Kein hoch entwickeltes Land besitzt im internationalen Vergleich mehr Intensivbetten pro Kopf als Deutschland. Trotzdem werden die mitten in der vierten Corona-Welle wieder knapp. Aber weniger, weil uns die Betten ausgehen, sagt Medizinhistoriker Christian Sammer. Häufig fehlt das Personal - ein Notstand, den es seit der Gründung der Bundesrepublik gibt.

Mit Christian Sammer, Medizinhistoriker der Universität Heidelberg

Sie haben Fragen an uns? Schreiben Sie eine E-Mail an [email protected] oder wenden Sie sich auf Twitter direkt an Christian Herrmann.


Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html

Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.

Intensivbetten sind da, Personal aber nicht

Wieder was gelernt - der ntv Podcast

Abonnieren
00:09:47
Hoppla! Dieses Audio ist gerade nicht verfügbar. Bitte versuche es später noch einmal. Erneut vom Server laden