Cover

Spürst du's schon?

Emotionen sind wertvoll - sie zeigen uns, wo wir hinschauen dürfen und stoßen Veränderungen an. Anhand von Geschichten aus unserem Leben fragen wir uns mit dir: Wie kann ich meine Emotionen besser spüren, annehmen, verarbeiten und für mich sinnvoll nutzen? Mit praktischen Übungs-Tipps und viel Herz und Humor. Spürst du's schon? Du findest uns auf Instagram unter @spuerst_dus_schon_podcast

Alle Folgen

  • 17.09.2021
    46 MB
    48:43
    Cover

    6 - Einmal voll, bitte!

    In der heutigen Folge geht's um unseren Energie-Haushalt und wie wir dafür sorgen können, dass es uns gut geht und wir energiegeladen sind. Was schenkt uns Energie und was zieht Energie? Welche Menschen und Aktivitäten laden uns auf? Was laugt dich aus? Ein "Energie-Tagebuch" kann helfen, genau das herauszufinden und darauf basierend unseren Energie-Haushalt bewusst und positiv zu beeinflussen. Wir machen einen Abstecher in die Biochemie und schauen uns die 4 "Wohlfühl-Hormone" Dopamin, Oxytocin, Serotonin und Endorphin an. Was tun sie für uns und wie können wir das Level dieser Hormone boosten? Auf unserem Instagram-Kanal haben wir das noch mal als kleinen Spickzettel für dich zusammengefasst. Auch wie du deinen Tag beginnst, bestimmt maßgeblich, wie der Tag für dich verlaufen kann. Laura startet (sehr früh) mit Sport, durch den sie aufgeladen und gleichzeitig ausgeglichen in den Tag startet. Sarah schwärmt von ihrer Morgen-Routine mit Yoga, Porridge und viel Zeit, um energetisiert durchzustarten. Vielleicht magst du dir auch mal deine Routinen, deine Beziehungen und deine Aktivitäten in puncto Energie-Haushalt anschauen, um mehr Energie-gebende Elemente in dein Leben zu holen. Einmal voll, bitte! In der Folge machen wir außerdem noch mal einen kleinen Abstecher in unser Thema von letzter Woche: Vermeidung. Vermeidung lässt sich ganz spannend in 4 Varianten kategorisieren: Grübeln, Projizieren, Weglaufen und Verdrängen. Wir geben ein Update zu unseren jeweiligen Verdrängungsbeispielen der vorherigen Folge. Wir beide haben die Erfahrung gemacht, dass Hinschauen, Durchleben und Annehmen genau das in unser Leben gebracht hat, was wir uns gewünscht hatten. Vielleicht inspiriert dich das, dich auch im Loslassen zu üben, sodass das Leben fließen kann. ;-) ----------------------------------------------- Du hast Fragen, Anregungen oder Feedback für uns? Schreib uns gern! Instagram: spuerst_dus_schon_podcast Email: [email protected]

    ...mehr
  • 03.09.2021
    40 MB
    42:13
    Cover

    5 - Ich schau mal kurz weg, ja?

    Heute sprechen wir über drei Themen mit V (Laura liebt Alliteration, du darfst dich dran gewöhnen): Vermeidung, Verdrängung und Verlustangst. Für Sarah und Laura spielte das "V-Team" diese Woche auf unterschiedliche Weise eine Rolle. Uns beiden ist aufgefallen, dass wir uns aktuell viel verabreden und uns damit von manchen Themen eine kleine Pause gönnen. Wir geben dir konkrete Tipps, wie du dir regelmäßig Zeit für dich selbst nehmen kannst, um mitzubekommen, wenn du gerade verdrängst oder vermeidest deine Emotionen wahrzunehmen, und wieder ins Spüren zu kommen. Gleichzeitig ist es okay, auch ab und an mal eine Pause zu machen, um mit frischer Energie die Themen anzugehen. Sarah hat diese Woche wieder realisiert, dass sie manchmal ziemlich gut im Klassiker Verdrängung ist. Die Emotion, um die’s diesmal ging: Verlustangst, eine alte Bekannte, die sie sich immer mal wieder anschaut. Sarah spricht darüber, wie sie lernen durfte, trotz Verlustangst sich selbst und ihren Bedürfnissen treu zu bleiben. Laura war mit Verlustangst konfrontiert durch das Öffnen einer Beziehung und die Ergänzung um weitere Partner darin. Sie spricht darüber, wie sie die Emotion erst einmal identifizieren musste - indem sie in eine Art "Emotions-Kleiderschrank" getreten ist und unterschiedliche Begriffe „anprobiert“ hat, bis die passende gefunden wurde. Außerdem geht’s um die Realisierung, dass Verlustangst als toller Lehrer dient, um zu spüren, was unsere Bedürfnisse und Wünsche sind und uns somit ein stetiger, hilfreicher Begleiter ist. Also herzlich Willkommen, liebe Verlustangst, in unserem Emotionsspektrum! ----------------------------------------------- Du hast Fragen, Anregungen oder Feedback für uns? Schreib uns gern! Instagram: spuerst_dus_schon_podcast Email: [email protected]

    ...mehr
  • 20.08.2021
    34 MB
    36:10
    Cover

    4 - Gefühlsreinigung

    Heute sprechen wir darüber, wie wir unsere Emotionen in ihrer Reinheit spüren können. Durch Sozialisierung, Erziehung und gesellschaftliche Erwartungen sind Emotionen wie Wut oder Trauer manchmal von einer Schwere oder Befangenheit begleitet. "Das gehört sich nicht!", "Indianer kennt keinen Schmerz!", "Jetzt sei doch nicht sauer!" - Sätze, die du so vielleicht auch schon mal gehört hast. Heute geht es darum, wie wir unsere Gefühle sozusagen durch die Wäsche schicken können und sie dann pur spüren und - mit etwas Übung - richtig würdigen können. Sarah spricht darüber, wie sie gelernt hat, ihrer Wut mit kindlicher Leichtigkeit und Authentizität zu begegnen. Du hörst außerdem, wie sie diese Emotion mittlerweile mit einem "Geil, ich merk, ich bin wütend! Danke! Was darf ich lernen?"-Gefühl begrüßt. Außerdem erzählt Laura von ihrer Entwicklung mit der Emotion Wut und wie sie durch ein tanzwütiges Erlebnis komplett in das pure Gefühl reingehen und die dadurch freigesetzte Energie für sich nutzen konnte. Eine weitere Facette, die wir heute aufgreifen, ist der Unterschied zwischen der eigenen Emotionswelt und die unserer Mitmenschen. Laura schildert ein Beispiel, wie eine Situation mit einem ihr nahestehenden Menschen bei ihr Traurigkeit ausgelöst hat und wie sie dadurch erst bemerkt hat, dass die Emotion auf ein Bedürfnis bei ihr hinweisen wollte. Wie sie anstatt die "Schuld" an dem Gefühl bei ihrem Gegenüber zu suchen, dann dafür gesorgt hat, das Bedürfnis zum Ausdruck zu bringen und damit die Chance zu bekommen, dass es erfüllt wird. Wir laden dich also dazu ein, Emotionen als ein Geschenk zu sehen: eine Reaktion deines Selbst, die du dir selber machst und die du für dich nutzen kannst, wie du möchtest. Also komm mit uns durch die Emotionswäsche, lös dich von gesellschaftlichen "Das darfst du nicht" bei gewissen Emotionen und erlaub dir, sie in ihrer Reinheit zu spüren. Die dadurch freigesetzte Energie oder die dadurch erkannten Bedürfnisse werden dein Leben bereichern! Und hier wie versprochen die geile Spotify-Tanz-deine-Wut-Playlist: https://open.spotify.com/playlist/6K6ORU0mZTJIImPCymzhFb?si=682b3680a4374116

    ...mehr
  • 13.08.2021
    35 MB
    36:51
    Cover

    3 - Wut mit Verzug

    In dieser Folge geht’s um die Emotion Wut. Lausche, wie Laura mit einer entsprechenden Situation umgegangen ist: Die Wut zu spüren, zu identifizieren (mit 2 Tagen Verzug ?), zu durchleben und dann abzulegen. Was hat ihr geholfen? Auf ihre Körpersignale zu achten, präsent bei sich zu sein (aka Fokus) und vor allem sich die Wut zu erlauben. Laura erklärt, wie sich ihr Emotionsspektrum erweitert und intensiviert hat, seitdem sie auch die "negativen" Emotionen zulässt - frei nach dem Motto: „ohne Höhen keine Tiefen“. Wir sprechen auch darüber, wie und wann wir auf eine Emotion eingehen können. Denn nicht immer ist es der passende Weg, direkt zu reagieren. Manchmal zeigen uns unsere Emotionen auch unsere eigenen "Päckchen", also unsere persönlichen Entwicklungsthemen, und diese dürfen wir dann im nächsten Schritt angehen. Da ist dann der Gefühls-auslösende Mensch (aka "Trigger") nicht unbedingt derjenige, mit dem das Thema besprochen oder verarbeitet wird. Außerdem geht es darum, wie wir in Zukunft Emotionen schneller wahrnehmen und benennen können. Ganz wichtig dabei: Gefühle spüren und nach ihnen leben wird leichter, je häufiger du es machst. Übung macht also auch hier den Meister und noch ist kein Meister vom Himmel gefallen – also hab Geduld mit dir und gib dem Ganzen die Zeit, die es braucht ? Also los geht's: Spürst du's schon? ---------------------------- Du hast Fragen, Anregungen oder Feedback für uns? Schreib uns gern! Instagram: spuerst_dus_schon_podcast Email: [email protected]

    ...mehr
  • 13.08.2021
    34 MB
    36:05
    Cover

    2 - Appetit auf Nähe

    Heute wird’s sexy! Wir sprechen darüber, wie sich - auch durch Corona - unsere emotionalen Bedürfnisse, v.a. der Appetit auf Nähe, verändern. Über die Frage "Warum hast du eigentlich Sex?" steigen wir direkt in das Thema körperliche und emotionale Nähe ein. Wir sprechen über Verbundenheit zwischen Partner:innen und wie wir diese fördern können. Hast du z.B. schon mal vom Orgasmus mit offenen Augen gehört? Wir stellen fest, dass unser Bedürfnis danach, Haut auf Haut zu spüren, aktuell erhöht ist, und schauen uns die damit einhergehenden - teilweise neuen - Präferenzen für Nähe und Intimität an. Sarah gibt Tipps, wie und wann wir besser spüren können, was unsere Bedürfnisse rund um das Thema Nähe sind. Und es geht ans Eingemachte: Wenn ich meine Bedürfnisse erst mal wahrgenommen habe, wie kommuniziere ich die dann? Und wie gehe ich damit um, wenn mir beim Gedanken daran ganz schön die Muffe geht? Wann ist ein guter Zeitpunkt darüber zu sprechen? Nach dem Sex? Mittendrin? Im Alltag? Im Rahmen eines eigens angesetzten Gesprächs? Was wir festhalten: Wichtig ist die Regelmäßigkeit. Mach es zu einer Gewohnheit statt zu einer besonderen Ausnahme, wo du erst mal all deinen Mut zusammennehmen musst, um etwas anzusprechen. # Tipp zum Schluss # Du willst dich sicherer im Äußern deiner Wünsche und Bedürfnisse aber auch Grenzen fühlen? Und überhaupt erst mal klar wahrnehmen, was du eigentlich willst, brauchst, nicht willst und nicht brauchst? Schau vorbei auf dem instagram-Account von Sarah @genussvoll_unverschaemt – denn bei dem Thema kann dich Sarah wundervoll unterstützen. Schreib ihr einfach eine Nachricht. ---------------------------- Du hast Fragen, Anregungen oder Feedback für uns? Schreib uns gern! Instagram: spuerst_dus_schon_podcast Email: [email protected]

    ...mehr
  • 13.08.2021
    33 MB
    35:23
    Cover

    1 - Mutmuskel

    Heute sprechen wir über Mut: Mut zur Imperfektion, Mut zur Verletzlichkeit, Mut zur Veränderung. Für uns ist Mut ein "Entwicklungs-Motor", der viel Energie freisetzt und uns immer hilft, uns weiterzuentwickeln. Wir teilen jeweils eine Situation aus unserem Leben mit dir, in der wir unseren Mutmuskel trainiert haben und was wir dabei gespürt und gelernt haben. Unser Takeaway: Angst ist ein Gefühl, Mut ist eine Entscheidung. Ich spür die Angst und tu es trotzdem. Sarah spricht über ihren Mut zur Verletzlichkeit und wie sie sich getraut hat, jemandem ihre Gefühle zu „gestehen“, und das trotz der Angst vor Ablehnung bzw. dass die Gefühle ggf. nicht erwidert werden. Sie spricht darüber, wie befreiend das Aussprechen für sie war und wie viel sie dabei gewonnen hat. Laura sagt über sich, sie sei sehr perfektionistisch und mag es lieber, wenn sie die Dinge unter Kontrolle hat. Sie erzählt heute von ihrem Mut zur emotionalen Imperfektion: wie sich die Perfektionistin in ihr durch ein Feedback angegriffen fühlte. Und wie durch das Reinspüren und Reflektieren - und den Mut, sich ihre "negative" Reaktion anzuschauen - am Ende Wertschätzung für das Feedback übrig blieb. Das regelmäßige Trainieren des Mutmuskels - in kleinen wie großen Situationen - ist unglaublich wertvoll und wir geben dir Tipps, wie du dies auch in deinem Alltag tun kannst. ---------------------------- Du hast Fragen, Anregungen oder Feedback für uns? Schreib uns gern! Instagram: spuerst_dus_schon_podcast Email: spuerstd[email protected]

    ...mehr
  • 13.08.2021
    5 MB
    05:27
    Cover

    0 - Worum geht's, was ist drin für dich

    Worum's in unserem Podcast geht und was für dich drin ist? Emotionen sind wertvoll - sie zeigen uns, wo wir hinschauen dürfen und stoßen Veränderungen an. Anhand von Geschichten aus unserem Leben fragen wir uns mit dir: Wie kann ich meine Emotionen besser spüren, annehmen, verarbeiten und für mich sinnvoll nutzen? Mit praktischen Übungs-Tipps und viel Herz und Humor gehen wir diesen Fragen auf den Grund. Wer wir sind? Wir sind Sarah & Laura. Sarah ist Coachin für authentische Kommunikation & Beziehungen und Gründerin von "Genussvoll unverschämt" - @genussvoll_unverschaemt Laura ist Intuitive Body Coachin - sprich Coachin für ein positives Körperbild und intuitive Ernährung. Gleichzeitig ist sie Gründerin von "Be Retreats" - Digitale Auszeit & Yoga Retreats - @beretreats Spürst du's schon? ---------------------------- Du hast Fragen, Anregungen oder Feedback für uns? Schreib uns gern! Instagram: spuerst_dus_schon_podcast Email: [email protected]

    ...mehr