Cover

Schräglage - Der Talk zur Motorrad-WM

2 – 3 Mal monatlich Ihr wollt euch über die MotoGP-WM informieren? Schaut nicht weiter! Nach jedem Rennen in der MotoGP, Moto2 oder Moto3 bespricht Andreas Thies mit den beiden Experten Gerald Dirnbeck und Ruben Zimmermann von unserem Kooperationspartner motorsport-total.com die Ereignisse des Renn-Wochenendes. Äußerungen der Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinsportpodcast.de macht sich Äußerungen von Gesprächspartnern in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

Alle Folgen

  • 04.10.2021
    0 MB
    43:23
    Cover

    Quartararo mit einer Hand am WM-Titel

    Wer, wenn nicht Marc Marquez?! Natürlich gewinnt der King of COTA das Rennen der MotoGP auf dem Circuit of the Americans in Austin. Wie ein Sieger hat sich allerdings auch Fabio Quartararo gefühlt. Mit seinem zweiten Platz baut der Franzose seinen Vorsprung in der WM auf 52 Punkte aus. Bei noch 3 Rennen und 75 zu vergebenen Punkten besteht schon beim nächsten Rennen in Misano die Chance, seinen ersten Titel in der Königsklasse perfekt zu machen.Moritz Knorr bespricht die Themen des Wochenendes mit Juliane Ziegengeist und Gerald Dirnbeck von motorsporttotal.com.Spannender ist hingegen der Titelkampf in der Moto2. Raul Fernandez feiert seinen siebten Saisonsieg und egalisiert den Siegrekord von Marc Marquez aus dem Jahr 2011. Dabei profitiert er auch vom Ausscheiden des WM-Spitzenreiters Remy Gardner - der Abstand zwischen den beiden beträgt nur noch neun Punkte.Das große Thema des Wochenendes war allerdings der Horrorcrash in der Moto3. Dank einiger Schutzengel müssen wir in der heutigen Folge nicht über Todesopfer sprechen. Gerald Dirnbeck findet klare Worte: So kann es nicht weitergehen!

    ...mehr
  • 20.09.2021
    0 MB
    01:03:41
    Cover

    Bagnaia behält wieder die Nerven

    Francesco Bagnaia holt sich nach dem Sieg in Aragon auch den Sieg in Misano, Fabio Quartararo ist dem WM-Titel ein Stück näher gekommen und Enea Bastianini feiert das erste Podium seiner Karriere. Das sind die Hauptschlagzeilen des MotoGP-Wochenendes in San Marino.Andreas Thies hat wieder Unterstützung aus der Redaktion unseres Kooperationspartners motorsport-total.com bekommen. Gerald Dirnbeck fasst die Geschichten des #SanMarinoGP mit ihm zusammen.Francesco Bagnaia konnte in Misano einen Start-Ziel-Sieg einfahren. Der Ducati-Pilot war von der Pole Position losgefahren und dank eines perfekten Starts hatte er die Führung auch in der 1. Kurve inne. Diese Führung ließ er sich im gesamten Rennen nicht nehmen und konnte am Ende trotz eines soften Hinterreifens auch Fabio Quartararo abwehren, der auf einem Medium-Reifen eigentlich mehr zuzusetzen hatte. Quartararo zeigte sich hinterher nicht allzu enttäuscht, hat er doch vier Rennen vor Schluss 48 Punkte Vorsprung auf Bagnaia.Ducati insgesamt hinterließ einen sehr guten Eindruck, den Enea Bastianini mit seinem ersten Podium bestätigte.Yamaha dürfte mit dem Wochenende trotz des zweiten Platzes von Quartararo unzufrieden sein. Die anderen Fahrer fuhren hinten dran. Auch Andrea Dovizioso, der sein Comeback feiern konnte, konnte nicht überzeugen.In der Moto2 konnte Raul Fernandez den zweiten Sieg hintereinander feiern. Remy Gardner, der Zweiter wurde, konnte aber seinen Vorsprung gut verteidigen.Pedro Acosta in der Moto3 hat noch einen großen Vorsprung vor Dennis Foggia, doch dieser feierte auch den zweiten Sieg in Folge und hat den Rückstand auf Acosta auf 42 Punkte verkürzt.

    ...mehr
  • 13.09.2021
    0 MB
    01:02:38
    Cover

    Bagnaia feiert überfällige Premiere

    Francesco Bagnaia gewinnt zum ersten Mal in seiner Karriere ein Rennen der MotoGP, Johann Zarco bezeichnet sich selbst als Verlierer des Tages und Fabio Quartararo hat bei den Reifen versehentlich zu der B-Ware gegriffen. Es war mal wieder tüchtig was los beim Grand Prix von Aragonien in Alcaniz. Und wie ihr es gewohnt seid, bekommt ihr bei Schräglage, dem Talk zur Motorrad-WM alles das aufgearbeitet.Juliane Ziegengeist und Gerald Dirnbeck von unserem Kooperationspartner motorsport-total.com sind wieder bei Andreas Thies zu Gast und sprechen über den Premierensieg von Francesco "Pecco" Bagnaia. Er fühlte sich in den letzten 1 1/2 Jahren schon sehr nahe dran an einem Sieg. In einem spektakulären Rennen konnte er Marc Marquez auf Distanz halten und selbst die Angriffe von Marquez in den letzten Runden souverän parieren. Ansonsten lief es für die Ducati eher mittelprächtig. Johann Zarco bezeichnete sich hinterher sogar als der Verlierer des Wochenendes. Für Yamaha lief es an diesem Wochenende gar nicht, aber zum nächsten Wochenende wird Andrea Dovizioso in die MotoGP zurückkehren.In der Moto2 liefern sich Raul Fernandez und Remy Gardner weiterhin ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Sam Lowes konnte wieder nicht punkten, obwohl er aussichtsreich im Rennen lag.In der Moto3 musste Pedro Acosta einen Ausfall hinnehmen. In der Gesamtwertung macht dies aber nichts, denn auch sein härtester Verfolger Sergio Garcia konnte nicht punkten.

    ...mehr
  • 30.08.2021
    0 MB
    01:04:16
    Cover

    Vorentscheidung im Kampf um die WM?

    Fabio Quartararo holt seinen 5. Saisonsieg, Aprilia erreicht zum ersten Mal in der MotoGP-Historie ein Podium und wir haben sechs verschiedene Hersteller unter den ersten 6 Plätzen. Ein ereignisreiches Rennwochenende ist da in Silverstone über die Bühne gegangen. In der neuen Ausgabe von Schräglage diskutieren Juliane Ziegengeist und Gerald Dirnbeck von unserem Kooperationspartner motorsport-total.com mit Moderator Andreas Thies über die ganzen News, den der GP von Großbritannien zu bieten hatte.Zum ersten Mal seit Anfang der 70er Jahre gab es sechs verschiedene Marken auf den ersten sechs Plätzen in der Königsklasse. Yamaha vor Suzuki, Aprilia, Ducati, Honda und KTM. So fuhren die sechs Hersteller ins Ziel. Ganz vorne: Fabio Quartararo, der momentan wie der "man to beat" aussieht und ein seouveränes Rennen fuhr. Dahinter kam Alex Rins ins Ziel, der bislang eine gebrauchte Saison fährt und endlich zum ersten Mal auf das Podium fahren konnte. Auf Platz 3, und das war ein bisschen die Cinderella-Geschichte dieses Wochenendes: Aleix Espargaro auf der Aprilia. Zum ersten Mal in der MotoGP-Historie konnte die Aprilia auf das Podium fahren. Espargaro, der auch in den "dunklen Zeiten" des Misserfolges an das Team glaubte, konnte erstmals die Früchte ernten. Es sah schon länger so aus, als sei Aprilia knapp davor, mal wieder ein Podium zu beglücken.

    ...mehr
  • 16.08.2021
    0 MB
    56:46
    Cover

    Spektakel auf dem Red-Bull-Ring

    Wow, was für ein Rennwochenende am Red-Bull-Ring. Die MotoGP liefert uns eines der spektakulärsten Rennen der letzten Jahre und auch in den kleineren Klassen geht es ordentlich zur Sache. Es gibt also viel zu besprechen bei Schräglage - dem Talk zur Motorrad-WM auf meinsportpodcast.de. Gerald Dirnbeck und Juliane Ziegengeist von motorsport-total.com sprechen mit Moritz Knorr über die Ereignisse vom Wochenende.Einen Großteil des Rennens sahen die Zuschauer der MotoGP ein spannendes, aber im Vergleich was noch kommen sollte, nur bedingt spektakuläres Rennen. Aber dann kam der Regen. Die Topfahrer kamen an die Box um das Rad zu wechseln, aber einige blieben draußen. Unter anderem Brad Binder, der mit einem Husarenritt auf Slicks am Ende das Rennen gewinnen konnte und für große Augen bei den Experten sorgte, wie denn so eine Leistung bei diesen Bedingungen möglich war.Ein weiterer Fahrer, der sein Glück auf Slicks versuchte: Valentino Rossi. Und zwischenzeitlich sah es sogar nach einem Podest aus. Rossi lag auf P3, musste sich aber am Ende mit P8 begnügen. Trotzdem ist es sein bestes Saisonergebnis. Auch Iker Lecuona und Luca Marini blieben auf Slicks und belohnten sich mit P6 und P5 mit ihren besten Karriereergebnissen.In der WM bläst Suzuki zur Aufholjagd und will mit Joan Mir nochmal in das Titelrennen eingreifen. Nach P2 in der Vorwoche kam der Spanier an diesem Wochenende auf P4 ins Ziel und holt weiter auf den Gesamtführenden Fabio Quartararo auf. Allerdings beträgt der Abstand immer noch 47 Punkte. Der Trend bei Suzuki stimmt nach der Sommerpause aber.Die große Schlagzeile vor dem Wochenende war die Suspendierung von Maverick Vinales durch sein Team Yamaha. Hinter den Kulissen kracht es gewaltig, ob der Spanier in zwei Wochen in Silverstone an den Start geht, ist noch offen.Und natürlich auch alle weiteren Informationen zum Rennen in Österreich bekommt ihr in der neuen Ausgabe von Schräglage.

    ...mehr
  • 09.08.2021
    0 MB
    01:00:51
    Cover

    Rossi tritt ab

    Valentino Rossi hat sein Karriereende in der MotoGP bekanntgegeben. Dani Predosa und Lorenzo Savadori sorgen nach einem Crash für einen großen Schrecken - ihr Motorrad war in Flammen aufgegangen. Jorge Martin feiert seinen ersten Sieg in der Köniogsklasse und Fabio Quartararo baut seinen Vorsprung in der WM weiter aus. Beim Ducati-Werksteam kriselt es und Marc Marquez ist mal wieder im Blickpunkt einiger Kollisionen. Gerald Dirnbeck und Juliane Ziegengeist von motorsport-total.com sprechen mit Moritz Knorr über die Ereignisse vom Wochenende.Mit Rossis Abgang gab es DIE Nachricht wohl schon vor dem eigentlichen Rennwochenende. Der "König der Motorräder" verlässt den großen Zirkus und widmet sich anderen Aufgaben. In welcher Rennklasse er genau an den Start geht ist noch unklar, sicher ist nur, dass er weitermachen möchte.Den großen Crash des Rennens gab es gleich zu Beginn. Dani Pedrosa stürzte am Ausgang von Kurve 3 und Lorenzo Savadori raste in sein auf der Strecke liegendes Bike. Beide Motorräder gingen in Flammen auf, die beiden Fahrer blieben größtenteils unverletzt - Pedrosa nahm mit einem neuen Rad am Restart teil, Savadori brach sich den Knöchel und musste operiert werden.Für positive Schlagzeilen sorgte Jorge Martin. Der Rookie feierte in seinem erst sechsten Rennen den ersten Sieg und kam am Ende 1,5 Sekunden vor dem amtierenden Weltmeister Joan Mir über die Ziellinie.Mir feierte damit sein bestes Saisonergebnis - wohl auch durch eine Weiterentwicklung. Suzuki setzte endlich das Ride-Height-Device ein und wirkte damit deutlich konkurrenzfähiger als noch zuvor. Mit 51 Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Quartararo dürfte das aber wohl ein bisschen zu spät kommen, um seinen Titel zu verteidigen.

    ...mehr
  • 28.06.2021
    0 MB
    01:02:42
    Cover

    Viel Wirbel um Yamaha

    Fabio Quartararo ist der Sieger des Grand Prix von Assen. Maverick Vinales macht das fast perfekte Ergebnis von Yamaha rund, doch hinter den Kulissen gibt es riesigen Ärger. Suzuki meldet sich zurück, Marc Marquez ärgert sich über ein schlechtes Qualifying und Raul Fernandez und Remy Gardner machen aus der Moto2 eine Privatveranstaltung. Pedro Acosta kommt in der Moto3 ausnahmsweise nicht aufs Podium. Gerald Dirnbeck und Juliane Ziegengeist von motorsport-total.com sprechen mit Andreas Thies über die Ereignisse vom Wochenende.Starten müssen die drei aber mit Yamaha. Dort gaben sowohl Hersteller als auch Maverick Vinales bekannt, dass der eigentlich bis zum Jahr 2022 laufende Vertrag in beiderseitigem Einvernehmen zum Ende der Saison aufgelöst wird. Die Teamchemie stimmte nicht mehr, Vinales war unzufrieden mit dem Team, das Team unzufrieden mit Vinales' Leistungen.Valentino Rossis Karriere neigt sich dem Ende entgegen. Die Leistungen passen nicht mehr, er sieht es wohl inzwischen auch so, dass seine Zeit um ist.Fabio Quartararo hat derweil weiterhin für gute Schlagzeilen gesprgt. Er zeigt sehr konstante Leistungen und konnte seinen Vorsprung vor der Sommerpause auch noch ausbauen. Maverick Vinales kam auf Platz 2 und Joan Mir zeigte, dass mit Suzuki auch in der zweiten Jahreshälfte zu rechnen sein wird.In der Moto2 liefern sich Remy Gardner und Raul Fernandez einen epischen Kampf, die anderen Fahrer werden zur Staffage. Auch Marcel Schrötter konnte sich dieses Wochenende nicht auszeichnen.In der Moto3 hatte Pedro Acosta dieses Wochenende kein Podium zu feiern.

    ...mehr
  • 21.06.2021
    0 MB
    01:00:35
    Cover

    Marc Marquez mit Paukenschlag zurück

    Marc Marquez, der "King of the Ring" ist wieder zurück, Fabio Quartararo kann seine Führung in der Gesamtwertung ausbauen, Yamaha ist trotzdem ratlos. Die Schlagzeilen eines verrückten Rennwochenendes am Sachsenring müssen besprochen werden. Und das macht Andreas Thies wieder mit den Expert*innen von motorsport-total.com, Juliane Ziegengeist und Gerald Dirnbeck.Marc Marquez ist zurück. 581 Tage hat es gedauert, bis er nach seinem letzten Sieg wieder auf seiner Honda triumphieren konnte. Nach langwieriger Verletzung war sein Comeback eher stockend geraten, aber schon beim letzten Rennen hatte er trotz Ausfall davon gesprochen, dass das die besten Runden seit seines Comebacks gewesen seien. Und so fuhr er ein souveränes Rennen von vorne weg und konnte Miguel Oliveira auf Distanz halten. Oliveira selbst befindet sich derzeit in absoluter Topform, hat er doch sein drittes Podium hintereinander eingefahren und macht so auch in der Gesamtwertung weiter Boden gut. Auch Fabio Quartararo wird mit seinem dritten Platz zufrieden gewesen sein, doch der Rest von Yamaha ist derzeit im tiefen Tal. Die ganze Saison läuft es schon nicht rund und Maverick Vinales, Valentino Rossi und Co fahren nur der Musik hinterher.In der Moto2 fuhr Marcel Schrötter ein beherztes Rennen und konnte so noch nach einer verpatzten Quali mit Platz 6 ein gutes Ergebnis einfahren. Remy Gardner konnte seinen dritten Sieg hintereinander feiern und fährt so auch in der Gesamtwertung davon.In der Moto3 war, man muss es schon fast sagen, Pedro Acosta wieder erfolgreich. Er gewann vor Kaito Toba.

    ...mehr
  • 07.06.2021
    0 MB
    59:33
    Cover

    Oben ohne durch Barcelona

    Nach Platz 2 im letzten Rennen holt sich Miguel Oliveira beim Großen Preis von Katalonien dieses Mal den Sieg. KTM scheint wieder da zu sein. Fabio Quartararo, der Führende in der Gesamtwertung, kam nur auf Platz 6. Und das hatte teils absurde Gründe.Andreas Thies und die Kollegen von unserem Kooperationspartner motorsport-total.com haben sich die Rennen vom Grand Prix in Katalonien angeschaut und sind froh, dass sie eine Woche nach dem tödlichen Unfall von Jason Dupasquier wieder hauptsächlich über Sportliches sprechen können.Das Rennen wurde fast komplett von Miguel Oliveira bestimmt, der nach Platz 4 im Qualifying und einem guten Start im Rennen sehr schnell die Führungsposition einnahm und die nicht wieder hergab. Fabio Quartararo dagegen hatte mehr mit sich als dem Rennen zu kämpfen. Erst wurden ihm 3 Sekunden Strafe aufgebrummt, weil er laut der Rennleitung eine Abkürzung genommen hatte, am Ende des Rennens entledigte er sich auch noch von seinem Brustschutz. Die Lederkombi war bis unter den Bauchnabel geöffnet. Auch dieses Manöver brachte ihm eine Zeitstrafe. Aber ist das genug gewesen? Juliane Ziegengeist, Gerald Dirnbeck und Andreas sprechen über diesen höchst seltenen Vorfall.Weiterhin gute Schlagzeilen schreiben die Ducati von Jack Miller und Johann Zarco. Die beiden belegten die weiteren Treppchenpositionen und sorgten damit für gute Laune bei Ducati.Für Honda war es wieder ein Wochenende zum Vergessen, auch wenn Marc Marquez nach seinem Ausfall davon sprach, dass er die besten sieben Runden der Saison absolviert habe.

    ...mehr
  • 31.05.2021
    0 MB
    55:16
    Cover

    Unfall mit Todesfolge überschattet den Mugello-Grand-Prix

    Fabio Quartararo zeigt ein erstaunlich konstantes Rennen, Enea Bastianini und Johann Zarco kommen sich schon vor Rennstart in die Quere, Pedro Acosta muss ein bisschen Lehrgeld in der Moto3 zahlen, Marcel Schrötter zeigt eine gute Leistung in der Moto2. Es gäbe genug Nachrichten, über die man von diesem Grand Prix in Mugello berichten könnte. Doch diese Nachrichten werden durch einen Todesfall überschattet.Der 19-jährige Jason Dupasquier, Fahrer in der Moto3, verstarb am Sonntagnachmittag im Krankenhaus nach einem Unfall im Qualifying, bei dem er sich schwerste Verletzungen zugezogen hatte. Die Nachricht erreichte die Fahrer und Teams nach dem Ende des Moto3-Rennens. Hätte man die beiden anderen Rennen absagen sollen? Was haben die Fahrer gesagt? Das ist natürlich das Hauptthema, über das Andreas Thies mit seinen beiden Experten Juliane Ziegengeist und Gerald Dirnbeck von unserem Kooperationspartner motorsport-total.com spricht. Es gab in den letzten Jahren einige Fälle, in denen ein Fahrer an einem Rennwochenende gestorben war und immer war die Devise: "The Show must go on".Natürlich sprechen die drei auch über die sportlichen News, auch wenn es nach einem Wochenende wie heute schwer fällt. Aber Fabio Quartararo scheint in diesem Jahr der konstanteste Fahrer zu sein. Wie er das Rennen von vorne fuhr, war beeindruckend. Honda erlebte ein rabenschwarzes Wochenende, auch Maverick Vinales und Valentino Rossi enttäuschten mal wieder. KTM wird zufrieden die Heimreise angetreten haben. Das erste Podium von Miguel Oliveira in dieser Saison war stark herausgefahren.

    ...mehr
  • 17.05.2021
    0 MB
    47:45
    Cover

    Turbulente Wetterlotterie in Le Mans

    Das war packende Rennaction, die uns da am Wochenende in Le Mans geboten wurde beim vierten Lauf zur Motorrad-WM 2021. Der Himmel öffnete seine Schleusen und sorgte für das erste Flag-To-Flag-Rennen in der MotoGP seit 2017 in Brünn. Auf der regennassen Strecke brach dann relatives Chaos aus und diverse Stürze taten ihr Übriges. Es war einiges los am Wochenende in den Klassen MotoGP, Moto2 und Moto3 sowie in der MotoE. Und das arbeitet Malte Asmus mit der gewohnten Expertencrew von motorsport-total.com, Juliane Ziegengeist und Gerald Dirnbeck, ausführlich auf.

    ...mehr
  • 03.05.2021
    0 MB
    01:06:22
    Cover

    Ducati siegt auf der Problemstrecke

    Jack Miller holt den zweiten Sieg in der MotoGP-Klasse seiner Karriere, Fabio Quartararo macht der Körper zu schaffen, Valentino Rossi fährt weiterhin hinterher und in der Moto3 ist Pedro Acosta nicht zu stoppen. Das sind nur vier der Schlagzeilen eines mal wieder spektakulären Grand Prixs von Spanien in Jerez, über die wir hier bei Schräglage sprechen.Juliane Ziegengeist und Gerald Dirnbeck von unserem Kooperationspartner motorsport-total.com sind wieder mit Andreas Thies am Start, um über eben diese Schlagzeilen zu sprechen.Dass Jack Miller und Francesco Bagnaia einen Doppelsieg für Ducati auf dem verwinkelten Kurs von Jerez einfahren würden, hätten vor diesem Wochenende wohl nur die kühnsten Optimisten für möglich gehalten. Doch Miller fuhr ein grandioses Rennen. Und wenn er früher vielleicht noch in den letzten Runden sein Motorrad weggeschmissen hätte, war nun ein souverän herausgefahrener Sieg sein Lohn.Probleme hatte Yamaha, vor allen Dingen in Person von Fabio Quartararo. Der litt während des Rennens, in dem er führte, an einem Armpump. Juliane und Gerald versuchen aufzuklären, was hinter dieser Reaktion des Armes steckt.In der Moto3 dagegen fährt Pedro Acosta momentan in seiner eigenen Liga. Viertes Rennen, dritter Sieg, und das mit 16 Jahren. Und er schafft es auch, einer Aktion wie der von Deniz Öncü aus dem Weg zu gehen, der in der Schlussrunde noch Darryn Binder und Jaume Masia abräumte.

    ...mehr
  • 19.04.2021
    0 MB
    59:11
    Cover

    Quartararo siegt bei Marquez-Rückkehr

    Yamaha gewinnt auch das dritte Rennen der Saison, das erste außerhalb Katars. In Portimao holt sich Fabio quartararo seinen zweiten Saisonsieg. Es ist trotzdem nicht alles eitel Sonnenschein beim japanischen Team. Marc Marquez gibt sein Comeback und in der Moto3 mischt weiterhin ein 16-jähriger die Elite auf. Es war mal wieder ein spektakuläres Rennwochenende, das die Zuschauer gesehen haben. Portimao war zum zweiten Mal der Austragungsort der MotoGP und diese Strecke hat mal wieder alles gehalten, was sie versprochen hat. Eine Berg- und Talbahn, die von den Fahrern und den Maschinen alles abverlangt. Es gab einige Stürze. Glücklicherweise ist nichts allzu Schlimmes passiert.Ein Fahrer, der neun Monate auf diesen Sonntag gewartet hatte, war Marc Marquez. Der Dauer-Weltmeister, seit letztem Frühjahr mit einer Armverletzung außer Gefecht gesetzt, fuhr in seinem Comeback-Rennen gleich auf Platz 7. Jetzt stellt sich die Frage: Ab wann können wir wieder Seriensiege von Marquez erwarten? Juliane und Gerald wollen die Erwartungen aber erst noch im Zaum halten.Sieger in Portimao wurde Fabio Quartararo, der mit der Yamaha am Anfang der Saison sehr gut zurechtkommt und derzeit verdienter Erster in der WM-Fahrerwertung ist. Doch es ist nicht alles perfekt bei den Japanern, die Maverick Vinales im hinteren Feld fanden und Valentino Rossi am Rande der Strecke.

    ...mehr
  • 05.04.2021
    0 MB
    53:43
    Cover

    Yamaha schnappt sich auch „Katar 2“

    Fabio Quartararo gewinnt das zweite Rennen der MotoGP-Saison, das auch in Losail ausgetragen wurde, Ducati kann seine Vorteile nicht ausnutzen und belegt "nur" die Plätze 2 und 3 und der Doktor fährt hinterher. Das sind die Hauptschlagzeilen von einem wilden Rennen der MotoGP-Klasse, das die Zuschauer am Ostersonntag gesehen haben. Mit unserem Kooperationspartner motorsport-total.com werden wir bei Schräglage auch 2021 alle Rennen begleiten. Andreas Thies und die Kollegen Juliane Ziegengeist und Gerald Dirnbeck sprechen über das, was passiert ist und was die Folgen sind. Quartararo schnappt Ducati den Sieg weg Die Werks-Yamaha konnten sich auch das zweite Rennen holen. Hatte Maverick Vinales das erste Rennen gewonnen, so war nun Fabio Quartararo an der Reihe. Er hatte zwar auf der langen Gerade Nachteile gegen die Power von Ducati, konnte das aber auf der Runde immer wieder ausgleichen. So zeigte das Werksteam von Yamaha am Ende mit zwei Siegen schon einmal, dass mit ihnen in diesem Jahr auf jeden Fall zu rechnen sein wird.Ganz anders ergeht es dem Kundenteam der Yamaha. Franco Morbidelli fährt mit veraltetem Material hinterher und Der Doktor Valentino Rossi war am gesamten Rennwochenende komplett chancenlos. Juliane und Gerald versuchen zu erklären, was da los ist. Ducati vielleicht sogar etwas enttäuscht? Ducati belegte zwar die Plätze zwei und drei und hat mit Johann Zarco derzeit die Führung in der Fahrerwertung inne, doch so richtig euphorisch will man dort nicht werden. Die Geschwindigkeitsvorteile der Maschine waren eklatant. Dass am Ende "nur" Platz 2 und 3 heraussprang, könnte man auch als Enttäuschung werten.Juliane, Gerald und Andreas sprechen auch über die Rennen der Moto2 und Moto3. Im Rennen der Moto3 gab es einen furiosen Sieg des erst 16-jährigen Pedro Acosta, der aus der Boxengasse starten musste, dann aber durch das gesamte Feld pflügte und das Rennen am Ende gewann.Das nächste Rennen wird der Grand Prix in Portimao in 14 Tagen sein.

    ...mehr
  • 29.03.2021
    0 MB
    58:46
    Cover

    Gegenwind für Ducati – Viñales dominiert

    Maverick Viñales gewinnt den Auftakt-Grand-Prix der MotoGP-Saison 2021 in Katar vor Johann Zarco und Francesco Bagnaia auf der "Ducati-Hausstrecke". Er setzt damit ein frühes Zeichen in dieser Saison, dass mit Yamaha zu rechnen sein wird und er den WM-Kampf aufnimmt. Ducati hat zwar am Ende zwei Treppchenplätze gesichert, ist aber trotzdem der Geschlagene an diesem Auftakt-Wochenende, das drei spektakuläre Rennen sah. Gerald Dirnbeck und Juliane Ziegengeist von motorsport-total.com sprechen mit Andreas Thies über die Rennen des Sonntags. Viñales mit perfektem Rennen Der Losail International Circuit scheint eine Strecke wie für Ducati gemacht. Eine lange Start-Ziel-Gerade unterstützt den Topspeed der Ducati und wenn es eine Spezialstrecke für Ducati gibt, dann die in Katar. Um in der WM mit dabei zu sein, brauchen die Fahrer des italienischen Teams einen guten Saisonauftakt. Doch der wurde Johann Zarco und Pecco Bagnaia in Katar durch Maverick Viñales versaut. Der Yamaha-Fahrer fuhr ein herausragendes Rennen und konnte auch die widrigen Wetterbedingungen mit sehr viel Gegenwind auf Start-Ziel für seine Zwecke nutzen. Ab Runde 4 fuhr Viñales die schnellsten Rundenzeiten, ab Runde 15 fuhr er von vorne weg. Doch es war nicht alles Gold, was für Yamaha glänzte. Valentino Rossi und Franco Morbidelli taten sich äußerst schwer.Punkte holte auch Stefan Bradl auf der Honda. Es stellte sich Anfang der Woche heraus, dass der mehrfache Weltmeister Marc Marquez doch noch nicht in Katar ins Renngeschehen würde einsteigen können, so dass Bradl die ersten beiden Rennen fährt.Auch mit Suzuki wird in dieser Saison zu rechnen sein, Joan Mir wurde in der letzten Runde noch von Zarco und Bagnaia abgefangen, sonst wäre ein überraschendes Treppchen herausgesprungen. Sam Lowes dominant Im dritten Teil sprechen Juliane, Gerald und Andreas auch über die Moto2 und die Moto3. In der Moto3 gab es den ersten WM-Punkt eines Österreichers seit 2010, in der Moto2 fuhr Sam Lowes einen Start-Ziel-Sieg heraus, Marcel Schrötter wurde Achter.

    ...mehr
  • 22.03.2021
    42 MB
    44:05
    Cover

    Vorschau auf die MotoGP-Saison 2021 – Honda und KTM

    Die neue Saison der Motorrad-WM steht in den Startlöchern. Am 28.3.2021 startet auf dem Kurs in Losail der GP von Katar und damit die WM 2021. Auch in dieser Saison seid ihr mit meinsportpodcast.de wieder top informiert. Mit den Kolleg_innen von motorsport-total.com werden wir auch in dieser Saison wieder nach allen Rennwochenenden die Rennen in einem Podcast aufarbeiten.Juliane Ziegengeist, Andreas Thies und Gerald Dirnbeck haben sich heute der letzten beiden Hersteller angenommen. Honda und KTM.Für die Honda war 2020 ein echtes Katastrophenjahr. Marc Marquez hatte sich verletzt und fiel die ganze Saison aus. Ein Bike, das komplett auf ihn zugeschnitten war, wurde von den anderen Fahrern nicht beherrscht und so gab es eher mittelmäßige Ergebnisse. Einzig Takaagi Nakagami konnte zwischendurch überzeugen. Am Ende der Saison konnte auch Stefan Bradl als Ersatzfahrer ein paar gute Ergebnisse rausholen. Aber wie sieht es dieses Jahr aus? Kommt Marc Marquez zurück? Und vor allem wann? Wie sieht es mit der Weiterentwicklung des Motorrads aus?Bei KTM dürfte die Laune im letzten Jahr deutlich besser gewesen sein. Miguel Oliveira mit zwei Siegen, Pol Espargaro mit mehreren Podestplätzen. Alles eitel Sonnenschein, möchte man meinen? Oder gibt es Dinge, die derzeit stören?

    ...mehr
  • 19.03.2021
    38 MB
    40:27
    Cover

    VORSCHAU AUF DIE MOTOGP-SAISON 2021 – Yamaha und Aprilia

    Die neue Saison der Motorrad-WM steht in den Startlöchern. Am 28.3.2021 startet auf dem Kurs in Losail der GP von Katar und damit die WM 2021. Auch in dieser Saison seid ihr mit meinsportpodcast.de wieder top informiert. Mit den Kolleg_innen von motorsport-total.com werden wir auch in dieser Saison wieder nach allen Rennwochenenden die Rennen in einem Podcast aufarbeiten.In insgesamt drei Vorschau-Podcasts geht es um alle sechs Hersteller, die in der neuen Saison antreten werden. Im zweiten Podcast geht es um Yamaha und Aprilia.Yamaha sind ein bisschen die Sorgenkinder der letzten Jahre. Immer mit großen Ambitionen gestartet, haben sie im letzten Jahr nicht die Erwartungen erfüllen können. Valentino Rossi wirkte zunehmend frustriert, auch Maverick Vinales brachte nicht die Ergebnisse, die man sich von ihm gewünscht hatte. Es gab im Winter ein paar Wechsel auf den Motorrädern und die Ziele sind auch 2021 wieder hoch. Ob und wie man die erfüllen möchte, darüber sprechen Juliane, Gerald und Andreas.Für Aprilia dagegen kann 2021 nur besser werden. Sie haben in Aleix Espargaro nur einen Fahrer, der halbwegs vorne mitfahren kann. Lorenzo Savadori ist anscheinend noch nicht so weit, um die Ergebnisse zu erzielen, die man erzielen möchte.

    ...mehr
  • 16.03.2021
    39 MB
    41:29
    Cover

    Vorschau auf die MotoGP-Saison 2021 – Suzuki und Ducati

    Die neue Saison der Motorrad-WM steht in den Startlöchern. Am 28.3.2021 startet auf dem Kurs in Losail der GP von Katar und damit die WM 2021. Auch in dieser Saison seid ihr mit meinsportpodcast.de wieder top informiert. Mit den Kolleg_innen von motorsport-total.com werden wir auch in dieser Saison wieder nach allen Rennwochenenden die Rennen in einem Podcast aufarbeiten.In insgesamt drei Vorschau-Podcasts geht es um alle sechs Hersteller, die in der neuen Saison antreten werden. Im ersten Podcast geht es um Suzuki und Ducati.Das Team von Suzuki wird in dieser Saison das erste Mal das Gefühl haben, der Gejagte zu sein. Joan Mir hat im letzten Jahr den Ausfall von Marc Marquez genutzt und ist in dessen Abwesenheit durch eine überkonstante Saison Weltmeister geworden. Dazu hatte Alex Rins noch den dritten Platz in der Gesamtwertung geholt. Beide Fahrer machten kaum Fehler in dieser Saison, beide Maschinen liefen sauber ohne große technische Ausfälle. Andreas Thies spricht mit Juliane Ziegengeist und Gerald Dirnbeck über die Saison und was das Team Suzuki in der Offseason gemacht hat. Können sie auch 2021 wieder Weltmeister werden?Eine eher enttäuschende Saison 2020 legte Ducati hin. Sie waren angetreten, Weltmeister zu werden, doch Andrea Dovizioso und Co. konnten nur selten überzeugen. Dovizioso ist 2021 nicht mehr dabei. Spitzenfahrer wird Jack Miller sein, der zusammen mit Francesco Bagnaia im Werksteam für Topergebnisse sorgen soll. Im Kundenteam werden Jorge Martin und Johann Zarco an den Start gehen.

    ...mehr
  • 08.01.2021
    67 MB
    01:10:10
    Cover

    Oliveira siegt beim Heim-Grand-Prix

    Die Motorrad-WM-Saison ist vorbei. Joan Mir stand schon vor dem letzten Rennwochenende als Weltmeister der MotoGP fest. In der Moto2 und Moto3 wurden noch die Champions gesucht. Auf der abwechslungsreichen Strecke in Portimao bekamen die Fernsehzuschauer noch mal ein spektakuläres Rennwochenende geboten. Die Hoffnung bleibt, dass im Jahr 2021 wieder Normalität einkehrt und wieder vor Zuschauern gefahren werden kann.Andreas Thies und die beiden Kollegen von motorsport-total.com, Juliane Ziegengeist und Gerald Dirnbeck, haben auch das letzte Wochenende in Portimao analysiert. Dabei ziehen sie zu den Teams in der MotoGP auch ein Fazit.Miguel Oliveira gewann seinen Heim-Grand-Prix in überzeugender Manier. Er fuhr einen Start-Ziel-Sieg heraus und gewann am Ende ungefährdet vor Jack Miller und Franco Morbidelli. Oliveira hat damit eine sehr gute Saison für KTM zu einem erfolgreichen Abschluss gebracht. Siege durch Brad Binder und Oliveira krönten eine gute KTM-Saison.Eher enttäuschend verlief die Saison für Ducati und Yamaha. Ducati konnte mit einem zweiten Platz von Jack Miller zwar überzeugen, aber die negativen Misstöne vor allen Dingen in Bezug auf das Handling mit Andrea Dovizioso werfen Schatten auf diese Saison. Yamaha wurde in den letzten beiden Rennen von Franco Morbidelli gerettet, das Saisonfazit fällt nüchtern aus.Im dritten Teil des Podcasts sprechen Juliane Gerald und Andreas über die WM-Entscheidungen in den kleinen Klassen. Enea Bastianini und Albert Arenas krönten sich dort zu den WM-Champions.

    ...mehr
  • 08.01.2021
    64 MB
    01:06:48
    Cover

    Suzuki überstrahlt alles

    Suzuki krönt sich zum WM Champion, Joan Mir ist, wie schon in der letzten Woche angedeutet, Weltmeister in der MotoGP. Es ist eine Cinderella-Story, die sich in dieser Saison zugetragen hat. Ein Team, das erst 2015 in die höchste Klasse zurückgekehrt ist, hat mit viel Arbeit und wenig verbalem Tamtam die so merkwürdige Saison 2020 zu seiner gemacht.Im zweiten Rennen in Valencia schrieb Suzuki zwar die übergeordneten Schlagzeilen. Im Rennen selbst blieb dem Team aber nur eine Nebenrolle. Erwartungsgemäß setzte Joan Mir ab Mitte des Rennens alles darauf an, nicht mehr zu stürzen und das Rennen kontrolliert nach Hause zu fahren. Zum Sieger kürte sich Franco Morbidelli, der das Rennen von vorne bis hinten dominierte, nur am Ende einen heftigen Zweikampf mit Jack Miller zu überstehen hatte. Doch auch diesen Kampf bestand er siegreich. Doch überschattet das Ergebnis von Morbidelli die tiefer sitzenden Probleme von Yamaha? Kann man trotz 7 Siegen in der Saison von einer insgesamt enttäuschenden Saison für Yamaha sprechen? Andreas Thies diskutiert mit Gerald Dirnbeck und Juliane Ziegengeist von unserem Kooperationspartner motorsport-total.com auch über diese Frage.Die drei besprechen natürlich alles zum Siegeszug von Suzuki, aber auch das em Ende enttäuschende Ende für Honda. Takaaki Nakagami lag die meiste Zeit des Rennens sehr aussichtsreich im Kampf um das Podium, stürzte aber, gerade als er den dritten Platz erobert hatte.

    ...mehr
  • 08.01.2021
    60 MB
    01:03:21
    Cover

    Gehört der Titel Mir?

    Suzuki feiert einen historischen Doppelsieg, für Yamaha war es ein katastrophales Wochenende, KTM mal wieder mit einem Podium. Dazu sind die WM-Entscheidungen in der Moto2 und Moto3 vertagt. So könnte man das erste von zwei Wochenenden in Valencia zusammenfassen. Andreas Thies und die Kollegen Juliane Ziegengeist und Gerald Dirnbeck von unserem Kooperationspartner motorsport-total.com sprechen über die Vorentscheidung in der höchsten Klasse und die sich zuspitzenden Entscheidungen in den beiden kleineren Klassen.Das Hauptaugenmerk gilt natürlich wieder der MotoGP. Hier feierten Joan Mir und Alex Rins einen historischen Doppelsieg für Suzuki. Zum ersten Mal seit dem Deutschland-Grand-Prix 1982 sind erstmals wieder zwei Suzukis ganz vorne in der höchsten Klasse. Für Mir war es der erste Sieg in der MotoGP. Durch diesen Sieg und das Abschneiden seiner Konkurrenten scheint dem Spanier zwei Rennen vor Schluss bei 37 Punkten Vorsprung in der Fahrerwertung der Titel nicht mehr zu nehmen zu sein. Doch hier muss auch gefragt werden, ob es im Suzuki-Lager eine Stallorder gab, denn Mir überholte Rins nach etwa 2/3 des Rennens ohne Probleme. Oder war es ein Fahrfehler?Ein komplett gebrauchtes Wochenende erlebte Yamaha. Franco Morbidelli als bester Yamaha-Fahrer auf Platz 11? Eine absolute Katastrophe. Dazu Maverick Vinales mit Problemen im Qualifying, und Valentino Rossi ging auf der Strecke einfach die Maschine aus. Was schief gehen konnte, ging am Wochenende schief für Yamaha.Natürlich werden auch die anderen Teams besprochen. Honda zeigt sich nach wie vor mit ansteigender Form. Takaagi Nakagima kann inzwischen regelmäßig mit der Spitzengruppe mithalten.In der Moto2 verpasste Sam Lowes durch einen Sturz die Vorentscheidung in der WM-Wertung. Hier hat Enea Bastianini die Gesamtwertung als Führender übernommen.

    ...mehr
  • 08.01.2021
    43 MB
    45:02
    Cover

    Morbidelli stark, Suzuki konstant, Quartararo und Dovizioso enttäuscht

    Der Pole Setter Nakagami stürzte, Morbidelli fuhr dem Rest davon auch den Suzuki von Rins und Mir, die aber wieder stark unterwegs waren und das Podium komplettierten. Das sind die groben Fakten des zweiten MotoGP Rennens in Aragon binnen zweier Wochen. Und darüber Malte Asmus heute bei Schräglage, dem Motorrad Talk auf meinsportpodcast.de in Zusammenarbeit mit motorsport-total.com, mit den Kollegen Juliane Ziegengeist und Gerald Dirnbeck. Und dabei kommen sie natürlich auch auf die Sorgenkinder Quartararo und Dovizioso zu sprechen, die beide wieder ein Wochenende zum Vergessen erlebten.

    ...mehr
  • 08.01.2021
    41 MB
    43:35
    Cover

    Die Suzuki macht es allen schwer

    Das erste von zwei Rennen in Aragon wurde am Wochenende ausgefahren, zehn von 14 Rennen der laufenden Saison sind damit absolviert und bei Schräglage blickt Malte Asmus - als Urlaubsvertretung von Andreas Thies - mit der Standard-Besetzung dieses Podcasts, den Kollegen Juliane Ziegengeist und Gerald Dirnbeck von unserem Kooperationspartner motorsport-total.com, zurückAlex Rins gewinnt auf Suzuki vor Alex Marquez (Honda) und seinem Suzuki Teamkollegen Joan Mir durch. Mir übernahm durch diesen dritten Platz auch die die WM-Führung, weil Fabio Quartararo (Petronas-Yamaha) nicht in die Punkte fahren konnte. Das ist jetzt ganz grob verkürzt zusammengefasst das Ergebnis vom Wochenende. Und das liefert uns schon die Hauptthemen, die unsere Experten im Podcast der Reihe nach aufarbeiten.

    ...mehr
  • 08.01.2021
    59 MB
    01:02:19
    Cover

    Petrucci freut sich über Regen

    Die Motorrad-WM in der MotoGP hat am Wochenende in Le Mans das erste Regenrennen seit Valencia2018 erlebt. Danilo Petrucci kam mit den Bedingungen am besten klar und gewann ein Rennen, das einerseits das ganz große Spektakel bietete, am Ende aber ein sehr ungewöhnliches Podium. Denn mit Alex Marquez auf Platz 2 und Pol Espargaro auf Platz 3 hätten wohl auch nur die Wenigsten gerechnet. Andreas Thies hat wieder die Kollegen Juliane Ziegengeist und Gerald Dirnbeck von unserem Kooperationspartner motorsport-total.com zu Gast, die mit ihm die Rennen der drei Klassen plus das MotoE-Rennen vom Wochenende durchgehen.In der MotoGP hatte am ganzen Wochenende Yamaha die Nase vorne, Fabio Quartararo galt eigentlich als Favorit. Doch dann kam der Regen. Und mit ihm ganz unsichere Bedingungen. Die Yamahas hatten alle damit zu kämpfen, andere Fahrer wurden nach vorne gespült, von denen man vorher nichts gehört hatte. Allen voran Alex Marquez, aber auch Stefan Bradl machte ein starkes Rennen und fuhr am Ende in die Top10. Valentino Rossi schaffte nur wenige Meter, bis er stürzte. Für den "Doktor" der dritte Ausfall hintereinander.In der Moto2 und Moto3 läuft es auf Vierkämpfe in der Fahrerwertung hinaus. In der Moto2 hat sich Sam Lowes durch drei starke Rennen hintereinander ins Geschäft um den WM-Titel gebracht. Das Moto3-Rennen gewann Celestino Vietti.

    ...mehr
  • 08.01.2021
    76 MB
    01:19:47
    Cover

    Quartararos emotionaler Katalonien-Sieg

    Fabio Quartararo ist der große Sieg des Rennwochenendes von Katalonien. Er siegte nicht nur im MotoGP-Rennen, er übernahm auch die Führung in der Fahrerwertung. Andreas Thies und die Kollegen Juliane Ziegengeist und Gerald Dirnbeck von unserem Kooperationspartner motorsport-total.com haben auf das Wochenende von Barcelona zurückgeschaut.Das erste Thema sind jedoch die Reifen gewesen. Michelin hatte wie üblich diverse Reifen für die Teams nach Barcelona gebracht. Doch es stellte sich heraus, dass die harten Reifen für die kühle Witterung in Barcelona nicht ausgelegt waren. Kein Team verwendete an diesem Wochenende die harte Mischung, alle Fahrer waren zumindest hinten mit dem soften Reifen unterwegs.Es gab einige Stürze über das Vorderrad, das zwischendurch auf der langen Star-Ziel-Gerade sehr auskühlte. Eins dieser Opfer war auch Valentino Rossi, der das ganze Wochenende über eine starke Pace hatte, aber dann 9 Runden vor Schluss auf einem Podiumsplatz stürzte.Sieger wurde Fabio Quartararo. Der Franzose hatte schon die ersten beiden Rennen gewonnen. Danach war aber nicht mehr viel für ihn gegangen, hier wurde er nach dem Rennen sogar emotional, weil er den Druck der letzten Wochen gespürt hatte. Quartararo hat jetzt auch die Führung in der Fahrerwertung übernommen. Andrea Dovizioso, der bis zu diesem Rennen noch geführt hatte, war in einen Unfall in der 2. Kurve des Rennens verwickelt und konnte keine Punkte sammeln.Juliane, Gerald und Andreas schauen auch auf die kleinen Klassen und geben ihre Einschätzungen zum WM-Stand. Luca Marini war der Sieger in der Moto2 und Ai Ogura hat in der Moto3 die WM-Führung übernommen.

    ...mehr
  • 08.01.2021
    60 MB
    01:03:18
    Cover

    Die ausgeglichenste MotoGP-WM der Geschichte?

    Francesco Bagnaia wirft sein Motorrad und damit seinen ersten Sieg in der MotoGP weg. Maverick VInales nimmt dieses Geschenk an, fährt den Sieg sicher nach Hause, Andrea Dovizioso behält zwar die WM-Führung, aber ist momentan wohl nur Mittelmaß. Das sind die Schlagzeilen des Grand Prixs der Emilia Romagna vom Wochenende in Misano, dem zweiten Rennen auf der Hausstrecke von Valentino Rossi. Herzlich Willkommen zu einer neuen Ausgabe von Schräglage, dem Talk zur Motorrad-WM auf meinsportpodcast.de.Andreas Thies hat wieder die Kollegen von unserem Kooperationspartner motorsport-total.com zu Gast, die mit ihm das Rennen in Misano nachbesprechen. Juliane Ziegengeist und Gerald Dirnbeck sprechen mit Andreas über den Sieger Vinales, der bislang keine gute Saison hatte. Als er in Misano die Spitze von Francesco Bagnaia übernommen hatte, fuhr er das Rennen routiniert nach Hause. Doch warum war Pecco Bagnaia ausgefallen? War es ein Fahrfehler oder ein Gegenstand auf der Strecke?Angeführt wird die WM-Wertung derzeit von Andrea Dovizioso, der aber mit seiner Maschine hadert und bislang eigentlich erst zwei gute Rennen abgeliefert hat.In der Moto2 fuhr Marcel Schrötter auf einen guten fünften Platz, musste sich aber hinterher Vorwürfe von Xavi Vierge gefallen lassen, den er bei einem Überholmanöver abgeräumt hatte. Das Rennen war 2x wegen Regens unterbrochen worden. Den Neustart gewann Andrea Bastianini vor Marco Bezzecchi. Luca Marini-WM-Führender, fuhr auf Platz 4.

    ...mehr
  • 04.06.2021
    58 MB
    01:00:41
    Cover

    Mitten drin im Generationenwechsel

    Franco Morbidelli hat beim Grand Prix von San Marino seinen Premierensieg in der MotoGP gefeiert. Er kam vor Francesco Bagnaia und Joan Mir ins Ziel. In der WM-Wertung ist "Wilder Westen" angesagt, denn momentan kann sich kein Fahrer absetzen. Andrea Dovizioso ist mit einem siebten Platz auf den Platz an der Sonne gerückt.Es sollte das Wochenende von Yamaha werden. Misano, keine Powerstrecke wie Spielberg, ist mit seinen vielen anspruchsvollen Kurven wie geschaffen für Yamaha. Die zeigten das auch im Qualifying, als sie auf die ersten vier Plätze vorfuhren. Besonders Maverick Vinales und Fabio Quartararo zeigten gute Leistungen in den Freien Trainings und im Qualifying. Doch weder Quartararo noch Vinales konnten im Rennen Akzente setzen. Quartararo stürzte gleich zwei Mal und Vinales konnte die Pace seiner Vorderleute nicht mitgehen. Dafür drängte sich ein anderer junger Yamaha-Fahrer in den Vordergrund.Franco Morbidelli sorgte mit einem fantastischen Start für eine Führung ab der ersten Kurve, die er bis zum Rennende nicht mehr hergab. Es war der Premierensieg für Morbidelli, der in den ganzen 27 Runden keinen einzigen Fehler beging und das Rennen souverän gewann.Andreas Thies und die Kollegen Juliane Ziegengeist und Gerald Dirnbeck von unserem Kooperationspartner motorsport-total.com analysieren das Rennen von Misano in aller Ausführlichkeit und schauen sich auch an, wie gut Suzuki wieder mithalten konnte, wie gut auch Ducati mit der Strecke zurecht kam und wie verloren derzeit Honda ist. Auch KTM hatte Probleme an diesem Wochenende.

    ...mehr
  • 04.06.2021
    66 MB
    01:08:55
    Cover

    Oliveira der lachende Dritte

    Die MotoGP war zum zweiten Mal in zwei Wochen am Red-Bull-Ring in Spielberg zu Gast. Und während alle Welt nach dem ersten Wochenende über die schlimmen Unfälle und die Fast-Katastrophen sprachen, drehte sich in der zweiten Ausgabe, dem Grand Prix der Steiermark, endlich wieder alles ums Racing. Naja, fast alles.Miguel Oliveira heißt der Sieger dieses Rennens in Spielberg. Er war der lachende Dritte, denn in der letzten so spektakulären Runde des Rennens wartete er auf einen Moment. Den gaben ihm Jack Miller und Pol Espargaro, die verbissen um die Spitze gekämpft hatten. Oliveira fuhr mitten durch das Gedränge und setzte sich in der letzten Kurve auf Platz 1. Er ist der erste Portugiese, dem ein Sieg in der MotoGP gelang. Es war dementsprechend auch sein erster Premierensieg.Doch zu diesem Sieg wäre es vielleicht nicht gekommen, hätte es zwischendurch nicht einen Abbruch des Rennens und einen Restart gegeben. Was war passiert? Am Ende von Start-Ziel sprang Maverick Vinales bei Tempo 200 von seinem Motorrad, das dann mit Tempo 160 in den Reifenstapel krachte. Die Bremsen hatten Vinales verlassen, der aber weitestgehend unverletzt blieb.Natürlich ist dieser Sturz und die Bremsprobleme von Yamaha eins der Schwerpunktthemen in der neuen Ausgabe von Schräglage. Andreas Thies geht mit den beiden Redakteuren unseres Kooperationspartners motorsport-total.com, Juliane Ziegengeist und Gerald Dirnbeck, auf die Rennen ein. Sie sprechen auch über eine Wachablösung, die in der MotoGP anstehen könnte. Denn während Honda und Yamaha an diesem Wochenende große Probleme hatten, haben KTM und Suzuki einen glänzenden Eindruck hinterlassen.

    ...mehr
  • 04.06.2021
    62 MB
    01:04:35
    Cover

    Die Schutzengel sind MotoGP-Fans

    Andrea Dovizioso gewinnt den Grand Prix von Österreich nur wenige Stunden nach seiner Ankündigung, am Ende der Saison Ducati zu verlassen. Joan Mir fährt ein beherztes Rennen und landet auf dem Podium vor Jack Miller, Brad Binder kann seinem Sieg in Brünn einen vierten Platz folgen lassen. Marcel Schrötter fährt in der Moto2 aufs Podium.Es gäbe so viel zu berichten über dieses Rennwochenende in Spielberg. Doch die Rennaction wurde von zwei Stürzen überschattet, die so viel katastrophaler hätten ausgehen können. Die am Wochenende im Dienst befindlichen Schutzengel waren MotoGP-Fans.Andreas Thies hat wieder Juliane Ziegengeist und Gerald Dirnbeck von unserem Kooperationspartner motorsport-total.com zu Gast und das allererste Thema sind natürlich die beiden Stürze aus der MotoGP und der Moto2, über die immer noch alle sprechen. War es ein Fehler von Johann Zarco, der zu diesem Unfall führte? Oder gar ein "halber Mord", wie es der andere Gestürzte, Franco Morbidelli, hinterher bezeichnete? Und wie viel Glück hatten Maverick Vinales und Valentino Rossi? Auch in der Moto2 gab es einen Unfall, glücklicherweise sind auch hier Enea Bastianini und Hafezh Syahrin halbwegs glimpflich davongekommen.Sportlich schrieb Andrea Dovizioso die Schlagzeilen. Erst verkündete er, dass er am Saisonende Ducati verlassen wird, nur um dann den GP von Österreich zu gewinnen. Wobei es dieses Mal deutlich schwerer für ihn war, zu gewinnen. Pol Espargaro vor dem Unfall und Suzuki nach dem Restart heizten Dovizioso mächtig ein.In der Moto2 konnte Marcel Schrötter endlich wieder aufs Treppchen fahren, über ein Jahr nach seinem letzten Erfolg.Die Moto3 hatte an diesem Wochenende als einzige Klasse pure Rennaction ohne rote Flagge und ohne Unfälle zu bieten. Albert Arenas und der erst 17-jährige Deniz Öncü waren hier die spektakulärsten Geschichten.

    ...mehr
  • 04.06.2021
    0 MB
    52:40
    Cover

    Binder und KTM mit dem Sensationsrennen

    Der erste Sieg von KTM in der MotoGP. Der erste Sieg von Brad Binder in der MotoGP. In seinem dritten Rennen. Dazu gedemütigte Werkteams, ein WM-Führender, der trotz Problemen seine Führung ausgebaut hat und zu allem gesellt sich noch Marc Marquez, der noch ein paar Wochen auf sein Comeback warten muss. Nachrichten über Nachrichten von einem spektakulären Rennwochenende in Brünn.Andreas Thies und seine Gäste Juliane Ziegengeist und Gerald Dirnbeck von unserem Kooperationspartner motorsport-total.com sprechen über dieses denkwürdige Rennen in Brünn auf so schwierigem Untergrund.Brad Binder hatte schon in den Trainings und im Warm Up gezeigt, dass er mit der anspruchsvollen Strecke in Brünn gut zurechtkommt. Doch dass er dieses Rennen gewinnen würde, noch dazu so souverän, hätten weder die Experten und am allerwenigsten wohl er gedacht. Doch nach einem guten Start und der Erkenntnis, dass er mit Fabio Quartararo an diesem Wochenende gut mithalten kann, nahm er sich ein Herz und zog sowohl am WM-Führenden als auch an Franco Morbidelli vorbei und konnte am Ende einen souveränen Sieg einfahren. Franco Morbidelli und Johann Zarco komplettierten ein sehr ungewöhnliches Podium. Dass Zarco auf Platz drei fuhr, war nicht zu erwarten. Nach dem Sturz und dem Ausfall von Pol Espargaro, den Zarco wohl mitzuverantworten hatte, musste er eine Long Lap Penalty absitzen, die er aber mit höchstem Risiko fuhr und seinen dritten Platz absichern konnte.Auch in der Moto2 und Moto3 gab es spannende Rennen, die Juliane, Gerald und Andreas besprechen.

    ...mehr
  • 08.01.2021
    39 MB
    41:25
    Cover

    Yamaha-Dominanz trotz Motorproblemen und Politik

    Das war wieder ein packendes Rennwochenende in der Hitze von Jerez. Über 60 Grad Temperatur auf der Strecke und am Ende war im Moto GP wieder wie schon in der Vorwoche Fabio Quartararo ganz oben auf dem Podium. Zweiter wurde Maverick Vinales - auch wie letzte Woche - und Dritter der Dottore, Valentino Rossi. Der feierte seine Rückkehr auf das Podium. Aber Malte Asmus und die Experten Juliane Ziegengeist und Gerald Dirnbek von motorsport-total.com sprechen aber auch über Motorprobleme bei Yamaha trotz Dreifachsieg, Enttäuschung bei KTM uvm.

    ...mehr
  • 08.01.2021
    0 MB
    54:55
    Cover

    Quartararos Premierensieg

    Die MotoGP ist zurück! Fabio Quartararo ist der erste Franzose seit Alex Criville 1999, der bei einem MotoGP-Rennen auf dem obersten Podestplatz steht. Im ersten Rennen der MotoGP-Saison konnte der Franzose von mehreren Fahrfehlern von Dominator Marc Marquez profitieren, der kurz vor Schluss stürzte und sich dabei sogar den Oberarm brach. Demzufolge ist Marquez natürlich heute auch trotz des Sieges von Quartararo Hauptgesprächsthema.Juliane Ziegengeist und Gerald DIrnbeck von unserem Kooperationspartner motorsport-total.com vergeben die Wertung 8/10 für dieses Rennwochenende. Hätte es die Stürze und die Verletzungen von Marc Marquez und Cal Crutchlow nicht gegeben, wäre das eine glatte 10/10 geworden.Und so ist Marc Marquez auch der Hauptgesprächspunkt in der neuen Ausgabe. Fantastisch, wie er sich bei seinem Ausritt früh im Rennen auf dem Motorrad hielt. Unglaublich, wie er durch das Feld pflügte, bis er irgendwann auf Platz 3 fuhr. Atemberaubend dann aber auch sein Sturz mit der dazugehörigen Verletzung. Marquez hat sich den Oberarm gebrochen, wie lange er ausfällt, ist zum Zeitpunkt der Aufnahme noch ungewiss.Profiteur des Ausfalls von Marquez ist der junge Franzose Fabio Quartararo, der seinen ersten Sieg auf der MotoGP einfahren konnte. Aber war er vielleicht nur ein Sieger von Marquez' Gnaden? Juliane, Gerald und Andreas Thies diskutieren darüber.Auch die Klassen Moto2 und Moto3 werden besprochen. In der Moto3 wurden die Fans Zeuge eines wirklich spannenden Rennens.

    ...mehr
  • 08.01.2021
    0 MB
    47:41
    Cover

    Personalrochaden

    Die MotoGP-Saison steht vor ihrem Start, Moto2 und Moto3 brennen auf ihre Fortsetzung. Gelegenheit, noch mal auf die neuesten Nachrichten zu schauen. Und das tun im neuesten Podcast von "Schräglage" Andreas Thies und seine Gäste Juliane Ziegengeist und Gerald Dirnbeck von motorsport-total.com.Das Personalkarussell ist ein witziges Gerät. Es steht so lange still, bis sich der erste reingesetzt hat. Dann kann es sein, dass es sich etwas dreht, oder wie im Fall der MotoGP, ganz schnell. In den letzten Wochen wurden viele Weichen gestellt, was die Motorräder des Jahres 2021 angeht. Und bei manchen Fahrern macht sich vielleicht schon etwas Angst um die Zukunft breit. Was passiert zum Beispiel mit Cal Crutchlow, der momentan kein Team für das nächste Jahr hat? Was wird aus Andrea Dovizioso, der schon angekündigt hat, vielleicht 2021 komplett auszusetzen. Gibt es dann aber noch einen Weg zurück für ihn? Gerald Dirnbeck ordnet das in einem längeren Beitrag ein.Ein anderer, der noch gar kein Rennen gefahren hat, aber schon für nächste Saison seinen Platz räumen muss, ist Alex Marquez. Der kleine Bruder von Seriensieger Marc Marquez wird in der nächsten Saison bei LCR fahren. Seinen Platz wird Pol Espargaro einnehmen.Juliane, Gerald und Andreas gehen auch auf den Kalender dieses Jahr ein. Eventuell gibt es in diesem Jahr keine Rennen mehr außerhalb Europas. Der Grand Prix in den USA ist schon abgesagt, die Absage des GP in Argentinien steht unmittelbar bevor. Was in diesem Jahr in Asien noch möglich ist, wird abzuwarten sein.

    ...mehr
  • 08.01.2021
    0 MB
    36:25
    Cover

    Die MotoGP startet den Neuanfang in Europa

    Ganz langsam erwacht der Sport aus seinem von Corona erzwungenen Frühlingsschlaf. Auch die MotoGP startet jetzt einen Versuch, 2020 noch eine Saison auf die Beine zu stellen. Andreas Thies und die Kollegen Juliane Ziegengeist und Gerald Dirnbeck von unserem Kooperationspartner motorsport-total.com fassen alle wichtigen Nachrichten zusammen.Nachdem die Saison der MotoGP schon im Frühjahr komplett über den Haufen geworfen wurde (kein Rennen der MotoGP-Klasse in Losail, nur die Moto2 und Moto3 waren am Start), musste auch diese Saison mehrere Monate pausieren. Nachdem jetzt in Europa überall Lockerungen zu sehen sind, hat der Veranstalter Dorna einen Ersatzterminkalender bereitgestellt, um wenigstens eine halbwegs normale Saison hinzubekommen.Demnach startet die Saison am 19. Juli in Jerez. Neu ist, dass genau eine Woche später wieder in Jerez ein zweites Rennen gefahren wird. Die MotoGP-Karawane wird sich erst einmal ausschließlich in Europa aufhalten. Überseerennen sind derzeit noch nicht vorgesehen, können aber an den Kalender noch angehängt werden.Juliane, Gerald und Andreas sprechen über den Kalender und welche Rennen erwartet werden können. Die Hoffnung auf eine spannende WM besteht auf jeden Fall.Im zweiten Teil geht es um die Diskussionen hinter den Kulissen. Es gibt schon einige Verkündungen und Gerüchte in Bezug auf die Saison 2021. Jack Miller wird ins Werks-Ducati-Team wechseln, Pol Espargaro zieht es wohl zu Honda. Dort könnte er Alex Marquez, den kleinen Bruder von Seriensieger Marc Marquez, beerben.

    ...mehr
  • 08.01.2021
    35 MB
    36:55
    Cover

    Katar mit emotionalem Auftakt

    Die Motorrad-Saison ist gestartet. Wenigstens zu zwei Dritteln. Denn die Moto2 und die Moto3 konnte in Katar ihren Saisonauftakt feiern. Die MotoGP noch nicht. Die Fahrer hätten nach Ankunft in Katar alle in Quarantäne gemusst und so wurde entschieden, dass die MotoGP ihren Auftakt erst in Austin/ Texas feiern wird. Wenn bis dahin das Corona-Virus nicht noch einen Strich durch die Rechnung gemacht hat. Denn momentan ist nicht absehbar, wie uns das Virus in den nächsten Monaten noch beschäftigen wird.In der Moto2 gab es auf jeden Fall ein Rennen. Das wurde von Tetsuta Nagashima gewonnen. Nagashima gewann 10 Jahre nach seinem Freund Shoya Tomizawa dieses Rennen. Tomizawa war in der Saison 2010 auf diesesm Kurs erfolgreich, aber beim Rennen in Misano tödlich verunglückt. Nagashima widmete dann auch diesen Sieg seinem verstorbenen Freund.Marcel Schrötter zeigte mit Platz sieben eine ordentliche Leistung. Im Qualifying war er auf Platz 13 gefahren, im Rennen gehörte er vor allen Dingen im späteren Verlauf zu den schnellsten Fahrern.In der Moto3 konnte mit Albert Arenas ein alter Bekannter das Rennen vor John McPhee gewinnen. In der unberechenbarsten der drei Konkurrenzen eine bemerkenswerte Konstanz.Andreas Thies fasst mit Gerald Dirnbeck und Juliane Ziegengeist von unserem Kooperationspartner motorsport-total.com die Rennen zusammen.

    ...mehr
  • 08.01.2021
    41 MB
    43:16
    Cover

    Corona hält auch die MotoGP-Welt in Atem

    Die neue Saison in der Motorrad-WM steht vor der Tür. Doch der Saisonstart der MotoGP verzögert sich mindestens bis Anfang April. Das Corona-Virus ist Schuld. Es verhindert, dass die Saison der MotoGP starten kann. Andreas Thies hat wieder die Kollegen unseres Kooperationspartners motorsport-total.com zu Gast. Im heutigen Podcast sind Ruben Zimmermann, Gerald Dirnbeck und Juliane Ziegengeist dabei. Sie berichten über die aktuelle Faktenlage, über das, was kommt und wie die Tests liefen.MotoGP wird abgesagt. Moto2 und Moto3 können ihren WM-Start austragen. Dafür wird das zweite Rennen der WM in Thailand erst einmal um unbestimmte Zeit verschoben. Das sind die Fakten. Dass die MotoGP nicht in Katar wird fahren können, liegt an den neuen Einreisebestimmungen in Katar. Alle Passagiere von Direktflügen aus Italien müssen in Katar erst einmal 14 Tage in Quarantäne. Das sorgt dafür, dass die vornehmlich italienischen Teams in der MotoGP keine Zeit hätten, einzureisen. Die Moto2- und Moto3-Teams waren allerdings schon wegen der Testfahrten in der letzten Woche vor Ort, so dass diese Rennen ausgetragen werden können.In der MotoGP wurde allerdings auch in der letzten Februar-Woche in Katar getestet. Alle Teams machten einen zufriedenen Eindruck. Die Ergebnisse sind jetzt schon durch die Aktualität überholt, aber zum Beispiel Marc Marquez kommt die Verschiebung vielleicht gelegen. Er hatte eine Schulterverletzung auszukurieren und kann das jetzt noch weitere vier Wochen.

    ...mehr
  • 08.01.2021
    42 MB
    44:17
    Cover

    In Sepang wird getestet

    In vier Wochen startet in Katar die neue MotoGP-Saison. Auch in dieser Saison seid ihr mit meinsportpodcast.de top informiert, was den Motorradsport angeht. Mit unserem Kooperationspartner motorsport-total.com begleiten wir auch in dieser Saison wieder alle Rennen und nach jedem Rennen werden wir einen Podcast aufnehmen. Die Redakteure Juliane Ziegengeist und Gerald Dirnbeck werden 2020 das Stammtandem aus Expertensicht liefern, Andreas Thies ist der Moderator. Bäumchen wechsel dich Bevor sich Juliane, Gerald und Andreas den Tests widmen, müssen die drei erst mal aufarbeiten, was in der Offseason passiert ist. So hatte Jorge Lorenzo kurz nach dem letzten Rennen im November seinen Rücktritt erklärt. Er wird 2020 auf der Honda von Alex Marquez ersetzt, der damit mit seinem Bruder Marc Marquez ein Brüderpaar bei Honda bilden wird.Auch bei Yamaha gab es Neuigkeiten. Ab der nächsten Saison wird Fabio Quartararo auf der Werks-Yamaha sitzen. Was das für den Doktor Valentino Rossi bedeuten wird, steht noch nicht fest. Wenn man den Berichten Glauben schenken mag, verliefen die Gespräche zwischen Yamaha und Rossi aber freundschaftlich.Im malaysischen Sepang testeten alle Teams der MotoGP in den Tagen zwischen dem 7. und 9. Februar ihre Maschinen auf Herz und Nieren. Zum Teil wurde die Speed getestet, andere Teams hatten ein neues Chassis mitgebracht, alle Teams mussten sich auf den neuen Hinterreifen von Michelin einstellen. Marc Marquez hatte noch ein paar Probleme, unter anderem mit seiner Gesundheit. Nach seiner Ellbogen-OP in der Offseason lief bei ihm noch nicht alles rund, er stürzte zwei Mal.

    ...mehr
  • 08.01.2021
    59 MB
    01:02:09
    Cover

    Lorenzo-Rücktritt überstrahlt MotoGP-Finale

    Am Wochenende wurde die aktuelle MotoGP-Saison in Valencia beendet. Marc Marquez gewann das Rennen vor Fabio Quartararo und Jack Miller. In der Moto3 gab es einen Massencrash und in der Moto2 konnte Brad Binder seine Spätform bestätigen. Doch das Wochenende wurde überschattet vom Rücktritt Jorge Lorenzos, der vor dem Wochenende bekannt gab, dass dieses sein letztes Rennen werden würde. Andreas Thies und Gerald Dirnbeck und Ruben Zimmermann von unserem Kooperationspartner motorsport-total.com fassen das Wochenende im Podcast zusammen.Jorge Lorenzo hat seinen Rücktritt bekannt gegeben. In einer sehr emotionalen Ansprache brachte er zum Ausdruck, dass nach seinem Sturz in Assen die Entscheidung gereift war, zurückzutreten. Wir sehen eventuell in der nächsten Saison ein Brüderpaar auf der Honda, denn Alex Marquez wird nach seinem Moto2-Titel wohl das Motorrad von Lorenzo übernehmen.Marc Marquez hat von den Moderatoren von Schräglage schon einige Spitznamen bekommen. Unter anderem der Kannibale. An diesem Wochenende machte er wieder seinem Spitznamen alle Ehre. Trotz eines Fehlstarts hatte er in der Mitte des Rennens schon wieder die Führung übernommen und am Ende auch dieses Rennen gewonnen.

    ...mehr
  • 08.01.2021
    47 MB
    49:48
    Cover

    Yamahas guter Herbst setzt sich fort

    Die WM-Entscheidungen in der MotoGP, Moto2 und Moto3 sind gefallen. Doch die Rennen, auch das in Sepang, sind immer noch von großem Nachrichtenwert. Andreas Thies fasst das Rennwochenende in Malaysia mit den Kollegen Gerald Dirnbeck und Ruben Zimmermann von unserem Kooperationspartner motorsport-total.com zusammen.Maverick Vinales ist der große Sieger vom MotoGP-Rennen in Sepang in Malaysia. Der Spanier legte fast einen Start-Ziel-Sieg hin und zeigte, dass der Aufwärtstrend bei Yamaha weitergeht. Zwar hatte Vinales im letzten Rennen 0 Punkte verbucht, aber das lag nur daran, dass er in der vorletzten Kurve zu viel Risiko gegangen war. Ansonsten zeigen die Ergebnisse der letzten Wochen ganz klar in die richtige Richtung. Vinales ließ sich dieses Mal auch nicht von Dominator Marc Marquez aus der Ruhe bringen. Marquez konnte mit seinem zweiten Platz den Punkterekord aus 2011 von Jorge Lorenzo pulverisieren und wenn nichts Gravierendes dazwischenkommt, wird Marquez die 400-Punkte-Schallmauer beim letzten Rennen in Valencia durchbrechen.In der Moto2 hat Alex Marquez die Fahrer-Weltmeisterschaft gewonnen. Ihm reichte im vorletzten Rennen ein zweiter Platz hinter Brad Binder, um vor dem letzten Rennen in Valencia uneinholbar in Führung zu liegen. Tom Lüthi hat auch einen positiven Herbst zu verzeichnen. Ihm gelang ein dritter Platz. Diese drei Fahrer führen auch die WM-Wertung an.In der Moto3 hat Lorenzo dalla Porta eine Abkürzung gefunden, scheint es. Er konnte in Sepang wie auch in den letzten Rennen dominieren und hat aus dem spannenden WM-Rennen gegen Aron Canet einen Lacher gemacht.

    ...mehr
  • 08.01.2021
    49 MB
    52:00
    Cover

    Der Kannibale 2.0

    Während Marc Marquez seinen 11. Saisonsieg in der MotoGP feiern konnte, ist das Rennen in der Moto2 spannender geworden und das WM-Rennen in der Moto3 entschieden. Andreas Thies spricht mit Gerald Dirnbeck und Ruben Zimmermann von unserem Kooperationspartner motorsport-total.com über das Wochenende.Eddy Merckx ist während seiner Zeit als Radrennfahrer wegen seines Siegeshungers "Kannibale" genannt worden. Wir können diesen Spitznamen inzwischen wohl an Marc Marquez weitergeben. Marquez gewann auf Philip Island sein insgesamt 11. Rennen der Saison. Dabei fuhr er geduldig das halbe Rennen dem führenden Maverick Vinales hinterher, nur um ihn in der vorletzten Runde noch abzufangen. Vinales wollte in der letzten Runde noch kontern, machte dabei aber einen kleinen Fehler und schied aus. Vinales wird trotzdem zufrieden auf das Wochenende zurückschauen. Er konnte das gesamte Wochenende dominieren und wäre auf dem Treppchen gelandet, wäre ihm dieser Fehler nicht unterlaufen.Richtig gut lief es für Pramac-Ducati. Jack Miller auf Platz 3 und Francesco Bagnaia auf Platz 4 sorgten für das beste Ergebnis des Pramac-Ducati-Teams. Für Jorge Lorenzo dagegen läuft die Saison katastrophal und man hat das Gefühl, dass es immer schlechter für ihn wird.In der Moto2 konnte Tom Lüthi weiteren Boden auf Platz 1 in der Fahrerwertung gut machen. Alex Marquez hatte in den letzten 3 Rennen nicht mehr das Podium erreicht. Schwäche oder kalkuliert niedrigeres Risiko?In der Moto3 dagegen haben wir einen Weltmeister. Nachdem vor 3 Rennen noch nur 2 Punkte zwischen den 1. und dem 2. lagen, konnte Lorenzo dalla Porta jetzt vorzeitig den WM-Titel sichern.

    ...mehr
  • 08.01.2021
    50 MB
    52:38
    Cover

    Herr Rossi sucht das Glück

    Die Weltmeisterschaft der MotoGP ist längst entschieden, doch noch haben wir einige Rennen vor uns. Das Rennen in der Königsklasse in Motegi gewann wieder Marc Marquez, sein zehnter Saisonsieg insgesamt. In seinem Schatten hat sich Fabio Quartararo als zweite Kraft entwickelt. Valentino Rossi fährt weiterhin hinterher und wirkt immer ratloser. Andreas Thies hat wieder mit Ruben Zimmermann und Gerald Dirnbeck von unserem Kooperationspartner motorsport-total.com über das Rennwochenende in Motegi gesprochen.Die Superlative gehen bei Marc Marquez inzwischen aus. Zu souverän fährt er vor allen anderen Konkurrenten her, so auch beim Grand Prix in Japan. Er managt inzwischen seine Rennen auch so gut, dass eventuell auftretende Schwierigkeiten nicht weiter auffallen, so zum Beispiel der Spritverbrauch.Auch Fabio Quartararo schwimmt in dieser Saison auf einer Welle des Erfolges. Er konnte den zweiten Platz sichern und damit auch dafür sorgen, dass er bei allen Fahrern und Beobachtern in dieser Saison als zweitbester Fahrer gesehen wird. Das muss selbst Andrea Dovizioso einsehen. Der fuhr zwar wieder mal auf das Treppchen, kann aber seine Probleme im Qualifying nicht verhehlen.In der Moto2 konnte Luca Marini zum zweiten Mal hintereinander gewinnen. Was er in den letzten Rennen gefunden hat, erörtern Andreas, Ruben und Gerald genau wie die Frage, ob Tom Lüthi noch mal ins WM-Geschehen wird eingreifen können. Für Marcel Schrötter kann das Wochenende in Motegi auch als positiv bezeichnet werden.In der Moto3 hat Lorenzo dalla Porta für eine Vorentscheidung gesorgt. Während seine ärgsten Konkurrenten hinterherfuhren oder gar ausfielen, hat er in den letzten beiden Rennen 45 Punkte gesammelt. Ob er noch abgefangen werden kann, ist fraglich.

    ...mehr
  • 08.01.2021
    55 MB
    58:03
    Cover

    Der Erbarmungslose

    Marc Marquez hat auch das fünftletzte Rennen der MotoGP-Saison gewonnen und ist damit vorzeitig Weltmeister. Andreas Thies bespricht mit seinen Gästen Ruben Zimmermann und Gerald Dirnbeck von unserem Kooperationspartner motorsport-total.com das Rennwochenende im thailändischen Buriram.Wann Marc Marquez Weltmeister werden würde, war die einzig verbliebene spannende Frage im WM-Rennen der MotoGP-Saison. Dass er es werden würde, stand schon lange fest. Zu konstant ist die Saison des jetzt 6-fachen Weltmeisters gewesen. Zu zuverlässig die Honda, zu inkonstant die Leistungen der Konkurrenten. Im Rennen in Buriram in Thailand hätte Marquez der zweite Platz gereicht, doch er zeigte noch einmal, warum er der beste Fahrer ist. In der letzten Runde überholte er den abermals stark fahrenden Fabio Quartararo und sicherte sich den neunten Sieg im Jahr 2019.Auf Quartararo wird sehr viel Hoffnung gelegt, in den nächsten Jahren den Abstand zu Marquez zu verkürzen. Denn der hat seinen Vorsprung in den letzten Jahren vergrößert und er ist momentan konkurrenzlos.Für Yamaha mehren sich seit einigen Wochen die guten Nachrichten. Nicht nur Quartararo sorgt für gute Leistungen. Auch Maverick Vinales kommt immer besser in Schwung.Ruben, Gerald und Andreas sprechen auch über Andrea Dovizioso, Alex Rins und den Fauxpas von Jack Miller.In der Moto2 und Moto3 gab es interessante Podien. Mit den Siegern Luca Marini (Moto2) und Albert Arenas hätten wohl nur die wenigsten gerechnet.

    ...mehr
  • 08.01.2021
    56 MB
    58:39
    Cover

    Marquez dominiert in Aragonien

    Marc Marquez dominierte das MotoGP-Rennen in Aragon, Brad Binder gewann das Rennen der Moto2 und Aron Canet macht das Rennen in der Moto3 wieder spannend. Das waren die Schlagzeilen des Wochenendes in der Motorrad-WM in Aragonien. Andreas Thies hat mit Gerald Dirnbeck und Ruben Zimmermann von Kooperationspartner motorsport-total.com die Rennen in der neuen Ausgabe von "Schräglage" zusammengefasst.Der WM-Sieg von Marc Marquez stand schon vor diesem Rennen fest. Wenn nichts Außergewöhnliches passiert, wird Marquez spätestens auf der zweiten Station der Asien-Tour den nächsten WM-Titel unter Dach und Fach bringen. Doch in Aragon konnte Marquez der Konkurrenz mal wieder zeigen, dass er momentan eine Liga für sich ist. Bis auf ein Rennen hat Marquez entweder den ersten oder zweiten Platz belegt. Und auch in Aragon ließ er seinen Gegnern von Anfang an keine Chance. Es war eine One-Man-Show vom Titelverteidiger.Zweiter wurde Andrea Dovizioso. Dem machte ein schwaches Qualifying zu schaffen. ansonsten hätte er das Rennen vielleicht etwas spannender gestalten können. Doch Ducati macht mehr zu schaffen, dass sie den Vorsprung auf die Honda und auf Marquez nicht verringern können.In der Moto2 gewann Brad Binder das Rennen vor Jorge Navarro und Alex Marquez. Marquez war trotz Platz 3 wohl der Sieger dieses Wochenendes. Augusto Fernandez hatte einen Ausfall zu beklagen und musste wieder hinnehmen, dass Marquez seine Führung ausbaut.In der Moto3 hat Aron Canet mit seinem Sieg und dem gleichzeitigen Platz 11 von Lorenzo dalla Porta das WM-Rennen wieder außerordentlich spannend gemacht. Zwischen den beiden Führenden liegen nur noch 2 Punkte.

    ...mehr
  • 08.01.2021
    47 MB
    50:00
    Cover

    Quartararo etabliert sich

    Das war ein spektakuläres Rennwochenende in Misano. Bei allen drei Rennen wurde der Sieger erst kurz vor Schluss ermittelt. In der Moto3 gab es viele Stürze, in der Moto2 ein fast unfaires Manöver und in der MotoGP haben wir vielleicht den Durchbruch eines neuen Stars erlebt. Viel Gesprächsstoff für die Schräglage-Crew. Der Podcast zur Motorrad-WM in Kooperation mit motorsport-total.com. Für die Kollegen sind heute Juliane Ziegengeist und Ruben Zimmermann am Start. Moderator ist Andreas Thies.Das Rennen der MotoGP-Klasse wurde schon von der Qualifikation in die Schlagzeilen gehievt. Marc Marquez und Valentino Rossi waren in ihrer letzten Runde aneinandergeraten und ermöglichten somit Maverick Vinales die Pole Position. Heimlicher Sieger des Qualifying war aber Pol Espargaro, der auf einen starken zweiten Platz fuhr. Das Rennen war dann aber ein Zweikampf zwischen Fabio Guartararo und dem in der Gesamtwertung führenden Marc Marquez. Etwa 23 Runden lang bekämpften sich die beiden. Marquez konnte in den letzten zwei Runden an Quartararo vorbeiziehen und seinen siebten Saisonsieg einfahren. Die Schlagzeilen produzierte aber Quartararo. In die Saison als klare Nummer 2 hinter Franco Morbidelli gegangen entpuppt sich Quartararo als absolute Bereicherung.Yamaha insgesamt war zufrieden mit dem Rennwochenende. Die Plätze 2-5 sprachen eine gute Sprache, auch wenn Valentino Rossi schon etwas der Musik hinterher fuhr.In der Moto2 konnte Augusto Fernandez gewinnen. Er setzte sich in einem etwas rüden Überholmanöver in der letzten Runde gegenüber Fabio di Giannantonio durch. Bestraft wurde er dafür aber nicht. In der Moto3 konnte Tony Arbolino mal wieder aufholen. Er profitierte davon, dass Aron Canet das Ziel nicht erreichte. Das Rennen in der Gesamtwertung der Moto3 wird offener und offener.

    ...mehr
  • 08.01.2021
    48 MB
    51:02
    Cover

    WM entschieden – Rins gewinnt Krimi

    Die WM der MotoGP ist an diesem Wochenende entschieden worden. Alles spricht dafür, dass Marc Marquez am Ende der Saison zum sechsten Mal den Weltmeistertitel wird entgegennehmen können. Im Rennen von Silverstone wurde er zwar zum zweiten Mal hintereinander nur Zweiter; sein ärgster Konkurrent Andrea Dovizioso jedoch schied schon in der ersten Kurve nach Crash aus. Somit hat Marquez sechs Rennen vor Schluss knapp 80 Punkte Vorsprung auf Dovizioso. Selbst, wenn er die nächsten drei Rennen nicht antritt, würde er danach noch in Führung liegen.Das Rennen von Silverstone gewann Alex Rins. Der junge Spanier, in der dritten Saison in der MotoGP beschäftigt, zeigte ein sehr beherztes Rennen. Er konnte in der letzten Kurve Marquez noch abfangen und mit 13 Tausendstel Vorsprung das Rennen gewinnen. Auf den Plätzen drei bis fünf landeten die Yamaha von Maverick Vinales, Valentino Rossi und Franco Morbidelli.Gerald Dirnbeck und Ruben Zimmermann von unserem Kooperationspartner motorsport-total.com sind wieder bei Andreas Thies in der "Schräglage" zu Gast. Sie besprechen das Rennen ausführlich. Sie sprechen darüber, ob Rins jetzt ganz oben in der Königsklasse angekommen ist und ob die Suzuki vielleicht 2020 schon die Honda wird angreifen können.Auch in der Moto2 und der Moto3 gab es interessante Ergebnisse. Alex Marquez schied nach Sturz aus und ließ seine ärgsten Verfolger in der WM-Wertung wieder ein bisschen näher rankommen.In der Moto3 konnte Aron Canet nach einem Husarenritt noch drei WM-Punkte sichern. Warum es diesen Husarenritt benötigte, hört ihr auch im neuen Podcast.

    ...mehr
  • 08.01.2021
    44 MB
    45:57
    Cover

    Thriller-Finish und Lorenzo-Zukunft

    Der Österreich-GP in Spielberg war mal wieder ein voller Erfolg. von Knapp 200.000 Zuschauer waren am Rennwochenende am Red-Bull-Ring und vor allem das Moto GP rennen verwöhnte sie mit toller Action und einem packenden Finish. Andrea Dovizioso und Marc Marquez lieferten sich einen heißen Zweikampf, der erst in der letzten Kurze entschieden wird. Für Dovizioso. Der feiert seinen zweiten Saisonsieg, unterstrich, dass Ducati in Österreich nicht zu schlagen ist und verhinderte, dass Marquez endlich auch in Spielberg mal einen Sieg feiern darf. Denn das ist die einzige Strecke des aktuellen Rennkalenders, in der Marquez noch nie gewinnen konnte.Alles zum spannenden Spielberg-Rennen im MotoGP, zur Moto2 und Moto3 hört ihr jetzt hier bei Schäglage auf meinsportpodcast.de. Heute mit Malte Asmus in Vertretung für Andreas Thies. Und mit unseren beiden Experten unseres Kooperationspartners motorsport-total.com - Ruben Zimmermann und Gerald Dirnbeck.

    ...mehr
  • 08.01.2021
    51 MB
    54:00
    Cover

    Gratulation, Marc Marquez!

    Ja, wir tun es! Wir gratulieren Marc Marquez zum vorzeitigen WM-Titel 2019. Zu konstant, zu überlegen fährt Marc Marquez auch in dieser Woche wieder. Auf einer Strecke wie Brünn, in der man sich etwas mehr Spannung erhofft hatte, war Marquez der unangefochten beste Fahrer und konnte seine Gegner wieder in die Schranken weisen.Juliane Ziegengeist und Ruben Zimmermann von unserem Kooperationspartner motorsport-total.com geben ihre Einschätzungen zu einem Rennen, das nicht die allergrößten Spannungselemente bot, aber dafür doch reichlich Geschichten.Marquez ist natürlich ein großes Thema im neuen Podcast. Aber auch sein jetzt noch "ärgster" Verfolger Andrea Dovizioso wird angesprochen. Er hatte seit Mugello zum ersten Mal wieder auf dem Podium gestanden und war selbst sehr erleichtert.Zu den Verlierern gehörten Aprilia und Yamaha. In der Rubrik "Wer letzte Nacht am Schlechtesten geschlafen hat", hatten die Kollegen schon die Schwierigkeiten von Aprilia seziert. Den Artikel könnt ihr hier nachlesen.In der Moto2 dominiert derzeit der jüngere Bruder von Marc Marquez, Alex, das Geschehen. Er konnte zum fünften Mal in den letzten sechs Rennen gewinnen und seinen Vorsprung auf Tom Lüthi auf über 30 Punkte ausbauen. Lüthi selbst musste einen Nuller schreiben, da er in der 3. Runde einen Ausflug ins Kiesbett unternommen hatte.In der Moto3 kündigt sich ein Zweikampf zwischen Aron Canet und Lorenzo dalla Prta an. Die beiden trennen derzeit nur drei Punkte in der Gesamtwertung.

    ...mehr
  • 08.01.2021
    55 MB
    58:08
    Cover

    Marquez gewinnt sein „Heimrennen“

    Die MotoGP ist vor ihrer Sommerpause zu Gast auf dem Sachsenring gewesen. Der Sachsenring, der ob seiner Charakteristik mit vielen lang gezogenen Linkskurven die Lieblingsstrecke von Marc Marquez zu sein scheint. Denn er bekannte mal, dass seine Lieblingsstrecke nur aus Linkskurven besteht. Zum zehnten Mal gewann der Titelverteidiger beim Deutschland-Grand-Prix und ließ der Konkurrenz mal wieder keine Chance. Er gewann das Rennen in der MotoGP vor Maverick Vinales und Cal Crutchlow.Zwei Fahrer, die in den letzten Wochen für Aufsehen gesorgt hatten, Fabio Quartararo und Alex Rins, schieden aus. Die Erleichterung bei Yamaha wird groß gewesen sein. Nach dem Sieg in Assen konnte Maverick Vinales auf dem Sachsenring zum zweiten Mal hintereinander auf das Treppchen fahren. Doch Ruben Zimmermann und Gerald Dirnbeck, die beiden Experten von unserem Kooperationspartner motorsport-total.com, trauen dem Braten immer noch nicht. Der Sachsenring war eine gute Strecke für die Yamaha, die schwierigen Strecken Brünn und Spielberg werden wohl mehr Aufschluss über die Fortschritte von Vinales machen können. Stefan Bradl, als Ersatz für Jorge Lorenzo auf der Honda, konnte mit Platz 10 ein sehr gutes Ergebnis einfahren.In der Moto2 konnte Marcel Schrötter nach längerer Pause mal wieder aufs Treppchen. Der dritte Platz sorgte für ordentlich Erleichterung bei Schrötter. Und auch Brad Binder auf der KTM scheint etwas gefunden zu haben, was ihn erfolgreicher fahren lässt.In der Moto 3 sieht es derzeit nach einem Zweikampf zwischen Aron Canet und Lorenzo dalla Porta an. Dalla Porta schaffte nach vier zweiten Plätzen seinen ersten Saisonsieg.Euch gefällt dieser Podcast oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten.

    ...mehr
  • 08.01.2021
    47 MB
    49:49
    Cover

    Erleichterung bei Yamaha

    In Assen fand am Wochenende der achte Grand Prix der MotoGP, Moto2 und Moto3 statt. Es ist das vorletzte Rennen vor der Sommerpause. Yamaha feierte einen Sieg durch Maverick Vinales, den ersten seit Australien 2018. Auch Fabio Quartararo mit Platz drei konnte für Yamaha überzeugen. Marc Marquez konnte mit Platz 2 seinen Vorsprung weiter ausbauen und führt inzwischen mit 44 Punkten vor seinem ärgsten Widersacher, Andrea Dovizioso.Yamahas Erleichterungsseufzer wird man bis zum Sachsenring gehört haben. Endlich wieder mal ein Sieg mit der Werks-Yamaha. Maverick Vinales war der beste Fahrer am Sonntag auf dem Kurs in Assen und konnte am Ende sogar einen fast ungefährdeten Sieg einfahren. Ist das aber der große Befreiungsschlag? Juliane Ziegengeist und Ruben Zimmermann, die beiden Experten von unserem Kooperationspartner motorsport-total.com sind sich da noch nicht so sicher. Bei wem sie sich aber sicher sind, dass er eine große Zukunft vor sich hat, ist Fabio Quartararo. Der Spanier fuhr zum zweiten Mal hintereinander aufs Podium und hat als Rookie nur noch wenige Punkte Rückstand auf Valentino Rossi, der mit einem Fahrfehler einen Crash verursachte und ausschied.Auch in der Moto2 und der Moto3 ist das Feld enger zusammengerückt. Auch über diese beiden Klassen sprechen die Teilnehmer der neuen Ausgabe von Schräglage.Euch gefällt dieser Podcast oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten.

    ...mehr
  • 08.01.2021
    50 MB
    52:42
    Cover

    Marquez profitiert vom Massensturz

    Es war die zweite Runde im Grand Prix von Katalonien, als Jorge Lorenzo eine sehr dumme Idee hatte. Der Honda-Pilot, der seit seinem Wechsel vor dieser Saison große Probleme mit seiner neuen Maschine hat, hatte einen fast perfekten Start erwischt. Er war von Platz 10 nach dem Qualifying auf Platz 4 vorgefahren. Er fühlte sich gut und er wollte weiter angreifen. Dummerweise tat er dies in Kurve 10 in Barcelona, die für die MotoGP eh als sehr schwierig gilt. In dieser Kurve 10 bremste er zu spät, das Vorderrad klappte ein und er kegelte auf der Innenbahn liegend seine Konkurrenz einfach von der Piste. Namentlich waren dies Andrea Dovizioso, Maverick Vinales und Valentino Rossi. Der einzige, der von diesem Sturz nicht betroffen war, war der WM-Führende Marc Marquez. Der konnte das Rennen dann mit einiger Routine nach Hause fahren und seinen nächsten Sieg einfahren.Die Konstanz von Marquez ist es auch, die ihn so unverwundbar erscheinen lässt. Das letzte Mal, dass Marquez in einem ganz normalen Rennen ohne Unfall oder Regen nicht aufs Podium kam, war 2017.Juliane Ziegengeist und Ruben Zimmermann von unserem Kooperationspartner motorsport-total.com analysieren mit Moderator Andreas Thies das Rennen. Sie sprechen über den Fahrfehler von Lorenzo, über die Reaktionen der Konkurrenten im Anschluss und was das Ganze für die WM-Wertung bedeutet. Ist Marquez damit jetzt schon der WM-Titel nicht mehr stritig zu machen?In der Moto2 gab Jonas Folger sein Comeback. Marcel Schrötter kam auf einen siebten Platz, liegt aber in der Fahrerwertung immer noch auf Platz 5. Der große Verlierer dieser Klasse war am Wochenende Lorenzo Baldassari, der einen Ausfall hatte und seine Konkurrenten Alex Marquez und Tom Lüthi punkten sah.Euch gefällt dieser Podcast oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten.

    ...mehr