Was passiert, wenn nicht ein Sinn fehlt, sondern wenn praktisch einer hinzukommt. Martin Schmiederer ist Synästhetiker. Er sieht Töne in Farben und kann Buchstaben schmecken. Was verrückt klingt, ist wissenschaftlich bewiesen – und gar nicht mal so selten. Hier erzählt er aus seiner bunten Welt und wieso er erst vor drei Jahren von Synästhesien erfahren hat.

Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.

"Ein K schmeckt für mich nach Zahnarzt"

Leben ohne Sinn

Abonnieren
00:49:51
Hoppla! Dieses Audio ist gerade nicht verfügbar. Bitte versuche es später noch einmal. Erneut vom Server laden