Cover

Rose & Crémant - der Feminismus Podcast.

Was Hüfthosen für die 2000er waren, ist dieser Podcast für den Feminismus: ein absolutes Muss, aber alles andere als bequem. Ann-Kathrin “AK” Rose und Pola Sarah Nathusius diskutieren jede Woche bei einem Kaltgetränk über Feminismus, Gleichberechtigung und Emanzipation, über Gender-Themen, die Frauenbewegung und Frauensolidarität. Mal mit Gast, mal zu zweit, aber immer differenziert und radikal.Produziert von ida Innovations- und Digitalagentur.

Alle Folgen

  • 07.05.2021
    14 MB
    16:22
    Cover

    #2 über Euter, Mut und klare Kanten

    Hinweis: In dieser Folge geht es unter anderem um Gewalt gegen Frauen. Falls ihr betroffen seid oder Betroffene kennt: Beim Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen könnt ihr rund um die Uhr melden. Das Hilfetelefon erreicht ihr unter 08000 116 016 und auf www.hilfetelefon.deWir sind back mit Folge 2 und ziehen den Hut vor der besten Podcast-Community der Welt. Das war der beste Podcast-Start überhaupt! Danke! Ansonsten gibts in dieser Folge quasi die Tagesschau des Feminismus. Pola hat sich ihre neue Superpower-Sonnenbrille aufgesetzt (Beweisfoto auf Instagram!) und bespricht zusammen mit Ann-Kathrin AK Rose drei der wichtigsten feministischen Themen dieser Woche. Wir starten in Argentinien, wo eine alleinerziehende Mutter ein Taxiunternehmen nur für Frauen gegründet hat. Übersetzt heißt es „Euter“ - warum? Das hört ihr in dieser Folge. Weiter geht’s in Österreich, wo gerade, wie überall auf der Welt während der Pandemie, die Gewalt gegen Frauen zunimmt. Und häufig in Femiziden endet. Und schließlich: Was hat ein Shitstorm gegen die Sendung Freitagnacht Jews mit Feminismus zu tun? Einiges, denn Feminismus zündet nur so richtig, wenn er intersektional ist. Ach ja, weil wir einfach nicht genug kriegen können, gehen wir am Freitag, 7. Mai um 19 Uhr live auf Instagram. Kommt gerne dazu, diskutiert mit und lasst uns ne gute Zeit haben. Der Zeitpunkt passt Euch nicht? Macht nichts, wir stellen den Lifestream hinterher auf IGTV!Lasst uns gerne ein Abo da, leitet diese Folge weiter an Freund:innen und schreibt uns, wie Euch der Podcast gefällt. Zum Beispiel an [email protected] oder auf Instagram. Wir freuen uns!

    ...mehr
  • 04.05.2021
    44 MB
    52:17
    Cover

    #1 mit Ronya Othmann (FAS-Kolumnistin) und ohne Katze

    In dieser Folge klären wir die Frage, was eine Gemeindebücherei mit Feminismus zu tun hat, ab wann man sich durch Simone de Beauvoirs Bücher kämpfen kann und warum nicht alle den wahren Wert von Spezi verstehen. Zu Gast ist die Frau, die schon in jungen Jahren Aufstände am Küchentisch angezettelt und bis heute keine Angst davor hat: Ronya Othmann. Sie erklärt, warum sie eine Kolumne über die Aktivistin Kübra Gümüşay geschrieben hat und warum sie keine Angst vor den Reaktionen hat. Angst ist eh eine Eigenschaft, die Ronya Othmann fremd ist, sie ist eine Art Powerrangerin des Feminismus – schreibt über Themen wie Zwangsheirat oder den Genozid an den Ezîd:innen. Sie hat kein Problem damit zu irritieren, weird findet sie aber das Label der “männerhassenden Radikalen” und die Tatsache, dass Olaf Scholz sich als Feminist bezeichnet. Außerdem: Gibt es Feminist:innen in der AfD? Und was hat die Katze auf dem Flur mit Ronya Othmann gemeinsam? (Spoiler: Sie ist laut!) Es geht um Gedichte, warum die wirklich witzig sind und welcher Modus dafür wichtig sind. Und – wir lernen von Ronya Othmann, wie effektives Wutmanagement funktioniert. Selfcare ohne Feuerzeug! Und Käse – von dem gibt’s in der feministischen Community nämlich super viel, von Frauensolidarität und inhaltlichen Allianzen aber viel zu wenig. Wir sprechen über Haltung, nicht nur am Schreibtisch, intersektionalen Feminismus und Moral. Der Slogan der Folge: Dogmatismus, nein danke. Die erste Folge “Rose & Crémant” ja bitte! Lasst uns gerne ein Abo da, leitet diese Folge weiter an Freund:innen und schreibt uns, wie Euch der Podcast gefällt. Zum Beispiel an [email protected] oder auf Instagram. Wir freuen uns!

    ...mehr
  • 30.04.2021
    23 MB
    28:04
    Cover

    #0 die Überraschungsfolge!

    ÜBERRASCHUNG! Puff Puff Peng hier kommt das Comeback des Jahres! Es ist, was der Aluhut für Xavier Naidoo, facebook für Boomer und Sexismus für die Bild-Zeitung sind – die feministische Gang eures Vertrauens ist zurück. Wir haben uns die Achseln rasiert (Pola zum ersten Mal seit fünf Monaten) und die Ärmel hochgekrämpelt, den Männerhass in uns gekitzelt und lila Fahnen geschwenkt. Et voila: Rose & Crémant. Der Feminismus-Podcast. Here we are, um Euch Feminismus, aber auch eine gute Zeit, Ablenkung und Freude in diese nicht besonders coole Zeit zu bringen. Folge 0 ist unser Warm up, bevor wir in die feministischen Bundesjugendspiele starten. Ihr erfahrt, was wir in den vergangenen 17 Monaten gemacht haben, was sich in Sachen Feminismus getan hat und mit welchen Superkräften wir zurück sind. Außerdem reden wir darüber, warum das Patriachat nicht schon längst abgeschafft ist, was Leggins und bauchfreie Tops mit Feminismus zu tun haben und was das große Ziel für 2022 ist. Ihr erfahrt, was hinter Rose & Crémant steckt und welche Gäste wir in dieser Staffel zu einem Kaltgetränk begrüßen. Wir freuen uns, dass wir wieder da sind – als eure feministischen Spice Women, in Bestbesetzung versteht sich. Frei Haus gibt’s ein inspirational quote by Julian Reichelt, dem Posterboy der feministischen Bewegung. Außerdem hat sich in dieser Folge ein Codewort versteckt, was es in sich hat. Lasst uns gerne ein Abo da, leitet diese Folge weiter an Freund:innen und schreibt uns, wie Euch der Podcast gefällt. Zum Beispiel an [email protected] oder auf Instagram. Wir freuen uns!PS: Podcast-Preis, wir kommen!

    ...mehr
  • 30.04.2021
    2 MB
    02:01
    Cover

    Rose und Crémant

    Was Hüfthosen für die 2000er waren, ist dieser Podcast für den Feminismus: ein absolutes Muss, aber alles andere als bequem. Ann-Kathrin “AK” Rose und Pola Sarah Nathusius diskutieren jede Woche bei einem Kaltgetränk über Feminismus, Gleichberechtigung und Emanzipation, über Gender-Themen, die Frauenbewegung und Frauensolidarität. Mal mit Gast, mal zu zweit, aber immer differenziert und radikal.

    ...mehr
  • 30.04.2021
    42 MB
    49:56
    Cover

    Verliebt, verlobt, getötet

    In Deutschland tötet an jedem 3. Tag ein Mann seine aktuelle oder Ex-Partnerin. Es gab im letzten Jahr 122 Femizide, also Fälle, in denen eine Frau allein aufgrund ihres Geschlechts getötet wurde. Laut dem Bundeskriminalamt waren 2018 insgesamt 140.755 Menschen von Gewalt in Partnerschaften betroffen. Dabei war der Anteil von Frauen 81,3 Prozent. Statistisch heißt das also, dass wir alle in unserem direkten Umfeld Frauen haben, die Gewalt erfahren. Die Dunkelziffer dürfte noch höher liegen. Darüber, ob bestimmte Bevölkerungsgruppen besonders stark von häuslicher Gewalt betroffen sind und wie wir alle Frauen in unserem Umfeld unterstützen können, von denen wir vermuten, dass sie Gewalt ausgesetzt sind, sprechen AK und Pola in Folge 20 mit Cornelia Schonhart. Sie leitet die Landeskoordinierungsstelle gegen häusliche Gewalt in Hessen und erzählt außerdem, warum sie ihre Arbeit trotz der Fälle von Gewalt, mit denen sie in ihrem Arbeitsalltag dauernd konfrontiert ist, als empowernd empfindet.Solltet Ihr von Partnerschaftsgewalt betroffen sein oder sie in eurem Umfeld beobachten: Auf www.hilfetelefon.de gibt es rund um die Uhr Hilfe!Folge 20 ist die finale Folge von Staffel 2 bei "Das F-Wort". Wir hoffen, wir können euch schon bald sagen, wie es bei uns weitergeht.

    ...mehr
  • 30.04.2021
    41 MB
    48:42
    Cover

    Halb nackt oder halb angezogen?

    Halb nackt, oder halb angezogen, sind AK und Pola je nach Laune. In Folge 19 geht es um Feminismus und Mode. Es wird besprochen, warum Pola sich gerade BHs abgewöhnt und in welchen Sneakers AK gerne begraben werden möchte. Außerdem werden Ponchos und Miniröcke ausgepackt, für die sich die beiden heute nicht mehr schief von der Seite anlabern lassen würden. Zu Gast ist diesmal Autorin, Tattoo-Model und natürlich Feministin Victoria van Violence. Sie erzählt unter anderem, was Nina Hagen und Vivienne Westwood mit ihrer feministischen Sozialisation zu tun haben und warum sie sich manchmal nicht extra fürs Foto was anzieht, wenn sie gerade eh in Unterwäsche Zuhause rumhängt. Außerdem wird ein für alle mal geklärt, unter welchen Umständen T-Shirts mit feministischen Slogans in Ordnung sind und welche Sprüche auf Shirts auf gar keinen Fall gehen.

    ...mehr
  • 30.04.2021
    56 MB
    01:06:21
    Cover

    How dare you?

    Seit fast eineinhalb Jahren wird jeden Freitag weltweit unter dem Motto „Fridays for Future“ für bessere Klimaschutz-Maßnahmen demonstriert. Klima-Debatten beherrschen die Parlamente und Kommentarspalten. Am 12. Juni 2020 sollen bei der BürgerInnenversammlung im Berliner Olympiastadion sogar mindestens 60.000 Menschen zusammenkommen, um für 29,90 pro Ticket die Welt zu retten und mit einem guten Gefühl nach Hause zu gehen. Warum aber muss man ausgerechnet auch noch in einem Female-Empowerment-Podcast über Nachhaltigkeit sprechen? Dafür gibt es viele Gründe. Pola und AK gehen in Folge 18 von „Das F-Wort“ der Frage nach, inwieweit Frauen schwerer von Umweltkatastrophen betroffen sind und warum es bei Themen wie Umweltschutz plötzlich auch viele Frauen in der ersten Reihe gibt. Mit Louisa Dellert diskutieren AK und Pola außerdem darüber, wie man von der Influencerin zur Sinnfluencerin wird und ob es gerechtfertigt ist, sich seine Inhalte per Crowdfunding finanzieren zu lassen, um gehaltvolleren Content zu liefern.Und hier alles Wichtige zum weiterlesen und -klicken:Unsere Empowerment-Playlist findet Ihr wie immer hier: https://open.spotify.com/playlist/2FYXDUP1OALScGdEEfs0t7?si=EWoyyKYoQ1q2CmU37uz0tQUnser Gast Louisa Dellert: https://www.instagram.com/louisadellert/Dellert, Louisa: Mein Herz schlägt grün, Komplett Media Verlag Sieglar, Jennifer: Umweltliebe, Piper VerlagUnsere Heldinnen der Folge: AKs Heldin der Folge: https://www.nachhaltigkeitwarumnicht.de Polas Heldin der Folge: https://www.instagram.com/jennifersieglar Louisas Heldin der Folge: https://www.instagram.com/milenskayaStudie der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen zur Auswirkung von Umweltverschmutzung auf Frauen: https://dgvn.de/meldung/klimagerechtigkeit-und-geschlecht-warum-frauen-besonders-anfaellig-fuer-klimawandel-naturkatastroph/Studie des Umweltbundesamtes zu Umweltbewusstsein in Deutschland: https://www.umweltbundesamt.de/sites/default/files/medien/1410/publikationen/ubs2018_-_m_3.3_basisdatenbroschuere_barrierefrei-02_cps_bf.pdfArtikel in DIE ZEIT über den Zusammenhang von Umwelt und Gender: https://www.zeit.de/kultur/2015-11/klimakonferenz-paris-mann-risiko-geschlechtergerechtigkeit-10nach8/komplettansicht

    ...mehr
  • 30.04.2021
    40 MB
    47:37
    Cover

    Mittelfinger statt Pornorap?

    Feministin zu sein und Rapmusik zu lieben, ist manchmal gar nicht so leicht zu vereinbaren. Vor allem im Battlerap gehören frauenverachtende und sexistische Texte quasi zum guten Ton. Wie man Feminismus und Hip Hop trotzdem zusammenbringt, besprechen Pola und AK in der neuen Folge von „Das F-Wort“. Zu Gast ist diesmal Antifuchs. Es wird unter anderem geklärt, warum die Frau mit der Fuchsmaske lieber „Rapper“ als „Rapperin“ genannt werden möchte. Außerdem diskutieren die drei darüber, wer wen wann eine Bitch nennen darf und ob Frauen sexistische Raptexte eher zugestanden werden, als Männern.Und hier alles Wichtige zum weiterlesen und -klicken:Unsere Empowerment-Playlist: https://open.spotify.com/playlist/2FYXDUP1OALScGdEEfs0t7?si=uiemqP0LStK8wV8A4E_uWQUnser Gast Antifuchs: https://www.youtube.com/channel/UCcXk9efG9zNeJJgC_xN6EQQ https://www.instagram.com/antifuchsofficial/Antifuchs bei Germania (funk): https://www.youtube.com/watch?v=wJfU8a0jxkU Antifuchs beim MDR: https://www.youtube.com/watch?v=4WJRnsoNZV0 Antifuchs bei 4 Wegen Rap: https://www.youtube.com/watch?v=toVzTotzOcwFrauen aus dem Rap-Business zum Thema Sexismus & Kunstfreiheit im Rap: https://www.youtube.com/watch?v=48CnBBB3-3AUnsere Heldinnen der Folge: Salwa Houmsi aka Salwa Benz: https://www.instagram.com/salwa.benz Cora E: https://www.youtube.com/watch?v=5_M7abyCVQE Coco Chanel: https://programm.ard.de/TV/arte/coco-chanel-/eid_287241262881161Tagesspiegel-Artikel über Studie zu Gendern & Sprache: https://www.tagesspiegel.de/wissen/studie-zu-gender-in-der-sprache-kinder-und-stereotype/12023190.htmlStudie: https://www.researchgate.net/publication/279288124_Yes_I_Can_Effects_of_Gender_Fair_Job_Descriptions_on_Children's_Perceptions_of_Job_Status_Job_Difficulty_and_Vocational_Self-Efficacy

    ...mehr
  • 30.04.2021
    38 MB
    45:05
    Cover

    Wie wichtig ist Diversität im Business?

    Sara Nuru war 2009 die Gewinnerin der vierten Staffel von "Germany‘s Next Topmodel". Sie immer noch darauf zu reduzieren, wäre aber ziemlich unfair. Gemeinsam mit ihrer Schwester Sali hat sie 2016 das Unternehmen "nuruCoffee" gegründet. Die beiden vertreiben nicht nur Kaffee aus Äthiopien, sondern unterstützen auch äthiopische Frauen, die ein Geschäftsmodell umsetzen wollen, mit Mikrokrediten. Mitte Oktober hat Sara Nuru ihr erstes Buch mit dem Titel "ROOTS - Wie ich meine Wurzeln fand und der Kaffee mein Leben veränderte" veröffentlicht. In der neuen Folge von "Das F-Wort" verrät Sara AK und Pola, warum sie eigentlich gar nicht selbst vorne auf dem Buch zu sehen sein wollte, es dann aber doch gemacht hat. Außerdem sprechen die drei darüber, warum Diversität auch im Business-Umfeld vor allem für Nicht-Weiße Menschen total wichtig ist und was ihre Schwester Sali zu einem großen Vorbild für Sara macht.Und hier alles Wichtige zum weiterlesen und -klicken:Das neue Buch von unserem Gast Sara Nuru: Nuru, Sara: Roots, Wie ich meine Wurzeln fand und der Kaffee mein Leben veränderte, Goldmann VerlagEin Text von Debora Antmann über Germany’s Next Topmodel: https://missy-magazine.de/blog/2017/07/25/warum-germanys-next-topmodel-nicht-so-scheisse-ist-wie-ihr-denkt/Unsere Empowerment-Playlist inklusive Sara Nurus Empowerment Song: https://open.spotify.com/playlist/2FYXDUP1OALScGdEEfs0t7?si=3at5qtynSiainm85TLOkkwHeldin der Folge von Pola: Ashley Forsson https://www.instagram.com/ashleyforsson/Heldin der Folge von AK: Para Roehi https://www.instagram.com/pariroehi/Heldin der Folge von Sara Nuru: Sali NuruNuruCoffee: https://www.nurucoffee.com NuruWomen: https://www.nuruwomen.org

    ...mehr
  • 30.04.2021
    46 MB
    55:05
    Cover

    Alles nur 'ne Pinselparty?

    Das teuerste jemals verkaufte Kunstwerk einer Frau ist "Jimson Weed / White Flower No1" Georgia O'Keeffe. Das Bild von 1932 wurde 2014 für 44,4 Millionen Dollar versteigert. Klingt erstmal nach einer Menge Geld. Das teuerste jemals verkaufte Kunstwerk eines Mannes hat allerdings über zehn Mal so viel Geld gekostet. Leonardo Da Vincis "Salvator Mundi" wurde 2017 für 450 Millionen Dollar versteigert. Autsch. Aber ist der Kunstbetrieb wirklich so männlich dominiert und weiß, wie es sich auf den ersten Blick anfühlt? Und warum studieren so viele Frauen Kunstgeschichte, aber nur ein Bruchteil davon bekommt im Gegensatz zu den Männern hinterher gute Jobs? Darüber sprechen AK und Pola in dieser Folge mit Dr. Ingrid Pfeiffer. Sie ist seit 2011 Kuratorin der Schirn Kunsthalle Frankfurt, einem der wichtigsten Kunstmuseen Europas und sagt, die Kunstgeschichte müsste eigentlich umgeschrieben werden. Und zwar weil sie von Männern so verfälscht wurde, dass viele wichtige Künstlerinnen einfach unterschlagen wurden. Sie sieht es deswegen als ihre persönliche Aufgabe, die Kunst von Frauen wieder die Aufmerksamkeit zu geben, die sie verdient haben.Unsere Lieblingskünstlerinnen:Georgia O’Keeffe: https://de.wikipedia.org/wiki/Georgia_O’Keeffe Pipilotti Rist: https://de.wikipedia.org/wiki/Pipilotti_Rist Ursula Schlosser: https://www.instagram.com/sulama52/?hl=de Hera von Herakut: https://www.instagram.com/hera_herakut/?hl=deZahlen und Fakten zu Frauen in der Kunst und im Kunstbetrieb findest Du beim National Museum of Women in the Arts: https://nmwa.org/advocate/get-factsDas Magazin “Capital” berichtet über den Kunstkompass: https://www.capital.de/leben/die-wichtigsten-kuenstler-des-jahres-2018Gast Dr. Ingrid Pfeiffer: https://www.schirn.de/magazin/kolumnen/ingrid_pfeiffer/Schirn Kurnsthalle Frankfurt: https://www.schirn.deHeldinnen der Folge:Polass Heldin: Slinga Illustrationen https://www.instagram.com/slingaillustration/?hl=de AK’s Heldin: Katharina Cibulkan http://www.katharina-cibulka.com

    ...mehr
  • 30.04.2021
    49 MB
    58:29
    Cover

    Und wer passt auf die Kinder auf?

    Laut dem deutschen Recht ist die Mutter eines Kindes immer die Person, die das Kind geboren hat. Auf den ersten Blick ist das eine ziemlich eindeutige Situation. Aber wie sieht eigentlich die gesellschaftspolitische Dimension von Mutterschaft aus? Wie viel Mütterlichkeit verträgt feministisch gelebte Mutterschaft? Und was macht man, wenn man Mutter sein will, aber trotzdem keine Lust auf die finanziellen Nachteile hat, die ein Kind für eine Frau oft mit sich bringt? Wie wird Mutterschaft in homosexuellen Beziehungen gelebt? Über diese Fragen diskutieren Pola und AK in Folge 14 mit Mirna Funk. Die Schriftstellerin und Journalistin lebt glücklich mit Tochter und ohne Partner in Berlin und rät allen Frauen mit Kinderwunsch und ohne festen Partner, nicht auf den richtigen Mann zu warten, sondern einfach loszulegen. Außerdem sprechen AK und Pola mit Dr. Hannah Holme, die sich mit queerfeministischen Perspektiven auf Mutterschaft und Familie beschäftigt und sagt, unsere Gesellschaft ist vor allem für weiße Menschen aus der Mittelschicht mütterfreundlich.Und hier alles Wichtige zum weiterlesen und -klicken:Sammelband, über den Dr. Holme in der Folge spricht: Dolderer, Maya / Holme, Hannah / Jerzak, Claudia / Tietgee, Ann-Madeleine (Hrsg.): O Mother, Where Art thou? (Queer-) Feministische Perspektiven auf Mutterschaft und Mütterlichkeit, Verlag Westfälisches DampfbootStudie über Kinder von alleinerziehenden Müttern, die diesen Status selbstbestimmt gewählt haben: https://www.sciencedaily.com/releases/2017/07/170705095332.htmFrauTV über eine Familie im Co-Parenting-Modell: https://www.youtube.com/watch?v=cxEWIy0vxfYFrauTV darüber, was sich in Deutschland für Alleinerziehende bessern muss: https://www.youtube.com/watch?v=yBoLveap40kLiteraturtipps:Sveland, Maria: Immer noch bitterfotzig, Kiwi VerlagFunk, Mirna / Weisstub, Maayan Sophia: Wo ist Papa? Hier erhältlich: http://whereisdaddy.netDr. Holme, Hannah: Die Sorge um sich - die Sorge um die Welt, Campus VerlagSchrupp, Antje: Schwanger werden können, Ulrike Helmer VerlagWeitere Literaturtipps von unserem Gast Dr. Hannah Holme:Koppetsch, Cornelia / Speck, Sarah: Wenn der Mann kein Ernährer mehr ist - Geschlechtekonflikte in Krisenzeiten, Suhrkamp VerlagDolderer, Maya / Holme, Hannah / Jerzak, Claudia / Tietgee, Ann-Madeleine (Hrsg.): (Queeer-) Feministische Perspektiven auf Mutterschaft und Mütterlichkeit, Verlag Westfälisches DampfbootGumbs, Pauline Alexis (Editor): Revolutionary Motherhood, PM PressStrömquist, Liv: Der Ursprung der Welt, Avant VerlagDiehl, Sarah: Die Uhr, die nicht tickt, Arche Literatur VerlagMecklenbrauck, Annika / Böckmann, Lukas (Hrsg.): The Mamas and the Papas - Reproduktion, Pop / widerspenstige Verhältnisse, ventil verlagBlogtipps von Dr. Hannah Holme:https://fuckermothers.wordpress.com/ https://umstandslos.com/

    ...mehr
  • 30.04.2021
    53 MB
    01:03:08
    Cover

    Allein um die Welt?

    Neue Kulturen, ein anderes Lebensgefühl, Erholung - Reisen bildet und bereichert unser Leben. Doch fühle ich mich als Frau überall gleich frei? Welche Länder sollte ich eher meiden - oder zumindest Vorsicht walten lassen, gerade wenn ich alleine reise? In welches moralische Dilemma komme ich, wenn ich als Feministin in Länder wie den Iran reise? In der neuen Folge von Das F-Wort reden Pola und AK mit YOU-FM Moderatorin Leonie Koch über ihre Privilegien als weiße Frau auf ihrer Reise durch den Iran. Mit Silke Diettrich (ARD-Korrespondentin Südasien) sprechen sie, warum sie in Neu-Delhi nicht mehr Fahrrad fährt. Jana Genth, ARD-Korrespondentin für das südliche Afrika, erzählt, wie viel am Klischee der Kriminalität in Johannesburg wirklich dran ist. Außerdem gibt es Tipps, wo das Allein-Reisen als Frau besonders angenehm ist.Und hier alles Wichtige zum Weiterlesen und -klicken:Studien & Länderberichte:Amnesty International: 10 Dinge, die Du über Menschenrechte in Saudi-Arabien wissen solltest: https://www.amnesty.de/informieren/aktuell/saudi-arabien-10-dinge-die-du-ueber-menschenrechte-saudi-arabien-wissenHier kannst Du Dich bei Amnesty International über die Lage in einzelnen Ländern informieren: https://www.amnesty.de/informieren/laenderberichteBericht von Amnesty International zum Iran: https://www.amnesty.de/jahresbericht/2018/iran#section-1723130Bericht von Amnesty International zu Südafrika:https://www.amnesty.de/jahresbericht/2018/suedafrika#section-3694827Mena Watch, unabhängiger Nahost-Thinktank, über die Berichterstattung zu Israel von Amnesty International: https://www.mena-watch.com/mena-analysen-beitraege/amnesty-international-spenden-sammeln-mit-israel-diffamierung/Terre des Femmes: Hier kannst Du Dich über Frauenrechte auf der ganzen Welt informieren. Das Tolle: Terres des Femmes hat einen Rechercheservice. Wenn Du also an einem Referat oder Vortrag zum Thema Frauenrechte sitzen solltest, kannst Du Terre des Femmes auf deren Homepage um konkrete Recherchehilfe bitten. https://www.frauenrechte.deHier findest Du den Bericht von Terre des Femmes zur Situation von Frauen in Indien: https://www.frauenrechte.de/informationen/laenderberichte/geschlechtsspezifische-gewalt-in-herkunftslaendern/send/2-laenderberichte-zu-geschlechtsspezifischer-gewalt/12-indien-laenderbericht-fuer-rueckkehrer-tdf-2012Hier findest Du den Bericht von Terre des Femmes zur Genitalverstümmelung in Südafrika:https://www.frauenrechte.de/unsere-arbeit/themen/weibliche-genitalverstuemmelung/unser-engagement/aktivitaeten/genitalverstuemmelung-in-afrika/fgm-in-afrika/1971-republik-suedafrikaHier findest Du den Bericht von Terre des Femmes zur Genitalverstümmelung im Iran: https://www.frauenrechte.de/unsere-arbeit/themen/weibliche-genitalverstuemmelung/unser-engagement/aktivitaeten/genitalverstuemmelung-in-asien/1555-iranStudie der Weltbank: Women, Business and the Law 2019 https://openknowledge.worldbank.org/bitstream/handle/10986/31327/WBL2019.pdf?sequence=4&isAllowed=yDossier der Bundeszentrale für politische Bildung zu Israel: https://www.bpb.de/internationales/asien/israel/Literatur: Schapira, Esther; Hafner, Georg: Israel ist an allem Schuld - warum der Judenstaat so gehasst wird, 2015, Eichborn-VerlagBlogtipp für alle Surferinnen: https://www.seayousoon.dePola Heldin der Folge; https://www.instagram.com/thecatchmeifyoucan/https://thecatchmeifyoucan.comAKs Heldin der Folge:https://www.instagram.com/lilies_diary/https://www.lilies-diary.com/

    ...mehr
  • 30.04.2021
    50 MB
    59:36
    Cover

    Sie oder ich!

    Frauensolidarität - klingt erst mal fantastisch. Doch was verstehen wir darunter? Wie und warum schmieden wir Allianzen? Wir fragen uns: Mit wem sind wir solidarisch, wie und wann sind wir es vielleicht besser nicht? Das diskutieren die Hosts mit Ann-Katrin Schmitz, dem Mastermind hinter Novalanalove.Und hier alles Wichtige zum weiterlesen und -klicken:Literaturtipps: Scarlett Curtis (Hrsg.): The Future is female, Was Frauen über Feminismus denken Goldmann Verlag Jessica Bennett: Feminist Fight Club, Wie sich Frauen am Arbeitsplatz erfolgreich durchboxen, Bastei Lübbe Verlag Mallory Farrugia (Hrsg.): The Future is Feminist, Radical, Funny, and Inspiring Writing by Women, Abrams & Chronicle Books Ruth Hobday & Geoff Blackwell: 200 Frauen, Was uns bewegt, Elisabeth Sandmann VerlagAnn-Kathrin Schmitz:

    ...mehr
  • 30.04.2021
    50 MB
    59:09
    Cover

    Frauen im Abseits?

    Pola hasst Fußball, AK liebt Fußball. Perfektes Thema also für den Start in die neue Staffel von “Das F-Wort”. Zu Gast ist Sportjournalistin Mara Pfeiffer von "FRÜF - Frauen reden über Fußball". Mit ihr diskutieren die beiden Hosts über das Gefühl, als Frau in ein Bundesliga-Stadion zu gehen, Sexismus in der Fankurve und Privilegien europäischer Fußballerinnen. Außerdem: Was tun eigentlich Fußballverbände wie der DFB für mehr Diversität in den eigenen Reihen?Und hier alles Wichtige zum weiterklicken:Frauen im Abseits? - Feminismus & FussballFantastic Females:

    ...mehr
  • 30.04.2021
    4 MB
    05:29
    Cover

    Feminismus - und was passiert nach der Sommerpause?

    +++ EIL +++ EIL +++ EIL +++ Dunja Sadaqi und Pola Nathusius melden sich mit Breaking News aus der Sommerpause: Hurra, Hurra, es geht weiter mit "Das F-Wort"! Im Spätsommer starten wir mit Staffel 2. Außerdem klären wir: wie feiert man am besten 1000 Follower*innen auf Instagram? Und was ist eigentlich mit Feminismus und Sport? +++ EIL +++ EIL +++ EIL ++

    ...mehr
  • 30.04.2021
    62 MB
    01:14:26
    Cover

    God is a woman

    Geht das eigentlich, Feministin sein und gleichzeitig religiös? Sind Religionen nicht zu männerzentriert und patriarchal? Oder sind wir da zu engstirnig? Diese Fragen stellen sich Pola Nathusius und Dunja Sadaqi in Folge 10 und diskutieren sie mit einer orthodoxen Jüdin, die Kopftuch trägt. Außerdem zu Gast ist eine Vertreterin der katholischen Frauenprotestbewegung Maria 2.0, sowie eine muslimische Wissenschaftlerin, die den Koran feministisch auslegt.

    ...mehr
  • 30.04.2021
    49 MB
    58:51
    Cover

    De Beauvoir bis #meetoo

    Laut, kämpferisch, radikal - so sehen wir heute die deutsche Frauenbewegung der 60er und 70er Jahre. Doch wie hat es sich angefühlt diese Kämpfe zu bestreiten, als Abtreibung strikt verboten war und der eigene Mann über Geld und Berufstätigkeit der Frau bestimmen konnte? Und was denkt diese Generation über uns neue Feministinnen? Darüber diskutieren Dunja Sadaqi und Pola Nathusius in Folge 9. Zu Gast ist die FR-Chefredakteurin Bascha Mika und Ursula Schlosser, Polas Mutter, die in den 70ern in Lila-Latzhosen für Abtreibungsrechte demonstriert hat.

    ...mehr
  • 30.04.2021
    57 MB
    01:08:20
    Cover

    Bitch better have my money

    Wieso stehen in unseren Bücherregalen eigentlich keine Wälzer und Ratgeber zu Geld und Investitionen? Das fragen sich Pola Nathusius und Dunja Sadaqi in Folge 8 von "Das F-Wort" und versuchen, mit Geschäftsfrau Tijen Onaran die Scheu vor dem Thema Finanzen abzuschütteln. Mit Teresa Bücker diskutieren sie über Karriere-Entscheidungen und den Gender Pay Gap.

    ...mehr
  • 30.04.2021
    24 MB
    28:23
    Cover

    Viva la Vulvina - der Shorty

    Überraschung! Folge 7 "Pille, Porno, Pussys - Feminismus & Sexualität" hat uns so beschäftigt, dass wir nochmal nachlegen! Pola und Dunja berichten von sehr privaten Do-it-yourself-Erlebnissen zum Thema weibliche Lust. Als Gast klärt uns Polas Frauenärztin darüber auf, warum wir unseren Ausfluss feiern und mit unseren Frauenärzt*innen mehr über unsere Libido sprechen sollten.

    ...mehr
  • 30.04.2021
    50 MB
    59:09
    Cover

    Pille, Porno, Pussy

    Wie sehen unsere Freundinnen eigentlich “untenrum” aus und welche Begrifflichkeiten rund um die Vulva muss Frau heute drauf haben? In Folge 7 beschäftigen sich Dunja Sadaqi und Pola Nathusius mit dem weiblichen Lustorgan und reden auch über die blutigen Tage im Monat. Zu Gast ist Sexaktivistin Laura Méritt. Und mit ihr wird Klartext gesprochen: Über Verhütung, Vulva-Shaming, feministischen Sex und Pornos!

    ...mehr
  • 30.04.2021
    50 MB
    59:51
    Cover

    Oh so white

    Femnism oh so white?! In Folge sechs geht es um intersektionalen Feminismus. Was ist das überhaupt? Welche Erfahrungen machen schwarze Frauen oder Personen, die non-binär sind? Und schließt der heutige Feminismus sie auch ein? Darüber sprechen Pola Nathusius und Dunja Sadaqi mit den Journalist*innen Hadija Haruna und Hengameh Yaghoobifarah.

    ...mehr
  • 30.04.2021
    48 MB
    56:59
    Cover

    #feminist

    Social Media - eine Hassliebe. Twitter, Insta, Facebook und co. bieten Frauen enorme Ausdrucksmöglichkeiten. Aber das Netz ist auch ein Ort, an dem Mädchen und Frauen viel Hass und Sexismus begegnet. Dunja Sadaqi und Pola Nathusius diskutieren in Folge 5 mit Bloggerin Yasmina Banaszczuk, wie frau damit umgehen kann und welche Erfahrungen sie selbst gemacht haben.

    ...mehr
  • 30.04.2021
    48 MB
    57:39
    Cover

    Bye Bye Privilegien

    Wie werden Männer im Kampf um Gleichberechtigung zu Verbündeten und nicht zum Endgegner? In Folge 4 diskutieren Pola Nathusius und Dunja Sadaqi mit Buchautorin Sophie Passmann über den Typus “alter weißer Mann”. Und Buzzfeed-Journalist Karsten Schmehl verrät, warum er sich als Feminist bezeichnet und auf Twitter den Account @WieVieleFrauen betreibt.

    ...mehr
  • 30.04.2021
    39 MB
    46:47
    Cover

    Alphafrauen

    Von Politikern über die Wange gestreichelt bekommen oder bei Diskussionen als Frau ständig unterbrochen werden. In Folge 3 von "Das F-Wort" diskutieren Dunja Sadaqi und Pola Nathusius mit und über Frauen in der Politik. Zu Gast ist unter anderem Ricarda Lang, die Bundesvorsitzende der Grünen Jugend, die von ihren eigenen Sexismus-Erfahrungen in der Politik berichtet.

    ...mehr
  • 30.04.2021
    47 MB
    55:32
    Cover

    Bitterfotzig

    Im Tinderchat "Mäuschen" genannt werden, ihm ständig seine dreckigen Socken hinterher tragen und sich komplett allein gelassen fühlen, wenn Kinder da sind - so stellen sich Pola Nathusius und Dunja Sadaqi gleichberechtigte Beziehungen definitiv nicht vor. Wie es besser geht, klären sie mit Bloggerin Sonja Kirste in Folge 2 und klären auch, was es mit dieser Bitterfotzigkeit auf sich hat!

    ...mehr
  • 30.04.2021
    38 MB
    44:48
    Cover

    Let's get in formation

    Ist Beyoncé wirklich Feministin? Und was haben die Spice Girls für unser jugendliches Selbstbewusstsein getan? Das sind Fragen, die wir in der ersten Folge von "Das F-Wort" diskutieren. Außerdem stellen wir in der "Heldin der Folge" zwei tolle Frauen zum Thema vor.

    ...mehr