Nach der ESC-Enttäuschung von Belgrad ziehen die No Angels Konsequenzen aus den Fehlern, die sie nach ihrer Rückkehr 2007 aus der Bahn geworfen haben. Mit neuem Management, kreativer Eigeninitiative und der Zusammenarbeit mit namhaften internationalen Produzenten soll das nächste Album beweisen, dass mit der Band wieder zu rechnen ist. Doch ein halbes Jahr vor Veröffentlichung gerät Nadjas Privatleben in den Fokus des Medieninteresses. Die Skandalberichterstattung trifft dabei nicht nur die Bandmitglieder persönlich, sondern wirft auch einen dunklen Schatten auf ihre künstlerische Arbeit. Als „Welcome To The Dance“ 2009 schließlich veröffentlicht wird, hat das Album kaum eine Chance, losgelöst von den Ereignissen beachtet zu werden. Als Nadja im darauffolgenden Jahr die Band verlässt, machen Sandy, Lucy und Jessica zwar noch eine Weile als Trio weiter, lassen die No Angels aber schließlich ruhen. Ein unscheinbares und trauriges Ende für eine Karriere, die eigentlich so märchenhaft begonnen hatte. Doch nach einigen Jahren bahnen sich schließlich wieder erste engere Kontakte unter den vier Sängerinnen an, auch wenn zunächst offen bleibt, wohin diese führen könnten…


Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html

Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.

07 One Life – Die große Stille

20 - Der No Angels Podcast

Abonnieren
00:37:21
Hoppla! Dieses Audio ist gerade nicht verfügbar. Bitte versuche es später noch einmal. Erneut vom Server laden