Die Ankündigung vom Ende der No Angels im Jahr 2003 ist ein Schock für die Fans. Für die Bandmitglieder ist die Entscheidung, sich zurückzuziehen unumgänglich. Nachdem der letzte Beifall verhallt ist, wollen die Sängerinnen endlich auf eigenen Beinen stehen. Die Prioritäten setzt jede anders: die eine genießt die Ruhe und pflegt erst einmal das Privatleben, andere nutzen den Schub, um nahtlos mit einer Solokarriere durchstarten zu können. Doch während „Popstars“ im Jahr 2006 offensiv nach den „neuen Engeln“ sucht, wagt Lucy den ersten Schritt und kontaktiert ihre ehemaligen Bandkolleginnen. Schnell wird klar, dass der Funke bei Sandy, Nadja und Jessica noch lodert – sie sind bereit für eine Rückkehr! Nur Vanessa hat mittlerweile andere Lebenspläne. Die neuformierten No Angels kehren 2007 voller Energie mit dem Album „Destiny“ als Quartett zurück und verweisen schon im Titel auf das Schicksal, das sie wieder zusammengebracht hat. Künstlerisch sehen sich die Musikerinnen mit der Veröffentlichung auf dem Höhepunkt ihres Schaffens, doch die hohen Erwartungen der Plattenfirma werden durch die Chartplatzierungen getrübt. Schnell baut sich ein Druck auf, der schließlich zu einer weiteren schicksalshaften Entscheidung führt...


Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html

Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.

05 Destiny – Die Schicksalsgemeinschaft kehrt zurück

20 - Der No Angels Podcast

Abonnieren
00:49:33
Hoppla! Dieses Audio ist gerade nicht verfügbar. Bitte versuche es später noch einmal. Erneut vom Server laden