Cover

Verzell doch das em Fährima!

Für Schweizer ist der Norden Deutschlands kein typisches Reiseland. Dabei hat das Land zwischen den zwei Meeren gerade uns Schweizern sehr viel zu bieten. Im Podcast "Verzell doch das em Fährimaa!" nimmt die Kunstfigur Fährimaa die Hörer mit auf der Entdeckungsreise durch Schleswig-Holstein. Durchaus ernsthaft, aber selten todernst, erzählt er von den Eigenheiten und Schönheiten von Land und Leuten und weiss dabei auch mit eigenem Seemannsgarn zu brillieren.

Alle Folgen

  • 20.09.2022
    7 MB
    08:39
    Cover

    Kein Wilhelm Tell an der Nordsee

    Mehr Seemansgarn als Mythen Die Geschichte der Nationen ist voll von Geschichten, welche bei Lichte betrachtet keiner genaueren Prüfung standhalten. Myhten halt. Die sind jedoch wichtig, wenn man einen x-beliebigen Landstrich zum auserwählten Land Gottes erklären will. Klingt wie aus einem mittelalterlichen Drama, ist aber noch heute eine gepflegte Tradition. Wir Schweizer haben Wilhelm Tell, Winkelried und den Dällebach Kari, wovon es nur Letzteren wirklich gegeben hat. Trotzdem sind wir stolz auch sie. Ausser natürlich auf den Dällebach Kari, über den man sich schon zu Lebzeiten einfach nur lustig gemacht hat. Die Schleswig-Holsteiner haben es nie in den Rang einer Nation geschafft. Ob der Grund darin liegt, dass es ihnen an Helden und Mythen fehlt? Egal, denn sie halten trotzdem zusammen. Vielleicht nicht so richtig auf Landesebene. Dafür aber dort wo es darauf ankommt: Zuhause, in der Gemeinde und der Region. In der 24. Folge des Podcasts „ Verzell doch das em Fährimaa! “ beschäftigt sich der Fährimaa mit der Frage, was das Volk im Norden zusammenhält.

    ...mehr
  • 07.06.2022
    5 MB
    06:34
    Cover

    9€ Ticket Spezial

    Sylt für Sparfüchse In den Monaten Juni bis August des Jahres 2022 spendiert die Bundesregierung allen Bürgerinnen und Bürgern ein beinahe kostenloses Generalabonnement auf dem Netz des öffentlichen Nahverkehrs. Schon im Vorfeld wurden Befürchtungen geweckt, dies könne zu einer Überlastung der Infrastruktur und vorallem, einer Überbevölkerung von Sylt, der Nobelinsel im Norden des Landes führen. Bricht das Netz des ÖV zusammen? Geht die Insel Sylt wegen den vielen Besucherinnen und Besuchern unter? Der Fährimaa hält sie in seiner 9€ Ticket Spezialfolge von "Verzell doch das em Fährimaa!" auf dem Laufenden. Die Sonderfolge des Podcasts „ Verzell doch das em Fährimaa! “ handelt von überfüllten Zügen und Strände, die man unbedingt besuchen . Nur nicht im Juni, Juli und August.

    ...mehr
  • 29.06.2022
    7 MB
    08:21
    Cover

    Höhenrausch im echten Norden

    Stilles Wasser liegen oft tief Was unterscheidet den hohen Norden vom Wasserschloss Europas? Es sind nicht die Kühe, es ist nicht der Käse und die Butter, es sind die fehlenden Berge. Der höchste Berg hier im echten Norden kommt gerade einmal auf 168 Meter (es gibt aber trotzdem einen Skilift... also, so etwas ähnliches)! Ein richtiger Höhenrausch kommt da natürlich nicht auf. Aber das ist nicht das eigentliche Problem. Das liegt viel tiefer. Die 23. Folge des Podcasts „ Verzell doch das em Fährimaa! “ handelt vom Wasser, das kommt und kaum mehr geht.

    ...mehr
  • 25.05.2022
    6 MB
    07:15
    Cover

    Viel Ebbe und wenig Flut

    Wo das Meer sich ab und an eine Pause gönnt Das Meer übt auf viele Menschen eine magische Faszination aus. Besonders auf kleine Landeier, welche es zum ersten Mal sehen und darüber erstaunt sind, wenn es von einem Moment auf den anderen plötzlich weg ist. Magic! Im echten Norden sind sich die Menschen an dieses Phänomen natürlich gewöhnt, aber die Kinder des Fährimaa waren sichtlich beeindruckt, als sie zum ersten Mal mit der Ebbe in Berührung kamen. Oder eben nicht. Genau genommen ist die Ebbe exakt das, was den Norden Deutschlands oder besser den Westen, des Nordens Deutschlands zu etwas einmaligen macht: das Wattenmeer in seiner ganzen Pracht. Doch so faszinierend dieses Naturphänomen auch sein mag: Für die Menschen ist das seichte Wasser sowohl Segen und Fluch in einem. Erfahren Sie mehr über das Wattenmeer und seine Bedeutung für Schleswig-Holstein, in der 22. Folge des Podcasts „ Verzell doch das em Fährimaa! “.

    ...mehr
  • 08.05.2022
    7 MB
    08:15
    Cover

    Die kleine Schweiz des Nordens

    Geschichten machen den Unterschied Dass Basler und Zürcher nicht miteinander können, ist eine altbekannte Wahrheit. Dasselbe gilt natürlich auch für die Sankt Galler und den Appenzellern, den Bernern und den Fribourgern und für viele andere Regionen mehr. Das Abgrenzen, Ausgrenzen und Geringschätzen anderer Volksgruppen, ist ganz offensichtlich ein fester Bestandteil des menschlichen Seins. Der Unterschied ist quasi das, was uns ausmacht… Das gilt natürlich nicht nur für die Schweiz, welche für sich gesehen ja schon eine in Stein gemeisselte Ausnahmeerscheinung ist. Denken zumindest die Schweizer. Es gilt auch für die Nordfriesen, welche einen seit Jahrhunderten gepflegten Widerwillen, gegen alles was aus Dithmarschen kommt, pflegen. Warum das so (vermutlich) so ist, erfahre Sie in dieser, der 21. Folge des Podcasts „ Verzell doch das em Fährimaa! “ Wenn Sie genau hinhören, werden Sie dabei eine erstaunliche Parallele zwischen den Dithmarschern und den Schweizer erkennen. Und wer weiss: Vielleicht ziehen Sie daraus ja ihre Schlüsse…

    ...mehr
  • 17.02.2022
    6 MB
    07:06
    Cover

    Kein Skorbut in Choucroute-Country

    Ein Kindheitstrauma nimmt einen neuen Anlauf Von dem ehemaligen US Präsidenten George Bush (also Vater Bush) wird folgende Geschichte erzählt: Schon als Kind habe er Brokkoli gehasst. Als er es ins Weiße Haus geschafft hat, wurde dort Brokkoli aus der Küche verbannt. Er sei nicht Präsident geworden, soll er gesagt haben, um weiter Brokkoli essen zu müssen! Nun, zum US Präsidenten wird es unser Fährimaa nie bringen. Das liegt weniger am Alter (eigentlich noch zu jung), noch an seinen Fähigkeiten. Vielmehr ist er bekanntlich als Schweizer geboren. Dieser Tatbestand schliesst auch im Falle eines weiteren Flaggenwechsels die US Präsidentschaft aus. Allerding hat auch er in der Kindheit ein Gemüse gehasst und es auf Dauer aus seiner Nähe verbannt, seit er Kapitän seines eigenen Schiffes ist: Sauerkraut, Suurchrut, Sürkrüt oder auch Choucroute genannt. Jüngst ist das Risiko einer Kontamination seiner Küche mit dem Kraut allerdings gewachsen. Denn sein Haus befindet sich quasi am Herzen des größten geschlossenen Kohlanbaugebietes Europas. Und wer weiss, ob sich nicht irgendwann ein Kohlkopf verirrt… Mehr über die Kohlköpfe der Region, Dithmarschen dem Land das von Kohlregentinnen repräsentiert wird und einer nördlichen Alternative zur Olma, erfahren Sie in der 20. Folge von „ Verzell doch das em Fährimaa! “.

    ...mehr
  • 31.01.2022
    6 MB
    07:21
    Cover

    Glückshormone mit angezogener Handbremse

    Glücklichsein für Könner Es gibt viele Versuche, das Glück eines Volkes in Zahlen zu fassen. Nicht immer geht es dabei darum, die eigene Politik den tatsächlichen Bedürfnissen der Bevölkerung anzupassen - wie das etwa im Königreich Buthan der Fall ist. Bei anderen Versuchen ist das eigentliche Ziel weniger klar. Ist es einfach nur eine klevere Marketingaktion, wie der deutsche Glücksatlas der deutschen Post der Fall ist? Oder öffnet es ein neues Spielfeld, in welchem Staaten in einen neuartigen Wettbewerb begegen. Solches könnte man vielleicht vom World Happiness Index erwarten. Aber ganz egal welche Spielvariante man wählt: Schleswig-Holstein steht in der Regel ganz weit vorne, wenn es darum geht, das Mass an gefühltem Glück zu bestimmen. Fährimaa Sidney Batt kann das nur bestätigen. Für ihn sind die Menschen zwischen den zwei Meeren die glücklichsten in diesem Teil der Welt. Auch wenn man es ihnen ehrlich gesagt nicht unbedingt ansieht... Warum das so ist (also auch, weshalb man es ihnen nicht ansieht) erklärt der Fährimaa in der 19. Folge von "Verzell doch das em Fährimaa!". Zu dieser Folge gibt auch dieses Mal eine, wie soll man sagen, eine zweite Version auf der Seite von ferry-tales.de .

    ...mehr
  • 08.01.2022
    6 MB
    06:56
    Cover

    Heimathafen am Ende der Welt

    Fähnchenwechseln in Schleswig-Holstein Dass Fährimaa Sidney Batt aus Basel, eigentlich aus Birsfelden bei Basel stammt, wissen Sie ja bereits. Und Schweizer ist er auch. Eigentlich. Tief im Herzen ist er jedoch ein Weltbürger, da er in vielen Häfen der Welt zuhause ist. Allein, der Heimathafen ist für ihn, wie die meisten Menschen, trotzdem etwas ganz besonderes. 2001 war es, als er auswanderte, um sich in einem neuen Land mit einer neuen ersten Offizierin an seiner Seite ein neues Leben aufzubauen. Ein Leben, dass ihn bis zum heutigen Tag erfüllte. Kein Wunder also, hatte er irgendwann das Gefühl, der neuen Heimat auch tatsächlich den Status eines Heimathafens zu geben und sein Fähnchen auch administrativ an der neuen Windrichtung auszurichten. Seit dem 18.3.2020 ist er deshalb Deutscher. Doppelbürger, um genau zu sein. Wie es dazu kam, was er dafür tun musste und weshalb er nun ziemlich kritisch auf seine alte Heimat zurückblickt, erfahren Sie in der 18. Folge von "Verzell doch das em Fährimaa!". Zu dieser Folge gibt es übrigens noch eine Art Epilog, also eine bittersüße Alternativbeschreibung auf der Seite von ferry-tales.de .

    ...mehr
  • 06.12.2021
    7 MB
    09:07
    Cover

    Der listige Kanzler

    Bismarcks hohe Kunst des Lügens Es gibt verwerfliche, abscheuliche und widerwärtige Lügen. Und es gibt solche mit Stil und Klasse, welche nicht dazu dienen vom eigenen Versagen abzulenken oder andere Menschen zu erniedrigen, sondern einfach nur ein Werkzeug sind, eine verfahrene Situation, in denen sich die Kontrahenten in eine argumentative Sackgasse manövriert haben, aufzulösen. Wer die hohe Kunst des Lügens beherrscht, ist in der Lage verbal über die Bande zu spielen und mit seinen Worten Wirkungstreffer zu setzen, ohne dabei irgendjemanden zu verletzen. Mehr noch: Man erreicht sein Ziel und im Idealfall fühlen sich alle Düpierten als Sieger. Der frühere Reichskanzler Graf Otto von Bismarck war ein solcher Künstler. Dank seiner Listigkeit gelang es ihm nicht nur, die zerstrittenen Fürsten des Reichs unter dem Dach eines vereinten Deutschen Reichs zu vereinen. Er war es auch, welcher mit einer dreisten Lüge den Kaiser dazu brachte, Schleswig-Holstein mit einem 100 km langen Schnitt in zwei Teile zu schneiden. Wie es dazu kam und welche Konsequenzen es bis heute für die Bewohner und Bewohnerinnen des Landes hat, erzählt Fährimaa Sidney Batt in der 17 Folge des Podcasts „Verzell doch das em Fährimaa!“.

    ...mehr
  • 20.09.2022
    6 MB
    07:53
    Cover

    Schiffe zählen am Nord-Ostsee-Kanal

    Schäfchen zählen wäre hier einfacher Wer nicht einschlafen kann, dem empfiehlt der Volksmund Schäfchen zu zählen. Davon gibt es im echten Norden mehr als genug, weil diese dazu eingesetzt werden, den Boden der Deiche zu festzutreten und zu verhindern, dass sich Pflanzen breitmachen, die den Untergrund wieder aufweichen. Aber auch abseits der Deiche gibt es mehr als genug Schafe um seinen Schlaf zu finden. Der Fährimaa und seine Frau zählen keine Schafe, sondern winken ihnen nur dann und wann zu, wenn sie unterwegs sind. Sie zählen die Schiffe, welche ihnen auf dem Nord-Ostsee-Kanal ( NOK) entgegenkommen. Allerdings geht es dabei nicht darum, möglichst rasch und tief einzuschlafen, denn normalerweise befinden sie sich während des Spiels (Wer tippt die richtige Anzahl?) auf ihrem Arbeitsweg von Todenbüttel nach Friedrichstadt. Einschlafen am Steuer ist da nicht unbedingt erwünscht. Eigentlich gar nicht… Das Spiel dient der Unterhaltung, aber eigentlich geht es natürlich darum, möglichst viele Schiffe zu sehen. Denn auch nach Jahren erfreut sie der Anblick der Schiffe jedes Mal. Natürlich haben es ihnen die aussergewöhnlichen und die grossen Schiffe besonders angetan. Da man diese Sichtungen nicht planen kann, ist es jedes Mal eine Überraschung, was man zu Gesicht bekommt. Kommt ein spezieller Kahn entgegen, dann herrscht im Auto immer eine euphorische Stimmung. Der Tag ist gerettet – komme was wolle! Natürlich ist es aber schöner, die Pötte nicht im Auto, sondern bei einem Spaziergang oder einer Velotour zu beobachten. Aber das versteht sich ja von selbst. Die Hörer und Hörerinnen dieses Podcasts werden den Nord-Ostsee-Kanal ja eher weniger als Teil des Arbeitsweges erleben…

    ...mehr
  • 20.09.2022
    6 MB
    07:59
    Cover

    Über den Kanal schweben

    Lose, Luege, Laufe In Rendsburg gibt es einen Höhepunkt, der diesen Namen wirklich verdient: Die Rendsburger Höchbrücke. Wer jetzt aber glaubt, dass diese Brücke dazu geeignet wäre, rasch von einem Ufer zum anderen zu gelangen irrt: Über diese Brücke fahren nur Züge. Eine Brücke für Autos, Velofahrer und Fussgänger gibt es dort nicht. So ist das in Schleswig-Holstein – Brücken nutzt man hier nur im Notfall. Im Normalfall nimmt man was? Natürlich die Fähre. So auch in Rendsburg. Mit dem Unterschied, dass hier die Fähre nicht wie üblich über das Wasser gleitet, sondern über den Kanal schwebt. Das mit den Brücken ist natürlich eine Übertreibung, welcher der einseitigen Betrachtungsweise des Fährimaas geschuldet ist. Das mit Rendsburg allerdings entspricht der Wahrheit. In „Über den Kanal schweben“, der 15. Folge von „Verzell doch das em Fährimaa!“, dem Podcast von Fährimaa Sidney Batt über sein Leben in der neuen Heimat Schleswig-Holstein, erzählt der alte Seebär über die Gründe für diese erstaunliche Tatsache. Und was es mit ihm macht, wenn ein Berufskollege es mit seinem Arbeitsethos nicht ganz so genau nimmt.

    ...mehr
  • 30.08.2021
    6 MB
    07:15
    Cover

    Clever gemietet

    Kiel sehen und (vor Langeweile) sterben Jede Stadt hat eine zweite oder dritte Chance verdient. Diese Erfahrung hat der Fährimaa schon mit Flensburg gemacht, als es erst beim dritten Besuch bei ihm Klick gemacht hat. Bei Kiel liegen die Dinge allerdings anders. Obwohl er diese Stadt von allen Städten in Schleswig-Holstein am längsten kennt, konnte er sich mit ihr nie anfreunden. Nicht beim ersten, nicht beim zweiten und auch nicht beim zehnten Besuch. Wenn es nach ihm geht, ist Kiel einfach nur langweilig. Punkt. Trotzdem hat die Stadt natürlich ihren Reiz. Und das liegt beileibe nicht nur an der netten Geschichte, die er unter dem Titel „Clever gemietet“ in der 14. Folge des Podcasts „Verzell doch das em Fährimaa!“ zum Besten gibt. Kiel liegt zum einen in Schleswig-Holstein und zum anderen an einer Art Meer (also in den Augen des Fährimaas ist es kein Meer, aber das soll hier nicht weiter diskutiert werden…). Es ist deshalb anzunehmen, dass die Bewohner in den Genuss einer hohen Lebensqualität kommen. Den Besuchern bleibt diese jedoch verborgen, denn sie reisen in der Regel schon nach einer Übernachtung wieder ab. Zu Recht, wie der Fährimaa wohl findet. Eine einzige Woche im Jahr rechtfertigt jedoch seiner Meinung nach einen längeren Aufenthalt. Das mag zwar nicht jedermanns Sache sein, aber für Seebären wie ihn und andere angefressene Schiffer, hat diese eine Woche im Juni sehr wohl etwas zu bieten. Ausser im Jahr 2021. Da sollte man besser erst Anfang September nach Kiel reisen…

    ...mehr
  • 30.08.2021
    8 MB
    10:02
    Cover

    Das Atlantis des Nordens

    Nordstrand- Urlaub für Könner An Schleswig-Holsteins Nordseeküste findet jeder Tag ein Kampf mit den Urgewalten des Meeres statt. Die meiste Zeit gewinnt der Mensch. Er erobert Stück für Stück wertvolles Weide- & Ackerland. Nur selten, alle paar hundert Jahre geht die Nordsee als Sieger hervor. Doch wenn sie gewinnt, gibt sie sich nicht mit kleinen Landgewinnen zufrieden, sondern frisst sich tief in die Landschaft und nimmt dabei keine Gefangenen, sondern hinterlässt ein Heer von Toten. Klingt nicht lustig und auch nicht nach einem geeigneten Ort um seine Ferien zu verbringen... Nun, der Fährimaa sieht das ganz anders und erzählt in der dreizehnten Folge von "Verzell doch das em Fährimaa!" die Geschichte der Insel Strand und das Schicksal einer geheimnisvoll versunkenen Stadt. Vorallem aber zeigt er, dass man auf Nordstrand einen Ort finden kann, wo echte Erholung nicht nur möglich, sondern das Ergebnis eines logischen Prozesses ist.

    ...mehr
  • 20.09.2022
    8 MB
    09:57
    Cover

    La Vie en Rose

    Reine Geschmackssache Eigentlich waren Rosen, ja Blumen nie nach dem Geschmack des Fährimaa! Aber nach den Friedrichstädter Rosentagen hat sich der alte Seebär auf eine kulinarische Entdeckungsreise begeben, welche noch lange nicht zu Ende ist. Was ihn auf den Geschmack gebracht hat und was Baba, der Piratenausgucker aus den Asterix Büchern, damit zu tun hat, erklärt der Fährimaa in der 12. Folge des Podcasts "Verzell doch das em Fährimaa!" am besten gleich selbst.

    ...mehr
  • 03.08.2021
    7 MB
    09:12
    Cover

    Tulpen aus Amsterdam

    Es gibt Vorwürfe, die kann man einem alten Seebären, wie dem Fährimaa, nicht machen. Etwa, dass sie dazu neigen würden, allzu viel Zeit im Garten zu verbringen. Nein, der grüne Daumen ist uns Seefahrern nicht angeboren. In Folge 11 von "Verzell doch das em Fährimaa!" geht es trotzdem genau darum: Welche Blumen mag der Fährimaa besonders und warum sind Blumen aus Amsterdam meistens, aber eben nicht immer, die richtige Wahl!

    ...mehr
  • 16.07.2021
    8 MB
    10:33
    Cover

    Arm aber glücklich

    Viele Menschen erkennen kurz vor dem Ende ihres Berufslebens, dass Sie eigentlich in ihrem Job nicht glücklich sind. Dass die Jahre ins Land zogen, dass sich das Konto füllte und sich die die Seele leerte. Dann entscheiden sie sich, ihrem Leben von einem Tag auf den anderen einen Sinn zu geben, machen sich selbständig. Meistens mit einem Laden - ein sicherer Weg, arm aber glücklich zu werden. Der Fährimaa hat keinen Grund, seinem Berufsleben eine neue Richtung zu geben. Aber er hat durch den Kauf eines alten Hauses nun ein Ladenlokal an der Backe und sucht dringend nach einer Lösung, diesen mit Leben zu füllen. Gerne ohne dabei in eine bittere Armut zu fallen...

    ...mehr
  • 06.07.2021
    6 MB
    07:25
    Cover

    Coups de Folie

    Der Fährimaa feiert sich und seine Frau als Entdecker von Friedrichstadt, dem Bielefeld des Nordends. Zu Recht? Nun, die Einheimischen sind da vermutlich anderer Ansicht. Hier werden die Holländer hochgehalten. Bei genauerer Betrachtung sollte man aber einem ganz anderen Volk dafür danken, dass Friedrichstadt das ist, was es heute darstellt.

    ...mehr
  • 27.06.2021
    5 MB
    06:37
    Cover

    Die Entdeckung von Friedrichstadt

    Eigentlich eine Binsenwahrheit: Man muss nicht reich sein, um glücklich zu sein. Das weiss auch der Fährimaa, welcher sich in der 10. Folge des Podcasts „Verzell doch das em Fährimaa!“ der Frage stellt, wie wenig man haben muss, um glücklich zu sein. Um das zu erfahren, startet er auf zusammen mit seiner ersten Offizierin an Bord den Selbstversuch: Er startet einen eigenen Laden. Erfahren Sie, weshalb er das tut und warum er jedem, der nicht absolut glücklich werden will (also arm) rät, sich diesen Schritt besser zweimal zu überlegen.

    ...mehr
  • 27.06.2021
    5 MB
    06:38
    Cover

    Bahnschranke in die Pampa

    „Alle Wege führen nach Rom. Die meisten davon über eine Bahnschranke." (Fährimaa) Wir Schweizer neigen dazu, unsere kleinteilige Welt zu leben. Alles ist nah und hat es auch zu sein. Größere Wegstrecken sind uns ein Greuel. Am liebsten haben wir es fussläufig oder zumindest nicht weiter als eine Fahrt mit der Fähri. Auch ich, der Fährimaa, bin so aufgewachsen. Die Folge 7 von "V erzell doch das em Fährimaa! " beschreibt, wie sich dieses Gefühl verändert hat und weshalb es manchmal sinnvoll oder nötig ist "größer" zu denken. Etwa, wenn man an der Nordsee Ferien macht.

    ...mehr
  • 20.09.2022
    6 MB
    07:14
    Cover

    Die Stimme aus dem OFF

    Manchmal braucht es eine göttliche Fügung, um sicher zum Ziel zu kommen. (Laotse) Wir schreiben das Jahr 2015. Das W:O:A in Schleswig-Holstein ist im vollen Gange. Das Wetter ist mies. Also genau so, wie es sich für ein solches Festival gehört. Die Stimmung vom Fährimaa und seiner Frau könnte besser sein, denn auf der Suche nach einem Haus sind sie noch keinen Schritt weiter gekommen. Doch dann geschieht ein Wunder!

    ...mehr
  • 20.09.2022
    6 MB
    07:52
    Cover

    W:O:A – Heavy Metal in der Provinz

    Der 5. Podcast der Reihe „Verzell doch das em Fährimaa!“ widmet der Fährimaa seiner Tochter Hélène, welche seit 2020 pandemiebedingt auf Entzug ist und keines ihrer heissgeliebten Open-Air Festivals besuchen konnte. Hélène: Diese Zeit geht vorbei. Aus meiner eigenen Erfahrung heraus kann ich Dir sagen, dass es noch bis ins hohe Alter hinein Spass machen kann, solche Anlässe zu besuchen. Es ist also noch nichts verloren. Nur Geduld. W:O:A – Wacken im Zentrum der Welt Im Jahr 2015 ist Fährimaa Sidney Batt zum ersten Mal auf ein Phänomen gestossen, mit dem er aus Gründen der persönlichen Präferenz nie direkt zu tun hatte: Heavy Metal Fans in Extremis. Zu sehen am weltgrößten Festival dieser Art in Wacken. Wie es dazu gekommen ist und weshalb die Besucher des W:O:A nur so aussehen, als würden sie von einem anderen Stern stammen, erfahren Sie in diesem Podcast . Viel Vergnügen!

    ...mehr
  • 20.09.2022
    7 MB
    07:16
    Cover

    Über das leibliche Wohl im echten Norden

    Natürlich gehören Essen und Trinken zu den ganz wichtigen Elementen einer erfolgreichen Reise in eine fernes, unbekanntes Land. Und wenngleich der echte Norden, also Schleswig-Holstein auf den ersten Blick weder besonders fern, noch wahnsinnig weit entfernt liegen. bestehen doch zur durchschnittlen Ernährungsweise von Schweizern und Schweiterinnen beträchtliche Unterschiede. Im vierten Teil des Podcasts, "verzell doch das em Fährimaa!" beschreibt der Exilschweizer seine wichtigsten Erfahrungen über die kulinarischen Gewohnheiten der Norddeutschen. Man könnte es so zusammenfassen: Verhungern wird man hier nicht. Aber um auf die "haute cuisine" zu stossen, muss man sich schon bemühen oder auf die Dienste eines Ferien- und Reisescouts, wie den bärbeissigen Sehmann aus Basel zurückgreifen. Dieser beschreibt in diesem Podcast lediglich das Gesamtbild. Vorschläge, wie man sich konkret verhalten, bzw. wohin es sich lohnt zu gehen, bekommen Sie auf seinem Blog auf ferry-tails.de oder auf nordsee-ferien.ch .

    ...mehr
  • 20.09.2022
    5 MB
    06:47
    Cover

    Der Tag an dem ich beinahe Fährimaa war

    Ausgerechnet als wir unterwegs waren, in Schleswig Holstein ein Haus zu kaufen, schien sich ein lange gehegter Wunsch zu verwicklichen. An diesem Wochenende bin ich beinahe Fährimaa zu werden. Dass es nicht ganz gereicht hat, ist

    ...mehr
  • 01.06.2021
    5 MB
    05:12
    Cover

    Weil wir uns England nicht leisten konnten...

    Wer weiss, was passiert wäre, wenn der Fährimaa und seine Frau etwas mehr Geld gehabt hätten... V ielleicht, aber nur vielleicht wären sie dann in ihrem Lieblingsland gelanden: England. Doch als die Entscheidung anstand, konnten sie sich England, wegen den dortigen Immobilienpreisen schlicht nicht leisten. Trotzdem ist Schleswig-Holstein kein billiger Kompromiss. Denn Vieles, was in England gefällt, findet man auch im wilden Norden. Nur eben billiger.

    ...mehr
  • 20.09.2022
    4 MB
    04:52
    Cover

    Warum ein Basler in Norddeutschland Fährimaa werden will

    Unter dem Titel „Verzell doch das em Fährimaa!“ erzählt der Exil-Basler Sidney Batt, wie es dazu kam, dass er in den Norden Deutschland zog, um zwischen der Nordsee und der Ostsee sein Glück zu suchen. Die Idee dazu ist ihm gekommen, weil ihn das Land zwischen den zwei Meeren derart begeistert, dass er nicht verstehen kann, weshalb viele Schweizer und Schweizerinnen diesem Flecken Erde so wenig Beachtung schenken. Dabei hat es gerade für uns Schweizer besonders viel zu bieten. Doch bevor er als Fährimaa seine Geschichten zum Besten gibt, muss er im ersten Teil seines Podcasts (eine Art Spinn-Off seines Blogs „Verzell doch das em Fährimaa“ den man unter ferry-tales.de findet) erklären, wie es überhaupt dazu gekommen ist, dass er mit seiner Frau vom reichen Süden, in den armen Norden zu ziehen. Viel Vergnügen!

    ...mehr