Cover

FAZ Bücher-Podcast

Im Bücher-Podcast der Frankfurter Allgemeinen Zeitung geht es um Neuerscheinungen und Klassiker, um Schriftsteller und um Eigenheiten des literarischen Lebens und Lesens.

Alle Folgen

  • 24.10.2021
    31 MB
    37:08
    Cover

    Wo kommen eigentlich die kleinen Orks her? Stephan Askani über Entdeckungen in Tolkiens Nachlass

    Immer noch findet sich Veröffentlichungswürdiges im Nachlass von J.R.R. Tolkien. Tilman Spreckelsen spricht mit dem deutschen Tolkien-Lektor, Stephan Askani, über ein gerade erschienenes Buch mit Neuigkeiten aus Mittelerde.

    ...mehr
  • 24.10.2021
    20 MB
    24:02
    Cover

    Nicht schreiben, um schreiben zu können: Terézia Mora über "Fleckenverlauf", ein "Tage- und Arbeitsbuch"

    Mit ihrem Tagebuch "Fleckenverlauf" gibt die Schriftstellerin Terézia Mora Auskunft über die Herausforderung der Arbeit an einem großen Romanprojekt. Am F.A.Z.-Stand auf der Buchmesse spricht sie mit Elena Witzeck.

    ...mehr
  • 24.10.2021
    16 MB
    19:11
    Cover

    Feldversuch Verschwörungstheorie: Ursula Poznanski über ihre Bücher "Shelter" und "Clara sammelt"

    Ursula Poznanski hat ein neues Jugendbuch veröffentlicht. Im Gespräch mit Tilman Spreckelsen stellt sie "Shelter" am Stand der F.A.Z. auf der Frankfurter Buchmesse vor – und auch ein neues Erstlesebuch namens "Clara sammelt".

    ...mehr
  • 23.10.2021
    20 MB
    24:09
    Cover

    Eigentlich hatte es ein Buch über Freundschaft werden sollen: Daniel Schreiber über "Allein"

    In "Allein" ergründet Daniel Schreiber das Spannungsverhältnis zwischen dem Wunsch nach Rückzug und Freiheit und dem nach Nähe, Liebe und Gemeinschaft. Im Gespräch mit Tobias Rüther stellt er sein Buch am F.A.Z.-Stand auf der Buchmesse vor.

    ...mehr
  • 23.10.2021
    19 MB
    23:16
    Cover

    Wissenschaft in Geschichten erzählt: Philipp Kohlhöfer über sein Buch "Pandemien. Wie Viren die Welt verändern"

    In seinem Buch "Pandemien. Wie Viren die Welt verändern" schildert Philipp Kohlhöfer die Geschichte eines Erregers und seiner Erforschung. Sonja Kastilan spricht mit dem Autor am F.A.Z.-Stand auf der Buchmesse.

    ...mehr
  • 23.10.2021
    17 MB
    20:26
    Cover

    Wie nehmen wir einander wahr? Antje Rávik Strubel über ihren Roman "Blaue Frau"

    Am Montag hat sie den Deutschen Buchpreis 2021 gewonnen. Jetzt ist Antje Rávik Strubel mit ihrem Roman "Blaue Frau" am Buchmessestand der F.A.Z. zu Gast. Es moderiert Andrea Diener.

    ...mehr
  • 22.10.2021
    24 MB
    28:38
    Cover

    Was die Krähen alles sagen: Emine Sevgi Özdamar über ihren Roman "Ein von Schatten begrenzter Raum"

    Emine Sevgi Özdamars Roman "Ein von Schatten begrenzter Raum" erzählt vom Fremdsein und vom Verbundensein mit den Toten. Im Gespräch mit Fridtjof Küchemann stellt die Autorin ihr Buch am F.A.Z.-Stand auf der Buchmesse vor.

    ...mehr
  • 22.10.2021
    22 MB
    26:37
    Cover

    Weil Menschen in Geschichten denken: Friedemann Karig und Samira El Ouassil über ihr Buch „Erzählende Affen“

    "Mythen, Lügen, Utopien – wie Geschichten unser Leben bestimmen" lautet der Untertitel des neuen Buchs "Erzählende Affen" von Friedemann Karig und Samira El Ouassil. Ein Gespräch mit Julia Encke stellt es am Messestand der F.A.Z. vor.

    ...mehr
  • 22.10.2021
    17 MB
    20:38
    Cover

    Für mich ist Schreiben eine Art Schreien: Sasha Marianna Salzmann über "Im Menschen muss alles herrlich sein"

    "Im Menschen muss alles herrlich sein" erzählt eine russisch-deutsche Emigrationsvor- und -nachgeschichte. Am F.A.Z.-Stand auf der Buchmesse spricht Sasha Marianna Salzmann mit Sandra Kegel über den neuen Roman.

    ...mehr
  • 21.10.2021
    22 MB
    26:14
    Cover

    Damit niemand einfach ausgegrenzt wird: Nkechi Madubuko über ihr Buch "Erziehung zur Vielfalt"

    Wie können Kinder einen wertschätzenden Umgang mit Unterschieden lernen? Im Gespräch mit Fridtjof Küchemann stellt Nkechi Madubuko ihr neues Buch "Erziehung zur Vielfalt" am Buchmesse-Stand der F.A.Z. vor.

    ...mehr
  • 21.10.2021
    18 MB
    21:21
    Cover

    Am Faden der Wahrscheinlichkeit entlang: Gert Loschütz über seinen Roman "Besichtigung eines Unglücks"

    Gert Loschütz nimmt ein historisches Eisenbahnunglück zum Ausgangspunkt eines großen Liebes- und Zeitgeschichtsromans. Sandra Kegel hat den Autor zum Gespräch am Buchmesse-Stand der F.A.Z. getroffen.

    ...mehr
  • 21.10.2021
    18 MB
    21:57
    Cover

    Lob des antidisziplinären Denkens: Dirk Brockmann über sein Buch "Im Wald vor lauter Bäumen"

    Dirk Brockmann will unser Wissen über Komplexität nutzen, um kommende Krisen zu meistern. Sein neues Buch "Im Wald vor lauter Bäumen" stellt der Physiker im Gespräch mit Joachim Müller-Jung am Buchmesse-Stand der F.A.Z. vor.

    ...mehr
  • 21.10.2021
    20 MB
    23:29
    Cover

    Alles ist auf einmal parfümiert: Jenny Erpenbeck über ihren neuen Roman "Kairos"

    Jenny Erpenbeck erzählt in ihrem neuen Roman von einer folgenreichen Liaison in der untergehenden DDR. Die Autorin ist mit "Kairos" am Buchmesse-Stand der F.A.Z. zu Gast und stellt das Buch im Gespräch mit Elena Witzeck vor.

    ...mehr
  • 21.10.2021
    17 MB
    20:15
    Cover

    Bilder, Gesten, Requisiten: Felicitas Hoppe über ihr Nibelungen-Buch

    "Ein deutscher Stummfilm" heißt Felicitas Hoppes Nibelungen-Buch im Untertitel. In dieser Sonderfolge des Bücher-Podcasts stellt die Autorin es am Buchmesse-Stand der F.A.Z. vor – im Gespräch mit Tilman Spreckelsen.

    ...mehr
  • 20.10.2021
    16 MB
    19:49
    Cover

    Über das Verbrechen selbst kann ich nicht schreiben: Eva Menasse über ihren Roman "Dunkelblum"

    Im August hat die österreichische Schriftstellerin Eva Menasse ihren neuen Roman "Dunkelblum" veröffentlicht. Am Stand der F.A.Z. spricht sie mit Andreas Platthaus über ihr Buch.

    ...mehr
  • 17.10.2021
    69 MB
    01:21:46
    Cover

    Wenn sich die Storyteller-Fühler aufrichten: Ein Gespräch mit Clemens J. Setz

    Über das Lesen und Schreiben, Partikularinteressen, die Balance zwischen Realität und Phantastik, Synästhesie und die Psyche: ein Gespräch mit dem diesjährigen Bücherpreis-Träger Clemens J. Setz – und ein Abschied

    ...mehr
  • 10.10.2021
    24 MB
    28:51
    Cover

    Niemand ist zufällig hier: Über Edmund de Waals Roman in Briefen "Camondo"

    Zehn Jahre nach dem Welterfolg von "Der Hase mit den Bernsteinaugen" kehrt Edmund de Waal mit "Camondo" ins Paris seiner Vorfahren zurück. In einer neuen Form – aber auch mit neuen Geschichten? Ein Gespräch mit Andreas Platthaus.

    ...mehr
  • 03.10.2021
    32 MB
    38:11
    Cover

    Diese Ahnung, dass ihm recht geschah: Über Jonathan Franzens neuen Roman "Crossroads"

    Mehr als achthundert Seiten über eine Pfarrersfamilie in den frühen Siebzigern in der Nähe von Chicago, muss das sein? Ein Gespräch mit Paul Ingendaay über Jonathan Franzens neuen Roman "Crossroads".

    ...mehr
  • 26.09.2021
    23 MB
    27:15
    Cover

    Ging es Thomas Mann wirklich nur um Anerkennung? Colm Tóibíns Roman "Der Zauberer"

    "Für die anglophone Welt ist das jetzt die Geschichte Thomas Manns": ein Gespräch mit Kai Sina über Colm Tóibíns neuen Roman "Der Zauberer" und dessen Einseitigkeit – und ein Gedicht von Johann Wolfgang von Goethe.

    ...mehr
  • 21.09.2021
    45 MB
    53:28
    Cover

    Leider hören nicht alle auf Virginia Woolf: Nicole Seifert über ihr Buch „Frauen Literatur“

    Warum haben es die Werke von Schriftstellerinnen nach wie vor schwerer? Was entgeht uns? Ein Gespräch mit Nicole Seifert über ihr Buch „Frauen Literatur – Abgewertet, vergessen, wiederentdeckt“ – und ein neues Literaturrätsel.

    ...mehr
  • 21.09.2021
    43 MB
    51:57
    Cover

    Alter Mann schreit Sterne an: Zum hundertsten Geburtstag von Stanislaw Lem

    Wen und was feiern wir, wenn wir den hundertsten Geburtstag von Stanislaw Lem feiern? Ein Gespräch mit Dietmar Dath. Danach antwortet Dana Grigorcea auf unsere drei Fragen über das Schreiben und Lesen.

    ...mehr
  • 21.09.2021
    63 MB
    01:14:50
    Cover

    Angehöriger der Generation „Glück gehabt“: Stefan Austs Autobiographie „Zeitreise“

    Er habe seine Autobiografie eigentlich „Beobachtungen am Rand der Geschichte“ nennen wollen, sagt Stefan Aust. Ein Abend aus dem Literaturhaus Frankfurt stellt das Buch und seinen Autor vor. Es moderiert Rainer Hank.

    ...mehr
  • 21.09.2021
    38 MB
    46:03
    Cover

    Sitzgarnituren und Gaunereien: Colson Whiteheads neuer Roman "Harlem Shuffle"

    Im Zwielicht: Wir haben mit Florian Balke über Colson Whiteheads neuen Roman "Harlem Shuffle" gesprochen. In der Sprache: Antje Rávik Strubel antwortet auf unsere drei Fragen über das Schreiben und Lesen.

    ...mehr
  • 21.09.2021
    32 MB
    38:08
    Cover

    Till Raethers Roman "Treue Seelen": Republik in Aspik

    Berlin in den Achtzigern, die deutsche Teilung, die Katastrophe von Tschernobyl: Der Autor Till Raether spricht über seinen Roman "Treue Seelen" und darüber, wie man es schafft, drei Bücher in einem Jahr zu veröffentlichen.

    ...mehr
  • 21.09.2021
    31 MB
    37:13
    Cover

    Dieses Buch war nur ein Gerücht: Bov Bjerg über seinen Debütroman "Deadline"

    Über ein Experiment, einen Brand und die Neuauflage bei einem frisch gegründeten Verlag, dessen Mitgesellschafter er ist: Bov Bjerg spricht im Bücher-Podcast über seinen Debütroman "Deadline". Und ein neues Literaturrätsel gibt es auch.

    ...mehr
  • 21.09.2021
    35 MB
    41:59
    Cover

    Für sie war mein Großvater ein Spion: Daniel Birnbaum über seinen Roman „Dr. B.“

    Wie ist es, im Nachlass des Großvaters Dokumente zu finden, die zeigen, warum er 1940 im Exil in Stockholm ins Gefängnis kam? Ein Gespräch mit Daniel Birnbaum über seinen Roman „Dr. B.“ – und ein Gedicht von Alexander Block.

    ...mehr
  • 21.09.2021
    49 MB
    58:54
    Cover

    Leiden an der Hässlichkeit: Heinz Strunks Roman „Es ist immer so schön mit dir“

    Macht es sich Heinz Strunk mit den Männer- und Frauenfiguren in seinem neuen Roman zu einfach? Was bedeutet es für Daniela Krien zu schreiben? Antworten in der neuen Episode des Bücher-Podcasts.

    ...mehr
  • 21.09.2021
    64 MB
    01:16:55
    Cover

    Sharon Dodua Otoo und ihr Roman „Adas Raum“: Auch wir können zählen

    In ihrem Roman "Adas Raum" spannt Sharon Dodua Otoo einen Bogen von der Ausbeutung Afrikas ins Berlin der Gegenwart. Ein Abend aus dem Literaturhaus Frankfurt stellt Buch und Autorin vor. Es moderiert Sandra Kegel.

    ...mehr
  • 21.09.2021
    24 MB
    29:01
    Cover

    Im Totenreich muss man sich im Blick behalten: Über Dieter Kühn und sein Dante-Projekt

    „In der Hölle kann sich nichts geändert haben“: Noch in seinen letzten Lebensjahren hatte sich Dieter Kühn an ein neues, weltliterarisches Projekt gesetzt. Ein Gespräch über die Dante-Fragmente des Schriftstellers – und ein Literaturrätsel.

    ...mehr
  • 21.09.2021
    45 MB
    54:19
    Cover

    Das ideale Sommerbuch – sechs Empfehlungen

    Es muss robust sein, viele Zugänge bieten, immer wieder gelesen werden wollen oder darf niemals aufhören: Sechs Kolleginnen und Kollegen schwärmen vom idealen Sommerbuch und geben eine Empfehlung.

    ...mehr
  • 21.09.2021
    33 MB
    39:13
    Cover

    Mit Proust beginnt etwas völlig Neues

    Es gibt tausend Gründe, ihn zu lieben und zu lesen: Wir feiern den 150. Geburtstag von Marcel Proust. Und die Bachmann-Preisträgerin Nava Ebrahimi antwortet auf drei Fragen über das Schreiben und Lesen heute.

    ...mehr
  • 21.09.2021
    30 MB
    36:01
    Cover

    Über die Friedenspreisträgerin Tsitsi Dangarembga und den Orlanda Verlag

    Was heißt es für einen kleinen Verlag mit weitem Horizont, auf einmal eine Friedenspreisträgerin im Programm zu haben? Ein Gespräch mit Annette Michael vom Orlanda Verlag – und ein Gedicht von Sappho.

    ...mehr
  • 21.09.2021
    24 MB
    29:10
    Cover

    Ein erster Ausblick auf den literarischen Herbst

    Der kommende Bücherherbst macht die schönsten Versprechungen. Andreas Platthaus wirft einen ersten Blick auf die Highlights der Programme. Ein neues Literaturrätsel ist auch dabei.

    ...mehr
  • 21.09.2021
    79 MB
    01:34:04
    Cover

    Wo die Freiheit zuhause war: Rahel Varnhagen und ihr Salon

    Vor 250 Jahren wurde Rahel Varnhagen geborgen. In einer Sonderfolge aus dem Freien Deutschen Hochstift sprechen Nikolaus Gatter und Heide Volkening über die Schriftstellerin und Salonnière. Es moderiert Tilman Spreckelsen.

    ...mehr
  • 21.09.2021
    26 MB
    31:09
    Cover

    Dorothy Wests Roman "Die Hochzeit": Schwarz, weiß und alles dazwischen

    An einem Spätsommertag auf Martha’s Vineyard prallen Ansichten, Absichten und Erwartungen einer Familie aufeinander: Wir sprechen mit unserer Kollegin Ursula Scheer darüber, warum die frühen Fünfziger in Dorothy Wests Roman "Die Hochzeit" so verblüffend frisch wirken, und haben auch mit seiner Lektorin Maria Mair gesprochen. Drei Fragen an Jovana Reisinger, deren zweiter Roman "Spitzenreiterinnen" gerade im Verbrecher Verlag erschienen ist, beschließen diese Episode.

    ...mehr
  • 21.09.2021
    32 MB
    37:57
    Cover

    Götz Alys Buch „Das Prachtboot“: Die Südsee-Inseln wurden rattenkahl abgesammelt

    Ein kolonialer Mythos läuft auf Grund: In „Das Prachtboot“ berichtet der Historiker Götz Aly, wie Deutsche die Kunstschätze der Südsee raubten. Ein Gespräch über das Buch – und ein Gedicht aus der „Frankfurter Anthologie“.

    ...mehr
  • 21.09.2021
    60 MB
    01:10:43
    Cover

    Daniel Wisser und sein Roman „Wir bleiben noch“: Wer hat hier wen schlecht erzogen?

    In Daniel Wissers Roman "Wir bleiben noch" zieht sich der Graben eines ganzen Landes durch vier Generationen einer Wiener Familie. Ein Abend aus dem Literaturhaus Frankfurt stellt den Roman vor. Es moderiert Jan Wiele.

    ...mehr
  • 21.09.2021
    25 MB
    30:07
    Cover

    "Thérèse und Isabelle" von Violette Leduc: Was ist diesem Buch alles angetan worden!

    Simone de Beauvoir fand, dieses Buch ihrer Freundin Violette Leduc könne man unmöglich veröffentlichen. Warum es ein Glück ist, "Thérèse und Isabelle" jetzt in vollständiger Übersetzung zu lesen.

    ...mehr
  • 21.09.2021
    32 MB
    37:40
    Cover

    Mareice Kaiser über "Das Unwohlsein der modernen Mutter": Eigentlich ist das ein Buch für Männer

    Zwischen Kindern und Karriere soll sie die beste Balance finden, perfekt soll sie sein und selbst ihren Perfektionismus bitte noch im Griff haben: Ein Gespräch über das Buch "Das Unwohlsein der modernen Mutter" mit seiner Autorin Mareice Kaiser – und ein Gedicht von Robert Graves aus der "Frankfurter Anthologie", gelesen von Thomas Huber.„Das Unwohlsein der modernen Mutter“ von Mareice Kaiser ist bei Rowohlt Polaris erschienen, hat 256 Seiten und kostet 16 Euro.

    ...mehr
  • 21.09.2021
    30 MB
    34:57
    Cover

    Kiley Reids Roman "Such a Fun Age": Frauen, die auf „woke“ machen

    Ein Notfall wird zur Falle: Eine junge Frau wird von den Eltern, zu denen sie dreimal die Woche nachmittags zum Babysitten kommt, spät am Abend auf einer Party angerufen, um sich während eines Polizeibesuchs um die Zweijährige zu kümmern. Nicht zu Hause, sondern im Supermarkt drei Straßen weiter, der nach elf Uhr nachts noch geöffnet ist. Dort wird ein Wachmann auf die junge Frau mit dunkler Haut und die Kleine mit der hellen Haut auf ihrem Arm aufmerksam. Verdacht: Kindesentführung.Kiley Reids Debütroman „Such a Fun Age“ erzählt spitz, temporeich und witzig von den Verwicklungen, die sich aus diesem Zwischenfall ergeben oder durch ihn weiter verdichten. Wir haben mit unserer Kollegin Johanna Christner über das Buch und eigene Erfahrungen mit Alltagsrassimus gesprochen. Drei Fragen über das Schreiben und Lesen an die Schriftstellerin Shida Bazyar, deren Roman „Drei Kameradinnen“ gerade erschienen ist, beschließen diese Folge des Bücher-Podcasts.„Such a Fun Age“ von Kiley Reid wurde von Corinna Vierkant übersetzt und ist im Ullstein-Verlag erschienen, hat 352 Seiten und kostet 22 Euro.„Drei Kameradinnen“ von Shida Bazyar ist bei Kiepenheuer & Witsch erschienen, hat ebenfalls 352 Seiten und kostet auch 22 Euro.

    ...mehr
  • 21.09.2021
    47 MB
    55:22
    Cover

    Solvejg Nitzke und Susanne Wedlich über Schleime in der Literatur: Wie wir trocken wurden

    Warum ekeln wir uns vor Schleim? Warum hat ihn die Horrorliteratur für sich entdeckt? Und was gibt es immer noch über ihn zu entdecken? Ein Gespräch mit Solvejg Nitzke und Susanne Wedlich – und ein neues Literaturrätsel.

    ...mehr
  • 21.09.2021
    36 MB
    42:12
    Cover

    Jenny Offill und ihr Roman "Wetter": Glaubst du wirklich, du könntest die Kinder beschützen?

    Fallen bauen für den Präsidenten, fliehen vor der Klimakatastrophe: In ihrem dritten Roman "Wetter" lässt die amerikanische Schriftstellerin Jenny Offill eine wilde Bibliothekarin erzählen, wie die gesellschaftlichen Bedrohungen ihrer kleinen Familie in New York immer näher kommen. Wir haben mit Verena Lueken, lange Jahre Kulturkorrespondentin der F.A.Z. in Amerika, über das Buch und die große Kunst der Kleinigkeiten seiner Autorin gesprochen. Und mit Mithu Sanyal, deren Roman "Identitti" gerade erschienen ist, über ihr Lesen und Schreiben.Jenny Offills Roman "Wetter" wurde übersetzt von Melanie Walz, ist im Piper Verlag erschienen, hat 222 Seiten und kostet 20 Euro.Mithu Sanyals Roman "Identitti" ist im Hanser Verlag erschienen und kostet mit seinen 432 Seiten 22 Euro.

    ...mehr
  • 21.09.2021
    22 MB
    26:33
    Cover

    Jia Tolentino und ihr Essay-Band "Trick Mirror": Ein Ausweg ist auch keine Lösung

    Jia Tolentino war noch nicht erwachsen, da fand sie sich schon in einer Reality-Show wieder. Großes Thema ihrer Essays "Trick Mirror" sind Realität und Show im Internet, besonders in den sozialen Netzwerken. Ein Gespräch mit Melanie Mühl über das inszenierte Ich – und ein Gedicht von Rainer Maria Rilke, gelesen von Thomas Huber.

    ...mehr
  • 21.09.2021
    46 MB
    54:05
    Cover

    Bachmann-Preisträgerin Helga Schubert: Was nicht hier ist, ist nirgends

    Helga Schuberts neuer Erzählungsband „Vom Aufstehen“ wirft ein Licht nicht nur auf ein Leben, sondern auch auf eine Art, das Leben zu sehen, und auf eine Epoche. Wir haben mit der 81 Jahre alten Autorin über ihr Schreiben, ihr Leben und ihr neues Buch gesprochen. Ein neues Literaturrätsel von Tilman Spreckelsen schließt diese Folge des Bücher-Podcasts ab."Vom Aufstehen" von Helga Schubert ist bei dtv erschienen, hat 224 Seiten und kostet 22 Euro.

    ...mehr
  • 21.09.2021
    44 MB
    52:17
    Cover

    Abschreckende Schullektüre: Langeweile und Leselust, Empfindlichkeit und Ignoranz

    Sogar unter ausgemachten Bücherfreunden gibt es welche, denen die Schullektüre damals bis heute ein Buch, einen Autor oder ein ganzes Genre verleidet hat. Anderen hat sie womöglich das Lesen gleich ganz verleidet. Dabei ist die Hoffnung vieler Lehrer, das schiere Gegenteil zu erreichen. Ein Gespräch mit Julia Encke und Tobias Rüther zwischen Erinnerung und Analyse, Geständnis und Erkenntnis, abgeschlossen durch drei Fragen an die Bestseller-Autorin Alena Schröder.

    ...mehr
  • 21.09.2021
    26 MB
    30:17
    Cover

    Mary Shelley: Die Frau, die zweimal Science-Fiction erfunden hat

    Nicht allein, dass Mary Shelley in "Der letzte Mensch" von einer weltweiten Pandemie erzählt, der nach und nach die gesamte Menschheit zum Opfer fällt, und ihre Geschichte am Ende unseres Jahrhunderts ansiedelt, macht sie zu einer Entdeckung oder Wiederentdeckung in unserer Zeit. Dietmar Dath, selbst Science-Fiction-Autor und -Experte, dazu Feuilleton-Redakteur der F.A.Z., hat einen abschließenden Essay zur Neuübersetzung beigesteuert und mit uns über das Werk gesprochen. Robert Gernhardts Gedicht „Die Lust kommt“ aus der Frankfurter Anthologie, gelesen von Thomas Huber, schließt diese Podcast-Epidose ab.Mary Shelleys Roman „Der letzte Mensch“ wurde von Irina Philippi übersetzt. Er ist mit einem Nachwort von Rebekka Rohleder und einem Essay von Dietmar Dath im Reclam Verlag erschienen, hat 587 Seiten, ein Lesebändchen und kostet 26 Euro.

    ...mehr
  • 21.09.2021
    29 MB
    34:45
    Cover

    Sharon Dodua Otoos Roman "Adas Raum": Um gute Literatur zu entdecken, braucht es ein ganzes Dorf

    2016 hat Sharon Dodua Otoo den Bachmann-Wettbewerb gewonnen, jetzt erscheint ihr erster Roman. Ein Gespräch mit der Literaturkritikerin, die sie damals als Jurorin nach Klagenfurt eingeladen hatte – und ein neues Literaturrätsel.

    ...mehr
  • 21.09.2021
    38 MB
    44:48
    Cover

    Keine Highheels, keine Diäten, keine Geduld mit Idioten

    Isabel Allendes neues Buch heißt „Was wir Frauen wollen“. Für wen spricht sie, und wen spricht sie an? Das haben wir mit unserer Kollegin Johanna Dürrholz besprochen. Ronya Othmann hat im August 2020 bei Hanser ihren Debütroman „Die Sommer“ veröffentlicht. Wir haben ihr drei Fragen über das Schreiben und Lesen gestellt.

    ...mehr
  • 21.09.2021
    44 MB
    52:29
    Cover

    Mit der Koralle bleibt man per Sie

    Mehr als fünfzig Bände hat Judith Schalansky in der Reihe „Naturkunden“ bei Matthes & Seitz Berlin inzwischen herausgeben, der Verlag lobt einen eigenen Preis für Nature Writing aus, und auch bei anderen Häusern finden sich vermehrt Bücher über Bäume oder Moose, Aale oder Pilze, Karst oder Schleim.Was ist dran an diesem Trend? Ist es überhaupt nur ein Trend und nicht viel mehr? Jedenfalls ist es ein Thema, über das sich mit Begeisterung diskutieren lässt, das zeigen Judith Schalansky, Herausgeberin, Buchgestalterin und nicht zuletzt Autorin, und Solvejg Nitzke, Literaturwissenschaftlerin an der TU Dresden, die erforscht, wie Ökologie und Erzählen zusammenpassen.Thomas Hubers Lesung von Tomas Tranströmers Gedicht „Espresso“ komplettiert diese Folge des Bücher-Podcasts.

    ...mehr
  • 21.09.2021
    22 MB
    26:04
    Cover

    Sehen die denn nicht, dass ich eine wandelnde Göttin bin?

    Im Oktober 2019 hat Bernardine Evaristo den Booker Prize bekommen. Den halben Booker Prize, die andere Hälfte bekam Margaret Atwood für „The Testaments“, die Fortsetzung der „Geschichte der Magd“. Jetzt ist Evaristos ausgezeichnetes Buch unter dem Titel „Mädchen, Frau etc.“ auch in deutscher Übersetzung zu haben: Anna Vollmer über die Autorin, das Buch und ihre Lektüreerfahrung.Im Roman „Streulicht“ erzählt eine junge Frau aus dem Arbeitermillieu, mit deutschem Vater und türkischer Mutter, vom Aufwachsen, von Ausgrenzung und Abwertung. Im Oktober 2020 stand Deniz Ohde mit ihrem Debüt auf der Shortlist zum Deutschen Buchpreis. Im Kurzinterview beantwortet die Autorin drei Frage zum Schreiben und Lesen.

    ...mehr