Cover

BBQ – Der Black Brown Queere Podcast

BIPoC und queere Perspektiven finden im öffentlichen Diskurs noch immer wenig Raum. BBQ ist der Podcast, der das ändert. Monatlich suchen sich die Hosts Zuher Jazmati und Dominik Djialeu ein Thema, das sie beschäftigt oder die Welt gerade bewegt. Ob queere Bewegung im Osten, BIPoCs in der Politik oder die glamouröse Welt des Ballroom Culture – zu Gast sind immer Betroffene, Aktive und Menschen aus der Szene um ihre Expertise zu teilen. Was BBQ dabei so einzigartig macht? Der nicht-weiße und dazu queere Blickwinkel auf Themen mit gesellschaftlicher Relevanz. Ihr findet uns auf Instagram @bbq.podcast

Alle Folgen

  • 11.06.2021
    55 MB
    38:12
    Cover

    #16 Coming Out/ Inviting In? - Live von der TINCON

    Es ist oft eine der ersten Fragen, die queere Menschen gestellt bekommen: “Bist du geoutet?” Was sich für viele wie eine normale Frage anhört, kann queere Menschen in Bedrängnis und einen Rechtfertigungsdruck bringen. Denn obwohl ein Outing in der weißen queeren Community oftmals als das Nonplusultra gesehen wird, das alle queeren Menschen durchgangen haben müssen, um ein erfülltes und glückliches Leben zu führen, kann es für viele immer noch mit Schwierigkeiten, Problemen oder sogar Gefahren verbunden sein. Ist ein Outing also wirklich immer der beste Weg für ein gutes queeres Leben? Wie ist das für nicht-weiße queere Menschen? Warum müssen sich eigentlich queere Menschen outen und nicht cis-Personen? Und wie verhält es sich beim Outing mit Transmenschen? Darüber sprechen Dominik und Zuher wieder mit einem Special Guest - und zwar mit Steffi Stan. Steffi wurde bei der Geburt das Geschlecht männlich zugewiesen und weil es in ihrem gebürtigen Land Serbien nicht möglich war, ist sie mit 18 Jahren nach Wien gezogen, um ihre Transition zu starten. Hier arbeitet Steffi als Make up Artist, Veranstalterin und engagiert sich als Aktivistin. Mit ihr waren Dominik und Zuher zu Gast auf der TINCON 2021, wo diese Folge aufgenommen wurde.

    ...mehr
  • 14.05.2021
    70 MB
    48:38
    Cover

    #15 Queers and the City

    Viele Großstädte sind für ihr diverses Straßenbild und ihre unterschiedlichen kulturellen Einflüsse bekannt. In ihnen leben prozentual gesehen auch die meisten BPoC in Deutschland. Hier ist es für sie meist leichter, sich Communitys mit ähnlichen Erfahrungen aufzubauen und sie sind oft weniger Rassismus ausgesetzt als in mehrheitlich weißen Regionen. Metropolen von Berlin über Hamburg bis nach Köln und München sind zudem für ihre queere Club- und Kulturszene bekannt und dadurch auch für viele queere Menschen in ländlichen Regionen attraktiv. Die Landflucht aber auch das neue Dating-Verhalten durch Grinder, Tinder und Co hat dazu geführt, dass queere Kultur in Kleinstädten nur noch selten überleben kann. Bevor unsere Hosts Zuher und Dominik Freunde wurden, spielten sich ihre Leben an sehr unterschiedlichen Orten ab. Während Dominik in kleineren Städten wie Kassel und Göttingen aufwuchs und sogar katholische Dorfluft schnupperte, bis er in seine erste Wahlheimat Hamburg zog, wurde Zuher in Berlin geboren, lebte in der 6 Millionenstadt Riad und wählte für sein Studium das Städtchen Marburg und die Metropole London. Heute leben die beiden in Berlin, und das ist auch gut so, würden sie sagen. Aber wie haben die Freunde die unterschiedlichen Destinationen ihrer Kindheit und Jugend wahrgenommen? Was hat sie als queere BPoC beschäftigt und wie hat ihr Umfeld sie geprägt? In Episode 15 ihres Podcasts geben die BBQ Hosts Einblicke in ihre Vergangenheit und schildern ihre ganz persönlichen Sichtweisen auf die Unterschiede zwischen Stadt- und Landleben.

    ...mehr
  • 09.04.2021
    70 MB
    49:04
    Cover

    #14 Die Akte PostOst

    Osteuropa ist ein riesiges Gebiet, das sich über mehrere Länder und Teile der Erde erstreckt. Wo genau die Grenzen verlaufen ist strittig und hängt davon ab, wen man fragt. Für viele Deutsche beginnt Osteuropa schon ab Polen, obwohl es geografisch noch Mitteleuropa ist. Das Konstrukt ist also auch sehr von Imaginationen und bestimmten Vorurteilen geprägt - die sich auch auf Osteuropäer:innen auswirken. Noch heute werden Menschen aus Osteuropa in Deutschland und anderen westeuropäischen Ländern ökonomisch ausgebeutet oder wegen ihrer Herkunft diskriminiert. Dabei ist die Geschichte Deutschlands mit vielen “PostOst-Staaten” eine von Gewalt und Zerstörung geprägte. Und obwohl die meisten Menschen aus Osteuropa weiß gelesen werden, sind ihre Erfahrungen komplett anders, als die von weißen Deutschen oder Westeuropäer:innen. Gleichzeitig sind ihre Erfahrungen auch andere als jene, von BPoC. Wie können also ihre Geschichten im rassismus- und antisemitismuskritischen Kontext thematisiert und besprochen werden?Darüber wollen sich Dominik und Zuher in #14 des BBQ-Podcasts unterhalten und das Gespräch zu diesem komplexen Thema öffnen. Dafür haben die beiden zwei Gäst:innen eingeladen: Maria Popov, Moderatorin von "Auf Klo" und Fabio Wasilewski, Host des “PostOst Pride” Podcasts. Mit ihnen haben die beiden über ihre Erfahrungen als queere Menschen mit osteuropäischer Identität in Deutschland gesprochen.

    ...mehr
  • 12.03.2021
    80 MB
    55:38
    Cover

    #13 Intersektionalität- Why we do matter

    Das Konzept der Intersektionalität wird in Deutschland immer bekannter. Das Wort kommt von „Intersection”, was im US-Kontext „Straßenkreuzung” bedeutet. Marginalisierungsformen haben häufig unterschiedliche Gründe und Quellen und überlagern sich gegenseitig. Anders gesagt, in der Lebenswirklichkeit vieler Menschen “kreuzen” oder verknoten sich soziale Kategorien wie Gender, Race oder Klasse. Die intersektionale Perspektive erlaubt, die Wechselbeziehungen sozialer Ungleichheiten bzw. von Machtverhältnissen in den Blick zu nehmen. Die Ursprünge des Konzepts der Intersektionalität liegen im Schwarzen Feminismus, der afroamerikanischen Arbeiter:innen-Bewegung und der Critical Race Theory. Dr. Emilia Roig ist Gründerin des Centers for Intersectional Justice und eine der Expert:innen in Deutschland. Ihr neu erschienenes Buch “Why We Matter” thematisiert die verschiedenen Unterdrückungs- und Marginalisierungsformen und ist jetzt schon ein Bestseller. In Folge #13 war sie zu Gast bei Dominik und Zuher und hat über viele Fragen gesprochen: Was ist Intersektionalität? Entwickelt sich Wokeness zu einem Macht-Tool? Was macht Codeswitching bei (mehrfach) unterdrückten Menschen? Welche Rolle spielt Astrologie für Emilia? Und die wichtigste Frage: why do we matter?

    ...mehr
  • 12.02.2021
    54 MB
    37:28
    Cover

    #12 - Category is: Ballroom Culture

    Angeführt wird die Ballroom Szene von queeren Schwarzen und Latinx Menschen. Auf sogenannten Balls treten die Mitglieder verschiedener Houses gegeneinander an und können so Preise gewinnen. Der Tanzstil “Voguing” gehört zu den bekanntesten Kategorien dieser Bälle und wurde durch Popstar Madonna in den 90ern auch dem Mainstream bekannter. Durch populäre Serien wie “Pose” erlebt die Ballroom Culture in diesen Jahren eine erneute Phase der Massenbegeisterung. Doch: Was hat die Kommerzialisierung aus der Ballroom-Szene gemacht? Wie steht es heute um diese Underground-Kultur? Welche Bedeutung hat es für die nicht-weiße queere Community? Darüber unterhalten sich Dominik und Zuher in dieser Folge mit zwei Gäst*innen aus einem der bekanntesten Ballroom Houses Deutschlands - Ria und Georgina vom House of St Laurent.

    ...mehr
  • 09.01.2021
    56 MB
    39:27
    Cover

    #11- Was wird bleiben? - Der Jahresausblick

    What a year! 2020 war ein so krass historisches Jahr, das von super vielen Ereignissen bestimmt war: Hanau, den Black Lives Matter Protesten und natürlich auch der COVID-Pandemie. Viele haben das Jahr 2020 abgeschrieben, verteufelt und sind glücklich, dass es nun endlich vorbei ist. Zeit nach vorne zu schauen!Dominik und Zuher besprechen, was ihnen im Jahr 2021 besonders wichtig sein wird und worauf sie achten werden: Was passiert mit dem Kulturbetreib in Zeiten der Pandemie? Wie steht es ums Überleben der Clubszene? Wie sehr werden sich weiße Menschen noch für Rassismus und Black Lives Matter interessieren, wo es in Sozialen Medien weniger präsent ist, als vor einem Jahr? Was kommt im Superwahljahr 2021 bei den vielen Landtagswahlen und der Bundestagswahl heraus? Und zu guter Letzt: Wer wird Thronfolger (sic!) von Angela Merkel?Das und noch viel mehr diskutieren Dominik und Zuher in ihrem Jahresausblick 2021 - gönnt euch

    ...mehr
  • 11.12.2020
    58 MB
    40:53
    Cover

    #010 - Das B in LGBTIAQ+

    Bisexuelle Menschen werden oft unsichtbar gemacht und ausgeschlossen: Sind sie für die queere Community oft nicht queer genug, ist es den Heteros schon wieder zu viel . Da zu kommen noch genderspezifische Vorurteile, während bisexuelle Frauen gerne mal für irgendwelche Männerfantasien herhalten müssen, werden bisexuelle Männer immer noch viel zu oft als pervers und eigentlich ja schwul angefeindet. Dabei sind es gar nicht mal so wenige Menschen, die sich im bisexuellen Spektrum selbst einordnen würden.Warum also sind diese Ausschlüsse immer noch so präsent? Und wie gehen bisexuelle Menschen damit um? Und wie funktionieren die Intersektionen von Bifeindlichkeit und Rassismus?Darüber sprechen Dominik und Zuher in Folge 10 mit ihren Gäst*innen Josephine Papke und Ahmed Sadkhan.

    ...mehr
  • 04.12.2020
    60 MB
    41:39
    Cover

    #9 - BIPoCs in der Politik

    Sie heißen Rashida Tlaib, Ayana Presley, Ilhan Omar und Alexandria Ocasio Cortez. Sie alle ergeben “The Squad” - eine Gruppe von Schwarzen Frauen und Frauen of Colour, die für eine progressive und linke Politik in der US-amerikanischen Demokratischen Partei stehen. Wie sie engagieren sich immer mehr marginalisierte Menschen dort in Parteien und erheben in den Parlamenten ihre Stimme - ein Trend, der auch in Deutschland zu beobachten ist. Immer mehr und mehr mischen BIPoC auch in Deutschland die Parteienlandschaft auf. Einige von ihnen haben schon ein Amt inne, andere wollen es fürs Superwahljahr 2021 erreichen. Aber wie ist es für BIPoC parteipolitisch aktiv zu sein? Welche Herausforderungen und Chancen warten auf sie? Und Hand aufs Herz: was ist effektiver? Außerparlamentarischer Aktivismus oder Parteipolitik? Darüber sprechen Dominik und Zuher in dieser Folge mit Ario Mirziae (Kandidat fürs Berliner Abgeordnetenhaus) und Aminata Touré (Vize-Landtagspräsidentin in Schleswig-Holstein).

    ...mehr
  • 04.12.2020
    33 MB
    35:00
    Cover

    #8 - Futur Drei oder wie man die Filmwelt aufmischt

    Der Film, der die Geschichte einer innigen Beziehung von drei PoC mit iranischem Background aus ganz unterschiedlichen Kontexten und Positionen erzählt, läuft seit einigen Tagen in den Kinos und wird schon jetzt als revolutionär gefeiert! Unsere BBQ-Podcaster dachten sich daher, warum nicht einfach mal ein Teil des Filmteams einladen und mit ihnen über den Film sprechen. Herausgekommen ist ein tiefgründiges, kritisches und lustiges Gespräch. Denn wenn der Film queeren und PoC Menschen eine Stimme geben will und gegen die oft miserable Darstellung in den Medien eben dieser Menschen angehen will, ist das genau der Ansatz, den auch unsere Podcaster antreibt: marginalisierten Stimmen eine Plattform zu bieten, unterdrückte Perspektiven zu zentrieren und in den Fokus zu stellen. Eine Folge mit Regisseur Faraz Shariat, Casting Director und Producerin Raquel Molt und den beiden Schauspieler*innen Banafshe Hourmazdi (Banfshe) und Benjamin Radjaipour (Parvis).

    ...mehr
  • 04.12.2020
    83 MB
    34:55
    Cover

    #7: Dein Pride auch mein Pride?

    Alle Jahre wieder strahlen uns zur Pride-Saison überall die Regenbogenflaggen entgegen. Queere Menschen und Verbündete feiern gemeinsam und demonstrieren für LGBTIQ*-Rechte.Mit den Demonstrierenden schwenken aber auch Konzerne, Behörden und Institutionen fröhlich ihre Regenbogenflaggen. Banken, Polizei und Bundeswehr: Alle geben sich als Allies aus und lassen sich auf dem Christopher-Street-Day als Sponsoren bewerben. Macht ihr Pinkwashing die eigentliche Bedeutung des Tages kaputt?Außerdem lassen immer häufiger auftretende rassistische Situationen auf dem CSD langsam die Frage aufkommen: was zur Hölle läuft da schief? Dominik und Zuher schauen sich in Folge #007 des BBQ-Podcasts die Probleme von Kapitalismus und Rassismus beim CSD und seinen Strukturen an. Doch wen haben die beiden zu Gast? Das bleibt eine Mysterium, das ihr in der Folge nachhören könnt!

    ...mehr
  • 04.12.2020
    86 MB
    01:00:03
    Cover

    #6: Repräsentation von QTI*BIPoC in Medien

    Wir alle wissen mittlerweile: Representation matters! Idole und Menschen, mit denen man sich identifiziert, sind vor allem für Jüngere mega wichtig. Rolemodels lassen sich meist in Medien finden. Schließlich schaffen Medien Realitäten. Doch was, wenn man nie eine Person hatte, mit der man sich wirklich identifizieren konnte? Was, wenn Idole für marginalisierte Menschen fehlten oder sie in einer unempowernden Art und Weise dargestellt wurden - so wie QTI*BIPoC!Darüber reden Dominik und Zuher gemeinsam mit dem Journalisten Malcolm Ohanwee in der #6 Episode des BBQ-Podcasts. Wie wurden im deutschen TV-Fernseher QTI*BIPoC abgebildet? Was hat sich durch Social Media und digitalen Formaten heute verändert? Was muss sich in der deutschen Medienlandschaft noch weiter ändern? Und was können wir uns von großen US-amerikanischen Streamingplattformen abgucken?

    ...mehr
  • 04.12.2020
    72 MB
    50:37
    Cover

    #5: Queer Loneliness - Wie mit Einsamkeit umgehen?

    Zeit für sich alleine zu haben, kann etwas Schönes und Wichtiges sein. Doch wie ist es, wenn sich Menschen einsam fühlen? Einsamkeit ist ein immer größer werdendes Phänomen in Deutschland. Social Distancing und Quarantäne in Zeiten von COVID19 haben das Gefühl verstärkt. Wie kann sich Einsamkeit auf die QTI*BIPoC-Community auswirken? Und wie kann achtsam damit umgegangen werden? Darüber sprechen Dominik und Zuher in der 5. BBQ-Folge mit Psycholog_in Senami und Aktivist Newroz.

    ...mehr
  • 04.12.2020
    46 MB
    32:14
    Cover

    #4: Meine Hautfarbe - Dein Fetisch

    Rassismus macht auch in der Datingszene keinen Halt. Immer wieder erleben nicht-weiße Menschen Rassismuserfahrungen auf Dating-Apps, wenn sie auf ihre vermeintliche Herkunft reduziert werden. Dies kann sich in plumpen und offenen Rassismus äußern, wenn nicht-weiße Queers rassistisch beleidigt werden. Es kann aber auch sein, dass QTI*-BIPoCs wegen ihres Nicht-Weißseins exotisiert und fetischisiert werden: Meine Hautfarbe, Dein Fetisch. In #4 Folge des BBQ-Podcast sprechen Dominik und Zuher mit Aktivist Tarik Tesfu und Sänger Fayim über Rassismuserfahrungen und Fetischisierung in der queeren Datingszene und wie ein möglicher Umgang für nicht-weiße Menschen damit sein kann.

    ...mehr
  • 04.12.2020
    74 MB
    51:36
    Cover

    #3: Queer und Rap – Geht das zusammen?

    Eine Meinung, die in der Mehrheitsgesellschaft nicht selten vertreten ist: Hip-Hop ist homophob und sexistisch. Zumindest durfte sich Dominik das häufig anhören, als er vor einigen Jahren die Partyreihe BERRIES gründete. Und bis heute ist die Diskussion immer noch aktuell, wie die aktuelle Kampagne von Terre des Femmes #UnhateWomen zeigt, die u.a. auf sexistische Hassrede im Rap aufmerksam machen möchte. Und auch der SPIEGEL titelte "Die Faszination des Gangster Rap - Wie böse Jungs und Clan-Romantik die Kinderzimmer erobern", um über die gewaltvolle Sprache des Rap zu sprechen. Ist da tatsächlich etwas dran? Was kann Hip-Hop abseits von Schimpfwörtern und gängigen Klischees noch alles sein? Und wie kommt es, dass die queere Rapsszene vom Mainstream so gut wie unbeachtet bleibt? Mit der Musikjournalistin Miriam Davoudvandi werfen Zuher und Dominik einen Blick auf die deutsche und amerikanische Rapszene und bitten die queeren Rapperinnen Ebow, MicahTron und KC Ortiz um ein Statement zum Status Quo des Games.

    ...mehr
  • 04.12.2020
    95 MB
    01:06:38
    Cover

    #2: Islam und Queerness - ein Gegensatz?

    Muslimische Solidarität mit der Queeren Community: queer- und muslimisch zu sein werden oft als zwei gegensätzliche und sich ausschließende Merkmale gesehen. Dabei existierten queere Muslim*innen schon immer und auch hier in Deutschland werden sie immer sichtbarer. Wie sieht dabei die Solidaritätsform mit der (mehrheitlich heterosexuellen) muslimischen Community in Deutschland mit queeren (muslimischen) Menschen aus? Was läuft gut? Und was muss sich noch ändern? Darüber diskutieren Dominik und Zuher mit ihrem Gast Leila El-Amaire , Mitgründerin von i,Slam e.V.

    ...mehr
  • 04.12.2020
    9 MB
    09:23
    Cover

    Bonus-Edition: Wie alles begann

    BIPoC und queere Perspektiven kommen in den deutschen Medien immer noch zu kurz. Das wollen Zuher Jazmati und Dominik Djialeu ändern. In dieser Bonus Folge erzählen die beiden, wie es zu ihrem Podcast kam und was sich mit BBQ für die Zukunft vorstellen.

    ...mehr
  • 04.12.2020
    99 MB
    51:44
    Cover

    #1: BDSM und Sexkaufverbot

    BPoC und queere Perspektiven kommen in den deutschen Medien immer noch zu kurz. Das wollen Zuher Jazmati und Dominik Djialeu ändern. Die beiden sprechen in der ersten Folge über BDSM, was die Begriffe Bondage und Disziplin (B & D), Domination und Submission (D & S) sowie Sadismus und Masochismus (S & M) zusammenfasst. BDSM hat durch die queere Bewegung erst Einzug in den Mainstream, zum Beispiel die Mode, gefunden und mit dem Bestseller Fifty Shades of Grey quasi den Höhepunkt erreicht. Damit ist das Thema aber nur sehr oberflächlich erfasst. Außerdem geht es in der ersten Folge um das von der Politik geplante Sexkaufverbot, das Kund*innen und nicht Sexarbeitende bestrafen soll. Zu Gast bei BBQ ist die Sexarbeiterin Minerva, die selbst queere PoC ist

    ...mehr