2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

DIE ZEIT: Hinter der Geschichte

Im neuen ZEIT Podcast berichten unsere Redakteure von den Höhepunkten ihrer Recherchen und bieten dem Hörer damit einen direkten und oft sehr persönlichen „Blick“ hinter die Kulissen ihrer täglichen Arbeit. Was hat sie an dem Thema gereizt? Was war überraschend? Welche Persönlichkeiten haben sie beeindruckt? Wo sind sie auf Widerstände und wo vielleicht auch mal an ihre Grenzen gestoßen?

Mit dem Podcast möchten wir unseren Freunden der ZEIT die Möglichkeit geben, die Redakteure hinter den Geschichten besser kennen zu lernen und gleichzeitig tiefere Einblicke in ihre journalistische Arbeit zu erlangen. Freuen Sie sich auf das zehnköpfige Team aus den unterschiedlichsten Ressorts der ZEIT. Viel Spaß.

Alle Folgen

  • 17.10.2019
    9 MB
    11:33
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Anschlag nach Druckschluss (DIE ZEIT 42/2019)

    Nach dem versuchten Anschlag auf eine Synagoge in Halle steht die Dossier-Redaktion vor einer Herausforderung: Die ZEIT-Ausgabe für den nächsten Tag ist bereits im Druck, das Thema kann also erst eine Woche später in der Print-Ausgabe besprochen werden. Wie geht man mit einem Anschlag um, der kurz nach Druckschluss die öffentliche Diskussion bestimmt? Tanja Stelzer, Ressortleiterin des Dossiers, spricht über die gemeinsame Großrecherche mit den Kollegen aus der Online-Redaktion und dem Korrespondentenbüro der ZEIT im Osten.

    ...mehr
  • 11.10.2019
    8 MB
    10:02
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Passt Popmusik ins Feuilleton? (DIE ZEIT 41/2019)

    Helene Fischer, die Beatles oder Ed Sheeran? Was wir beim Joggen, im Bett oder im Auto hören, verrät etwas darüber, was das Land umtreibt. So sieht es Feuilleton-Redakteur Martin Eimermacher. Diese Woche haben er und Kollegen ein Ranking der meistgehörten Songs des Streaming-Dienst Spotify ausgewertet. Im Gespräch mit Laura Cwiertnia erzählt er, was ihn an den Ergebnissen überrascht hat – und wieso es auf den Feuilleton-Seiten nicht immer nur um klassische Musik gehen muss.

    ...mehr
  • 07.10.2019
    13 MB
    15:18
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Das abgeschriebene Land (DIE ZEIT 40/2019)

    Drei Millionen Arbeitsplätze gingen verloren, als die Treuhandanstalt nach dem Fall der Mauer die Wirtschaft in Ostdeutschland privatisiert hat. War das der Konstruktionsfehler der Deutschen Einheit – und hätte man den Umbruch vom Sozialismus zum Kapitalismus nicht besser und rücksichtsvoller regeln können?

    Marc Brost, Co-Leiter des Politik-Ressorts der ZEIT, spricht mit Wirtschaftsredakteur Jens Tönnesmann darüber, warum das auch heute noch wichtige Fragen sind, wie er sich diesen Fragen gemeinsam mit einem Historiker genähert hat - und warum aus dieser Recherche ein ungewöhnlicher Artikel entstanden ist.

    ...mehr
  • 30.09.2019
    16 MB
    18:57
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Wer die AfD bekämpfen will, darf nicht permanent die AfD bekämpfen (DIE ZEIT 39/2019)

    Der Populismus will ans Ruder. Aber man kann es noch verhindern: Die nächsten fünf Jahre sind entscheidend für den Umgang mit der AfD in Sachsen, Brandenburg und dem ganzen Osten, schreibt Martin Machowecz in der aktuellen Ausgabe der »ZEIT im Osten«. Der Leiter des Leipziger Büros hat für die ZEIT die Wahlkämpfe in Brandenburg und Sachsen begleitet. Im Gespräch mit Moderator Johannes Dudziak reflektiert er darüber, wie eine gute Berichterstattung der AfD aussehen soll.

    ...mehr
  • 12.09.2019
    11 MB
    13:02
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    »Wir verstehen uns als Zukunfts-Ressort« (DIE ZEIT 38/2019)

    Die ZEIT legt zwei Ressorts zusammen: Aus Wissen und Chancen werden Wissen I und Wissen II. Was bedeutet das für die Leser und wie verändert sich dadurch die redaktionelle Arbeit? Darüber spricht ZEIT-Textchef Christof Siemes mit den beiden Ressortleitern Andreas Sentker und Manuel Hartung im Podcast für Freunde der ZEIT.

    ...mehr
  • 06.09.2019
    13 MB
    15:29
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Zeit für Streit (DIE ZEIT 37/2019)

    »Eine Demokratie, in der nicht gestritten wird, ist keine«, hat der frühere ZEIT-Herausgeber und Bundeskanzler Helmut Schmidt einmal gesagt. Deshalb hat sich die ZEIT jetzt, da manche gesellschaftliche Debatte mehr und mehr aus dem Ruder läuft, entschlossen, dem Streiten ein eigenes Ressort zu widmen. Charlotte Parnack, Teil der Doppelspitze des neuen Seiten, erzählt im Podcast die Entstehungsgeschichte von »Streit«, stellt neue journalistische Formen der Auseinandersetzung vor und erklärt, warum richtiges Streiten gelernt sein will

    ...mehr
  • 29.08.2019
    8 MB
    09:49
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Waldorf rund um die Welt (DIE ZEIT 36/2019)

    Seit 100 Jahren gibt es in Deutschland Waldorfschulen. Die Pädagogik ist urdeutsch – Goethe und nordische Mythen stehen auf dem Programm. Doch auch in China, Israel, den USA findet man Waldorfschulen – sie sind ein Exportschlager der deutschen Bildung. Mehrere Kolleginnen und Kollegen der Zeit haben sich die Schulen vor Ort angesehen, mit LehrerInnen und Schülern gesprochen, sich gefragt, wie die anthroposophische Idee in China oder im Silicon Valley funktioniert. Wie koordiniert man so ein journalistisches Großprojekt? Chancen-Redakteurin Hannah Knuth erzählt der Moderatorin Sarah Schaschek in diesem Podcast davon.

    ...mehr
  • 22.08.2019
    10 MB
    12:20
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    „Wenn sie euch nicht in den Jemen lassen, berichtet trotzdem!“ (DIE ZEIT 35/2019)

    Im südlichsten Land der arabischen Halbinsel sterben Tausende Menschen in einem Bürgerkrieg, von dem kaum jemand weiß. Wie schon anderen Journalisten wurde auch den ZEIT-Autoren Amrai Coen und Malte Henk die Einreise verweigert. Henning Sußebach und Amrai Coen sprechen im Podcast darüber, wie man trotzdem einen Weg finden kann, über den Jemen zu berichten. Und warum dieser Weg vielleicht sogar Zugänge zu Menschen ermöglicht, die man vor Ort nicht hätte besuchen können.

    ...mehr
  • 17.08.2019
    19 MB
    22:24
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    In der U-Bahn-Station haben wir das Tränengas gerochen (DIE ZEIT 34/2019)

    Blockaden, Laserpointer, Molotowcocktails: Immer entschlossener kämpfen Studenten und Schüler in Hongkong gegen das chinesische Regime. Gewinnen können sie diese Auseinandersetzung eigentlich nicht. Trotzdem sind einige Demonstranten sogar bereit zu sterben. Xifan Yang, ZEIT-Korrespondentin in China, spricht mit Moderator Johannes Dudziak über ihre Erlebnisse mit den Demonstranten

    ...mehr
  • 08.08.2019
    11 MB
    13:13
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Zwischen Recht und Rache (DIE ZEIT 33/2019)

    In Berlin wird ein 17-Jähriger im Unterricht von vier Mitschülern brutal zusammengeschlagen. Das Leben an der Schule soll nun auf ungewöhnliche Weise beruhigt werden. Holger Stark, Leiter des Investigativ-Ressorts der ZEIT, spricht im Podcast über die Recherche des Gewaltverbrechens und erklärt, warum er in dieser Geschichte an eine moralische Grenze gestoßen ist.

    ...mehr
  • 01.08.2019
    9 MB
    10:40
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Zu Tisch, bitte! (DIE ZEIT 32/2019)

    Warum das gemeinsame Abendessen eine psychologische Geheimwaffe ist und was ein Festmahl mit Politik zu tun hat, das erzählt Wissen-Redakteurin Stefanie Kara im Gespräch mit Anna-Lena Scholz.

    ...mehr
  • 25.07.2019
    15 MB
    18:20
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Der erste Naturschützer (DIE ZEIT 31/2019)

    Alexander von Humboldt war vielleicht der erste deutsche Weltstar: Schon zur Feier seines 100. Geburtstags versammelten sich im New Yorker Central Park 25.000 Menschen, um ihn zu ehren. Und heute, zu seinem 250. Geburtstag? Im Gespräch mit Christof Siemes erzählt Fritz Habekuß, Redakteur im Ressort Wissen, was man von dem Universalgelehrten heute noch lernen kann, wie er durch dessen labyrinthisches Oeuvre manövriert ist und warum er dennoch lieber nicht so reisen möchte, wie der Naturforscher es getan hat.

    ...mehr
  • 18.07.2019
    14 MB
    17:29
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Auf der Spur deutscher Konzerne im Kongo (DIE ZEIT 30/2019)

    Kobalt für Elektroautos wird vor allem im Kongo abgebaut – oft unter miserablen Bedingungen. Der freie Autor Jonas Gerding hat vor Ort zur Lage der Menschenrechte recherchiert und im Wirtschaftsressort aufgeschrieben, warum nun auch Autokonzerne hierzulande in Bedrängnis geraten. Im Gespräch mit Laura Cwiertnia erzählt er von seiner Recherche und wie man als freier Journalist im Kongo arbeitet.

    ...mehr
  • 11.07.2019
    12 MB
    14:58
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Die großen Fragen der Politik (DIE ZEIT 29/2019)

    Was bedeutet „konservativ“ im 21. Jahrhundert? Warum fällt der CDU so wenig zu Öko- und Klimathemen ein? Und wie blicken die verschiedenen Parteien auf den Fortschritt? Solche Fragen verhandeln die Intellektuellen von Parteien und prägen damit die großen Linien und Richtungsentscheidungen. Politikredakteur Robert Pausch spricht im Podcast mit Fritz Habekuß darüber, wo man diese Strategen findet – und bei welchen Parteien man sie häufiger trifft.

    ...mehr
  • 04.07.2019
    17 MB
    20:31
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Familie, aber anders (DIE ZEIT 28/2019)

    Um der Einsamkeit zu entfliehen und in der Hoffnung auf mehr Gemeinschaft erproben Menschen in ganz Deutschland alternative Lebensformen. Die Autorinnen Jeannette Otto und Katrin Hörnlein aus dem Ressort Chancen haben einige solcher Projekte besucht. Im Podcast erzählen Sie, was sie in Städten wie München, Buxtehude und Potsdam erlebt haben und wie zukunftsträchtig diese neuen Wohn- und Familienmodelle sind. Außerdem sprechen sie über die eigenen Sehnsüchte während der Recherche und die Schwierigkeit, sich von lieb gewonnenen Protagonisten trennen zu müssen.

    ...mehr
  • 27.06.2019
    11 MB
    13:16
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Wie kann man nachhaltig reisen? (DIE ZEIT 27/2019)

    Regelmäßig bekommt die Redaktion von „Z – Zeit zum Entdecken“ Post von Leserinnen und Lesern, die beklagen: Die ZEIT stellt Reisen in ferne Länder vor, die dem Klima schaden. Weil das Thema die Redaktion selbst beschäftigt, beschloss sie, sich nachhaltiges Reisen genauer anzusehen. Auch eine Leserin lud sie dazu ein. Wie das Gespräch mit der Leserin verlief und wo sie selbst mit ihrer Familie Ferien macht, das beantwortet die Leiterin des Ressorts, Dorothée Stöbener, im Podcast-Gespräch mit Sarah Schaschek.

    ...mehr
  • 21.06.2019
    13 MB
    16:10
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Warum ist Fahrradfahren so gefährlich? (DIE ZEIT 26/2019)

    Das Fahrrad ist so populär und gilt als perfektes Mittel gegen Staus und Luftverschmutzung. Doch die Zahl der tödlichen Unfälle wächst. ZEITmagazin-Redakteur Jörg Burger wollte die Hintergründe wissen. Im Gespräch mit Moderator Johannes Dudziak erzählt er, ob der Traum von der fahrradfreundlichen Großstadt jemals Wirklichkeit werden kann.

    Dieser Podcast ist Teil unseres Programms "Freunde der ZEIT". Weitere Angebote für ZEIT-Abonnenten finden Sie unter www.freunde.zeit.de

    ...mehr
  • 14.06.2019
    12 MB
    14:22
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Unterwegs in Saudi-Arabien (DIE ZEIT 25/2019)

    Diese Nachricht ging um die Welt: Seit einigen Monaten dürfen Frauen in Saudi-Arabien Auto fahren. Was macht das mit dem Land? Und was bedeutet es für die Frauen? Beirut-Korrespondentin Lea Frehse hat einen seltenen Blick in den Alltag vor Ort bekommen. Im Gespräch mit Fritz Habekuß berichtet sie von ihren Recherchen – und teilt einen saudischen Hip-Hop-Track.

    ...mehr
  • 06.06.2019
    12 MB
    14:06
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Was ist mit den Teenagern von heute los? (DIE ZEIT 24/2019)

    Jung und Alt sprechen nicht mehr dieselbe Sprache. Das haben die Debatten um das Video des Youtubers Rezo und die Klimaproteste gezeigt. In New York gibt es eine Beratungsagentur, gegründet von jungen Aktivisten und Aktivistinnen, die etablierten Konzernen und NGOs erklären, wie die Generation Z wirklich tickt. Sascha Chaimowicz, Redakteur beim ZEITmagazin, hat die Agentur und ihre Gründerinnen besucht. Im Podcast erzählt er, was er dort erlebt und gelernt hat, warum "diese junge Leute" sich nicht einreihen wollen und wieso sie fest daran glauben, dass Kapitalismus und Idealismus sich sehr gut vertragen könnten.

    ...mehr
  • 24.05.2019
    9 MB
    11:27
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Wie bringt man Kinder zum Zeitunglesen?

    Lange hat man Kindern unterstellt, dass sie sich nicht für Politik interessieren. Die aktuelle Protestbewegung zeigt das Gegenteil. Wie man Kinder für Qualitätsjournalismus begeistert und was sich die Kinder wiederum von einem Magazin wünschen, damit beschäftigt sich Inge Kutter, Chefredakteurin von ZEIT Leo. In dieser Podcast-Sonderfolge spricht sie darüber.

    ...mehr
  • 09.05.2019
    14 MB
    16:41
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Wie rechts ist die Polizei? (DIE ZEIT 19/2019)

    Ein Berliner Kommissar zeigt den Hitlergruß. Ein Polizist in Hannover quält einen afghanischen Flüchtling. Aus einer Frankfurter Polizeiwache werden Drohbriefe an eine türkischstämmige Anwältin verschickt. Lauter Einzelfälle? Oder ist die deutsche Polizei auf dem rechten Auge mitunter blind? Daniel Müller erzählt, wie ein großes ZEIT-Reporter-Team mehr als ein halbes Jahr unter schwierigen Bedingungen nach Antworten auf diese Fragen gesucht hat.

    ...mehr
  • 03.05.2019
    13 MB
    16:02
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Was kommt nach der Scharia? (DIE ZEIT 18/2019)

    Wie geht es den Frauen, die unter IS-Herrschaft lebten heute? Lea Frehse ist seit Anfang Januar Nahost-Korrespondentin der ZEIT und war in der syrischen Stadt Raqqa auf Recherche. Im Gespräch erzählt sie, von ihren Erlebnissen vor Ort – und wie es für sie selbst ist, als Frau in der Region zu arbeiten.

    ...mehr
  • 19.04.2019
    17 MB
    20:48
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Aus dem Leben eines Foodfotografen (DIE ZEIT 16/2019)

    Seit zehn Jahren macht der Foodfotograf Silvio Knezevic Fotos für die Wochenmarkt-Kolumne des ZEITmagazins. Wie macht er das eigentlich, hat sich die Redaktion gefragt und kam so auf die Idee, ein Heft über Genuss mit ihm zu machen. Im Podcast spricht er über das neue ZEITmagazin und verrät, wie das Essen zuhause noch schöner aussehen kann.

    ...mehr
  • 11.04.2019
    17 MB
    21:00
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    ZEIT für Streit (DIE ZEIT 15/2019)

    Ganz gleich, ob es um Migration, Feminismus oder Religion geht: Journalisten beobachten und ordnen öffentliche Debatten nicht nur, manchmal mischen sie sich auch aktiv in den Streit ein. Jochen Bittner findet das fragwürdig. Im Gespräch mit Jens Tönnesmann erklärt der Politikredakteur, warum er in der aktuellen Ausgabe der ZEIT gegen den „Haltungsjournalismus“ plädiert - und berichtet, wie das neue Streit-Ressort der ZEIT arbeiten, Debatten abbilden und mit öffentlicher Empörung umgehen wird.

    ...mehr
  • 04.04.2019
    15 MB
    18:26
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Wenn ein Gap Year aus den Fugen gerät (DIE ZEIT 14/2019)

    Ein Besuch im Hambacher Forst endet für eine australische Backpackerin im Gefängnis. Aus einer abenteuerlustigen jungen Frau wird eine radikale Aktivistin, die ihren Namen absichtlich verschweigt. Das ist jedenfalls eine Variante der Geschichte. Laura Cwiertnia, Redakteurin im Wirtschaftsressort der ZEIT, spricht im Podcast über den Konflikt zwischen Behörden und Aktivisten, das Leben der Gefangenen „UP3“ und die schwierige Suche nach der Wahrheit.

    ...mehr
  • 28.03.2019
    15 MB
    18:32
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Die Ursünde Afghanistans (DIE ZEIT 14/2019)

    Ein Tag im Jahr 1979 ist der Ursprung von ununterbrochenen Krisen und Kriegen, die Afghanistan bis heute unsicher machen. Krisenreporter Wolfgang Bauer hat mit mutmaßlichen Tätern und Zeitzeugen eines Massakers mit 1260 Toten gesprochen. Im Podcast berichtet er darüber, wie er sich in die Hände lokaler Machthaber begab, um bei der Recherche nicht selbst entführt zu werden.

    ...mehr
  • 21.03.2019
    12 MB
    15:01
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Der große Unterschied (DIE ZEIT 13/2019)

    Spätestens seit #Metoo kommen immer wieder Fälle von sexueller Belästigung und Diskriminierung ans Licht. Bisher standen meist Prominente im Mittelpunkt. Wie aber geht es der Masse der Frauen in der Arbeitswelt? Drei Redakteurinnen von ZEIT und ZEIT Online haben das über Monate untersucht: Kerstin Bund, Anne Kunze, Astrid Geisler. Im Gespräch erzählt Kerstin Bund von einer komplizierten Recherche mit erschreckendem Ergebnis.

    ...mehr
  • 14.03.2019
    62 MB
    01:14:04
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Spezial: Ihre Fragen an die Chefredaktion

    Würde die ZEIT einen Redakteur beschäftigen, der Mitglied in der AfD ist? Wie überprüfen wir, dass Reporter keine Geschichten erfinden? Und warum ist die ZEIT eigentlich so riesig? Diese und viele weitere Fragen stellten Leser am vergangenen Dienstag Moritz Müller-Wirth, dem stellvertretenden Chefredakteur der ZEIT, in einem Videochat. Alle, die nicht live dabei waren, können das komplette Gespräch zwischen Moritz Müller-Wirth und Wencke Tzanakakis (Programmleiterin der Freunde der ZEIT) hier nachhören.

    ...mehr
  • 08.03.2019
    12 MB
    14:40
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Frauen als Spezial (DIE ZEIT 11/2019)

    Mit einer Titelgeschichte fing es 2015 an: Ist Genie männlich, fragte die Redaktion. Obwohl die Hälfte der Studierenden weiblich ist, gibt es in der Spitzenforschung, unter Professoren und in den Vorständen der Wissenschaftsorganisationen kaum Frauen. Woran liegt das? Und wann ändert sich das? Hartnäckig befragt das Chancen Ressort jedes Jahr in einer Märzausgabe die Scientific Community. Die betreuende Redakteurin, Anna-Lena Scholz, spricht mit Sarah Schaschek im Podcast darüber, wie sie immer wieder einen neuen Dreh zu diesem Dauer-Thema findet. Ein Podcast zum Weltfrauentag.

    ...mehr
  • 01.03.2019
    15 MB
    18:08
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Ist die Seenotrettung noch zu retten? (DIE ZEIT 10/2019)

    Private Seenotretter werden von einigen europäischen Staaten wie Kriminelle behandelt: Ihre Schiffe werden beschlagnahmt, Kapitäne angezeigt. Oft treiben überfüllte Rettungsschiffe tagelang auf dem Wasser, weil kein Hafen sie einlaufen lässt. Die Redakteurin Caterina Lobenstein beschäftigt sich seit mehreren Jahren mit dem Thema Migration und Flucht. In Palma de Mallorca hat sie den Vater von Alan Kurdi getroffen, des Jungen, der auf der Flucht ertrank und dessen Foto um die Welt ging. Im Podcast spricht Caterina Lobenstein mit ZEIT LEO-Redakteurin Sarah Schaschek über den Streit um humanitäre Hilfe – und über ihre Rolle als Journalistin dabei.

    ...mehr
  • 21.02.2019
    11 MB
    14:02
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Zwischen Steinmeier und Humboldt (DIE ZEIT 09/2019)

    Frank-Walter Steinmeier wandelt bei einer Südamerika-Reise auf den Spuren Alexander von Humboldts. Damit schreibt sich der Bundespräsident erstmals das Thema Nachhaltigkeit so offensiv auf die Fahne. Wissen-Redakteur Fritz Habekuss hat ihn auf der Reise begleitet, die ihn unter anderem nach Kolumbien und Ecuador geführt hat. Im Podcast spricht er mit dem stellvertretenden Chefredakteur Moritz Müller-Wirth über seine Erlebnisse zwischen Naturparadies und strengem politischen Protokoll. Außerdem: Wie nah darf man dem Staatsoberhaupt kommen und darf man auf einer solchen Reise auch in Shorts auftreten?

    ...mehr
  • 14.02.2019
    13 MB
    16:20
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Wie recherchiert man einen Panzerdeal? (DIE ZEIT 08/2019)

    Wieso rollen deutsche Panzer heute auf kurdische Städte in Nordsyrien zu? Michael Thumann hat die geheimen Hintergründe einer rüstungspolitischen Entscheidung recherchiert, die schon viele Jahre zurückliegt. Im Gespräch mit Jens Tönnesmann erklärt der Außenpolitische Korrespondent der ZEIT, wie man die richtigen Quellen findet, Hinweisen nachgeht, Fakten verifiziert, Abläufe rekonstruiert - und warum man seine Informanten schützen muss.

    ...mehr
  • 07.02.2019
    11 MB
    13:53
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Tabuthema Altersarmut (DIE ZEIT 07/2019)

    In der aktuellen Titelgeschichte schreibt ZEIT-Redakteur Kolja Rudzio über Rentner, die unverschuldet in Altersarmut geraten. Obwohl das Problem mittlerweile ein Massenphänomen ist, wollen nur wenige offen darüber sprechen. Im Interview mit Jens Tönnesmann erzählt er über die schwierige Recherche zu einem Tabuthema und darüber, welche Schlüsse er daraus persönlich für seine Altersvorsorge zieht.

    ...mehr
  • 31.01.2019
    11 MB
    13:06
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Greta Thunberg, sprich mit mir (DIE ZEIT 06/2019)

    Karin Ceballos Betancur, Redakteurin im Ressort Z, war zum Weltwirtschaftsforums in Davos. Mit einem Ziel, das viele Journalistinnen und Journalisten hatten: Ein Interview mit Greta Thunberg, der neuen Galionsfigur der Klimabewegung. Nach drei Tagen ist ihr es tatsächlich gelungen. Wie hat sie das geschafft?

    ...mehr
  • 24.01.2019
    14 MB
    17:25
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Das Drama mit der AfD (DIE ZEIT 05/2019)

    In Dresden wird das Theaterstück »Das Blaue Wunder« uraufgeführt. Darin hat die AfD die Macht in Deutschland ergriffen und regiert totalitär. Martin Machowecz, Leiter des Leipziger ZEIT-Büros, konnte die Probearbeiten über Wochen begleiten. In dieser Podcast-Episode erzählt er von seinem Blick hinter die Kulissen eines Dramas, das nicht nur die Belegschaft des Theaters spaltet.

    ...mehr
  • 17.01.2019
    15 MB
    18:11
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Wie viel Alkohol darf es sein? (DIE ZEIT 04/2019)

    Es ist typischer Vorsatz zu Beginn eines neuen Jahres: Weniger Alkohol trinken. Aber was ist eigentlich »zu viel« Alkohol? Stefanie Kara, Redakteurin im Wissensressort der ZEIT, erklärt im Podcast worüber sich die Wissenschaft aktuell streitet, warum Männer mehr trinken dürfen als Frauen, wie man die vielen Studien zum Thema am besten auswertet und: wieso man – trotz der Risiken – ab und zu ein Glas Wein genießen darf.

    ...mehr
  • 11.01.2019
    17 MB
    20:38
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Der falsche Reporter und die Folgen (DIE ZEIT 03/2019)

    Der vielfach preisgekrönte SPIEGEL-Redakteur Claas Relotius hat viele seiner Reportagen und Interviews manipuliert, geschönt, zum Teil gänzlich erfunden. Was folgt aus seinen Betrügereien für den Journalismus insgesamt? Ist die Königsdisziplin der Reportage am Ende? Und wie werden eigentlich bei der ZEIT Fakten gecheckt? Holger Stark, Leiter des ZEIT-Investigativ-Teams und Mitglied der Chefredaktion, analysiert die weitreichenden Folgen des Skandals.

    ...mehr
  • 21.12.2018
    9 MB
    11:36
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Stil­le Nacht – Weih­nachts­jour­na­lis­mus bei der ZEIT (DIE ZEIT 53/2018)

    Am 24. Dezember ist Heiligabend: Mit dieser Nachricht kann man nur wenige Leser überraschen. Wie man trotzdem jedes Jahr eine spannende Titelgeschichte für die Weihnachtsausgabe der ZEIT findet, diskutieren die beiden stellvertretenden Chefredakteure Sabine Rückert und Moritz Müller-Wirth im aktuellen Podcast. Außerdem: Wie viel Glaube, Liebe, Hoffnung verträgt die ZEIT?

    ...mehr
  • 14.12.2018
    9 MB
    10:53
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Vermisst (DIE ZEIT 52/2018)

    Vor einigen Monaten ging eine Nachricht um die Welt: Ein deutscher Radfahrer wird in Mexiko vermisst. Karin Ceballos Betancurt, Redakteurin im Z-Ressort, hat den Fall recherchiert: Sie sprach mit Angehörigen, las Polizeiakten und flog sogar nach Mexiko. Nun hat sie die Geschichte in einer sechsteiligen Serie aufgeschrieben. Ein Gespräch über eine außergewöhnliche Recherche.

    ...mehr
  • 10.12.2018
    15 MB
    18:31
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    House of Chaos (DIE ZEIT 51/2018)

    Was kein Krieg und keine Revolution vermocht haben, schafft der Brexit: Er stürzt das britische Parlament in Verzweiflung. Während Englands Schulen und Krankenhäuser marodieren, diskutieren Englands Politiker tagein tagaus über den Brexit. Matthias Krupa, langjähriger Brüssel-Korrespondent bei der ZEIT, berichtet dem Moderator Johannes Dudziak von seinen Eindrücken aus Westminister.

    ...mehr
  • 04.12.2018
    14 MB
    16:33
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Un­ter Zau­be­rern (DIE ZEIT 49/2018)

    Im brasilianischen Dorf Hipana leben die Jaguarschamanen, von denen es heißt, sie könnten schwere Krankheiten heilen. Doch sie haben ein Nachwuchsproblem: Es wird immer schwerer, fähige Nachfolger zu finden. ZEIT-Redakteur Thomas Fischermann, der selbst in Brasilien wohnt, hat das indigene Volk im Regenwald besucht. Allein die Anreise dauerte mehrere Tage und der Proviant ging schnell aus, sodass er auf die lokale Küche umsteigen musste: Maniokmehl und winzige Fische. Im Podcast spricht er mit ZEIT LEO-Redakteurin Sarah Schaschek über seine abenteuerliche, vierwöchige Reise.

    ...mehr
  • 27.11.2018
    10 MB
    12:06
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Auf Darwins Spuren (DIE ZEIT 48/2018)

    Im Jahr 1835 bereiste Charles Darwin die etwa hundert Inseln und Felsnasen von Galapagos. Die dortige Artenvielfalt inspirierte ihn zu seinem weltumstürzenden Buch "Über die Entstehung der Arten". ZEIT-Textchef Christof Siemes hat den Ort besucht, der unser Weltbild wie kaum ein anderer geprägt hat. Im Podcast spricht er mit Wissen-Redakteur Fritz Habekuß über seine Recherchereise ans andere Ende der Welt.

    ...mehr
  • 16.11.2018
    9 MB
    10:55
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Gut beraten: Der ZEIT-Wirtschaftsrat (DIE ZEIT 47/2018)

    Was passiert, wenn Leser sich in die Arbeit einer Zeitungs-Redaktion einmischen dürfen? Das probiert das ZEIT Wirtschaftsressort gerade aus: Unter tausenden Bewerbern wurden 12 Männer und Frauen ausgewählt, die ein Jahr lang die Redakteure beraten. Es sind Menschen mit völlig verschiedenen Biographien, von der schwäbischen Hausfrau bis zum Hartz IV Empfänger, vom Rentner bis zur Unternehmerin. Was hinter der Idee steckt und wie die Zusammenarbeit klappt, berichtet der Leiter des Wirtschaftsressorts Uwe-Jean Heuser im Gespräch.

    ...mehr
  • 08.11.2018
    14 MB
    17:35
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Gespräche mit Stars (DIE ZEIT 46/2018)

    Ein Interview sei für sie eigentlich nur dazu da, um sich gegen die Fragen zu verteidigen, erzählten die Regie-Brüder Joel und Ethan Coen, als Katja Nicodemus sie zum Gespräch über ihren neuen Film »The Ballad of Buster Scruggs« traf. Eigentlich hätten sie zu ihrer Arbeit nichts zu sagen. Herausgekommen ist dann aber doch ein ebenso witziges wie weises Interview über das Wesen des Westerns. Wie bringt man die Unwilligen zum Reden? Wie bekommt man überhaupt einen Termin bei Hollywoodstars? Und welche Bedingungen diktieren die Filmfirmen? Davon erzählt die Filmkritierin der ZEIT in dieser Podcast-Folge

    ...mehr
  • 31.10.2018
    12 MB
    14:46
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Wie schwer ist ein Kilo? (DIE ZEIT 45/2018)

    Kilogramm, Meter, Sekunden – diese Maßeinheiten gelten seit zweihundert Jahren auf der ganzen Welt. Jetzt aber treffen sich in Frankreich Wissenschaftler und Behörden, um sie neu zu definieren. Es ist eine Revolution im Verborgenen, die weit in unseren Alltag reicht, ohne dass wir es merken. Der Wissenschaftsjournalist Max Rauner erzählt im Podcast, warum das Urkilo in Versailles wie von Zauberhand immer leichter geworden ist und wie man in Zukunft einen Meter bemessen wird.

    ...mehr
  • 25.10.2018
    18 MB
    22:02
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Wer versteht noch die Welt? (DIE ZEIT 44/2018)

    Was ist das gute Leben? Für wen tragen wir Verantwortung? Kann digitale Arbeit menschlich sein? Wofür gibt es nationale Grenzen? Was ist Heimat? Ist die Zeit der universellen Menschenrechte vorbei? Was ist gewiss? Wir leben in unruhigen Zeiten, in denen grundsätzliche Fragen wie diese virulent werden. Aber wie macht man solche komplexen Fragen so zum Thema, dass jeder mitreden und mitdenken kann?  In der aktuellen Folge erklärt Elisabeth von Thadden aus dem Feuilleton der ZEIT, mit wessen Hilfe sie Antworten gesucht und gefunden hat, wie das Konzept der neuen Philosophie-Seiten „Sinn und Verstand“ aussieht, und wie gründliches Nachdenken eigentlich gelingen kann. Jens Tönnesmann hat sie dafür zu einem philosophischen Gesprächsabend im Gasteig in München begleitet.

    ...mehr
  • 18.10.2018
    12 MB
    14:32
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Gefangene im Niemandsland (DIE ZEIT 43/2018)

    Rund 120 Deutsche werden nach Angaben der Bundesregierung derzeit in Gefangenenlagern der kurdischen YPG-Miliz in Syrien festgehalten. Sie werden verdächtigt, für den "Islamischen Staats" gekämpft, gemordet und teilweise auch Terroranschläge in Deutschland vorbereitet zu haben. Für die aktuelle Ausgabe der ZEIT haben Holger Stark, der Leiter des Investigativressorts, und sein Kollege Yassin Musharbash den Fall von zwei dieser Gefangenen rekonstruiert. Im Podcast berichtet Stark von der bitteren Ironie dieser Recherche: Zwei Deutsche, die von Syrien aus gegen den Westen kämpfen wollten, möchten jetzt in ihre einst verhasste Heimat zurück. Ihre kurdischen Bewacher würden sie auch gerne loswerden. Die deutsche Justiz steht in den Startlöchern, um den beiden ein Verfahren zu machen. Und doch bleiben die beiden gefangen in Syrien, in einem "diplomatischen Niemandsland", wo es keinen anerkannten, funktionierenden Staat gibt, und wo die üblichen Verfahren und Verträge zur Auslieferung von Gefangenen nicht greifen.

    ...mehr
  • 11.10.2018
    13 MB
    15:34
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Die Quen­gel­zo­ne - Mar­cus Roh­wet­ters wö­chent­li­che Ein­kaufs­hil­fe (DIE ZEIT 42/2018)

    Eigentlich wollte Marcus Rohwetter nur in einer sechswöchigen Kolumne das "Werbe-BlaBla" der Konsumgesellschaft zerreißen. Heute, sechs Jahre und etwa 300 Texte später, findet er immer noch jede Woche genügend Stoff für seine Kolumne im Wirtschaftsressort. Wie er dabei vorgeht, woher seine Themen kommen und wie die Reaktionen der kritisierten Unternehmen aussehen erzählt er ZEIT-Textchef Christof Siemes im aktuellen Podcast.

    ...mehr
  • 04.10.2018
    16 MB
    19:22
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Wir werden euch nicht vergessen (DIE ZEIT 41/2018)

    Im August 2014 haben IS-Schergen Jesiden und Jesidinnen im Nordirak gefoltert, vergewaltigt und ermordet. Nun versucht die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe mit den Mitteln des deutschen Rechtsstaates einen internationalen Völkermord aufzuklären. Zwei Haftbefehle wurden bereits ausgesetzt. Yassin Musharbash, Redakteur im Investigativ Ressort der ZEIT, spricht in dieser Podcast-Folge über die aktuellen Ermittlungen, die Herausforderungen, die sich dabei den Anwälten und den Überlebenden stellen und die Langzeitwirkungen von Traumata.

    ...mehr
  • 29.09.2018
    14 MB
    17:11
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Der Tag der ZEIT 2018 - Was bleibt (DIE ZEIT 40/2018)

    An welchen journalistischen Leitlinien orientieren sich die Redaktionen von ZEIT und ZEIT ONLINE? Worüber sollte die Redaktion mehr, worüber weniger berichten? Wie geht man am besten mit der AfD um? Diese und weitere Fragen diskutierten ZEIT-Abonnenten im Leserparlament mit Chefredakteur Giovanni di Lorenzo. Danach entwickelten sie in 8 Podiumsdiskussionen Rechercheaufträge, denen die Redaktion nachgehen sollte. Was es mit dem Tag der ZEIT auf sich hat und warum DIE ZEIT ihn nun schon zum zweiten mal veranstaltet, beantwortet Wencke Tzanakakis, die Programmleiterin der Freunde der ZEIT, im aktuellen Podcast. Das Interview führte Christof Siemes, Textchef der ZEIT.

    ...mehr
  • 20.09.2018
    17 MB
    20:40
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Wie berichtet die ZEIT über den Missbrauchsskandal? (DIE ZEIT 39/2018)

    Der Missbrauch von Kindern und Jugendlichen in der Katholischen Kirche wurde jahrelang systematisch vertuscht. Evelyn Finger, Ressortleiterin „Glauben und Zweifeln“, gibt Einblick in ihre Berichterstattung: Wie recherchiert sie die Missbrauchsfälle? In welchem Ton berichtet sie über die Geschichten der Täter und Opfer? Und wie geht sie persönlich mit diesem belastenden Thema um?

    ...mehr
  • 13.09.2018
    17 MB
    20:36
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Seehofers 69 (DIE ZEIT 38/2018)

    Horst Seehofer hielt es für ein symbolisches Geburtstagsgeschenk: Ausgerechnet an seinem 69. Geburtstag wurden 69 Afghanen nach Kabul abgeschoben. Wer waren diese Menschen? Was ist aus ihnen geworden? Ein Team aus 10 Reportern hat sich auf ihre Spur begeben. Britta Stuff erzählt, wie man eine solche Riesenrecherche organisiert, strukturiert – und wie man 69 Leben in einen Text bekommt.

    ...mehr
  • 06.09.2018
    15 MB
    18:03
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Der Tag, an dem die Welt fast unterging (DIE ZEIT 37/2018)

    Am 15. September 2008 ging die einst unerschütterliche US-Bank Lehman Brothers pleite. Wie haben Banker und Politiker den Anfang der Finanzkrise damals erlebt? Was sagen sie heute und warum lässt sich die Schuldfrage auch ein Jahrzehnt später nur schwer beantworten? Im Podcast spricht Marc Brost, Leiter das Hauptstadtbüros, über seine Begegnungen.

    ...mehr
  • 30.08.2018
    24 MB
    28:37
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Das Medium der Demokraten? (DIE ZEIT 36/2018)

    Twitter sei die digitale Agora, der Ort, an dem ungefiltert Argumente ausgetauscht werden, schreibt Felix Dachsel im »Z«-Ressort der aktuellen ZEIT. Twitter-Kritik sei selbst auf Twitter beliebt geworden, meint Dachsel, dabei sei der Modus des verklemmten Genusses etwas unangenehm Deutsches. Dachsel liebt es, im Drei-Minuten-Takt auf Twitter zu schauen. Doch wie viel bleibt bei all der Twitterei wirklich hängen? Ein Gespräch über die Geschwindigkeit und die Gesundheit von Twitter-Debatten mit Johannes Dudziak.

    ...mehr
  • 22.08.2018
    11 MB
    13:26
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Wenn Maschinen entscheiden (DIE ZEIT 35/2018)

    „Wie sieht Ihr typischer Sonntag aus“, fragte eine Computerstimme Wirtschaftsredakteur Kolja Rudzio. Er wollte wissen, warum Konzerne Programme benutzen, um zwischen Bewerbern auszuwählen. Was er während seiner Recherche erlebte, erzählt er im Gespräch mit Fritz Habekuß – und auch, warum der Computer ihm wohl keinen Job gegeben hätte.

    ...mehr
  • 16.08.2018
    14 MB
    17:09
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Was man heute wissen muss (DIE ZEIT 34/2018)

    ZEIT-Bildungsreporter Thomas Kerstan legt sich fest: das sind die 100 Werke, die man kennen sollte, um sich orientieren zu können: Von der Nationalhymne bis zu Harry Potter, von der Mona Lisa bis zur Sendung mit der Maus Ist das sinnvoll - oder Größenwahn? Wie kommt eine solche Liste zustande? Hat er alle Werke selbst gelesen, gesehen, gehört?

    ...mehr
  • 09.08.2018
    10 MB
    12:26
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Im Team gegen Wirtschaftsverbrechen (DIE ZEIT 33/2018)

    Immer wieder erscheinen ausführliche Texte im Wirtschaftsressort der ZEIT, die von großen Teams verschiedener Redaktionen recherchiert wurden – diese Woche etwa eine Geschichte darüber, wie der Maut-Betreiber dem Bund viele Millionen zu viel in Rechnung stellt. ZEIT-Redakteur Felix Rohrbeck erklärt, wie solche Kollaborationen zustanden kommen, worin ihre Vorteile liegen, und ob er schon an der nächsten Geschichte arbeitet.

    ...mehr
  • 02.08.2018
    14 MB
    16:28
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Alle reden vom Wetter. Wir auch. (DIE ZEIT 32/2018)

    Nie war es so heiß wie in diesem Sommer. Das ist inzwischen offiziell, zumindest für Hamburg, die Stadt, in der die ZEIT entsteht (und in der ein üblicher Sommer eher kühl und verregnet ist). Auch an vielen anderen Orten der Nordhalbkugel ist es gerade ungewöhnlich trocken und heiß. Stefan Schmitt ist stellvertretender Leiter des „Wissen“-Ressorts der ZEIT. Er beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem Klimawandel und behält trotz der Hitze einen kühlen Kopf. Im Podcast erklärt er, welche Schlüsse wir aus dem Rekordsommer ziehen können. Dazu: kühle Getränke.

    ...mehr
  • 26.07.2018
    16 MB
    19:07
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Spurensuche in Assads Reich

    Die Dossier-Redakteure Amrai Coen und Malte Henk erzählen gemeinsam von der Spurensuche für eine Geschichte über das antike Palmyra in Assads Reich: Wie kann man als westliches Journalistenteam aus einem Land wie Syrien berichten? Wie überprüft man Quellen? Wem kann man vertrauen und wie reist man umher? Über Sorgen und besondere Erlebnisse auf der Reise sprachen die beiden Redakteure und stellten sich den Fragen der Abonnentinnen und Abonnenten.

    Hören Sie hier einen Ausschnitt des Redaktionsbesuchs:

    ...mehr
  • 18.07.2018
    14 MB
    17:19
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Was lässt Sie eigentlich ehrfürchtig werden? (DIE ZEIT 30/2018)

    Fast jeder kennt die eindurcksvollen Naturdokumentationen von David Attenborough. Er hat die Löwen in unsere Wohnzimmer gebracht und gehört heute, im Alter von 92 Jahren, zu den bekanntesten Persönlichkeiten Großbritaniens. Wie interviewt man jemanden, dem über die Jahrzehnte schon unzählige Fragen gestellt wurden? Was ist eigentlich eine gute Frage und wie bereitet man sich am besten auf ein Interview vor? ZEITmagazin Redakteur Sascha Chaimovicz im Gespräch mit Carolin Würfel.

    ...mehr
  • 12.07.2018
    19 MB
    23:10
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Der schmale Grat zwischen Mut und Torheit (DIE ZEIT 29/2018)

    Der Einzelne mag mutig sein, aber er bringt manchmal auch andere in Gefahr. Das Ideal von Mut kann sogar tödlich sein – wenn es falsch interpretiert wird. In Südafrika steigen jedes Jahr tausende Jungen in die Berge, um sich beschneiden zu lassen. Brutale Rituale erwarten sie. Was hat das mit Mut zu tun? Für den Kommissar Rainer Giese sind Extremsituationen Alltag. Und doch wird er für immer den Moment erinnern, an dem er Verbrechern anbot, ihn selbst als Geisel zu nehmen.

    In der neuen ZEIT stellen wir Menschen vor, die sich etwas trauen. In unserem neuen "Freunde der ZEIT“-Podcast erzählt Kilian Trotier, der Koordinator der aktuellen Titelgeschichte, dem Moderator Johannes Dudziak von den Recherchen.

    ...mehr
  • 06.07.2018
    10 MB
    12:41
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Wie politisch ist der Fußball? (DIE ZEIT 28/2018)

    Seit fünf Jahren verantwortet Cathrin Gilbert die Fußballseite in der ZEIT. Für die aktuelle Ausgabe interviewte sie Claudia Neumann, die als weibliche WM-Kommentatorin heftig angefeindet wurde. Zum ersten Mal äußert sie sich dazu, wie sie mit der Wut und den Beleidigungen umgeht. Außerdem geht es im Podcast darum, wie politisch der Fußball ist und wie viel kritische Distanz in der Berichterstattung nötig ist.

    ...mehr
  • 27.06.2018
    16 MB
    19:36
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Warum das Fahrrad das bessere Auto ist (DIE ZEIT 27/2018)

    Im Zuge des Dieselskandals, des Dauerstaus und der schlechten Luft in den Städten wird immer die E-Mobilität beschworen. Im Reich der Zweiräder ist sie längst Realität, E-Bikes und Pedelecs revolutionieren den innerstädtischen Verkehr. ZEIT-Reporter Ulrich Stock hat sich in ganz Europa umgesehen und erzählt von ganz unideologischen Lösungen, die Auto- und Radfahrer gleichermaßen beglücken.

    ...mehr
  • 20.06.2018
    16 MB
    19:24
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Orts­ter­min beim Dro­gen­kar­tell (Live aus Düsseldorf)

    »Wir wurden von Schüssen geweckt, morgens im Bordell«, so begann die Reportage von Südamerikakorrespondent Thomas Fischermann über das Wiedererstarken der Drogenkartelle in Kolumbien. Beim Unter-Freunden-Abend sprachen er, Viola Diem und Sebastian Kempkens in Werkstattberichten mit vielen Bildern und Hintergrundinformationen über ihre Recherchen. Hören Sie im Podcast Thomas Fischermann, wie er von seiner Spurensuche erzählt über das Wiedererstarken der Drogen-Kartelle.

    ...mehr
  • 13.06.2018
    10 MB
    12:09
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Ein Stonehenge im Bodensee? (DIE ZEIT 25/2018)

    Im größten See Deutschlands, dem Bodensee, haben Forscher eine aufregende Entdeckung gemacht: eine Kette aus hundert, menschengemachten Hügeln. Was bedeuten diese ominösen Unterwasserberge? Ein Gespräch mit Wissen-Redakteur Urs Willmann.

    ...mehr
  • 06.06.2018
    11 MB
    13:45
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Wie viel Globalisierung verträgt die Welt? (DIE ZEIT 24/2018)

    Fernseher, Autos, Kühlschränke: Alle Welt kauft gern deutsch, das hat uns reich gemacht. Der Welthandel hat aber auch Verlierer hervorgebracht. Mark Schieritz, wirtschaftspolitischer Korrespondent der ZEIT, erzählt im Podcast "Hinter der Geschichte" von einer Recherche auf mehreren Kontinenten, die ihn in eine Megafabrik in der Türkei geführt hat.

    ...mehr
  • 30.05.2018
    10 MB
    11:48
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Grundschulen in Gefahr (DIE ZEIT 23/2018)

    15 Prozent der Grundschüler können am Ende der vierten Klasse kaum rechnen, bundesweit fehlen zehntausende ausgebildete Lehrer: DIE ZEIT dokumentiert in einer aufwendigen Recherche im Chancenressort, wer für die katastrophale Entwicklung verantwortlich ist - und wie man dem Trend nachhaltig entgegen wirken kann. Und stellt außerdem die Frage: was müssen Quereinsteiger in den Lehrerberuf wirklich können?

    ...mehr
  • 23.05.2018
    12 MB
    14:37
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Die Widerspenstigen (DIE ZEIT 22/2018)

    Datenmissbrauch, Steuerbetrug, gepanschte Krebsmedikamente: immer wieder decken Whistleblower Missstände und illegale Machenschaften auf. Oftmals nützen sie damit der Gesellschaft. Trotzdem schützt sie der deutsche Staat kaum. Für das Wirtschaftsressort haben die Redakteure Felix Rohrbeck und Götz Hamann mit Whistleblowern gesprochen und mit einem, der als Politiker für das Thema verantwortlich ist – aber kaum etwas davon versteht. Von ihrer Recherche erzählen sie ZEIT Redakteurin Laura Cwiertnia im Podcast „Die Geschichte hinter der Geschichte“.

    ...mehr
  • 16.05.2018
    13 MB
    16:10
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Brexit - und was dann? (DIE ZEIT 21/2018)

    Von wegen Heulen und Zähneklappern: Viele Briten halten den Brexit für den Anfang eines weltoffeneren Großbritanniens. Ein Werkstattgespräch über Rapsöl, Whisky und die Fehler der herkömmlichen Europapolitik.

    ...mehr
  • 09.05.2018
    17 MB
    20:19
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Meghan Markle belebt die Monarchie (DIE ZEIT 20/2018)

    Sie spricht über Pferde, Kronjuwelen und Bäume - aber zum Brexit äußert sich die Queen nicht. Gerade deshalb, sagt ZEITmagazin-Redakteurin Khuê Pham, sei das Königshaus so wichtig für Großbritannien. Es beschwichtigt statt zu streiten, es steht für Stabilität in Zeiten des Wandels, es bringt ein tief gespaltenes Land zusammen: 70 bis 80 Prozent der Briten wollen die Monarchie bewahren. Und die Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle bietet jetzt die Chance, die Monarchie zu modernisieren. Doch es gibt auch eine Gefahr. In dieser Podcast-Folge erzählt Redakteurin Pham dem Moderator Johannes Dudziak, wie sie im Umfeld der Royals recherchiert – und warum das so schwierig ist.

    Zum Artikel (Z+): https://www.zeit.de/2018/20/britisches-koenigshaus-royals-grossbritannien-prinz-harry-meghan-markle

    ...mehr
  • 02.05.2018
    16 MB
    19:32
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Wie entsteht die ZEIT? (Wiederholung)

    An der Entstehung einer Zeitung sind jede Woche über 100 Redakteure, Autoren, Grafiker und viele weitere Mitarbeiter beteiligt. Damit die Zeitung rechtzeitig am Kiosk liegt, ist eine enge und gut strukturierte Zusammenarbeit nötig. Wie das funktioniert, erklärt Iris Mainka, Chefin vom Dienst, in der ersten Podcast-Episode.

    In dieser Woche senden wir feiertagsbedingt eine Wiederholung. Ab nächster Woche gibt es wieder aktuelle Episoden.

    ...mehr
  • 25.04.2018
    13 MB
    16:23
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Wie ein Mensch zum Mörder wird (DIE ZEIT 18/2018)

    Valerie L. hat ihren Mann ermorden lassen. 50.000 D-Mark hat sie das gekostet und lange ist es her: Die Tat geschah in den neunziger Jahren. Damals hat die Kriminalreporterin Sabine Rückert über den Fall berichtet und einen Journalistenpreis dafür gewonnen. Inzwischen ist Sabine Rückert stellvertretende Chefredakteurin der ZEIT und Herausgeberin eines neuen Magazins, für das sie Valerie L. noch mal besuchte. „ZEIT Verbrechen“ heißt das Heft, das die großen Kriminalfälle aus der ZEIT sammelt – und das berichtet, wie es mit den Tätern und Opfern weiterging.

    Im Podcast erzählt Sabine Rückert, warum jeder von uns zum Mörder werden kann. Und warum heute, wo in Deutschland die Zahl der Gewaltverbrechen seit Jahren abnimmt, ein Magazin über Mord und Totschlag zum gerade richtigen Zeitpunkt erscheint.

    ...mehr
  • 18.04.2018
    13 MB
    15:24
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Wie ord­net man die Welt? (DIE ZEIT 17/2018)

    Jörg Lau verantwortet ein weltweites Korrespondentennetz, schickt Reporter in der Welt umher und soll den Lesern der ZEIT jede Woche Wladimir Putin und Donald Trump erklären. Wie das geht? Im Gespräch mit Fritz Habekuß berichtet der außenpolitische Koordinator davon, wie sich seine Arbeit in den vergangenen Jahren verändert hat, woher er seine Informationen bekommt und warum er sich nicht für einen besseren Politiker hält.

    ...mehr
  • 11.04.2018
    16 MB
    18:53
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Der bedrohte Mann (DIE ZEIT 16/2018)

    Der Feuilleton Redakteur Jens Jessen hat in der vergangenen Ausgabe (Nr. 15/2018) einen viel diskutierten Text geschrieben. Darin rechnet er mit der #MeToo-Debatte ab, bei der es längst nicht mehr um Gleichberechtigung, sondern um den Triumph eines totalitären Feminismus gehen würde. In dieser Podcast-Folge spricht Jens Jessen mit Carolin Würfel darüber, wie er mit der heftigen Kritik, die der Text ausgelöst hat, umgeht, ob Provokation tatsächlich das richtige Mittel für zeitgenössische Debatten sein kann und, ob er sich vielleicht trotzdem als Feminist versteht.

    ...mehr
  • 06.04.2018
    11 MB
    13:00
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Die Magie im Schneideraum (DIE ZEIT 15/2018)

    Über 200 Filme schaut Katja Nicodemus pro Jahr für die ZEIT an. Im Gespräch mit Fritz Habekuß verrät sie, wie sie entscheidet, welche Filme es in die Zeitung schaffen, wie der Schnitt über Flop oder Meisterwerk entscheiden kann und welche Filme ihre Top-3-Liste anführen.

    ...mehr
  • 28.03.2018
    21 MB
    24:47
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Zwischen Warlords und Islamisten — Unterwegs im afghanischen Hinterland (DIE ZEIT 14/2018)

    Etwa 200 Kilometer von Kabul entfernt liegt – kurz vor der Grenze zu Pakistan – das Dorf Abdul Khel. Es wird zur Hälfte von der Terrormiliz „Islamischer Staat“ beherrscht und zur anderen Hälfte von der afghanischen Regierung und ihren internationalen Verbündeten. Oder genauer: Von einem Warlord, der vor einigen Jahren vom Taliban zum taktischen Partner der USA wurde und von den Menschen im Ort gefürchtet wird. So berichtet es der Reporter Wolfgang Bauer, der für das ZEITmagazin zusammen mit dem Fotografen Andy Spyra und einem Übersetzer nach Abdul Khel gereist ist. Am Beispiel eines kleinen Polizeipostens auf einem Hügel nahe des Ortes erzählt Wolfgang Bauer die Tragödie des Krieges in Afghanistan.

    Im Podcast berichtet Wolfgang Bauer, warum er als einer von wenigen westlichen Reportern seine gefährliche Arbeit in Afghanistan macht. Er sagt, welche Fehler die USA und Deutschland im Krieg angerichtet haben. Und warum er trotz allem nicht bereit ist, die Hoffnung für das Land und die Menschen aufzugeben.

    Zum Artikel (Z+): http://www.zeit.de/zeit-magazin/2018/14/afghanistan-dorf-abdul-khel-krieg-bewohner

    ...mehr
  • 21.03.2018
    14 MB
    16:57
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Aus der Welt der Influencer (DIE ZEIT 13/2018)

    Sie sind jung, haben Tausende Follower und verdienen deswegen ziemlich gut: Influencer – Menschen, die in Sozialen Netzwerken wie Instagram Beiträge posten und damit manchmal ganz offen, manchmal recht versteckt für Produkte werben. Im Podcast berichtet der ZEIT-Autor Björn Stephan darüber, wie Werbung mit Influencern funktioniert, wie schwierig es war, mit Influencern ins Gespräch zu kommen, und was Menschen mitbringen müssen, wenn sie selbst Influencer werden wollen (was für ihn selbst übrigens nie infrage käme).

    Hier geht's zum Artikel: http://www.zeit.de/2018/13/influencer-internet-social-media-instagram-werbung

    ...mehr
  • 14.03.2018
    8 MB
    10:00
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    „Erst dann erwacht das Buch zum Leben“ (DIE ZEIT 12/2018)

    Anlässlich des Literaturmagazins in der aktuellen Ausgabe zur Leipziger Buchmesse spricht Moritz Müller-Wirth, stellvertretender Chefredakteur der ZEIT, mit Ijoma Mangold, Literaturchef der ZEIT und fragt: Wie kommt eigentlich die Auswahl der Buch-Rezensionen im Literaturmagazin zustande? Wie abhängig ist der Verkaufserfolg eines Buches von einer positiven Besprechung? Gibt es eigentlich einen Zusammenhang zwischen Anzeigen und Buchempfehlungen? Gibt es Leser-Reaktionen?

    ...mehr
  • 07.03.2018
    16 MB
    18:33
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Unterwegs mit den letzten Beschützern des Urwalds (DIE ZEIT 11/2018)

    Wie kann man eine untergehende Welt verstehen? 2013 schickte das ZEITmagazin Thomas Fischermann ins Amazonas-Gebiet, um über den Konflikt zwischen weißen Baumfällern und dem Volk der Tenharim zu berichten. Mehrere Tage benötigte Fischermann, um vom ZEIT-Büro in Rio de Janeiro aus anzureisen. Die Begegnung mit einem jungen Indianerkrieger ließ ihn nicht mehr los: Über vier Jahre hinweg besuchte Fischermann Madarejúwa, der ihm seine Heimat zeigte und ihm die Mythen seines Volkes erklärte. Im Podcast erzählt er Johannes Dudziak von dieser außergewöhnlichen Begegnung.

    Aus den Treffen von Fischermann und Madarejúwa entstand das gemeinsame Buch »Der letzte Herr des Waldes«. Es erscheint am 15. März im Verlag C. H. Beck.

    ...mehr
  • 28.02.2018
    11 MB
    13:00
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Was ist die Blockchain? (DIE ZEIT 10/2018)

    Hype-Thema Bitcoin. Wer in den letzten Wochen Zeitung gelesen hat, kam an dieser neuen, elektronischen Währung nicht vorbei. Ein Team aus Redakteuren des Wirtschaftsressorts der ZEIT hat sich jetzt in einer internationalen Recherche die Technik angeschaut, die Bitcoin ermöglich: die Blockchain.

    Im Podcast sprechen wir darüber, was die Blockchain sonst noch kann. (Zum Beispiel die Arbeit in jordanischen Flüchtlingslagern erleichtern.) Ob sie Arbeitsplätze vernichtet. (Unterm Strich vermutlich nicht.) Und wie wir in Zukunft die ZEIT bezahlen. Mit Bargeld? Mit Kryptowährungen? (Die Antwort wird hier nicht gespoilert.)

    ...mehr
  • 21.02.2018
    11 MB
    12:58
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Die Angst vor den Ottos (DIE ZEIT 09/2018)

    Sie leben nur eine Wand voneinander entfernt, aber in fremden Welten: ZEIT-Redakteur Sebastian Kempkens und seine Nachbarn die Ottos. Er ist jung, sie sind schon ziemlich alt. Er lebt erst seit kurzem im Haus, sie seit Jahrzehnten. Während er nachts Partys feiert, stehen sie morgens früh auf. Es geht so weit, dass Sebastian Kempkens sich nicht einmal traut, die Ottos im Hausflur zu grüßen. Für einen Text zur Titelgeschichte über Nachbarn hat Sebastian Kempkens die Grenze überwunden und bei ihnen geklingelt. Im Gespräch erzählt er von dieser Begegnung und die Frage: Was macht Nachbarschaft heute aus?

    ...mehr
  • 14.02.2018
    16 MB
    19:07
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Das ganze Haus im Podcastfieber (DIE ZEIT 08/2018)

    Diesmal besuchen wir die Kollegen von ZEIT ONLINE und blicken mit dem Redakteur Fabian Scheler hinter die Kulissen des täglichen Nachrichten-Podcast „Was jetzt?“. Wie wählt man aus der Flut an Nachrichten die richtigen Themen aus, was unterscheidet Podcasts eigentlich von klassischen Radioformaten und wie bekommt man Kollegen, die sonst nur schreiben, überhaupt vor ein Mikrophon? Fabian Scheler über den Reiz der Imperfektion, neuentdeckte Talente, endlose Ideen und den unerwarteten Durchbruch.

    ...mehr
  • 07.02.2018
    20 MB
    23:49
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Ein bisschen Krimi und eine gute Portion Adrenalin (DIE ZEIT 07/2018)

    In dieser Folge spricht der Ressortleiter Holger Stark darüber wie man Investigativjournalist wird, was die Spielregeln im Umgang mit vertraulichen Informationen sind und warum Beharrlichkeit und Geduld besser sind als schnelle Headlines.

    ...mehr
  • 31.01.2018
    14 MB
    17:08
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Selten so gelacht (DIE ZEIT 06/2018)

    Klarer Fall von Reporterglück: Beim Lachseangeln in Kanada trifft unser Kollege Stefan Willeke zufällig auf das Kölner Urgestein Horst Schwiperich, dessen ganze Liebe dem Karneval gilt. Ein Gespräch über Recherchen beim fremden Volksstamm der Blauen Funken, den Horst in uns allen und das Humorproblem der ZEIT.

    ...mehr
  • 24.01.2018
    17 MB
    20:19
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Gibt es die perfekte Überschrift? (DIE ZEIT 05/2018)

    Sie ist die erste und strengste Leserin aller Artikel, die in der ZEIT erscheinen: Anna von Münchhausen, die Textchefin. Über welche Fehler der Redakteure sie sich besonders ärgert und was in den hunderten Leserbriefen steht, die jede Woche im Helmut-Schmidt-Haus eintreffen, erzählt sie in einer neuen Folge unseres Podcasts.

    ...mehr
  • 17.01.2018
    13 MB
    15:12
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Ein zentraler Überlebensfaktor (DIE ZEIT 04/2018)

    Seit Jahren verfolgt Andreas Sentker, Leiter des Wissen-Ressorts, die Debatten über die Landwirtschaft. Im Gespräch mit Fritz Habekuß verrät er, wie er immer neue Zugänge zu diesem komplexen Thema findet – und wie er dabei seine Rolle als Journalist sieht.

    ...mehr
  • 10.01.2018
    15 MB
    18:24
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Hinter den Kulissen der Elbphilharmonie (DIE ZEIT 03/2018)

    Fünfzehn Jahre Planung, 780 Millionen Euro Baukosten – die Hamburger Elbphilharmonie war erst eine Dauerbaustelle und wurde dann zum glitzernden Wahrzeichen der Hansestadt. Kilian Trotier, Leiter des Hamburg-Ressorts, über einen Besuch hinter den Kulissen des Konzerthauses – in einem kleinen Räumchen mit vielen Bierkästen und einer St. Pauli-Flagge.

    ...mehr
  • 03.01.2018
    18 MB
    20:11
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Wo Europa scheitert: Zu Besuch im Flüchtlingslager Moria (DIE ZEIT 02/2018)

    Die griechische Insel Lesbos gilt als ein Brennpunkt der Flüchtlingskrise: Mehr als 5000 Menschen harren dort unter extremen Bedingungen aus. Dem Reporter Raphael Thelen ist es gelungen, das Flüchtlingslager Moria zu besuchen, obwohl es für Journalisten eigentlich tabu ist. Im Podcast erzählt er, was er vor Ort erlebt hat, was ihm die Flüchtlinge berichtet haben – und wie sich Helfer und Bewohner die Zustände im Lager erklären, an denen auch viel Geld aus Europa wenig zu ändern scheint.

    ...mehr
  • 27.12.2017
    20 MB
    24:03
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Wie entsteht das ZEITmagazin? (DIE ZEIT 01/2018)

    In dieser Folge blicken wir nicht hinter die Kulissen einer einzelnen Geschichte, sondern hinter die eines ganzes Magazins. Christoph Amend ist seit zehn Jahren Chefredakteur des ZEITmagazins und spricht mit Carolin Würfel über legendäre Produktionen, dicke Hefte, (fast) perfekte Texte und guten Journalismus in einer digitalisierten Medienwelt.

    ...mehr
  • 20.12.2017
    7 MB
    08:40
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Achterbahn Weltpolitik (DIE ZEIT 53/2017)

    Heute der Nahe Osten, morgen Nordkorea, und immer wieder Trump. Und dann gibt es noch die Telefonanrufe aus dem Krieg. Ein Gespräch mit Jörg Lau, verantwortlich für die internationalen Themen des Politikressorts.

    ...mehr
  • 13.12.2017
    13 MB
    15:46
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Vom Schweißer zum Schlächter (DIE ZEIT 52/2017)

    Martin Lemke war ein unscheinbarer Schweißer in Zeitz. Dann verwandelte er sich zu einem militanten Islamisten, wurde Soldat der Terrorgruppe „Islamischer Staat“ und verbreitete in Syrien Angst und Schrecken. In dieser Podcast Folge spricht Holger Stark, Leiter des Investigativ Ressort über die Hintergründe der Geschichte und die Recherchemethoden seines Teams.

    ...mehr
  • 06.12.2017
    25 MB
    29:49
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Wie entstehen die Titelseiten der ZEIT?

    Dieses Mal ist alles ein bisschen anders bei „Die Geschichte hinter der Geschichte“. Denn statt über die Geschichte hinter der Geschichte sprechen wir über die Geschichten hinter den Bildern der ZEIT. Genauer: Über die Geschichten hinter der Seite 1. Malin Schulz ist Artdirektorin und Mitglied der Chefredaktion der ZEIT und hat hunderte Titelseiten entworfen. Hier erzählt sie, wie sie aus Horst Seehofer einen Piraten machte. Und warum eine beleidigte Leberwurst besser aussieht, wenn es sich dabei um feine, nicht grobe Wurst handelt.

    ...mehr
  • 04.12.2017
    10 MB
    11:39
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Eine freundliche Übernahme - Bonusepisode zum Jahresrückblick 2017

    Normalerweise erklären sie ihren Heimatländern Deutschland - im großen Jahresrückblick der ZEIT aber erzählen zwölf Auslandskorrespondenten davon, wie sie uns Deutsche wahrnehmen. Stefanie Flamm, Redakteurin im Ressort Entdecken, über die Idee zu einer besonderen Ausgabe.

    ...mehr
  • 29.11.2017
    10 MB
    11:43
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Politikjournalismus in unbeständigen Zeiten (DIE ZEIT 50/2017)

    Im Podcast spricht der stellvertretende Chefredakteur Moritz Müller-Wirth mit dem stellvertretenden Politikchef Heinrich Wefing über das Endspiel der beiden großen Volksparteien und die Herausforderungen der Berichterstattung in einer komplexen innenpolitischen Lage. Wie kommt man als Journalist an exklusive Hintergrundinformationen? Wie baut man ein Vertrauensverhältnis zu Politikern auf, ohne die kritische Distanz zu verlieren? Und was wird in den Berliner Hinterzimmern wirklich besprochen?

    ...mehr
  • 22.11.2017
    13 MB
    15:24
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Zurück in die Neunziger (DIE ZEIT 48/2017)

    Hysterische Fans, zwanzig Millionen verkaufte Tonträger: Die Kelly Family wurde in den Neunziger Jahren weltberühmt. Für einen Schwerpunkt zum Thema Geschwister traf Feuilleton-Redakteurin Nina Pauer die Brüder und Schwestern heute, kurz vor ihrem geplanten Comeback. Im Podcast für die Freunde der ZEIT erzählt sie von der Begegnung – und wie sie sich an ihre eigene Teenager-Zeit erinnerte.

    ...mehr
  • 15.11.2017
    16 MB
    18:38
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Projekt Ecoliner: Eine investigative Recherche bei VW (DIE ZEIT 47/2017)

    Auf dem Höhepunkt des Abgasskandals wird bei VW über eine spektakuläre Idee diskutiert: Was wäre, wenn der Konzern seine Autos in Zukunft mit Segelschiffen statt mit konventionellen Frachtern über den Atlantik bringen würde? Claas Tatje, Redakteur im Wirtschaftsressort der ZEIT, hat dieser Idee nachgespürt. Er erzählt, wie sie am Widerstand einzelner Manager gescheitert ist. Im Podcast spricht er über seine Recherchen im Inneren des VW-Konzerns.

    ...mehr
  • 08.11.2017
    9 MB
    10:16
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    House of Cars? Ist Deutschland eine Lobbykratie? (DIE ZEIT 46/2017)

    Bankenkrise, Dieselskandal, verflochtene Hauptstadt-Eliten: Viele Bürger glauben, dass in Deutschland die Demokratie längst einer Lobbykratie gewichen sei. Zu Recht? In einer neuen "Freunde der ZEIT“-Folge erzählt ZEITmagazin-Reporterin Heike Faller von ihrer Recherche

    ...mehr
  • 01.11.2017
    11 MB
    13:37
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Ein Kunstschatz kommt endlich ans Licht (DIE ZEIT 45/2017)

    Hanno Rauterberg, der Kunstkritiker der ZEIT, hat zwei spektakuläre Ausstellungen vorab gesehen: In Bonn und Bern werden endlich Bilder der Sammlung Gurlitt gezeigt, die die Öffentlichkeit bislang nicht zu Gesicht bekommen hat. Denn Cornelius Gurlitt, der Sohn des ursprünglichen Sammlers hatte sie verborgen, bis sie von den Behörden als Raubkunst beschlagnahmt wurden. Wie man sich einer solch geheimnisvollen Sammlung nähert, fragen wir in der aktuellen Folge unseres Podcasts: die Geschichte hinter dem Feuilleton-Aufmacher dieser Woche.

    ...mehr
  • 25.10.2017
    17 MB
    20:25
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Die Kunst des Entscheidens (DIE ZEIT 44/2017)

    Jeden Tag treffen wir bis zu 40 Millionen Entscheidungen. Wie machen wir das? Warum fühlen wir uns davon mehr und mehr überfordert? Und was bedeutet es für die Gesellschaft als Ganzes, wenn immer weniger Menschen bereit sind, in Führungspositionen Verantwortung zu übernehmen und weitreichende Entscheidungen zu treffen? Wissenschaftler und Entscheider geben Antworten

    ...mehr
  • 18.10.2017
    13 MB
    15:06
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Leben in der Kommune. Alles für alle, und zwar umsonst? (DIE ZEIT 43/2017)

    Der Kommunismus lebt – und zwar in einer kleinen Kommune bei Kassel. Wie lebt es sich dort, zwischen Gemeinschaftswaschmaschinen und einer politischen Vision? In unserer neuen Podcast-Folge spricht Anna-Lena Scholz mit Dossier-Redakteurin Nadine Ahr, die zwei Wochen in der Kommune recherchiert hat. DIE ZEIT 43/2017

    ...mehr
  • 11.10.2017
    14 MB
    16:14
    2f37b23f 18a0 444c b155 45cb7daaba7b

    Willkommen, Freunde!

    Die ZEIT startet ihr neues Programm „Freunde der ZEIT“. Im Podcast „Die Geschichte hinter der Geschichte“ berichten wir von der Auftaktveranstaltung, dem „Tag der ZEIT". Wencke Tzanakakis vom ZEIT Verlag erklärt, welche Ideen hinter dem Programm steckt. Und wir lüften das Geheimnis, wie es zur aktuellen Titelgeschichte „Konsum oder Moral“ von Marcus Rohwetter gekommen ist.

    ...mehr