Cover

Triple Double - NBA Basketball Podcast

täglich Der Podcast zur NBA. Andreas Thies und seine Gäste liefern dir jeden Morgen die Ergebnisse der Nacht. Äußerungen unserer Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinsportpodcast.de macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

Alle Folgen

  • 02.03.2021
    0 MB
    13:08
    Cover

    Brooklyn siegt in San Antonio – Nach all den Jahren

    Die San Antonio Spurs verlieren zum ersten Mal seit 2002 zu Hause gegen die Brooklyn Nets, die Atlanta Hawks feuern ihren Coach und die Utah Jazz können doch noch verlieren. Auch heute sind die Hauptschlagzeilen der NBA-Nacht wieder Zeugnis, dass wir einen sehr abwechslungsreichen Abend hinter uns haben. Andreas Thies und Amir Selim gehen durch die Spiele der Nacht, fangen aber mit den News des Tages an:Die Atlanta Hawks haben ihren Coach Lloyd Pierce gefeuert. Vielleicht geht den Verantwortlichen in Atlanta der Aufstieg zu einem Spitzenteam nicht schnell genug. Sie haben jedenfalls die Reißleine gezogen. Amir und Andreas sprechen über die Gründe.Als die Brooklyn Nets das letzte Mal in San Antonio gewannen, spielte bei den Spurs noch David Robinson. Jetzt brauchten die Nets eine Overtime und ein Triple Double von James Harden, um endlich mal wieder siegreich in Texas zu sein.Die Utah Jazz sind derzeit das beste Team der Liga. Doch in einer Saison mit 72 Spielen sind auch die besten Teams nicht gefeit vor Niederlagen. Das mussten die Jazz letzte Nacht am eigenen Körper erfahren, als sie bei den New Orleans Pelicans um Zion Williamson knapp verloren....

    ...mehr
  • 01.03.2021
    0 MB
    16:12
    Cover

    Celtics wieder auf Kurs dank Tatum?

    Die Boston Celtics gewinnen ihr Spiel gegen die Washington Wizards nur dank eines furiosen Schlussspurts, die Bucks gewinnen ein sehr unterhaltsames Spiel gegen die Clippers und die Lakers zeigen, wenn sie den kompletten Kader beisammen haben, sind sie ein Team, das nur schwer zu schlagen ist. Es war mal wieder ein sehr unterhaltsamer Abend in der NBA. Patrick Rebien und Andreas Thies haben die wichtigsten Spiele zusammengefasst.Die Boston Celtics sind wohl das am schwersten zu fassende Team in der NBA derzeit. Gute Leistungen wechseln sich ab mit absoluten Katastrophenspielen. In der letzten Nacht gegen die Washington Wizards drohten die Celtics, das nächste Spiel abzugeben. Doch ein fantastisch aufgelegter Jayson Tatum sorgte mit einem Endspurt dafür, dass die Celtics dieses Spiel noch drehen konnten.Die Milwaukee Bucks gewannen das Spitzenspiel gegen die Los Angeles Clippers. Und natürlich sorgte Giannis Antetokounmpo dafür, dass dieses Spiel zugunsten der Bucks ausging. 36 Punkte und 14 Rebounds waren die überragende Leistung des Abends. Da konnten auch Kawhi Leonard und Paul George nichts ausrichten.Die Los Angeles Lakers hatten Dennis Schröder wieder zurück...

    ...mehr
  • 26.02.2021
    0 MB
    13:10
    Cover

    Giannis und Zion mit der ganz großen Show

    Die Los Angeles Clippers haben immer wieder rätselhafte Niederlagen, die Mavs verlieren klar und bei den Pelicans und den Bucks ziehen die Superstars die ganz große Show ab. So oder so ähnlich könnten die Schlagzeilen heute lauten, wenn es darum geht, die NBA-Nacht korrekt zu beschreiben. Patrick Rebien und Andreas Thies fassen die besten, spannendsten und aufregendsten Spiele der letzten Nacht zusammen.Und da müssen sie über das Aufeinandertreffen von Zion Williamson und Giannis Antetokounmpo sprechen. Die beiden Superstars der New Orleans Pelicans und der Milwaukee Bucks zeigten ihre gesamte Klasse und am Ende stand zwar der knappe Sieg für die Bucks auf dem Scoreboard, aber Zion zeigte, warum die Fans der New Orleans Pelicans so viel Hoffnung in ihn setzen. Beide Stars erzielten über 30 Punkte.Die Los Angeles Clippers gehören eigentlich zur Creme de la creme in der Western Conference. Aber zwischendurch beziehen sie heftige Niederlagen, die sich nicht so richtig erklären lassen. So wie letzte Nacht gegen die Memphis Grizzlies. Kawhi Leonard und Paul George waren komplett abgemeldet.Die Dallas Mavericks kommen einfach nicht in Schwung. Gegen die Philadelphia...

    ...mehr
  • 25.02.2021
    0 MB
    17:21
    Cover

    Die Jazz geben den Ton an

    Die Utah Jazz gewinnen klar gegen den amtierenden Meister aus Los Angeles, die Thunder aus Oklahoma City gewinnen durch einen Buzzerbeater, die Miami Heat gewinnen das Verfolgerduell gegen die Toronto Raptors und die NBA hat den Spielplan für die zweite Saisonhälfte veröffentlicht. Das sind die Schlagzeilen aus der letzten NBA-Nacht, um die sich heute Daniel Seiler und Andreas Thies kümmern.Die Utah Jazz sind seit Beginn der Saison das beste Team der Liga. Daran besteht nach knapp der Hälfte der Saison kein Zweifel mehr. Mit einer bemerkenswerten Effizienz besiegen sie ihre Gegner, meist auch noch klar. Das neueste Opfer der Jazz waren die Los Angeles Lakers. Klar, die Lakers müssen derzeit auf Anthony Davis und auch auf Dennis Schröder verzichten. Doch am gestrigen Abend waren sie komplett chancenlos. Bei den Jazz überzeugt jeden Abend ein anderer Spieler, an diesem Abend war es Jordan Clarkson, der eine insgesamt harmonische Offensive anführte.Die Oklahoma City Thunder haben ein ganz enges Spiel gegen die San Antonio Spurs gewonnen. Durch einen Buzzerbeater von Luguentz Dort. Allerdings hatten sie in Shai Gilgeous-Alexander ihren besten Mann, der einen persönlic...

    ...mehr
  • 24.02.2021
    0 MB
    15:28
    Cover

    Die All-Star-Nominierungen sorgen für Diskussionen

    Die Dallas Mavericks verschärfen die Krise der Boston Celtics und ziehen sich selbst ein wenig aus dem Sumpf, die Sixers wehren den Ansturm der Toronto Raptors ab. Bei den vielen Spielen in der letzten Nacht gab es einige wirklich bemerkenswerte Ergebnisse. Die größten Diskussionen zogen aber die Nominierungen der All Stars nach sich. Oder, um es anders auszudrücken: Die Spieler, die nicht nominiert wurden. Devin Booker und Mike Conley gehören in diesem Jahr zu den Spielern, die nicht für das All Star Game nominiert wurden, obwohl sie eine bärenstarke Saison spielen. Bei Conley wäre es die erste Nominierung seiner Karriere gewesen, gilt er doch als bester aktiver Spieler, der nie beim Spiel der besten Spieler der Liga dabei war. Bei Booker ist es in der Tat bemerkenswert, dass er übersehen wird. Laut LeBron James ist er sogar der most disrespected player in der Liga.Andreas Thies und Amir Selim, die heute bei Triple Double auf die letzte NBA-Nacht schauen, schauen sich aber auch das Spiel der beiden Krisenclubs Dallas Mavericks und Boston Celtics an. Beide Teams waren mit großen Erwartungen in die Saison gestartet, beide Teams straucheln momentan etwas durch die...

    ...mehr
  • 23.02.2021
    0 MB
    13:23
    Cover

    Wizards zaubern sich zur Überraschung

    Die Washington Wizards haben inzwischen einen Weg gefunden, Spiele in der NBA zu gewinnen, die Utah Jazz lassen sich auch von einzelnen Niederlagen nicht aufhalten und die Phoenix Suns sind inzwischen in einer Form, in der sie auch die starken Teams in der Western Conference besiegen können. Das sind die Hauptschlagzeilen einer wiederum sehr unterhaltsamen NBA-Nacht, über die Patrick Rebien und Andreas Thies berichten.Doch die beiden starten mit dem Sieg der Washington Wizards bei den Los Angeles Lakers. Lange hatte es so ausgesehen, als wollten die Wizards in der Liga keine Rolle spielen. Viele Niederlagen, desinteressiert aussehende Stars wie Bradley Beal oder Russell Westbrook. Doch in den letzten Spielen scheint in der Hauptstadt der USA etwas zusammengewachsen zu sein. Bei den Lakers zeigten angesprochene Superstars, dass sie ihr Team auch führen können, erzielten beide jeweils über 30 Punkte und sorgten dafür, dass die Wizards den fünften Sieg hintereinander einfahren konnten. Bei den Lakers fehlte nach wie vor Dennis Schröder.Die Phoenix Suns und die Utah Jazz sind momentan die Lieblinge der Western Conference. Die Jazz sind schon seit Beginn der Saison das b...

    ...mehr
  • 22.02.2021
    0 MB
    14:40
    Cover

    Weichenstellungen im Osten

    Die Brooklyn Nets gewinnen bei den starken Clippers, die Sixers lassen Toronto in die Spitzengruppe rein und die Celtics verlieren den Anschluss. Im Osten der USA war am Sonntagabend einiges los. Andreas Thies und Patrick Rebien sprechen über hohe verspielte Führungen, über Statement-Siege und famose Einzelleistungen.Die Brooklyn Nets scheinen in der Saison richtig angekommen zu sein. Nachdem der Motor erst noch ein wenig nach der Verpflichtung von James Harden stotterte, die Big 3 mit Durant, Harden und Kyrie Irving auch mit Verletzungs- oder Corona-relevanten Sorgen zu kämpfen haben, sind die Nets aber inzwischen in der Lage, auch nicht mit ihrem besten Roster Spiele zu gewinnen. Gegen die LA Clippers konnten Harden und Irving groß aufdrehen und ihr Team zum Sieg führen.Für die Boston Celtics dagegen geht die Achterbahn weiter. Gegen die New Orleans Pelicans sah alles nach einem sicheren Sieg aus. Man brauchte auch einen Sieg, um in der Eastern Conference oben dran zu bleiben. Doch nichts war es. Die Pelicans holten einen 24-Punkte-Rückstand auf und schickten die Celtics mal wieder mit einer Niederlage aus der Halle.Die Philadelphia 76ers dagegen haben gegen e...

    ...mehr
  • 19.02.2021
    0 MB
    12:20
    Cover

    LeBron durchbricht die Schallmauer

    Drei Spiele gab es in der letzten Nacht in der NBA nur, doch in einem dieser drei Spiele wurde Geschichte geschrieben. Die Lakers verloren zwar gegen die Brooklyn Nets, aber dafür konnte LeBron James mal wieder eine Schallmauer durchbrechen. Die Toronto Raptors vertieften die Krise von den Milwaukee Bucks und die Miami Heat siegten im Duell der Underachiever gegen die Sacramento Kings. Andreas Thies und Patrick Rebien sprechen über die Spiele der Nacht.Mindestens 35.000 Karriere-Punkte. Diese Zahl war bisher nur zwei Spielern vorbehalten. Kareem Abdul-Jabbar und Karl Malone. Jetzt hat sie auch LeBron James erreicht. Im Spiel seiner Los Angeles Lakers gegen die Brooklyn Nets holte er die verbliebenen Punkte und ist jetzt nicht mehr weit entfernt vom "Mailman". Ob er Kareem erreichen kann, hängt auch ein wenig von seiner Gesundheit ab. Sollte LeBron gesund bleiben, könnte er in zwei bis drei Jahren Kareem von der Spitze ablösen.Im Spiel gegen die Brooklyn Nets half das seinem Team aber nicht weiter. Sie unterlagen auch, weil sie nicht auf Dennis Schröder und Anthony Davis zurückgreifen konnten.Die Toronto Raptors siegten gegen die Milwaukee Bucks. Das Team um Super...

    ...mehr
  • 18.02.2021
    0 MB
    15:01
    Cover

    Wie einst Clyde Drexler

    Die Portland Trail Blazers haben inzwischen richtig gut in die Saison gefunden und die Utah Jazz weigern sich weiterhin, zu verlieren. Das sind die Schlagzeilen eines ereignisreichen NBA-Tages, den Andreas Thies und Daniel Seiler aufarbeiten.Die Portland Trail Blazers hatten anfangs Mühe, in die Saison zu kommen. Doch seit einigen Wochen spielen sie richtig guten Basketball. Auch Damian Lillard dreht inzwischen richtig auf. Und das, obwohl CJ McCollum nicht dabei ist. Gegen die New Orleans Pelicans mit ihrem Superstar in the making Zion Williamson, konnten die Blazers das sechste Spiel in Folge gewinnen. Und Lillard konnte mit Stats aufwarten wie vorher niemand mehr seit Clyde Drexler.Die Utah Jazz siegen einfach weiter. Gegen die Los Angeles Clippers gab es den 20. Sieg in den letzten 21 Spielen.Die Golden State Warriors gewannen gegen die Miami Heat. Kent Bazemore unterstützte dabei Stephen Curry nach Kräften....

    ...mehr
  • 17.02.2021
    0 MB
    13:58
    Cover

    Brooklyn schafft die Mega-Wende

    Die NBA hatte in der letzten Nacht wieder für diversen Gesprächsstoff gesorgt. Am meisten davon gab es beim Spiel der Brooklyn Nets bei den Phoenix Suns. Andreas Thies und Patrick Rebien rekapitulieren die Nacht.Die Phoenix Suns sind momentan so etwas wie der Geheimtipp unter den NBA-Fans. Sie haben mit Devin Booker einen der talentiertesten Spieler in ihren Reihen, dazu mit Chris Paul vor der Saison einen echten Veteranen geholt, der das Team führen soll und das bisher auch geschafft hat. Die Suns, mit sechs Siegen in Folge sehr selbstbewusst, trafen auf die ohne Kyrie Irving und Kevin Durant spielenden Brooklyn Nets. Auf dem Papier war die Favoritenrolle in Richtung der Suns gegangen. Und die erste Halbzeit untermauerte das auch. Die Suns stürmten zu einer 21-Punkte-Führung zur Halbzeit.Doch in der zweiten Halbzeit kamen die Nets immer näher ran, angeführt vom verbliebenen Superstar in ihren aktiven Reihen, James Harden. Und der war es auch, der mit einem Dreier für die Führung und letztliche Entscheidung sorgte. Das größte Comeback in der Geschichte der Nets, die 1976 begann, war perfekt.Die Boston Celtics derweil zeigten wieder einmal ihr gutes Gesicht. G...

    ...mehr
  • 16.02.2021
    0 MB
    12:52
    Cover

    Die Jazz werden nie wieder verlieren, oder?

    19 der letzten 20 Spiele haben die Utah Jazz gewonnen. Eine Serie, die kein anderes Team der NBA derzeit aufweisen kann. Ob Utah jemals wieder verliert? Andreas Thies und Experte Daniel Seiler fragen sich das natürlich auch in der neuesten Ausgabe von Triple Double. Das Besondere an den Jazz ist, dass man vor dem Spiel kaum ausmachen kann, wer dieses Mal groß aufspielt. In der Begegnung mit den Philadelphia 76ers war es Jordan Clarkson, der von der Bank kommend total heiß lief. 42 Punkte standen am Ende für ihn auf dem Scoreboard. Die Utah Jazz sind momentan das Team to beat.Auch die LA Clippers mischen im Westen gut mit, momentan aber noch lange nicht auf dem Niveau ihrer Conference-Konkurrenten. Gegen die Miami Heat wusste aber ein "alter Mann" zu überzeugen. Marcus Morris, der nach der Geburt seines Sohnes den Zusatz "Sr." in seinen Namen aufgenommen hatte, zeigte eine fast makellose Wurfleistung und erzielte 32 Punkte.Die Indiana Pacers verloren gegen die Chicago Bulls. Bei den Bulls-Fans macht sich derzeit etwas Optimismus breit, da Zach LaVine und Coby White gut harmonieren....

    ...mehr
  • 15.02.2021
    0 MB
    13:30
    Cover

    Boston konstant inkonstant – Sorge um AD3

    Die Boston Celtics zeigen momentan von Spiel zu Spiel entweder ihr bestes oder ihr schlechtestes Gesicht. Die Lakers verlieren nicht nur ein Spiel. Das sind so ein bisschen die Hauptschlagzeilen der letzten NBA-Nacht, die Amir Selim und Andreas Thies in der neuen Ausgabe von Triple Double besprechen.Die Los Angeles Lakers trafen in einem von vielen mit Spannung erwarteten Spiel auf die Denver Nuggets. Die Nuggets mit zwei Siegen in Folge und einem Nikola Jokic in derzeitiger Topform. Doch auch die Lakers haben in den letzten Wochen guten Basketball gespielt, was nicht nur an LeBron James, sondern auch an Anthony Davis lag. Und um den machen sich die Lakers jetzt Sorgen. Denn der verletzte sich während des Spiels an seiner angeschlagenen Achillessehne. Ob und wie lange er ausfallen wird, steht noch nicht fest. Was feststeht, ist die Tatsache, dass die Denver Nuggets dann leichtes Spiel hatten und klar gewannen.Die Boston Celtics frustrieren in dieser Saison ihre Fans mit sehr inkonstanten Leistungen. Gegen die Washington Wizards zeigte das Team aus New England wieder sein hässliches Gesicht und verlor klar. Bradley Beal und Russell Westbrook zeigten gute Leistungen auf Sei...

    ...mehr
  • 12.02.2021
    0 MB
    13:11
    Cover

    Carmelo dreht die Uhr zurück – mal wieder

    Die NBA hatte am Donnerstag, einem ihrer Hauptspieltage, einige Spitzenspiele auf dem Programm. Unter anderem reisten die Sixers nach Portland. Andreas Thies und Experte Patrick Rebien schauen auf die Spiele der Nacht zurück.Carmelo Anthony erlebt derzeit wieder gesteigertes Medieninteresse. Er steigt nämlich derzeit sehr häufig in der Liste der Topscorer der Geschichte in der NBA auf. Und da sehr kleine Abstände zwischen dem 15.- und 10. der All Time Scoring List sind, kann Anthony häufig in den Schlagzeilen auftauchen. In der letzten Nacht machte Anthony mal wieder als Clutch-Spieler für seine Trail Blazers von sich reden. Gegen die Philadelphia 76ers drehte Melo im 4. Viertel auf, zog das Spiel komplett an sich und sorgte dafür, dass Portland das Spiel gegen Philadelphia gewinnen konnte.Die Boston Celtics zeigen weiter ihr Achterbahn-Gesicht. Gegen die Toronto Raptors gab es mal wieder eine komplett harmonische Leistung des Teams und den verdienten Sieg.Die Miami Heat gewannen gegen die Houston Rockets. Dank Jimmy Butler....

    ...mehr
  • 11.02.2021
    0 MB
    13:25
    Cover

    Mavs ohne Hymne siegreich

    Die Dallas Mavericks sorgen für Aufsehen mit einer Pressemitteilung, gewinnen dann aber ihr Spiel gegen die Atlanta Hawks. Es ist der dritte Sieg in Folge und die Anzeichen verdichten sich, dass die Mavs auf dem Weg der sportlichen Besserung sind. Die Mannschaft scheint die Verletzungsprobleme in den Griff bekommen zu haben und man spielt sich ein. Gegen die Atlanta Hawks konnte das Team um Luka Doncic den dritten Sieg in Folge feiern. Es ist noch weit hin bis zu einer konstanten Leistung, aber die Mavs-Fans sehen Licht am Ende des Tunnels. Dazu gab das Team bekannt, dass die Nationalhymne vor den Spielen nicht mehr gespielt werden soll. Ob die NBA bzw. Adam Silver, der Commissioner, das am Ende durchwinken, steht nicht fest, aber es ist ein Zeichen.Die Phoenix Suns gewannen das Spitzenspiel gegen die Milwaukee Bucks. Es war das erste Mal in dieser Saison, das sowohl Chris Paul als auch Devin Booker mehr als 25 Punkte erzielten. Die Suns, in der ersten Halbzeit noch ein wenig von den Bucks geschubst worden, antworteten in der 2. Halbzeit mit starker Defensive.Andreas Thies und Amir Selim haben die Spiele der Nacht zusammengefasst....

    ...mehr
  • 10.02.2021
    0 MB
    12:34
    Cover

    Den Nets mangelt es an nichts. Außer an Konstanz.

    Konstanz ist für die Brooklyn Nets nur eine Stadt am Bodensee. So könnte man über das Superstar-Ensemble aus New York witzeln.Doch die Nets haben diese mangelnde Konstanz nicht exklusiv in der NBA, viele Teams tun sich in dieser Saison schwer. Was die Situation für Brooklyn ein wenig einzigartig macht, ist die Tatsache, dass sie ein Starensemble derzeit beisammen haben, mit dem sie in der Lage sein müssten, die meisten Gegner zu besiegen. Doch noch können Kyrie Irving, James Harden und Kevin Durant zu selten miteinander spielen. In der letzten Nacht fehlte wieder Durant wegen einer Quarantänesituation. Prompt verloren die Nets gegen Detroit. Und es scheint so zu sein, als würde den Nets Durant am meisten fehlen.Auch die Boston Celtics würden gerne konstanter spielen. Auch sie kriegen das derzeit nicht hin. Gegen die Utah Jazz verloren sie klar. Und die Utah Jazz sind auch derzeit fast das einzige Team, das durchgehend hohes Niveau auf die Platte bringt.Andreas Thies und Patrick Rebien gehen durch die Spiele der letzten NBA-Nacht....

    ...mehr
  • 09.02.2021
    0 MB
    12:18
    Cover

    Magic schwärmt von den Hornets

    Die Charlotte Hornets gewannen ihr Spiel klar dank LaMelo Ball, die Spurs hielten die Warriors am langen Arm und die Bucks gewinnen weiter. Das sind die Schlagzeilen aus der letzten NBA-Nacht. Und wie ihr es gewohnt seid, hört ihr auf meinsportpodcast.de die Geschichten zu den Spielen dahinter. Bei Triple Double spricht Andreas Thies mit den Experten, heute ist es Patrick Rebien, wie die Spiele gelaufen sind.Die Charlotte Hornets galten lange Zeit als eine der mieseren Franchises der NBA. Vor allen Dingen mieser geführten. Auch Michael Jordan ist einer derer, die dort etwas zu sagen haben und in den letzten Jahren so manche Fehlentscheidung getroffen haben. Auch vor dieser Saison wurde der Weg der Hornissen wieder belächelt. Gordon Hayward wurde mit viel Geld nach Charlotte geholt. Überteuert sei das, hieß es. Doch Hayward macht derzeit einen guten Eindruck und die Hornets gewannen in der letzten Nacht gegen die Houston Rockets. Das ließ Magic Johnson zu der Aussage hinreißen, dass die Hornets derzeit die spannendste Mannschaft der NBA seien.Die San Antonio Spurs sind eines der mittelmäßigeren Teams der Liga. Mit Gregg Popovich gab es letzte Saison das erste Mal se...

    ...mehr
  • 08.02.2021
    0 MB
    10:36
    Cover

    De’Aaron ist ein Fuchs

    Die NBA war am Sonntag nur Begleitrauschen. Der Super Bowl hatte die Medien und auch die Aufmerksamkeit inne. Trotzdem gab es einige Spiele, über die es zu berichten lohnt und das tun in der neuen Ausgabe von Triple Double wieder Andreas Thies und Amir Selim aus dem Expertenteam von meinsportpodcast.de.Die Sacramento Kings konnten am Sonntag ihren vierten Sieg in Folge verzeichnen und sind jetzt auch wieder mit einem positiven Win-Loss-Verhältnis gesegnet. Beim Sieg bei den LA Clippers konnte sich vor allen Dingen De'Aaron Fox auszeichnen. Der Star der Kings verzeichnete eine herausragende Trefferquote aus dem Feld und kam auf 36 Punkte. Die Clippers, die auf Paul George verzichten mussten, hatten in Kawhi Leonard ihren besten Mann.Die Phoenix Suns klettern weiter in der Tabelle und haben gegen die Boston Celtics einen sicheren Sieg eingefahren. Devin Booker war wieder der beste Mann auf Seiten der Suns. Bei den Celtics war die Trefferquote aus dem Feld erschütternd....

    ...mehr
  • 05.02.2021
    0 MB
    12:15
    Cover

    Mavs zurück in der Tristesse

    Fünf Spiele gab es in der letzten Nacht in der NBA. Die Portland Trail Blazers gewannen trotz eines zerpflückten Kaders gegen Philadelphia. Die Lakers hielten die Denver Nuggets auf Distanz. Und die Dallas Mavericks hatten zwar gedacht, sie seien raus aus ihrer Minikrise, mussten sich aber eines besseren belehren lassen. Andreas Thies und Patrick Rebien haben die Details zu den Spielen aus der Nacht.Die Dallas Mavericks hatten eben erst eine Sechs-Spiele-Niederlagenserie hinter sich gebracht. Endlich mal wieder ein Sieg, vielleicht würde das jetzt ein bisschen Konstanz in die Saison bringen. Doch weit gefehlt. Gegen die Golden State Warriors gab es wieder eine Klatsche. Und was für eine. Dazu konnte Kelly Oubre Jr. einen Karriere-Bestwert an Punkten bringen. Der kurzzeitige Aufschwung der Mavs ist damit also wieder verpufft.Die Portland Trail Blazers waren gegen die Philadelphia 76ers ohne CJ McCollum angetreten. Ohne Damian Lillard. Und trotzdem gewannen sie das Spiel. Weil sie sich auf den "alten Mann" Carmelo Anthony verlassen konnten. Und auf Enes Kanter. Beide zeigten herausragende Partien und sorgten so für die Überraschung.LeBron James ist ein Phänomen. Ge...

    ...mehr
  • 04.02.2021
    0 MB
    13:49
    Cover

    Zion wie ein Löwe

    Die NBA-Teams haben nicht nur mit ihren Gegnern zu kämpfen, sondern auch mit der Konstanz. Die letzte Nacht war ein gutes Beispiel dafür. Andreas Thies und Patrick Rebien gehen durch die Spiele der Nacht durch.Die Milwaukee Bucks haben mit der Konstanz nicht so viele Probleme. In der Eastern Conference auf Platz 2 stehend haben sie momentan nur die Philadelphia 76ers vor sich. Probleme mit der Konstanz hat nur Superstar Giannis Antetokounmpo mit seinem Dreier-Wurf. Der fällt derzeit nämlich nicht. Deswegen geht er eher den konservativen Weg, aber der ist auch höchst erfolgreich. Gegen die Indiana Pacers gelang Giannis in nur drei Vierteln ein Triple Double.Die New Orleans Pelicans haben schon ein ordentliches Team rund um "Superstar in the making" Zion Williamson. Doch der bringt seine Leistungen momentan noch nicht konstant aufs Parkett. Gegen die Phoenix Suns aber war er da. Und wie. Er beherrschte die Gegner nach Belieben und zeigte das, worauf sich die Fans der Pelicans seit seinem Draft vor knapp 2 Jahren freuen. Auf einen dominanten Spieler.Die Dallas Mavericks konnten endlich ihre Niederlagenserie durchbrechen und mit einem Sieg gegen die Atlanta Hawks für ...

    ...mehr
  • 03.02.2021
    0 MB
    13:55
    Cover

    Van Vleet mit Karriere-Abend

    Sechs Spiele gab es in der letzten Nacht in der NBA. Sechs Spiele, die sich nahtlos in die attraktiven Spiele der letzten Wochen einreihten. Ein Spieler wurde dabei eine besondere Ehre zuteil. Fred van Fleet stellte einen neuen persönlichen Rekord mit 54 Punkten im Spiel seiner Raptors gegen die Orlando Magic auf.54 Punkte. Das hat es in der Geschichte der Raptors auch noch nicht gegeben. Dazu von einem Spieler, der sonst eher unauffällig sein Tagwerk verrichtet. In diesem Fall war es Fred van Vleet, dem diese Ehre zuteil wurde. Er wurde früh von seinen Mannschaftskameraden losgelassen und hatte irgendwann das Selbstvertrauen, auch die schwierigen Würfe zu nehmen. Am Ende standen 54 Punkte für van Vleet auf dem Scoreboard und eine Gatorade-Dusche in der Kabine.Die Brooklyn Nets und die LA Clippers brachten ein richtig spannendes Spiel aufs Parkett. Es ging hin und her. James Harden konnte sein 50. Karriere-Triple-Double erzielen. Dazu gab es 39 Punkte von Kyrie Irving und 28 von Kevin Durant. Für die Nets sprang der Sieg heraus.Andreas Thies und Amir Selim sprechen über die Spiele der Nacht....

    ...mehr
  • 02.02.2021
    0 MB
    12:42
    Cover

    Houston wie befreit

    Die Houston Rockets verlieren einfach nicht mehr und Devin Booker zeigt den Mavericks die kalte Schulter und einen Quasi-Buzzerbeater. Das sind die Top-Storys aus der letzten Nacht. Andreas Thies und Amir Selim sprechen über den Spieltag, der einige bemerkenswerte Ergebnisse brachte.Die Houston Rockets waren vor zwei Wochen ziemlich vor den Kopf gestoßen worden. James Harden hatte sich zu einem Trade genölt und die Rockets einfach zurückgelassen. Man dachte, die Texander stünden vor einem Scherbenhaufen. Doch dieser unrühmliche Abgang Hardens scheint die Rockets angestachelt zu haben. In der letzten Nacht gewannen sie gegen die Oklahoma City Thunder klar und erzielten ihren sechsten Sieg hintereinander. Aaron Gordon, DeMarcus Cousins & Co. scheinen an einer kleinen Rachegeschichte zu stricken und ihrem ehemaligen Teamkollegen zeigen zu wollen, dass es auch ohne ihn geht.Die Dallas Mavericks steuern in die entgegengesetzte Richtung. Bei der knappen Niederlage gegen die Phoenix Suns verloren sie zum sechsten Mal hintereinander. Und diese Niderlage dürfte schmerzen, denn die Mavs sahen lange Zeit aus wie das bessere Team. Bis Devin Booker kam und einen schwierigen D...

    ...mehr
  • 01.02.2021
    0 MB
    14:35
    Cover

    Acht Sekunden sind eine Ewigkeit

    Eine neue Kalenderwoche bei Triple Double auf meinsportpodcast.de wird mit einem Rückblick auf die Sonntagsspiele begonnen. Und die hatten es in sich. Die Brooklyn Nets verloren ein absolut sicher geglaubtes Spiel gegen Washington noch. Die Utah Jazz können doch noch Spiele verlieren und die Toronto Raptors feierten einen sicheren Sieg. Das sind die drei Spiele, die Andreas Thies mit Patrick Rebien aus dem Expertenteam von Triple Double genauer bespricht.In den letzten 25 Saisons haben Teams nur neun Mal ein Spiel in der NBA gewonnen, wenn sie in den letzten 10 Sekunden mit mehr als fünf Punkten zurückgelegen hatten. Zwei Siege kamen dabei in den letzten zwei Tagen. Erst drehten die Portland Trail Blazers ein Spiel gegen die Chicago Bulls. Doch was letzte Nacht passierte, war noch ein Stück drüber.Acht Sekunden vor Schluss lagen die Wizards mit fünf Punkten gegen die Brooklyn Nets hinten. Dann aber gelang ihnen ein Dreier, ein Steal, noch ein Dreier und mit der letzten Sekunde sprang ein Nets-Wurf vom Ring. Fertig war das unglaubliche Comeback der Wizards, die in dieser Saison bislang noch keinen guten Basketball spielen.Nikola Jokic sorgte mit 47 Punkten dafür,...

    ...mehr
  • 29.01.2021
    0 MB
    08:20
    Cover

    Die Lakers ohne Rhythmus

    Kaum hatten wir sie am Dienstag für ihre Auswärtsstärke gelobt, patzen sie zweimal auf Reisen - die LA Lakers. Erst verloren sie ganz knapp bei den 76ers und in dieser Nacht dann auch in Detroit bei den Pistons. Und das sogar deutlich 92:107. Lag es nur daran, dass Anthony Davis wegen einer Oberschenkelverletzung zuschauen musste? Und warum starteten die Houston Rockets so schleppend in ihr Spiel gegen die Trail Blazers, aber kamen dann so furios zurück? Amir Sellim und Malte Asmus schauen auf die letzte Nacht in der NBA zurück....

    ...mehr
  • 26.01.2021
    0 MB
    09:08
    Cover

    Die Lakers wie der VfB Stuttgart

    Heute jährt sich der Todestag von Kobe Bryant zum ersten Mal, wir halten uns aber an den Wunsch der Familie Bryant und konzentrieren uns vor allem auf das Sportliche Geschehen der NBA-Nacht, einer Nacht der klaren Siege. Nur beim Erfolg der Thunder in Portland ging es mit 125:122 etwas knapper zu.Malte Asmus und Amir Sellim haben sich für eine genauere Betrachtung aber zwei andere Spiele ausgeguckt Sie schauen auf LeBron James Sahnenacht mit den Lakers bei seiner Rückkehr nach Cleveland und beantworten die Frage, was LA mit Stuttgart gemeinsam hat und sie analysieren den klaren Sieg der Warriors zu Hause über die Timberwolves, bei dem Steph Curry weiter an seiner Dreierquote arbeitete....

    ...mehr
  • 22.01.2021
    0 MB
    11:11
    Cover

    LeBron strahlt im Spitzenspiel

    Drei Spiele gab es in der letzten Nacht in der NBA, eins davon hatte es schon mal richtig in sich. LeBron gegen Giannis. Der Altmeister gewann. Andreas Thies und Amir Selim haben sich die drei Spiele genauer angeschaut.Die Lakers haben ein bemerkenswert gutes Roster. Sie sind das Team, das man wohl schlagen muss, wenn man die NBA-Meisterschaft gewinnen möchte. Die Lakers sind so gut, dass sich der 36-jährige LeBron James nicht bei jedem Spiel um alles kümmern muss. Doch in Spitzenspielen ist er da. So wie letzte Nacht. Gegen die Milwaukee Bucks, selbst mit den höchsten Ansprüchen ausgestattet, nahm LeBron das Spiel in die Hand und führte seine Lakers zum Sieg. 34 Punkte standen am Ende für James auf dem Konto. Die Bucks um Giannis Antetokounmpo haben schon mal einen Vorgeschmack darauf bekommen, wie gut die Lakers in diesem Jahr sein können.Die Utah Jazz zeigten mal wieder eine absolut harmonische Teamleistung (alle Starter mit mehr als 10 Punkten) und holten sich gegen die New Orleans Pelicans den siebten Sieg hintereinander.Die New York Knicks bestätigten den guten Eindruck der ersten NBA-Wochen, gewannen gegen die Golden State Warriors....

    ...mehr
  • 21.01.2021
    0 MB
    13:02
    Cover

    Sexton verdirbt die Brooklyn-Big-3-Premiere

    Voller Spieltag in der NBA in der letzten Nacht. Für die Brooklyn Nets waren zum ersten Mal die Big 3 auf dem Feld und die gingen gleich mal über zwei Overtimes. DeAndre Ayton konnte den Phoenix Suns zeigen, warum sie ihn gedraftet haben und die Golden State Warriors dominierten die San Antonio Spurs. Andreas Thies und Patrick Rebien aus unserem Expertenteam haben sich die wichtigsten Spiele der Nacht angeschaut.Die Brooklny Nets hatten zum ersten Mal ihre Big 3 gleichzeitig auf dem Feld. Zu Kevin Durant und James Harden gesellte sich auch noch Kyrie Irving aufs Feld. Und das gefiel den dreien anscheinend so gut, dass sie gleich mal in die Double Overtime gingen. Doch Collin Sexton, Guard der Cleveland Cavaliers, stemmte sich mit allem, was er hatte, gegen die drei und sorgte fast im Alleingang für den überraschenden Sieg der Cavs.DeAndre Ayton hat in den letzten Monaten einiges an Kritik einstecken müssen. Zu wenig Dominanz unter den Brettern würde er zeigen. In der letzten Nacht bekamen die Zuschauer einen Vorgeschmack auf die Dinge, zu denen Ayton in der Lage ist. Sein zweites Double Double hintereinander, dazu fünf Blocks. Ayton und seine Suns gewannen bei den Ho...

    ...mehr
  • 20.01.2021
    0 MB
    14:25
    Cover

    MVP? Warum nicht Jokic?

    Die NBA nahm sich am Dienstag eine kleine Verschnaufpause. Am Tag nach dem Martin Luther King Day standen nur zwei Spiele auf dem Programm. Dabei stand mal wieder ein Spieler im Fokus, der vielleicht nicht so spektakulär spielt. Den man vielleicht mal übersieht. Aber der sein Team auf seinen Schultern trägt. Und das Nacht für Nacht. Nikola Jokic führte seine Denver Nuggets am Dienstag zu einem weiteren Sieg, dieses Mal gegen die Oklahoma City Thunder. Und Jokic lieferte wieder ab. 27 Punkte, an einem Abend, an dem Co-Star Jamal Murray keine Akzente setzen konnte. LeBron James, Stephen Curry, Giannis Antetokounmpo. Das sind alles Namen, die in der Verlosung für den MVP-Titel sind. Jokic ist Mr. Zuverlässig und wird gern mal übersehen.Das zweite Spiel des Abends gewannen die Utah Jazz gegen die New Orleans Pelicans. Mehr als 30 Punkte von Zion Williamson reichten nicht für die Pelicans, denn Donovan Mitchell zockte groß für die Jazz auf.Andreas Thies und Amir Selim gehen durch die beiden Spiele und fragen sich nach den ersten knapp 4 Wochen, wer bislang zu den negativen und wer zu den positiven Überraschungen in der Liga gehört....

    ...mehr
  • 19.01.2021
    0 MB
    12:39
    Cover

    MLK-Day überzeugt mit Warriors-Comeback

    Der 18. Januar ist Martin Luther King Day. Ein nationaler Gedenktag für den 1968 ermordeten Bürgerrechtler. Traditionell ist dies ein NBA-Feiertag. Viele Spiele hintereinander, ein Fest für den geneigten NBA-Fan. Ein Spiel musste aufgrund von COVID-Erkrankungen ausfallen, ansonsten bekamen die Fans an den Streams und im TV einiges zu sehen.Die Golden State Warriors zum Beispiel. Die schafften ein starkes Comeback gegen die Lakers. Die lagen nämlich zur Halbzeit schon im 16 Punkten in Front, ehe Stephen Curry und Co. noch den Sieg mit zwei Punkten schafften. Neben Curry konnte noch Kelly Oubre Jr. überzeugen und die Warriors mal wieder unter Beweis stellen: An einem guten Tag können sie jedes Team schlagen.Die New York Knicks sind noch nicht so weit, an jedem guten Tag jedes Team schlagen zu können. Doch unter Neu-Coach Tom Thibodeau entwickeln sie langsam aber sicher wieder eine Identität. Gegen die Orlando Magic ragte einmal mehr Julius Randle heraus.Die Dallas Mavericks waren in ihrem zweiten Spiel ihrer Back-to-back-Serie auch gegen die Toronto Raptors chancenlos. Obwohl Porzingis und Doncic spielten, gab es gegen das Team von "north of the border" nichts zu ...

    ...mehr
  • 18.01.2021
    0 MB
    15:31
    Cover

    Luka allein zu Haus

    Luka Doncic versuchte alles, spielte hervorragend, legte ein Triple Double auf. Doch trotz seiner Megaleistung hatten seine Mavs keine Chance gegen die Bulls. Ein Spieltag, der wieder überschattet war von einigen Spielabsagen, bot trotzdem einige interessante Spiele, über die Andreas Thies und Daniel Seiler berichten.Angesprochenes Spiel der Dallas Mavericks gegen die Bulls war ein Spiel, das zeigte, dass es mehr als einen Superstar in Topform braucht, um in der NBA zu bestehen. Schon in der ersten Hälfte hatte Doncic alles versucht, um sein Team, das auch von COVID-Ausfällen gezeichnet war, auf die Siegerstraße zu bringen. Doch die Bulls, angeführt von Lauri Markkanen, zeigten eine konzentrierte Leistung und gewannen am Ende sicher.Manchmal reichen aber auch zwei Superstars in Topform nicht, um Spiele zu gewinnen. Nikola Jokic und Jamal Murray zeigten am Sonntagabend feinste Einzelleistungen. Doch für den Sieg der Denver Nuggets gegen die Utah Jazz sollte es trotzdem nicht reichen. Am Ende stand ein knapper Sieg für die Jazz zu Buche und die Nuggets suchen weiter nach dem Erfolg der letzten Jahre.Ein "Superstar in the making" ist Zion Williamson. Doch seine Lei...

    ...mehr
  • 15.01.2021
    0 MB
    12:49
    Cover

    No Harden, no problem

    Tag 1 nach dem Trade, der die NBA-Welt durcheinander gewirbelt hatte. Tag 1, nachdem James Harden seinen Trade nach Brooklyn erzwungen hatte. Spiel 1 verlief für die Houston Rockets dagegen höchst erfolgreich. Das Team, das neben Harden auch noch auf John Wall und Eric Gordon verzichten musste, machte das Beste aus seinen Möglichkeiten und gewann bei den San Antonio Spurs und holte damit seinen ersten Saisonsieg. Besonders Christian Wood und Sterling Brown konnten sich auszeichnen.Die Philadelphia 76ers waren auch ein Team, das ein Angebot für James Harden abgegeben hatte. Sie hatten unter anderem ein Package angeboten, das Ben Simmons beinhaltet hätte. Angesprochener Simmons ließ die Gerüchte aber an sich abprallen und zeigte beim Spiel gegen die Miami Heat eine gute Allround-Leistung und half mit einem Triple Double, dass die Sixers die Oberhand gegen die Heat behielten.Die Portland Trail Blazers mussten gegen die Indiana Pacers mit mehreren schlechten Nachrichten leben. Erst mal verloren sie das Spiel klar gegen die Pacers, die ohne Victor Oladipo auskommen mussten, nachdem der ja auch getradet worden war. Dazu verloren sie auch noch Jusuf Nurkic mit einem Bruch d...

    ...mehr
  • 14.01.2021
    0 MB
    16:45
    Cover

    Blockbuster-Trade überstrahlt den NBA-Spieltag

    Lange hatte es gedauert. James Harden hatte über die kurze Offseason schon seinen Unmut verkündet, weiter für die Houston Rockets spielen zu müssen. Dann kam die jetzt schon fast legendäre Pressekonferenz nach dem letzten Spiel, in der Harden, ohne es direkt anzusprechen, um einen sofortigen Trade bat. Den Rockets waren die Hände gebunden. Was sollten sie tun? Ihren Superstar mit aller Macht halten oder nach Möglichkeiten suchen, einen möglichst hohen Gegenwert in einem Trade zu erzielen? Sie machten einen Trade und der bringt ihnen Dante Exum, Rodions Kurucs und eine Menge Draft Picks in den nächsten Jahren, mit denen die Rockets in die Lage versetzt werden, wieder ein konkurrenzfähiges Team aufzubauen. Vier Teams umfasste dieser Blockbuster-Trade in der NBA. Auch die Cleveland Cavaliers und die Indiana Pacers waren involviert, denn auch Victor Oladipo kommt nach Houston. Den hatten die Rockets für ihren gerade per Trade erworbenen Caris LeVert getauscht.Andreas Thies und Amir Selim sprechen über diesen Trade, der Kevin Durant und James Harden wieder zusammenführt. Was bedeutet dieser Trade für die Meisterschaftsfavoriten? Und wer hat den Trade gewonnen?Dazu ...

    ...mehr
  • 13.01.2021
    0 MB
    15:19
    Cover

    Ärger um zwei Superstars

    Die NBA hat derzeit an mehreren Fronten zu kämpfen. Auf der einen Seite mit dem Corona-Virus, auf der anderen Seite mit ihren Superstars. Das ist nicht alleine Problem der NBA, allerdings nagt es auch am Image der besten Basketball-Liga der Welt, wenn jemand wie Kyrie Irving mehrere Tage lang aus persönlichen Gründen nicht beim Team ist, dann aber ein Video auftaucht, das ihn bei der Geburtstagsfeier seiner Schwester zeigt. Das alles wäre in normalen Zeiten wohl keine Schlagzeile wert. Aber was ist 2020/2021 schon normal?Die Brooklyn Nets jedenfalls mussten ohne Irving in der letzten Nacht gegen die Denver Nuggets antreten. Aber die Nets sind ja nicht nur Kyrie Irving, sondern auch Kevin Durant. Und der holte für sein Team die Kohlen aus dem Feuer, spielte überragend und führte sein Team zum Sieg.Ein anderer Superstar, der momentan Ärger macht, ist James Harden. Übergewichtig und lustlos zur Preseason seiner Houston Rockets angetreten hat er jetzt nach der Niederlage der Rockets bei den Lakers unmissverständlich klar gemacht, dass er getradet werden möchte. Die Rockets werden hier wohl jederzeit den Kürzeren ziehen und ihn über kurz oder lang gehen lassen müss...

    ...mehr
  • 12.01.2021
    0 MB
    14:41
    Cover

    Hayward und Ball geben den Ton an

    Corona hat die NBA schon wieder fest im Griff. Wieder mussten Spiele verschoben werden, weil Teams nicht die erforderliche Mannschaftsstärke hatten. Und doch wird erst mal weitergespielt. Noch gibt es keine Anzeichen dafür, die Saison zu unterbrechen. Die Spiele in der letzten Nacht machten aber Spaß, wie Daniel Seiler und Andreas Thies bei ihrer Zusammenfassung des Spieltags zu berichten wissen.Die Charlotte Hornets hatten vor der Saison reichlich Kritik abbekommen, als sie für Gordon Hayward fast die Bank gesprengt hatten. Doch es scheint sich derzeit auszuzahlen. Hayward spielt, wie von ihm erwartet. Dazu haben die Hornets mit LaMelo Ball jemanden, den sie erst kürzlich gedraftet hatten und der schon groß aufspielt. Bei ihrem Sieg gegen die New York Knicks bekam man von beiden Spielern manche Kostprobe.Die Toronto Raptors können einfach nicht gewinnen. Binnen 24 Stunden bezogen sie ihre zweite Niederlage mit nur einem Punkt. Nachdem erst die Golden State Warriors siegreich waren, konnten gestern die Portland Trail Blazers den Sieg davontragen.Die Philadelphia 76ers haben sich in diesem Jahr wieder eine ganze Menge vorgenommen. "Trust the process" war lange Zei...

    ...mehr
  • 11.01.2021
    0 MB
    14:40
    Cover

    NBA spielt weiter trotz steigender Fallzahlen

    Die NBA hatte sich gefreut, wieder halbwegs Normalität in den Spielplan zu bekommen, mit ganz normalen Heim- und Auswärtsspielen. Mit perspektivisch mal wieder Zuschauern in den Hallen. Doch so weit sind wir noch lange nicht. Im Gegenteil. Jetzt wird schon wieder über eine Pause des Spielbetriebs gesprochen. Die Fallzahlen steigen und steigen. Auch in den USA. Und auch in der NBA. So musste das Spiel der Miami Heat gegen die Boston Celtics verschoben werden, da bei beiden Teams mehrere Spieler ausfielen. Das Bild ist in vielen Teams ähnlich. Mannschaften haben nur eine 9-Mann-Rotation, mit der sie spielen müssen.Andreas Thies und Patrick Rebien schauen auch erst mal auf die Ereignisse rund um COVID-19, bevor sie auf die Spiele der Nacht schauen, die trotz allem durchgeführt werden konnten.So boten die Chicago Bulls den LA Clippers einen starken Kampf an. Es war ein knappes Spiel, doch die Favoriten aus LA setzten sich am Ende durch, angeführt von einem überragenden Kawhi Leonard.Die LA Lakers hatten keine Probleme mit den Houston Rockets. Hierbei zeigte Anthony Davis mal wieder eine starke Leistung. Auch Dennis Schröder konnte sein Scherflein zum klaren Sieg de...

    ...mehr
  • 08.01.2021
    0 MB
    12:15
    Cover

    Doncic führt die Mavs zum Sieg

    Fünf Spiele gab es in der letzten Nacht in der NBA zu sehen und die hatten es fast alle in sich. Überall Spannung und hochklassige Leistungen. Für Triple Double hat sich das Ganze Patrick Rebien aus der meinsportpodcast.de-NBA-Expertentruppe angesehen und spricht mit Andreas Thies über die wichtigsten drei Spiele.Es gab leise Kritik an Luka Doncic bei der NBA-Saisoneröffnung. Er habe einige Pfund zu viel aus der Pause mitgebracht. Er sollte sich noch mehr dem Sport verschreiben als jetzt. Doncic brauchte auch ein paar Spiele, bis er in den Rhythmus gekommen war. Doch in der letzten Nacht setzte er ein absolutes Ausrufezeichen. Beim Spiel seiner Dallas Mavericks bei den Denver Nuggets überzeugte Doncic mit 38 Punkten und zeigte wieder einmal, wie gut er sein kann. Auch Maxi Kleber zeigte eine gute Leistung auf Seiten der Mavs, die nach acht Spielen bei vier Siegen und vier Niederlagen stehen.Die Brooklyn Nets können auch ohne Kevin Durant gewinnen. Durant, der sich in Covid-Quarantäne begeben musste, sah zu, wie seine Nets gegen die Philadelphia 76ers gewannen und sich bei Caris LeVert und Joe Harris bedanken können, die starke Spiele zeigten.Die San Antonio Spu...

    ...mehr
  • 08.01.2021
    0 MB
    16:18
    Cover

    Beals 60 Punkte reichen nicht

    An einem Abend, an dem es in den USA um vieles ging, aber nur ganz am Rande um Basketball, gab es einige sehr interessante Ergebnisse. Patrick Rebien aus dem NBA-Expertenteam spricht mit Andreas Thies über die Spiele der Nacht, in dem Bradley Beal ein Wahnsinnsspiel zeigte, es für einen Sieg seiner Wizards gegen Philadelphia aber nicht reichte.Die Wizards sind im Rebuild, wissen aber noch nicht zu 100%, wo sie hinwollen. Russell Westbrook ist anstatt John Wall im Team, aber der Superstar des Teams ist Bradley Beal. Und der wollte sein Team letzte Nacht zu einem Sieg zwingen. 60 Punkte legte er gegen die Philadelphia 76ers auf. Doch die reichten nicht. Die Sixers gewannen ein wildes Spiel, in dem knapp 280 Punkte erzielt wurden.Die Boston Celtics arbeiten sich nach wie vor durch den Saisonstart. Auch gegen die Miami Heat sah nicht immer alles wie gewollt aus, doch Payton Pritchard, einer der Überraschungsspieler des Saisonstarts, konnte den Sieg für die Celtics klar machen.Die Phoenix Suns haben in der Bubble im Sommer gezeigt, dass sie inzwischen ein ernst zu nehmendes Team sind. Auch der Saisonstart ist geglückt. Gegen ein kriselndes Team aus Toronto gelang den Su...

    ...mehr
  • 08.01.2021
    0 MB
    14:50
    Cover

    Doncic wieder in Normalform?

    Die NBA hatte am Montag einiges zu bieten. Zwei der Big Teams aus der Eastern Conference trafen aufeinander, die Dallas Mavericks wollten ihren schlechten Saisonstart wenigstens halbwegs wieder geraderücken und die Indiana Pacers wollten auch im Kampf gegen die Pelicans unter Beweis stellen, dass sie zu den etablierten Kräften in der NBA und in der Eastern Conference gehören.Die Dallas Mavericks haben einen denkbar schlechten Start in die Saison hingelegt. Luka Doncic nicht auf der Höhe, weder körperlich noch spielerisch, dazu Abstimmungsschwierigkeiten. Fertig war der schlechte Saisonstart. Im Spiel gegen die Houston Rockets zeigten die Mavs aber, wozu sie in der Lage sind. Ein starkes Triple Double von Luka Doncic sorgte dafür, dass sich die Mavs sicher durchsetzten. Bei den Rockets bleibt weiter die Diskussion, was mit James Harden zu tun ist. Der hatte insgesamt einen schwachen Abend.Die Indiana Pacers konnten sich knapp gegen die New Orleans Pelicans durchsetzen. Dabei konnten vor allem Victor Oladipo und Malcolm Brogdon überzeugen.Die Boston Celtics gewannen im Spiel zweier Dickschiffe aus dem Osten gegen die Toronto Raptors. Jayson Tatum, dieses Mal mit 40...

    ...mehr
  • 08.01.2021
    0 MB
    17:14
    Cover

    Steph Curry, der lebende Cheat Code

    Stephen Curry zeigt mit einem Wahnsinnsspiel, dass er immer noch Siege alleine holen kann, die Celtics beißen sich durch und die Clippers gewinnen ein noch ungewohnt klingendes Spitzenspiel gegen die Phoenix Suns. Die NBA, die sich am Sonntag gegen namhafte Konkurrenz, unter anderem den letzten Spieltag der NFL Regular Season, durchsetzen musste, zeigte Spitzensport. Aber die große Geschichte war Stephen Curry.Draymond Green war wieder zurück nach Verletzung, Klay Thompson wird das ganze Jahr verletzt sein. Das dreiköpfige Monster ist also derzeit nur zweiköpfig, aber Stephen Curry zeigte, welch außergewöhnlicher Spieler er nach wie vor ist. 62 Punkte standen am Ende für ihn auf dem Scoreboard, acht Dreier versenkte er, von der Freiwurflinie war er fast makellos. Wenn Curry so heiß läuft, kann er sein Team alleine tragen. Ob er dazu die ganze Saison lang fähig sein wird, steht aber noch in den Sternen.Die Boston Celtics müssen sich noch ein wenig in die Saison finden. Gegen die Detroit Pistons sprang ein hart erkämpfter SIeg heraus. Dabei waren die beiden Spieler mit dem y im Vornamen, Jayson Tatum und Jaylen Brown, mal wieder die erfolgreichsten Scorer. Auch D...

    ...mehr
  • 08.01.2021
    0 MB
    14:44
    Cover

    Giannis trifft die Dreier nicht – Der Rest schon

    Auch die NBA geht auf die Zielgerade dieses komischen Jahres 2020. Mit ihrem Saisonstart sind sie noch ganz frisch in ihrer Saison. Doch es zeichnen sich erste Trends ab. Teams wie die Phoenix Suns scheinen gut drauf zu sein in diesem Jahr, die Lakers haben einige Startschwierigkeiten und auch die Milwaukee Bucks sind noch nicht so richtig gut aus den Startlöchern herausgekommen zu sein.Doch in der letzten Nacht hatten die Mannen um Superstar und Inhaber des bestdotierten Vertrages in der NBA-Geschichte Giannis Antetokounmpo alle ein heißes Händchen. Sage und schreibe 29 Drei-Punkte-Würfe fielen für die Bucks durch die Reuse. Und erstmals in der NBA konnten sich 12 Spieler auszeichnen und mindestens einen Dreier aufs Scoreboard schreiben. Nur ein Spieler schaffte das nicht. Giannis. Obwohl er es zwei Mal versuchte. Das änderte jedoch nichts am klaren Sieg der Bucks gegen die Miami Heat, die bei ihrem Heimspiel böse unter die Räder kamen.Die Boston Celtics nutzten eine Aufholjagd im 4. Viertel, um den Indiana Pacers die erste Niederlage der Saison zuzufügen. Jayson Tatum und Jaylen Brown waren die eifrigsten Punktesammler für die Celtics.Auch die Sacramento Kin...

    ...mehr
  • 08.01.2021
    0 MB
    13:55
    Cover

    Jede Lakers-Serie reißt mal

    Die NBA hat Fahrt aufgenommen, die Spiele gehören wieder zur Normalität, auch wenn Corona immer wieder in die Planungen pfuscht. Doch auch in der letzten Nacht gab es wieder einige interessante Spiele zu sehen, über die Andreas Thies mit Patrick Rebien spricht.Die Los Angeles Lakers mussten sich von einer sehr beeindruckenden Serie verabschieden. In den letzten 59 Spielen, in denen sie nach drei Vierteln geführt hatten, haben sie das Spiel gewonnen. Das änderte sich an diesem Montagabend. Gegen die Portland Trail Blazers führten die Mannen um LeBron James zwar nach drei Vierteln, konnten das Spiel aber nicht nach Hause bringen. Damian Lillard zeigte eine richtig starke Partie und führte seine Mannen zum Sieg.Die Atlanta Hawks haben einen perfekten Start in die neue Saison hingelegt. Gegen die Detroit Pistons konnte das Team aus Georgia den dritten Sieg im dritten Spiel feiern.Trae Young mit 29 Punkten war wieder der stärkste Spieler auf Seiten der Hawks.In die Overtime ging es für die Memphis Grizzlies und die Brooklyn Nets. Die Nets, die ihre beiden Superstars Kevin Durant und Kyrie Irving pausieren ließen, hielten lange gut mit, doch in der Verlängerung hat...

    ...mehr
  • 08.01.2021
    0 MB
    14:09
    Cover

    Clippers geraten unter die Mavs-Räder

    Die ersten Spiele der NBA-Saison sind gespielt, die ersten kleinen Überraschungen gab es schon, auch die Christmas Games liegen hinter uns. Eigentlich business as usual, aber die ZuschauerInnen fehlen natürlich immer noch. Und so wird in leeren Hallen um den Ball gekämpft. Vielleicht haben auch einige Teams noch Probleme, sich an dieses Szenario zu gewöhnen. Beispiel A: Die Los Angeles Clippers. Die verloren gegen die Dallas Mavericks mit 51 Punkten und lagen zur Halbzeit schon mit sage und schreibe 50 Punkten zurück. Ein Rekord, seit es in der NBA die Shot Clock gibt. Und das ist seit Mitte der 50er Jahre. Kawhi Leonard war nicht dabei, gut, aber trotzdem war das ein erschütterndes Spiel des selbsternannten Rivalen der Los Angeles Lakers.Die Brooklyn Nets verloren am Sonntagabend zum ersten Mal in dieser Saison. Sie unterlagen den Charlotte Hornets. Die Hornets hatten in Gordon Hayward, ihren prominenten Neuzugang, ihren besten Mann.Amir Selim und Andreas Thies sprechen über die Spiele aus der letzten Nacht, werfen aber auch noch mal einen größeren Blick auf die Christmas Games, die am 1. Weihnachtsfeiertag gespielt wurden. Besonders die Lakers konnten dort überz...

    ...mehr
  • 08.01.2021
    0 MB
    14:30
    Cover

    Lakers starten mit Ringen und Niederlage

    Die NBA ist wieder zurück! In der Nacht zum 23.12. startete die neue NBA-Saison nur etwas mehr als zwei Monate nach dem Ende der NBA Finals. Die Brooklyn Nets trafen auf die Golden State Warriors und die amtierenden Meister der Los Angeles Lakers starteten im Stadtduell gegen die Clippers. Andreas Thies und Patrick Rebien haben sich die Spiele angeschaut.Die Brooklyn Nets haben lange warten müssen, um ihren Top-Neuzugang Kevin Durant, den sie vor der letzten Saison schon verpflichtet hatten, in Aktion und im Nets-Trikot sehen zu können. Dazu gab auch Kyrie Irving sein Comeback. Zusammen führten die beiden ihr Team zu einem ungefährdeten Sieg gegen die Golden State Warriors, die zwar ihrerseits Stephen Curry zurück auf dem Parkett begrüßen konnten, gleichzeitig aber die ganze Saison auf Klay Thompson werden verzichten müssen.Die Los Angeles Lakers haben ihren Auftakt in die neue Saison verpatzt. In einer Zeremonie vor dem Spiel gegen den Stadtrivalen der Clippers bekamen LeBron James und Co. ihre Ringe, verloren aber gegen glänzend aufgelegte Clippers mit ihren Superstars Paul George und Kawhi Leonard knapp....

    ...mehr
  • 08.01.2021
    0 MB
    35:53
    Cover

    Die NBA vor einer Saison der Ungewissheit

    71 Tage nach Spiel 6 der Finalserie der NBA-Saison 2019/2020 zwischen den Los Angeles Lakers und den Miami Heat startet die neue Saison der NBA in eine Saison des Ungewissen. Zuschauer werden noch nicht zugelassen sein, der Spielplan steht erst mal nur zur Hälfte. Niemand weiß, wie die Pandemie die Saison beeinflussen könnte, die Toronto Raptors werden ihre Heimspiele zum Beispiel in Tampa Bay austragen.Sehr viele Fragezeichen also vor dieser Saison. Dafür gab es in der Offseason reichlich Ausrufezeichen. Es gab Verträge, die unterschrieben wurden. Trades, die aufhorchen ließen und Nachrichten von gekränkten Superstars, die getradet werden wollen aber bislang nicht wurden.In der neuen Saison werdet ihr auch wieder regelmäßig bei Triple Double auf den neuesten Stand gebracht, was die Ergebnisse aus den einzelnen Hallen angeht. Für die erste Sendung haben Andreas Thies und Daniel Seiler eine kleine Vorschau aufgenommen. Sie sprechen über diese wilden 71 Tage, in denen es quasi keine Zeit zum Verschnaufen gab, sondern eine große Nachricht die nächste ablöste.Andreas und Daniel sprechen über die Vertragsunterschriften von Giannis Antetokounmpo und Anthony Dav...

    ...mehr
  • 08.01.2021
    0 MB
    15:05
    Cover

    Die Lakers sind wieder Meister – LeBron MVP

    Die Los Angeles Lakers haben die NBA Finals Serie gegen die Miami Heat mit 4-2 gewonnen und sich damit zum 17. Mal zum NBA Champion gekrönt. In Spiel 6 der Finals-Serie gegen die Heat stellten die Lakers schon früh die Weichen auf Sieg und das Spiel war innerhalb der ersten Halbzeit schon entschieden. Andreas Thies und Patrick Rebien schauen auf das Spiel 6 zurück.In Spiel 6 dieser Serie hatten die Lakers früh Abteilung Attacke rausgeholt. Früh führten sie mit mehr als 30 Punkten, zur Halbzeit waren es 28 Punkte Vorsprung für die Showtime-Lakers. Es war klar, dass es hier kein Comeback mehr geben würde. Auch wenn die Heat das Spiel in Halbzeit 2 noch etwas ausgeglichener gestalten konnten, war früh klar, dass nur die Lakers Meister werden würden.LeBron James war der MVP, auch Anthony Davis ragte heraus. Aber die beiden Rollenspieler Kentavious Caldwell-Pope und Rajon Rondo spielten in Spiel 6 herausragend und führten am Ende mit dazu, dass dieses Spiel so klar gewonnen werden konnte.Die Heat sind geschlagen worden, aber wenig spricht dagegen, dass sie die Meisterschaft weiter angreifen können. Sie haben einen starken Kern an Spielern, können in der Offseaso...

    ...mehr
  • 08.01.2021
    0 MB
    11:46
    Cover

    Den Lakers fehlt nur noch ein Sieg

    Die Los Angeles Lakers gewinnen ein defensivorientiertes Spiel 4 gegen die Miami Heat und stehen damit kurz vor ihrem ersten Titelgewinn seit 2010.Die Miami Heat sind von Verletzungen gebeutelt und trotzdem haben sie die Serie bis hierher sehr interessant gestaltet. Bam Adebayo und Goran Dragic hatten in Spiel 2 und 3 gefehlt, trotzdem gewannen die Heat Spiel 3 dank einer Monsterleistung von Jimmy Butler.Spiel 4 war dann auch das Spiel der Rückkehr von Bam Adebayo. Der Center der Heat, am Nacken verletzt im zweiten und dritten Spiel, kehrte zurück und stabilisierte gleich mal die Defense der Mannen aus Florida.Am Ende gewannen trotzdem die Lakers. Dank eines defensiv überragenden Anthony Davis und dank LeBron James, der in der zweiten Halbzeit 20 seiner 28 Punkte auflegte. Die Lakers scheinen das stabilere, das tiefere Team zu sein. Den Heat fehlt mit Goran Dragic der Aufbauspieler, der neben Jimmy Butler das Team tragen kann.Andreas Thies und Patrick Rebien schauen auf das Spiel zurück und überlegen, ob die Heat noch eine Chance haben, in diese Serie zurückzukommen....

    ...mehr
  • 08.01.2021
    0 MB
    10:48
    Cover

    Ersatzgeschwächte Heat halten dagegen

    Drei Spiele in den NBA Finals sind gespielt. Die Lakers führen nach diesen drei Spielen mit 2-1. Doch die Miami Heat halten trotz Verletzungssorgen dagegen. Andreas Thies und Daniel Seiler schauen auf die letzten Tage in der Bubble zurück und schauen, ob die Heat es auch ohne Goran Dragic und Bam Adebayo schaffen können, diese Serie offen zu halten.Die Miami Heat sind von Verletzungen gebeutelt. Ein Team, das in den ersten Runden der NBA-Playoffs mit tollem Team-Basketball die Gegner beherrscht und die Fans verzückt hatte, muss seit Mitte des ersten Spiels auf Goran Dragic verzichten, der sich einen Riss in der Plantarfaszie zugezogen hatte. Dazu fehlt seit Spiel 2 Bam Adebayo, der die Centerposition in den ersten Spielen so überragend ausgefüllt hatte. Das sind Zutaten, die kein Team wirklich richtig abschütteln kann. Auch die Heat in den ersten beiden Spielen nicht. Und so sah es aus, als könnten die Lakers durch diese Finals durchspazieren. Doch weit gefehlt. In Spiel 3 verbissen sich die Heat, angeführt von einem überragenden Jimmy Butler, in den Gegner. Butler, der bislang nicht die erste Geige in den Playoffs gespielt hatte, musste einen Schritt nach vorne mache...

    ...mehr
  • 08.01.2021
    0 MB
    16:25
    Cover

    Die NBA-Finals stehen fest

    Los Angeles Lakers gegen Miami Heat. So lauten die NBA Finals im Jahr 2020. Zum ersten Mal spielen 2 Teams in den Finals gegeneinander, die im letzten Jahr nicht die Playoffs erreicht haben. Die Lakers konnten sich auf ihre Superstars verlassen, die Heat schafften den Finaleinzug über das Kollektiv. Daniel Seiler und Andreas Thies werfen einen Blick zurück auf das Wochenende, an dem die Finals gesetzt wurden.Die Denver Nuggets waren ein bisschen die Cinderella-Geschichte dieser Bubble in Orlando. Nachdem sie 2x einen 1-3 Rückstand in Playoff-Serien aufgeholt hatten, standen sie gegen die LA Lakers vor der gleichen Aufgabe. Dieses Mal wiederholte sich das Wunder nicht. Die Lakers konnten mit den überragenden Anthony Davis und LeBron James den Sack zumachen und in fünf Spielen die Finals erreichen. Den Nuggets stehen aber gute Zeiten bevor. Zu gut sind Jamal Murray und Nikola Jokic und auch Jerami Grant scheint zu einem Leistungsträger heranzuwachsen.Die Miami Heat hatte vorher auch nicht so recht jemand auf dem Zettel. Doch Jimmy Butler, Goran Dragic & Co spielten von der ersten Sekunde an Team-Basketball und waren selbstlos dabei, anderen die Show zu gönnen. So w...

    ...mehr
  • 08.01.2021
    0 MB
    13:00
    Cover

    Die Lakers schlagen zurück

    Die Western Conference Finals könnten nach Spiel 5 beendet sein, sollten die Lakers das nächste Spiel gegen die Nuggets gewinnen. Doch die lagen schon mal 1-3 zurück. Andreas Thies und Patrick Rebien fassen ein spektakuläres Spiel 4 zusammen.Die Denver Nuggets könnten eigentlich sagen: Wir haben die Lakers da, wo wir sie von Anfang an haben wollten. Bei einer 3-1 Führung. Denn auch in den ersten beiden Runden der NBA Playoffs lagen die Mannen um Jamal Murray und Nikola Jokic mit 1-3 zurück, um die Serie noch zu drehen. Doch dieses Unterfangen dürfte gegen die Lakers deutlich schwieriger werden. Denn die haben mit LeBron James einen Spieler, der schon seit ewigen Zeiten den Unterschied macht. Dazu dreht auch noch Anthony Davis auf. Mit Rajon Rondo kam auch noch ein erfahrener Guard dazu, der in der letzten Nacht offensive Produktion beisteuerte.Die Nuggets taten alles, doch die Lakers hatten in dieser Nacht vor allen Dingen Nikola Jokic im Griff. Dazu konnte auch der Überraschungsmann aus Spiel 3, Jerami Grant, nicht vollends überzeugen.Jamal Murray dagegen machte ein großartiges Spiel. Er sorgte immer wieder für Highlight-Plays, konnte aber sein Team nicht z...

    ...mehr
  • 08.01.2021
    0 MB
    15:18
    Cover

    Herro-Basketball in Orlando

    Die Miami Heat haben Spiel 4 gegen die Boston Celtics in den Conference Finals der Eastern Conference gewonnen und stehen mit einem Bein in den NBA Finals. Dabei bekamen sie eine Leistung eines Rookies, mit der kaum jemand gerechnet hatte.Tyler Herro hatte bislang in den Playoffs solide seine Leistungen abgeliefert. Er ist Rookie in derNBA, stand also im Schatten der beiden Stars Goran Dragic und Jimmy Butler. Die Schlagzeilen hatten die beiden während der Playoffs schon immer geliefert, auch Bam Adebayo gehörte zu den Spielern, über die man sprach. Seit letzter Nacht spricht man auch über Tyler Herro. Herro lieferte die wohl beste Leistung eines Rookies in NBA Conference Finals ab. 37 Punkte in 35 Minuten standen am Ende auf dem Boxscore für Herro, der dafür sorgte, dass die Heat inzwischen einen fast schon beruhigenden 3-1 Vorsprung in der Playoff-Serie haben.Bei den Celtics, die sich aufopferungsvoll gegen die Niederlage stemmten, konnte Jayson Tatum und Jaylen Brown wieder einmal überzeugen, doch es reichte nicht gegen die Heat und einen wie entfesselt aufspielenden Tyler Herro.Andreas Thies und Patrick Rebien fassen das Spiel zusammen und schauen auch voraus...

    ...mehr
  • 08.01.2021
    0 MB
    13:16
    Cover

    Die Nuggets sind wieder da

    Die Nuggets sind wieder da. Haben sich schon die Utah Jazz gedacht. Haben sich in der zweiten Runde auch die LA Clippers gedacht. Und jetzt die Lakers? Wir werden es sehen. Aber was wir gesehen haben, ist eine Mannschaft aus Colorado, die niemals aufgibt und bis zum letzten Spiel kämpft. Das macht sie so sehenswert in diesen Playoffs. Dazu haben sie mit Jamal Murray einen der kommenden Superstars in ihren Reihen, mit Nikola Jokic eine absolute Maschine unter den Brettern und mit Jerami Grant einen Spieler, der in Spiel 3 glänzen konnte.Die LA Lakers hatten gehofft, einen Vorsprung herauszuspielen, der nicht mal mehr für die Nuggets aufholbar scheint. Doch weit gefehlt. Die Nuggets waren von Anfang an voll fokussiert, bekamen herausragende Leistungen von ihren go-to-guys, dazu mit der von Jerami Grant eine wichtige dritte Anspielstation.Da nutzte nicht mal ein Triple Double von LeBron James etwas. Die Nuggets hatten in diesem Spiel immer wieder Antworten und stehen jetzt in der Serie wieder gut da. Die Lakers führen zwar nach wie vor mit 2-1, doch Denver hat schon größere Rückstände in den Playoffs aufgeholt. Die Lakers sind gewarnt.Andreas Thies und Daniel Seile...

    ...mehr