Wieder geöffnet! In Italien durften Anfang Februar, nach mehrmonatigen Lockdown, die ersten Museen aufsperren. Aus diesem Anlass haben wir mit Eike Schmidt gesprochen, seit 2015 Direktor der weltberühmten Uffizien in Florenz. Schon vor Corona war der 52-Jährige bekannt für seine mutigen und unkonventionellen Social-Media-Kampagnen. Mittlerweile hat der Instagram-Kanal des Museums über 600.000 Follower. Im Gespräch erzählt er, wie sein Haus auf die Krise reagiert hat, wie sich das italienische Kulturverständnis von dem der Deutschen unterscheidet und warum Museen nicht in einer Kategorie mit Bordellen und Kaufhäusern stehen sollten. // Weitere Themen: Baustopp für Nord Stream II?

Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.

“Die Museen sollen wieder öffnen!” Uffizien-Direktor Eike Schmidt über Kunst im Lockdown und digitale Museumsbesuche

Die Stunde Null – Der Wirtschaftspodcast von Capital und n-tv

Abonnieren
00:34:54
Hoppla! Dieses Audio ist gerade nicht verfügbar. Bitte versuche es später noch einmal. Erneut vom Server laden