Wer im Schlafzimmer bügelt, wählt eher rechts, wer sich nackt auf dem Sofa lümmelt, eher links. Philosoph Philipp Hübl erklärt uns, wie Emotionen unsere moralische Identität und unsere politischen Präferenzen prägen. Denn viele moderne Phänomene lassen sich mithilfe von Moralpsychologie entschlüsseln. Hübls Schlussfolgerungen sind dabei überraschend und provokant...

Philipp Hübl: Die aufgeregte Gesellschaft

Penguin lädt ein

Abonnieren
00:30:55
Hoppla! Dieses Audio ist gerade nicht verfügbar. Bitte versuche es später noch einmal. Erneut vom Server laden