Cover

O-TON

O-TON ist der Podcast von OTTO, dem größten deutschen Onlinehändler. Moderator Ingo Bertram diskutiert mit Expert*innen, Kolleg*innen und anderen Talkgästen über Trends, News & Themen, die uns bei OTTO bewegen. Von Technologie bis New Work, von Digitalisierung bis Diversity, von Umwelt bis Haltung. Immer mittwochs. Aus Hamburg. Im O-TON.Shownotes und Infos findest du hier: og2.me/otonLob, Kritik oder Anmerkungen? Schick uns 'ne Mail: [email protected]

Alle Folgen

  • 19.01.2022
    13 MB
    15:29
    Cover

    #105: Warum hat OTTO eine eigene Akademie?

    „Lebenslanges Lernen“ mag trocken und langweilig klingen. Und wird dennoch schnelllebigen Heute immer wichtiger, privat genauso wie im Job. Bei OTTO gibt es bereits seit den 1960er Jahren eine eigene Akademie, die heute verschiedene Weiterbildungsangebote für Mitarbeitende umfasst.Trainings mit externen Coaches und Partnern zählen ebenso dazu wie sogenannte „mySessions – Online-Fortbildungen, die Kolleg*innen für Kolleg*innen anbieten. Auch TechUcation, eine videobasierte Weiterbildungsplattform nach Netflix-Vorbild, ist Teil der OTTO-Akademie. Welche Rolle spielt Weiterbildung heute, für Mitarbeitende aber auch im Recruiting? Wie gut sind Online-Fortbildungen? Wie müssen sich Bildungsangebote verändern? Wie verändert die Pandemie unser Lernen?Finn Molis und Sebastian Murawski aus der Personalentwicklung im O-TON über Weiterbildung in Zeiten von Corona, Dozent*innen aus der Belegschaft und die Angst vor zu vielen Scheuklappen.Moderation: Ingo Bertram Produktion: Elena Rasmussen, Francesco di Bari Shownotes: O-TON – Der Podcast von OTTO Fragen, Anmerkungen, Kritik oder Lob? Einfach via LinkedIn oder per Mail an [email protected]

    ...mehr
  • 12.01.2022
    13 MB
    16:20
    Cover

    #104: Was kann Bilderkennung heute leisten?

    Im Netz wird heute meist per Texteingabe gesucht. Doch andere Technologien holen auf – neben der Suche per Spracheingabe auch immer öfter die Suche per Bild oder Handy-Kamera. Wer etwa in der U-Bahn einen schicken Sneaker entdeckt und abfotografiert, kann schon heute das geschossene Foto online bei Google abgleichen und Artikel anzeigen lassen. Möglich macht dies eine hochkomplexe Bilderkennungssoftware.Auch OTTO nutzt Bilderkennung an immer mehr Stellen, unter anderem auf dem Marktplatz, wo Millionen von Fotos vollautomatisch auf unzulässige Inhalte und gesetzliche Anforderungen überprüft werden. Aber was kann Bilderkennungssoftware noch bieten? Was haben Kund*innen davon und wie funktioniert die Technik dahinter? Welche Rolle wird Bilderkennung in Zukunft im Onlinehandel spielen?Dr. Simon Schulz und Floyd Felton aus der OTTO BI (Business Intelligence) im O-TON über Chancen und Risiken der Bilderkennung, die Rolle von KI und die Bedeutung der Bildersuche im E-Commerce.Moderation: Ingo Bertram Produktion: Elena Rasmussen, Verena Kolb, Francesco Di Bari Shownotes: https://www.otto.de/newsroom/de/technologie/o-ton-104-was-kann-bilderkennung-heute-leisten Fragen, Anmerkungen, Kritik oder Lob? Einfach via LinkedIn oder per Mail an [email protected]

    ...mehr
  • 05.01.2022
    13 MB
    15:45
    Cover

    #103: Mit Techtimonials gegen Fachkräftemangel?

    „A people company. Driven by technology.“ – Mit diesem Slogan will OTTO künftig noch mehr Tech-Talente für sich gewinnen. Gerade in den IT- und E-Commerce-Bereichen sind Recruitingbedarf und Konkurrenzdruck konstant hoch. Auch weil nach wie vor nur vergleichsweise wenige Frauen den Weg in Technologiejobs wagen.Welche Ideen und Strategien gibt es, um IT-Fachkräfte zu finden und möglichst lange an ein Unternehmen zu binden? Gehalt, Homeoffice, Werte, was ist Bewerber*innen bei der Arbeitgeberwahl wichtig? Welche Jobs sind gerade besonders nachgefragt und: Braucht es wirklich eine groß angelegte Werbekampagne, um Menschen von einem potenziellen Arbeitgeber zu überzeugen?Angelina Peipers (Personalmarketing) und Malte Balmer (Recruiting) im O-TON über das Ringen um Fachkräfte, Forderungen in Bewerbungsgesprächen und „Techtimonials“ in der Arbeitgeberkommunikation.Moderation: Ingo Bertram Produktion: Elena Rasmussen, Verena Kolb Shownotes: O-TON – Der Podcast von OTTO Fragen, Anmerkungen, Kritik oder Lob? Einfach via LinkedIn oder per Mail an [email protected]

    ...mehr
  • 29.12.2021
    12 MB
    14:28
    Cover

    #102: Kommt jetzt die Retourenwelle?

    Retouren verursachen Emissionen, kosten Geld – und trotzdem geht es im Onlinehandel nicht ohne sie. Nach Weihnachten gehen besonders viele Päckchen auf die Rückreise. Weil Geschenke nicht gefallen, Kleidungsstücke nicht gepasst haben.Doch gibt es jetzt nach Weihnachten wirklich die riesengroße Rücksendewelle, wie viele vermuten? Oder wird nach dem Fest mittlerweile genau so viel retourniert wie sonst im Jahr? Was können Onlinehändler und Plattformen gegen zu hohe Retourenquoten? Was passiert mit zurückgesendeter Ware? Und weshalb sind Rücksendungen in Deutschland eigentlich noch immer gratis, obwohl das in vielen anderen Ländern nicht so ist?Felix Schreiber aus dem Logistikteam von OTTO im O-TON über Ideen zur Retourenvermeidung und Einblicke in den Rücksendeprozess.Moderation: Ingo Bertram Produktion: Elena Rasmussen, Verena Kolb Shownotes: O-TON – Der Podcast von OTTO Fragen, Anmerkungen, Kritik oder Lob? Einfach via LinkedIn oder per Mail an [email protected]

    ...mehr
  • 22.12.2021
    13 MB
    15:35
    Cover

    #101: 2021, war das nur Corona?

    Lieferketten unter Druck, in den Büros kaum noch Menschen, ein zweites Corona-Weihnachten vor der Tür: Das Jahr 2021 verabschiedet sich so außergewöhnlich wie es begonnen hat. Auch bei OTTO.Schon bis zum Frühjahr war der Hamburger Otto-Campus monatelang gesperrt, „remote first“ bis zum April die klare Vorgabe – die seit Mitte November wieder gilt. Aber: 2021 bei OTTO, das war nicht nur Corona. Das waren auch viele neue Start-up-Kooperationen, vielversprechende Nachhaltigkeitsprojekte und ein „German Diversity Award“. Das war der Start der betrieblichen Impfkampagne, der Auftakt fürs hybride Arbeiten und: Das war auch ein neuer Umsatzrekord. Was bleibt sonst noch hängen vom zweiten OTTO-Jahr in der Pandemie?Kurz vor Weihnachten blicken wir zurück auf die Themen, die uns bei OTTO in den letzten 12 Monaten besonders bewegt haben. Marc Opelt, Vorsitzender des OTTO-Bereichsvorstand im O-TON über Vorsätze fürs neue Jahr, Bummelei im Homeoffice und Innovationskraft von Gründer*innen.Moderation: Ingo Bertram Produktion: Elena Rasmussen, Verena Kolb Shownotes: https://www.otto.de/newsroom/de/kultur/o-ton-101-2021-war-das-nur-corona Fragen, Anmerkungen, Kritik oder Lob? Einfach via LinkedIn oder per Mail an [email protected]

    ...mehr
  • 15.12.2021
    12 MB
    14:10
    Cover

    #100: Warum hat OTTO einen Podcast?

    2019 hat OTTO mit dem O-TON einen eigenen Podcast gestartet. Und hebt seitdem immer mittwochs ein neues Thema auf die Audiobühne. Die Gästeliste reicht vom Azubi bis zur Betriebsgastronomie, von der Start-up-Gründerin bis zum Vorstand. Moderator ist OTTO-Pressesprecher Ingo Bertram, die Produktion übernimmt die Unternehmenskommunikation in Eigenregie. Jetzt wird der O-TON einhundert Folgen alt.In der Jubiläumsfolge hat Elena Rasmussen, im O-TON Team sonst für Technik und Produktion verantwortlich, kurzerhand selbst das Mikro übernommen – und Ingo als Gast eingeladen. Warum gibt es diesen Podcast? Wie viel Aufwand steckt dahinter? Wie findet man die richtigen Gäste? Und: Braucht es wirklich einen OTTO-Podcast?Elena und Ingo im O-TON über Corporate Podcasts, die größten Fails beim Aufzeichnen und die Zukunft von Audio in der Kommunikation von Unternehmen.Moderation: Ingo Bertram Produktion: Elena Rasmussen, Verena Kolb, Bente-Louise Brünner Shownotes: https://www.otto.de/newsroom/de/kultur/o-ton-100-warum-hat-otto-einen-podcast Fragen, Anmerkungen, Kritik oder Lob? Einfach via LinkedIn oder per Mail an [email protected]

    ...mehr
  • 08.12.2021
    13 MB
    15:50
    Cover

    #99: Booster-Impfung bei OTTO, wer darf wann?

    Inzwischen wurden laut RKI bundesweit mehr als 100 Millionen Impfdosen verabreicht – klingt erstmal viel. Doch noch nicht genug, um das Coronavirus aufzuhalten. Ein Grund, warum OTTO ab dem 9. Dezember allen Mitarbeitenden freiwillige Auffrischungs- sowie Erstimpfung anbietet – und den Hamburger Firmencampus erneut in den Winterschlaf geschickt hat.Seit Mitte November gilt bei OTTO jetzt wieder „remote first“, weit über 90 Prozent der Belegschaft arbeitet mobil. Wann wird Arbeiten auf dem Campus wieder möglich sein? Wie funktioniert die Umsetzung des 3G-Modells? Sind Weihnachtsfeiern noch ein Thema oder längst grundsätzlich verboten? Und wie hoch ist eigentlich das Interesse am Impfangebot? Wer ist impfberechtigt, wie viele Termine gibt es? Und welche rechtlichen Anforderungen gibt es zu beachten?Jürgen Jagla und Frederic Düwer im O-TON über Impfangebot, mögliche 2G-Zonen und Booster-Impfungen bei OTTO.Moderation: Ingo Bertram Produktion: Elena Rasmussen, Verena Kolb, Bente-Louise Brünner Shownotes: https://www.otto.de/newsroom/de/kultur/o-ton-99-booster-impfung-bei-otto-wer-darf-wann Fragen, Anmerkungen, Kritik oder Lob? Einfach via LinkedIn oder per Mail an [email protected]

    ...mehr
  • 01.12.2021
    13 MB
    15:35
    Cover

    #98: Jetzt schon an Ostern denken?

    Im Spätsommer in Wien, bei 35 Grad und wolkenlosem Himmel, hat OTTO die Filme zur Weihnachtskampagne 2021 abgedreht. Mit Pudelmütze, Tannenbaum, Winterschals und jeder Menge Geschenke. Während draußen am Wiener Naschmarkt statt Glühwein und Lebkuchen noch Kaiserspritzer und Eiscreme verkauft wurden. Verkehrte Welt im Marketing?Immer früher starten Werbeagenturen und Marketingverantwortliche heute mit den Planungen fürs Weihnachtsgeschäft. Aus gutem Grund, gilt das Weihnachtsfest doch traditionell als einer der wichtigsten Umsatztreiber hierzulande. Alle Jahre wieder buhlen deshalb Produkte, Marken, Unternehmen vor dem Fest um die Aufmerksamkeit der Kund*innen. Rührselige Spots im TV, weihnachtliche Plakate, überall Werbung, Werbung, Werbung.Wie sticht man da noch aus der Masse hervor? Was macht eine gute Kampagne aus und wie viel Arbeit steckt in einem Spot? Wann gehen die Planungen los, wer ist beteiligt, wie entstehen Ideen? Ariane Sketcher aus dem OTTO-Marketing und Stefan Setzkorn von der Agentur c/o Setzkorn Kemper im O-TON über schlechte Werbung, Pudelmützen im Sommer und einen Valentinstag im November.Moderation: Ingo Bertram Produktion: Elena Rasmussen, Verena Kolb, Bente-Louise Brünner Shownotes: https://www.otto.de/newsroom/de/kundenfokus/o-ton-98-jetzt-schon-an-ostern-denken Fragen, Anmerkungen, Kritik oder Lob? Einfach via LinkedIn oder per Mail an [email protected]

    ...mehr
  • 24.11.2021
    12 MB
    14:54
    Cover

    #97: Live-Shopping vor dem Durchbruch?

    Teleshopping ist zurück! Was im TV der 80er und 90er einst das Einkaufen revolutionierte, erobert nun das Netz – und ist in Asien längst der letzte Schrei: aufwendig produzierte Verkaufsshows, die Onlinehändler und Marken live an ihre Kund*innen streamen. Über Apps und Social Media. Mit professionellem Studio, Moderator*in, Gästen und Produktpräsentationen.Ein Modell, das ankommt: Allein in China erwirtschaftet der Onlinehandel mittlerweile ein Drittel des Umsatzes mit Liveshows wie diesen. Tendenz stark steigend. Auch OTTO experimentiert derzeit mit Live-Shopping. Die ersten Shows im Oktober und November sahen jeweils zehntausende Menschen auf otto.de und in der OTTO-App. Doch lohnt der große Aufwand dahinter wirklich? Wird Live-Shopping auch hierzulande bald zum „next big thing“? Welche Rolle spielen Plattformen wie TikTok oder Instagram?Sandra Barnstedt und Jörg Heinemann sind Teil des Teams, das bei OTTO die ersten Liveshows ins Rollen gebracht hat – und diese im O-TON zu Gast für ein erstes Fazit.Moderation: Ingo Bertram Produktion: Elena Rasmussen, Verena Kolb, Bente-Louise Brünner Shownotes: https://www.otto.de/newsroom/de/kundenfokus/o-ton-97-live-shopping-vor-dem-durchbruch Fragen, Anmerkungen, Kritik oder Lob? Einfach via LinkedIn oder per Mail an [email protected]

    ...mehr
  • 17.11.2021
    12 MB
    14:30
    Cover

    #96: Wie wichtig sind Start-ups für Konzerne?

    Tischkicker oder Filterkaffee, Erbsenzähler oder Freigeist: Wenn Unternehmen auf Start-ups treffen, prallen oft zwei Welten aufeinander. Besagt zumindest die Klischeeschublade. Und trotzdem (oder gerade deshalb) setzen viele Konzerne seit Jahren gezielt auf die Zusammenarbeit mit jungen Gründer*innen.OTTO ist da keine Ausnahme: Aktuell kooperieren die Hamburger u.a. mit Start-ups wie WILDPLASTIC, Traceless oder neuerdings auch South Pole. Und bald könnten es noch deutlich mehr sein. Dafür soll eine neu gegründete, sogenannte Venture Client Unit mit dem Namen „OTTO DOCK 6“ sorgen. Deren Ziel: noch mehr Start-up-Kooperationen ins Leben rufen und die strategische Zusammenarbeit mit jungen Firmen ausbauen.Wie so eine Venture Client Unit arbeitet, was sich OTTO davon erhofft und wie sich Konzernwelt und Start-up-Lifestyle miteinander koppeln lassen, das verraten Julia Kunstmann und Arno Baltruschat von OTTO DOCK 6 diese Woche im O-TON.Moderation: Ingo Bertram Produktion: Elena Rasmussen, Verena Kolb, Bente-Louise Brünner Shownotes: https://www.otto.de/newsroom/de/kultur/o-ton-96-wie-wichtig-sind-start-ups-fuer-konzerne Fragen, Anmerkungen, Kritik oder Lob? Einfach via LinkedIn oder per Mail an [email protected]

    ...mehr
  • 10.11.2021
    12 MB
    15:07
    Cover

    #95: Vernetztes Einkaufen, ist das die Zukunft?

    Monatelang war der Einzelhandel im Lockdown-Winter 2020/21 geschlossen. Während selbst kleinste Onlinehändler im Weihnachtsgeschäft teils neue Rekordumsätze feierten, blieben in vielen Geschäften, Warenhäusern, Einkaufszentren die Lichter aus. Auch, weil vielerorts noch immer nicht vernetzt gedacht wird: Rund 250.000 Händler in Deutschland sind offline, ergab kürzlich eine Schätzung von DHL.Kann der stationäre Einzelhandel so auf Dauer überleben? Warum tun sich so viele Händler so schwer damit auch online zu verkaufen? Welche Rolle spielt ein vernetztes Einkaufen, das Onlineshop und Ladengeschäft miteinander verbindet („Connected Commerce“), in Zukunft?Alexander Will und Sebastian Baumann von Stocksquare, einem 2019 gegründeten Joint Venture von OTTO und der ECE, im O-TON über vollvernetzte Filialen, Paketlieferungen aus Ladengeschäften und hybrides Shopping nach der Pandemie.Moderation: Ingo Bertram Produktion: Elena Rasmussen, Verena Kolb, Bente-Louise Brünner Shownotes: O-TON – Der Podcast von OTTO Fragen, Anmerkungen, Kritik oder Lob? Einfach via LinkedIn oder per Mail an [email protected]

    ...mehr
  • 03.11.2021
    12 MB
    14:40
    Cover

    #94: Angehörige pflegen, trotz Arbeit?

    Die Anzahl der pflegebedürftigen Menschen in Deutschland steigt rasant, bis 2030 wird eine Zunahme um mehr als die Hälfte erwartet. Damit nimmt auch die Anzahl der Menschen zu, die sich teilweise von heute auf morgen plötzlich um die Pflege von nahen Angehörigen kümmern müssen – zuhause, neben dem Job, oft gerade zu Beginn noch ohne Unterstützung.Wie lassen sich Arbeit und Pflege von Angehörigen miteinander verbinden? Klappt das überhaupt? Welche Rechte, welche Pflichten haben Mitarbeitende? Was können und müssen Unternehmen hier leisten? Welche Ansätze und Angebote gibt es und: Warum wird über dieses Thema eigentlich bis heute so selten gesprochen?Julia Meyer aus der psychosozialen Beratung bei OTTO über Hilfsangebote für Mitarbeitende, Tipps gegen Überlastung und die Verantwortung von Arbeitgeber*innen.Moderation: Ingo Bertram Produktion: Elena Rasmussen, Verena Kolb, Bente-Louise Brünner Shownotes: https://www.otto.de/newsroom/de/kultur/o-ton-94-angehoerige-pflegen-trotz-arbeit Fragen, Anmerkungen, Kritik oder Lob? Einfach via LinkedIn oder per Mail an [email protected]

    ...mehr
  • 27.10.2021
    12 MB
    14:48
    Cover

    #93: Wie geht hybride Zusammenarbeit?

    Heute im Büro, morgen zuhause, Freitag am Beach: Flexibilität in der Arbeitswelt ist heute wichtiger denn je, ein Zurück in eine Präsenzkultur für viele undenkbar. Allein bei OTTO gaben in einer Umfrage fast 90 Prozent der Befragten an, auch künftig nicht mehr fünf Tage pro Woche im Büro arbeiten zu wollen. An Modellen, die Präsenz- und Mobilarbeit sinnvoll miteinander kombinieren, führt also kaum mehr ein Weg vorbei. Doch kann eine solche „hybride“ Zusammenarbeit wirklich funktionieren? Und wenn ja, was braucht es dafür?Bei OTTO kümmert sich das FutureWork-Team darum, genau das herauszufinden. Die Grundidee: Alle Teams sollen künftig frei entscheiden können, wann wer wo wie arbeitet (Stichwort: Activity Based Working). Sogenannte Kollaborationssprints sollen den Teams dabei helfen, den für sie perfekten Rhythmus zu finden. Wie funktioniert das und was soll so ein Sprint bewirken? Wie kann hybride Zusammenarbeit funktionieren, technisch wie organisatorisch? Und was tun, wenn einzelne Kolleg*innen gar nicht mehr ins Büro wollen, andere aber schon?Sebastian Murawski aus dem FutureWork-Team über neue Formen der Zusammenarbeit, technische Hürden und Muffins für alle.Moderation: Ingo Bertram Produktion: Elena Rasmussen, Verena Kolb Shownotes: https://www.otto.de/newsroom/de/kultur/o-ton-93-wie-geht-hybride-zusammenarbeit Fragen, Anmerkungen, Kritik oder Lob? Einfach via LinkedIN oder per Mail an [email protected]

    ...mehr
  • 20.10.2021
    12 MB
    15:06
    Cover

    #92: Paketversand ohne CO2-Emissionen?

    Jedes Unternehmen verursacht CO2-Emissionen, egal wie sparsam und nachhaltig es wirtschaftet. Der Onlinehandel ist hier keine Ausnahme. Zwar gibt es auch bei OTTO seit vielen Jahren immer mehr Projekte, die auf die Vermeidung oder Reduzierung von CO2-Emissionen abzielen. Dennoch können vor allem beim Transport derzeit noch nicht alle Emissionen vollständig vermieden werden.Im Zuge seiner Klimaschutzstrategie kompensiert OTTO seine Restemissionen deshalb ab sofort gemeinsam mit atmosfair, einer gemeinnützigen Klimaschutzorganisation aus Berlin. Das Ziel: Emissionen neutralisieren, die heute noch nicht weiter reduziert werden können. Dabei zahlt OTTO für jedes Paket freiwillig einen Beitrag, den atmosfair dazu verwendet, erneuerbare Energien in ärmeren Ländern auszubauen. Wie funktioniert eine CO2-Kompensation? Wird ein Versand damit wirklich CO2-neutral? Wann ist eine Kompensation überhaupt sinnvoll? Und: Warum werden mit dem Geld nicht Projekte in Deutschland unterstützt?Gesa Beckmann aus dem OTTO-Nachhaltigkeitsteam und Tobias Posselt von atmosfair über den Weg hin zu einem CO2-neutralen Versand.Moderation: Ingo Bertram Produktion: Elena Rasmussen, Verena Kolb Shownotes: https://www.otto.de/newsroom/de/kundenfokus/o-ton-92-paketversand-ohne-co2-emissionen Fragen, Anmerkungen, Kritik oder Lob? Einfach via LinkedIN oder per Mail an [email protected]

    ...mehr
  • 13.10.2021
    14 MB
    16:41
    Cover

    #91: Mehr Frauen in Führung, aber wie?

    Frauen in Führung – in Deutschland noch immer ein umstrittenes Thema (und nicht zuletzt Bestandteil vieler Parteiprogramme in der Bundestagswahl 2021). Denn auch wenn der Frauenanteil in Unternehmen, die unter die Quotenregelung der Bundesregierung fallen, in den letzten sechs Jahren um rund zehn Prozent auf 35 Prozent gestiegen ist, bedeutet das wiederum auch, dass Führungspositionen nach wie vor oft männlich besetzt werden. Bei der Gleichberechtigung von Frauen im Job herrscht also nach wie vor Verbesserungsbedarf.Bei OTTO setzt sich das Fe*Male-Netzwerk PLAN F für die Stärkung und Gleichberechtigung von Frauen in Unternehmen und Gesellschaft ein. Eines der Ziele: die Karrierechancen für Frauen bei OTTO stärken und Female Leadership vorantreiben. Aber wie geht man ein solches Vorhaben an? Wo steht OTTO aktuell? Und welche konkreten Schritte braucht man, um die Chancengleichheit für Frauen nachhaltig zu erhöhen?Lara Mögle von PLAN F zusammen mit Schirmherrin und OTTO-Vorständin Katy Roewer über Chancengleichheit, Frauen in Führung und die Bedeutung der Frauenquote.Moderation: Ingo Bertram Produktion: Elena Rasmussen, Verena Kolb Shownotes: https://www.otto.de/newsroom/de/kultur/o-ton-91-mehr-frauen-in-fuehrung-aber-wie Fragen, Anmerkungen, Kritik oder Lob? Einfach via LinkedIN oder per Mail an [email protected]

    ...mehr
  • 06.10.2021
    14 MB
    16:47
    Cover

    #90: Selbständig neben dem Job, wie geht das?

    Im Konzern arbeiten und nebenberuflich selbständig sein – kann das wirklich funktionieren? Es kann, wie Sophie Rönnau und Christina Rüschhhoff zeigen: Neben ihren Jobs bei OTTO haben sie „Einhorn Coaching“ gegründet, ein Start-up, mit dem sie im Süden Hamburgs pferdegestütztes Teamcoaching anbieten. Bei OTTO arbeiten sie weiterhin – und sind mit so einem Modell längst nicht mehr allein.Immer mehr Menschen entscheiden sich dafür, Angestelltenverhältnis und Selbständigkeit miteinander zu verbinden. Warum und was sind die Vorteile? Welche Strukturen braucht es, was müssen Gründer*innen beachten und wie können Unternehmen unterstützen? Und was sagen eigentlich die Teams dazu, wenn Kolleg*innen plötzlich Stunden reduzieren und sich ein zweites Standbein aufbauen?Christina und Sophie im O-TON über ihren Weg in die Selbständigkeit, die Reaktionen der Führungskräfte und wie Konzernjob und Start-up sich ergänzen können.Moderation: Elena Rasmussen Produktion: Ingo Bertram, Jule Peters, Verena Kolb Shownotes: https://www.otto.de/newsroom/de/kultur/o-ton-90-selbstaendig-neben-dem-job-wie-geht-dasFragen, Anmerkungen, Kritik oder Lob? Einfach via LinkedIn oder per Mail an [email protected]

    ...mehr
  • 29.09.2021
    12 MB
    14:28
    Cover

    #89: Wie beeinflussen Bewertungen unser Onlineshopping?

    Hose bestellt, für gut empfunden und ab damit in den Kleiderschrank. Oftmals fällt das Verfassen der Produktbewertung hinten runter – gerade dann, wenn man mit dem Produkt eigentlich zufrieden ist. Dabei steigt die Bedeutung von Bewertungen im Online-Shopping von Tag zu Tag.Mittlerweile lesen laut einer Studie aus 2020 von Capterra 60 Prozent der Käufer*innen in Deutschland vor jedem Kauf Online-Bewertungen – und vertrauen dabei diesen Bewertungen mehr, als den persönlichen Empfehlungen von Freund*innen. Auch auf otto.de spielen Kund*innenbewertungen eine wichtige Rolle. Aber wie schafft man es als Online-Shop, Käufer*innen dazu zu motivieren, eine Produktbewertung zu hinterlassen? Welche Produkte werden am häufigsten bewertet und wie wird dabei die Echtheit solcher Bewertungen geprüft?Ulrike Breetzmann und Melina Monath aus dem OTTO Produktmanagement geben diese Woche im O-TON Einblicke in die Welt der Kund*innenbewertungen auf otto.de.Moderation: Elena Rasmussen Produktion: Ingo Bertram, Jule Peters, Verena Kolb Shownotes: https://www.otto.de/newsroom/de/kundenfokus/o-ton-89-wie-beeinflussen-bewertungen-unser-onlineshoppingFragen, Anmerkungen, Kritik oder Lob? Einfach via LinkedIN oder per Mail an [email protected]

    ...mehr
  • 22.09.2021
    14 MB
    17:17
    Cover

    #88: Wie bringt man einen Marktplatz zum Laufen?

    Mehr Partner, mehr Produkte – das Marktplatzgeschäft von OTTO läuft an und somit entwickeln wir uns Schritt für Schritt vom Händler in Richtung Plattform. Und das nicht ohne Erfolg: Seit Öffnung des Marktplatzes konnten mehr als 2000 Partner an Bord begrüßt werden. Ein Grund zum Feiern, keine Frage – aber sind wir jetzt wirklich schon am Ziel angekommen oder ist da noch Luft nach oben?2000 Partner sind ein Meilenstein, aber noch lange nicht das Ende. Mit einer wachsenden Anzahl an Partnern soll auch der Austausch untereinander wachsen. Deshalb findet dieses Jahr zum zweiten Mal der Partner Connect Day statt. Ein Tag, an dem unsere Partner Fragen stellen und Themen vertiefen können, aber auch die Möglichkeit haben, sich untereinander zu vernetzen. Unser Ziel: eine Partnerschaft auf Augenhöhe. Aber wie erreicht man diese und wie gelingt es, in einem solch viel umworbenen Geschäftsfeld herausstechen? Was unterscheidet OTTO im Bereich Partnermanagement von anderen Anbieter*innen?Kim Niedner und Katharina Brasche aus unserem Partnermanagement von OTTO Market im O-TON über die Relevanz des Marktplatzgeschäfts, die Kriterien einer guten Zusammenarbeit und den Partner Connect Day.Moderation: Ingo Bertram Produktion: Elena Rasmussen, Jule Peters, Verena Kolb Shownotes: https://www.otto.de/newsroom/de/kultur/o-ton-88-wie-bringt-man-einen-marktplatz-zum-laufenFragen, Anmerkungen, Kritik oder Lob? Einfach via LinkedIN oder per Mail an [email protected]

    ...mehr
  • 15.09.2021
    12 MB
    15:02
    Cover

    #87: Warum ist OTTO eigentlich rot?

    Unternehmen, Konzerne, Marken haben oft ihre eigene Hausfarbe, eine eigene Schrift, ihr ganz eigenes Design. Welches Logo wo wie stehen darf, welche Farben erlaubt sind und wie fett (oder auch nicht) die Buchstaben auf Plakaten sind – all das regelt das „Corporate Design“. Dessen Ziel: ein einheitlicher Markenauftritt, egal wo, egal wann. Ein Unternehmen, eine Marke, ein Produkt sollen für die Kund*innen so auf den ersten Blick erkennbar sein. Unverwechselbar, in Auftritt, Form und Farbe.Das erste Mal seit sechs Jahren hat OTTO nun sein Corporate Design aufgefrischt – und das bekannte OTTO-Logo trotzdem rot gelassen. Warum? Wäre nicht auch ein grünes Logo denkbar? Oder ein blaues? Warum gerade rot? Wie viel optische Veränderung tut einer Marke gut – und wann wird es zu viel? Und wem fällt im Alltag eigentlich wirklich auf, wenn ein Unternehmen plötzlich andere Farben nutzt? Sind viele Menschen durch das Nonstop-Werbegewitter nicht ohnehin längst abgestumpft?Warum Psychologie im Design unerlässlich ist, wie lange es dauert ein Corporate Design anzupassen und welche Rolle die Marktforschung dabei spielt, das verrät Design-Experte Ivo Friedburg diese Woche im O-TON.Moderation: Ingo Bertram Produktion: Elena Rasmussen, Jule Peters, Verena Kolb Shownotes: https://www.otto.de/newsroom/de/kundenfokus/o-ton-87-warum-ist-otto-eigentlich-rotFragen, Anmerkungen, Kritik oder Lob? Einfach via LinkedIN oder per Mail an [email protected]

    ...mehr
  • 08.09.2021
    14 MB
    16:27
    Cover

    #86: Wie können wir Textilmüll reduzieren?

    400.000 Tonnen Textilmüll jedes Jahr – so viel fällt allein in Deutschland an. Das entspricht 4,7 Kilogramm pro Kopf. Ein effizientes Recycling von Textilien könnte helfen, doch genau das ist häufig nicht möglich. Weil zur Zusammensetzung der Textilien oft entscheidende Informationen fehlen, die die Sortier- und Recyclingbetriebe für ein hochwertiges Faser-zu-Faser-Rycling zwingend brauchen.Das Berliner Start-up circular.fashion setzt genau da an – indem Infos, die Recyclingbetriebe benötigen, untrennbar im Kleidungsstück hinterlegt werden. Zum Beispiel per QR-Code oder sogar per Chip. Doch wie funktioniert das genau? Wie viel Textilmüll könnte dadurch wirklich vermieden werden? Und welche Verantwortung haben eigentlich Unternehmen, Händler und Marken dabei?Lisa Franke aus dem OTTO-Nachhaltigkeitsteam und Ina Budde, Gründerin von circular.fashion, im O-TON über wachsende Textilmüllberge, gechipte T-Shirts und eine Idee, die das Recycling von Altkleidern deutlich effizienter machen kann.Moderation: Ingo Bertram Produktion: Elena Rasmussen, Jule Peters, Verena Kolb Shownotes: https://www.otto.de/newsroom/de/o-tonFragen, Anmerkungen, Kritik oder Lob? Einfach via LinkedIN oder per Mail an [email protected]

    ...mehr
  • 01.09.2021
    14 MB
    16:30
    Cover

    #85: Plastik für den Biomüll?

    Ein Biokunststoff, der in wenigen Wochen verrottet: Das Hamburger Start-up traceless hat genau das erfunden. Das Material ist vollständig kompostier- und abbaubar und besteht aus biobasierten Rohstoffen, die als Nebenprodukte in der Agrarindustrie anfallen. Schon bald sollen bei OTTO testweise Versandtüten aus diesem Material entstehen.Doch wie umweltfreundlich ist dieser Biokunststoff wirklich? Wie kam es zu der Idee? Wie aufwendig die Produktion? Ist das Material tatsächlich eine ernstzunehmende Plastik-Alternative? Und wenn ja: Wie realistisch ist es, dass ausgerechnet ein Hamburger Start-up das globale Plastikproblem lösen kann?Benjamin Köhler aus dem OTTO-Nachhaltigkeitsteam und die traceless-Gründerinnen Dr. Anne Lamp & Johanna Baare im O-TON über einen Natur-Kunststoff, der die Verpackungsindustrie auf den Kopf stellen könnte.Moderation: Ingo Bertram Produktion: Elena Rasmussen, Jule Peters, Verena Kolb Shownotes: https://www.otto.de/newsroom/de/kundenfokus/o-ton-85-plastik-fuer-den-biomuellFragen, Anmerkungen, Kritik oder Lob? Einfach via LinkedIN oder per Mail an [email protected]

    ...mehr
  • 25.08.2021
    13 MB
    15:33
    Cover

    #84: Schützt Achtsamkeit vor Burnout?

    Psychische Erkrankungen haben in Deutschland seit Beginn der Corona-Pandemie zugenommen. Die Gründe dafür sind vielfältig: Viele schlechte Nachrichten, allgemeine Unsicherheit in der Krise, eine zunehmende Vermischung von Privat- und Berufsleben – all das kann eine Belastung für die Seele sein. Auch Stress im Job wirkt sich negativ aus, insbesondere dann, wenn eigene Grenzen regelmäßig überschritten werden.Vor über drei Jahren hat OTTO die Initiative [email protected] ins Leben gerufen. Die Initiative schult Mitarbeitende darin achtsamer mit sich und den eigenen Ressourcen umzugehen. Mit analogen und auch digitalen Meditationsraum, mit Seminaren und Kursen und mit vielen Tipps und Tricks bietet sie Hilfestellungen, um im (Arbeits-)Alltag achtsamer mit sich zu werden. Doch hilft so ein Programm wirklich gegen Überlastung und Burnout? Was bedeutet Achtsamkeit im Job und wie lässt sich das im Arbeitsalltag konkret umsetzen? Was tun, wenn trotzdem nichts mehr geht?Julia Huberty und Udo Wolf aus dem OTTO Gesundheitsmanagement im O-TON über Achtsamkeit im Arbeitsalltag und Yogamatten im Videocall.Moderation: Ingo Bertram Produktion: Elena Rasmussen, Jule Peters, Verena Kolb Shownotes: https://www.otto.de/newsroom/de/kultur/o-ton-84-schuetzt-achtsamkeit-vor-burnoutFragen, Anmerkungen, Kritik oder Lob? Einfach via LinkedIN oder per Mail an [email protected]

    ...mehr
  • 18.08.2021
    12 MB
    14:24
    Cover

    #83: Brauchen wir Tech-Events für Frauen?

    Viele IT- und Tech-Berufe in Deutschland sind nach wie vor von Männern dominiert. Seit einigen Jahren versuchen Initiativen aus Wirtschaft und Bildung, Gesellschaft und Politik dies zu ändern. Mithilfe von Förderprogrammen, Weiterbildungsangeboten und digitaler Aufklärung sollen Tech-Teams diverser und somit auch weiblicher werden.Ende August findet in Hamburg zum nunmehr fünften Mal die develop

    ...mehr
  • 11.08.2021
    14 MB
    16:40
    Cover

    #82: Wissen wir heute, was du morgen kaufst?

    Rotes Shirt oder weiße Weste, was ist nächste Woche mehr gefragt? Steigt im September der Smartphone-Absatz – oder bricht er ein? Gehen Wanderstiefel im Herbst durch die Decke? Und, wenn ja, welche Modelle? Und welche wohl nicht?Verlässliche Prognosen darüber, wer wann wo wie wohl welche Artikel kaufen wird, sind im Handel das A&O. So wird sichergestellt, dass ausreichend Ware auf Lager ist – das verhindert Engpässe und lange Lieferzeiten. Doch wie können Onlinehändler wissen, welche Artikel wann besonders oft verkauft werden – und welche eher weniger? Welche Daten braucht es dafür? Wie treffsicher können solche Prognosen eigentlich sein? Und: Können wir wirklich heute wissen, was morgen verkauft werden wird?Bei OTTO arbeiten u.a. Tobias Foese und Raphael Herbers daran, solche Prognosen mithilfe von Künstlicher Intelligenz (KI) auf ein neues Level zu hieven und immer weiter zu präzisieren. Wie ein solches „AI Forecasting“ funktioniert, was Kund*innen davon haben und wie exakte Prognosen dabei helfen können Emissionen zu senken, verraten die beiden im O-TON Podcast.Moderation: Ingo Bertram Produktion: Elena Rasmussen, Jule Peters, Verena Kolb Shownotes: https://www.otto.de/newsroom/de/technologie/wissen-wir-heute-was-du-morgen-kaufstFragen, Anmerkungen, Kritik oder Lob? Einfach via LinkedIN oder per Mail an [email protected]

    ...mehr
  • 04.08.2021
    12 MB
    15:00
    Cover

    #81: Wann kommt die digitale Umkleidekabine?

    T-Shirt in der falschen Größe gekauft? Hose sitzt nicht wie gewünscht? Wenn das Kleidungsstück nicht passt, wird es meist zurückgeschickt. Die Folge sind viele zusätzliche Fahrten der Paketdienste, Emissionen und zusätzliche Kosten, etwa durch den Rückversand und die Aufbereitung zurückgeschickter Waren.Schon lange versuchen Onlinehändler deshalb die Rücksendezahlen nachhaltig zu senken, etwa durch bessere Fotos, eindeutige Beschreibungstexte, Maßtabellen. Trotzdem sind die Retourenquoten bei Textilien bis heute meist am höchsten. Ein echter Gamechanger könnte eine virtuelle Umkleidekabine sein, in der Kund*innen noch im Onlineshop Textilien "anprobieren" - rein digital, an einem eigenen Avatar.Wie realistisch ist so ein Szenario? Was bedarf es für die technische Umsetzung? Welche Auswirkungen können digitale Umkleidekabinen auf die Retourenquote haben?Lea Jans ist bei OTTO als Projektleiterin für 3D-Produktentwicklung tätig. Wie mit Hilfe von Computer Generated Imagery (CGI) die Anprobe revolutioniert werden könnte und wie man lebensechte Avatare erstellt, verrät Lea diese Woche im O-TON.Moderation: Ingo Bertram Produktion: Elena Rasmussen, Verena Kolb, Philipp UngerFragen, Anmerkungen, Kritik oder Lob? Einfach via LinkedIN oder per Mail an [email protected]

    ...mehr
  • 28.07.2021
    13 MB
    15:26
    Cover

    #80: Welche Rechte haben Azubis?

    Über 200 junge Menschen sind derzeit bei OTTO in Ausbildung, rund 60 von Ihnen beginnen zum 1. August ihr erstes Lehrjahr. Aufgrund der Corona-Pandemie startet der Nachwuchs komplett remote, Online-Onboardings und virtuelle After Works müssen Vor-Ort-Trainings und Campus-Partys ersetzen. Kann das gelingen?Vor allem der Berufsstart im virtuellen Raum wirft jede Menge Fragen auf. Dürfen Azubis eigentlich mobil arbeiten? Kann in einer hybriden Arbeitswelt eine gute Ausbildung sichergestellt werden? Was machen Auszubildende, wenns mal nicht läuft? Welche Rechte haben sie, welche Pflichten gibt es?Menja Gundlach und Janus Brodersen machen derzeit ihre Ausbildung und sind Teil der Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV) von OTTO. Wie sie die aktuelle Situation erleben, was sie den Neuen raten und wozu eine JAV eigentlich da ist, erzählen sie im O-TON.Moderation: Philipp Unger, Ingo Bertram Produktion: Elena Rasmussen, Philipp UngerFragen, Anmerkungen, Kritik oder Lob? Einfach via LinkedIN oder per Mail an [email protected]

    ...mehr
  • 21.07.2021
    12 MB
    15:12
    Cover

    #79: Wegwerfen oder reparieren?

    Gerät kaputt? Dann weg damit. Auch vor großen, teureren Geräten macht die Wegwerfkultur heute nicht mehr halt. Wurden Kühlschränke, Waschmaschinen, Fernseher, früher oft x-mal repariert, landen sie heute manchmal schon nach wenigen Jahren auf dem Müll. Nachhaltigkeit sieht anders aus.Warum wird heutzutage mehr weggeworfen als repariert? Sind Reparaturservices zu teuer? Lohnt sich eine Reparatur eigentlich noch oder ist ein Neukauf unterm Strich günstiger? Wie lange werden Ersatzteile angeboten? Was macht man nach Ablauf der Garantie? Und wie kommt ein online bestellter Kühlschrank eigentlich zum Reparaturservice?Ralf Borchardt koordiniert bei OTTO unter anderem Langzeitgarantien und Reparaturdienste. Warum sich Reparaturen nicht nur für die Umwelt lohnen und wann ein Altgerät wirklich besser entsorgt werden sollte, verrät er diese Woche im O-TON.Moderation: Ingo Bertram Produktion: Elena Rasmussen, Philipp UngerFragen, Anmerkungen, Kritik oder Lob? Einfach via LinkedIN oder per Mail an [email protected]

    ...mehr
  • 14.07.2021
    13 MB
    16:19
    Cover

    #78: Weniger Plastik im Onlinehandel, aber wie?

    Immer mehr Menschen in Deutschland versuchen Plastikmüll zu vermeiden – oder zumindest zu reduzieren. Schützenhilfe kommt aus der Politik: So sind seit 3. Juli verschiedene Einwegplastikprodukte wie Trinkhalme oder Einweg-Geschirr in der EU verboten. Im Onlinehandel hingegen ist Plastik noch immer alltäglich: Vor allem Textilien werden häufig in Versandtüten aus Plastik verschickt. Kleidungsstücke sind außerdem fast immer noch einmal einzeln in sog. „Polybeuteln“ aus Plastik verpackt.Warum gibt es beim Onlineshopping noch immer so viel Plastik? Was hat es mit den Polybeuteln auf sich? Worauf kommt es bei der Wahl eines Verpackungsmaterials an? Und: Ist Papier wirklich besser - oder hat Plastik nur ein Imageproblem?Karla Jabben aus dem OTTO-Nachhaltigkeitsteam will Plastiktüten im Onlinehandel nachhaltiger machen – und setzt dabei auch auf Start-ups wie WILDPLASTIC und Cadel Deinking. Ob nachhaltiges Plastik wirklich geht, welche Herausforderungen es bei der Umstellung gibt und warum Kartons nicht immer besser sind, verrät sie im O-TON.Moderation: Ingo Bertram Produktion: Elena Rasmussen, Philipp UngerFragen, Anmerkungen, Kritik oder Lob? Einfach via LinkedIN oder per Mail an [email protected]

    ...mehr
  • 07.07.2021
    14 MB
    16:18
    Cover

    #77: Wie geht emissionsfreies Liefern, Hermes?

    In großen Teilen von Berlin werden OTTO-Pakete von Hermes seit Ende Juni emissionsfrei zugestellt – per Lastenrad und E-Sprinter. Über 2,5 Millionen Sendungen pro Jahr sollen auf diese Weise u.a. in Mitte, Kreuzberg und Prenzlauer Berg die Kund*innen erreichen.Wie genau sieht das Konzept von Hermes aus und wie zukunftsträchtig ist es wirklich? Welche Rolle spielen Parkplatznot, Staus und fehlende Ladezonen bei der Paketzustellung in den Metropolen? Und: Wie kann man Wirtschaftlichkeit mit Klimazielen vereinen? Ist eine emissionsfreie Zustellung per Cargobike überhaupt rentabel?Pouyan Anvari, Area Manager bei Hermes in Berlin, über neue Ideen für die Paketzustellung in Großstädten, die logistischen Herausforderungen in einer Millionenstadt und eine Rockband im Regierungsviertel.Moderation: Ingo Bertram Produktion: Elena Rasmussen, Menja Gundlach, Philipp UngerFragen, Anmerkungen, Kritik oder Lob? Einfach via LinkedIN oder per Mail an [email protected]

    ...mehr
  • 30.06.2021
    13 MB
    16:20
    Cover

    #76: Müssen jetzt alle zurück ins Büro?

    Zum 30. Juni endet in Deutschland die gesetzliche Homeoffice-Pflicht der Bundesregierung – und schon jetzt haben zahlreiche Unternehmen angekündigt, ihre Mitarbeitenden zumindest tageweise wieder zurück ins Büro zu holen. Andere setzen sogar auf eine geschlossene Rückkehr zur Präsenzpflicht.Bei OTTO wird mobiles Arbeiten weiterhin möglich bleiben, auch weil die große Mehrheit der Beschäftigten dies so wünscht. Künftig entscheiden hier die Teams selbst darüber, wer wann wie von welchem Ort arbeitet. Präsenz- und Remote-Arbeit sollen auf diese Weise miteinander verbunden werden.Kann so ein Spagat wirklich gelingen oder arbeiten in einigen Monaten doch wieder die meisten im Büro? Ist eine physische Anwesenheit im Job überhaupt noch zeitgemäß, egal ob nur einige Tage oder eine ganze Woche? Oder ist sie sogar notwendig, um die Unternehmenskultur am Leben zu erhalten?Irene Oksinoglu, Head of FutureWork bei OTTO, im O-TON über hybrides Arbeiten, „Activity Based Working“ und die Sehnsucht nach Partys im Büro.Moderation: Ingo Bertram Produktion: Elena Rasmussen, Menja Gundlach, Philipp UngerFragen, Anmerkungen, Kritik oder Lob? Einfach via LinkedIN oder per Mail an [email protected]

    ...mehr
  • 23.06.2021
    15 MB
    17:44
    Cover

    #75: Ist „Gendersprache“ wirklich fair?

    Über Gendersternchen in der deutschen Sprache wird hitzig diskutiert – in Politik, Presse, Öffentlichkeit. OTTO hat vor zwei Jahren bewusst begonnen, eine faire Sprache einzuführen. Und nutzt heute nicht nur den Genderstern, sondern hat auch Begriffe wie etwa "Kolonialstil" aus Plattform und Onlineshop entfernt.Was soll das und warum macht OTTO das? Ist eine faire Sprache wirklich so wichtig oder am Ende doch nur „Gendergaga“ und „Sprachpanscherei“? Reicht ein Stern oder ein Doppelpunkt aus, um die deutsche Sprache wirklich inklusiv zu machen? Und: Warum versuchen sich eigentlich immer mehr Unternehmen auch gesellschaftspolitisch engagieren? Alles nur Marketing? Oder steckt mehr dahinter?OTTO-Chef Marc Opelt über Haltung und Selbstanspruch von Unternehmen, Vielfalt in der Werbung und Umgang mit Kritik von außen.Moderation: Ingo Bertram Produktion: Elena Rasmussen, Menja GundlachFragen, Anmerkungen, Kritik oder Lob? Einfach via LinkedIN oder per Mail an [email protected]

    ...mehr
  • 16.06.2021
    13 MB
    16:17
    Cover

    #74: Corona-Impfung bei OTTO, wie läufts?

    Seit dem 7. Juni können sich OTTO-Mitarbeitende freiwillig gegen COVID-19 impfen lassen. Dafür hat die Otto Group eigens ein Impfzentrum auf dem Otto-Campus in Hamburg eingerichtet. Auch an anderen Standorten der Otto Group in Deutschland können sich Beschäftigte zur Eindämmung der Corona-Pandemie impfen lassen.Wie gut ist die Impfinitiative bei OTTO angelaufen? Welcher Corona-Impfstoff steht zur Verfügung und wie viel gibt es? Wer wird geimpft, welche Priorisierung gilt und wie funktioniert die Terminvergabe? Wie hoch ist die Nachfrage, welche Sicherheitsrichtlinien gelten? Wie viele Menschen könnten pro Woche geimpft werden, wenn ausreichend Impfstoff zur Verfügung steht? Und: Wie baut man eigentlich ein Impfzentrum auf, wenn man so etwas vorher noch nie gemacht hat?Zu Gast im O-TON ist in dieser Woche Dr. Lars Blinda. Er leitet die Impfinitiative der Otto Group und hat den Start der Corona-Schutzimpfungen bei OTTO begleitet.Moderation: Ingo Bertram Produktion: Elena Rasmussen, Menja GundlachFragen, Anmerkungen, Kritik oder Lob? Einfach via LinkedIN oder per Mail an [email protected]

    ...mehr
  • 09.06.2021
    14 MB
    16:39
    Cover

    #73: Outing im Job, noch immer ein Problem?

    Zwei Drittel der queeren Menschen ist am Arbeitsplatz ungeoutet. Aus Angst vor Diskriminierung, Ausgrenzung oder Mobbing. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der European Union Agency for Fundamental Rights aus 2020. Warum trauen sich auch in Deutschland so viele LGBTIQ* nicht am Arbeitsplatz out zu sein? Ist ein Outing im Job wirklich noch immer ein Problem?Francesco di Bari und Dr. Gesa Heinrichs engagieren sich bei OTTO im queeren Mitarbeitenden-Netzwerk MORE*. Gemeinsam mit aktuell rund 450 Unterstützer*innen setzen sie sich für die Interessen und die Sichtbarkeit von queeren Menschen in der Otto Group ein. Warum braucht es solche Netzwerke und was bringen sie wirklich? Macht eine Regenbogenflagge vor der Firmenzentrale ein Unternehmen „gayfriendly“?Wie Unternehmen die Akzeptanz von LGBTIQ* in Job und Gesellschaft unterstützen können und wann ein Engagement unglaubwürdig ist („Pinkwashing“), verraten die Gesa und Francesco im O-TON.Moderation: Ingo Bertram Produktion: Elena Rasmussen, Menja GundlachFragen, Anmerkungen, Kritik oder Lob? Einfach via LinkedIN oder per Mail an [email protected]

    ...mehr
  • 02.06.2021
    13 MB
    15:19
    Cover

    #72: Was wollen Kund*innen wirklich?

    Höher, schneller, besser, weiter: Wer Kund*innen überzeugen will, muss sicherstellen, dass die Erwartungen mindestens erfüllt, besser noch übertroffen werden. Sagt sich einfach, ist aber hochkomplex, denn: Auf was legen Kund*innen wirklich wert? Was ist verzichtbar, wo muss nachgebessert werden? Welche Trends und Strömungen dürfen nicht übersehen werden?Bei OTTO forscht ein eigenes User Experience Team (UX), wie sich Wünsche, Bedürfnisse und Nutzungsverhalten von Kund*innen verändern – und was technisch getan werden muss, um am Ball zu bleiben. Umfragen und Datenanalysen helfen dabei ebenso wie Live-Tests vor Ort. Neue Funktionen oder neue Designs können auf diese Weise lange vor der offiziellen Markteinführung ausgiebig getestet und optimiert werden.Die UX-Expertinnen Lara Fiebig und Michelle Müller-von Pein im O-TON über sich rasant verändernde Erwartungen, Live-Shopping im Story-Format und ein echtes Testlabor auf dem Otto-Campus.Moderation: Ingo Bertram Produktion: Elena Rasmussen, Menja GundlachFragen, Anmerkungen, Kritik oder Lob? Einfach via LinkedIN oder per Mail an [email protected]

    ...mehr
  • 26.05.2021
    12 MB
    15:11
    Cover

    #71: Wie sieht das Büro der Zukunft aus?

    Seit über 14 Monaten ist Mobiles Arbeiten bei OTTO Standard, viele wollen auch nach dem Lockdown nicht mehr täglich ins Büro. Und dennoch wird auf dem Otto-Campus in Hamburg weiterhin an einer neuen Firmenzentrale gebaut. Noch mehr Büros, noch mehr Platz – die Eröffnung des neuen Headquarters ist für 2023 geplant.Warum hält OTTO an dem Bau fest und wie werden die neuen Büros aussehen? Hat die Corona-Pandemie die Planungen verändert? Welche Ideen gibt es, um hybride Zusammenarbeit in den neuen Büros zu vereinfachen? Und was müssen moderne Büros zukünftig eigentlich alles bieten, um sich erfolgreich gegen ein Dauer-Homeoffice behaupten zu können? Brauchen wir überhaupt noch Büros?FutureWork-Experte Philipp Poppe kümmert sich bei OTTO um die Flächenplanung der neuen Bürolandschaften – und verrät im O-TON, warum das Büro trotz Corona alles andere tot ist und wie Bürowelten bei OTTO zukünftig aussehen werden.Moderation: Ingo Bertram Produktion: Elena Rasmussen, Menja GundlachFragen, Anmerkungen, Kritik oder Lob? Einfach via LinkedIN oder per Mail an [email protected]

    ...mehr
  • 19.05.2021
    14 MB
    16:48
    Cover

    #70: Wie divers sind wir wirklich?

    „Gender-Gaga“ sagen die einen, „unverzichtbar“ finden es die anderen: Vielfalt und Diversity, das wird auch in der deutschen Wirtschaft immer wichtiger. Ob SAP oder BOSCH, die METRO AG oder eben OTTO: Viele Unternehmen hierzulande haben ein Diversity Management aufgebaut – und wollen erkennen Vielfalt am Arbeitsplatz nicht nur an, sondern wollen sie gezielt fördern.Doch was bringt so ein Vielfaltsmanagement wirklich? Ist die Förderung von Diversität nur ein geschickter Marketing-Move oder steckt mehr dahinter? Welche Rolle spielt die Unternehmenskultur?Svenja Gerads und Anna-Ulrike Soldat aus dem OTTO Diversity & Inclusion Team (D&I) im O-TON über die Bedeutung von Vielfalt im Job, den Sinn (oder Unsinn) von Quoten und zur Frage, ob ein Diversity Management vielleicht doch nur Modeerscheinung ist.Moderation: Ingo Bertram Produktion: Elena Rasmussen, Menja GundlachFragen, Anmerkungen, Kritik oder Lob? Einfach via LinkedIN oder per Mail an [email protected]

    ...mehr
  • 12.05.2021
    13 MB
    15:52
    Cover

    #69: Endstation Callcenter?

    Schlechte Bezahlung, unattraktive Arbeitszeiten, jede Menge Stress und kaum qualifizierte Ausbildungen: Der Kund*innenservice in Deutschland hat wahrlich nicht den besten Ruf. Auch weil vermutlich jede*r schon einmal schlechte Erlebnisse mit Hotlines und Callcentern hatte. Die Folge sind Klischees – und jede Menge Vorurteile über die „Servicewüste Deutschland“.Sind Servicecenter und die Bezahlung der Menschen dort wirklich so schlecht wie ihr Ruf? Was ist dran, dass A angeblich so oft nicht weiß was B gesagt hat? Und weshalb wird bis heute die Arbeit im Kund*innenservice oft nur belächelt?Martin Meissner und Robert Schübel sind beide für OTTO im Service tätig und arbeiten in Relation Centern in Leipzig und Erfurt. Neun dieser Center gibt es in Deutschland. Was sie von klassischen Callcentern unterscheidet und ob der Kund*innenservice in Deutschland zurecht ein Imageproblem hat, verraten sie im O-TON. Moderation: Ingo Bertram Produktion: Elena Rasmussen, Menja GundlachFragen, Anmerkungen, Kritik oder Lob? Einfach via LinkedIN oder per Mail an [email protected]

    ...mehr
  • 05.05.2021
    13 MB
    16:05
    Cover

    #68: Wie hilft uns Google Trends zu erkennen?

    Trends werden häufig immer schnelllebiger. Ob Fashion, Technik oder Restaurants: Was gestern großer Hype war, kann morgen schon wieder alter Hut sein. Das gilt auch im Onlinehandel. Umso wichtiger ist heute, Trends möglichst früh zu erkennen – und passende Produkte anbieten zu können. Gemeinsam mit OTTO hat Google jetzt ein neues Tool entwickelt, das auf Basis von Suchanfragen bei Google Shopping eine hochaktuelle „Trend Research“ ermöglicht. Besonders nachgefragte Artikel könnten so künftig noch schneller im Onlineshop landen. Wie lief die Trenderkennung bislang? Was ändert sich nun? Welche Daten werden künftig genutzt, welche nicht? Was haben Kund*innen davon und was heißt das für die Arbeit der Einkäufer*innen? Christiane van Heyst aus dem Einkauf bei OTTO Home & Living und Tim Hausweiler von Google über datenbasierte Trenderkennung, senfgelbe Clubsofas und ein Tool, das die Sortimentsgestaltung weitgreifend verändern könnte. ………………………….Moderation: Ingo Bertram Produktion: Elena Rasmussen, Michelle Ludwig Shownotes: https://www.otto.de/newsroom/de/technologie/o-ton-68-wie-hilft-uns-google-trends-zu-erkennenFragen, Anmerkungen, Kritik oder Lob? Einfach via LinkedIN oder per Mail an [email protected]

    ...mehr
  • 28.04.2021
    15 MB
    18:02
    Cover

    #67: Müssen Tech-Teams weiblicher werden?

    Trotz zahlreicher Initiativen und Förderprogramme sind Frauen in MINT-Berufen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) in Deutschland bis heute oft unterrepräsentiert. Gerade mal jede zehnte Ausbildungsstelle in diesen Bereichen ist weiblich besetzt, auch in den Studiengängen sind Männer klar in der Überzahl. Dabei wären deutlich mehr Frauen in Tech-Jobs nicht nur für die Quoten gut. Woran liegt es, dass sich Mädchen und Frauen nach wie vor so schwer für IT, Tech und Mathe begeistern? Wirken alte Nerd-Klischees und Rollenbilder nach? Welche Bedeutung haben Schulen und Unis? Was können und müssen Unternehmen tun, um IT, BI und andere Tech-Jobs für Frauen attraktiver zu gestalten? Ist eine geschlechtliche Parität in den Tech-Teams mittelfristig überhaupt machbar? Frederike Fritzsche von OTTO und Jessica de Lafuente Torres aus der Otto Group IT über „women in tech“, die Bedeutung von Role Models und aktuelle Initiativen bei OTTO. ………………………….Moderation: Ingo Bertram Produktion: Elena Rasmussen, Michelle Ludwig Shownotes: https://www.otto.de/newsroom/de/kultur/o-ton-67-m%C3%BCssen-tech-teams-weiblicher-werdenFragen, Anmerkungen, Kritik oder Lob? Einfach via LinkedIN oder per Mail an [email protected]

    ...mehr
  • 21.04.2021
    15 MB
    18:37
    Cover

    #66: Was willst du werden, wenn du groß bist?

    Lokführer*in, Lehrer*in, Pilot*in – wer Kinder nach ihren Traumberufen fragt, landet schnell bei Altbekanntem. Was häufig fehlt, sind realistische Einblicke ins spätere Berufsleben. Genau hier setzt der bundesweite Zukunftstag (früher „Girls Day“) an, an dem Unternehmen und Behörden für Kinder und Jugendliche ihre Türen öffnen.Wie wichtig sind solche Aktionstage? Welche Einblicke werden gewährt, welche Fähigkeiten vermittelt? Klappt ein Tag der offenen Tür für Kids wirklich auch remote und: Können solche Aktionstage womöglich dabei helfen, alte Rollenklischees bei der Berufswahl aufzubrechen? Trägt ein Zukunftstag vielleicht dazu bei, beispielweise Mädchen von Tech-Jobs und Jungs von einer Kochlehre zu überzeugen?Anne Guttmann und Sarah Theilmann, beide in der IT bei OTTO beschäftigt, organisieren bei OTTO den Zukunftstag 2021. Was sie sich davon versprechen, was sie planen und was die Kids konkret erwartet, verraten im O-TON. ………………………….Moderation: Ingo Bertram Produktion: Elena Rasmussen, Michelle LudwigFragen, Anmerkungen, Kritik oder Lob? Einfach via LinkedIn oder per Mail an [email protected]

    ...mehr
  • 14.04.2021
    15 MB
    18:10
    Cover

    #65: Nur mit Werbung ganz nach oben?

    Immer mehr Artikel bieten die großen Shopping-Plattformen heute an. Allein auf otto.de gibt es inzwischen über fünf Millionen – und es werden immer mehr. Während Kund*innen beim Einkaufen von einer riesigen Auswahl profitieren, steigt unter den Verkäufern der Konkurrenzdruck. Und damit auch der Wunsch, Artikel vermarkten zu können. „Sponsored Posts“, lange vor allem aus der Google-Suche bekannt, gehören daher auch auf vielen Online-Marktplätzen immer öfter zum Alltag.Geht beim Onlineshopping bald nichts mehr ohne „Sponsored Posts“? Müssen Kund*innen vielleicht sogar fürchten, irgendwann nur noch gesponserte Suchergebnisse zu sehen? Was können Partner, Lieferanten und andere externe Verkäufer tun, damit ihr Produkt trotz der großen Auswahl nicht untergeht? Und was für Möglichkeiten gibt es eigentlich noch, Kund*innen auf den Plattformen wirklich zu erreichen?Sibylle Muchow von OTTO Retail Media im O-TON diese Woche über Vermarktung auf Plattformen, rosa Wäsche in den Suchergebnissen und die wachsende Bedeutung von Retail Media im E-Commerce. Moderation: Ingo Bertram Produktion: Elena Rasmussen, Michelle LudwigFragen, Anmerkungen, Kritik oder Lob? Einfach via LinkedIN oder per Mail an [email protected]

    ...mehr
  • 07.04.2021
    16 MB
    18:37
    Cover

    #64: Wann sind Artikel wirklich nachhaltig?

    Bewusster Konsum gewinnt für immer mehr Menschen in Deutschland an Bedeutung. Nachhaltige Start-ups boomen, „grüne“ Artikel finden sich in mittlerweile immer mehr Läden und Onlineshops, Bio-Lebensmittel liegen längst auch beim Discounter. Auf otto.de gibt es aktuell über 200.000 als nachhaltig gekennzeichnete Artikel – Tendenz steigend.Doch wann ist ein Artikel wirklich nachhaltig? Welche Anforderungen gibt es und wie werden die nachgehalten? Wie finde ich nachhaltige Artikel? Welche Bedeutung haben eigentlich Nachhaltigkeitssiegel wie FSC oder "Cotton made in Africa"? Und welche Auflagen müssen Unternehmen beachten, die als Partner bei OTTO auf dem Marktplatz verkaufen möchten?Anja Heuschkel aus dem OTTO-Nachhaltigkeitsteam über ethisch korrekten Konsum, wachsendes Bewusstsein bei Kund*innen und zur schwierigen Frage, ob „nachhaltiger“ eigentlich auch immer „teurer“ heißen muss.Moderation: Ingo Bertram Produktion: Elena Rasmussen, Michelle Ludwig Shownotes: https://www.otto.de/newsroom/de/kundenfokus/o-ton-64-wann-sind-artikel-wirklich-nachhaltigFragen, Anmerkungen, Kritik oder Lob? Einfach via LinkedIN oder per Mail an [email protected]

    ...mehr
  • 31.03.2021
    16 MB
    18:47
    Cover

    #63: Können Plastiktüten nachhaltig sein?

    Plastikmüll im Meer, Mikroplastik im Essen – das Image von Plastik, speziell bei Verpackungen, ist mies. Auch wenn Alternativen aus Pappe oder anderen Werkstoffen nicht immer unbedingt besser sind. OTTO setzt, wie viele Onlineshops, bis heute Tüten aus großteils recyceltem Plastik ein, vor allem für den Versand von Textilien. Eine geplante Kooperation mit dem Hamburger Start-up WILDPLASTIC soll diese Versandtüten bald noch nachhaltiger machen – indem für die Produktion der Tüten nur noch „wildes“ Plastik gesetzt wird, das Initiativen in der Natur sammeln. So entstehen Versandtüten z.B. aus alten Plastikflaschen. Wie funktioniert dieses Prinzip genau und wie nachhaltig ist das wirklich? Können Plastiktüten an sich überhaupt nachhaltig sein – oder ist ein Umstieg auf Grasfasertüten oder andere Werkstoffe nicht doch die bessere Idee? Benjamin Köhler, Nachhaltigkeitsexperte bei OTTO und Christian Sigmund von WILDPLASTIC im O-TON über die geplante Zusammenarbeit, zu den Beweggründen und die Herausforderungen, die das Umstellen einer solchen komplexen Lieferkette mit sich bringt. ………………………….Moderation: Ingo Bertram Produktion: Elena Rasmussen, Michelle Ludwig Shownotes: https://www.otto.de/newsroom/de/kundenfokus/o-ton-63-k%C3%B6nnen-plastikt%C3%BCten-nachhaltig-seinFragen, Anmerkungen, Kritik oder Lob? Einfach via LinkedIN oder per Mail an [email protected]

    ...mehr
  • 24.03.2021
    15 MB
    17:43
    Cover

    #62: Ausbildung, Studium – oder beides gleichzeitig?

    Studium, Ausbildung – oder doch lieber beides? Nach dem Schulabschluss fragen sich viele junge Menschen, wie es für sie weitergeht. Nicht wenige tun sich mit der Entscheidung schwer. Die Berufliche Hochschule Hamburg (BHH) hat deshalb jetzt ein neues Konzept gestartet, das Ausbildung und Studium kurzerhand miteinander kombiniert. Die sogenannte „studienintegrierende Ausbildung“ ermöglicht zwei Abschlüsse in vier Jahren, unter anderem in Fachinformatik. OTTO ist eines der ersten Partnerunternehmen.Was ist das Besondere an einer studienintegrierenden Ausbildung, wie funktioniert sie und was haben Studierende davon? Welche Vorteile gibt es? Wie zukunftssicher ist so eine Ausbildung eigentlich? Und warum macht eine studienintegrierende Ausbildung gerade für angehende Informatiker*innen Sinn?Anika Kühn aus dem Recruitment bei OTTO und Johannes Noldt von der BHH über den neuen Ausbildungsweg und ob solche Angebote helfen können, insbesondere Tech-Talente langfristig zu halten.Moderation: Ingo Bertram Produktion: Elena Rasmussen, Michelle Ludwig Shownotes: https://www.otto.de/newsroom/de/kultur/o-ton-62-ausbildung-studium-oder-beides-gleichzeitigFragen, Anmerkungen, Kritik oder Lob? Einfach via LinkedIN oder per Mail an [email protected]

    ...mehr
  • 17.03.2021
    17 MB
    19:59
    Cover

    #61: Alt werden im Job – ein Problem?

    Jede*r Zweite wurde im Job schon mal wegen des Alters benachteiligt. Das sei laut Antidiskriminierungsstelle der häufigste Grund für Diskriminierung am Arbeitsplatz. Ein Problem, das besonders ältere Mitarbeitende kennen. Werden sie vergessen?Was tun Unternehmen dagegen? Wie fördern sie Mitarbeitende ab 50 plus? Und welche Unterstützung wünscht sich diese Zielgruppe überhaupt auch in Hinblick auf Digitalisierung? Wie wichtig sind dabei spezielle Netzwerke für sie?Das wissen Dr. Leonie Koch, die Teil von OTTO’s Ü50-Netzwerk #experienced ist und Klaus-Peter Mikulla, der das „Neue Generationen 50Plus“ Netzwerk bei Beiersdorf gegründet hat. Sie haben sich jetzt mit dem Demographie Netzwerk Hamburg zusammengeschlossen, um das überregionale Meta-Netzwerk „Generationen 50Plus“ zu gründen. Gemeinsam wollen sie noch mehr Aufmerksamkeit für die Interessen von älteren Kolleg*innen schaffen. Wie sie das machen und wieso das auch für jüngere Mitarbeitende wichtig ist, berichten sie im O-TON.Moderation Elena Rasmussen Produktion: : Ingo Bertram, Michelle Ludwig Shownotes: https://www.otto.de/newsroom/de/kultur/o-ton-61-alt-werden-im-job-ein-problemFragen, Anmerkungen, Kritik oder Lob? Einfach via LinkedIN oder per Mail an [email protected]

    ...mehr
  • 10.03.2021
    16 MB
    19:18
    Cover

    #60: Ein Jahr Arbeiten von zuhause – wie läufts?

    Am 13. März 2020 hat der Otto-Campus in Hamburg das bisher letzte Mal regulär geöffnet gehabt. An diesem Tag erklärten die Vorstände aufgrund der Corona-Pandemie das mobile Arbeiten zum neuen Standard – und schickten quasi über Nacht fast alle Mitarbeitende nach Hause. Viele arbeiten seitdem remote, viele von ihnen nonstop seit nun einem Jahr.Wie funktioniert mobiles Arbeiten in einem Unternehmen auf so lange Zeit? Wie komplex war der plötzliche Wechsel von Präsenz- auf Mobilarbeit? Und wo stößt New Work eigentlich an seine Grenzen? Was machen Kolleg*innen, deren Aufgaben sich nicht oder nicht komplett remote erledigen lassen?Sebastian Murawski aus dem FutureWork-Team von OTTO und Liesa Deutschmann (Einkauf Fashion) über zwölf Monate Remote Work, technische Herausforderungen, richtige Tools und echte Campus-Vermissung.Moderation: Ingo Bertram Produktion: Elena Rasmussen, Michelle Ludwig Shownotes: https://www.otto.de/newsroom/de/kultur/o-ton-60-ein-jahr-arbeiten-von-zuhause-wie-l%C3%A4uftsFragen, Anmerkungen, Kritik oder Lob? Einfach via LinkedIN oder per Mail an [email protected]

    ...mehr
  • 03.03.2021
    14 MB
    16:59
    Cover

    #59: Ethik im Handel – Was geht und was geht gar nicht?

    Kein Echtpelz, kein Rechtsrock, kein Blackfacing: Shopping-Plattformen und Marktplätze haben klare Regeln dafür, welche Artikel bei ihnen verkauft werden dürfen – und welche nicht. Auch für Partner, die auf otto.de verkaufen, gibt es solche Regelwerke. Die Einhaltung dieser Guidelines prüft eine OTTO-eigene Ethikkommission, unterstützt von künstlicher Intelligenz und sensiblen Filtermechanismen.Doch wie entstehen solche Richtlinien? Wer entscheidet was erlaubt ist und was nicht? Welche Grenzen gibt es und wie zuverlässig ist die Technik? Wie viele Händler versuchen Regeln bewusst zu umgehen? Und welche Verantwortung tragen die Online-Marktplätze, auf denen immer mehr Menschen einkaufen?Ariadne Riga und Valentin Göke sind Mitglieder im Ethikrat bei OTTO – und entscheiden in kritischen Fällen gemeinsam, wie mit fragwürdigen Artikeln umgangen wird und welche Konsequenzen es gibt. Wie eine solche Kommission arbeitet, wo es besonders häufig Diskussionen gibt und warum manche Entscheidungen eine Gratwanderung sind, verraten sie im O-TON.Moderation: Ingo Bertram Produktion: Elena Rasmussen, Michelle Ludwig Shownotes: https://www.otto.de/newsroom/de/kultur/o-ton-59-ethik-im-handel-was-geht-und-was-geht-gar-nichtFragen, Anmerkungen, Kritik oder Lob? Einfach via LinkedIN oder per Mail an [email protected]

    ...mehr
  • 24.02.2021
    15 MB
    17:51
    Cover

    #58: Onlineshopping nur noch auf Marktplätzen?

    In Deutschland konzentriert sich der Onlinehandel immer mehr auf große Marktplätze, auf denen kleine Online- und Einzelhändler ihre Waren verkaufen können. Während Kund*innen von einem stetig wachsenden Angebot an einem Ort profitieren, ist für die Händler vor allem die große Reichweite von Plattformen wie otto.de ein wichtiges Pro-Argument. Haben kleine Onlineshops zukünftig überhaupt noch eine Chance am Markt? Oder geht bald nichts mehr ohne große Plattformen? Wie können Händler auf Marktplätzen verkaufen und was braucht es dafür? Wie viele Online-Plattformen machen hierzulande Sinn? Und was bedeutet es für die Kund*innen, wenn zwar OTTO draufsteht, aber ein ganz anderer Händler die Ware liefert? Ändern sich dann auch z.B. Garantie- und Rücknahmefristen?Robert Schlichter aus dem OTTO-Partnermanagement über die Bedeutung von Plattformen, zum Onboarding von Partnern und zur Frage, ob Online-Markplätze die Rettung sein könnten für Einzelhändler, die durch die Corona-Krise in Schieflage geraten sind.Moderation: Ingo Bertram Produktion: Elena Rasmussen, Michelle Ludwig Shownotes: https://www.otto.de/newsroom/de/kundenfokus/o-ton-58-onlineshopping-nur-noch-auf-marktplaetzenFragen, Anmerkungen, Kritik oder Lob? Einfach via LinkedIN oder per Mail an [email protected]

    ...mehr
  • 17.02.2021
    15 MB
    18:10
    Cover

    #57: Welche Unterstützung brauchen Eltern jetzt?

    Schulen und Kitas sind vielerorts noch immer geschlossen. Berufstätige Eltern meistern häufig schon seit Wochen einen Spagat zwischen Homeschooling, Kinderbetreuung und Job. Eine Dauerbelastung, der nicht jede*r gewachsen ist. Verschiedene Unternehmen haben deshalb Hilfspakete für Eltern geschnürt – darunter auch OTTO.Doch welche Verantwortung tragen Unternehmen überhaupt in dieser Situation und wie weit ist ein Entgegenkommen nicht nur Kür, sondern Pflicht? Müssen Arbeitgeber*innen berufstätige Eltern gerade jetzt, aber auch langfristig besser unterstützen und wenn ja, wie kann das funktionieren? Welche Ideen und Konzepte gibt es? Reicht eine Online-Kinderbetreuung aus? Und was ist eigentlich mit eventuellen Minusstunden, die durch die Kinderbetreuung zuhause im Corona-Lockdown anfallen?Julia Huberty aus dem OTTO-Gesundheitsmanagement und Nico Lüthje aus dem Väternetzwerk von OTTO über aktuelle Hilfsangebote, Tipps für gestresste Eltern und die Rolle von Führung, Vertrauen und Unternehmenskultur.

    ...mehr
  • 10.02.2021
    17 MB
    20:12
    Cover

    #56: Macht CGI die besseren Fotos?

    Als Luke Skywalker im ersten „Star Wars“-Film die Kinos stürmte, feierte die Filmindustrie eine Premiere: 40 Sekunden lang war eine Szene zu sehen, die komplett am Computer entstanden war. Damals eine Revolution – und die Geburtsstunde von CGI-Effekten.Heute ist CGI (Computer Generated Imagery) nicht nur in Hollywood ganz normal. Auch Branchen wie Automobilindustrie und Onlinehandel setzen auf originalgetreue Renderings. Weil sie mit wenig Aufwand theoretisch unendlich viele Kombinationen von Farben, Formen, Mustern zulassen und zudem die Basis sind für Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR).Wie teuer sind digital erstellte Bilder und wie lange dauert es so ein Bild zu erstellen? Welche Daten werden benötigt? Was haben Kund*innen davon, wie profitiert der Händler? Und was bedeutet all das eigentlich für Fotograf*innen? Haben richtige Fotos bald ausgedient, weil alles per Computer erstellt wird?Tobias Nientiedt und Catharina Classen aus dem OTTO CGI-Team im O-TON über digitale Fotoshootings, täuschend echte Bilder und und den neuen „CGI by OTTO“-Service für Marktplatz-Partner.Moderation: Ingo Bertram Produktion: Elena Rasmussen, Daniel Schüler Shownotes: https://www.otto.de/newsroom/de/technologie/o-ton-56-macht-cgi-die-besseren-fotosFragen, Anmerkungen, Kritik oder Lob? Einfach via LinkedIN oder per Mail an [email protected]

    ...mehr