E5390983 b91a 49c6 b14a 8e6c0e1318cb

FAZ Essay – der Podcast für die Geschichte hinter den Nachrichten

Ein Blick zurück auf die Studentenrevolte von 1968, die von Markus Söder angezettelte Kreuz-Debatte oder der katalanische Nationalismus: Der neue Podcast FAZ Essay widmet sich jede Woche aktuellen politischen und gesellschaftlichen Ereignissen – und gibt ihnen mit geistreichen Beiträgen von Wissenschaftlern und Politikern Tiefe und Substanz. Daniel Deckers, Politikredakteur der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, trägt die Essays aus dem Ressort „Die Gegenwart“ vor – und bietet damit umfassende Einsichten in die Geschichte hinter den Nachrichten.

Alle Folgen

  • 19.08.2019
    22 MB
    25:53
    E5390983 b91a 49c6 b14a 8e6c0e1318cb

    #55: Das Ding mit dem Osten

    1989 – in das Trauma der Doppeldiktatur krachte das Trauma der Verunsicherung. Verstörung, Abwehr, Gefühlsmüdigkeit, Desillusion machten sich breit. Nach vorn hin wurde saniert und saniert, inwendig blieb das Ganze ohne Boden. Ein Resümee im Jahr 2019 von Ines Geipel.

    ...mehr
  • 12.08.2019
    21 MB
    25:32
    E5390983 b91a 49c6 b14a 8e6c0e1318cb

    #54: Auf dem Weg zu einer multipolaren Weltordnung

    Die Erwartungen waren riesig. Die Siegermächte des Ersten Weltkrieges wollten eine neue Ordnung schaffen. Stattdessen produzierte die Pariser Friedenskonferenz eine Welt, die mit der von 1914 nur noch wenig gemein hatte. Ein Essay von Professor Dr. Jörn Leonhard.

    ...mehr
  • 05.08.2019
    19 MB
    23:20
    E5390983 b91a 49c6 b14a 8e6c0e1318cb

    #53: Die Verwandlung der westlichen Demokratien

    Die westlichen Demokratien sind heute gespalten entlang der Bruchlinien soziokultureller Identitätsangebote. Man braucht keine prophetischen Gaben, um zu optieren, wem die Zukunft gehört. Aber wie diese Zukunft aussieht, ob sie friedlich, liberal, erfolgreich sein wird, ist nicht gewiss. Ein Essay von Professor Dr. Udo Di Fabio.

    ...mehr
  • 29.07.2019
    21 MB
    24:45
    E5390983 b91a 49c6 b14a 8e6c0e1318cb

    #52: Kritik des Klerikalismus

    In ihrem antimodernistischen Abwehrkampf hat die katholische Kirche auf die Loyalität klerikaler Hierarchien gesetzt und sich der Moderne entfremdet. Zunehmend drohte die Gefahr, dass sie sich auch ihren Gläubigen entfremdet. Der sexuelle Missbrauch und vor allem dessen langanhaltende, systematische Vertuschung wirken wie Brandbeschleuniger. Ein Essay von Professor Dr. Franz-Xaver Kaufmann.

    ...mehr
  • 22.07.2019
    22 MB
    26:30
    E5390983 b91a 49c6 b14a 8e6c0e1318cb

    #51: Für ein besseres Deutschland?

    Zwischen dem Scheitern des Attentats auf Adolf Hitler am 20. Juli 1944 und der Arbeit des Parlamentarischen Rates lagen nicht einmal fünf Jahre. Welche Linien führen vom Widerstand zum Grundgesetz? Ein Essay von Professor Dr. Christian Waldhoff.

    ...mehr
  • 15.07.2019
    19 MB
    23:21
    E5390983 b91a 49c6 b14a 8e6c0e1318cb

    #50: Teilnehmende Beobachter

    1968 interessierte sich nicht nur der westdeutsche Verfassungsschutz für die revoltierenden Studenten. Die DDR erkannte eine Chance, die Bundesrepublik zu destabilisieren – und nutzte sie. Ein Essay von Dr. Jochen Staadt.

    ...mehr
  • 08.07.2019
    12 MB
    14:34
    E5390983 b91a 49c6 b14a 8e6c0e1318cb

    #49: Ein Anspruch auf tönernen Füßen

    Mit der Überhöhung des Prinzips, nur einer der Spitzenkandidaten könne Präsident der EU-Kommission werden, ist viel Verwirrung gestiftet worden. Denn die Mitgliedstaaten sind und bleiben die Garanten der europäischen Demokratie. Auch transnationale Kandidatenlisten wären ein Irrweg.

    ...mehr
  • 01.07.2019
    19 MB
    23:25
    E5390983 b91a 49c6 b14a 8e6c0e1318cb

    #48: Die heiligen Grenzen der Heimat

    Eine der vielen neuen Grenzen, die seit 1919 bis heute das Europa des 19. Jahrhunderts durchschneiden, verläuft mitten durch Tirol. In ihrem Essay erinnern Marion Dotter und Dr. Stefan Wedrac an eine Wasserscheide der Geschichte.

    ...mehr
  • 24.06.2019
    21 MB
    25:04
    E5390983 b91a 49c6 b14a 8e6c0e1318cb

    #47: Grüner New Deal

    Auch wenn die Gefahr eines Auseinanderdriftens in der Flüchtlingsfrage vorläufig gebannt scheint, ist die EU in einem beängstigenden Zustand. Wie das europäische Projekt wieder durch freiwillige Kooperation und Koordination an Schwung gewinnen kann – ein Essay von Ralf Fücks.

    ...mehr
  • 17.06.2019
    16 MB
    19:34
    E5390983 b91a 49c6 b14a 8e6c0e1318cb

    #46: Was ist dran an „IM Erika“?

    Wer bei Google oder Twitter nach „Angela Merkel“ sucht, der stößt bald auf „IM Erika“. Zahllose Nutzer wähnen sich in dem Glauben, dass die Kanzlerin der Bundesrepublik Deutschland unter diesem Decknamen in der DDR für das Ministerium für Staatssicherheit gearbeitet hat. Was ist dran an dieser Behauptung? Dr. Hubertus Knabe begibt sich in seinem Essay auf eine Spurensuche.

    ...mehr
  • 10.06.2019
    19 MB
    22:36
    E5390983 b91a 49c6 b14a 8e6c0e1318cb

    #45: Der Mythos der Englishness

    "Robinson Crusoe" , erstmals im April 1719 erschienen und seitdem unzählige Male überarbeitet, übersetzt und nachgeahmt, war der erste moderne realistische Roman in englischer Sprache. Daniel Defoes Protagonist gab einer Haltung ein Gesicht, die bis heute das Selbstverständnis der Briten prägt – und sei es in dem Gefühl ihres Verlustes.

    ...mehr
  • 03.06.2019
    19 MB
    23:14
    E5390983 b91a 49c6 b14a 8e6c0e1318cb

    #44: Mehr Führung wagen

    Die Weltordnung ist in einem Umbruch begriffen, den die Europäer mitgestalten müssen, wenn sie im 21. Jahrhundert eine Rolle spielen wollen. Technologische Unabhängigkeit herzustellen ist die Führungsaufgabe, die Deutschland übernehmen muss – nicht auf sich allein gestellt, aber doch als Anführer aller anderen. Ein Essay von Professor Dr. Herfried Münkler.

    ...mehr
  • 27.05.2019
    21 MB
    25:31
    E5390983 b91a 49c6 b14a 8e6c0e1318cb

    #43: Der Niedergang der Volksparteien

    Die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts war die Blütezeit der Volksparteien. Seither trocknen die Individualisierung der Gesellschaft, die Fragmentierung ihrer Öffentlichkeit und die Diversifizierung von Arbeitsmarkt und Anstellungsverhältnissen den gesellschaftlichen Nährboden aller Großverbände aus. Ein Essay von Professor Dr. Wolfgang Merkel.

    ...mehr
  • 20.05.2019
    22 MB
    26:24
    E5390983 b91a 49c6 b14a 8e6c0e1318cb

    #42: Die zarten Seelen freier Bürger

    In Zeiten, in denen der Liberalismus seine Selbstverständlichkeiten verloren hat, hilft es nicht, dessen Prämissen noch einmal im hohen Ton zu wiederholen. Stattdessen gilt es, die populistische Herausforderung ernst zu nehmen und offensiv anzugehen. Ein Essay von Dr. Detlef von Daniels.

    ...mehr
  • 13.05.2019
    19 MB
    23:16
    E5390983 b91a 49c6 b14a 8e6c0e1318cb

    #41: Schuld und Sühne

    Die Abkehr von Sexismus und Rassismus ist das eine, die Ausbildung einer über die Jahrzehnte politisch immer schlagkräftigeren Symbiose von Schuld- und Opferidentitäten das andere. Heute schadet die Identitätspolitik der Linken der Gesellschaft mehr, als dass sie ihr nützt. Ein Essay von Dr. Sandra Kostner.

    ...mehr
  • 06.05.2019
    17 MB
    20:37
    E5390983 b91a 49c6 b14a 8e6c0e1318cb

    #40: Steinmeier greift ein

    Mit dem Jamaika-Aus im November 2017 entstand eine politische Konstellation, die es in der Geschichte der Bundesrepublik noch nie gegeben hatte. Die Parteien, die regieren wollten, konnten es mangels Mehrheit im Bundestag nicht. Sollten die Bürger nun zum ersten Mal seit 1949 von einer Minderheitsregierung geführt werden oder noch einmal neu abstimmen? Bundespräsident Steinmeier blieb hart: Die Parteien hätten die Pflicht, sich auf die Bildung einer Regierung zu verständigen, mahnte der Bundespräsident. Und so wurde Merkel schließlich ein viertes Mal zur Kanzlerin gewählt, fast ein halbes Jahr nach der Bundestagswahl. Ein Essay von Günter Bannas.

    ...mehr
  • 29.04.2019
    19 MB
    22:34
    E5390983 b91a 49c6 b14a 8e6c0e1318cb

    #39: Als die Bergstraße Bergstraat hieß

    19 Tage nach der Gründung der Nato und genau einen Monat vor der Gründung der Bundesrepublik Deutschland begann am 23. April 1949 eines der skurrilsten Kapitel der westdeutschen Nachkriegsgeschichte: Die Niederlande annektierten mehrere deutsche Grenzorte. Erst im August 1963 endete die "Auftragsverwaltung" – mit einer kleinen Wiedervereinigung im Westen und der legendären "Butternacht" in Elten. Ein Essay von Reiner Burger.

    ...mehr
  • 22.04.2019
    19 MB
    22:19
    E5390983 b91a 49c6 b14a 8e6c0e1318cb

    #38 Gibt es christliche Politik – und wenn ja, warum und wie viel?

    Seit Anbeginn wendet sich das Christentum nicht an ein bestimmtes Volk, sondern an alle Menschen guten Willens: Auch in lebenspraktischen Fragen erhebt es einen universalistischen Anspruch. Handfeste politische Rezepte verbieten sich. Aber im Christentum wurzeln zahlreiche Gestaltungsgrundsätze, die zusammengenommen den Rang einer sozialethischen Grammatik für offene Gesellschaften verdienen.

    ...mehr
  • 15.04.2019
    19 MB
    22:45
    E5390983 b91a 49c6 b14a 8e6c0e1318cb

    #37: Das Ende der "Großen Illusion"

    Er war Journalist, Politiker, Bestsellerautor und hatte 1933 den Friedensnobelpreis erhalten. Als nach dem Zweiten Weltkrieg eine Verteidigungsgemeinschaft der westlichen Demokratien gegen die Bedrohung durch die Sowjetunion gegründet wurde, war Sir Norman Angells lebenslange Suche nach einem Rezept zur Überwindung von Kriegen am Ziel. Ein Essay von Michael Rühle.

    ...mehr
  • 08.04.2019
    20 MB
    24:14
    E5390983 b91a 49c6 b14a 8e6c0e1318cb

    #36: Teufel oder Beelzebub

    Mit der Festlegung von wissenschaftlich nicht begründbaren Grenzwerten für Stickstoffdioxid hat die Politik Deutschland in die Diesel-Falle gesteuert. Und nur die Politik kann das Land aus dieser Falle befreien. Einstweilen muss die Justiz die Schieflage zwischen dem gesetzlichen Grenzwert, den Handlungsoptionen der Gemeinden und den Rechten der Bürger korrigieren. Ein Essay von Professor Dr. med. Dr. rer nat. Alexander S. Kekulé.

    ...mehr
  • 01.04.2019
    20 MB
    24:36
    E5390983 b91a 49c6 b14a 8e6c0e1318cb

    #35: Zwei Spanien

    Vor 80 Jahren ist mit dem Sieg Francos der Spanische Bürgerkrieg zu Ende gegangen. Die Spaltung des Landes, die seine Folge war, wirkt in Politik und Gesellschaft bis heute nach. Ein Essay von Professor Dr. Birgit Aschmann.

    ...mehr
  • 25.03.2019
    19 MB
    22:27
    E5390983 b91a 49c6 b14a 8e6c0e1318cb

    #34: Schaffen wir das?

    Entwicklungshilfe kann dazu beitragen, Fluchtursachen zu bekämpfen. Allerdings wird sie nur selten so eingesetzt, dass sie dieses Ziel auch erreicht. Regierungen reagieren oft zu spät und zu halbherzig auf Krisen, die sich häufig schon früh abzeichnen. Das Verhalten der Bundesregierung im Jahr 2015 war da keine Ausnahme. Ein Essay von Professor Dr. Axel Dreher, Professor Dr. Andreas Fuchs, Dr. Valentin Lang und Dr. Sarah Langlotz.

    ...mehr
  • 14.03.2019
    18 MB
    21:55
    E5390983 b91a 49c6 b14a 8e6c0e1318cb

    #33: Haupthindernis: Deutschland

    Auf dem Weg zur Politischen Union sollte die EU nicht am deutschen, sondern am britischen Wesen genesen. Ein Essay von Brendan Simms zur Einstimmung auf die „Denk ich an Deutschland“-Konferenz der F.A.Z. und der Alfred Herrhausen Gesellschaft am 15. März in Berlin.

    ...mehr
  • 11.03.2019
    21 MB
    25:30
    E5390983 b91a 49c6 b14a 8e6c0e1318cb

    #32: Erst die Moral, dann das Fressen

    Was verbindet die europäischen Rechtspopulisten von Viktor Orbán über Geert Wilders bis zu Marine Le Pen? Die Sorge um das materielle Wohlergehen ist es nicht. Es dominieren kulturelle Motive und Identitätsvorstellungen. Ein Essay von Professor Dr. Christian Joppke.

    ...mehr
  • 04.03.2019
    21 MB
    25:16
    E5390983 b91a 49c6 b14a 8e6c0e1318cb

    #31: Wohltätiger Staat ja, lästiger Staat nein?

    Wenn es um das Synchronmaulen über sozialpolitisches Versagen der Regierungskoalition geht, ist vielen Verbänden jede Gelegenheit recht. Die vielen ethischen Fallstricke in der Debatte über eine zielführende Sozialpolitik werden dabei geflissentlich übersehen. Zu mehr Gerechtigkeit führt das nicht – im Gegenteil. Ein Essay von Professor Dr. Georg Cremer.

    ...mehr
  • 26.02.2019
    20 MB
    23:42
    E5390983 b91a 49c6 b14a 8e6c0e1318cb

    #30: Der Brexit: ein Dilemma auch für die EU

    Den zweitgrößten Mitgliedstaat und historisch engen Verbündeten Großbritannien mögen Brüssel und die Verantwortlichen in den EU-Mitgliedstaaten ziehen lassen. Aber der Diskussion über die Reform eines auf Überkonstitutionalisierung beruhenden Integrationsprozesses wird die EU-27 langfristig nicht ausweichen können. Ein Essay von Professor Dr. Susanne K. Schmidt.

    ...mehr
  • 18.02.2019
    20 MB
    24:01
    E5390983 b91a 49c6 b14a 8e6c0e1318cb

    #29: Ein Zusammenprall der Kulturen?

    Vor 30 Jahren rief der iranische Revolutionsführer Ajatollah Chomeini zum Mord an dem Schriftsteller Salman Rushdie und seinen Unterstützern auf. Leben wir seither in einem neuen Zeitalter der Blasphemie? Ein Essay von Professor Dr. Gerd Schwerhoff.

    ...mehr
  • 11.02.2019
    18 MB
    21:50
    E5390983 b91a 49c6 b14a 8e6c0e1318cb

    #28: Über Migration reden

    Kein Konflikt hat die zweite deutsche Demokratie so gespalten wie der über die Grenzen der Einwanderung. In dieser Lage führt kein Weg um eine strategische Konzeption herum, die die Bereitschaft zu helfen mit dem Willen zur Behauptung des Eigenen verbindet. Diesen mittleren Weg haben wir noch nicht gefunden. Um ihn zu finden, müssen wir lernen, in einer Sprache der Mitte über die Aufgabe, vor der wir stehen, miteinander zu reden. Ein Essay von Professor Dr. Peter Graf Kielmansegg.

    ...mehr
  • 04.02.2019
    21 MB
    24:42
    E5390983 b91a 49c6 b14a 8e6c0e1318cb

    #27: Eine neue Ordnung für die Welt

    Vor 40 Jahren veränderten konservative Revolutionäre die Ordnung der Welt. Papst Johannes Paul II. und der iranische Ajatollah Chomeini standen unverkennbar für eine neue politische Bedeutung von Religionen. Deng Xiaoping wollte den Kapitalismus den chinesischen Kommunisten dienstbar, Margret Thatcher mit Hilfe des ungezügelten Kapitalismus Großbritannien „great again“ machen. Sie alle prägten nicht nur ihre eigenen Länder nachhaltig. Ein Essay von Professor Dr. Frank Bösch.

    ...mehr
  • 28.01.2019
    21 MB
    25:27
    E5390983 b91a 49c6 b14a 8e6c0e1318cb

    #26: Die zerrissene Nation

    Die parteipolitische Polarisierung ist heute größer als zu jedem anderen Zeitpunkt der amerikanischen Geschichte. Das bedroht die Funktionsfähigkeit des politischen Systems. Denn es ist auf die Fähigkeit und die Bereitschaft zum Kompromiss aufgebaut. Ein Essay von Professor Dr. Stephan Bierling.

    ...mehr
  • 21.01.2019
    19 MB
    23:06
    E5390983 b91a 49c6 b14a 8e6c0e1318cb

    #25: Auf Bewährung

    Als Provisorium für die Zeit der Teilung wurde es geschaffen, zum Definitivum im vereinigten Deutschland ist es geworden. Nun steht der 70. Geburtstag des Grundgesetzes bevor. Ist es noch immer auf der Höhe der Zeit? Ein Essay von Professor Dr. Dieter Grimm.

    ...mehr
  • 14.01.2019
    18 MB
    21:35
    E5390983 b91a 49c6 b14a 8e6c0e1318cb

    #24: Populismus oder die entgleiste Aufklärung

    Auf den ersten Blick könnte der Rechtspopulismus als Manifestation des altbekannten Autoritarismus durchgehen. Begreift man den Populismus indes als grundsätzlich misstrauende und paranoide, vor allem aber tendenziell antiautoritäre Bewegung, lassen sich viele Phänomene viel besser erklären. Ein Essay von Dr. Torben Lütjen.

    ...mehr
  • 07.01.2019
    18 MB
    21:31
    E5390983 b91a 49c6 b14a 8e6c0e1318cb

    #23: Pflichten und Grenzen der Solidarität

    In den aktuellen kirchlichen Stellungnahmen aus Deutschland zu Flucht und Migration bleibt das Erfordernis einer Grenzkontrolle ein blinder Fleck. Der Heilige Stuhl und Papst Franziskus kennen das Thema Grenzen in ihren Stellungnahmen noch weniger. Mit der katholischen Soziallehre hat das nichts mehr zu tun. Ein Essay von Professor Dr. Manfred Spieker.

    ...mehr
  • 31.12.2018
    17 MB
    20:16
    E5390983 b91a 49c6 b14a 8e6c0e1318cb

    #22: Viel Feind, viel Ehr?

    Der italienische Innenminister Matteo Salvini machte unlängst mit einem Mussolini-Zitat von sich reden: „Tanti nemici, tanto onore“ weist aber nicht nur auf den italienischen Diktator zurück. Der Führer der Lega bemühte auch die bis heute verschwiegene Kolonialgeschichte Italiens. Eine Spurensuche von Markus Wurzer.

    ...mehr
  • 24.12.2018
    19 MB
    22:35
    E5390983 b91a 49c6 b14a 8e6c0e1318cb

    #21: Aufgabe erfüllt

    Mit dem Zusammenbruch des Kaiserreiches vor hundert Jahren ging die letzte Phase des (evangelischen) Staatskirchentums in Deutschland zu Ende. Die religionsverfassungsrechtlichen Kompromisse, die aus der Revolution des Jahres 1918 hervorgingen, haben bis heute Bestand. Ein Essay von Professor Dr. Christian Waldhoff.

    ...mehr
  • 17.12.2018
    21 MB
    25:00
    E5390983 b91a 49c6 b14a 8e6c0e1318cb

    #20: Mythos Ruhrgebiet

    Eine Schönheit war das Ruhrgebiet noch nie, aber war seine Wahrnehmung jemals so unterschiedlich wie heute? Das Selbstbild einer Vorzeige-Region für gelungenen, technologiebasierten Strukturwandel steht in starkem Kontrast zur Wahrnehmung als abgehängter Industrielandschaft ohne Zukunft. Das Jahr 2018 besiegelt den Wandel des Ruhrgebiets endgültig – Zeit für eine historische Bilanz. Ein Essay von Dr. Karl-Peter Ellerbrock.

    ...mehr
  • 10.12.2018
    21 MB
    25:27
    E5390983 b91a 49c6 b14a 8e6c0e1318cb

    #19: Links und rechts – zwei Spielarten des Populismus

    Im Süden Europas ist der Populismus tendenziell links, im Norden Europas tendenziell rechts – eine Folge der unterschiedlichen Verletzbarkeit der jeweiligen Politischen Ökonomien durch die Globalisierung. Ein Essay von Professor Dr. Philip Manow

    ...mehr
  • 03.12.2018
    20 MB
    23:55
    E5390983 b91a 49c6 b14a 8e6c0e1318cb

    #18: Ein emotionaler Mensch

    1994 wurde Helmut Kohl zum fünften Mal in Folge als Bundeskanzler vereidigt. Danach gab es in Bonn nur ein Thema: Wann endet die Ära Kohl? Erinnerungen von Günter Bannas, dem früheren Leiter der Parlamentsredaktion der F.A.Z

    ...mehr
  • 26.11.2018
    19 MB
    22:45
    E5390983 b91a 49c6 b14a 8e6c0e1318cb

    #17: Bürgerkrieg im Herzen Europas

    Mit den Waffenstillständen vom November 1918 endete die Gewalt nicht – im Gegenteil: Im vom Krieg verwüsteten Ostmitteleuropa ging sie erst richtig los. In Kämpfen aller gegen alle um die Grenzen der neu entstehenden Nationalstaaten wurde nicht mehr zwischen Zivilisten und Kombattanten unterschieden. Ein Essay von Dr. Jochen Böhler.

    ...mehr
  • 19.11.2018
    19 MB
    22:31
    E5390983 b91a 49c6 b14a 8e6c0e1318cb

    #16: Kaiser Wilhelm II. als Krüppel und Psychopath

    Nicht erst im November 1918 wurden psychiatrische Diagnosen der angeblichen Geisteskrankheit des Kaisers zu Waffen im politischen Kampf – es ging um nichts weniger als um die Kriegsschuld der Deutschen. Mit scheinbar wissenschaftlicher Autorität ließ sich damals Ordnung in eine ungeordnete Zeit bringen. Ein Essay von Dr. David Freis, M.A.

    ...mehr
  • 12.11.2018
    20 MB
    23:59
    E5390983 b91a 49c6 b14a 8e6c0e1318cb

    #15: Eine mehrfach überschriebene Zäsur

    Mit dem 9. November 1918 begann der historisch-politische Deutungskampf über die Revolution. Bis heute will er nicht enden – ein Essay von Professor Dr. Alexander Gallus

    ...mehr
  • 05.11.2018
    19 MB
    23:10
    E5390983 b91a 49c6 b14a 8e6c0e1318cb

    #14: Pflicht und Schuldigkeit

    Die deutsche Revolution von 1918/19 ist nicht als eine der großen demokratischen Revolutionen des Westens in die Geschichte eingegangen. Dennoch steht die Berliner Republik in einer Tradition, aus der der 9. November 1918 nicht wegzudenken ist – ein Essay von Professor Dr. Heinrich August Winkler.

    ...mehr
  • 29.10.2018
    19 MB
    22:39
    E5390983 b91a 49c6 b14a 8e6c0e1318cb

    #13: Beschädigte Demokratie

    Was Orbán, Erdogan und Kaczynski mit demokratischen Mitteln politisch ins Werk setzen, hat im Ergebnis mit Demokratie nichts mehr zu tun. Daher führt auch der historisch ohnehin belastete Begriff „illiberale Demokratie“ in die Irre. Doch wie davon sprechen, wenn Staatsformen mit Absicht manipuliert werden? Ein Essay von Professor Dr. Jan-Werner Müller.

    ...mehr
  • 22.10.2018
    20 MB
    23:54
    E5390983 b91a 49c6 b14a 8e6c0e1318cb

    #12 Was tun gegen Sozialchauvinismus?

    Einst war es das Ziel linker Parteien, vor allem der Sozialdemokratie, über die Veränderung der sozialen Verhältnisse auch autoritäre Einstellungsmuster einzuhegen. Diese Idee gilt es wiederzubeleben, will man einen weiteren Vormarsch rechtspopulistischer Parteien in Europa verhindern. Ein Essay von Professor Dr. Dirk Jörke und Professor Dr. Oliver Nachtwey.

    ...mehr
  • 15.10.2018
    17 MB
    20:41
    E5390983 b91a 49c6 b14a 8e6c0e1318cb

    #11 Transformation einer Volkswirtschaft

    Sie entwickelte sich vom Hoffnungsträger in der friedlichen Revolution zum Prügelknaben der Vereinigungskrise: die Treuhandanstalt. Eine „Wahrheitskommission“ soll nun ihre Arbeit untersuchen. Doch die eine Wahrheit gibt es nicht. Ein Essay von Professor Dr. Dierk Hoffmann.

    ...mehr
  • 08.10.2018
    21 MB
    25:23
    E5390983 b91a 49c6 b14a 8e6c0e1318cb

    #10 Die Verwandlung der Welt

    28 Jahre nach der Einheit fühlen sich viele in den neuen Ländern abermals vom sozialen Abstieg bedroht. Ob diese Ängste berechtigt sind oder nicht, die Politik muss sie ernst nehmen. Ein Essay von Reiner Haseloff, Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt.

    ...mehr
  • 01.10.2018
    19 MB
    22:23
    E5390983 b91a 49c6 b14a 8e6c0e1318cb

    #09 Respekt!

    Wann wird die so oft beschworene „innere Einheit“ der Deutschen erreicht sein? Wenn die solidarische Unterstützung nicht mehr nach Himmelsrichtung, also von West nach Ost gewährt werden muss. Und wenn in der Beurteilung Ostdeutscher ihre Geschichte in der DDR weniger zählt als ihre Lebensleistung im gemeinsamen Deutschland. Wenn also West- und Ostdeutsche in gleichberechtigtem und selbstverständlich gewordenem Respekt miteinander umgehen. Ein Essay von Bundestagspräsident a.D. Dr. h.c. Wolfgang Thierse, aus einem besonderen Anlass.

    ...mehr
  • 24.09.2018
    14 MB
    17:23
    E5390983 b91a 49c6 b14a 8e6c0e1318cb

    #08 Moralische Lethargie in der Kirche

    Die Vertrauenskrise wegen des Kindesmissbrauchs in ihren Reihen betrifft die katholische Kirche als soziale Institution. Ihre Unfähigkeit, eigene pathogene Strukturen und die Folgen klerikaler Vertuschungen zu erkennen, beruht auf einer noch immer höfischen Organisation und einem Selbstverständnis, das den Geist des Absolutismus nicht überwunden hat. Ein Essay von Professor Dr. Franz-Xaver Kaufmann aus der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 26. April 2010.

    ...mehr
  • 17.09.2018
    18 MB
    21:47
    E5390983 b91a 49c6 b14a 8e6c0e1318cb

    #07 Verteidigung der Politik

    Den von Kompromissen gekennzeichneten Modus der Politik zu verteidigen, heißt nicht, ihm alles zuzutrauen. Mit Wertkonflikten tut er sich schwer, mit Identitätskonflikten noch schwerer. Ohne sich wirklich Rechenschaft darüber abgelegt zu haben, was es tat, hat sich Deutschland durch die Migrationspolitik beträchtliche Risiken aufgeladen. Sie geben dem Thema „Verteidigung der Politik“ eine ganz neue Dimension. Ein Essay von Professor Dr. Peter Graf Kielmansegg.

    ...mehr
  • 10.09.2018
    21 MB
    25:38
    E5390983 b91a 49c6 b14a 8e6c0e1318cb

    #06 1968: Was die Revolte auf den Kopf gestellt hat und was nicht

    Die Rebellion der Studenten und die Revolte der Jugend haben 1968 zwar keine steinernen Verhältnisse zum Tanzen gebracht. Aber sie waren im letzten Drittel der Sechzigerjahre ein getriebener, zugleich treibender und übertreibender Ausdruck von gesellschaftlich tiefgreifenden Veränderungen. Axel Schildt, langjähriger Direktor der Forschungsstelle für Zeitgeschichte und Professor für Neuere Geschichte an der Universität Hamburg, blickt zurück.

    ...mehr
  • 03.09.2018
    18 MB
    21:48
    E5390983 b91a 49c6 b14a 8e6c0e1318cb

    #05 In innere Not gekommen

    Den belgischen Kardinal Leo Suenens hatte schon während des II. Vatikanischen Konzils eine düstere Vorahnung ergriffen. Er sprach von einem „zweiten Fall Galilei“, sollte Papst Paul VI. an dem Verbot jeder Form künstlicher Empfängnisverhütung festhalten. Im Sommer 1968 war es soweit: „Humanae vitae“ war in der Welt. Nicht nur Suenens’ Warnungen waren vergeblich gewesen. Auch der Mainzer Weihbischof Josef Maria Reuss hatte gekämpft. Nun war auch er, wie Millionen Katholiken weltweit, „in innere Not gekommen“. Ein Essay von Daniel Deckers.

    ...mehr
  • 24.08.2018
    19 MB
    23:21
    E5390983 b91a 49c6 b14a 8e6c0e1318cb

    #04 Die Macht der Täter brechen

    Sosehr die Skandalisierung von sexueller Gewalt gegen Kinder wie jüngst in Staufen zu einer notwendigen gesellschaftlichen Debatte beiträgt, sosehr können einzelne Fälle den Blick auf die Gesamtdimension des Problems verstellen. Kevin, Lea-Sophie und „Staufen“ sind nur die Spitze eines gewaltigen Eisbergs. Ein Essay von Jörg M. Fegert, Ärztlicher Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychotherapie am Universitätsklinikum Ulm.

    ...mehr
  • 20.08.2018
    20 MB
    23:58
    E5390983 b91a 49c6 b14a 8e6c0e1318cb

    #03 Ansteckende Freiheit

    Der Prager Frühling 1968 begann als zaghafte Reform von oben und wurde als revolutionäre Massenbewegung zu einer Herausforderung für den von der Sowjetunion geführten Ostblock. Es dauerte kein halbes Jahr, da rollten auf den Straßen der tschechoslowakischen Hauptstadt die Panzer. Ein Essay von Professor Dr. Martin Schulze Wessel, München.

    ...mehr
  • 13.08.2018
    20 MB
    24:33
    E5390983 b91a 49c6 b14a 8e6c0e1318cb

    #02 Das katalanische Problem

    Der katalanische Nationalismus zählt zu den erstaunlichsten Phänomenen der jüngeren Geschichte Spaniens. Vor gut hundert Jahren war er eine Reaktion auf die Identitätskrise Spaniens. Heute hat er das Potential, die Einheit des Landes zu zerstören. Birgit Aschmann, Historikerin an der Humboldt-Universität zu Berlin, erklärt warum.

    ...mehr
  • 05.08.2018
    19 MB
    23:08
    E5390983 b91a 49c6 b14a 8e6c0e1318cb

    #01 Den Sinn des Kreuzes öffentlich machen

    Für den bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder ist das Kreuz „ein grundlegendes Symbol unserer bayerischen Identität und Lebensart“. Der Horizont von Heinrich Bedford-Strohm, Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern und Vorsitzender des Rats der Evangelischen Kirche in Deutschland, ist mehr als nur etwas weiter.

    ...mehr