Cover

Machiavelli - Rap und Politik

Rap liebt Politik. Und Politik liebt Rap. Vassili Golod, Jan Kawelke & Salwa Houmsi sprechen und streiten über diese Liebesgeschichte. Es geht um Menschen mit einer Stimme, um Menschen mit Macht.

Alle Folgen

  • 22.09.2021
    84 MB
    01:27:01
    Cover

    Machiavelli: Das Triell

    Hier kommt das letzte Triell vor der Bundestagswahl, versprochen. Ob es das Beste ist, müsst ihr entscheiden. Auf jeden Fall ist es anders: Salwa Houmsi und Vassili Golod sprechen nicht mit Olaf Scholz, Armin Laschet und Annalena Baerbock, sondern mit drei jungen Bundestagskandidatinnen der jeweiligen Parteien. Für die SPD: Juso-Chefin Jessica Rosenthal. Für die CDU: KlimaUnion-Gründerin Wiebke Winter. Und für die Grünen: Sozialpolitikerin Ricarda Lang. Die Fragen stellen Salwa und Vassili, inspiriert von euren Nachrichten. Und auch die Popkultur kommt zu Wort: Henning May, Mia Morgan, KeKe, Farid Bang, Leepa und Roger Rekless haben Sprachnachrichten geschickt, die wir den drei Politikerinnen vorspielen. Es geht um Klima, Feminismus, Korruption, soziale Ungerechtigkeit und die verloren gegangenen Werte Europas. Hört rein, macht euch Gedanken, informiert euch zusätzlich über andere Parteien – und geht bitte wählen. /// Alle Infos und Shownotes zur Folge gibt es hier: www.wdr.de/k/machiavelli

    ...mehr
  • 15.09.2021
    30 MB
    31:00
    Cover

    Deep Dive Dave - Ein Album wie ein Film

    "We’re all alone in this together", der Titel von Daves zweitem Album könnte nicht besser zur Folge passen: Wir sind hier alle alleine – gemeinsam. Jan Kawelke ist in dieser Folge nämlich ohne Salwa Houmsi und Vassili Golod vor dem Mikrofon, dafür aber gemeinsam mit euch. Und mit eben diesem Album des britischen Rapstars. Der Nachfolger von "Psychodrama" ist ein Film. Ein Film, der Welten umspannt. Santan Dave rattert die Raps runter und die Bilder auf die Leinwand: Benin-City, Balkankrieg, Bandenkriminalität, zwei Brüder hinter Gittern und eine Mutter am Rande der Verzweiflung. Das Album erzählt von dem brillanten Beobachter, dem obsessiven Klavier- und Wortspieler, der die vollgepissten Matratzen gegen die roten Aston-Martin-Ledersitze getauscht hat. Den Selbstzweifeln und Selbstmordgedanken konnte Dave aber nicht davon rasen und deswegen konfrontiert er sich mit voller Wucht mit sich selbst – und mit der britischen Gesellschaft gleich mit. Dave nimmt sich Zeit. Manchmal erzählt er neun Minuten. Grund genug, sich mit derselben Aufmerksamkeit diesem dichten Werk zu widmen und tief zu tauchen in die rot-pinke See von "We’re all alone in this together". Audio Shownotes Kurz-URL: www.wdr.de/k/machiavelli

    ...mehr
  • 08.09.2021
    46 MB
    47:12
    Cover

    PUSH - Ist Drakes Männlichkeitsbild überholt? #31

    Salwa und Vassili sprechen in der neuen Folge über die Themen der Woche. Ihr persönliches Highlight ist ausnahmsweise etwas selbstreferenziell: der Start der zweiten Staffel Machiavelli Sessions. Generell löst diese Episode viele Körperreaktionen aus: krasse Gänsehaut bei Nuras Orchesterversion von „Fair”, heftiges Kopfschütteln bei Salwas Analyse von Drakes neuem Album und zustimmendes Nicken für die progressive Arbeit und den Internet-Humor von Lil Nas X. Wenn Vassili dabei ist, darf natürlich auch die politische Analyse nicht fehlen. Wenige Wochen vor der Wahl geht es um die Amerikanisierung des deutschen Wahlkampfs. Konkret um Künstler:innen, die sich für eine Partei aussprechen. Um den Wahlaufruf-Song von Eko Fresh und um diverse Wahlentscheidungshilfen. Außerdem das COSMO-Projekt „Weißer Bundestag – Migrant:innen vor der Wahl”.Mehr Infos zur Folge: www.wdr.de/k/machiavelli

    ...mehr
  • 01.09.2021
    68 MB
    01:09:48
    Cover

    Clueso: Kein schöner Land

    Kaum ein/e Künstler:in hat in der Pop- und in der Rapwelt gleichzeitig so viel Kredibilität wie Clueso. Rapper:innen sehen den früheren MC immer noch als einen von ihnen an und der Rest von Deutschland (und Chicago) hatte mindestens schon mal einen Ohrwurm von ihm: Niemand mag Clueso nicht. Andersrum sieht das anders aus. Denn Clueso hat ein klare Haltung, er geht demonstrieren, er engagiert sich beispielsweise für Erfurt und Äthiopien und macht den Mund auf, wenn es sein muss - außer auf seinen Songs. Da muss man wirklich schon sehr genau hinschauen, um politische Botschaften zu entdecken. Warum ist das so? Darüber haben Vassili und Jan mit ihm gesprochen. Außerdem über das Triell zwischen Olaf Scholz, Annalena Baerbock und Armin Laschet (was Vassili bewertet), Kanyes Donda-Wahnsinn (den Jan bewertet) und den Grünen-Gesangsbanger "Ein schöner Land" (den Clueso bewertet und zeigt, wie man es besser hätte machen können). Eine Machiavelli Folge, bei der einem der Kopf explodiert, während man sie umarmen will. Wer bis zum Ende hört, versteht auch das. /// Mehr Infos: www.wdr.de/k/machiavelli

    ...mehr
  • 18.08.2021
    55 MB
    56:36
    Cover

    PUSH: Warum müssen wir Britney Spears befreien? #30

    Salwa und Jan sprechen in der neuen Folge über die Themen der Woche(n). Denn in der Pause ist viel passiert: Erstmal müssen wir aufdröseln, warum es unser aller heilige Bürgerpflicht ist, Britney Spears aus den Fängen ihres Vaters zu befreien, dann küren wir DaBaby zum schlechtesten (und homophobsten) Bühnenansager der Welt und vielleicht verrennt sich Jan dabei in einer gewagten These über die Progressivität der HipHop-Szene. Natürlich blicken wir aufgrund der aktuellen Ereignisse auch nach Afghanistan, sprechen über die Situation für die Musik vor Ort und lassen uns von Telefon-Golod kommentieren, wo die deutsche Außenpolitik versagt hat (Spoiler: Überall). Zum Schluss gibt es natürlich ein Playlist-Perlen-Update mit alten Bekannten (Lizzo & Cardi B) und neuen Freunden (Ezhel & Kelvyn Colt). /// Mehr Infos zur Folge: www.wdr.de/k/machiavelli

    ...mehr
  • 11.08.2021
    63 MB
    01:05:03
    Cover

    Weltraum: All für alle?

    Früher lieferten sich Weltmächte ein Rennen zum Mond, heute konkurrieren Milliardäre wie Jeff Bezos oder Elon Musik um einen Platz im Weltall – aber lohnt sich der Kurztrip ins Universum überhaupt noch? Sind die Aliens nicht längst unter uns? Glaubt man dem Pentagon und den US-Navy-Piloten, dann scheinen UFOs längst nicht mehr nur Science-Fiction zu sein. Rappern wie Genetikk, Olexesh oder Marteria war das schon längst klar, sie inszenieren sich auf ihren Alben als Abgesandte einer höheren Spezies – wie sonst sollen übernatürliche Flows auch erklärbar sein? Politisch ist der Trip ins All auf Albumlänge leider nur am Rande. Was der Deutschrap versäumt, wird, wie so oft, von den USA ausgebügelt: Dort ist die Verbindung zwischen Musik und Universum ein hochpolitisches Thema: Afrofuturist:innen entwerfen Welten, in denen Schwarze Menschen frei von Sklaverei, Unterdrückung und Rassismus leben können – und Künstler:innen, wie George Clinton, Sun Ra, Janelle Monáe und Kendrick Lamar singen darüber. Eine Folge, so groß wie das Universum: Wem gehört der Weltraum? Kann sich Lil Uzi Vert einen Planeten kaufen? Und warum sehen alle Raketen aus wie Penisse? All das und das ganze All jetzt überall, wo es Podcasts gibt./// Mehr Infos: www.wdr.de/k/machiavelli

    ...mehr
  • 07.07.2021
    78 MB
    01:20:06
    Cover

    PUSH: Keine Politik im Stadion? #29

    Fast könnte man bei dieser Folge meinen, man hätte sich verklickt: Im Rap- & Politik-Podcast wird über Sport gesprochen? Ist das noch Machiavelli? Ist es. Das fällt spätestens auf, wenn Vassili den ersten Fußballfloskel-Wortwitz macht (und beim Fußballgott, macht er viele). Aber es erklärt sich auch, wenn auffällt, wie viele Gemeinsamkeiten es zwischen Politik im Sport und Politik im Rap gibt. Zum Beispiel, dass es meistens die Unterdrückten sind, die ihre Stimme erheben oder dass man es nicht so eng sehen muss mit den Menschenrechten, wenn es um Geld geht. Der Ball rollt und der Rubel auch. Kaum ein Kulturereignis prägt für eine kurze Zeit so sehr unseren Alltag, die Wirtschaft, die Musik, die Gespräche und die Politik wie ein großes Fußball-Turnier. Mehr denn je werden sportliche Großereignisse auch zu politischen Veranstaltungen und gerade zu dieser Fußball-Europameisterschaft gibt es viele Debatten, die von den Plätzen in die Parlamente dringen: Regenbogen-Binden und -Arenen, Kniefälle und Vorfälle im Stadion, geformte Herzen und gestreckte Arme. Frei nach Stürmerlegende Adi Preißler: "Politisch is aufm Platz". Aber ist das überhaupt richtig? Sollte Sport politisch sein? Und wenn ja, wie? Warum sind so viele Fußballer so unpolitisch - und Fußballerinnen ein Politikum? Was eint Muhammad Ali, Billie Jean King und Leon Goretzka? Darüber sprechen wir in dieser besonderen Folge Machiavelli PUSH, in der die Equipe Salwa-Vassili-Jan vereint ist, zusammen mit Sportjournalist Philipp Awounou und Ex-Bundesligaspielerin Tuğba Tekkal, bevor wir uns in die vierwöchige Podcast-Sommerpause verabschieden. Am 11.08. sind wir wieder zurück - bis dahin, bleibt uns auf Instagram & Twitter treu und trefft uns Live - Infos dazu auf unseren Social-Kanälen! Alle Shownotes: www.wdr.de/k/machiavelli

    ...mehr
  • 30.06.2021
    69 MB
    01:11:27
    Cover

    MeToo: Rap(e)-Culture

    Die Debatte dauert an. Zwei Wochen nach den Vergewaltigungsvorwürfen gegen den Rapper Samra wird weiter über sexualisierte Gewalt in der Deutschrap-Szene gesprochen - von Szenemedien und großen Zeitungen, von Journalist:innen und Rapper:innen, Fans, Gegner:innen und Verantwortlichen der Szene. Und unabhängig von der Causa Samra zeigt sich vor allem eines: Es braucht noch viel Aufklärung. Aufklärung über eine Kultur, die Vergewaltigungen verharmlost, verdeckt und befördert, die Betroffenen die Schuld gibt, Täter:innen schützt - und, die viel zu viele von uns immer noch verinnerlicht haben: Rape-Culture. Anhand des aktuellen Falles und der Kommentare dazu arbeiten wir durch, wie sich Rape-Culture äußert und wie man mit ihr umgeht. Wie sie den Diskurs verschiebt und wie sie auch über die Ränder des Rap hinaus wirkt und unsere Gesellschaft prägt. Außerdem wollen wir klären, ob Deutschrap gerade seinen MeToo-Moment hat und ob die Beispiele Nimo, Bushido, Universal und Co. eine tatsächliche Veränderung zeigen oder ob wir lieber unsere Sachen packen und Deutschrap hinter uns lassen. All das in der neuen Folge Machiavelli. /// Mehr Infos: www.wdr.de/k/machiavelli

    ...mehr
  • 24.06.2021
    47 MB
    48:13
    Cover

    PUSH: Mit Megaloh - Erlebt Deutschrap sein MeToo? #28

    Ein Beben geht durch die Deutschrap-Szene. Nach den Vergewaltigungsvorwürfen von der Influencerin Nika Irani gegenüber dem Rapper Samra scheint die Deutschrap-Szene ihren MeToo-Moment zu erleben. Daran beteiligt: Das Rantalmoos-Kollektiv, die drei Frauen von Twitter bauen eine Anlaufstelle für Menschen auf, die sexuelle Übergriffe erlebt haben. #DeutschrapMeToo haben Jan von ihrer Initiative erzählt - von dem Vorgehen, dem Feedback und wie man sie unterstützen kann. Zu den Supporter:innen gehört auch Megaloh. Der Moabiter Meisterreimeschreiber ist in der aktuellen Folge zu Gast und vertritt Salwa. Zusammen mit Jan spricht er über Machtmissbrauch, männliche Verantwortung, Übergriffe auf Festivals und eigene alte sexistische Zeilen. Außerdem bereden die beiden den neuesten Polizei-Skandal rund um die Frankfurter SEK-Einheit, für den der Rapper deutliche Worte findet: „Deutschland sollte sich schämen.“ Und da wir mitten in der Fußball-EM sind, müssen wir natürlich noch über Megalohs Dribbelkünste, über Kniefälle und Regenbogen-Binden sprechen. Danke an #DeutschrapMeToo und Megaloh für das Gespräch. Die Folge ist auf allen Plattformen online.Audio Shownotes Kurz-URL: www.wdr.de/k/machiavelli

    ...mehr
  • 09.06.2021
    61 MB
    01:02:48
    Cover

    PUSH: Mit BRKN - Die Zerspahnung der CDU

    BRKN ist zu Gast bei Machiavelli Push. Mit Salwa Houmsi & Jan Kawelke spricht er über Masken-Deals & Ungerechtigkeiten, über rechte Gewalt und die Erinnerung an die Opfer von Hanau in seiner Musik. Mehr Infos zur Folge gibt's hier: www.wdr.de/k/machiavelli.

    ...mehr
  • 02.06.2021
    81 MB
    01:23:21
    Cover

    Jan Delay & Annalena Baerbock: Vom Underground zum Mainstream

    Historisch! Gleich aus mehreren Gründen. Erstens, weil diesmal eine jetzt schon historische Figur im Podcast zu Gast ist: Die erste Grüne Kanzlerkandidatin der Geschichte. Zweitens: Weil zum ersten Mal der Rap-Part in diesem Podcast älter ist, als das politische Gegenüber. Nur ein paar wenige Jahre, aber noch immer eine Generation und damit auf Augenhöhe. So unterhalten sich Deutschrap-Pionier Jan Delay und Grünen-Hoffnung Annalena Baerbock darüber, dass sie sich damals vermutlich schon als Kinder bei den Protesten gegen Pershing über den Weg liefen, über gelbe Regenmäntel, den Underground, den Mainstream und über die Angst vor Kontrollverlust. Bleiben wir aber mal beim Historischen. Denn zur Geschichte gehört immer auch die richtige Aufarbeitung davon. Das wird im Fall „Nationalsozialistischer Untergrund” seit Jahren verhindert. Und erst jetzt hat die schwarz-grüne Koalition in Hessen die Offenlegung der Akten zu den rechtsradikalen Mordanschlägen verhindert. Das kann Delay nicht nachvollziehen – und Baerbock auch nicht, wie sie im Podcast erklärt: „Wir hätten es richtig gefunden, wenn es deutschlandweit ein Bundesamt gibt, wo alle NSU-Akten aus allen Bundesländern, aus allen Untersuchungsausschüssen, gesammelt veröffentlicht werden.” Ob diese Forderung tatsächlich umgesetzt wird – sollten die Grünen mitregieren – und ob sie wirklich so viel anders machen, wenn sie in der Regierung sind: Das werden wir mit Jan Delay & Annalena Baerbock besprechen - 200 Tage nach der Wahl. So viel ist schon verabredet. Erstmal aber diese Folge “Vom Underground zum Mainstream”, überall, wo es Podcasts gibt und bei YouTube mit Video. // Mehr Infos zum Podcast: www.wdr.de/k/machiavelli

    ...mehr
  • 26.05.2021
    61 MB
    01:02:27
    Cover

    PUSH: BLM - Ein Jahr George Floyd #26 - mit Alice Hasters & Aimen Abdulaziz-Said

    Vor einem Jahr starb George Floyd. Getötet von einem Polizisten, der über acht Minuten auf seinem Nacken kniete. Es war nicht der erste (und auch nicht der letzte) Vorfall, bei dem ein weißer Polizist einen Schwarzen Menschen ermordete - aber es war wohl der Fall mit den heftigsten Reaktionen. Rund um den Globus gingen Menschen auf die Straßen, das Black-Lives-Matter-Movement erlebte eine nie dagewesene Stärke, online und offline protestierten Menschen, es gab Kampagnen, Konsequenzen und die Hoffnung auf wirkliche Veränderung - auch in der Musikszene. Ein Jahr später sprechen die Journalist:innen Alice Hasters und Aimen Abdulaziz-Said darüber, ob sich diese Hoffnungen erfüllt haben. Was hat sich wirklich getan? Wie hat die Rap-Szene in den USA und in Deutschland reagiert, wie die Politik? Gab es tatsächlichen Wandel oder nur leere Worte? In dieser Sonderfolge Machiavelli Push übernehmen die beiden die Mikrofone und machen eine Reise durch das Jahr und darüber hinaus, reisen weit in die Deutschrap-Vergangenheit und bitten für die Bestandsaufnahme drei Schwarze Rap-Stimmen um ihre Gedanken. Danke Sugar MMFK. Danke Jalil. Danke Sylabil Spill. Und Danke Aimen & Alice. // Mehr Infos zum Podcast: www.wdr.de/k/machiavelli

    ...mehr
  • 19.05.2021
    54 MB
    55:51
    Cover

    Leben mit Behinderung: Alle inklusiv

    Manche Probleme lassen sich mit nur einer Frage auf den Punkt bringen: "Hattest du schon mal Kontakt zu Menschen mit Behinderung?" Gestellt wird sie von Graf Fidi, einem Rapper, der sich auf die Fahne schreiben kann, tatsächlich mit einem politischen Rap-Song etwas bewirkt zu haben. Was genau, verraten wir euch in der Folge. Was kein Geheimnis ist: Deutschland kriegt das mit der Inklusion immer noch nicht so richtig gut hin. Und da nicht jedes politische Problem durch einen Rap-Song gelöst werden kann (leider!), braucht es Menschen, die in die Politik gehen. So wie Kristina Vogel: Die Weltrekord-Weltmeisterin und goldbehangene Radsportlerin sitzt seit einem Trainingsunfall im Rollstuhl und seit kurzem im Stadtrat von Erfurt, um dort für Veränderung zu sorgen. Bereits etwas verändert hat der Salzburger Rapper Young Krillin - und zwar die Deutschrap-Szene. Er gilt als einer der Pioniere der "Cloudrap-Szene" und hat den Sound der vergangenen Jahre mitgeprägt. Was sich inhaltlich in Rap, Politik und Gesellschaft in Bezug auf das Thema "Menschen mit Behinderung" noch tun muss, hört ihr in der aktuellen Folge. // Mehr Infos zum Podcast: www.wdr.de/k/machiavelli

    ...mehr
  • 12.05.2021
    54 MB
    55:35
    Cover

    PUSH: Ausgezogen für die Klicks? #25

    Ist Gangster-Rap der Nährboden für Antisemitismus? Nein. Darf Billie Eilish anziehen, was sie will? Ja. Damit könnte man die Folge für diese Woche eigentlich abhaken. Aber offenbar ist das doch alles ein bisschen komplexer. Und deswegen wühlt sich Jan durch eine Jugend-Studie der Politikerin mit dem längsten Namen + längsten Jobtitel (Antisemitismusbeauftrage-Nordrhein-Westfalen Sabine Leutheusser-Schnarrenberger) und Salwa klickt sich mütend durch sexistische Headlines über Billie Eilishs neuen Look und zerpflückt sie Wort für Wort - so dass auch Jan das versteht. Dazu haben wir tolle Kommentare von euch bekommen, genau so zu unserer neuen Rubrik: Rund um die Welt. Deswegen blicken wir dieses Mal nach Kolumbien und Italien. Zum Ende erklärt euch Anlageberater Juse Ju, was ihr am besten mit eurem Geld machen solltet (um eure Lieblingsartists zu unterstützen).P.S: Salwa und Jan blondieren sich nicht die Haare, obwohl sie es geschworen haben und grüßen alle, die sich zu dieser Folge impfen lassen. Bleibt gesund und pushy.Audio Shownotes Kurz-URL: www.wdr.de/k/machiavelli

    ...mehr
  • 06.05.2021
    69 MB
    01:11:01
    Cover

    Danger Dan: "Das ist alles von der Pressefreiheit gedeckt"

    Wir haben eine gute Nachricht und eine schlechte auch – zuerst die Schlechte: Es war nicht alles drauf. Der dumme Computer hat nicht alles aufgezeichnet, das Ende ist für immer weg. Jetzt die Gute: Der Rest ist es nicht. Wir hoffen, dass Danger Dan uns vergibt: Die technische Panne und dass wir seinen Song "Eine gute Nachricht" für diesen Folgentext gekapert haben. In der Utopie, die das dritte Antilopen Gang-Mitglied entwirft, gibt es eh keine Grenzen und deswegen wohl auch keinen Besitz. Er spricht mit uns über den ersten Song, den er je geschrieben hat, alle elf Schulen, von denen er geflogen ist und alle Möglichkeiten, die ihm einfallen, diese Welt zu verändern. Wir sprechen über alles, was von der Kunstfreiheit gedeckt ist, Landausflüge am 1. Mai und sein Ausbüxen nach Bordeaux, über unkitschige Liebeslieder und unpeinliche politische Songs. Und wir streiten. Über die Parteiendemokratie und die Bedeutung demokratischer Wahlen. Der Rest bleibt für immer verloren – eine Sache reichen wir noch aus dem Gedächtnis von Danger Dan nach: "Bitte folgt Machiavelli auf allen Plattformen, gebt einen Daumen hoch und abonniert den Kanal." Danke, Daniel.Mehr Infos zum Podcast: www.wdr.de/k/machiavelli

    ...mehr
  • 14.04.2021
    57 MB
    59:24
    Cover

    PUSH Birthday - Da muss man dabei gewesen sein mit Blond

    "Go Pushy, it’s your birthday", hat damals schon 50 Cent gerappt und genau das machen wir heute: Vor einem Jahr haben Salwa und Jan mit Machiavelli Push angefangen - und seitdem einfach nicht mehr aufgehört. 24 Folgen lustige, bewegende, spannende Gespräche über Rap und Politik. Das muss gefeiert werden. Und da jede Party nur so gut ist wie ihr Besuch, haben wir uns die lustigste deutsche Band eingeladen: Blond. Lotta und Nina von "DER FORMATION BLOND" machen nicht nur politische Songs, Mammut-Rap-Tracks und moshpittige Konzerte, sondern auch den lustigsten Podcast der Welt: „Da muss man dabei gewesen sein.” Das perfekte Motto für unsere Fete, die das gute alte WG-Küchen-Party-Feeling zurückbringt: Deep Talks über Corona, Chemnitz und Kid Cudis Kleider, Gespräche über unsere Gehirne, eine packende Quizshow und natürlich ein Ehrenmove der Woche. Shownotes: www.wdr.de/k/machiavelli

    ...mehr
  • 07.04.2021
    74 MB
    01:16:48
    Cover

    Sinti & Roma: Babos wissen, wer die Chabos sind

    Jan & Vassili sprechen darüber, was wir über Sinti:zze und Rom:nja nicht wissen, aber dringend lernen sollten. Mit dabei: Aktivist und Rom Gianni Jovanovic und die Rapper Tomkat & Chawo, die von ihren Erfahrungen als Sinti in Deutschland berichten. Mehr Infos zum Podcast: www.wdr.de/k/machiavelli

    ...mehr
  • 31.03.2021
    59 MB
    01:02:04
    Cover

    PUSH - Atlanta-Attentat, Corona-Konzerte, Kunstfreiheit #23

    Jan ist zurück aus dem Urlaub. Dementsprechend viel hat sich angestaut - inhaltlich und zwischenmenschlich. Und wenn es schon Stress gibt, weil Jan nicht auf Salwas Urlaubsnachrichten geantwortet hat, kann sie ja direkt weiter ranten & ragen: Über Konzert-Film-Hater, Diplo-Gigs und natürlich Deutschrap. Apropos Deutschrap-Rants: Wir sprechen in dieser Folge über Anti-asiatischen Rassismus und haben Vanessa Vu eingeladen. Gemeinsam mit der preisgekrönten Podcasterin & ZEIT-Online-Autorin sprechen wir über die Auswirkungen in der Gesellschaft, im Deutsch- und US-Rap. Keine Sorge: Es gab auch ein paar Good News! Danger Dan ist Trettmann, problematische Rapper können auch wichtige Songs machen und ein Emicida stemmt sich mal wieder gegen Jair Bolsonaro. Außerdem wird die äußerst wichtige Frage geklärt: Wie macht man den besten Mittagsschlaf? Machiavelli PUSH - Das Update über Nap & Politik - jetzt überall online. Shownotes: www.wdr.de/k/machiavelli

    ...mehr
  • 25.03.2021
    67 MB
    01:09:58
    Cover

    Boulevard-Hammer: Machiavelli über BILD

    "Jetzt sprechen wir!" Zum ersten Mal in der Geschichte des beliebtesten Rap- und Politik-Podcasts der Welt sprechen Vassili Golod und Jan Kawelke über Macht, Methoden und Machenschaften der Boulevard-Presse. Knallhart und ohne Kompromisse zerpflücken die zwei dynamischen Radiogesichter das Bild, das unsere Gesellschaft von der BILD hat. Knaller-Line-Up? Was sonst! Unsere erste Quelle an der Rap-News-Front, Helal Gossip, ist dabei. Außerdem Spiegel-Star-Kolumnistin Samira El Ouassil und Ex-Politik-BILD-Chef und Ex-Merkel-Sprecher Georg Streiter (65).Okay, genug vom Giga-Gebrabbel und zurück zur golod’schen Seriosität: Boulevardjournalismus prägt unsere Gesellschaft, ob wir es wollen oder nicht. Der Einfluss der BILD auf die Bevölkerung, auf Rap und Politik, lässt sich nicht verleugnen. Und auch wenn viele Menschen eine ablehnende Haltung gegenüber der Zeitung haben, sie sogar verachten, ist die BILD noch immer eine der prägendsten Publikationen für den deutschen Diskurs. Wir wollen erklären: Was ist Boulevardjournalismus, mit welchen Methoden arbeitet er und welche Macht hat er? Außerdem klären wir, welcher Bild-Mitarbeiter am besten rappt, ob es okay ist, bei Sido am Gartenzaun zu lauern und ob Rap-Gossip der bessere Boulevardjournalismus ist.www.wdr.de/k/machiavelli

    ...mehr
  • 17.03.2021
    55 MB
    57:47
    Cover

    PUSH - Grammys, Royals & #notallmen #22

    Rassismus bei den Royals? Wie goldig sind die Grammys? Und um wen sollte es bei #notallmen eigentlich gehen? Salwa Houmsi & Vassili Golod mit dem Update aus Rap & Politik. Mehr Infos zum Podcast: www.wdr.de/k/machiavelli.

    ...mehr
  • 10.03.2021
    63 MB
    01:05:23
    Cover

    Anzugliches Gespräch - mit Maeckes

    In dieser Episode machen sich zwei Anzugträger auf die Reise. Die politische Machiavelli-Hälfte Vassili Golod und Rap-Multitalent Maeckes. Ihre Reise beginnt 1982. Helmut Kohl wurde Kanzler, Maeckes geboren. Der Rapper spricht über seine Kindheit im Ländle, die nach Austropop klang und nach Kohl (nicht Helmut) roch. Maeckes outet sich als Merkel-Fan und Arschloch. Er spricht darüber, warum die Orsons sich mit politischen Songs schwer tun, wieso man sich immer wieder für Songs entschuldigen wird und was ihm Hoffnung für die Zukunft macht. Und: Am Ende verspricht er ein Machiavelli Exclusive. // www.wdr.de/k/machiavelli

    ...mehr
  • 03.03.2021
    53 MB
    54:54
    Cover

    PUSH - mit Enissa Amani #21

    Talkmaster-Legende David Letterman fragte mal Rap-Ikone Jay-Z: "Was ist Flow?" Jay-Z antwortete: "Das solltest du wissen, du bist Comedian." Rap (und Politik) und Comedy haben mehr gemeinsam, als viele auf den ersten Blick sehen. "Mit wenigen Worten Dinge auf den Punkt bringen, Selbstflex, aber auch gesellschaftskritische Inhalte - und vor allem in den USA ein gegenseitiger Respekt: Das verbindet HipHop und Comedy", sagt Enissa Amani.Und sie muss es wissen, denn Enissa vereint all das auch selbst in sich: Die Comedian ist für ihre Schlagfertigkeit bekannt, für politische Punchlines genauso, wie für Selbstflex und Rap-Referenzen. Kein Wunder also, dass Salwa und Jan mit ihr über die Verwebung zwischen HipHop und Comedy sprechen mussten. Ebenfalls viel zu bereden gab es bei der tragischsten Trennung des Jahrhunderts von Kim Kardashian & Kanye West - und bei der Frage, wie sexistisch und toxisch Promi-Trennungen eigentlich sind. Ein Ausflug über Justin Timberlake und Britney Spears, zu Monica Lewinsky und Bill Clinton - nur, um am Ende der Folge mal wieder bei Tupac zu landen. Was Flow ist? Das hört ihr in dieser Folge. So viel Selbstflex muss sein. Shownotes: www.wdr.de/k/machiavelli

    ...mehr
  • 24.02.2021
    57 MB
    59:20
    Cover

    Ungleichheit: Armes Deutschland

    Wir machen eine Folge über Armut und die erste Frage, die gestellt wird, ist: Warum lässt sich ein Rapper einen 25-Millionen-Dollar-Diamanten in die Stirn implantieren? Aber keine Sorge: Heute geht es nicht nur um absurde Ausgaben, sondern auch um absurde Aussagen. Zum Beispiel die von Ex-Kanzler Gerhard Schröder, der damals Hartz IV begründete. Warum dieses Arbeitslosengeld eine problematische politische Entscheidung war, erklärt uns Sarah-Lee Heinrich. Sie ist im Bundesvorstand der Grünen Jugend und kämpft für arme Menschen, denn die haben, sagt Heinrich, keine Lobby: „Wer geht schon gerne gegen Armut auf die Straße?” Von der Straße und aus der Armut kommen viele Rapper:innen und deswegen wird das wenige Geld gerne und viel in den Raptexten thematisiert. Zum Beispiel von Said. Der Berliner Rapper erzählt Vassili Golod und Jan Kawelke von seinen Erfahrungen mit Armut. Und es ist wichtig, dass Said und viele andere Rapper:innen in ihren Songs von diesem Leben erzählen. Davon, dass es das auch in einem reichen Land wie Deutschland gibt: Abgestellte Heizungen und abgetragene Kleidung, geteilte Matratzen und Mahlzeiten, Menschen, die einbrechen müssen oder zusammenbrechen. Wollen kann das niemand. Da sind sich FDP-Politiker Johannes Vogel und Armutsforscher Christoph Butterwegge einig. Wo sie sich jedoch nicht einig sind, ist der Ansatz wie Armut abgeschafft werden soll. Viel zu besprechen in einer Folge, die mehr wird, wenn ihr sie hört & teilt. http://www.wdr.de/k/machiavelli

    ...mehr
  • 19.02.2021
    77 MB
    01:19:52
    Cover

    PUSH - Ein Jahr Hanau #20

    Gökhan Gültekin, Sedat Gürbüz, Said Nesar Hashemi, Mercedes Kierpacz, Hamza Kurtović, Vili Viorel Păun, Fatih Saraçoğlu, Ferhat Unvar und Kaloyan Velkov wurden vor einem Jahr in Hanau von einem rassistischen Terroristen getötet. Seitdem ist vieles nicht mehr wie zuvor. Aber ist das wirklich so? Ist der Anschlag von Hanau die Zäsur für Rap, Politik und Gesellschaft von der so viele sprechen? Salwa Houmsi und Jan Kawelke gehen in der neuen Folge Machiavelli Push dieser Frage nach und sind dafür nach Hanau gefahren, zur Initiative des 19. Februar, um dort mit Abdullah Unvar, dem Cousin des getöteten Ferhat Unvar, zu sprechen - über den Anschlag, die Konsequenzen, die Erinnerung und dessen eigenen politischen Ambitionen. Denn Abdullah Unvar möchte für die SPD in den Bundestag.Apropos SPD: In Hanau haben sich Salwa & Jan auch mit dem Oberbürgermeister Claus Kaminsky getroffen und darüber geredet, wie so eine Tat eine Stadt und ein politisches Amt verändert. Kaminsky findet außerdem klare Worte in Richtung Bundesinnenminister Horst Seehofer und fordert eine lückenlose Aufklärung der Tatnacht. Dieselbe Forderung kommt auch von Judith Rahner, sie forscht zu Rechtsextremismus und arbeitet bei der Amadeu-Antonio-Stiftung. Mit ihr haben Salwa und Jan über die politische Dimension des Themas gesprochen. Außerdem haben wir Kool Savas, Rola, Credibil, Disarstar & Sylabil Spill gebeten, uns ihre Gedanken zu schicken: Zu Hanau, zu Veränderungen in der Musikindustrie und zu dem von Azzi Memo initiierten Song "Bist du wach?". Die neue Folge Machiavelli Push "Ein Jahr Hanau" findet ihr auf allen Streamingplattformen und in der COSMO App. http://www.wdr.de/k/machiavelli

    ...mehr
  • 10.02.2021
    64 MB
    01:07:19
    Cover

    Proteste in Russland: Krawallny

    Vergiftete politische Gegner, Rapper von Eliteunis, nie dagewesene Proteste – Russland bietet gerade Filmstoff. Nur, dass das, was im größten Land der Welt passiert, keine Fiktion ist, sondern sehr real. Die Vergiftung und Verhaftung des Oppositionspolitikers Alexej Nawalny ist dabei kein Einzelfall, sondern elementarer Teil eines skrupellosen politischen Systems, das auf Machterhalt, Korruption und Unterdrückung aufbaut – und an dessen Spitze seit 1999 derselbe Mann steht: Wladimir Putin.Wie immer bei großen Protesten ist der Fall Nawalny nur ein Zünder für einen Brand, der lange schon schwelte. Von der brodelnden Unzufriedenheit erzählt nicht nur die Sozialwissenschaftlerin Alexandra Archipowa, die die aktuellen Proteste untersucht, sondern auch die Rapper*innen im Land. Zum Song von Face hängen Jugendliche in russischen Schulen Bilder von Putin ab, zu der Musik von Oxxxymiron gehen sie auf die Straße. Während die russische Regierung versucht, Rap wahlweise zu vereinnahmen oder zu verdammen, sind die Kreativen der HipHop-Szene längst überlegen. Kein Wunder, wenn man den trilingualen Oxford-studierten Superstar-Rapper Oxxxymiron in den eigenen Reihen weiß. Eine Folge wie Krimi, ein Thriller, ein Battle, eine Geschichte, so groß, wie es dem größten Land der Welt nur gerecht wird.

    ...mehr
  • 03.02.2021
    61 MB
    01:04:12
    Cover

    PUSH - mit Audio88 & Yassin #19

    Wir sind einsam. Uns allen fehlen in der Pandemie nicht nur die Freund*innen & die Familie, sondern auch die Fremden, der Zufallsplausch & die Gelegenheitsgespräche. Also dachten sich Salwa & Jan in dieser Woche: Laden wir uns Gäste ein, um über die Themen der Woche zu sprechen! Diesmal dabei: Audio88 & Yassin. Denn: Wer könnte besser passen, als das Faustball-Zähneknirsch-Duo, um ein paar frustrierende Ereignisse zu durchdenken. Da wäre natürlich der WDR-WTF-Moment rund um den Rassismus-Shitstorm für die Talk-Sendung „Die letzte Instanz”, in der fünf weiße Menschen mit Schiri-Karten darüber urteilten, dass diskriminierende Sprache ja gar nicht so schlimm sei. Da ist natürlich Abfuck-Thema Nummer 1, die Pandemie und das digitale Treffen von Audio & Friedrich Merz und ein erneutes (reales) Treffen zwischen Yassin & Martin Schulz. Keine Sorge, es wird nicht die große Zeter-Sendung, sondern auch unterhaltsam, spätestens beim Ehrenmove & den Songs der Woche sogar versöhnlich und vor allem eines nicht: einsam.

    ...mehr
  • 27.01.2021
    65 MB
    01:07:43
    Cover

    Jüdisches Leben: Battles & Bar Mizwa

    Shadrach, Meshach und Abednego - die drei unbeugsamen Juden aus dem Buch Daniel waren ein metaphorisches Vorbild für eines der prägendsten HipHop-Trios der Geschichte: die Beastie Boys. Drei jüdische Jungs aus Brooklyn, die Rap mit Hilfe von Produzentenlegende Rick Rubin für immer veränderten. Die eine Heimat fanden in der Musik und damit eine Blaupause für viele jüdische Rapper legten, darunter Lil Dicky, Action Bronson, Mac Miller und vielleicht sogar Drake. Auch der Deutschrapper Ben Salomo fand eine Heimat in der HipHop-Kultur - bis 2018. Da verkündete er seinen Rückzug aus der Szene. Der Grund: Antisemitismus. Leider lässt sich nicht über jüdisches Leben reden, ohne nicht auch über Judenfeindlichkeit zu sprechen und deswegen sprechen wir für diese Folge auch mit Felix Klein, dem Antisemitismusbeauftragten der Bundesregierung. "Jüdisches Leben […] hinter schusssicherem Panzerglas", rappt Ben Salomo. Menschen jüdischer Herkunft leben rund um die Welt in Gefahr. In Deutschland, dem Land mit der größten Verantwortung gegenüber dieser Bevölkerungsgruppe, in New York City, der Stadt mit der größten jüdischen Diaspora - und überall sonst auf der Welt. Einzig Israel scheint ein Ort der Sicherheit. Vassili und Jan haben mit der israelischen Rapperin Echo gesprochen. Darüber, wie es ist, dort zu leben und Musik zu machen, wie sich ihr Jüdischsein auf ihr Leben auswirkt und warum es schwieriger ist, auf hebräisch zu rappen. Zusätzlich zu dieser Folge legen wir euch die Machiavelli-Folgen "Immer wieder - Antisemitismus" und "Immer wieder - Spezial: Interview mit Esther Bejarano" ans Herz.

    ...mehr
  • 20.01.2021
    51 MB
    52:59
    Cover

    PUSH - Übernehmen Clubhouse, TikTok und Onlyfans Rap & Politik? #18

    Zu dieser Folge könnt ihr alle eure Kontakte einladen: Keine Kosten & kein digitaler Türsteher. Machiavelli Push ist zurück und Salwa Houmsi & Jan Kawelke klauben Jahresanfangsthemen vom Wegesrand auf wie Böller-Findlinge. Beginnend natürlich mit dem Social-Media-Coup der vergangenen Tage: Clubhouse. Und wenn wir schon knietief im Social Media-Morast waten, klären wir auch direkt, welche Bedeutung Onlyfans & TikTok für Rap & Politik haben. Apropos Morast: Am Deutschrapgossipsumpf beteiligen wir uns nur selten. Diesmal hat aber ein Beef eine interessante Dimension und deswegen besucht uns Vassili Golod und erklärt die historischen & politischen Hintergründe in der T-Frage zwischen Mois & Asche. Das Trio-Numero-Uno also kurzzeitig wieder vereint, wie die UNO. Zu guter Letzt klären wir, warum Joe Biden seinen Vereidigungstermin auf unseren Machiavelli-Mittwoch gelegt hat und werfen noch einen schnellen Blick zurück auf den Kapitol-Sturm mit Rico Nasty.

    ...mehr
  • 13.01.2021
    80 MB
    01:23:12
    Cover

    Machiavelli Sessions: Klassiker

    Ein Blick hinter die Orchester-Bühne: Jan & Vassili analysieren die Songs der Sessions, sprechen mit den Verantwortlichen über den Weg von der ersten Idee bis zum fertigen Video. Außerdem im Interview: Die Musiker*innen & Dirigent Gordon Hamilton.

    ...mehr
  • 30.12.2020
    131 MB
    02:17:04
    Cover

    Politik-Podcast Elefantenrunde 2020

    Nach dem großen Rap-Rückblick fehlt natürlich noch etwas, um das Machiavelli-Jahr abzuschließen: Der Politik-Rückblick. Oder wie wir ihn nennen: Die Elefantenrunde. Dafür haben wir unsere liebsten Politik-Podcaster:innen versammelt - und einen Ehrengast.Eröffnet wird das Podcast-Gipfeltreffen mit einer Botschaft des ehemaligen ZDF-Chefredakteurs Nikolaus Brender, der 2005 die Elefantenrunde mit Gerhard Schröder und Angela Merkel moderierte. Die Hosts der erfolgreichsten Politik-Podcasts aus Deutschland wurden per Losverfahren in neue Teams eingeteilt und besprechen in jeweils rund 15 Minuten wichtige Themen aus 2020. Es geht unter anderem um Polizeigewalt, die Proteste in Belarus, den CDU-Vorsitz und um politische Korrektheit.Mit dabei: Sandra Maischberger (Der Sandra Maischberger Podcast), Juan Moreno (Acht Milliarden - Der Auslandspodcast), Linda Zervakis (Gute Deutsche), Eva Schulz (Deutschland 3000), Vanessa Vu und Minh Thu Tran (Rice and Shine), Philip Banse und Ulf Buermeyer (Lage der Nation), Michael Bröcker (Überstunde), Gizem Adiyaman und Lúcia Luciano (Realitäter*innen), Sophie von der Tann (Der Tagesschau Zukunftspodcast: mal angenommen), Samira El-Ouassil und Friedemann Karig (Piratensender Powerplay), Ann-Kathrin Büüsker (Deutschlandfunk - Der Tag), Erhard Scherfer und Thorsten Faas (Phoenix unter 3), Micky Beisenherz (Apokalypse & Filterkaffee) und natürlich Vassili Golod und Jan Kawelke von COSMO Machiavelli. Ein nachträgliches Weihnachtsgeschenk für alle Hörer*innen und Fans.

    ...mehr
  • 23.12.2020
    113 MB
    01:57:51
    Cover

    HipHop-Podcast Mammut-Remix 2020

    Wir machen aus einer schönen Idee eine Tradition. Zum Ende dieses denkwürdigen Jahres blicken wir gemeinsam mit unseren liebsten HipHop-Podcaster*innen aus Deutschland zurück auf 2020: Der HipHop-Podcast Mammut-Remix. Die Regeln sind simpel: Alle Hosts wurden per Losverfahren in neue Zweier-Teams eingeteilt und besprechen in rund zehn Minuten ihr Wunsch-Thema aus 2020: Comebacks und Funfacts, nerdiges Reingegrabe, Verschwörungsmythen und krude Typen, politisch-philosophischer Diskurs, Gossip und Businessmodelle - all das und noch viel mehr in zwei Stunden Rap-Podcast-Familientreffen. Mit dabei: Falk Schacht, Helen Fares, Marcus Staiger, Mauli, Niko Backspin, Kevin Rühländer, Jan Wehn, Nelleke Schmidt, Credibil, Frustra, Miriam Davoudvandi, Clark Senger, Jonas Lindemann, Josi Miller, Tobias Wilinski und natürlich Vassili Golod, Salwa Houmsi und Jan Kawelke.

    ...mehr
  • 16.12.2020
    63 MB
    01:06:12
    Cover

    Leute machen Kleider

    Anzugtyp und Hoodiebrudi machen eine Fashion-Folge - na das kann ja was werden. Diesmal sprechen Vassili Golod & Jan Kawelke bei Machiavelli über alles, was wir tragen: Schuhe, Shirts, Hoodies, Kappen, Ketten, Jacken. Denn alles, was wir tragen, überträgt sich auch auf unser Umfeld. Kleidung ist immer auch politisch: Die Stoffschichten über unserer Haut lassen uns zu bestimmten Schichten der Gesellschaft gehören. Das haben auch Rapper:innen erkannt, die über ihre Kleidung und Klunker auch immer ein Stück weit ihren Status untermauern wollten - und mittlerweile selbst die größten Trends setzen.Der Einfluss von HipHop ist aus der Mode-Welt nicht mehr wegzudenken. Virgil Abloh, der ehemalige Creative Director von Kanye West, wurde 2018 der erste Schwarze Chefdesigner der größten Pariser Haute-Couture-Labels. Die Migos erfanden den Versace-Flow, Run DMC tüteten den ersten Sneaker-Deal ein und André 3000 brach mit den Gender-Rollen der Mode. Und in der Politik? Da scheinen schon Strickjacken und Unterhemden gewagt. Im Bereich Nachhaltigkeit und Produktionsbedingungen könnten die Politiker:innen aber gerne mal etwas mutiger in Sachen Trendsetzung sein.Machiavelli führt euch in dieser Episode von Putin im Kleid über Papas Kleiderschrank bis zu Haifischnikez. Ach so: Und wer hätte eigentlich Lust auf Machiavelli-Merch?

    ...mehr
  • 09.12.2020
    42 MB
    43:42
    Cover

    PUSH - Hafti & Böhmi, Grammy-Gram, Pariser Polizei-Skandal #17

    Baba Haft gibt Bürgermeister Böhmermann im ZDF-Hauptprogramm die Hand und damit auch irgendwie Absolution. Der beste öffentlich-rechtlich-rappende Moderator seit Thomas Gottschalk holt sich vom respektiertesten Rapper Deutschlands den Segen. Vielleicht liegt es an den fünf respektablen Raptracks, die Jan Böhmermann seit der Erfindung des Polizistensohns veröffentlicht hat, vielleicht aber auch an der schonungslosen Thematisierung von Problemen der deutschen Polizei im Beitrag davor. Apropos Polizeiproblem: In Paris prügelten drei Polizisten mit Schlagstöcken auf einen HipHop-Produzenten ein. Zum Glück wurde das ganze gefilmt. Zum Ärgern: Genau das, also das Veröffentlichen von gefilmten Cops, will die Politik in Zukunft verbieten. Warum? Golod erklärts. Ebenfalls Klärungsbedarf gibt's bei den Grammys, die es einfach nicht in den Griff kriegen, diese Veranstaltung diverser und deserver zu gestalten. Denn verdient zu gewinnen, haben da oft andere. Außerdem: Ehrenmove & Lieblingslieder – und auch wenn die Themen alle wenig Lametta verdienen, versuchen Salwa Houmsi und Jan Kawelke in dieser Woche auch ein bisschen vorweihnachtliche Stimmung zu erzeugen. Also zündet euch eine Adventskerze an, badet in Glühwein und hört die Baumkuchenspitze unter den deutschen Podcasts.

    ...mehr
  • 02.12.2020
    56 MB
    58:48
    Cover

    Tod: Wir werden alle sterben

    Wir werden alle sterben. So viel zu den Fakten dieser Folge. Der Rest: ziemlich unklar. Der Tod ist das große Mysterium des Lebens und fast ebenso ungewiss ist, warum wir eigentlich so wenig über das Sterben, das Trauern und den Tod reden. Deswegen haben Vassili Golod und Jan Kawelke das in der neuen Folge Machiavelli versucht: Wie denken Rapper*innen über den Tod nach? Wo mischt sich der Staat ins Sterben ein? Endet die Sterblichkeit irgendwann und ist die Unendlichkeit überhaupt erstrebenswert? Manche Rapper*innen haben den Tod längst ausgetrickst. Der Preis dafür: Ihre Stimmen sorgen für riesen Summen auf den Konten cleverer Labelleute. Von Kafka bis Coachella-Tupac, von Mac Miller bis Michael Jackson, von unsterblichen Rappern und toten Präsidenten, vom ewigen Leben im Internet und Frostschutzmittel in den Venen - Jan Kawelke und Vassili Golod sprechen über das Nichts, das Licht und ihre Ängste. Letzte Worte? Viel Spaß beim Hören der Folge.

    ...mehr
  • 25.11.2020
    47 MB
    49:24
    Cover

    PUSH - Henning May am Telefon, Octavian am Ende, Obama am Granteln #16

    Erinnern wir uns an diesen Moment, wenn wir uns mal wieder wegen der Musikindustrie Haare raufen und Zähne knirschen: Das massive missbräuchliche Verhalten von einem Künstler hat eine Konsequenz. In der neuen Folge Machiavelli Push sprechen Salwa Houmsi und Jan Kawelke über die Causa Octavian und ihre Bedeutung für die Branche. Definitiv hat sich die Musikszene durch die Pandemie verändert. Annenmaykantereit haben ein Album zu dieser Zeit geschrieben, wir haben Sänger Henning May angerufen und gefragt, was ihm gerade so nah geht. Weit weg in der Ferne entfaltet Rap gerade wieder sein Protest-Potential. Zwölf Rapper stemmen sich gegen die thailändische Regierung, was in dem Land eigentlich abgeht, erklärt uns Vassili Golod. Außerdem: Lieblingssongs, Ehrenmove, Machiavelli-Awards & Boomer-Obama und seine krude These zu HipHop. Jetzt teilen, folgen und volle Lautstärke ins Ohr donnern.

    ...mehr
  • 25.11.2020
    55 MB
    57:18
    Cover

    Proteste in Polen: Heilige Freiheit

    Einflussnahme auf die Gerichte, Diskriminierung gegenüber Homosexuellen und die geplante Verschärfung des Abtreibungsverbotes treiben Pol:innen zu Protesten auf die Straßen. Und Jan & Vassili für eine neue Folge Machiavelli vor die Mikros."Wir haben Nationalfarben wie Santa Claus/Und das macht Sinn, weil ich schon lange aufgehört habe, an Polen zu glauben", rappt der polnische Superstar Taco Hemingway auf seinem im Juni erschienen Song "Polskie Tango" und beschreibt damit das Lebensgefühl vieler junger Pol:innen. Der Glaube fehlt, weniger an das Land und mehr an seinen Staat. Ein Staat, der zu viel vom Glauben gelenkt wird. Die rechtsklerikale PiS-Regierung schränkt die Rechte der Bürgerinnen & Bürger ein. Vor allem erstere treibt es wegen der geplanten Verschärfung des Abtreibungsverbotes auf die Straßen.Ein Blitz, das Symbol der Bewegung, ein Blitz, der sich entlädt, aus einer Wolke, die sich schon lange zusammenbraute: Einschränkung der Pressefreiheit, Abschottung, Einflussnahme auf die Gerichte, Diskriminierung gegenüber Homosexuellen. All das wollen junge Pol:innen und Künstler:innen nicht mehr hinnehmen, ebenso wie die EU. Die aktuell bei ihren Plänen schon wieder aus Warschau blockiert wird. Also wie betrachten und bewerten wir das Ganze und was tun? Das versuchen Vassili & Jan in dieser Folge herauszuknobeln. Zusammen mit der Grünen EU-Abgeordneten Terry Reintke, COSMO-Musikautor Lukasz Tomaszewski und der in Polen geborenen Linken-Abgeordneten Zaklin Nastic.Weitere Infos und einen direkten Draht zu Machiavelli findet ihr bei Instagram @machiavellipodcast.

    ...mehr
  • 12.11.2020
    33 MB
    34:11
    Cover

    PUSH - Kamala & die USA, Cashmo & Alman, Rin & Kessing #15

    Entweder ihr lebt hinter dem Mond oder ihr seid Donald Trump, sonst habt ihr es vermutlich mitbekommen: Die USA haben einen neuen Präsidenten. Salwa und Jan sprechen in der neuen Folge 'Machiavelli Push' über die Tränen von Gaga und Lizzo, über die Rede von Kamala und mit Vassili über diese zweite mysteriöse Wahl in den USA. Ebenfalls ein bisschen undurchsichtig: die Debatte rund um den "Alman"-Song vom Deutschrapper Cashmo. Der ist so deutsch, dass er einen Song rausbringt, der "Deutscher" auf türkisch heißt und eine Diskussion über Fahnen, Farben und Faschismus im HipHop ausgelöst hat. Ziemlich eindeutig hingegen der Fall Sylabil Spill. Sein Engagement: ehrenhaft. Sein Shitstorm: ekelhaft. Apropos "ehrenhaft". Diesmal haben wir gleich zwei Anwärter auf den Ehrenmove der Woche. Dort duellieren sich zwei Titelverteidiger: Jürgen Kessing, der Bürgermeister von Bietigheim-Bissingen, der schon mal mit Shindy auf dem Treppchen stand, und Celo & Abdi, die die Trophäe ja bereits für ihr Statement gegen Mobbing mit nach Hause nehmen durften. Ihr rollt euch nun am besten in dieser runden halben Stunde ein und schickt die Folge an einen Menschen, den ihr liebt.

    ...mehr
  • 12.11.2020
    49 MB
    51:32
    Cover

    US-Wahl 2020: Die gespaltenen Staaten

    Ein endgültiges Wahlergebnis steht noch nicht fest, als wir diese Folge aufzeichnen. Was aber feststeht: Niemand hat die Welt so geprägt wie Donald Trump in den vergangenen vier Jahren seiner Präsidentschaft. Das wird vor allem deutlich, wenn wir seinen Einfluss auf Rap und Politik unter die Lupe nehmen.

    ...mehr
  • 12.11.2020
    44 MB
    46:05
    Cover

    PUSH - #endsars, Rassismusstudie?, Endspurt US-Wahl! #14

    Hat Olaf uns angelogen? Kommen die USA zur Vernunft? Was passiert eigentlich gerade in Nigeria? Salwa und Jan bekommen gleich zu Beginn Besuch vom Golod. Denn da gibts noch ein veganes Hühnchen zu rupfen mit dem Vizekanzler und den Schummel-Studien rund um Rassismus in der Polizei. Ein Problem mit der Polizei ist nicht Deutschland-Exklusiv. Das wird brutal deutlich beim Blick auf Nigeria. Dort regen sich gerade unerbittliche Proteste gegen Staat und seine Gewalt. Mit vorne dabei: Die Popkultur.

    ...mehr
  • 12.11.2020
    71 MB
    01:14:24
    Cover

    Felix Lobrecht & Olaf Scholz: Eine Frage des Geldes

    Vizekanzler und Comedykönig: Olaf Scholz und Felix Lobrecht treffen sich im ARD-Hauptstadtstudio. Es ist vielleicht das vorgezogene Kanzlerduell 2025. Denn der eine will nächstes Jahr bei der Bundestagswahl gewählt werden und der andere fällt mittlerweile nicht nur mit prolligen Punchlines, sondern auch immer wieder mit politischen Statements auf.Zum Beispiel, wenn er - ganz der Rap-Fan, der er ist - das Drake-Zitat "People spend too much time on captions, not enough on actions", rüberdeutet auf das deutsche Sprichwort: "Jeder sollte erst mal vor seiner eigenen Tür kehren." Heißt: Machen statt reden. Damit kann sich auch Scholz identifizieren. Ein massenbegeisternder Bühnenmensch ist der Finanzminister nicht, er nimmt die Dinge lieber in die Hand. Auch wenn das bedeutet, mal falsche Entscheidungen zu treffen. Bei einer Entscheidung aber ist er sich sicher: Er will Kanzler werden. Und zwar mit klaren Ansagen. Eine davon hat er bei uns direkt im Gepäck: Es wird eine Studie zu Rassismus bei der Polizei geben, verrät Scholz exklusiv bei Vassili Golod und Jan Kawelke.Außerdem im Podcast: Wie ist es eigentlich, mit Personenschutz joggen zu gehen? Wofür geben die beiden zu viel Geld aus und wer hält die besten Reden im Bundestag? Das alles in der neuen Folge Machiavelli. Weitere Infos bei Instagram.

    ...mehr
  • 12.11.2020
    34 MB
    35:28
    Cover

    Machiavelli Push #13 - Kritik, Krieg & Knebelverträge

    Hey Leute! Wir sind zurück wie Rihanna - mit Push-Folge 13 am #MachiavelliMittwoch. Fast eine All-Female-Folge, hätte sich nicht noch, na klar, Kanye West reingemogelt. Aber der Reihe nach.Rihanna droppt endlich mal wieder was, nur leider keine Musik. Wir sprechen über ihre ikonisch-inklusiven Fashionshows und den Fenty-Fauxpas. Speaking of Shitstorms: Cardi B hat auch einen abbekommen. Zu ihrer Verteidigung: Es ging um den Krieg zwischen Armenien und Aserbaidschan - und da kann man sich leicht verheddern. Gut, dass wir Vassili Golod an der Strippe haben, der Salwa und Jan das ganze aufdröselt. Ähnlich kompliziert, aber ganz anders: Kanyes Rant über die Musikindustrie. Warum das gar nicht so wirr ist wie sonst, sondern sogar ein Politikum, was er damit bezwecken will und was ein "Master" ist, hört ihr in der Folge. Zum Schluss wie immer die Krone. Auf dem Ehrenmove-Thron diese Woche: Megan Thee Stallion. No Spoiler: Die Auflösung gibt's wie gewohnt am Ende der Sendung.

    ...mehr
  • 12.11.2020
    51 MB
    52:52
    Cover

    Spezial: Jans Blind Dates

    Bei der Bundestagsabgeordneten Marie-Agnes Strack-Zimmermann versucht es Jan zum Einstieg mit einem Gedicht. Sie sprechen über Doppelnamen, Farid Bang und die Probleme der FDP. Im Gespräch mit Ricarda Lang von den Grünen fragt Jan, warum die Partei für Vielfalt wirbt, dabei aber selbst kaum für Vielfalt steht. Die stellvertretende Vorsitzende antwortet so offen, wie man es von Politiker*innen nicht mehr gewohnt ist. Mit Gyde Jensen diskutiert Jan über ihr Amt als Vorsitzende des Menschenrechtsausschusses im Deutschen Bundestag. Und darüber, was sie und andere für die Menschen in Moria tun können. Mit SPD-Hoffnung Kevin Kühnert spricht Jan über Ideale in der Politik. Vassili lauscht mit euch und kommentiert ausgewählte Passagen. Alle Machiavelli Blind Dates in ganzer Länge gibt es auch bei Instagram & auf YouTube als Video. Seid live dabei, wenn Jan & Vassili ihre nächsten Dates haben.

    ...mehr
  • 12.11.2020
    69 MB
    01:11:34
    Cover

    Wohnen: Kein Platz in vier Wänden

    Die Polizei räumt in Leipzig besetzte Wohnungen, Rapper*innen besingen Wohnblöcke, Hoods und Provinzen und Politiker*innen stehen irgendwo zwischen Sozialismus und Kapitalismus. Jan & Vassili widmen sich diese Woche bei Machiavelli dem Thema Wohnen.Wir haben noch nie so viel gewohnt, wie in diesem Jahr. Corona hat uns in die eigenen vier Wände gezwungen. Bedeutet auch: Nie hat sich Miete zahlen mehr gelohnt als jetzt. Ein schwacher Trost, wenn man sich die Miete kaum leisten kann. Denn auch das ist Realität und nicht erst seit diesem Jahr: Wohnen wird immer teurer. Trotz Deckel und Bremse kostet ein Dach über dem Kopf jedes Jahr mehr. Das führt nicht nur zu einer räumlichen Spaltung der Gesellschaft, sondern auch zu einer sozialen. Die Reichen hocken im Zentrum, die Armen werden nach Außen gedrängt. Rap hat das früh beschrieben: Der Block, die Hood, das Viertel hat eine besondere Bedeutung im HipHop. Und auch, wenn viele Rapper*innen davon träumen, es "raus" zu schaffen, würden sie doch gerne bleiben. So wie der Kreuzberger Rapper PTK. Er rappt über die Gentrifizierung seines Viertels, über das Geld, was dorthin kommt und die Ärmeren verdrängt. Das sieht nicht nur der Rapper kritisch, sondern auch die Politik, selbst die Liberalen. Daniel Föst, baupolitischer Sprecher der FDP, sagt bei uns im Interview: "Niemand hat ein Recht auf Snobismus." Diese Folge wurde vor den Ausschreitungen in Leipzig aufgezeichnet. Die Proteste rund um die Räumung eines besetzten Hauses spielen deswegen keine direkte Rolle in der Folge. Das Thema Hausbesetzungen wird aber natürlich besprochen. Und zwar mit kompetenter Unterstützung: Der Rapper Tightill hat in Zürich, Barcelona und Berlin Häuser besetzt - wie das funktioniert und sich anfühlt, hat er Vassili und Jan auf der Bühne von BremenNext erzählt.

    ...mehr
  • 12.11.2020
    38 MB
    40:07
    Cover

    Machiavelli Push #12 - Jamules Video, Henning Mays Statement & The Weeknds Rede

    Was für eine wilde Woche: Nazis stürmen die Reichstagstreppe, Rassismus bei Chartstürmern und Shitstorm für Popsänger.Aber eins nach dem anderen: Henning May, Sänger von Annenmaykantereit, kritisierte die deutsche Polizei für ihre Blindheit auf dem rechten Auge und holte sich dafür ein blaues Auge mit seiner gleichzeitigen Kritik an der Kampfformel "ACAB" (All Cops Are Bastards) ab. Warum das nicht so klug war, erklären Salwa und Jan und diskutieren darüber mit Henning.Der Rapper Jamule hat millionenfach geklickte Videos und nun ein neues, was er lieber nie releast hätte: Nämlich eines, in dem er sich rassistisch äußert. Warum es nicht reicht, danach einmal kurz "Sorry" zu sagen, haben wir besprochen.Man könnte nach den letzten Tagen verzagen und sagen: "Deutschrap ist trasher denn je". Denn da sind ja auch noch krude Aussagen von Bonez und Prinz Pi & ein Nate57, der plötzlich in Berlin auf der Demo mitläuft. Aber eigentlich ist all das auch ein gutes Signal. Denn ein Teil der Deutschrapper*innen und ihrer Fans halten dagegen. Es rumpelt in der Szene: Eunique, Nura, Reezy, Ahzumjot & Gianni Mae haben die Schnauze voll, Audio88, Lgoony, Lady Bitch Ray und Kool Savas finden klare Worte zu den Nazis in Berlin und Kitschkrieg bekommen kritische Kommentare für ihre Feature-Politik. Es passiert immer noch viel Dreck, aber immerhin machen nun immer mehr Leute den Mund auf.

    ...mehr
  • 12.11.2020
    55 MB
    57:56
    Cover

    Spezial: Vassilis Blind Dates

    Zwei Jahre Machiavelli waren genug Übung. Im Blind Date wagen wir uns ohne unseren kompetenten Gegenpart auf das Spezialgebiet des jeweils anderen, Jan trifft auf politische Persönlichkeiten & Vassili auf Menschen aus der Rapwelt. Die Challenge: Beide wissen vorher nicht, wen sie bei Instagram-Live treffen & mit wem sie sich unterhalten. Vier Ausgaben gab es schon, in denen Vassili Rapper getroffen hat: Mit den Jungs von 022 hat er über Wandteppiche, fünf Uhren für den Vater und politische Verantwortung gesprochen. Darum ging es auch mit Kaas von den Orsons. Mit Chefket sprach Vassili über den „inneren Hans seines Vaters“, Bildungspolitik und das erste Mal Rappen. „Ich bin nicht so der Typ fürs Glücklichsein“, sagt Juse Ju im Blind Date mit Vassili - die beiden tauschten sich aus über das Lebensglück und Juse erzählte, was sein Vater damit zu tun hat. Jan lautscht mit euch und kommentiert ausgewählte Passagen. Alle Machiavelli Blind Dates in ganzer Länge gibt es auch bei Instagram & auf YouTube als Video. Seid live dabei, wenn Jan & Vassili ihre nächsten Dates haben.

    ...mehr
  • 12.11.2020
    39 MB
    40:43
    Cover

    Machiavelli Push #11 - Sex, Politik & Cancel Culture

    Cardi B & Megan The Stallion haben Rekorde geknackt. Ihr Song "WAP" ließ aber nicht nur die Klicks durch die Decke schnellen, sondern auch vielen Konservativen die Schamesröte ins Gesicht steigen. Einer drohte gar, sich die Ohren mit Weihwasser auszuwaschen. Es ist schon erstaunlich, welche Empörungsflut sich Bahn brach, weil zwei Frauen darüber rappen, was sie gerne im Bett tun. Gerade, wenn bis heute in Expertenkreisen gerätselt wird, ob es wohl je einen The-Weeknd-Song geben wird, in dem nicht expliziter Sex thematisiert wird. Salwa erklärt Jan und dem Rest der Männerwelt in dieser Folge, warum "WAP" nicht nur für "Wet ass pussy" steht, sondern auch für "Woman against Patriarchy". Jan revanchiert sich mit einem Exkurs übers Abkanzeln und warum mit der Debatte rund um die sogenannte "Cancel Culture" vor allem eins passieren sollte: Sie sollte gecancelt werden, aber schleunigst. Zum Schluss natürlich der Ehrenmove der Woche, den nur die Echten, die Real Ones, die Treuen hören, die bis zum Schluss dranbleiben.

    ...mehr
  • 12.11.2020
    86 MB
    01:29:31
    Cover

    Jubiläum: Die goldene Hochzeits-Folge

    Zwei Jahre Machiavelli, 50 Folgen Podcast, tausende Kilometer, dutzende Gespräche und eine Freundschaft. Diesmal machen wir keine Grubenfahrt in ein Rap und Politik Thema. Diesmal steigen wir hinab in unsere eigene Geschichte und lesen zwischen den Zeilen alter Nachrichten. Erzählen, was uns motiviert und motorisiert, uns Glück gibt und Nerven raubt. Mit dabei: ihr und eure Fragen an uns! Und unsere Wegbegleiter und Bereiter aus Rap & Politik aus den zwei Jahren. Außerdem gibt es eine neue Ausgabe vom "Großen Machiavelli Quiz". Vassili schwört nach dem knappen Tour-Unentschieden auf Revanche. Hört, ob es ihm gelingt, Jan endlich im großen Duell um Rap & Politik zu schlagen!

    ...mehr
  • 12.11.2020
    45 MB
    47:17
    Cover

    Machiavelli Push #10 - mit Uwe Baltner

    Eine Jubliäumsfolge, eine Sommerepisode, ein Gespräch an einem besonderen Ort mit einem besonderen Menschen: Salwa und Jan sitzen im berühmtesten blauen Kleinwagen Instagrams - zusammen mit dem"King of Car Karaoke": Uwe Baltner. Er hat mehr Rapflows als Kendrick, mehr Instagram-Follower, als die meisten deutschen Rapper*innen und trotzdem ein kleineres Auto. Mit Shoutouts von Rihanna, Post Malone und Gucci Mane ist er der internationale Gute-Laune-Garant. Aber nicht nur das. Seit einigen Monaten äußert sich Uwe Baltner auch immer wieder mit politischen Statements unter seinen hunderttausendfach geklickten Instagram-Clips. Wir haben mit ihm gesprochen über die kniffeligsten Rapflows, volle Kommentarspalten & einsame Nächte, Cancel Culture, Verantwortung & natürlich seinen Chat mit Rihanna. Übrigens: Wenn ihr sehen wollt, wie sich Salwa & Jan mit Uwe ins Auto gequetscht haben, schaut bei YouTube vorbei. Das ganze Gespräch gibt es auch dort als Video.Linkliste: https://www.instagram.com/uwebaltner/https://www.youtube.com/watch?v=5vo6-4wVCM4

    ...mehr
  • 12.11.2020
    71 MB
    01:14:13
    Cover

    Hongkong: China. Macht. Gesetze.

    Ein Land, zwei Systeme? Wortungetümer wie Sicherheitsgesetz & Sonderverwaltungszone? Eine kapitalistische Stadt in einem kommunistischen Staat? Die Beziehung zwischen China und Hongkong ist besonders - besonders kompliziert und besonders belastet. In den letzten Wochen & Monaten gingen Millionen Menschen in der Hafenstadt auf die Straße. Zuletzt wurde gegen das sogenannte "Sicherheitsgesetz" demonstriert, denn die Menschen fürchten um ihre Freiheit. Eine Freiheit, die den Künstler*innen in Hongkong immer mehr genommen wird. Wer sich „falsch“ äußert, wird zensiert, verliert im schlimmsten Fall alles. Rapper*innen tarnen deswegen ihre Regierungskritik, sie werden immer unpolitischer oder sehr politisch - aber anders, als wir es bisher bei Machiavelli kennen: Pro-Regierung. Besonders gut klingt das dann nicht mehr. Und das, obwohl so viel Potential in der chinesischen und gesamt-asiatischen Rapszene steckt. Wie viel, erklärt Jan am Beispiel "88Rising". Wie wenig die Bundesregierung tut, kritisiert die FDP-Politikerin Gyde Jensen. Die Vorsitzende des Bundestagsausschusses für Menschenrechte fordert klare Maßnahmen von Merkel. Warum es die bisher nicht gibt, erklärt Vassili. Außerdem dabei: Joyce Lee, China-Expertin zwischen Popkultur & Politik. Mitarbeiterin der Ausgabe: Elena Scheerer.

    ...mehr
  • 12.11.2020
    47 MB
    48:53
    Cover

    Machiavelli Push #8 - President Ye, BET-BFFs & Augen-Rowling

    Kann Kanye Präsident? Kandidieren will er auf jeden Fall - zumindest, wenn Tweets nun als offizielle Bewerbung für das Oval Office durchgehen. Salwa Houmsi und Jan Kawelke sprechen und streiten diese Woche über Mr. West. Und Vassili erklärt, wie yeezy das eigentlich für ihn wäre, wenn er wirklich Mr. President werden will. Während es rund um Kanye Strinrunzeln gab, sorgten die BET-Awards für eine andere Körperreaktion: Gänsehaut. Nummer-1-Rapper DaBaby stellt George Floyds letzte Minuten nach und Michelle Obama gesteht Beyoncé ihre Liebe. Unbeliebt hat sich Harry-Potter-Mutter J.K. Rowling gemacht. Die Märchenbuch-Autorin meint, sie müsste im Leben von anderen Menschen rumzaubern. Deswegen wird über sie nun nur noch so gesprochen: Sie-dessen-Name-nicht-genannt-werden-darf. Alles ziemlich krude, findet auch Rapper Mavi Phoenix, der eine deutliche Meinung zu Rowling hat: Halt einfach dein Maul. Was es damit auf sich hat und welche Straßen nach Rapper*innen benannt werden sollten - hört ihr in der neuen Folge Machiavelli Push.

    ...mehr