085150f7c421d539844228d02a68b020c5f38bba qd5dse

Rausgehört

Rausgehört in die Natur und in den neuen Globetrotter Outdoor Podcast. Alle zwei Wochen trifft Joris Gräßlin auf Weltenbummler, Forscher und Abenteurer, die gemeinsam mit uns ihre bewegenden Geschichten teilen. Wir sprechen über die Leidenschaft fürs Draußen sein, die Faszination für die Natur und natürlich auch Höhen, Tiefen und einschlägige Outdoor-Erlebnisse, die man so schnell nicht vergisst. Teilt Euer Abenteuer mit uns unter #rausgehört. Wir freuen wir uns auf eure Nachricht an [email protected] Rausgehört, der Podcast von Globetrotter Ausrüstung.

Alle Folgen

  • 29.06.2020
    2 MB
    47:18
    085150f7c421d539844228d02a68b020c5f38bba qd5dse

    Rausgehört #12 mit Markus im Globetrotter Podcast

    Profikoch und Outdoor-Sportler Markus aus Bayern möchte die Natur spüren und schmecken. Als Unternehmer führt Markus mittlerweile sein eigenes Gastro-Business am Ammersee. Am Ende eines jeden Outdoor-Tages muss für Markus aber auch ein kulinarisches Erlebnis her – das geht auch mit dem Gaskocher. Wie das funktioniert teilt Markus in dieser Podcast-Folge von „Rausgehört“.


    Ein Jahr Camping in Australien und eine Expedition nach Peru – Markus' größte Abenteuer (3:05) Der schönste Ort der Welt? Oft da, wo Markus morgens aufwacht (4:08) Ein Kfz-Mechaniker aus Österreich und Markus im australischen Outback – eine schicksalhafte Begegnung (4:33) Markus Top 3 seiner coolsten Momente – von Geburten über Gipfelerklimmen (6:20) Adrenalin pur: Beim Klettern die Schulter ausgekugelt – wie ist Markus über den Berg gekommen? (7:38) Die schlimmste Nacht seines Lebens: 45 Grad des nachts in Australien und Juckreiz (9:16) Hongkongs Küche – ein Abenteuer in sich für den Profikoch (10:03) Welches ist Markus‘ Lieblingstool? (10:51) Drei Dinge, die jeder Abenteurer zum Überleben braucht (11:31) Outdoor-Abenteuer und Gourmetküche – wie passt das zusammen? (13:33) Der größte Luxus für Markus ist es, sich sein Essen auch selbst beschaffen zu können. Ist die Ernährung aus der Natur für einen Profikoch, der mit den teuersten Lebensmitteln der Welt gekocht hat, ein Upgrade oder Downgrade? (15:37) Wie kommt Markus auf seine Rezepte? Klassisches Profi-Know-How und On-the-road-Ideen (20:13) Darauf sollte jeder Abenteurer achten, wenn er sich Nahrung aus der Natur besorgt (23:30) Tipps für Snacks für einen Tagesausflug. Was hat es mit Jackentaschen-Snacks auf sich? (26:00) Ein paar Tage mit dem Fahrrad durch verschiedene Länder – so würde Markus sich vorbereiten (30:22) Lokal einkaufen ist immer Markus‘ Nummer Eins (32:50) Auf offenem Feuer kochen, mit Kohle oder ganz anders? (36:15) Was macht das Winter-Camping aus und wie unterscheidet sich dieses vom Campen im Sommer? (38:08) Gutes Essen in eisiger Kälte – so sieht das Outdoor-Kochen bei Minusgraden aus (40:16) Es muss nicht die größte Reise sein – wohlfühlen geht auch hinter dem eigenen Haus (44:18)


    Rausgehört in die Natur und in den Globetrotter Outdoor Podcast! Einmal im Monat trifft Moderator Joris Gräßlin auf Weltenbummler, Forscher und Abenteurer, die gemeinsam mit uns ihre bewegenden Geschichten teilen. Wir sprechen über die Leidenschaft fürs Draußen sein, die Faszination für die Natur und natürlich auch Höhen, Tiefen und einschlägige Outdoor-Erlebnisse, die man so schnell nicht vergisst. Ihr habt Wünsche oder Kritik, dann freuen wir uns auf eure Nachricht an [email protected] Rausgehört, der Podcast der Globetrotter Ausrüstung GmbH.

    ...mehr
  • 15.06.2020
    2 MB
    47:28
    085150f7c421d539844228d02a68b020c5f38bba qd5dse

    Rausgehört #11 mit Julia und Anja (Girls on SUPs) im Globetrotter Podcast

    Anja und Julia (34) sind nicht nur richtig gute Freundinnen. Sie teilen auch ihre Begeisterung fürs Stand-up Paddling. Ihre Leidenschaft hat die Beiden schon in alle Ecken der Welt gebracht. Mit ihrem Instagram-Account www.instagram.com/girls_on_sups inspirieren Anja und Julia Follower aus mehr als 100 verschiedenen Ländern. Wie reisen die Beiden mit sperrigen Boards?


    Der schönste Ort der Welt? Selbstverständlich ein See, aber welcher? (3:15) Die schlimmste Nacht ihres Lebens haben Anja und Julia an verschiedenen Orten erlebt. Was auf den Philippinen und in Australien los war? (5:55) Lieblingstools? Ihre Boards natürlich (9:10) Was ist eigentlich SUPen? Anja und Julia müssen ihr Hobby immer noch erklären (10:32) Anjas Eltern haben die Freundinnen auf die Boards gebracht. (11:00) Die ersten Momente auf dem Board – so ging es Anja und Julia. Was Anfänger wissen müssen (11:50) Wie ihr das richtige Brett für euch findet (14:15) Ten lakes in ten days – eine Challenge, die nicht ganz so einfach war. Was es damit auf sich hatte (16:45) Ein See, den es gar nicht gibt. Wie ist der auf der Liste gelandet? (20:44) Welche Seen sollen bepaddelt werden? Anjas und Julias Geheimtipps (23:27) Diese Seen stehen noch auf der Liste (25:20) Welche Voraussetzungen braucht es zum Stand-up Paddling? Surfen und Yoga funktionieren mit den Boards übrigens auch (26:55) Wie Anja und Julia ihre Reiseziele finden und was Instagram damit zu tun hat (29:44) So unterscheiden sich die Seen weltweit (31:28) Bloß nicht aufs Board gucken – aber wohin denn dann? (33:20) Wie sieht SUPen eigentlich im Winter aus? (34:00) Safety first: Sicherheitstipps für Anfänger (37:10) Wie bekommen Anja und Julia ihre Fotos auf dem Wasser hin? (38:24) Der halbe Hausstand findet Platz auf dem Board. Was Anja und Julia so mitnehmen (42:30) Wie teuer ist SUPen? (45:10)


    Rausgehört in die Natur und in den Globetrotter Outdoor Podcast! Einmal im Monat trifft Moderator Joris Gräßlin auf Weltenbummler, Forscher und Abenteurer, die gemeinsam mit uns ihre bewegenden Geschichten teilen. Wir sprechen über die Leidenschaft fürs Draußen sein, die Faszination für die Natur und natürlich auch Höhen, Tiefen und einschlägige Outdoor-Erlebnisse, die man so schnell nicht vergisst. Ihr habt Wünsche oder Kritik, dann freuen wir uns auf eure Nachricht an [email protected] Rausgehört, der Podcast der Globetrotter Ausrüstung GmbH.

    ...mehr
  • 01.06.2020
    2 MB
    40:32
    085150f7c421d539844228d02a68b020c5f38bba qd5dse

    Rausgehört #10 mit Elena und Oliver im Globetrotter Podcast

    Elena (43) und Oliver (45) hat das Reisen zueinander geführt. Oliver aus der DDR – Elena aus Kamtschatka, einer russischen Insel in Asien. Zwei Menschen, die sich so einfach vermutlich nie begegnet wären, wenn Oliver nicht mit dem Rad durch ihre Heimat gefahren wäre. China, Südamerika, die USA – gemeinsam ging es für Elena und Oliver auf große Reisen. Heute reisen sie mit ihren Kindern. Ein Nomadenleben, für das es auch Kritik gibt.


    Das größte Abenteuer? Temperaturen bis -50 Grad aushalten für Oliver und die eigenen Kinder für Elena (2:44) Der schönste Ort der Welt? Für Elena ihr Zuhause: Kamtschatka (3:03) Was hat der wohl einzigartigste Moment für Oliver mit Weihnachten und Mutter Theresa zu tun? (3:40) Ein Herzschlagmoment? Für das Paar spielt hier der ein oder andere Vulkanausbruch eine Rolle (5:00) Ein unvergesslicher Geschmack: Käsekuchen in Katmandu für Oliver. Für Elena: Apfelschorle (6:33) Respekt, Neugier und Optimismus – die must haves für Reisende (7:38) Mit dem Rad und zu Fuß reisen. Für Oliver eine wunderbare Art zu reisen, bis er 2001 Elena in Kamtschatka traf. Wie haben sich Oliver und Elena kennengelernt? (7:45) Was ging in Elena vor, von jetzt auf gleich ihr Leben umzukrempeln? (10:20) Wie haben die Kinder das Reisen verändert? Auf Reise um den Pazifik ging es dann bereits mit zwei Kindern. Warum für Elena die Welt der beste Spielplatz für ihre Kinder ist (11:10) Ein harmonisches Familienleben in der Natur – wenn sich alles auf wesentliche Dinge reduziert, wird das Leben einfacher und es gibt weniger Grund zu streiten, meint Elena (13:05) Wie beziehen Oliver und Elena ihre Kinder in die Reiseplanung mit ein? (14:40) Aktive Vulkane – na? Würden Sie sich trauen einen solchen Berg zu besteigen? Was den Reiz für Elena ausmacht (15:15) Was ist möglich, wenn man sich als Familie eine etwas andere Reise zutraut? (16:54) Kritik an den Eltern gibt es immer wieder mal. Warum Oliver den Straßenverkehr in Halle für gefährlicher hält als kleine Vulkane (18:09) Die Vulkane, die Oliver und Elena unbedingt besteigen wollten, haben die Route festgelegt. Wie sah die Planung überhaupt aus? (19:03) Das Spektakel fließende Lava – Oliver und Elena haben sich vom Nachbarvulkan den Ausbruch eines sehr aktiven Vulkans angesehen. Wie war das für das Paar? (21:25) Die Begegnung mit einer Sekte schlug negativ um. Was ist da passiert? (22:05) Oliver und Elena wurden zweimal ausgeraubt auf ihren Reisen. Wie das Paar damit umgegangen ist (25:38) Spontane Momente der Kinderbetreuung und neugewonnene Zweisamkeit – für Elena Momente, die sie zum Lächeln bringen (27:46) Mehrere Jahre waren Oliver und Elena rund um den pazifischen Feuerring unterwegs. Warum sie immer noch an das Gute im Menschen glauben (30:44) Was sagt eigentlich der deutsche Staat bezüglich der Schulpflicht zur Reisefreudigkeit der Eltern? (31:25) So haben Oliver und Elena ihre Reisen finanziert (32:25) Wie Oliver und Elena zu kleinen Stars in Japan wurden und warum Japaner Oliver und Elena auch in Sydney am Flughafen wiedererkennen (33:05) Tipps für kleine Abenteurer-Familien (34:39) 30.000km allein mit dem Rad unterwegs – welche Ausrüstung darf nicht fehlen? (35:42) Urlaub a la Touri? Für Elena und Oliver keine Option (37:00) Die nächsten großen Projekte haben Oliver und Elena schon im Visier. Was das mit Kindererziehung und Nomadentum zu tun haben (37:25)


    Rausgehört in die Natur und in den Globetrotter Outdoor Podcast! Einmal im Monat trifft Moderator Joris Gräßlin auf Weltenbummler, Forscher und Abenteurer, die gemeinsam mit uns ihre bewegenden Geschichten teilen. Wir sprechen über die Leidenschaft fürs Draußen sein, die Faszination für die Natur und natürlich auch Höhen, Tiefen und einschlägige Outdoor-Erlebnisse, die man so schnell nicht vergisst. Ihr habt Wünsche oder Kritik, dann freuen wir uns auf eure Nachricht an [email protected] Rausgehört, der Podcast der Globetrotter Ausrüstung GmbH.

    ...mehr
  • 18.05.2020
    2 MB
    39:23
    085150f7c421d539844228d02a68b020c5f38bba qd5dse

    Rausgehört #09 mit Jonathan und Jolien im Globetrotter Podcast

    Mit dem Dachzelt unterwegs und das eigene Land erkunden. In Zeiten von Corona vielleicht eine spannende Alternative zum klassischen Reisen. Zusammen mit ihrem Land Rover Anneliese reisen Jonathan und Jolien gerne durch verschiedene Länder – ob Auslandssemester, Küstentour auf Bali, Island im Winter oder das eigene Land – Abenteuer finden die beiden überall.


    Was sind Jonathans und Joliens bisherige Herzschlagmomente? (4:19) Die schlimmste Nacht hängt für Jonathan auch mit dem Dachzelt zusammen. Was war da los? (5:29) Den Geschmack wird Jolien nie vergessen – was das mit einem ganz besonderen Burger zu tun hat und warum Jonathans unvergessenes kulinarisches Erlebnis eher negativ war (6:50) Was braucht jeder Abenteurer zum Überleben? Wegbegleiter und eine Kochausrüstung können einen Unterschied machen (8:54) Was sind eigentlich Dachzelt-Nomaden? So sieht Jonathans und Joliens Community aus (10:15) Wie fühlt sich das eigene Zuhause auf dem Autodach an? (13:00) Die Fahrten nach Dänemark und Schweden entlang der Küste waren für Jonathan die schönsten Erfahrungen. Diese dreiwöchige Tour verbrachte das Paar auch im Dachzelt. Jolien findet gerade die Winter-Abenteuer aufregend (14:00) Was es beim Dachzelten zu beachten gibt (16:15) Die Auswahl an Dachzelten ist groß, welche Unterschiede gibt es? (17:17) So reagieren Passanten auf die Dachzelt-Camper (18:30) Wie sieht es mit Comfort im Dachzelt aus? (20:20) Warum heißt Jonathans und Joliens Land Rover eigentlich Anneliese? (22:00) Wie sich Interessenten an das Dachzelt herantrauen können und warum Probeliegen Sinn hat (22:58) Auch für Trabbies gab es Dachzelte – ein spezieller Anblick (24:44) Von 1.000 bis 4.000 Euro sind Dachzelte aller Kategorien zu haben (27:02) Im eigenen Land gibt es viele Plätze, die fürs Dachzelten geeignet sind (29:29) Dieses Jahr fällt der Reiseradius etwas kleiner aus. Was hat das Paar geplant? (31:30) Wärmflaschen und Schlafsäcke – Reisen im Winter schaut deutlich anders aus als im Sommer. Was sind Jonathans und Joliens Hacks für Winterreisen? (32:30) Nachhaltigkeit und die Nutzung eines Autos – wie passt das für Jonathan und Jolien zusammen? (35:16)


    Rausgehört in die Natur und in den Globetrotter Outdoor Podcast! Einmal im Monat trifft Moderator Joris Gräßlin auf Weltenbummler, Forscher und Abenteurer, die gemeinsam mit uns ihre bewegenden Geschichten teilen. Wir sprechen über die Leidenschaft fürs Draußen sein, die Faszination für die Natur und natürlich auch Höhen, Tiefen und einschlägige Outdoor-Erlebnisse, die man so schnell nicht vergisst. Ihr habt Wünsche oder Kritik, dann freuen wir uns auf eure Nachricht an [email protected] Rausgehört, der Podcast der Globetrotter Ausrüstung GmbH.

    ...mehr
  • 04.05.2020
    3 MB
    51:17
    085150f7c421d539844228d02a68b020c5f38bba qd5dse

    Rausgehört #08 mit Mady Host im Globetrotter Podcast

    Mady Host ist Reisejournalistin, Autorin, Referentin und Podcasterin und hat mit ihren 34 Jahren beinahe schon die ganze Welt gesehen. Welche Tipps hat die gelernte Journalistin und warum sollte jeder eine europäische Radtour in seinem Leben gemacht haben?


    Die erste Reise ohne Eltern - das größte Abenteuer für Mady (2:50) Der schönste Ort der Welt und was der mit menschlichen Begegnungen zu tun hat (3:35) Madys isländischer Wikinger - was hat es damit auf sich? (4:24) Survival-Camp im Winter? Der - wörtlich genommen - coolste Moment (5:38) Allein über einen spanischen Fußweg pilgern und plötzlich die Kathedrale von Santiago vor sich sehen - warum dies ein absoluter Gänsehautmoment für Mady war (6:54) Die schlimmste Nacht der Welt für Mady? - Als Wild-Pilgerin gab es da nicht nur eine (7:38) Ein Geschmack den Mady nie vergessen wird und warum es dabei um Smarties geht (9:40) Auf ihren Reisen hat Mady ein Tool ganz besonders lieben gelernt. Was bei keiner Reise fehlen darf? (10:37) Ausdauer, Kreativität und eine kleine Zange - das sind die Top 3 Tools für die Reisejournalistin (11:05) Wie Mady ihre Reiseziele aussucht und welche Rolle die Landschaften dabei spielen (12:12) Reisen zur Selbstfindung - der nordspanische Küstenweg hat Mady Klarheit nach ihrem Studium gebracht (13:30) Manchmal ist es einfach ein Gefühl, dass eine Reise einläutet und gar nicht die wochenlange Vorbereitungsphase. Warum Pilgern nicht an körperliche Fitness gebunden ist (14:50) Das steckte in Madys Rucksack (16:40) Was beim Pilgern lieber Zuhause bleiben sollte. Mady war mit 11 Kilo unterwegs, mit dabei war aber auch ihre Kamera (18:35) Der Unterschied zwischen Alleinsamkeit und Einsamkeit. Was Mady über sich gelernt hat (20:15) Was sind die Unterschiede im Pilgern und Wandern? Und warum ist der Jakobsweg so beliebt? (22:55) So kam Mady zum Pilgern. Mit jugendlicher Unbekümmertheit ging es auf den Jakobsweg und auch hier waren es die Begegnungen mit Menschen, die das Reisen besonders gemacht haben (25:30) Auch Madys erstes Buch ging bald auf Reisen. Es folgten weitere Bücher, ein Master und weitere Reisen (28:00) Warum der innere Schweinehund Mady nichts kann, im Grunde nicht existiert und warum das Aufbereiten ihrer Reisen erst wirklich am Schreibtisch beginnt (30:17) Eurovelo 6: Mit dem Fahrrad einen EU-Radweg entlang - 5.000 Kilometer. Einmal quer durch Europa, durch zehn Länder und die verschiedensten Kulturen. Wie diese Reise verlief (31:20) Auf 5.000 Kilometern passiert auch Unerwartetes - Mady hatte zum Glück nur Pillepalle-Reparaturen an ihrem Rad vorzunehmen (34:00) Wie Mady den Wandel der Länder auf dem Eurovelo 6 wahrgenommen hat (35:33) Warum das Thema Sicherheit überhaupt keine Baustelle für Mady war (37:55) Madys Tipps für alleinreisende Frauen (39:44) Der Gedanke nach 5.000 erfolgreich zurückgelegten Kilometern (43:07) Ziele für die Zeit nach der Corona-Krise und warum Mady aktuell Russisch lernt (46:40) Reiseziele für Deutschland? Das sind Madys Tipps (47:47)


    Rausgehört in die Natur und in den Globetrotter Outdoor Podcast! Einmal im Monat trifft Moderator Joris Gräßlin auf Weltenbummler, Forscher und Abenteurer, die gemeinsam mit uns ihre bewegenden Geschichten teilen. Wir sprechen über die Leidenschaft fürs Draußen sein, die Faszination für die Natur und natürlich auch Höhen, Tiefen und einschlägige Outdoor-Erlebnisse, die man so schnell nicht vergisst. Ihr habt Wünsche oder Kritik, dann freuen wir uns auf eure Nachricht an [email protected] Rausgehört, der Podcast der Globetrotter Ausrüstung GmbH.

    ...mehr
  • 23.04.2020
    2 MB
    47:25
    085150f7c421d539844228d02a68b020c5f38bba qd5dse

    Rausgehört #07 mit Simon Michalowicz im Globetrotter Podcast

    Konjunktive wie „hätte, würde, wäre“ halten die meisten von uns andauernd von größeren Vorhaben ab. Simon Michalowicz (38) hat diese Konjunktive für sich gestrichen. Er sucht nach Herausforderungen und verlässt dafür regelmäßig seine Komfortzone. Ob Sommer oder Winter, durch Berge oder die Weiten Skandinaviens. Simon Michalowicz geht auf Entdeckungsreise so oft es eben geht. Wie ihn die Natur aus seinem Bürojob gezogen hat und was 140 Tage Norwegen im Leben des Buchautors verändert haben.


    Home Office mal anders: Diese Abenteurer-Ausrüstungsstücke finden sich bei Simon Michalowicz Zuhause (2:14) Norwegen der Länge nach durchwandern? Für Simon das größte Abenteuer (2:48) Was hat der schönste Ort der Welt mit Fußball zu tun? (3:08) Beim Wandern das Zelt verlieren? – Keine gute Idee (4:19) Die beste Schokolade der Welt kommt aus Norwegen? Für Simon stimmt das (5:12) Kennen Sie einen Titanlöffel? Wozu der gut ist (5:58) Angst, Respekt und Demut – für einen Abenteurer besonders wichtige Tugenden (6:38) Wie Simon zum Abenteurer wurde und warum ihm dieser Schritt eigentlich vom Schicksal abgenommen wurde (7:05) Gerne in der Komfortzone unterwegs? Der Reiz des Sich-Selbst-Überwindens wirkt für Simon Wunder (8:05) Gemütlich durch die Welt – dass geht. Für Simon muss der Kopf beim Reisen auch hinterherkommen (9:20) Von Süd-Norwegen zur nördlichen Spitze – so hat sich Simon auf diese gigantische Reise vorbereitet (9:58) Die Extremwanderung nach dem ersten Kilometer bereut – trotzdem ging es für Simon weiter gen Norden (12:00) Ein Zurück wäre zwar möglich, Simon dann aber doch ein bisschen zu peinlich gewesen (12:38) Der Lauf der Jahreszeiten am eigenen Körper zu spüren – so hat Simon die harsche Natur Skandinaviens erlebt (14:00) Schmerzen ausschalten oder sogar genießen. Was Simon damit meint? (15:17) Norwegenreise geplant? An diesen Orten lohnt es sich besonders etwas zu verweilen (19:13) Wie Simon sein Zelt verlor – und was dann geschah (20:17) Ernährung ist ein völlig neues Thema, wenn es plötzlich keinen Kühlschrank in erreichbarer Nähe mehr gibt. Wie Simon sich unterwegs versorgen konnte und was das mit Elfen zutun hat (25:30) Emotionen eines Abenteurers: Warum Simon auf seiner Reise gut weinen konnte und weshalb das auch positiv zu bewerten ist (29:19) Allein mit sich auszukommen ist ein großes Learning seiner Reise (30:36) Der Weg ist das Ziel, doch das eigentliche Reiseziel ist dennoch ein wichtiger Anker für eine Fernwanderung – warum? (31:45) Wie die Aufgabe seines Jobs Simons Leben verändert hat (33:24) Was jeder Anfänger dabeihaben sollte, wenn er eine Reise wie die von Simon angehen möchte und warum Losgehen wichtiger ist als die eigentliche Ausrüstung (34:42) „Junge, wie möchtest du beerdigt werden?“ - So sahen die Reaktionen auf Simons Reiseankündigung aus (37:40) Ein Peilsender als Nabelschnur zur Zivilisation? Warum das nicht automatisch das Abenteuer ruiniert (39:50) Mit Freunden oder allein? Simons Pro und Cons (42:39) Bald geht es für Simon wieder nach Norwegen. Da drauf freut er sich am meisten (43:40) Megamäßig anstrengend aber seine Träume zu leben ist immer der richtige Weg. Darum: Streicht eure Konjunktive (45:22)


    Rausgehört in die Natur und in den Globetrotter Outdoor Podcast! Einmal im Monat trifft Moderator Joris Gräßlin auf Weltenbummler, Forscher und Abenteurer, die gemeinsam mit uns ihre bewegenden Geschichten teilen. Wir sprechen über die Leidenschaft fürs Draußen sein, die Faszination für die Natur und natürlich auch Höhen, Tiefen und einschlägige Outdoor-Erlebnisse, die man so schnell nicht vergisst. Ihr habt Wünsche oder Kritik, dann freuen wir uns auf eure Nachricht an [email protected] Rausgehört, der Podcast der Globetrotter Ausrüstung GmbH.

    ...mehr
  • 31.03.2020
    2 MB
    47:45
    085150f7c421d539844228d02a68b020c5f38bba qd5dse

    Rausgehört #06 mit Lukas Sentner im Globetrotter Podcast

    Raus aus dem Hamsterrad der Karriere – rein ins Abenteuer. Auf dem Fahrradsattel von Berlin zum Nordkap und zurück. Das Ingenieursstudium abgebrochen, dafür absolute Freiheit. Als Keynote-Speaker möchte Lukas Sentner nun Fernweh in jedem Menschen auslösen. Was der 25-Jährige von seiner 4.500 Kilometer langen Reise mitgenommen hat, gibt er nun weiter. Lukas Sentner engagiert sich unter anderem für Unicef als Fahrrad-Aktivist.


    Seine Reiseabenteuer haben ihn an die unterschiedlichsten Orte geführt, doch was ist der bislang schönste Ort der Welt für Lukas? (03:15) Diese Begegnung wird Lukas ganz sicher niemals vergessen (03:42) Warum seine Rückkehr für Lukas ein besonderer Moment war (04:34) Lukas größter Herzschlagmoment und was der mit vereisten Vulkanoberflächen zu tun hat (04:55) Wie ein australischer Taifun und Moskitos zur schlimmsten Nacht in Lukas Leben wurden (05:18) Ein Geschmack liegt Lukas noch immer auf der Zunge (06:15) Abenteurer Lukas hat drei Lieblingstools. Eins davon sind in Wachs eingetunkte Tampons (07:00) Das sollte jeder Abenteurer auf Reisen dabeihaben (07:50) Aller Anfang ist schwer – warum Unzufriedenheit ein Motor sein kann. Es braucht Mut die Komfortzone zu verlassen, doch wer sich traut entdeckt Dinge, die er sonst nicht hätte entdecken können (8:30) Radreisen sind für Lukas zur „Droge“ geworden, die den Schritt zurück ins Studium schwer gemacht hat (11:05) Die Angst loszulassen ist für Lukas zum Kompass geworden. Die Frage nach dem Sinn des Lebens und das Reflektieren des eigenen Aufwachsens haben Lukas Radius erweitert (11:50) Ein Freund brachte Lukas auf die Idee zum nördlichsten Ort der Welt zu radeln (13:25) Wie packt man eigentlich ein Fahrrad für eine so gewaltige Reise? Wie eine katastrophale Überbeladung zu einzigartigen Begegnungen geführt hat und was der Hochzeitstag eines schwedischen Paares damit zu tun hat (14:35) Wie wir Probleme sehen entscheidet darüber, ob etwas positiv oder negativ ist. Jede Krise bringt auch immer eine Chance (17:50) So gewinnt man auf seinen Reisen neue Freunde. Ein Tipp: kein Wasser im Supermarkt kaufen (19:40) So sieht Lukas Kooperation mit Unicef aus – was sein Fahrrad-Aktivismus bewegt hat und was Träume damit zu tun haben (22:50) Welchen Vorurteilen Lukas auf seiner Reise begegnet ist und wie es wirklich aussieht (27:00) Ein großes Learning hat Lukas Sichtweise auf Geld verändert. Von Berlin bis zum Nordkap hat Lukas kein Geld für Unterkünfte ausgegeben. Mehr als 10 Euro am Tag brauchte es nicht (29:03) In den Alltag zurückzukehren ist eine Herausforderung. Was seine Reise in Lukas verändert hat und warum er nur noch bewusst und entschleunigt reisen möchte (31:33) Lukas Tipp an alle, die ein solches Abenteuer starten möchten (34:16) Bei Lukas Reisevorträgen fragen die Menschen viel nach Zahlen und nach negativen Erlebnissen. An diesem Denkmuster versucht Lukas dann mit seinem Publikum zu arbeiten (38:18) Auslandsflüge sind günstiger als eine Bahnreise an die Ostsee – Lukas möchte Wege aufzeigen, die auch ökonomisch sinnhaft sind (39:30) Wie Orte durch Influencer-Fotos auf Instagram überrannt werden, nur um als Fotomotiv herzuhalten (41:50) Zur Klimakonferenz in Glasgow plant Lukas ein großes Event. Da soll passieren (42:58) Regelmäßige Einkünfte hat Lukas nicht – so regelt er seine Finanzen (44:30)


    Rausgehört in die Natur und in den Globetrotter Outdoor Podcast! Einmal im Monat trifft Moderator Joris Gräßlin auf Weltenbummler, Forscher und Abenteurer, die gemeinsam mit uns ihre bewegenden Geschichten teilen. Wir sprechen über die Leidenschaft fürs Draußen sein, die Faszination für die Natur und natürlich auch Höhen, Tiefen und einschlägige Outdoor-Erlebnisse, die man so schnell nicht vergisst. Ihr habt Wünsche oder Kritik, dann freuen wir uns auf eure Nachricht an [email protected] Rausgehört, der Podcast der Globetrotter Ausrüstung GmbH.

    ...mehr
  • 16.03.2020
    2 MB
    37:29
    085150f7c421d539844228d02a68b020c5f38bba qd5dse

    Rausgehört #05 mit Mina Esfandiari im Globetrotter Podcast

    Mina Esfandiari reist am liebsten mit dem Fahrrad durch die Welt und taucht dabei ein in Landschaften und Begegnungen, die sie auch fotografisch festhält. Für ihre Bildbände und Bücher wurde die Deutsch-Iranerin schon mit zahlreichen Preisen geehrt – nahezu alle großen, deutschen Zeitungen haben bereits ihre Bilder gedruckt. Zum 30. Jahrestag der Deutschen Einheit ist Mina 1.300 Kilometer durchs Grenzgebiet und Deutschland geradelt. Von Bonn bis Berlin – mit dabei: nur das Nötigste.


    Viel gereist, viel gesehen, doch was war Minas größtes Abenteuer? (04:05) Die wirklich coolen Momente bemerkt man erst im Rückblick – was diese Momente mit der Komfortzone zu tun haben? (05:10) Wer reist begegnet Menschen in den unterschiedlichsten Lebensmomenten. Minas Herzschlagmomente zeigen, wie nah Tod und Leben beieinander liegen. (06:07) Safraneis – schon mal probiert? Ein Geschmack den Mina so schnell nicht vergessen wird. (07:33) Survival mit dem Fahrrad – welches ist Minas Lieblingstool? (08:09) Welche Abenteurer-Ausrüstung wäre Ihnen wichtig mitzunehmen? Warum Minas Ausrüstung durchaus mit moderner Technik zu tun hat. (08:50) Gerade läuft Minas Umzug von Berlin nach Hamburg, aber die Füße lange stillhalten geht nicht. (10:30) So unterscheidet sich Minas Ausrüstung zu der anderer Touris. (11:30) Ein Fahrrad hat nur begrenzt Platz – was Mina definitiv nicht mehr in die Taschen kommt. (12:38) Mikro-Abenteuer vs. Großreise Iran – wie unterscheiden sich diese Reisen? (14:02) Vor dem Blick durch die Linse schaut sich Mina ganz ohne Kamera um. Wie die Deutsch-Iranerin ihre Motive findet. Was meditative Schwingungen damit zu tun haben. (14:58) Gespür und Glück gehören bei Minas fotografischen Reportagen schon ein Stück weit zusammen. Als Hochzeitsfotografin hat sie ein Gefühl dafür entwickelt im richtigen Moment abzudrücken, denn manche Momente sind nicht wiederholbar. (15:52) Aufregung gehört zu jedem Bild dazu – warum es nie langweilig wird. (17:10) Minas Tipps für alle Hobby-Fotografen – nicht alles hängt von der Technik ab. Auch ab und an mal analog zu fotografieren kann das Gespür fürs Fotografieren schärfen. (17:43) Warum das Zusammenspiel von Fotografen und Fotografiertem so wichtig ist. (19:36) Ein Mikro-Abenteuer steht bevor – welche Fototipps für das Waldabenteuer Mina hat. (20:50) Es muss keine Profikamera sein – warum auch das Handy langt und was das Fotografieren bei Dunkelheit erleichtert. (22:12) Manche Reise bedeutet für Mina einen festen Job – welche Auswirkungen das auf ihre Fotos hat. (24:25) Von Bonn bis nach Berlin, einmal quer durch die Republik. Was für Mina so reizvoll an dieser Reise war und was ihr neues Fahrrad mit diesem Entschluss zu tun hatte. (25:25) Landschaften und Städte - Was Mina auf ihrer Reise durch die Republik so überrascht hat. (26:56) Bierdosenkocher – schonmal davon gehört? Was es damit auf sich hat. (28:45) Warum Mina auf ihrer Reise eigentlich nichts vermisst hat und warum die eigenen vier Wände nach so einer minimalistischen Reise schnell erdrückend wirken können. (31:04) Tipps für Blogger, die auf Reisen von sich hören lassen wollen. (32:00) Wachsen Ost und West wirklich enger zusammen oder spürt man die Trennung noch? Warum persönliche Erfahrungen und Begegnungen zwischen verschiedenen Menschen so sehr Vorurteile abbauen können. (33:00)


    Rausgehört in die Natur und in den Globetrotter Outdoor Podcast! Einmal im Monat trifft Moderator Joris Gräßlin auf Weltenbummler, Forscher und Abenteurer, die gemeinsam mit uns ihre bewegenden Geschichten teilen. Wir sprechen über die Leidenschaft fürs Draußen sein, die Faszination für die Natur und natürlich auch Höhen, Tiefen und einschlägige Outdoor-Erlebnisse, die man so schnell nicht vergisst. Ihr habt Wünsche oder Kritik, dann freuen wir uns auf eure Nachricht an [email protected] Rausgehört, der Podcast der Globetrotter Ausrüstung GmbH.

    ...mehr
  • 17.02.2020
    2 MB
    39:41
    085150f7c421d539844228d02a68b020c5f38bba qd5dse

    Rausgehört #04 mit Ute Kranz im Globetrotter Podcast

    90 Länder, alle Kontinente dieser Welt – Ute Kranz ist als Bravebird eine der bekanntesten Reisebloggerinnen in Deutschland. Obwohl sie als Reisejournalistin an die schönsten Orte der Welt gekommen ist und damit ihr Geld verdient hat, wollte sie aussteigen aus dieser Welt des Reisens. Der Klimawandel hat ihre Perspektive verändert – nachhaltiges Reisen ist angesagt. Fahrrad statt Flieger? Rausgehört-Moderator Joris Gräßlin hat sie für unsere vierte Podcast-Episode Flughafen Köln/Bonn getroffen.
    Ein Treffen an einem Ort, von dem Ute Kranz viele Male aufgebrochen ist zu neuen Abenteuern auf der ganzen Welt. Mittlerweile ist sie zum Schutz des Klimas auf nachhaltiges Reisen umgestiegen und verzichtet auf Flugreisen.


    Wie fühlt es sich an, nun wieder an dem Ort zu sein, an dem so viele ihrer Reisen begonnen haben? (02:35) Was düstere Stimmung am Baikalsee in Russland mit Kranz größtem Abenteuer zu tun hat (03.40) Der schönste Ort der Welt? Für Ute Kranz hat der etwas mit Sonnenuntergängen zu tun (04:12) Aus Versehen ins falsche Etablissement eingebucht – was die schlimmste Nacht ihres Lebens mit dem Rotlicht-Milieu zu tun hat ( 05:35) Würden sie etwas essen, das aussieht wie weißer Froschleich? (06:26) Survival-Tool Nummer 1: Ein Schaal – warum das? (07:10) Wie für Ute Kranz als Vielreisende das Umdenken begann. Von Reisehighlights, die zur Routine wurden und Auswirkungen von Plastikvermüllung, die in einigen Ländern deutlich sichtbarer wird (08:04) Den ökologischen Fußabdruck zu verkleinern und nachhaltig zu reisen kann Spaß machen – wie? (10:20) Ute Kranz hat ihren Job gekündigt und wo sie ab März leben wird, weiß sie noch nicht. Beunruhigt ist sie deswegen aber absolut nicht, dafür steckt zu viel Reiseerfahrung in ihr. Welche neuen Türen sich bereits geöffnet haben und wie sich ihr Reiseradius verändert (13:14) Kein Statusproblem mehr und die volle Kontrolle über den eigenen Tagesablauf. Warum Gesundheit und Zeit heute höchste Priorität für Ute Kranz hat (15:00) Zum CO2-reduzierten Reisen gehört Rad statt Flieger, Ferienwohnung oder Zelt statt Hotel. Welche Tipps Ute Kranz noch hat (16:35) Wie schwer ist es denn wirklich, beim Reisen auf Nachhaltigkeit zu achten? Kranz findet es ganz einfach, sobald das Bewusstsein für dieses Thema einmal geweckt ist. Wie kleine Schritte aufeinander aufbauen (18:22) Was fällt Kranz am nachhaltigen Leben am schwersten? (21:45) Eine Lücke in der Reiseangebots-Vielfalt gibt es da aber noch. Welche? (23:55) Wie man die richtige Reise findet und warum das Internet nicht immer hilft, das rauszufinden (24:35) So reisen Sie nachhaltig mit der ganzen Familie (26:23) Zwar ist Ute Kranz extrem viel gereist aber der Kontakt zu den Kulturen hat dabei häufig gefehlt. Heute würde sie eine Weltreise ganz anders planen als sie es vor vielen Jahren getan hat (29:55) Was Reisen mit Dankbarkeit zu tun hat und wie Kranz heute Reisen würde, wenn sie nochmal 20 Jahre alt wäre (32:13) Als Bloggerin hat Kranz eine gewachsene Community. Wie ihr Wandel dort ankam? (34:34) Das Reisen mit Flieger verteufelt Kranz aber nicht, doch für Fernreisen hat sie auch ein paar nachhaltige Tipps (35:57) Kranz nächste Reise wird ein Umzug – wohin ist noch ungewiss. Nach vielen Auslandsaufenthalten beginnt nun ihre innere Reise (37:30)


    Rausgehört in die Natur und in den neuen Globetrotter Outdoor Podcast! Einmal im Monat trifft Moderator Joris Gräßlin auf Weltenbummler, Forscher und Abenteurer, die gemeinsam mit uns ihre bewegenden Geschichten teilen. Wir sprechen über die Leidenschaft fürs Draußen sein, die Faszination für die Natur und natürlich auch Höhen, Tiefen und einschlägige Outdoor-Erlebnisse, die man so schnell nicht vergisst. Ihr habt Wünsche oder Kritik, dann freuen wir uns auf eure Nachricht an [email protected] Rausgehört, der Podcast der Globetrotter Ausrüstung GmbH.

    ...mehr
  • 13.01.2020
    2 MB
    37:41
    085150f7c421d539844228d02a68b020c5f38bba qd5dse

    Rausgehört #03 mit Dirk Rohrbach im Globetrotter Podcast

    Er liebt Nordamerika, die raue Natur, die Charaktere des wilden Westens und will ihre Geschichten erzählen. Hautnah, authentisch und mit viel Empathie. Dirk Rohrbach ist einer der bekanntesten und besten Reisejournalisten des Landes, mit seinen packenden Filmen, detailverliebten Büchern und preisgekrönten Vorträgen erreicht er ein Millionenpublikum. Eines von vielen Abenteuern war eine Radtour quer durch die USA: 100 Tage, 7600 Kilometer - das Ergebnis ist eine beeindruckende Video-Reportage von einem Mann, dem nie die Ideen ausgehen und der getrieben ist von Nervenkitzel, Freiheitsliebe und guten Geschichten. Rausgehört-Moderator Joris Gräßlin hat ihn für unsere dritte Podcast-Episode getroffen.


    Als erster Europäer ist Rohrbach über den Missouri gepaddelt – komplett von der Quelle bis zum Meer. Sein größtes Abenteuer? (ab 3:02) Welches war Rohrbachs erste Anschaffung in den 80ern als die Outdoor-Abenteuer begannen? (3:40) Der schönste Ort der Welt? Für Rohrbach liegt der am Yukon in Alaska (4:10) Sie packen Ihren Koffer und nehmen mit – ja, was denn eigentlich? Rohrbach nennt drei Dinge, die jeder Outdoor-Abenteurer zum Überleben braucht (4:25) Ein wahrer Herzschlagmoment und was der mit dem Highway #1 und Radiohören zu tun hat? (4:45) Abenteuer vs. fester Wohnsitz – wie Dirk Rohrbach die Jahreszeiten unterschiedlich gestaltet und wie lange es dauert, bis das nächste Abenteuer ruft (ab 6:40) Warum Paddeln und Fahrradfahren das Reisen intensiver machen und wie die Menschen Rohrbach auf seinen Reisen begegnen (ab 8:00) Dirk Rohrbachs Vorbereitungen und was Rüdiger Nehberg damit zu tun hat (ab 9:00) Was braucht ein Reisender für Equipment, welche Fertigkeiten braucht es, um lange mit dem Rad unterwegs sein zu können und warum die Reise als solches so manches Mal Schuld an gescheiterten Planungen hat – Dirk Rohrbachs Reise-Weisheit (ab 11:00) Wie würden Sie sich während einer wochenlangen Radreise versorgen? (ab 13:15) Kanu und Fahrrad haben begrenzten Stauraum, warum Rohrbach trotzdem immer zu viel dabei hat (ab 14:50) Wenn sich der Alltag auf das Essentielle reduziert – Faszination Abenteuer (ab 16:30) Was macht einen guten Reisereporter aus? Dirk Rohrbach über das Treffen seiner Protagonisten, Portraits, Fotografien und Arbeiten. Wie sich Türen und Herzen dem Outdoor-Abenteurer gegenüber öffnen und was Zuhören damit zu tun hat (ab 17:10) Besondere Begegnungen, über die er immer wieder viel nachdenkt (ab 20:50) Der Yukon – ein Riesenabenteuer entlang der Urbevölkerung und warum Rohrbach seine Reise mit selbstgebautem Kanu angetreten ist (ab 22:45) „In Alaska bleibt niemand stranden, für Alaska entscheidest du dich bewusst“ – und so erlebt Rohrbach auch die Alaskaner. Wie das raue Leben Menschen formt (ab 28:00) Einsteiger-Abenteuer: Welche Tipps Dirk Rohrbach für Abenteurer-to-be hat (ab 29:30) Wie lange dauert es, den Alltag hinter sich zu lassen und Zwänge und Verpflichtungen loszulassen? Dirk Rohrbach über vermeidliche Zwänge, denen sich die meisten Menschen unterwerfen (ab 31:00) Welche Ziele Rohrbach als nächstes hat und von wo er noch Geschichten mitbringen möchte (ab 35:30)


    Rausgehört in die Natur und in den neuen Globetrotter Outdoor Podcast! Einmal im Monat trifft Moderator Joris Gräßlin auf Weltenbummler, Forscher und Abenteurer, die gemeinsam mit uns ihre bewegenden Geschichten teilen. Wir sprechen über die Leidenschaft fürs Draußen sein, die Faszination für die Natur und natürlich auch Höhen, Tiefen und einschlägige Outdoor-Erlebnisse, die man so schnell nicht vergisst. Ihr habt Wünsche oder Kritik, dann freuen wir uns auf eure Nachricht an [email protected] Rausgehört, der Podcast der Globetrotter Ausrüstung GmbH.

    ...mehr
  • 16.12.2019
    2 MB
    47:25
    085150f7c421d539844228d02a68b020c5f38bba qd5dse

    Rausgehört #02 mit Franziska und Felix im Globetrotter Podcast

    Sie haben ihre sicheren Jobs gekündigt, die Wohnung geräumt und das Auto verkauft - einfach alles hinter sich gelassen, um das Abenteuer in der Wildnis zu finden! Franzi und Felix sind 400 Kilometer durchs Nirgendwo im Westen der Mongolei gewandert. Eine Route - quasi ohne die Möglichkeit der Rückkehr oder Aufgabe.. 5 extreme Wochen, die das junge Paar aus Bayern nie wieder vergessen wird. Rausgehört-Moderator Joris Gräßlin hat ihn für unsere erste Podcast-Episode getroffen.


    Auf ins Abenteuer mit dem umgebauten Bulli Willy – so leben Franzi und Felix (ab 2:00) Warum der Simssee ein besonderes Fleckchen für Franzi und Felix ist (ab 3:55) Was machen Abenteurer eigentlich beruflich? (ab 5:24) Der schönste Ort der Welt? Für Felix klar benennbar (ab 6:00) Felix Begegnung mit einer hochgiftigen Schlange im absoluten Nirgendwo fernab jeglicher Zivilisation (ab 6:38) Welche Tools dürfen auf der Suche nach Abenteuern nicht fehlen? Franzi hat einen klaren Favoriten und warum setzt Felix auf ein GPS-Gerät? (ab 8:27) Die Wildnis vor der Haustür erkunden: Das planen Franzi und Felix als nächstes (ab 9:10) Langweilig wird es nie, denn Franzi und Felix stellen sich andauernd Challenges a la 5 Tage – 5 Berge. Was damit gemeint ist? (ab 10:10) Wie bleibt man auch Zuhause im Komfortbereich der Abenteurer, der man in der Wildnis ist? (ab 11:30) Die Mongolei gehört zu ihren größten Abenteuern. Wie sich das junge Paar auf diese Expedition vorbereitet hat (ab 12:35) Warum Franzi vor der Mongolei kurz davor war, die Reise doch nicht anzutreten (ab13:15) Mit veralteten, russischen Archivkarten ging es für das junge Paar in die Mongolei. Nicht ganz unschuldig daran waren lückenhafte Überlieferungen von Google Maps (ab 15:54) Unerforschte Natur, hunderte Jahre alten Karten und Überbleibsel älterer Geschichten – wie sich Franzi und Felix in der Mongolei neu erfunden haben (ab 18:00) Chronologie einer Reise – so sind die Beiden ins Nirgendwo aufgebrochen (ab 18:30) Von einem Fahrer irgendwo abgesetzt auf ins Ungewisse und das mit ganz schön viel Gewicht. Das war im Gepäck versteckt (ab 20:10) Immer aufs Bauchgefühl hören war der Plan. Ist der aufgegangen? (ab 22:37) Immer wieder kommt es zu Begegnungen mit Nomaden. Wie diese Aufeinandertreffen verlaufen sind und was für Franzi zum kleinen Schockmoment wurde (ab 23:50) Sieben Flüsse durchqueren, ohne die Strömung zu kennen. Das waren die Extremsituationen (ab 29:35) Was Franzi und Felix am meisten vermisst haben, was Essen und Kissen damit zu tun haben und was Felix vor allen Dingen nicht vermisst hat (ab 31:20) Besondere Kulinarik: Zerkleinertes Schaf im Kochtopf – eine Ehre aber auch etwas ekelhaft? (ab 34:40) Momente, die besonders prägend waren (ab 37:40) Warum das Abenteuer Mongolei Felix in seiner Selbstständigkeit hilft (ab 38:30) Was das extreme Reisen als Paar mit der Liebe macht (ab 39:14) Der Unterschied zur Pauschalreise – warum die Wahl des Urlaubs eine Typ-Sache ist (ab 42:30) Ein Tipp von Felix zum „Träume wahr machen“ und warum für Franzi Respekt eine große Rolle dabei spielt (ab 43:40)


    Rausgehört in die Natur und in den neuen Globetrotter Outdoor Podcast! Einmal im Monat trifft Moderator Joris Gräßlin auf Weltenbummler, Forscher und Abenteurer, die gemeinsam mit uns ihre bewegenden Geschichten teilen. Wir sprechen über die Leidenschaft fürs Draußen sein, die Faszination für die Natur und natürlich auch Höhen, Tiefen und einschlägige Outdoor-Erlebnisse, die man so schnell nicht vergisst. Ihr habt Wünsche oder Kritik, dann freuen wir uns auf eure Nachricht an [email protected] Rausgehört, der Podcast der Globetrotter Ausrüstung GmbH.

    ...mehr
  • 13.11.2019
    2 MB
    43:32
    085150f7c421d539844228d02a68b020c5f38bba qd5dse

    Rausgehört #01 mit Rüdiger Nehberg im Globetrotter Podcast

    Er ist mit dem Tretboot über den Atlantik gefahren, ohne Nahrung quer durch Deutschland gewandert und er hat 25 bewaffnete Raubüberfälle überlebt – Rüdiger Nehberg ist der wohl größte Abenteurer unserer Zeit. Rausgehört-Moderator Joris Gräßlin hat ihn für unsere erste Podcast-Episode getroffen.


    Wie lebt der Outdoor-Liebhaber mit 85 Jahren? Welche Erinnerungsstücke zieren seine Wohnung? (ab 01:33) Warum jedes Abenteuer zu seiner Zeit das Größte war? (ab 03:31) Wenn Sie drei Dinge auf eine einsame Insel mitnehmen dürften, welche wären das? Rüdiger Nehberg verrät, welche drei Sachen jeder zum Überleben wirklich braucht (ab 07:22) Wie groß ist die Sehnsucht nach Abenteuern im Alter? Warum es zu spät ist, um für Abenteuer auf die Rente zu warten (ab 08:03) Rüdiger Nehberg über sein erstes großes und heimliches Abenteuer (ab 08:55) Warum Nehbergs Abenteuer auch im Zeitalter von Handy-Ortung immer noch möglich wären (ab 10:04) Abenteuer bedeutet nicht gleich Leichtsinn, sondern Vorbereitung. Welche Rolle spielt das Survival Training und wie ging es Rüdiger Nehberg im Angesicht einer Python? (ab 11:37) Wie die richtige Recherche über Dein Leben entscheiden kann und warum Du immer mindestens zwei Asse im Ärmel haben solltest (ab 14:10) Marine-Training als Vorbereitung – eigentlich schon ein Abenteuer an sich (ab 17:11) Sadistische Kampfschwimmer und was Rüdiger Nehberg von ihnen gelernt hat (ab 18:22) Anpassung als Überlebensinstinkt – vom Einswerden mit der Natur (ab 20:38) Für Rüdiger Nehberg wurden seine Abenteuer oft lebensgefährlich. Wie er 25 bewaffnete Raubüberfälle am blauen Nil überlebt hat und warum selbst der Mord an seinem Freund seinen Abenteuern keinen Abbruch tat (ab 21:05) Wie lange funktioniert der Körper auf der Flucht, wenn er nur Wasser bekommt und was Rüdiger Nehbergs 1.000 Kilometer-Marsch durch Deutschland damit zu tun hat (ab 25:50) Jedem Winnetou-Fan liegen Indianer am Herzen. Als Rüdiger Nehberg erfuhr, was mit den - noch existierenden – nordamerikanischen Yanomami-Indianer in Brasilien Grenze Venezuela passiert, warum es erstunken und erlogen ist, dass dieses Volk in Frieden und unter schützendem Militärgürtel leben würde, suchte er das Volk auf. Dort standen sich 65.000 bewaffnete Goldgräber und 12.000 Indianer gegenüber (ab 27:50) Das Aufeinandertreffen der Yanomami-Indianer mit Rüdiger Nehberg – wie wurde der Weiße aufgenommen und womit konnte Nehberg Vertrauen aufbauen? (ab 30:00) Zwanzig Jahre begleiten die Yanomami-Indianer Nehbergs Leben. Wie der Abenteurer zum politisch aktiven Menschenrechts-Aktivist wurde (ab 34:55) Welche Naturgewalt ist Nehberg die Liebste? (ab 38:39) Nehberg gibt Schulungen für Manager. Was passiert beim Aufeinandertreffen von Bürohelden und Outdoor-Abenteurer? (ab 39:30) Mit einem ganz besonderen Abenteuer möchte Nehberg sein Leben noch krönen. Der Plan dafür steht, was der saudische König und Mekka damit zu tun haben (ab 41:20)


    Rausgehört in die Natur und in den neuen Globetrotter Outdoor Podcast! Einmal im Monat trifft Moderator Joris Gräßlin auf Weltenbummler, Forscher und Abenteurer, die gemeinsam mit uns ihre bewegenden Geschichten teilen. Wir sprechen über die Leidenschaft fürs Draußen sein, die Faszination für die Natur und natürlich auch Höhen, Tiefen und einschlägige Outdoor-Erlebnisse, die man so schnell nicht vergisst. Ihr habt Wünsche oder Kritik, dann freuen wir uns auf eure Nachricht an [email protected] Rausgehört, der Podcast der Globetrotter Ausrüstung GmbH.

    ...mehr
  • 05.11.2019
    86 MB
    01:26
    085150f7c421d539844228d02a68b020c5f38bba qd5dse

    Rausgehört #00 Trailer - darum geht’s im Globetrotter Podcast

    Rausgehört in die Natur und in den neuen Globetrotter Outdoor Podcast! Einmal im Monat trifft Moderator Joris Gräßlin Weltenbummler, Forscher und Abenteurer, die gemeinsam mit uns ihre bewegenden Geschichten teilen. Wir sprechen über die Leidenschaft fürs Draußen sein, die Faszination für die Natur und natürlich auch Höhen, Tiefen und einschlägige Outdoor-Erlebnisse, die man so schnell nicht vergisst. Ihr habt Wünsche oder Kritik, dann freuen wir uns auf eure Nachricht an [email protected] Rausgehört, der Podcast von Globetrotter Ausrüstung.

    ...mehr