Cover

Alles Geschichte - History von radioWissen

Wir beleuchten die Zusammenhänge zwischen gestern und heute und erzählen einfach gute Geschichten. Ein History-Podcast von radioWissen.

Alle Folgen

  • 23.09.2022
    22 MB
    23:00
    Cover

    ALTES ÄGYPTEN - Die Entzifferung der Hieroglyphen

    Jean-Francois Champollion war ein glühender Verehrer der ägyptischen Kultur. Ihm gelang 1822 der entscheidende Schritt zur Entzifferung der Hieroglyphen. (BR 2016)

    ...mehr
  • 23.09.2022
    22 MB
    23:12
    Cover

    ALTES ÄGYPTEN - Bier, Brot und Arbeit

    Wie sah das Alltagsleben der alten Ägypter aus? Vieles, was die alten Ägypter erfunden und praktiziert haben, wirkt heute überraschend modern - von der Konstruktion des Kartons über die Zugewinngemeinschaft im Eherecht bis hin zum ersten Streik der Arbeiter beim Bau der Pyramiden. (BR 2007)

    ...mehr
  • 23.09.2022
    21 MB
    22:48
    Cover

    ALTES ÄGYPTEN - Die Herrscherin Hatschepsut

    Hatschepsut gilt als kraftvollste Herrscherin der ägyptischen Geschichte. In mehr als zwanzig Jahren Regierungszeit bescherte sie ihrem Land eine wirtschaftliche und kulturelle Blüte. Doch warum wurden nach ihrem Tod ihre Baudenkmäler entweiht, ihre Porträts zerstört, ihre Spuren in den Königslisten getilgt? (BR 2012)

    ...mehr
  • 05.09.2022
    22 MB
    23:03
    Cover

    ANFÄNGE DES ISLAM - Der Prophet Mohammed

    Wer war Mohammed? Seine Kindheit ist von Trennungserfahrungen geprägt. Als angesehener Kaufmann wird er mit etwa 40 Jahren zum Aussteiger - und zum Propheten des Islam. (BR 2010)

    ...mehr
  • 02.09.2022
    18 MB
    19:03
    Cover

    ANFÄNGE DES ISLAM - Die Kaaba

    Seit mehr als 2.000 Jahren steht die Kaaba mitten in der Stadt Mekka. Für jeden gläubigen Muslim ist sie das Zentrum der Welt, ihr Nabel und das Herz seiner Religionsgemeinschaft. In ihre Richtung verneigt er sich fünf Mal am Tag. Für alle anderen ist sie erst einmal das, was Kaaba heißt: Ein Würfel. (BR 2010)

    ...mehr
  • 02.09.2022
    22 MB
    23:12
    Cover

    ANFÄNGE DES ISLAM - Die Kalifen

    Die Kalifen waren die Nachfolger des Propheten Mohammed, religiöse Führer und Befehlshaber der Gläubigen. 1924 schaffte Atatürk, der Gründer der modernen Türkei, das Kalifat ab. (BR 2016)

    ...mehr
  • 02.09.2022
    21 MB
    22:49
    Cover

    ANFÄNGE DES ISLAM - Die Scharia

    Gnadenloses Gottesrecht oder islamische Ethik? Der Begriff Scharia polarisiert. Die Scharia ist kein Buch, sie ist kein feststehender Codex, den man kaufen und nachschlagen kann. Scharia bezeichnet die Summe von Pflichten und Verboten, die das Leben eines gläubigen Muslims prägen. (BR 2019)

    ...mehr
  • 05.08.2022
    19 MB
    20:05
    Cover

    BERG EXTREM - Mythos Nanga Parbat

    Der Nanga Parbat im Westhimalaya gilt als einer der gefährlichsten Berge der Welt. Vom nationalsozialistischen Deutschland wurde er zum "Schicksalsberg" hochstilisiert, den es um jeden Preis zu bezwingen galt. Die Risikobereitschaft der Alpinisten kostete und kostet bis heute Viele das Leben. (BR 2022)

    ...mehr
  • 05.08.2022
    21 MB
    22:34
    Cover

    BERG EXTREM - Drama am Mount Everest 1924

    Haben sie es geschafft? Im Juni 1924 brechen George Mallory und Andrew Irvine auf, um den Mount Everest zu besteigen. Einige hundert Meter unterhalb des Gipfels werden die Briten zuletzt gesehen. Was mit ihnen dann geschah, ist bis heute umstritten. (BR 2018)

    ...mehr
  • 05.08.2022
    21 MB
    22:10
    Cover

    BERG EXTREM - Unbekannte Heldinnen

    Der frühe Alpinismus war reine Männersache. Aber willensstarke Pionierinnen zeigten, dass Frauen auf dem Weg nach ganz oben mithalten können. Im Bergsport spiegelt sich beispielhaft ein Kapitel weiblicher Emanzipationsgeschichte. (BR 2019)

    ...mehr
  • 15.07.2022
    21 MB
    22:50
    Cover

    WELTMACHT ROM - Der Limes

    Über 5000 Kilometer lang war das Grenzsicherungssystem, das sich um das römische Imperium herum spannte. Einer der spannendsten Abschnitte der Nordgrenze verläuft durch Bayern. (BR 2017)

    ...mehr
  • 15.07.2022
    22 MB
    23:14
    Cover

    WELTMACHT ROM - Die Legion

    Die Legionen Roms waren Jahrhunderte lang die gefürchtetste Armee der Welt. Doch die Legionäre waren mehr als nur Soldaten. Sie brachten auch kulturellen, technischen und zivilisatorischen Fortschritt. (BR 2019)

    ...mehr
  • 15.07.2022
    20 MB
    21:28
    Cover

    WELTMACHT ROM - Badekultur und Herrschaft

    Die Badekultur war ein allgegenwärtiger Bestandteil römischen Lebens, in Rom selbst wie an den unwirtlichen Außengrenzen des Reichs. Der Aufwand, der dafür betrieben wurde, war gewaltig. (BR 2021)

    ...mehr
  • 15.07.2022
    22 MB
    23:01
    Cover

    WELTMACHT ROM - Brot und Spiele

    Wagenrennen und Gladiatorenkämpfe begeisterten im alten Rom die Massen und gelten heute oft als Zeichen für eine dekadente, unpolitische Öffentlichkeit. Doch Spiele in Rom waren immer auch Politik. (BR 2016)

    ...mehr
  • 15.07.2022
    22 MB
    23:09
    Cover

    WELTMACHT ROM - Cambodunum, aka Kempten

    Mediterranes Leben mitten im Allgäu: Das gab es bereits vor 2000 Jahren. Damals wurde die Römerstadt Cambodunum - heute Kempten - gegründet. Die Römer in der neuen Nord-Provinz Rätien verband eine wechselvolle Beziehung mit den Kelten, die zögernd zivilisatorische Errungenschaften der Römer übernahmen.

    ...mehr
  • 29.06.2022
    23 MB
    24:29
    Cover

    UMBRUCH ZUR TÜRKEI - Der Völkermord an den Armeniern

    1915 besiegelte die Regierung des Osmanischen Reichs das Schicksal der Armenier, die bis dahin in Anatolien lebten. Mehr als eine Million Armenier wurden vertrieben, verschleppt, umgebracht. (BR 2010)

    ...mehr
  • 29.06.2022
    20 MB
    20:52
    Cover

    UMBRUCH ZUR TÜRKEI - Das Ende des Osmanischen Reichs

    Im 19. Jahrhundert wird das Osmanische Reich vor allem als "Kranker Mann am Bosporus" wahrgenommen. Der erstarkende Nationalismus im Reich bedeutet das Ende des Vielvölkerstaates. (BR 2015)

    ...mehr
  • 29.06.2022
    22 MB
    23:02
    Cover

    UMBRUCH ZUR TÜRKEI - Mustafa Kemal Atatürk

    Atatürk, "Vater der Türken", ist der Beiname von Mustafa Kemal. Er hat aus den Trümmern des Osmanischen Reiches einen modernisierten Staat nach westlichem Vorbild gegründet - die Republik Türkei. (BR 2015)

    ...mehr
  • 10.06.2022
    29 MB
    30:16
    Cover

    DIE OLYMPIA-PROTOKOLLE - Folge 1: Die heiteren Spiele

    Die Wettkämpfe 1972 laufen unter dem Motto "die heiteren Spiele". Alles soll anders werden als bei der letzten Olympiade 1936 in Berlin. Und zunächst geht das Konzept auch auf. Doch die Ermittlungsakten zeigen: Schon seit Monaten hält sich einer der Drahtzieher des Attentats in Deutschland auf und bereitet den Anschlag vor.

    ...mehr
  • 10.06.2022
    27 MB
    28:54
    Cover

    DIE OLYMPIA-PROTOKOLLE - Folge 2: Die Geiselnahme

    Am 5. September kurz nach 4 Uhr morgens klettern acht Terroristen über das Tor ins olympische Männerdorf und nehmen Sportler des israelischen Teams als Geiseln. Wie die Polizei versucht, sich ein Bild von der Lage zu verschaffen und welche Fehler dabei passieren, das steht in den Polizeiakten. So geht die Polizei viel zu lange von nur fünf Geiselnehmern aus, mit verheerenden Folgen.

    ...mehr
  • 10.06.2022
    24 MB
    25:00
    Cover

    DIE OLYMPIA-PROTOKOLLE - Folge 3: Der Befreiungsversuch

    Eine deutsche Delegation verhandelt den ganzen Tag mit den Geiselnehmern. Die Terroristen lassen sich auf Verlängerungen ihres Ultimatums ein. Gleichzeitig bereitet die Polizei die Befreiung der Geiseln vor. Doch alle Pläne scheitern katastrophal. Der israelische Geheimdienst Mossad bietet vor Ort vergeblich Unterstützung an. Auf dem Militärflughafen in Fürstenfeldbruck kommen alle Geiseln ums Leben.

    ...mehr
  • 10.06.2022
    32 MB
    33:27
    Cover

    DIE OLYMPIA-PROTOKOLLE - Folge 4: Die unbekannte Frau in den Akten

    Bald nach dem Attentat ermittelt die Polizei einen der Drahtzieher und stößt dabei auf eine weitere Spur: Offenbar hatte der Terrorist eine Helferin, die mit ihm im Vorfeld das Olympische Dorf ausgekundschaftet hat. Zufällig wird genau diese Frau an der deutsch-französischen Grenze aufgehalten. Aber nicht etwa wegen ihrer Kontakte zum Attentäter, sondern wegen eines abgelaufenen Reisepasses.

    ...mehr
  • 20.05.2022
    23 MB
    24:01
    Cover

    DIE ARMEN - Bedürftige und Arbeitshäuser

    In der Antike wurden arme Menschen verhöhnt, im Mittelalter wurden sie kriminalisiert, im vorindustriellen England hat man sie in Arbeitshäuser interniert. Und heute? (BR 2019)

    ...mehr
  • 20.05.2022
    22 MB
    23:34
    Cover

    DIE ARMEN - Galbraiths Ideen gegen Armut

    John Kenneth Galbraith war einer der einflussreichsten Ökonomen der Nachkriegszeit. Der Berater von Roosevelt und Kennedy stritt zeitlebens für einen starken Sozialstaat. Dieser sollte die Armut, die seiner Meinung nach der Kapitalismus produziert, abmildern. (BR 2016)

    ...mehr
  • 20.05.2022
    22 MB
    23:25
    Cover

    DIE ARMEN - Pauperismus und Elend

    Weite Landstriche verarmten, Hungersnöte wüteten, Aufstände drohten: Ab dem letzten Drittel des 18. Jahrhunderts kam es in den deutschen Territorialstaaten zu einer massenhaften Verelendung vor allem in den ländlichen Gebieten. Schon die Zeitgenossen nannten diese Verelendung Pauperismus. (BR 2019)

    ...mehr
  • 24.06.2022
    21 MB
    22:51
    Cover

    DIE ARMEN - Bettelei als Lebensform

    Betteln war schon immer vor allem ein städtisches Phänomen - oft ausgelöst durch Krankheit, Alter oder den Wunsch, die armselige ländliche Heimat hinter sich zu lassen. Im Spätmittelalter wuchs die Zahl der Bettelnden rapide an. Die Zünfte schlossen zugewanderte Arbeitswillige in der Regel vom Arbeitsmarkt aus. (BR 2017)

    ...mehr
  • 09.05.2022
    21 MB
    22:42
    Cover

    ENDE DES ZWEITEN WELTKRIEGS - Kapitulation und Befreiung

    Mit Stalingrad und dem Vorrücken der Alliierten an allen Fronten war der Krieg für NS-Deutschland verloren. Doch die letzten Regime-Anhänger leisteten Widerstand, bis die Alliierten Ort für Ort einnahmen. Am 8. und 9. Mai 1945 kam endlich die Kapitulation - die Befreiung.

    ...mehr
  • 06.05.2022
    19 MB
    20:49
    Cover

    ENERGIEHUNGER - Die Ölkrise der 1970er

    Der Schock war groß im Oktober 1973: Erdöl und Benzin waren mit einem Mal nahezu doppelt so teuer wie noch kurz zuvor. Der Grund: Im Nahen Osten war der Jom-Kippur-Krieg ausgebrochen. Mehrere Opec-Staaten beschlossen daraufhin, ihr Öl als Waffe einzusetzen. Sie belieferten die USA und deren westliche Verbündete nicht mehr mit Erdöl. Die Ölkrise hat die westliche Welt erschüttert. (BR 2014)

    ...mehr
  • 06.05.2022
    11 MB
    11:30
    Cover

    ENERGIEHUNGER - Not macht erfinderisch

    Eine nahezu perfekte Energiespar-Wand vor 3.500 Jahren: eine Doppelmauer mit Grasfüllung. Ein solcher Wärmeschutzstandard wurde erst wieder Mitte der 1990er Jahre üblich. Nicht die einzige clevere Energiespar-Idee aus weit zurückliegenden Zeiten! (BR 2015)

    ...mehr
  • 06.05.2022
    22 MB
    23:01
    Cover

    ENERGIEHUNGER - Die industrielle Revolution

    Rauchende Fabrikschlote und dampfende Lokomotiven, grau- schwarze Fördertürme und rasselnde Stahlwerke: Das sind die Bilder der Industriellen Revolution. Sie stellte das Leben der Menschheit auf den Kopf und erzeugte einen nie dagewesenen Energiehunger. (BR 2011)

    ...mehr
  • 14.04.2022
    22 MB
    23:02
    Cover

    RAUS AUS DER KRISE! Keynes' folgenreicher Plan für die Wirtschaft

    Die Weltwirtschaftskrise der 1930er Jahre hat John Maynard Keynes auf die Idee gebracht: In Krisen soll der Staat gezielt in die Wirtschaft eingreifen, um ihr wieder auf die Beine zu helfen. Damit vertrat er genau das Gegenteil von der Idee einer Wirtschaft, die sich am besten selbst helfen könne. Bis heute scheiden sich am Keynesianismus die ökonomischen Geister. (BR 2010)

    ...mehr
  • 14.04.2022
    21 MB
    22:07
    Cover

    RAUS AUS DER KRISE! Roosevelts Kampf um die Wirtschaft

    Es war ein Schock: Im Oktober 1929 brach der Börsenhandel an der amerikanischen Wall Street ein, es folgte eine schwere Wirtschaftskrise. Bald war ein Viertel der arbeitenden Bevölkerung arbeitslos. Dann wurde der Demokrat Franklin D. Roosevelt zum Präsidenten gewählt. Er versprach den Leuten einen New Deal. Bald kam es zu etlichen Wirtschafts- und Sozialreformen, Elemente eines US-amerikanischen Sozialstaats. (BR 2016)

    ...mehr
  • 14.04.2022
    22 MB
    23:36
    Cover

    RAUS AUS DER KRISE! Der Marshall-Plan als Hilfe zur Selbsthilfe

    Nach dem Zweiten Weltkrieg liegen Deutschland und Europa in Trümmern. Da beschließen die USA den Marshall-Plan und vergeben großzügige Kredite an Europa. Die Wirtschaft erholt sich, es kommt zum westdeutschen Wirtschaftswunder. Hätte das ohne Marshall-Plan nicht stattgefunden? (BR 2017)

    ...mehr
  • 14.04.2022
    22 MB
    23:32
    Cover

    RAUS AUS DER KRISE! Das Wunder von Wörgl

    Michael Unterguggenberger war ein Arbeitersohn aus ärmsten Verhältnissen. Doch er erreichte für seine österreichische Gemeinde Wörgl Weltruhm. 1932, mitten in der Weltwirtschaftskrise, erfand er gegen den Widerstand aus Wien eine eigene Währung für seinen Ort. Tatsächlich schaffte er es damit, einen Konjunkturaufschwung auszulösen. (BR 2019)

    ...mehr
  • 25.03.2022
    19 MB
    19:49
    Cover

    UDSSR UND DER WESTEN - Die NATO

    "Wer drin ist, ist sicher. Wer nicht drin ist, ist weniger sicher"- dieses Credo des ehemaligen NATO-Generalsekretärs Manfred Wörner über die NATO findet bei vielen Staaten Anklang. Inzwischen umfasst das Bündnis auch einige Länder des ehemaligen Ostblocks. Als die NATO 1949 gegründet wurde, wäre dies undenkbar gewesen. Zu ersten Kampfeinsätzen kam das westliche Verteidigungsbündnis nach Ende des Kalten Krieges im ehemaligen Jugoslawien. (BR 2009)

    ...mehr
  • 25.03.2022
    20 MB
    21:43
    Cover

    UDSSR UND DER WESTEN - Der Warschauer Pakt

    Mit dem Warschauer Pakt reagierte die Sowjetunion auf die Gründung der NATO und die Aufnahme der Bundesrepublik in das westliche Verteidigungsbündnis. Der Ministerpräsident der DDR Otto Grotewohl nannte den Warschauer Vertrag 1955, im Jahr seiner Unterzeichnung, eine "kraftvolle Demonstration des Friedens- und Verständigungswillens der beteiligten Staaten". 1991 wurde der Pakt aufgelöst. (BR 2011)

    ...mehr
  • 25.03.2022
    20 MB
    21:50
    Cover

    UDSSR UND DER WESTEN - Alexander Solschenizyn

    Alexander Solschenizyn bekam 1970 den Literaturnobelpreis. Mit seinem Werk "Archipel Gulag" durchbrach der Schriftsteller das Schweigen über den Roten Terror und setzte den Opfern von Stalins Lagern ein Denkmal. Vier Jahre später bürgerte ihn die Sowjetunion aus. Erst viel später kehrte er zurück. Solschenizyns Biographie ist nicht frei von Widersprüchen. Auch Putin beruft sich heute auf den Autor. (BR 2017)

    ...mehr
  • 10.03.2022
    21 MB
    22:52
    Cover

    ERNEST SHACKLETON - Retter aus aussichtsloser Lage

    Der Polarforscher Ernest Shackleton rettete seine Mannschaft aus auswegloser Lage in der Antarktis. Dem Kapitän der Endurance gelang es immer wieder, seine Leute umso mehr aufzubauen, je schrecklicher und aussichtsloser die Situation schien. (BR 2013)

    ...mehr
  • 10.03.2022
    21 MB
    22:25
    Cover

    KRIEG UND (DES)INFORMATION - Kriegsberichterstatterinnen

    Der Krieg gilt als männliches Terrain. Frauen spielen eher eine untergeordnete Rolle. Umso wichtiger sind weibliche Berichterstatterinnen. Denn Tod und Gewalt machen nicht vor Geschlechtergrenzen Halt. (BR 2020)

    ...mehr
  • 10.03.2022
    11 MB
    11:36
    Cover

    KRIEG UND (DES)INFORMATION - Beispiel Kosovo

    Als im Kosovo die Luftschläge der NATO begannen, gab es nur wenige Journalist:innen in der Provinzhauptstadt des Kosovo. Und "embedded" war damals so gut wie niemand - eingebettet in die jugoslawische Armee oder die NATO-Streitkräfte, so wie man das von den "Medienkriegen" heute kennt, die vor laufenden Kameras geführt werden. (BR 2011)

    ...mehr
  • 10.03.2022
    21 MB
    22:25
    Cover

    KRIEG UND (DES)INFORMATION - Im Ersten Weltkrieg

    Der Erste Weltkrieg war auch der erste totale Propagandakrieg. Es galt, den jeweiligen Feind zum Unmenschen zu stempeln. Die Waffen: Parolen, Lügen, Symbole. Die Schlachtfelder: Zeitungen, Plakate, das Kino. (BR 2014)

    ...mehr
  • 02.03.2022
    22 MB
    23:09
    Cover

    ANFÄNGE DER KULTUR - Die Erfindung der Kunst

    Vor 40.000 Jahren formen Menschen aus Elfenbein Statuetten: Pferde, Mammuts, die Figur einer Frau und heute ganz prominent: einen Löwenmenschen. Es sind die ältesten bisher gefundenen Kunstwerke der Welt. Überbleibsel aus einem Zeitalter, das wir Aurignacien nennen. Doch warum ersinnen diese ersten modernen Menschen Kunst? (BR 2017)

    ...mehr
  • 02.03.2022
    21 MB
    22:35
    Cover

    ANFÄNGE DER KULTUR - Die Erfindung des Ackerbaus

    Ohne Landwirtschaft wäre die Menschheit nicht das, was sie heute ist: Der Übergang von der Kultur der Jäger und Sammler zur Kultur der Bauern bildet die Grundlage unserer Zivilisation. Aber wie hat alles angefangen? Warum setzte sich die neue Lebensweise überhaupt durch? Anfangs hatten die Bauern sogar sehr viel schlechtere Überlebenschancen als die Jäger und Sammler. Und doch sind sie heute die Gewinner der Geschichte. (BR 2014)

    ...mehr
  • 02.03.2022
    21 MB
    22:43
    Cover

    ANFÄNGE DER KULTUR - Die Erfindung der Schrift

    Schrift ist eine ziemlich neue Erfindung innerhalb der Menschheitsgeschichte. Vor rund 5.200 Jahren tauchen im heutigen Irak erste Tontafeln auf, in die strukturierte Zeichen eingeritzt wurden. Doch es waren keine Texte im heutigen Sinn. Und im Gegensatz zu heute gab es einen eigenen Beruf des "Schreibers": Schon fünfjährige Kinder wurden dafür ausgewählt und über viele Jahre hinweg ausgebildet. (BR 2018)

    ...mehr
  • 22.02.2022
    21 MB
    22:53
    Cover

    UKRAINE - Die Hungerkatastrophe Holodomor

    1932/33 herrschte in der Sowjetunion eine Hungersnot, die in der Ukraine Millionen Opfer forderte. Noch heute ist umstritten, inwieweit Stalin den Hungertod als politische Waffe gegen die renitenten Ukrainer benutzte. (BR 2019)

    ...mehr
  • 22.02.2022
    22 MB
    23:09
    Cover

    UKRAINE - Anfänge und Selbstsuchen

    Die Ukraine ist ein junger Staat im Osten Europas mit einer turbulenten, leidvollen Geschichte. Ist das Land zerrissen zwischen Ost und West? Oder ein modernes multiethnisches Staatsgebilde? Die Deutung der Vergangenheit beeinflusst, wie die Ukraine heute gesehen wird. (BR 2021)

    ...mehr
  • 04.02.2022
    22 MB
    23:43
    Cover

    DEUTSCH-RUSSISCHE VERHÄLTNISSE - Der Vertag von Rapallo

    Haben Deutschland und Russland ein ganz besonderes Verhältnis zueinander? 1922 wurde der Vertrag von Rapallo zwischen zwei Außenseitern der Weltpolitik geschlossen: Sowjetrussland und Deutschland wollten damit ihre internationale Isolierung durchbrechen. Besonders Frankreich, Polen und Großbritannien waren geschockt. Bis heute spricht man von dem "Rapallo-Komplex", wenn eine zu starke Annäherung Deutschlands an Russland befürchtet wird. (BR 2022)

    ...mehr
  • 03.02.2022
    22 MB
    23:23
    Cover

    BLACK HISTORY - Ida B. Wells gegen Lynchjustiz

    Alles begann mit einer Reise der jungen Ida B. Wells im Jahre 1883. Der Schaffner will sie aus dem Wagen der Ersten Klasse gewaltsam in den Wagen für Schwarze Fahrgäste zerren. Sie wehrt sich. Später wird Ida B. Wells als eine der ersten Schwarzen investigativen Journalistinnen der USA gegen die grausamen Lynchmorde ankämpfen. Ihnen fielen Tausende zum Opfer. (BR 2022)

    ...mehr
  • 03.02.2022
    18 MB
    19:46
    Cover

    BLACK HISTORY - Martin Luther King

    Der Tag sendet Schockwellen durch die ganze Welt: Am 4. April 1968 wird der afroamerikanische Bürgerrechtler und Friedensnobelpreisträger Martin Luther King ermordet. Bis heute ist die Tat nicht aufgeklärt. Martin Luther King hatte viele Feinde. Im Laufe seines kurzen Lebens musste er erkennen, dass die weiße rassistische Gesellschaft nicht freiwillig zu Reformen bereit sein würde. (BR 2005)

    ...mehr
  • 03.02.2022
    22 MB
    23:04
    Cover

    BLACK HISTORY - We shall overcome

    Bei der Geburt der Vereinigten Staaten von Amerika galten keineswegs für alle Bevölkerungsgruppen dieselben Rechte. Zum Zeitpunkt der Unabhängigkeitserklärung im Jahr 1776 gab es mehr als 460.000 Sklaven und Sklavinnen. Bis zum Ausbruch des Bürgerkrieges rund 100 Jahre später hatte sich ihre Zahl in den Südstaaten nahezu verzehnfacht. Der Weg der afro-amerikanischen Bevölkerung zu einer vollen Gleichberechtigung mit der weißen Mehrheit war lang und schwierig. Er ist noch nicht zu Ende. (BR 2014)

    ...mehr