Fc2e6e7e 20dc 44ac a2d1 8244c7c28f27

nah und direkt

Täglich publizieren unsere Redakteure hunderte exklusive Geschichten in unseren Nachrichten-Portalen und Zeitungen. Unsere Podcast-Reporter Brinja Bormann und Jan Reckweg gehen gemeinsam mit den Redakteuren den Geschichten, die uns am meisten bewegen, auf den Grund. Sie reden über politische Entscheidungen, wirtschaftliche Entwicklungen und gesellschaftliche Trends, die unser Leben und unseren Alltag hier in NRW prägen und verändern. Im Podcast kommen Autoren zu Wort, die Fachleute auf ihrem Spezialgebiet sind, die ihre Städte und Gemeinden so gut kennen, wie ihre Westentasche. Gemeinsam blicken wir hinter die Kulissen der Nachrichten und machen sie erlebbar – nah dran und direkt eben!

Alle Folgen

  • 06.12.2019
    40 MB
    47:17
    Fc2e6e7e 20dc 44ac a2d1 8244c7c28f27

    Bochumer Botox-Pfusch: Warum das Geschäft mit der Schönheit boomt

    Gefährliche Körperverletzung in mindestens 36 Fällen, Steuerhinterziehung, vier Jahre Haft – so lautet das Urteil gegen eine 29-jährige Bochumerin, die zwischen 2017 und 2019 ohne jede Ausbildung oder Lizenz tausenden Kundinnen und Kunden aus dem Ruhrgebiet illegal die Lippen aufgespritzt hat. Die Geschädigten trugen zum Teil Schwellungen davon, Blutergüsse, Entzündungen und sogar Gefäßverschlüsse. Mit scheinbar makellosen Fotos warb die Täterin für ihre Arbeit auf Instagram – und hatte überwältigenden Erfolg: In rund zwei Jahren machte sie mit ihren kleinen Eingriffen ca. 780.000 Euro Umsatz. Drei der Geschädigten waren später zur Korrektur beim Essener Schönheitschirurgen Thorsten Wiens, der in der neuen Ausgabe von nah&direkt von seinen Erfahrungen berichtet. Außerdem diskutiert er mit Moderatorin Brinja Bormann und Funke-Reporterin Jennifer Schumacher darüber, wie sich die Idealbilder und die Einstellung gegenüber Schönheits-OPs verändert haben – und welche Rolle soziale Medien dabei spielen. Redaktion: Theresa Langwald und Philipp Nesbach

    ...mehr
  • 29.11.2019
    31 MB
    36:56
    Fc2e6e7e 20dc 44ac a2d1 8244c7c28f27

    IS-Rückkehrer in NRW: Wie groß ist die Gefahr?

    Es ist eine Nachricht, die Unbehagen auslöst: Zwischen 50 und 100 Anhänger des Islamischen Staats (IS) sollen in Kürze nach Nordrhein-Westfalen zurückkehren. Sie alle sind deutsche Staatsbürgerinnen und -bürger, die sich in den vergangenen Jahren radikalisiert haben und nach Syrien oder in den Irak ausgereist sind, um sich dort den Dschihadisten anzuschließen. Nun sitzen sie in der Türkei, Syrien oder dem Irak in Haft. Insbesondere die Türkei jedoch, die im Zuge ihrer Offensive in Nordsyrien inhaftierte IS-Kämpfer und deren Familien in ihre Obhut genommen hat, sieht sich für die Gefangenen ausländischer Herkunft nicht länger verantwortlich – und will diese ausweisen. Doch wer sind diese Personen eigentlich, wie gut sind unsere Behörden auf ihre Rückkehr vorbereitet, wie geht man nun mit ihnen um – und nicht zuletzt: Was bedeutet das für die Sicherheit in NRW? Darüber diskutiert Moderator Jan Reckweg in einer neuen Folge von nah&direkt mit Verena Schäffer, der Parlamentarischen Geschäftsführerin der Grünen im NRW-Landtag, und dem landespolitischen Korrespondenten der WAZ, Tobias Blasius. Redaktion: Theresa Langwald und Philipp Nesbach

    ...mehr
  • 22.11.2019
    41 MB
    48:00
    Fc2e6e7e 20dc 44ac a2d1 8244c7c28f27

    Das Regionalplan-Desaster: Warum das politische Ruhrgebiet nicht in die Gänge kommt

    „Behördenversagen erster Ordnung“, „ein politischer Offenbarungseid“ „Planungsdesaster“, „Blamage“. Seit bekannt ist, dass sich der seit acht Jahren vorbereitete, neue Regionalplan für das Ruhrgebiet verzögert, ebbt die Kritik am zuständigen Regionalverband Ruhr (RVR) nicht ab – zu wichtig ist der erste eigenständige Flächennutzungsplan seit 1966 für Deutschlands größten Ballungsraum. Von Hamm bis Wesel soll dieser in Grundzügen festlegen, wo im Ruhrgebiet eine Bebauung stattfinden und wo Gewerbe angesiedelt werden darf, auch wo Verkehrswege entstehen und Grünflächen erhalten werden müssen – kurzum: „eine solche Rahmenplanung wird dringend benötigt, um einen Großraum wie das Ruhrgebiet zu ordnen und zu sortieren“, wie WAZ-Politik-Redakteur Michael Kohlstadt zusammenfasst. In einer neuen Folge von nah&direkt spricht er mit Moderatorin Brinja Bormann und Prof. Dr. Jörg Bogumil, Inhaber des Lehrstuhls für öffentliche Verwaltung, Stadt- und Regionalpolitik an der Ruhr-Universität Bochum, über die Gründe für das Desaster, die Folgen für Revier und RVR – und darüber, in welche Richtung sich der „Pott“ künftig entwickeln könnte. Redaktion: Theresa Langwald und Philipp Nesbach

    ...mehr
  • 15.11.2019
    41 MB
    48:21
    Fc2e6e7e 20dc 44ac a2d1 8244c7c28f27

    Marode Gebäude, Lehrermangel, Gewalt: Was sich an den Schulen in NRW ändern muss

    Zahlreiche Schulleiter*innen in NRW beklagen nach wie vor eine mangelhafte digitale Ausstattung – doch etlichen Schulen im Land fehlt es an noch viel Grundsätzlicherem: marode, zum Teil komplett gesperrte Gebäude, unbesetzte Lehrstellen und Personalmangel auch im sozialen Bereich machen ein erfolgreiches Unterrichten und Lernen hier nahezu unmöglich. Für Julia Gajewski, seit sechs Jahren Schulleiterin an der Gesamtschule Bockmühle in Essens Brennpunkt Altendorf, ist genau das trauriger Alltag: „Alles, was man sich an Problemen vorstellen kann, findet bei uns statt“, sagt sie. Der kritische Zustand an vielen Schulen spiegele sich nicht zuletzt in einer Verrohung der Umgangsformen wider. Die Zahl der Gewalttaten gegenüber Lehrkräften etwa ist in NRW im Vergleich zu 2016 um ganze 15 Prozent gestiegen. Doch warum bleiben manche Schulen mit ihren Problemen so lange allein? Wieso dauert es teilweise Jahre, bis Gebäudeschäden behoben werden? Und welche Lösungsansätze gibt es? Darüber spricht Moderator Jan Reckweg in einer neuen Folge von nah&direkt mit Julia Gajewski und WAZ-Redakteurin Ute Schwarzwald.

    Redaktion: Theresa Langwald und Philipp Nesbach

    ...mehr
  • 08.11.2019
    30 MB
    35:29
    Fc2e6e7e 20dc 44ac a2d1 8244c7c28f27

    Unerfüllter Kinderwunsch – Was tun, wenn Lebensplan A scheitert?

    Etwa ein Drittel aller Paare zwischen 25 und 59 Jahren hegt einen unerfüllten Kinderwunsch, fast jedes zehnte kann überhaupt keinen Nachwuchs bekommen – aller Versuche zum Trotz. Ungewollte Kinderlosigkeit ist in Deutschland ein weit verbreitetes, aber öffentlich kaum besprochenes Thema. „Es wird als Makel gesehen“, beschreibt Paarberaterin Katharina Appia aus Dortmund das Problem. Auch die 41-Jährige hat sich lange ein Kind gewünscht, es über Jahre versucht, nach vier Fehlgeburten aber aufgegeben. Seither arbeitet sie als Trauerbegleiterin und Kinderwunsch-Coachin – und kennt die Gründe, warum so viele Frauen und Paare zum Thema Fehlgeburt und Kinderlosigkeit schweigen. In der neuen Folge von nah&direkt spricht Moderator Jan Reckweg gemeinsam mit Katharina Appia und Funke-Redakteurin Jennifer Schumacher über fehlendes Verständnis, Wege aus der Krise und darüber, warum die Frage nach Kindern immer eine zutiefst persönliche ist.

    Redaktion: Theresa Langwald und Philipp Nesbach

    ...mehr
  • 01.11.2019
    21 MB
    24:29
    Fc2e6e7e 20dc 44ac a2d1 8244c7c28f27

    Mut zum Neustart: Warum es nie zu spät ist, neu anzufangen

    Ganz gleich ob durch Ausbildung, Studium oder gar beides: Spätestens mit Ende 20 haben sich die meisten jungen Menschen in Deutschland beruflich orientiert und auf einen Arbeitsbereich festgelegt, den sie so schnell nicht wieder verlassen. Zwar investieren die Schulabgängerinnen und -abgänger heute im Schnitt mehr Zeit in Bildung und die Berufswahl als noch die Generation ihrer Eltern, doch ist ein Neustart, egal zu welchem Zeitpunkt, für viele noch immer mit einem Gefühl des Scheiterns verbunden. Volker Theimann aus Hagen ist einer, der diesen Schritt auch im gestandenen Alter noch gewagt hat - und mit 57 Jahren eine Ausbildung zum Altenpfleger beginnt. Er ist Teil der "Mutmacher"-Serie der Westfalenpost (WP), die sich den ganzen November hindurch mit Menschen beschäftigt, die ein Tief überwunden oder nochmal von vorn angefangen haben. In dieser Folge von nah&direkt spricht Moderatorin Brinja Bormann mit ihm und WP-Redakteur Jens Stubbe über die Chancen durch Veränderung, die Bedeutung von Flexibilität und darüber, wie das Alter sogar dabei helfen kann, Neues anzugehen.

    Redaktion: Theresa Langwald und Philipp Nesbach

    ...mehr
  • 25.10.2019
    23 MB
    26:59
    Fc2e6e7e 20dc 44ac a2d1 8244c7c28f27

    Krieg in Syrien, Gewalt vor der Haustür: Warum der Kurden-Konflikt auch in NRW eskaliert

    Seit die türkischen Streitkräfte Anfang Oktober kurdisch kontrollierte Gebiete in Nordsyrien angegriffen haben, sind abermals hunderte Zivilisten getötet worden, Zehntausende befinden sich auf der Flucht. Die Situation in der Krisenregion, vor allem in den Flüchtlingslagern im benachbarten Nordirak, ist geprägt von Verzweiflung – doch auch vor unserer Haustür, in vielen Städten NRWs, ist der Konflikt spürbar. Neben friedlichen Kurden-Demonstrationen gegen den türkischen Einmarsch, etwa in Köln, kommt es immer wieder auch zu gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen den beiden Bevölkerungsgruppen. Wie die aktuelle Lage im Kriegsgebiet ist, was das mit den Menschen kurdischer Herkunft bei uns macht, und wie sich die Situation weiterentwickeln könnte, darüber spricht Moderator Jan Reckweg in der neuen Folge von nah&direkt mit NRZ-Politik-Redakteur Jan Jessen und WAZ-Reporterin Annika Fischer.

    Redaktion: Theresa Langwald und Philipp Nesbach

    ...mehr
  • 18.10.2019
    32 MB
    38:05
    Fc2e6e7e 20dc 44ac a2d1 8244c7c28f27

    Ökosystem in Gefahr – Was tun, wenn der Wald stirbt?

    Hitzesommer, Stürme, Parasitenbefall: Dem Wald in NRW geht es so schlecht wie vielleicht nie zuvor. Verbände wie der Bund für Umwelt- und Naturschutz (BUND) sprechen längst von einem „Waldsterben 2.0“. Sie fordern sofortige und umfassende Maßnahmen zum Schutz des so wichtigen Ökosystems, weit über das jüngst beschlossene Klimapaket hinaus. Doch was genau muss sich im Wald verändern? Und warum ist es überhaupt so weit gekommen? In der neuen Folge von nah&direkt spricht Moderator Jan Reckweg mit WP-Redakteur Martin Korte und Cornelia Schiemanowski vom BUND über das Ausmaß des Waldsterbens in der Region, den Konflikt zwischen Ökologie und Waldwirtschaft und darüber, was auch jeder Einzelne tun kann, um unserer „grüne Lunge“ etwas Gutes zu tun.

    Redaktion: Theresa Langwald und Philipp Nesbach

    ...mehr
  • 11.10.2019
    34 MB
    40:02
    Fc2e6e7e 20dc 44ac a2d1 8244c7c28f27

    Großkonzerne in der Krise - Welche Perspektiven hat das Ruhrgebiet für die junge Generation?

    Vor weniger als einem Jahr besiegelte die Schließung der Zeche Prosper Haniel das Ende der Steinkohle im Ruhrgebiet, jetzt kriselt es beim Stahl: Der Essener Industriegigant Thyssenkrupp schreibt rote Zahlen und hat massive Stellenstreichungen angekündigt, Konzernchef Guido Kerkhoff musste nach nur kurzer Zeit wieder gehen. Das einstige Aushängeschild des Reviers „zerlegt sich selbst“, schreibt die „WirtschaftsWoche“. Doch was bedeutet diese Entwicklung für die Region? Wie sieht die Zukunft des Wirtschaftsstandorts Ruhrgebiet aus, gerade für junge Menschen? In der neuen Folge von nah&direkt spricht Moderatorin Brinja Bormann mit WAZ-Wirtschaftsredakteur Ulf Meinke und dem Geschäftsführer von „Business Metropole Ruhr“, Rasmus C. Beck, über die wankenden Wirtschaftsriesen im Pott, Herausforderungen beim Strukturwandel und darüber, ob und wie das Ruhrgebiet auch morgen noch attraktiv sein kann.

    Redaktion: Theresa Langwald und Philipp Nesbach

    ...mehr
  • 04.10.2019
    11 MB
    12:36
    Fc2e6e7e 20dc 44ac a2d1 8244c7c28f27

    Fehlbildungen bei Babys in NRW: Zufall oder Auffälligkeit?

    Um 10.40 Uhr im April kommt ein kleiner Junge in einem Krankenhaus in Dorsten zur Welt. Er ist gesund und munter, aber seine rechte Hand fehlt. „Das habe ich noch nie gesehen“, habe die behandelnde Ärztin gesagt und die Eltern fragen sich: „War das eine Laune der Natur?“ Nach und nach kommen mehr solcher Fälle in Nordrhein-Westfalen ans Licht. Das NRW-Gesundheitsministerium schaltet sich ein. Experten beginnen, die Fälle noch einmal zu untersuchen. WAZ-Reporter Hubert Wolf hat sich intensiv mit dem Thema beschäftigt. In der neuen Podcast-Folge von NAH & DIREKT spricht er mit Moderatorin Brinja Bormann über die Ergebnisse des Gesundheitsministeriums, über Register zur schnelleren Feststellung von Auffälligkeiten und über die Zukunft des kleinen Jungen aus Dorsten.

    Redaktion: Theresa Langwald und Philipp Nesbach

    ...mehr
  • 27.09.2019
    23 MB
    27:28
    Fc2e6e7e 20dc 44ac a2d1 8244c7c28f27

    Wölfe in NRW: Problem oder Segen?

    Es gibt wieder Wölfe in Nordrhein-Westfalen. Seit Anfang 2016 häufen sich die Wolfssichtungen und seit 2018 geht der Naturschutzbund (NABU) davon aus, dass ein Tier in Schermbeck bei Wesel sogar sesshaft geworden ist: ,Gloria‘. Mehr als 50 Nutztiere soll die Wölfin bereits gerissen haben. Die Schäfer sind in Sorge. Ist ,Gloria‘ inzwischen zum Problemwolf geworden? Sollte man sie erschießen lassen? Oder muss man den Wolf eher vor der Gewöhnung an den Menschen schützen? Darüber spricht NAH & DIREKT-Moderator Jan Reckweg mit Rita Meesters, NRZ-Lokalredakteurin in Wesel, und Peter Toussaint von der NRZ-Chefredaktion.

    Redaktion: Theresa Langwald und Philipp Nesbach

    ...mehr
  • 20.09.2019
    40 MB
    47:58
    Fc2e6e7e 20dc 44ac a2d1 8244c7c28f27

    Fridays for Future und der Klimastreik

    Der weltweite Klimastreik am 20.09.2019 gilt als nächste Stufe der wöchentlichen Demonstrationen von Fridays for Future. Diesmal ist nicht nur die Schüler und Studenten-Bewegung aktiv – es beteiligen sich auch Kirchen, Gewerkschaften und Umweltbündnisse. Moderator Jan Reckweg und WAZ-Redakteur für das Ruhrgebiet, Thomas Mader, sprechen mit drei Schülern von der Fridays-for-Future-Bewegung. Levi Camatta (14 Jahre alt) aus Essen, Janne Rosenbaum (17 Jahre alt) aus Hagen und Jason Michalek (14 Jahre alt) aus Oberhausen erklären, warum sie so viel Freizeit in diese Bewegung stecken und wie sie mit den lokalen Politikern in den Diskurs gehen. Aber was muss sich ihrer Meinung nach alles ändern und warum hat Nordrhein-Westfalen in der deutschen Klimapolitik eine Schlüsselposition? Darüber sprechen wir in dieser Ausgabe von „NAH & DIREKT“.

    Redaktion: Theresa Langwald und Philipp Nesbach

    ...mehr
  • 13.09.2019
    20 MB
    23:13
    Fc2e6e7e 20dc 44ac a2d1 8244c7c28f27

    Das Gesundheitssystem und die Krankenhauslandschaft in NRW

    NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann will die Krankenhauslandschaft in NRW umbauen. Aber was bedeutet das genau? Klar soll bereits sein, dass weniger Betten in den nordrhein-westfälischen Krankenhäusern zur Verfügung stehen sollen. Weiteres Thema dieser Ausgabe von "NAH & DIREKT": Wie soll in Zukunft mit der Fallpauschale umgegangen werden? Darüber diskutiert Jan Reckweg mit NRZ-Politkredakteur Jan Jessen und Andreas Fettig, dem Chef vom Dienst der Online-Redaktion.

    ...mehr
  • 06.09.2019
    24 MB
    28:05
    Fc2e6e7e 20dc 44ac a2d1 8244c7c28f27

    Clan-Kriminaliät in NRW

    NRW und insbesondere das Ruhrgebiet gelten als die Hochburgen der Clan-Kriminalität. In der ersten Episode von "nah & direkt" sprechen NRZ-Politikredakteur Jan Jessen und der Leiter der WAZ-Lokalredaktion Essen, Frank Stenglein, mit Jan Reckweg über die aktuelle Lage in NRW. Sie diskutieren darüber, wie mit kriminellen Clan-Mitgliedern umgegangen werden soll. Weitere Themen sind die Maßnahmen von Innenminister Herbert Reul und die Versäumnisse der Politik in der Vergangenheit.

    ...mehr
  • 04.09.2019
    1 MB
    00:52
    Fc2e6e7e 20dc 44ac a2d1 8244c7c28f27

    Unser neuer Podcast kommt

    Diesen Freitag geht es los - unser neuer Podcast nah & direkt. Worum es geht? Das verraten wir in diesem kurzen Teaser.

    ...mehr