Cover

LET'S LIVE CLEAN - Nachhaltiger leben mit Vreni Frost

Die globale Klimakrise ist eine der größten Krisen unserer Zeit. Und ein Thema wird dabei immer zentraler: Müll. Ob Plastik-, Lebensmittel- oder Kleidungsmüll – wir leben in einer Wegwerfgesellschaft, in der wir jedes Jahr mehr und mehr Müll produzieren.In dem neuen Podcast „LET’S LIVE CLEAN“ widmet sich Vreni Frost gemeinsam mit dem nachhaltigen Waschmittelhersteller ECOVER diesem Thema und sucht nach innovativen Lösungen. Sie stellt sich die Frage: Was können wir wirklich tun, um Dinge zu verändern?In der ersten Staffel des Podcasts dreht sich alles um das Thema Kleidungsmüll. Vreni spricht mit unterschiedlichen Denker:innen, Aktivist:innen, Organisationen und/oder Expert:innen. Gemeinsam beleuchten sie nicht nur die Auswirkungen von Kleidungsmüll auf unseren Planeten, sondern zeigen vor allen Dingen innovative, inspirierende und praktische Lösungsansätze auf. Inwiefern trägt z.B. die Nutzung von Secondhandkleidung zur Reduktion von Kleidungsmüll bei? Und welchen Vorteil bringt uns kreislauffähige Mode? Jede Folge enthält Tipps und Inspirationen für Vreni und jede:n Einzelne:n von uns, wie wir nachhaltiger leben und zu einem sauberen Planeten beitragen können.ECOVER macht sich im Zuge seiner Mission für eine saubere Welt und gegen die Wegwerfkultur seit Jahren für einen nachhaltigen Umgang mit Rohstoffen stark, und setzt pflanzenbasierte, biologisch abbaubare Inhaltsstoffe und recyceltes Plastik (PCR, as per ISO14021) ein. Mehr Infos unter:https://www.ecover.com/de/revolution-statt-neuer-kollektion/https://www.ecover.com/de/unsere-ueberzeugungen/

Alle Folgen

  • 31.05.2021
    47 MB
    49:28
    Cover

    #2 Warum brauchen wir eine Fashion Revolution?

    In der zweiten Folge von „LET’S LIVE CLEAN“, dem neuen Podcast von ECOVER, sind Carina Bischof und Max Gilgenmann von Fashion Revolution Germany bei Vreni Frost zu Gast. Die Gruppe aus Mode Aktivist:innen gründete sich ursprünglich als Nonprofit-Foundation in London, nachdem am 24.4.2013 beim Unglück von Rana Plaza, einer Textilfabrik in Bangladesh, 1135 Menschen ums Leben kamen und 2438 verletzt wurden. Heute ist die Fashion Revolution Community in über 90 Ländern weltweit aktiv. Aber was hat das mit der Reduktion von Kleidungsmüll zu tun? Diese Katastrophe erschütterte die Mode-Industrie und markierte für viele den Startpunkt eines Umdenkens. Je mehr wir auf faire Produktionsbedingungen und hohe Qualität unserer Kleidung achten und diese gut pflegen, desto länger können wir Kleidung im Kreislauf halten und weniger neu produzierte Kleidung kaufen. Vreni will von ihren Gäst:innen wissen, wie man als Konsument:in zu einem Wandel in der Modeindustrie beitragen und auch mit kleinen Schritten im Alltag aktiv werden kann, worauf man beim Kleidungskauf achten sollte, welche Siegel wirklich verlässlich Auskunft über die Herstellungsbedingungen geben und wie man seinen Kleidungskonsum minimieren kann. Dennoch möchten sowohl Vreni als auch ihre Gäst:innen, dass die Zuhörer:innen weiterhin Spaß an Mode haben und geben Tipps, wie man alte Teile aufwertet, indem man sie neu kombiniert oder auch mal zur Schere greift. Und welche Rolle das sorgfältige Lesen des Care Labels für die Lebensspanne eures Lieblingsteils hat, erfahrt ihr ebenfalls im Podcast. Weiterführende Links: Mehr zur Kampagne „Waschen statt wegwerfen“ findet ihr hier: https://www.ecover.com/de/waschenstattwegwerfen/ Website ECOVER: Ecover.de Website Fashion Revolution Germany: fashionrevolution.org/europe/germany/ Fashion Revolution Germany bei Instagram: @fashrev_de Vreni Frost bei Instagram: @vrenifrost Auszug aus der Greenpeace Studie zum Impact von Fast Fashion: https://www.ecover.com/de/revolution-statt-neuer-kollektion/ Information zu Fair Fashion Siegeln der Verbraucherzentrale: https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/umwelt-haushalt/nachhaltigkeit/faire-kleidung-das-bedeuten-die-siegel-7072

    ...mehr
  • 30.05.2021
    38 MB
    40:01
    Cover

    #1 Warum wir Kleidung länger lieben sollten

    In der ersten Folge von „LET’S LIVE CLEAN“, dem neuen Podcast von ECOVER, spricht Hostin Vreni Frost mit Unternehmer Robin Balser von Vinokilo und möchte von ihm wissen: Warum sollten wir Kleidung länger lieben? Wie schaffen wir es, Kleidung länger im Kreislauf zu halten? Ist Second Hand und Vintage Mode die Geheimwaffe im Kampf gegen Kleidungsmüll? Vreni und Robin verbindet eine große Leidenschaft für Vintage Mode, und Robin hat diese Leidenschaft zum Beruf gemacht. Die Idee kam ihm, als er in einer Bar in Estland einen Gin Tonic und einen Schal gegen eine super coole Jeans-Jacke eintauschte. 2016 gründete er schließlich mit nur 26 Jahren seine Firma Vinokilo, deren Ziel es ist, Kleidung nicht zu Müll werden zu lassen, sondern sie länger im Kreislauf zu halten. Was mit einem Klamottentausch-Event in einer gemieteten Wohnung begann, wurde schließlich zu einem international agierenden Unternehmen mit Sitz in der Weinregion bei Mainz – was auch den Namen erklärt. Das Unternehmen kauft tonnenweise Altkleider ein, die von Hand sortiert, repariert und gewaschen werden, um möglichst vielen Teilen ein zweites Leben zu geben. Die findet man auf der Website oder bei Verkaufs-Events, für die Vintagefans weite Strecken zurücklegen. Aber auch für die Zuhörer:innen von LET’S LIVE CLEAN haben Robin und Vreni viele Tipps, wie man alte Teile im Kleiderschrank mit ein paar Griffen oder Schnitten upcycleln kann – wer nähen kann, ist klar im Vorteil, aber mit Freund:innen tauschen kann schließlich jede:r. Außerdem erfahrt ihr, wie und wo man Kleidung richtig spendet und worauf man bei der Pflege von seinen Lieblingsstücken achten sollte. Weiterführende Links: Vinokilo ist Kooperationspartner von ECOVER. Mehr zur Kampagne „Waschen statt Wegwerfen” findet ihr hier: https://www.ecover.com/de/waschenstattwegwerfen/ Website ECOVER: Ecover.de Website Vinokilo: Vinokilo.com Vinokilo bei Instagram: @vinokilo Vreni Frost bei Instagram: @vrenifrost Auszug aus der Greenpeace Studie zum Impact von Fast Fashion: https://www.ecover.com/de/revolution-statt-neuer-kollektion/

    ...mehr
  • 18.05.2021
    792 MB
    00:49
    Cover

    Trailer

    Die globale Klimakrise ist eine der größten Krisen unserer Zeit. Und ein Thema wird dabei immer zentraler: Müll. Ob Plastik-, Lebensmittel- oder Kleidungsmüll – wir leben in einer Wegwerfgesellschaft, in der wir jedes Jahr mehr und mehr Müll produzieren. In dem neuen Podcast „LET’S LIVE CLEAN“ widmet sich Vreni Frost gemeinsam mit dem nachhaltigen Waschmittelhersteller ECOVER diesem Thema und sucht nach innovativen Lösungen. Sie stellt sich die Frage: Was können wir wirklich tun, um Dinge zu verändern? In der ersten Staffel des Podcasts dreht sich alles um das Thema Kleidungsmüll. Vreni spricht mit unterschiedlichen Denker:innen, Aktivist:innen, Organisationen und/oder Expert:innen. Gemeinsam beleuchten sie nicht nur die Auswirkungen von Kleidungsmüll auf unseren Planeten, sondern zeigen vor allen Dingen innovative, inspirierende und praktische Lösungsansätze auf. Inwiefern trägt z.B. die Nutzung von Secondhandkleidung zur Reduktion von Kleidungsmüll bei? Und welchen Vorteil bringt uns kreislauffähige Mode? Jede Folge enthält Tipps und Inspirationen für Vreni und jede:n Einzelne:n von uns, wie wir nachhaltiger leben und zu einem sauberen Planeten beitragen können. ECOVER macht sich im Zuge seiner Mission für eine saubere Welt und gegen die Wegwerfkultur seit Jahren für einen nachhaltigen Umgang mit Rohstoffen stark, und setzt pflanzenbasierte, biologisch abbaubare Inhaltsstoffe und recyceltes Plastik (PCR, as per ISO14021) ein. Mehr Infos unter: https://www.ecover.com/de/revolution-statt-neuer-kollektion/ https://www.ecover.com/de/unsere-ueberzeugungen/

    ...mehr