Cover

Verzell doch das em Fährima!

Für Schweizer ist der Norden Deutschlands kein typisches Reiseland. Dabei hat das Land zwischen den zwei Meeren gerade uns Schweizern sehr viel zu bieten. Im Podcast "Verzell doch das em Fährimaa!" nimmt die Kunstfigur Fährimaa die Hörer mit auf der Entdeckungsreise durch Schleswig-Holstein. Durchaus ernsthaft, aber selten todernst, erzählt er von den Eigenheiten und Schönheiten von Land und Leuten und weiss dabei auch mit eigenem Seemannsgarn zu brillieren.

Alle Folgen

  • 01.06.2021
    6 MB
    07:14
    Cover

    Die Stimme aus dem OFF

    Manchmal braucht es eine göttliche Fügung, um sicher zum Ziel zu kommen. (Laotse) Wir schreiben das Jahr 2015. Das W:O:A in Schleswig-Holstein ist im vollen Gange. Das Wetter ist mies. Also genau so, wie es sich für ein solches Festival gehört. Die Stimmung vom Fährimaa und seiner Frau könnte besser sein, denn auf der Suche nach einem Haus sind sie noch keinen Schritt weiter gekommen. Doch dann geschieht ein Wunder!

    ...mehr
  • 01.06.2021
    6 MB
    07:52
    Cover

    W:O:A – Heavy Metal in der Provinz

    Der 5. Podcast der Reihe „Verzell doch das em Fährimaa!“ widmet der Fährimaa seiner Tochter Hélène, welche seit 2020 pandemiebedingt auf Entzug ist und keines ihrer heissgeliebten Open-Air Festivals besuchen konnte. Hélène: Diese Zeit geht vorbei. Aus meiner eigenen Erfahrung heraus kann ich Dir sagen, dass es noch bis ins hohe Alter hinein Spass machen kann, solche Anlässe zu besuchen. Es ist also noch nichts verloren. Nur Geduld. W:O:A – Wacken im Zentrum der Welt Im Jahr 2015 ist Fährimaa Sidney Batt zum ersten Mal auf ein Phänomen gestossen, mit dem er aus Gründen der persönlichen Präferenz nie direkt zu tun hatte: Heavy Metal Fans in Extremis. Zu sehen am weltgrößten Festival dieser Art in Wacken. Wie es dazu gekommen ist und weshalb die Besucher des W:O:A nur so aussehen, als würden sie von einem anderen Stern stammen, erfahren Sie in diesem Podcast . Viel Vergnügen!

    ...mehr
  • 01.06.2021
    7 MB
    07:16
    Cover

    Über das leibliche Wohl im echten Norden

    Natürlich gehören Essen und Trinken zu den ganz wichtigen Elementen einer erfolgreichen Reise in eine fernes, unbekanntes Land. Und wenngleich der echte Norden, also Schleswig-Holstein auf den ersten Blick weder besonders fern, noch wahnsinnig weit entfernt liegen. bestehen doch zur durchschnittlen Ernährungsweise von Schweizern und Schweiterinnen beträchtliche Unterschiede. Im vierten Teil des Podcasts, "verzell doch das em Fährimaa!" beschreibt der Exilschweizer seine wichtigsten Erfahrungen über die kulinarischen Gewohnheiten der Norddeutschen. Man könnte es so zusammenfassen: Verhungern wird man hier nicht. Aber um auf die "haute cuisine" zu stossen, muss man sich schon bemühen oder auf die Dienste eines Ferien- und Reisescouts, wie den bärbeissigen Sehmann aus Basel zurückgreifen. Dieser beschreibt in diesem Podcast lediglich das Gesamtbild. Vorschläge, wie man sich konkret verhalten, bzw. wohin es sich lohnt zu gehen, bekommen Sie auf seinem Blog auf ferry-tails.de oder auf nordsee-ferien.ch .

    ...mehr
  • 10.06.2021
    5 MB
    06:47
    Cover

    Der Tag an dem ich beinahe Fährimaa war

    Ausgerechnet als wir unterwegs waren, in Schleswig Holstein ein Haus zu kaufen, schien sich ein lange gehegter Wunsch zu verwicklichen. An diesem Wochenende bin ich beinahe Fährimaa zu werden. Dass es nicht ganz gereicht hat, ist

    ...mehr
  • 01.06.2021
    5 MB
    05:12
    Cover

    Weil wir uns England nicht leisten konnten...

    Wer weiss, was passiert wäre, wenn der Fährimaa und seine Frau etwas mehr Geld gehabt hätten... V ielleicht, aber nur vielleicht wären sie dann in ihrem Lieblingsland gelanden: England. Doch als die Entscheidung anstand, konnten sie sich England, wegen den dortigen Immobilienpreisen schlicht nicht leisten. Trotzdem ist Schleswig-Holstein kein billiger Kompromiss. Denn Vieles, was in England gefällt, findet man auch im wilden Norden. Nur eben billiger.

    ...mehr
  • 01.06.2021
    4 MB
    04:52
    Cover

    Warum ein Basler in Norddeutschland Fährimaa werden will

    Unter dem Titel „Verzell doch das em Fährimaa!“ erzählt der Exil-Basler Sidney Batt, wie es dazu kam, dass er in den Norden Deutschland zog, um zwischen der Nordsee und der Ostsee sein Glück zu suchen. Die Idee dazu ist ihm gekommen, weil ihn das Land zwischen den zwei Meeren derart begeistert, dass er nicht verstehen kann, weshalb viele Schweizer und Schweizerinnen diesem Flecken Erde so wenig Beachtung schenken. Dabei hat es gerade für uns Schweizer besonders viel zu bieten. Doch bevor er als Fährimaa seine Geschichten zum Besten gibt, muss er im ersten Teil seines Podcasts (eine Art Spinn-Off seines Blogs „Verzell doch das em Fährimaa“ den man unter ferry-tales.de findet) erklären, wie es überhaupt dazu gekommen ist, dass er mit seiner Frau vom reichen Süden, in den armen Norden zu ziehen. Viel Vergnügen!

    ...mehr