Einer der größten Außenseiter aller Zeiten spielt in dieser Saison in der Champions League: Der FC Sheriff Tiraspol startet zum ersten Mal in der Gruppenphase der Fußball-Königsklasse. Der Verein wird von einem Großkonzern finanziert, der zugleich die Separatisten-Regionen Transnistrien kontrolliert. Ein Land, das es eigentlich gar nicht gibt.

Mit Sabine von Löwis, Leiterin des Forschungsschwerpunkts Konfliktdynamiken und Grenzregionen am Zentrum für Osteuropa- und internationale Studien.

Haben Sie Themenvorschläge? Schreiben Sie Kevin Schulte auf Twitter: @SchulteKev

Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.

Champions League im Land, das es nicht gibt

Wieder was gelernt

Abonnieren
00:10:21
Hoppla! Dieses Audio ist gerade nicht verfügbar. Bitte versuche es später noch einmal. Erneut vom Server laden