In der Corona-Krise mussten viele Filmproduktionen unterbrochen werden. Für Studios, Regisseure und Schauspieler war das eine Katastrophe. Geht bald der Nachschub an neuen Stoffen, Serien und Filmen aus? Wie kann man am Set Liebesszenen drehen? Und ist Corona auch bald ein Stoff für die Kinos? In dieser Folge spricht Horst von Buttlar mit Nico Hofmann, Chef der UFA und einer der bekanntesten Regisseure und Filmproduzenten des Landes, über Nächte auf Netflix, Erotik am Set und warum der Fußball die Blaupause für die Filmbranche lieferte.

Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.

UFA-Chef und Regisseur Nico Hofmann: „Filme über Corona wird es erst in vielen Jahren geben“

Die Stunde Null – Der Wirtschaftspodcast von Capital und n-tv

Abonnieren
00:38:01
Hoppla! Dieses Audio ist gerade nicht verfügbar. Bitte versuche es später noch einmal. Erneut vom Server laden