Seit dieser Woche steht die Pharma-Managerin Belén Garijo als erste Frau alleine an der Spitze eines DAX-Konzerns, der ganze mediale Rummel darum habe sie erschreckt, sagt sie. Im stern-Podcast erzählt die Merck-Chefin, dass sie gerne weniger über ihr Geschlecht reden würde und dass sie eigentlich lieber Ärztin geblieben wäre. Sie erklärt außerdem, warum sie gegen Quoten ist und auf welche Weise sie sich trotzdem für mehr Diversität im Unternehmen einsetzt.

Eine Produktion der Audio Alliance.

Gastgeberin: Simone Menne.

Redaktion: Karin Stawski, Sarah Kloesser, Annette Ewen.

Mitarbeit: Alissa Großkopf, Linus Günther.

Produktion: Aleksandra Zebisch.

Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.

Belén Garijo, CEO des Pharmakonzerns Merck

Die Boss - Macht ist weiblich

Abonnieren
00:38:35
Hoppla! Dieses Audio ist gerade nicht verfügbar. Bitte versuche es später noch einmal. Erneut vom Server laden