Cover

Die GEO-Castingshow

Modische Unikate aus Müll, technologische Innovationen, nachhaltige Verpackungen, kulinarische Ideen mit Blick auf die heimische Artenvielfalt und vieles mehr: Eine dreiköpfige Jury sucht im neuen Podcast „Wer wird Visionär*in?“ von GEO die beste, nachhaltige Idee Deutschlands. In der ersten Runde stellen sich die Teilnehmenden mit kurzen Audio-Pitches der spontanen Entscheidung der Jury. Nach einem Battle mit ihren Konkurrent*innen in der zweiten Runde, gilt es, den kritischen Fragen von Mimi Sewalski (Avocadostore), Paul Bethke (Lemonaid und Charitea) und Katharina Schmitz (GEO) standzuhalten. Mit jeder Folge steigt die Spannung, wer und welche Idee es unter die letzten drei, in das große Voting-Finale, schaffen wird. Zu gewinnen gibt es eine exklusive Berichterstattung in GEO, eine eigene Podcastfolge und 5000 Euro Preisgeld.Eine Produktion der Audio Alliance.

Alle Folgen

  • 13.10.2021
    44 MB
    46:09
    Cover

    Das Duell: PIZZycle vs. Airpaq

    Wir gehen in die zweite Runde: Willkommen zum Duell. Im ersten Duell treffen direkt zwei Knallerideen aufeinander. Es wird immer schwieriger für die Jury zu entscheiden, wer eine Runde weiter kommt. Schließlich steht jetzt schon das Finale vor der Tür. Die erste Idee geht ein großes Verpackungsproblem an: PIZZycle wollen Lieferdienste revolutionieren. Das Konzept von wiederverwendbaren Leihbehältern kennt ihr schon von Kaffeebechern – doch ist der Pizzamarkt wirklich groß genug? Mit ihnen im Ring stellt sich Airpaq den bohrenden Fragen der Jury. Rucksäcke aus Autoschrott – fördert das nicht eigentlich die Autoindustrie? Wer kann Katharina, Mimi und Paul überzeugen? Hört selbst. Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy . Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.

    ...mehr
  • 06.10.2021
    40 MB
    41:41
    Cover

    Blind Auditions: Digital und Technologie

    Das Resümee aus den letzten Blind Auditions: Komplexe Themen brauchen verständliche Pitches. Und in der fünften Folge der GEO-Castingshow dreht sich alles um digitale und technologische Lösungen rund um große Themen der Nachhaltigkeit: Mikroplastikfilter für die Wäsche, Häuserdämmung und Restmüll, ein digitaler Einkaufsführer für Faires und eine "Dating-App" für Müll. Reichen da gute Ideen und einfache Lösungen? Und können sie überhaupt funktionieren? Neben der Geschäftsführerin des Avocadostores, der GEO-Ressortleiterin für Nachhaltigkeit Katharina Schmitz und dem Lemonaid-Gründer Paul Bethke beteiligt sich in dieser Folge auch noch ein Special-Guest an den Diskussionen und intensiven Gesprächen der Jury: Die Natur, die bei Paul Bethke im Hintergrund singt und krächzt. Finden sie gemeinsam den Heiligen Gral der Nachhaltigkeit oder stehen die Bewerber*innen vor ungeahnten Problemen? Während sich Paul Bethke von der digitalen Revolution abgehängt fühlt, entpuppt er sich als Verteidiger der Ideen, Mimi Sewalski wird als "knallharte App-Hasserin" und Fachexpertin für Nachhaltigkeit ausgemacht und Katharina Schmitz versucht sich als Vermittlerin. Denn am Ende kann es nur eine Idee in die nächste Runde schaffen – und die auserwählten Gewinner*innen der Wildcard. Die letzte Freundlichkeit der Jury? Wohl kaum. Dennoch: In der nächsten Runde wird gegrillt. Und zwar nachhaltig. Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy . Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.

    ...mehr
  • 29.09.2021
    32 MB
    34:15
    Cover

    Blind Auditions: Kleidung und Beauty

    In der vierten Folge „Kleidung und Beauty“ kämpft die Jury damit, sich nicht zu sehr von persönlichen Sympathien beeinflussen zu lassen: Paul Bethke liebt als Surfer die erste Idee „Land & Sea“, in deren Mittelpunkt Neoprenanzüge stehen. Mimi Sewalski dagegen erinnert sich an die Visionäre von „4peoplewhocare“ und kennt sogar schon ihr Produkt: eine nachhaltige, feste Handcreme für Outdoorfans. Die Jury muss also diskutieren, ob sie das Spezialwissen der Geschäftsführerin vom Avocadostore in ihre Entscheidung überhaupt mit einfließen lassen darf. Ein zweiter Streitpunkt ist in dieser Folge das Kriterium „Wie neu ist die Idee?“ – darf eine Vision rausgewählt werden, nur weil sie bereits etabliert ist, wie es die Modemarke „Bleed“ ist? Oder ist die vierte Idee, nämlich die Rucksäcke von „Airpaq“ wirklich frisch, gibt es nicht bereits zu viele Rucksäcke? Schlussendlich lässt Paul Bethke auch noch einen der Pitches mit dem Satz „Er hat es selbst nicht als den großen Wurf verkauft“ abblitzen – begründet dann aber, warum das auch sympathisch ist. In dieser vierten Folge der ersten Runde diskutiert die Jury also hart wie selten – und wählt natürlich auch eine der Ideen weiter. Welche das ist, könnt ihr in der Folge hören! Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy . Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.

    ...mehr
  • 22.09.2021
    28 MB
    29:49
    Cover

    Blind Auditions: Urban Solutions

    Was sich hinter dem großen Titel "Urban Solutions" verbirgt, weiß auch die Jury zunächst nicht – die angehenden Visionär*innen wissen es besser: Es geht um Berge von Altglas und Altpapier, Müll in der Großstadt, in leerstehende Immobilien und marode Freibäder. Aber vor allem geht es um Lösungen für diese Probleme; inklusive virtueller Währung, natürlicher Reinigung und neuer Nutzungsideen. Und neben der ökologischen spielt auch die Frage nach einer möglichen ökonomischen und sozialen Nachhaltigkeit eine Rolle. Aber wie nachhaltig sind die Ideen wirklich? Wie realistisch ist die Umsetzung und wie kreativ wurde der Pitch präsentiert? Jury-Mitglied Mimi Sewalski (Avocadostore) erzählt von ihrer Heimat; Paul Bethke (ChariTea) von seinen Erfahrungen mit Altglas – und sie diskutieren mit Katharina Schmitz von GEO. Denn am Ende kann es nur eine Idee in die nächste Runde schaffen. Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy . Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.

    ...mehr
  • 16.09.2021
    33 MB
    34:22
    Cover

    Blind Auditions: Verpackungen

    In der zweiten Folge von „Wer wird Visionär*in?“ treten vier Bewerber*innen aus dem Bereich „Verpackungen“ gegeneinander an – ein hochkomplexes, aktuelles Thema, bei dem sich auch politisch viel bewegt. Um die zweite Runde kämpfen ein runder Pizzakarton; eine Plastikalternative; ein faltbarer Kaffeemehrwegbecher und ein essbarer Löffel aus Kakaoschalenfasern. Welche dieser Ideen ist wirklich nachhaltig? Und neu? Zum Glück kann die Jury auf ihre Erfahrung zurückgreifen: Mimi Sewalski beschäftigt sich als Geschäftsführerin des Avocadostore viel mit nachhaltigen Verpackungen; Paul Bethke kennt sich als Gründer von Lemonaid und Charitea mit den Themen Mehrweg- und Altglas sowie Logistik aus. Wer eine Runde weiterkommt, muss die Jury spontan entscheiden, sie darf nur die zwei Minuten Pitches der Teilnehmenden bewerten. In dieser Folge haben sich besonders persönliche Vorlieben in den Vordergrund gespielt – schließlich geht es um Pizza, Plastik, Kaffee und Nachtisch. Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy . Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.

    ...mehr
  • 08.09.2021
    35 MB
    37:23
    Cover

    Blind Auditions: Food

    Wie umweltschädlich ist Käse? Wie lässt sich Lebensmittelverschwendung am besten eindämmen? Die Audio-Pitches in der ersten Folge verursachen in der Jury direkt Diskussionen: „Food“ ist ein emotionales Thema, zugleich braucht der Lebensmittelbereich dringend innovative Ansätze, um nachhaltiger zu werden. Die angehenden Visionär*innen sind: The Good Food, die Tofte Eis Heckenretter, Regioniqe Müsli und Käsekrake. Die Jury aus Mimi Sewalski (Avocadostore), Paul Bethke (Lemonaid und Charitea) und Katharina Schmitz (GEO) hört gemeinsam vier Audio-Pitches, in denen die Bewerber*innen in maximal zwei Minuten versuchen, mit ihrer Idee zu überzeugen. Spontan und ohne Vorbereitung werden die drei Juror*innen gezwungen, innerhalb weniger Minuten zu entscheiden, welche Idee eine Runde weiterkommt. Die Jury ist daher vollständig auf ihr Wissen als Expert*in und ihre Erfahrungen als GEO-Redakteur*in bzw. Geschäftsführer*in aus dem Nachhaltigkeitsbereich angewiesen. Die Kriterien sind „Wie nachhaltig ist die Idee?“; „Wie realistisch ist die Idee?“ und „Wie kreativ ist der Pitch umgesetzt?“. Während der erste Punkt aus wissenschaftlicher Sicht diskutiert wird, entscheidet beim Kreativitäts-Kriterium oft das Bauchgefühl – was die Diskussion zusätzlich befeuert. Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy . Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.

    ...mehr
  • 25.08.2021
    1 MB
    01:41
    Cover

    Trailer: Wer wird Visionär*in? - Die Nachhaltigkeits-Casting-Show von GEO

    Modische Unikate aus Müll, technologische Innovationen, nachhaltige Verpackungen, kulinarische Ideen mit Blick auf die heimische Artenvielfalt und vieles mehr: Eine dreiköpfige Jury sucht im neuen Podcast „Wer wird Visionär*in?“ von GEO die beste, nachhaltige Idee Deutschlands. In der ersten Runde stellen sich die Teilnehmenden mit kurzen Audio-Pitches der spontanen Entscheidung der Jury. Nach einem Battle mit ihren Konkurrent*innen in der zweiten Runde, gilt es, den kritischen Fragen von Mimi Sewalski (Avocadostore), Paul Bethke (Lemonaid und Charitea) und Katharina Schmitz (GEO) standzuhalten. Mit jeder Folge steigt die Spannung, wer und welche Idee es unter die letzten drei, in das große Voting-Finale, schaffen wird. Zu gewinnen gibt es eine exklusive Berichterstattung in GEO, eine eigene Podcastfolge und 5000 Euro Preisgeld. Eine Produktion der Audio Alliance. Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy . Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.

    ...mehr