Cover

FAZ Digitec

Im Digitec-Podcast sprechen die Redakteure der FAZ über neue Entwicklungen in der digitalen Wirtschaft, in der Industrie 4.0 - und in der Technik. Wir diskutieren miteinander und auch mit Gästen – dabei ordnen wir die aktuellen Themen rund um Digitalisierung und Technologie ein. Dabei geht es nicht nur um Bits und Bytes, sondern auch um einen größeren gesellschaftlichen Kontext.Zur App für iOS und Android: https://app.adjust.com/8sasetq_gxy4985 Mehr erfahren: https://fazdigitec.de

Alle Folgen

  • 14.01.2022
    34 MB
    40:57
    Cover

    Wie das iPhone kam, sah und siegte

    Das iPhone hat Apple zum wertvollsten börsennotierten Unternehmen der Welt gemacht. Es ist das bislang erfolgreichste Produkt des neuen Jahrtausends, und trotz immer wieder vorgebrachter Vorhersagen, dass es seinen Zenit überwunden haben könnte, trägt es nach wie vor maßgeblich zum Ergebnis des kalifornischen Konzerns bei. Vor 15 Jahren stellte der damalige und inzwischen verstorbene Apple-Vorstandsvorsitzende Steve Jobs dieses Smartphone der Weltöffentlichkeit vor. Er selbst versprach sich sofort viel davon - andere, darunter etwa der damalige Microsoft-Chef Steve Ballmer, räumten diesem Produkt nur geringe Chancen ein. Wieso funktionierte das iPhone? Was bedeutete sein Erfolg für Apple? Wieso setzte er sich unter Jobs Nachfolger Tim Cook nahtlos fort? Wie reden über ein Jubiläum, das seinesgleichen sucht.

    ...mehr
  • 07.01.2022
    34 MB
    41:04
    Cover

    Sony, Ford und Mobileye: Die Technik-Wetten aus Las Vegas

    Wird Sony tatsächlich ein eigenes Elektroauto auf den Markt bringen? Warum interessieren sich inzwischen mehr Menschen für die Produkte von Mobileye rund um das autonome Fahren als für die Chips des Mutterkonzerns Intel? Welche Inspirationen bringt die Consumer Electronics Show, die CES in Las Vegas, für die Pandemiebekämpfung? Unser Amerika-Korrespondent Roland Lindner war einige Tage in Nevada, um in den Hotels und dem Kongresszentrum von Las Vegas einen eigenen Eindruck von den neuesten Technik-Trends zu bekommen. Im Digitec-Podcast berichtet er von seinen Erlebnissen – und darüber, warum man auch traditionelle Autohersteller wie Ford oder General Motors nicht völlig übersehen sollte. Zudem: Was ist eigentlich aus der Autoshow in Detroit geworden, die früher der CES auf dem Fuße folgte?

    ...mehr
  • 31.12.2021
    39 MB
    46:23
    Cover

    Tech-Jahr 2021: Was wir spannend, beängstigend und spektakulär fanden

    Das zurückliegende Jahr ist, abseits der Pandemie, eines merklichen technischen Fortschritts gewesen: Neue noch größere System der Künstlichen Intelligenz beeindrucken viele Fachleute ob ihrer Fähigkeiten, mit Sprache umzugehen, IBM und Google sind auf dem Weg, Quantencomputer kommerziell breit einsetzbar zu machen, Jeff Bezos und Elon Musk läuten als private Unternehmer eine neue Epoche der Raumfahrt ein und Facebook benennt sich in Meta um mit der klaren Vision, eine virtuelle Umgebung ganz neuen Ausmaßes zu erschaffen – in vielen Bereichen testeten und testen Menschen bestehende Grenzen aus und überwinden sie. Wir blicken in dieser Episode zurück und nach vorne. Zurück auf ein technologisch ereignisreiches Jahr, das neue Chancen und Risiken (Cyberangriffe) offengelegt hat. Und nach vorne in ein begonnenes Jahrzehnt, an dessen Ende die Tech-Welt eine andere sein wird, weil Computer in vielerlei Hinsicht über noch deutlich mehr Fähigkeiten verfügen werden.

    ...mehr
  • 23.12.2021
    40 MB
    47:28
    Cover

    Palantir – das geheimnisvollste Datenanalyseunternehmen der Welt

    Um das amerikanische Datenanalyse-Unternehmen Palantir ranken sich Mythen und Geheimnisse. Geheimdienste kaufen seine Leistungen ein. Die CIA hat die Gründung mit seiner eigenen Wagniskapitalgesellschaft mitfinanziert. Längst gehören Sicherheitsbehörden rund um die Welt zu den Kunden, aber auch zahlreiche Unternehmen. Gegründet im Jahr 2003/04 und seit 2020 börsennotiert, muss Palantir sich nun darum bemühen, sein Geschäft besser zu erklären. Was verbirgt sich hinter den Programmen „Gotham“ und „Foundry“? Wofür steht „Apollo“? Was macht Airbus mit Palantir? Warum läuft es an der Börse nicht so recht? Jan Hiesserich, Strategy- and Communications-Executive von Palantir, erläutert im F.A.Z. Digitec-Podcast, wie Palantir seine Rolle selbst versteht – und wie nicht, warum Palantir, jedenfalls aus seiner Sicht, keine Bedrohung für die digitale Souveränität Deutschlands oder Europas ist, aber auch, was passiert, wenn sich Künstliche Intelligenz mit den Entscheidungs-Vorbereitungs-Systemen von Palantir verbindet. Hinzu kommen Gedanken rund um den Datenschutz: Ist die für Geheimdienste entwickelte Palantir-Software in Zeiten größter Bedrohungen durch Kriminelle im Cyberraum vielleicht besonders sicher? In jedem Fall gilt: Über Palantir lässt sich besser streiten, wenn man auch die Sicht des Unternehmens kennt.

    ...mehr
  • 17.12.2021
    31 MB
    36:44
    Cover

    Wissen Sie, ob Sie schon gehackt sind?

    Die kürzlich entdecke Sicherheitslücke im weit verbreiteten Softwarebaustein Log4j ist nur ein weiteres Beispiel dafür, wie wachsam Nutzer von Informationstechnologie mit Blick auf die Sicherheit ihrer Daten sein müssen: Angriffe, die solche und viele andere Lücken oder menschliche Unzulänglichkeiten ausnutzen, und darauf aufbauende Erpressungen sind Alltag, oft haben sie Erfolg. Wenn man mag, kann man Kriminelle auch damit beauftragen, einen Angriff auf ein anderes Unternehmen auszuführen: Crime as a service, sozuagen.830.000 Angriffe auf die Log4j-Schwachstelle zählte das Sicherheitsunternehmen Check Point nur eine Handvoll Tage nach ihrem Bekanntwerden. Der Sicherheitsdienstleister Bitdefender stellte kurz darauf fest, dass Hacker schon versuchen, über die Schwachstelle eine neue Familie von Erpressungssoftware, Khonsari, in die Systeme ihrer potenziellen Opfer einzubetten.Über diese Bedrohungslage sprechen in dieser Digitec-Folge Bastian Benrath, Alexander Armbruster und Carsten Knop.

    ...mehr
  • 10.12.2021
    39 MB
    46:56
    Cover

    Herbert Diess bleibt – und was wird jetzt aus VW?

    Volkswagen befindet sich in einer enormen Transformation: Der Autokonzern setzt zunehmend auf eigene Software und Elektromobilität – und investiert dafür weitere Milliarden. Zugleich hat der Aufsichtsrat abermals einen Machtkampf zwischen dem Vorstandsvorsitzenden Herbert Diess und den Arbeitnehmervertretern beigelegt. Welche Rolle spielt der Konzernchef künftig? Wer rückt in den Vorstand auf? Was wird aus dem China-Geschäft? Wie wettbewerbsfähig sind die Elektroautos von VW eigentlich verglichen mit Tesla und anderen? Und was kommt auf das Stammwerk zu? Darüber diskutieren wir in dieser Episode.

    ...mehr
  • 03.12.2021
    30 MB
    35:28
    Cover

    Warum stehen inzwischen so viele Inder an der Spitze wichtiger Tech-Konzerne?

    Microsoft, Google, IBM - und nun auch Twitter: In der Liste der bedeutenden Technologieunternehmen, die von aus Indien stammenden Informatikern geleitet werden, ist ein prominenter Name hinzugekommen. Woran liegt das eigentlich? Ist das indische Bildungssystem gerade in diesem Bereich herausragend? Wer schafft den Aufstieg in einem Land, das nach wie vor in großen Teilen ein Entwicklungsland ist? Und wer ist Parag Agrawal, der nun auf den Twitter-Gründer Jack Dorsey an der Spitze des Kurznachrichtendienstes folgt? Darüber sprechen wir in dieser Episode mit dem in Singapur stationierten F.A.Z.-Korrespondenten Christoph Hein. Er gibt Einblicke nicht nur in die wirtschaftliche Entwicklung Indiens, sondern auch in kulturelle Eigenheiten, wichtige Netzwerke, die Begeisterung für Technik und die Bedeutung der Familie.

    ...mehr
  • 26.11.2021
    41 MB
    48:56
    Cover

    Wie geht es mit der Luca-App weiter, Herr Hennig?

    Beinahe 40 Millionen Menschen in Deutschland nutzen die Luca-App. Sie ist eine Idee und Entwicklung, um das Infektions-Geschehen nachvollziehen und so beherrschbar machen zu können. Und sie ist immer wieder in die Kritik geraten. Patrick Hennig hat sie mit erfunden und ist gegenwärtig CEO der hinter der App stehenden Unternehmung culture4life. Im Podcast erklärt er die Funktionsweise der Luca-App, wie sie sich von der Corona-Warn-App unterscheidet, wie sicher sie ist, wie wichtig zentral gesammelte Daten sind, welche Verschlüsselung hilft, welche Erkenntnisse er über die Pandemie bieten kann, was er Kritikern entgegenhält - und was mit so einer Infrastruktur dereinst vielleicht noch möglich sein könnte.

    ...mehr
  • 19.11.2021
    75 MB
    01:29:46
    Cover

    Wie sich der Journalismus digital neu erfindet

    Die Medienbranche wandelt sich merklich. Während die Auflagen gedruckter Zeitungen schrumpfen, lesen immer mehr Menschen immer häufiger Nachrichten, Analysen und Kommentare im Internet - und dies nicht mehr ausschließlich in kuratierten Produkten, sondern in unterschiedlichsten Angeboten. Warum ist das so? Wie reagieren etablierte Medien darauf? Was folgt daraus für die Medienlandschaft insgesamt? Im Marketing-Club Frankfurt spricht Präsident Claudio Montanini mit F.A.Z.-Herausgeber Carsten Knop über die Digitalisierung des Journalismus und neue Geschäftsmodelle der Medien.

    ...mehr
  • 12.11.2021
    25 MB
    29:33
    Cover

    Was ist mit der mRNA-Technologie noch alles möglich?

    Im Kampf gegen die Corona-Pandemie sind Impfstoffe inzwischen die große Hoffnung. Möglich machte dies ein neuer Ansatz in ihrer Entwicklung, der sich um das Kürzel mRNA dreht - und ein in Mainz ansässiges, noch junges Biotechunternehmen namens Biontech. Wieso ist das gelungen? Wer sind die Impfstoffentwickler Uğur Şahin und Özlem Türeci, die längst zu Helden geworden sind? Was hat das mit Künstlicher Intelligenz zu tun? Und wieso eignet sich dieses Instrumentarium womöglich für eine regelrechte Revolution der Medizin, die auch neue Behandlungsmethoden für Krebs einschließt? Über all das sprechen wir in dieser Episode.

    ...mehr
  • 05.11.2021
    37 MB
    44:23
    Cover

    Elon Musk ist nun mehr als 300 Milliarden Dollar reich – was treibt ihn an?

    Der Autohersteller Tesla ist an der Börse mehr als eine Billion Dollar wert – so viel wie alle anderen großen Autohersteller zusammen. Und das Weltraumunternehmen SpaceX bereitet nicht nur eine bemannte Mondmission vor, sondern baut auch an Raumschiffen, die dereinst zum Mars fliegen können sollen. An der Spitze der beiden Unternehmen steht ein Mann, über den sich die Geister scheiden: Elon Musk. Er begeistert, fasziniert, polarisiert, erschreckt – und ist schon jetzt so etwas wie eine lebende Unternehmerlegende. Sein geschätztes Vermögen stieg zuletzt auf mehr als 300 Milliarden Dollar, er ist damit der mit Abstand reichste Mann der Welt. Woher kommt das? Was treibt ihn an? Wie erfolgreich sind Tesla und SpaceX wirklich? Und wünschen sich die Amerikaner so jemanden vielleicht dereinst auch an der Spitze ihres Landes? Darüber diskutieren wir in dieser Episode.

    ...mehr
  • 29.10.2021
    37 MB
    43:57
    Cover

    Facebook wird zu Meta – was Mark Zuckerberg vorhat

    Eine virtuelle Welt, die sich anfühlt wie die natürliche, in der wir Freunde treffen, Konzerte besuchen oder Sport machen können: Facebook-Gründer Mark Zuckerberg verbindet schon seit einiger Zeit den Begriff Metaversum mit einer Vision davon, wie sich das mobile Internet weiterentwickeln und deutlich verändern wird. Darauf anspielend hat er sein Unternehmen nun umbenannt in Meta – und ihm zugleich eine neue strategische Ausrichtung verpasst. Beliebte Apps wie Facebook, Instagram und Whatsapp sollen Produkte unter dem Dach werden, daneben aber eben eine neue Metaversums-Plattform entstehen mit eigener Hardware und zahlreichen neuen Angeboten, die künftig im Konzern eine immer größere Rolle spielen sollen. Was steckt dahinter? Kann das gelingen? Was gibt es heute schon an VR und AR? Wie reagieren die Wettbewerber? Und wieso kommt die Umbenennung zu einer Zeit, in der Regierungen rund um die Welt Facebook kritisieren und neue Regeln für das soziale Netzwerk erdenken?

    ...mehr
  • 22.10.2021
    38 MB
    45:47
    Cover

    Die EU plant ein Gesetz für Künstliche Intelligenz – würgt sie den Fortschritt ab?

    Künstliche Intelligenz ist eine Schlüsseltechnologie des Jahrhunderts. Die Zahl der Systeme und Anwendungen wächst schnell, Unternehmen und Staaten investieren Milliarden, um weiter voranzukommen - kommerziell, wissenschaftlich, militärisch. Die EU-Kommission hat deshalb einen neuen Regelungsrahmen vorgeschlagen, der die Technologie breit erfassen und nach mehreren Kategorien sortieren soll. Grundsätzlich lautet die Idee dahinter wie folgt: Umso heikler der Anwendungsbereich, umso strikter die Anforderungen. Kilian Gross ist Referatsleiter der EU-Kommission für diesen Bereich und damit der zuständige Spitzenbeamte in Brüssel. Er erklärt in der neuen Episode, woraus das Gesetz im Detail besteht, wen es betrifft, wie sich das auf die Wettbewerbsfähigkeit Europas auswirken soll - und wann es wirklich kommt.

    ...mehr
  • 15.10.2021
    38 MB
    44:56
    Cover

    Was wird aus der Google-Suchmaschine, Herr Justus?

    Vor 20 Jahren eröffnete Google ein Büro in Deutschland, nach Japan war das erst das zweite Land außerdem Amerikas, in welches das damals noch junge Internetunternehmen expandierte. Philipp Justus ist der Google-Deutschland- und Zentraleuropachef. Er spricht in dieser Episode darüber, was seither geschehen ist, was die Suchmaschine bald können soll, die weiter wachsende Macht seines Konzerns, Künstliche Intelligenz und Quanten-Computing, Herausforderungen für die nächste deutsche Regierung - und wieso die Wahl der Google-Manager seinerzeit eigentlich auf Hamburg fiel als Sitz der Deutschland-Zentrale.

    ...mehr
  • 08.10.2021
    38 MB
    45:34
    Cover

    Wie kommt Deutschland weiter in der Künstlichen Intelligenz, Herr Kersting?

    Gewaltige neue neuronale Netze sorgen für Schlagzeilen, China und die Vereinigten Staaten haben enorme Programme auf den Weg gebracht, um KI weiter zu entwickeln, wo bleiben da Deutschland und Europa? Kristian Kersting ist Professor für KI und maschinelles Lernen an der TU Darmstadt und Co-Direktor von hessian.ai. Er spricht in dieser Episode über die spannenden Forschungsfelder, ein "Cern für KI" auf deutschem Boden, Europas Stärken, unbegründete Ängste, neue Regeln – und was die nächste Bundesregierung tun sollte, um in dieser Schlüsseltechnologie mitspielen zu können.

    ...mehr
  • 01.10.2021
    55 MB
    01:05:43
    Cover

    Jetzt sagt der Präsident der deutschen Informatiker, was zu tun ist

    Informatiker sind heiß begehrt: Sie sollen Künstliche Intelligenzen konstruieren, Quantencomputer bauen und das Internet weiterentwickeln. Doch welche Themen treiben sie eigentlich um, wenn sie unter sich sind? Wie finden sie die Digitalisierung Deutschlands - in Schulen, Verwaltung und Unternehmen? Die Gesellschaft für Informatik (GI) ist der größte Fachverband von Computerwissenschaftlern hierzulande, gerade hat sie ihr großes Jahrestreffen gehabt. Ihr Präsident, der Informatik-Professor Hannes Federrath, spricht in dieser Episode darüber, was den Fachleuten auf den Nägeln brennt, wichtige Trends, die aktuelle Tagung - und was die nächste deutsche Regierung tun sollte.

    ...mehr
  • 24.09.2021
    30 MB
    35:39
    Cover

    Deutschland wählt: Was die nächste Regierung in der Digitalisierung anpacken muss

    Nicht erst die Pandemie hat offenbart, wie es um die Digitalisierung Deutschlands steht. Dabei wäre sehr viel mehr möglich schon mit existierenden Technologien - im Gesundheitssystem, in der öffentlichen Verwaltung, in den Schulen; die Stichworte lauten zum Beispiel Künstliche Intelligenz und Virtual Reality. Was ist zu tun? Was hemmt? Christoph Meinel zählt zu den führenden Informatikern unseres Landes, er leitet das Hasso-Plattner-Institut in Potsdam und ist Universitätsprofessor für Internettechnologie ebenda. Seiner Meinung nach fehlt vor allem eine einheitliche Basis-Infrastruktur hierzulande, die verschiedenste Dienste erst ermöglicht. Was dazu zählt, welche Rolle der Föderalismus spielt, warum die baltischen Länder weiter sind und mehr, das diskutiert er in dieser Episode zur bevorstehenden Bundestagswahl.

    ...mehr
  • 17.09.2021
    38 MB
    45:11
    Cover

    Netflix setzt auf Deutschland – das ist Reed Hastings Kampfansage

    Weltkriege, die berühmteste österreichische Kaiserin, Matthias Schweighöfer und mehr: Der amerikanische Unterhaltungskonzern Netflix möchte mit einer Vielzahl neuer lokal produzierte Inhalte deutschsprachige Zuschauer überzeugen oder bei der Stange halten. Zudem hat das Unternehmen eine neue Zentrale in Berlin. Was steckt dahinter? Welchen Plan verfolgt der inzwischen legendäre Gründer Reed Hastings damit? Und wie geht der härter werdende Konkurrenzkampf aus zwischen Netflix, Amazon, Apple und Disney, die allesamt mehr auf Eigenproduktionen setzen, um sich von den Wettbewerbern abzuheben?

    ...mehr
  • 10.09.2021
    34 MB
    40:24
    Cover

    Baut Intel eine Riesen-Chipfabrik in Deutschland?

    Chips stecken überall drin - im Smartphone und im Auto. Der Bedarf wird weiter wachsen. Zugleich ist die dahinter steckende Produktionstechnologie teuer und hochkomplex: Eine moderne Chipfabrik kostet Milliarden und die fortschrittlichsten Werke stehen in Taiwan und Südkorea. Im F.A.Z.-Interview hat der Intel-Vorstandsvorsitzende Pat Gelsinger nun eine gewaltige Investition in eine neue Anlage angekündigt in Europa. Hat Deutschland Chancen, der Standort der Wahl zu werden? Und was ist im Halbleiter-Cluster rund um Dresden schon heute möglich?

    ...mehr
  • 03.09.2021
    40 MB
    47:42
    Cover

    Ab ins "Metaversum" - Vision und Wirklichkeit einer angesagten Idee

    Erst war das Internet, dann das World Wide Web, dann kamen die sozialen Medien und Smartphones. Und nun? Steht die nächste Stufe der universalen Vernetzung bevor? Was folgt aus immer schnelleren Rechnern, mehr Daten, besserer KI, Blockchain? Im Silicon Valley tobt die Debatte über das "Metaversum" längst. Was gehört dazu? Wieso geht es um mehr als Virtual Reality oder Videospiele? Warum ist das gerade für Mark Zuckerberg, Tim Sweeney oder Satya Nadella interessant? Und was ist heute eigentlich wirklich möglich auf Instagram, WhatsApp oder Facebook?

    ...mehr
  • 27.08.2021
    36 MB
    42:58
    Cover

    Programmieren, ohne Programmieren zu können? Das geht!

    Digitalisierung ist mitunter ein ungemein kleinteiliger Prozess, der viel Zeit, Aufwand und besondere technische Fertigkeiten erfordert. Nach wie vor gibt es in großen wie kleinen Unternehmen unzählige Arbeitsschritte, die Mitarbeiter mühsam mit Papier oder durch bedrückende Routinen erledigen. Weil es kein Programm dafür gibt. Und weil es niemanden gibt, der das mal eben entwickelt. Hier wittert der Unternehmer Sven Zuschlag seine Chance. Mit der von ihm gegründeten Unternehmung smapOne bietet er eine sogenannte No-Code-Plattform, auf der jedermann schnell eine App für den eigenen Arbeitsalltag aus schon programmierten "Bauteilen" zusammenbauen können soll. Gerade erst hat er von prominenten Geldgebern die nächsten Mittel bekommen, um das Geschäft zu vergrößern. Im Podcast erklärt er, was dahinter steckt, wie das funktioniert, für wen sich das eignet - und wie er damit eigentlich Geld verdient.

    ...mehr
  • 20.08.2021
    47 MB
    55:46
    Cover

    Wie der deutsche Unternehmer Jonas Andrulis die Künstliche Intelligenz großmacht

    Gewaltige künstliche neuronale Netze sorgen gerade für Schlagzeilen. Sie heißen GPT-3 oder WuDao 2.0 und beeindrucken auch Fachleute dadurch, dass sie vielseitigere Fähigkeiten entwickeln, als das bislang in der KI möglich war. Und Deutschland? Jonas Andrulis möchte mithalten. Der ehemalige leitende Entwickler in der Spezialprojekte-Abteilung von Apple hat in Heidelberg das Unternehmen Aleph Alpha gegründet und selbst schon konkurrenzfähige Modelle konstruiert. Was er künftig vorhat, wohin sich die KI entwickelt, welche Herausforderung enorme Rechenkapazitäten und Datenmengen darstellen für ein kleines Unternehmen, und was die gerade angesagten Modelle nicht können - das erzählt er in der neuen Episode.

    ...mehr
  • 13.08.2021
    31 MB
    36:37
    Cover

    Vorsicht vor zu vielen Regeln für die Künstliche Intelligenz

    Brüssel hat einen kleinteiligen Plan vorgelegt für den Umgang mit KI. Er soll Vertrauen stiften und klarer Wettbewerbsbedingungen schaffen. Doch gelingt das wirklich? Ist Scoring nur Teufelszeug und gibt es überhaupt neutrale Datensätze? Nicole Formica-Schiller ist Gründerin und CEO des Beratungsunternehmens Pamanicor Health und Leiterin des Steering Committee der Task Force “EU AI-Regulation” des KI-Bundesverbands. Sie diskutiert Vor- und Nachteile der KI-Regulierung, warnt davor Innovationen abzuwürgen - und ermuntert die Deutschen, viel mutiger zu sein im Umgang mit Daten.

    ...mehr
  • 06.08.2021
    34 MB
    40:45
    Cover

    Smarte Stromzähler als Antwort auf hohe Preise?

    An der deutschen Strombörse sind im Juli zeitweise mehr als 90 Euro für eine Megawattstunde bezahlt worden; das ist der höchste Preis seit 16 Jahren. Woran liegt das? Und warum sollte ausgerechnet ein Stromanbieter für Kunden attraktiv sein, der Kunden mit Strom zum Einkaufspreis versorgt? Marion Nöldgen, General Manager des skandinavischen Stromanbieters Tibber, hat darauf Antworten. Sie glaubt: Erst mit smarten Stromzählern kann der Kunde endlich die Gestaltungsfreiheit nutzen, die der liberalisierte Strommarkt bieten soll. Vor allem für E-Auto-Besitzer ist das möglicherweise interessant. Wir stellen Tibber, das Geschäftsmodell und die Fragen vor, die sich daraus ergeben.

    ...mehr
  • 30.07.2021
    34 MB
    41:04
    Cover

    Worum es jetzt geht in Sachen Podcast

    Die Zahl der Podcasts steigt und steigt. Audio wird auch als Angebot von Medienunternehmen immer wichtiger, die lange nur auf das gedruckte Wort gesetzt haben. Warum lohnt sich das? Und ist es auch ein gutes Geschäft? Ist es sinnvoll, weiterhin allein auf Werbung zu setzen, oder wird man Podcasts künftig vermehrt im Abo hören? Sicher ist: Inzwischen schaffen es auch künstliche Stimmen geschriebene Texte fast so vorzulesen wie ein Mensch – was wird daraus folgen? Florian Budnik, Product Manager bei der F.A.Z., muss aus diesen Trends ein Geschäftsmodell machen.

    ...mehr
  • 23.07.2021
    39 MB
    46:37
    Cover

    Bezos, Branson, Musk: Im All geht’s jetzt erst richtig los

    Die Weltraum-Flüge der Unternehmer Jeff Bezos und Richard Branson haben in den Blick gerückt, dass das All neu erschlossen wird. Die Kosten für entsprechende Flüge sinken, die Technik hat sich rasant weiter entwickelt – und nicht nur „New Space“-Unternehmer haben viel vor, auch die großen Raumfahrtnationen planen viele neue Missionen. Wir diskutieren, was das bringt. Ist Tourismus im All wirklich realistisch? Können wir, wie Jeff Bezos vorschlägt, dereinst wirklich dort oben Rohstoffe gewinnen und Schwerindustrie platzieren? Wie klimaverträglich ist die Raumfahrt wirklich? Ist das vertretbar in einer Zeit, in der allerorten darüber nachgedacht wird, wie die Erderwärmung begrenzt werden kann?

    ...mehr
  • 16.07.2021
    39 MB
    46:31
    Cover

    Felix Ohswald und sein Ziel, die beste Nachhilfeplattform der Welt zu erschaffen

    Mit 14 Jahren begann er ein Mathematikstudium, inzwischen hat er ein Unternehmen aufgebaut, das zielgenau Nachhilfe an Schüler in unzähligen Länder vermittelt: Felix Ohswald ist ein Gründer, wie er überall erwünscht ist. Was ist und bringt GoStudent? Wer kann dort unterrichten? Wie messen sie, wie gut die Nachhilfe ist? Wie verändert sich Schule? Und warum macht er lieber das, als an der Universität mathematische Jahrhundertprobleme zu lösen? Darüber reden wir mit ihm in dieser Episode.

    ...mehr
  • 09.07.2021
    37 MB
    44:31
    Cover

    Frankfurt, die heimliche Hauptstadt der Rechenzentren

    Sie heißen Interxion, Cyrus One oder Northern Data: Rechenzentren-Betreiber wählen gerade Frankfurt besonders gerne aus als Standort. Das liegt am wichtigen Internetknoten De-Cix, aber auch mit der Kundschaft vor Ort. Und die Investitions-Ideen werden nicht weniger, im Gegenteil. Doch wie gelingt das eigentlich? Woher kommt der Strom, wer kann den steigenden Bedarf decken? Was ist mit der Kühlung? Und gibt es in einer ohnehin schon dicht bebauten Stadt weiter ausreichend Platz? Darüber diskutieren wir in dieser Episode, um neue Ideen der Anbieter, Gründe für größeres Datenvolumen, neue Energiekonzepte, die Attraktivität des Umlandes – und warum alles ursprünglich auch mit der Bewerbung für die EZB zusammenhängt.

    ...mehr
  • 02.07.2021
    36 MB
    42:47
    Cover

    Wie nutzen Sie den deutschen Quantencomputer, Herr Ambacher?

    Gerade wurde der erste kommerziell einsetzbare deutsche Quantencomputer am IBM-Standort in Ehningen eingeweiht. Die Kanzlerin selbst setzte sich dafür ein, dass der Rechner nach Deutschland kommt. Doch was kann er genau? Wie rechnet er? Sind 27 supraleitende Q-Bits viel? Oliver Ambacher hat ihn schon getestet. Er ist Leiter des Fraunhofer-Instituts für Angewandte Festkörperphysik und forscht an neuen Materialien und Techniken, um Quantencomputer zu bauen und zu verbessern; konkret setzt er selbst auf Diamanten. Im Podcast spricht er über das, was Quantencomputer heute schon können, welche Ansätze miteinander konkurrieren - und für welche Anwendungen sie einmal hilfreich sein könnten.

    ...mehr
  • 25.06.2021
    46 MB
    54:51
    Cover

    Wie der Physiker Michael Feindt zum KI-Unternehmer wurde

    Der deutscher Physiker Michael Feindt hat in der Künstlichen Intelligenz als Unternehmer Maßstäbe gesetzt: Er gründete mit Blue Yonder eine Firma, die heute mehrere Tausend Angestellte hat und gerade von Panasonic übernommen wurde. Was seine Modelle vorhersagen können, wieso im Supermarkt weniger weggeworfen werden muss, welche Daten wichtig sind und warum die Konkurrenz mit den Tech-Riesen nicht aussichtslos ist, das diskutiert er in dieser Episode.

    ...mehr
  • 18.06.2021
    34 MB
    40:48
    Cover

    Wann klappt das mit der digitalen Verwaltung in Deuschland endlich, Herr Berg?

    In der Pandemie hat Vieles nur funktioniert, weil Technologie weiterhin Zusammenarbeit und Austausch ermöglichte. Doch wie geht das nun weiter? Wie und wann gelingt digitaler Unterricht sinnvoll und was müssen Schulen und Schüler dafür können? Und wann können die Deutschen ihre Behördengänge endlich umfänglich online erledigen, wie die Regierung anstrebt?Zum diesjährigen Digitaltag, hinter dem zahlreiche Verbände und Organisationen stehen (darunter der Bitkom und der BDI) sprechen wir mit dem Bitkom-Präsidenten Achim Berg über die Digitalisierung hierzulande - und was auf die nächste Regierung zukommt.

    ...mehr
  • 11.06.2021
    43 MB
    50:50
    Cover

    Warum geht ohne Statistik nichts mehr, Frau Schüller?

    Zahlen, Daten, Fakten: Wer sinnvoll argumentieren will, kommt meist nicht ohne solide Datengrundlage aus. Doch was heißt das, wenn alles und jeder zunehmen ständig vermessen wird? Katharina Schüller gründete und führt das Beratungsunternehmen STAT-UP in München und gehört dem Vorstand der Deutschen Statistischen Gesellschaft an. Sie diskutiert, was eine gute Statistik ausmacht, welche Fehler häufig passieren, was jeder wissen sollte, der mit Zahlen konfrontiert wird – und wie sie mit ihrer kleinen Unternehmung gegen die Tech-Konzerne bestehen will.

    ...mehr
  • 03.06.2021
    31 MB
    36:30
    Cover

    Vom Handy in die Küche – neue Geräte in der Pandemie

    In der Corona-Krise stecken viele Menschen das Urlaubsgeld in neue Handys – oder in die Küche. Welche Angebote gibt es? Wo ist das Preis-Leistungs-Verhältnis gut? Welche chinesischen Hersteller machen von sich reden und wie ergeht es Huawei mittlerweile eigentlich? In der neuen Episode diskutieren wir über Trends in der Konsumelektronik – und nicht zuletzt, wieso selber Kochen nicht nur geschmacklich ein Gewinn ist.

    ...mehr
  • 28.05.2021
    36 MB
    43:25
    Cover

    Schwarze Löcher, Zeitreisen, Quantenmechanik – warum wir uns an die Grenzen des Denkbaren denken müssen

    Star Trek, Zurück in die Zukunft und mehr: In der Science Fiction haben sich Menschen schon lange vorgestellt, wie das ist, wenn wir in die Vergangenheit oder Zukunft reisen können. H.G. Wells schrieb schon im Jahr 1895 mit "Die Zeitmaschine" einen Klassiker. Tatsächlich beschäftigen sich bis heute auch Wissenschaftler damit, ob das theoretisch denkbar wäre. Sie gehen dabei an die Grenzen des Vorstellbaren und heute natürlich noch absolut Unmöglichen. Bringt das überhaupt etwas? Ja, sagt der in Wien forschende Quantenphysiker Marcus Huber. Er erklärt, wieso sich Fachleute wie er mit der Zeit beschäftigen, wie Physiker sie denken, was sie daraus lernen, welche Folgen das für uns hat – und was Quantencomputer damit zu tun haben können. Eine Episode über die Grenzen des Denkens und bislang Denkbaren. Ein Experiment.

    ...mehr
  • 21.05.2021
    25 MB
    30:14
    Cover

    Nächste Runde in den "Streaming Wars" – wie schlagen sich Netflix & Co?

    Amazon ist offenbar an den Rechten für James Bond interessiert, Disney+ abonnieren schon mehr als 100 Millionen Menschen, Netflix wächst munter weiter: Die großen Streaming-Anbieter setzen Maßstäbe und gewinnen immer mehr Nutzer und Preise. Wo endet das? Ist auf Dauer Platz für viele Anbieter? Welche Serien sind gerade angesagt? Und leisten wir uns dauerhaft wirklich mehrere Abos nebeneinander? Darüber diskutieren wir in dieser Episode – es geht auch hier um ein Milliardengeschäft.

    ...mehr
  • 14.05.2021
    38 MB
    45:30
    Cover

    Softwareunternehmer in Deutschland – Stefan Vilsmeier verrät, wie das geht

    Stefan Vilsmeier brachte sich schon als Kind das Programmieren bei und schrieb ein Computer-Buch, das sich tausendfach verkaufte – mit dem Erlös gründete er die Brainlab AG und verzichtete sogar auf das eigentlich geplante Studium. Mittlerweile beschäftigt er beinahe 2000 Mitarbeiter und ist international etabliert. Im Podcast spricht er über das Gründen, seine Geschäftsidee, wie viel seine Angebote schon heute können, ein Geheimlabor, wie wichtig es ist, mit Gesundheitsdaten chancenreicher umzugehen – und was er macht, um im Wettstreit um die besten Köpfe mit Apple und Amazon mitzuhalten.

    ...mehr
  • 07.05.2021
    39 MB
    45:44
    Cover

    Europa sucht den Superchip – doch wie gelingt das konkret?

    Volkswagen, Continental, Siemens, Stellantis, Ford: Die Industrie klagt über zu wenige hochkarätige Computerchips. Das liegt an eigenen Versäumnissen und an der Pandemie. Doch dahinter steht ein strukturelles Problem: Die besten Chipfabriken stehen in Taiwan und Südkorea, Europa hat in der Mikroelektronik den Anschluss verloren. Nun gibt es in Brüssel Ideen, wie sich das ändern könnte, EU-Kommissar Breton strebt eine Chip-Allianz an und hat zum Beispiel mit dem Intel-Chef gesprochen. Was taugt der Plan? Wie teuer würde das? Gibt es bessere Möglichkeiten? Darüber gibt Jan-Peter Kleinhans Auskunft, der den Themenbereich "Technologie und Geopolitik" der Stiftung Neue Verantwortung leitet.

    ...mehr
  • 30.04.2021
    42 MB
    49:28
    Cover

    Affe-Mensch-Mischwesen erzeugt - was bedeutet das?

    Forscher haben gerade veröffentlicht, wie sie eine Chimäre herstellten. Sie wollen mit solchen Experimenten neue Erkenntnisse gewinnen, um schlimme Krankheiten zu heilen oder das menschliche Gehirn besser zu verstehen. Doch dahinter steckt viel mehr: Tatsächlich zeigt sich, wie viel wir mittlerweile über unsere Gene wissen, und wie wir sie möglicherweise dereinst zielgenau verändern können. Möglich machen dies immer schnellere Rechner und gewaltige Datenmengen. Sogar die Vordenker der Künstlichen Intelligenz inspirierte die Idee vom Menschen als programmierbarer Einheit. Warum das faszinierend und gruselig ist, diskutieren wir in dieser Folge.

    ...mehr
  • 23.04.2021
    34 MB
    40:57
    Cover

    Laschet gegen Baerbock – was kommt technologisch auf die nächste Regierung zu?

    Nun haben auch Union und Grüne bestimmt, mit wem sie als Kanzlerkandidaten in die Bundestagswahl ziehen. Doch unabhängig davon, wer die künftige Koalition bildet, die Deutschland regieren wird, gilt: Die technologischen Herausforderungen werden ganz oben auf der Tagesordnung stehen (müssen). Das hat die Pandemie schonungslos offengelegt. Aber das gilt auch gerade mit Blick nach vorne in eine Zeit, in der das Virus wirklich unter Kontrolle gebracht sein wird. Karl-Heinz Streibich weiß aus verschiedenen Perspektiven, worum es geht. Es war Vorstandsvorsitzender der Software AG, ist Aufsichtsrat mehrere deutscher Konzerne und Präsident der Akademie der Technikwissenschaften (Acatech). In dieser Episode erklärt er, was digitale Souveränität bedeutet, warum sie wichtig und etwa der Chipmangel so schlimm ist, wie weit die Autobranche in der Elektromobilität ist – und ob der Föderalismus die Digitalisierung der Verwaltung hemmt.

    ...mehr
  • 16.04.2021
    34 MB
    40:46
    Cover

    Muss der Siemens-Chef heute Physiker sein, Herr Busch?

    Gerade hat Roland Busch den Vorstandsvorsitz des deutschen Traditionsunternehmens Siemens übernommen. Wie viel High-Tech kann der Konzern eigentlich? Wo setzt er Künstliche Intelligenz ein? Warum baut er keine eigenen Rechenzentren - und ist dennoch in der Cloud flexibel? Und muss man mittlerweile als Chef eines solchen Unternehmens eigentlich Physiker sein, um die Technologien wirklich zu durchdringen? Darüber spricht er in dieser Episode.

    ...mehr
  • 09.04.2021
    30 MB
    35:24
    Cover

    Alan Turing und die Informatik: Nur ein Schatten dessen, was kommen wird

    Er war Ausnahmemathematiker, er beschrieb die Grundlagen eines durch Software gesteuerten Allzweckcomputers. Der Brite Alan Turing dachte früh über Künstliche Intelligenz nach - und half im Zweiten Weltkrieg die Funksprüche deutscher U-Boote zu entschlüsseln. Der britische Staat verurteilte ihn wegen seiner Homosexualität. Jetzt erinnert der neue 50-Pfund-Schein an ihn.

    ...mehr
  • 01.04.2021
    38 MB
    45:06
    Cover

    Warum die Verwandlung in ein Software-Unternehmen so unglaublich schwer ist

    Die Pandemie hat Schwächen in Deutschland offengelegt. Der Staat, aber auch viele Unternehmen sind bislang zu langsam gewesen, wenn es darum geht, das eigene Geschäftsmodell ins Informationszeitalter zu überführen. Und nein, Homeoffice alleine ist noch keine Digitalisierungs-Strategie. Marika Lulay erklärt, woran das ihrer Ansicht nach liegt. Sie leitet das deutsche IT-Unternehmen GFT Technologies, das mehrere Tausend Mitarbeiter hat und rund um die Welt Geschäft macht. Sie spricht über ihre Erfahrungen in der Pandemie, warum gerade eine Krise Wandel ermöglicht - und wieso gerade für traditionsreiche Unternehmen mit einem lange bestehenden Geschäftsmodell der digitale Wandel so ein Problem ist, bis hinunter zum einzelnen Angestellten.

    ...mehr
  • 26.03.2021
    33 MB
    38:46
    Cover

    Warum wir jetzt schon 6G erforschen – in Bayern startet ein neues Projekt

    Eigentlich etablieren Unternehmen gerade erst den neuen Mobilfunkstandard 5G, der die Vernetzung auf ein neues Niveau heben wird und eine Reihe Applikationen in Industrie und für jedermann ermöglicht, die bislang undenkbar waren. Zugleich ist die Entwicklung damit alles andere als abgeschlossen, im Gegenteil: In dieser Woche startete die Bayerische 6G-Initiative, der sowohl Forscher der TU München angehören als auch Unternehmen. Wolfgang Kellerer ist der Chefwissenschaftler des Projektes. Er erklärt, um welche Übertragungsraten es geht, wieso 99,999999999 Prozent Sicherheit nötig sind, die Netze selbst intelligent werden, was jeder einzelne davon einmal haben wird – und wieso wir heute schon für die Zeit in zehn Jahren planen müssen.

    ...mehr
  • 19.03.2021
    40 MB
    47:43
    Cover

    Volkswagen will die beste Batterie bauen - geht das, Herr Fichtner?

    VW-Vorstandschef Herbert Diess trumpft auf - mit einem Batteriezellen-Netzwerk quer durch Europa und besseren Geschäftsergebnissen: Die Anleger jubeln und machen Volkswagen zum wertvollsten börsennotierten Unternehmen Deutschlands, noch vor SAP. Doch wie weit sind die Batterien eigentlich wirklich? Wo steht Tesla, welchen Vorsprung haben die Chinesen? Und wie ändern sich die Materialien, aus denen die Batterien bestehen? Und warum geht es um viel mehr als das Auto? Maximilian Fichtner gibt Antworten. Er gehört zu den profiliertesten Batterie-Fachleuten der Bundesrepublik. Er forscht am Helmholtz-Institut Ulm und ist Sprecher des Exzellenzclusters POLIS, das steht für Post Lithium Storage.

    ...mehr
  • 12.03.2021
    25 MB
    30:05
    Cover

    Wie schlimm sind die neuen Hackerangriffe auf das Microsoft-System?

    Cyberkriminelle haben Lücken in einer häufig verwendeten Microsoft-Software entdeckt. Wie hoch der Schaden ist, kann noch nicht abgeschätzt werden. Aber rund um den Globus sind Unternehmen betroffen - auch in Deutschland. Was steckt dahinter? Wer steckt dahinter? Wer oder was ist "Hafnium"? Und wie können wir uns alle besser schützen? Darüber diskutieren wir in dieser Episode.

    ...mehr
  • 05.03.2021
    33 MB
    38:37
    Cover

    Wie können Mittelständler gegen große Internet-Konzerne bestehen, Herr Ferber?

    Die EU-Kommission hat mit dem DMA und dem DSA große Gesetzespakete vorgelegt, die das Internet neu regeln sollen. Reicht das, damit auch deutsche Mittelständler künftig mit den führenden Tech-Unternehmen konkurrieren können? Und müssen die Unternehmer nicht auch selbst findiger sein? Darüber diskutieren wir mit Markus Ferber. Der Ingenieur gehört dem EU-Parlament seit 1994 an, ist CSU-Vorsitzender von Schwaben, Chef der Hanns-Seidel-Stiftung und Sprecher des Parlamentskreises Mittelstand im Europäischen Parlament.

    ...mehr
  • 26.02.2021
    24 MB
    28:55
    Cover

    Gamestop, Robinhood und die Zukunft der Finanzmärkte

    Gerade ist der Aktienkurs der Videospiele-Kette Gamestop an einem Tag um 100 Prozent gestiegen. Was steckt dahinter? Fechten Hedgefonds hier einen Wettstreit mit einem Schwarm von Börsenneulingen aus? Und was verbirgt sich überhaupt hinter Neobrokern, Short-Sqeeze und Market Makern? Wir diskutieren das durch Technologie getriebene neueste Börsen-Phänomen.

    ...mehr
  • 19.02.2021
    44 MB
    51:57
    Cover

    Die dramatische Chip-Knappheit und ihre Folgen

    Die hochwertigen Computerchips der Welt kommen aus Taiwan und Südkorea. Die Hersteller produzieren am Rande ihrer Kapazitäten - sie kommen mit der durch die Pandemie gestiegenen Nachfrage dennoch nicht mit. Was tun? Thomas Mikolajick ist Professor für Nanoelektronik an der TU Dresden und Wissenschaftlicher Direktor der NaMLab gGmbH. Er erklärt, wieso die Halbleiter-Herstellung so aufwendig und teuer ist, warum nur wenige Konzerne das können - und wieso sich die Lieferengpässe mindestens kurzfristig nicht beseitigen lassen.

    ...mehr
  • 12.02.2021
    34 MB
    39:55
    Cover

    Ein digitaler Euro mit Hiilfe aus München

    Ein deutsches Familienunternehmen bietet Dienstleistungen an, um das Geldsystem zu organisieren. Giesecke+Devrient hat sich seit Gründung im Jahr 1852 mehrfach gewandelt und an neue Technologien angepasst. Geschäftsführer Ralf Wintergerst erzählt, wie das funktioniert, warum er heute viele Informatiker braucht, der digitale Euro wichtig ist - und das Bargeld noch lange nicht verschwinden wird.

    ...mehr
  • 05.02.2021
    34 MB
    39:53
    Cover

    Jeff Bezos kam, sah - und revolutionierte das Internet

    Als Jeff Bezos in den neunziger Jahren Amazon gründete, ahnte kaum jemand, dass hier einer der größten kommerziellen Erfolge des Webs entstanden war. Am selbst gezimmerten Schreibtisch verpackte er die ersten Bücher, dann wuchs sei Unternehmen. Heute ist daraus ein Konzern geworden mit mehr als einer Million Mitarbeitern, der in vielen Bereichen Geld verdient, gerade auch mit der Cloud. Wir sprechen über ihn, seine Ambitionen als Weltraum-Unternehmer - und seinen Nachfolger Andy Jassi.

    ...mehr