Avatars 000404528088 29nwi3 original

t3n Podcast – Das wöchentliche Update für digitale Pioniere

Im t3n Podcast diskutieren die t3n-Chefredakteure Luca Caracciolo und Stephan Dörner mit prominenten Gästen über die spannendsten digitalen Themen unserer Zeit. Ob innovative Führungskonzepte, die Digitalisierung der Gesellschaft, smarte Gadgets, neue Mobilität oder Zukunftstechnologien. Das Update für digitale Pioniere – jede Woche neu!

Alle Folgen

  • 01.06.2020
    6 MB
    06:27
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    t3n Wochenbriefing: Das Cookie ist tot, macOS Catalina, Hinter den Kulissen von Rocket Beans TV

    Jeden Montagmorgen berichtet die t3n-Redaktion über fünf Dinge, die zum Wochenstart wichtig sind. Diesmal geht es unter anderem um einen launischen US-Präsidenten, ein BGH-Urteil, Rocket Beans TV und und ein finnisches Konzept zum Meistern von Schwierigkeiten.

    Die News zum Nachlesen:

    1. Wie Rumpelstilzchen Trump sein eigenes Spielzeug kaputtmachen will: https://t3n.de/news/trump-twitter-1285906/

    2. BGH-Urteil: Das Cookie ist tot, seht es endlich ein!: https://t3n.de/news/bgh-urteil-cookie-tot-seht-ein-1285293/

    3. Verzögerungen by Design: Warum macOS Catalina so langsam ist: https://t3n.de/news/verzoegerungen-design-macos-1283743/

    4. Etienne Gardé: Wie es hinter den Kulissen von Rocket Beans TV aussieht: https://t3n.de/news/etienne-garde-kulissen-rocket-tv-1284792/

    5. Praxistipps zum Wochenstart: Sisu – mit diesem finnischen Konzept meisterst du Schwierigkeiten: https://t3n.de/news/sisu-diesem-finnischen-konzept-1274235/

    ...mehr
  • 28.05.2020
    67 MB
    01:09:52
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Etienne Gardé: Wie es hinter den Kulissen von Rocket Beans TV aussieht

    Als MTV-Eigner Viacom dem Computerspiele-TV-Sender Game One 2014 den Saft abdreht, will ein Moderatoren-Team des Senders sich mit dem plötzlichen Aus nicht abfinden. Mittels Crowdfunding gelingt ihnen damals die Gründung des ersten deutschen Live-Internet-Senders mit 24-Stunden-Programm: Rocket Beans TV.

    Im Gespräch mit t3n.de-Chefredakteur Stephan Dörner spricht Mitgründer, Geschäftsführer und Moderator des Senders, Etienne Gardé, über die Entstehungsgeschichte, Erfahrungen, Erfolge und Misserfolge des Senders – und auch darüber, was seine Lieblings-Podcasts und Videospiele sind.

    ...mehr
  • 28.05.2020
    6 MB
    05:12
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Cohns fabelhafte digitale Welt oder: Amazon und die Grundrechenarten, ein Trauerspiel

    Woher hat der Online-Marktplatz eigentlich die Lizenz zum Ruinieren? Deutsche Onlinehändler von Amazon verlieren ihre Existenz mit einem Kommastrich. Brauchen wir für künstliche Intelligenz bald auch ein Abitur?

    ...mehr
  • 25.05.2020
    5 MB
    05:36
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    t3n Wochenbriefing: Android ohne Google, iOS 13.5, Million-Miles-Akku

    Jeden Montagmorgen berichtet die t3n.de-Redaktion über fünf Dinge, die zum Wochenstart wichtig sind. Zusätzlich zu unserem Newsletter starten wir ab dieser Woche unser t3n Wochenbriefing auch als Podcast. Diesmal geht es unter anderem um Huaweis eigenes Ökosystem, iOS 14, Bill Gates‘ Buchempfehlungen und einen Million-Miles-Akku.

    Die News zum Nachlesen:

    1. Android ohne Google: So gut oder schlecht funktioniert Huaweis eigenes Ökosystem: https://t3n.de/news/huawei-android-ohne-google-gut-schlecht-1279166/

    2. iOS 13.5 mit Contact-Tracing-API ist offiziell, das bringt iOS 14: https://t3n.de/news/ios-14-neue-funktionen-features-ipad-iphone-1261212/

    3. Bill Gates empfiehlt eines der besten Business-Bücher, das er je gelesen hat: https://t3n.de/news/bill-gates-empfiehlt-bestes-business-buch-1282018/

    4. Nach Tesla-Bericht: Auch GM will Million-Miles-Akku bald fertig haben: https://t3n.de/news/tesla-bericht-gm-bald-fertig-1282564/

    5. Praxistipps zum Wochenstart: Statt mehr Geld – 10 beliebte Alternativen zur Gehaltserhöhung: https://t3n.de/news/alternativen-gehaltserhoehung-steuerfrei-sozialabgabenfrei-arbeitgeber-1158679/

    ...mehr
  • 22.05.2020
    60 MB
    01:02:57
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Digitalisierung der Schulen: Wo ist die Cloud?

    Als Mitte März Deutschland wegen der Corona-Pandemie vorrübergehend geschlossen wurden, konnte vielen Unternehmen ins Homeoffice ausweichen. Wer nicht darauf vorbereitet war schaffte dann neue Rechner an, baute VPN-Verbindungen auf und richtete Meetings per Zoom ein.

    Viel schwieriger als bei vielen Unternehmen, die im besten Fall sowieso schon an der eigenen Digitalisierung arbeiten, war es aber in Deutschlands rund 40.000 Schulen.

    Obwohl das Thema Digitalisierung in Schulen schon seit rund 20 Jahren diskutiert wird, ist in vielen Bereichen wenig oder gar nichts passiert: In vielen Schulen werden immer noch Arbeitsblätter ausgeteilt, an Tafeln und in Klassenbücher geschrieben, und die Smartphones ausgeschaltet, als hätte es die Digitalisierung nie gegeben. (Mal ganz abgesehen von der inhaltlichen Außeinandersetzung mit der Digitalisierung.)

    Zwar gibt es längst digitale Schulsysteme und Schulclouds von privaten Anbietern – und sogar eine staatliche geförderte open-source Cloud. Aber längst nicht alle Schulen haben den Unterricht schon in die Wolke verlagert.

    Als die Schulen wegen Corona schließen mussten, begann daher für viele der 11 Millionen Schüler in Deutschland das große Basteln: Arbeitsblätter wurden als PDF per Email verschickt, manche Lehrerinnen unterrichteten über Zoom, andere über Microsoft Teams, manche Klassen trafen sich auf der Gaming-Plattform Discord für Präsentationen.

    In unserem Podcast fragen wir Manuel Höferlin, den Vorsitzenden des Ausschuss Digitale Agenda im Bundestag: Wieso hat die Politik das Thema Digitalisierung in Schulen so schleifen lassen?

    Außerdem sprechen wir mir  Professor Christoph Meinel, dem Chef der staatlich geförderten (open-source) HPI-Schulcloud und fragen nach: Was hätte passieren müssen, damit schon zu Beginn der Krise alle Schulen auf der Schulcloud gewesen wären? Und wie bringt man plötzlich 3000 neue Schulen ins System?

    Der heutige Podcast wird gesponsert von Clark Germany. Clark ist ein digitaler Versicherungsmanager, der dir dabei hilft, all deine Versicherungen im Blick zu behalten – jederzeit und ganz ohne Papierkram. https://www.clark.de/

    ...mehr
  • 18.05.2020
    11 MB
    09:15
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Cohns fabelhafte digitale Welt oder: Lügen haben kurze Beine

    „Lügen haben kurze Beine“, ein mütterlicher Lieblingsmerksatz, wenn sie mich, bei einer Lüge ertappt, an den Ohren zog. Einer von jenen elterlichen Glückskeksweisheiten, die unreflektiert und ohne Faktencheck über Generationen vererbt werden und die den steinigen Weg unserer Kindheit mit sinnbefreiten Totschlagargumenten pflasterten. Kurze Beine? Mir doch egal! Seit es Photoshop und Co. gibt, muss auch die Lüge nicht mehr unter ihrem Aussehen leiden. Lange Beine? Schöner als jene des aktuellen It-Girls? Wirklich kein Ding! Und für die Lüge ist eine solche Lüge nun schon dreimal kein Problem.

    ...mehr
  • 15.05.2020
    39 MB
    40:57
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Verschwörungstheorien, soziale Medien und Influencer: Eine toxische Kombination?

    Verschwörungstheorien werden dieser Tage massenhaft im Netz kommentiert und geteilt. Einige Influencer nutzen ihre Reichweite, um krude Verschwörungserzählungen zu verbreiten und dazu aufzurufen, auf die Straße zu gehen. Am vergangenen Wochenende waren z.T. mehrere tausend Menschen diesen Aufrufen  auf sogenannten Hygiene-Demos gefolgt.

    Besonders beliebt sind aktuell Erzählungen, die im Rahmen der Corona-Pandemie den Microsoft-Gründer Bill Gates in den Mittelpunkt rücken. Dabei wird Gates in diversen kruden Erzählungen als großer Strippenzieher im Hintergrund dargestellt, der eine Art Gesundheitsdiktatur errichten will. Da heißt es zum Beispiel, er habe etwas mit der angeblichen Erschaffung des Sars-CoV-2-Virus in einem Labor zu tun oder er wolle Menschen Mikrochips zur Überwachungen unter die Haut pflanzen.

    Woher kommen diese Verschwörungstheorien? Worin unterscheiden sie sich? Was treibt Menschen an, die an sie glauben? Und welche Rolle spielen soziale Medien bei ihrer Verbreitung? Print-Chefredakteur Luca Caracciolo hat dazu mit Katharina Nocun gesprochen, die gemeinsam mit Pia Lamberty das Buch „Fake Facts – Wie Verschwörungstheorien unser Denken bestimmen” geschrieben hat, das jetzt erscheint.

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Dieser Podcast wird gesponsert von sevDesk. sevDesk ist eine Software, mit der die Buchhaltung GoBD-konform online und von überall erledigt werden kann. https://sevdesk.de/t3n100

    ...mehr
  • 08.05.2020
    40 MB
    41:56
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Bundes-Chef-Innovator Rafael Laguna: „Eigentlich wollte ich das Agentur für Neuland nennen“

    Seit Juli 2019 ist Rafael Laguna de la Vera Grüdungsdirektor der Bundesagentur für Sprunginnovationen (SprinD), seit  kurzem ist er von seinem Job als CEO der Open-Source-Firma Open-Xchange zurückgetreten und konzentriert sich ganz auf die Förderung dirsruptiver Technologien in Deutschland.

    Wie kam es zu dem ungewöhnlichen Namen, braucht es wirklich eine Bundesagentur für Innovationen und warum könnten Analogcomputer die nächste große Innovation aus Deutschland werden? Über all das spricht t3n.de-Chefredakteur Stephan Dörner mit Rafael Laguna de la Vera im Podcast.

    Der Open-Source-Vordenker spricht auch über seine persönliche Haltung zu Technologien, warum er als Pazifist keine militärischen Projekte fördern wird und wie die deutsche Bürokratie eigentlich von innen aussieht.

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird gesponsert von Clark Germany. Clark ist ein digitaler Versicherungsmanager, der dir dabei hilft, all deine Versicherungen im Blick zu behalten – jederzeit und ganz ohne Papierkram. https://www.clark.de

    ...mehr
  • 01.05.2020
    24 MB
    25:22
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Die Startup-Szene in der Krise – So hart trifft Corona Jungunternehmen

    Wie starkt trifft die Corona-Pandemie die Startup-Szene? Und hat das auch Auswirkungen auf die deutsche Investmentlandschaft? Im t3n-Podcast sprechen wir darüber, wie stark Jungunternehmen aktuell um ihre Existenz bangen – und wo es vielleicht noch Hoffnung gibt.

    Dazu spricht Stephan Dörner, Chefredakteur von t3n.de, mit Vicky Bargel, Redakteurin im Startup-Ressort bei t3n. Im Interview berichtet Vicky von ihren Recherchen der letzten Zeit und erzählt, welche Startups es gerade besonders schwer haben. Ein großes Problem ist nämlich: Die meisten jungen Unternehmen haben noch überhaupt keine finanziellen Rücklagen, Umsatzeinbußen lassen sich nur schwer abfangen. Erschwerend kommt hinzu: Der Großteil der Unterstützungsangebote und kurzfristigen Kredite ist für Startups unzugänglich, schließlich gelten sie zumeist als noch nicht "bankable".

    Auf umfassende staatliche Unterstützung musste die Szene bis jetzt warten. Nun wurde vom Bundesfinanzministerium  bekanntgegeben, dass ein zwei-Milliarden-Euro-Maßnahmenpaket für Startups steht – allerdings erst nachdem diese Podcast-Folge aufgenommen wurde. Bleibt also zu hoffen, dass das beschlossene Maßnahmenpaket zumindest einigen Startups durch die Krise helfen wird. Doch wie der Podcast zeigen wird: Verlässliche Prognosen lassen sich aktuell nur schlecht stellen.

    Dieser Podcast wird gesponsert von sevDesk. sevDesk ist eine Software, mit der die Buchhaltung GoBD-konform online und von überall erledigt werden kann. Dieser Podcast wird gesponsert von sevDesk. sevDesk ist eine Software, mit der die Buchhaltung GoBD-konform online und von überall erledigt werden kann. https://sevdesk.de/t3n100

    ...mehr
  • 27.04.2020
    10 MB
    08:36
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Cohns fabelhafte digitale Welt oder: Lügen haben viele Freunde

    Seit der letzten Messung soll Donald Trump laut Jeff Bezos’ Hauspostille Washington Post 1.759 Mal gelogen haben. Aber wer entscheidet denn, was wirklich wahr ist? Ach, und welche Rolle spielt darin die Tatsache, dass Bezos dank Corona gerade zum reichsten Mann der Welt geworden ist?

    ...mehr
  • 24.04.2020
    49 MB
    51:54
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Facebook-Deutschland-Chef: „Wir wollen Firmen 100 Millionen Dollar unterstützen“

    Wie betrifft die Coronakrise Facebook? Wie hat sich das Nutzerverhalten geändert? Sind die Marketing-Ausgaben eingebrochen? Über all diese Fragen spricht t3n.de-Chefredakteur Stephan Dörner im t3n Podcast mit Tino Krause, Deutschland-Chef des Social-Media-Konzerns.

    Krause erklärt, wie Facebook die eigenen Kunden – vor allem kleinere und mittelgroße Unternehmen – in der Coronakrise unterstützen will und wie der Konzern die Verbreitung von Falschinformationen über Whatsapp verhindern will. Auch die Frage, warum es bei Facebook immer wieder Scam-Werbung gibt und welche Schlüsse das soziale Netzwerk um den Skandal rund um Cambridge Analytica gezogen hat, werden thematisiert.

    ...mehr
  • 20.04.2020
    10 MB
    08:53
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Cohns fabelhafte digitale Welt: „Wer dauernd lügt, dem glaubt man gern …“

    Seit seinem Amtsantritt hat Donald Trump laut Jeff Bezos’ Hauspostille Washington Post nicht weniger als 16.241 Mal gelogen! Mit einer maximalen Lügenauswurfrate von 139 pro Tag. Leider ist es noch nie untersucht worden, um wie viel Prozent er damit die üblichen Verdächtigen übertrumpt.

    ...mehr
  • 17.04.2020
    89 MB
    01:33:14
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Michael Seemann aka Mspro: Welche Rolle spielen Plattformen in der Coronakrise?

    Michael Seeman, im Netz auch als Mspro bekannt, beschäftigt sich mit der Macht von Tech-Plattformen. Im Podcast spricht t3n.de-Chefredakteur Stephan Dörner mit ihm über die Frage, ob Apps in der Corona-Krise helfen können und wie die großen Tech-Plattformen unser Wirtschaftssystem verändern.

    Wer hat in der Ära der Tech-Plattformen die Macht? Diejenigen, die Rechte an immateriellen Gütern wie Musik und Filmen haben oder diejenigen, die den Zugang zu den Nutzerinnen und Nutzern haben? Wie haben sich die Machtverhältnisse hier in den vergangenen Jahren verschoben?

    Seemann erklärt außerdem die verschiedenen Ansätze der datenschutzfreundlichen Tracing-Apps in der Coronakrise und wie sich Twitter verändert hat, seit sich Anfang 2007 bei der Plattform angemeldet hat.

    ...mehr
  • 10.04.2020
    18 MB
    18:48
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    „Die Bürger wollen mehr Datenschutz“ – auch bei Corona-Apps

    Mit den Maßnahmen gegen Corona wurden Grundrechte in Deutschland so stark eingeschränkt, wie noch nie in der Geschichte der Bundesrepublik: Menschen dürfen sich nicht in Gruppen mehr treffen, nicht mehr demonstrieren und sich nicht mehr bewegen, wie sie wollen.

    Auch die Rechte auf Privatsphäre und Datenschutz sind weltweit unter Druck gekommen: gleich zu Anfang der Krise wollte Gesundheitsminister Jens Spahn Standortdaten von Handys für den Kampf gegen Corona abgreifen. Der Vorschlag wurde abgeblockt – auch weil die Handy-Standortdaten nicht taugen, um Infektionsketten zurückzuverfolgen „Bisher fehlt jeder Nachweis, dass die individuellen Standortdaten der Mobilfunkanbieter einen Beitrag leisten könnten, Kontaktpersonen zu ermitteln, dafür sind diese viel zu ungenau,“ mahnte Ulrich Kelber schon im März.

    In Deutschland gibt es bisher zwei große Initiativen, dem Corona-Virus mit Daten der Bürger zu bekämpfen: Mitte der Woche veröffentlichte das Robert-Koch-Institut eine App namens „Datenspende“, mit der Menschen dem Institut Daten von ihren Apple Watches und Fitnestrackern zur Verfügung stellen können. Währenddessen arbeitet eine Gruppe um den IT-Gründer Chris Boos daran, die europäische Plattform Pepp-PT zum sogenannten Contact-Tracing via Bluetooth aufzubauen.

    Im Gespräch mit t3n-Reporter Jan Vollmer erklärt Datenschützer Ulrich Kelber, warum ihm der Name der App Datenspende nicht gefällt – und warum der Datenschutz in Deutschland die Corona-Krise verhältnismäßig gut zu überstehen scheint.

    ...mehr
  • 09.04.2020
    31 MB
    32:35
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Homeoffice: Worin liegt die größte Herausforderung für Führungskräfte?

    Was sollte man bei virtuellen Meetings beachten? Und wie sorgt man für gelungenes Teambuilding im Home Office? Diese und weitere Fragen stellt Stephan Dörner, Chefredakteur von t3n.de, dem Karriere-Redakteur Andreas Weck und der Startup-Redakteurin Vicky Bargel. Die beiden haben einen Guide rund um Leadership aus dem Homeoffice geschrieben und dafür nicht nur mit einigen Experten gesprochen sondern sich auch Tipps von Unternehmern aus der Praxis geben lassen.

    Worauf kommt es bei Leadership aus dem Homeoffice wirklich an? Wie legt man am besten Kennzahlen fest? Und welche Kommunikations-Regeln gelten bei der Arbeit remote? Das verrät euch der t3n Podcast über Führung aus dem Homeoffice – aufgenommen aus dem Homeoffice.

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird gesponsert von den o2 Free Tarifen, die speziell und exklusiv für Selbstständige erhältlich sind. Warum sich das gleich doppelt lohnt? o2 bietet allen Unternehmern doppeltes Datenvolumen! Jetzt informieren unter http://o2.de/selbststaendige

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird gesponsert von oncampus. Oncampus ist ein E-Learning-Service-Provider, der unter anderem berufsbegleitende Studiengänge und Online-Weiterbildungen anbietet. https://www.oncampus.de

    ...mehr
  • 03.04.2020
    39 MB
    40:51
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Cloud-Gaming im Spielealltag: Was können Google Stadia, Shadow und Konsorten?

    Ende 2019 launchte Google seinen Cloud-Gaming-Dienst Stadia. Für einen monatlich Abo-Preis kann man den Dienst nutzen, um auch grafisch aufwendige Spiele auf einem eigenen Gerät zu zocken – selbst wenn dessen Hardware eigentlich zu schwach ist. Dafür läuft das jeweilige Spiel auf Server-Hardware in Google-Rechenzentren, also in der Cloud, von wo ein Videofeed an das eigene Gerät gestreamt wird. Eingaben am Controller, um das Spiel zu steuern, werden wiederum zum bei Google laufenden Game übertragen – und so weiter.

    So spart man sich eine teure Spielekonsole oder die Anschaffung eines leistungsstarken Gaming-Rechners und kann mit einem Google Chromecast am Fernseher oder sogar auf ausgewählten Smartphones zocken. Bei Stadia zahlt man dafür jedoch neben dem monatlichen Abo-Preis auch noch einmal für jedes Spiel einzeln – selbst wenn man es auf anderer Plattform schon besitzt. Zukünftig will Google zumindest auch ein kostenloses Stadia-Abo anbieten.

    t3n-Print-Chefredakteur Luca Caracciolo spricht mit Software-Redakteur und passioniertem Gamer Julius Beineke darüber, wie sein Spiel- und Twitch-Alltag mit einem Shadow-PC aussieht, wie sich Google Stadia in der Praxis mit wackligem WLAN schlägt und wie die Zukunft des Cloud-Gamings aussehen mag.

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird gesponsert von den o2-Free-Tarifen, die speziell und exklusiv für Selbstständige erhältlich sind. Warum sich das gleich doppelt lohnt? o2 bietet allen Unternehmern doppeltes Datenvolumen! Jetzt informieren unter www.o2.de/selbststaendige

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): er heutige Podcast wird gesponsert von Ionos by 1&1, der Marke für Mail, Domain und Website. Ob E-Mail, Homepage-Baukasten oder Hosting – Ionos glänzt mit ausgezeichnetem Service und Beratung. Jetzt informieren unter www.ionos.de

    ...mehr
  • 27.03.2020
    47 MB
    49:33
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Sawsan Chebli, wie hältst du den ganzen Hass aus?

    „Inzwischen ist es egal, was ich mache. Allein dass es mich gibt, passt einigen nicht”, hat Chebli in einem Zeit-Portrait mal gesagt. Und das spürt sie tagtäglich, wenn sie auf Twitter gegen Sexismus, Rassismus und jegliche Art von Diskrimierung Stellung bezieht. Im Netz ist sie mit einem Ausmaß an Hass und Hetze konfrontiert, das nur schwer erträglich ist. Auch Morddrohungen hat sie bereits erhalten. Trotzdem – oder gerade deshalb – will Chebli nicht aufgeben. Im Gegenteil: „Mir macht eine stille Mehrheit viel mehr Sorgen, als Morddrohungen”, sagt Chebli im Podcast.

    Die 1978 geborene Chebli ist das Kind palästinensischer Flüchtlinge und mit 12 Geschwistern aufgewachsen. Bis 1993 war sie staatenlos. 2001 trat sie in die SPD ein. Heute ist Chebli Bevollmächtigte des Landes Berlin beim Bund und Staatssekretärin für Bürgerschaftliches Engagement und Internationales. Von 2010 bis 2014 war sie Grundsatzreferentin für interkulturelle Angelegenheiten in der Berliner Senatsverwaltung für Inneres und Sport, von 2014 bis 2016 stellvertretende Sprecherin des Auswärtigen Amts.

    Im Gespräch mit Print-Chefredakteur Luca Caracciolo erzählt die SPD-Politikerin, wie sie den Hass in den sozialen Medien erlebt, im Alltag damit umgeht und trotz allem an Twitter als Kommunikationsmedium festhält. Warum sie glaubt, dass Hass und Hetze eine Gefahr für unsere Demokratie sind und worauf sie ihre Hoffnung setzt. Und sie erklärt, warum sie auf Instagram und anderen Social-Media-Plattformen nicht aktiv ist.

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird gesponsert von den o2-Free-Tarifen, die speziell und exklusiv für Selbstständige erhältlich sind. Warum sich das gleich doppelt lohnt? o2 bietet allen Unternehmern doppeltes Datenvolumen! Jetzt informieren unter o2.de/selbststaendige

    ...mehr
  • 24.03.2020
    7 MB
    08:09
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Cohns Fabelhafte Digitale Welt: Eine gekonnte staatliche Kabarettnummer?

    Unsere Zukunft ist digital …! Unsere Zukunft ist rosig …!?? Oder: „Nur weil die Amis den Deutschen die Enigma abgejagt haben, heißt das noch lange nicht, dass beide deshalb in Friedenszeiten gemeinsam die Welt beklauen müssen.“

    Was unsere fabelhafte digitale Welt sonst noch an Überraschungen für William Cohn bereithält, lest ihr auf www.t3n.de

    ...mehr
  • 20.03.2020
    39 MB
    40:45
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Corona und Psychologie: Wie umgehen mit der Isolation im Home Office?

    Der Ad-hoc-Umzug ins Homeoffice ist für viele Unternehmen und Mitarbeiter eine Herausforderung. Denn angesichts der Coronakrise erfolgt der Wechsel in die eigenen vier Wände nicht freiwillig, sondern unter Zwang. Anstatt einer geregelten Homeoffice-Regelung werden so Fakten geschaffen, auf die etliche Unternehmen nicht vorbereitet sind.

    Unabhängig von der nötigen Infrastruktur für Remote-Arbeit wie Software und angepasste Arbeitsprozesse spielt deshalb auch die Psychologie eine wichtige Rolle. Wie umgehen mit der plötzlichen Isolation im eigenen Zuhause? Was kann jeder Einzelne tun, um sich nicht einsam zu fühlen und abgekapselt von den Kollegen? Was lässt sich ohne viel Aufwand praktisch realisieren?

    Print-Chefredakteur Luca Caracciolo spricht mit der Psychologin Nicole Wronski darüber. Wronski ist für die New-Work-Agentur Blackboat tätig und berät Unternehmen zu neuen Führungs- und Arbeitsmodellen. Sie erzählt im Podcast von ihren Erfahrungen mit Kunden, welche Schwierigkeiten sich bei der Einführung von Homeoffice oftmals ergeben und mit welchen emotionalen Herausforderungen Mitarbeiter jetzt konfrontiert sind.

    Tipp: Blackboat hat einen „Corona Situation Room“ eingerichtet, in dem es um Auswirkungen des Coronavirus auf Arbeit und Wirtschaft geht. Jeden Tag senden Christoph Magnussen und Michael Trautmann (die beiden Hosts des Podcasts „On The Way to New Work”) live mit vielen Gästen und Experten: csrlive.blackboat.com

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird gesponsert von Ionos by 1&1, der Marke für Mail, Domain und Website. Ob E-Mail, Homepage-Baukasten oder Hosting – Ionos glänzt mit ausgezeichnetem Service und Beratung. Jetzt informieren unter ionos.de

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird gesponsert von den o2 Free Tarifen, die speziell und exklusiv für Selbstständige erhältlich sind. Warum sich das gleich doppelt lohnt? o2 bietet allen Unternehmern doppeltes Datenvolumen! Jetzt informieren unter o2.de/selbststaendige

    ...mehr
  • 13.03.2020
    4 MB
    04:57
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Cohns fabelhafte digitale Welt: Bitcoins im Sparstrumpf unter der Matratze?

    Unsere Zukunft ist digital …! Unsere Zukunft ist rosig …!?? Oder: „Bitcoins oder der Untergang des Abendlandes?“

    Was unsere fabelhafte digitale Welt sonst noch an Überraschungen für William Cohn bereithält, lest ihr auf www.t3n.de

    ...mehr
  • 06.03.2020
    78 MB
    01:21:34
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Minimalismus – Was brauche ich wirklich?

    Wenn ich alles weglasse, was bleibt dann eigentlich? Minimalismus als Lebensstil liegt nicht nur im Trend, sondern eröffnet auch einen neuen Blick auf den Alltag und den Konsum. Im Podcast sprechen wir über Menschen, die ihre Wohnungen leerräumen und ihr Leben auf das eindampfen, was wirklich zählt.

    Anton Weste, Redakteur bei t3n, begrüßt dazu zwei Gäste am Mikrofon. Jasmin Mittag ist Künstlerin und Aktivistin aus Hannover, die in ihrem Projekt „100 Tage – 100 Dinge“ alle Gegenstände aus ihrem Alltag in den Keller packte und jeden Tag nur einen Gegenstand wieder hervorholte. Im Fotoprojekt „The One Thing“ lichtete sie Menschen aus aller Welt mit dem Ding ab, das ihnen am wichtigsten ist. Svenja Weiß vom Content-Creation-Team bei t3n bekommt von Gästen hin und wieder zu hören, dass es in ihrer Wohnung ja so hallt. Sie erzählt aus ihrem seit Jahren gelebten Minimalismus.

    „Minimalismus als Lebensstil hat ein unglaublich hohes Potenzial, uns alle zu inspirieren, das beste aus unserem Leben zu machen, indem wir uns auf für uns Wesentliches konzentrieren“, sagt Jasmin Mittag. Für alle, die es mal ausprobieren wollen, gibt es Tipps zum Anfangen und ein paar Faustregeln.

    ...mehr
  • 28.02.2020
    55 MB
    58:11
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Was die Bundesregierung für Startups tut: Startup-Beauftragter des BMWi Thomas Jarzombek im Gespräch

    Thomas Jarzombek ist im Bundeswirtschaftsministerium unter anderem für Startups und Digitalisierung zuständig. Im t3n Podcast spricht er mit t3n-Chefredakteur Stephan Dörner unter anderem über die Frage, was sich bei der Beseitigung von steuerlichen Nachteilen bei der Mitarbeiterbeteiligung in Startups tut, die Fördertöpfe der Bundesregierung für Startups und warum er Straßenbahnen für eine veraltete Technologie hält.

    Außerdem berichtet Jarzombek, wie es ihm als Gründer einer IT-Firma ergangen ist und über seine ernüchternden Erfahrungen, Wagniskapital für ein Startup in Deutschland einzusammeln.

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird gesponsert von den o2 Free Tarifen, die speziell und exklusiv für Selbstständige erhältlich sind. Warum sich das gleich doppelt lohnt? o2 bietet allen Unternehmern doppeltes Datenvolumen! Jetzt informieren unter http://o2.de/selbststaendige

    ...mehr
  • 21.02.2020
    100 MB
    01:44:41
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Teresa Bücker, warum sollten wir alle weniger arbeiten?

    Wenn man mit Teresa Bücker über Feminismus spricht, dann landet man schnell bei den ganz großen Fragen: „Ist es radikal, bis 80 zu arbeiten, alle Väter in Elternzeit zu schicken, sämtliche Care-Arbeit selbst zu erledigen?” Fragen, die sie auch im Rahmen ihrer SZ-Kolumne „Freie Radikale” aufmerksamkeitsstark diskutiert. Die 36-Jährige trifft dabei immer einen Ton, der nicht anklagt, aber zum Denken anregt. Erst kürzlich hat sie in einem Vortrag von Feminismus als „(...) Denk-Technik. Als Träumen (...)” gesprochen: „Lassen Sie sich nicht davon eingrenzen, was jetzt machbar ist. Progressive Politik bedeutet, in Bewegung zu bleiben.”

    Bücker ist als Journalistin mehrfach ausgezeichnet worden, zuletzt vom Medium Magazin als Kulturjournalisten des Jahres. Bis Mitte vergangenen Jahres war sie Chefredakteurin des feministischen Online-Magazins Edition F. Als leidenschaftliche Twitterin mit über 60.000 Follower ist Bücker eine der reichweitenstärksten Journalistinnen in Deutschland.

    Gemeinsam mit den beiden t3n-Chefredakteuren Luca Caracciolo und Stephan Dörner spricht Bücker über Diversität in Redaktionen, was sie unter einer alternativen Zeitpolitik versteht und wie Care-Arbeit neu gedacht werden könnte. Dabei erzählt sie auch, wie die Diskussionsanstöße in ihren Texten immer wieder mit ihrem Alltag als Mutter und Partnerin aufeinanderprallen: „Ambivalenzen, die man auch mal aushalten muss”, sagt sie.

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird gesponsert von IONOS by 1&1, der Marke für Mail, Domain und Website. Ob E-Mail, Homepage-Baukasten oder Hosting – Ionos glänzt mit ausgezeichnetem Service und Beratung. Jetzt informieren unter https://www.ionos.de/

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird gesponsert von Easyjet Plus. Als geschäftlich Vielreisender sparst du mit der Easyjet-Plus-Mitgliedschaft Zeit und Geld – ob Speedy Boarding, Fast-Track-Kontrollen oder Sitzplatzreservierungen. Jetzt informieren unter http://www.easyjet.com/de/business

    ...mehr
  • 18.02.2020
    5 MB
    05:15
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Cohns fabelhafte digitale Welt: Ist Big Data already watching you?

    Er ist Sprecher, Schauspieler, Synchronsprecher und Sänger – und seit neuestem auch die Stimme eines neuen Podcast-Formats bei t3n: William Cohn kommentiert und kritisiert ab sofort in seiner „fabelhaften digitalen Welt” die Absurditäten des digitalen Lebens.

    William Cohn ist vor allem für zwei Dinge bekannt: Seine außergewöhnlichen Pullover für die ihn die Leser von GQ zum 64. best dressed Man der Welt machten, und seine sonor-bassige Sprechstimme. Letztere bringt der geheime Star des „Neo Magazin Royale” jetzt auch in einem neuen t3n Podcast zum Klingen. Scharfsinnig und lakonisch kommentiert er darin die kleinen Absurditäten des digitalen Alltags – von unheimlichen Algorithmen über unverständliche Anleitungen bis hin zu diabolischen Navigationsgeräten.

    William Cohn spricht seine regelmäßig auf t3n.de erscheinende Kolumne „Cohns fabelhafte digitale Welt” jetzt auch in drei- bis sechsminütigen Podcast-Folgen mit gewohnt sonor-bassiger Stimme ein.  Die Folgen können über den normalen Feed des t3n Podcasts auf allen gängigen Apps abonniert werden.

    ...mehr
  • 14.02.2020
    39 MB
    41:33
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Politik in Games: Wie politisch sind Computerspiele?

    „Siehe zu, wie eine Regierungsstilllegung wirklich aussieht” – mit diesen Worten bewarb Ubisoft im vergangenen Jahr die spielbare Beta für ihren Online-Shooter „The Division 2". Der Werbesatz nahm ganz offensichtlich Bezug auf den Government Shutdown in den USA Anfang 2019. Nur einige Monate später meldete sich der Lead Designer des Titels Terry Spier mit der Aussage zu Wort, dass das Spiel keine politischen Statements machen wolle. Das ist nur ein Beispiel für eine Diskussion in der Computerspielbranche, die immer wieder aufkommt: Inwiefern sind Computerspiele politisch?

    Print-Chefredakteur Luca Caracciolo spricht mit dem Journalisten, Games-Experten und Herausgeber des Indie-Gaming-Magazins „WASD” Christian Schiffer über die verschiedenen Dimensionen dieser Debatte. Warum bestreiten Computerspiel-Publisher so oft, dass ihre Spiele politisch sind? Wie vermitteln Computerspiele diese Inhalte über die spezifischen Eigenschaften des Mediums? Welche Rolle spielen zum Beispiel spezielle Spielmechaniken?

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird gesponsert von About You, dem am schnellsten wachsenden E-Commerce-Unternehmen Europas mit Hauptsitz in Hamburg. Entwickler aus 40 verschiedenen Nationen arbeiten nach dem preisgekrönten Organisationsmodell Move daran, das beste Produkt auf dem Markt zu entwickeln. Interessiert? http://aboutyou.com/join

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird gesponsert von easyJet Plus. Als geschäftlich Vielreisender sparst du mit der easyJet Plus-Mitgliedschaft Zeit und Geld – ob Speedy Boarding, Fast-Track-Kontrollen oder Sitzplatzreservierungen. Jetzt informieren unter http://www.easyjet.com/de/business.

    ...mehr
  • 07.02.2020
    31 MB
    33:10
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Das kann ein Coding-Bootcamp leisten – laut Gründerin Dalia Das

    Coding-Bootcamps haben in den USA seit den 2010ern eine herausragende Entwicklung hingelegt. Und auch im Rest der Welt sprießen sie wie Pilze aus dem Boden. Grund dafür ist, der nicht nur anhaltende, sondern sich stetig verstärkende IT-Fachkräftemangel. Hierzulande sprechen Experten bereits von unbesetzten Stellen im sechststelligen Bereich – sowohl Startups als auch Agenturen und Konzerne suchen händeringend nach Programmierern und Programmiererinnen sowie IT-Beratern und Netzwerktechnikern. Somit haben sich auch in Deutschland in den letzten Jahren diverse Coding-Bootcamps wie die Career Foundry oder das Digital Career Institute gegründet. Außerdem populär: Neue Fische aus Hamburg. Die Gründerin Dalia Das hat sich im Rahmen des t3n-Podcast unseren Fragen zum Thema gestellt.

    Dazu zählen: Warum braucht es Coding-Bootcamps? Wie hochwertig sind die gelehrten Inhalte? Wer ist besonders geeignet, die doch recht intensiven Kurse zu bestehen? Und was dürfen Absolventen anschließend im Arbeitsalltag erwarten? Das sind nur einige der Fragen, denen sich Dalia Das gestellt hat. Die Hamburgerin bezeichnet Coding Bootcamps als etablierten „dritten Weg“. Sie erklärt ausführlich wie das 2018 gegründete Unternehmen arbeitet und was Neue Fische von anderen Anbietern unterscheidet. Ein besonderes Augenmerk lag dabei auf die Webdeveloper-Ausbildung. Die Branche behauptet gerne, dass auch und gerade dieser Kurs keine fachlichen Vorkenntnisse voraussetze. Hard Skill seien unerheblich, heißt es vielerorts. Doch was ist da dran? Kann wirklich jeder Interessierte zum Webentwickler werden?

    ...mehr
  • 31.01.2020
    67 MB
    01:10:38
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Was 2020 für dein Social-Media-Marketing wichtig ist

    Was ist unverzichtbar für meine Social-Media-Strategie? Lohnt es sich, eine Facebook-Gruppe zu eröffnen. Was ändert sich, wenn Instagram keine Likes mehr anzeigt? Soll ich auf Tiktok setzen?

    Diese Fragen beantwortet Björn Tantau in unserer aktuellen Episode des t3n-Podcast. Der Social-Media-Experte ist als Speaker, Coach und Autor ein bekannter Name im Online-Marketing. Tantau erkundet seit vielen Jahren die Trends in der Social-Media-Arbeit und testet neue Ansätze.

    Social-Media-Management ist nichts, was einfach nebenbei als weiterer Kanal erledigt wird: Sichtbarkeit, Likes, Engagement steigen nur mit einer gut geplanten und konsequenten Content-Strategie. Messenger-Marketing wird immer wichtiger, aber es wird sich nur bewähren, wer Kundenanliegen schnell und kompetent behandelt.

    Im Gespräch mit Luca Bierwirth, Social Media Manager bei t3n, und Anton Weste, Redakteur bei t3n, erklärt Björn Tantau die aktuellen Herausforderungen für die Community-Arbeit auf Facebook, Instagram und anderen sozialen Netzwerken.

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird gesponsert von About You, dem am schnellsten wachsenden E-Commerce-Unternehmen Europas mit Hauptsitz in Hamburg. Entwickler aus 40 verschiedenen Nationen arbeiten nach dem preisgekrönten Organisationsmodell MOVE daran, das beste Produkt auf dem Markt zu entwickeln. Interessiert? aboutyou.com/join

    ...mehr
  • 24.01.2020
    34 MB
    36:22
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Grüne Unternehmensführung: Ecosia-Gründer Christian Kroll im Gespräch

    Mit 16 Jahren hat sich Christian Kroll eigentlich eher für Aktien interessiert. Er studierte später BWL, baute eine einfaches Vergleichsportal für Aktien im Netz. Sein Weg als erfolgreicher Aktienhändler schien vorgezeichnet. Doch während seiner ausgedehnten Reisen, die ihn nach Nepal und Südamerika führten, begann er zunehmend über ökologische und klimatologische Zusammenhänge nachzudenken.

    2009 gründete er dann schließlich Ecosia. Das Unternehmen beschäftigt heute 50 Mitarbeiter und verzeichnet steigende Zugriffszahlen. Die Idee: Mit jeder Suchanfrage trägt der Nutzer zu den Baumpflanzaktionen bei, die Ecosia unterstützt. Weltweit sind es mittlerweile rund 20 – unter anderem in Europa, Afrika und Südamerika.

    Auf der DLD-Konferenz in München sprach Print-Chefredakteur Luca Caracciolo mit Kroll über seine Motivation, eine grüne Suchmaschine zu gründen, warum er 99 Prozent des Kapitals einer Stiftung überträgt und was er mit Ecosia in Zukunft noch vor hat.

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird gesponsert von Adverity. Adverity ist eine Marketing-Analyse-Plattform, die Werbetreibende dabei unterstützt, Daten zuverlässig zu gewinnen, zu harmonisieren und zu analysieren. https://t3n.me/adverity

    ...mehr
  • 17.01.2020
    53 MB
    56:02
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Matze Hielscher von „Hotel Matze” über erfolgreiche Podcasts und das Chefsein

    Sein Podcast ist eines der reichweitenstärksten Formate in Deutschland: In „Hotel Matze” spricht Matze Hielscher mit prominenten Gästen über Gott und die Welt. Der Podcast ist Teil des Online-Stadtmagazins „Mit Vergnügen”, das Hielscher gemeinsam mit Pierre Türkowsky 2010 gegründet hat. Mittlerweile gibt es neben der Berliner Seite auch Ableger für Hamburg, München und Köln.

    Im Gespräch mit Print-Chefredakteur Luca Caracciolo erzählt Hielscher von den Anfängen als Podcaster und als Gründer von „Mit Vergnügen”. Sie sprechen darüber, wie er als Chef tickt, wie er mit neuen Ideen umgeht und was er dafür tut, um bei all dem Alltagsstress zu entspannen. Anekdoten aus seinen Podcasts sind natürlich auch dabei. Und weil die Gesprächsatmosphäre der Episode so gemütlich war, kommt auch Caracciolo selbst ins Erzählen.

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird gesponsert von Adverity. Adverity ist eine Marketing-Analyse-Plattform, die Werbetreibende dabei unterstützt, Daten zuverlässig zu gewinnen, zu harmonisieren und zu analysieren. https://t3n.me/adverity

    ...mehr
  • 27.12.2019
    91 MB
    01:35:05
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Jahresrückblick 2019: Was die t3n-Redaktion am meisten bewegt hat

    Die wichtigsten Themen des Jahres im Rückblick: von Tiktok bis Rezo, von den E-Scootern bis zu Teslas Gigafactory bei Berlin.

    Artikel 13? Urheberrechtsreform? Axel Voss? Youtuber, die auf die Straße gehen? Da war doch was ... Wenn man auf ein Jahr in Tech-Nachrichten zurückschaut, hat man das Gefühl, die Welt dreht sich noch etwas schneller als ohnehin schon.

    Die t3n-Redakteure Sabrina Schadwinkel, Luca Caracciolo und Jan Vollmer haben sich deshalb noch einmal um das Mikrofon versammelt, um über die großen Ereignisse des letzten Jahres zu sprechen.

    In umgekehrter Chronologie haben wir dabei mit dem Social-Media-Thema des Herbst und Winters 2019 angefangen und über die App Tiktok gesprochen: Was musste alles passieren, damit t3n-Autor Enno Park schließlich schreibt: „Tiktok, tiktok, die Uhr ist abgelaufen. Löscht den Mist.“ Wie sich im Gespräch zeigt: eine Menge. Angefangen mit den geleakten Moderationsrichtlinien, der Frage der Zensur und warum die Hongkong-Proteste dort nicht auftauchen, bis hin zur eingeschränkten Reichweite für Menschen mit Behinderung, über die Netzpolitik Anfang Dezember berichtete.

    Natürlich kann man über Tiktok allein schon einen Podcast machen. Wir haben uns von dort aus zu der großen Huawei-5G-Frage vorgearbeitet und sind in den Tech-Sommer zurückgekehrt, in dem E-Roller auf die Straße kamen und das Berufsbild des Juicers entstand. Wir haben uns mit den Youtuber-Demonstrationen im Frühjahr gegen Artikel 13 beschäftigt und von dort irgendwie den Bogen zu Teslas neuer Gigafactory in Berlin gekriegt. Aber hört selbst.

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird von Porsche gesponsert. Mit dem Taycan hat der Premium-Sportwagenhersteller gerade ein rein elektrisches Modell auf den Markt gebracht. https://www.porsche.de/taycan

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird von sevDesk gesponsert. sevDesk ist ein cloud-basiertes Buchhaltungsprogramm für Selbstständige, kleine Unternehmen und Freiberufler. https://sevdesk.de/

    ...mehr
  • 20.12.2019
    46 MB
    48:28
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Dorothee Bär, haben deine Kabinettskollegen Digitalisierung endlich verstanden?

    Seit März 2018 ist Dorothee Bär Staatsministerin für Digitales im Bundeskanzleramt. Damit sitzt sie zwar im Zentrum der Macht, die Zuständigkeiten der wichtigsten Digitalisierungsprojekte wie digitale Infrastruktur oder Cybersecurity liegen aber bei den einzelnen Ministerin: Also etwa im Verkehrsministerium oder im Innenministerium. Statt also umzusetzen, koordiniert und kommuniziert sie.

    Dabei ist Bär eine der versiertesten Digitalpolitikerin in Merkels Kabinett. KI, Blockchain oder Voice: Sie kennt die wichtigsten Trends und die aktuellsten Entwicklungen, bespielt die sozialen Medien gekonnt und ist in der deutschen Tech-Szene gut vernetzt. Sie hat Digitalisierung verstanden. Doch welches Zeugnis stellt sie ihren Kabinettskollegen aus?

    Im Gespräch mit den beiden t3n-Chefredakteuren Stephan Dörner und Luca Caracciolo spricht Bär über die Herausforderungen eines möglichen Digitalministeriums, wie sie den KI-Standort der Bundesregierung einschätzt und welche Social-Media-Kanäle sie am liebsten bespielt. Und sie erzählt, was ihre Tochter damit zu tun hat, dass sie noch immer keinen Tiktok-Account hat.

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird von Kameleoon präsentiert. Kameloon hilft Marketeers dabei, individualisierte digitale Erfahrungen zu schaffen und so Online-Umsätze zu maximieren. https://kameleoon.com

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird von SevDesk gesponsert. SevDesk ist ein cloudbasiertes Buchhaltungsprogramm für Selbstständige, kleine Unternehmen und Freiberufler. https://sevdesk.de

    ...mehr
  • 13.12.2019
    115 MB
    02:00:49
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Sascha Lobo, warum bist du trotz allem Optimist?

    Noch immer erklärt Sascha Lobo den Deutschen regelmäßig das Internet. Das hat ihn bekannt gemacht, darin fühlt er sich zu Hause – neulich erst wieder bei Markus Lanz im ZDF, als er einem Millionenpublikum auf seinem Smartphone zeigte, wie Tiktok funktioniert. Kurz sind seine Sätze, klar und präzise. Und natürlich hat er einordnende Zahlen parat, die seine Erläuterungen untermauern. Die Rolle seines Lebens, er beherrscht sie mittlerweile nahezu perfekt.

    In seinem Job als Interneterklärer der digitalen Sphäre ist er aber gleichzeitig auch einer ihrer schärfsten Beobachter – mit Erkenntnisgewinn auch für ein Fachpublikum. Lobo kann beides, Komplexes medienwirksam in verständliche Worte verpacken, aber auch Diskussionen führen, die in die Tiefe gehen. Dass sein Redefluss dabei manchmal nur schwer zu stoppen ist, macht ihn jedenfalls zu einem guten Podcast-Gast. Denn hier drängt keine Uhr auf ein Ende des Gesprächs.

    Kein Wunder also, dass die beiden t3n-Chefredakteure Luca Caracciolo und Stephan Dörner ganze zwei Stunden mit Lobo sprechen. Sie diskutieren unter anderem folgende Fragen: Wie kann die Plattform-Ökonomie reguliert werden? Wie bewertet Lobo die veränderten Nutzungsrealitäten in den sozialen Medien? Welche Mitverantwortung tragen die sozialen Medien an Radikalisierungen in der Gesellschaft? Was tun, wenn man in einen Shitstorm gerät? Warum stimmt ihn die Jugend so hoffnungsfroh? Und warum ist er trotz aller schwierigen Entwicklungen im Netz und auf der Welt noch immer Optimist?

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der aktuelle Podcast wird gesponsert von der Nimbus Group, die mit ihren kabellosen Akkuleuchten dafür sorgt, dass du immer genau dort Licht hast, wo du es gerade brauchst. https://cableless-light.com

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird von Kameleoon präsentiert. Kameloon hilft Marketeers dabei, individualisierte digitale Erfahrungen zu schaffen und so Online-Umsätze zu maximieren. https://kameleoon.com

    ...mehr
  • 06.12.2019
    36 MB
    37:58
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Was hinter dem Black-Friday-Phänomen steckt

    Im Gespräch mit Jochen Fuchs, E-Commerce-Redakteur bei t3n.de, geht t3n.de-Chefredakteur Stephan Dörner dem alljährlichen Schnäppchenjäger-Phänomen Black Friday auf den Grund.

    Wo liegen die Wurzeln des Black Fridays, wie ist der Name entstanden? Was gibt es aus Sicht von E-Commerce-Händlern zu beachten? Wie groß sind die realen Ersparnisse und werden wirklich Waren unter Einkaufspreis verkauft?

    All diese Fragen beantwortet Jochen Fuchs aka E-Fuchs in der neuesten Ausgabe des t3n Podcasts.

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Salesforce ist eine cloud-basierte CRM-Lösung. Alle Abteilungen mit Kundenkontakt arbeiten dabei auf einer gemeinsamen Plattform: https://www.salesforce.com/de/solutions/small-business-solutions

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der aktuelle Podcast wird gesponsert von der Nimbus Group, die mit ihren kabellosen Akkuleuchten dafür sorgt, dass du immer genau dort Licht hast, wo du es gerade brauchst. https://cableless-light.com/

    ...mehr
  • 29.11.2019
    38 MB
    40:01
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Selbstoptimierung - warum eigentlich?

    Heute schon zehn Kilometer gelaufen? 20 Minuten meditiert? Oder ein Kapitel gelesen? Falls ja, cool. Falls nicht, auch nicht schlimm. Selbstoptimierung heiße nämlich nicht, immer nur mehr zu tun, sondern zu ergründen, was einem gut tut und das dann entsprechend für sich einzufordern, erklärt Laura Lewandowski im t3n-Podcast. Die Gründerin der Bucketlist Agency beschäftigt sich sowohl privat als auch von Berufswegen mit der besseren Version ihres Ichs. Wir reden über frühes Aufstehen als auch über einen psychedelisch wirkenden Ayahuasca-Trip, der einiges an Selbsterkenntnis gebracht hat. Wir versprechen ein spannendes Gespräch!

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird von Billomat gesponsert. Die Software unterstützt Gründer und Unternehmer bei Buchhaltung und Rechnungsmanagement. www.billomat.com

    Mehr zu Laura Lewandowski: Webseite: www.laura-lewandowski.com / Instragram: @Lalewand / Linkedin: Laura Lewandowski

    ...mehr
  • 22.11.2019
    42 MB
    44:18
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Wird Virtual Reality mit der Oculus Quest massentauglicher?

    Der Hype um Virtual Reality ist zwar deutlich abgeflacht, doch insbesondere die Facebook-Tochter Oculus treibt die Entwicklung der VR-Technologie und des entsprechenden Ökosystems noch immer voran. Erst im Mai erschien eine neue VR-Brille von Oculus, die sogenannte Oculus Quest: Ein Gerät, das kabellos und ohne externen Zuspieler funktioniert und trotzdem das für Virtual Reality so wichtige Raumtracking ermöglicht.

    Print-Chefredakteur Luca Caracciolo und Software-Redakteur Julius Beineke haben die VR-Brille in den vergangenen Wochen und Monaten ausprobiert und getestet. Sie sprechen über die Vor- und Nachteile des kabellosen Geräts, über empfehlenswerte Software und ob die Quest den VR-Markt wirklich nach vorne bringt oder noch immer eher ein teures Spielzeug ist.

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird von Billomat gesponsert. Die Software unterstützt Gründer und Unternehmer bei Buchhaltung und Rechnungsmanagement. https://www.billomat.com

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird von Huawei und den Huawei FreeBuds 3 gesponsert. Die FreeBuds 3 ermöglichen dir dank intelligenter Geräuschunterdrückung in jeder Situation ein perfektes Klangerlebnis. https://consumer.huawei.com/de

    ...mehr
  • 15.11.2019
    64 MB
    01:07:39
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Wie soll Otto gegen Amazon bestehen? CEO Alexander Birken im t3n-Podcast

    Neckermann und Quelle gibt es als Marke nicht mehr. Auch der Otto-Katalog wurde eingestampft. Trotzdem ist Otto der einzige deutsche Versandhändler, der die Digitalisierung überstanden hat. Bis jetzt. Weder Amazon noch der chinesische E-Commerce-Riese Alibaba stehen still. Ganz im Gegenteil. Mit riesigen Budgets können Amazon und Alibaba neue Algorithmen und Features entwickeln. Kann der Versandhändler Otto da mithalten?

    Alexander Birken, der CEO der Otto Gruppe, glaubt, dass es es nicht darum geht, höher, schneller und weiter als Amazon zu kommen. Statt dessen setzt Birken auf Digitalisierung mit Werten – nach innen und nach außen. Es ist eine Wette darauf, dass die besten IT-Spezialisten sich mit Nachhaltigkeit und Unternehmenskultur ködern lassen – statt mit den Gehältern des Silicon Valley. Es ist aber auch eine Wette darauf, dass den Kunden die Werte eines Unternehmens wichtiger sind, und sie dafür im Zweifel einen Euro mehr bezahlen.

    Bisher scheint die Wette aufzugehen – bei manchen Bewerbern, so Alexander Birken, sei er selbst überrascht, wo die Personaler die aufgetrieben haben, und dass sie sich ausgerechnet nach Hamburg locken lassen.

    t3n hat Alexander Birken in der Otto-Zentrale in Hamburg besucht und mit ihm einen Podcast aufgenommen. Wir haben Alexander Birken gefragt, wie die Werte-Strategie genau funktionieren soll und ob es mit einem Familieninvestor nicht ein bisschen ist, wie mit einem König – gut, wenn er gut ist, Pech, wenn er schlecht ist.

    Sponsorhinweis (Anzeige): Salesforce ist eine cloud-basierte CRM-Lösung. Alle Abteilungen mit Kundenkontakt arbeiten dabei auf einer gemeinsamen Plattform: https://www.salesforce.com/de/solutions/small-business-solutions

    Sponsorhinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird von Porsche gesponsert. Mit dem Taycan hat der Premium-Sportwagenhersteller gerade ein rein elektrisches Modell auf den Markt gebracht. https://www.porsche.de/taycan

    ...mehr
  • 08.11.2019
    30 MB
    31:23
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    „Deutschland ist Angestelltenland“ – Catharina Bruns

    Dass das Image der Selbständigkeit in Deutschland nicht das beste ist, weiß Catharina Bruns, Mitgründerin der Kontist Stiftung für Citizen Entrepreneurship. „Deutschland ist Angestelltenland. Selbstständige machen mit vier Millionen gegenüber den 45 Millionen Angestellten eine Minderheit aus“, erklärt sie im t3n-Podcast. Bruns und ihre Mitstreiter wollen das ändern und Lobbyarbeit für Selbstständige leisten. Dazu zähle auch, die „ökonomische Bildung im Sinne des Entrepreneurships zum Teil des modernen Bildungssystems“ zu machen.

    „Wir glauben, jeder kann selbständig sein, und wollen dabei helfen, dass sich jeder in der Lage sieht, unternehmerisch Probleme zu lösen und kreative Lösungen für die Gesellschaft zu finden“, erklärt Catharina Bruns weiter. Für die Zukunft der Arbeit würde Selbstständigkeit eine besondere Rolle spielen. Neben der Aufklärungsarbeit haben es sich die Gründer zudem zur Aufgabe gemacht, Selbstständige mithilfe regelmäßiger Veranstaltungen besser zu vernetzen und sie zu ermutigen, gegenseitig voneinander zu lernen.

    Was es bedeutet, heutzutage selbstständig in Deutschland zu sein und was sich Catharina Bruns für die Zukunft der Selbstständigkeit wünscht, ist Teil unseres Gesprächs. Bis zum Schluss zu hören, lohnt sich besonders, denn am Ende winkt ein Ticket für den Selbstständigentag in Berlin an dem auch der Posterboy der Macherszene, Fynn Kliemann, teilnimmt.

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird von Porsche gesponsert. Mit dem Taycan hat der Premium-Sportwagenhersteller gerade ein rein elektrisches Modell auf den Markt gebracht. porsche.de/taycan

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Dieser Podcast wird von der KfW gesponsert. Die KfW fördert Unternehmen, die mit Digitalisierungs- und Innovationsvorhaben in die Zukunft des eigenen Unternehmens investieren, mit attraktiven Krediten. kfw.de/digitalisieren

    ...mehr
  • 01.11.2019
    63 MB
    01:05:40
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Christian Solmecke, wie wird man auf Youtube erfolgreich?

    Kurs auf 500.000 Abonnenten: Rechtsanwalt und Medienexperte Chirstian Solmecke führt auf Yotube den größten Rechtskanal Europas. Im t3n-Podcast spricht er über modernes Videomarketing und wie sein Sohn die zündende Idee hatte, um den YouTube-Auftritt auf die Erfolgsspur zu bringen.

    Regelmäßige Uploads, Videotitel mit Zugkraft und ein professioneller Produktionsablauf zahlen auf das Wachstum des Kanals ein. Am wichtigsten aber, so Solmecke, sind Inhalte, die die Nutzer interessieren: In seinem Fall, Rechtsfragen, die direkt aus dem Alltag der Menschen gegriffen sind.

    In der Urheberrechtsdebatte um Artikel 13 bezog Christian Solmecke eindeutig Position und sprach vor Zehntausenden bei einer Demo in Berlin. Er zeigt auf, wie absurd die neue EU-Richtlinie ist - und was geschehen muss, damit die schlimmsten Auswirkungen für Kreative und Internetnutzer abgefedert werden.

    Sponsorhinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird von Porsche gesponsert. Mit dem Taycan hat der Premium-Sportwagenhersteller gerade ein rein elektrisches Modell auf den Markt gebracht. https://www.porsche.de/taycan

    Sponsorhinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird von Huawei gesponsert. Mit der Huawei Watch GT 2 hat das Unternehmen einen vielseitigen und laufzeitstarken Begleiter für deine Alltagsabenteuer herausgebracht. https://consumer.huawei.com/de/

    ...mehr
  • 25.10.2019
    53 MB
    55:17
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    New Work in Theorie und Praxis – Expertin und t3n.de-Chefredakteur berichten

    Christine Thiel schreibt eine Doktorarbeit zum Thema New Work und berichtet in ihrem Podcast Work New (https://work-new.podigee.io/) regelmäßig über das Thema. t3n.de-Chefredakteur Stephan Dörner lebt New Work, da er zwischen Hannover und Berlin pendelt und mindestens zwei Tage die Woche vom Berliner Homeoffice aus arbeitet. In dieser speziellen Folge des t3n Podcasts interviewt Stephan zunächst Christine zu ihrer Forschung – dann wechseln die Rollen und sie befragt Stephan zur Praxis bei t3n.

    Für wen funktioniert New Work und für wen nicht. Kann es der Karriere schaden, im Homeoffice zu arbeiten? Sind Mitarbeiter, die New Work ausleben, wirklich selbstbestimmter und glücklicher?

    Sponsorhinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird von Porsche gesponsert. Mit dem Taycan hat der Premium-Sportwagenhersteller gerade ein rein elektrisches Modell auf den Markt gebracht. https://www.porsche.de/taycan

    Sponsorhinweis (Anzeige): Salesforce ist eine cloud-basierte CRM-Lösung. Alle Abteilungen mit Kundenkontakt arbeiten dabei auf einer gemeinsamen Plattform: https://www.salesforce.com/de/solutions/small-business-solutions

    ...mehr
  • 18.10.2019
    40 MB
    42:16
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    So funktioniert autonomes Fahren in der Praxis

    Auch in Deutschland wird am autonomen Fahren geforscht – nicht nur von den Autoherstellern, sondern auch von den Fraunhofer-Instituten. Im Podcast berichtet Fraunhofer-Experte Jonas Stenzel vom autonomen Fahren in der Praxis.

    Jonas Stenzel hat gemeinsam mit dem Schwerlasttransporter-Hersteller Kamag für verschiedene Unternehmen wie den Logistikkonzern DB Schenker oder die Österreichische Post autonomes Fahren in die Praxis umgesetzt – und zwar auf dem Logistik-Hof.

    Im Gespräch mit t3n.de-Chefredakteur Stephan Dörner berichtet Jonas davon, wie die Forscher von der Theorie des automen Fahrens in die Praxis kommen, welche Herausforderungen es beim vollautonomen Fahren noch gibt und warum er nicht daran glaubt, dass Elon Musk mit seiner Technologie-Wette beim autonomen Fahren richtig liegt.

    Sponsorhinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird von Porsche gesponsert. Mit dem Taycan hat der Premium-Sportwargenhersteller gerade ein rein elektrisches Modell auf den Markt gebracht. https://www.porsche.de/tycan

    Sponsorhinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird von HP gesponsert – deinem Ansprechpartner, wenn du findest, dass dein Drucker mehr können sollte als nur zu drucken. https://www.hp.com/officejetpro

    ...mehr
  • 10.10.2019
    76 MB
    01:19:50
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Katja Kipping, was heißt eigentlich „Digitalisierung von links”?

    Es ist kein einfaches Jahr für Katja Kipping. Sowohl bei der Europawahl als auch bei den Landtagswahlen in Brandenburg und Sachsen hat die Linke zum Teil. erhebliche Verluste hinnehmen müssen. Trotz der zunehmenden Kapitalismus-Kritik und der Debatten über die negativen Konsequenzen der Globalisierung und Digitalisierung kann die Partei nicht vom aktuellen Zeitgeist profitieren. Die Linke – ein Auslaufmodell?

    „Die Zeit der Linken wird kommen”, glaubt Kipping, die sich seit sieben Jahren den Parteivorsitz mit Bernd Riexinger teilt. Bei der Digitalisierung hat die 41-Jährige bereits vorgelegt: Mit einer Gruppe von Parteimitgliedern stellte sie im August 2017 eine digitale Agenda vor, die in zehn Punkten zusammenfasst, wie eine gerechtere Welt aussehen kann und welche Rolle die Digitalisierung dabei spielt. Darin geht es unter anderem um die generelle Ausrichtung der digitalen Ökonomie, neue Arbeitszeitmodelle, aber auch um linke Daten- und Innovationspolitik.

    ...mehr
  • 04.10.2019
    61 MB
    01:03:37
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Wie das Bot-Business bei Instagram funktioniert – ein Hacker berichtet

    Wie leicht oder schwer ist es, bei Instagram Bots zu erstellen, die nicht erkannt werden können? Wie und zu welchen Zwecken werden Bots eingesetzt? Wie funktioniert das Geschäft mit den Bots und in Like-for-Like-Gruppen?

    Im Interview mit t3n.de-Chefredakteur Stephan Dörner spricht der „Wizard of Botz” über die Schattenwelt der Bots, die legale und illegale Instagram-Ökonomie und wie die Geschäftsmodelle dahinter funktionieren. Und er verrät, wie er selbst Spaß mit den Bots – zum Beispiel, wenn diese auf Partei-Seiten der AfD für Unruhe sorgen.

    Ihr erreicht „The Wiz“ unter [email protected]

    Sponsorhinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird von HP und Lufthansa Industry Solutions gesponsert. HP ist dein Ansprechpartner, wenn du findest, dass dein Drucker mehr können sollte als nur zu drucken: https://www.hp.com/officejetpro Lufthansa Industry Solutions ist ein Dienstleistungsunternehmen für IT-Beratung und Systemintegration und unterstützt unterstützt Kunden in- und außerhalb des Lufthansa-Konzerns bei der digitalen Transformation: https://www.lhind.de/ki-jobs

    ...mehr
  • 27.09.2019
    37 MB
    39:30
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Familie auf Weltreise: Vom Sabbatical zum digitalen Nomadentum

    Mit der Familie auf eine mehrmonatige Weltreise gehen – viele Menschen hätten da Lust drauf und doch schrecken sie zurück: Der Chef beziehungsweise die Chefin hätte sicher ein Problem damit und überhaupt müssen die Kinder ja in die Schule. Stefan und Katrin Leichsenring haben das Abenteuer mit ihren Kindern Julien, Marie und Mathilda unternommen – wenn auch mit anderem Ausgang als geplant.

    Aus einem anfänglichen Sabbatical hat sich mehr entwickelt. Aus wenigen Monaten wurden einige Jahre. Aus einer beruflichen Auszeit ein Business. Und die Kinder? Die bekommen ihren Unterricht abseits tradierter Wege. Über die Geschichte der Familie Leichsenring haben wir in unserem t3n-Podcast gesprochen.

    Sponsorhinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird gesponsert von Wirecard und Salesforce. Wirecard bietet Geschäftskunden und Verbrauchern ein ständig wachsendes Ökosystem an Mehrwertdiensten rund um den innovativen digitalen Zahlungsverkehr: https://www.checkoutportal.com/t3n Salesforce ist eine Cloud-basierte CRM-Lösung. Alle Abteilungen mit Kundenkontakt arbeiten dabei auf einer gemeinsamen Plattform: https://www.salesforce.com/de/solutions/small-business-solutions

    ...mehr
  • 19.09.2019
    50 MB
    52:45
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Kann Tech das Klima retten? t3n-Redakteure berichten von der Recherche

    Es gehört fast schon zum guten Ton unter Tech-Unternehmen, irgendwas für's Klima zu tun: Smart-Home-Systeme? Sollen natürlich Energie sparen. Ridesharing? Könnte ja den Verkehr nachhaltiger machen. Server? Laufen zumindest schon mit erneuerbarer Energie.

    Aber: Nützt das überhaupt was? Für die aktuelle Ausgabe haben die t3n-Redakteure Daniel Hüfner und Jan Vollmer mit Wissenschaftlern über den berüchtigten Rebound-Effekt gesprochen, mit Gründern über die Möglichkeit, CO2 wieder aus der Atmosphäre zu saugen, und mit Expertinnen über die Energie-Blockhains der Zukunft. Im Podcast reden sie mit t3n-Chefredakteur Luca Caracciolo über die Erkenntnisse der Recherche.

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird von Lufthansa Industry Solutions und HP gesponsert. Lufthansa Industry Solutions ist ein Dienstleistungsunternehmen für IT-Beratung und Systemintegration und unterstützt Kunden in- und außerhalb des Lufthansa-Konzerns bei der digitalen Transformation: https://www.lhind.de/ki-jobs HP ist dein Ansprechpartner, wenn du findest, dass dein Drucker mehr können sollte als nur zu drucken: https://www.hp.com/officejetpro

    ...mehr
  • 13.09.2019
    56 MB
    58:35
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    SEO-Erfolg ist mehr als ein paar Zaubertricks

    Dominik Schwarz hat die Ferienhaussuche Hometogo in den Rankings nach vorne gebracht und sogar Airbnb auf die Plätze verwiesen. Im t3n Podcast spricht er darüber, was modernes SEO braucht.

    „SEO ist nicht so was wie ein Plugin, das man Top Of Site installiert“, sagt Schwarz. „Und dann macht man drei Tricks, die vom Ältesten auf dem Sterbebett weitergegeben werden und dann läuft der Laden.“

    Der Chief Inbound Officer von Hometogo seziert zusammen mit Daniel Szesniak, Head of Audience Development bei t3n, die Grundlagen für erfolgreiches SEO.

    Klar ist: Search Engine Optimization ist keine Inselaufgabe, sondern muss sich durch sämtliche Abteilungen des Unternehmens ziehen. Nur wenn die Struktur und Einstellung stimmt, kann es eine gute Performance der Website geben. Die beiden SEO-Experten geben im t3n Podcast Einblicke, welche Strategien zum Erfolg geführt haben und wo SEO-Manager immer wieder auf Probleme stoßen.

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird von Lufthansa Industry Solutions und Wirecard gesponsert. Lufthansa Industry Solutions ist ein Dienstleistungsunternehmen für IT-Beratung und Systemintegration und unterstützt unterstützt Kunden in- und außerhalb des Lufthansa-Konzerns bei der digitalen Transformation. https://www.lhind.de/ki-jobs Wirecard bietet Geschäftskunden und Verbrauchern ein ständig wachsendes Ökosystem an Mehrwertdiensten rund um den innovativen digitalen Zahlungsverkehr. www.checkoutportal.com/t3n

    ...mehr
  • 06.09.2019
    52 MB
    54:20
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Herbert Diess, wird es in Zukunft weniger Autos geben?

    Jetzt soll es mit der Elektromobilität bei VW also richtig los gehen: Die ersten „echten” E-Autos des Konzerns stehen in den Startlöchern. Erst kürzlich wurde der Taycan der VW-Tochter Porsche vorgestellt, auf der IAA in Frankfurt folgt der ID.3 von Volkswagen-PKW. Er soll der „Golf” der Elektromobilität werden. Aber wie schnell kann die elektromobile Transformation gelingen? Sind die Kunden bereit? Und wie schnell kann der Konzern intern die Weichen für die postfossile Ära stellen?

    VW-Chef Herbert Diess treibt diese Transformation maßgeblich voran. Seit April 2018 führt er den größten Automobilkonzern der Welt. Vorher war der gebürtige Österreicher Markenchef bei Volkswagen. Neben der Elektromobilität will Diess die Software-Entwicklung im eigenen Haus verbessern. So soll der Eigenanteil der Software-Entwicklung im Auto und für fahrzeugnahe Services bis 2025 von heute 10 Prozent auf mindestens 60 Prozent steigen. „Wir müssen auch zu einem Software-Unternehmen werden”, erklärt Diess.

    Die beiden t3n-Chefredakteure Stephan Dörner und Luca Caracciolo trafen VW-Chef Herbert Diess in Wolfsburg. Eine knappe Stunde sprachen sie mit dem Vorstandsvorsitzenden unter anderem über die Herausforderung der Elektromobilität, die Brennstoffzelle als Alternative zum Akku und weniger Verkehr in Innenstädten. Schließlich gibt Diess auch eine Prognose ab, wann die ersten autonomen Fahrzeuge auf deutschen Straßen unterwegs sein könnten.

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird gesponsert von sevDesk. Die cloudbasierte Software macht die Buchhaltung für Selbstständige und kleine Unternehmen leichter: https://sevdesk.de/.

    ...mehr
  • 29.08.2019
    50 MB
    52:49
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Stefan Groß-Selbeck, wie baut man digitale Geschäftsmodelle?

    Stefan Groß-Selbeck führte einst Ebay Deutschland und Xing als Chef – seit 2018 ist er globaler Chef von BCG Digital Ventures. Der Digitalisierungs-Arm der Unternehmensberatung sucht nach neuen digitalen Geschäftsmodellen für etablierte Unternehmen und baut diese auch gleich auf. Unter anderem hinter dem E-Scooter-Startup Coup von Bosch und VWs Online-Gebrauchtwagen-Portal Heycar steckt BCG Digital Ventures.

    Im t3n Podcast spricht Stefan Groß-Selbeck mit t3n.de-Chefredakteur über den Kulturschock zwischen Berliner Startupszene und deutschem Mittelstand. Außerdem verrät er, was beim Aufbau eines Startups beachtet werden muss – und wie sich die deutsche Industrie im internationalen Vergleich bei der Digitalisierung schlägt.

    ...mehr
  • 23.08.2019
    75 MB
    01:18:31
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Was war eigentlich bei Movinga los, Finn Hänsel?

    Finn Hänsel hat für Rocket Internet einst das „Zalando Australiens” gegründet und wurde vor allem als Geschäftsführer von Movinga bekannt. Im t3n Podcast spricht er über die wilde Movinga-Zeit und den „absurdesten Tag seines Lebens”, seine Leidenschaft für Konsumgüter, warum er CDU-Mitglied ist und mit seiner jüngsten Gründung auf medizinisches Cannabis setzt.

    Auch warum Prosieben den Inkubator Epic eingestellt hat und warum er unter die Bierbrauer gegangen ist, erklärt Hänsel.

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird gesponsert von Funding Circle, dem Experten für Unternehmensfinanzierung für den deutschen Mittelstand. www.fundingcircle.com/de

    Für die im Podcast genannte Voucher-Aktion mit unserem Sponsor Funding Circle gelten die folgenden Bedingungen. https://www.fundingcircle.com/de/t3n-teilnahmebedingungen

    ...mehr
  • 15.08.2019
    71 MB
    01:14:20
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Was ist dein Lieblings-Podcast, Nilz Bokelberg?

    Nilz Bokelberg, Ex-Viva-Moderator der ersten Stunde, hat die Podcasts für sich entdeckt. Im Gespräch mit t3n.de-Chefredakteur Stephan Dörner spricht er über seinen ersten Blog, die Arbeit als Autor und Produzent für Podcasts und wie sich die Stimmung im Internet durch Social Media verändert hat.

    Außerdem verrät er, was ihn am „Viva der neuen Generation”, den Youtubern, stört und welche Telefongespräche bei „Faking Hitler” nicht gesendet wurde.

    ...mehr
  • 09.08.2019
    32 MB
    33:34
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Brigitte Zypries, warum gründen so wenige Frauen Startups?

    Ex-Wirtschaftsministerin Brigitte Zypries setzt sich für Gründerinnen ein. Im t3n Podcast erzählt sie im Gespräch mit t3n.de-Chefredakteur Stephan Dörner unter anderem, warum ihr eigenes Startup nie gegründet wurde und sie sich als junge Frau entschieden hat, Beamtin zu werden.

    Was hält Zypries von einem „europäischen Facebook”, welche Regulierung benötigen wir für die Plattform-Ökonomie? Und warum profitiert die SPD nicht von der Tatsache, dass die Digitalisierung für viele Wähler soziale Fragen wieder ins Zentrum rückt und wie müssen wir uns auf eine Welt nach der Erwerbsarbeit einstellen?

    ...mehr
  • 02.08.2019
    95 MB
    01:39:39
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Eva Schulz, wie hackt man den Facebook-Algorithmus?

    Eva Schulz ist mehrfach ausgezeichnete Journalistin, Erfinderin und Gesicht des Funk-Formats „Deutschland 3000" und unfreiwillig Stimme der Generation Y. Im t3n Podcast spricht sie mit den beiden t3n-Chefredakteuren Luca Caracciolo und Stephan Dörner unter anderem über die erste Website ihres Lebens, die Herausforderungen des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und warum es plötzlich cool geworden ist, politisch zu sein.

    Wir sprechen über die Unterschiede von Generation Y und Z, das Aufwachsen im NRW-Städtchen Borken und eine sehr prägende Begegnung mit einem jungen Trump-Wähler.

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird gesponsert von Sevdesk und Funding Circle.

    Die Online-Bürosoftware Sevdesk unterstützt beim Erstellen von Rechnungen und Angeboten, erledigt die Buchhaltung und bietet viele weitere Funktionen. www.sevdesk.de Funding Circle ist der Experte für Unternehmensfinanzierung für den deutschen Mittelstand. www.fundingcircle.com/de

    Für die im Podcast genannte Voucher-Aktion mit unserem Sponsor Funding Circle gelten die folgenden verlinkten Bedingungen. www.fundingcircle.com/de/t3n-teilnahmebedingungen

    ...mehr
  • 24.07.2019
    45 MB
    47:36
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Was ihr zu Stimme und Karriere wissen müsst

    Wie laut oder leise sollte man im Job sprechen? Wie muss sich die Sprechweise ändern, wenn du einen Vortrag hältst? Was sind einfache Tricks, deutlich zu reden? All das erfährst du in unserem neuesten Podcast.

    Stimm- und Sprechtrainerin Jutta Talley erläutert im Gespräch mit t3n.de-Chefredakteur Stephan Dörner, wie sich unsere Stimme und Sprechweise auf die Karriere auswirken – und welche Art von Sprechweise sich für welchen Kontext eignet.

    Jutta Talley erklärt, welche Sprechfehler viele machen, die kaum noch jemandem auffallen, und mit welchen einfachen Tricks wir deutlicher sprechen.

    ...mehr
  • 19.07.2019
    73 MB
    01:16:59
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Krypto-Ökonomin über Facebooks Libra: „Jetzt geht das Web 3 los“

    Einen viel größeren Schritt hätte Facebook nicht gehen können: In diesem Sommer hat Mark Zuckerbergs Tech-Konzern konkrete Pläne zu seiner neuen Währung Libra veröffentlicht. Facebook will zusammen mit Visa, Mastercard, Paypal und 24 anderen Partnern ein Zahlungssystem bauen, das wie eine Kryptowährung funktioniert.

    Gegenüber Kryptowährungen wie Bitcoin hätte Libra einen entscheidenden Vorteil: Facebook könnte mit seinen 2,4 Milliarden Nutzern dafür sorgen, dass Libra sich schnell weltweit etabliert.

    Facebooks Währung könnte große Auswirkungen darauf haben, wie Wirtschaft funktioniert: Libra könnte den Online-Handel umkrempeln, Libra-Transaktionen könnten teure Überweisungen in andere Länder ersetzen und so könnte Libra der Startschuss für ein neues Bankensystem werden. Und weil die Fäden des Projekts bei Facebook zusammenlaufen, könnte das Projekt Libra dem Tech-Konzern neue Macht verschaffen.

    Nach all den Daten-Skandalen, die Facebook in den letzten Jahren erschüttert haben, ist das Vertrauen in Mark Zuckerbergs Unternehmen allerdings am Boden. In der amerikanischen Politik stößt Facebooks Projekt Libra daher auf Widerstand. David Marcus, der Chef des Libra-Projekts, sagte dem amerikanischen Senat, man würde mit dem Projekt erst weitermachen, wenn die Zweifel ausgeräumt seien.

    Wir haben in der Zwischenzeit mit Shermin Voshmgir gesprochen. Voshmgir ist Gründerin des Blockchain-Hub und leitet das Forschungsinstitut für Kryptoökonomie der Wirtschaftsuniversität Wien. Gerade hat sie ihr neues Buch „Token Economy“ veröffentlicht.

    Seit Facebook Libra angekündigt hat, ist für Voshmgir klar: „Jetzt geht es los mit dem Web 3.“ Ob Facebook mit Libra ein so großer Player im Web 3 werden kann, wie im Web 2, ist für Voshmgir aber noch nicht ausgemacht. Im Podcast erklärt sie, woran Facebook und die großen Player der Finanzindustrie jetzt noch scheitern können.

    ...mehr
  • 12.07.2019
    48 MB
    50:56
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Umwelt-Forscher: Flugtaxis wären ein Brandbeschleuniger für das Klima

    Wenn man Tilman Santarius in seinem Büro an der Technischen Universität in Berlin besucht, landet man ziemlich schnell bei den großen Fragen. Seit ungefähr vier Jahren forscht er zu Digitalisierung und Nachhaltigkeit. In einem seiner aktuellen Forschungsprojekte untersucht Santarius, ob Smarthome-Systeme Energie sparen.

    Das Problem bei Themen der Nachhaltigkeit: Selten gibt es auf solche Fragen eindeutige Antworten, meistens gibt es mehrere Ebenen. Bei Smarthome-Systemen geht es Santarius auch nicht nur darum, zu schauen, ob die Heizung der Nutzer jetzt mehr Energie verbraucht als vorher.

    Stattdessen fragt Santarius: Wie viel sogenannte „graue“ Energie fließt schon in der Produktion in die Anlage? Wie viel wird damit bei der Nutzung tatsächlich eingespart? Wie lange wird so eine Anlage überhaupt genutzt? Und was passiert mit dem Geld und der Energie, die damit gespart werden – gibt es dadurch mehr neue Investitionen in Smarthomes?

    Energieeinsparungen bedeuten nicht immer, dass tatsächlich auch weniger Energie verwendet wird. Einsparungen werden oft dadurch aufgefressen, dass man einfach mehr macht, erklärt Santarius. „50 Jahre deutsche Ingenieurskunst hat die Motoren stetig effizienter gemacht und zugleich wurden die Autos immer schwerer, PS-stärker und hatten mehr Facilities, Air-Condition etc. Der VW-Käfer von 1955 hatte 7,5 Liter auf 100 Kilometer und der VW-Beetle aus dem Jahre 2005, 50 Jahre später, hat 7,1 Liter auf 100 Kilometer. Also sozusagen nichts gewonnen,“ sagt Santarius.

    Für den sogenannten Rebound-Effekt gibt es ungefähr so viele Beispiele wie technische Neuerungen: Briefe brauchen Zeit. Seit wir E-Mails schreiben, sparen wir die Zeit nicht. Wir schreiben einfach viel mehr. Auch seit es Billigflieger gibt, geben Menschen nicht weniger Geld für das Fliegen aus – sie fliegen einfach viel mehr.

    Im t3n Podcast erklärt Tilman Santarius, auf welchen Gebieten der Rebound-Effekt eine Rolle spielt. Und warum es keine besonders ökologische Idee ist, Flugtaxis in den Stadtverkehr zu integrieren.

    ...mehr
  • 05.07.2019
    32 MB
    34:01
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Kommt nach Augmented Reality der augmentierte Mensch?

    Augmented Reality ist seit einigen Jahren ein großer Technik-Trend. Doch während Unternehmen noch versuchen, mit der Technologie neue Geschäftsmodelle zu etablieren, ist die Wissenschaft längst weiter: Aus der augmentierten Realität wird der augmentierte Mensch. Was nach Science-Fiction klingt, hat sich die Wissenschaftsjournalistin Eva Wolfangel in Japan angeschaut: Roboterhände, die beim Lernen behilflich sind oder ganze Exoskelette, die menschliche Fähigkeiten erweitern helfen oder eingeschränkten Menschen helfen.

    Im Podcast mit Print-Chefredakteur Luca Caracciolo spricht Eva Wolfangel über ihre Recherchen in Japan. Dort hat sie etliche Gerätschaften ausprobiert und mit Wissenschaftlern gesprochen. Und sie beschreibt ihre Erfahrungen, wie sich das Menschsein anfühlt, wenn es so stark mit Technik erweitert wird.

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird gesponsert von heidelpay: Besuche www.heidelpay.com und erfahre, wie du mit dem richtigen Payment-Mix mehr Kaufabschlüsse in deiner Zielgruppe erzielen kannst.

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird gesponsert von Bosch Power Tools: Komm ins Team und nutze die Chancen eines internationalen Großkonzerns und attraktive Arbeitsbedingungen! www.bosch-career.com/

    ...mehr
  • 28.06.2019
    43 MB
    45:49
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    TLGG-Gründer: „Digitalisierung in Deutschland läuft schlechter, als wir angenommen haben“

    Vor elf Jahren hat Christoph Bornschein mit Fränzi Kühne die Digitalagentur TLGG gegründet. Mittlerweile haben sie über die Hälfte der Dax-Unternehmen, das Kabinett Merkel II und ein paar Minister beraten. Wir wollten im Podcast wissen: Wie steht’s mit der Digitalisierung in Deutschland?

    Wenn man Christoph Bornschein besucht, um mit ihm über Digitalisierung zu reden, wirkt alles auf den ersten Blick nicht besonders digital: Er steht dann im Eingangsbereich der Agentur TLGG in einem Kreuzberger Hinterhof rum, quatscht mit einem Mitarbeiter und kommt dann für das Interview mit in den Keller, wo es etwas kühler ist.

    Christoph trägt Bart, T-Shirt und raucht gerne.

    Bornschein sticht aus der deutschen Digitalo-Szene heraus, weil er kein Nerd im klassischen Sinne ist: Er verliert sich weniger in Einzelheiten, wenn es ums Digitale geht, sondern eher im großen Ganzen. „Wolltest du nicht sofort wissen, was das für uns bedeuten wird, als Whatsapp damals aufkam?“, fragt er.

    Für die Fragen nach Bedeutung wird er dann auch oft eingekauft: Bornschein hat das Kabinett Merkel II zu Digitalisierung beraten, Sigmar Gabriel und etwas über die Hälfte der Dax-Unternehmen. Teilweise geht es dabei sehr ins Detail, zum Beispiel um ein digitales System zur Bankenregulierung, erzählt er im t3n-Podcast. Manchmal ist es auch eher Nachhilfeunterricht. Dann „führt man mit Eliten aus Politik und Wirtschaft Diskussionen, die ich auch mit einer Mutter so führen könnte“, so Bornschein.

    Wir wollten mit Bornschein natürlich auch über das große Ganze sprechen: Wie läuft die Digitalisierung in Deutschland? „Ich habe vollkommen überschätzt, wie schnell es gehen würde, dass digitale Geschäftsmodelle die deutsche Wirtschaft ankurbeln würden“, erklärt Bornschein. „Wenn ich mit den Mittelstand angucke, denke ich: Jetzt kommen die erst in Bewegung – ich hätte das eher vor fünf Jahren gesehen.“

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird gesponsert von heidelpay: Besuche www.heidelpay.com und erfahre, wie du mit dem richtigen Payment-Mix mehr Kaufabschlüsse in deiner Zielgruppe erzielen kannst.

    ...mehr
  • 21.06.2019
    155 MB
    02:42:07
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Wie geht man mit Neid um, Magdalena Rogl?

    Mit Anfang 20 war Magdalena Rogls Leben alles andere als einfach: Zweifache Mutter, alleinerziehend, kaum genug Geld, um über die Runden zu kommen. Heute ist sie Head of Digital Channels bei Microsoft und ein Vorbild für viele, wie sich Familie und Beruf vereinbaren lassen. Dabei denkt sie oft an die harte Zeit vor zehn Jahren zurück: „Ich bin ein sehr reflektierter Mensch”, sagt sie.

    Selbstreflektion ist auch das bestimmende Thema des fast drei Stunden langen Gesprächs – übrigens die längste Podcast-Episode in der t3n-Geschichte. Immer wieder betont Rogl, dass sie sich eigentlich ständig reflektiert, etwa wenn es um innere Zweifel geht oder Glück: „Ich fühle mich sehr privilegiert und versuche, etwas davon zurückzugeben.”

    Im Gespräch mit den beiden t3n-Chefredakteuren Luca Caracciolo und Stephan Dörner zeigt sie sich sehr offen und spricht über die Höhen und Tiefen ihres Lebens und ihrer beruflichen Karriere. Neid, Missgunst, Empathie, Glück, Freude, Zweifel, Liebe – kaum eine menschliche Gemütslage, die Rogl nicht mehrfach durchlebt hat.

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird gesponsert von Bosch Power Tools: Komm ins Team und nutze die Chancen eines internationalen Großkonzerns und attraktive Arbeitsbedingungen! www.bosch-career.com/

    ...mehr
  • 14.06.2019
    48 MB
    50:45
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Kevin Kühnert und Lars Klingbeil: Wie muss sich Politik nach Rezo verändern?

    Kühnert und Klingbeil könnten kaum unterschiedlicher sein: Der eine ist Vorsitzende der Jungen Sozialisten, der andere Mitglied des Seeheimer Kreises – der als konservativer Flügel der SPD-Fraktion bekannt ist. Während Kühnert als überzeugter Sozialist über die Überwindung des Kapitalismus nachdenkt, will Klingbeil ihn „lediglich“ stärker als bisher regulieren. Dennoch treten sie gemeinsam auf, wollen die Zukunft der SPD gestalten wollen. Und sie eint nicht zuletzt eine besondere Nähe zu neuen Medien.

    Die beiden t3n-Chefredakteure Stephan Dörner und Luca Caracciolo haben Kühnert und Klingbeil zu Gast im t3n Podcast. Sie sprechen mit ihnen, wie Rezo die politische Kommunikation im Netz verändert hat. Kühnert: „Wir müssen von diesem Standesdünkel wegkommen, dass nur Leute, die 40 Jahre durch eine harte Politik- und Medienschule gegangen sind, entscheiden dürfen, was wichtig ist!“ Was für Konsequenzen ziehen sie für die SPD aus dem Video des YouTubers, das mittlerweile über 15 Millionen Views hat? „Kommunikation muss sich einfach noch sehr viel stärker ändern. Wir müssen noch mehr auf den neuen Kanälen unterwegs sein“, so Klingbeil. Dabei verweist er auf das Antwortvideo der SPD auf Rezo, dass Klingbeil mit Kühnert und dem Europaabgeordneten Tiemo Wölken spontan aufgenommen haben, als sie bei der E-Sport-Factory in Osnabrück zu Besuch waren. „Wir haben einen Take aufgenommen und sofort gesendet.“

    In der zweiten Hälfte des Podcasts stellen Caracciolo und Dörner dann die großen Zukunftsfragen: Muss Facebook zerschlagen werden? Ist eine Digitalsteuer auf europäischer Ebene nötig? Wie gehen wir mit der Transformation der Arbeitswelt um? Braucht es ein bedingungsloses Grundeinkommen? Wie können auch in Europa wettbewerbsfähige Plattformen im Netz entstehen?

    Und nicht zuletzt geht es um die Gretchenfragen, die sich im Moment der gesamte Politikbetrieb und die deutsche Öffentlichkeit fast täglich stellt: Stehen Kühnert und Klingbeil für den Vorsitz der Partei bereit? Und vor allem auch: Wie lange hält die große Koalition eigentlich noch? Kühnert: „Das würde ich auch gerne wissen, Lars.“ Klingbeil: „Zumindest so lange, bis der Podcast online geht.“

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird gesponsert von Awork, einem digitalen Assistenten für Projekte, Aufgaben und Zeiterfassung: www.awork.io/t3n/

    ...mehr
  • 06.06.2019
    51 MB
    53:21
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    iOS 13, iPadOS, Mac Pro und macOS Catalina: Die Highlights der WWDC 2019

    Auf der WWDC 2019 gab es viele Neuigkeiten von Apple. Wir waren in San José vor Ort und sprechen im Podcast über unsere Highlights.

    t3n.de-Redaktionsleiter Sébastien Bonset spricht mit dem schweizer Digitaljournalisten und Mitgründer des Apfelfunk-Podcast, Jean-Claude Frick, und Rafael Zeier vom Tagesanzeiger über die Highlights der WWDC 2019.

    Im Rahmen von Apples jährlich stattfindender Entwicklerkonferenz WWDC wurden in diesem Jahr außergewöhnlich viele Neuerungen vorgestellt. Neben neuen Werkzeugen für Entwickler wie Swift-UI oder auch AR-Kit 3, erhielten Apple TVs, Apple Watches, iPhones, iPads und Macs neue Betriebssystem-Versionen – mit dem Mac Pro und dem Pro Display XDR wurde sogar neue Hardware vorgestellt.

    Für den t3n Podcast sprachen wir in San José während der WWDC mit den beiden schweizer Journalisten Rafael Zeier und Jean-Claude Frick nicht nur über die Highlights der Entwicklerkonferenz, sondern auch im Detail über das neue Betriebssystem iPadOS, iOS 13 und macOS Catalina. Wir konnten bereits vor Ort die Betas der Betriebssysteme ausgiebig testen und verraten euch, was uns besonders gefallen hat und womit wir noch nicht so ganz zufrieden sind.

    Wir sprechen auch über ein neues Feature namens Anmelden mit Apple, das Drittanbieter daran hindern soll, Nutzerdaten bei der Anmeldung in Apps abzugreifen. Warum sich Google und Facebook darüber ärgern dürften ist ebenso Thema wie was genau Anmelden mit Apple eigentlich ist. Außerdem haben wir uns die neue Hardware für professionelle Anwender angesehen und sprechen über unsere ersten Eindrücke und Gedanken.

    ...mehr
  • 31.05.2019
    52 MB
    54:40
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Content-Chef von Funk: Wie wird ein Youtube-Kanal erfolgreich?

    Mit Funk wollen ARD und ZDF wieder die Jugend erreichen – auf Kanälen wie Youtube, Snapchat und Tiktok. Im Podcast erklärt Content-Chef Philipp Schild, was einen erfolgreichen Kanal ausmacht.

    Seit 2016 senden ARD und ZDF ausschließlich im Internet unter dem Namen Funk – auch mit Influencern an Bord. Dabei ist Funk mit Video-Formaten bei Youtube, Snapchat, Tiktok und Facebook aktiv.

    Im Gespräch mit t3n.de-Chefredakteur Stephan Dörner erklärt Philipp Schild, der für die ARD inhaltlich Verantwortliche bei Funk, unter anderem, wie der Sender Youtuber aufbaut, was einen erfolgreichen Kanal ausmacht und wie sich die Lochis als Praktikanten beim SWR geschlagen haben. Außerdem geht er darauf ein, ob Rezo sein inzwischen berühmtes „CDU-Zerstörungs-Video“ auch bei Funk hätte veröffentlichen können.

    Hinweis in eigener Sache: Wir haben eine Leserbefragung gestartet und freuen uns auf euer Feedback. Hier könnt ihr teilnehmen: https://t3n.me/leserbefragung2019

    ...mehr
  • 24.05.2019
    61 MB
    01:03:58
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Wie Daimler und Bosch Working out Loud nutzen

    Working out Loud (WoL) wird eine Methode genannt, Arbeit sichtbar zu machen und Wissen zu teilen – nach einer strukturierten Methode in Gruppen. Im t3n Podcast erklären Daimler und Bosch, wie sie die Methode in der Praxis umsetzen.

    t3n.de-Chefredakteur Stephan Dörner spricht im t3n Podcast mit zwei Pionieren der Working-out-Loud-Bewegung: Katharina Krentz von Bosch und Lukas Fütterer von Daimler erzählen, wie sie die Methode in ihren Unternehmen eingeführt haben, welche Erfahrungen sie mit WoL persönlich gemacht haben und was die Stolpersteine waren.

    ...mehr
  • 17.05.2019
    46 MB
    47:58
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Podcast-Produzentin Maria Lorenz: „Auch Formate mit weniger als 50.000 Hörer lassen sich vermarkten”

    Podcasts gibt es schon lange, in Deutschland aber sind sie erst im vergangenen Jahr so richtig im Mainstream angekommen. Fast jedes große Verlagshaus bringt mittlerweile Podcasts heraus, zudem pushen Plattformen wie Spotify das Medium mit Eigenproduktionen. Und immer mehr Indie-Podcaster treten auf den Plan und stellen ihre Aufnahmen ins Netz.

    Maria Lorenz betreibt die Podcast-Produktionsfirma Pool Artists, die unter anderem die Zeit-Online-Podcasts und den Stern-Podcast Faking Hitler produziert. Auch t3n nimmt einige Episoden im Berliner Studio von Pool Artists auf.

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird gesponsert von TechBoost – dem Startup-Programm der Deutschen Telekom: www.telekom.de/techboost/

    ...mehr
  • 08.05.2019
    31 MB
    32:46
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Republica-Mitgründer Johnny Haeusler: „Wenn wir so weiter machen, geht uns die Vernetzung flöten“

    Das Motto der 13. Republica heißt „tl;dr“, „too long, didn’t read“. Was hinter dem Motto steckt und wie es den gegenwärtigen Zustand des Netzes reflektiert.

    Wer die Station in diesem Jahr betritt, kann es kaum übersehen: Eine riesige Papierolle, die sich durch die gesamte Konferenzstätte zieht und mit dem Moby-Dick-Roman bedruckt ist. Die Installation soll zeigen: Es ist kompliziert – es gibt keine einfachen Lösungen für die komplexen Herausforderungen im Netz und in der Welt.

    Im Gespräch mit Print-Chefredakteur Luca Caracciolo spricht Mitgründer Johnny Haeusler über das Republica-Motto, was es mit der Moby-Dick-Installation auf sich hat und wie Haeusler seine Social-Media-Gewohnheiten in den vergangenen Wochen und Monaten überdacht hat. Und es bleibt nicht aus, über die generellen Herausforderungen in den sozialen Netzwerken zu diskutieren. Was ist von Facebooks „Pivot to Privacy“ zu halten? Und wie gehen wir mit der Entwicklung um, dass immer mehr Nutzer im Netz den klassischen Weblink nicht mehr kennen?

    ...mehr
  • 02.05.2019
    55 MB
    58:19
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Was macht einen guten Chef aus?

    Nach einer Konzernkarriere hat sich Stefan Lammers als Berater für Management, insbesondere Hochleistungs-Teams, selbständig gemacht. Im t3n Podcast spricht er über gute und schlechte Führung.

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird gesponsert von TechBoost – dem Startup-Programm der Deutschen Telekom: www.telekom.de/techboost

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird gesponsert von Huawei und dem neuen P30 Pro. Mehr Infos zum Fotowunder gibt es hier: https://t3n.me/dasfotowunder2

    „Ich war früher kein guter Chef” sagt Stefan Lammers über sein erstes Berufsleben im Konzern. Nach einer Gründung mitten im Dotcom-Boom hat er sich als Berater selbstständig gemacht.

    Im t3n Podcast spricht er mit Online-Chefredakteur Stephan Dörner darüber, was gute und was schlechte Chefinnen und Chefs ausmacht, warum unsere Neigung, Konflikte zu vermeiden schädlich ist und warum flache Hierarchien bald wieder out sein könnten.

    ...mehr
  • 25.04.2019
    38 MB
    40:20
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Ist Amazon noch zu stoppen?

    Amazon hat in seinem Shareholder-Letter klar gemacht, wo es die eigene Zukunft sieht: als Händler, nicht nur online, sondern zunehmend auch stationär. Im Podcast erklärt E-Commerce-Redakteur Jochen Fuchs, was das bedeutet.

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird gesponsert von OMR. Zum AskOMR-Podcast: www.omr.com/askomr

    Zum ersten Mal in der Geschichte von Amazon hat sich das Unternehmen in die Karten schauen lassen und offen seine Größe präsentiert: Im t3n Podcast befragt Online-Chefredakteur Stephan Dörner E-Commerce-Redakteur Jochen Fuchs, was der kürzlich veröffentlichte Shareholder-Letter bedeutet und was er über den künftigen Kurs von Amazon verrät.

    Ist Amazon unter den „Big Tech“ das Unternehmen mit dem größten Potenzial? Und sollten Händler in Amazon vor allem das Potenzial sehen oder sich eher vor der Plattformmacht fürchten?

    ...mehr
  • 18.04.2019
    107 MB
    01:52:15
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Frank Thelen, wie fühlt sich Scheitern an?

    Er ist das Gesicht von DHDL: Frank Thelen hat das Gründen salonfähig gemacht. Dabei war er Anfang der 2000er pleite und stand vor einem riesigen Schuldenberg. Was hat er daraus gelernt?

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird gesponsert von Huawei und OMR. Mehr Infos zum Huawei P30 gibt es hier: https://t3n.me/dasfotowunder Zum AskOMR-Podcast: http://www.omr.com/askomr

    Frank Thelen gehört seit der Vox-Sendung „Die Höhle der Löwen“ zu den bekanntesten Investoren der Republik. Heute will er bei DHDL kürzer treten und mehr Zeit in sein Vorhaben investieren, einen „innovativen Champion“ aus Deutschland aufzubauen. Er investiert dafür zum Beispiel in das Flugtaxi-Startup Lilium und das Blockchain-Startup Neufund.

    Die t3n-Chefredakteure Stephan Dörner und Luca Caracciolo sprechen mit Thelen über die Zeit Anfang der 2000er, den neuen Markt und wilde Cebit-Partys – und auch über die Phase, als die Blase dann geplatzt ist. Sie reden über Bildung und wie sie sich verändern müsste, wie anders das Fernsehen im Vergleich zu Startups funktioniert und warum er glaubt, dass wir eines Tages mit Flugtaxis fliegen werden.

    ...mehr
  • 12.04.2019
    48 MB
    50:06
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Relayr-CEO: Warum es bei der Digitalisierung nicht um Technologie geht

    Josef Brunner hat gute Laune, wenn man ihn auf der Hannover Messe trifft. Als CEO des IIoT (Industrial Internet of Things) Unternehmens Relayr hilft Brunner Mittelständler dabei, mit der Digitalisierung zurecht zu kommen.

    Dank der Sensoren von Relayr können beispielsweise Kaffeemaschinen von La Marzocco bescheid sagen, bevor sie kaputt gehen und welche Ersatzteile sie brauchen. Und man kann sagen, dass es gut läuft, für Brunner und Relayr: Im vergangenen Herbst wurde bekannt, dass die Versicherung Münchner Rück Relayr für 300 Millionen Dollar gekauft hat.

    Das spannende an Relayr ist aber nicht, dass sie bei Digitalisierung helfen, sondern wie: „Ich rede mit den Chefs von Mittelständlern nicht über Cloud und IoT. Ich sage: Wir können dir 10 Prozent Kosten sparen,“ erzählt Brunner im Gespräch mit t3n.

    Hinweis in eigener Sache: t3n hat einen Guide zum Thema OKR veröffentlicht, den ihr für 99 Euro erwerben könnt. Weitere Informationen erhaltet ihr hier: t3n.de/guides/okr

    ...mehr
  • 05.04.2019
    42 MB
    44:44
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Urheberrechtsreform: Wie geht es jetzt weiter?

    Das EU-Parlament hat die Richtlinie über das Urheberrecht angenommen. Was bedeutet das jetzt konkret und welche möglichen Folgen ergeben sich daraus?

    Das neue europäische Urheberrecht ist beschlossen – inklusive der strittigen Artikel 15 und 17 (ehemals 11 und 13). Das Parlament stimmte mit einer Mehrheit von 74 Stimmen dafür. Änderungsanträge wurden nicht zugelassen Die Nationalregierungen haben jetzt zwei Jahre Zeit, die Richtlinie in nationales Recht zu gießen.

    Die beiden Chefredakteure Luca Caracciolo und Stephan Dörner sowie Jan Vollmer, Reporter für digitale Wirtschaft bei t3n, sprechen über die Reform und was für Konsequenzen sich daraus ergeben könnten. Zudem berichtet Jan von seinen Beobachtungen auf den Demonstrationen in Berlin und seinen Gesprächen mit den meist jungen Gegnern der Reform.

    ...mehr
  • 28.03.2019
    91 MB
    01:35:17
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Fränzi Kühne, warum brauchen wir eine Frauenquote?

    Im neuen t3n-Podcastformat sprechen die beiden t3n-Chefredakteure mit Pionieren aus der Digital-Branche. Der erste Gast: Agentur-Gründerin und Freenet-Aufsichtsrätin Fränzi Kühne. 

    Als Twitter gerade mal zwei Jahre alt war, Instagram noch gar nicht existierte und die meisten Unternehmen Facebook als Marketingkanal noch nicht auf dem Schirm hatten, gründete Fränzi Kühne mit ihren zwei Mitstreitern Christoph Bornschein und Boontham Temaismithi eine der ersten Social-Media-Agenturen Deutschlands: Torben, Lucie und die gelbe Gefahr. Mittlerweile beschäftigt die in Berlin ansässige Agentur 180 Mitarbeiter, gehört zur Omnicom-Gruppe und hat zusätzlich ein Büro in New York eröffnet.

    Das Agenturgeschäft ist Fränzi Kühne aber nicht genug. Seit 2017 sitzt sie im Aufsichtsrat der Freenet AG, damals noch als jüngste Aufsichtsrätin Deutschlands überhaupt. Kürzlich kam sogar ein weiteres Aufsichtsratmandat dazu – bei der Württembergischen Versicherung.

    Im Gespräch mit den beiden t3n-Chefredakteuren Stephan Dörner und Luca Caracciolo erzählt Fränzi Kühne von den Anfängen bei TLGG, wie die Arbeit heute in der Agentur organisiert ist und welche Erfahrungen sie bei der Führung junger Mitarbeiter macht. Sie berichtet über ihre ersten Auftritte bei Freenet und wie sie die Arbeit im dortigen Aufsichtsrat empfindet.

    Obwohl sie lange Zeit gegen eine Frauenquote in der Wirtschaft war, hat sie mittlerweile eine andere Meinung – seit ihrer Konfrontation mit Strukturen in einem großen Konzern. Das Problem sei einfach, dass in Vorständen immer das Gleiche befördert werde und eben selten das Unbekannte. „Deshalb haben wir so wenig divers aufgestellte Führungsteams in Deutschland.“ In Bezug auf Aufstiegshürden speziell von Frauen auch unterhalb von Vorstandsstrukturen sagt sie: „Ab irgendeinen Punkt spüren Frauen im Unternehmen eine gläserne Decke und dann kommen sie einfach nicht weiter.“

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird gesponsert von Awork, einem digitalen Assistenten für Projekte, Aufgaben und Zeiterfassung: www.awork.io/t3n/

    ...mehr
  • 22.03.2019
    40 MB
    41:43
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Wie wird aus KI-Forschung ein Produkt?

    Das Thema Künstliche Intelligenz (KI) und ihre Möglichkeiten sind allgegenwärtig – doch wie wird aus den teils erstaunlichen Fortschritten in der Forschung auch ein Produkt? Und befinden wir uns nach dem Hype um KI nun im „Tal der Enttäuschung“?

    Das Berliner Startup Merantix will eine Brücke von der KI-Forschung zur Anwendungen in der Industrie schlagen. Mit Gründer und CEO Rasmus Rothe, der selbst aus der KI-Forschung kommt, spricht t3n.de-Chefredakteur Stephan Dörner darüber, welche konkreten Produkte sich mit KI heute bereits realisieren lassen – und warum zwischen beeindruckenden Ergebnissen der Forschung und konkreten Produkten häufig noch eine so große Diskrepanz zu herrschen scheint. Außerdem besprechen die beiden unter anderem, warum die Autobranche beim Thema autonomes Fahren seit Kurzem deutlich weniger optimistisch ist.

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird gesponsert von Awork, einem digitalen Assistenten für Projekte, Aufgaben und Zeiterfassung: www.awork.io/t3n/

    ...mehr
  • 15.03.2019
    24 MB
    25:35
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Was können Connected Cars?

    Welche Hersteller sind beim Thema Connected Cars vorne, was sind die Unterschiede und was muss beim Kauf eines Autos beachtet werden. Das klären wir in der neuesten Folge des t3n-Podcasts.

    t3n.de-Chefredakteur Stephan Dörner spricht mit dem Connect-Redakteur Lennart Holtkemper darüber, was vernetzte Autos heute schon können, welche Funktionen sich lohnen und wie groß die Unterschiede zwischen den Herstellern sind.

    Außerdem: Welche Services gibt es, welche sind sinnvoll und worauf muss beim Kauf eines Gebrauchtwagens geachtet werden?

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird gesponsert von Oncampus. Die E-Learning-Plattform bietet beispielsweise berufsbegleitende Studiengänge an: www.oncampus.de/reload

    ...mehr
  • 08.03.2019
    33 MB
    35:19
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Videospiele im Stream: Wie die Technologie den Gaming-Markt verändern könnte

    Streaming kommt bisher vor allem im Videobereich zum Einsatz. Jetzt drängt die Technologie zunehmend auch in die Videospiel-Welt. Was hat das für Folgen für den Gaming-Markt?

    Die Idee des Games-Streaming ist simpel: Die Videospiele werden nicht auf einer dedizierten Plattform vor Ort berechnet. Stattdessen wird lediglich das Bild der Spiele übertragen, die eigentliche Berechnung führen Computer in Serverzentren durch. Wichtigste Voraussetzung ist eine sehr gute Infrastruktur vor Ort, mindestens fünf Mbit sind Pflicht, bei technisch höherwertigeren Angeboten mit sind mindestens 25 Mbit nötig.

    Nahezu alle großen Plattformen in der Videospielindustrie experimentieren mit Streaming-Technologien. Sony hat mit Playstation Now bereits ein Produkt auf dem Markt, ebenso wie der Grafikkartenhersteller Nvidia. Andere wie Microsoft sind noch im Experimentiermodus. Und neue Player drängen in den Markt: So hat Google angekündigt, zur Games Developer Conference ein Game-Streaming-Produkt vorzustellen.

    Print-Chefredakteur Luca Caracciolo und Online-Redaktionsleiter Sébastien Bonset sprechen über die technischen Vor- und Nachteile der Streaming-Technologie und diskutieren die Frage, wie Game-Streaming die Spiele selbst verändern könnte.

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird gesponsert von Oncampus. Die E-Learning-Plattform bietet beispielsweise berufsbegleitende Studiengänge an: www.oncampus.de/reload

    Hinweis in eigener Sache: t3n hat auch einen Guide zum Thema OKR veröffentlicht, den ihr für 99 Euro erwerben könnt. Weitere Informationen erhaltet ihr hier: t3n.de/guides/okr

    ...mehr
  • 27.02.2019
    52 MB
    54:13
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    New Leadership: Wie die Führungskräfte von morgen ticken

    Lange Zeit funktionierte Unternehmens- und Mitarbeiterführung relativ dogmatisch: Der Chef gab die Richtung vor und traf die wichtigsten Entscheidungen, die Belegschaft gehorchte. Wer kann aber ernsthaft in Zeiten der Globalisierung und Digitalisierung als einzelne Person noch alles im Blick behalten, um die richtigen Entscheidungen zu treffen?

    Zudem wollen die meisten Mitarbeiter heute gar nicht mehr nur angeführt werden, sondern auch mitbestimmen: Der Zeitgeist, etwas bewirken zu wollen, drängt aus anderen gesellschaftlichen Bereichen auch in die Wirtschaft. Zu einer neuen Arbeitswelt passen starre Hierarchien also nur selten. Doch wer in Firmen an Führungsstrukturen rüttelt, stößt schnell an Grenzen.

    Print-Chefredakteur Luca Caracciolo, Print-Redaktionsleiterin Lea Weitekamp und Jan Vollmer, Reporter für digitale Wirtschaft, stellen den Schwerpunkt der 55. Ausgabe des t3n Magazin vor. Neben den Themen des Schwerpunkts geht es auch um weitere Stücke im Heft – wie etwa die aktuelle Krise bei Facebook und eine Recherche über Filterblasen und Echokammern im Netz.

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird gesponsert von Oncampus. Die E-Learning-Plattform bietet beispielsweise berufsbegleitende Studiengänge an: www.oncampus.de/reload

    ...mehr
  • 22.02.2019
    45 MB
    47:51
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Management nach dem Google-Prinzip: OKR im Podcast erklärt

    Spätestens seit sich herumgesprochen hat, dass Google auf die Management-Methode OKR – Objektive and Key Results – setzt, gilt sie als der Gold-Standard der agilen Unternehmensführung. Dabei herrschen aber noch immer viele Missverständnisse vor, mit denen wir im t3n Podcast aufräumen wollen.

    Im Gespräch mit t3n.de-Chefredakteur Stephan Dörner erklärt Jenny Podewils, Mitgründerin und Geschäftsführerin des Berliner Startups Leapsome, wie OKR richtig eingesetzt werden, was OKR-Ziele von den üblichen Jahreszielvereinbarungen unterscheidet und was bei der Einführung des OKR-Prinzips alles schiefgehen kann.

    Dabei geht sie unter anderem auch auf die kulturellen Unterschiede zwischen Deutschland und den USA ein und erklärt, warum Teile der „reinen OKR-Lehre” für Deutschland vielleicht gar nicht so geeignet sind.

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird gesponsert von Oncampus. Die E-Learning-Plattform bietet beispielsweise berufsbegleitende Studiengänge an: www.oncampus.de/reload

    Hinweis in eigener Sache: t3n hat auch einen Guide zum Thema OKR veröffentlicht, den ihr für 99 Euro erwerben könnt. Weitere Informationen erhaltet ihr hier: t3n.me/okr-guide

    ...mehr
  • 14.02.2019
    42 MB
    44:20
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Google, Apple, Amazon, Facebook: Ist der große Tech-Hype vorbei?

    Die großen Tech-Plattformen sind die wertvollsten Unternehmen der Welt. Endet ihr ungebremster Aufstieg jetzt?

    Der Aktienkurs der großen Tech-Konzerne zeigten im letzten Quartal des vergangenen Jahres fast nur in eine Richtung: nach unten. Bis Ende November verloren Facebook, Amazon und Netflix rund ein Viertel. Apple und die Google-Muttergesellschaft Alphabet verbuchten ein Minus von rund 15 Prozent. Wie ist diese Entwicklung am Aktienmarkt zu deuten? Alles nur Börsenpsychologie oder steckt mehr hinter den Zahlen? Ist die große Hype-Phase der Tech-Unternehmen vorbei?

    Die beiden t3n-Chefredakteure Luca Caracciolo und Stephan Dörner diskutieren über mögliche Gründe für die sinkenden Aktienkurse und analysieren die Wachstumsaussichten der wichtigsten Tech-Konzerne.

    ...mehr
  • 07.02.2019
    28 MB
    30:08
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Warum es gar nicht so schwer ist, sichere Passwörter zu nutzen

    Passwörter, die auf Zetteln notiert sind, das Haustier oder die Mutter enthalten und am besten noch das eigene Geburtsdatum. Im neuen t3n Podcast sprechen t3n.de-Chefredakteur Stephan Dörner und Redakteur Johannes Schuba über die No-Gos bei Passwörtern und wie ein sicheres Passwort aussehen kann.

    Dabei geht es natürlich auch um die Hacks vergangener Jahre, bei denen Nutzerdaten veröffentlicht wurden und Websites, die zeigen, ob man selbst betroffen ist. Ebenso gehen wir darauf ein, welche Passwortmanager es gibt und wie sie funktionieren.

    Zum Schluss gibt es Tipps, was Seitenbetreiber und Nutzer tun können, um zu checken, ob genutzte Passwörter schon geleakt wurden.

    ...mehr
  • 01.02.2019
    41 MB
    42:56
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Verschwörungstheorien im Netz: Wie gefährlich sind sie?

    Angela Merkel ist Hitlers Tochter – das ist die vielleicht irrsinnigste Verschwörungstheorie, die im Netz kursiert. Was steckt hinter solchen Geschichten?

    Deutschland ist kein richtiger Staat, sondern eine GmbH, der Milliardär George Soros plant die große Weltverschwörung und die Mondlandung hat es nie gegeben: In der Regel machen wir uns lustig über solche Verschwörungstheorien. Wer denkt nicht sofort an die 90er Jahre mit Akte X und jeder Menge Mystery-Dokus im Abendprogramm des Privatfernsehens. Seit dem Aufstieg von Facebook und Twitter und vor allem auch Youtube lässt sich eine verstärkte Präsenz von Verschwörungstheorien beobachten – auch wenn die Frage, inwiefern Soziale Netzwerke mitschuldig daran sind, schwierig zu beantworten ist.

    Print-Chefredakteur Luca Caracciolo spricht mit Christian Schiffer über seine Recherchen zu dem Buch „Angela Merkel ist Hitlers Tochter – Im Land der Verschwörungstheorien“, das er gemeinsam mit Christian Alt geschrieben hat. Schiffer erzählt von den ersten Verschwörungstheorien in der Antike und schlägt den Bogen zu der Situation heute. Was zeichnet Verschwörungstheorien aus? Wie lässt sich die zunehmende Verbreitung solcher Theorien erklären? Und wie schädlich mögen sie für die Meinungsbildung in demokratischen Gesellschaften sein?

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird gesponsert von Blinkist. Blinkist fasst dir die Kernaussagen von Sachbüchern zusammen. www.blinkist.com/t3n

    ...mehr
  • 24.01.2019
    50 MB
    52:42
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Cliqz-Chef Marc Al-Hames: Was macht Werbe-Tracker so gefährlich?

    Marc Al-Hames ist Geschäftsführer von Cliqz, einem Webbrowser und einer Suchmaschine, die nach eigenen Angaben besonders auf die Privatsphäre im Netz achtet – investiert sind der Burda-Verlag und Mozilla.

    Im Podcast mit Marc fragt t3n.de-Chefredakteur Stephan Dörner, was an Werbetrackern eigentlich so gefährlich ist, wie viel Google, Facebook und Amazon wirklich über uns wissen, wie Nutzer sich schützen können und wie sich der Fokus auf Privatsphäre eigentlich mit einem Verlag im Rücken vereinbaren lässt.

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird gesponsert von der Hub Berlin, dem Business-Festival des Digitalverbands Bitkom: www.hub.berlin/tickets

    ...mehr
  • 17.01.2019
    54 MB
    56:15
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Was der Krypto-Winter für die Berliner Blockchain-Szene bedeutet

    Im vergangenen Jahr haben sich die Krypto-Kurse nicht erholt. Im Podcast spricht Digitalreporter Jan Vollmer mit Florian Glatz, dem Blockchain-Juristen und Präsident des Blockchain Bundesverband über die Folgen des Krypto-Winter.

    Es gab Zeiten, da wurden Blockchain-Startups bei ICOs innerhalb von Minuten mit Millionen überschüttet (https://www.coindesk.com/ethereum-ico-irrationality-300-million-gnosis-valuation-sparks-market-concerns). Das waren auch die Zeiten, in denen man sich in der Berliner Blockchain-Szene sehr für Eigentumswohnungen interessierte. 2016 und 2017 gab es für die Szene Geld in unbegrenzten Mengen, das knappe Gut waren die Entwickler.

    Die Blase ist offensichtlich geplatzt und der Krypto-Markt macht keine Anstalten, sich zu erholen. Gewissermaßen sind die Vorzeichen jetzt umgedreht: Das Geld ist knapp, dafür gibt es etliche Blockchain-Entwickler, die nach neuen Projekten Ausschau halten. Analog zu den verschiedenen KI-Wintern (https://en.wikipedia.org/wiki/AI_winter) der Technikgeschichte, spricht die Szene jetzt von einem Krypto-Winter (https://www.coindesk.com/the-crypto-winter-is-here-and-we-only-have-ourselves-to-blame).

    Für den Podcast haben wir uns mit Florian Glatz (http://blockchain.lawyer/) getroffen, um über den Krypto-Winter zu reden. Als Blockchain-Jurist kennt Glatz die Berliner Szene und ihre Projekte gut. Als Präsident des Blockchain Bundesverband (https://www.bundesblock.de/) weiß er, was sich politisch und regulatorisch in Sachen Blockchain tut. Also: Wie ist die Stimmung in der Szene? Was ist aus dem Traum Idee geworden, alles auf die Blockchain zu bringen?

    Wo ist die Krypto-Kohle von 2016 und 2017 hin? Welche Dapp (dezentrale App) aus Berlin schafft zuerst den Durchbruch? Und ab wann kann man Unternehmen legal in Token aufteilen?

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird gesponsert von der Hub Berlin und von Gründerplattform. Die Hub Berlin ist das Business-Festival des Digitalverbands Bitkom: www.hub.berlin/tickets. Gründerplattform ist der Baukasten für dein Business: www.gruenderplattform.de/

    ...mehr
  • 09.01.2019
    59 MB
    01:01:57
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Was ist die Zukunft von Virtual und Augmented Reality?

    Der Hype rund um Virtual Reality ist längst verebbt. Selbst im Bereich Augmented Reality ist es deutlich stiller geworden, nachdem im vergangenen Jahr die Magic Leap One, an der das Startup Magic Leap mit Milliardeninvestionen mehrere Jahre gearbeitet hat, eher enttäuscht. Interessanterweise entwickelt sich die Branche – nahezu unter Ausschluss der Öffentlichkeit - munter weiter: Im vergangenen Jahr sind die vielleicht besten VR-Games auf dem Markt gekommen und auch im B2B-Bereich findet vor allem VR viel Anklang: Großunternehmen setzen die Technologie in verschiedensten Bereichen ein, wie in der Weiterbildung, Schulung oder im Marketing.

    Print-Chefredakteur Luca Caracciolo spricht mit Jan-Keno Janssen von heise.de / c't über den VR/AR-Markt. Janssen ist langjähriger Beobachter der Branche und hat sich schon früh mit der Technologie auseinandergesetzt – noch bevor mit Oculus der neuere große Hype um Spatial-Computing-Technologien einsetzte.

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird gesponsert von Blinkist und von Gründerplattform. Blinkist fasst dir die Kernaussagen von Sachbüchern zusammen. www.blinkist.com/t3n. Gründerplattform ist der Baukasten für dein Business. www.gruenderplattform.de/

    ...mehr
  • 21.12.2018
    62 MB
    01:05:04
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Jahresrückblick: Was hat uns in der t3n-Redaktion 2018 am meisten bewegt?

    „Ach, das war auch 2018?“ Oftmals gerät in Vergessenheit, was in einem Jahr alles so passiert. Das ist auch dieses Jahr nicht anders: DSGVO, Facebook-Skandale, Designer-Babys, das Ende der Cebit, KI-Strategie der Bundesregierung – 2018 war ereignisreich. Print-Chefredakteur Luca Caracciolo spricht mit Print-Redaktionsleiterin Lea Weitekamp und Online-Chefredakteur Stephan Dörner über die wichtigsten Tech-Trends und Entwicklungen dieses Jahres. Was hat sie am meisten bewegt? Wie haben sie 2018 aus Tech-Perspektive erlebt? Welche Technologien fanden sie am spannendsten?

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird gesponsert von Blinkist. Blinkist fasst dir die Kernaussagen von Sachbüchern zusammen. http://www.blinkist.com/t3n

    ...mehr
  • 14.12.2018
    47 MB
    49:11
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Facebook-Gruppen, Foren, Netz-Communities: Kathrin Passig über virtuelle Gemeinschaften

    Communities gibt es seit den Anfängen des Netzes. Was macht sie aus? Und inwiefern entsteht in diesen virtuellen Gemeinschaften so etwas wie Politik?

    Wie entsteht eigentlich Politik im Netz? Und zwar nicht die klassische Parteien-Politik, die das Netz als Kommunikationsmedium nutzt, sondern Politik im Sinne von Praktiken und Institutionen zur Steuerung des Gemeinwesens? Diese Frage hat sich Kathrin Passig gestellt. Ihre Antworten dazu wollte sie eigentlich in einem Buch zusammenfassen, das Ende dieses Jahres erscheinen sollte. Das Projekt liegt zwar auf Eis, ihre Materialsammlung hat sie jetzt aber frei zugänglich gemacht. Hier könnt ihr euch in das Thema einlesen. (http://bit.ly/kp-buchbaustelle)

    Print-Chefredakteur Luca Caracciolo hat Kathrin Passig getroffen, um mit ihr über das Buchprojekt und vor allem über das Thema selbst zu sprechen. Was entsteht eigentlich, wenn Menschen in Netz-Communities und -gemeinschaften zusammenkommen? Was zeichnet solche Netzgemeinschaften aus? Worin unterscheiden sich Praktiken in solchen virtuellen Communities etwa von der Politik in der „physischen“ Welt? Wo gibt es Ähnlichkeiten, und wo deutliche Unterschiede? In dem Gespräch tauschen die beiden mitunter die Rollen: Caracciolo erzählt von seiner Erfahrung als Administrator und Initiator einer Gaming-Community, die er vor zehn Jahren mit einem Freund ins Leben gerufen hatte – perfektes Material für Passigs Fragestellung.

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird gesponsert von Grover. Dort könnt ihr Hightech-Produkte monatlich mieten: getgrover.com/de-de

    ...mehr
  • 07.12.2018
    70 MB
    01:13:17
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Update für die Demokratie: Was tun gegen Fake News, Hassrede, Politikverdrossenheit?

    Was tun gegen Hassrede und Politikverdrossenheit? Ein Gespräch über neue Partizipationsmöglichkeiten und die Stärkung der Zivilgesellschaft im Netz.

    „Es gibt einen Teil der Gesellschaft, den man nicht mehr erreicht. Das muss man einfach zur Kenntnis nehmen.“ Das sagte kürzlich die Journalistin Simone Wendler im Medienmagazin Zapp. Wendler hat Jahrzehnte für die Lausitzer Zeitung gearbeitet. Als Lokaljournalistin, nah an den Menschen. Ihre Aussage ist vor diesem Hintergrund doppelt bitter.

    Auch die Zahlen sprechen eine deutliche Sprache: Laut einer Umfrage des Marktforschungsinstituts IPSOS Ende September 2018 geben 75 Prozent an, politischen Parteien in Deutschland zu misstrauen. 60 Prozent der befragten Deutschen sind der Meinung, dass das bestehende System die Reichen und Mächtigen fördert. Und fast jeder Zweite (47 Prozent) stimmt der Aussage zu, dass Bürger den traditionellen Parteien und Politikern gleichgültig sind.

    Print-Chefredakteur Luca Caracciolo spricht mit Ilan Siebert vom Verein „Demokratie Innovation“ und Philip Husemann, Mitgründer von Fearless Democracy und Geschäftsführer der Initiative „offene Gesellschaft“ über die Stärkung der Zivilgesellschaft und neue Wege der Bürgerpartizipation. Wie kann mehr Beteiligung on- und offline aussehen? Wie können sie die Demokratie stärken und legitimierend wirken? Können neue Kommunikationstechnologien dazu beitragen, den Einzelnen mehr politische Teilhabe zu ermöglichen?

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird gesponsert von Grover. Dort könnt ihr Hightech-Produkte monatlich mieten: getgrover.com/de-de

    ...mehr
  • 28.11.2018
    43 MB
    45:04
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Was kommt nach der Digitalisierung?

    Pablo Picasso hat mal gesagt: „Computer sind nutzlos, sie können nur Antworten geben” – das war 1946. Das aufziehende Computer Zeitalter hat er damit zwar maßlos unterschätzt, aber den vielleicht wichtigsten Aspekt benannt, in dem sich Mensch und Maschine unterscheiden – die Fähigkeit, Fragen zu stellen: Warum ist das so? Kann das nicht auch anders sein?

    Die neue t3n-Ausgabe beleuchtet die gesellschaftlichen und politischen Herausforderungen der digitalen Transformation und stellt die Frage: „Was kommt nach der Digitalisierung?“. Im Podcast diskutieren Print-Chefredakteur Luca Caracciolo, Print-Redaktionsleiterin Lea Weitekamp und Jan Vollmer, t3n-Reporter für digitale Wirtschaft, über die neue Ausgabe und die einzelnen Artikel.

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird von der Magazin-Flatrate Readly gesponsert: de.readly.com/t3n

    ...mehr
  • 22.11.2018
    46 MB
    48:47
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Nach dem Hype: Was SAP jetzt noch mit der Blockchain vorhat

    Die Kurse für Bitcoin, Ether und Co. sind im Keller. Trotz der Katerstimmung in der Szene aber will der Software-Riese SAP jetzt richtig dezentral durchstarten und den Großkonzernen dieser Welt Blockchain-Lösungen anbieten. Im Podcast fragen wir Torsten Zube, den Blockchain-Chef von SAP, wie er sich das vorstellt. Und natürlich, ob er noch irgendwo Krypto-Kohle rumliegen hat.

    Wenn man sich mit dem Blockchain-Chef von SAP auf seiner Blockchain-Konferenz trifft, wundert man sich vielleicht erstmal über die Konferenz an sich. Statt junger Entwickler sind hier eher ältere Herren unterwegs. Statt Pullover mit Ethereum-Print oder Lambo-Witzen, sieht man eher randlose Brillen, schütteres Haar, Anzüge und Rollkoffer. Visitenkarten werden bei Kaffee und Kuchen über die weißen Tischdecken der vornehmen Konferenzhalle am Berliner Gendarmenmarkt gereicht.

    Auch das Programm könnte mehr „corporate“ nicht sein: Leute von der Telekom und natürlich SAP wechseln sich ab mit Leuten von Siemens, Bayer, Beiersdorf, Kellog’s und einem älteren Herrn von einer Unternehmensberatung, der sich gut damit auskennt, wie IT-Konzerne Steuern verm ... ähm... optimieren können.

    Auch wenn die Preise für Krypto-Währungen im Keller sind – Blockchain ist jetzt Big Business. Was die Aktiengesellschaften lockt, ist das Versprechen von Effizienz. Mittlerweile ist auch in der Welt der Aktiengesellschaften angekommen, dass die meisten Blockchain-Technologien vor allem eine Art Datenbank bieten – nur eben eine potentiell sehr leistungsfähige. Man könnte damit Lieferketten optimieren, Versicherungen optimieren, alles mögliche optimieren.

    Die Frage ist nur: Funktioniert die große Vision der Dezentralisierung auch, wenn man sie klein, corporate und nur ein bisschen dezentral aufzieht? Das wollten wir von Torsten Zube wissen, der mit SAP jetzt für die Telekoms dieser Welt Blockchain-Lösungen bastelt.

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird von der Magazin-Flatrate Readly gesponsert: https://de.readly.com/t3n

    ...mehr
  • 16.11.2018
    47 MB
    49:27
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Das neue iPad Pro im Test

    Apples neue iPad Pros sind da und seit etwas mehr als einer Woche auch in der t3n-Redaktion im Test. t3n-Magazin-Chefredakteur Luca Caracciolo spricht mit t3n.de-Redaktionsleiter Sébastien Bonset und t3n-Software-Redakteur Johannes Schuba über die neuen Geräte, die sie in den unterschiedlichen Größen auf Herz und Nieren getestet haben.

    Neben technischen Details geht es vor allem um das Arbeiten mit dem iPad Pro. Was ist möglich und was nicht, vor allem mit dem USB-C-Anschluss? Wie sind der neue Apple Pencil und das neue Smart Keyboard Folio? Wir sprechen außerdem über die Preispolitik, machen einen kurzen Abstecher ins Thema Apple und Games und enden mit einem Blick in den Tablet-Markt und auf den Vergleich von Macbook und iPad.

    Eine kleine Anmerkung: Bei den genannten Preisen handelt es sich um die WLAN-Varianten der iPads, wer LTE haben will, drückt den Preis noch einmal um 170 Euro nach oben.

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird gesponsert von Grover. Dort könnt ihr Hightech-Produkte monatlich mieten: getgrover.com/de-de

    ...mehr
  • 09.11.2018
    32 MB
    34:12
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Smarte Lautsprecher: Die gibt es und das können die smarten Assistenten

    Welche smarten Lautsprecher gibt es eigentlich auf dem Markt? Und was können die Assistenten, die darauf laufen? Darüber sprechen wir in der neuen Episode des t3n Podcast.

    Jeder achte Bundesbürger ab 18 Jahren nutzt laut einer Studie schon einen intelligenten Lautsprecher mit digitalem Assistenten. Mehr als man erwarten würde. Der Markt füllt sich immer weiter mit smarten Geräten, da verliert man leicht den Überblick.

    Im t3n Podcast sprechen t3n-Magazin-Chefredakteur Luca Caracciolo und t3n-Redakteur Johannes Schuba über die Geräte, die es auf dem Markt gibt und die Assistenten, die sie an Bord haben. Kann der HomePod mit Siri eigentlich das Licht anschalten und wie macht der Fuchs? Kann Alexa einkaufen und Google mir sagen, wo ich lecker essen gehen kann?

    All die Fragen klären wir in der Podcast-Episode. Wir sprechen auch darüber, wie Unternehmen in smarten Assistenten präsent sein können und wie Nutzer sie für ihre Bedürfnisse nutzen können.

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird gesponsert von Grover. Dort könnt ihr Hightech-Produkte monatlich mieten: getgrover.com/de-de

    ...mehr
  • 01.11.2018
    57 MB
    01:00:01
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Games: Leitmedium des 21. Jahrhunderts?

    Computer- und Videospiele sind heute in der Mitte der Gesellschaft angekommen und ein Massenphänomen. Nicht zuletzt das Smartphone als mobile Plattform hat dazu beigetragen. Doch inwiefern können Games mehr sein als Entertainment? Lässt sich über Computer- und Videospiele Öffentlichkeit herstellen? Inwiefern können sie gar politische Botschaften enthalten?

    Print-Chefredakteur Luca Caracciolo spricht mit dem Kulturwissenschaftler Christian Huberts darüber, inwiefern Computer- und Videospiele sich als Leitmedium eignen. Was zeichnet ein Leitmedium überhaupt aus und inwiefern unterscheiden sich Games von anderen Massenmedien? Welche Entwicklungen müssten Computer- und Videospiele durchlaufen, um in Zukunft Eigenschaften eines Leitmediums überhaupt einnehmen zu können?

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird gesponsert von Host Europe – dem zuverlässigen Hosting- und Server-Anbieter aus Deutschland: www.hosteurope.de/podcast

    ...mehr
  • 25.10.2018
    33 MB
    35:06
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Warum Firmen-IT so schlecht ist

    So wie die IT-Abteilung der allermeisten Unternehmen heute aufgestellt ist, verhindert sie Innovationen und setzt völlig falsche Anreize, glaubt Olaf Kapinski. Der Führungscoach und Macher des Leadership-Podcasts „Leben führen” ist überzeugt, dass die IT-Abteilungen in Unternehmen nach der falschen KPI arbeiten – die Uptime beziehungsweise Verfügbarkeit von IT-Systemen. https://leben-fuehren.de/podcast/

    Im Gespräch mit t3n.de-Chefredakteur Stephan Dörner erläutert Olaf, was er in über 20 Jahren in der Unternehmens-IT, überwiegend als Führungskraft, gelernt hat – und was Unternehmen aus seiner Sicht besser machen können, damit die IT vom Innovationsbremser zum Innovationsmotor wird.

    Kapinski hat das Thema zunächst in Folge 210 seines eigenen Podcasts aufgegriffen, auf den wir an dieser Stelle gerne verweisen: https://leben-fuehren.de/warum-firmen-it-so-schlecht-ist/

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird gesponsert von Host Europe – dem zuverlässigen Hosting- und Server-Anbieter aus Deutschland: https://www.hosteurope.de/podcast

    ...mehr
  • 18.10.2018
    43 MB
    45:14
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    New Work: Wie sieht zeitgemäße Führung aus?

    Was hat New Work mit modernen Führungskonzepten und Unternehmenskultur zu tun? Ein Gespräch über neue Arbeitsmodelle und ihre Voraussetzungen.

    Der Begriff „New Work“ ist zu einem Sammelbegriff für neue Entwicklungen im Bereich Arbeit geworden. Dabei ist gar nicht so klar, was sich genau dahinter verbirgt und welche Rolle etwa neue Führungskonzepte und ein Wandel in der Unternehmenskultur spielen.

    Print-Chefredakteur Luca Caracciolo spricht mit der Journalistin und New-Work-Expertin Inga Höltmann dazu. Sie gibt einen Newsletter und einen Podcast zu New Work und moderner Führung heraus und ist Gründerin der Accelerate Academy (http://accelerate-academy.de), in der sie auch Unternehmen zu neuen Arbeitskonzepten berät.

    Die Grundthese von Höltmann ist, dass New Work vor allem eine Frage der Haltung ist. „Je länger ich mich mit Neuer Arbeit beschäftige, umso klarer wird mir, dass wir das, was wir anstreben, einbetten müssen in eine neue Vision unserer Gesellschaft“, schreibt Höltmann auf ihrer Website.

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird gesponsert von Host Europe – dem zuverlässigen Hosting- und Server-Anbieter aus Deutschland: https://www.hosteurope.de/podcast

    ...mehr
  • 12.10.2018
    47 MB
    49:13
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Jubiläum: 100 Folgen t3n Podcast!

    Seit über zwei Jahren produzieren wir mittlerweile den t3n Podcast. Die beiden Macher Luca Caracciolo und Stephan Dörner über Herausforderungen und Leidenschaft des gesprochenen Wortes.

    Streng genommen, ist es bereits die 104. Folge – aber ganz egal, welche Zahl da genau jetzt steht: In den vergangenen zwei Jahren haben wir über 100 Folgen des t3n Podcast aufgenommen – zunächst noch unregelmäßig, ab September 2016 dann wöchentlich mit einem entsprechenden Veröffentlichungsrhythmus. Besonders schön dabei: Die Zahlen sind kontinuierlich gestiegen, mittlerweile erreichen wir mit fast jeder Folge rund 15.000 Abspielungen, monatlich sind es sogar rund 100.000, weil auch ältere Folgen noch abgerufen werden.

    Begonnen hat der t3n Podcast bereits im Sommer 2015, als Print-Chefredakteur Luca Caracciolo in seiner Freizeit einen Podcast unter dem Namen „ZeroOne“ gestartet hatte. Darin ging es vor allem um neue Technologien, und wie sie auf Wirtschaft und Gesellschaft wirken. Nach einigen Folgen lief der Podcast dann ab dem Frühjahr 2016 unter t3n-Flagge, zunächst unter dem Namen „Filterblase“. Anfang 2018 folgte dann das Rebranding mit dem neuen Titel „t3n Podcast“.

    Kleine Anekdote am Rande: Die erste Folge des Podcasts zum Thema „Zukunft von Twitter“ haben im Sommer 2015 auch bereits die heutigen Hosts Luca Caracciolo und Stephan Dörner aufgenommen. Caracciolo war damals Redaktionsleiter des Print-Magazins, Dörner noch Tech-Reporter bei der Welt.

    Im Laufe der Zeit veränderten sich dann auch die Inhalte des Podcasts. Standen anfangs nur Fachgespräche innerhalb der t3n-Redaktion im Vordergrund, kamen auch immer mehr Gespräche mit Prominenten dazu. In den vergangenen Monaten haben wir beispielsweise mit Politikern wie Grünen-Chef Robert Habeck, FDP-Chef Christian Lindner und Digital-Staatsministerin Dorothee Bär gesprochen, mit bekannten Gesichtern aus dem Fernsehen wie DHDL-Jurymitglied und Investor Frank Thelen und dem WDR-Wissenschaftsjournalisten Ranga Yogeshwar oder auch Youtube-Influencer wie PietSmiet oder AlexiBexi.

    Die beiden t3n-Chefredakteure Luca Caracciolo und Stephan Dörner blicken auf die Produktion der 100 Folgen zurück, erzählen die besten Anekdoten, über Podcasts mit besonderen Gesprächspartnern und was sie in der Zeit gelernt haben. Sie erklären, wie sie die Podcasts aufnehmen, warum sie mit Remote-Aufnahmen auf Kriegsfuß stehen und welche Podcasts sie selbst gerne hören.

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird gesponsored von Host Europe – dem zuverlässigen Hosting- und Server-Anbieter aus Deutschland: www.hosteurope.de/podcast

    ...mehr
  • 04.10.2018
    73 MB
    01:16:38
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    China-Experte Tu-Lam Pham: Ist China das neue Silicon Valley?

    Ist China inzwischen längst das innovativere Silicon Valley? Sollten wir für neue Trends nach Fernost schauen statt in die USA? t3n.de-Chefredakteur Stephan Dörner spricht dazu im Podcast mit China-Experte Tu-Lam Pham. 

    Insgesamt neun der 20 größten Internet-Unternehmen der Welt kommen aus China. Die Volksrepublik ist ein „Mobile only“-Land, das die Nutzung von PCs und Laptops größtenteils übersprungen hat und bei vielen Themen vom mobilen Bezahlen bis zum Buchen von Arztterminen über das Smartphone sämtlichen westlichen Ländern längst davongezogen ist.

    Tu-Lam Pham, Berater für digitales Business, kennt durch seine Reisen ins Silicon Valley und nach China beide Welten. Im Gespräch mit t3n.de-Chefredakteur Stephan Dörner spricht er darüber, was China dem Westen voraus hat – und wie die Smartphone-Revolution das Land tiefgreifend verändert hat.

    Mit welchen harten Bandagen kämpft Alibaba gegen Tencent und umgekehrt? Werden die alten Tech-Größen aus China – Baidu, Alibaba, and Tencent – auch bekannt als BAT-Ökonomie gerade durch ein neues Tech-Triumvirat aus Toutiao, Meituan-Dianping und Didi Chuxing abgelöst, auch bekannt als TMD? Und was können wir von all dem in Europa und Deutschland lernen? Tu-Lam Pham gewährt einen Einblick in die Digitalwirtschaft Chinas, die den Detailgrad der üblichen Presseartikel zum Thema weit übersteigt.

    Hinweis: Der Podcast wurde bereits am 15. August 2018 aufgenommen, da wir in den vergangenen Wochen immer Podcasts hatten, die einen aktuellen Zeitbezug hatten und daher zeitnah online gestellt werden mussten. Zum Zeitpunkt des Podcasts gab es nur einen Amazon-Go-Store in den USA, inzwischen gibt es drei.

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird von Ottonova präsentiert – der komplett digitalen Krankenversicherung: https://www.ottonova.de/lp/ebook-t3n

    ...mehr
  • 25.09.2018
    28 MB
    29:21
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Podcast von der IAA: Björn Sack von Daimler über das vernetzte Auto

    Autos sind zunehmend vernetzt und sammeln zahlreiche Daten – doch was haben die Kunden davon? Auf der IAA Nutzfahrzeuge haben wir uns dazu im Podcast mit Björn Sack von Daimler unterhalten.

    Björn Sack ist Leiter Connectivity und Digitale Services von Mercedes-Benz Vans, der Sparte von Mercedes für Transporter. Auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover hat sich t3n-Online-Chefredakteur Stephan Dörner mit dem Daimler-Manager über heute bereits bestehende Dienste rund um Daten bei Pkws und Nutzfahrzeugen was künftig hier noch vorstellbar ist.

    Weitere Themen: Wie vernetzt Mercedes die eigenen Autos mit dem iPhone? Wie kann die Fahrzeug-Elektronik mit dem mithalten, was die Kunden von ihren Smartphones gewohnt sind? Wie werden heute Autos entwickelt? Wie geht es mit dem Mercedes-Betriebssystem MBUX weiter?

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird von Ottonova präsentiert – der komplett digitalen Krankenversicherung: https://www.ottonova.de/lp/ebook-t3n

    ...mehr
  • 20.09.2018
    47 MB
    49:47
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Grünen-Chef Robert Habeck: „Facebook ist keine Plattform“

    Im t3n Podcast spricht Grünen-Chef Robert Habeck über die Digitalisierung in Deutschland, wie digitale Medien die Politik verändern und warum die Energiewende ohne Digitalisierung nicht möglich ist.

    Auf die Frage, wo er bei der Digitalisierung in Deutschland den dringendsten Handlungsbedarf sieht, weist der Grünen-Chef nicht etwa auf den Infrastruktur-Ausbau oder bessere Startupförderung hin, sondern spricht die zunehmende Hassrede im Netz an: „Wir müssen die Verrohung der Sprache und der Kultur im Internet in den Griff bekommen, weil sonst alle Chancen der Digitalisierung und der digitale Kommunikation selbst diskreditiert werden.“

    Zu Facebooks Marktmacht hat Habeck eine klare Position: „Keine Demokratie der Welt kann eine Struktur dulden, die größer ist und mehr Einfluss hat als die Demokratie selbst.“ Deshalb müssten die großen Digital-Konzerne durchs Kartellrecht entflochten werden – konkret: „Facebook WhatsApp wieder wegnehmen. Und Instagram auch.“ Laut Habeck müssen die drei Dienste getrennte Einheiten sein, die ihre Daten nicht miteinander kombinieren dürfen.

    Kein Gespräch mit einem Grünen-Chef ohne Bezugnahme auf die Energiewende: Laut Habeck besteht ein gigantischer Bedarf an Energie, wenn es eine komplette Umstellung auf erneuerbarer Energie geben soll. Wenn dieser Energiebedarf in der Logik einer analogen Welt abgedeckt werden solle, dann bräuchte es rechnerisch zu viele Solaranlagen und Windenergie-Systeme. Um den Energiebedarf in einem solchen Szenario trotzdem einigermaßen handhabbar zu machen, seien digitale Techniken nötig.

    Sponsor-Hinweis: Sichere dir 40 Prozent Rabatt für dein Recruiting bei t3n Jobs mit dem Code „Podcast40“ -> https://t3n.de/jobs/pakete/

    ...mehr
  • 14.09.2018
    34 MB
    35:47
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Adblock-Plus-Chef Till Faida: „Ich verstehe, dass das, was wir machen, sehr kontrovers ist”

    Einer der weltweit beliebtesten und bekanntesten Adblocker kommt aus Deutschland: Die Firma hinter Adblock Plus, die Eyeo GmbH, sitzt in Köln. Mit dem CEO Till Faida hat sich t3n.de-Chefredakteur Stephan Dörner über die oft kritisierte „Acceptable Ads”-Programm des Adblock-Anbieters unterhalten, die Pläne für die übernommene Micropayment-Plattform Flattr und die Reibungen und Kämpfe, die Adblock Plus mit Publishern austrägt.

    ...mehr
  • 06.09.2018
    38 MB
    40:01
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    # Ex-Piratin Marina Weisband über digitale Bildung, Chemnitz und fehlende politische Visionen

    Marina Weisband hat schon einiges erlebt in ihrem jungen Leben. Die heute 28-Jährige war von Mai 2011 bis April 2012 politische Geschäftsführerin bei den Piraten und einer der schillerndsten Personen der Partei. 2013 schrieb sie das Buch „Wir nennen es Politik“. 2015 gab sie bekannt, dass sie schon länger bei den Piraten ausgetreten war. Heute beschäftigt sie sich vor allem mit „Aula“, einem Beteiligungskonzept für Schulen, bei dem Schülerinnen und Schüler über ein digitales Tool über Belange in ihren Schulen diskutieren und abstimmen können. Zudem berät sie die Grünen seit diesem Jahr bei netzpolitischen Fragen für das neue Grundsatzprogramm, dass 2020 veröffentlicht werden soll.

    Print-Chefredakteur Luca Caracciolo traf sie am Rande einer Veranstaltung und sprach mit ihr über ihre Vision einer digitale Bildung. Wie können Beteiligungskonzepte dabei helfen, Schülerinnen und Schülern stärker zu ermächtigen und so gleich in der Schule eine Form politischer Partizipation zu vermitteln? Was müsste sich generell in Schulen verändern, um die Schülerinnen und Schüler auf die Arbeitswelt von morgen vorzubereiten?

    Zudem sprachen Caracciolo und Weisband über die Ereignisse der vergangenen Woche in Chemnitz. Welche Rolle spielen soziale Netzwerke bei der Radikalisierung von Teilen der Gesellschaft? Was lässt sich dagegen tun? Und wie kann die Politik generell frühzeitig regulierend bei der Entwicklung neuer Technologien eingreifen? Weisband mahnt in diesem Zusammenhang die fehlenden politische Visionen in der Politik an und die Probleme fast aller Parteien, auf die Herausforderungen der Zeit vorwärtsgewandte Ideen und Konzepte zu entwickeln.

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird von Ottonova präsentiert – der komplett digitalen Krankenversicherung: www.ottonova.de/lp/ebook-t3n

    ...mehr
  • 30.08.2018
    37 MB
    38:50
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    E-Sports: Der Sport der jungen Generation?

    Egal ob Sportspiele wie Fifa, Multiplayer-Shooter wie Counterstrike oder sogenannte MOBAs (Multiplayer Online Battle Arena) wie League of Legends oder DOTA 2 – in verschiedensten Genres messen sich Profis auf internationalen Turnieren. Auf Streamingplattformen wie Twitch schaut eine internationale Zuschauerschaft in Millionenhöhe zu. Und auch im Breitensport zieht das Interesse an.

    Allerdings kämpft der E-Sport in Deutschland noch immer um die Anerkennung als Sport. Zwar hat die Bundesregierung im Koalitionsvertrag festgehalten, dass E-Sport als eigenständige Sportart mit Vereins- und Verbandsrecht anerkannt werden soll. Aber noch immer hängt dem elektronischen Sport das Vorurteil an, dass Computerspiele eben kein „echter“ Sport sein können.

    Print-Chefredakteur Luca Caracciolo sprach auf der diesjährigen Gamescom mit Hans Jagnow, Präsident des E-Sport-Bund Deutschland, inwiefern E-Sport mit „klassischem“ Sport vergleichbar ist, wie die Branche in Deutschland tickt und wie sie generell mit dem Umstand umgeht, dass E-Sport bisher ein fast reines Männerphänomen ist.

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird von Ottonova präsentiert – der komplett digitalen Krankenversicherung: www.ottonova.de/lp/ebook-t3n

    ...mehr
  • 23.08.2018
    30 MB
    32:14
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Gamescom 2018: Warum braucht Deutschland eine Gamesförderung?

    Die Gamescom wird zehn. Nachdem Angela Merkel im vergangenen Jahr die größte Spielemesse Europas eröffnete, schickte die Bundeskanzlerin in diesem Jahr Staatsministerin für Digitales Dorothee Bär. Die versprach, dass eine Gamesförderung auf Bundesebene auch sehr bald kommen werde – ohne einen konkreten Starttermin zu nennen.

    Warum aber ist Gamesförderung überhaupt wichtig? Print-Chefredakteur Luca Caracciolo spricht mit Felix Falk, Geschäftsführer des Verbands der deutschen Gaming-Industrie „Game“, über die Vorteile einer lebendigen Gaming-Branche für die Wirtschaft. Dabei hilft ein Blick nach Kanada, wo die staatliche Gaming-Förderung bereits vor zehn Jahren begann.

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird von Ottonova präsentiert – der komplett digitalen Krankenversicherung: https://www.ottonova.de/lp/ebook-t3n

    ...mehr
  • 17.08.2018
    46 MB
    48:00
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Die fünf wichtigsten Tech-Trends: t3n und Heise diskutieren

    Wie bewerten Tech-Journalisten die wichtigsten Trends? Wovon lassen sie sich bei ihrer Einschätzung leiten? Antworten auf diese Fragen gibt es in dieser speziellen Podcast-Folge. Mit den Heise-Kollegen Achim Barczok und Jan-Keno Janssen sprechen die beiden t3n-Chefredakteure Luca Caracciolo und Stephan Dörner über ihren beruflichen Alltag: Wie geht wir als Technologien-Journalisten mit Hypes um? Wann bringen wir Themen aufs Cover? Wie setzen wir uns in den Kommentaren mit Lesern auseinander?

    In der zweiten Hälfte des Podcasts geht es dann ans Eingemachte: Wir bewerten die fünf Tech-Trends künstliche Intelligenz, Blockchain, Virtual und Augmented Reality, smarte Assistenten und Quantencomputer auf einer Skala von ein bis zehn und diskutieren die unterschiedliche Benotungen. Entstanden ist der Podcast im Rahmen des Ideenboulevards in Hannover auf der Up-Date-Konferenz.

    ...mehr
  • 09.08.2018
    49 MB
    51:21
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Wie setzen Unternehmen KI ein? Ein Gespräch mit dem Chef der Machine-Learning-Plattform von SAP

    Wenn Experten, Wissenschaftler und Journalisten über die künstliche Intelligenz diskutieren, geht es oft um grundsätzliche Fragen: Was unterscheidet Mensch und Maschine oder wird es eines Tages KIs geben, die intelligenter sind als Menschen? Dabei bleibt oftmals der Umstand auf der Strecke, dass intelligente Algorithmen in der Wirtschaft vor allem dann zum Einsatz kommen, wenn eine Steigerung der Effizienz möglich ist. In dieser Episode soll deshalb ein pragmatischer Blick auf künstliche Intelligenz geworfen werden. Print-Chefredakteur Luca Caracciolo spricht dazu mit dem Leiter der Machine-Learning-Foundation von SAP, Sebastian Wieczorek, über konkrete Anwedungsfälle von Machine Learning in Unternehmenssoftware und wie das die tägliche Arbeit verändert.

    ...mehr
  • 02.08.2018
    32 MB
    33:57
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Deutsche Telekom: Welche Ethikregeln brauchen wir für KI?

    Die Deutsche Telekom hat einen Ethikkodex für künstliche Intelligenz (KI) entwickelt. Wie verwendet die Deutsche Telekom KI? Was entwickelt sie selbst, was kauft sie ein? Und wie können Regeln für KI aussehen, sodass Mensch und Maschine harmonisch zusammenarbeiten?

    Darüber hat t3n.de-Chefredakteur Stephan Dörner im neuesten t3n Podcast mit Manuela Mackert, Chief Compliance Officer (CCO) der Telekom und Stefan Kohn, Vice President T-Gallery, gesprochen.

    ...mehr
  • 26.07.2018
    63 MB
    01:06:25
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Working out Loud – was steckt hinter dem Hype-Begriff?

    Unternehmen wie Bosch, Daimler, BMW und Audi setzen auf Working out Loud (WoL). Es geht um Großzügigkeit, Erfolge sichtbar zu machen und sich gegenseitig zu helfen – und am Ende selbst zu wachsen.

    Was genau steckt hinter dem Begriff Working out Loud, woher kommt er, was sind sogenannte WoL-Zirkel? Über all das spricht t3n.de-Chefredakteur Stephan Dörner mit den beiden WoL-Experten Maret Zepernick und Ingo Stoll, einem zertifizierten WoL-Coach.

    Die beiden im Podcast angesprochenen Artikel findet ihr auf t3n.de. Zum Grundlagen-Artikel von Maret: https://t3n.de/news/working-out-loud-daimler-bosch-1076783/ Zur Kolumne von Ingo: https://t3n.de/news/working-out-loud-wollen-1076829/

    ...mehr
  • 19.07.2018
    49 MB
    51:14
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Salesforce-Chefwissenschaftler: „KI wird einen noch größeren Einfluss haben als das Internet”

    Richard Socher, geboren und aufgewachsen in Deutschland, ist Professor für künstliche Intelligenz (KI) an der Stanford University und Chefwissenschaftler von Salesforce. Im t3n Podcast berichtet er, was KI heute wirklich kann – und welche Alternativen zu Machine Learning existieren.

    Die FAZ nennt Richard Socher „ein deutsches Top-Talent“ (http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/kuenstliche-intelligenz/stanford-salesforce-superstar-das-ist-richard-socher-15642156.html) und „Superstar“ der KI – und tatsächlich verbindet er tiefes und breites Wissen rund um KI mit der Fähigkeit, dieses Wissen verständlich zu vermitteln.

    Im t3n Podcast spricht t3n.de-Chefredakteur Stephan Dörner mit Richard über die Anfänge der KI, ihre Höhen und Tiefen, was KI heute wirklich leisten kann – und wie das derzeitige Hype-Thema die weitere technologische Entwicklung, Unternehmen und unser Leben prägen wird. Es geht auch ganz praktisch darum, wie Unternehmen heute schon KI einsetzen können und sollten.

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird von Ottonova präsentiert – der komplett digitalen Krankenversicherung: ottonova.de/t3n

    ...mehr
  • 12.07.2018
    38 MB
    40:04
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    USA vs. China vs. Europa: Der große Wettlauf um die Vorherrschaft bei künstlicher Intelligenz

    Künstliche Intelligenz gilt als Schlüsseltechnologie der kommenden Jahre. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass Unternehmen und Staaten auf der ganzen Welt um die klügsten Köpfe buhlen. Es ist ein regelrechter Wettlauf zwischen den USA, China und Europa entstanden. Print-Chefredakteur Luca Caracciolo spricht mit KI-Investor Fabian Westerheide über diesen Wettbewerb. Westerheide hat mit seiner Investmentfirma Asgard und Roland Berger eine umfangreiche Studie zu dem internationalen KI-Markt vorgelegt. Wer liegt aktuell in Führung? Welche Rolle spielen kleinere Hotspots wie Israel? Was sind die weltweit wichtigsten Städte für KI-Forschung und -Startups? Und wie könnte eine europäische Perspektive aussehen?

    ...mehr
  • 06.07.2018
    29 MB
    31:11
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Dorothee Bär und Lars Klingbeil zu DSGVO, absurden Instagram-Urteilen und der Verleger-Lobby

    Dorothee Bär, Staatsministerin für Digitalisierung, und SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil, gehören zu Deutschlands profiliertesten Netzpolitikern. Im Podcast von t3n sprechen sie unter anderem über den Hass der Verlegerlobby auf sie, absurde Internet-Urteile und die DSGVO.

    ...mehr
  • 28.06.2018
    41 MB
    43:33
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    FDP-Chef Christian Lindner über Startup-Förderung, Plattform-Ökonomie und ein CERN für KI-Forschung

    Christian Lindner hat mit der FDP im vergangenen Jahr den Wiedereinzug in den Bundestag geschafft. Unter dem Wahlkampfmotto „Digital First. Bedenken Second“ hat Lindner die FDP auch als Partei für digitalen Fortschritt vermarktet. Auch heute noch plädiert er sehr stark für weniger Ängste bezüglich neuer Technologien. „Wir sollten uns nicht von Bedenken und Ängsten gefangen nehmen lassen, sondern (...) alles dafür tun, dass die Chancen bei uns genutzt werden, so dass aus dem technologischen Fortschritt auch ein sozialer Fortschritt wird.“

    Damit das gelingt, muss das Potenzial neuer Technologien erforscht werden. So plädiert Lindner auf Europaebene für eine deutlich stärkere Förderung im Bereich der künstlichen Intelligenz. Als Beispiel nennt er das CERN, die Europäische Organisation für Kernforschung, die 1953 von zwölf europäischen Staaten gegründet wurde. „Vielleicht brauchen wir für KI so etwas jetzt auch: eine europäische Initiative in diesem Bereich mit hohen Fördergeldern.“

    Print-Chefredakteur Luca Caracciolo hat Christian Lindner in Berlin getroffen und mit ihm über die Digitalisierung in Deutschland, die Regulierung der Plattform-Ökonomie, die europäische Förderung von KI-Forschung und über die Zukunft der Arbeit gesprochen. Zu letzterem hat der FDP-Chef einen klaren Standpunkt: „Die Arbeit wird uns nicht ausgehen.“ Laut Lindner werden zwar Jobs wegfallen, allerdings auch neue entstehen. Zudem müsse die demographische Entwicklung sowie der Fachkräftemangel berücksichtigt werden. „Wenn es durch die Digitalisierung gelänge, mit weniger Aktiven unseren Wohlstand zu sichern, täte uns das gut – Ansonsten fallen wir in die demographische Falle hinein“, so Lindner.

    Sponsorhinweis: Der heutige Podcast wird von Ottonova präsentiert – der komplett digitalen Krankenversicherung: https://ottonova.de/t3n

    ...mehr
  • 21.06.2018
    42 MB
    44:24
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Virtual Reality mit Oculus Go: Gamechanger oder Rohrkrepierer?

    Zur Entwicklerkonferenz F8 Anfang Mai hat Facebook eine neue mobile Virtual-Reality-Brille vorgestellt. Der Clou: Die Oculus Go ist autark und benötigt weder einen Anschluss an einen leistungsfähigen Computer, noch ist der Einschub eines Smartphones notwendig. Ein Standalone-Headset, das der Nutzer einfach einschaltet und aufsetzt. Allerdings bietet die Oculus Go kein Positionstracking wie eine Oculus Rift oder HTC Vive, sprich: Die Bewegungen des Nutzers im Raum werden nicht in die virtuelle Realität übertragen.

    Print-Chefredakteur Luca Caracciolo spricht mit dem Virtual-Reality-Experten Simon Graff von Next Reality Hamburg, einem Verein zur Förderung des VR-Standorts in der Hansestadt, über die Oculus Go und wie das Gerät in die VR-Strategie von Facebook passt.

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird präsentiert von Blizz by Teamviewer, dem Collaboration Companion für ortsunabhängige Teamarbeit. Mehr Infos zu den Features bekommst du auf https://www.blizz.com/de/ oder du schreibst eine E-Mail an [email protected] mit t3n im Betreff, um eine kostenlose Lizenz für 60 Tage zu bekommen.

    ...mehr
  • 15.06.2018
    25 MB
    27:00
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Ranga Yogeshwar über künstliche Intelligenz, Ethik und den Unterschied zwischen Mensch und Maschine

    Er ist der vielleicht berühmteste Wissenschaftsjournalist des Landes: Ranga Yogeshwar moderiert unter anderem seit 1993 die Wissenschaftssendung Quarks im WDR und gilt als der Wissenschaftserklärbar der Nation. Er hat zahlreiche Journalistenpreise wie den Deutschen Fernsehpreis und den Georg-von-Holtzbrinck-Preis für Wissenschaftsjournalismus gewonnen. Neben seiner Tätigkeit beim Fernsehen ist er heute vor allem als Buchautor und Vortragsredner tätig. In seinem neuesten Buch „Nächste Ausfahrt Zukunft“ beschäftigt er sich mit dem digitalen Wandel und wie Fortschritte in der Gentechnik und der künstlichen Intelligenz unser Leben verändern könnten.

    Print-Chefredakteur Luca Caracciolo hat Ranga Yogeshwar auf der Cebit getroffen und mit ihm vor allem über die Fortschritte in der künstlichen Intelligenz, Ethik und den Unterschied zwischen Mensch und Maschine gesprochen.

    Sponsorhinweis: Der heutige Podcast wird von Ottonova präsentiert – der komplett digitalen Krankenversicherung: https://ottonova.de/t3n

    ...mehr
  • 05.06.2018
    27 MB
    28:33
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Apple WWDC 2018 – Enttäuschung oder großer Wurf?

    Alle Jahre wieder: Apple lädt im Juni zur großen Entwicklerkonferenz WWDC ein. In diesem Jahr war t3n live vor Ort und traf sich im Anschluss an die WWDC-Keynote mit dem Youtuber und Medienmacher Alexander Böhm aka AlexiBexi. Online-Redaktionsleiter Sébastien Bonset sprach mit AlexiBexi unter anderem über die Keynote, seine Eindrücke von der WWDC, warum Apple will, dass ihr eure iPhones weniger benutzt und über seine persönlichen Highlights der Keynote.

    ...mehr
  • 01.06.2018
    31 MB
    33:10
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    PARTEI-Spitzenkandidat Martin Sonneborn: „Wir sind Digitalisierungsgegner”

    Martin Sonneborn ist Satiriker, Abgeordneter des Europaparlaments und prominentes Gesicht der Partei DIE PARTEI. Im t3n Podcast erklärt er, warum er die Digitalisierung ablehnt – und wird am Ende doch ganz ernst.

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Hol dir jetzt dein Ticket für die Cebit! Mit dem Promo-Code u5M5V8hdPJ bekommst du ein Ticket für 50 statt für 100 http://bit.ly/2FVpyY0

    ...mehr
  • 23.05.2018
    76 MB
    01:19:21
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Piabo-Chef Tilo Bonow: So geht Startup-PR richtig – und das sind die größten Fehler

    Piabo ist eine Berliner PR-Agentur, die sich auf Tech-Unternehmen spezialisiert hat – Kunden sind unter anderem Google, Stripe, Wework, Silicon Valley Bank, Tinder, Evernote und Github. Mit Chef und Gründer Tilo Bonow haben wir im Podcast unter anderem über gute und schlechte PR für Tech-Unternehmen und Startups, das Leben und Sterben der Pressemitteilung und die wirklich relevanten Events für Gründer gesprochen.

    Wir gewähren dabei einen spannenden Blick hinter die Kulissen einer des modernen Tech-Journalismus und welche Rolle eine PR-Agentur dabei spielt.

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Hol dir jetzt dein Ticket für die Cebit! Mit dem Promo-Code u5M5V8hdPJ bekommst du ein Ticket für 50 statt für 100 http://bit.ly/2FVpyY0

    ...mehr
  • 16.05.2018
    31 MB
    33:17
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Bedroht künstliche Intelligenz unsere Demokratie? Ein Gespräch mit KI-Kritikerin Yvonne Hofstetter

    Künstliche Intelligenz gilt als Schlüsseltechnologie für die nächste Stufe der Digitalisierung, in der intelligente Maschinen Teil unseres Alltags werden und unsere Arbeitswelt maßgeblich prägen. Welchen Einfluss hat der Einsatz solcher Systeme auf unser Zusammenleben? Wie gehen wir mit großen Plattformen um, die KI-Systeme betreiben und in ihren Diensten anwenden? Bedrohen sie gar unsere Demokratie? Print-Chefredakeur Luca Caracciolo hat Yvonne Hofstetter zu Gast, die ihre Kritik an den aktuellen Einsatzszenarien künstlicher Intelligenz in zahlreichen Essays und Büchern formuliert hat.

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Hol dir jetzt dein Ticket für die Cebit: https://bit.ly/2FVpyY0

    ...mehr
  • 08.05.2018
    49 MB
    51:52
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Stoyo-CEO Patrick Bales: „Wir haben uns von einigen Mitarbeitern getrennt”

    Das Social-Video-Startup Stoyo aus Berlin ist eine steile Erfolgsgeschichte – trotzdem hat das Unternehmen fast die Hälfte der Mitarbeiter entlassen. Warum, erklärt CEO Parick Bales in unserem Podcast.

    Wie wird ein Video in sozialen Kanälen wie Facebook und Instagram zum viralen Erfolg? Warum funktioniert Instagram besser als Facebook? Welche Werbung funktioniert im Videoformat – und welche nicht?

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Hol dir jetzt dein Ticket für die CeBIT: https://bit.ly/2FVpyY0

    ...mehr
  • 04.05.2018
    29 MB
    30:22
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Ein Rezept gegen Hypes und Panikmache im Netz: Pragmatismus als Haltung

    Dirk von Gehlen, Leiter der Innovationsabteilung bei der Süddeutschen Zeitung, hat ein Buch über ein Emoticon geschrieben: ¯_(ツ)_/¯. Der Shruggie steht für eine „gewisse Ratlosigkeit und eine entspannte Fröhlichkeit“. Von Gehlen plädiert für eine solche gelassenere Haltung gegenüber dem Neuen. „Dieses Buch ist besser als das Internet“, ist Jan Böhmermann überzeugt. Print-Chefredakteur Luca Caracciolo hat mit Von Gehlen über diese Haltung gesprochen sowie über unsere generelle Schwierigkeit, neue technische Entwicklungen offen zu begegnen.

    ...mehr
  • 27.04.2018
    30 MB
    31:50
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    New Work: Ein Segelschiff als Agenturzentrale

    Wo andere Menschen Urlaub machen, arbeiten Matthias und seine Frau Maren Wagener. Sie betreiben ihre Agentur Vast Forward von einem Segelschiff aus – und das sehr erfolgreich. Ein festes Büro haben sie komplett aufgegeben. Wie sieht ihre tägliche Arbeit aus? Wie kommunizieren sie mit ihren Mitarbeitern? Was sind die täglichen Herausforderungen? Print-Chefredakteur Luca Caracciolo hat Matthias Wagener am Rande der SXSW in Austin getroffen.

    ...mehr
  • 18.04.2018
    50 MB
    52:35
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Youtuber Peter Smits (PietSmiet) über Influencer und wie sie ihr Geld verdienen

    t3n.de-Chefredakteur Stephan Dörner hat den Youtuber und Let’s-Player Peter Smits vom Youtube-Kanal PietSmiet in seiner Wohnung in Osnabrück besucht. Peter spricht sehr offen über die Verteilung seiner Einnahmen, Influencer-Marketing, die Diskussion über Schleichwerbung und warum er niemals Werbung für einen Fiat machen würde.

    ...mehr
  • 13.04.2018
    22 MB
    23:30
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    „Fahrstuhl as a Service“: Wie Thyssenkrupp Aufzüge intelligent macht

    Fahrstühle sind vielleicht das unauffälligste Transportmittel der Welt. „Man bemerkt sie nur, wenn sie nicht funktionieren“, sagt Thyssenkrupp-Elevator-CEO Andreas Schierenbeck. Seit einigen Jahren entwickelt das Unternehmen in Kooperation mit Microsoft deshalb ein intelligentes Wartungssystem, das Daten aus den Fahrstühlen ausliest und in der Cloud analysiert. Standzeiten konnten so bis zu 50 Prozent reduziert werden. Print-Chefredakteur Luca Caracciolo spricht mit Schierenbeck über die Zukunft des Aufzugsgeschäfts, welche Rollen künstliche Intelligenz und die Cloud dabei spielen und die internen Herausforderungen eines solchen Digitalisierungsprojekts.

    ...mehr
  • 04.04.2018
    25 MB
    27:00
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Frank Thelen über Startups, seine erste Insolvenz und das bedingungsloses Grundeinkommen

    Gründer und Tech-Investor Frank Thelen spricht mit t3n.de-Chefredakteur Stephan Dörner über die Fehler bei seiner ersten Startup-Gründung, die Fehler der Gründer von heute, warum er bis heute keinen Kicker im Büro stehen hat – und warum er sich für ein bedingungsloses Grundeinkommen ausspricht.

    ...mehr
  • 20.03.2018
    27 MB
    28:04
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Richard Gutjahr über Hass im Netz und die Zukunft der digitalen Gesellschaft

    Der ARD-Fernsehmoderator, Blogger und Netzjournalist Richard Gutjahr ist in den vergangenen 18 Monaten Opfer gezielter Verschwörungstheorien und Hassrede im Netz geworden. Nicht nur er selbst, auch seine Familie wurde mehrfach bedroht. Heute blickt Gutjahr kritisch auf die großen Social-Media-Plattformen. Im Gespräch mit Print-Chefredakteur Luca Caracciolo diskutiert er die aktuellen Herausforderungen der sozialen Netzwerke und wirft einen Blick in die Zukunft der digitalen Gesellschaft – insbesondere auch auf Deutschland. Das Gespräch wurde in der vergangenen Woche auf der SXSW in Austin aufgenommen.

    ...mehr
  • 13.03.2018
    27 MB
    28:48
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Facebook unter Druck: Eindrücke von der SXSW

    Die SXSW ist das größte Technologie-Festival der Welt. Jedes Jahr kommt die Tech-Branche im texanischen Austin zusammen und nimmt eine Standort-Bestimmung vor. Die beiden Chefredakteure Stephan Dörner und Luca Caracciolo sind vor Ort und sprechen mit Daniel Fiene, Digitalstratege bei der Rheinische Post und Macher von „Was mit Medien“, über die wichtigsten Trends und Debatten der Veranstaltung. Insbesondere der Unmut über die großen Plattformen – allen voran Facebook – zieht sich wie ein roter Faden durch viele Vorträge und Diskussionen. Es gibt aber auch andere Themen – in Sachen Technologie sind das in diesem Jahr vor allem Blockchain und künstliche Intelligenz.

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Hol dir jetzt dein Ticket für das OMR-Festival: bit.ly/2Dm7HZ7

    ...mehr
  • 13.03.2018
    39 MB
    41:38
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Radikal anders: Wie die Cebit wieder cool werden will

    Die Cebit will sich nach vielen Jahren des Besucherrückgangs neu erfinden – mit einem radikal neuen Konzept im Sommer. Was Besucher außer Jan Delay, Street Food und einem Riesenrad noch erwarten können, darüber haben wir mit Messesprecher Hartwig von Saß im Podcast gesprochen.

    Im Jahr 2001 kamen 830.000 Besucher nach Hannover zur damals größten Computermesse der Welt – in den vergangenen Jahren waren es noch rund 200.000. Schlimmer noch: Wichtige Aussteller wie Deutsche Telekom und Microsoft haben sich zurückgezogen, insgesamt ging die Zahl der Aussteller im vergangenen Jahr um 10 Prozent zurück.

    Auf dieser Cebit wurde auch ein radikaler Neustart der Computermesse verkündet – unter dem Motto „Forget everything you knew about Cebit.“ Die Messe soll vom 11. bis 15. Juni 2018 in Hannover zum Sommer-Event werden – andere erfolgreiche Tech-Messen wie die South by South West (SXSW) in Austin oder der Web Summit in Lissabon zeigen den Weg.

    Wie die Neuerfindung der altehrwürdigen Computermessen genau aussehen soll, hat Messesprecher Hartwig von Saß t3n.de-Chefredakteur Stephan Dörner im t3n Podcast verraten.

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Hol dir jetzt dein Ticket für das OMR-Festival: http://bit.ly/2Dm7HZ7

    ...mehr
  • 07.03.2018
    23 MB
    24:23
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Die Social-App Vero: Was steckt dahinter?

    In den vergangenen Wochen hat das soziale Netzwerk Vero für Aufmerksamkeit gesorgt. Es will ohne Werbung auskommen und in Zukunft auf ein Abo-Modell setzen. „True Social“ schreiben sich die Macher auf der Fahne. Mittlerweile ebbt das Interesse wieder ab, dennoch bleibt die Frage, wie es das seit 2015 bereits bestehende Netzwerk geschafft hat, für ein gewisses Momentum zu sorgen. Wer steckt hinter der App, wie funktioniert sie genau und was ist heute von dem Versuch zu halten, eine Facebook-Alternative bauen zu wollen? Print-Chefredakteur Luca Caracciolo hat t3n-Marketing-Redakteurin Cornelia Dlugos zu Gast.

    ...mehr
  • 01.03.2018
    40 MB
    42:20
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Blockchain 2018: Wohin geht‘s mit Bitcoin, Ethereum, ICO und der Technologie?

    Bitcoin, Ether und andere Kryptowährungen haben Investoren 2017 ebenso mit satten Kursgewinnen verwöhnt wie diverse ICO. Doch wohin geht die Reise 2018? Welche technologischen und regulatorischen Entwicklungen werden an Bedeutung gewinnen?

    Wer 2016 oder Anfang 2017 in Kryptowährungen eingestiegen ist, konnte sich zum Jahreswechsel über satte Kursgewinne freuen. Das vergangene Jahr brachte die Blockchain als Technologie dank dieses Kursfeuerwerks und einiger sehr erfolgreicher Initial Coin Offerings in den Fokus der breiten Öffentlichkeit.

    Platzt die Bitcoin-Blase 2018?

    Mittlerweile gibt es kaum ein Unternehmen und kaum einen Konzern, der nicht „irgendwas mit Blockchain“ macht oder machen will. Wenn 2017 also das Jahr war, das der Blockchain, Bitcoin und anderen Kryptowährungen zum ersten Durchbruch verholfen hat, wird 2018 dann zum Jahr der breiten Adaptierung mit stabileren Preisen und mehr praktischen Anwendungsfällen? Oder wird 2018 das Jahr, in dem die so oft beschworene Blase platzt?

    Online-Redaktionsleiter Sébastien Bonset spricht mit Julian Hosp von TenX im aktuellen t3n Podcast über diese Fragen. Darüber hinaus geht es um mögliche regulatorische Maßnahmen für Kryptowährungen und ICO, welche Staaten sich als Vorreiter der noch jungen Technologie hervortun könnten, welche Technologien die Blockchain 2018 beflügeln könnten und warum dezentrale Börsen immer wichtiger werden. Außerdem gibt es einen kurzen Jahresausblick für fünf unterschiedliche Währungen und ob diese sich eher „bullish“ oder eher „bearish“ entwickeln werden.

    ...mehr
  • 22.02.2018
    30 MB
    31:21
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Neue Freiräume bei der Arbeit durch KI, Bots und Automatisierung

    Der zunehmende Einsatz von künstlicher Intelligenz in der Wirtschaft verändert die Arbeit in vielfacher Weise. Nicht nur werden perspektivisch immer mehr Routineaufgaben von intelligenter Software übernommen. Die menschlichen Kollegen müssen sich auch damit abfinden, dass sie von Computern unterstützt werden. Gleichzeitig stellt sich die Frage, wie der Wegfall von Arbeitsplätzen durch die Digitalisierung gesamtgesellschaftlich kompensiert werden kann. Print-Chefredakteur Luca Caracciolo hat den freien Wirtschaftsjournalisten Manuel Heckel zu Gast, der mit seinen Kollegen Jakob von Lindern und Steffen Ermisch die Titelgeschichte zur neuen t3n-Ausgabe geschrieben hat. Heckel hat mit einigen Unternehmen gesprochen und berichtet über die Recherchen.

    ...mehr
  • 15.02.2018
    27 MB
    28:03
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Augmented Reality: Was steckt hinter Magic Leap?

    Seit mehreren Jahren arbeitet Gründer Rony Abovitz und sein Startup Magic Leap hinter verschlossenen Türen an einer Augmented-Reality-Brille. Das mittlerweile über 1.000 Mitarbeiter umfassende Team hat bereits knapp zwei Milliarden US-Dollar Risikokapital erhalten – unter anderem von so prominenten Unternehmen wie Google und Alibaba. Auch Axel Springer hat kürzlich ein Investment bekanntgegeben. Im Gespräch mit Lisa Hegemann, stellvertretende Redaktionsleiterin des t3n Magazin und t3n.de, erklärt Print-Chefredakteur Luca Caracciolo, was hinter Magic Leap steckt. Woher rührt eigentlich der Hype um ein Startup, das bis heute kein fertiges Produkt hat?

    ...mehr
  • 08.02.2018
    32 MB
    33:52
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Digitalisierung in Deutschland: Was die GroKo plant (Folge #69)

    SPD, CDU und CSU haben sich auf eine große Koalition geeinigt. Jetzt müssen die SPD-Mitglieder dem Koalitionsvertrag nur noch zustimmen. Doch welche Maßnahmen will die Politik ergreifen, um die Digitalisierung in Deutschland zu gestalten? Vor allem ein Projekt ist zu nennen: Die digitale Infrastruktur soll verbessert werden. Glasfaser soll „in jeder Region und jeder Gemeinde, möglichst direkt bis zum Haus" gelegt werden, heißt es. Dafür plant die Koalition ein Förderfond in Höhe von zehn bis 12 Milliarden Euro für die Legislaturperiode. Print-Chefredakteur Luca Caracciolo und Online-Chefredakteur Stephan Dörner diskutieren die Maßnahme. Reicht das, um Deutschland für die Digitalisierung fit zu machen? Welche Maßnahmen fehlen?

    ...mehr
  • 02.02.2018
    35 MB
    36:39
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Sebastian Thrun: „KI wird alle repetitiven Aufgaben des Menschen ersetzen” (Folge #68)

    Sebastian Thrun hat für Google an selbstfahrenden Autos geforscht und will mit der Online-Bildungsplattform Udacity die Bildung revolutionieren.

    Im t3n-Podcast spricht der in Deutschland geborene Informatiker und Professor für künstliche Intelligenz (KI) über die Chancen der Technologie von Hautkrebs-Erkennung bis zur Optimierung von Sales-Mitarbeitern und wie KI unsere Gesellschaft verändern wird. Seine These: KI wird jede repetitive Arbeit ersetzen inklusive Anwälte und Ärzte.

    ...mehr
  • 26.01.2018
    30 MB
    31:47
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Amazon Go: der automatisierte Supermarkt (Folge #67)

    In dieser Woche hat der erste vollautomatisierte Supermarkt von Amazon in Seattle eröffnet. Der Clou: Kunden müssen nach dem Einkauf nicht mehr zur Kasse gehen, um zu bezahlen, sondern verlassen den Markt einfach. Die Bezahlung erfolgt komplett automatisiert. Das von Amazon entwickelte System bestehend aus Sensoren, die im ganzen Supermarkt verbaut sind, und Computer Vision, sorgt dafür, dass alle Produkte den Kunden richtig zugeordnet und abgerechnet werden.

    Print-Chefredakteur Luca Caracciolo diskutiert mit E-Commerce-Redakteur Jochen G. Fuchs die wichtigsten Fragen rund um den Amazon-Supermarkt. Wie funktioniert der Store genau? Welche Rolle spielen menschliche Mitarbeiter? Und weiter gefragt: Kann Amazon Go als Konzept für die Zukunft des Lebensmittelhandels interpretiert werden? Und welche Strategie verfolgt Amazon eigentlich dabei?

    ...mehr
  • 18.01.2018
    41 MB
    42:53
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Facebook: Der große Newsfeed-Umbau (Folge #66)

    Mark Zuckerberg hat Anfang des Jahres angekündigt, den Newsfeed zu überarbeiten. In Zukunft sollen Facebook-Nutzer wieder verstärkt „meaningful conversations“ sehen – also mehr Posts von Freunden und privaten Kontakten. Inhalte von Unternehmen und vor allem Publisher hingegen werden dann deutlich abgewertet. Wie genau der Newsfeed dann aussieht, kann heute nur spekuliert werden. Klarer ist allerdings die dahinter stehende Intention: Zuckerberg will im Zuge der Debatte um Fake News, Hatespeech und Manipulation sein Netzwerk wieder stärker unter Kontrolle bringen.

    Print-Chefredakteur Luca Caracciolo spricht mit Martin Giesler, Macher des Social Media Watch Blog, über die bevorstehenden Änderungen. Wie wird sich das soziale Netzwerk verändern? Und vor allem: Welche Konsequenzen hat der Newsfeed-Umbau für Publisher und Unternehmen? Wie können sie reagieren?

    ...mehr
  • 12.01.2018
    31 MB
    32:59
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Wie VW in Startups investiert (Folge #65)

    Große Unternehmen haben es auf die Innovationskraft und Agilität von Startups abgesehen – auch Autobauer. Volkswagen ist da keine Ausnahme. Volkswagen hat seinen Startup-Inkubator-Programm nach Dresden verlegt. Welche Startups für VW aus welchen Gründen interessant sind und wie das Programm genau funktioniert, darüber hat t3n.de-Chefredakteur Stephan Dörner mit Marco Weiß, Leiter New Mobility & Innovations der Gläsernen Manufaktur in Dresden, im Podcast gesprochen.

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Mit Whatsbroadcast im Messenger-Marketing durchstarten – mehr Infos unter: www.whatsbroadcast.com

    ...mehr
  • 20.12.2017
    87 MB
    01:30:37
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Jahresrückblick 2017: Was die Tech-Branche bewegt hat (Folge #64)

    Was waren in diesem Jahr die wichtigsten Entwicklungen und Ereignisse in der Tech-Branche? Print-Chefredakteur Luca Caracciolo diskutiert mit Online-Chefredakteur Stephan Dörner und Lisa Hegemann, stellvertretende Redaktionsleiterin t3n.de / t3n Magazin, über folgende fünf Themen: Die Durchbrüche in der KI-Forschung: Alphago Zero und Alpha Zero schlagen die besten Spieler der Welt bzw. den stärksten Schachcomputer, ohne mit menschlichen Daten trainiert zu werden; Der kometenhafte Wertanstieg des Bitcoin: Was steckt dahinter und was ist von der Blockchain-Technologie zu halten? Virtual und Augmented Reality: Nach der Ernüchterung im ersten Halbjahr 2017 zieht der Consumer-Markt langsam wieder an; Die Zukunft von Facebook: Ist der Newsfeed in diesem Jahr gescheitert? Braucht es wieder eine stärkere Trennung von Social und Media? Sexismus in der Tech-Branche: Von Uber bis zur #metoo-Debatte;

    ...mehr
  • 18.12.2017
    33 MB
    35:08
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Bitcoin-Futures: Risiko oder Kurstreiber für die Kryptowährung? (Folge #63)

    Chance oder Risiko für den Bitcoin? Seit Dezember 2017 bieten unterschiedliche Finanzmarktplätze und Börsen Bitcoin-Futures an. Damit ist die bekannteste Kryptowährung nicht nur im Mainstream, sondern auch in der klassischen Finanzwelt angekommen. Redaktionsleiter Sébastien Bonset spricht mit Finanzberater Thorsten Pörschmann darüber, was Futures als Finanzinstrument eigentlich sind, ob sie sich in Bezug auf Bitcoin eher zur Spekulation oder zur Absicherung eignen und wie sich das auf die Blockchain-Welt auswirken könnte.

    ...mehr
  • 15.12.2017
    34 MB
    35:25
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Wie die Deutsche Bahn digitaler werden will (Folge #62)

    Auch ein großer Staatskonzern wie die Deutsche Bahn muss sich der Digitalisierung stellen. Kann ein Unternehmen mit über 300.000 Mitarbeitern, bei dem es auf Verlässlichkeit ankommt, Startup-Mentalität und Agilität umsetzen? Welche Pläne hat die Bahn mit dem DB Navigator, welche beim Ausbau des WLAN? Und warum funktioniert so vieles aus Kundensicht immer noch nicht optimal? Darüber haben wir mit Mathias Hüske, Geschäftsführer Digital Business und CDO bei DB Vertrieb im Podcast gesprochen.

    ...mehr
  • 07.12.2017
    26 MB
    27:31
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Estland: Zu Besuch im digitalen Vorzeigestaat (Folge #61)

    In der Grundschule wird programmiert, die Steuererklärung online eingereicht: Estland hat früh auf digitale Technologien gesetzt. Insbesondere die digitale ID-Karte sorgt bei den Esten für deutlich weniger Behördengänge als beispielsweise hierzulande. Sogar Ausländer können dank der E-Residency heute digitale Staatsbürger in Estland werden und die bürokratischen Vorteile nutzen. Lisa Hegemann, stellvertretende Redaktionsleiterin des t3n Magazin und von t3n.de, hat das Land besucht und spricht mit Print-Chefredakteur Luca Caracciolo über ihre Eindrücke.

    ...mehr
  • 30.11.2017
    34 MB
    36:12
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Daimler und Startups – wie gut passt das zusammen? (Folge #60)

    Daimler unterstützt mit dem Programm „Startup-Autobahn“ fortgeschrittene junge Unternehmen, die im Mobility-Sektor unterwegs sind. In dieser Filterblase-Folge sprechen wir mit Philipp Gneiting unter anderem darüber, wie Konzern und Startup zueinander passen.

    ...mehr
  • 23.11.2017
    40 MB
    42:30
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Künstliche Intelligenz – Was ist der Stand der Forschung? (Folge #59)

    Künstliche Intelligenz gilt als einer der wichtigsten Technologie-Trends. Dabei sind die KI-Konzepte, die in den vergangenen Jahren für einen enormen Schub in der Entwicklung gesorgt haben, schon mehrere Jahrzehnte alt. Warum hat es aber so lange gedauert, bis sich Konzepte wie neuronale Netze und Deep Learning durchgesetzt haben? Und wie weit ist die Technologie wirklich? Was ist der Stand der Forschung? Und kann es sogar sein, dass der Höhepunkt der KI-Entwicklung längst überschritten ist? Diese und weitere Fragen diskutiert Print-Chefredakteur Luca Caracciolo mit dem Berliner KI-Investor Fabian Westerheide.

    ...mehr
  • 16.11.2017
    38 MB
    40:19
    Avatars 000404528088 29nwi3 original

    Hat die goldene Ära der Blockchain begonnen? (Folge #58)

    Nicht nur die Wirtschaft, auch die Gesellschaft wird die Blockchain verändern, glauben ihre Verfechter. Doch was steckt eigentlich hinter der Technologie, die lange Zeit im Verborgenen blieb? Im Rahmen der neuen t3n-Ausgabe mit dem Schwerpunkt „Blockchain“ sprechen Print-Chefredakteur Luca Caracciolo und t3n.de-Redaktionsleiter Sébastien Bonset über die wichtigsten Artikel der Ausgabe: Es geht unter anderem um das Spannungsverhältnis zwischen offenen und privaten Blockchains in der Wirtschaft, die Funktionsweise der Ethereum-Blockchain sowie die rasanten Entwi