Das Urteil hat in diesem Sommer für Furore gesorgt. Denn die Richter des Bundesverfassungsgerichts in Karlsruhe lehnten eine Beschwerde von Caroline Kuhn und Franziska Schmitt ab, die so wichtig, so richtig erschien. Die zwei Studentinnen aus Olching bei München waren zuvor als Diebinnen verurteilt worden, weil sie weggeworfene Lebensmittel aus einem Container eines Edeka-Supermarkts geholt hatten. In dieser Folge spricht Host Florian Güßgen mit Kuhn und Schmitt über ihren Weg nach Karlsruhe, politische Konsequenzen – und über ihre Petition „Containern ist kein Verbrechen.“ Mit Michael Wünning, Chefarzt am Marienkrankenhaus in Hamburg, spricht Güßgen darüber, wie riskant es gesundheitlich ist, Lebensmittel aus einer Mülltonne zu verspeisen.

Eine Produktion der Audio Alliance.


Redaktion: Florian Güßgen, Isa von Heyl, Kirsten Frintrop, Silvana Katzer.


Produktion: Aleksandra Zebisch.

Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.

Frau Kuhn, Frau Schmitt, warum sollte das Containern erlaubt sein?

STERN nachgefragt – Nachrichten. Experten. Meinungen.

Abonnieren
00:54:24
Hoppla! Dieses Audio ist gerade nicht verfügbar. Bitte versuche es später noch einmal. Erneut vom Server laden