Utøya, eine kleine Insel nordwestlich von Oslo, am 22. Juli 2011. Aus ganz Norwegen sind Mitglieder der Jugendorganisation der norwegischen Arbeiterpartei zum alljährlichen Sommercamp angereist. Auch Tarjei Jensen Bech ist mit einer Gruppe junger Politaktivisten hier. Als plötzlich ein blonder Mann in Polizeiuniform – Anders Behring Breivik – mit einem Gewehr Jugendliche erschießt, rennt Bech los, um andere Camp-Teilnehmer zu warnen. Im Podcast erzählt der heute 27-Jährige, wie er half, andere zu retten und dabei selbst nur knapp dem Tod entrann. Heute ist er politisch aktiv – und muss sich wieder mit Rechtsextremen auseinandersetzen.

Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.

Tarjei Jensen Bech

Survivors – die Überlebenden

Abonnieren
00:43:00
Hoppla! Dieses Audio ist gerade nicht verfügbar. Bitte versuche es später noch einmal. Erneut vom Server laden