Cover

Eliten in der DDR von MDR AKTUELL

Wenn auf die DDR zurückgeblickt wird, dann geht es häufig um Mauer, Stasi und Unfreiheit. Viele Historiker beklagen diesen eindimensionalen Blick, die DDR war eben mehr. Sie wurde auch von den Eliten getragen, die nicht in vorderster Parteifront standen, aber den Staat trotzdem am Laufen hielten und dafür auch mit Privilegien belohnt wurden. Als Betriebsdirektor, Schulleiter, Parteisekretär oder Richter gehörten sie zu den „oberen Zehntausend“, zur Elite des Landes. Über diese Menschen ist bisher wenig bekannt. Wir stellen einige von ihnen vor. Wie haben sie ihr meist privilegiertes Leben im Sozialismus verbracht? An was haben sie damals geglaubt? Und wir fragen, wie diese Menschen heute auf ihr Leben zurückschauen.

Alle Folgen

  • 24.05.2022
    38 MB
    39:47
    Cover

    Der NVA-Offizier: "Das Leben verlief wie ein Länderspiel"

    Andreas Patzelt leitete in der Kaserne in Bad Düben den Fuhrpark. Er schaffte es bis zum Oberstleutnant und führte ein sozialistisches Vorzeigeleben. Materielle Sorgen hatte er nicht, auch dank eines Lotto-Gewinns.

    ...mehr
  • 08.04.2022
    33 MB
    34:49
    Cover

    Der Ski-Fabrikant: Germina war einer der bedeutendsten Betriebe der Welt

    Wolfgang Neupert leitete das Kombinat Sportgeräte „Germina“. Auf Germina-Skiern fuhren Olympiasieger. Doch bei allem Ruhm musste Neupert sich auch mit banalen Dingen wie dem Preis für Zahnbürsten befassen.

    ...mehr
  • 09.03.2022
    38 MB
    40:15
    Cover

    Der Parteischullehrer: Es gab für jeden einen Kaderplan

    Er war Handwerker und hat dann in der SED Karriere gemacht. Reinhardt Lindner war Lehrer an der Bezirksparteischule Ballenstedt im Harz. Sein Fach: Geschichte. Seine Aufgabe: sozialistische Kader ausbilden.

    ...mehr
  • 06.01.2022
    38 MB
    40:19
    Cover

    Der Star-Trompeter: Der Staat spielte immer mit

    Ludwig Güttler war einer der wenigen Weltstars, den die DDR hatte. Der Solotrompeter gab Konzerte in Ländern, in die man normalerweise nicht reisen durfte. Zu Hause musste aber auch er sich mit Widrigkeiten herumplagen.

    ...mehr
  • 25.11.2021
    44 MB
    46:21
    Cover

    Der Oberbürgermeister: Plötzlich ging ich gegen meinen Staat auf die Straße

    Horst Jäger war von 1988 bis 1990 Oberbürgermeister von Gera. Er trug mit zur Wahlfälschung bei, hielt sich eisern an die Parteidisziplin. Erst die Wende öffnete ihm die Augen.

    ...mehr
  • 04.10.2021
    35 MB
    37:00
    Cover

    Der FDJ-Chef: Wir haben viele Dinge nur abgenickt

    Eberhard Aurich war ab 1983 der oberste Jugendfunktionär in der DDR. Er hatte einen Citroen als Dienstwagen, konnte in den Westen reisen. Trotzdem sah er sich nicht als Elite. Wieso eigentlich?

    ...mehr
  • 02.09.2021
    39 MB
    41:09
    Cover

    Der Kinderchirurg: „In der DDR war viel mehr möglich, als man glaubte“

    Volker Hofmann hat die Ultraschalldiagnostik in der DDR eingeführt, viele hochrangige Funktionäre brachten ihre Kinder in seine Praxis nach Halle. Dabei war er zuvor kaltgestellt worden, seine Karriere fast beendet.

    ...mehr
  • 03.08.2021
    31 MB
    33:00
    Cover

    Der Chef-Gestalter: "Ulbricht hat meine Entwürfe nie gelobt"

    Seine Möbel standen in fast allen DDR-Wohnzimmern. Rudolf Horn hat Schranksysteme entworfen und dabei das Ikea-Prinzip schon früh vorweggenommen. Die variable Wohnung war sein Ziel. Dieser Traum ging nicht in Erfüllung.

    ...mehr
  • 09.06.2021
    36 MB
    37:48
    Cover

    Gisela Steineckert: "So viele begabte Leute sind abgehauen"

    Gisela Steineckert prägte den DDR-Kulturbetrieb. Sie schrieb tausende Songtexte, Gedichte, Bücher und Hörspiele. Als Mitglied des Zentralen Lektorats entschied sie auch über Texte anderer Künstler. Wie ging das zusammen?

    ...mehr
  • 01.05.2021
    36 MB
    38:31
    Cover

    Der Hoteldirektor: „Bei Genscher kam ich ins Schwitzen“

    Bertram Thieme leitete das Interhotel „Stadt Halle“. Er empfing prominente Gäste aus dem Westen und spürte die Kraft der D-Mark. Trotzdem hat er bis zum Schluss daran geglaubt, auf der Seite der Sieger zu stehen.

    ...mehr
  • 31.03.2021
    28 MB
    29:56
    Cover

    Der Wirtschaftsplaner: Keiner wollte die Wahrheit hören

    Rolf Sukowski war Ostdeutschlands Mann für China. Er reiste mit Honecker dorthin, knüpfte Kontakte und staunte über den Aufschwung dort. Zuhause in der DDR erlebte er, wie alles den Bach herunter ging.

    ...mehr
  • 02.03.2021
    40 MB
    42:28
    Cover

    Der Professor: DDR-Spitzenforscher ohne SED-Ausweis

    Roland Glaser gehörte zu den führenden Wissenschaftlern in der DDR. Er war ein international anerkannter Fachmann und reiste in die Welt. Dabei war er weder in der FDJ, noch in der SED. Wie hat er das nur geschafft?

    ...mehr
  • 02.03.2021
    27 MB
    28:07
    Cover

    Betriebsdirektor in der DDR: Hochgearbeitet, privilegiert und doch eingeschränkt

    Bernd Sauer war Betriebsdirektor in Sonneberg, ein Arbeiterkind mit sozialistischer Erziehung. Er arbeitete sich hoch, genoss Vergünstigungen. Allerdings erlebte er auch tiefgreifende Eingriffe in sein Berufsleben.

    ...mehr