16 Jahre, nachdem er eine Schülerin erdrosselt hat, verlässt der Österreicher Jack Unterweger 1990 das Gefängnis – ein Mörder, der in Haft zum Schriftsteller wurde und sich ernsthaft gewandelt zu haben scheint. Der gefeierte Knast-Autor tritt in Talkshows auf, schreibt für Magazine, tingelt durch Theater und Bars. Und tötet derweil weiter, Frau um Frau. AKTION: Hörerinnen und Hörer dieses Podcasts können unter www.geo-epoche.de/podcast kostenlos ein eBook aus unserem aktuellen Heft "Verbrechen der Vergangenheit" herunterladen. Außerdem können Sie das komplette Magazin unter www.geo-epoche.de/verbrechen versandkostenfrei bestellen.

Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.

Serienmörder Jack Unterweger: Der Killer, den sie liebten

Verbrechen der Vergangenheit

Abonnieren
00:48:55
Hoppla! Dieses Audio ist gerade nicht verfügbar. Bitte versuche es später noch einmal. Erneut vom Server laden