Cover

Das Ziel ist im Weg

Jede Woche trifft Andreas Loff in seinem goldenen Tonmobil auf Quereinsteiger & Quertreiber - und lädt sie ein zum Gespräch über Themen, für die sonst nur wenig Zeit bleibt. Der frühere Unternehmer, Berater und Musiker, der in seinem Leben selbst immer wieder sehr ungewöhnliche Wege gegangen ist und manchmal mit dem Rücken zur Wand stand, ergründet und zelebriert mit seinen Gästen die schönen und auch die weniger schönen Unwuchten des Lebens. Es wird viel gelacht, aber eben auch geweint, gefühlt - und manchmal getrunken. Über den Podcast und Andreas: Instagram: @andreas.loff Apple: https://tinyurl.com/yaj7sky6 Spotify: https://tinyurl.com/y92hn35w Web: http://www.daszielistimweg.de

Alle Folgen

  • 13.05.2021
    80 MB
    01:06:42
    Cover

    #116 Nilz Bokelberg, "In viele Gäste habe ich mich sofort verliebt"

    Zu guten Freunden, zu lieben Menschen - und (in meinem Fall) auch zu spannenden Gästen sollte man regelmäßig Kontakt halten! In diesem Sinne habe ich mir für diese Episode den stets quirligen und wachen Nilz Bokelberg in mein Mobil zum Plausch eingeladen. Nilz war bereits zweimal bei mir zu Gast: Beim ersten Besuch in Folge 44 erzählt er ausführlich über seine Karriere (angefangen als Moderator bei VIVA bis hin zur Erfolgsproduktion “Faking Hitler” und seine diversen Podcasts), in Folge 75 plaudern wir inmitten des Lockdowns über seine Hochzeit mit Podcast-Queen Maria Lorenz (die war auch schon zu Gast: Folge 98).Nilz ist aus der Deutschen Podcastlandschaft nicht wegzudenken. Als Ideengeber, Regisseur, Autor, Sprecher und Gastgeber – der „Créateur d'podcasts“ quasi.In der heutigen Folge sprechen wir neben seinem Podcast „Die Nilz Bokelberg Erfahrung“ auch über mobile Studios in Italienischen Dreirädern, das sinnlose Reisen, Brillenketten und wie viel Freude einem ein intensives Gespräch schenken kann.Für mich sind die Gespräche mit Nilz immer ein humorvoller Quell weiser Gedanken – daher freue ich mich jetzt schon auf die nächste Begegnung.P.S. Wir sprechen in der Folge über einen Live-Termin des Podcasts „Gästeliste Geisterbahn“ – dieser ist leider verschoben worden. Weitere Informationen dazu unter: http://gaestelistegeisterbahn.de/tickets/

    ...mehr
  • 06.05.2021
    95 MB
    01:19:21
    Cover

    #115 Leon Windscheid, "Besser fühlen"

    Leon Windscheid ist “Besser fühlen” ein ganz außergewöhnlich gutes Buch gelungen. Und es kommt zur rechten Zeit - selten Stand unsere Welt so Kopf wie in diesen Monaten. Das Seelenleben vieler Menschen ist auf die Probe gestellt, Beziehungen leiden, Freundschaften verändern sich, nichts ist so wie es war. Und mittendrin das archaische Analyse-Netzwerk unseres Seins: Gefühle. Angst, Trauer, Wut, Einsamkeit, Freude, Verzweiflung, Hunger. Leons Buch (von 0 auf Platz 1 der Spiegel-Sachbuch-Liste) beleuchtet unsere Gefühlswelt mit den neuesten Erkenntnissen der Wissenschaft und hilft damit, die guten und die nicht so guten Gefühle neu zu interpretieren. Verständlich und unterhaltend geschrieben, mit lebhaften Beispielen bereichert. Der Mann schreibt so toll wie er spricht.Leon ist bereits das dritte Mal Gast in meiner Show. Wer ihn mehr kennenlernen möchte, dem empfehle ich die Folgen #47 (Über seinen Werdegang) und #68 (über den Lockdown). In dieser Folge unterhalten wir uns hauptsächlich über “Besser fühlen”, aber auch über seinen Podcast “Betreutes Fühlen” (mit Atze Schröder) und wie er mit der Pandemie im Jahr 2021 umgeht.

    ...mehr
  • 29.04.2021
    70 MB
    58:31
    Cover

    #114 Katjana Gerz, "Wir essen Schwarzbrot und sprechen Donut"

    Sie ist ein Hamburger Deern, ihre Muttersprache ist Englisch - und jeder hat sie bestimmt schon einmal im TV gesehen. Heute Show, Late Night Berlin, Neo Magazin - und unzählige Auftritte in beliebten TV-Serien wie Soko Hafenkante, Großstadtrevier, SOKO Wismar oder die US-Produktion Law & Order.Katjana Gerz ist so ein typischer Fall, warum ich diesen Podcast so gerne mache, denn ungewöhnlicher und tollkühner könnte ein Lebensweg nicht sein. Manchmal muss man eben seine zwei großen Koffer packen und spontan nach New York ziehen, um sich selbst ein Stück näher zu kommen.Die Deutsch-Amerikanerin hat in ihrem Leben viel ausprobiert und „einfach gemacht“. All dies aber immer mit dem festen Ziel im Blick, Schauspielerin zu sein. Insofern hat im Rückblick jede Entscheidung und jeder Job immer auf dieses Vorhaben eingezahlt. Inzwischen ist sie längst zurück in Deutschland und gehört in meinen Augen zu den besten Comedians des Landes. Und wer sie nicht kennt: YouTube an und „Gute Arbeit Originals“ gucken.

    ...mehr
  • 22.04.2021
    105 MB
    01:27:25
    Cover

    #113 Till Reiners, "Ich bin genau der Richtige!"

    Scharfzüngig. Intelligent. Subtil. Charmant böse und selbstironisch witzig. Till Reiners ist das Allzweckmesser der deutschen Comedy- und Kabarett-Szene. Die meisten kennen ihn aus der „heute Show“ oder „die Anstalt“, aber Till ist auch zu Hause auf den kleinen und großen Bühnen der Republik. Darüber hinaus ist der Teil des sehr erfolgreichen Podcast „Talk ohne Gast“. Und gerade erscheint die dritte Staffel „Jokes“ auf Spotify, mit Gästen wie Anke Engelke, Olli Dietrich oder Oliver Welke.Wer ist also dieser Mann aus dem Ruhrpott, studierter Politologe und nebenher eBay-Kleinanzeigen-Anarchist? Wie in jeder Folge begebe ich mich auf Spurensuche und schaue, welchen Weg mein Gast eingeschlagen hat, um der zu werden, der er heute ist. Das Ziel war von Anfang klar, der Weg dorthin nicht unbedingt. Ein buntes Jacket war dabei - und ansonsten so wenig Ballast wie möglich.

    ...mehr
  • 15.04.2021
    80 MB
    01:07:09
    Cover

    #112 Bettina Rust, „Holzschutzmittel und die süchtigen Igel“

    Bitte feingeschichtet in folgender Reihenfolge: Weizen-Toastbrot, leicht mit Butter bestrichen, eine Scheibe Hinterschinken, eine Scheibe Ananas aus der Dose, obendrauf ein bis zwei Scheiben Scheiblettenkäse. Das Ganze für 15 Minuten in den Ofen. 200 Grad. Wer in den kulinarisch oft anspruchsvollen 70ern und 80ern groß geworden ist, der kennt sicher diese, naja, Leckerei, die in vielen Familien tatsächlich als Mahlzeit auf den Tisch kam. Toast Hawaii.„Toast Hawaii“ heißt auch der neue Podcast meines heutigen Gastes: Bettina Rust. Sie ist eine der besten Radiostimmen dieses Landes und moderiert seit Jahren äußerst erfolgreich die „Hörbar Rust“ auf radioeins. Und wer meinen Podcast kennt, der kennt Bettina seit langem - sie war bereits zweimal in meiner Sendung zu Gast.Heute sprechen wir also vornehmlich über ihre neue Show, kleine und große Unfälle in der Küche, die Zweckentfremdung des Kühlschranks - und über die Sache mit dem Vogelfutter. Und Vorsicht: Es wird viel gelacht.

    ...mehr
  • 08.04.2021
    72 MB
    01:00:33
    Cover

    #111 Peter Wittkamp, "Viel Computer gespielt und dann Bier entdeckt"

    Beruf: Gagautor. Man könnte auch sagen: Scherzschreiber. Seine Webseite sagt außerdem: Freier Kreativer. Mein heutiger Gast gehört zu Deutschlands Edelfedern in Sachen Humor. ZDF Heute Show online (Hauptautor), Late Night Berlin, oder auch Jan Böhmermann sind regelmäßige Abnehmer seiner spitzen Pointen. Dem „Diktator“ (so sein @) folgen mehr als 50.000 Menschen bei Twitter - hier sprudelt oft im Minutentakt sehr lesenswert das Tagwerk dieses hochkreativen Menschen. Witzig, klug, auf den Punkt.Er ist außerdem der Erfinder der Image polierenden Werbekampagne für den öffentlich Nahverkehr (BVG) in Berlin. Etliche Male preisgekrönt - und für die Werbebranche stilprägend.Wem das noch nicht reicht: Peter hat im vergangenen Jahr ein sehr lesenswertes und frappierend offenes Buch über seine Zwangsstörungen geschrieben („Für mich soll es Neurosen regnen“).Wer ist also dieser Mann, aus dem diese feinen, humorigen Geistesblitze herausschießen?In unserem Gespräch schauen wir hinter die Kulissen seines unermüdlichen Treibens und finden einen - wir haben es uns fast gedacht - bemerkenswerten Lebensweg, der irgendwo in einem kleinen Dorf hinter Bonn seinen Anfang nahm.

    ...mehr
  • 01.04.2021
    81 MB
    01:08:07
    Cover

    #110 Cristina do Rego, "Ich habe einfach angerufen"

    Cristina do Rego gehört seit über 15 Jahren fest zur deutschen TV-Landschaft - und hat in unzähligen Filmen und Serien mitgespielt. Angefangen hatte alles als Teenager: In der wunderbaren Sitcom „Pastewka“ spielte sie sich als herrlich widerspenstige „Kim“ in die Herzen eines Millionen-Publikums. Diese Rolle war sicher das Sprungbrett in die Karriere („Türkisch für Anfänger“, „Die Welle“, „Lucie, läuft doch!“ und viele andere). „Mit dem Talent ist das ja auch einfach“, könnte man als Zuschauer*in stereotypisch denken. Aber einfach ist gar nichts, erst recht nicht der Weg in eine erfolgreiche Karriere. Kleine und große Hindernisse wollen stets und ständig überwunden werden. Und an dieser Stelle lohnt es sich, bei meinem heutigen Gast genauer hinzuhören. Hier hat sich ein kluger Mensch den Weg ganz alleine gebahnt, aus eigenem Antrieb, gegen alle Widerstände - und vor allem: mit den (wenigen) Mitteln, die zur Verfügung standen. Cristina do Rego ist das beste Beispiel dafür, dass es nicht nur darum geht, Gelegenheiten zu ergreifen, sondern sich auch welche zu schaffen. Chapeau!

    ...mehr
  • 25.03.2021
    97 MB
    01:21:02
    Cover

    #109 Ingmar Stadelmann, "Als erstes wurde einem der Dorf-Nazi vorgestellt"

    Die Hansestadt Salzwedel ist (welt)bekannt für zwei kulinarische Hochgenüsse: Hochzeitssuppe und Baumkuchen. Vorspeise und Dessert. Und der Hauptgang? Da darf es gerne etwas scharfzüngiges sein. Pointiert, witzig, schnell. Auch untenrum. Aber aus Salzwedel, bitte. Mein heutiger Gast Ingmar Stadelmann ist in dieser kleinen, beschaulichen und sehr charmanten Stadt vor den Toren Magdeburgs groß geworden. Die ersten 10 Jahre seines Lebens noch zu Zeiten der DDR. Seitdem ist viel passiert. Der Stand-Up-Comedian und Moderator hat in den letzten Jahren eine steile Karriere hingelegt - ob auf der Bühne (“Fressefreiheit” und “Verschissmus”), im TV oder im Radio. Und natürlich hat er auch einen sehr hörenswerten Podcast (“IIS”). In diesem Gespräch schauen wir hinter die Kulissen des 40-Jährigen und entdecken einen - mal wieder - außergewöhnlichen Werdegang

    ...mehr
  • 18.03.2021
    82 MB
    01:08:48
    Cover

    #108 Costa Meronianakis, "Wie sehr muss man diese dämliche Soße denn lieben?"

    Meinen heutigen Gast versehe ich mit fünf Attributen: Scharf, klar, knarzig, schonungslos, unbequem. Micky Beisenherz schafft das etwas elegantere Bild und meint „Der Kerl ist ein Gentleman, gefangen im Körper eines Frankfurter Straßenköters“. Die Rede ist von geringerem als Costa Meronianakis. Der ehemalige Rapper mit griechischen Wurzeln hat sich in den vergangenen Jahren zu einem Geheimtipp der Comedy-Szene entwickelt und ist gern gesehener Gast auf kleinen und großen Bühnen. Wir sprechen sehr offen darüber, wie er die Corona-Zeit mehr oder minder gut übersteht, und fühlen nebenbei den Puls der deutschen Comedy-Szene. Wir schauen aber auch auf die mitunter erstaunlichen Blüten und (vielleicht krankhaften) Geschwüre dieser Pandemie, wie zum Beispiel das seltsame Verhalten von mehr oder weniger prominenten Menschen auf sozialen Medien wie Clubhouse, Instagram und - Achtung, festhalten - Podcasts. Aber wie gesagt: Dieser Mann nimmt kein Blatt vor den Mund. Auch wenn es manchmal wehtut.

    ...mehr
  • 11.03.2021
    86 MB
    01:11:39
    Cover

    #107 Nono Konopka, "Ein richtig gutes Leben"

    „Wenn Dir gerade Mut fehlt, dann lies dieses Buch!“. Das sagt der beste Pokerspieler der Welt, Fedor Holz. Ich erweitere diese Aussage: Lernen Sie diesen Mann kennen und lassen sich dazu inspirieren, das eigene Leben neu zu betrachten! Nur mal so. - Der Hamburger Nono Konopka ist derzeit in aller Munde. Mit seiner atemberaubenden Dokumentation „Biking Borders“ berührt er derzeit (gemeinsam mit seinem Freund Max Jabs) weltweit ein Millionen-Publikum auf Netflix. Die beiden sind vor drei Jahren neun Monate lang ziemlich tollkühn mit dem Fahrrad nach China „geradelt“ (ein passenderes Wort wäre vielleicht „geochsentourt“). Und zwar für den guten Zweck: Die beiden sammeln Geld, um Schulen zu bauen. Die Lehren aus diesem Abenteuer hat Nono nun in einem sehr empfehlenswerten Buch zusammengefasst. Es heißt „Lektionen für ein richtig gutes Leben“. Wie kann ein 26-Jähriger junger Mann ein Buch mit so einem, sagen wir mal, herausfordernden Titel schreiben? Muss man dafür nicht mindestens 76 sein? Mit dieser Frage im Kopf bin ich in das Gespräch gegangen und habe erstaunlich viele gute Antworten gefunden. Nono Konopka ist eine schlaue, alte Seele mit sehr viel positiver und inspirierender Energie. Eine echte Bereicherung.

    ...mehr
  • 04.03.2021
    62 MB
    52:01
    Cover

    #106 Ralf Moeller, "Erstma‘ machen"

    Träumen Sie (oder Ihre geliebten Kinder) von einer Karriere in Hollywood? Englisch ist aber nicht so gut, und die Ausbildung ist auch nur - na, sagen wir mal, durchwachsen? Dann hat der legendäre Ralf Möller ein passendes Buch für Sie. „Erstma‘ machen!“, so der Titel. Und der Titel ist Programm, der rote Faden durch dick und dünn, aus dem Ruhrpott direkt nach Los Angeles. Der Recklinghausener Jung, Jahrgang 1959, machte sich in den späten 70er Jahren auf, ein Großer zu werden. Ohne Scheu und Angst („Hatte ich keine Zeit für“), aber mit ungeheurem Tatendrang und zähem Willen hat der Schauspieler und Bodybuilder (Mr. Universe, Mr. Olympia) eine einzigartige Karriere hingelegt. Wir alle kennen ihn aus diversen internationalen Kinoerfolgen („Cyborg“, „Gladiator“) und zahlreichen TV-Serien, als bester Kumpel vom Terminator, Arnold Schwarzenegger. In dieser Folge spreche ich mit Ralf über seinen ungewöhnlichen Weg - und was es braucht, seine Träume wahr zu machen. Er zeigt aber auch, dass es keine Abkürzung gibt zu Ruhm und Reichtum. Gastrollen in dieser Folge: Tommi Schmitt, Donnie O'Sullivan & Micky Beisenherz

    ...mehr
  • 25.02.2021
    57 MB
    47:37
    Cover

    #105 Atze Schröder (Abenteuerfolge), "Das ist so gut, ich könnte heulen"

    Hamburg ist bekannt für seine exzellenten KöchInnen mit Promi- & (gelegentlich auch) Kult-Status. Neu-Hamburger Atze Schröder wiederum ist bekannt als „kein Kostverächter“, Champagner-Experte und guter Esser. Was jedoch die wenigsten wissen: Der Comedian stellt sich so ziemlich jeder Herausforderung, die sich ihm in den Weg stellt. Und wer sich erinnert, wie Atze vor einigen Monaten zum ersten Mal in seinem Leben im Großhandel mit mir einkaufen war (Folge 62), der hat eine leise Idee, wie es um seine Erfahrung in der Küche steht. 0 Punkte von möglichen 100. „Versteckt die Messer“, möchte man also rufen. Oder wenigstens: „Warnt die Nachbarn!“ - Aber weit gefehlt: Hier hat sich ein Mann vorbereitet und entfaltet ein bisher verborgenes Talent. Alfred Biolek wäre hingerissen! In dieser Episode begleite ich also Atze Schröder in seiner Küche. Gekocht wird: veganer Hackbraten! Die Beilagen: Anekdoten, Seemannsgarn - und natürlich Champagner.

    ...mehr
  • 18.02.2021
    72 MB
    01:00:21
    Cover

    #104 Özcan Cosar, „Zähne zusammenbeißen!“

    Als der Comedian und Schauspieler Özcan Cosar Ende 2019 den Deutschen Comedy Preis gewann, war der Plan ziemlich einfach gestrickt: Erfolgswelle reiten, 2020 wird getourt. Neues Bühnenprogramm, größere Hallen, mehr Städte, mehr Menschen. Aber schon wenig später war klar, dass alle Pläne auf Eis gelegt werden mussten. Erst für ein paar Wochen. Dann Monate. Das Corona-Virus lässt grüßen. Wir alle können ein Lied davon singen. Aber wie geht jemand wie Özcan mit der Situation um? In dieser Episode nehmen wir die Frage auf und streifen durch ein erstaunlich ereignisreiches Jahr 2020. Wer seine Biographie kennt (Ich empfehle Episode 40, dort sprechen wir über seinen Werdegang), der weiß, dass Özcan sein Leben lang unglaublich wendig und vielseitig war. Oder sagen wir besser: anpassungsfähig. Und genau diese Eigenschaft kommt ihm in dieser Krise zugute. Mit viel Optimismus probiert und startet er neue Projekte und macht das beste aus der Situation. Und eines noch: Özcan nutzt im Alltag ein erstaunlich mächtiges Tool, das quasi ständig zum Einsatz kommt: Dankbarkeit.

    ...mehr
  • 11.02.2021
    69 MB
    58:08
    Cover

    #103 Nash Nopper, "Es war eine geile Zeit“

    Sie ist seit über 15 Jahren „die Fachkraft vor Ort“ bei den Fanta4 und hält im Hintergrund als „liebevolle Gouvernante“ streng die Zügel zusammen, wenn Thomas D, Smudo, Michi Beck und And.Ypsilon auf Tour sind. Das allein klingt wie eine Mischung aus Fulltime-Job und Lebensaufgabe. Nash Nopper ist aber nicht nur Künstlermanagerin, sondern auch sehr erfolgreiche Promoterin vieler namhafter deutscher und internationaler Künstler. Reichweite ist also ihre Währung, Musik ihr Metier - und sie ist immer dann gefragt, wenn Musiker ein neues Album veröffentlichen oder auf Tour gehen. In dieser Episode plaudert Nash aus dem Nähkästchen und gibt uns einen wunderbaren Einblick in diese sehr bunte Welt. Übrigens eine Welt, die sich in den vergangenen 20 Jahren komplett neu erfinden musste. In der Musikindustrie ist seit dem Auftauchen der Tauschbörse Napster damals Ende der 90er Jahre nichts mehr, wie es vorher war. Nash hat die Zeiten der Disruption und des Wandels aus unmittelbarer Nähe miterlebt.

    ...mehr
  • 04.02.2021
    82 MB
    01:08:46
    Cover

    #102 Inga Wessling, "Instastory ist wie Inventur im Kopf"

    Inga Wessling schämt sich weniger als andere, dafür nervt sie gerne ein bisschen mehr. Das sagt sie über sich selbst. Die TV-Autorin und Moderatorin entwickelt seit über 10 Jahren sehr erfolgreich Fernsehproduktionen und Kampagnen - und ist immer dann gefragt, wenn es darum geht, kreativ, frei und unkonventionell zu denken. Dafür filetiert sie messerscharf den Status Quo, um danach eine neue Erzählebene zu zaubern. Klingt ein bisschen nach Pipi Langstrumpf, aber dahinter steckt in Wahrheit sehr viel Arbeit, Ehrgeiz und - ja sagen wir es ruhig einmal - Resilienz. Inga ist ihrem Weg zum (Etappen-)Ziel viele Umwege gelaufen, und Außenstehenden dürfte lange nicht klar gewesen sein, wohin die Reise überhaupt gehen sollte. Mit frappierender Gelassenheit und unverstellter Zuversicht (auch Ihrer Eltern!) folgt sie ihrem eigenen Kompass - verbunden mit der wichtigen Gabe des Ankommens. Also anzukommen, um zu verweilen. Ingas Geschichte ist ein wunderbarer “Ratgeber” für junge Leute, die am Anfang ihres Berufslebens stehen - und eben kein klares Bild zeichnen können, sondern “nur so eine Idee haben”. Und an dieser Stelle ein Shout Out an alle Eltern: Macht es so und nicht anders - glaubt bedingungslos an Eure Kinder!

    ...mehr
  • 28.01.2021
    88 MB
    01:13:42
    Cover

    #101 Oliver Wurm, "Immer ein bisschen freundlicher als nötig"

    Vor einigen Wochen stockte uns allen der Atem, als wir mit ansehen mussten, wie ein Mob aufgeheizter Trump-Anhänger das Kapitol in Washington stürmte. Der vorläufig traurige Höhepunkt einer Serie von Angriffen auf die Demokratie der USA. Und so schlimm die Berichte über die Vorgänge auch sind, sie offenbaren, wie wertvoll, aber auch wie zerbrechlich, das gemeinsame Wertesystem ist. Das deutsche Grundgesetz gilt als vielleicht beste Verfassung der Welt, dennoch - und gerade deswegen - muss es Tag für Tag gelebt und verteidigt werden. Mein heutiger Gast Oliver Wurm ist in diesem Sinne ein wahrer Held: Nahezu im Alleingang hat er die Weis- und Schönheit des Deutschen Grundgesetzes erlebbar gemacht, indem er es in Magazin-Form neu veröffentlicht hat. Mit diesem wunderbaren Coup bringt er tausende Menschen dazu, sich mit den Werten unserer Gemeinschaft auseinanderzusetzen. Ein großer Wurf - kürzlich belohnt und gewürdigt mit dem Bundesverdienstkreuz. Aber natürlich steht Oliver seitdem nicht still, sondern packt weitere kleine und große Projekte an. Offen, ehrlich, grundgefestigt und stets optimistisch stellt er sich den gesellschaftlichen und kulturellen Fragen dieser Zeit und antwortet mit “Machen! Nicht nur denken!” - Das Magazin ist seine Bühne, die Welt ist sein Thema. Ob Diego Maradona (“Diego”), Olympiade in Tokio, das Neue Testament, oder ein Panini-Sammelalbum mit 200 Persönlichkeiten Hamburgs. Oliver war schon einmal in meiner Show. In Folge 36 erzählt er, wie er zu dem wurde, was er heute ist.

    ...mehr
  • 21.01.2021
    76 MB
    01:02:58
    Cover

    #100 Micky Beisenherz, "Du bist wie meine Mutter!"

    Licht aus, Spot an! 100 Folgen „Das Ziel ist im Weg“! Zu diesem Jubiläum hat sich Andreas Loff einen ganz besonderen Gast in sein güldenes Tonmobil eingeladen: Micky Beisenherz. Der Autor, Moderator, Entertainer, Podcaster und Journalist ist nicht zum ersten Mal in unserem Podcast. In regelmäßigen Abständen schaut er bei Andreas vorbei - oder wie er sagen würde: nach dem Rechten. Die beiden verbindet eine enge Freundschaft - hinter und auch auf der Bühne mit dem Programm „Apokalypse & Filterkaffee“. Seit der ersten Episode von „Das Ziel ist im Weg“ im November 2018 ist viel passiert: Nicht nur in der Welt (damals, als wir noch Hände schüttelten), nicht nur in diesem Podcast, sondern eben auch bei Micky Beisenherz. Bekannt wurde der ebenso witzige wie analytische Wortjongleur mit seiner wöchentlichen Kolumne im Stern und als Gagschreiber der RTL—Dschungel-Show „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“. Fußballfans ist er bekannt aus „Fußball MML“ oder als Moderator der Weltmeisterschaft im Ersten. Inzwischen lässt er aber seinem politisch-gesellschaftlichen Kompass die Führung und begeistert ein großes Publikum mit seinem beinahe täglichen Podcast „Apokalypse & Filterkaffee“ (gerade zum Nachrichten-Podcast des Jahres bei Apple gewählt), seine Politshows „Artikel 5“ (Magenta TV) und „Timeline“ (N-TV) – sowie den „Kölner Treff“ (WDR)

    ...mehr
  • 17.12.2020
    78 MB
    01:04:56
    Cover

    #99 Steven Gätjen, "Wenn Du Bock hast: Mach!“

    Er hat sich längst als perfekter Gastgeber in die Herzen des deutschen Fernsehpublikums moderiert. Oder wie andere sagen: Er ist der „Nette“ bei Joko und Klaas. Aber natürlich ist Steven Gätjen viel mehr: Bereits seit Mitte der 90er Jahre steht der Hamburger vor der Kamera und weiß wilde Geschichten zu erzählen aus den Zeiten bei MTV oder später bei Pro7 mit Stefan Raab. Und immer, wenn es drauf ankommt und gut werden soll, dann fragt man halt ihn - ob die Moderation einer Gala oder als Live-Reporter bei den Oscars in L.A. Ach ja, so ganz nebenher ist Steven eine Art wandelndes Filmlexikon, nachzuhören in seinen Podcasts „Kino oder Couch“. Und an dieser Stelle, frisch und frech und kurz vor Weihnachten, rufe ich Steven und meinen lieben Freund und Filmexperten Bastian Bielendorfer (siehe Folge #91 und #61) auf, tief in den Cineasten-Spiegel zu schauen und zu fragen: „Wer weiß mehr in diesem Land?“

    ...mehr
  • 10.12.2020
    97 MB
    01:21:33
    Cover

    #98 Maria Lorenz-Bokelberg, “Das Lorenz-Bokelberg-Syndrom”

    Sie ist quasi die Schutzheilige der deutschen Podcast-Szene. Seit über 10 Jahren sorgt die Gründerin und Geschäftsführerin der Berliner Produktionsfirma “Pool Artists” für Kreativität, Gravität und Qualität im dramatisch wachsenden Markt. Und sollte es einen Antipol zur angepassten, geschniegelten und gestriegelten (eben furchtbar langweiligen) Berater-Welt geben, dann ist sie es. Maria. Maria Lorenz-Bokelberg. Die Frau, die instinktsicher weiß, wie Formate funktionieren - und die uns immer wieder auch mit ihrem Ehemann, der VIVA TV-Legende Nilz Bokelberg, mit innovativen Podcasts beglückt.Maria und ich sprechen in dieser bunten Episode über das Podcast-Geschäft in deutschsprachigen Raum und fachsimpeln über die Do’s und Don’t einer erfolgreichen Produktion. Etwas zu kurz kommt leider der Blick auf ihren außergewöhnlichen Werdegang. Daher an dieser Stelle ein Shoutout an Frau Lorenz-Bokelberg: Komm wieder, Maria!

    ...mehr
  • 03.12.2020
    91 MB
    01:15:44
    Cover

    #97 Matze Hielscher, "Scham behindert”

    (Fast) neidfrei gebe ich zu: Wenn Angela Merkel jemals für einen Podcast interviewt werden sollte, dann von Matze Hielscher in seinem wunderbaren Format: “Hotel Matze”. Bereits seit vier Jahren lädt der 40-Jährige regelmäßig zum Gespräch. Feinfühlig, schlau, tiefgründig, informiert - das sind die Adjektive seines Stils. Nie entblößend, immer erhellend. Und so ist es kein Wunder, dass gleichwohl bekannte als auch interessante Gäste einchecken in seinem “Hotel”. In dieser Folge (aufgenommen in der Mercedes-Benz-Arena in Berlin) sprechen Matze und ich darüber, wie er zu dem wurde, was er heute ist. Denn natürlich ist auch er ein absoluter Quereinsteiger, der immer wieder zur rechten Zeit sein Herz in die Hand genommen und mutig Entscheidungen getroffen hat. Naja, und Angela Merkel, so hört man, hat seine Einladung nicht abgesagt. Immerhin.

    ...mehr
  • 26.11.2020
    110 MB
    01:32:14
    Cover

    #96 Sascha Lobo, "Gewaltandrohungen gehören zum Alltag“

    Er ist das kritische, stets mahnende Gewissen der digitalen Kultur in Deutschland. Als Autor, Blogger, Podcaster, Keynote-Speaker und Journalist ist er der Experte erster Wahl, wenn es um gesellschaftliche Auswirkungen der vielen neuen Realitäten des Internets geht - ob rechtsfreie Räume auf Social Media oder die Datenraubzüge der nimmersatten Riesen des Silicon Valleys. Sascha Lobo erzählt in dieser Folge, wie er wurde, was er heute ist. Als Pionier begleitete der ehemalige Werbetexter die Entwicklung des Internets in Deutschland aus vorderster Reihe. Reflektiert, klar, weitsichtig blickt der „Mann mit der Frisur“ auf sein früheres und gegenwärtiges Tun, analysiert die Gesellschaft in Corona-Zeiten - und lässt uns dankenswerterweise ein wenig hinter die Kulissen gucken.

    ...mehr
  • 25.11.2020
    101 MB
    01:24:52
    Cover

    #95 Michael Mittermeier, "Apokalypse und Klopapier"

    Reeperbahn, Hamburg. Abends. Ein goldener Van parkt auf dem Spielbudenplatz, die Davidwache im Rücken, den Kiez im Blick. Im Fahrzeug sitzen zwei Männer und unterhalten sich angeregt - der eine Hamburger, der andere Bayer. Nicht ohne Grund habe ich Comedian Michael Mittermeier auf Deutschlands sündigster Meile getroffen. Vor fast dreißig Jahren hat er genau hier in Thomas Herrmanns Quatsch Comedy Club seine ersten Erfolge gefeiert. Seitdem ist er unaufhaltsam zu einem der erfolgreichsten Entertainer des Landes aufgestiegen; eine tragende Säule des deutschen Humorbetriebs sozusagen. Wir sprechen über die guten, alten Zeiten im QCC, über das Bühnenbesäufnis mit Mega-Star Dave Chappelle - und natürlich über Michls wunderbares neues Buch: „Ich glaube, ich hatte es schon: Die Corona-Chroniken“

    ...mehr
  • 12.11.2020
    85 MB
    01:11:33
    Cover

    #94 Donnie O’Sullivan, „Die zwei stressigsten Stunden meines Lebens“

    Influencer, Youtube-Star, Podcaster - die Welt ist voller neuer Berufsprofile. Unsere Elterngeneration schaut wahrscheinlich ein wenig wehmütig zurück auf solider anmutende Zeiten, als Musiker oder Schauspieler noch als “brotlose Kunst” galt - und Mutti dem liebsten Kind wenigstens eine seriöse Bankausbildung als anständige (mit hamburgischem s) Lebensgrundlage abringen konnte. Comedian und Entertainer Donnie O’Sullivan ist zum dritten Mal in meiner Show - und das aus gutem Grund. Er baut sich seit knapp einem Jahr eine neue Karriere auf der Streaming-Plattform „Twitch“. Dort spielt er live vor großem Publikum stundenlang Videospiele - und verdient sich damit inzwischen seinen Lebensunterhalt. „Erklär das mal Papa!“, möchte manch einer rufen. - Mich interessiert in unserem Gespräch, wie es Donnie auf seinem Weg ergeht, und warum diese Karriere eben alles andere brotlos ist. Wir tauchen in dieser Folge also also tief ein in die riesige, für Viele noch fremde, Twitch-Welt - und das ist mehr als spannend, denn Donnie liest die Zeichen der Zeit und leitet seine Erkenntnisse konsequent ab

    ...mehr
  • 12.11.2020
    67 MB
    55:47
    Cover

    #93 Reinhard Remfort (Stubenhocker-Session), "Da dachte ich auch: Du P*sser!"

    Wisst Ihr noch? Früher haben uns der hobbythekige Jean Pütz und der knoffhoffige Joachim Bublath die kleinen und großen Wunder der Wissenschaft vorgestellt. Das ist verdammt lange her. Heute ist es Reinhard Remfort, seines Zeichens Physiker, Science-Slammer, Podcaster, der die Phänomene der Welt kurzweilig und oft ziemlich lustig beleuchtet. Mit dem sehr unterhaltsamen Wissenschafts-Podcast “Methodisch Inkorrekt” erreicht er seit vielen Jahren eine große und treue Fangemeinde (gemeinsam mit Nico Wöhrl). Und auch sein zweiter Podcast “Alliteration am Arsch”, gemeinsam mit Autor und Comedian Bastian Bielendorfer, erreicht inzwischen eine Hörerschaft in Großstadt-Format. Reini und ich sprechen in dieser Folge über die Lage der Welt, über die frisch gefundene Selbstständigkeit als Podcaster und über den freundlichen Umgang mit dem Finanzamt - und natürlich über den berühmten Wasserturm. Wer mehr über seinen Werdegang erfahren möchte, dem empfehle ich die Folge #67 “Ich war zur richtigen Zeit am richtigen Ort”

    ...mehr
  • 12.11.2020
    52 MB
    43:13
    Cover

    BONUS: "Ich hab Dich trotzdem lieb" Neuer Podcast mit Oli.P & Andreas O. Loff

    Seit dem 02.11. überall, wo es Podcasts gibt: Der eine ist bekannter Serienstar, Pop-Sänger und Entertainer. Vegan, sportlich, immer gut gelaunt und notorischer Optimist. Familientier. Der andere ist das komplette Gegenteil: Ex-Manager, Lebenskünstler und Geschichtensammler - er trinkt, er raucht, isst Fleisch und verteidigt vehement seine Freiheit als Einzelgänger. Die derzeitige Streitkultur kennt oft nur Schwarz oder Weiß. Oli.P und Andreas O. Loff, die augenscheinlich grundverschiedene Leben bestreiten, sprechen über Gegensätze, um am Ende hoffentlich „die bunte Mitte“ zu finden oder „das schlichte Grau“, welches in Zeiten von heutigen sozialen Medien meist verloren geht. Und wenn nichts mehr geht, alles so richtig schön festgefahren ist, dann heißt es ganz am Ende eben doch: “Ich hab Dich trotzdem lieb”.Feedback an: [email protected] Abonnieren unter Apple Podast: https://podcasts.apple.com/de/podcast/ich-hab-dich-trotzdem-lieb/id1537370971 SPOTIFY: https://open.spotify.com/show/45UMXiwXGC9IX9azTU0WYX

    ...mehr
  • 12.11.2020
    59 MB
    49:21
    Cover

    #92 Daniel Meßner (Zeitsprung Podcast), "Mit Geschichte bist Du nie fertig"

    Lifehack 1: Um kleine oder große Runden mit Gästen und Freunden unterhaltsam, schlau und kurzweilig zu gestalten, lade man einen Historiker ein. Diese Leute sind randvoll mit spannenden Geschichten. Lifehack 2: Kein Historiker zur Hand? Dann unbedingt - unbedingt! - den historischen Podcast „Zeitsprung“ von Daniel Meßner und Richard Hemmer abonnieren und hören! Die beiden produzieren Woche für Woche eine faszinierende Folge über vergessene Ereignisse der Geschichte. In dieser Folge meines Podcasts ist einer der beiden Gastgeber, Daniel Meßner, zu Gast. Er lässt mich hinter die Kulissen des Historiker-Daseins blicken und berichtet, wie aus einer klitzekleinen, ziemlich nerdigen Leidenschaft ein großes, wunderbares Projekt geworden ist. Eine echte Querdenker-Geschichte. - Und ich? Ich suche mir jetzt einen Schmuckeremiten. Oder vielleicht werde ich selbst einer. Diese Folge wird präsentiert von: **SKY Ticket** 3 Monate für einmalig 29,99 € http://bit.ly/sky-dasziel und **One Million Glasses** https://onemillionglasses.de/

    ...mehr
  • 12.11.2020
    79 MB
    01:06:19
    Cover

    #91 Bastian Bielendorfer (Stubenhocker-Session), "Die Normalität kotzt uns auf den Teppich"

    Mal ein klarer, unverstellter Blick auf die aktuelle Weltlage - Stand Oktober 2020 - gefällig? Der Autor, Comedian und Podcaster (“Alliterationen am Arsch”, “Bratwurst und Baklava”) Bastian Bielendorfer vermisst in diesem hellwachen Gespräch die Koordinaten unserer kurzen Aufmerksamkeitsspanne. Worauf sind die Stars von DSDS und GNTM wirklich scharf? Warum ist Michael Wendler der größte anzunehmende Tropf der leichten Unterhaltung? Was verbindet Melania Trump und Laura Müller? Wie ist es, wenn 300 Scheibenwischerpaare applaudieren? Wir sprechen aber nicht nur über das aktuelle Zeitgeschehen, natürlich tauchen wir auch in sein neues Buch “Die große Pause” ein, das die erste Corona-Phase von März bis Juni verarbeitet.

    ...mehr
  • 12.11.2020
    98 MB
    01:22:07
    Cover

    #90 Maximilian Pollux, “Ja, dann sterbe ich halt.”

    “Wenn mich viele fürchten, bin ich sicher!”, dachte sich Maximilian Pollux auf dem Höhepunkt seiner Karriere als Krimineller. Da war er gerade zwanzig. Die Taschen voller Geld und Drogen - dafür keine Freunde, eine Handvoll Haftbefehle im Nacken, die Polizei auf den Fersen, das zuckende Messer der Gegner stets im Blick. Aber all das hatte sich Maximilian Pollux genauso ausgesucht. Mit zarten 13, frischpubertierend, als das Leben zu Hause bei den Eltern so fad und langweilig erschien, und das der Gangster im Fernsehen und Kino so cool, so schimmernd und so verheißungsvoll. Dem bewussten Berufseinstieg als Drogenkurier folgten viele weitere Sprossen der Kriminalkarriereleiter - bis er schließlich geschnappt und für 10 Jahre ins Gefängnis gesperrt wurde. Maximilian ist nun frei, geläutert und hat seine wahre Mission gefunden: Kriminalprävention. Er schreibt Bücher, betreibt einen grandiosen Kanal auf YouTube und besucht Schulen, um Jugendliche vor den romantisch verklärten Dummheiten zu bewahren, die ihm selbst widerfahren sind. In diesem Gespräch tauchen wir tief ein. Maximilian Pollux berichtet über seinen Weg, seine Entscheidungen, die Konsequenzen seines Handels, seine Wandlung - und gewährt Einblicke in das Seelenleben eines ehemaligen Straftäters, der mit posttraumatischen Konsequenzen leben muss.

    ...mehr
  • 12.11.2020
    100 MB
    01:23:26
    Cover

    #89 Achim Reichel, "Ich hab das Paradies gesehen!"

    Er ist einer der größten und wichtigsten Musiker der Deutschen Musikszene. Mit Sicherheit ist er der erste deutsche Superstar. Und wahrscheinlich ist er der einzige Hamburger, der je mit den Rolling Stones, den Beatles, Little Richard, Joe Cocker (und so weiter, und so weiter) auf Tournee war - als Frontman der legendären Rattles. Er hat sich musikalisch immer wieder neu erfunden, experimentiert, gemacht, geackert - und damit oftmals den Weg für neue musikalische Strömungen geebnet. Naja, und er hat natürlich jede Menge unglaublich gute Musik geschrieben, darunter Songs, die einen das ganze Leben begleiten; Ohrwürmer wie „Der Spieler“ oder „Aloha Heja He“. Jetzt hat Achim Reichel endlich eine Biographie geschrieben („Ich hab das Paradies gesehen“). Und zu diesem Anlass hat er mich in meinem Tonmobil besucht. Das Gespräch ist voller toller Geschichten, eine Reise durch die Geschichte der Deutschen Musik seit den Zeiten im berühmten Starclub auf St.Pauli. Es war mir eine Ehre, Achim Reichel!

    ...mehr
  • 12.11.2020
    82 MB
    01:08:29
    Cover

    #88 Arist von Harpe, "Ich fand die MOPO immer cool"

    Die Story kommt daher wie die moderne Inszenierung eines Märchens der Gebrüder Grimm. Ein edler Ritter macht sich unerschrocken auf, ein versinkendes Königreich zu retten. Allein, ohne jede Erfahrung, gegen jede Vernunft, aber mit dem Herzen eines Löwen und mit messerscharfem Verstand. Das Volk wischt sich die Augen, zweifelt, lacht, aber der unbeirrbare Edelmann lässt sich nicht beirren, überzeugt mit Konzept, (Business)Plan und eisernem Willen. Klingt wie ein Märchen. Und ist genau so geschehen mitten in Hamburg im Jahre 2020. Arist von Harpe, Anfang 40, Manager, Unternehmensberater, digitales Blut, übernimmt im Alleingang ein traditionelles Hamburger Schwergewicht: Die gute alte „Hamburger Morgenpost“ - oder kurz „Mopo“. Die Bürde ist dem Neu-Verleger bewusst, vielleicht ist sie ihm sogar ganz angenehm. Mit Konzept und Klarblick modelt er die Mopo um, haucht ihr neues Leben ein und macht - so hört man - ihre Leser damit glücklich. Wie Arist also eines Tages aufwachte, irgendwann im Herbst 2019, und dachte „Dann nehme ich die Mopo!“, das erzählt er mir in diesem Gespräch.

    ...mehr
  • 12.11.2020
    77 MB
    01:04:16
    Cover

    #87 Tobi Schlegl, "Du kannst Dir nicht vorstellen, wie hart der Alltag ist"

    Tobi Schlegl nimmt den schwierigen Weg. Wir alle kennen ihn als gewitzten, eloquenten Moderator. Eine TV-Karriere von der andere nur träumen. Doch dann steigt Tobi vor ein paar Jahren plötzlich aus, kehrt Glam und Glitter den Rücken zu - und wird Notfallsanitäter. Ein knallharter Beruf, es geht um Leben und Tod, Entscheidungen, Verantwortung - „natürlich“ schlecht bezahlt und bis dato wenig beachtet. Jetzt überrascht uns Tobi mit einem Roman („Schockraum“), die fiktive Geschichte eines Notfallsanitäters. Düster, dunkel, blutig - und direkt in den Bestsellerlisten wiederzufinden. Das Buch berührt - und viel wichtiger: Tobi legt mit seinem Debüt den Finger in die Wunde. Es schwenkt das Rampenlicht auf eine Berufsgruppe, die Anerkennung und Aufmerksamkeit verdient. Und so wird aus dem (schwierigen) Weg eine Reise, und aus der Reise eine Mission. Tobi und ich schauen hinter die Kulissen und sprechen darüber, was ihn bewegt und antreibt, wie es zu dem Roman gekommen ist - und warum er in seinem neuen Leben glücklicher und zufriedener ist denn je.

    ...mehr
  • 12.11.2020
    67 MB
    56:12
    Cover

    #86 Philipp Westermeyer, "OMR ist ein großer Spielplatz"

    Unprätentiös, exakt, schnell. Auf den Punkt. Und unglaublich sympathisch. Das ist Philipp Westermeyer, der Mann, der mit dem Online Marketing Rockstars-Festival (OMR) jedes Jahr die internationale Digital-Szene nach Hamburg lockt - und inzwischen selbst die gute, alte South-by-Southwest in Austin/Texas etwas verstaubt aussehen lässt. Philipp ist Serienunternehmer und krempelt seit Jahren sehr erfolgreich den Werbe- und Marketing-Markt um. Genau hingucken, analysieren, ändern sind eben mächtige Werkzeuge, wenn man sie in der richtigen Reihenfolge einzusetzen weiß.Wie aus Philipp Westermeyer DER Philipp Westermeyer wurde, das erzählt er in dieser Episode. Gleich ganz am Anfang lässt er ganz unverblümt direkt die Hosen runter - versprochen!

    ...mehr
  • 12.11.2020
    62 MB
    52:24
    Cover

    #85 Ralph Ruthe (Stubenhocker-Session), "Wir waren noch nie so viel im Wald"

    Wann ruht Ralph Ruthe? Das Schwergewicht der deutschen Comic-Szene produziert quasi unermüdlich seine Sicht auf die Welt - intelligent, schlau, hintergründig und sehr, sehr lustig. Natürlich war das auch während der vergangenen Corona-Monate nicht anders. Seine Live-Shows hat er konsequent um ein Jahr verschoben, die gewonnene Zeit hat er in laufende und neue Projekte gesteckt. Ich spreche mit ihm in dieser Stubenhockerfolge über sein aktuelles Schaffen, seinen Kinofilm und unsere neue Corona-Wirklichkeit. Die Zeit lässt sich nicht zurückdrehen - und Februar 2020 kommt niemals wieder. Aber dafür kommt eben auch sehr viel Neues! - Wer mehr über Ralph‘s Leben erfahren möchte, dem empfehle ich dringend Folge 52 („Am Anfang habe ich Youtube gar nicht richtig verstanden“).

    ...mehr
  • 12.11.2020
    70 MB
    58:47
    Cover

    #84 Maren Jopen, "Nur mit leeren Händen kannst Du empfangen"

    Maren Jopen bewegt. Reflektiert, klar, besonnen stellt sie sich besonderen Missionen. Missionen, in deren Mittelpunkt der Mensch innerhalb seiner Grenzen steht. Und dafür überwindet sie selbst Grenzen. Fast zehn Jahre lang baute sie das Projekt “Leonhard - Unternehmertum für Gefangene” auf. Dieser “MBA für einsitzende Straftäter” hat zahllosen inhaftierten Menschen Wege in die Selbstständigkeit - und damit auch Selbstbestimmtheit - aufgezeigt. Seit zwei Jahren macht sie (auf den ersten Blick) etwas ganz anderes: Aber auch hier geht es darum, Grenzen zu überwinden und sie anschließend neu zu definieren. Sie führt die Organisation “Women's hub”. Die Mission: Frauen dabei zu unterstützen, beruflich ihren selbstbestimmten Weg zu gehen. Und zwar ohne dabei zwischen Familie und Beruf auszubrennen. In unserem Gespräch beleuchten wir diese beiden Stationen und schauen hinter die Kulissen des unermüdlichen Treibens der Unternehmerin Maren Jopen.

    ...mehr
  • 12.11.2020
    92 MB
    01:16:35
    Cover

    #83 Jan-Peter Schierhorn, "Du warst betrunken, ich war nur aufgeregt"

    Hilfe! - Diese Folge dreht sich einzig und allein darum, was möglich ist, wenn alle mit anpacken und jeder sein Bestes gibt - und eben... hilft. Selbstlos, mit ganzem Herzen. Jan Peter Schierhorn hat vor zwölf Jahren die gemeinnützige Organisation „Das Geld hängt an den Bäumen“ gegründet. Vergessene Menschen, die ansonsten eher am Rande der Gesellschaft leben, sammeln „vergessenes Obst“ und zaubern daraus den besten Saft der Stadt. Was als Idee eines Einzelnen anfing, ist zu einer wundervollen Kettenreaktion verschiedenster Menschen geworden. Ob die zärtlichen Cousinen Atze Schröder und Till Hoheneder, der Künstler Paul Schrader, die Betreiber der Barclaycard-Arena in Hamburg, Wolff Weine - sie alle verbindet die herzenswärmende Idee des Altruismus. Und was passieren kann, wenn alle gemeinsam anpacken und ihre Kräfte bündeln, das besprechen Schiri und ich in dieser Episode. Gänsehaut garantiert.

    ...mehr
  • 12.11.2020
    80 MB
    01:07:08
    Cover

    #82 Maike van den Boom, "Tapeziert Eure Küche mit Euren Träumen!"

    Warnung: Diese Folge kann glücklich machen! Leider findet man Deutschland in der Weltrangliste des Glücks immer auf den hinteren Plätzen. Warum ist das eigentlich so, und was machen die Menschen der vorderen Länder im Leben anders? Und was können wir von Ihnen lernen? - Bei Maike van den Boom fing die persönliche Glücksreise in der eigenen Küche an, als sie irgendwann ihr Leben umkrempeln wollte. Aus der Reise ist eine Expedition geworden - vielleicht sogar eine Lebensaufgabe. Sie hat seitdem einen Bestseller geschrieben (“Wo geht’s denn hier zum Glück”), ist erfolgreiche Sprecherin und Coach geworden - und lebt ansonsten ein selbstbestimmtes, erfülltes Leben. Und ganz exklusiv als Randnotiz bemerkt: Ein Leben als Assistenz von Corona-Papst Christian Drosten hat Maike van den Boom nicht - ich wiederhole: nicht - glücklich gemacht.

    ...mehr
  • 12.11.2020
    80 MB
    01:07:10
    Cover

    #81 Lisa Feller, (Stubenhocker-Session), „Ich habe große Erfolge bei der Kuscheltierparade gefeiert“

    Was macht ein Bühnentier, wenn es in den Corona-Käfig gesperrt wird? Wir sprechen über den Tanz zwischen Homeschooling und dem Drang „stattzufinden“. Lisa erzählt vom Alltag einer Mutter und den zarten Anfängen wieder vor Publikum auftreten zu können. Am Ende bleibt die große Frage: Warum spielt Martha im Garten, während andere Kinder lernen müssen?

    ...mehr
  • 12.11.2020
    81 MB
    01:07:35
    Cover

    #80 Tom Belz, "...und manchmal kribbelt das Geisterbein"

    Eine Prise Inspiration und Lebenskraft gefällig? Dann hört Euch die Folge mit Tom Belz an. Der 33-Jährige lebt sein Leben auf einem Bein. Und was für ein Leben. Seitdem er wegen einer Krebserkrankung im Kindesalter auf das zweite Bein qua Amputation verzichten muss, stellt sich der Sportler, Musiker, Autor und Erzieher besonderen Herausforderungen des Lebens. Immer dann, wenn Zweibeinige denken “das kann der Einbeinige nicht”, legt Tom den Schalter um und beweist, dass Schubladendenken nichts anderes als eine kleine, dunkle Kiste ist. 2018 hat er den Kilimanjaro bestiegen. Im Gespräch ergründen wir, was Tom antreibt, wohin er will, an welchen Projekten er zurzeit arbeitet - und warum er, aus meiner Sicht, die mit Abstand beste Visitenkarte hat. Und vor allem lernen wir etwas über Haltung, die Akzeptanz von Schicksal und über Gestaltungsfreiheit gegenüber dem eigenen Leben.

    ...mehr
  • 12.11.2020
    83 MB
    01:09:43
    Cover

    #79 Atze Schröder, "Ich will Dir nicht die Penispumpe spoilern"

    Die Serie geht weiter: Atze und ich streunen durch die Stadt. Dieses Mal haben wir uns durch das Sortiment des größten Sexshops Europas gekramt. Wir besprechen unsere ersten sexuellen Erfahrungen, elektrische Helferlein, Fetische, Pornos und Besuche im Swingerclub. Ein bunter Strauß der gepflegten Erwachsenenunterhaltung.

    ...mehr
  • 12.11.2020
    94 MB
    01:18:25
    Cover

    #78 Jan-Oliver Nannen, "Mit Mitte 40 ist keiner ein unbeschriebenes Blatt"

    „Jan-Oliver hat mir den Glauben an die Liebe zurückgegeben“ sagt Atze Schröder über ihn. Nach 17 Monaten ist er zurück im Tonmobil. (Wer wissen will, wie Jan-Oliver zu dem geworden ist, was er heute ist – hört am besten Folge #16) Als Firmenlenker des Reisegepäckherstellers TITAN und Travelite ist Jan-Oliver im wahrsten Sinne des Wortes durch die Auswirkungen der Corona-Krise „gebeutelt“. Wir sprechen über Maßnahmen, das Durchhalten und wie man Mitarbeitern Zuversicht geben kann. Außerdem sprechen wir über die Liebe, tiefe Einsichten, großes Glück und Melodien, die bleiben….

    ...mehr
  • 12.11.2020
    87 MB
    01:12:55
    Cover

    #77 Micky Beisenherz, "Endlich Ich & ApoFika2020 Tourplanung"

    Wie heißt es so schön: Nach der Tour ist vor der Tour. - Micky und ich besprechen erste Details der für den Herbst geplanten “Apokalypse und Filterkaffee”-Tour 2020. Ihr wisst schon: Micky mimt den weltgewandt-witzigen Gastgeber, ich bin der Sidekick, der nebenher den Kaffee brüht. Wir blicken in diesem Gespräch zurück auf die Highlights und Gäste der Shows im vergangenen Jahr und überlegen, ob es überhaupt irgendetwas gibt, was wir je besser machen könnten...?!

    ...mehr
  • 12.11.2020
    76 MB
    01:03:54
    Cover

    #76 Michael Trautmann, "Der Podcast ist meine Selbsttherapie"

    Er gehört zur Liga der außergewöhnlichen Werbe-Gentlemen, er könnte fachlich und rein optisch der reifere Bruder von Don Draper aus der Serie Mad Men sein - ganz nebenbei hat er noch den deutschen Markenwald in den vergangenen 30 Jahren maßgeblich geprägt. Dabei war und ist sein Leben voller überraschender Wendungen - was von außen nach Karriere(planung) aussieht, das war stattdessen oft Glück, Instinkt und manchmal beides zusammen. Michael Trautmann spricht mit mir über diesen besonderen Weg. Aber auch über Druck, über das Loslassen, über Chancen, über das Leben - und natürlich über sein großes, wunderbares und so wichtiges Thema: New Work. (“On the Way to New Work” - gemeinsam mit Christoph Magnussen)

    ...mehr
  • 12.11.2020
    61 MB
    50:56
    Cover

    #75 Nilz Bokelberg (Stubenhocker-Session XIV), "Ich will die Band wieder zusammenbringen"

    Wenn Königreiche früher ihre Macht manifestieren und über die nächsten Generationen sichern wollten, bimmelten nicht selten die Hochzeitsglocken. In der deutschen Podcast-Szene passierte vor wenigen Wochen Ähnliches. Der Godfather of Qualitätspodcasts Nilz Bokelberg heiratete seine Maria Lorenz, ihres Zeichens die vielleicht wichtigste und beste Podcastproduzentin des Landes. Mitten in der Corona-Krise gaben sie einander das Ja-Wort, maskiert und quasi gästefrei. Nilz und ich sprechen in dieser Stubenhocker-Session über diese etwas skurrile, aber eben auch sehr romantische Hochzeit, über nächste Projekte, über Nilz tiefes Verlangen, mit Atze Schröder einkaufen gehen - und über die geplante Live-Tour der famosen „Gästeliste Geisterbahn“, gemeinsam mit seinen Partnern Donnie O‘Sullivan und Markus Herrmann.

    ...mehr
  • 12.11.2020
    72 MB
    01:00:02
    Cover

    #74 Christoph Magnussen, "Du bist kein Franzose, wenn Du ein Croissant isst.“

    Dieser Mann lebt mindestens 7 Leben: Er ist Unternehmer, Gründer, Kreativer, Filmemacher, Keynote-Speaker, Podcaster, Familienvater. Christoph Magnussen ist ein selbstreflektierter Quergeist, der lieber tief bohrt, statt an der Oberfläche zu kratzen. Der Gründer der Agentur Blackboat ist unter anderem bekannt für seinen Podcast „On the Way to New Work“, gemeinsam mit Werbezar Michael Trautmann, in dem er seit einigen Jahren mit Menschen über einen möglichen und vielleicht notwendigen Paradigmenwechsel der Arbeit an sich spricht. „Arbeit sollte nicht Ackern sein“, sagt er und erklärt anschaulich, wie er zu dem wurde, was er heute ist - und wie er und seine Mitarbeiter „New Work“ definieren.

    ...mehr
  • 12.11.2020
    82 MB
    01:08:38
    Cover

    #73 Pierre M. Krause, (Stubenhocker-Session XIII), "Corona hat mich zum Ingame-Käufer gemacht"

    Seine wöchentliche Late-Night-Show auf SWR3 ist aus der Fernsehlandschaft nicht mehr wegzudenken und hat eigentlich schon lange einen Platz im Hauptprogramm verdient. Bereits seit 2005 moderiert Pierre M. Krause seine Sendung - und hat damit als dienstältester Late-Talker schon fast 600 Folgen präsentiert. “Mit Liebe”, wie er selbst sagt. Und großem Talent und Können, wie die anderen entgegnen. Beispiel gefällig? Dann Sei Euch sein Bit zum Thema Diversity in der Sendung (zu finden in der SWR Mediathek) vom 27.Mai sehr ans Herz gelegt. Bissig, schnell, messerscharf und auf den Punkt! - Und natürlich, man ahnt es schon, ist Pierre ein typischer Quereinsteiger, der mit viel Hingabe und Leidenschaft das “Fernsehmachen” gelernt hat. Against all odds, gewissermaßen, denn erstmal wurde er Bankkaufmann. Aber eben ein sehr schlechter... zum Glück.

    ...mehr
  • 12.11.2020
    80 MB
    01:07:06
    Cover

    #72 Till Hoheneder (Stubenhocker-Session XII), "Einfach mal die Perspektive wechseln"

    Till Hoheneder ist bester Freund, “zärtliche Cousine” und kongenialer Partner von Atze Schröder. Außerdem ist er Bestseller-Autor, Comedian, Musiker, und vor allem Herzensmensch. Seinen ungewöhnlichen Lebensweg haben wir in in Episode #17kennengelernt. In dieser Stubenhocker-Folge blicken zurück auf die Corona-Monate. Was bleibt übrig, was kommt, was geht und wo stehen wir? - Wir diskutieren über politische Klimaverschiebungen in Deutschland und feiern Harry Belafonte und Audrey Hepburn als Vorbilder für ihren heldenhaften und mutigen Einsatz im Kampf gegen Rassismus. Zu guter Letzt holen wir den wunderbaren Ephraim Kishon aus der Mottenkiste - Tills großes humoristisches Vorbild.

    ...mehr
  • 12.11.2020
    66 MB
    55:39
    Cover

    #71 Paul Schrader, "Dann mal halt ein verdammtes Bild!"

    Der Capital Kunstkompass führt seinen Namen noch nicht. NOCH nicht! Paul Schrader ist einer der Top Shooting-Stars der deutschen Kunstszene und wirbelt den Markt mit seinen großformatigen Werken ganz schön auf. Dabei hätte alles ganz anders kommen können. Wie die ungewöhnliche Metamorphose vom Hamburger Rechtsanwalt zum erfolgreichen Maler quasi über Nacht geschah, das berichtet er in dieser Folge. Und einmal mehr lehrt auch seine Geschichte, dass einfach alles möglich ist, wenn man nur das tut, was einem wirklich wichtig und richtig erscheint. Eine echte “Quer-Episode” eben. Nicht unerwähnt bleiben darf das aktuelle Projekt zugunsten der wohltätigen Organisation “Das Geld hängt an den Bäumen”. Paul Schrader hat für die Hamburger Saftmacher zum Pinsel gegriffen. Das Werk “Olaf” kann ersteigert werden - und zudem ziert es eine Sonderedition des besten Apfelsaftes.

    ...mehr
  • 12.11.2020
    76 MB
    01:03:55
    Cover

    #70 Franziska Weisz (Stubenhocker-Session XI) "Ich habe jeden nach Boris Blocksberg gefragt"

    Die Wiener Schauspielerin mit Wohnsitz in Berlin (die meisten kennen sie als Tatort-Kommissarin Julia Grosz kongenial neben Wotan Wilke Möhring) bezaubert mit umwerfendem Charme und Humor - und mit unbändiger Corona-Alltags-Resilienz. In dieser Stubenhocker-Episode (aufgenommen Mitte Mai 2020) plaudern wir darüber, welche Auswirkungen der Shut-Down auf ihre Karriere hat, und was eigentlich die schönsten Momente sind, wenn ein neuer Film das Licht der Öffentlichkeit erreicht. Wer ihr neustes Projekt bewundern möchte, der schalte Amazon Prime ein, dort sehen wir sie als Frau Martin, CEO des Martinshof in der Serie “Bibi und Tina”. Und wer mehr über Franziska erfahren möchte, dem empfehle ich Folge #24 bei “Das Ziel ist im Weg”.

    ...mehr
  • 12.11.2020
    78 MB
    01:05:27
    Cover

    #69 Atze Schröder (Stubenhocker-Session X), "Wir haben die MS Europa in die Elbphilharmonie gefahren"

    Atze ist neuerdings Hamburger. Und seit seinem Umzug in die schönste Stadt der Welt umweht den Comedian die zarte Brise der Erkenntnis. Und mit wachsender Erkenntnis entfalten sich fesselnde Fragen. Wie kommen T-Shirts gereinigt und gefaltet in den Schrank? Wie kauft man eigentlich ein? Was passiert auf einem Recycling-Hof? Wie steuert man ein Kreuzfahrtschiff durch den Hamburger Hafen? - Wie gut, dass Atze Andreas hat. Gemeinsam gehen die beiden diesen Fragen vor Ort auf den Grund. Der eine wundert sich, der andere wundert sich auch. Welten prallen aufeinander, und man hört, dass sich die Filialleitung der Metro bis heute nicht vollständig vom ersten gemeinsamen Besuch der beiden (“Wie zwei Erdmännchen in der Metro” - Folge #62) erholt hat. - In dieser Episode besprechen die beiden, was zuletzt geschah.

    ...mehr
  • 12.11.2020
    77 MB
    01:04:38
    Cover

    #68 Dr. Leon Windscheid (Stubenhocker-Session IX), "Die Hoffnung, dass sich die Gesellschaft zum Positiven verändert"

    Leon haben wir bereits in Folge 47 kennengelernt. Der promovierte Psychologe, Jahrgang 88, hat sich seit seinem Millionen-Gewinn bei Jauch rund um sein Fach ein ganzes Bouquet an Disziplinen geschaffen, welches er mit großem Erfolg bespielt. Zusammen mit dem altersweisen (Ich darf das sagen) Comedian Atze Schröder ergründet er im Podcast “Betreutes Fühlen” die hellen und dunklen Ecken der Seele, in “In extremen Köpfen” analysiert er feinfühlig Menschen, die sich psychologisch besonderen Situationen befinden - vom akribischen Bankräuber bis zu Menschen, die jahrelang in Gefangenschaft leben mussten. Er schreibt Bestseller, ist gefragter Keynote-Speaker und ist Teil der Jury der Sat.1-Erfindershow “Wie genial ist das denn”. In unserer Stubenhocker-Session sprechen wir darüber, wie und ob der Lock-Down mit der Gesellschaft verändert, wie Leon selbst mit der Situation umgeht - und warum er trotz aller Widrigkeiten die Hoffnung noch längst nicht aufgegeben hat.

    ...mehr