Cover

Alles Geschichte - History von radioWissen

Wir beleuchten die Zusammenhänge zwischen gestern und heute und erzählen einfach gute Geschichten. Ein History-Podcast von radioWissen.

Alle Folgen

  • 16.07.2021
    21 MB
    22:47
    Cover

    KOMMUNISTISCHES CHINA: Madame Mao

    Als Kind wurde Jiang Qing von ihrem Vater verprügelt und von Schulkameraden gemobbt. Dann der Aufstieg: Mit gut 20 Jahren war sie eine gefeierte Schauspielerin, mit 40 Madame Mao, die "First Lady" Chinas. Zehn Jahre später war sie die mächtigste Frau des Landes. Als Mitglied der berüchtigten "Viererbande" sorgte sie für Angst und Schrecken. (BR 2016)

    ...mehr
  • 16.07.2021
    21 MB
    22:29
    Cover

    KOMMUNISTISCHES CHINA: Mao Zedong

    In China ist er bis heute Kult. Kein anderer marxistischer Führer - nicht einmal Stalin - stand so sehr im Zentrum eines Personenkultes wie der "Himmelssohn" und "große Vorsitzende" Mao Zedong. Der Diktator, der den "Sprung nach vorne" initiiert und die Kulturrevolution ausgerufen hat, ist verantwortlich für den Tod von Millionen Menschen. (BR 2018)

    ...mehr
  • 16.07.2021
    22 MB
    22:57
    Cover

    KOMMUNISTISCHES CHINA: Die Kulturrevolution

    Die Roten Garden sollten gegen bourgeoise Ideen kämpfen und gegen alles Althergebrachte: Millionen Oberschüler und Studierende zogen während der Kulturrevolution plündernd durch Chinas Städte. Zuerst traf es Lehrer und Professoren, dann auch Funktionäre der Kommunistischen Partei Chinas. Die Kulturrevolution war Maos Versuch, sein ideologisches Erbe zu retten. (BR 2013)

    ...mehr
  • 16.07.2021
    21 MB
    22:10
    Cover

    KOMMUNISTISCHES CHINA: Die allmächtige Partei

    Eine Partei mit fast 100 Millionen Mitgliedern: Im Juli 1921 wurde in China die kommunistische Partei gegründet. Seit 1949 regiert sie die neugegründete Volksrepublik China. Prägende Kräfte waren und sind Mao Zedong, Deng Xiaoping und Xi Jinping. Heute wird die KPCh sehr kritisiert wegen Verletzungen von Menschen- und Bürgerrechten. (BR 2021)

    ...mehr
  • 15.07.2021
    21 MB
    22:36
    Cover

    SCHWITZEN FÜR OLYMPIA: Sport früher und heute

    Heute haben die meisten beim Sport vor allem ein Ziel: fit und gesund bleiben. Anders früher, als sich nur der Adel sportlich amüsieren durfte. Allerdings war Sport lange Zeit Männersache, denn es ging häufig um die Wehrtüchtigkeit der Jugend. Auch in den Schulen sollte Sport zunächst vor allem erziehen und disziplinieren. (BR 2020)

    ...mehr
  • 15.07.2021
    14 MB
    15:17
    Cover

    SCHWITZEN FÜR OLYMPIA: Die Spiele, antik und modern

    Am Anfang, im antiken Griechenland, starteten die Olympischen Spiele als Zeus-Kult, mitmachen durften nur Männer, alle waren nackt. - Was aus dieser ersten Idee bis heute geworden ist, erklärt der Kulturwissenschaftler Professor Klaus Zeyringer im Gespräch mit Iska Schreglmann. (BR 2016)

    ...mehr
  • 15.07.2021
    20 MB
    20:56
    Cover

    SCHWITZEN FÜR OLYMPIA: Pierre de Coubertin

    Pierre de Coubertin setzte sich energisch für die Wiederbelebung der antiken Olympischen Spiele ein. Er war nicht nur der Gründer des Internationalen Olympischen Komitees, er entwarf auch die fünf Olympischen Ringe. Und noch mehr: Er selbst wurde unter einem Pseudonym der erste Olympiasieger - in der Disziplin Literatur. (BR 2012)

    ...mehr
  • 15.06.2021
    20 MB
    21:15
    Cover

    STAAT UND GELD: Noch nie ging es ohne Kredit

    Auch eine Erfindung des Mittelalters: Staatsanleihen. Der Stadtstaat Florenz gibt Ende des 14. Jahrhunderts die ersten Schuldscheine aus, um seine Kriege zu finanzieren. Bürger leihen der Regierung Geld und bekommen es später mit Aufschlag zurück. Um 1800 verschulden sich England und Frankeich massiv - aber die Folgen könnten unterschiedlicher kaum sein. (BR 2013)

    ...mehr
  • 15.06.2021
    20 MB
    20:56
    Cover

    STAAT UND GELD: Von Pleiten und Neuanfängen

    Wenn einem Land das Geld ausgeht, ist das brandgefährlich. Häufig kommt es zu Unruhen, Aufständen, Umstürzen, etwa, wenn Renten oder Gehälter für Staatsbedienstete nicht mehr ausgezahlt werden. Staatspleiten - historisch gesehen sind sie keine Seltenheit. Der Umgang damit war aber schon immer sehr unterschiedlich - ebenso wie die Folgen. (BR 2017)

    ...mehr
  • 15.06.2021
    18 MB
    19:24
    Cover

    STAAT UND GELD: Die Geschichte der Steuern

    Steuern gibt es seit Jahrtausenden. Beliebt waren sie nie, dafür manchmal kurios, wie die Fenstersteuer oder Steuern auf Bärte. Schon im Altertum lieferten die Bauern beim Fürsten den Zehnten ab, also ein Zehntel ihres Ertrags. Steuerhinterziehung gab es allerdings auch schon, genauso wie deren Bestrafung. Wer den Zehnten nicht gab, bekam 100 Schläge. Immer sind Steuern auch ein Instrument der Macht. (BR 2017)

    ...mehr
  • 01.06.2021
    23 MB
    24:12
    Cover

    RASSISMUS UND SKLAVEREI: Ein Song und die Lynchmorde

    Bis in die 1950er Jahre kosteten Lynchmorde in den USA vielen tausend Schwarzen Menschen das Leben - unfassbare Grausamkeiten, geduldet und oft aktiv unterstützt von Polizei und Justiz, öffentlich als Massenspektakel begangen. In dem Song "Strange Fruit" beschreibt Abel Meeropol die Grausamkeiten, Billie Holiday hat ihn als erstes gesungen und berühmt gemacht.

    ...mehr
  • 12.05.2021
    22 MB
    23:18
    Cover

    WOHNRAUM: Der soziale Wohnungsbau

    Die Wohnungsnot war groß. Der soziale Wohnungsbau war wichtig für den Wiederaufbau in der Bundesrepublik Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg. Er wurde zu einer Erfolgsgeschichte, doch heute ist das Konzept umstritten. (BR 2019)

    ...mehr
  • 12.05.2021
    22 MB
    23:36
    Cover

    WOHNRAUM: Margarete Schütte-Lihotzky und die "Frankfurter Küche"

    Margarete Schütte-Lihotzky ist die erste Stararchitektin. Sie hat die erste Einbauküche entworfen - die "Frankfurter Küche". Ab 1927 wurden 10.000 ihrer Küchen in Sozialwohnungen eingebaut. Sie vereinfachten den Arbeitsablauf revolutionär. Schütte-Lihotzky ist in die Architekturgeschichte der Moderne eingegangen. (BR 2016)

    ...mehr
  • 12.05.2021
    20 MB
    21:30
    Cover

    WOHNRAUM: Die Mietskaserne

    Die industrielle Revolution lockte die Menschen mit Arbeit und Brot in die Fabriken. Doch in den Städten fehlte es an Wohnraum. So entstanden Arbeiterwohnviertel mit so genannten "Miets- oder Wohnkasernen", einförmige monotone Gebäudekomplexe mit mehreren hintereinander gestaffelten, engen Hinterhöfen. (BR 2015)

    ...mehr
  • 12.05.2021
    20 MB
    21:13
    Cover

    WOHNRAUM: Der Palazzo

    Sie mussten sich nicht um Mietendeckel und Mietpreisbremse kümmern: die Reichen und Vornehmen. Im 14. und 15. Jahrhundert lebten sie in Palästen, die das Bild vieler italienischer Städte bis heute prägen. Auch Gewerbetreibende und Bedienstete wohnten hier, jede Gruppe in dem für sie vorgesehenen Stockwerk. (BR 2009)

    ...mehr
  • 12.05.2021
    22 MB
    23:08
    Cover

    WOHNRAUM: Hochhäuser und Wolkenkratzer

    Hochhäuser gab es schon in der Antike, aber die Geschichte der Wolkenkratzer begann erst im 19. Jahrhundert - mit der Erfindung des Fahrstuhls. Heute bestimmen sie die Skylines der Metropolen und stehen für wirtschaftliche und politische Macht. (BR 2018)

    ...mehr
  • 12.05.2021
    22 MB
    23:28
    Cover

    WOHNRAUM: Die Fuggerei in Augsburg

    Mieten zum Spottpreis und tägliche Gebete für den Stifter und seine Nachkommen. Mit diesem Konzept gründete 1521 Jakob Fugger seine Sozialsiedlung in Augsburg - die Fuggerei. Sie ist die älteste Sozialsiedlung der Welt. (BR 2014)

    ...mehr
  • 08.04.2021
    21 MB
    22:38
    Cover

    EPIDEMIEN: Das Wettrennen um die Polio-Impfung

    Mitte des 20. Jahrhunderts entwickelten zwei Medizinier die ersten Impfstoffe gegen Kinderlähmung. Bis dahin waren jährlich hunderttausende Menschen an Polio erkrankt - manche von ihnen mit fatalen Folgen wie etwa Lähmungserscheinungen. Aber der Kampf gegen Polio war im Kalten Krieg nicht nur ein medizinisches Wettrennen, sondern auch ein politisches: Ost gegen West.

    ...mehr
  • 07.04.2021
    20 MB
    21:12
    Cover

    ASIEN UND DER WESTEN: Singapur

    Singapur heute - eine Stadt im Rausch wirtschaftlicher Erfolge! Eine multikulturelle Metropole und ein Drehkreuz der Globalisierung. Im Jahr 1819 legte sie der Engländer Thomas Stanford Raffles an. An der Südspitze Malaysias fand er den idealen Knotenpunkt für die Seewege zwischen Europa und Ostasien, vor allem Indien und China. (BR 2020)

    ...mehr
  • 31.03.2021
    21 MB
    22:27
    Cover

    ASIEN UND DER WESTEN: Die Seidenstraße

    Die Seidenstraße ist wohl die älteste Handelsroute der Welt. Sie führt zur größten Sandwüste, zu den höchsten Bergen und durch die seit Jahrhunderten umkämpftesten Gebiete der Welt. Wahrscheinlich haben ihr die Chinesen den Buddhismus und die Europäer das Schwarzpulver, das Papier und die Nudel zu verdanken. (BR 2018)

    ...mehr
  • 31.03.2021
    23 MB
    24:09
    Cover

    ASIEN UND DER WESTEN: Der Boxeraufstand in China

    Ende des 19. Jahrhunderts stand China unmittelbar davor, in Kolonien aufgeteilt zu werden. Auch das Deutsche Reich war mit von der Partie. Als sogenannte "Boxer" wurde eine chinesische Geheimgesellschaft bezeichnet. Für sie war es eine patriotische Pflicht, die Fremden wieder zu vertreiben. (BR 2011)

    ...mehr
  • 31.03.2021
    23 MB
    24:39
    Cover

    ASIEN UND DER WESTEN: Japans Öffnung zum Westen

    Über 200 Jahre lang durfte kaum ein Ausländer Japan betreten. Doch Mitte des 19. Jh. erzwang der Westen die Öffnung des Reichs zu Handelszwecken. Die erste Folge: ein gegenseitiger Kulturschock. Auf Dauer schienen die Japaner gezwungen, westlichen Lebensstil zu übernehmen, eine Phase, die als Meiji-Zeit bis heute berühmt und berüchtigt ist. (BR 2016)

    ...mehr
  • 11.03.2021
    22 MB
    23:32
    Cover

    ATOMWAFFEN: Bomben auf Hiroshima und Nagasaki

    1945 warfen die USA Atombomben über Hiroshima und Nagasaki ab. Hunderttausende Menschen starben sofort oder an den Folgen der Strahlung. Die Begründung für den Einsatz der Atomwaffe damals: So wurde Japan zur Kapitulation gezwungen und der Zweite Weltkrieg verkürzt. Heute gibt es Zweifel an diesen Annahmen. (BR 2020)

    ...mehr
  • 11.03.2021
    20 MB
    21:50
    Cover

    ATOMWAFFEN: Overkill und Abrüstung

    Mit den Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki brach ein neues Zeitalter an. Nun war es möglich, Kriege mit einer nie dagewesenen Zerstörungskraft zu entscheiden. Gleichzeitig wuchs die Erkenntnis, dass Atomwaffen die Menschheit an den Rand ihrer Auslöschung bringen konnten. Die Welt stand zwischen Overkill oder Abrüstung. (BR 2015)

    ...mehr
  • 11.03.2021
    20 MB
    21:04
    Cover

    ATOMWAFFEN: Das Bombenprogramm der Nazis

    Gab es ein Atombomben-Programm der Nazis? Berichte über angebliche geheime Atomtests haben sich inzwischen als unwahrscheinlich herausgestellt. War "Hitlers Bombe" also eher eine amerikanische Schreckensvision? Oder steckt doch mehr hinter der Geschichte der deutschen Atomforschung im Zweiten Weltkrieg? (BR 2016)

    ...mehr
  • 11.03.2021
    20 MB
    21:42
    Cover

    ATOMWAFFEN: Die Kubakrise

    Im Oktober 1962 standen die Supermächte kurz vor einem Atomkrieg. Kennedy und Chruschtschow lieferten sich einen brandgefährlichen Machtkampf vor Fidel Castros Kuba. Was hat den Atomkrieg am Ende verhindert? Warum ist die Kubakrise nicht zu einem globalen Desaster geworden? War es diplomatisches Geschick oder schlichtweg nur Glück? (BR 2012)

    ...mehr
  • 19.02.2021
    22 MB
    23:35
    Cover

    JÜDISCHES LEBEN IN DEUTSCHLAND: Samuel Oppenheimer

    Als Samuel Oppenheimer 1703 stirbt, löst das ein Erdbeben in der Finanzwelt aus. Oppenheimer hat die Politik des Habsburger Kaiserhauses mit Hilfe eines ausgeklügelten, europaweiten Netzwerks vorfinanziert. Er war ein Finanzgenie. Ohne ihn wäre der Kaiser dauerpleite gewesen. (BR 2010)

    ...mehr
  • 19.02.2021
    21 MB
    22:36
    Cover

    JÜDISCHES LEBEN IN DEUTSCHLAND: Else Lasker-Schüler

    Die Exzentrikerin Else Lasker-Schüler war eine vielbegabte Dichterin und Zeichnerin, die sich ihr eigenen Traumwelten schuf. Sie ist eine der bedeutendsten Vertreterinnen des Expressionismus. 1932 musste sie vor den Nazis fliehen. Sie starb einsam in Jerusalem. (BR 2013)

    ...mehr
  • 19.02.2021
    21 MB
    22:25
    Cover

    JÜDISCHES LEBEN IN DEUTSCHLAND: Egon Erwin Kisch

    Egon Erwin Kisch, "der rasende Reporter", setzt sich sein ganzes Leben lang für die Wahrheit ein. Damit wird er zu einem der berühmtesten Journalisten und zum Erfinder der modernen Reportage. Er deckt handfeste Skandale auf und kämpft für die "Underdogs" der Gesellschaft. (BR 2018)

    ...mehr
  • 19.02.2021
    21 MB
    22:31
    Cover

    JÜDISCHES LEBEN IN DEUTSCHLAND: Friederike Kempner

    Das Publikum hielt sich die Bäuche vor Lachen, wenn Friederike Kempner mit einem neuen Gedichtband aufwartete. Als "Schlesischer Schwan" wurde zur sie zur Stammmutter der schrägen Lyrik. Doch sie nahm ihre Dichtung ernst, genauso wie ihren Kampf gegen Tosdesstrafe und Tierquälerei. (BR 2013)

    ...mehr
  • 08.02.2021
    20 MB
    21:42
    Cover

    HYGIENE: Unterwäsche

    Der Siegeszug der Unterwäsche war auch mit der Entdeckung der Bakterien verbunden. Sie half etwa beim Schutz vor Fleckfieber. (BR 2017)

    ...mehr
  • 08.02.2021
    21 MB
    22:25
    Cover

    HYGIENE: Die Toilette

    Jahrhunderte lang funktionierte die Notdurftentsorgung in etwa so: ab ins Töpfchen und raus damit auf die Straße. Die moderne Toilette ließ lange auf sich warten. (BR 2017)

    ...mehr
  • 08.02.2021
    22 MB
    23:08
    Cover

    HYGIENE: Das Kanalsystem in Deutschland

    Auf die Klospülung gedrückt und alles verschwindet im Kanalsystem - in Tausenden von Kilometern unter unseren Städten. Selbstverständlich? Lange wurde über Kanalisation heftig gestritten. (BR 2015)

    ...mehr
  • 08.02.2021
    21 MB
    22:07
    Cover

    HYGIENE: Lebensmittelkontrolle

    Lebensmittelskandale sind keine Erscheinung der Moderne. Wo eine wachsende Bevölkerung ernährt werden muss, gab es schon immer "Fälscherei und Beschiss". (BR 2016)

    ...mehr
  • 18.01.2021
    23 MB
    24:04
    Cover

    US-PRÄSIDENTEN IN DER KRISE: Abraham Lincoln

    Mit der Wahl von Abraham Lincoln zum Präsidenten brechen die Fronten endgültig auf und der Bürgerkrieg beginnt. An dessen Ende steht die Sklavenbefreiung in den USA - ein Schritt, der die Welt verändert. (BR 2011)

    ...mehr
  • 18.01.2021
    21 MB
    22:50
    Cover

    US-PRÄSIDENTEN IN DER KRISE: Franklin D. Roosevelt

    Franklin D. Roosevelt führte die USA aus ihrer schlimmsten Wirtschaftskrise und trug wesentlich dazu dabei, Hitler zu stoppen. Er wurde von vielen bewundert, doch auch er hatte seine Schattenseiten. (BR 2020)

    ...mehr
  • 18.01.2021
    22 MB
    23:20
    Cover

    US-PRÄSIDENTEN IN DER KRISE: John F. Kennedy

    Die Schüsse von Dallas zerstörten den Aufbruchstraum einer ganzen Generation. Noch Jahrzehnte lang fragten die Leute einander: Wo warst du, als John F. Kennedy erschossen wurde? (BR 2007)

    ...mehr
  • 18.01.2021
    22 MB
    23:21
    Cover

    US-PRÄSIDENTEN IN DER KRISE: Richard Nixon

    Wann geht ein US-Präsident in die Geschichtsbücher ein als "guter" - oder als "schlechter" Präsident? Bei Richard M. Nixon, der den "Watergate-Skandal" zu verantworten hat, ist die Sache gar nicht so klar. (BR 2014)

    ...mehr
  • 30.12.2020
    21 MB
    22:50
    Cover

    JÜDISCHES LEBEN IN DEUTSCHLAND: Regensburg

    Regensburger Bürger zerstörten 1519 das jüdische Viertel und vertrieben die Menschen, die darin gewohnt hatten. Bis dahin hatte Regensburg eine reiche jüdische Kultur. (BR 2014)

    ...mehr
  • 30.12.2020
    23 MB
    23:58
    Cover

    JÜDISCHES LEBEN IN DEUTSCHLAND: Die Geschichte der jüdischen Namen

    Ab 1939 mussten jüdische Deutsche ihrem Vornamen den Namen Sara oder Israel hinzusetzen - ein Schritt zur Entrechtung. Die Namen jüdischer Bürgerinnen und Bürger waren seit dem Mittelalter ein Politikum. (BR 2018)

    ...mehr
  • 30.12.2020
    21 MB
    22:25
    Cover

    JÜDISCHES LEBEN IN DEUTSCHLAND: Die Frau im Judentum

    In einer streng orthodoxen jüdischen Gemeinde bekennt man sich zwar zur absoluten Gleichwertigkeit von Mann und Frau als Gottes Geschöpfe. Trotzdem besteht man auf einer klaren Rollentrennung. (BR 2014)

    ...mehr
  • 30.12.2020
    21 MB
    22:24
    Cover

    JÜDISCHES LEBEN IN DEUTSCHLAND: Felix Mendelssohn Bartholdy

    Für seine Zeitgenossen war der 1809 geborene Felix Mendelssohn Bartholdy ein Star. Das Dritte Reich erklärte ihn zur jüdischen "Unperson". Kaum ein anderer Komponist wurde so sehr zum ideologischen Spielball. (BR 2011)

    ...mehr
  • 23.12.2020
    22 MB
    22:56
    Cover

    FRAUENARBEIT: Heimatfront im Ersten Weltkrieg

    Für die Männer gab es Schützengräben, für die Frauen "Heimatfront". Zu Hause im Deutschen Reich alleine die Stellung zu halten, bedeutete für viele Frauen Erschöpfung, Elend und sogar den Tod. (BR 2014)

    ...mehr
  • 23.12.2020
    21 MB
    22:32
    Cover

    FRAUENARBEIT: Aufbrüche um 1900

    Um 1900 sollten Töchter nicht auf ein selbstbestimmtes Leben vorbereitet werden, sondern sich eine gute Partie angeln. Die deutsche Frauenbewegung wehrte sich dagegen. (BR 2018)

    ...mehr
  • 23.12.2020
    21 MB
    22:46
    Cover

    FRAUENARBEIT: Das Fräulein vom Amt

    Das Kino hat sie als geheimnisvolle Unbekannte verklärt. Doch die Arbeit als Telefonistin war hart, prekär und unsicher - und mit dem heutigen Datenschutz völlig unvereinbar... (BR 2018)

    ...mehr
  • 23.12.2020
    21 MB
    22:22
    Cover

    FRAUENARBEIT: Näherinnen

    Näherinnen konnten sich mit einem eigenständigen Beruf ihren Lebensunterhalt verdienen. Endlich waren sie nicht mehr auf das Wohlwollen von Männern angewiesen. Nadel und Faden waren Teil der Emanzipation.

    ...mehr
  • 23.12.2020
    20 MB
    21:21
    Cover

    FRAUENARBEIT: Die Waschfrauen

    Ende des 19. Jahrhunderts ist "Wäscherin" - oft notgedrungen - der Beruf mit dem meisten Zulauf und einer der härtesten. Nur wenigen Frauen gelingt es dabei, einen leidlich bezahlten Auftrag in gehobenen Haushalten zu ergattern. (BR 2013)

    ...mehr
  • 23.12.2020
    22 MB
    23:31
    Cover

    FRAUENARBEIT: Die Hausfrau

    Eigentlich ist die "traditionelle" Hausfrau eine junge Erfindung. Erst das Bürgertum hat der Ehefrau einen unbezahlten Arbeitsplatz zu Hause zugewiesen und zu einem Rollenbild gemacht. (BR 2019)

    ...mehr
  • 23.12.2020
    22 MB
    23:13
    Cover

    FRAUENARBEIT: Abigail Adams, erste First Lady im Weißen Haus

    Abigail Adams zog ins Weiße Haus, als die Wände noch feucht waren. Sie war die zweite First Lady der jungen USA - ohne sie wäre ihr Mann John Adams kaum Präsident geworden. (BR 2019)

    ...mehr
  • 21.12.2020
    22 MB
    23:25
    Cover

    EPIDEMIEN: Die Pest und ihre DNA

    Bis heute lassen sich alte Krankheitserreger etwa von Lepra und Pest nachweisen - z.B. in Skeletten und Zähnen ihrer Opfer. Was erzählen sie der Wissenschaft? Sind sie immer noch gefährlich? (BR 2017)

    ...mehr