Die Taliban sind Drogendealer und finanzieren mit Opium ihre Kriegszüge. Davon gehen die allermeisten Menschen aus. Aber eine neue Studie legt nahe, dass sie anders an den größten Teil ihres Geldes kommen. Steuern, Mautstationen und Einfuhrzölle füllen ihre Kassen.

Mit Florian Weigand von der Londoner Denkfabrik ODI. Er hat Afghanistan mehrmals besucht, um die Taliban zu erforschen.

Haben Sie Themenvorschläge? Schreiben Sie Christian Herrmann auf Twitter: twitter.com/chausberlin

Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.

Wirtschaftsschatz der Taliban? Nicht nur Opium

Wieder was gelernt

Abonnieren
00:09:28
Hoppla! Dieses Audio ist gerade nicht verfügbar. Bitte versuche es später noch einmal. Erneut vom Server laden