09c1486b ad12 412d 840c c977a43cb709

Makro, Mikro, Mammon - WirtschaftsWoche Chefgespräch

WirtschaftsWoche-Chefvolkswirt Malte Fischer und der Volkswirt-Ressortleiter Bert Losse sprechen mit führenden Ökonomen darüber, wie sie die Wirtschaft einschätzen, wo sie Wachstumschancen sehen, welche Entwicklungen sie beunruhigen - und vor welchen Herausforderungen ihre eigene Zunft steht.

Alle Folgen

  • 12.07.2019
    17 MB
    20:59
    09c1486b ad12 412d 840c c977a43cb709

    Makro, Mikro, Mammon | Friederike Welter

    Die Zahl der Gründungen nimmt ab, sagt Friederike Welter. Im Chefgespräch erklärt die Präsidentin des Instituts für Mittelstandsforschung das Sicherheitsdenken junger Menschen - und wie Freiheit im Unternehmen gelingt.

    ...mehr
  • 21.06.2019
    30 MB
    36:19
    09c1486b ad12 412d 840c c977a43cb709

    Makro, Mikro, Mammon | Christoph Schmidt

    Sollte man die teuren Expertenprognosen zur Konjunktur nicht einfach lassen, wenn sie ständig revidiert werden müssen? Im Gespräch mit Christoph Schmidt, dem Vorsitzenden der „Fünf Wirtschaftsweisen“ und Präsidenten des RWI, diskutiert Bert Losse unter anderem über die Ungenauigkeit von Konjunkturprognosen.

    ...mehr
  • 07.06.2019
    29 MB
    34:47
    09c1486b ad12 412d 840c c977a43cb709

    Makro, Mikro, Mammon | Gabriel Felbermayr

    „Hat die EU noch eine Zukunft?", fragt WirtschaftsWoche-Chefvolkswirt Malte Fischer den neuen Präsidenten des Kieler Instituts für Weltwirtschaft, Gabriel Felbermayr. Der rät im Podcast zu weniger Zentralismus und mehr Subsidiarität. Die EU müsse sich auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren und den nationalen Regierungen dort, wo sie die Dinge besser regeln können, mehr Spielraum gewähren.

    ...mehr
  • 31.05.2019
    1 MB
    01:07
    09c1486b ad12 412d 840c c977a43cb709

    Trailer: Makro, Mikro, Mammon | Folge 1

    In der ersten Folge unseres Podcasts "Chefgespräch – Makro, Mikro, Mammon" spricht Malte Fischer mit dem Wirtschaftswissenschaftler Gabriel Felbermayr, Präsident des Kieler Instituts für Weltwirtschaft. Hören Sie hier einen Ausschnitt.

    ...mehr