8779dfe0 a212 402e 9d2b f9222deaeccc

Discothesen – Der Pop-Musik-Podcast

Was bewegt die Pop-Musik-Welt? Carina, Fionn und Mathis diskutieren über Alben und Abfucks, Superstars und Songs, die sie zum Weinen bringen.

Alle Folgen

  • 25.10.2020
    46 MB
    55:13
    8779dfe0 a212 402e 9d2b f9222deaeccc

    DT 22 // Die Zerstörung der Gorillaz

    Was ursprünglich als Pop-Persiflage auf einer WG-Couch entstanden ist, gibt es inzwischen seit 20 Jahren. Das neueste Release der Gorillaz, der virtuellen Band von Blur-Frontmann Damon Albarn und Comiczeichner Jamie Hewlett, hat genug geschmäcklerische Gäste für ein ganzes Festival-Line-up und hört auf den sperrigen Titel „Song Machine, Season One: Strange Timez“. Es stellt Carina, Fionn und Mathis vor schwierige Fragen: Ist das nun große Performance-Kunst oder doch nur ein Gag, den man vergessen hat, aufzuklären? Warum singt Damon Albarn, als hätte er einen Betäubungspfeil im Rücken? Sind Avatare die Zukunft der Musikindustrie? Das DISCOTHESEN-Team verstrickt sich in einer zunehmend emotionalen Diskussion, die am Ende nur noch als Zerstörung der Gorillaz beschrieben werden kann.

    ...mehr
  • 06.10.2020
    48 MB
    57:28
    8779dfe0 a212 402e 9d2b f9222deaeccc

    DT 21 // BLACKPINK, BTS & Co. – Wie funktioniert das Phänomen K-Pop?

    Für Episode 21 sind die DISCOTHESEN-Farben ausnahmsweise Schwarz und Pink statt Blau und Pink: Die K-Pop-Girlgroup BLACKPINK hat am Freitag ihr Debütalbum „The Album" veröffentlicht und umgehend Chart-Rekorde geknackt – ebenso wie die Kollegen von BTS, deren Single „Dynamite" aktuell in über hundert Ländern auf der Eins steht. Höchste Zeit, sich mit dem Phänomen K-Pop auseinanderzusetzen.

    Woher kommt der große internationale Erfolg? Was ist eigentlich ein „Idol"? Und natürlich: Was taugt die Musik? Zusammen mit Gastexperte Patrick sprechen wir über All-in-one-Agenturen, Social-Media-Strategien und schräge Lyrics, aber auch über die Schattenseiten einer hyperkapitalistischen und ausbeuterischen Industrie.

    ...mehr
  • 28.09.2020
    41 MB
    48:58
    8779dfe0 a212 402e 9d2b f9222deaeccc

    DT 20 // Let's get physical – Disco-Revival in der Coronakrise?

    The Weeknds „Blinding Lights", Doja Cats „Say So“, Dua Lipas „Don’t Start Now“ – in einigen der größten Hits des Jahres 2020 scheint deutlich der Einfluss des Disco der Siebzigerjahre durch. Warum besinnen sich Popstars in Pandemiezeiten auf das kreative Erbe der Ära von Schlaghosen, Shuffle-Dance und Saturday Night Fever? Was ist Disco eigentlich genau und warum hat das Genre bis heute so großen Einfluss?

    Carina, Mathis und Fionn gehen unter eingestaubten Spiegelkugeln auf Spurensuche und detektieren deutsche Technikversessenheit, den Ursprung des Star-DJs und die Privatisierung des Tanzens durch die App TikTok.

    Die 20. Ausgabe von DISCOTHESEN läuft mit 120 BPM.

    ...mehr
  • 14.09.2020
    42 MB
    50:56
    8779dfe0 a212 402e 9d2b f9222deaeccc

    DT 19 // Marilyn Manson – David Bowie mit Schockrock-Filter

    In den späten 90ern wurde Marilyn Manson gerne für die angebliche Verderbung der Jugend verantwortlich gemacht – auf Grund seiner androgynen Looks und seines Spiels mit religiöser Symbolik. 20 Jahre nach der Album-Trilogie aus „Antichrist Superstar“, „Mechanical Animals“ und „Holy Wood“ ist Manson nicht mehr der, der besorgte Eltern auf den Plan ruft, veröffentlicht aber weiterhin gute Musik. Carina, Fionn und Mathis diskutieren über die gesellschaftliche Funktion von Pop-Musik mit Schockwert und suchen nach aktuellen Beispielen, bevor sie das neue Manson-Album „We Are Chaos“ besprechen. Dabei entdecken sie Country- und New Wave-Einflüsse und natürlich auch einen Disco-Beat und machen Ausflüge zur New Romantic-Bewegung und David Bowies Album „Scary Monsters (And Super Creeps)“. Den Abschluss macht eine diesmal besonders vielseitige Auswahl für die Songs der Woche und Vorfreude auf den Sekt zur runden Zwanzig.

    ...mehr
  • 30.08.2020
    55 MB
    01:06:12
    8779dfe0 a212 402e 9d2b f9222deaeccc

    DT 18 // Katy Perry – Ist der Teenage Dream ausgeträumt?

    Genau zehn Jahre ist es her, dass Katy Perrys Hollywood-Pop-Blockbuster „Teenage Dream” erschienen ist. Mit Songs wie „Firework” oder „California Gurls“ setze die gebürtige Kalifornierin damals neue Messlatten für euphorischen Arena-Pop – nicht zuletzt dank der mathematisch genauen Hit-Formeln des schwedischen Starproduzenten Max Martin. Fünf Singles gingen auf die eins der US-Charts und auch das Album erklomm die Spitzenposition – das hatte vorher nur Michael Jacksons Album „Bad“ geschafft. 2020 ist Katy Perrys Sound aus der Mode. Auf dem neuen Album „Smile“ mimt sie deshalb den traurigen Clown und singt vom Weinen in der Disco statt von Feuerwerken und Freizeitspaß. Eine gelungene Weiterentwicklung? Carina, Fionn und Mathis sprechen über die verflossene Ära des Maximum-Pop und Popstars, die sich neu erfinden mussten, und denken schließlich auch noch über Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen für aus der Zeit gefallene Künstler*innen nach.

    ...mehr
  • 17.08.2020
    50 MB
    01:00:31
    8779dfe0 a212 402e 9d2b f9222deaeccc

    DT 17 // "WAP" – Wie viel Pussy verträgt das Patriarchat?

    Die USA streiten über „WAP“ von Cardi B und Megan Thee Stallion – und die Wellen der Aufregung schwappen bis zu uns. Gemeinsam haben zwei der derzeit erfolgreichsten US-amerikanischen Rapperinnen einen Rekord-brechenden Bop veröffentlicht, der mit detaillierten Play-by-Play-Anleitungen über die eigenen sexuellen Vorlieben weibliche Sexualität zelebriert. Im dazugehörigen Video tanzen sich die Ladies freizügig durch die Räume einer Star-Mansion, die von Schwarzen Frauen und Women of Color wie Normani oder Mulatto bewoht wird. Weiße Männer und rechtkonservative Republikaner*innen fühlen sich provoziert, führen Ausdruck und Performance der Frauen auf medizinische Probleme zurück und sehen die Jugend gefährdet. Höchste Zeit also, sich in die Diskussion einzuschalten. Gemeinsam sinnieren Carina, Fionn und Mathis über popfeministische Momente und subversive Botschaften von „WAP“, gesellschaftliche Doppelstandards und patriarchale Denkmuster und begeben sich dabei auf die Suche nach den musikalischen Idolen wie aktuellen Größen des weiblichen, sexpositiven Raps. Außerdem wird Kolumnistin und Rap-Expertin Jane zum Thema interviewt – oder wie Fionn sie nennt: „Das schlechte Gewissen von deutschem HipHop“.

    ...mehr
  • 02.08.2020
    38 MB
    46:08
    8779dfe0 a212 402e 9d2b f9222deaeccc

    DT 16 // Beyoncé – Black is King

    Das DISCOTHESEN-Team sendet diese Woche aus dem Berliner Tiergarten und bekommt Besuch von Dominik Djialeu (Berries, BBQ | Der Black Brown Queere Podcast). Der Grund: Pop-Queen Beyoncés fast neunzigminütiger Musikfilm „Black is King“, inspiriert von der Geschichte von „Der König der Löwen“, ist erschienen.

    Zur Neuauflage des 1994er Disney-Klassikers "The Lion King" um die Katharsis der Hauptfigur Simba hatte sie bereits 2019 ein Soundtrack-Album kuratiert und mit Schwarzen Musiker*innen aus den USA sowie aus (West-)Afrika zusammengearbeitet – neben Jay-Z, Pharrell Williams oder Kendrick Lamar sind auch Wizkid, Moonchild Sanelly oder Burna Boy auf „The Lion King: The Gift“ vertreten.

    Dominik, Carina, Mathis und Fionn haben Dank „Black is King“ ein neues Interesse an diesem Album entwickelt und sprechen über Beyoncés Standing, Kritik am Disney-Konzern, Empowerment und die Diversität afrikanischer Popkulturen.

    ...mehr
  • 27.07.2020
    47 MB
    57:04
    8779dfe0 a212 402e 9d2b f9222deaeccc

    DT 15 // STREIT – Lowlights aus drei Dekaden (mit Oasis, Britney Spears & Taylor Swift)

    Kaum hat das Discothesen-Team sich wiedervereinigt, wird wieder gestritten: Carina, Fionn und Mathis haben jeweils ein Album mitgebracht, das sie lobpreisen und verteidigen wollen, obwohl der Rest der Welt es eher vergessen will. Das führt zu einer emotionalen Diskussion mit viel Kopfschütteln und vielleicht sogar zu ein paar neuen Erkenntnissen über Popstars in Findungsphasen, Popstars beim „verflixten dritten Album“ und Popstars, die Skandalnudeln sind. Hat „Be Here Now“ von Oasis den Boom der Neunzigerjahre-Musikindustrie gekillt? Ist „Blackout“ von Britney Spears der Vorreiter für den elektronischen Dance Pop unserer Zeit? Singt Taylor Swift auf „Reputation“ wirklich so viel von ihren Beefs? Alles wird neu bewertet in dieser Discothesen Deluxe Edition.

    ...mehr
  • 19.07.2020
    35 MB
    41:37
    8779dfe0 a212 402e 9d2b f9222deaeccc

    DT 14 // Nicolás Jaar – Ist das noch Pop-Musik?

    Electronica-Wunderkind Nicolás Jaar hat dieses Jahr schon drei Alben veröffentlicht. Während er als Against All Logic Beyoncé-Samples zu Clubhits umbaut, wird das Schaffen unter seinem bürgerlichen Namen immer experimenteller. Mathis und Carina versuchen sich an einem Porträt des attraktiven chilenisch-amerikanischen Musikers, wobei Mathis poptheoretische Monologe hält und Carina ordentlich Roséwein trinkt.

    ...mehr
  • 28.06.2020
    37 MB
    44:28
    8779dfe0 a212 402e 9d2b f9222deaeccc

    DT 13 // HAIM – Zitat-Pop mit Torpedos

    Das kalifornische Schwestern-Trio HAIM hat ein neues Album veröffentlicht. Mit allerhand neuen Einflüssen und persönlichen Geschichten wollen sie sich darauf vom Image der sonnenverwöhnten Copycats befreien. Erfolgreich? Um das zu discotieren, haben Carina und Mathis FluxFM-Redakteur und Pop-Connaisseur Daniel Meinel eingeladen. Zusammen suchen sie auf „Women in Music III“ nach Sound-Experimentem und feministischem Potential, schweifen öfter mal zu Taylor Swift ab und spekulieren schließlich über ein Comeback des Saxofons in der Pop-Musik.

    ...mehr
  • 22.06.2020
    33 MB
    39:17
    8779dfe0 a212 402e 9d2b f9222deaeccc

    DT 12 // Phoebe Bridgers – Von L.A. bis ans Ende der Welt

    Zweimal tritt Phoebe Bridgers aufs Tempo in Richtung Weltuntergang. Davon abgesehen, geht es die Singer-Songwriterin und Folk-Hoffnung aus L.A. mit ihrem neuen Album „Punisher“ immer noch ruhig an. In mal wehmütigen, mal zynischen Balladen lässt die 25-Jährige an ihrem Leben aus Untergang und Neuanfang teilhaben – Identifikationsstoff für alle, die sich von Zeit zu Zeit scheiße fühlen, getragen von Gitarre, Klavier und Trompete. Carina und Mathis haben sich das Ganze angehört. Leicht verkatert, aber mit Snacks bewaffnet, sprechen sie über 2000er-Emo, Elliott Smith und die Tragikomik des Seins.

    ...mehr
  • 07.06.2020
    36 MB
    42:52
    8779dfe0 a212 402e 9d2b f9222deaeccc

    DT 11 // Haftbefehl – Zwischen Depression und Königsthron

    In der ersten Hälfte der Zehnerjahre wurde Haftbefehl mit einer unverkennbaren Hybridsprache und präzisen Beschreibungen von Drogen-Lieferketten zur prägendsten Figur des deutschen Straßenraps. Seitdem ist im Genre viel passiert. Wie positioniert sich der Offenbacher mit dem langerwarteten „Weissen Album" zwischen Chart-Rekordbrechern, Afro-Trap und „Lelele"? Fionn und Mathis analysieren Sounds aus Frankfurt, Köln und New York sowie die verschiedenen Funktionen des Leitmotivs Kokain. In einem Gastbeitrag geht es um HipHop mit antirassistischer Haltung.

    ...mehr
  • 01.06.2020
    37 MB
    44:39
    8779dfe0 a212 402e 9d2b f9222deaeccc

    DT 10 // Lady Gaga – Ist Sie noch die Queen Of Pop?

    Mit ihrem Album „Chromatica“ kehrt Lady Gaga zurück auf den Dancefloor. Trash-House, Sägezahn-Klangsynthesen und EBM treffen auf Stargäste wie Elton John oder Ariana Grande, Pop-Art und einer Inszenierung zwischen Instagram und Intimität. Ein halbes Jahrzehnt nach ihrer Folk- und Country-Phase steht Stefani Germanotta 2020 an einem Scheideweg in ihrer Karriere. Auf der siebten LP der 34-jährigen New Yorkerin werden aber vor allem EDM-Erwartungen von Kennern, Kritikern und irgendwie auch ihrer eigenen Künstlerpersona bedient. Die Frage der zehnten Episode ist daher: Wie (un-)real ist Lady Gaga 2020 noch? Mathis und Carina discotieren in der zehnten Episode des Pop-Musik-Podcast über Bravo-Hits-Taktiken, Gagas „vergessenes“ Jazz-Album und dass man auch mal auf eine Party geht, obwohl man nicht will. Der DISCOTHESEN-Geburtstag schmeckt nach Frangelico (LECKER, sponsort uns!). Prost.

    ...mehr
  • 24.05.2020
    49 MB
    58:55
    8779dfe0 a212 402e 9d2b f9222deaeccc

    DT 09 // The 1975 – Hassliebe und Retromania

    The 1975 sind irgendetwas zwischen Rockband und Boygroup und setzen mit dem vierten Album „Notes On A Conditional Form“ wieder einmal auf große Gesten und Retro-Referenzen: 22 (!) Songs führen im Shuffle-Modus durch Post-Dubstep, 80er Synth-Pop, MTV-Rock und Gospel-Balladen. Alles nur Pose? Carina, Fionn und Mathis nehmen den Eklektizismus auf den Prüfstand, diskutieren über Pop-Musik und Postmoderne und fragen sich, warum The 1975 eigentlich eine Band sind, die man entweder liebt oder hasst.

    ...mehr
  • 18.05.2020
    41 MB
    49:51
    8779dfe0 a212 402e 9d2b f9222deaeccc

    DT 08 // Charli XCX – Crowdsourcing-Quarantäne-Pop 2.0

    Vorbildlich: Pop-Reformerin Charli XCX hat sich ans Social-Distancing-Gebot gehalten und ihr neues Album „how i’m feeling now“ innerhalb von nur sechs Wochen von Zuhause aus produziert. Carina, Fionn und Mathis erzählen, ob sie ähnlich fühlen wie die Britin, verwenden große Phrasen wie „Deconstructed Club Music“ und analysieren, wie sich die Balance von experimentellem Leftfield und Pop-Queen-Habitus in ihrem „Pop 2.0“-Entwurf verändert hat.

    ...mehr
  • 11.05.2020
    40 MB
    47:57
    8779dfe0 a212 402e 9d2b f9222deaeccc

    DT 07 // Kehlani – Sex-Soundtrack für Generation Tinder

    Liebe, Sex und Drama – klingt nach R&B in Reinform, ist es auch. Mit „It Was Good Until It Wasn’t“ widmet sich die kalifornische Sängerin Kehlani zwischen klassischen 90er-Nods und 808s den risikoreichen Beziehungsdynamiken der Generation Tinder. Vergessen sind die Feel-Good-Anthems des 2017er Debüts „SweetSexySavage“. Stattdessen liefert das zweite Album düstere Slow-Jams, die von Widersprüchen, Verletzlichkeit und Lust erzählen. Carina, Mathis und Fionn nehmen sich das zum Anlass, über Schlafzimmer-Musik, Digital-Native-Intimität und die Rettung des R&B zu diskutieren.

    ...mehr
  • 26.04.2020
    30 MB
    36:22
    8779dfe0 a212 402e 9d2b f9222deaeccc

    DT 06 // Tom Misch & Yussef Dayes – Multifunktionsmusik gegen die Jazz-Polizei!

    Tom Misch und Yussef Dayes bringen auf „What Kinda Music“ den Jazz von gestern und heute zusammen. Als sein Debüt „Geography“ 2018 erschien, wurde Tom Misch mit seinem scheuklappenfreien Ansatz aus Jazz, Pop und HipHop schnell zum Kritiker- und Publikumsliebling. Denn als Kinder der UK Jazz Invasion haben Misch und auch Drummer-Shootingstar Yussef Dayes Bock auf geilen Jazz, nur ohne dogmatische Traditionen und Elitärismus. Dafür mit Samples, Synthesizern und Freddie-Gibbs-Feature. Mathis, Fionn und unser Gast Franziska diskutieren in der 6. Folge Discothesen über das Image von Jazz, wie sich Luxusstolpern anfühlt und warum „What Kind Of Music“ Multifunktionsmusik ist.

    ...mehr
  • 19.04.2020
    31 MB
    37:15
    8779dfe0 a212 402e 9d2b f9222deaeccc

    DT 05 // Fiona Apple – Pop, Protest und Solidarität

    Fiona Apple hat die Schnauze voll. Dass die amerikanische Singer-Songwriterin und Vordenkerin der #MeToo-Bewegung für ihre Positionen einsteht, ist nichts Neues. Schon als Teenie legte sie sich mit der Musikindustrie an und produzierte einen querulanten Kammerpop-meets-HipHop-Entwurf. Und dennoch: Das neue Album „Fetch The Bold Cutters“ zwingt besonders scharfkantig zum Zuhören – mit lautstarken Monologen über giftige Erinnerungen, sexuelle Übergriffe und Solidarität unter Frauen. Mathis, Carina und Fionn diskutieren Apples Standing in der Pop-Musik-Geschichte und was ihr neues Release so besonders macht.

    ...mehr
  • 12.04.2020
    29 MB
    34:57
    8779dfe0 a212 402e 9d2b f9222deaeccc

    DT 04 // The Strokes – Wenn Millennials erwachsen werden

    Sieben Jahre haben Garagenrock-Fans auf Neues von The Strokes gewartet. Wobei, mal ehrlich: Hat man wirklich noch gewartet? Ganz sicher sind sich die fünf Vorreiter des The-Band-Revivals der 00er-Jahre selbst nicht und so ist das sechste Album „The New Abnormal“ tatsächlich ziemlich abnormal geworden – zumindest für Strokes-Verhältnisse. Die Disco-Tiere discotieren über Nostalgie und Melancholie und fragen sich, ob der Spagat zwischen Vermächtnis und Neuerfindung endlich gelungen ist. Mit dabei: Strokes-perte Arne Lehrke.

    ...mehr
  • 05.04.2020
    58 MB
    01:10:01
    8779dfe0 a212 402e 9d2b f9222deaeccc

    DT 03 // Spotify – Plattform, Business, Datenbroker

    Carina ist von Aliens entführt worden und lässt es sich trotzdem nicht nehmen, Fionn und Mathis ausführlich zum Thema Spotify zu befragen. Die drei Discotiere bewerten das Unternehmen aus Künstlerinnen-, Konsumentinnen- und Industrie-Sicht und beantworten unterwegs Fragen wie: Was ist eigentlich der Plattformkapitalismus? Kann ich The Smiths hören, ohne dass Morrissey an mir verdient? Werden die Schlaflieder für unsere Babys bald von künstlichen Intelligenzen geschrieben? Außerdem: Expertenmeinungen von Musikmanager Jonathan Nixdorff.

    ...mehr
  • 29.03.2020
    40 MB
    48:08
    8779dfe0 a212 402e 9d2b f9222deaeccc

    DT 02 // Dua Lipa – Sex in der Krisendisco

    Der New Music Friday beschert uns diese Woche ein vorgezogenes Album von Dua Lipa. Hat der werdende britische Superstar, der auch bürgerlich so heißt, mit „Future Nostalgia“ eine 180-Grad-Wende hingelegt? Nach einem hinter den Erwartungen zurückgebliebenen Debüt und dem Smash Hit „New Rules“ setzt Dua jetzt auf Disco. Fionn, Carina und Mathis diskutieren, ob wir uns am Anfang eines Revivals befinden, ob der Retro-Chic feige ist und warum Menschen in Krisenzeiten tanzen.

    ...mehr
  • 26.03.2020
    38 MB
    46:12
    8779dfe0 a212 402e 9d2b f9222deaeccc

    DT 01 // The Weeknd – "After Hours" und a-ha-Momente

    Vergangenen Freitag erschien "After Hours", das vierte Album des kanadischen R&B-Sängers The Weeknd. Spätestens mit seinem Megahit "Can't Feel my Face" von 2015 hat sich Abel Tesfaye aus dem Schatten des früheren Förderers Drake lösen können und fuhr internationale Erfolge ein. Doch ist The Weeknd wirklich der Superstar, als der er inszeniert wird? Mathis, Carina und Fionn suchen auf "After Hours" nach Beweisen und Gegenbeweisen und finden toxische Männlichkeit, a-ha-Momente und Drum'n'Bass.

    ...mehr