Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

On the Way to New Work - Der Podcast über neue Arbeit

Wir sind zwei Unternehmer aus Hamburg, die von den Möglichkeiten neuer Tools und Methoden, um Arbeit zu verändern, begeistert sind. Bei allen Tools, Cloud, künstlicher Intelligenz und Co. sind wir zudem der Meinung, dass die Frage nach dem Sinn von und die Erfüllung durch Arbeit nie wichtiger war als heute.

Auf einem gemeinsamen Trip nach New York kam uns die Idee, dass wir uns dem Thema am besten mit einem Buch nähern, das alle guten Konzepte, Ideen und Erfahrungen zusammen bringt.

‘New Work’ wäre nicht ‘New Work’, wenn wir den Prozess dahin nicht auch gleich dokumentieren würden. Daher teilen wir auf dem Weg dahin unsere Eindrücke und alles, was dabei hilft, das Buch noch besser zu machen. Und daher eben ‘On the Way to New Work’.

Michael Trautmann, Gründer und Vorstand thjnk AG Christoph Magnussen, Gründer und CEO, Blackboat Internet GmbH

Alle Folgen

  • 15.07.2019
    58 MB
    01:00:34
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #144 Podcast mit Michael Krause, Managing Director Central Europe, Spotify

    Michael Krause hat an der Leuphana Universität in Lüneburg “Angewandte Kulturwissenschaften” unter anderem mit den Fächern Musik, BWL und Kulturinformatik studiert. Er hat gelernt Webseiten zu bauen und sich mit Film, mit Bildern (u.A. auch Photoshop), Tonbearbeitung, Musikpsychologie, Urheberrecht und auch schon mit Streaming beschäftigt. Dabei war das “Verstehen” das Ziel und nicht, Spezialist in einem Thema zu werden.

    Michael hat Musik gesammelt und auch selber gemacht. Er hat Schlagzeug in diversen Bands gespielt. Früh war ihm klar, dass es nicht für eine Karriere als Profimusiker reicht. Wie er es vom Praktikant bei Universal zum Managing Director Central Europe bei Spotify geschafft hat, erzählt er bei #OnTheWayToNewWork. Spotify zählte für uns von Anfang an zu den Unternehmen, über die wir mehr wissen wollten und so sprechen wir mit Michael über die moderne Organisation, die Spotify in einem Open Source Ansatz mit der Öffentlichkeit teilt, über die Besonderheiten einer schwedisch/amerikanischen Unternehmenskultur und über Diversity, die nicht bei einem Lippenbekenntnis oder der Erfüllung von Quoten aufhört.

    Die ganze Folge gibt es auf allen gängigen Podcast Plattformen, wie Spotify, iTunes oder Soundcloud (oder direkt auf otwtnw.de). Einfach nach ‘On the Way to New Work’ suchen und abonnieren, um keine Folge zu verpassen. Wir veröffentlichen immer montags und auch immer wieder mal freitags pünktlich um 6:00 Uhr.

    SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 08.07.2019
    57 MB
    59:17
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #143 mit Monika Jiang, Millennial Activist und Co-Curator bei “The Business Romantic Society”

    Monika Jiang hat chinesische Eltern und ist in Deutschland geboren und aufgewachsen. Sie ist in einer kleinen deutschen Grenzstadt in der Nähe von Basel aufgewachsen. Sie hat eine “milde” Form von Alltagsrassismus erlebt und sie erklärt uns, wie es immer wieder dazu kommt. Beruflich sollte es bei Monika “irgendwas mit Medien” sein, aber Monika hat schnell gemerkt, dass sie einen tieferen Sinn in der Arbeit sucht.

    “Warum hier, warum für diese Kampagne, warum für diese Marke?” Das waren Fragen, die sie sich während eines 6-Monate dauernden Praktikums bei einem großen Unternehmen immer wieder stellte und auf die sie, trotz einer tollen Kultur in ihrem direkten Team, keine Antwort bekam.

    Monika bezeichnet sich heute “Millennial Activist”. Nach einer ersten beruflichen Station bei Soulworks mit Julia von Winterfeldt und verschiedenen freien Projekten, arbeitet sie heute als Co-Curator & Chamber Program Lead bei der Business Romantic Society von Tim Leberecht.

    Wir sprechen mit Ihr über ihre Generation, über New Work, über China und über den Sinn des Lebens. Für uns steht fest, dass wir uns mehr Gäste aus ihrer Generation wünschen.

    Unsere Folge 143 von “On the Way to New Work” mit Monika hört Ihr ab Montag, ab 6:00 Uhr auf allen gängigen Plattformen wie #Podigee, #iTunes, #Spotify und #SoundCloud.

    SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 05.07.2019
    37 MB
    37:48
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #142 mit James “Iron Cowboy” Lawrence - 50 Ironman, in 50 US Bundesstaaten an 50 aufeinanderfolgenden Tagen. Whaaat?

    “People see the headline, they forget about the journey that makes the headline.”

    James Lawrence hat in der großen Immobilienkrise in den USA sein Haus und vieles mehr verloren. Ein Lauf über wenige Meilen waren der schmerzhaft Anfang für seine Transformation zum Iron Cowboy. 2015 hat er mit der Unterstützung seiner Frau und seiner fünf Kinder in 50 Bundesstaaten der USA jeweils einen Ironman (3,8 km Schwimmen, 180 km Rad, 42 Km Laufen) absolviert. Der lange Weg zu dieser Headline wird immer wieder übersehen. Versuchen, scheitern, wieder versuchen, wachsen. Viele Jahre mit guten aber auch schlechten Erlebnissen und Erfahrungen kennzeichneten den Weg von James. Ohne die Unterstützung seiner Frau und seiner fünf Kinder, so Lawrence, wäre das nicht möglich gewesen. Immer wieder blitzt sein besonderes Verhältnis zu Kindern durch. Für mich machen genau diese Momente die aktuelle Folge so besonders: “I believe our Kids are here to help us to learn and grow.”

    Unsere Folge 142 von “On the Way to New Work” mit dem Iron Cowboy hört Ihr ab Freitag, ab 6:00 Uhr auf allen gängigen Plattformen wie #Podigee, #iTunes, #Spotify und #SoundCloud.

    SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 01.07.2019
    60 MB
    01:02:13
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #141 Podcast mit Matze Hielscher, “Mit Vergnügen” Gründer und Podcast Host im legendären “Hotel Matze”

    “Bei uns ist Vertrauen sofort da, man muss es sich nicht erarbeiten.”

    Matze Hielscher hat nie darüber nachdenken müssen, was er beruflich machen möchte. Schülerzeitung, Radio, Video´s produzieren, Events organisieren, Musik machen und Auflegen. Nach glücklichen 11 Jahren als Bassist der Band “Virginia Jetzt!” wußte er bei seinem dritten Auftritt in Augsburg, dass es Zeit ist, etwas neues zu machen. Heute betreibt er mit seinem Partner Pierre Türkowsky “Mit Vergnügen” ein “Medien-Häuschen”.

    Als Blog mit einem Eventkonzept gestartet sind es heute digitale Stadtmagazine, tolle Bücher, Agenturdienstleistungen und Podcasts, die “Mit Vergnügen” ausmachen. Im Hotel Matze, dem Flagship Podcast, ist Matze selber der Gastgeber. Wer noch nie rein gehört hat, wird es nach unserer Folge mit Matze machen. Dieser Stimme kann niemand widerstehen.

    Matze hört gut zu, verschenkt sein Vertrauen an neue Mitarbeiter sofort und hat einige gute Ideen und Ansätze zum Thema “New Work”. Als externe Gäste der Mittwochskantine, bei der immer 2 aus dem Team für alle kochen, konnten wir uns von der besonderen Kultur im Matze´s Company überzeugen. Unsere Folge 140 von “On the Way to New Work” mit Matze Hielscher hört Ihr ab Montag, ab 6:00 Uhr auf allen gängigen Plattformen wie #Podigee, #iTunes, #Spotify und #SoundCloud.

    SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 24.06.2019
    72 MB
    01:15:00
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #140 Podcast mit Thorsten König, Gründer und Geschäftsführer Miracle Music and Entertainment GmbH

    “Welche Daseinsberechtigung haben wir, wenn wir der Innovation immer hinterher rennen?”

    Thorsten König kennt die Musikindustrie wie nur wenig andere. Er hat als Video Promotor gearbeitet, stieg dann über verschiedene Positionen in Berlin und Hamburg zum Deutschland Chef für alle internationalen Acts bei Universal auf und er hilft heute Künstlern und Marken zueinander zu finden.

    Thorsten hat mit einer großen Anzahl von Künstlern zusammen gearbeitet. Es sind nur auf den ersten Blick eine Reihe von Anekdoten, über die wir sprechen. Im Gesamtblick ergibt sich ein Bild eines Musikmanagers, der einen ganz besonderen Umgang mit seinen Künstlern pflegt.

    Beispiele? Gwen Stefani nannte Thorsten “the german Jesus!”, Dr. Dre bat ihn vor einigen Jahren in den Berliner Grill Royal, um ihm beim Launch von Beats zu helfen und sein Trauzeuge war Marylin Manson. Whaaat? Thorsten hat die Disruption der Musikbranche über Jahre hinweg miterlebt und er arbeitet heute daran, dass sich Künstler und Marken in dieser Welt besser zurecht finden. Fun fact: Christoph hat diesmal nicht auf die Uhr geschaut!

    Unsere Folge 140 von “On the Way to New Work” mit Thorsten König hört Ihr ab Montag, ab 6:00 Uhr auf allen gängigen Plattformen wie #Podigee, #iTunes, #Spotify und #SoundCloud.

    SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 21.06.2019
    54 MB
    56:30
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #139 Podcast mit Lena Kleine Kalmer, International Communications Manager bei World Bicycle Relief

    “Wir verändern das Leben einer Familie dadurch, dass sie mobil wird.”

    Lena Kleine Kalmer ist Entwicklungszusammenarbeiterin. Sie liebt Afrika und hilft als “International Communications Managerin” der weltweit aktiven NGO “World Bicycle Relief” dabei, Familien in Afrika dabei, mobil zu werden. Fast 500.000 Räder hat die Organisation bereitgestellt und sie kümmert sich auch darum, dass das extra für diesen Zweck entwickelte Rad “Buffalo” auch instand gehalten wird.

    Lena tut genau das, was sie wirklich, wirklich will und sie stellt heute fest, dass sich ihr aktueller Job aus vielen “connected dots” ergeben hat. Das Interesse an Afrika, Ihr Masterstudium in Kapstadt, ihr erster Job in einer PR Agentur, eine 1,5 Jahre lange Radreise mit über 16.000 km vor allem durch Mittel- und Südamerika und ihre Leidenschaft für Fahrräder. Bei WBR kommt alles zusammen. Zum ersten mal bitten wir Euch, eine soziale Kampagne mit Geld zu unterstützen. Auf www.techbikers.de könnt Ihr mir helfen, 20 oder mehr Fahrräder für Zambia zu sammeln. Zusammen als Gruppe wollen wir Geld für 500 Räder sammeln. Jeder Euro zählt!

    Unsere Folge 139 von “On the Way to New Work” mit Lena Kleine Kalmer hört Ihr ab Freitag, ab 6:00 Uhr auf allen gängigen Plattformen wie #Podigee, #iTunes, #Spotify und #SoundCloud.

    SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 17.06.2019
    41 MB
    42:35
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #138 mit Flemming Pinck, CEO Inferno Raggazi und Hamburger Goldkelchen

    “Ich bin von Grund auf positiv eingestellt und habe die Gabe es weiter zu geben.”

    Auf einer Reise nach Kalifornien und Mexiko und bei einer “Spring Break” Erfahrung kommt Flemming Pinck die Idee, sich und seinen beiden Freunden Nicki und Max ein Henna Tattoo mit dem Spruch “Hellboys” zu machen. Er legt damit ungewollt die Grundlage für sein Modelabel “Inferno Raggazi” (italienisch für Hellboys). Bereits während seines Studiums für Industrie- und Produktdesign in Kiel fängt er an - zunächst nebenbei - aus IR ein eigenes Modelabel bzw eine Lifestyle Brand aufzubauen. Alles was Fleming macht, macht er mit Liebe, Herz, Leidenschaft und immer auch einer Portion “Crazyness”. Sein Spitzname? Flame! Was sonst?

    Nach einer Nacht in der Karaoke Bar “Thai Oase” entsteht die Idee zu einem Männerchor. Das Konzept wird sofort umgesetzt: “70 Männer, ein Chor, keiner kann singen.” Die Hamburger Goldkehlchen haben mittlerweile schon in der Elbphiharmonie gesungen, bekommen 500 Konzertanfragen pro Monat und hatten schon einen Nummer 1 Hit auf iTunes.

    Unser Fazit für das Gespräch mit Fleming “Flame” Pinck: “Ohne Flame keine Fame.”

    Unsere Folge 138 von “On the Way to New Work” mit Flemming Pinck hört Ihr ab Montag, ab 6:00 Uhr auf allen gängigen Plattformen wie #Podigee, #iTunes, #Spotify und #SoundCloud.

    SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 14.06.2019
    44 MB
    45:28
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #137 Podcast “in the Air” mit Felix Haas, Unternehmer, Pilot und Bits and Pretzels Macher

    “Du lernst als Pilot nein zu sagen und Du bist sehr klar in der Kommunikation.”

    Nach seinem Ingenieurs-Studium an der TU München und der ETH in Zürich, war Felix Haas für Google und BMW im Silicon Valley, er war dort in einem Team, dass ein Patent anmelden konnte. Seine Eltern warteten danach vergeblich darauf, wann er denn endlich ein seriöses Jobangebot bekäme.

    Felix Haas ist heute Unternehmer, Pilot und “Bits and Pretzels Macher”. Er hat unter anderem Amaindo und IDnow mitgegründet und er war einer der ersten Investoren bei Kreditech. Felix hat Erfahrungen mit unterschiedlichsten Teams. Er verbindet seine Erfahrungen aus der Unternehmer und Start-up Szene mit seinen Erfahrungen als Pilot.

    Christoph und Felix fliegen über Hamburg und das Gelände der OMR2019. Ihr Gespräch bietet viele Überraschungen und interessante Learnings. Unseren ersten “Podcast in the Air”, unsere Folge 137 von “On the Way to New Work” hört Ihr ab Freitag, ab 6:00 Uhr auf allen gängigen Plattformen wie #Podigee, #iTunes, #Spotify und #SoundCloud.

    SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 10.06.2019
    68 MB
    01:10:14
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #136 Christoph Magnussen und Michael Trautmann interviewt von Zisa Trautmann, Blackboat Bootcamp

    Wenn die Gastgeber eines Podcast, die Seite tauschen, verändert sich alles. In diesem Fall gibt es eine zusätzliche Rahmenbedingung, die zu erwähnen ist. Zisa Trautmann, die heutige Gastgeberin, war vor über 35 Jahren die Babysitterin von Christoph Magnussen, seit über 25 Jahren ist Sie die Frau von Michael.

    In dieser Folge, die als Live Podcast während des zweiten Blackboat Bootcamps aufgezeichnet wurde, spricht sie mit den Beiden über Ihre Wege von “Old” zu “New Work”, über Prägungen, Vorbilder, Wünsche, Träume und Erfahrungen.

    Sie mischt dabei eigene Fragen mit Fragen der Zuhörer von “On the Way to New Work”. Sie schaut dabei auch in die Ecken und lässt sich von “PR-Sprech” nicht ablenken. “Welche Kleinigkeiten machen Euch froh?” Darüber denke ich ab sofort häufiger nach!

    Folge 136 von “On the Way to New Work” hört Ihr ab Montag, wie immer um 6:00 Uhr auf allen gängigen Plattformen wie #Podigee, #iTunes, #Spotify und #SoundCloud.

    SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 07.06.2019
    51 MB
    53:02
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #135 Anna Katharina Pelzel, Human Relations Manager bei interone und erster Zufallsgast in unserem Podcast

    Anna Katharina Pelzel ist unser erster Zufallsgast. Auf unserem ersten eigenen Event, dem “House of New Work”, baten wir unser Gäste, eine Person auszuwählen, mit der wir dann einen Podcast aufnehmen wollten.

    Anna überrascht uns gleich am Anfang mit ihrer These, dass sie vermutlich der erste Gast sei, der mehr uns beide wisse, als wir über sie. Sie kommt aus Bielefeld, “das ist ein Ort, den es tatsächlich gibt.” Anna ist 25 Jahre alt und hat erfolgreich eine Lehre in der Hamburger Werbeagentur Grabarz und Partner absolviert. Nach ihrem Wechsel zu interone in München hat sie berufsbegleitend Management und Innovation studiert. Heute arbeitet sie im Bereich HR, der bei interone auch aufgrund ihrer Initiative für “Human Relations” steht. Anna hat uns mit Ihrer engagierten Art, ihrer Natürlichkeit, ihrer Neugier und vielem mehr überzeugt. Wir sprechen mit Anna über ihren Weg in die Kommunikationsbranche, darüber, warum sie berufsbegleitend studiert, über ihren Zugang und ihr Interesse zu bzw. an New Work und über unterschiedliche Generationen. Gegen Ende fragt sie uns “Mit welchem Finger tippt Ihr auf Euer Smartphone?” Die Auflösung ist typisch Anna, aber hört selber rein!

    Den auch für uns überraschenden Podcast mit Anna hört Ihr als Folge 135 von “On the Way to New Work” ab Freitag um 6:00 Uhr auf allen gängigen Plattformen wie #Podigee, #iTunes, #Spotify und #SoundCloud.

    SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 03.06.2019
    55 MB
    56:50
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #134 John Stepper, Erfinder von “Working out loud”

    “It´s a peer support method.”

    John Stepper bezeichnet sich selbst als Sohn von “lower mid class parents”. Er war auf dem Weg einer typischen Management Karriere, als eine Re-Organisation ihn dazu brachte, umzudenken. Mit der “Peer Support” Methode “Working out loud” begeistert er seit dieser Zeit Menschen auf der ganzen Welt.

    1. What is it that I am trying to accomplish?
    2. Who can help me with that goal?
    3. What is it that I have to contribute to these people?

    Das sind die 3 Fragen, die die Teilnehmer an einem “Working out loud” Circle für sich klären wollen. 4-5 Menschen kommen 12 Wochen lang jeweils für eine Stunde pro Woche (physisch oder digital) zusammen, um sich einem für sie wichtigen Thema zu nähern. Für viele Menschen, so hat es John gespiegelt bekommen, ist es vielleicht der erste “safe space at work”, den sie fühlen.

    Nach den 12 Wochen haben die Teilnehmer ein besseres Network, bessere Kommunikations Tools, sie haben Empowerment gespürt und gegeben und oft auch bessere digitale Skills. Er zitiert Carl W. Buehner mit dem berühmten Satz: “They may forget what you said — but they will never forget how you made them feel.” Ich überlege schon, mit wem ich meinen ersten “Working out loud” Circle machen werde! Den Podcast Takeover mit Maks Giordano, Christoph Magnussen und unserem Gast John Stepper hört Ihr als Folge 134 unseres Podcast “On the Way to New Work” ab Montag um 6:00 Uhr auf allen gängigen Plattformen wie #Podigee, #iTunes, #Spotify und #SoundCloud.

    SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 31.05.2019
    63 MB
    01:05:02
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #133 Fried Grosse-Dunker und Monika Frech, The Darkhorse

    “Von neuer Arbeit, zu neuer Gesellschaft.”

    Fried Grosse-Dunker und Monika Frech arbeiten seit über 10 Jahren bei Darkhorse Innovation in Berlin. Fried hat zunächst BWL und Maschinenbau studiert, Monika ist Sozialwissenschaftlerin. Kennen gelernt haben sich die beiden 2007, als sie zusammen mit 28 anderen jungen Menschen in einer Art Druckbetankung das Thema “Design Thinking” gelernt haben. Sie bildeten zusammen den ersten Abschlussjahrgang der D-School am Hasso Plattner Institut in Potsdam.

    Irgendetwas hielt diese Gruppe nach Abschluss des Jahres zusammen. Und auf einer WG Party fiel dann der Entschluß, zusammen weiter zu machen. Zuerst war es ein Verein, dann ein ersten Projekt und schließlich die Gründung der gemeinsamen Firma Darkhorse Innovation.

    Darkhorse orientiert sich dabei an der Organisation eines Klosters, das schließt auch die Möglichlichkeit ein, als Pilgerer zu leben, also außerhalb der Gemeinschaft. Der Mensch und seine Bedürfnisse stehen im Mittelpunkt und es geht bei Darkhorse immer wieder auch darum, das “Wir” mit dem “Ich” in Einklang zu bringen.

    Darkhorse Innovation hilft anderen Unternehmen dabei, Ihre Organisation weiter zu entwickeln, innovative Produkte und Services zu entwickeln und auch den Workspace auf die neuen Anforderungen hin zu gestalten. Die Agentur ist dabei ständig auf der Suche nach neuen “Pionier-Räumen”, wie z.B. Klimawandel, Digitalisierung, Bildung oder Zero Waste Food.

    Die spannende Geschichte der Berliner Design Thinker von Dark Horse hört Ihr in Folge 133 unseres Podcast “On the Way to New Work” ab Freitag um 6:00 Uhr auf allen gängigen Plattformen wie #SoundCloud, #iTunes, #Spotify und #Podigee.

    SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 27.05.2019
    65 MB
    01:07:27
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #132 Kai Diekmann, 16 Jahre lang Bild Chefredakteur und Gründer von StoryMachine

    Seine Eltern dachten, er habe eine Profilneurose. Er dachte, dass die Verpflichtung bei der Bundeswehr auf zwei Jahre der richtige Schritt ins Berufsleben sei. 10 von 12 Wochen der Grundausbildung verbrachte er aufgrund von Disziplinarmaßnahmen in der Kaserne. Ein einfühlsamer Vorgesetzter zeigte ihm schließlich die Möglichkeit auf, in der Pressestelle zu arbeiten, am letzten Tag seiner Bundeswehrzeit weinte er.

    Bekannt ist er den meisten Deutschen durch seine Zeit an der Spitze der Bild Zeitung. “... zu lange für mich, zu lange für den Titel, zu lange für die Mannschaft. Das ist sein kritisches Fazit nach insgesamt 16 Jahren als Chefredakteur. Schon während seiner letzten Jahre bei Axel Springer begann er, sich neu zu erfinden. Zusammen mit dem Idealo Gründer und Technologie Experten Martin Sinner und dem “Chef-Geldverdiener” Peter Würtenberger war er von CEO Mathias Döpfner im Jahr des 100. Geburtstages von Axel Springer dort hingeschickt worden, weil dieser da hin gegangen wäre, wo die Veränderung stattfindet. Die notwendigen Veränderungen von Bild hat er noch selbst eingeleitet und umgesetzt. Heute ist er mit StoryMachine als Unternehmer aktiv und gibt mit seinem Team Unternehmen, Marken und Führungskräfte in den sozialen Medien eine Stimme.

    Folge 132 unseres Podcast “On the Way to New Work” mit Kai Diekmann hört Ihr ab Montag um 6:00 Uhr auf allen gängigen Plattformen wie #SoundCloud, #iTunes und #Spotify.

    SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 24.05.2019
    51 MB
    53:21
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #131 Thomas Heilmann, Vorsitzender des Arbeitskreises "Zukunft der Arbeit"

    “Die Frage der Standardisierung ist die wirtschaftspolitische Frage des 21. Jahrhunderts.”

    Thomas Heilmann hat Jura studiert. Er war Praktikant bei McKinsey und bei der Lufthansa. Zusammen mit zwei Partnern hat er nach der Wende in Dresden zunächst einen Radiosender und dann eine Werbeagentur gegründet. Alle drei hatten einen “Rückfahrtschein” in ihr altes Leben, gebraucht haben sie ihn nicht.

    Nach dem Verkauf seiner Agentur an Scholz & Friends, eine der führenden deutschen Werbeagenturen schloss sich ein langjährige und sehr erfolgreiche Phase als deren CEO an. Parallel dazu war Heilmann als Serial Entrepreneur erfolgreich, er war sowohl bei “Open BC” (heute XING) als auch bei facebook früh investiert. 2012 wechselte Thomas Heilmann während einer Krise der Berliner CDU als Justizsenator in die Politik. Als Berater im politischen Umfeld hatte er schon viele Jahre Erfahrung. Anfang der 90er Jahre war es Kurt Biedenkopf und seit 1998 ist es Angela Merkel, die auf seinen Rat hört.

    Heute ist Thomas Heilmann Mitglied des deutschen Bundestags und Vorsitzender des Arbeitskreises “New Work”. Die spannende Geschichte von Thomas hört Ihr in Folge 131 unseres Podcast “On the Way to New Work” ab Freitag um 6:00 Uhr auf allen gängigen Plattformen wie #SoundCloud, #iTunes und #Spotify.

    SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 20.05.2019
    58 MB
    57:27
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #130 Jan Teunen, Cultural Capital Producer und Co-Autor von Officina Humana

    “Das Büro ist das Steuerungselement für nahezu alle Prozesse, die die Welt verändern.”

    Jan Teunen ist Cultural Capital Producer und Co-Autor von Officina Humana. Er berät Unternehmer und Unternehmen in Kulturfragen. Er nennt es WWW: Werte, Wissen, Wirken. Das Büro steht bei ihm im Mittelpunkt. Jan Teunen schockt uns gleich zu Anfang mit einer Statistik: “Montag morgens zwischen 6:00 und 9:00 ereignen sich 60% aller männlichen Herzinfarkte.” Die Ursache dafür sieht er zu einem grossen Teil in den Büro´s der Gegenwart.

    Wir sprechen mit ihm darüber, wie ein Mönch im Hochmittelalter eher zufällig das erste Büro erfand und welche Rolle 2 Böcke, 3 Bretter und eine Burra dabei spielten. Wir erfahren, was wir von den Mönchen lernen können und warum es sinnvoll ist, sich mit den fünf Wirkungselementen des geordneten Hauses zu beschäftigen. Jan vermittelt uns ein Gefühl dafür, was ein Büro heute leisten muss und warum Kunst dabei ein wichtiger Faktor ist. Für ihn ist Kreativität der entscheidende Faktor. “Büros müssen zu Gewächshäusern für Kreativität werden.” so Jan Teunen, und weiter: “Wir bringen auch unsere Seele mit ins Büro.”

    Folge 30 unseres Podcast “On the Way to New Work” mit jan Teunen hört Ihr ab Freitag um 6:00 Uhr auf allen gängigen Plattformen wie #SoundCloud, #iTunes und #Spotify.

    SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 17.05.2019
    77 MB
    01:16:51
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #129 Damian Boeselager, Mitgründer und Spitzenkandidat der 2017 gegründeten Partei VOLT Europa

    “Du hast eine krasse Stimme, Du kannst Dinge verändern.”

    Damian Boeselager ist 31 Jahre alt, er ist in Hessen aufgewachsen. Er hat Volkswirtschaftslehre und Philosophie studiert. Im Jahr 2012 hat er junge Menschen in Europa zu ihren Gedanken und Ideen für Europa befragt. Im Jahr 2016 war Damian zu seinem Masterstudium in öffentlicher Verwaltung in den USA. In der Wahlnacht, aus der Donald Trump als gewählter Präsident der USA hervor ging, war er zusammen mit den Machern des Datenmodells hinter dem Wahlkampf von Hillary Clinton in einem Raum. “In dieser Nacht haben alle geweint.”

    Damian zog aus dieser Nacht und den Eindrücken des Brexits eine andere Schlussfolgerung. Zusammen mit dem Italiener Andrea Venzon, und der Französin Colombe Cahen-Salvador gründete er die Partei Volt Europa. Als erste Partei, die als Europäische Partei gestartet ist, will Volt aus 8 Ländern heraus 25 Sitze im Parlament der EU erreichen. Christoph spricht mit Damian darüber, wie es ist, eine Partei ohne Ideologie und ohne Verortung nach den üblichen Kategorien (links, mitte, rechts) zu gründen. Er beschreibt, wie sich seine Rolle vom Mitgründer zum Spitzenkandidaten von Volt in Deutschland verändert. Natürlich sprechen die beiden auch über die notwendigen Tools, die es braucht, eine Partei, die so schnell wächst zu organisieren. Wir wollen Euch natürlich nicht sagen, was Ihr am 26.5. wählen sollt, aber wir unterstützen Damians Wunsch an Euch alle, die Ihr unseren Podcast hört: “Bitte am 26.5 wählen gehen!”

    Folge 129 unseres Podcasts “On the Way to New Work” mit Damian Boeselage hört Ihr ab Freitag um 6:00 Uhr auf allen gängigen Plattformen wie #SoundCloud, #iTunes und #Spotify.

    SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 13.05.2019
    56 MB
    55:31
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #128 Matthias Schranner, Verhandlungsexperte, CEO Schranner Negotiation Institute

    “Schlagfertigkeit ist vielleicht in einer Talkshow gut, in einer Verhandlung ist sie wahnsinnig gefährlich.”

    Matthias Schranner ist Schweizer, er war Polizist, Drogenfahnder und Verhandler in Extremsituationen wie zum Beispiel Geiselnahmen. Heute gilt er als einer der weltweit führenden Experten für das Thema Verhandeln im Konfliktfall. Anders als bei der Harvard Methode geht es bei ihm nicht um win-win Situationen, sondern um die harten Fälle.

    Christoph, der sich gerne selber damit hochnimmt, dass er oft unvorbereitet in unseren Podcast geht, weiß genau mit wem er spricht und er ist dieses mal perfekt vorbereitet. Er kennt Matthias seit 5 Jahren und sein Fazit nach der ersten Begegnung: “Ich möchte niemals nach diesem Typen auf der Bühne stehen.” Matthias Schranner räumt mit zahlreichen Mythen auf und ich fühle mich mehrfach ertappt. Wenn es ernst wird drohen? Falsch gedacht, denn “die Drohung spricht der aus, der keine Wahl mehr hat.” Zwei Verhandlungsprofis, die sich gegenüberstehen, ergeben keine Lösung? Ebenso falsch, das Gegenteil ist der Fall: “Profis in der Verhandlung haben nie ein Problem miteinander.”

    Wer außerdem wissen möchte, warum einer der besten Verhandler der Welt, Donald Trump für einen guten Verhandler hält, der freut sich mit uns auf Folge 128 unseres Podcast “On the Way to New Work” mit Matthias Schraner, ab Montag um 6:00 Uhr auf allen gängigen Plattformen wie #SoundCloud, #iTunes und #Spotify.

    SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 10.05.2019
    29 MB
    27:41
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #127 Marian Salzman, Senior Vice President Communication Philip Morris

    “I am fearless about being rejected.”

    Marian Salzman ist eine faszinierende Frau. Aufgewachsen in einer kleinen Stadt in den USA war ihr schnell klar, dass sie ihr Leben dort nicht beenden wollte. Nach sieben Absagen von Ivy League Universitäten nahm sie die achte. Marian startete eine bemerkenswerte Karriere in der Agenturbranche, die sie zu Firmen wie Chiat Day, Young & Rubicam, J. Walter Thompson und zuletzt als Global Chairman von Havas Global PR Collective führte. Ihr Wechsel zu Philip Morris, wo sie heute globale Kommunikationschefin ist, fand weltweite Beachtung. Wir sprechen mit ihr über das Thema Alter und die Unterschiede im Umgang damit in den USA und Europa “Retirement is a european luxury.” Für junge Frauen, die am Anfang ihres Berufslebens stehen, hat sie eine klare Empfehlungen: “Stop thinking about starting a career.” Folge 127 unseres Podcast “On the Way to New Work” mit Marian Salzman, live vom Emotion Women´s Day 2019, hört Ihr ab Freitag um 6:00 Uhr auf allen gängigen Plattformen wie #SoundCloud, #iTunes und #Spotify

    SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 06.05.2019
    103 MB
    52:20
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #126 Dandapani, Hindu priest, International Speaker and Entrepreneur

    “Most people don´t take the time to understand themself.”

    Der ehemalige Mönch Dandapani ist in Malysisa geboren und in Australien aufgewachsen. Auf Hawaii hat er fast 10 Jahre in einem Kloster gelebt. Heute ist er Hindu Priester, Keynote Sprecher und Unternehmer. Er inspiriert heute vor allem Unternehmer zu Fragen wie Energiemanagement, Konzentration, Aufmerksamkeit, Willenskraft und Sinnsuche. In anschaulichen Worten beschreibt er im Gespräch mit seinem langjährigen Freund Christoph, wie diese Themen sich gegenseitig bedingen und macht mir anschaulich klar, wie wenig ich darüber bisher wußte.

    Sein Anspruch ist einfach wie auch attraktiv: “I wanna live an amazing life.” Für das Fazit, dass er am Ende seines Lebens ziehen möchte gilt das selbe: “That was freaking spectacular.” “Plus 1” denke ich und ich freue mich und bin dankbar, über die großen Möglichkeiten, die uns das Leben bietet. Folge 126 unseres Podcast “On the Way to New Work” mit Dandapani und Christoph hört Ihr ab Montag um 6:00 Uhr auf allen gängigen Plattformen wie #SoundCloud, #iTunes und #Spotify.

    SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 03.05.2019
    59 MB
    58:32
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #125 John Strelecky, Autor von “The Big 5 for Life” und “Das Café am Rande der Welt”

    “Imagine if every moment of your life was recorded.”

    John Strelecky wuchs am Rande einer kleinen Stadt auf. Er träumte davon Pilot zu werden, scheiterte dann aber mit 21 Jahren an den medizinischen Tests. Er träumte auch kurze Zeit davon, ein professioneller Beach-Volleyball Spieler zu werden.

    Das Büro seines Vaters, der Zahnarzt war, hatte keine Fenster. John selbst begann im Alter von 12 Jahren zu arbeiten, weil er erkannte, dass er sein eigenes Geld verdienen musste. Seine Träume gingen weit über die finanziellen Möglichkeiten seiner Familie hinaus.

    Heute kennen wir John Strelecky als den Autor von Weltbestsellern wie “Das Café am Ende der Welt” und “The Big 5 for Life”. Er hilft weltweit Menschen dabei, in ihrem Leben die richtigen Prioritäten zu setzen.

    Dabei benutzt er unter anderem das Museum als Hilfsmittel. Stell Dir vor, so John, alles was Du je erlebt hats wird aggregiert in einem Museum. Und am Ende Deines Lebens, so John weiter, wirst Du für immer als Tourguide in Deinem Museum arbeiten müssen.

    Für alle, die sich Fragen stellen, wie “Why I am here?” empfehlen wir die Folge 125 unseres Podcast “On the Way to New Work” mit John Strelecky, Zisa (Podcast Takeover) und Christoph ab Montag um 6:00 Uhr auf allen gängigen Plattformen wie #SoundCloud, #iTunes und #Spotify.

    SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 01.05.2019
    62 MB
    01:01:47
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #124 Reinhard Springer und Konstantin Jacoby, Werbelegenden und Initiatoren von [email protected]

    “Scheiss auf Deine Schwächen, stärke Deine Stärken, alles andere ist langweilig.”

    Zum zweiten Geburtstag von #OnTheWayToNewWork habe ich mit Reinhard Springer und Konstantin Jacoby, den Gründern der ehemals besten deutschen Werbeagentur Springer & Jacoby, gesprochen. Sie haben schon vor 30 Jahren “New Work” betrieben. Doch der Reihe nach. “Welcher wunderbaren Religionsgemeinschaft, bin ich denn hier beigetreten?” Das war das Gefühl, das Konstantin Jacoby Anfang der 80er Jahre beschlich, als er nach Hamburg kam und in die gerade gegründete Agentur von Reinhard Springer einstieg. Die Agentur schrieb danach gute 20 Jahre unter dem Namen Springer & Jacoby Werbegeschichte. Eine neue Haltung, ein neues Betriebssystem, ein Unternehmer Duo, das mit alten Konventionen brach, eine außergewöhnliche Kultur und eine eingeschworene Gemeinschaft von motivierten Mitstreitern. Ihr Erbe? Über 30 Agenturen, die von S&J Ehemaligen gegründet wurden und ganz neu: [email protected], ein Investmentfond, der nur in Unternehmen mit stolzen Mitarbeitern investiert. Zusammen mit Hansa Invest und der weltweiten “Great Place to work” Initiative geben Reinhard Springer und Konstantin Jacoby einen “kaufbaren” Beitrag zur “New Work” Debatte.

    Folge 124 unseres Podcast “On the Way to New Work” mit Reinhard Springer und Konstantin hört Ihr ab Mittwoch, dem 1. Mai um 6:00 Uhr auf allen gängigen Plattformen wie Soundcloud, itunes und Spotify.

    ...mehr
  • 29.04.2019
    76 MB
    01:15:55
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #123 Marc Winter, Head of Business Development; Thomas Winkelmann, Creative Director, SYPartners

    “We create the space for the leader and the leadership team to do the work of great change.”

    Marc Winter ist Head of Business Development und Thomas Winkelmann ist Managing Creative Director. Beide arbeiten für SYPartners in New York, einer “Transformation Company”, die vor 25 Jahren aus dem Dunstkreis von Apple entstanden ist. Die beiden Gründer - der Designer Robert Stone und Keith Yamashita, der schon in jungen Jahren Headwriter für Steve Jobs war - folgten dem charismatischen Apple Gründer zu Next, um bei dessen Rückkehr zu Apple dann selbst zu gründen.

    Zusammen mit Maks Giordano der Christoph vertreten hat, sprechen wir mit Marc und Thomas unter anderem über ein Transformationsprojekt für Starbucks und die Initiative “Rethinking Highschool”, bei der SY Partners Lauren Powell Jobs unterstützen. Wir sprechen außerdem über die kombinierte Kraft von Design und Storytelling und über die Unterschiede und Gemeinsamkeiten von SYPartners und deren Schwesterfirma IDEO. Mit den Worten “Michael! Don´t ask, visit them!” hatte mich Maks einige Wochen zuvor nach New York verabschiedet und ich vertraute seinem Rat. Der Besuch des New Yorker Büro von SY Partners hat sich gelohnt und so sprechen wir dann auch noch darüber, warum ein langer Tisch die Grundlage für ein familiäres Gefühl und für Co-Creation bei SY Partners ist. Folge 123 unseres Podcast “On the Way to New Work” mit Marc und Thomas von SY Partners hört Ihr ab Montag um 6:00 Uhr auf allen gängigen Plattformen wie Soundcloud, itunes und Spotify.

    SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 26.04.2019
    51 MB
    49:56
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #122 Keith Pepper, Vice President People and Culture Americas, Outbrain

    “Don´t wait for a meeting to address something.”

    Keith Pepper ist Vice President People and Culture bei Outbrain. Er hat einen psychologischen Background. Als er seinem späteren Mentor im Vorstellungsgespräch erzählte, dass er die letzten 6 Monate in einem Krankenhaus für psychisch Kranke gearbeitet hatte antwortete dieser: That´s cool, 6 months ago I was a Basketball Coach.”

    Keith arbeitet seit über 20 Jahren in digitalen Umfeldern, an die erste dotcom Blase erinnert er sich noch gut, die meisten seiner Kolleginnen und Kollegen haben sie nicht miterlebt. Outbrain ist eine Firma mit besonderer Kultur, die sich unter anderem daraus ergibt, dass die Firma in den USA und Israel ihr zwei wichtigsten Standorte hat. Keith war vor seiner Rolle als Personalchef in unterschiedlichsten Rollen aktiv, auch das ist tyopisch für Outbrain. Heute sucht er nach Menschen die “outbrainy” sind und er findet diese auch unter den Millennials, die er deutlich positiver sieht, als andere Vertreter seiner Generation.

    Folge 122 unseres Podcast “On the Way to New Work” mit Keith Pepper hört Ihr ab Freitag um 6:00 Uhr auf allen gängigen Plattformen wie Soundcloud, itunes und Spotify.

    SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 22.04.2019
    52 MB
    51:06
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #121 Lars Klingbeil, Generalsekretär, Mitglied des Deutschen Bundestages und Digitalexperte der SPD

    “Die SPD muss sich an einer Weiche entscheiden, sehen wir das als Bedrohung oder als Chance.”

    Lars Klingbeil ist der Generalsekretär der SPD. Als ich sein Büro im Willy-Brandt-Haus, das “Headquarter” der SPD betrete, treffe ich auf einen Mann, der eher wir der CEO eines erfolgreichen Start-ups aussieht. Er trägt Jeans, Kapuzenpulli und weisse Sneaker. Bei öffentlichen Auftritten trägt er Anzug, eine Krawatte nur, wenn er die Bundeswehr besucht.

    Lars ist der wohl ungewöhnlichste Generalsekretär, den die SPD bisher hatte. Geboren in Soltau “rebelliert” er gegen seinen Vater (HSV Fan) und begeistert sich für den FC Bayern München. Ein Trikot von Sebastian Schweinsteiger, dass er in seinem Büro hängen hat bringt uns aufs Thema. Eine Gibson Les Paul erinnert an seine Zeit als Sänger und Gitarrist. Er war zur South by Southwest in Austin/Texas und seine Ansichten und Idee zum Thema New Work sind hörenswert. Er macht auf mich das Bild eines Politikers, wie ich ihn mir wünsche: interessiert an den Menschen, kompetent, nicht dogmatisch, vernetzt und leidenschaftlich.

    Folge 121 unseres Podcast “On the Way to New Work” mit Lars Klingbeil hört Ihr ab Ostermontag um 6:00 Uhr auf allen gängigen Plattformen wie Soundcloud, itunes und Spotify.

    SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 19.04.2019
    52 MB
    51:39
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #120 Daniel Barke, CEO und Co-Founder Work Genius

    “Wir Deutschen neigen dazu, dass wir unser Ideen nicht teilen.”

    Daniel Barke hat Wirtschaft in München und Vancouver studiert. Gleich nach seinem Abschluss war es ein Zufall, der eine berufliche Entscheidung zur Folge hatte. Ein mißglückter Studentenjob, bei dem die eigenen Fähigkeiten ganz offensichtlich nicht passt, brachten Daniel Barke und seinen heutigen Partner Marlon auf die Idee zu ihrer Gründung. Seit 7 Jahren matchen sie mithilfe von Machine Learning Freelancer und Kunden. WorkGenius arbeitet mit über 300.000 Profilen und wächst kontinuierlich weiter. Das Gründerteam fühlt sich dem Thema New Work seit der Gründung vor 7 Jahren verpflichtet, also seit einer Zeit, als das Thema noch in der Nische war.

    Christoph, mit dem Daniel die große Liebe zu Vancouver teilt, spricht mit unserem Gast unter anderem über moderne Führung, über Remote Work und darüber, warum ein CV und ein klassischer Auswahlprozess bei der Vermittlung von Freelancern dem Algorithmus von WorkGenius unterlegen ist. Folge 120 unseres Podcast “On the Way to New Work” mit Daniel Barke hört Ihr ab Freitag um 6:00 Uhr auf allen gängigen Plattformen wie Soundcloud, itunes und Spotify.

    SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 15.04.2019
    59 MB
    59:21
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #119 Tim Leberecht, Autor, Referent und Berater

    “Wir finden ja ganz spannend, was sie machen, aber erwähnen sie nicht das Wort Romantik.”

    Tim Leberecht ist Autor, Redner und Berater. Auch wenn er sein Wirken nicht unter dem Begriff “New Work” zusammenfasst, ist er einer der wichtigsten Akteure in diesem Bereich.

    Er hat lange im Silicon Valley gelebt und zuletzt immer mehr danach gesucht, wie Wirtschaft auch anders gehen kann. Sein Besteller “Business Romantiker” war das erste gedruckte Statement dazu. Im “House of Beautiful Business”, das Tim zusammen mit seinem Partner vom 2.-6.11. parallel zum Web Summit in Lissabon zum dritten Mal öffnet, werden seine Ideen in einem kreativen und emotionalen Konferenzformat weiterentwickelt.

    Wir sprechen mit Tim über sein Buch “Business Romantiker”, über “Dinner als Führungsinstrument”, über das, was er in über 10 Jahren im Silicon Valley gelernt hat, über bedingungsloses und bedingtes Grundeinkommen und über die Entwicklung von Arbeit in Zeiten von AI und Robotics. Folge 119 unseres Podcast “On the Way to New Work” mit Tim Leberecht hört Ihr ab Montag um 6:00 Uhr auf allen gängigen Plattformen wie Soundcloud, itunes und Spotify.

    SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 12.04.2019
    44 MB
    43:06
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #118 Lena Wittneben, Gedächtnistraining, Coaching und Edutainment

    ”Gedächtnistraining ist nicht anderes als Fitnesstraining.”

    Lena Wittneben hat in den 90er Jahren in Buchholz in der Nordheide ihr Abitur gemacht. Sie war früh fasziniert von der damals neuen Bildsprache von Magazinen wie Max oder Alegra. Da Ihre Noten nicht gut genug für eine Studium der “Angewandten Kulturwissenschaften” in Lüneburg waren, erfolgt ihr Berufseinstieg über eine Lehre, die sie später noch um zahlreiche Zusatzausbildungen ergänzt hat.

    Irgendwann gab es einen lauten Knall, so beschreibt es Lena, und sie konnte nicht mehr. Sie hatte sich damals beruflich selbst überfordert und war außerdem auch beim Sport immer wieder über ihre Grenzen gegangen. Mit einer Pause und professioneller Hilfe gelang Ihr der Um- bzw. Einstieg in eine freiberufliche Karriere. Heute arbeitet sie als Gedächtnistrainerin, systemischer Coach und Edutainerin. Immer wieder probiert sie neue Sachen, wie zum Beispiel Pausenkicker, ein Format, dass sie zusammen mit einer Sängerin und einer Yogalehrerin entwickelt hat und dass es auch als Buch gibt. Lena überzeugt bei allem, was sie macht durch Ihre offene, kämpferische und gleichzeitig so herzlich Art. Folge 118 unseres Podcast “On the Way to New Work” mit Lena Wittneben hört Ihr ab Freitag um 6:00 Uhr auf allen gängigen Plattformen wie Soundcloud, itunes und Spotify.

    SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 08.04.2019
    57 MB
    56:42
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #117 Sarah Träutlein und Günter Pecht, New Worker bei SAP

    Leidenschaft für Menschen am Arbeitsplatz

    Sarah Träutlein wollte eigentlich Medien- und Kommunikationsdesign studieren. Ein Professor gab ihr ein Feedback, dass dazu führte, dass sie in alle Bilder einen roten Faden malte und lieber Wirtschaftsinformatik studierte.

    Günter Pecht hat seine Berufung auf Umwegen gefunden: Abitur auf dem zweiten Bildungsweg, eine abgebrochene Musiker Karriere, das richtige Studium und die richtige Firma im zweiten Anlauf gefunden. Günter Pecht und Sarah Träutlein treiben bei SAP das Thema New Work voran. Die beiden sind Überzeugungstäter und begeistern mit ihrer Offenheit, ihren Ideen und ihren ganz konkreten Projekten. Folge 117 unseres Podcast “On the Way to New Work” mit Sarah Träutlein und Günter Pecht hört Ihr ab Montag um 6:00 Uhr auf allen gängigen Plattformen wie Soundcloud, itunes und Spotify.

    SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 05.04.2019
    59 MB
    58:29
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #116 Fabian Kienbaum, Chief Empowerment Officer, Kienbaum Management Beratung

    “Wir wollen dieses Unternehmen in die vierte Generation tragen.”

    Fabian Kienbaum führt das vermutlich älteste Beratungsunternehmen Deutschlands in dritter Generation. Sowohl der Großvater als auch der Vater waren jeweils über 30 Jahre an der Spitze. Fabian ist nach eigenen Angaben sehr glücklich in Gummersbach aufgewachsen. Er hat Zeit seines Lebens Handball gespielt, schon im Sitzkreis in der Grundschule wurde über Handball gesprochen. Der Sport hat ihn geprägt, im Team erfolgreich zu wollen. Nach einigen Jahren im Ausland (London und Paris) und einer beruflichen Station in einer anderen Unternehmensberatung ist er vor 5 Jahren zu Kienbaum gekommen. Zwei Jahre hat er gebraucht, die Firma zu verstehen und heute führt er den Titel Chief Empowerment Officer. Im Kern geht es Fabian beim Thema New Work um “dienende Führung” (Servant Leadership). Zusammen mit seiner Familie, seinem Team und mit Künstlern hat er an der Ausrichtung und den Werten der 1945 von seinem Großvater gegründeten Beratungsunternehmen gearbeitet. Es sind Werte wie Potentialentfaltung, Freude, Emotion, Dynamik, Co-Kreativität und Teamplay. Folge 116 unseres Podcast “On the Way to New Work” mit Fabian Kienbaum hört Ihr ab Freitag um 6:00 Uhr auf allen gängigen Plattformen wie Soundcloud, itunes und Spotify.

    SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 01.04.2019
    61 MB
    01:01:34
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #115 Arne Wolter, Chief Digital Officer, Gruner & Jahr

    Arno Wolter kommt aus Wischhafen, das liegt westlich von Hamburg an der Elbe. Er liebt die Natur und er segelt gerne. Nach seinem Bau-Ingenieur Studium und seinem MBA in den USA 1999/2000 war Gruner & Jahr die Firma für seinen Start ins Berufsleben. Er wußte von Anfang an, dass ihn vor allem die digitalen Themen reizen. Nach einem 5-Jährigen Ausflug zu handy.de kehrte er uzu Gruner und Jahr zurück und ist dort seit 2015 Chief Digital Officer.

    Anders als in vielen anderen unternehmen ist die CDO Rolle bei Gruner & Jahr keine Stabstelle, sondern eine Linienfunktion mit Verantwortung für Technologie, (Vermarktungs-) Plattformeen, (rund 1.000) Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Marken und vieles mehr.

    Wenn es um die Nutzung von Kommunikationstools geht, hat Arne Wolter, Chief Digital Officer bei Gruner & Jahr, eine klare Vorstellung. Sie passt zu seinem Führungsstil, den wir als sehr partnerschaftlich wahrgenommen haben.

    Folge 115 unseres Podcast “On the Way to New Work” mit Arne Wolter hört Ihr ab Montag um 6:00 Uhr auf allen gängigen Plattformen wie Soundcloud, itunes und Spotify.

    SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 29.03.2019
    61 MB
    01:01:24
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #114 Patrick Mushatsi-Kareba, CEO von Sony Music GSA

    “Haben wir uns ausreichend darauf eingestellt? Nein!”

    Patrick Mushatsi wusste nach seiner kaufmännischen Ausbildung in einem Chemieunternehmen was er nicht wollte. Parallel zu seinem Studium der Politikwissenschaften in Frankfurt startete er seine Karriere in die Musikindustrie. Er war zunächst Musikjournalist beim Stadtmagazin “Fritz”.

    Danach war er zunächst bei digitalen Musikdiensten, wie Musicload (Deutsche Telekom), Napster und iTunes beschäftigt. Zusammen mit Smudo ist er im Rahmen der Branchenkampagne “Copy kills Music” über Schulhöfe getingelt, um Jugendliche über das Thema Copyrights aufzuklären. Heute helfen ihm diese unterschiedlichen Erfahrungen bei seiner Aufgabe als CEO bei Sony Music in der DACH Region.

    Er begleitet die Disruption der Musikbranche aktiv und hinterfragt die Rolle, die ein Label heute hat, selbstkritisch. Wenn man die Aufgabe des Labels auf das Verfügbarmachen von Musik, einen Vorschuss für den oder die Künstler und das Thema Promotions reduziere, so sein Learning, dann wird es schnell eng.

    Folge 114 unseres Podcast “On the Way to New Work” mit Patrick Mushatsi-Kareba hört Ihr ab Freitag um 6:00 Uhr auf allen gängigen Plattformen wie Soundcloud, itunes und Spotify.

    SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 25.03.2019
    58 MB
    57:43
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #113 Dirk Ahlborn, Founder und CEO von Hyperloop

    “How do you collaborate with all these people?”

    Dirk Ahlborn hat einen sehr ungewöhnlichen Weg ins Berufsleben gefunden. Bereits mit 18 frustrierte ihn der Ausblick auf die typische deutsche Laufbahn als Angestellter in einem Unternehmen. Nach einigen Jahren in Italien, zog es ihn in die USA wo er seit einigen Jahren eine der weltweit interessantesten Unternehmensgründungen vorantreibt.

    Er ist Gründer und CEO von Hyperloop, einem Mobilitätsprojekt, das plant, Menschen unterirdisch in einer Art “Rohrpost” effizient und schnell zu transportieren. Zwei Jahre nach ihm startete ein Wettbewerber mit 300 Mio $ Funding. Dirk Ahlborn wählte einen anderen Weg, er entschied sich für Brain statt Budget und baut Hyperloop mit über 1.000 Menschen in einem Open Source Ansatz auf. Warum er diesen Weg für besser hält, wie er sein Team motiviert und welche Tools ihm dabei helfen, hat Christoph in einem Life Podcast an seiner Alma Mater, der Uni St. Gallen herausgefunden.

    Folge 113 unseres Podcast “On the Way to New Work” mit Dirk Ahlborn hört Ihr ab Montag um 6:00 Uhr auf allen gängigen Plattformen wie Soundcloud, itunes und Spotify.

    SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 22.03.2019
    77 MB
    01:17:53
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #112 Fabian Vogelsteller, Futurist und Founder/CTO der Blockchain Plattform Lukso

    “Willst Du uns helfen das zu bauen? Natürlich!”

    Fabian Vogelsteller brauchte nicht lange nachdenken, als ihn die Gründer der Blockchain Ethereum fragten, ob er dabei sein wollte. Der 34 Jährige gehört nach eigenen Angaben zur Generation Millennial die schon im Kinderzimmer programmiert haben. Ihn hat immer das interessiert was als nächstes kam. Auf das Thema Blockchain stieß er im Jahr 2013 und bei Ethereum hat er sich zu einem der führenden Programmierer im Blockchain Space entwickelt.

    Er trat der Ethereum Foundation im Jahr 2015 bei und baute einige der wichtigsten Instrumente auf, die zum Erfolg des dezentralisierten Ökosystems beigetragen haben. Im selben Jahr schlug Fabian den ERC-20-Token-Standard vor, mit dem die Token-Wirtschaft, wie wir sie heute kennen, begründet wurde.

    Heute entwickelt er zusammen mit seiner seiner Co-Founderin, CEO und Ehefrau, Marjorie Hernández, bei Lukos eine Blockchain Plattform für die Fashion und Lifestyle Industrie. Fabian glaubt an die Bedeutung spezialisierter Blockchains. Seine Annahme: “In den nächsten Jahren werden viele kontextbasierte Blockchains entstehen.”

    Er zielt dabei vor allem auf die Generation Instagram und er beschreibt uns Use-Cases für Influencer und Marken. Sein Blick in die Zukunft führt unser Gespräch auch noch in den Themenbereich Virtual Reality. Fabian glaubt, dass das Thema Blockchain durch VR noch mehr Fahrt aufnehmen wird. Unser Fazit: Das Thema Blockchain werden wir weiter verfolgen!

    Folge 112 unseres Podcast “On the Way to New Work” mit Fabian Vogelsteller hört Ihr ab Montag um 6:00 Uhr auf allen gängigen Plattformen wie Soundcloud, itunes und Spotify.

    SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 18.03.2019
    65 MB
    01:05:00
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #111 Julius van de Laar, Kampagnenexperte und Strategieberater (Obama 2008 und 2012)

    “Löse niemals ein Problem, das noch keiner hat.”

    Der Kampagnenexperte und Strategieberater Julius van de Laar hat als 24-Jähriger den ersten Wahlkampf von Barack Obama begleitet bzw. mitgestaltet. Doch der Reihe nach:

    Julius van de Laar war auf den Spuren von Dirk Nowitzki. nach einer Saison als Basketball Bundesliga Spieler bekam er ein Stipendium in den USA und einen Platz in einem College Basketball Team. Nach 3 Kreuzbandrissen und einigen für ihn verstörenden Diskussionen mit Kommilitonen um Themen wie Folter, nationale Sicherheit und Genfer Konventionen folgte er seiner Intuition und wurde Mitglied Nummer 50 des Obama Wahlkampf Teams, das kurz vor seiner ersten Wahl im November auf 5.000 feste Team Mitglieder und 1 Millionen freiwillige Helfer anwuchs. Seine Erfahrungen aus den beiden Wahlkämpfen 2008 und 2012 in den USA und 2010 in Deutschland und seine Beobachtungen des Trump Wahlkampfes 2016 führen uns schließlich zum Thema New Work, und wir diskutieren mit Julius unter anderem darüber, warum sich noch keine politische Partei das Thema “New Work” auf die Fahnen geschrieben hat Folge 111 unseres Podcast “On the Way to New Work” mit Julius van de Laar hört Ihr ab Montag um 6:00 Uhr auf allen gängigen Plattformen wie Soundcloud, iTunes und Spotify.

    SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 15.03.2019
    61 MB
    01:00:46
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #110 Imran Rehman & Shawn Ardaiz, Gründer von Kokoro

    “We try to evolve teams.”

    Imran Rehman hat unter anderem indische und pakistanische Wurzeln, seine Jugend verbrachte er in London. Er war zunächst Anwalt und folgte damit einer Prognose, die ihm seine Mutter bei seiner Geburt mit auf den Weg gab: “My mother looked at may fat happy face and said, you gonna be a lawyer.”Seit 1995 lebt er in deutschsprachigen Ländern. Er mag die deutsche Kultur und deutschen Rap. Shawn Ardiaz ist im Silicon Valley aufgewachsen, ganz in der Nähe vom Apple Campus. Er beschäftigt sich seit 2001 mit Themen im Digital Space, seit 3 Jahren lebt er in Europa.

    2018 haben die beiden zusammen die Firma Kokoro gegründet, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Zusammenarbeit in Teams zu verbessern. Wir sprechen mit den beiden über Vorurteile, über den Zusammenhang von “Verletzlichkeit” und “Vertrauen” und darüber, warum es fast immer nur funktioniert Vertrauen zu bekommen, wenn wir Verletzlichkeit zulassen und zeigen. Wir sprechen darüber, wie uns Daten helfen können, die Zusammenarbeit in Teams zu verbessern und warum Unternehmen mit einer intakten Kultur und gelebter Diversity besser performen. Wer wissen möchte, was es mit der Formulierung “He is a typical Werber” auf sich hat, bleibt bis zum Ende dran.

    Folge 110 unseres Podcast “On the Way to New Work” mit Imran und Shawn hört Ihr ab Freitag um 6:00 Uhr auf allen gängigen Plattformen wie Soundcloud, itunes und Spotify

    SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 11.03.2019
    49 MB
    48:39
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #109 mit Michael Brehm, Serial Entrepreneur, CEO und Gründer von i2x.ai

    “Ich glaube an Human Augmentation.”

    Michael Brehm ist Unternehmer seit er 15 ist. Angefangen hat er mit dem Verkauf von Snowboardbekleidung. Während seines Studiums an der WHU hat er sein kaufmännisches Talent und seine Kreativität unter anderem an Efeuhecken bewiesen, die er, um Kosten zu sparen, als Blumenschmuck für eine Konferenz gestutzt hat. Das gefiel nicht jedem. Nach seinem Start ins Berufsleben bei Merill Lynch kam er früh zu den Gründern von StudiVZ. In seinem nächsten Unternehmen (Rebate) hat er in der Spitze 10.000 Menschen beschäftigt. Nach der Gründung einer digitalen Unternehmensberatung ist er heute im Bereich Künstliche Intelligenz aktiv. Er will Menschen besser machen und nicht durch Software ersetzen, anfangen tut er mit Callcenter Mitarbeitern, die mit Hilfe von seiner neuen Firma i2x.ai jeder einen digitalen Coach bekommen. Ganz zum Ende wird klar, warum Michael das geworden ist, was er heute ist und wir haben außerden gelernt, warum ausgerechnet das Thema Philosophie im Silicon Valley im Trend liegt.

    Folge 109 unseres Podcast mit Michael Brehm hört Ihr ab Montag um 6:00 Uhr auf podcast.onthewaytonewwork.com SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 08.03.2019
    53 MB
    53:02
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #108 mit Claudia Frese, CEO MyHammer AG

    “Meine Aufgabe ist immer eine Art von Übersetzung.”

    Claudia Frese ist gebürtige Rheinländerin. Da sie seit über 20 Jahren in berlin lebt und arbeitet fühlt sie sich der Stadt zugehörig. Als studierte Geisteswissenschaftlerin entdeckte sie früh den Tech-Bereich für sich. Sie war dabei, als viele nach dem Platzen der Start-Up Blase ihren Job verloren haben und sie empfand die Zeit E-Bay als sicheren Hafen, in dem sie sehr viel gelernt hat. Seit 2013 ist sie CEO bei der Handwerke Plattform MyHammer. Claudia spricht mit Christoph über Ihren Führungsstil, über agiles Arbeiten, über das Überwinden von Krisen, über Kultur und über ihren Weg resistent gegenüber Streß zu werden.

    Folge 108 unseres Podcast mit Claudia Frese hört Ihr ab Freitag um 6:00 Uhr auf podcast.onthewaytonewwork.com SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 04.03.2019
    67 MB
    01:07:28
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #107 mit Adrian Locher, Serial Entrepreneur in AI (Healthcare & Automotive)

    “Es ist dann Superintelligenz, wenn ich sie nicht mehr verstehe.” Adrian Locher ist Unternehmer. Schon während seines Studiums gründet er zum ersten mal. Die Ursache dafür liegt seiner Ansicht darin begründet, dass er schon als Kind immer gerne Sachen gebaut hat. Er fängt früh an zu programmieren, baut Webseiten für Unternehmen, gründet eine Software Firma, erkennt früh die Möglichkeiten von Social Media. Er ist mal zu früh dran (Social Media) und mal genau zum richtigen Zeitpunkt da, als er den Erfolg von Groupon erahnt und in der Schweiz mit DeinDeal vor dem Original am Start ist.

    Adrian Locher ist heute Co-Founder von Merantix, einer Firma, die sich intensiv mit den Möglichkeiten von AI und Machine Learning beschäftigt. Anhand von zahlreichen Beispielen gibt er uns einen anschaulichen Einstieg in das komplexe Thema. Für all diejenigen, die sich mit einer Neuausrichtung ihres beruflichen Weges beschäftigen zeigt sein Weg auf, wie das auch mehrfach funktionieren kann.

    Folge 107 unseres Podcast mit Adrian Locher hört Ihr ab Montag um 6:00 Uhr auf podcast.onthewaytonewwork.com SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 01.03.2019
    61 MB
    01:01:45
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #106 mit Björn Staschen, Head #NextNewsLab bei NDR/ARD

    “Wir sind alle auf dem Weg.” Björn Staschen ist auf dem klassischen Weg Journalist geworden. Als Kind erst neugierig, dann zur Schülerzeitung, erste Praktika und dann der Einstieg beim NDR. Irgendwann dann hat er dann noch an der Musikhochschule Hannover Medienmanagement studiert. Dem Impuls zur “dark side of Journalism” zu wechseln hat er widerstanden, er war hinter dem Mikrofon und vor der Kamera und dann schließlich noch Korrespondent in London. Nach einer prägenden Zeit beim Intendanten Jobst Plog beschäftigt er sich heute vor allem mit der Digitalisierung des NDR.

    Björn Staschen führt aktuell beim NDR die Nachrichtenredaktionen von TV, Radio und Print zusammen. Es gilt über 250 Menschen, die zum Teil in Einzelbüros oder aber in Shared Office´s (12 Namen am 3er Büro) gesessen haben, mit anderen Menschen zusammen zu bringen, die aktuell gar kein Office haben oder die schon im Newsroom gesessen haben. Björn ist aber auch über seinen Hauptjob hinaus ein waschechter New Worker, der auch Herzensprojekte verfolgt. Sein Buch Camping Glück ist ein sichtbares Beispiel dafür.

    Folge 106 unseres Podcast mit Björn Staschen hört Ihr ab Freitag um 6:00 Uhr auf podcast.onthewaytonewwork.com

    SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 25.02.2019
    45 MB
    47:12
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #105 mit Martijn Roordink, Gründer und CEO von Spaces (Co-Working Space Anbieter)

    “It feels like home but it is still a work environment.” - Martijn Roordink ist Gründer und CEO von Spaces. Mit 200 Offices in 37 Ländern ist Spaces nach WeWork der weltweit zweitgrößte Anbieter von Co-Working Spaces. Angefangen hat Martijn mit 15 Jahren in einem Restaurant. Als der Chefkoch dort einfach so ging, sagte sein Chef: “Martijn, now it´s up to you.” Insgesamt 10 Jahre hat er gekocht, auch während seines Jura Studiums. Nach 3 Jahren bei Ernst & Young zog es ihn zu Regus, dem Pionier für flexible Bürolösungen. Kurz nach dem Börsengang ging es sofort in eine Wirtschaftskrise und sein Job bestand im Neuverandeln von Verträgen. Nachdem er im Bereich Immobilien die Besonderheit entdeckt hatte, dass bei Business Immobilien der Besitzer in der Regel nicht seine Kunden kennt, gründete er seine erste Firma und einige Jahre später dann Spaces.

    Sein Anspruch 2005, als er mit Spaces startete war nur 3 Worte lang: “Reinventing Office Space.” Wie die niederländische Company es geschafft hat, in Amsterdam einen 18.000 qm großen Coworking Space (bei 30% Leerstand in der Stadt) in nur 6 Monaten zu vermieten ist nur eine der spannenden Stories des charismatischen Gründers von Spaces.

    Folge 105 unseres Podcast mit Martijn Roordink hört Ihr ab Montag um 6:00 Uhr auf podcast.onthewaytonewwork.com

    SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 22.02.2019
    57 MB
    57:39
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #104 mit Frank Alva Buecheler, integrativer Brückenbauer, Theatermacher, Gestalter und Gastronom

    “Ich habe mir selbst geglaubt.”

    Frank Alva Buecheler, gebürtiger Hamburger, ist Regisseur, Theaterunternehmer, Autor, Dozent und seit einiger Zeit auch Social Entrepreneur. Eigentlich wollte er Architekt werden, doch ein “Praxisschock” führte den Theaterliebhaber früh dazu, seiner Leidenschaft auch beruflich zu folgen. Er liebt das große Publikum und er hat sich daher auch immer wieder mit dem Thema Musical beschäftigt. 1994 gründete er das von ihm 1993 selbst gezeichnete Theater am Hafen, das heute die deutsche Heimat des Musicals “König der Löwen” ist. Er hat an vielen Häusern im In- und Ausland Regie geführt, im Off-Broadway Bereich in New York produziert und er lebt und arbeitet heute in Berlin. Zusammen mit Freunden und Partnern setzt er sich seit 2014 für die Integration von Flüchtlingen ein. Unter anderem betreibt er das “Lawrence”, ein arabisches Restaurant und Kulturzentrum. Die meisten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben einen Flüchtlingshintergrund. Er baut Brücken, die Kulturen und Menschen in verschiedensten Bereichen wie Kunst und Kulinarik visionär zusammenbringen. Heute hört Ihr ihn in einem Podcast Takeover mit Zisa Trautmann zusammen mit Christoph, sie hatte auch die Idee, Frank in unseren Podcast einzuladen. Folge 104 unseres Podcast mit Frank Alva Buecheler hört Ihr ab Freitag um 6:00 Uhr auf podcast.onthewaytonewwork.com

    SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 18.02.2019
    54 MB
    55:53
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #103 mit Dr. Katarzyna Mol-Wolf, Verlegerin, Netzwerkerin und Medienfrau des Jahres 2018

    “Gleichberechtigung ist keine Frauenbewegung, wir brauchen die Männer dazu.”

    Im Alter von 7 Jahren ist Katarzyna Mol-Wolf, Medienfrau des Jahres 2018, mit ihrer Mutter von Polen nach Deutschland geflohen. Hinter sich liess sie den Rest ihrer Familie und ihren Hund. Ihre Mutter war für sie immer Vorbild und hatte doch immer ein schlechtes Gewissen, zu wenig für sie da zu sein.

    Schon früh spürte Katarzyna, dass sie Unternehmerin werden wollte. Nach einem erfolgreichen Jurastudium und einer Promotion startete sie ihre Karriere bei Gruner & Jahr. Sie war dort zuletzt Verlags- und Anzeigenleiterin für emotion, einer Frauenzeitschrift mit psychologischen Touch. 2009 schaffte sie es innerhalb von 8 Wochen die geforderten 1 Mio. Euro zusammen zu bekommen, um das Blatt mit Hilfe eines Management Buy-out vor der Schließung zu bewahren.

    Heute ist emotion Teil einer Plattformidee, die sich dafür einsetzt, dass Frauen ihren eigenen Weg gehen. Am 6. Mai können sich unsere Hörerinnen und auch Hörer davon auf dem ersten Women's Day, den Katarzyna ins Leben gerufen hat, ein Bild machen.

    Folge 103 unseres Podcast mit Katarzyna Mol-Wolf, der Medienfrau des Jahres 2018, hört Ihr ab Montag um 6:00 Uhr auf podcast.onthewaytonewwork.com

    SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    Werbepartner dieser Folge ist: Anexia IT www.appdesignerbox.com

    ...mehr
  • 11.02.2019
    64 MB
    01:06:56
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #102 mit Martin Wezowski, Chief Designer & Futurist, SAP

    Martin Wezowski, Chief Designer und Futurist bei SAP, ist 1984 im Alter von 14 Jahren mit seinen Eltern von Polen nach Schweden ausgewandert. Wir sprechen mit ihm über Punk Rock, die wachsende Bedeutung von Design, über Innovation, neue Technologien und über Philosophie und Purpose.

    Martin berichtet uns davon, wie sich SAP in den letzten Jahren zunehmend wieder zu den Wurzeln bekennt, als die Gründer sich bei IBM verabschiedeten, um ihre eigene unternehmerische Story zu schreiben. Dazu gehört auch die Geschichte von Hasso Plattner, der durch sein Engagement in Stanford und Potsdam eine wichtige Rolle für das Thema Design Thinking spielt.

    Wir diskutieren mit Martin außerdem über die drei Horizonte, mit deren Hilfe SAP das aktuelle Geschäft, die Prognosen für die Zukunft und wirklich transformative Innovationen angeht. Mit dem Wissen über die drei “A´", nämlich Automation, Augmentation und Autonomy (of people at work) will SAP seine über 90.000 Mitarbeiter für die Zukunft fit machen. Wir lernen unter anderem, wie eine Analogie mit einem Museum dabei hilft, Ideen für die Zukunft zu kuratieren und warum “Unlearning” zu einem wichtigen Thema wird. Die Zeit vergeht für uns wie im Flug und wir sind wieder einmal begeistert und dankbar, dass wir solche Gespräch führen können.

    Folge 102 unseres Podcast mit Martin Wezowski hört Ihr ab Montag um 6:00 Uhr auf podcast.onthewaytonewwork.com

    SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 04.02.2019
    78 MB
    01:18:33
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #101 mit Dr. Carsten Brosda, Hamburger Senator für Kultur und Medien

    “Du musst das Leben nehmen, wie es ist, aber Du darfst es nicht so lassen.”

    Das Zitat unseres 101. Podcast Gastes, Dr. Carsten Brosda, Senator für Kultur und Medien in Hamburg, stammt nicht von ihm selbst. Zusammen mit dem ehemaligen Vizekanzler Franz Müntefering, für den er früher gearbeitet hat, hörte er diesen Satz aus dem Munde eines Parteigenossen. Es war die Antwort auf die Frage nach dem Fazit anlässlich dessen 100. Geburtstags.

    Wir sprechen mit Senator Brosda über die die Medienbranche und wie die Stadt Hamburg z.B. mit dem Next Media Accelerator dabei hilft, die Zukunft zu gestalten. Anhand von konkreten Beispielen zeigt Carsten Brosda auf, wie sehr uns immer noch Silos im Weg stehen.

    Wir sprechen über die Rolle von Kultur und Arbeit bei der (Weiter-)Entwicklung einer Gesellschaft. Wir sprechen über neue Technologien, über das bedingungslose Grundeinkommen, das er kritische sieht und über die vier Megatrends Migration, Globalisierung, Digitalisierung und den demographischen Wandel.

    Wir erleben einen Politiker, der Zeit seines Lebens viel zugehört und damit sehr viel gelernt hat. Ihn zu beschreiben ist nicht so einfach: Netzwerker, Brückenbauer, Klardenker? Hört selber rein!

    Folge 101 unseres Podcast mit Dr. Carsten Brosda hört ihr auf podcast.onthewaytonewwork.com

    SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 28.01.2019
    170 MB
    02:57:47
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #100 mit Frithjof Bergmann, "Godfather" of New Work

    Frithjof Bergmann ist der Gründer der New Work Bewegung. Er ist Österreicher, 1930 geboren, mit 19 Jahren in die USA ausgewandert. Unter anderem war er Bauer, Boxer, Landarbeiter, Zug Entlader, Hafenarbeiter Student, Doktorand, Professor und Philosoph.

    Wir sprechen mit Frithjof über Arbeit im Allgemeinen und darüber, warum die Lohnarbeit nicht die Lösung ist. Wir sprechen über die Armut der Begierde, über einen Fließbandarbeiter, der ein Yogastudio aufgemacht hat und immer wieder über die große Frage, was wir eigentlich wirklich, wirklich wollen. Leicht durch Krankheit gehandicapt empfängt uns der “Godfather of New Work” mit festem Händedruck und dem unbändigen Willen, sein Lebenswerk noch weiter voranzutreiben. Mit den Worten “Dann lasst es uns machen!” und nicht ohne ein Versprechen auf eine Fortsetzung gehen fast 3 Stunden Podcast zu Ende.

    Folge 100 unseres Podcast mit Frithjof Bergmann hört ihr auf podcast.onthewaytonewwork.com

    SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 21.01.2019
    58 MB
    01:00:54
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #99 mit Harald Neidhardt, Kurator und CEO von futur/io

    Harald Neidhardt ist Kurator und CEO von futur/io, einem Institut, dass sich für “Moonshots for Europe” engagiert. In diesem Ansatz kommt alles zusammen, was Harald seit 30 Jahren beruflich antreibt. Inspiriert durch den legendären ersten PIXAR Film wollte er sich eigentlich in Richtung Animationsfilm ausrichten, aber aufgrund der fehlenden Ausbildungsmöglichkeiten in Deutschland war der Computer sein Startpunkt, zunächst im Mac Vertrieb bei Prisma, dann in der eigenen Agentur und dann als VP international bei Pixelpark, deren Auf- und Abstieg er begleitet hat. Nach 7 Jahren in den USA ist er Mitgründer der Mobil Ad Plattform smaato und deren CMO. Als er 2008 zum ersten Mal beim Burning Man Festival ist, entsteht die Idee, selber außergewöhnliche Events zu kuratieren und auszurichten. Mit MLOVE entwickelt er zunächst eine vielbeachtete Konferenz für die Generation Mobil. Doch er entwickelt das Konzept laufend weiter. M steht fortan auch für Mobility und Meaning.

    Diese Woche stellt er in Davos sein Buch “Moonshots for Europe” vor, dass er mit 27 Autoren geschrieben hat. Harald inspiriert uns schon seit vielen Jahren und wir freuen uns, seine Geschichte endlich auch in unserem Podcast präsentieren zu können.

    Folge 99 unseres Podcast mit Harald Neidhardt hört ihr ab Montag 6:00 Uhr auf podcast.onthewaytonewwork.com

    SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 14.01.2019
    50 MB
    49:24
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #98 mit Stefan Stroh, Chief Digital Officer, Deutsche Bahn AG

    Stefan Stroh hat Luft- und Raumfahrttechnik studiert und war über 20 Jahre lang Unternehmensberater mit dem Schwerpunkt Transport und Logistik. Als Chief Digital Officer der Deutschen Bahn arbeitet er an vorderster Front an einer der wohl derzeit spannendsten organisatorischen und kulturellen Transformationen in der deutschen Wirtschaft. Die größten Herausforderungen liegen seiner Ansicht nach in drei Bereichen: 1. Kundenzentrierung, 2. Time to Market, 3. Zusammenarbeit/Collaboration. Neben der operativen Exzellenz sieht er in der Digitalisierung den zweiten Grundpfeiler für den Erfolg der Deutschen Bahn. Stefan Stroh gibt uns einen spannenden Einblick in seinen Arbeitsalltag und einen mindestens ebenso spannenden Ausblick in die Zukunft der Mobilität. Wir hören vom Zug der Zukunft, den die Bahn in Oberursel zeigt, von Flugtaxis, die in Zukunft auf Bahnhofsdächern landen, von agilen Arbeitsmethoden, von integrierten Mobilitätslösungen und von möglichen Coworkingspaces an Bahnhöfen.

    Die spannende Folge 98 unseres Podcast mit Stefan Stroh hört ihr ab Montag 6:00 Uhr auf podcast.onthewaytonewwork.com

    SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 07.01.2019
    52 MB
    53:48
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #97 mit Aaron Frank - Faculty Member Singularity und AR/VR Experte

    “What is the last thing that blew your mind?”

    Aaron Frank ist Experte für AR und VR und Faculty Member an der Singularity University. Er war nach seinem Kommunikationsstudium an der University of Maryland einer der “First Hires” an der SU. Das ist 7 Jahre her und er war damals 22 Jahre alt.

    Auslöser für seinen Bewerbung bei der SU war ein Interview mit Ray Kurzweil im (Stephen) Colbert Report. Von diesem Zeitpunkt an ahnte er, in welche Richtung er gehen wollte. Nach Stationen im Business Development und im Bereich Strategic Relations fokussiert er sich seit drei Jahren auf die Themen AR und VR.

    Ich spreche mit ihm über Palmer Luckey, den Erfinder von Occulus Rift, über die Gründe für das Scheitern von Google Glasses über positive Anwendungsbeispiele wie die HoloLens Kooperation von thyssenkrupp und Microsoft im Bereich Fahrstühle. Wir reden über Spielbergs Meisterwerk, Ready Player One, über Pokemon Go, über das erstaunlich lebendige “Second Life” und über das große Potential, dass AR und VR für das Thema Bildung haben.

    Wer einen kurzweiligen und verständlichen Einstieg in das Thema sucht, der hört unseren ersten Podcast des Jahres 2019, Folge 97 mit Aaron Frank, ab Montag 6:00 Uhr auf podcast.onthewaytonewwork.com

    SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 31.12.2018
    62 MB
    01:04:20
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #96 Silvester Special - New Work Panel - Deutscher Marketing Tag

    Beim 45. Deutschen Marketing Tag in Hannover diskutierte Michael Trautmann mit 6 Experten zum Thema New Work.

    Alastair Bruce, Vorstand & Chief Sales Officer, XING: “Wer nicht in New Work investiert, verliert.”

    Rudolf Pütz, CEO Vitra Deutschland: “Die Zukunft spielt sich in der Gemeinschaft ab.”

    Burkhard Remmers, Leiter International Kommunikation, Wilkhahn: “Wir sind instinktiv territorial orientiert.”

    Roas Riera, VP Employer Branding & Social Innovation, Siemens “Wir brauchen nicht alle das Bällebad!”

    Markus Albers, Journalist, Autor, Unternehmer “Wir brauchen als Gesellschaft neue Kulturtechniken.”

    Peter Jungbluth, Entscheidungscoach, Autor “Falsche Entscheidungen machen krank.”

    Den letzten Podcast des Jahres, Folge 96 vom Deutschen Marketingtag hört Ihr ab Montag 6:00 Uhr auf podcast.onthewaytonewwork.com SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 24.12.2018
    53 MB
    55:22
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #95 Weihnachtsspecial - PwC Family Business Day

    Auf dem PwC Family Business Day sprechen Christoph Magnussen und Peter Bartels (Podcast Takev-over von Michael Trautmann)mit Martin Unger (CTO WATTx) und Tommy Oehl (Managing Partner Vito Ventures). Die beiden arbeiten seit ca. 3 Jahren in unterschiedlichen Rollen im Umfeld der Firma Viessmann.

    Die Übergabe der Unternehmensleitung von Martin Viessmann an seinen Sohn Max gilt als Musterbeispiel für eine zeitgemäße Nachfolgeregelung in Familienunternehmen. Martin Unger und Tommy Oehl berichten darüber, wie sie mit der Familie VIESSMANN in Kontakt gekommen sind und wie sie dem aktuellen Co-CEO Max Viessmann und dem Unternehmen in Zeiten von “NEST” dabei helfen, sich für die Zukunft aufzustellen.

    Fun fact: Wer nach einem griffigen Beispiel dafür sucht, wie vom Kunden her gedachte Disruption funktioniert, dem empfehlen wir das Zahnspangen Beispiel von Peter Bartels. Sein Credo: “Suche den Prozeß, bei dem der Kunde Brechreiz bekommt!”

    Folge 95 vom PwC Business Family Day mit Christoph Magnussen, Peter Bartels, Martin Unger und Tommy Oehl hört Ihr ab Montag 6:00 Uhr auf podcast.onthewaytonewwork.com SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 17.12.2018
    79 MB
    01:22:30
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #94 mit Oliver Wurm, Journalist und Medienunternehmer (“Das Grundgesetz als Magazin”)

    Oliver Wurm kommt aus Offtingen im Sauerland. 2.200 Einwohner, jeder ist Mitglied in mindestens drei Vereinen und wenn die 1. Herren im ortsansässigen Fußballclub im Winter ein wichtiges Punktspiel haben, dann fordert der katholische Pfarrer schon mal die Gemeinde auf, mit Schaufeln zum Platz zu kommen.

    Es ist diese Bandbreite von tiefer Verbundenheit und Dankbarkeit zu seiner Heimat bzw. für seine unbeschwerte Jugend hin zum hoch kreativen und mutigen Journalisten und Medienunternehmer, die Oliver Wurm so liebenswürdig und einzigartig macht.

    Ob es die erfolgreich in 44 Heften umgesetzte Idee ist, Panini Sammelhefte für Städte (z.B Hamburg sammelt Hamburg, Bundesländer oder gar für unser ganzes Land (Deutschland sammelt Deutschland”) zu entwickeln, oder die Bibel als Magazin an den Kiosk zu bringen. Oliver Wurm und seine Partner überraschen immer wieder.

    Seit kurzer Zeit ist es nun das Grundgesetz, dass uns in Magazin Form und damit lesbar an den Kiosken begegnet. Wenn die ersten Absatztzahlen und die euphorischen Reaktionen in Social Media aber auch in den klassischen Medien recht behalten, dann könnte es sein nächstes Meisterstück sein. Wer ihn auf seiner Mission, etwas zur Verbesserung der politischen Gesprächskultur beizutragen, unterstützen möchte erfährt ab Minute 51 einen konkreten Ansatzpunkt.

    podcast.onthewaytonewwork.com SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 10.12.2018
    54 MB
    56:09
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #93 mit Raphael Gielgen - Head of Research und Trendscout bei Vitra

    Raphael Gielgen ist Trendscout "Future of Work" und Head of Research bei Vitra. Während seiner Ausbildung zum Tischler entdeckte er seine Liebe für Möbel aber realisiert gleichzeitig sein beschränktes Talent für das Bauen von Möbeln. Nach einer weiteren Ausbildung im kaufmännischen Bereich und einigen Jahren im Vertrieb von Büromöbeln beschäftigte er sich eher ungeplant ein Jahr mit vertikalen Gärten bevor er vor vier Jahren seiner heutigen Berufung zu Vitra folgte.

    Raphael reist über 200 Tage im Jahr und verschafft sich damit einen ständigen Überblick über das, was es weltweit an Benchmarks zum neuen Arbeiten gibt. Wir erfahren, wie es AirBnB gelingt, seine Marke auch ins Büro zu holen und wie es Yahoo in Japan geschafft hat, mit einem für alle Menschen geöffneten Erdgeschoss alte kulturelle Grenzen zu überwinden. Raphael beschreibt uns seine Sicht auf den sich so dynamisch entwickelnden Coworking Markt und er prognostiziert dieser Büroform einen 30-prozentigen Marktanteil. Die Rolle des Community Managers, die bei den meisten Coworking Anbietern Standard ist, beschreibt er als die moderne Interpretation der guten Fee.

    Danke auch an Katinka Magnussen, die in dieser Folge anstelle von Michael an Christophs Seite ist.

    Folge 93 mit Katinka, Raphael und Christoph hört Ihr ab Montag 6:00 Uhr auf podcast.onthewaytonewwork.com SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 03.12.2018
    62 MB
    57:42
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #92 mit Peter Bartels - Europa-Vorstand bei PwC

    “Die Tools treiben die Kollaboration.”

    Dr. Peter Bartels ist Wirtschaftsprüfer. Nach seinem Studium (BWL und Jura) hat er sich für diesen Weg entschieden. Gut drei Jahre hieß das, nach einer anstrengenden Woche auch noch die Wochenenden in der Firma mit dem Lernen für einen der wohl anspruchsvollsten Berufsabschlüsse zu verbringen.

    Wir sprechen mit Peter darüber, woher er die Disziplin für diesen Weg entwickelt hat und erkennen ein Muster, dass es ihm auch schon als Schüler ermöglicht hat, auf unkonventionelle Weise an sein Ziel zu kommen.

    Neben seiner breiten Erfahrung ist es diese Mischung aus großer Disziplin und einer offensichtlichen Mischung aus Freiheit und Gelassenheit, die uns sofort begeistert hat. Als der in Deutschland unter anderem verantwortliche Partner für Familienunternehmen und Digitalisierung hat er klare Vorstellungen darüber, wie deutsche Unternehmen von Themen wie z.B. künstlicher Intelligenz profitieren können. Er benennt konkrete Beispiele und Herangehensweisen und zeichnet ein spannendes Bild, wie die Zukunft von Familienunternehmen aussehen kann.

    Peter ist Überzeugungstäter beim Thema CRM, für die Einführung von Salesforce ist er daher auch Business Sponsor bei PwC in Europa. Er gibt uns spannende Einblicke, wie komplex es ist, ein solches Tool erfolgreich einzuführen und wie wichtig es ist, zuerst die passende innere Haltung zu entwickeln.

    Das Bild, das Peter uns von PwC zeigt ist anders, als wir es erwartet haben: jünger, “diverser” und ja, auch deutlich kreativer. Kleiner Tipp, für alle, die sich bewerben wollen. Peter verrät auch seine e-Mail Adresse.

    Folge 92 mit Peter Bartels hört Ihr ab Montag 6:00 Uhr auf podcast.onthewaytonewwork.com SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 26.11.2018
    55 MB
    57:26
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #91 mit Benjamin Adrion von Viva con Agua

    “Konkurrenz ist 80er, wir leben von Zusammenarbeit und vom Netzwerk.”

    Benjamin Adrion ist seit er 28 Jahre alt ist Träger des Bundesverdienstkreuzes am Bande, eine Ehrung für die eigentlich ein Mindestalter von 40 Jahren vorgesehen ist. Der ehemalige Fußballprofi ist heute Social Entrepreneur und zeigt seit 13 Jahren, wie Gemeinwohl heute funktionieren kann. Mit der von ihm gegründeten Initiative “Viva con Agua” arbeitet er an einer der großen sozialen Aufgaben, die es in der Welt zu lösen gilt: “Sauberes Wasser für Alle.”

    Inspiriert durch ein Trainingslager mit seiner damaligen Mannschaft vom FC St. Pauli in Kuba und der Begegnung mit den Menschen dort hat Benjamin seine Berufung gefunden. Er wollte das Potential des Vereins und der Menschen im Stadtteil St. Pauli nutzen, ihm dabei zu helfen. Bis heute hält diese Verbindung und die daraus entstandene Energie

    Es ist die Kraft der vielen Menschen, die sich für Viva con Agua engagieren, die für den nachhaltigen Erfolg verantwortlich sind. Ob es die vielen ehrenamtlichen Teams in mittlerweile über 50 Städten, die gut 50 hauptberuflichen Kolleginnen und Kollegen, oder befreundete Künstler wie die Ärzte sind, die bei Konzerten “Viva con Agua” Wasser für den Backstagebereich bestellen und über ihr Vorbild helfen, den wirtschaftlichen Arm der Organisation zu stärken.

    Eine tiefe Verbundenheit mit den Menschen in Afrika wird im Verlauf unseres Gesprächs immer deutlicher. Benjamin ist ein bemerkenswerter Mensch, von dem wir alle lernen können.

    Folge 91 mit Benjamin Adrion hört Ihr ab Montag 6:00 Uhr auf podcast.onthewaytonewwork.com SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 19.11.2018
    59 MB
    01:00:28
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #90 mit Benedikt Herles, Autor von “Zukunftsblind”, vielleicht dem Buch des Jahres

    Benedikt Herles ist 1984 geboren worden. Nach seinem BWL und VWL Studium an der WHU und der LMU, das er mit einer Doktorarbeit über das Entstehen der ökonomischen Werte abgeschlossen hat, startete er zuerst als Unternehmensberater. Seine Beobachtungen und Erfahrungen darüber, wie für junge Menschen diese ersten prägenden Jahre in Studium und Berufseinstieg verlaufen, hat er in seinem ersten Buch “Die kaputte Elite” verarbeitet.

    Als Start-up Investor beschäftigt er sich seit dem mit der rasanten Entwicklung von Technologien. Er schafft es, in seinem Buch und auch in unserem Gespräch, die komplexen Themen, die uns als Gesellschaft bevor stehen, so zu beschreiben, dass sie verständlich sind und dass sich uns vor allem die Interdependenzen erschließen. Seine These: Es sind Themen wie AI/Machine Learning, Quantum Computing, Robotics oder sequenzielle Biologie mit denen wir uns und vor allem auch unsere Politiker sich beschäftigen müssen, wenn wir den Anschluss nicht verlieren wollen.

    Benedikt Herles legt einen 10 Punkte Plan vor, den wir mit ihm diskutieren. Wir erfahren zum Beispiel, warum ein bedingtes statt eines bedingungsloses Grundeinkommens Teil einer Lsöung sein kann, warum eine Robotersteuer nicht zielführend ist und was eine Anhebung der Erbschaftssteuer mit der dringenden Verbesserung unseres Bildungssystems zu tun hat.

    Folge 90 mit Benedikt Herles hört Ihr ab Montag 6:00 Uhr auf podcast.onthewaytonewwork.com SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 12.11.2018
    51 MB
    52:31
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #89 mit CEO Thomas Vollmoeller und NWX Mastermind Marc-Sven Kopka von XING

    XING CEO Thomas Vollmoeller und NWX Mastermind Marc-Sven Kopka haben aktuell beide den besten Job ihres Lebens. Wir sprechen mit den beiden anlässlich des 15. Geburtstages von XING über das Thema New Work, das für XING deutlich mehr ist als nur ein “Buzzword”. Die Firma hat sich gefragt, was für ihre Mitglieder das wichtigste Thema ist und wofür die Mitarbeiter wirklich brennen. Die Antwort lautet in beiden Fällen: “New Work”.

    Mit der von XING initiierten NWX19 Konferenz findet am 7. März zum dritten Mal eine der wichtigsten Konferenzen zum Thema statt. Aber auch nach innen hat XING vieles geändert und wir diskutieren über Themen wie Gehaltstransparenz, wöchentliche Mitarbeiterzufriedenheitschecks, ein ziemlich radikales Upward Feedback und über das, was in der nächsten Zukunft auf uns alle zukommen wird.

    SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 05.11.2018
    48 MB
    49:07
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #88 mit Bastian Bauer von Mindspace

    “Das ist ein Versuch eines Zusammenlebens, eine Art Spiel, einer gewissen Utopie[...] ”

    “Beim Burning Man gibt es die Regel: ‘leave no trace’. Das ist in der heutigen Welt ein natürlich ein riesen Thema.”

    Das alles gilt natürlich nicht nur für das Burning Man, mit dem uns Bastian am Ende des Gesprächs noch überrascht hat, sondern auch für das allgemeine (Arbeits-)Leben. Für Bastian stehen Büros im Mittelpunkt, schließlich ist sein Arbeitgeber einer der bekannten Anbieter für Coworking Spaces weltweit, neben WeWork und DesignOffices ist Mindspace hier in Deutschland mit 4 Standorten. Da wir uns mit allen anderen Anbietern bereits getroffen haben und die Resonanz zu dem Thema riesig ist, darf Mindspace bei dem Thema nicht fehlen.

    Das Büro ist für ihn ein Arbeitstool, genau wie der Laptop oder das Smartphone nur Arbeitstools sind. Einer der entscheidenden Vorzüge des Büros ist die ständige Möglichkeit der Begegnung – egal ob zufällige Begegnungen an der Kaffeemaschine oder auf dem Weg zum Essen, bei denen über ein Projekt gesprochen und spontane Ideen generiert werden. Steve Jobs nannte solche wichtigen Begegnungen im Arbeitsalltag “unplanned collaboration”. Wenn wir beherzigen, dass ein Büro kein Selbstzweck sondern nur ein weiteres Tool unter vielen ist, stehen solche Begegnungen und damit der Mensch im Mittelpunkt des Arbeitsplatzes der Zukunft.

    ...mehr
  • 29.10.2018
    42 MB
    44:16
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #87 mit Mintra Mattison und Jacob Tilly von HYROX

    Mintra Mattison und Jacob Tilly sind die sportlichen Leiter von HYROX, einem völlig neuen Fitness Run Konzept. Die Beiden teilen sich den Job und sind außerdem Eltern einer gemeinsamen Tochter. Beide kommen aus dem Crossfit. Mintra hat außerdem Soldaten der “Special Forces” des US Militärs und die Hamburg Freezers trainiert. Jacob war Bundesliga Basketballer, hat Sport studiert und hatte seine eigene Crossfit Box, bevor er sich dazu entschieden hat, sich zu 100% auf HYROX zu konzentrieren.

    HYROX ist ein Fitness-Run, der 8 Kilometer Laufen mit 8 Fitnessübungen kombiniert. Die Übungen kommen aus dem funktionalen Fitnesstraining und simulieren Bewegungen, die wir alle können, seit wir Kinder sind.

    Die beiden sehen Bewegung und die richtige Ernährung als grundsätzliche Voraussetzungen für alle, die viel arbeiten.

    Wer HYROX und unsere beiden Gäste live erleben möchte, oder mitmachen möchte, kommt auf eines der nächsten HYROX Events, z.B. am 3.11. in Hamburg oder am 10.11. in Essen. Weitere Info´s unter www.hyrox.com

    Viel Spaß mit Mintra und Jacob und Folge 85: SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 22.10.2018
    50 MB
    50:58
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #86 mit Dalia Das, Gründerin des Coding Bootcamps "Neue Fische"

    Dalia Das hat indische Wurzeln. Seit 15 Jahren lebt sie in Hamburg und sieht sich auch als dieser Zeit als Teil der Digitalen Welt. Nach Stationen bei AOL, Hansenet/Telekom Italia, BMG und Bertelmann bildet sie heute in ihrem Coding Bootcamp “Neue Fische” den digitalen Nachwuchs aus.

    In zwei jeweils drei Monate laufenden Programmen werden hier aus Theaterwissenschaftlern, Soziologen, Anthropologen, Flugzeugingenieuren, Molekularbiologen und doppelten Studienabbrechern in drei Monaten Webdeveloper oder Data Scientists. “Unser Versprechen ist, die Leute so fit zu machen, dass sie berufseinstiegsfähig sind.” so Dalia. Warum Coding so wichtig ist und der Einstieg lange nicht so schwer, wie viele denken, erfahrt Ihr wie immer in der aktuellen Folge unseres Podcasts ab Montag morgen 6:00.

    Viel Spaß mit Dalia Das und Folge 86

    SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 15.10.2018
    46 MB
    47:08
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #85 mit Amy Wilkinson, Stanford Dozentin und Autorin von “The Creator´s Code”

    Amy Wilkinson wurde in Hongkong geboren, wuchs in Asien und später Seattle auf. Nach ihrem Studium in Stanford, das sie mit diversen Master Degrees abgeschlossen hat, hat sie unter anderem in der US-Amerikanischen Botschaft in Mexiko, bei J.P Morgan, bei McKinsey und im “White House” gearbeitet. Amy hat dann in 5 Jahren in Harvard eine Studie über die Skills von Unternehmern durchgeführt. In 200 Gespräche mit den führenden Unternehmerinnen und Unternehmern unserer Zeit sprach sie mit den Gründern von Airbnb, Tesla Motors, SpaceX, LinkedIn, Dropbox, Chipotle, Under Armour, PayPal, eBay, Jetblue und vielen anderen.

    “It's a pattern recognition exercise.” so entspannt und bescheiden umschreibt sie ihre Ergebnisse, die sie in “6 essential skills” zusammen fasst. Das Gespräch mit Amy haben wir in San Francisco auf der ersten OMR Podcastnacht in den USA während einer Reise mit dem GWA (Gesamtverband Kommunikationsagenturen) aufgenommen.

    Wie immer hört ihr die aktuelle Folge unseres Podcasts ab Montag morgen 6:00. Viel Spaß mit Amy Wilkinson und Folge 85

    SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 08.10.2018
    58 MB
    54:18
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #84 mit Michael Schmutzer, Gründer und Geschäftsführer von DesignOffices

    Michael Schmutzer ist einer der Unternehmer hinter dem "New Workspace" Trend. Er baut bundesweit den Raum, den wir für die Arbeit von morgen brauchen. Kennengelernt haben wir uns passenderweise auf der Bühne beim XING New Work Award im März und sind sofort in ein Gespräch über Dinge, die die Arbeitswelt nicht erst in Zukunft sondern heute schon braucht, abgetaucht.

    Im Podcast erzählt er von seiner Gründung, die wie so vieles im Leben durch einen Zufall entstanden ist. Eine Präsentation die vor 10 Jahren etwas anders verlaufen ist als geplant, eine kurze Fahrt mit dem Aufzug und schon war die Idee für die Coworking Büros geboren. Heute hat DesignOffices Büros an 26 Standorten mit 250 Mitarbeitern und ist der Marktführer in Deutschland, wenn es um New Work im New Workspace Format geht.

    Michael weiß, welchen Einfluss die Arbeitsumgebung auf den Menschen und dadurch auf die Arbeitsergebnisse hat. Agile und flexible Arbeitsweisen sind dabei nur ein Thema. Auch der Raum an sich, die Möbel und die Atmosphäre spielen eine entscheidende Rolle. Wir kennen die Räume gut und es gibt schon einiges bei uns im Youtube Channel zu sehen, wenn ihr nicht nur reinhören wollt. Es lohnt sich. “Workspace” ist eines der Themen, die nicht auf die leichte Schulter genommen werden sollten, wenn es um “New Work” geht.

    Viel Spaß bei Folge 84!

    ...mehr
  • 01.10.2018
    52 MB
    54:31
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #83 mit Harald Schirmer - Manager Digital Transformation and Change bei Continental

    “Ich kann heute bei der Entstehung von Wissen dabei sein.”

    Es wird ja öfter mal über fehlende Wandlungsfähigkeit, zähe Prozesse und mangelnde Transparenz in deutschen Großunternehmen gejammert. Ich kann mir niemanden vorstellen, der diese Vorurteile besser widerlegt als Harald. Als Verantwortlicher Manager für die digitale Transformation und Wandel sowie als Projektleiter für die Einführung von Office 365 ist er bei Continental für das tägliche Arbeitsleben von über 200.000 Mitarbeitern direkt veranwortlich. Wer seine Energie und Leidenschaft für neue Arten von Arbeit miterlebt hat, kann auch absolut nachvollziehen wieso er der perfekte Mann für diese Aufgaben ist. Wir hatten schon viele Gäste im Podcast, die viel Begeisterung für ihre täglichen Aufgaben mitbringen, Harald scheint teilweise aber geradezu beseelt von allem, was sein Job mit sich bringt. Wahrscheinlich muss man das auch sein, um radikale Transparenz und Offenheit in jedem größeren Unternehmen einführen zu können (und dabei sogar noch das Vertrauen des Betriebsrats zu gewinnen).

    SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD @onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 24.09.2018
    62 MB
    01:03:35
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #82 mit Lars Gaede, Journalist, Moderator, Curator und “Work Awesome” Macher

    Lars Gaede hat nach seinem Studium der Soziologie und Politik die renommierte Journalistenschule in München besucht. Danach sprang er sofort ins “kalte Wasser” und sammelte Erfahrungen in TV und Print. Wenn über seine Zeit bei “NEON” spricht kommt er ins Schwärmen. “Bei der Neon durfte ich die verrücktesten und durchgeknalltesten Geschichten machen.” Beispiele? Lars fuhr mit Hobos auf Güterzügen illegal durch die Rocky Mountains, er nahm an einer Todes Mediation in Südkorea teil und er erlebte eine besondere Geschichte mit einem Bioschwein.

    In New York tut er sich mit dem Unternehmer Amol Sarva und dem Journalisten Felix Zeltner zusammen, um das Konferenzformat “Work Awesome” zu entwickeln. Irgendwann stellte er fest, warum dieser Schritt so konsequent war. Seine Bachelorarbeit hatte er zum Thema “Grundeinkommen” geschrieben und in seiner Zeit bei Wired war einer seiner wichtigsten Artikel ein ziemlich dickes Brett zum Thema “New Work”. Wir sprechen außerdem über den Einfluss, den das Thema Künstliche Intelligenz auf die HR Abteilungen haben wird und zum Teil schon hat und wir hören nach knapp einer Stunde nur auf, weil der Wind auf einem Hamburger Dach, auf dem wir den Podcast aufgezeichnet haben, zu stark wurde. Wer nicht genug bekommt, freut sich über einen Rabatt Code für die Teilnahme an der nächsten Work Awesome Konferenz in Berlin (29.11.), den Lars im Podcast verrät.

    Wie immer hört ihr die aktuelle Folge unseres Podcasts ab Montag morgen 6:00. Viel Spaß mit Lars Gaede und Folge 82

    SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 17.09.2018
    64 MB
    01:01:16
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #81 mit Florian Heinemann, Gründungspartner Project A und Ex-Rocket Internet Geschäftsführer

    Florian Heinemann hat an der WHU studiert und hat die Digitalmarketing- und Unternehmerszene seit seinem Abschluss 1999 so wie nur wenige geprägt. Mit “Just Books” war er Co-Founder einer der wenigen Start-Ups, die nach dem Platzen der Dotcom Blase noch in einen größeren Kontext aufgingen. Nach Zusammenschluss mit ABE Books aus Kanada übernahm 2006 Amazon dort das Ruder. In der Folge war er zunächst erfolgreich als Angel Investor tätig (u.A. Trivago und Netmoms) und er promovierte nebenbei in Leipzig.

    Er stieß dann kurz nach der Gründung als Geschäftsführer zu Rocket Internet und konnte dort seine wirklich herausragende Expertise in den Themen Digitalmarketing und Business Intelligence weiter ausbauen. 2012 gründete er zusammen mit Partnern “Project A”, einen Frühphasen Fond mit Seviceabteilung, der das ganze “ein bisschen netter” machen wollte. Wir haben mit Florian auch darüber gesprochen, wie er die Entwicklung der großen Player in den USA beurteilt. Insbesondere seine Einschätzung zu facebook und Amazon war für uns sehr spannend. Für alle Hörerinnen und Hörer, die sich für Unternehmertum in der digitalen Welt interessieren, ist diese Folge besonders wertvoll. Ganz nebenbei: Florian ist ein unglaublich feiner Mensch! Wie immer hört ihr die aktuell Folge unseres Podcasts ab Montag morgen 6:00. Viel Spaß mit Florian Heinemann und Folge 81

    SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 10.09.2018
    52 MB
    48:39
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #80 mit Jeffrey Rogers, Educator und Facilitator an der Singularity University

    Jeffrey Rogers kommt aus Austin Texas. Mit 22 Jahren zog es ihn nach Berkeley/California wo er eigentlich Historiker werden wollte. Heute beschäftigt er sich mit der Zukunft. Als Educator und Facilitator ist er an der Singularity University verantwortlich für die Vermittlung von Wissen.

    Wir sprechen darüber, wie das “Industrial Learning system” an seine Grenzen stößt und was wir in Zukunft ändern müssen, damit “Lebenslanges Lernen” nicht ein Buzzword bleibt. Jeffrey erläutert die Gründe dafür, warum die Singularity University exponentielles Lernen ins Zentrum ihrer Aktivitäten stellt und was das mit den großen Aufgaben (“Global Grand Challenges”), die wir in der Zukunft zu bewältigen haben, zu tun hat.

    Wir sprechen unter anderem über konkreten Anwendungen, wie die Entkoppelung der Fleischproduktion von der bisherigen Notwendigkeit, Tiere töten zu müssen und von der deutschen Wissenschaftlerin Svenja Hinderer vom Fraunhofer Institut in Stuttgart, die sich mit künstlichen mitwachsenden Herzklappen, beschäftigt.

    Mein Fazit nach dem inspirierenden Gespräch: Ich hätte gerne Lehrer wie Jeffery gehabt.

    Wir immer hört ihr die aktuell Folge unseres Podcasts ab Montag morgen 6:00. Viel Spaß mit Jeffrey Rogers und Folge 80!

    SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 03.09.2018
    56 MB
    57:09
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #79 mit ‘CHAN’ - dem weltweit einzigen 'Vice President'-Job-Sharing Duo bei Unilever

    Christiane Haasis und Angela Nelissen sind unter dem Code-Namen ‘CHAN’ wie eine Person bei Unilever. Warum die beiden aus ihren Buchstaben nicht ‘HANC’ gemacht haben und wie sie den Alltag zu zweit als eine Position bestreiten ohne dabei alle Kollegen zu verwirren, erfahrt ihr im aktuellen ‘On the Way to New Work’ Podcast.

    Wir haben unglaublich viel Spaß gehabt und empfehlen nachdrücklich allen Frauen und fast noch mehr allen Männern unseren Podcast #79 mit CHAN.

    Wie immer unter: SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com

    mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 27.08.2018
    66 MB
    01:07:58
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #78 mit Carolin Silbernagl, Aussenministerin und Vorständin bei Betterplace.org

    Carolin Silbernagl ist Politologin. Seit vielen Jahren widmet sie sich Themen an der Schittstelle zwischen Technologie und Sozialem. Sie war 5 Jahre lang Mit-Gründerin und CEO der dotHIV Initiative, der es gelungen ist, mit “.hiv”, die weltweit erste und einzige Top-Level Domain zu gründen, die einen rein sozialen Zweck erfüllt. Heute ist sie Vorständin und Aussenministerin bei Betterplace und kümmert sich in dieser Rolle um das Betterplace Lab, sozusagen die F&E Abteilung von Betterplace.

    Wir sprechen mit Caroline über ihre aufregende Zeit am Puls des Internets, einer Zeit, in der sie “Männer mit Whiskeyfahnen und zerschlagenen Nasen” aber auch “Vint Cerf” und andere Pioniere des Internets kennen gelernt hat.

    Wir diskutieren mit Ihr über die New Work Ansätze vom betterplace lab und über die großartigen technologischen Innnovationen, die sie weltweit sieht, wie z.B. Biocarbon Engineering, also das Wiederaufforsten mit Hilfe von Drohnen.

    Ihre Ansätze zum Thema Konfliktmanagement geben uns und hoffentlich auch unseren Hörerinnen und Hörern ebenfalls reichlich Stoff zum nachdenken.

    Viel Spaß mit Folge 78 und der fantastischen Carolin Silbernagl: Wie immer unter: SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com

    mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 20.08.2018
    58 MB
    59:59
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #77 mit Jörg Rheinboldt, Co-Founder eBay Deutschland, Betterplace und Unternehmercoach

    "Wir wollten so gründen, dass wir nie jemandem Geld schulden." - Podcast 77 mit Jörg Rheinboldt und einer besonderen Unternehmergeschichte

    Jörg hat gemeinsam mit den Samwer Brüdern die erste große Gründerwelle in Deutschland abgeschoben. Zusammen haben sie ‘99 alando.de an Ebay verkauft.

    Wir drei kennen uns schon lange, hatten aber nie die Gelegenheiten so offen und in der Tiefe über seine Erfahrungen aus der Ebay Aufbau-Zeit und der Arbeit mit einem amerikanischen Leadership Team zu sprechen. “Situational Leadership - eigentlich total verboten, aber echt hilfreich.”

    Thema war aber auch die Phase in der er sich auf die Familie konzentriert hat, sein schwerer Unfall und sein Umgang damit. Wie er Axel Springer Plug & Play leitet, den Inkubator mit dem er über 100 Firmen mit angeschoben hat und seinen “Work Life Blend”, wie er es nennt, im Griff behält, verrät er im Podcast. Wie immer auf allen Kanälen, die ihr gerne hört - sofern iTunes, Spotify und Soundcloud dazugehören.

    Mit Michael Trautmann und Christoph Magnussen

    Wie immer unter: SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD @onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com

    mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 13.08.2018
    58 MB
    55:10
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #76 mit Ryan Merchant von Dashlane

    Ryan war eine große Überraschung auf unserem New York Trip und hat uns beide mit seiner Selbstreflektion und seinen tiefen Einsichten in die Tech-/Businesswelt beeindruckt. Mit Büros in New York und Paris stellt Dashlane besondere Anforderungen an die unternehmensinterne Kommunikation und löst die Herausforderungen mit ‘radikaler Transparenz’ (Lesetipp PRINCIPLES): Sämtliche Zahlen sind von allen Mitarbeitern einsehbar, die Meetingprotokolle der Führungsebene werden für alle veröffentlicht und viel mehr. Auch der Unterschiedliche Umgang mit der (digitalen) Privatsphäre in den USA, Großbritannien, Frankreich und Deutschland sind ein Thema, da diese auch weiterhin fortbestehen, obwohl wir in einer komplett vernetzten Welt leben. Der ewige Wettstreit zwischen Sicherheit und Bequemlichkeit ist ein weiteres Thema, ebenso eine Diskussion über Biometrie und warum diese das altgediente Passwort nie ablösen wird. Die Work-Life-Balance in einem Unternehmen mit unbegrenzten Urlaubstagen und flexiblen Arbeitszeiten (einige unserer Hörer fangen vielleicht schon an zu schwitzen…) kommt zuletzt dran, aber sicher nicht an letzter Stelle.

    Viel Spaß mit Folge 76 - wir hatten ihn definitiv - wie immer unter: Podcast.onthewaytonewwork.com

    Alle Buchtipps hier books.onthewaytonewwork.com

    Mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 06.08.2018
    71 MB
    01:13:02
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #75 mit Dr. Mirriam Prieß, Ärztin, Autorin und Burnoutexpertin

    Miriam Prieß wusste, dass sie auf dem richtigen Weg war, als sie das erste mal den Geruch eines Krankenhauses in der Nase hatte. Nach einem Praktikum in einer Werbeagentur war es der erste Tag eines Krankenhauspraktikums, der dieses Gefühl in ihr erzeugte.

    Nach erfolgreichem Studium stellte sie für sich fest: “Medizin ist mehr als nur Körper.” und sie widmete sich dem Thema Psychosomatik. Nach mehreren Jahren im klinischen Alltag, ergab sich eher durch Zufall die Chance, an einem Strategieworkshop einer Firma teilzunehmen und Miriam Prieß sah eine Chance, Ihr Talent noch besser einzusetzen. Zunächst halbtags und dann zu 100% erfolgte der Umstieg auf eine eigene Praxis in der sie seit dem mit Menschen und Teams - vornehmlich aus der Wirtschaft - arbeitet. Fachbücher zu den Themen Resilienz und Burnout sind ebenfalls ein wichtiger Teil ihrer Arbeit.

    Für Miriam Prieß fängt alles mit “gelingenden” Beziehungen an. Fast immer wenn Menschen “ausbrennen”, haben sie ihrer Erfahrung nach Probleme mit wichtigen Beziehungen, sehr häufig mit der Beziehung zu sich selbst. Wir sprechen darüber, welche Rolle bereits die Kindheit dabei spielt, warum die “internen” Realitäten häufig unseren Beziehungen im Weg stehen und wie wir lernen können, im Dialog zu sein.

    Miriam Prieß spricht anschaulich und nachvollziehbar und berichtet von konkreten Fällen aus der Praxis. Uns hat diese Folge gepackt, so dass wir die Zeit völlig aus den Augen verloren haben.

    Folge 75, diesmal über eine Stunde lang, die sich aber lohnt! Wie immer unter:

    SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com

    mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 30.07.2018
    61 MB
    58:02
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #74 mit Jürgen Dold von Optimist

    “Der Name Optimist beschreibt meine Lebenseinstellung und Perspektive auf die Welt.“

    Jürgen Doldt hat die Welt seit seiner Kindheit fest im Blick. Reisen nach Israel und England und ein einjähriger Schulaufenthalt in Australien haben ihn früh geprägt und er ist seinen Eltern noch heute dankbar dafür, dass sie ihn so früh haben alleine reisen lassen.

    Nach seinem BWL Studium in Mannheim folgt ein Masterstudium in San Diego, doch nach einem Jahr “am Strand” führt ihn sein beruflicher Weg erst einmal zurück nach Deutschland, nach Sulzbach zu Andersen Consulting (heute Accenture) und zu seinem ersten Kunden Mercedes-Benz nach Stuttgart Möhringen. Früh wird er als Berater “digital” geprägt und nach seiner Zeit bei seinem letzten Kunden, einem schwedischen Software Start-Up fällt die Entscheidung, Unternehmer zu werden.

    Nach weiteren Stationen in den USA und Deutschland gründet Jürgen zusammen mit seinen Partnern Rose Odeh und Nils Arend die Brand Experience Agentur Optimist. Die Agentur hat heute so namhafte Kunden wie Nike, facebook und Google. Aktuell sorgt eine Arbeit in Europa für Furore, das James Bond Museum in Sölden in gut 3.000 Meter in der Höhe.

    Wie es gelingen kann, als Deutscher in den USA ein erfolgreiches Unternehmen zu gründen und welche Rolle dabei die Lebenseinstellung von Jürgen und die Kultur von Optimist gespielt hat, waren Inhalte unseres Gesprächs.

    “Wir leben im Zeitalter der Makers und Doers” so Jürgen und wer wie ich die Chance hatte, eine Woche bei Optimist rein zu schauen, der sieht wie viel Kraft in diesem Satz liegt. Aber auch das Anhören der Folge 74 des On the Way to New Work Podcast gibt einen guten Einblick. Wie immer unter: SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com

    mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 26.07.2018
    57 MB
    53:37
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #73 with Marius Urbanczyk

    “We were on the wave of change and we had the right product and the right solution.”

    OnTheWayToNewWork

    TheNewYorkTapes

    MontagsAufDeutsch

    ThursdaysInEnglish

    We met Mariusz Urbanczyk during our New York trip in his office on Park Avenue. Mariusz manages the North America business of a relatively young company called Hogarth. Hogarth has changed the subject of advertising in the 10 years since its founding. More than 3,500 permanent and 3,000 freelancers now work for Hogarth.

    Founded in London at the end of the 2008 recession, it was probably a good timing for a company that promised to "decouple" the creative idea from ​​the process of producing and distributing advertising materials. Mariusz has been on this path almost from the beginning. One year after the founding of Hogarth, he started in the London office. Stations in Brazil and Argentina followed before he came to New York.

    We talked to Mariusz about what it's like to disruptively change your own industry. His answer: "You are not the most popular kid on the block." To the delight of Christoph, we talked about technologies (workflow tools, media asset management, Cloud Technology etc.) as well as the importance of language and culture.

    Having grown up in Poland, the dream of his youth was to go to the radio and have his own late night show. But despite countless weekends spent at a radio station between the ages of 15 and 20, it was supposed to be very different. Mariusz has witnessed the change of the political system in Eastern Europe and change has always been an issue for him. A 9-month stay in India was the last stop before he decided to go into the advertising industry.

    You can hear his full story in Episode 73 of our podcasts "On The Way To New Work".

    SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com All book tips here books.onthewaytonewwork.com With Christoph Magnussen and Michael Trautmann

    www.onthewaytonewwork.com

    ...mehr
  • 23.07.2018
    51 MB
    51:40
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #72 mit Porsche Consulting Chef Eberhard Weiblen

    “Auf die Veränderungsgeschwindigkeit sind viele Organisationen nicht vorbereitet: Wir haben ein Produkt, das machen wir jetzt jedes Jahr besser. Die Zeiten sind vorbei.”

    20 Jahre im gleichen Unternehmen zu verbringen, ist heute selten geworden; Eberhard Weiblen ist einer der Menschen, die damit nicht nur zufrieden sind, es ist der Kern seiner Motivation. 1995 fing er bei Porsche Consulting an und führt das erfolgreiche 500 Mann und Frau starke Beratungsunternehmen als wenn es sein eigenes wäre.

    Dabei gibt es eine besondere Verbindung zu unserem Podcast, denn Michael hat in seinen Jahren als Berater bei Bossard mitgeholfen Porsche Consulting aufzubauen und Eberhard in dieser Zeit bereits kennengelernt. Ursprünglich zog es Eberhard zum Sportartikelhersteller Hart in die USA und danach als Berater zu Arthur Andersen. Nach einem Treffen mit dem damaligen Porsche Vorstandschef Wendelin Wiedeking stieg er kurz danach als fünfter Mitarbeiter bei Porsche Consulting ein, um das Know-How aus der Überwältigung der Krise 1994 im Unternehmen zu behalten und zu nutzen. Ein wichtiger Faktor für ihn ist das konstante dazulernen: Er holt sich Rat und Einsichten von Bergführern, Ärzten, Piloten oder Sporttrainern und setzt diese dann in seiner täglichen Arbeit ein.

    Denn der Mensch steht bei seiner Arbeit im Mittelpunkt. ‘Ein guter Berater versteht sich mit den Menschen im Werk genauso gut wie mit dem Vorstand - Arroganz ist fehl am Platz.’ Konstantes Lernen und Weiterentwickeln ist nicht nur für die Mitarbeiterführung, sondern auch für den Unternehmenserfolg insgesamt überlebenswichtig.

    “Die Autoindustrie war sehr erfolgreich die ganzen letzten Jahrzehnte darin, Kunden einfach einen fahrbaren Untersatz zu verkaufen, der jedes Jahr besser wurde. Und jetzt hat sich das Kundenverhalten geändert und man hat neue technische Möglichkeiten und jetzt geht es nicht mehr nur um den fahrbaren Untersatz, jetzt geht es um Mobilität.”

    Ständiges Hinterfragen und die Suche nach neuen Geschäftsfeldern sind absolut notwendig, um nicht durch plötzliche Veränderungen unterzugehen. Viel Spaß bei Folge 72 des On the Way to New Work Podcast. Wie immer unter: SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com

    mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 19.07.2018
    54 MB
    44:26
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #71 with Entrepreneur & Investor Amol Sarva

    Amol Sarva is an entrepreneur from New York who started Virgin Mobile and introduced the concept of mobile virtual network operators in the United States. He also has a Ph.D in Philosophy and is involved with more than 100 other companies. One of these companies is Halo Neuroscience, which has developed a neurostimulation technique that enhances cognitive function and improves muscle movement.

    What impressed me the most was the immense breadth of his interests - from smartphones to neurostimulation, coworking spaces, blockchain, construction and more. He is in constant communication with people who provide input, new ideas and knowledge. He achieves all this by using emails and meetings as tools, which should be used as little as possible to keep the stream of information as clean as possible. He also tries to say yes to every opportunity that presents itself, then creates tangible progress which can be something as small as a first website, so that when he comes back to it he has a starting point again; as long as there is progress, he will pursue the opportunity surrounding it. If you think you are able to get lots of things done, prepare to be amazed by Amol.

    Have fun with Episode 71 of the #OntheWayToNewWork Podcast

    SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork And ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com And all book tips here books.onthewaytonewwork.com With Christoph Magnussen and Michael Trautmann

    www.onthewaytonewwork.com

    ...mehr
  • 16.07.2018
    62 MB
    59:06
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #70 mit Ex-Basketballprofi und Thermondo-Gründer Philipp Pausder

    “Wir leben in einer Welt der 3 Tempi: Das chinesische Tempo, das amerikanische Tempo und der Rest.” - On The Way To New Work Podcast #70 #OTWTNW mit Philipp Pausder von Thermondo

    Bei unserem letzten Podcast-Trip nach Berlin hat uns ein 2 Meter Mann schlichtweg umgehauen. Ex-Basketballprofi, Adidas Manager, Unternehmensberater und heute Clean-Tech Gründer Philipp Pausder hat ein Tempo, eine brennende Leidenschaft und eine Klarheit in seinem Denken, die man in dieser Kombination nur sehr selten findet. Seine Firma Thermondo hat die wohl kürzesten Unternehmensvision der Welt “Kleiner 2 Grad” und ist jetzt bereits der größte Heizungsinstallateur Deutschlands. Warum Philipp nach dem Al Gore Buch “Eine unbequeme Wahrheit” den Weg in Richtung Clean-Tech einschlug mag offensichtlich erscheinen. Die Art, wie er denkt und sein Unternehmen führt zeigen allerdings, wie der Leistungsanspruch aus der Sportwelt und das sehr datengetriebene aus der Tech-Welt zu einer Kultur zusammenwachsen können, die etablierte Player alt aussehen lässt. “Im Konzern wird anders als im Sport nicht rückwärts gedacht. Ich kann als 27 Jähriger nicht daherkommen und sagen: Lass mal nen Plan wachen wie ich CEO werde. Im Sport dagegen läuft es aber genau so.” Zu Recht sorgt er sich darum, dass entscheidende Teile der Wertschöpfung heute ohne deutsche Unternehmen stattfinden und andere Gründernationen aufgrund ihrer enormen hohen Geschwindigkeit an uns vorbeiziehen (z.B. 4.000 Startups die aus zwei Unternehmen in Shenzen Alibaba und Tencent hervorgegangen sind gegen 2.500 Startups in Berlin insgesamt). Wie im Sport, wo es auch “nicht ohne den CEO auf dem Platz geht” sieht er Lack of Leadership, Lack of Passion und Lack of Innovation als die Hauptursachen. Wie Philipp aus dem Sport mitgenommen hat, “tut es gut mal gefaltet zu werden. Das ist gut für das Leben.” So kann ich nur sagen, tut das gut so jemandem mal eine Stunde ungefiltert zuzuhören. Für mein Leben war es auf jeden Fall gut. Viel Spaß bei Folge 70 des On the Way to New Work Podcast: wie immer unter: SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com

    mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 12.07.2018
    37 MB
    38:33
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #69 with Gorden Bowen (Co-Founder & Chairman McGarryBowen)

    “You just thought about this over night? This is just remarkable!”

    Gordon Bowen is one of my absolute top idols in the global advertising industry. He is the inventor of the world-famous American Express campaign, "Member since" and has been creatively responsible for the account for many years at Ogilvy and Mather. This campaign was awarded, among other things with the title "Campaign of the Decade". After leaving the company, he was the creative mastermind behind the application and later creative director of the Olympic games in his hometown of Salt Lake City. Together with Mitt Romney, the head of the organizing committee, he only had to find a way to tune the country for the Olympic Games shortly after 9/11. At the age of fifty, in 2002, together with his founding partner John McGarry, he founded the advertising agency McGarryBowen. The agency has developed rapidly since its foundation and has been awarded the "Agency of the Year" award several times. The agency is represented globally today, works for clients like P&G, Disney, Marriott, Intel, Mondelez, Chevron and belongs to the japanese Dentsu group. But it is not this obvious success that makes Gordon. Gordon is a very special person. He is curious, he is empathic, he is a great storyteller, he loves traveling, he is passionate about art, music, architecture and pop culture. He is involved in numerous social and cultural projects. He gains new energy from all these topics for his work. He is experimenting with new working methods, including the new ‘American Express Team’ at McGarryBowen. He is a great host and I am pleased to call him my friend. Have fun with Episode 69 of the #OntheWayToNewWork Podcast SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork And ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com And all book tips here books.onthewaytonewwork.com With Christoph Magnussen and Michael Trautmann

    www.onthewaytonewwork.com

    ...mehr
  • 09.07.2018
    60 MB
    56:20
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #68 mit Unternehmerin Tijen Onaran (Global Digital Woman)

    “Diversität in Unternehmen heißt vor allem auch, das verschiedene Meinungen zusammen kommen.”

    Marlene, eine unserer Hörerinnen, hat uns auf Tijen aufmerksam gemacht. Ihr Versprechen, dass wir es hier mit einer besonderen New Workerin zu tun haben werden, hat sich erfüllt.

    Tijen ist die Tochter einer türkischen Mutter und eines türkischen Vaters. Das war für alle Beteiligten nie ein Thema, bis Tijen anfing, sich politisch zu engagieren. Da wurde ihr das erste mal gespiegelt, dass sie einen Migrationshintergrund hat.

    Heute führt Tijen die PR-Agentur Start-Up Affair und das von ihr vor drei Jahren gegründete Netzwerk “Global Digital Woman”. Sie spricht auf Konferenzen und tritt als Moderatorin auf und sie hat sich zu einer glühenden Kämpferin für das Thema “Diversity” entwickelt. Das macht sie auf eine unglaublich sympathische und lässige Art und Weise und wir sind mehrfach erstaunt, wie ausgereift und klar die Gedanken und Ansätze von Tijan sind

    Wir sprechen mit mir über das Thema Eigenverantwortung, dass sie im Rahmen der New Work Diskussion für zentral hält. Wir erfahren von den Erlebnissen einer besonderen Reise, die Tijen zusammen mit 46 anderen Frauen aus insgesamt 47 Ländern für 3 Wochen in die USA geführt hat.

    Über 20.000 Mitstreiterinnen hat sie bereist zusammen, Ihr Ziel ist es, aus “Global Digital Woman” eine weltweite Bewegung zu machen. Wir trauen Tijen das ohne “wenn und aber” zu und bewundern ihre Vision: ““Eigentlich arbeite ich an der Abschaffung meiner Organisation.”

    Wir haben viel gelacht und noch mehr gelernt und wir zählen uns ab sofort zugehörig zum Fanclub #TeamTijen. Danke, liebe Tijen für diese besondere Stunde mit Dir.

    Viel Vergnügen mit Tijen Onaran und der Episode 68 von #OntheWaytonewWork wie immer auf: SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork Und ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    www.onthewaytonewwork.com

    ...mehr
  • 05.07.2018
    42 MB
    44:00
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #67 with President and GM Leybold, Carl Brockmeyer

    Carl Brockmeyer, President and General Manager Leybold North America

    OnTheWayToNewWork

    TheNewYorkTapes

    PodcastInThePark

    Pocast67

    “I have been paperless since the first iPad.”

    Carl Brockmeyer was always very young for his roles. He has been CFO in China and Taiwan, Head of Business Development and since May 2017 he is President and General Manager of Leybold North America. Carl is 33 years old.

    His employer, Leybold has been part of the Swedish Atlas Copco Group since 2016, which has an annual turnover of 40 billion euros. Leybold is the oldest vacuum pump manufacturer in the world. Carl summarizes the fascination of Leybold as: "We are the king of the niches." In this episode, we will talk to him about the challenges that come with offering a range of applications: from chips bags, sunglasses, aircraft turbines, aerospace research, to the Hyperloop.

    Carl enthusiastically talks about his new hometown of Pittsburg and his role as a young German man, leading a team in the United States, where some colleagues have been working for the company for 40 years. We talk about a fascinating corporate culture and a positive example of post-merger integration.

    Carl is a millennial generation representative, he works without paper, thinks mobile-first and has installed Facebook Workplace for himself and his 100 employees. What he has experienced and how emotionally a colleague has reacted as a result of this, you will hear in the current issue of our podcast.

    Have fun with Episode 67 of the #OnTheWaytonewWork Podcast

    SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork And ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    And all book tips here books.onthewaytonewwork.com With Christoph Magnussen and Michael Trautmann

    www.onthewaytonewwork.com

    ...mehr
  • 02.07.2018
    49 MB
    49:43
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #66 mit Ex-Investmentbanker, Peak Performer und Unternehmer Kai Lüssem

    “Ich habe jeden morgen für eine halbe Stunde einen Termin mit mir selbst.”

    Podcast66

    OnTheWayToNewWork

    livetotape

    newworkfuture

    newwf18

    MontagsAufDeutsch

    ThursdaysInEnglish

    Am 14. Juni hatten wir eine Verabredung mit Unternehmerlegende Götz Werner. Auf der New Work Future Konferenz der Hamburger Digitalagentur Ministry sollten wir mit ihm einen Live Podcast aufnehmen. Leider musste er kurzfristig absagen und für Christoph und mich war klar, dass wir nicht so einfach Ersatz finden. Wir beide hatten aber sehr schnell Kai Lüssem im Sinn, der zwar nicht so prominent und noch nicht ganz so lebenserfahren ist, der uns beide aber seit Jahren immer wieder inspiriert und begeistert.

    Kai war Investmentbanker in London und New York und hat zusammen mit seiner Mutter ein hochklassiges Hotel mit einem ebenso hochklassigen Restaurant in Belgien aufgebaut und er betreibt mit einem Partner die “Pizza- und Pasta-Kette “Mama”. Er ist Gründungsmitglied von EO Deutschland und in den verschiedenen Funktionen, die er in den letzten Jahren bei EO (Entrepreneurs Organization) innehatte, war er maßgeblich am Aufbau der Unternehmerorganisation von 2 auf 450 Mitglieder beteiligt. Kai hat sich bereits vor 25 Jahren in seiner Diplomarbeit mit einem New Work Thema beschäftigt. Unter dem Titel “Autonomie zur Bewältigung von Komplexität” hat der schon damals beschrieben, dass Unternehmen ihren Mitarbeitern hohe Freiheitsgrade geben müssen, um überleben zu können.

    Seit einigen Jahren beschäftigt er sich mit dem Thema “Peak Performance”. Die Begegnung mit einem Mönch, der ihm ein mentales Problem bescheinigte, war der Auslöser dafür. Seit dem beschäftigt er sich theoretisch und praktisch damit, wie Menschen Ihre physischen, emotionalen, mentalen und spirituellen Kapazitäten steigern können. Seinen Tag beginnt Kai mit einer halben Stunde nur mit sich selbst und seine Konsequenz, mit der er sich seine Tage ein teilt (Tipp: bis zum Schluss durchhören), lassen uns staunen. Seine Arbeitsleistung konnte er in den letzten Jahren um gefühlte 300% steigern, gleichzeitig arbeitet er täglich drei bis fünf Stunden weniger. In unserem Podcast erklärt er, wie er das geschafft hat. Für alle, die es ganz genau wissen wollen, heißt es warten, denn Kai schreibt an einem Buch über das Thema Peak Performance.

    Vielen Dank auch noch einmal an unseren Werbepartner O2! Mit o2 connect habt ihr die Möglichkeit nicht nur mit einem Mobilgerät zu surfen. Seit dem 05.06. stehen o2 Free Kunden bis zu 9 weitere, kostenlose SIM Karten zu Verfügung. o2 empfiehlt den Free M Connect Tarif für 29,99 pro Monat, damit habt ihr 10GB LTE Datenvolumen.

    Viel Vergnügen und Erkenntnisgewinn mit Kai Lüssem und der Episode 66 von #OntheWaytonewWork wie immer auf: SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork Und ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com With Christoph Magnussen and Michael Trautmann

    ...mehr
  • 28.06.2018
    50 MB
    52:25
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #65 with Rachid Abu Hassan from WeWork

    "Office space is not only about science and numbers. It's first and foremost about the people!"

    Podcast 65 with WeWork’s Design Director Rachid

    How will we work in the future? We’ve been there: It’s a WeWork office in Chelsea, NYC. At first we thought it's one of the many WeWork locations in New York City but it was actually their HQ. We had the chance to meet Rachid Abu-Hassan, Design Director at WeWork, and we learned a lot about how the 20bn ‘community workspace’ startup influences the modern workplace. Rachid has a background in acoustics, which gives him a unique view on how he sees the influence that space has on the people who work there every day, from human to cable, from engineering to emotions. There is more to an office than screens and desks. Michael’s experience at his agency has shown him how an office can actually change the way people work. And at Blackboat we see the office as a communication tool - a very efficient one, but just a tool. So we already are very open to rethinking old ways of designing office space. But Rachid and the WeWork HQ challenged us to rethink that linear way of approaching workspace redesign. And we understood that this is just the beginning: Office space needs a makeover, especially during times when the digital and physical worlds merge and the lines between work and pleasure keep blurring.

    Let's open up the discussion for your thoughts. What are the best New Workspace concepts that you know? How do you like the WeWork approach (there is also a video about our visit in Christoph channel Youtube.com/christophmagnussen)? What are concepts that you have experienced and enjoyed? What are epic fails?

    Let us know what you think:

    SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork And ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com And all book tips here books.onthewaytonewwork.com

    With Christoph Magnussen and Michael Trautmann

    ...mehr
  • 25.06.2018
    54 MB
    54:55
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #64 mit Pascal Finette, Chair for Entrepreneurship & Open Innovation

    MontagsAufDeutsch

    ThursdaysInEnglish

    “Wir versuchen ihnen zu zeigen wie Technologie die Welt verändert.”

    Pascal Finette ist gebürtiger Kölner, er lebt seit 10 Jahren im Silicon Valley. Bevor er vor vier Jahren zur Singularity University kam, hat er sich sowohl als Manager als auch als Unternehmer im digitalen Umfeld bewegt. Unter anderem wirkte er bei eBay, Mozilla und Google.org. Das Mission Statement der Singularity University passt sehr gut zu Pascal persönlicher Motivation. “Our mission is to educate, inspire and empower leaders to apply exponential technologies to address humanity’s grand challenges.”

    Wir sprechen über die unterschiedlichen Programme der SU, über die Community von mittlerweile 40.000 Menschen umfasst und die verschiedenen Initiativen, mit deren Hilfe die SU versucht, die wirklich großen Problem (Grand Challenges) der Menschheit anzugehen. Pascal beschreibt anschaulich, welche Herausforderungen insbesondere unsere politischen Systeme haben, sich der Geschwindigkeit der technologischen Veränderungen zu stellen. Dabei sieht er auch die Schattenseiten einer einseitigen Technkigläubigleit und fasst das anschaulich zusammen. “Wen kümmert es, ob ich meine Pizza in 5 Minuten bekomme, wenn in Afrika noch Kinder sterben.” Immer wieder kommt er auf den Begriff Impact zu sprechen und er zeigt anhand von konkreten Beispielen auf, dass wir alle dazu beitragen können. Ob Millennial, Unternehmer, Manager oder “Corporate Irritate”, diese Folge von “OTWTNW” bietet für jeden Hörer viel Stoff.

    Vielen Dank auch noch einmal an unseren Werbepartner O2! Mit o2 connect habt ihr die Möglichkeit nicht nur mit einem Mobilgerät zu surfen. Seit dem 05.06. stehen o2 Free Kunden bis zu 9 weitere, kostenlose SIM Karten zu Verfügung. o2 empfiehlt den Free M Connect Tarif für 29,99 pro Monat, damit habt ihr 10GB LTE Datenvolumen.

    Den On the Way to New Work Podcast Folge 64 findet ihr wie immer unter:

    SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com Und ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com Und alle alten und neuen Buchtipps hier books.onthewaytonewwork.com

    ...mehr
  • 21.06.2018
    48 MB
    49:42
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #63 with Author and CEO Lee Caraher

    „If I pay you to show up it’s not loyalty.”

    Here is how you actually work with Millennials and why “showing up is not a skill.”

    We’ve read the headlines about the Gen Y or Millennials. I’m one myself. We are entitled, a “me” generation, are casual and disrespectful, want freedom and flexibility, are job hoppers and don’t know how to use a fax machine. But we are also the workforce that drives New Work and shows how to see work and leisure time as a flowing connection. We push the collaborative documents within teams and do not get it why old people actually want to print stuff. There is a lot of prejudice which usually comes from a lack of understanding and perception. So we wanted to clear things up and met Lee Caraher in New York who wrote one of the best selling books on how to work with Millennials. Her agency is based on the west and east coast of the US and employs mainly Millennials since she “cracked the code”. Lee is an extremely energetic CEO and keynote speaker and showed us how Millennials just ‘work differently’, are actually a ‘we generation’ and do not ‘hop’ through different jobs if they don’t need to.

    A lot to learn and laugh about. We had a fantastic time with Lee and highly recommend to listen to her carefully if you work with anyone between 20 and 35. She will help you understand why it’s your fault if you are too vague and actually don’t get how the new generation works.

    Vielen Dank auch noch einmal an unseren Werbepartner O2! Mit o2 connect habt ihr die Möglichkeit nicht nur mit einem Mobilgerät zu surfen. Seit dem 05.06. stehen o2 Free Kunden bis zu 9 weitere, kostenlose SIM Karten zu Verfügung. o2 empfiehlt den Free M Connect Tarif für 29,99 pro Monat, damit habt ihr 10GB LTE Datenvolumen.

    Have fun with Episode 63 of the #OntheWaytonewWork Podcast #TheNewYorkTapes Edition via: SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork And ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com And all book tips here books.onthewaytonewwork.com With Christoph Magnussen and Michael Trautmann

    ...mehr
  • 18.06.2018
    44 MB
    46:25
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #62 mit Jan von Enden, GM Hanns R. Neumann Stiftung North America

    MontagsAufDeutsch

    ThursdaysInEnglish

    TheNewYorkTapes

    “Je länger und weiter du weg bist, desto wichtiger werden Freunde.” Jan von Enden lebt die Tradition seiner Familie weiter, er “macht” in vierter Generation in Kaffee. Anders als Vater, Großvater und Urgroßvater arbeitet Jan aber nicht im Handel sondern für die Hans Neumann Stiftung, die mit 270 Mitarbeitern weltweit Bauern hilft, nachhaltig Kaffee zu produzieren und gleichzeitig ein gutes Leben zu führen.

    Bereits mit 16 Jahren besucht er zusammen mit seinem Vater Papua Neuguinea und wird dort mit dem Kaffee-Virus infiziert. Nach dem Studium der Tropischen Landwirtschaft in Hamburg macht Jan noch in England einen Master in Agricultural Development. Ein erstes Projekt bei dem er Kleinbauern in Peru geholfen hat, Bio Kaffee herzustellen, folgt.

    Wir sprechen mit Jan darüber, warum Fair Trade alleine nicht reicht und darüber, wie es der Hans Neumann Stiftung gelungen ist, in Uganda die Zusammenarbeit mit 50.000 Bauern zu organisieren. Sehr offen berichtet uns Jan davon, dass es neben dem echten Interesse an der Lebenssituation der Bauern an der “Bottom of the Pyramid” auch wirtschaftliche Gründe dafür gibt, dass Firmen wie Tchibo, Lavazza oder Tim Horton die Stiftung zu unterstützen.

    Wir sprechen darüber, warum auch für die Stiftungsarbeit Cloud Computing, Big Data und Blockchain wichtig sind. Wir hören, was ein deutsches Ehepaar dazu motiviert, immer neue Flecken der Welt zu erkunden und warum es schön ist, in Brooklyn zu leben.

    Vielen Dank auch noch einmal an unseren Werbepartner O2! Mit o2 connect habt ihr die Möglichkeit nicht nur mit einem Mobilgerät zu surfen. Seit dem 05.06. stehen o2 Free Kunden bis zu 9 weitere, kostenlose SIM Karten zu Verfügung. o2 empfiehlt den Free M Connect Tarif für 29,99 pro Monat, damit habt ihr 10GB LTE Datenvolumen.

    Den On the Way to New Work Podcast Folge 62 findet ihr wie immer unter:

    SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com Und ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com Und alle alten und neuen Buchtipps hier books.onthewaytonewwork.com

    ...mehr
  • 14.06.2018
    62 MB
    01:03:21
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #61 with Steward Butterfield, Slack CEO & Co-Founder

    "90% of my job is to make sure that the organization is performing at the highest possible level."

    New work is definitely about the people. It's ‘people before paper’. But if you were to ask someone what communication tool truly represents new work, in almost all cases, people will say: Slack. We had the honour of meeting Stewart Butterfield, the co-founder and CEO of Slack. To put it in perspective, Slack is known as one of the fastest growing companies in history and one of the hottest startups of the time. With a valuation of over 5 billion US dollars, Slack is still growing with roughly 1000 people working within the organisation. Stewart deeply cares about the way they work at Slack and he shared with me very openly how his role as a leader has changed. Successful, yet humble. Innovative, yet down-to-earth, with a very fundamental understanding for what is important in life and work. It was definitely an interview that I enjoyed a lot, since we have many clients who use this tool and ask us for our input and advice. So for this episode, we went one step further - directly to the source: How Slack is used at Slack effectively and how they live and push ‘new work’ to new limits. And as Stewart hints throughout the discussion - it's not just about the tool. Have fun with Episode 60 of the #OntheWaytonewWork Podcast via: SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork And ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com And all book tips here books.onthewaytonewwork.com With Christoph Magnussen and Michael Trautmann

    Shownotes: Can you give us a little introduction about yourself? (0:40 Min.) Are you still working with the same team? (2:40 Min.) How does Slack change our Workstyle? (4:40 Min.) How do Leaders have to adopt new Technologies? (12:20 Min.) Where does your motivation to change our way of working come from? (20:50 Min.) How has your culture changed while you were growing from twenty to over 1000 employees? (25:00 Min.) How is your company culture structured? (29:10 Min.) How do you organise your physical Workspace? (37:10 Min.) Can you share with us, how you keep yourself in such a good mood? (41:30 Min.) Where do you get inspiration from? (52.20 Min.)

    ...mehr
  • 11.06.2018
    35 MB
    36:57
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #60 mit Philippe von Borries (CEO & CO-Founder Refinery29)

    MontagsAufDeutsch

    ThursdaysInEnglish

    TheNewYorkTapes

    “Wir waren am Anfang naiv und optimistisch.” Philippe von Borries ist Kölner. Er ist 1999 in die USA gekommen und hat zunächst Geschichte an der Columbia University in New York studiert. Danach war er zwei Jahre in Washington, in denen er bei dem Online Portal “The Globalist” gearbeitet hat. 2005 gründete er zusammen mit seinem Freund Justin Stefano im Jahr 2005 Refinery29. Die beiden holten kurz nach der Gründung noch Christina Barberich und Piera Gelardi als Partnerinnen in das junge Unternehmen. Sie kümmern sich seitdem um den kreativen Part, mit Piera ist Philipe seit über 10 Jahren verheiratet. Refinery29 ist heute eines der größten und einflussreichsten Medien und Entertainment Portale für junge Frauen. Die Gründe dafür sind vielschichtig. Zum einen ist es das kongeniale Führungsteam, über das Philippe bei einem seiner jüngeren öffentlichen Auftritt gesagt hat. “It´s been 13 Years, and the band is still together!”

    Darüber hinaus hat Refinery29 früh erkannt, dass es vielen großen Frauenmagazinen anfang der 2000er nicht gelungen war, ihr Angebot dem digitalen Zeitalter anzupassen. Refinery29 ist von Beginn an ein Themen Mix gelungen, der Frauen nicht nur auf Fashion und Beauty reduziert, sondern auch Themen wie Kultur und Politik einen Raum gibt. Dementsprechend lautet die Mission der Company: “To let Woman feel, see and claim their Power”. Der Zeitgeist gibt diesem Ansatz zusätzlichen Auftrieb.

    Vor facebook und twitter gestartet ist es Refinery29 gelungen einen einmaligen Mix unterschiedlicher Angebote zu entwickeln. Die aufkommenden Sozialen Medien wurden klug in das Angebot integriert und zentrale Marketingtrends sehr früh erkannt (Content, Bewegtbild, Events).

    Ein spannendes Geschäftsmodell, das Werbekunden sehr viel mehr bietet, als nur Banner auf der Website, ein modernes Führungsteam und ein reflektierter CEO, der sich coachen lässt und ständig weiterentwickelt, runden das Bild von einer inspirierenden Company ab, die zeigt, wie Medienunternehmen auch heute noch Erfolg haben können.

    Den On the Way to New Work Podcast Folge 60 findet ihr wie immer unter:

    SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com Und ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com Und alle alten und neuen Buchtipps hier books.onthewaytonewwork.com

    Mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 04.06.2018
    62 MB
    53:10
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #59 with Rachel Peck, Chief of Staff for Harry's

    "We take our work very seriously, but we don't take ourselves too serious." - Podcast 59: Rachel Peck, Chief of Staff, Harry´s (the Startup that bought a 93 year old German blade manufacturer, only 10 months after founding.)

    Rachel Peck is Chief of Staff at Harry's, a fascinating and very young company in New York, that aims to revolutionize the men's shaving market and are known for buying a 93 year old German razor blade manufacturing company, only 10 months after the start. Recently, Harry's has raised (another) $ 112 million in venture capital. The company has earned nearly $ 1 billion in valuation in the 5 years since it was founded. We had a very warm welcome in their not only attractive, but also smart-designed new workspace in New York and talked to Rachel about how she, as a young girl from Columbus, Ohio, went to study English literature and theatre before moving on to a PR job and later joining Harry’s as the Executive Assistant to the two founders. She shared with us her clever trick to find the right job, how Harry’s used data to design their workspace, what they learned from Herrmann Millers' “The Living Office” concept and why she sees ‘Onboarding’ as the most underrated tool. At the end of the conversation, we surprisingly switch roles and Rachel challenged us with two important questions: “What did you guys learn from the podcast so far? And who do you still want to interview but could not get in direct contact with so far?"

    All the answers and the diverting conversation with Rachel you get as usual via: SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork And ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com And all book tips here books.onthewaytonewwork.com With Christoph Magnussen and Michael Trautmann

    Shownotes: Before we’re talking about your company, let’s talk about your story! (ab 1:40) How could you buy a company in Germany 9 months after your founding? (ab 5:00) What are your business Values? (ab 7:20) What is the concept behind your office Space? (ab 8:10) How does your personal day look like in an open space office? (ab 11:50) How does your working culture feels like? (ab 15:00) What kind of Tools did you use? Did you change any and how do you teach them? (ab 16:30) How do you handle your onboarding? (ab 17:00) How do you structure workflows with your international offices? (ab 26:40) Do your Founders keep up with their employees? (ab 30:10) How do you integrate your german team? (ab 32:20) How do you organize yourself? (ab 33:40) What are the differences between founding in San Francisco and New York? (ab 39:00) Where do you get your inspiration from? (ab 40:00)

    ...mehr
  • 28.05.2018
    59 MB
    50:21
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #58 with Patrick Harris, VP Global Agency Development at Facebook

    "You have to learn how to make a friend before you can call him a friend."

    OnTheWayToNewWork #Podcast58 #TheNewYorkTapes

    Patrick Harris has been working for 20 years in order to connect Madison Avenue with Silicon Valley. In doing so, he actively accompanied both - the development of the classic web search and the development from search to the social web. He was the first employee in the Global Agency Development team. He could co-develop the New York location of facebook from 25 to 2,000 employees.

    The decision to swap his corner office at Microsoft 7 years ago, for a job in the facebook company had several reasons. From the first moment, he felt that facebook was a mission-driven company that links hacker culture with the drive to share, connect and form communities. Above all, it was the employees of facebook who convinced him of this. One of the most common phrases he heard in his first months was the question: "How can I help you"?

    Facebook helps its employees to build a sustainable career. An internal program called FUEL is about developing an individual plan. There are different components, and each team decides for itself whether they use it. When communicating with his team, Patrick strives to reach each of his direct reports as often as possible on their preferred communication channels. So in his experience, there are people who are more likely to belong to the category "phone guy", whilst others prefer Messenger, Workplace or WhatsApp and others again prefer it by mail. It does not surprise us that facebook workplace is the most used channel. For Patrick it is the "natural extension of our culture".

    In this episode, we talk to Patrick about the 'meeting culture' within the facebook organization and get to know some exciting "hacks" here. For example, Patrick and his team are increasingly using "24 hour pre-reads" and he encourages his people “to present the last page first”. Facebook gives its employees the freedom not to go to meetings, if they feel they can not contribute to or profit from it. There are (developer) teams who have agreed on a "no meeting Wednesday".

    The offices of facebook also have a special meaning behind them. For Patrick, who flies 250,000 to 300.000 miles a year, it always feels like coming home. Besides this fact, the office is always "unfinished by design" to remind everyone that facebook is not finished yet.

    With very personal insights into his working style, his way of learning and communicating with his family, we come to an end and wonder again how quickly time has passed. ' As always, you will find the On the Way to New Work Podcast 58 (the first in the series "The New York tapes") on:

    SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com And ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com And all book tips here books.onthewaytonewwork.com

    With Christoph Magnussen and Michael Trautmann

    ...mehr
  • 21.05.2018
    47 MB
    47:50
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #57 mit Student & Entwicklungshelfer Fabien Matthias

    "Ich stand vor einer Wahl, entweder gehen oder bleiben."

    Fabien Matthias ist 23 Jahre alt, er wuchs in Berlin als Sohn einer französischen Mutter und eines deutschen Vaters auf. Nach dem Abitur an einer deutsch/französischen Schule machte er Praktika bei einem Fotografen, einem Architekten und beim Tagesspiegel. Dann ging er nach Nepal und arbeitete dort als Lehrer an einer Schule. Eine folgenschwere Entscheidung, denn am 25.4.2015 wurde er Zeuge eines verheerenden Erdbebens. Zusammen mit zwei jungen Frauen entschied er sich nicht dazu, ins nächste Flugzeug nach Hause zu steigen sondern dazu, im Katastrophengebiet zu bleiben, um zu helfen.

    Zufällig wurden die drei Zeugen einer Krisenkonferenz und entschieden danach in die Dörfer in den Bergen zu gehen, da dort das Leid am größten war. Während die NGO´s sich auf die Städte konzentrierten, waren die drei jungen Menschen in den Bergen auf sich gestellt. Mit einem geliehen Bus, einem Scout, einem Fahrer und zwei Trägern versorgten sie die Menschen mit einfachen Zeltplanen und Nahrungsmitteln. Aus achthundert Euro, die Fabien und seine beiden Mitstreiterinnen bei sich hatten, wurden mit Hilfe von wenigen Mails, die in der Heimat einen Schneeballeffekt zur Folge hatten, schnell fünfundzwanzigtausend Euro. Mit nur etwas mehr als fünftausend Euro gelang es Ihnen in sehr kurzer Zeit, siebenhundert temporäre Zelte und Nahrung für zweieinhalbtausend Menschen für eine Woche bereitzustellen. Nach fünf Wochen ohne Pause kehrt Fabien physisch und psychisch total erschöpft zurück nach Hause und schnell wird ihm klar, dass er sich langfristig für Nepal engagieren möchte.

    In einer Phase in der junge Menschen ihre Weichen für ihre berufliche Entwicklung stellen, entscheidet Fabien, dass er zwar auch studieren will, aber ab sofort auch einen großen Teil seiner Zeit für Nepal einsetzen möchte. “Tut mir leid für meine Eltern, die jetzt mithören, mein Studium ist zweitrangig.” so deutlich beschreibt er seine Prioritäten. Mit der Zeppelin Universität in Friedrichshafen findet er jedoch genau die Hochschule in Deutschland, die junge Menschen, wie ihn suchen und fördern.

    Drei Jahre nach dem Erdbeben hat der von Fabien gegründete Verein Nepals e.V viel Gutes bewirkt. In einem Bildungsprojekt hat Nepals 14 Schülern das letzte Schuljahr bezahlt, 10 davon haben es aufs College geschafft und werden weiter gefördert. Nepals hat ein Häuser Projekt initiiert und 12 Häuser und 2 Klassenräume gebaut. Einen wichtigen Teil seiner Arbeit nimmt ein Wasserprojekt ein. Viele seiner Mitstudierenden unterstützen Fabien bei seiner Arbeit. Insgesamt 30 Menschen arbeiten bereits ehrenamtlich für Nepals.

    Ich erlebe Fabien als einen reflektierten und selbstkritischen Menschen, aus dem es auf meine Frage, wo er Hilfe braucht, nur so heraus sprudelt. “Ich brauche jemanden, der mir sagt: das ist kompletter Quatsch.” Er sucht aktiv Coaching für das Thema Fundraising und er stellt viele Fragen, auf die er Antworten sucht. “Wie motiviert man ein Team, das ehrenamtlich arbeitet? Wie macht einen Pitch? Wie kann man Unternehmen etwas zurückgeben?

    Zum Schluss sprechen wir noch über ein Experiment, dass der private Fabien 2016 durchgeführt hat. Am Anfang stand die Frage: “Ist der Mensch schlecht?” Fabien und ein Freund, die vom Gegenteil überzeugt waren, machten sich auf den Weg. Ohne Geld, sondern nur mit je einer Boxershorts, einem paar Socken und Schuhen und einem Ruck- und einem Schlafsack machten die beiden sich auf eine fünfwöchige Reise. Ihr Ziel: “Am Mittelmeer eine Nacht auf einer Yacht verbringen”. Sein Reisebericht ist eine wundervolle Geschichte über Menschlichkeit, Mut und Vertrauen. Fabien fast diese Zeit so zusammen: “Ich war noch nie in meinem Leben so frei.”

    Alle Buchtipps hier books.onthewaytonewwork.com

    Weitere Info´s zu Nepals e.V. findet Ihr auf der Webpage http://www.nepals.net/ und im YouTube Channel: https://www.youtube.com/channel/UCgNXsvVx5cKzhVlew-CP8xA/featured

    ...mehr
  • 14.05.2018
    47 MB
    47:04
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #56 mit Zenmeister Hinnerk Polenski

    "Angst ist eines der Haupthindernisse der Bewusstseinsentwicklung."

    Hinnerk Polenski lebt und lehrt als Zen-Meister mit norddeutschen Wurzeln im Allgäu. Er hat lange im Kloster in Japan von seinem Meister gelernt und später das japanische Zen für Europa übersetzt.

    Meine Verbindung zu ihm kam, als ich selbst mit dem Meditieren im Studium begonnen habe, aber nicht weitergekommen bin. Es tat mir gut, hat aber etwas in mir bewegt, das ich aber nicht wirklich erklären konnte.

    Der Wunsch nach einem bewussteren Leben ist zu einer wahre Bewegung geworden. Immer mehr Menschen verspüren den Drang die schnelllebige Welt um sie herum für einen Moment anzuhalten.

    Meditations-Apps und Guides sind für viele das Mittel der Wahl. Was mir jedoch an dem Zen-Weg von Anfang an gefallen hat ist die gewisse Strenge. In einem unserer ersten Gespräche, welches von unserem gemeinsamen Freund und Zen-Schüler Christian Miele initiiert wurde, sagte Hinnerk zu mir, dass es im "Zen nicht darum geht die Erleuchtung zu erlangen. Es ist dazu da, dich krasser zu machen."

    Es geht darum sein eigenes Leben zurückzuerobern und angemessen zu reagieren. Oder wie ich gelernt habe weder in Anspannung noch Entspannung zu verfallen. Es geht um die rechte Spannung. Für mich ist dieser Weg noch längst nicht abgeschlossen und da viele Zuhörer uns nach Meditation oder Achtsamkeitsübungen gefragt haben, kam uns die Idee einfach ein Teehausgespräch mit Hinnerk in den Podcast zu nehmen.

    Im Anschluss an den Podcast habe ich Hinnerk gefragt, ob wir eine Meditationsübung aufzeichnen und teilen können, damit jeder der Lust hat, einen Einstieg finden kann. Zen ist eine Praxis und lebt durch Übung. Meditation und Atemübungen sind die Tools. Daher gibt es das Video dazu diesen Donnerstag ab 19h im Youtube Channel unter youtube.christophmagnussen.com

    Den On the Way to New Work Podcast Folge 56 findet ihr wie immer unter SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com Und ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com Und alle Buchtipps hier books.onthewaytonewwork.com Mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    Shownotes: (ab 1:00) Du bist einer der wenigen Zenmeister in Deutschland. Erzähl doch einmal, wie es dazu kam? (ab 4:50) Was ist der Grund dafür, dass die Zen Praktiken so strikt durchorganisiert sind, und so früh beginnen? (ab 7:30) “Zen ist nicht dazu da, dir die Erleuchtung zu bringen - Zen ist dazu da, dich krasser zu machen!” Was meinst du mit dieser Feststellung? (ab 9:15) Was ist der Grund, dass sich Zen und Meditation immer weiter durchsetzt? (ab 12:40) Warum helfen Atem- und vergleichbare Übungen dabei, näher zu einem selbst zu finden? (ab 17.00) Kann ich Flow durch Zen erzeugen? (ab 19:00) Siehst du mit dem Vormarsch von VR, KI und anderen aktuellen Technologien einen Entwicklungssprung und was denkst du, welchen Einfluss diese Themen auf die gesellschaft haben? (ab 24:50) Was kann ich tun, um Zen zu erlangen? (ab 28:50) Ein konkretes Beispiel. Wie löst du folgendes Problem? (ab 31:30) Ist Zen etwas für Jeden? (ab 36:10) Was bedeutet “German Angst” für dich? (ab 37:10) Angst, Gier, Verblendung - was sind für dich konkrete Beispiele dafür? (ab 39:30) Wie gehe ich mit sehr nahestehenden Personen um? (ab 43:50) Welche 5 Bücher würdest du mir empfehlen? (ab 45:30) Was würdest du Kindern mit auf den Weg geben?

    ...mehr
  • 07.05.2018
    54 MB
    54:20
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #55 mit Sabine Scheunert (Digitalpionierin bei Mercedes-Benz Cars)

    “Über den Zaun in die IT werfen funktioniert nicht mehr.” #OnTheWayToNewWork #Podcast55

    Sabine Scheunert ist “Vice President Digital & IT Sales/Marketing Mercedes-Benz Cars”. Sie selbst findet diesen Titel “sehr lang”. Hinter diesem Titel und dem Namen lernen wir eine der wenigen Top-Managerinnen im Automobilbereich kennen. Nach Stationen bei Hewlett Packard, langen und glücklichen Jahren bei BMW und dann bei der französischen PSA Gruppe ist sie nun in einem “einzigartigen Job” angekommen und sie ist nach eigenen Angaben genau dort, wo sie sein möchte.

    Die studierte Mathematikerin und Ökonomin besticht nicht nur durch ihren aktuellen Job und ihre Ausbildung sondern auch durch ihre internationale Karriere. Sie hat in Paris und danach in China gearbeitet. Hier war sie der erste weibliche CEO eines Autoherstellers. Wir sprechen mit Sabine über kulturelle Unterschiede und darüber, dass sowohl in Frankreich als auch in China Frauen gleich gute Chancen haben. Insbesondere von China berichtet Sabine begeistert. “Die Chinesen sind sehr fokussiert.” so fasst sie die Zusammenarbeit mit Ihren Kollegen vor Ort zusammen.

    Sabine gibt uns einen Einblick in die Arbeit einer modernen IT-Abteilung und die sich durch die Digitalisierung entstehenden neuen Anforderungen. Die Zeiten in denen die IT definierte Business Prozesse lediglich abgearbeitet hat und in denen die Entstehung von umfangreichen Backlogs als normal galt, neigen sich dem Ende zu. Mit Hilfe von Scrum Teams und Swarm Orga bearbeiten Sabine und Ihr Team die Herausforderungen der Digitalen Transformation. Sabine stellt sich dem Vergleich mit internationalen Benchmarks wie Amazon, die weltweit Software Updates zum Teil mehrfach pro Minute vornehmen, wissend, dass der Weg dahin noch weit ist.

    Natürlich dürfen auch die Themen Künstliche Intelligenz, autonomes Fahren und das neue User Interface MBUX, das es zum ersten Mal in der neuen A-Klasse gibt, nicht fehlen. Zum Ende wird es wie schon häufiger in unseren Podcast auch noch persönlich. Der Rat, den Sabine jungen Menschen und ihrem eigenen 15 Jährigen ich geben möchte lautet: “Bleib Dir treu!”

    OntheWaytoNewWork

    Podcast Folge 55 unter: SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com und ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com und alle Buchtipps hier books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

    Shownotes: Ich hätte dich jetzt als CDO vorgestellt, aber wie machst du das selber? (ab 00:10) Was hat dich als Frau in die Autobranche gezogen und dort gehalten? (ab 3:45) Wie ist deine Sicht auf das Thema “Gender-Pay-Gap” und die Entwicklung der Stellung von Frauen innerhalb der Branche? (ab 5:40) Wie bringt ihr IT und Kundenzentrierung zusammen? Wie geht ihr bei Daimler diese komplexe Aufgabe an? (ab 8:10) Wie strukturiert ihr euch innerhalb des Unternehmens? Was sind eure Stakeholder und welche Kernthemen beschäftigen euch primär? (ab 12:20) Was ist ein typischer Reibungspunkt der entsteht, wenn konträre Kulturen von IT und Hardware aufeinander prallen? (ab 15:40) Wie schätzt du China im Vergleich zu Deutschland ein? (ab 18:00) Wie wirken sich die kulturellen Unterschiede zu China auf das Geschäft aus - Stichwort: “Joint Venture” etc.? (ab 22:00) Wie wirkt sich künstliche Intelligenz auf die Automobilbranche aus? (ab 25:50) Wann siehst du den Tipping Point der neuen Technologien erreicht? (ab 30:30) Was ist deine Sicht auf den deutschen Datenschutz und die DSGVO? (ab 36:15) Wie hat sich der Arbeitsalltag bezüglich Meetings, E-Mails und PowerPoint geändert? (ab 38:00) Wie lädst du deine persönlichen Akkus wieder auf? (ab 42:40) Wie bringst du jüngeren Teamkollegen Priorisierung bei? (ab 34:40) Was sind deine Top-5 Bücher in absteigender Priorisierung? (ab 46:30) Hast du ein paar Tipps zum Start in die Karriere? (ab 50:00)

    ...mehr
  • 29.04.2018
    53 MB
    53:55
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #54 Die Jubiläumsfolge - 10 Thesen aus 'On the Way to New Work'

    Ein Jahr auf dem Weg… Der 1. Mai 2017 war ein Montag und damit der perfekte Tag als Tag der Arbeit für den Upload des ersten ‘On the Way to New Work’ Podcast. Gedacht waren unsere Aufnahmen als Dokumentation für unser Buchprojekt an dem wir seitdem arbeiten. Herausgekommen ist eine Podcast Serie, ohne die wir keine Woche mehr starten wollen. Weder in der Sommerpause noch an Weihnachten, Neujahr oder Ostermontag haben wir eine Folge ausgelassen. Das liegt vor allem an euch, mit denen wir diese Gespräche teilen dürfen. Das Feedback und der Austausch motivieren uns, noch besser zu fragen, neue Leute zu treffen und jeden Montagmorgen aufs Neue zu Starten. Hier kommt unser Fazit aus einem Jahr #OTWTNW

    Podcast Folge 54 unter: SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com und ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com und alle Buchtipps hier books.onthewaytonewwork.com

    Shownotes Vorstellung des Folgenkonzepts. (ab 0:10) These Eins: New Work bedeutet auch, dass die Arbeitszeit abnimmt und somit der Sinn der Arbeit an Relevanz gewinnt. (ab 1:30) These Zwei: Unternehmen erleichtern mit einem starken Purpose, Kunden und Mitarbeitern die Orientierung. (ab 6:50) These Drei: Neue Führungsmethoden geben dem einzelnen Mitarbeiter größere Verantwortung. (ab 12:10) These Vier: Die Digitalisierung ist Segen und Fluch zugleich. Die Kommunikation im beruflichen Kontext schreit nach Veränderung. (ab 19:50) These Fünf: Always On? Warum wir wieder lernen müssen uns zu konzentrieren. (ab 28:00) These Sechs: Das Büro von Morgen muss ein Alleskönner sein - Remotework ist ein Teil davon. (ab 33:40) These Sieben: Künstliche Intelligenz wird unsere Art zu arbeiten so verändern, wie die industrielle Revolution die Arbeit unserer Vorfahren. (ab 39:50) These Acht: (ab 46:30) These Neun: Death by Meeting, Mail & PowerPoint - wie wir Collaboration wirklich leben. (ab 46:40) These Zehn: Lebenslanges Lernen wird vom Buzzword zum Überlebensprinzip. (ab 48:20)

    ...mehr
  • 22.04.2018
    58 MB
    59:08
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #53 mit Sascha Lobo (Autor & Journalist)

    Sascha Lobo, Autor, Redner, Unternehmer und Zivillobbyist “Tatsächlich bin ich die meiste Zeit getaumelt.”

    Es ist das Jahr 1999, als Sascha Lobo und ich uns kennenlernen. Auf einer Konferenz in Berlin, die Sascha moderiert, halte ich einen Vortrag über die Einführungskampagne der A-Klasse von Mercedes Benz. Plötzlich werden wir von den vermummten “Fantastischen 4” von der Bühne gedrängt. Ein solches Ereignis verbindet.

    Seit dem ist fast nichts mehr wie es war und Sascha Lobo gehört zu den wichtigen Stimmen in Deutschland, wenn es um die Möglichkeiten und die Folgen der digitalen Transformation geht. Doch der Reihe nach: Auf unsere Frage, wie er zu dem wurde, der heute ist, antwortet uns Sascha sehr offen: “Tatsächlich bin ich die meiste Zeit getaumelt.” Er beschreibt seine verzweifelte Suche nach dem richtigen Platz im Arbeitsleben, sein Gefühl, nirgendwo rein zu passen. Als Kreativer in der Werbung beobachtet er an sich, dass er an dreizehn von fünfzehn Tagen überhaupt nichts zustande bringt, an zwei Tagen gute Ergebnisse erzielt und in einer Stunde Sensationelles hervorbringen kann. Irgendwann stellt er fest: “Ich komme mit festgelegten Strukturen nicht klar.”

    Von 1999 bis 2001 baut er seine eigene Agentur auf und wieder ab. Auch in dieser Zeit überwiegen die Zweifel. “Ich mußte meinen Bruder und meine Freundin entlassen.” Er nutzt das Platzen der Dotcom Blase und der ersten Selbständigkeit zur Klärung der Frage, in welchen Kontexten er funktioniert. Irgendwann stellt er fest, dass das was er kann (z.B. Vorträge halten) etwas wert ist und dass dafür bezahlt wird.

    Am 2.10.2006 trifft Sascha eine folgenschwere Entscheidung, rückblickend ist das der Tag, an dem aus dem Menschen Sascha Lobo auch die Marke Sascha Lobo wurde. Für die Vorstellung seines Buchs “Wir nennen es Arbeit”, das er zusammen mit Holm Friebe geschrieben hat, tritt Sascha zum ersten Mal mit seinem roten Irokesen Haarschnitt auf. Was als einmalige Provokation gedacht war, gefällt ihm so gut, dass er die Frisur beibehält. Auf Nachfrage erklärt er seit dem, dass er schon immer einen inneren Irokesen gehabt hätte, der nun rausgewachsen sei. Am Anfang gesellt sich zu der Aufmerksamkeit, die er geniesst, auch das Gefühl der Ablehnung. Sascha kommt zu der Erkenntnis, dass seine Frisur für einige nur knapp vor dem Gesichtstattoo käme.

    Wir sprechen mit Sascha außerdem über die Rolle von Sozialen Medien, über die Bedeutung von Podcasts und von der jüngeren Generation, von der er mehr hält, als die meisten anderen. Sein Verhältnis zu New Work fasst er in einem einfachen Bild prägnant zusammen. Es geht ihm eben nicht darum, dass jeder freiberuflicher Webdesigner werde sondern darum, die Arbeit um das Leben herum zu organisieren und nicht mehr anders herum.

    Sascha wagt zum Ende mit uns einen Ausblick auf die möglichen Entwicklungen der Themen Künstliche Intelligenz und Robotics, hier überzeugt er uns mit plakativen und nachvollziehbaren Beispielen.

    In unserer letzten Folge unseres ersten Jahres als Podcaster erleben wir eine “Reiseetappe” an die Christoph und ich uns noch lange erinnern werden.

    Shownotes Wie ist es dazu gekommen, dass du dich heute als “Zivilaktivist” bezeichnest? (ab 1:50) Was war für dich der Auslöser, mit deinem alten Leben zu brechen? (ab 4:50) Wann hast du erkannt, dass deine Frisur dir helfen kann, deine Personenmarke aufzubauen? (ab 11:10) Was waren 2006 eure Thesen zu New Work? (ab 16:15) Was ist deine Sicht auf die digitale Vernetzung durch soziale Medien? (ab 21:50) Was ist der Grund dafür, dass das Thema New Work derzeit ein Revival erlebt? (ab 25:30) Wann denkst du, werden sich New Work Ansätze in der Masse umsetzen lassen? (ab 30:15) Glaubst du, dass das Tempo in dem neue Technologien unsere Welt verändern, für die von dir umrissene Utopie, eine Bedrohung darstellen kann? (ab 38:50) Glaubst du, dass Künstliche Intelligenz reguliert werden sollte und wenn ja, wie? (ab 48:20) Welche Bücher kannst du empfehlen - welche nicht? (ab 53:30)

    ...mehr
  • 16.04.2018
    41 MB
    42:49
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #52 mit Headhunter Uwe Schuricht

    “Bewerbung ist tot”

    Uwe Schuricht ist auf dem Land groß geworden, er war sehr früh sehr neugierig und wollte raus kommen. Nach seinem Studium hat er einige Jahre als Anwalt für Gesellschaftsrecht gearbeitet. Danach war er einige Jahre in der Projektentwicklung für Immobilien tätig bevor er bei Axel Springer in der Übergangsphase vom Verlagshaus zum Medienunternehmen im Bereich Personal tätig war. Heute ist er Headhunter und Coach. Solche Lebensläufe kennen wir eher aus den USA, wo Berufswechsel dieser Art an der Tagesordnung sind. Für Uwe ist das ein ganz normaler Weg, die Verbindung sieht er durch sein Interesse an Menschen.

    Wir haben mit Uwe unter anderem über die Veränderungen in der Medienindustrie gesprochen, über die Veränderung von Anforderungsprofilen, über die Rolle von Chief Digital Officers in Unternehmen und über das, was heute Bewerber von ihren Arbeitgebern erwarten. Uwe interpretiert seinen Job anders, als es das für viel hart klingende Wort “Headhunter” vermuten läßt. Uwe ist ein Profi, der immer den Menschen im Mittelpunkt sieht und wohl auch daher immer Mensch geblieben ist.

    OntheWaytoNewWork

    Podcast Folge 52 unter: SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com und ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com und alle Buchtipps hier books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen​ und Michael Trautmann

    Shownotes Wie bist du zu dem geworden, was du heute bist? (ab 0:25) Wie kam es zu deinem unüblich wenig stringenten Lebenslauf? (ab 2:20) Welche Veränderungen im Bezug auf Anforderungsprofile siehst du als Headhunter? (ab 4:30) Siehst du die Entwicklungen innerhalb der Verlagsbranche auch in anderen Branchen? Gibt es Nachzügler oder besonders Entwickelte? (ab 7:00) Ist die Position des CDOs eine Vorübergehende und was hat es damit konkret auf sich? (ab 10:50) Wollen die Menschen wirklich anders arbeiten? Welche Auswirkungen spürst du von New Work am Arbeitsmarkt? (ab 14:30) Was würdest du einem heute 15-Jährigen für seine berufliche Karriere raten? (ab 18:30) Siehst du Indikatoren, die belegen, dass gewisse Positionen durch die Auswirkungen von KI weniger gesucht werden oder sogar gänzlich wegfallen? (ab 22:00) Siehst du Tendenzen dahin, dass sich Führungsmodelle gänzlich ändern? (ab 23:50) Wenn du dir deine heutigen Kandidaten anguckst: siehst du Überforderung, oder Lust auf die kommenden Veränderungen? (ab 26:50) Neben deiner Tätigkeit als Headhunter bist du auch noch Coach tätig. Wie kam es dazu und was machst du dabei konkret? (ab 30:30) Was würdest du jemanden raten, der Coach werden möchte und was gilt es als solcher zu berücksichtigen? (ab 32:30) Wo und wie lässt du dich inspirieren? (ab 35:30)

    ...mehr
  • 09.04.2018
    60 MB
    01:01:07
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #51 mit Claude Ritter & Nikita Fahrenholz (Gründer Book a Tiger)

    “Wir wollen eine Firma mit Charakter sein.”

    Nikita Fahrenholz und Claude Ritter haben mit Lieferheld dem heutigen Delivery Hero eines der wenigen deutschen Startup mit Milliarden Bewertung und erfolgreichem Börsengang aufgebaut. Mit dem Putzdienstvermittler Book a Tiger haben sie noch einmal von vorne angefangen und beschäftigen heute über 1000 Putzkräfte.

    Wir haben mit den beiden darüber gesprochen warum VC Geld zu großen Fehlern führen kann und warum sie Management ‘by walking around’ für effizienter halten als “tausend Tools” einzusetzen.

    Die beiden unterscheiden ‘datengetriebene’ und ‘meinungsgetriebene’ Arbeit und halten nicht viel von letzterer. Die Zahlen haben dazu geführt,dass sie ihren Fokus von Privathaushalten auf Geschäftskunden verschoben haben, da keine gute Qualität garantiert werden konnte.

    Shownotes Vorstellung von Nikita Fahrenholz und Claude Ritter. (ab 2:45) Warum habt ihr Book a Tiger gestartet, was macht ihr und wo wollt ihr damit hin? (ab 4:10) Wie groß seid ihr im Bezug auf Umsatz? (ab 6:10) Ist es möglich, dass sich euer Geschäftsmodell gänzlich in Richtung Marktplatz - ohne eigene Mitarbeiter - bewegt? (ab 9:50) War es am Anfang die Herausforderung Low-Tech Unternehmen in eurer Branche zu finden, bzw. denen Technik beizubringen? (ab 11:10) Im Bezug auf die Gründung von Lieferheld: Was ist eure Motivation als VC-getriebener Gründer? (ab 12:40) Angenommen du wärst heute 15, Nikita, was würdest du tun bzw. was würdest du deinem 15-Jährigen Ich mit auf den Weg geben? (ab 19:50) Was waren die Learnings, die ihr aus eurer ersten Gründung übernommen habt? (ab 25:10) Welche 5 Tools sind für euch unverzichtbar und mit welchen arbeitet ihr primär? (ab 33:05) Macht ihr Tool-Onboarding für neue Mitarbeiter? (ab 40:10) Was zeichnet eure Unternehmenskultur aus? (ab 40:50) Wie geht ihr damit um, wenn ihr interne Ziele nicht erreicht? (ab 43:20) Habt ihr selber einmal mit geputzt bzw. lasst ihr eure Mitarbeiter Hands-On mitarbeiten? (ab 45:45) Was für Auswirkungen werden AI, Robotics und andere aktuelle Trends auf eure Firma und die Branche haben? (ab 48:50) Was für Routinen habt ihr im Alltag? (ab 50:50) Was war der Grund bei Delivery Hero zu gehen? (ab 56:30) Was sind eure Top Five Bücher Empfehlungen? (ab 57:30)

    ...mehr
  • 01.04.2018
    55 MB
    55:27
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #50 mit Tim Mois (Gründer Sipgate)

    “Du musst nichts machen, worauf du keinen Bock hast” - #OTWTNW Podcast Folge 50 mit dem Sipgate Gründer Tim Mois

    Tim Mois ist einer der Gründer des Cloud-Telefon-Dienstleisters Sipgate und seit 20 Jahren Telefon-/Internet-/Tech-Unternehmer. Es gibt nur wenige, die wie er in einer solchen Konsequenz ‘New Work’ im Unternehmen umsetzen: Lean wo immer es geht, Scrum in allen Teams, Transparenz als Teil der Kultur, 100% Cloud, jedes Jahr 10.000 Büro-Besucher, ‘Peer Recruiting’, “keine doofen Deals”, aber eine Stechuhr für jeden Mitarbeiter im Einsatz und keine Remote Arbeit. Warum genau und wie das zu ‘New Work’ passt erklärt Tim im Podcast.

    Wir hatten die Gelegenheit eine exklusive Tour durch das Büro von Sipgate von der Küche bis zu den speziell eingerichteten Feedback-Räumen zu genießen und habe so viel gesehen, das spannend ist, dass es kaum möglich war alles an Ideen zu dokumentieren, die Sipgate bereits umgesetzt hat. Dafür gibt es aber eine exklusive Stunde mit einem Unternehmer, der sich sehr früh Gedanken darüber gemacht hat, ‘wie’ und ‘warum’ in seinem Unternehmen gearbeitet wird und gemeinsam mit seinem Team eine Atmosphäre schaffen konnte, die “Gefangene in Meetings vermeidet” und niemanden zu etwas zwingt auf das er oder sie “keinen Bock hat”.

    Gefühlt waren wir den ganzen Nachmittag zu Besuch und da wir den Podcast nicht noch eine Stunde länger machen konnten, teilt Tim 10 Ausgaben seines Buches “24 Work Hacks” mit uns, in dem das Sipgate Team ihre besten Arbeitsmethoden mit Bildern und Anleitung beschrieben hat.

    Um es nicht so kompliziert zu machen, bekommen die ersten 10 von euch, die kommentieren eine Ausgabe von Tim zugeschickt. Schreibt uns also einen kurzen Kommentar, was ihr damit anstellen wollt, sei es zum Lernen oder weil ihr im Unternehmen derzeit ‘neue Arbeit’ ausprobiert. Wir sind gespannt.

    Die Folge hat sehr viel Spaß gemacht, nicht zuletzt dadurch, dass Tim ein fantastischer Gastgeber und Gesprächspartner ist. Danke dafür!

    OntheWaytoNewWork Podcast Folge 50 unter:

    SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com und ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com und alle Buchtipps hier books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen​ und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 29.03.2018
    49 MB
    49:15
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #49 Live-Special mit Jennifer Brook von Dropbox

    #49 Live-Special mit Jennifer Brook von Dropbox.

    ...mehr
  • 26.03.2018
    60 MB
    01:00:39
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #48 mit Jenny von Podewils (Co-Gründerin leapsome)

    “Woran liegt es, dass lebenslanges Lernen nicht in der Kultur von Firmen steckt?”

    Jenny Podewils hat Volkswirtschaftslehre und Politik in St. Gallen und Oxford studiert. Sie benennt Ihren Lehrer im Leistungskurs Politik und eine Professorin im Coaching Mentoring Programm in St. Gallen als mitverantwortlich dafür, dass Sie schon sehr früh davon überzeugt war, dass sich soziales Engagement und Unternehmertum nicht widersprechen müssen.

    Während ihres Studiums hat sie Praktika bei den United Nations und in Indien gemacht. Nach dem Studium war sie zunächst im Bereich Vertrieb und Business Development bei einem Clean-Tech Start-Up und dann beim Zeit Verlag tätig. Zusammen mit Kajetan von Armansperg hat sie danach Leapsome gegründet.

    “Ich habe einen fantastischen Mitgründer.” so fasst Jenny die Beziehung zu Kajetan zusammen. Dieser Satz klingt aus ihrem Mund extrem glaubwürdig, denn Jenny macht in unserem Gespräch mehrfach deutlich, wie sehr sie daran glaubt, dass diese kleinen “Expressions of Gratitude” dabei helfen, dass sich eine Organisation kulturell und leistungsmäßig immer weiter entwickeln kann.

    Genau darum geht es dann auch bei Leapsome. Das Kernprodukt ist eine Software, die dabei helfen soll, die Feedback- und Lernkultur in Unternehmen zu verbessern. Leapsome triggert die Feedback Interaktion. Jeder Mitarbeiter kann von jedem Kollegen Feedback anfordern oder auch ungefragt Feedback geben. Das erfolgt “one to one” und unter Nennung des Klarnamens. Darüber hinaus hilft Leapsome dabei, Mitarbeitergespräche vorzubereiten und transparente Zielprozesse (z.B. OKR´s) darzustellen, zu kaskadieren und den Zusammenhang der individuellen Mitarbeiterziele zum großen Ganzen zu verdeutlichen. Ein Analytics Tool hilft dann dem individuellen Mitarbeiter fortlaufend dabei, seinen eigenen Weiterbildungsbedarf zu ermitteln. Jenny und Ihren Partner treibt dabei die Vision, jeden Mitarbeiter in den Driverseat seiner persönlichen Entwicklung zu setzen.

    Wir sprechen mit Jenny außerdem über Ihre Zeit an der Singularity Universität, an der sie mit Hilfe eines Google Stipendiums am Gründer- und Accelerator-Programm teilnehmen konnte. Dort hat sie unter anderem einen umfassenden Einblick in das Thema Künstliche Intelligenz bekommen. Sie spricht mit uns über die Gefahren vor allem aber auch über die Chancen, die sie in ihrem Unternehmen zu nutzen versucht.

    Wir stellen staunend fest, dass es Jenny in ihrem Leben gelungen ist, aus ihrer Begeisterung für das Lernen einen Beruf und eine Technologie zu entwickeln. Und ja, wir sind begeistert und ab sofort Mitglieder im “Fanclub Jenny Podewils”.

    Shownotes Stell dich einmal vor, was hast du bisher gemacht? (ab 2:20) Wie kommst du dazu, dich so jung mit dem Thema Social Impact auseinander zu setzen? (ab 4:30) Wie kommt es, dass du - trotz Wirtschafts- und Politikstudiums in Sankt Gallen, deinem Social Impact getriebenen Ansatz treu geblieben bist? (ab 6:30) Was machst du mit deinem Unternehmen? (ab 11:00) “Two Sentence Pitch” - Was macht ihr konkret? (ab 17:10) Welche Tools nutzt ihr, um solche Feedbackgespräche auszulösen und zu gestalten? (ab 23:10) Ist euer Tool auch geeignet, um “One to Many” zu kommunizieren?(ab 31:40) Nutzt ihr .gifs und Emojis? Wie ist deine Sicht auf dieses Thema? (ab 34:10) Was sind Themen, die du aus dem Silicon Valley mitgenommen hast und wie setzt du diese in Deutschland um? (ab 35:05) Wie implementiert ihr Machine Learning? (ab 37:40) Was ist deine Blick auf KI und die Auswirkungen davon auf die aktuelle Arbeitswelt? (ab 42:10) Was waren deine Einblicke zum Thema Robotic im Silicon Valley? (ab 46:00) Hat sich die Singularity University für dich gelohnt und würdest du sie noch einmal machen? (ab 48:40) Wie seid ihr als Firma organisiert? (ab 49:50) Was machst du privat für den Ausgleich? (ab 56:10) Welche Bücher haben dich am Meisten beeinflusst? (ab 58:00)

    ...mehr
  • 19.03.2018
    55 MB
    56:08
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #47 mit AboutYou Gründer Tarek Müller

    “Ich hatte immer den Impuls etwas zu machen, was wirklich Impact hat.”

    OnTheWayToNewWork #Podcast47

    Tarek Müller ist neunundzwanzig Jahre jung, er hat bereits die Hälfte seines Lebens unternehmerisch gearbeitet. Aktuell führt er zusammen mit Hannes Wiese und Sebastian Betz das gemeinsam mit Benjamin Otto und der Otto Group gegründete Fashion E-Commerce Unternehmen AboutYou.

    Bereits mit 13 Jahren entwickelte Tarek nach und nach aus einem Hobby , eine Berufung und dann einen Beruf: “Mein Hobby war “Aufbauen von Unternehmen” und ich hatte Riesenglück, es finanziert ein Leben”.

    Seinen ersten Euro verdiente er über Nacht mit Online Werbung. Aus einem Euro wurden schnell zwei und bereits mit Achtzehn Jahren teilte er seinen Eltern per e-Mail mit, dass er Unternehmer sein wolle. Mit 20 machte er bereits mehrere Millionen Euro Umsatz. Von einer drohenden privaten Insolvenz im Alter von 17 liess sich Tarek nicht abschrecken. 150.000 Euro Schulden arbeitete er schnell wieder ab und er ging seinen Weg zielstrebig weiter. Nach der zwölften Klasse flog er von der Schule.

    Tarek spricht mit uns über seine besondere Beziehung zum leider viel zu früh verstorbenen Unternehmer Stefan Kolle, den Co-Gründer der Hamburger Werbeagentur Kolle Rebbe. Ihm schaute er als Chef-Praktikant vier Wochen über die Schulter und mit ihm verband ihn eine Freundschaft und einige gemeinsame Investments.

    Vor knapp vier Jahren folgte dann die Gründung von AboutYou, eine nahezu beispiellose Erfolgsgeschichte. AboutYou ist Online im Fashion Bereich die Nummer zwei hinter Zalando und gehört insgesamt zu den zehn größten Onlineshops in Deutschland. Mittlerweile ist das Unternehmen in sieben Ländern aktiv und macht mit ungefähr fünfhundert Mitarbeitern ungefähr dreihundert Millionen Euro Netto Umsatz.

    Tarek geht sehr offen mit seinen Stärken und Schwächen um. So bezeichnet er die “Zahlen getriebene” Kreativität als sein herausragendes Talent. Er kann sehr gut Menschen zusammen bringen und er begeistert andere. Er kann nicht so gut komplexe Projekte managen (“Da sind ander besser drin”), er findet sich nicht schlau genug zu programmieren. Immer schon hat er sich Partner gesucht, die seine Schwächen ausgleichen.

    Seine selbst attestierte Inkompatibilität zu ineffizienten Systemen (z.B. Schule) hat ihn auch zu einem Kritiker von großen Unternehmen werden lassen. Wir sprechen mit ihm über die Organisationsprinzipien (z.B. Doppelspitze auf diversen Führungspositionen) und die Kultur von AboutYou (u.A. schnell, effizient, flexibel, inspirierend und humble). Wir fangen an zu begreifen, mit wieviel Einsatz Tarek sich seinen Erfolg jeden Tag aus neu erarbeitet (er nennt es “Schlammkriechen”).

    Er erläutert anhand sehr gut nachvollziehbarer Beispiele, wie er zu dem geworden ist, der er heute ist und er gibt jungen Menschen Tipps für den Einstieg. Christoph und ich werden diese Stunde mit Tarek Müller nicht so schnell vergessen.

    Viel Spaß bei Folge 47, bei der sich das “Dranbleiben” bis zum Schluß besonders lohnt.

    SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com und ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com und alle Buchtipps hier books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen​ und Michael Trautmann

    ...mehr
  • 12.03.2018
    50 MB
    50:00
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #46 mit KI-Experte Jürgen Schmidhuber (LIVE)

    “Lernt zu lernen. Jeder Beruf, den Ihr ergreift, wird sich gewaltig ändern.”

    Jürgen Schmidhuber ist weltweit führender Wissenschaftler für Künstliche Intelligenz. Wir hatten die große Ehre, anlässlich der New Work Konferenz #NWX18 von XING, einen Live-Podcast mit ihm aufzunehmen.

    Jürgen Schmidhuber war schon als 15 Jähriger von der Idee begeistert, eine Intelligenz zu schaffen, die viel klüger ist als er selbst. Seine ursprüngliche Idee, Physik zu studieren, wich schnell einer verblüffenden Vision: “Baue einen Physiker, der viel besser ist als Du selber.” Er entschied sich für das Studium der Mathematik und der Informatik an der TU München und beschäftigte sich bereits 1987 in seiner Diplomarbeit mit Allgemeiner Künstlicher Intelligenz und rekursiver Selbstverbesserung. Seither entwickelt er mit seinen Teams unter anderem die tiefen neuronalen Netze, die heute in jedem Smartphone zu finden sind. Er gewinnt weltweit Preise und Anerkennung für seine Arbeit.

    Einer der Gründe für die großen Fortschritte in seinem Gebiet liegen nach Schmidhubers Ansicht darin begründet, dass Computer alle fünf Jahre zehn Mal billiger werden. Dieser Trend hält seit 1941 an, sein Abbrechen ist nicht in Sicht.

    Das sogenannte Long Short-Term Memory (LSTM, entwickelt seit den 1990ern) ist eines der sichtbarsten Produkte seines Labors. LSTM ist ein rückgekoppeltes neuronales Netzwerk, das sich durch Training immer weiter verbessert. Google nutzt LSTM heute auf über zwei Milliarden Smartphones, unter anderem für Spracherkennung und Übersetzung. Apple nutzt LSTM auf 1 Milliarde iPhones. Facebook macht seit 2017 jeden Tag 4 Milliarden Übersetzungen mit LSTM.

    In nicht so ferner Zukunft sieht Jürgen Schmidhuber die “Show and Tell Robotics”: Menschen zeigen dem Roboter etwas durch Zureden und Vormachen, und er macht es dann immer besser nach (zum Bsp. T-Shirts nähen oder Smartphones bauen). In ein paar Jahrzehnten werden KIs die Menschen in vieler Hinsicht bei weitem übertreffen, und dann wird alles anders.

    Wir haben mit Jürgen auch über das Thema “Autonomes Fahren” gesprochen und er hat uns von den Anfängen berichtet, die wie so viele KI-Durchbrüche in Deutschland begannen. In den 80er Jahren hatte der Robotiker Ernst Dickmanns bereits erste selbstfahrende Mercedes-Benz Lieferwagen. Schon damals fuhren diese Autos ohne Fahrer 80km/h, zunächst noch auf leeren Straßen. Ein Lieferwagen war notwendig, um die seinerzeit noch riesigen Rechner zu transportieren. Ab 1994 fuhr Dickmanns' autonome S-Klasse auf der Autobahn 180 km/h im Verkehr, nur mit Kameras und ohne GPS, eigentlich wie Menschen. Laut FAZ haben deutsche Firmen immer noch die meisten Patente für autonomes Fahren.

    Die gegenwärtigen KI-Profite, so berichtet Schmidhuber, werden allerdings vor allem von den großen Spielern am pazifischen Rand gemacht, wie Amazon, Alibaba, Facebook, Tencent und Google. Schmidhuber glaubt aber auch, dass kein Teil der Welt besser aufgestellt ist als Nordeuropa, wenn es darum geht, in der nahen Zukunft beide Welten zusammenzubringen: Robotik / Maschinenbau und KI / maschinelles Lernen.

    Wir wagen gemeinsam einen Ausblick darauf, was KI für Arbeit bedeutet. Männer müssen hier tapfer sein, denn es ist - so Jürgen Schmidhuber - oft schwieriger, eine Frau zu ersetzen als einen Mann. Der Grund: Männer haben oft Inselbegabungen und Tunnelblick, können nur eine Sache wirklich gut. Diese eine Sache lässt sich oft automatisieren (z.B. Schachspielen). Viele Frauen jedoch sind allgemeine Problemlöser. “Ich kann nicht voraussagen, welche Berufe in Zukunft wichtig werden.” Aber seinen beiden mittlerweile erwachsenen Töchtern hat er eine einfache Botschaft mitgegeben: “Lernt zu lernen. Jeder Beruf, den Ihr ergreift, wird sich gewaltig ändern.”

    Ein spannender Ausblick auf das, was beim Thema KI noch auf uns zukommen wird, rundet ein Gespräch ab, das für Christoph und mich zu unseren absoluten Highlights zählt. Für solche Momente machen wir diesen Podcast.

    ...mehr
  • 05.03.2018
    46 MB
    46:29
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #45 mit Sebastian Klein von The Dive

    “Selbstorganisation heißt nicht Basisdemokratie.”

    OnTheWayToNewWork #Podcast45

    Sebastian Klein ist Psychologe. Er wollte nie als Therapeut arbeiten, denn schon früh schlummerte unternehmerische Energie in ihm. Nach dem Studium landete er zunächst bei der Boston Consulting Group. Dort stellte er schnell fest, dass er weder für eine große Unternehmensberatung noch für Konzerne geschaffen ist. Nach einigen kleineren Gründungen war er im Gründerteam von Blinkist, einer Firma, die Sachbücher auf 15 Minuten (Lesen oder Hören) zusammenfasst. Alles sollte anders werden. Sebastian und seine Mitgründer wollten es besser machen, als sie es bisher kennen gelernt hatten. Es sollte mehr Spaß machen, und es sollte sich anders anfühlen. Die Firma wuchs schnell auf mittlerweile 100 Mitarbeiter und Sebastian und seine Mitgründer konnten die typischen Merkmale schnell wachsender Unternehmen nicht verhindern (starre Hierarchie, Verteilungskämpfe, Politik).

    Sebastian ist heute Organisationsberater bei “The Dive”. Wie haben ihn das erste mal bei Work Awesome in Berlin getroffen. Er hat mittlerweile eine Ausbildung zum Holacracy Coach absolviert, dennoch steht er der Methode kritisch gegenüber. Es kommt in seiner Reinform “einfach nicht durch die Tür, es ist eher etwas für Tekkies und für Männer.” Bei the Dive versucht Sebastian in seinen Projekten die guten Aspekte von Holacracy einzusetzen (z.B. Rolle wichtiger als Hierarchie, Meetings nach strategischen, strukturellen und operativen unterscheiden). Wir sprechen mit Sebastian über Zappos, das immer als das Paradebeispiel für Unternehmen, die Holacracy eingeführt haben, genannt wird.

    Als eine wichtige Grundvoraussetzung für Unternehmen, sich in Richtung Selbstorganisation zu entwickeln, sieht Sebastian zu allererst die Fähigkeit der Individuen sich zunächst als Mensch “selbst zu organisieren”. Er outet sich als Fan von “Getting Things Done”, einer der populärsten Methoden, seine Dinge geregelt zu bekommen. So genau wie bisher keiner unser Gäste, gibt Sebastian uns einen Einblick, wie er sich seine Zeit einteilt. Sebastian arbeitet derzeit an einem Buch über das Thema Selbstorganisation, einen ersten Einblick gibt es dazu unter www.loop-book.com.

    SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com und ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com und alle Buchtipps hier books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen​ und Michael Trautmann

    Shownotes: Fangen wir mit einer Vorstellung von Dir an. Wie bist Du zu dem geworden, was Du heute bist? (ab 02:10 Min.) Du hast Dich zum Holacracy-Coach weitergebildet. Wobei handelt es sich beim Holacracy-Modell eigentlich genau? (ab 05:00 Min.) Was waren für Dich die ausschlaggebenden Punkte, um Dein Berufsleben dem Thema Selbstorganisation zu widmen? (ab 07:15 MIn.) Brian Robertson, Gründer des Holacracy-Modells, beschreibt, dass das Modell nur in einem geschlossenen Konzept funktioniert. Siehst Du das genauso? (ab 10:00 Min.) Hast Du Einblicke in Organisationen, die versucht haben das Holacracy Modell umzusetzen? (ab 12:05 Min.) Wie arbeitet Ihr bei The Dive? Wie geht Ihr an Projekte ran und was macht Ihr überhaupt für Projekte? (ab 14:15 Min.) Da hast im Vorgespräch erzählt, dass sich aus The Dive auch weitere, neue Projekte ergeben. Wie ist dieser Plattform-Gedanke strukturiert? (ab 18:15 Min.) Kannst Du etwas dazu erzählen, wie Projekte bei euch aussehen? (ab 22:30 Min.) Es ist schwierig ein System wie Holacracy in eine Organisation einzubringen. Wie unterstützt Ihr Eure Mitarbeiter bei diesem Prozess? (ab 25:00 Min.) Feedback ist ein großes Thema, wenn es um Selbstorganisation geht. Wie gebt Ihr Feedback? (ab 30:00 Min.) Wie oft macht Ihr noch Meetings und wann und wofür nutzt ihr digitale Tools? (ab 32:20 Min.) Wie sieht der Tag bei einem Selbstorganisations-Profi wie Dir aus? (ab 34:00 Min.) Du hast den Plan ein eigenes Buch zu schreiben. Worum wird es dabei gehen und welche sind Deine Lieblingsbücher? (ab 40:15 Min.)

    ...mehr
  • 26.02.2018
    44 MB
    44:21
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #44 mit Mirko Kaminski von achtung!

    “Ich habe so viele Fehler gemacht in den letzten 15 Jahren.” #OnTheWayToNewWork #Podcast44

    Mirko Kaminski, der Gründer und Inhaber von achtung! gehört zu den bekanntesten Gesichtern der Kommunikationsbranche. Geboren auf der Ostseeinsel Fehmarn hat sich der Schleswig-Holsteiner sein Studium beim RSH, dem ersten privaten Radiosender in Deutschland verdient.

    Unter anderem hat er die Morningshow produziert, was dazu geführt hat, dass er über einen längeren Zeitraum von morgens um 3:00 Uhr an gearbeitet hat und dann ab 10:00 Uhr in der Uni in Kiel saß. In der PR Branche startete er bei der US Agentur Burson-Marsteller, aber bereits mit 28 war er Pressesprecher der Citi Bank in Deutschland.

    Mirko spricht mit uns sehr offen über seine Schwächen und darüber, warum er ein “Geber” ist, der nicht als erstes schaut, ob er auch etwas zurück bekommt.

    Wir sprechen über eine interessante Analogie aus der Krankengymnastik, auf die Mirko von seiner Frau aufmerksam gemacht wurde. Ausweichbewegungen bei schmerzhaften Stellen am Körper führen häufig zu Problemen an ganz anderen Stellen. Das gilt seiner Meinung nach auch für Organisationen.

    Mirko erläutert wie er aus der Kombination von Generalisten, die bei ihm in Branchenteams arbeiten und Spezialisten, die im sogenannten Lab arbeiten, auf die neuen Anforderungen der Branche reagiert.

    Er erklärt uns außerdem, was eine gute Unternehmenskultur ausmacht und warum er vor allem an die persönliche Kommunikation und an gutes Storytelling glaubt.

    Viel Spaß bei Folge 44, die insbesondere auch von Mirkos großartiger Radiostimme getragen wird.

    Shownotes Bevor wir auf Deine Agentur zu sprechen kommen: Wie bist Du zu dem geworden, was Du heute bist? Wo sind Deine Wurzeln? (ab 0:45 Min.) Du hast dann mit Achtung! eine PR-Agentur gegründet. Erzähl nochmal kurz, was ist der Unterschied zwischen einer PR- und einer Werbeagentur? (ab 03:55 Min.) Was war Dein Antreiber als Du Achtung! gegründet hast? (ab 05:10 Min.) Hast Du Beispiele an Kampagnen, die Ihr so macht oder gemacht habt? (ab 07:25 Min.) Stichwort kollaboratives Arbeiten: Du warst einer der ersten, der sich dafür geöffnet hat. Wieso? (ab 08:40 Min.) Du teilst bereitwillig Deine beruflichen Erfahrungen und Insights. Wie wird diese Mentalität von Freunden und Kollegen wahrgenommen? (ab 11:00 Min.) Du warst in den letzten Jahren viel unterwegs, hast viel gesehen, insbesondere für Euer Lab. Was war die Motivation für Euer Lab und welche Trends siehst Du auch hinsichtlich der Art wie wir in Zukunft arbeiten werden? (ab 13:05 Min.) Du sagst, dass Du viele Fehler gemacht hast. Welche waren das und wie hast Du daraus gelernt? (ab 15:15 Min.) Würdest Du sagen, dass sich bei Dir in der Agentur eine Art “Achtung!-Kultur” entwickelt hat? Wenn ja, wie unterscheidet sich diese von anderen? (ab 22:50 Min.) Zurück zum Thema Trends: Was glaubst Du was auf Agenturen zukommen wird? (ab 24:55 Min.) Nun zur Organisationsstruktur: Welche Tools nutzt Ihr, sprich wie seid Ihr organisiert? (ab 27:20 Min.) Und wie organisiert Du Dich selbst? (ab 33:00 Min.) Du setzt Dich ganz stark für Deine Heimat ein. Wieso und worum geht es dabei genau? (ab 37:40 Min.) Du hast zwei Kinder. Wie bereitest Du Deine Kinder auf die Zukunft vor? (ab 40:20 Min.) Zu guter Letzt unsere allseits bekannte Abschlussfrage: Gibt es Bücher die Dich inspiriert haben? (ab 42:20 Min.)

    ...mehr
  • 19.02.2018
    55 MB
    55:25
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #43 mit Datenschutz-Experte Sebastian Kraska

    Ein 'Podcast Special' zur Datenschutzgrundverordnung DSGVO und 'New Work' mit Sebastian Kraska einem der Experten für Datenschutz und IT-Recht in Deutschland. Als Anwalt (als der er sich selbst nicht) bezeichnet hat Sebastian in seiner Referendariatszeit in San Francisco während der Wirtschaftskrise die Entlassungswellen mitbekommen und sich seitdem mit mit neuen Geschäftsmodellen der Anwaltschaft auseinander gesetzt (was für jedes Geschäft das von verkauften Stunden lebt spannend ist).

    Zudem haben wir nur noch 97 Tage noch bis zum Inkrafttreten der DSGVO die extrem viele Fragen rund um neues Arbeiten mit neuen Tools betrifft: Killt die DSGVO Geschäftsmodelle? Ist dann überhaupt noch Remote Work und arbeiten mit Cloud Tools möglich und wie kann ich das als kleines Unternehmen überhaupt leisten?

    Daher sind wir nach München geflogen und haben eine Lücke in Sebastian sehr vollem Kalender genutzt, um nicht nur über neue Geschäftsmodelle zu sprechen, sondern konkret alles Wissen im einer Stunde zu teilen, das jeder Mitarbeiter und vor allem auch jeder Geschäftsführer braucht, um nach dem 28. Mai nicht blöd dazustehen. Alles an Infos, die in eine Stunde gepasst haben, sind im Podcast und wir haben noch ein paar Links von Sebastian bekommen, die wir in den Kommentaren teilen.

    Viel Spaß bei der Folge 43 SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com und alle Buchtipps hier onthewaytonewwork.com/buecher mit Michael Trautmann und Christoph Magnussen

    Shownotes: Für uns bist du ein New Work-Anwalt. Du selbst sagst aber, dass du gar kein richtiger Anwalt bist. Insofern: Wer bist du und was machst du? (ab 00:55 Min.) Was ist die neue EU-Datenschutzgrundverordnung? (ab 02:30 Min.) Ihr habt aus einer Dienstleistung ein Produkt gemacht. Wie ist es dazu gekommen? (ab 03:40 Min.) Stichwort Remote Work und Home Office: Es gibt immer mehr Tools, wie Messenger, Clouds & Co. die dabei helfen ein flexibleres Arbeiten zu ermöglichen. Du hast dafür eine Aufteilung in vier Bereiche gemacht: Datenschutz, Datensicherheit, strategische Erwähnungen und emotionale Empfindlichkeiten. Erklär kurz, warum die Kategorisierung und worüber handeln die einzelnen Punkte? (ab 09:40 Min.) Selbst betreiben oder auslagern ist gerade ein ganz großes Thema. Wie blickst du aus Datenschutz-Sicht darauf und was verändert sich aufgrund der neuen Verordnung? (ab 13:40 Min.) Du sagtest die EU-Datenschutzverordnung hätte eine hohe wirtschaftspolitische Motivation. Was meinst du damit? (ab 18:40 Min.) Wo ist Regulierung sinnvoll und richtig und wo besteht die Gefahr, dass wir uns “kaputt regulieren”? (ab 24:10 Min.) Gib uns ein paar praktische Tipps: Was können Unternehmen tun, um der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung gerecht zu werden? (ab 27:45 Min.) Wie gesagt sind dadurch auch Messenger-Dienste wie Slack betroffen. Was müssen Unternehmen tun, um hier rechtlich abgesichert zu sein? (ab 45:40 Min.) Im Zuge dessen müssen auch Mitarbeiter geschult werden. Wie kann so eine Schulung zum Thema Datenschutz aussehen? (ab 48:15 Min.) Was sind Organisationstool mit denen du arbeitest? (ab 52:40 Min.) Und zu guter Letzt: Welche Bücher liest du so? (ab 53:50 Min.)

    ...mehr
  • 12.02.2018
    54 MB
    54:37
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #42 mit Cybersicherheits-Experte Sven Weizenegger

    "Wenn irgendwo auf der Welt ein Hack passiert, ..." dann ruft Christoph immer Sven Weizenegger an. Und das aus gutem Grund. Sven hat mit 15 Jahren angefangen, Computer zu hacken. Im zarten Alter von 20 Jahren wurde er der erste Hacker der Deutschen Telekom, das stand sogar in seinem Arbeitsvertrag. Nach 13 Jahren wechselte er für 2 Jahre als Senior Vice Präsident zu Kreditech und entwickelte dort die Sicherheitsstrategie des größten deutschen Finanztechnologie-Unternehmens. Zusammen mit Stefan Teske führt er heute als Unternehmer und CTO den Aufbau von Perseus, einem holistischen Anbieter im Bereich Cybersecurity für den Mittelstand.

    Wir haben uns mit Sven über Bitcoin unterhalten (“99% ist Schwarzgeld”) und über die große Bedeutung von Prevention aber auch von Forensik im Bereich Cybersecurity. Sven glaubt an die hohen Sicherheitsstandards von Google, Amazon und Co und ist ein Befürworter von Cloud Technologie. Wir konnten uns davon überzeugen, dass er nicht der typische “Cyber-Nerd” ist, sondern ein “New Worker”, der wie von Simon Sinek in seinem Buch “Leaders eat last” angeregt, "auch mal den Tisch aufräumt". Er braucht Kunst, Musik und Mode zur Inspiration und er mag Utopien. Vor der Zukunft hat er keine Angst sondern er versprüht eine starke Energie, die Zukunft mitzugestalten. Oder wie er es ausdrückt: “Die Hacker und die Guten haben dieselben Werkzeuge.” Viel Spaß bei der Folge 42 (Kenner wissen, dass diese Zahl auch in Hackerkreisen eine wichtige Rolle spielt.)

    und alle Buchtipps hier onthewaytonewwork.com/buecher

    Shownotes Was macht Sven Weizenegger? (ab 01:15 Min.) Kann man sagen, dass du heute eine Mischung aus Beratung und Versicherung machst? (ab 04:05 Min.) Wie bist du zu einem Hacker geworden? (ab 05:30 Min.) Was ist die Motivation eines Hackers? (ab 06:15 Min.) Warum ist das Thema Cybersecurity heute komplexer als früher? (ab 08:30 Min.) Ist Blockchain für Dich aktuell ein spannendes Thema? (ab 11:15 Min.) Erzähle uns was zu deiner aktuellen Firma. Warum kümmern sich Firmen immer erst um Cybersicherheit, wenn es zu spät ist? (ab 12:50 Min.) Hat der amerikanische Wahlkampf und die Diskussion und die mutmaßliche Beeinflussung durch andere Staaten deinen Job erleichtert? Schauen Firmen jetzt genauer hin? (ab 16:15 Min.) Wie sieht dein Unternehmen heute aus? Wieviele Cybersicherheits-Experten arbeiten bei dir? (ab 19:35 Min.) Aus welcher Motivation heraus stehst Du morgens auf? (ab 21:45 Min.) Wer beherrscht das Thema Cybersicherheit besonders gut? (ab 26:30 Min.) Warum ist das Thema in Deutschland anscheinend nicht so wichtig? (ab 31:00 Min.) Hat das Hacking, was im Kino zu sehen ist überhaupt etwas mit der Realität zu tun? (ab 33:50 Min.) Warum ist die Polizei in Deutschland überfordert mit dem Thema Cybersicherheit? (ab 36:10 Min.) Welche organisatorischen Tools nutzt Ihr und welche sind interessant für Euch? (ab 28:10 Min.) Wie und wann beginnt dein Tag? (ab 40:50 Min.) Nenne uns deine Must Reads (ab 43:20 Min.) Erzähl uns ein bisschen was zu eurem Produkt. Wann geht es genau los? (ab 46:00 Min.) Was würdest du einem 15jährigen mitgeben, der sich heute mit Technologie beschäftigt? (ab 49:35 Min.) Was glaubst du, wie wir in 30 Jahren leben? (ab 52:35 Min.)

    ...mehr
  • 05.02.2018
    43 MB
    42:49
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #41 mit Elke Menzel (Leiterin des Hoffman Seminars)

    "Ich fange mal bei mir selbst an."

    Unterbewusste Muster, nach denen wir handeln, ‘Blind-Spots’, zu viel Fokus auf andere, statt ‘an uns selbst’ zu arbeiten. Alles Dinge, die auf den ersten Blick vielleicht zu ‘New Work’ gehören. Wer allerdings eine Ebene tiefer gehen möchte, um Sinn und Selbstbestimmtheit in der eigenen Arbeit zu suchen, der kommt nicht umhin, bei sich selbst anzufangen und radikal offen gegenüber sich selbst zu sein.

    Als wir mit der Arbeit an dem Buch im letzten Sommer begonnen haben, “verschwand” Michael plötzlich für eine ganze Woche von der Bildfläche. Der Mann, der sonst auf jedem Kanal verfügbar ist, war plötzlich nicht mehr zu erreichen und auch nicht mehr auf Facebook zu sehen.  Abgesehen davon, dass ich ein wenig besorgt war, hat mich diese Offline-Woche sehr beeindruckt und neugierig gemacht.

    Gemeinsam mit der Trainerin Elke Menzel vom Hoffmann-Seminar, zwei weiteren Trainern und acht anderen Teilnehmern war Michael eine Woche lang an den wirklich tief sitzenden Themen dran. Michael und Elke haben daraus eine Spezialfolge für den #OnTheWayToNewWork Podcast gemacht, die wir als Live-Podcast aufgenommen haben und das Gespräch diese Woche teilen. Als jemand, der nicht bei dem Seminar dabei war, der aber einen neugierigen Blick auf die wirklich wichtigen und blockierenden Themen im Leben hat, war ich beeindruckt von der Offenheit, mit der die beiden ihre Erfahrungen geteilt haben.

    Bei der Vielfalt der zur Zeit angebotenen Selbstfindungskurse ist das Hoffmann Seminar (das es seit 60 Jahren gibt) eine Möglichkeit zur tieferen Sinnfindung.

    Viel Spaß bei einer Spezialfolge #OntheWaytoNewWork #Podcast41

    SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork

    SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com

    ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    und alle Buchtipps hier onthewaytonewwork.com/buecher

    Diese Woche mit Michael Trautmann

    Shownotes: Erzähl uns kurz, wie bist Du zu dem geworden was Du heute bist? Wie sieht Dein Werdegang aus? (ab 01:30 Min.) Was war Deine Motivation ein Hoffmann-Seminar zu besuchen? (ab 03:34 Min.) Ein Schritt zurück. Was ist der Hoffmann-Prozess eigentlich? (ab 04:30 Min.) Das Aufarbeiten der Beziehung zu seinen Eltern ist ein Grundstein der Seminare. Worum geht es dabei? (ab 05:35 Min.) Welche Motive gibt es um an einem Hoffmann-Seminar teilzunehmen? (ab 08:00 Min.) Die theoretische Grundlage des Hoffmann-Prozesses beruht auf einem besonderen Menschenbild. Wie sieht dieses aus? (ab 09:30 Min.) Du sprichst von Mustern. Was sind typische Muster und wie entstehen diese? (ab 10:20 Min.) Teil des Prozesses ist das Verlernen von Mustern. Warum ist dies so entscheidend? (ab 16:40 Min.) Wie alt sollte man sein um an einem Seminar teilzunehmen? (ab 20:00 Min.) Was sind typische Folgen des Besuchs eines Hoffmann-Seminars? (ab 22:10 Min.) Wir befinden uns im Zeitalter der Digitalisierung. Siehst Du eine Veränderung der Probleme der Menschen aufgrund der Digitalisierung? (ab 26.05 Min.) Während der Hoffmann-Prozess in Amerika als Standard für Persönlichkeitsentwicklung gilt, hat die Theorie in Deutschland einen schweren Stand aufgrund eines kritischen Stern-Artikels. Auf welchen wissenschaftlichen Belegen beruht die Theorie und wie kam es zu dem Verriss? (ab 27:05 Min.) Für welche Menschen sind die Seminare geeignet? (ab 31:45 Min.) Du bist Trainerin in den Seminaren. Wie anstrengend ist die Arbeit und wie wird man Trainer/in? (ab 33:45 Min.) Ihr entwickelt in den Seminaren persönliche Entwicklungspläne. Wie wichtig ist das Aufzeigen dieser Wege und was ist der "Schlüssel zum Glück"? (ab 36:25 Min.) Projektionen sind ein großes Thema in Euren Seminaren. Was ist damit genau gemeint? (ab 39:20 Min.) Gib uns einen Ausblick: Was sind Kernkompetenzen die wir in Zukunft benötigen? (ab 41:20 Min.)

    ...mehr
  • 29.01.2018
    72 MB
    01:03:43
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #40 mit Organisationsprofi Philipp Preuß

    “Wenn zwei Mistkäfer aufeinander treffen gewinnt der Stärkere. Treffen zwei Ameisen-Staaten aufeinander, dann gewinnt der besser organisierte Staat.”

    Evolutionäre Intelligenz ist ein Schatz den Ameisen für sich nutzen. Uns war das nicht bewusst, bis Philipp Preuß uns auf das Thema gebracht hat. Vielleicht etwas ungewöhnlich für den ‘On the Way to New Work’ Podcast - aber ehrlich gesagt nur auf den ersten Blick. Denn Ameisen formen die größten ‘Organisationen’ der Welt und verlassen sich dabei auf Kommunikationstools und -methoden, die sehr viel älter sind als die Menschheit.

    Philipp, der im wahren Leben Scrum Master ist und Unternehmen dabei hilft agiler zu werden, hat in seiner Masterarbeit die steile These aufgestellt, dass große Organisationen von Ameisen lernen sollten, um langfristig erfolgreich zu sein. Für uns hat sich in der Stunde mit ihm eine völlig neue Welt erschlossen und der Blick über den eigenen Tellerrand hinaus sehr gelohnt. Und das nicht nur in Hinblick auf Scrum (“Scrum ist wie ein richtig gutes Rezept mit einfachen Zutaten. Es ist keine Wissenschaft.”) und Ameisen (“Sie scheitern sich nach vorne aber ob sie einen Purpose haben ist nicht klar. Warum auch?!”).

    OntheWaytoNewWork Podcast Folge 40 wie immer unter:

    SOUNDCLOUD soundcloud.onthewaytonewwork.com SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com und ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com und alle Buchtipps auf unserer Website onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen​ und Michael Trautmann

    Shownotes: Kurz zur Einordnung: wie bist Du zum Thema Schwarmintelligenz gekommen und welche Rolle spielen Ameisen dabei? (ab 01:15 Min.) Was machst Du heute und “im wahren Leben”? (ab 03:35 Min.) Zurück zu den Ameisen: Was können wir von Ameisen lernen? (ab 04:45 Min.) Wie bist du auf das Thema gestoßen? (ab 07:20 Min.) “Einen Konzern mit 600.000 Mitarbeitern kann man nicht zentral führen”, sagte der Niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil - Was ist deine Meinung dazu? (ab 14:15 Min.) Welche Prinzipien kann man für Unternehmen aus der Ameisen-Forschung ableiten? (ab 16:50 Min.) Gibt es schon Organisationen oder Unternehmen, die versuchen, Erkenntnisse aus der Ameisen-Forschung umzusetzen? (ab 25:50 Min.) Wie passt die Verteilung von Kompetenzen und das Ausnutzen individueller Intelligenzen einzelner Mitarbeiter mit der Organisationsform der Ameisen zusammen? (ab 39:30 Min.) Ein bisschen Philosophie - Hat ein Ameisenvolk Ziele und Strategien? (ab 49:00 Min.) Hast Du dir den Job als Scrum-Master nach Abschluss deiner Arbeit über die Ameisen gezielt ausgesucht, um das Erlernte anzuwenden? (ab 52:10 Min.) Wo finden die Zuhörer gute Beispiele, um deine Erkenntnisse selbst zu testen? (ab 54:50 Min.) Zur Erklärung: Was ist agiles Arbeiten und wie funktioniert Scrum? (ab 56:20 Min.)

    ...mehr
  • 22.01.2018
    51 MB
    51:34
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #39 mit Gerd Schulze Weischer von FranklinCovey

    “Ich bin der Gestalter meines Lebens.”

    OnTheWayToNewWork #Podcast39

    Gerd Schulze Weischer hat seinen Bachelor in Kommunikation an der Universität Twente gemacht. Nach einem Praktikum bei einer Werbeagentur, bei der seine Aufgabe ein Projekt zur Verbesserung der Zusammenarbeit in einer Abteilung lag, entstand der Wunsch, seinen Master im Bereich Arbeits- und Organisationspsychologie zu machen.

    Mit dem Werk von Stephen R. Covey kam er in seinem ersten Job bei “Border Concepts” in Berührung. Nachdem er das weltweit berühmte Buch “The Seven Habits of Highly Effective People” gelesen und auch “gehört” hatte, bewarb er sich mit Erfolg bei FranklinCovey wo er seit über 5 Jahren als Performance Coach arbeitet. FranklinCovey berät Unternehmen und coacht Menschen in 150 Ländern.

    Gerd hat die Prinzipen von Covey verinnerlicht und erklärt sie anschaulich und verständlich, auch für diejenigen unter unseren Hörern, die nicht zu den über 35 Millionen Käufern von Coveys Meisterwerk zählen. Für Christoph und mich ist diese Folge eine Herzensangelegenheit, da die “7 Wege”, wie Coveys Werk nicht ganz korrekt in Deutschland heißen, zu den Büchern zählen, die uns beide geprägt haben.

    OntheWaytoNewWork #Podcast39 wie immer unter:

    SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com und ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com und alle Buchtipps hier books.onthewaytonewwork.com

    Shownotes Wie bist du zu dem gekommen, was du heute machst? (Ab 00:55 Min.) Wie bist du auf FranklinCovey gekommen? (Ab 04:00 Min.) Erzähl noch ein bisschen was über eure Organisation (Ab 06:10 Min.) Ist Eure Firma als Partnerschaft organisiert? (Ab 08:20 Min.) Was sind für dich „Die 7 Wege zu Effektivität“? (Ab 11:10 Min.) Erzähl uns ein bisschen über die Dinge, die um diese Kernidee noch so geschehen bei Euch? (Ab 40:10 Min.) Erzähl über „Den 8. Weg“ (Ab 41:40 Min.) Was hat dieses Thema mit dir gemacht in den letzten Jahren? (Ab 43:25 Min.) Deine 5 Must Reads? (Ab 47:00 Min.)

    ...mehr
  • 15.01.2018
    48 MB
    47:59
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #38 mit Bernhard Sack von tel-inform

    “Suchen ist die neue Ordnung.”

    Bernhard Sack ist Familienunternehmer, passionierter Segler, definitiv eine rheinische Frohnatur und treibende Kraft hinter der Unternehmensentwicklung bei tel-inform.

    Im Gespräch berichtet er nicht nur über seine Stationen im OTTO-Konzern und bei eVentures sondern vor allem auch über seine Art an neue Themen zu gehen und diese für sich aber auch für die Mitarbeiter zu erschließen. Die Kundenservice Branche hat sich in den letzten Jahren massiv gedreht und Bernhard weiß, dass Chatbots, Voice Assistants, Cloud und AI neben guten Kundenbeziehungen und zufriedenen Mitarbeitern für die nächsten Jahre entscheidend sind. “Voice Assistant ist das Smartphone der Zukunft.” tel-inform wurde 1996 durch Bernhards Vater Heinz gegründet und beschäftigt heute 300 Mitarbeiter im Büro- und Telefonservice.

    OntheWaytoNewWork Podcast Folge 36 unter:

    SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com und ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com und alle Buchtipps hier books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen​ und Michael Trautmann​

    Shownotes: Wer ist Bernhard Sack und was macht tel-inform? (ab 01:15 Min.) Woher hast du die Ruhe genommen, das Unternehmen umzubauen und Stück für Stück zu digitalisieren? (ab 04:35 Min.) Wie hast du im Unternehmen selber angefangen? (ab 06:55 Min.) Wie ist dein Vater mit den Veränderungen, die du im Unternehmen umgesetzt hast, klargekommen? (ab 08:25 Min.) Was lebt Ihr Euren Mitarbeitern vor? (ab 10:45 Min.) Wie wichtig sind klare Vorgaben bei Euch? (ab 15:40 Min.) Was sind bei Euch gerade große Baustellen? (ab 16:45 Min.) Hältst du dich auf dem Laufenden was Tools angeht? (ab 18:45 Min.) Ausblick “in fünf Jahren”: Wie wichtig wird das Thema Voice für Euch? (ab 21:25 Min.) Wo holst du für Dich dein Leadership-Wissen her? (ab 23:45 Min.) Wie setzt du das Gelesene und Gelernte später im Unternehmen um? (ab 23:35 Min.) Wie sieht die Meeting-Kultur bei Euch aus? (ab 27:00 Min.) Inwiefern ist das Thema Email für dich (noch) relevant? (ab 28:55 Min.) Was machst du als Ausgleich an stressigen Tagen? (ab 31:15 Min.) Arbeitet Ihr remote? (ab 32:50 Min.) Wie schafft Ihr eine positive Arbeitsatmosphäre für Eure Mitarbeiter? (ab 34:25 Min.) Wie triffst du Entscheidungen für ein Investment in dein Unternehmen? (ab 37:35 Min.) Welche Fehler kannst du aufgrund deiner Erfahrungen in Zukunft vermeiden? (ab 38:40 Min.) Was würdest du einem 15jährigen heute zum Thema Digitalisierung raten? (ab 40:20 Min.) Was sind deine Top Buchempfehlungen? (ab 42:40 Min.)

    In dieser Folge ist die finnwaa GmbH unser Sponsor: Als unabhängige Spezialagentur für Search & Social Media Advertising konzipiert, realisiert und etabliert Finnwaa maßgeschneiderte Lösungen in den Bereichen Suchmaschinen Advertising, Social Media Advertising, Mobile Advertising und Web-Controlling. Das Angebot für unsere Podcast-Hörer: eine unverbindliche Google AdWords Analyse. Meldet Euch bei den Kollegen unter www.finnwaa.de

    ...mehr
  • 08.01.2018
    58 MB
    58:21
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #37 mit Entrepreneur Benjamin Rohé

    “Es gibt gute Gründe, dass Berlin niemals das nächste Silicon Valley wird.”

    Benjamin Rohé ist Unternehmer, Mitbegründer einer Aktiengesellschaft und diverser Technologie-Start-Ups. Er arbeitet seit 20 Jahren in der der Tech- und digital-Branch und gründete seine erste Firma im Alter von 17 Jahren. Seit Januar 2015 ist er der Geschäftsführer des German Tech Entrepreneurship Center - http://gtec.berlin - welches er gemeinsam mit der European School of Management and Technology, Noerr LLP, RWE, Henkel und zwei Unternehmer-Stiftungen gründete.

    Wir haben Benjamin, der nicht viel von Schule und Büchern hält in seinem Büro in Berlin getroffen und Dank seiner glasklaren Meinung einen sehr frischen Start in die neue Woche gehabt.

    Shownotes: Wer ist Benni Rohé und was macht er? (ab 01:15 Min.) Was hast Du vor deinem Business-Angel-Leben gemacht? (ab 02:35 Min.) Was ist das Business Model der Zukunft und wie siehst Du es? (ab 04:35 Min.) Machst Du alle deine Projekte zusammen mit einer großen Cooperation? (ab 07:15 Min.) Aus welchem Grund bist Du nicht ins Silicon Valley gegangen? (ab 09:20 Min.) Was ist heutzutage an Börsengängen anders als früher? (ab 10:10 Min.) Wie siehst du das digitale Deutschland in Zukunft? (ab 14:20 Min.) Was meinst du mit dem „Berlin State of Mind“? (ab 20:50 Min.) Wie arbeitet ihr? Warum sitzt ihr in einem Coworking-Space? (ab 25:20 Min.) Was ist dein Blick auf die deutsche Industrie? (ab 33:05 Min.) Glaubst du, dass es für ein Hardware-Unternehmen einfacher ist Software-Prozesse zu implementieren oder andersrum? (ab 35:35 Min.) Benjamin Rohé zum Thema „intelligente Küchenmaschinen“? (ab 38:20 Min.) Woran liegt es, dass es den Eindruck macht, dass Du nie Stress hast? (ab 40:00 Min.) Wieviel Zeit investierst du in Tool-Setups? (ab 44:20 Min.) Wo holst Du dir Kraft? (ab 45:35 Min.) Was treibt Dich an? (ab 47:15 Min.) Was gibst du einem 15jährigen mit? (ab 49:00 Min.) Welche Felder würdest Du als 15jähriger heute beobachten? (ab 52:00 Min.) Welche 5 Bücher inspirieren Dich? (ab 53:20 Min.) Worüber schreibst Du in Social Media? (ab 56:20 Min.)

    ...mehr
  • 01.01.2018
    60 MB
    01:00:56
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #36 mit Verena Pausder von Fox & Sheep

    “Für Kinder brauchst Du Regeln wie im Straßenverkehr, wenn es um digitale Mediennutzung geht. - Wir betreten die ‘digitale Welt’ bewusst. Für Kinder ist es nur eine andere Art zu spielen.”

    Vor gut einem Jahr haben wir bereits mit der Unternehmerin und Mutter Verena Pausder über die digitale Zukunft unserer Kinder gesprochen. Schon damals hat das Video für viel Diskussion gesorgt und vor allem eins gezeigt: jeder hat eine Meinung zu dem Thema - und meist eine sehr starke.

    Diesmal hat uns Verena, die gerade in Elternzeit ist, zu sich nach Hause eingeladen und und mit uns darüber gesprochen, was wir in Deutschland tun können und müssen, um “Bildung wieder als kostbaren Rohstoff zu begreifen” und von den hinteren Rängen aufzuholen (“Im europäischen Ausland sind wir Drittletzter”).

    Verena hat neben ihrem Unternehmen Fox & Sheep den gemeinnützigen Verein der Digitalwerkstätten gestartet und lebt mit ihrem Mann und den gemeinsamen Kindern in Berlin. Unser erster Podcast im Wohnzimmer hat uns große Freude bereitet. In diesem Sinne: Einen guten Start ins Neue Jahr und lasst uns das Thema hier gesittet diskutieren.

    Shownotes: Wer ist und was macht Verena Pausder? (ab 02:00 Min.) Wenn dein Kind zu dir sagt “Ich möchte jetzt drei Stunden programmieren” - darf es dann so lange vor dem Laptop sitzen? (ab 07:20 Min.) Was hast du gemacht, bevor du Unternehmerin geworden bist? (ab 08:20 Min.) Was wird das Thema Voice für Dich mit sich bringen? (ab 11:20 Min.) Inwiefern verändern Kinder ihr Verhalten durch den Umgang mit Alexa und Co.? (ab 14:25 Min.) Was können wir uns in Deutschland von anderen abschauen? (ab 19:10 Min.) Wie wird das Thema “digitale Bildung” im Silicon Valley gesehen? (ab 21:30 Min.) Gibt es Länder, die internationale Vorbilder sind, was das Thema “digitale Schule” angeht? (ab 25:10 Min.) Welchen Weg würdest du einschlagen, wenn du ein 15-jähriges Kind wärst? (ab 27:10 Min.) Wäre ein “Digitalministerium” eine Lösung? (ab 29:40 Min.) Verena Pausder über ihre “Digitalwerkstätten” (ab 31:30 Min.) Was kosten die “Digitalwerkstätten”? (ab 34:20 Min.) Was sind deine persönlichen Treiber? (ab 35:30 Min.) Wie hältst du deine Motivation, wenn es mal nicht so gut läuft? (ab 37:45 Min.) Hast dir jemand Idealismus vorgelebt? (ab 40:40 Min.) Wie transportierst du deine persönlichen Erfahrungen in die Unternehmenskultur? (ab 45:15 Min.) Waren die Unternehmenswerte für deinen Investor sofort nachvollziehbar? (ab 47:00 Min.) Welchen Stellenwert hat das Thema Social Media für Dich in Bezug auf Bildung? (ab 48:50 Min.) Wo nimmst du deine Ruhe her? Was ist dein Ausgleich? (ab 53:00 Min.) Was sind deine Top 5 Must Reads? (ab 55:10 Min.)

    Alle Bücher der Podcast-Gäste findet Ihr wie immer unter: books.onthewaytonewwork.com

    ...mehr
  • 25.12.2017
    59 MB
    59:31
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #35 X-Mas-Special mit Speaker und Podcaster Frank Eilers

    Weihnachten hin, Weihnachten her. Heute sind auch Menschen auf dem Weg zur Arbeit und dewegen fällt die Folge 35 selbstverständlich nicht aus. Ein kleines Weihnachtsspecial mit unserem Speaker und Podcast Kollegen Frank Eilers. Der Standup Comedian der Unternehmensberater werden wollte, aber Dank einem Mönch, den er auf einer Weltreise getroffen hat noch die Kurve gekriegt. Seinen Humor setzt er in seinen Vorträgen dazu ein, damit Menschen sich auf Phasen der Veränderung einstellen. Gar nicht so verkehrt in Zeiten der gefühlt ‘täglichen Digitalen Transformation’. Veränderung ist für ihn wie ein Muskeltraining. Es passiert eben nicht von alleine und Muskelkater bleibt nicht aus.

    In diesem Sinne ein frohes Fest und wir hören uns ausgeschlafen und mit frischen Ideen am 1.1.18 - ein passendes Datum für einen Montagmorgen Podcast ;-)

    OntheWaytoNewWork Podcast Folge 35. Wie immer unter:

    SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com und ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

    und alle Buchtipps hier books.onthewaytonewwork.com mit Christoph Magnussen​ und Michael Trautmann​

    Shownotes: Wer bist du und was machst du? (Ab 02:10 Min.) Bei welchem Thema hat Lachen geholfen, um die Leute aufzulockern? (Ab 07:00 Min.) Woher holst du dein Wissen? (Ab 08:30 Min.) Gibt es Personen, die dich Inspirieren? (Ab 10:20 Min.) Wovor haben deine Zuhörer Angst? (Ab 13:10 Min.) Welche Themen musst du erklären/übersetzen? (Ab 15:00 Min.) Würdest du sagen Storytelling hilft bei der Glaubwürdigkeit? (Ab 17:50 Min.) Erzähl uns eine deiner Stories (Ab 20:00 Min.) Wie kann man Kritiker auflockern? Und gab es Situationen bei deinen Auftritten, wo keiner gelacht hat? (Ab 25:00 Min.) Provozierst du eher mit Fragen oder gibst du eher Tips? (Ab 28:20 Min.) Wie bereitest du dich vor? (Ab 30:15 Min.) Was sind die Themen, die in nächster Zeit auf uns zukommen? (Ab 33:20 Min.) Was sind Bereiche, wovor Firmen und Arbeiter durch die Entwicklung von AI Angst haben? (Ab 38:10 Min.) Wie löst du diese Ängste bei den Menschen? (Ab 41:40 Min.) Hast du über diese Zeit deine eigene Art zu arbeiten, verändert? (Ab 45:30 Min.) Was würdest du 12 bis 19-jährigen Zuhören mit auf den Weg geben? (Ab 50:30 Min.) Gibt es wichtige Bücher für dich? (Ab 52:00 Min.)

    ...mehr
  • 18.12.2017
    35 MB
    35:16
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #34 mit Martin Geier (Director of Sales bei Microsoft)

    “Wir müssen uns von einer wissenden hin zu einer lernende Organisation entwickeln.”

    Digitale Transformation betrifft derzeit jedes Unternehmen. Und selbst Microsoft, das Unternehmen das viele der neuen Tools entwickelt bleibt dabei keine Ausnahme. E-.Mail, Excel, Word und PowerPoint haben unser Arbeitsleben über Jahrzehnte geprägt. Mit der Cloud erleben wir aktuell aber einen der größten Umbrüche seit den Anfängen des Internets. Wenn wir von “End of 90ies IT” sprechen, heißt das für Microsoft in vielen Fällen sich selbst neu zu erfinden und die alten Tools in die Cloud zu bringen. Eine extrem spannende Phase und da Microsoft schon lange viele ‘New Work’ Ansätze in der Arbeitsweise verfolgt, gibt es viel daraus für andere Unternehmen abzuschauen. Wer also mehr darüber erfahren will in welche Richtung die neuen Tools unsere neue Arbeitsweise lenken werden, der sollte sich die ‘On the Way to New Work’ Folge 34 mit Martin Geier dem Director of Sales bei Microsoft anhören. Der ehemalige AWS Deutschlandchef (Amazon’s Web Services ist neben Microsoft Azure und der Google Cloud ist immer noch die weltweit größte  Cloud Infrastruktur) kennt den Markt wie kein anderer und gibt uns seine Sicht der Dinge. Wir haben es versucht möglichst nicht zu technisch zu werden zu lassen, denn dieser Umbruch findet nicht in der IT statt. Er betrifft jeden Mitarbeiter und nimmt alle bis hin zum CEO in die Pflicht sich auf neue Tools und Arbeitsweisen einzulassen.

    Shownotes: Was ist genau deine Aufgabe bei Microsoft? (Ab 01:45 Min.) Wieviele Mitarbeiter seid ihr in Deutschland? (Ab 02:35 Min.) Was motiviert dich im Bereich Cloud Computing zu arbeiten? (Ab 04:10 Min) Was sind die Gründe dass sich manche immer noch so schwer tun mit dem Wandel, z.B. Puma? (Ab 09:00 Min.) Wie kommt ihr und eure Kunden zusammen? (Ab 14:00 Min.) Wieviele Emails bekommt man trotzdem noch und wie wird sich das weiterhin verändern? (Ab 19:00 Min.) Wie baut ihr eure Produkte wie Outlook oder Teams in die Geschäftswelt ein? (Ab 22:20 Min.) Gibt es bestimmte Regeln die gut funktionieren und schon länger im New Work Style sind? (Ab 25:20 Min.) Ihr sagt ihr seid eine lernende Organisation, wie gestaltet sich das im Alltag? (Ab 27:40 Min.) Du glaubst Email wird nicht so schnell verschwinden? (Ab 30:10 Min.) 5 Must reads? (Ab 32:20 Min.)

    ...mehr
  • 11.12.2017
    72 MB
    01:13:10
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #33 mit Hans-Christian Schwingen (Markenchef der Telekom)

    Hört auf, Euch zu vergleichen!”

    Hans-Christian Schwingen ist Markenchef bei der Deutschen Telekom. Der “CMO of the Year” aus dem Jahr 2016 hat seine Karriere in der Werbung begonnen. Nach dem Start bei einer Tochteragentur von Grey war er zunächst Berater und später auch Geschäftsführer bei der ehemaligen Hamburger Werbeagentur Springer & Jacoby. Nach sehr erfolgreichen Jahren als weltweiter Leiter Marketing Kommunikation bei AUDI stieg er vor 10 Jahren bei der Deutschen Telekom ein.

    In unserem bisher längsten Podcast (Achtung: Christoph mußte abbrechen, es geht aber weiter!) haben wir mit Hans-Christian viele interessante Themen besprochen. Wer sich zum Beispiel dafür interessiert, was er bei AUDI falsch gemacht hat, was seine Empfehlungen für den erfolgreichen Start in einem neuen Job sind, was es mit den Cossriver-Meetings bei der Deutschen Telekom auf sich hatte, warum Hans-Christian nicht nur “Open Space” sondern auch direkt neben seiner PA sitzt, der ist in dieser Folge richtig. Wie immer gibt es tolle Buchtipps und interessante Einblicke in das Leben unseres Gastes.

    Shownotes: Wie bist du zu dem gekommen, was du heute machst? (ab 1:45 Min.) Wie lief die Zusammenarbeit mit Michael Trautmann? (ab 5:00 Min.) Was treibt dich morgens an? (ab 7:20 Min.) Inwieweit war dir klar, dass der Claim „Erleben was verbindet“ großes Potenzial hat? (ab 12:30 Min.) Inwiefern spielt der Claim auch beim Recruiting eine Rolle? (ab 15:30 Min.) Wie holt ihr die Leute richtig ab? (ab 17:10 Min.) Die zehn wichtigsten Regeln, im Job richtig anzukommen (ab 17:40 Min.) Insights der Werbebranche – über Audi, Telekom und die Tiefe der Botschaft (ab 22:00 Min.) Wie unterscheiden sich die verschiedenen Unternehmenskulturen? (ab 28:40 Min.) Welche Tools nutzt ihr? (ab 32:30 Min.) Wie wichtig ist dir Transparenz? (ab 34:45 Min.) Wie sieht deine typische Woche aus? (ab 37:20 Min.) Welche Kommunikationskanäle nutzt ihr? (ab 41:50 Min.) Was sind deine wichtigsten Informationsquellen? (ab 46:00 Min.) Welche Trends werden uns in Zukunft am meisten verändern? (ab 48:30 Min.) Was gibst du jungen Leuten mit? (ab 50:50 Min.) Was ist dein Rezept dafür, dich zu 100 Prozent zu commiten? (ab 57:00 Min.) Wie holst du dir ehrliches Feedback? (ab 1:04:30 Min.) Bücher, die dich auf deinem Weg begleitet haben (ab 1:05:50 Min.)

    ...mehr
  • 04.12.2017
    42 MB
    41:38
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #32 mit Hanno Renner von Personio

    “Ich habe keine 20 Arbeitsjahre hinter mir, also musste ich meine Führungserfahrung irgendwo anders sammeln.” Hanno Renner ist leidenschaftlicher Segler und hat sein Unternehmen Personio aus dem Studium mit 3 anderen Kommilitonen gegründet. Das Ziel des Teams war es nicht nur eine coole Arbeitsumgebung zu schaffen, sondern vor allem “einen Bereich durch Digitalisierung zu verbessern, der bisher noch zu stiefmütterlich behandelt wurde.” Wir haben Hanno bereits in der Anfangszeit zu Personio getroffen, als er mit der Idee angetreten ist ‘New Work’ in die Personalabteilung, HR Prozesse, Recruiting und alles was dazugehört zu bringen. Nur 18 Monate später hat Personio 63 Mitarbeiter und wächst mit rasantem Tempo weiter. Die ‘Coolness’ hat das Unternehmen beibehalten; interessant war für uns aber die Veränderung in der Arbeitsweise des Gründerteams: Wie werden die nie enden wollenden Aufgaben organisiert? Wie wird Transparenz als Führungsinstrument eingesetzt, um agiler zu arbeiten? Und wie wird in der immer noch sehr intensiven Aufbauphase für den richtigen Ausgleich gesorgt? Darüber sprechen wir in der #OntheWaytoNewWork Podcast Folge 32.

    Shownotes: Dein Unternehmen hat mit HR zu tun. Was macht ihr genau? (Ab 02:20 Min.) Was war deine Motivation, das Unternehmen zu gründen? (Ab 03:20 Min.) Woher kommst du und was hast du vorher gemacht? (Ab 05:25 Min.) Wie groß war euer Team am Anfang? (Ab 08:00 Min.) Wie groß seid ihr heute? (Ab 08:40 Min.) Wie war die Anfangsphase? (Ab 09:50 Min.) Inwiefern hat sich Sales verändert? (Ab 11:30 Min.) Wie bildet ihr eure Leute aus? (Ab 12:40 Min.) Wie viel bist du selber noch in Sales-Prozesse eingebunden? (Ab 13:45 Min.) Gibt es Dinge aus deiner Segelerfahrung, die dir beim Aufbau deines Unternehmens geholfen haben? (Ab 15:20 Min.) Gibt es noch andere Parallelen zum Segeln? (Ab 19:00 Min.) Schaffst du es noch regelmäßig segeln zu gehen? (Ab 20:20 Min.) Wie regelst du die Informationsflut, um deinen Tag so zu gestalten, wie du möchtest? (Ab 22:30 Min.) Hast du eine Regel, wie viele Punkte von deiner To Do Liste Du pro Tag schaffen musst? 25:20 Min.) Wie gut bist du mit Mails? (Ab 26:20 Min.) Beantwortest du alles? (Ab 27:00 Min.) Arbeitest du hauptsächlich vom Smartphone oder noch viel mit dem Laptop? (Ab 29:00 Min.) Was denkst du wie HR sich in nächster Zeit verändert? (Ab 30:00 Min.) Wohin geht es im technologischen Bereich der HR? (Ab 31:20 Min.) Denkst du, dass in der Zukunft ein Algorithmus entscheidet, wer eingestellt wird? (Ab 32:30 Min.) Was würdest du Schülern und Studenten empfehlen? (Ab 35:10 Min.) Woher nimmst du deine Inspiration? (Ab 37:20 Min.) Was sind Fragen, die du auf jeden Fall los werden willst, um Input zu bekommen? (Ab 39:00 Min.) 5 Must Reads (Ab 40:10 Min.)

    ...mehr
  • 27.11.2017
    43 MB
    45:31
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #31 mit Schokoladen-Unternehmer Robert Rausch

    Ein Schokoladen-Unternehmer, der mit einer Zahnärztin verlobt ist und zwei Kakaofrüchte auf den Arm tätowiert hat... besser hätten wir es nicht casten können! :-)

    Robert Rausch ist erst 30 Jahre alt und hat die Transformation seines Familienunternehmens fest im Griff - allerdings nicht ohne die nötige Selbstreflexion und die Unterstützung durch sein Team. Sein Vater war einer der ersten Süßwarenproduzenten in Deutschland, der die Herkunftsländer auf die Schokoladenverpackung gedruckt und Robert derjenige, der die digitalen Vertriebskanäle etabliert hat.

    Warum er als junger Unternehmer bereits dreimal auf dem Jakobsweg unterwegs war und lieber “am statt im Unternehmen arbeitet” teilt er sehr offen mit uns in unserer ‘On the Way to New Work’ Podcast Folge 31.

    und alle Buchtipps hier books.onthewaytonewwork.com

    Seit wann bist du im Geschäft dabei? (Ab 01:05 Min.) Von wo seid ihr gekommen und wo wollt ihr hin? (Ab 01:55 Min.) Wie kommt es, dass die ganze Handelsstruktur zerfallen ist? Und wie habt ihr darauf reagiert? (Ab 05:05 Min.) Wie war die (schrittweise) Übergabe von deinem Vater auf dich? (Ab 10:45 Min.) Was habt ihr intern probiert um Dinge zu verändern? (Ab 15:15 Min.) Hast du Teams umstrukturiert? (Ab 17:00 Min.) Wie stellst du das Thema Transparenz her? (Ab 21:00 Min.) Woher kommt der Kakao den ihr verarbeitet? (Ab 21:40 Min.) Ist es in allen Bereichen in eurem Unternehmen so dass ihr Dinge ausprobiert? (Ab 28:50 Min.) Wo ziehst du deine Inspiration her? (Ab 31:00 Min.) Was für Werte oder Eigenschaften hat deine Mutter dir mitgegeben? (Ab 34:00 Min) Wie hast du dein Geschäftsteam organisiert? (Ab 35:40 Min.) Wie gehst du mit Kritik um? (Ab 39.30 Min.) 5 Must Reads? (Ab 41:40 Min.) Gibt es Menschen bei denen du dir was abguckst? (Ab 43:00 Min.)

    ...mehr
  • 20.11.2017
    51 MB
    51:03
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #30 mit Mathias Döpfner (CEO von Axel Springer)

    Mathias Döpfner ist einer der bedeutendsten Medien-Manager des Landes und hat bereits 2003 mit der Digitalisierung der Axel Springer Gruppe begonnen. Damals hieß die Strategie: “1. Internet, 2. Internet, 3. Internet”. An über 50% Umsatz durch digitale Medien hat damals fast niemand ausser ihm selbst wirklich geglaubt. Im ‘On the Way to New Work’ Podcast der Hamburger Unternehmer Michael Trautmann (thjnk ag, upsolut Sports) und Christoph Magnussen (Blackboat), in welchem es um die Möglichkeiten neuer Tools und Methoden, aber auch um Sinn und die Zukunft der Arbeit geht, gibt Döpfner Einblicke in seine Strategie für die Zukunft, denn digital ist das Medien-Unternehmen bereits seit langem. Mobile only, künstliche Intelligenz und eine zukunftsfähige Arbeitskultur, die mit Veränderungen völlig selbstverständlich umgeht sind drei der Faktoren, die er für entscheidend hält. Seinen Laptop lässt Döpfner bereits komplett weg. Stattdessen führt er sein Unternehmen komplett von seinem Smartphone aus und schreibt auch jeden Artikel damit. Wo früher ein riesiges Vorstandsbüro für ihn war, ist heute eine offene Fläche mit Sofas und kleinen Tischen, an denen Döpfner genauso wie seine Vorstandskollegen arbeitet. Für ihn, der 15 Minuten Meetings favorisiert, ein Zeit-, Transparenz und Effizienzgewinn dadurch, dass die separat angesetzten Termine durch spontane, kurze Begegnungen ersetzt wurden. In dem sehr persönlichen einstündigen Gespräch lässt Döpfner durchklingen, dass er trotz aller Begeisterung für New Work, moderne Tools und viele gute Ideen für die Zukunft der Arbeit, vor allem durch Kunst und Natur seinen Ausgleich findet: “Alles Schöne macht mich ruhig.” Auch für den Umgang mit den Folgen der Digitalen Transformation hat er bereits Ideen. Da die Politik sich bisher schwer getan hat, mit der technischen Entwicklung im Feld der künstlichen Intelligenz fachlich mitzuhalten plädiert er für die Einrichtung eines Ministeriums, welches sich sowohl mit den Gesellschafts- als auch den Wirtschaftspolitischen Herausforderungen der Digitalwirtschaft beschäftigt und diese in der Tiefe versteht. Dabei geht es auch darum, auf fachlicher Augenhöhe mit den Googles und Facebooks unserer Welt zu diskutieren und unserer Gesellschaft als gestaltender Ansprechpartner für dieses Zukunftsfeld zur Verfügung zu stehen.

    Nach 15 Jahren an der Unternehmensspitze verkörpert Döpfner mehr “New Work” als viele Startup Unternehmer. Wie er sein Team auf ständige Veränderung eingestellt hat, warum er nie fertig ist und was eine Reise mit 80 seiner Führungskräfte in ein 40-Zimmer Motel in San Francisco mit diesem Prozess zu tun hat, gibt es im “On the Way to New Work Podcast”.

    Shownotes: Wie sind Sie zu Ihrem Job gekommen und was haben Sie vorher gemacht? (Ab 01:15 Min.) Gab es einen bestimmten Punkt an dem sie gemerkt haben, dass sich die Dinge alle verändern werden? (Ab 03:30 Min.) Wie wurde auf Ihre Idee des Digital Publishers reagiert? (Ab 05:30 Min.) Wo gucken sie hin, um Inspiration zu bekommen? (Ab 13:00 Min.) Was sind die drei wichtigsten Worte für Fortschritt heutzutage? (Ab 15:00 Min.) Was steckt bei Axel Springer hinter der Idee Campus? (Ab 21:30 Min.) Welche Tools nutzt ihr intern für die Kommunikation (Ab 25:20 Min.) Wieviel Mitarbeiter habt ihr aktuell? (Ab 29:00 Min.) Wie kriegt ihr es hin, dass Umstellungen im ganzen Unternehmen gelingen? (Ab 30:00 Min.) Welche Chancen haben wir hier in Deutschland gegen Konzerne wie Google oder Amazon anzukommen? (Ab 32:30 Min.) Welche drei Dinge würden Sie jemandem mit auf den Weg geben? (Ab 36:00 Min.) Was glauben Sie, was Machine Learning mit der Art wie wir heute arbeiten in der Zukunft macht? (Ab 38:00 Min.) Was muss die Politik in Deutschland ändern, dass Innovation voran kommt und reguliert wird? (Ab 42:00 Min.) Wie organisieren Sie sich selbst? (Ab 45:45 Min.) Wie gleichen Sie sich aus? (Ab 48:00 Min.) Ihre 5 Must Reads? (Ab 49:00 Min.)

    ...mehr
  • 13.11.2017
    50 MB
    50:58
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #29 mit Nick Sohnemann von FUTURE CANDY

    „Ich glaube an Erfinder und das persönliche Gespräch.“

    Nick Sohnemann ist Hamburger, er hat in London „Media Studies“ an der University of Westminster studiert und dort unter anderem bei Capitol Radio und Channel Four gearbeitet. Zurück in Hamburg war er im ersten MBA Jahrgang der Hamburg Media School. Im Anschluss hat er für die OMD eine Innovationsabteilung aufgebaut und dann Trendone mitaufgebaut. Heute ist er CEO der Innovationsagentur Futurecandy, die er vor einigen Jahren gegründet hat.

    Wir haben unser Gespräch auf einer Silicon Valley Reise in Palo Alto geführt. Wir haben uns unter anderem über die aktuellen Megathemen Artificial Intelligence, AR, VR und Robotics unterhalten und was diese für ein Veränderungspotential für die Arbeit mit sich bringen. Außerdem haben wir über die Besonderheiten des Silicon Valley und auch über die Entstehungsgeschichte unterhalten und warum es eben nicht reicht mit ein bisschen Geld und ein paar Co-Working Spaces irgendwo auf der Welt ein XX Valley nachzubauen.

    Shownotes: Wo kommst du her und wie bist du zu Future Candy gekommen und was macht ihr dort? (Ab 01:20 Min.) Was war dein beruflicher Weg? (Ab 07:20 Min.) Wie bist du auf die Idee Future Candy gekommen und ist das Unternehmer-Gen in deiner Familie?(Ab 11:00 Min.) Wie ist eure Organisationsform, so dass ihr der Industrie immer voraus seid? (Ab 15:30 Min.) Sind die Partner international?(Ab 16:30 Min.) Wie funktioniert euer Tech-Abo? (Ab 17:00 Min.) Wie funktionieren die Reisen die ihr anbietet? (Ab 19:00 Min.) Was siehst du für Trends?(Ab 20:30 Min.) Was ist die Story vom Silicon Valley? (Ab 22:50 Min.) Was siehst du für Entwicklungen in der Arbeit was AI, Virtual Reality, Augmented Reality anbetrifft? (Ab 25:40 Min.) Welche Tools nutzt du in deiner Firma? (Ab 32:20 Min.) Wie nutzt du CM Tools? (Ab 36:00 Min.) Hat Slack bei euch Emails abgelöst? (Ab 38:20 Min.) Wie organisierst du dich persönlich? (Ab 39:25 Min.) Wie lenkst du dich ab? (Ab 42:30 Min.) Deine wichtigsten 5 Bücher? (Ab 44:20 Min.) Warum sind persönliche Gespräche für dich so wichtig? (Ab 45:30 Min.) Hast du einen definierten Sinn im Leben? (Ab 48:00 Min.)

    ...mehr
  • 05.11.2017
    50 MB
    50:40
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #28 mit Johann Jungwirth aka JJ (CDO von Volkswagen)

    Wir haben JJ in Wolfsburg getroffen und mit ihm nicht nur über selbstfahrende Autos gesprochen, sondern auch über Tools, die er in Zukunft für moderne Zusammenarbeit für unersetzlich hält, wie er seinen sehr vollen Tag im Griff behält und wie er New Work bei einem der größten Unternehmen der Welt verankert.

    Shownotes #28 mit Johann Jungwirth

    Shownotes: Du bist jetzt verantwortlich für die digitale Transformation von VW, was ist das für eine Aufgabe? (Ab 01:30 Min.) Was treibt dich an? (Ab 02:30 Min.) Werden Kinder von heute einen Führerschein brauchen? (Ab 05:00 Min.) Wo siehst du die unterschiede zwischen dem Silicon Valley und Deutschland im Umgang mit disruptiven Themen (Ab 06:00 Min.) Wie gehst du vor in deinem Arbeitstag? (Ab 11:30 Min.) Was wird in der Zukunft wichtiger werden, Hardware oder software? (Ab 17:30 Min.) Woher kommt das große Interesse daran welches Tool zur Kommunikation benutzt wird? (Ab 19:30 Min.) Warum tun sich Leute so schwer damit neue Tools zu installieren? (Ab 23:00 Min.) Was ist dein Wunsch für interne Kommunikation bei euch? (Ab 26:20 Min.) Wie hat sich die Zeit bei Apple von der Zeit jetzt bei VW unterschieden? (Ab 31:00 Min.) Hast du Themen von Apple übernommen, vor allem was Meetings angeht? (Ab 36:20 Min.) Was sind 3 Dinge die Jugendlich von heute beachten sollten was AI (Artificial Intelligence) betrifft? (Ab 39:00 Min.) Was war für dich der Weg deinen Sinn herauszufinden? (Ab 41:40 Min.) Wo holst du dein Wissen und deine Inspiration her (Ab 46:20 min.)

    ...mehr
  • 30.10.2017
    47 MB
    46:56
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #27 mit Produzent Mousse T. (LIVE vom Reeperbahnfestival)

    Mousse T. ist Musikproduzent. Als DJ hat er Songs von und für Weltstars wie Michael Jackson, Quincy Jones, Gloria Estefan, die Backstreet Boys und Simply Red ge-remixt. Mit “Horny” und “Sex Bomb” (für Tom Jones) hat er weltweit erfolgreiche Hits produziert. Auf dem Expogelände in Hannover betreibt er sein eigenes Plattenlabel Peppermint Jam. Ich hatte die Gelegenheit, ihn anlässlich des Reeperbahn Musikfestivals in Hamburg vor Publikum zu interviewen. Auch wenn das Gespräch nicht als Podcast geplant war, haben wir danach entschieden, dass wir es im Rahmen von #OnTheWayToNewWork veröffentlichen wollen. Mousse T. hat mir darüber gesprochen, wie er zur Musik gekommen ist, womit er sein erstes Geld als Musiker verdient hat und wie sich die DJ Szene verändert hat. Er nimmt Stellung zum Thema Marke und Musik und dazu, wie sich die Geschäftsmodelle geändert haben. Er berichtet auch darüber, wie sich das Arbeiten in den letzten 30 Jahren in der Musikbranche geändert hat. Wie immer direkt über Spotify, iTunes oder Soundcloud.

    Shownotes: Wie bist du zu Musik gekommen? (Ab 01:00 Min.) Wer waren die Musiker, die dich am meisten beeinflusst haben? (Ab 02:30 Min.) Wann hast du das erste Mal Geld mit Musik verdient? (Ab 04:00 Min.) Wann kam die Vision mit Musik Geld zu verdienen? (Ab 05:00 Min.) Wie hat sich die Szene entwickelt? (Ab 06:30 Min.) Ist David Guetta derjenige, der die Szene verändert hat? (Ab 08:00 Min.) Glaubst du, dass das Phänomen DJ vorübergehend ist? (Ab 09:00 Min.) Wann hast du dich zum ersten Mal als Marke gesehen? (Ab 10:20 Min.) Wie siehst du dich selber als Marke? (Ab 12:00 Min.) Wie siehst du die Kooperation von Künstlern mit bestimmten Marke? (Ab 15:25 Min.) Gibts für dich einen Zeitpunkt ab wann Künstler sich mit einer Marke zusammen tun können? (Ab 17:00 Min.) Was kennst du für gute Beispiele von Kooperationen zwischen Künstlern und Marken? (Ab 19:20 Min.) Wie siehst du es wenn Marken Publisher werden? (Ab 20:20 Min.) Was siehst du für jüngere Künstler die es schnell geschafft haben eine Marke zu werden? (Ab 22:00 Min.) Wie erklärst du die Aufstiege von Ed Sheeran und Adele? 23:40 Wie siehst du die neuen Faktoren YouTube und Casting Shows? 24:50 Wie siehst du die Entwicklung in der Musik um Revenue zu erzielen? (Ab 26:00 Min.) Was würdest du beim Thema Industrie-Kooperation einem Jungen Künstler raten? (Ab 27:00 Min.) Wie hat sich das Arbeiten für dich in den letzten 30 Jahren verändert? (Ab 28:50 Min.) Glaubst du, dass AI in der Musik eine Rolle spielen wird? (Ab 31:30 Min.) Wie beurteilst du Plattformen wie SoundCloud? (Ab 33:10 Min.) Hat sich die Art, mit anderen Künstlern zu arbeiten, geändert? (Ab 23:40 Min.) Wie sehr siehst du Musiker in der Verantwortung sich politisch zu beteiligen? (Ab 36:30 Min.) Wie hast du es geschafft so bodenständig zu bleiben? (Ab 38:40 Min.) Warum bist du in Hannover geblieben? (Ab 40:00 Min.) Was hat Vorrang: Bewegtbild oder Musik? (Ab 41:00 Min.)

    ...mehr
  • 23.10.2017
    53 MB
    53:16
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #26 mit Maren & Matthias Wagener von Vast Forward

    Maren & Matthias Wagener von Vast Forward

    Shownotes: Wie und wo lebt ihr? (Ab 01:00 Min.) Was ist Segeln für euch und wie kamt ihr auf die Idee, ein Boot zu eurem Zuhause zu machen? (Ab 01:45 Min.) Gibt es auf dem Boot auch Phasen, die weniger entspannt sind? (Ab 05:20 Min.) Habt ihr Regeln, wann ihr wo sein müsst oder wollt? (Ab 07:30 Min.) Womit beschäftigt ihr euch inhaltlich, wenn ihr vom Schiff aus arbeitet? (Ab 09:20 Min.) Bereitet ihr eure neuen Mitarbeiter darauf vor, dass ihr vom Boot aus arbeitet? (Ab 11:30 Min.) Wie haltet ihr es aus, 24 Stunden zusammen an Bord zu sein, dort zu leben und zu arbeiten? (Ab 15:20 Min.) Habt ihr Tipps für Leute die auch auf dem Boot leben und arbeiten wollen? (Ab 18:50 Min.) Habt ihr zentrale Tools, die euch bei der Führung des Unternehmens helfen? (Ab 22:00 Min.) Wieviel Mitarbeiter habt ihr? (Ab 23:00 Min.) Wie löst ihr Konflikte im Team? (Ab 25:30 Min.) Arbeitet ihr nur wenn ihr im Hafen seid oder auch auf dem Wasser? (Ab 28:30 Min.) Wie macht ihr Akquise? (Ab 30:45 Min.) Wo holt ihr eure Ideen her? (Ab 32:20 Min.) Warum haltet ihr „Decoupling“ für einen guten Weg? (Ab 35:30 Min.) Gibt es Neid? (Ab 38:30 Min.) Habt ihr das Bedürfnisse in eurer Ehe, jeweils Zeit für euch alleine zu haben? (Ab 41:40 Min.) Habt ihr noch weitere Fernreisen auf dem Boot vor? (Ab 43:30 Min.) Ist remote auf dem Boot zu arbeiten für euch effektiver als das Arbeiten aus dem Büro? (Ab 44:30 Min.) Was sind eure 5 Must Reads? (Ab 46:45 Min.)

    ...mehr
  • 16.10.2017
    43 MB
    43:16
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #25 mit YouTube-Influencer Charles Bahr

    Charles von tubeconnect führt seine eigene 12 köpfige Influencer Agentur fast ausschließlich am Nachmittag. Das liegt nicht daran, dass er lange schläft, sondern an die allgemeine Schulpflicht gebunden ist. Er ist mit erst mit 15 Jahren unser jüngster Gast im #OntheWaytoNewWork Podcast und hat uns mit der spannenden Balance zwischen Schule, Freunden und Agentur einige spannende Perspektiven dafür gegeben, wie Arbeit neu gedacht und gemacht werden kann.  Wie kann ich unter 18 unternehmerisch Tätig werden? Welchen Einfluss hat die sehr knappe Arbeitszeit? Welche Apps nutzt die Generation Z, um sich zu organisieren? Und wie blicken die heute unter 18 jährigen auf die ‚Zukunft der Arbeit‘

    und die Buchtipps hier: books.onthewaytonewwork.com

    mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann produced by OMR Shownotes: Was macht Charles Bahr? (Ab 00:40 Min.) Wie kommt es, dass du mit 15 eine Agentur führst? (Ab 01:10 Min.) Wieviel Leute seid ihr im Team? (Ab 02:15 Min.) Wie hast du die Unternehmensgründung organisiert? (Ab 03:20 Min.) Wie hast du gemerkt, dass du YouTube Videos machen willst? (Ab 04:20 Min.) Wo hast du Wissenslücken und merkst, Schule brauchst du noch? (Ab 05:30 Min.) Wie trefft ihr Entscheidungen im Team? (Ab 06:20 Min.) Wie hast du die Geschäftsführerin gefunden? (Ab 06:50 Min.) Hast du unternehmerische Vorbilder? (Ab 07:30 Min.) Wie schnell kommen und gehen neue Apps? (Ab 09:00 Min.) Wie schätzt du Snapchat ein? (Ab 10:20 Min.) Wie schätzt du die Zukunft das Marketings auf YouTube ein? (Ab 12:05 Min) Wie seid ihr altersmäßig aufgestellt? (Ab 14:50 Min.) Wie macht ihr Kundenakquise? (Ab 15:15 Min.) Wie organisierst du dich mit Schule und Arbeit? (Ab 16:50 Min) Habt ihr ein festes Büro oder arbeitet ihr remote? (Ab 21:00 Min.) Wie stellst du sicher dass du am Markt immer dabei bleibst? (Ab 22:30 Min.) Wie bildest du dich weiter? (Ab 23:35 Min.) Glaubst du, dass du mit deiner Zielgruppe alterst und dadurch deine Generation an Bandbreite gewinnt? (Ab 26:40 Min.) Welches Lernen ist wichtiger - Schule oder Arbeit? (Ab 27:30 Min.) Wie sieht deine Generation die Entwicklung von neuen Technologien? (Ab 30:00 Min.) Für wie wichtig hältst du Virtual Reality? (Ab 31:20 Min.) Arbeitest du mehr am Handy oder am Laptop? (Ab 33:50 Min.) Was ist dein Hauptmedium zum Senden von Nachrichten? (Ab 34:45 Min.) Wie war es für dich auf der Dmexco zu sprechen? (Ab 36:00 Min.) Was hat dir besser gefallen - das OMR Festival oder Dmexco (Ab 38:30 Min.) Welche Youtube-Konferenzen hast du im Blick? (Ab 40:10 Min.) Wie gleichst du dich aus? (Ab 42:00 Min.)

    ...mehr
  • 09.10.2017
    60 MB
    01:00:50
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #24 mit Katharina Lilienthal (Managing Director bei LINDAL)

    Gleich zwei Premieren diese Woche: unser erster Podcast, der im Auto aufgenommen wurde - live vom Hamburger Flughafen. Und auch der erste, in dem wir uns nicht getraut haben nach Tools zu fragen.

    Für unseren Gast, die Unternehmerin und junge Mutter Katharina Lilienthal, stehen vor allem die Menschen im Mittelpunkt - und das ist in ihrem Fall sehr ernst gemeint.

    Als Geschäftsführende Gesellschafterin der LINDAL Group (wer heute im Bad ein Deo benutzt hat, der hatte heute bereits mit einem ihrer Produkte zu tun) führt sie mit ihrem Team ein 1.500 Personen starkes Unternehmen an 13 Standorten und hat sich neben ihren Kindern und ihrer gemeinsamen Arbeit mit ihrem Ehemann (der ebenfalls im Familienunternehmen arbeitet) vor allem ihrer großen Leidenschaft der Psychologie gewidmet. In ihrer Ausbildung zur tiefenpsychologischen Psychotherapeutin arbeitet sie neben allen anderen Aufgaben derzeit mit Suchtpatienten und hat uns sehr tiefe Einblicke in ihr Leben zwischen sehr viel Verantwortung, der Arbeit aus Leidenschaft und dem ständigen Wechsel zwischen Familie, Beruf und Zeit für sich selbst gegeben.

    Wir haben wieder einmal viel mitgenommen und gelernt und gemerkt dass New Work vor allem mit der Einstellung zum Leben zu tun hat. Oder wie Katharina es für sich gesagt hat: "Man weiß schlichtweg nicht wie sich die Dinge entwickeln. Ich glaube man muss aufhören ständig zu antizipieren und sich mehr auf das hier und jetzt zu konzentrieren."

    Shownotes: Gib uns ein kleines Bild von dem was du machst? (Ab 00:50 Min.) Du machst eine Ausbildung zu Psychotherapeutin. Was gehört dazu? (Ab 02:55 Min.) Produziert ihr alles in Deutschland mit eurem Unternehmen? (Ab 03:45 Min.) Baut ihr Maschinen nur für euren eigenen Gebrauch? (Ab 04:50 Min.) Wie habt ihr euer Führungsteam aufgebaut? (Ab 06:25 Min.) Woher kam der Impuls, weniger operativ im Unternehmen zu sein? (Ab 11:40 Min.) Was fasziniert dich an deiner Passion der Psychologie? (Ab 14:30 Min.) Funktioniert das Gesundheitssystem in diesem Bereich? (Ab 20:50 Min.) Wo fängt die Sucht an? Ab 23:00 Min.) Wie verbindest du deine verschiedenen Welten? (Ab 24:55 Min.) Wie häufig kommt es vor, dass du noch selbst zu Kunden gehst für das Unternehmen? (Ab 27:00 Min.) Was hilft dir, Dinge zu priorisieren und Entscheidungen zu treffen? (Ab 29:00 Min.) Kannst du dein Wissen über Sucht auch im Unternehmen einbringen? (Ab 33:10 Min.) Gibts es Werte, die du mit ins Unternehmen tragen möchtest? (Ab 40:00 Min.) Was sind Werte, die man zu euch ins Unternehmen mitbringen muss? (Ab 41:20 Min.) Wie verbreitest du diese Werte im Unternehmen? (Ab 46:50 Min.) Was wird sich in Zukunft für deine Kinder ändern? (Ab 51:30 Min.) Was sind deine 5 Must Reads? (ab 56:30 Min.)

    ...mehr
  • 02.10.2017
    47 MB
    47:29
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #23 mit Simon Heeger von 2weiMusic

    “Bei der Arbeit in den großen Studios in Hollywood habe ich gelernt, warum die so penibel auf alle Details achten. Und ich meine Details, wie: Sind alle 10 Bleistifte wieder angespitzt, sind die Regler alle wieder auf der richtigen Position, ist alles bis in die kleinste Ecke sauber usw. Das ist eben das Zeichen dafür, dass man sich und seine Arbeit im Griff hat und man auch mit einem Superstar alleine im Raum gelassen werden kann. Ohne die Disziplin wird das nichts!”

    Wir haben diese Woche Simon Heeger, den Gründer von zweimusic bei uns im Podcast gehabt. Wer die Trailer von Blockbustern wie z.B. Fluch der Karibik gesehen hat, der hat die Arbeit von Simon und seinem Mitgründer Christian gehört. Wir waren überrascht, wieviel ‘New Work’ mit der Disziplin zu tun hat, die es für Kreativarbeit braucht und was man aus den vielen kleinen Details für die eigene Arbeit mitnehmen kann. Die Jungs arbeiten mit ihrem Team von Hamburg und L.A. aus und haben aus ihrer Zeit bei Hans Zimmer und der extrem intensiven Arbeit mit den großen Studios und den Stars unserer Zeit sehr viel für die Organisation ihres eigenen Teams mitgenommen.

    Alle Bücher der Podcast-Gäste findet Ihr unter: books.onthewaytonewwork.com

    Shownotes: Wie bist du zu dem gekommen, was du heute machst? (ab 00:45 Min.) Wann wird die Musik für den Film komponiert? (ab 03:30 Min.) Wie sieht euer Geschäft im Bereich Werbefilm aus, wie läuft eine typische Produktion? (ab 05:20 Min.) Wie schaffst du es das Gleichgewicht zwischen Komponieren und Projektmanagement beizubehalten? (ab 07:33 Min.) Wie läuft der Kreativprozess bei dir ab? (ab 08:50 Min.) Wie wichtig ist Schlaf für den Kreativprozess? (ab 10:50 Min.) Wie bist du auf das Thema „Neues Arbeiten“ gekommen? (ab 11:45 Min.) Orientierst du dich an großen Musikern und daran wie sie arbeiten? (ab 12:50 Min.) Was würdest du jungen Leuten mitgeben? (ab 15:50 Min.) Habt ihr Dinge mitgenommen aus der Zusammenarbeit mit Hans Zimmer? (ab 17:40 Min.) Ihr habt in LA ein Büro aufgemacht, Warum dort? (ab 21:00 Min.) Wie wichtig ist es mit den Studios professionell zu arbeiten? (ab 23:50 Min) Wie organisiert ihr euch in eurer Kommunikation? (ab 27:40 Min.) Wie gibst du die wichtigen Feinheiten an neue Mitarbeiter weiter? (ab 29:40 Min.) Was macht ihr beide um Kraft zu tanken? (ab 33:40 Min.) Wie oft geht ihr von hier weg und arbeitet remote? (ab 35:15 Min) Wie wichtig ist für dich der physischer Arbeitsplatz? (ab 36:30 Min.) Wie kam es dazu dass du neben deinem Job noch als Keyboarder bei De fofftig Penns spielst und wie schaffst du das? (ab 38:25 Min.) Was hast du noch für Träume und Pläne in deinem Leben? (ab 41:40 Min.) Was sind deine 5 Must Read Bücher? (ab 41:30 Min.) Welche Musik inspiriert dich? (ab 45:00 Min.)

    ...mehr
  • 25.09.2017
    41 MB
    41:31
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #22 mit Entrepreneur Warren Rustand

    It’s very hard to describe this week's podcast guest in just a few words: Warren Rustand is an outstanding entrepreneur, he is a former advisor to the President of the United States, he served as CEO or Chairman of 17 companies and on the Board of Directors for 50 organizations. But more important he is a remarkable human being and shares his experiences to do good and help others to become better servant leaders.

    During the last months I had the chance to experience him for several days during workshops at EO and truly transform how I lead but more important how I am and act as person. Warren is 74, married, has 7 children and 19 grandchildren and never ever seems to be on the run or stressed by anything. He gave me his undivided attention during a retreat in Bavaria to share as much as possible with you guys starting from organizing his workday and his 15 minute meeting rule that all presidents until Obama used as well as his morning routines and his vision for the future of organization.

    Alle Bücher der Podcast-Gäste findet Ihr unter: books.onthewaytonewwork.com

    Shownotes: What drives you, Warren Rustand? (ab 01:30 Min.) What changed during your work for the President? (ab 03:10 Min.) How did you transfer your learnings for yourself? (ab 04:20 Min.) What did you learn from the President about paying attention to people? (ab 06:15 Min.) What size is your business? (ab 08:45 Min.) How do you focus on so many people so that everyone feels appreciated? (ab 09:10 Min.) How did you find your personal purpose? (ab 09:50 Min.) What would you recommend people to do in order to find their personal purpose? (ab 11:25 Min.) How do you start your day? What kind of daily routines do you have? (ab 12:35 Min.) Routines: What do you recommend your employees? (ab 14:55 Min.) Where do you find time to think or relax? (ab 15:50 Min.) What is your opinion on how work changed? (ab 17:10 Min.) What kind of skills should people have an eye on? (ab 19:50 Min.) You invest a lot of time in your community. Why are you passionate about that? (ab 22:55 Min.) Who is the person in your life that influenced you the most? (ab 26:45 Min.) What are your 5 must read books? (ab 27:50 Min.) Do you see any young entrepreneurs out there that we should look at? (ab 32:30 Min.) What do you think of Elon Musks Vision? (ab 35:40 Min.) How did you start your Top 100 list? (ab 38:30 Min.)

    ...mehr
  • 18.09.2017
    60 MB
    57:33
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #21 mit Hockey-Olympiasieger Moritz Fürste

    In dieser Woche spricht Michael Trautmann mit dem Hockey-Olympiasieger Moritz Fürste. Beide sind alte Bekannte und haben in diesem Jahr zusammen einiges auf die Beine gestellt. Auch Moritz verfolgt natürlich einen durchdachten und intensiven Ansatz zu seinem 'Way to New Work'.

    Alle Bücher der Podcast-Gäste findet Ihr unter: books.onthewaytonewwork.com

    Unser Werbepartner in dieser Folge ist Jimdo. Mit dem Code NEWWORK gibt es 20% auf das erste Jahr JimdoPro oder JimdoBusiness! Link: www.jimdo.de/newwork

    Shownotes: Was hast du bisher in deinem Leben gemacht? (ab 02:00 Min.) Wie hast du das Studium und den Leistungssport für dich organisiert? (ab 07:20 Min.) Gibt es eine Struktur, die du durch den Sport gelernt und mit in deinen heutigen Alltag genommen hast? (ab 11:00 Min.) Was machst du vor dem Schlafengehen? (ab 12:20 Min.) Kommst du mit wenig Schlaf aus? (ab 13:45 Min.) Was hilft es dir, vor deiner jetzigen Karriere professioneller Sportler gewesen zu sein? (ab 14:20 Min.) Wie schaffst du es, dich so gut selbst einschätzen zu können? (ab 18:35 Min.) Wie geht Feedback im Sport? (ab 22:25 Min.) Ist ein gutes Feedback-Management Vorrausetzung für eine Karriere im Sport? (ab 26:15 Min.) Was bringst du mit aus dem Sport zum Thema Visionen? (ab 31:00 Min.) Thema Zeitmanagement: Was sind deine Tricks und Tools? (ab 37:00 Min.) Wie gehst du mit Erfolg und Misserfolg um? (ab 39:50 Min.) Wie entsteht im Sport und im Job ein Matchplan? (ab 43:15 Min.) Bringt es was, Dinge im Team zu ändern, um größeren Erfolg im Sport zu erzielen? Und funktioniert das auch im Job? (ab 46:55 Min.) Was hast du bei deinen Spielen in Indien mitgenommen? (ab 49:45 Min.) Was sind deine wichtigsten Organisationstools? (ab 53:00 Min.) Welche Bücher beeindrucken dich? (ab 55:00 Min.)

    ...mehr
  • 11.09.2017
    52 MB
    49:09
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #20 mit Alexander Graf von 'Spryker'

    Es braucht eine “Koalition der Willigen” und manchmal muss man auch mit dem “Dampfhammer” draufhauen, wenn es um Umsetzungsgeschwindigkeit bei ‘Digitaler Transformation’ geht!

    Wir haben nichts anderes als klare Worte von unserem Gesprächspartner erwartet, denn dafür ist Alexander Graf der kassenzone und Spryker Gründer bekannt.

    Er war einer der ersten im e-Commerce Team von Otto und hat miterlebt, wie der Konzern es geschafft hat, in diesem Bereich aufzuholen. Aber Alexander hat uns im Gespräch auch klar aufgezeigt, warum diese Strategie heute nicht mehr funktioniert und die derzeitige Situation eine viel höhere Geschwindigkeit von Unternehmen und Teams abverlangt. Wer wissen will, wie man Outlook am besten mit Slack kombiniert und ein 70 Mann und Frau starkes, schnell-wachsendes, Berliner Technologie-Unternehmen von einem Bauernhof aus Norddeutschland aus managt, der sollte sich heute den Podcast anhören.

    Alle Bücher der Podcast-Gäste findet Ihr unter: books.onthewaytonewwork.com

    Unser Werbepartner in dieser Folge ist Jimdo. Mit dem Code NEWWORK gibt es 20% auf das erste Jahr JimdoPro oder JimdoBusiness! Link: www.jimdo.de/newwork

    Shownotes: Was macht Alexander Graf? (ab 02:15 Min.) Was ist dein Antrieb? (ab 05:45 Min.) Wie hast du dein Interesse zur Informatik entwickelt? (ab 07:50 Min.) Wie hast du die Entscheidung für OTTO getroffen? (ab 09:00 Min.) War Rainer Hillebrand eine Bezugsperson für dich? (ab 10:00 Min.) Welche Fähigkeiten und Skills werden benötigt, um richtig rekrutieren zu können? (ab 13:10 Min.) Denkst du, dass bestimmte Prozesse in Unternehmen aufgrund von fehlendem Pragmatismus nicht schnell genug umgesetzt werden können? (ab 15:50 Min.) Inwieweit seid Ihr bei Spryker auch als Consultants tätig? (ab 19:40 Min.) Prozesse erklären für eine „Koalition der Willigen“ – wie funktioniert das? (ab 24:00 Min.) Wie sieht ein typischer Alltag im Unternehmen aus? (ab 27:45 Min.) Gibt es selbst auferlegte Regeln, die deinen Tag bestimmen? Wie gehst du mit Emails um? (ab 31:50 Min.) Wie hältst du Stress von dir fern? (ab 35:00 Min.) Wie können dich neue Tools überzeugen? (ab 37:10 Min.) Wieso macht Slack für dich Sinn? Probierst du häufig neue Tools aus? (ab 37:30 Min.) Was gibst du deinen Kindern für die digitale Zukunft mit? (ab 41:50 Min.) Was sind deine Top 5 Bücher? (ab 44:10 Min.) Wieviel Zeit nimmst du dir zum Lesen und Lernen? (ab 48:00 Min.)

    ...mehr
  • 04.09.2017
    59 MB
    56:39
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #19 mit Stefan Richter von Freiheit.com

    "Und das war unser Pitch: Pass auf wir bauen die coolste Software der Welt, mit Leuten mit denen es richtig Bock macht zu arbeiten und jetzt kommt das krasse: wir kriegen auch noch Geld dafür!" (Stefan Richter, 1999)

    Freiheit.com ist noch im letzten Jahrtausend gegründet und hat die ersten "e-Commerce Sachen" überhaupt gebaut. Heute bauen die 100 Entwickler, Mathematiker und Physiker die digitale Zukunft und jeder von uns hat schon mit ihrer Software im Alltag zu tun gehabt. Allerdings klingt es weniger nach Arbeit, als vielmehr nach einem Abenteuer auf dem Weg in Richtung Zukunft der Arbeit. Wir haben wieder enorm viel gelernt, nicht nur dass wir bald intelligente Assistenten in allen Lebenslagen haben werden, sondern auch darüber, was man hier und jetzt tun kann, um nicht mehr nur hinterher zu laufen. Denn wer das tut, der hat den Anschluss bereits verloren.

    Alle Bücher aus diesem und den bisherigen Podcasts findet Ihr unter: books.onthewaytonewwork.com

    Shownotes: Ist deine Domain verkäuflich? (ab 00:45 Min.) Warum machst du Freiheit.com? (ab 02:40 Min.) Wie bist du zum Thema Software gekommen? (ab 04:00 Min.) Welche Produkte macht ihr? (ab 05:40 Min.) Warum habt ihr Physiker in der Firma? (ab 06:20 Min.) Warum bist du zum Programmieren bekommen? (ab 07:20 Min.) Wie bist du zu eurer Unternehmenskultur gekommen? (ab 11:30 Min.) Wie erkennst du das Leute zu Euch passen? (ab 14:30 Min.) Erfindet Ihr Euch oft neu? (ab 18:20 Min.) Wieviel Einfluss habt ihr auf eure Kunden? (ab 19:40 Min.) Was hat sich in der Führung der Firma innerhalb der letzten 20 Jahre geändert? (ab 23:10 Min.) Was begeistert dich am Google Jamboard? (ab 27:40 Min.) Was denkst du, was passiert, wenn Firmen zu langsam denken? (ab 32:10 Min.) Was würdest du einem 15-jährigen heute mit auf den Weg geben? (ab 33:50 Min.) Wie wird das Thema AI Firmen beeinflussen? (ab 35:40 Min.) Wie kommst du morgens in den Tag? (ab 38:05 Min.) Wie oft liest du Mails? (ab 42:00 Min.) Welche Tools nutzt ihr in der Firma? (ab 44:45 Min.) Wie bringst du deinen Leuten bei, dass sie nicht auf jede Nachricht antworten müssen? (ab 46:35 Min.) Wie hältst du dich mental fit? (ab 48:55 Min.) Was macht ihr zum Thema Video? (ab 49:50 Min.) Was sind deine Top 5 Bücher? (ab 50:30 Min.)

    ...mehr
  • 28.08.2017
    40 MB
    36:11
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #18 mit Remote-Profi Johannes Oberlin

    Johannes Oberlin hat sich in Folge #18 vom 'On the Way to New Work' Podcast mit MIchael Trautmann in New York getroffen und erzählt ihm wie er überhaupt dorthin gekommen ist und seine Sicht auf Remote Working.

    Shownotes: Wie bist du nach New York gekommen? (ab 00:45 Min.) Wie funktioniert die Green-Card Lotterie? (ab 03:20 Min.) Was umfasst genau die Green-Card? (ab 05:55 Min.) Warum machst du was du aktuell tust? (ab 08:10 Min.) Wann fängst du morgen an und arbeitest du von zu Hause aus? (10:00 Min.) Wie sieht dein Tagesablauf aus? (ab 11:30 Min.) Wie stimmt Ihr Euch für den Bundesliga-Job ab? (ab 13:15 Min.) Wie kommuniziert Ihr für das Golf-Thema? (ab 14:40 Min.) Welche Rolle spielen Meetings? Welche Tools nutzt Du sonst? (ab 17:15 Min.) Welche Quellen nutzt Du, um dir Wissen anzueignen? (ab (18:25 Min.) Hast Du feste Zeitfenster, in denen Du dich bewusst weiterbildest? (ab 19:50 Min.) Was werden in Zukunft die großen Herausforderungen in deinem Berufsfeld sein? (ab 20:25 Min.) Wie siehst Du das Thema Bots im internationalen Vergleich? (ab 22:05 Min.) Wie siehst Du die Entwicklung von Bewegtbild und Social Media? (ab 22:45 Min.) Welche Kanäle sind die wichtigsten für Dich? (ab 24:10 Min.) Welche Marken nutzen deiner Meinung nach Social Media vorbildlich? (ab 26:00 Min.) Welche Ligen in den USA sind Social Media Vorbilder? (ab 27:20 Min.) Was hat sich für dich in den USA persönlich verändern? Wie ist es als Deutscher in den USA zu leben? (ab 28:55 Min.) Was plant Ihr für die nächsten Jahre? (ab 32:15 Min.)

    ...mehr
  • 21.08.2017
    55 MB
    51:42
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #17 mit Journalist Felix Zeltner

    Felix Zeltner ist unternehmerischer Journalist. Sein berufliches Leben steht auf drei Säulen. Er schreibt, er berät Unternehmen und Verlage bei der Digitalisierung und er organisiert Events zum Thema „Neues Arbeiten“ (Inbox Awesome und Work Awesome). Seit 2012 lebt er zusammen mit seiner Frau, die für die DPA arbeitet, in New York, seit zweieinhalb Jahren sind die beiden Eltern einer Tochter. In den letzten 12 Monaten lebten die Zeltners jeweils für einen Monat in 12 unterschiedlichen Stadtteilen von New York. Auslöser war eine Mieterhöhung und die Erkenntnis, dass das Leben in New York mehr zu bieten hat als nur die "Stroller Mafia" in Brooklyn.

    Shownotes: Wie bist du nach New York gekommen? Wie fing alles an? (ab 0:30 Min.) Wie habt ihr die Stadt kennengelernt? Wo habt ihr gelebt und was habt ihr erlebt? (ab 4:10 Min.) Wie reagiert eure Tochter auf euren Lebensstil? (ab 9:20 Min.) Wo arbeitest du? (ab 11:30 Min.) Was habt ihr durch eure „Neighbourhood-Dinner“ gelernt? Sind bestimmte Muster bei den Bewohnern des selben Stadtteils zu erkennen? (ab 12:20 Min.) Arbeitet deine Frau von Zuhause aus? Oder hat sie einen festen Arbeitsplatz? Wie macht sie das? (ab 15:00 Min.) Wie sehen deine Projekte aus? Worum geht es da?(ab 17:05 Min.) Welche Learnings, die du in den letzten Jahren gesammelt hast, haben dein Leben und deine Art zu arbeiten, stark beeinflusst?(ab 24:30 Min.) Wie sieht dein Tag aus? Hast du bestimmte Rituale oder ähnliches?(ab 33:10 Min.) Hast du ein persönliches Mantra?(ab 35:58 Min.) Was wird AI aus dem Thema Arbeit machen?(ab 41:00 Min.) Was ist deine Zukunft der Arbeit? (ab 47:25 Min.) Hast du eine bestimmte Buchempfehlung der man unbedingt nachgehen sollte?(ab 48:52 Min.)

    ...mehr
  • 14.08.2017
    53 MB
    49:43
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #16 mit Christoph Magnussen

    So wie Christoph Magnussen letzte Woche Michael Trautmann interviewt hat, so ist es diese Woche andersrum. Christoph ist CEO von Blackboat und absoluter Cloud-Spezialist. In dieser Folge erfahrt Ihr alles über seinen 'Way to New Work'.

    Shownotes: Was treibt dich morgens aus dem Bett? (ab 1:20 Min.) Hast du einen bestimmten Morgen-Rhythmus, um in den Tag zu starten? (ab 02:45 Min.) Erzähl mal von deinem Weg zu dem Unternehmer, der du heute bist. (ab 06:15 Min.) Hast du was aus deinem Studium in St. Gallen mitgenommen? (ab 08:00 Min.) Bist du nach dem Studium direkt in die erste Gründung gegangen oder hast du auch mal als Angestellter gearbeitet? (ab 10:40 Min.) Diese Leidenschaft für Prozesse, Operations, Tools, die ist dir aber erst in deiner zweiten Gründung gekommen? (ab 13:45 Min.) Erzähl mal ein bisschen über die Projektstruktur, was die genauen Herausforderungen sind und wann Firmen zu euch kommen, um nach Hilfe zu fragen. (ab 16:50 Min.) Wann ist synchrone und wann ist asynchrone Kommunikation das richtige? (ab 19:10 Min.) Wie kommst du an neue Kunden? (ab 22:00 Min.) Warst du schon immer so neugierig und hast schon immer neue Sachen probiert wie jetzt? (ab 24:50 Min.) Deine Perspektive auf AI – welchen Einfluss wird AI in Zukunft in den nächsten 5 bis 10 Jahren auf die Art wie wir arbeiten haben? (ab 26:15 Min.) Ist AI bei deinen Kunden auch schon ein Thema? (ab 27:50 Min.) Siehst du ein Alters-Thema in deiner Beratung? Tut sich 50+ schwerer sich bei Tools umzustellen oder ist es eher ein Mentalitäts- als Alters-Thema? (ab 30:50 Min.) Was sind eigentlich deine Rezepte, deine Tools? Erklär mal dein Konzept „Fight & Focus Mode“. (ab 32:20 Min.) Welche Kommunikationstools nutzt ihr in der Firma? (ab 35:55 Min.) Was ist deine Rolle bei EO und warum hast du entschieden, zu EO zu gehen und was ist deine Entscheidung jedes Jahr aufs Neue bei EO zu bleiben? (ab 37:40 Min.) Was bedeutet Familie für dich und wie bringst du sie mit deinem schnellen, dynamischen Leben in Einklang? (ab 41:50 Min.) Was wirst du deinen Kindern mit auf den Weg geben? (ab 44:55 Min.) Deine Top 5 Bücher? (ab 46:30 Min.)

    ...mehr
  • 07.08.2017
    55 MB
    51:45
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #15 mit Michael Trautmann

    Richtig gelesen! In der mittlerweile 15. Folge des 'On the Way to New Work' Podcast stellt sich ein Euch gut bekannter Unternehmer aus Hamburg den Fragen von Christoph Magnussen: Michael Trautmann. Natürlich geht es wie immer um die Frage nach seinem 'Way to New Work', als auch um die Idee dieses Projekts und des Podcasts.

    Shownotes: Wieso dachtest du sofort, dass der Podcast eine super Idee ist? (ab 1:10 Min) Was war für dich der wichtigste Punkt für dich, um etwas zu ändern? (ab 3:45 Min) Wie schaffst du es bei großem Druck produktiver zu werden? (ab 07:30 Min) Welche Learnings hast für deine Gründung mitgenommen? (ab 11:45 Min) Würdest du nochmal in dem Alter gründen? Und wenn, würdest du wieder eine Agentur gründen? (ab 16:00 Min) Was gibst du deinen Kindern mit auf den Weg? (ab 17:30 Min) Wie hast du dein Team während des thjnk-Verkaufs geführt? (ab 22:15 Min) Wie siehst du die Rolle eines Gründers? (ab 24:00 Min) Wie gehst du mit Kritik an deinem ‚Way to New Work’ um? (ab 27:30 Min) Wie startest du jeden Tag positiv? (ab 30:30 Min) Wie hart challengst du dich selber, um beim Thema Technologie am Ball zu bleiben? (ab 37:45 Min) Wie nutzt du deine Erkenntnisse und Learnings aus dem Bereich Technologie, um sie in die Firma zu tragen? (ab 41:30 Min) Vorbild Elon Musk: Was machst du jeden Tag als erstes? (ab 43:45 Min) Michael Trautmanns Top5 Bücher (ab 46:10 Min) Gibt es ein Thema, das du unbedingt noch besprechen möchtest? (ab 49:00 Min)

    ...mehr
  • 31.07.2017
    49 MB
    45:57
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #14 mit Christian Häfner von 'Fastbill'

    Folge 14 von 'On the Way to New Work' - diese Woche mit Christian Häfner von 'Fastbill'. Er erzählt Michael Trautmann und Christoph Magnussen von seinem 'Way to New Work'.

    Shownotes: Wo bist du jetzt hergekommen? (ab 00:55 Min.) Kannst du einmal zu deinen Hintergründen erzählen? (ab 01:10 Min.) Du lebst nicht vor Ort am Office – lebt dein Geschäftspartner das identische Leben oder wohnt der dichter am Office? (ab 02:55 Min.) Wie lange lebst du deinen Remote-Lifestyle schon? (ab 03:45 Min.) Wie hat dein Partner darauf reagiert, als du ihm eröffnet hast, dass du gar nicht mehr ins Office kommen möchtest? (ab 05:00 Min.) Wie bringt ihr neuen Mitarbeitern euer Arbeitskonzept bei, wenn sie das noch nicht so kennen? (ab 06:20 Min.) Was sind denn so Sachen, von denen du zuerst überzeugt warst, sie aber dann doch nicht funktioniert haben? (ab 07:16 Min.) Hat grundsätzlich jeder eurer Mitarbeiter das Recht remote zu arbeiten? (ab 09:05 Min.) Ist es Teil eurer Employer Brand in der Ansprache von neuen Leuten, dass ihr das remote Leben vorschlagt? (ab 09:45 Min.) Wie teilst du dir mit deinem Partner das Unternehmertum auf? (ab 10:45 Min.) Gerade bei kreativen Prozessen sagen ja viele Leute, dass man vor Ort sein muss – wie habt ihr das gelöst? (ab 12:25 Min.) Wie kann man sich Remote Leadership vorstellen? (ab 15:35 Min.) Habt ihr Meeting-Regeln? (ab 17:30 Min.) Gibt es bei dir noch eine Morgenroutine? (ab 19:45 Min.) Wie sieht dein idealer Tag aus? (ab 21:40 Min.) Wie kriegt man so einen Remote-Lifestyle zu Hause mit Frau und Familie hin? (ab 23:10 Min.) Du bist ein sehr ruhiger Typ – bist du das auch im Management-Alltag und warst du das auch immer schon? (ab 24:40 Min.) Was ist die beste Möglichkeit, die Blockade im Kopf, um remote arbeiten zu könne, zu lösen? (ab 26:15 Min.) Wann war bei dir das erste Mal dieser Impuls zum Gründen da? (ab 28:15 Min.) Hattest du schon mal Momente, in denen du dachtest „jetzt wird meine Firma, die mir die Freiheit bietet, zu einer Falle“? (ab 31:00 Min.) Hast du deine Lebensweise in deiner Familie vorgelebt bekommen? (ab 32:40 Min.) Gab es andere Vorbilder außerhalb der Familie oder kam bei dir der Drang nach deiner jetzigen Lebensweise intrinsisch von selbst? (ab 34:05 Min.) Wo holst du dir Inspiration her? (ab 36:55 Min.) Was waren die besten Orte? (ab 39:40 Min.) Was sind deine Top 5 Bücher? (ab 41:05 Min.)

    ...mehr
  • 24.07.2017
    50 MB
    46:57
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628

    #13 mit Oliver Burkhard 'thyssenkrupp'-Vorstand

    Neue Folge, neues Setting. In der 13. Episode des 'On the Way to New Work'-Podcast trifft Michael Trautmann auf 'thyssenkrupp'-Vorstandsmitglied Oliver Burkhard - und das in Bangkok. Ein intensives Gespräch über den 'Way to New Work' eines DAX-Vorstands.

    Shownotes: Wie bist du zu dem gekommen, was du heute machst? (Ab 0:56 Min.) Thyssenkrupp hat 155.000 Mitarbeiter in 100 Ländern. Stimmt das? (Ab 2:25 Min.) Wie funktioniert ihr als Unternehmen? (Ab 2:40 Min.) Wie spielen die fünf Geschäftsbereiche zusammen? (Ab 3:32 Min.) Seit wann entwickelt ihr euch zu einem nahbaren Vorstand? (Ab 4:40 Min.) Kannst du erklären, wie eure schlanke Aufstellung des Vorstands funktioniert? (Ab 6:22 Min.) Kannst du den Satz „Treat them like Rockstars“ erläutern? (Ab 7:43 Min.) Was sind die speziellen Merkmale der Kultur von Thyssenkrupp? (Ab 8:50 Min.) Welche Rolle spielt Mitbestimmung? (Ab 11:30 Min.) Was zieht ihr aus den hohen Beteiligungsquoten und Mitarbeiterbefragungen? (Ab 13:05 Min.) Aus welchen Punkten der Mitarbeiterbefragung wollt ihr eine Steigung/Dynamik sehen? (Ab 15:30 Min.) Wie läuft die Vereinheitlichung der Talentprogramme? (Ab 17:38 Min.) Wie stehst du zu dem Thema Marke und dem Buzzword Employer Branding? (Ab 21:33 Min.) Wie haben eure Mitarbeiter Credible Approach angenommen? (Ab 24:15 Min.) Wie war der Prozess zur Markenentwicklung mit den Interviews und Workshops? Waren alle Führungskräfte von Anfang an begeistert? (Ab 25:48 Min.) Was treibt dich morgens an und wie sieht dein typischer Tag aus? Wie kommst du wieder zu Energie? (Ab 28:01 Min.) Wie legst du bei dir den Schalter um – etwa durch Meditation? (Ab 33:15 Min.) Wie gut bist du im „Nein“ sagen? (Ab 34:34 Min.) Wie holst du dir Inspiration? (Ab 35:06 Min.) Welche Fähigkeiten sollte man in den nächsten Jahren pflegen? (Ab 36:03 Min) Wie stellt ihr EQ sicher? (Ab 37:37 Min.) Wie lange gibt es euer TLT-Format schon, mit dem ihr euch selber inspirieren könnt? (Ab 39:24 Min.) Habt ihr Regeln für Meetings? Gibt es Tools? (Ab 41:08 Min.) Erste Erfahrungen mit dem internen Social Media Tool "WeConnect"? (Ab 43:53 Min.) Welche Social Media Kanäle sind für dich wichtig? (Ab 45:57 Min.) Gibt es Unternehmen/Unternehmer, die dich inspirieren? (Ab 45:51 Min.)

    ...mehr
  • 17.07.2017
    41 MB
    37:06
    Ef3eac37 b449 4f54 b9f0 2f7a977a5628