Cover

Ist das normal?

2,5 Mal pro Woche Sex ist der perfekte Schnitt. Männer wollen häufiger, Frauen brauchen Motivation. Und wer nur die Missionarsstellung kennt und nicht mal zum Höhepunkt kommt, hat schon verloren. Ist das normal, stimmt das alles? Nein, zum Glück nicht. Über Mythen, Ängste und Fragen rund um Sex, darüber spricht Sven Stockrahm, Ressortleiter Wissen bei ZEIT ONLINE, mit der Sexualtherapeutin Dr. Melanie Büttner.Das Beste: Hier geht’s um tatsächliche Fakten, nicht um Anekdoten. Überraschend, wissenschaftlich fundiert und mit Hörerfragen. "Ist das normal?" der Sexpodcast von ZEIT ONLINE.Ihr habt eine Frage oder eine Anregung? Dann nehmt eine Sprachnachricht auf und schickt Sie an [email protected] – oder schreibt uns eine E-Mail. Wir freuen uns, von euch zu hören und zu lesen. Alle Folgen und Quellen finden sich auf www.zeit.de/sexpodcast.

Alle Folgen

  • 13.09.2021
    57 MB
    01:08:25
    Cover

    "Mir geht es um das Reifwerden von Frauen – im Bett und im Leben"

    "Ich spreche nicht über Sex", sagt die Bestsellerautorin Ildikó von Kürthy. Für den Sexpodcast hat sie eine Ausnahme gemacht. Silver Sex – sind Nähe und Sinnlichkeit im Alter ein Tabu? Darum sollte sich während der Liveaufzeichnung dieser Sexpodcastfolge zur Langen Nacht der ZEIT 2021 alles drehen. Am Ende ging es um viel mehr – um Falten statt Filter, darum, Vorbild zu sein, wenn es ums Älterwerden mit den Freiheiten von heute geht, um Abschiede und Neubeginn."Wenn sich unsere Vorstellung von uns selbst nicht verändert, werden wir nur älter, nicht reifer", sagt Ildikó von Kürthy, die mit mehr als sechs Millionen verkauften Romanen eine der meistgelesenen deutschen Schriftstellerinnen ist. Gemeinsam mit den Podcast-Hosts Melanie Bütter und Sven Stockrahm ging es auch um falsche Scham, warum nicht das Alter, wohl aber die Dauer einer Beziehung über den Sex entscheiden kann, alte Rollenbilder und neue Formen von Nähe und Intimität. Und die Frage, warum es Hoden und nicht Schamsack heißt.Mehr Infos und ein Video der Liveaufzeichnung gibt es am Abend der Veröffentlichung unter https://www.zeit.de/gesundheit/zeit-doctor/2021-09/ildiko-von-kuerthy-aelterwerden-silver-sex-glueck-sexpodcast.Alle Sexpodcastfolgen auf www.zeit.de/sexpodcast.Mehr Wissen gibt es auch im Buch zum Podcast: “Ist das normal? Sprechen wir über Sex, wie du ihn willst”. Hier kannst du reinlesen: https://bit.ly/30VmsBl.Folgt der Ärztin und Sexualtherapeutin Melanie Büttner und dem ZEIT-ONLINE-Ressortleiter Wissen, Sven Stockrahm, auf Instagram und Twitter: https://www.instagram.com/melaniebuettner1/ https://www.instagram.com/svensonst/ https://twitter.com/svensonst

    ...mehr
  • 30.08.2021
    42 MB
    50:02
    Cover

    "Männern fehlt die Bühne, um über Unsicherheit und Druck zu sprechen"

    "Ich hatte gedacht, ich weiß so ziemlich alles über Männer", sagt die Bestsellerautorin und Journalistin Katja Lewina. Dann sprach sie für ihr Buch "Bock. Männer und Sex" mit mehr als zwei Dutzend von ihnen, ob mit dem Urologen, dem Priester, einem Paartherapeuten oder einem trans Mann. Und stellte fest: "Für Männer gibt es kaum Räume, auch mal weich zu sein". Woran das liegt, versucht sie herauszufinden.Mit den Podcasthosts Melanie Büttner und Sven Stockrahm hinterfragt Katja Lewina das, was Männlichkeit heute ausmacht, was Übergriffe triggert und was Mannsein so toxisch werden lässt. Und sie erzählt, warum gerade junge Männer oft weiser sind als ältere und welchen Druck ganz besonders Sex und Sexualität auslösen. Das Ende des Patriarchats beginnt mit dem Sprechen über das, was auch Männer verunsichert. Und vielleicht einer Erkenntnis wie dieser: "Es braucht keinen Penis, um Mann zu sein – schon gar keinen besonders großen."Mehr Infos gibt es am Abend der Veröffentlichung unter https://www.zeit.de/gesundheit/zeit-doctor/2021-08/maenner-sex-bock-katja-lewina-sexpodcast.Live bei "Ist das normal?" dabei sein! Am 4. September 2021 treffen die Podcast-Hosts Melanie und Sven eine der erfolgreichsten Schriftstellerinnen Deutschlands: Ildikó von Kürthy. Live in der Fabrik in Hamburg sprechen sie über Silver Sex und die Frage: Sind Nähe und Sinnlichkeit im Alter ein Tabu? Die Veranstaltung ist Teil der Langen Nacht der ZEIT zu deren 75. Geburtstag. Mit etwas Glück, kommt ihr noch an eine Karte oder seid im Livestream dabei. Infos unter www.zeit.de/zeitnachtAlle Sexpodcastfolgen auf www.zeit.de/sexpodcast.Mehr Wissen gibt es auch im Buch zum Podcast: “Ist das normal? Sprechen wir über Sex, wie du ihn willst”. Hier kannst du reinlesen: https://bit.ly/30VmsBl.Folgt der Ärztin und Sexualtherapeutin Melanie Büttner und dem ZEIT-ONLINE-Ressortleiter Wissen, Sven Stockrahm, auf Instagram und Twitter: https://www.instagram.com/melaniebuettner1/ https://www.instagram.com/svensonst/ https://twitter.com/svensonst

    ...mehr
  • 16.08.2021
    52 MB
    01:02:10
    Cover

    "Polyamorie zu leben, das muss man erstmal können"

    "Die Norm der Monogamie wird sich gewaltig verändern", glaubt die Sexologin, Moderatorin und Bestsellerautorin Ann-Marlene Henning. Mehr und mehr Menschen kämen zu ihr in die Praxis mit der Frage, ob sie ihre Beziehung öffnen sollten und wie dies gelingen könne. "Sex und Liebe müssen nicht immer zusammengehören", sagt Henning. Doch Polyamorie ist nicht für jede Person etwas.Gemeinsam mit den Sexpodcasthosts Melanie Büttner und Sven Stockrahm bespricht Henning, was Polyamorie überhaupt meint, warum sie eben keine vereinbarte Untreue ist und warum Absprachen so wichtig sein könne. Außerdem geht es um Eifersucht, Vorurteile und warum es auch für Kinder in polyamoren Beziehungen genügend Platz geben kann. Denn letztlich sind es Unsicherheiten und verkrustete Normvorstellungen, die Polyamorie als etwas bewerten, was nicht funktionieren kann.Mehr Infos gibt es am Abend der Veröffentlichung unter https://www.zeit.de/gesundheit/zeit-doctor/2021-08/polyamorie-offene-beziehung-liebesleben-persoenlichkeit-ann-marlene-henning-sexpodcast.Alle Sexpodcastfolgen auf www.zeit.de/sexpodcast.Mehr Wissen gibt es auch im Buch zum Podcast: “Ist das normal? Sprechen wir über Sex, wie du ihn willst”. Hier kannst du reinlesen: https://bit.ly/30VmsBl.Folgt der Ärztin und Sexualtherapeutin Melanie Büttner und dem ZEIT-ONLINE-Ressortleiter Wissen, Sven Stockrahm, auf Instagram und Twitter: https://www.instagram.com/melaniebuettner1/ https://www.instagram.com/svensonst/ https://twitter.com/svensonst

    ...mehr
  • 02.08.2021
    64 MB
    01:16:47
    Cover

    So wird das erste Mal schön

    "Es gibt unter Jugendlichen eine Angst vor Sex", sagt Julia Henchen. Auch weil sie viele Fragen haben, die zu selten beantwortet werden. Das erlebt die Sexualtherapeutin und Pädagogin in Schulklassen immer wieder. Dort erklärt sie jungen Menschen, was Sexualität ausmacht, wie Menschen herausfinden, wann sie bereit sind fürs erste Mal, und warum Pornos keine Dokus, sondern Actionfilme sind. Und sie stellt fest: Es braucht mehr sexuelle Bildung für Kinder und Jugendliche. Denn der erste Sex kann prägen – im Guten wie im Schlechten.Was junge Menschen also wirklich über Sex denken und wie sie ihr erstes Mal erleben: Darüber spricht Henchen mit den Sexpodcasthosts Melanie Büttner und Sven Stockrahm. Gemeinsam erklären sie, dass der erste Sex nicht früher, sondern immer später stattfindet, wieso Solosex häufiger wird und warum Sexualität so viel mit Kommunikation und Beziehung zu tun hat. Und fast schon nebenbei erklärt Henchen, wie ein Haargummi helfen kann, zu erklären, warum es das reißende Jungfernhäutchen eigentlich gar nicht gibt.Mehr Infos gibt es am Abend der Veröffentlichung unter https://www.zeit.de/gesundheit/zeit-doctor/2021-08/sexualitaet-jugendliche-erstes-mal-pornos-julia-henchen-sexpodcast.Alle Sexpodcastfolgen auf www.zeit.de/sexpodcast.Mehr Wissen gibt es auch im Buch zum Podcast: “Ist das normal? Sprechen wir über Sex, wie du ihn willst”. Hier kannst du reinlesen: https://bit.ly/30VmsBl.Folgt der Ärztin und Sexualtherapeutin Melanie Büttner und dem ZEIT-ONLINE-Ressortleiter Wissen, Sven Stockrahm, auf Instagram und Twitter: https://www.instagram.com/melaniebuettner1/ https://www.instagram.com/svensonst/ https://twitter.com/svensonst

    ...mehr
  • 19.07.2021
    55 MB
    01:05:26
    Cover

    "Behinderten Menschen wird der Wunsch nach Sexualität abgesprochen"

    "Entweder heißt es oft, Menschen mit Behinderung hätten keine Sexualität oder aber, sie seien übermäßig sexuell", sagt die Sozial- und Sexualpädagogin Meline Götz. Sie unterstützt und berät Menschen mit körperlichen und geistigen Behinderungen in ihrer sexuellen Selbstbestimmung. Und stößt dabei gerade auch bei Unterstützerinnen und Fachkräften noch immer auf Vorurteile, Unwissen und manchmal sogar Ablehnung.Dabei hat jeder Mensch ein Recht auf Nähe, Geborgenheit und Sex. "Meine Arbeit besteht viel darin, Wünsche zu respektieren und anzuerkennen" sagt Meline, anstatt zu antworten: Mit Behinderung ist das nicht möglich oder nicht in Ordnung. Zudem sei es vermessen zu glauben, das Umfeld wisse meist besser, was ein Mensch brauche und was gut für sie oder ihn sei.Mit den Podcasthosts Melanie Büttner und Sven Stockrahm spricht Meline Götz über ihre Arbeit, Flirtkurse und Solosex, Intimgrenzen und weshalb Menschen mit Behinderungen häufiger Gewalterfahrungen machen. Ihre Erkenntnis: "Wir können und sollten Menschen mit Behinderungen viel mehr zutrauen."Mehr Infos gibt es am Abend der Veröffentlichung unter https://www.zeit.de/gesundheit/zeit-doctor/2021-07/menschen-mit-behinderung-sexualitaet-liebe-sex-ableismus-sexpodcast.Alle Sexpodcastfolgen auf www.zeit.de/sexpodcast.Mehr Wissen gibt es auch im Buch zum Podcast: “Ist das normal? Sprechen wir über Sex, wie du ihn willst”. Hier kannst du reinlesen: https://bit.ly/30VmsBl.Folgt der Ärztin und Sexualtherapeutin Melanie Büttner und dem ZEIT-ONLINE-Ressortleiter Wissen, Sven Stockrahm, auf Instagram und Twitter: https://www.instagram.com/melaniebuettner1/ https://www.instagram.com/svensonst/ https://twitter.com/svensonst

    ...mehr
  • 05.07.2021
    44 MB
    52:21
    Cover

    "Kluge, moderne, selbstbewusste Frauen kommen auf Dates selten gut an"

    "Ansprüche sind die neue Freiheit der Frau", sagt Anne-Kathrin Gerstlauer. Die Zeiten, in denen er den ersten Schritt macht und beim Date die Drinks zahlt, sind längst vorbei. Oder? Eher nicht, gerade beim Dating stockt die Gleichberechtigung und vor allem erfolgreiche Frauen haben das Nachsehen. Und Männer sind überfordert – selbst wenn sie sagen, sie stehen auf Augenhöhe. Wieso machen sich Frauen auf ihren Onlinedatingprofilen kleiner und bescheidener und Männer noch immer größer und erfolgreicher?Wer hetero lebt und liebt, fragt sich heute oft: Gibt es keine guten Dates mehr? Woran das liegen könnte, bespricht die Journalistin und Autorin Anne-Kathrin Gerstlauer in dieser live auf dem ZEIT-ONLINE-Podcastfestival aufgezeichneten Sexpodcastfolge mit den Hosts Melanie Büttner und Sven Stockrahm. Gerstlauer hat über all diese Fragen das Hörbuch Der Gender-Dating-Gap und die Liebe geschrieben. Mit viel Erfahrungswerten, Wissen und Studien nimmt sie das Dating im 21. Jahrhundert auseinander. Und nein, vor Tinder, OkCupid oder Bumble war nicht alles besser. Warum viele nicht so emanzipiert sind, wie sie glauben, welche Datingtipps taugen und über das größte Rätsel des Onlinedatings.Mehr Infos gibt es am Abend der Veröffentlichung unter https://www.zeit.de/gesundheit/2021-07/erfolgreiche-frauen-dating-partnersuche-sexpodcast.Alle Sexpodcastfolgen auf www.zeit.de/sexpodcast.Mehr Wissen gibt es auch im Buch zum Podcast: “Ist das normal? Sprechen wir über Sex, wie du ihn willst”. Hier kannst du reinlesen: https://bit.ly/30VmsBl.Folgt der Ärztin und Sexualtherapeutin Melanie Büttner und dem ZEIT-ONLINE-Ressortleiter Wissen, Sven Stockrahm, auf Instagram und Twitter: https://www.instagram.com/melaniebuettner1/ https://www.instagram.com/svensonst/ https://twitter.com/svensonst

    ...mehr
  • 21.06.2021
    35 MB
    42:22
    Cover

    Wenn das Dickpic erst der Anfang ist

    "Das grenzt an virtuellen Missbrauch. Du gehst in ein Postfach rein und auf einmal kommt da so ein Genitalbild", erzählte die Moderatorin Palina Rojinski in Männerwelten, der 15-Minuten-TV-Ausstellung, die 2020 auf Sendung ging und den Grimme-Preis gewonnen hat. Darin geht es wie auch in dieser Sexpodcastfolge um digitale sexuelle Gewalt – und die beginnt oft schon beim Dickpic. Nur wie zeigt sie sich sonst und wer ist besonders davon betroffen?Die Podcasthosts – die Ärztin und Sexualtherapeutin Melanie Büttner und der Ressortleiter Wissen bei ZEIT ONLINE, Sven Stockrahm – sprechen über den Alltag von Millionen Menschen weltweit. Denn der ist mitunter geprägt von übergriffigen Chatnachrichten oder Hatespeech auf Social Media. Allein in Deutschland geben rund 70 Prozent aller jungen Frauen an, dass sie schon einmal im Netz beleidigt, bedroht oder diskriminiert worden sind. Und sie sind nicht die Einzigen. Andere Menschen erfahren Mobbing, Slutshaming und Stalking. Von manchen tauchen auch Nacktfotos sowie -videos im Netz auf, die ohne Zustimmung verbreitet werden oder mit denen sie sogar erpresst werden.Alle Studien und Infos sowie Hinweise zu Hilfsangeboten gibt es am Abend der Veröffentlichung unter: https://www.zeit.de/gesundheit/zeit-doctor/2021-06/digitale-sexuelle-gewalt-penisbilder-online-dating-revenge-porn-sexpodcastAlle Sexpodcastfolgen plus Hintergrundinfos auf www.zeit.de/sexpodcast.Das Buch zum Sexpodcast: "Ist das normal? Sprechen wir über Sex, wie du ihn willst?" Hier kannst du reinlesen: https://bit.ly/30VmsBl.Folgt der Ärztin und Sexualtherapeutin Melanie Büttner und dem ZEIT-ONLINE-Ressortleiter Wissen, Sven Stockrahm, auf Instagram und Twitter: https://www.instagram.com/melaniebuettner1/ https://www.instagram.com/svensonst/ https://twitter.com/svensonst

    ...mehr
  • 07.06.2021
    61 MB
    01:12:26
    Cover

    "Wir sind Menschen, die Menschen lieben"

    "Wer lesbisch ist, hat nur Blümchensex" oder "Wer ist eigentlich der Mann in eurer Beziehung?" – so was bekommen lesbische und queere Paare immer noch zu hören. Wieso eigentlich? Zum Pride Month misten wir Mythen aus und sprechen darüber, warum sexuelle Orientierungen außer hetero wie ein Makel behandelt werden und was die Angst vor Anfeindungen mit einem macht. Denn Übergriffe gegen Menschen der LGBTQIA*-Community sind auch in Deutschland Alltag.Gleich drei Expert:innen haben sich die Hosts Melanie Büttner und Sven Stockrahm dazu eingeladen. "Sexualität ist etwas Fluides", sagt die Sexualpädagogin Ines Stöhr, die erzählt, wie sie ihr nonbinäres Ich fand. "Sex ist ein gelebtes Gefühl", sagt die Paar- und Sexualtherapeutin Claudia Sellner, die ihren Hochzeitstag mit ihrer Frau, der systemischen Coachin und Sexualberaterin Anke Noack, in dieser Folge feiert. Die wiederum sagt, kaum ein heterosexuelles Paar mache sich Gedanken darüber, ob es in Ordnung ist, mit dem oder der Partner:in in der Öffentlichkeit Händchen zu halten oder sich zu küssen. Für queere Menschen sei dies anders.Eine Sexpodcastfolge über Vorurteile, Schubladendenken und darüber, warum es besser wäre, damit aufzuhören, zu erwarten, dass schwule, lesbische, bisexuelle oder queere Personen sich outen müssen.Mehr Infos gibt es am Abend der Veröffentlichung unter https://www.zeit.de/gesundheit/zeit-doctor/2021-06/sexuelle-vielfalt-lgbtqia-gender-identitaet-diskriminierung-homophobie-partnerschaften.Alle Sexpodcastfolgen auf www.zeit.de/sexpodcast.Mehr Wissen gibt es auch im Buch zum Podcast: “Ist das normal? Sprechen wir über Sex, wie du ihn willst”. Hier kannst du reinlesen: https://bit.ly/30VmsBl.Folgt der Ärztin und Sexualtherapeutin Melanie Büttner und dem ZEIT-ONLINE-Ressortleiter Wissen, Sven Stockrahm, auf Instagram und Twitter: https://www.instagram.com/melaniebuettner1/ https://www.instagram.com/svensonst/ https://twitter.com/svensonst

    ...mehr
  • 24.05.2021
    51 MB
    01:01:17
    Cover

    "Identität wird über Sexualität gemacht"

    "Das letzte Mal, dass ich mit dem Teufel sprach, war er nackt, sichtlich sexuell erregt und eine Frau" – mit den ersten Sätzen aus dem Roman "Identitti" beginnt diese Sexpodcastfolge. Vorgelesen von der Autorin des Bestsellers selbst, der Kulturwissenschaftlerin und Journalistin Mithu Sanyal. Darin geht es um Identität und auch Sex, zwei Themen, mit denen sich Mithu bestens auskennt. "Sex ist eines der vielen Dinge, die uns mit dem Leben verbinden", sagt sie und spricht über Race und Gender, darüber wie beispielsweise die Sexualität ihrer polnischen Mutter und ihres indischen Vaters lange Zeit als unerwünscht galt.Mit den Podcasthosts Melanie Büttner und Sven Stockrahm steigt sie aber nicht nur in die Identitätssuche ein. Mithu ist auch bekannt für ihre Sachbücher über die Kulturgeschichte der Vulva und die Debattengeschichte der Vergewaltigung. Mit viel Wissen, differenziert und unverkrampft fordert sie das Ende der Scham und fegt einiges an Bullshit und Vorurteilen über beide Themen beiseite. Sie erklärt, warum es gefährlich ist, Sexualverbrechen ständig in nur zwei Geschlechtern zu denken, und worauf es nicht nur in der Gewaltprävention ankommen sollte: "Menschen eine lebensbejahende und selbstbestimmte Sexualität mitzugeben."Mehr Infos gibt es am Abend der Veröffentlichung unter https://www.zeit.de/gesundheit/zeit-doctor/2021-05/mithu-sanyal-sexualitaet-gender-identitaet-sexuelle-gewalt-sexpodcast.Alle Sexpodcastfolgen auf www.zeit.de/sexpodcast.Mehr Wissen gibt es auch im Buch zum Podcast: “Ist das normal? Sprechen wir über Sex, wie du ihn willst”. Hier kannst du reinlesen: https://bit.ly/30VmsBl.Folgt der Ärztin und Sexualtherapeutin Melanie Büttner und dem ZEIT-ONLINE-Ressortleiter Wissen, Sven Stockrahm, auf Instagram und Twitter: https://www.instagram.com/melaniebuettner1/ https://www.instagram.com/svensonst/ https://twitter.com/svensonst

    ...mehr
  • 10.05.2021
    54 MB
    01:05:05
    Cover

    "Ich war ein Opfer, heute bin ich keins mehr"

    Triggerwarnung: In dieser Folge sind körperliche, emotionale und sexuelle Gewalterfahrungen Thema, die bei einigen Menschen Unwohlsein, belastende Erinnerungen oder auch Flashbacks auslösen können.Ohnmacht, Angst vor Kontrollverlust und das ewige Gefühl, anders zu sein: Diese Dinge bestimmten Nadines Leben, seit sie jung war. Jahrelang war sie auf der Suche nach dem Auslöser. Sie wuchs in einem Elternhaus auf, in dem geschrien und geschlagen wurde. Im Alter zwischen vier und sieben Jahren erlebte Nadine sexuelle Gewalt: Drei Männer aus Familie und Bekanntenkreis missbrauchten sie. Erfahrungen, die sie traumatisierten, prägten und leiden ließen, ohne dass sie lange Zeit überhaupt wusste, was ihr widerfahren war.In dieser Sexpodcastfolge erzählt Nadine davon, was Traumatisierungen wirklich bedeuten, wie sie sich anfühlen und einen für immer begleiten können. Nadine sagt heute, dass Heilung – trotz bleibender Narben – möglich ist. Sie berichtet davon, was ihr geholfen hat, wie der Missbrauch ihre Sexualität und Identität beeinflusst hat und was sie heute stark macht.Mehr Infos gibt es am Abend der Veröffentlichung unter https://www.zeit.de/gesundheit/zeit-doctor/2021-05/sexueller-missbrauch-gewalt-trauma-opferrolle-sexpodcast.Alle Sexpodcastfolgen auf www.zeit.de/sexpodcast.Mehr Wissen gibt es auch im Buch zum Podcast: “Ist das normal? Sprechen wir über Sex, wie du ihn willst”. Hier kannst du reinlesen: https://bit.ly/30VmsBl.Folgt der Ärztin und Sexualtherapeutin Melanie Büttner und dem ZEIT-ONLINE-Ressortleiter Wissen, Sven Stockrahm, auf Instagram und Twitter: https://www.instagram.com/melaniebuettner1/ https://www.instagram.com/svensonst/ https://twitter.com/svensonst

    ...mehr
  • 26.04.2021
    49 MB
    58:11
    Cover

    "Es ist krass zu denken, Mütter hätten keine Zeit für Sex"

    Ob im Bett, auf der Arbeit, beim Dating oder im Alltag: Wer genauer hinschaut, merkt schnell, welchem gesellschaftlichen Druck Mütter ausgesetzt sind. Sie sind nicht nur sexuelle Mischwesen – zwischen asexuell treusorgend und übersexualisierter Milf (Mom I'd Like to Fuck), sondern stetig konfrontiert mit allen möglichen Klischees. Mütter haben keinen Sex, müssen stillen, kümmern sich ums Kind. Was ist da los? Das hinterfragt die Journalistin und Autorin Mareice Kaiser seit Jahren und nun auch in ihrem Buch "Das Unwohlsein der modernen Mutter". Und stellt fest: Kein Wunder, dass es Müttern schwerfallen kann, frei und selbstbestimmt zu leben.Wieso ist es für viele merkwürdig, sich eine Mutter vorzustellen, die eine lebendige Sexualität hat? Wieso schämen sich manche Mütter nach der Geburt für ihre Körper, statt zu feiern, was sie geleistet haben? Wieso ist der Wochenfluss noch immer ein Tabu? Und warum ist es immer noch so, dass Müttern mehr abverlangt wird als etwa Vätern? Über all das spricht Mareice Kaiser mit den Podcast-Hosts Melanie Büttner und Sven Stockrahm.Mehr Infos gibt es am Abend der Veröffentlichung unter https://www.zeit.de/gesundheit/2021-04/mareice-kaiser-mutter-sex-frauen-selbstbestimmung-sexpodcast.Alle Sexpodcast-Folgen auf www.zeit.de/sexpodcast.Mehr Wissen gibt es auch im Buch zum Podcast: “Ist das normal? Sprechen wir über Sex, wie du ihn willst”. Hier kannst du reinlesen: https://bit.ly/30VmsBl.Folgt der Ärztin und Sexualtherapeutin Melanie Büttner und dem ZEIT-ONLINE-Ressortleiter Wissen, Sven Stockrahm, auf Instagram und Twitter: https://www.instagram.com/melaniebuettner1/ https://www.instagram.com/svensonst/ https://twitter.com/svensonst

    ...mehr
  • 12.04.2021
    45 MB
    53:20
    Cover

    Wie die Kindheit unsere Sexualität prägt

    Wie werden wir zu den Menschen, die wir sind? Klar, vor allem auch durch unsere Eltern und die Personen, die uns ins Leben begleiten. Und wie sie das tun, kann so viel ausmachen – auch was das Verhältnis zum eigenen Körper und der Sexualität angeht. Das weiß kaum jemand so genau wie die Pädagogin Susanne Mierau. Ihr mittlerweile zehntes Sachbuch "Frei und unverbogen – Kinder ohne Druck begleiten und bedingungslos annehmen" steht seit Februar in den Bestsellerlisten.Gerade im Alltag ist das oft nicht leicht – Kinder so anzunehmen, wie sie sind und wer sie sind. Bedürfnisse beachten, Gefühle ernst nehmen, besprechen und auch mal aushalten – gar nicht so leicht. Doch schon Kinder sind Menschen, denen wir auf Augenhöhe begegnen sollten. Alles Dinge übrigens, die auch in der Sexualität und in Beziehungen wichtig sind und uns von Lebensbeginn an prägen. Und deshalb eben auch ein Thema für den Sexpodcast mit den Hosts Melanie Büttner und Sven Stockrahm.Mehr Infos gibt es am Abend der Veröffentlichung unter https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2021-04/susanne-mierau-sexualitaet-kindheit-erziehung-sexpodcast.Alle Sexpodcast-Folgen auf www.zeit.de/sexpodcast.Mehr Wissen gibt es auch im Buch zum Podcast: “Ist das normal? Sprechen wir über Sex, wie du ihn willst”. Hier kannst du reinlesen: https://bit.ly/30VmsBl.Folgt der Ärztin und Sexualtherapeutin Melanie Büttner und dem ZEIT-ONLINE-Vizeressortleiter Wissen und Digital, Sven Stockrahm, auf Instagram und Twitter: https://www.instagram.com/melaniebuettner1/ https://www.instagram.com/svensonst/ https://twitter.com/svensonst

    ...mehr
  • 29.03.2021
    35 MB
    41:38
    Cover

    Consent ist sexy

    Was macht er oder sie denn da gerade und vor allem: Soll ich was dazu sagen? Die Antwort lautet: Ja! Beim Sex miteinander zu sprechen und sich auszutauschen, sollte unbedingt dazugehören. Auch wenn es ungewohnt ist: Wer zustimmt, nachfragt und auf die eigenen Bedürfnisse und die des Gegenübers achtet, hat den besseren und ehrlicheren Sex.Consent ist sexy, heißt es in dieser Folge mit den Podcast-Hosts Melanie Büttner und Sven Stockrahm. Nein heißt Nein. Nur ja heißt ja. Und wer nichts sagt, meint nicht ja. Was diese Regeln für einvernehmlichen Sex verändern können, wie du sie konkret anwenden kannst und warum es sich lohnt, auch mit jahrelangen Partnerinnen und Partnern darüber zu sprechen – das und mehr erwartet euch dieses Mal.Weiterführende Links zum Thema gibt es am Abend der Veröffentlichung unter: https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2021-03/reden-sex-consent-selbstbestimmung-beziehung-sexpodcast.Alle Sexpodcastfolgen plus Hintergrundinfos auf www.zeit.de/sexpodcast.Das Buch zum Sexpodcast: "Ist das normal? Sprechen wir über Sex, wie du ihn willst?". Hier kannst du reinlesen: https://bit.ly/30VmsBl.Folgt der Ärztin und Sexualtherapeutin Melanie Büttner und dem ZEIT-ONLINE-Vizeressortleiter Wissen und Digital, Sven Stockrahm, auf Instagram und Twitter: https://www.instagram.com/melaniebuettner1/ https://www.instagram.com/svensonst/ https://twitter.com/svensonst

    ...mehr
  • 15.03.2021
    53 MB
    01:03:27
    Cover

    "Mein Anliegen: Dass Frauen lernen, sich selbst in die Hand zu nehmen"

    Braucht es eine Anleitung für den weiblichen Orgasmus? "Nein", sagt die Sexual- und Psychotherapeutin Dania Schiftan, "aber die Good News ist: Es gibt eine." Denn viele Menschen mit Vulva und Vagina machen immer noch die Erfahrung: Beim Sex mit anderen Menschen gehen sie im Zweifel leer aus, was den Höhepunkt betrifft. Wer will, kann das ändern. Und Dania hat Ideen, wie sich Orgasmen lernen lassen.Sie nimmt die Sexpodcast-Hosts Melanie Büttner und Sven Stockrahm mit auf Entdeckungsreise und zerstört auch gleich den Mythos, dass es für den Höhepunkt auf die Vagina nicht so ankommt. Denn wer sich mehr Lust wünscht, kann sie üben und so finden. Dafür braucht es Aufmerksamkeit auf das, was erregt und guttut, vielleicht auch ein Gute-Nacht-Ritual für das Geschlecht, wie Dania erzählt und ein Party-Prinzip, das vor allem eins im Sinn hat: die richtige Bewegung.Mehr Infos gibt es am Abend der Veröffentlichung unter https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2021-03/weiblicher-orgasmus-sex-frauen-vagina-dania-schiftan-sexpodcast.Alle Sexpodcast-Folgen auf www.zeit.de/sexpodcast.Mehr Wissen gibt es auch im Buch zum Podcast: “Ist das normal? Sprechen wir über Sex, wie du ihn willst”. Hier kannst du reinlesen: https://bit.ly/30VmsBl.Folgt der Ärztin und Sexualtherapeutin Melanie Büttner und dem ZEIT-ONLINE-Vizeressortleiter Wissen und Digital, Sven Stockrahm, auf Instagram und Twitter: https://www.instagram.com/melaniebuettner1/ https://www.instagram.com/svensonst/ https://twitter.com/svensonst

    ...mehr
  • 01.03.2021
    48 MB
    57:37
    Cover

    "Erotik bewegt sich oft an der Schwelle zwischen Angst und Neugier"

    Ein Blick, eine Erinnerung, ein Geruch oder fast schon ein spielfilmreifer Plot: Was Menschen an sexuellen Fantasien haben oder auch nicht, ist unglaublich vielfältig. "Für manche sind sexuelle Fantasien die teuersten Schätze", sagt die Psychologin, Paar- und Sexualtherapeutin Angelika Eck. Sie ist zu Gast bei den Sexpodcast-Hosts Melanie Büttner und Sven Stockrahm. Gemeinsam sprechen wir über die Macht der Vorstellung, was sexuelle Fantasien auslösen können und ob sie immer was zu bedeuten haben.Wie entstehen sexuelle Fantasien, was sind sie genau und was lässt sich durch sie gewinnen? All das beantwortet Angelika Eck, die die Einbildungskraft auch in ihrer Praxis einsetzt. Außerdem lassen sich Fantasien umschreiben und neu entwickeln, besonders dann, wenn sie Menschen zu viel werden oder auch zu gewalttätig. Wer übrigens keine Sexträume hat, muss sich nicht wundern. Auch das ist normal.Mehr Infos gibt es am Abend der Veröffentlichung unter https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2021-02/sexuelle-fantasien-erotik-psychologie-angelika-eck-sexpodcast.Alle Sexpodcast-Folgen auf www.zeit.de/sexpodcast.Mehr Wissen gibt es auch im Buch zum Podcast: “Ist das normal? Sprechen wir über Sex, wie du ihn willst”. Hier kannst du reinlesen: https://bit.ly/30VmsBl.Folgt der Ärztin und Sexualtherapeutin Melanie Büttner und dem ZEIT-ONLINE-Vizeressortleiter Wissen und Digital, Sven Stockrahm, auf Instagram und Twitter: https://www.instagram.com/melaniebuettner1/ https://www.instagram.com/svensonst/ https://twitter.com/svensonst

    ...mehr
  • 15.02.2021
    39 MB
    47:11
    Cover

    Hol dir deinen Orgasmus

    Was Frauen, Männer und andere Menschen für den Höhepunkt brauchen, wird nicht nur häufig falsch verstanden, sondern auch falsch erklärt. Wieso kommt er, sie aber nicht? In Studien mit heterosexuellen Menschen zeigt sich: Drei von vier Männern geben an, beim Sex immer einen Orgasmus zu haben, aber nur eine von drei Frauen sagt: Ich komme.Fragt man queere Menschen, sieht es ganz anders aus. Wieso gibt es diese Orgasmuslücke bei Heteros, und was macht bei Männern, Frauen, Menschen mit Penis oder mit Vulva den Unterschied? Darüber klären die Podcast-Hosts Melanie Büttner und Sven Stockrahm dieses Mal auf. Es hat viel damit zu tun, was uns erzählt wird, wie Sex zu sein hat.Wir sprechen darüber, wie es gelingen kann, dass wer eine Vulva hat, künftig auch so oft kommen kann wie er oder sie es sich wünscht. Es geht um Chancengleichheit für alle Geschlechter. Und wie sich die Orgasmuslücke, die vor allem auch auf Scham, fehlendem Wissen und veralteten Vorstellungen beruht, endlich schließen könnte.Weiterführende Links zum Thema gibt es am Abend der Veröffentlichung unter: https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2021-02/geschlechterrollen-sex-orgasmus-luecke-mann-frau-queer-sex-podcastAlle Sexpodcastfolgen plus Hintergrundinfos auf www.zeit.de/sexpodcast.Das Buch zum Sexpodcast: "Ist das normal? Sprechen wir über Sex, wie du ihn willst?". Hier kannst du reinlesen: https://bit.ly/30VmsBl.Folgt der Ärztin und Sexualtherapeutin Melanie Büttner und dem ZEIT-ONLINE-Vizeressortleiter Wissen und Digital, Sven Stockrahm, auf Instagram und Twitter: https://www.instagram.com/melaniebuettner1/ https://www.instagram.com/svensonst/ https://twitter.com/svensonst

    ...mehr
  • 01.02.2021
    37 MB
    43:48
    Cover

    "Vielfalt ist die einzige Norm, die es gibt – auch bei Genitalien"

    Bunt, divers und endlich authentisch: Genitalien kennen nicht nur zwei Varianten und schon gar nicht allein männlich oder weiblich. "In Biobüchern und Anatomiewerken herrscht dagegen Einheitsbrei", sagt die Sexualpädagogin und Künstlerin Stefanie Grübl. Wer dort Genitalien findet, sieht meist pinke, glatte und sterile Abbildungen. Mit der Realität hat das wenig zu tun. Deshalb zeichnet und formt Stefanie Genitalien, wie ihr sie vermutlich noch nie gesehen habt: in allen ihren Formen, Größen und Eigenheiten. Oder wer hat schon mal im Biounterricht eine Vulva gezeigt bekommen, die behaart ist, Muttermale hat, mit einer dominanteren Klitoris oder unterschiedlich geformten Lippen? Vermutlich wenige. Ebenso haben Penisse viele verschiedene Merkmale, die in Zeichnungen und Modellen gar nicht auftauchen. Und intergeschlechtliche Genitalien, die auf dem Spektrum zwischen Penis und Vulva liegen, werden fast nie abgebildet.Stefanie ändert das. Und sie nimmt die Podcast-Hosts Melanie und Sven mit in ihre Werkstatt im österreichischen Hallein – erstmals auch als Video (https://bit.ly/2MGHA9H). Während sie live ein Modell erstellt, spricht sie darüber, wie ihre Arbeit Berührungsängste abbaut, Vielfalt sichtbar macht und aufklärt. Seit 2017 modelliert, zeichnet und illustriert Stefanie als Gründerin des Labels Vielma – Vielfältige Materialien Genitalien, wie sie wirklich ausschauen. Vielma fertigt Anschauungsmaterialien für die sexuelle Bildung, die international in Schulen und selbst in Museen wie im Deutschen Hygiene-Museum Dresden gezeigt und eingesetzt werden.Schaut euch Vielma auf Instagram an: https://www.instagram.com/vielma.art/Mehr Infos gibt es am Abend der Veröffentlichung unter https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2021-01/vulva-penis-vielfalt-kunst-sexualpaedagogin-stefanie-gruebl-vielma-sexpodcast.Alle Sexpodcast-Folgen auf www.zeit.de/sexpodcast.Mehr Wissen gibt es auch in unserem Buch: “Ist das normal? Sprechen wir über Sex, wie du ihn willst”. Hier kannst du reinlesen: https://bit.ly/30VmsBl.Folgt den Sexpodcast-Hosts, der Ärztin und Sexualtherapeutin Melanie Büttner und dem ZEIT-ONLINE-Vizeressortleiter Wissen und Digital, Sven Stockrahm, auf Instagram und Twitter: https://www.instagram.com/melaniebuettner1/ https://www.instagram.com/svensonst/ https://twitter.com/svensonst

    ...mehr
  • 23.01.2021
    26 MB
    30:47
    Cover

    Was der Vulva guttut

    Wie machst du es dir und wie genau? Um diese Fragen dreht sich in dieser Sexpodcastfolge so einiges. Gemeinsam blicken die Sexualtherapeutin Melanie Büttner und der Podcast-Host Sven Stockrahm auf das weibliche Genital. Wie kommen Frauen und Menschen mit Vulva zum Höhepunkt, wie lässt sich die Vulva stimulieren, welche Berührungen sind erregend und fühlen sich besonders gut an? Und vor allem – wie findet man das gut heraus?Melanie hat Tipps und Hinweise, um sich auszuprobieren. Für den Solosex mit sich selbst, ob mit Sextoy oder ohne oder auch für den Sex zu zweit oder mehr. Egal, ob man den eigenen Körper schon gut kennt oder noch wenig Erfahrung damit gesammelt hat, es kann spannend sein, sich neu zu entdecken. Für Frauen, Männer und alle, die eine Vulva haben oder einfach für die Menschen, die mehr über das Genital ihrer Partnerinnen erfahren wollen. Und über multiple Orgasmen.Weiterführende Links zum Thema gibt es am Abend der Veröffentlichung unter: https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2021-01/sex-tipps-vulva-masturbation-paarsex-timing-sexpodcast.Alle Sexpodcastfolgen plus Hintergrundinfos auf www.zeit.de/sexpodcast.Das Buch zum Sexpodcast: "Ist das normal? Sprechen wir über Sex, wie du ihn willst?". Hier kannst du reinlesen: https://bit.ly/30VmsBl.Folgt der Ärztin und Sexualtherapeutin Melanie Büttner und dem ZEIT-ONLINE-Vizeressortleiter Wissen und Digital, Sven Stockrahm, auf Instagram und Twitter: https://www.instagram.com/melaniebuettner1/ https://www.instagram.com/svensonst/ https://twitter.com/svensonst

    ...mehr
  • 23.01.2021
    49 MB
    58:06
    Cover

    "Es geht um den Menschen, der am Penis dranhängt"

    Die größte Dummheit über Sex? "Dass er die natürlichste Sache der Welt ist", sagt Michael Sztenc. In seiner Praxis hat es der Psychologe, Paar- und Sexualtherapeut mit vielen Menschen mit Penis zu tun, die unter Leistungsdruck beim Sex leiden – bei denen es nicht (mehr) klappt. Wie geht Mann mit Stress, Anspannung und Versagensängsten um? Die Podcast-Hosts Melanie und Sven sprechen mit Michael darüber, wie Menschen mit Penis lernen, Sex wieder zu genießen und aufhören, nur auf den Penis als Ursache für Lustlosigkeit und Erektionsstörungen zu starren.Michael gibt in dieser Folge Tipps, wie Männer ins Spüren kommen, warum Kokosöl oder auch ein gutes Speiseöl die besseren Gleitmittel sind. Und wie man vom erfolgreichen Solosex in einen tollen Paarsex kommt. Mit Hands-on-Übungen wie der Beckenschaukel und dem Hinweis: ausprobieren, ins Spielen kommen und Kopf ausschalten.Mehr Infos gibt es am Abend der Veröffentlichung unter https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2020-12/maennlichkeit-penis-sex-probleme-leistungsdruck-michael-sztenc-sexpodcast.Alle Sexpodcast-Folgen auf www.zeit.de/sexpodcast.Mehr Wissen gibt es auch in unserem Buch: “Ist das normal? Sprechen wir über Sex, wie du ihn willst?” Hier kannst du reinlesen: https://bit.ly/30VmsBl.Folgt den Sexpodcast-Hosts, der Ärztin und Sexualtherapeutin Melanie Büttner und dem ZEIT-ONLINE-Vizeressortleiter Wissen und Digital, Sven Stockrahm, auf Instagram und Twitter: https://www.instagram.com/melaniebuettner1/ https://www.instagram.com/svensonst/ https://twitter.com/svensonst

    ...mehr
  • 23.01.2021
    58 MB
    01:09:17
    Cover

    "Ich will in einer Gesellschaft leben, wo kuschelnde Männer okay sind"

    Männer heulen nicht, sind hart im Nehmen, sprechen nicht über Gefühle – und beim Dating und Sex machen sie den ersten Schritt. Natürlich ist das Quatsch, aber diese Vorstellungen sind noch immer tief in uns verwurzelt. Toxische Männlichkeit schadet Männern selbst und allen anderen, sagt der freie Autor und #HeforShe-Deutschland-Botschafter von United Nations Women Fikri Anıl Altıntaş. Was es braucht, um performte und gefährliche Männlichkeitsbilder zu überwinden, bespricht Anıl mit den Podcast-Hosts Melanie und Sven.“Wir leben in einer phalluszentrierten Gesellschaft”, sagt Anıl, erzählt von eigenen Erfahrungen und Erwartungen daran, wie cis hetero Männer zu sein haben. Und er berichtet von einem Rassismus besonders gegen als muslimisch gelesene Männer, der sich seit der Silvesternacht 2015 in Köln auf sexualisierte Gewalt konzentriert. In dieser Folge von "Ist das normal?" regt Anıl an, dass wir uns kritisch mit Männlichkeit auseinandersetzen, mit Rassismus – gerade auch in Pornos und mit Rollenbildern, die Geschlechtergerechtigkeit verhindern.Trigger-Warnung: Einige Inhalte des Gesprächs drehen sich um sexualisierte Gewalt und beschreiben Szenen aus Pornos, die bei einigen Menschen unangenehme und überfordernde Reaktionen auslösen können.Mehr Infos gibt es am Abend der Veröffentlichung unter https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2020-12/maennlichkeit-toxische-rollenbilder-erwartung-antimuslischer-rassismus-fikri-anil-altintas-sexpodcastFolgt Fikri Anıl Altıntaş auf Instagram und Twitter: https://www.instagram.com/_faanil/ https://twitter.com/altintas_anilDie nächste Folge "Ist das normal?" erscheint am 4. Januar 2021.Alle Sexpodcast-Folgen auf www.zeit.de/sexpodcast.Mehr Wissen gibt es auch in unserem Buch: “Ist das normal? Sprechen wir über Sex, wie du ihn willst?” Hier kannst du reinlesen: https://bit.ly/30VmsBl.Folgt den Sexpodcast-Hosts, der Ärztin und Sexualtherapeutin Melanie Büttner und dem ZEIT-ONLINE-Vizeressortleiter Wissen und Digital, Sven Stockrahm, auf Instagram und Twitter: https://www.instagram.com/melaniebuettner1/ https://www.instagram.com/svensonst/ https://twitter.com/svensonst

    ...mehr
  • 23.01.2021
    36 MB
    43:39
    Cover

    Willst du wirklich verführt werden?

    "10 Dinge, die jede Frau schwach werden lassen" oder "So verdrehst du ihm den Kopf": Wer danach sucht, wie er oder sie ein Date für sich begeistern kann, findet schnell ziemlich platte Tipps. Was meist harmlos daherkommt, vermittelt noch immer längst überholte Vorstellungen: dass Menschen und besonders Frauen eigentlich rumgekriegt und aufgerissen werden wollen.Was heißt es, jemanden zu verführen, und wann geht das zu weit? Darüber sprechen Melanie und Sven in dieser Folge ihres Sexpodcasts. Wir blicken zurück in die Geschichte und warum es für viele erst mal normal ist, wenn Grenzen überschritten werden. Wohin gefährliche Klischees führen können, warum du keinen Pick-up-Artist brauchst und es eben nicht okay ist, zu glauben, man wüsste besser, was der andere will.Weiterführende Links zum Thema gibt es am Abend der Veröffentlichung unter: https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2020-11/flirt-ratgeber-pick-up-artists-manipulation-psychologie-consent-sexpodcast.Alle Sexpodcastfolgen plus Hintergrundinfos auf www.zeit.de/sexpodcast.Das Buch zum Sexpodcast: "Ist das normal? Sprechen wir über Sex, wie du ihn willst?". Hier kannst du reinlesen: https://bit.ly/30VmsBl.Folgt der Ärztin und Sexualtherapeutin Melanie Büttner und dem ZEIT-ONLINE-Vizeressortleiter Wissen und Digital, Sven Stockrahm, auf Instagram und Twitter: https://www.instagram.com/melaniebuettner1/ https://www.instagram.com/svensonst/ https://twitter.com/svensonst

    ...mehr
  • 23.01.2021
    56 MB
    01:06:30
    Cover

    "Wenn es um Sex geht, sollten wir Kinder nicht für dumm halten"

    “Wenn Kinder sich reiben oder schöne Gefühle machen, haben sie keine nackten Kinder im Kopf”, sagt Carsten Müller. Der Sexualpädagoge und Buchautor von "Sex ist wie Brokkoli, nur anders" erzählt uns, warum es keinen Unterschied machen sollte, ob wir mit Kindern Gemüse oder Sexualität besprechen. Kinderfragen bräuchten immer eine Antwort. Und die zu geben, ist nicht so schwierig wie viele denken. Wie das geht, welche Worte angebracht sind, was in welchem Alter für Fragen auftauchen können – für all das und mehr gibt Carsten Müller konkrete Tipps."Ihr Kind kennt schon alle Geschlechtsteile beim Namen? Ist doch super!”, sagt Carsten und erklärt, warum es so wichtig für Kinder ist, nicht nur den Körper zu verstehen – sondern auch die eigenen Gefühle. Denn nur wer weiß und erfahren hat, was einem gutttut und was nicht, kann Grenzen erkennen und setzen. Egal, ob mit 4 Jahren, zehn oder mit 35. Sexulität gehe von “Null bis tot”, sagt Carsten. Unverkrampft damit umzugehen, helfe auch dabei, Gewalt und sexuellen Übergriffen vorzubeugen. Vergesst das eine große Aufklärungsgespräch und erfahrt, worauf es bei kindlicher Sexualität wirklich ankommt.Mehr Infos zum Thema gibt es am Abend der Veröffentlichung unter https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2020-11/sexualpaedagogik-kinder-sex-gefuehle-carsten-mueller-sexpodcastAlle Sexpodcastfolgen gibt es auch auf www.zeit.de/sexpodcast.Kennst du unser Buch? "Ist das normal? Sprechen wir über Sex, wie du ihn willst": https://bit.ly/30VmsBl) Auf YouTube findest du eine Onlinelesung zum Nachschauen: https://youtu.be/iYQRG5bCSSE).Folgt den Sexpodcast-Hosts, der Ärztin und Sexualtherapeutin Melanie Büttner und dem ZEIT-ONLINE-Vizeressortleiter Wissen und Digital, Sven Stockrahm, auf Instagram und Twitter: https://www.instagram.com/melaniebuettner1/ https://www.instagram.com/svensonst/ https://twitter.com/svensonst

    ...mehr
  • 23.01.2021
    44 MB
    52:56
    Cover

    "Sexualität fängt nicht erst mit 13 an"

    "Dafür bist du noch zu jung" oder "darüber sprechen wir, wenn du älter bist" – das sagen Eltern oft, wenn Kinder sie nach Sex, Identität oder einfach nur Körperlichkeit oder Genitalien fragen. Dabei gibt es hierbei keine Altersbeschränkung, sagt die Sexualpädagogin Agi Malach. Sie leitet Workshops für Erwachsene, Kinder und Jugendliche und weiß: Was junge Menschen fragen, hat eine Bedeutung, und wie wir antworten und was wir vorleben, ist entscheidend.Wo klären sich Kinder und Jugendliche heute auf und wer klärt sie auf? Und welche Rolle spielt Social Media dabei? Darüber sprechen Melanie und Sven mit Agi, die neben ihrem Sexpodcast "Frag mal Agi" für junge Menschen auch das feministische Projekt und Label Vulvinchen gegründet hat. In dieser Folge gibt es Tipps für Eltern, junge Menschen und alle anderen. Auch wie man gute Vorbilder auf Instagram und YouTube findet und warum wir uns alle viel öfter sagen sollten: "Du bist okay!"Die Links und Tipps zum Thema gibt es am Abend der Veröffentlichung unter https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2020-10/sexuelle-bildung-kinder-jugendliche-social-media-aufklaerung-agi-malach-sexpodcastAlle Sexpodcastfolgen plus Hintergrundinfos auf www.zeit.de/sexpodcast.Mehr gibt es auch in unserem Buch: “Ist das normal? Sprechen wir über Sex, wie du ihn willst”. Hier kannst du reinlesen: https://bit.ly/30VmsBl.Folgt den Sexpodcast-Hosts, der Ärztin und Sexualtherapeutin Melanie Büttner und dem ZEIT-ONLINE-Vizeressortleiter Wissen und Digital, Sven Stockrahm, auf Instagram und Twitter: https://www.instagram.com/melaniebuettner1/ https://www.instagram.com/svensonst/ https://twitter.com/svensonst

    ...mehr
  • 23.01.2021
    64 MB
    01:16:33
    Cover

    "Man kann lernen, zu lieben und geliebt zu werden"

    “Die Annahme, man weiß, wie der andere ist, ist ein großes Übel”, sagt die Paar- und Sexualtherapeutin Katharina Middendorf. “Und wir wissen oft erschreckend wenig über uns selbst”, sagt Ralf Sturm, ebenfalls Paar- und Sexualtherapeut. Wie Paare aus der Krise kommen, wissen Katharina und Ralf auch aus eigener Erfahrung: Sie leben als Patchworkfamilie zusammen, haben eine gemeinsame Praxis und eine Yogaschule.Mit Melanie und Sven sprechen sie darüber, was Beziehungen stresst und wirklich entlastet. Aber auch, warum es gut sein kann, sich und andere gelegentlich einmal auszuhalten. Um sich selbst zu finden und als Paar. In ihrem Buch Bereit für die Liebe! Wenn Du denkst, es ist vorbei, fängt es eigentlich erst an verbinden Katharina und Ralf ihr Wissen als Therapeuten mit Yoga, Achtsamkeit und Meditation. Ganz ohne Esoterik. In dieser Folge erzählen sie, warum es Mut braucht, sich zu zeigen, und das Vorspiel manchmal schon an der Haustür beginnt.Weitere Infos zum Thema gibt es am Abend der Veröffentlichung unter https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2020-10/partnerschaft-beziehung-retten-krise-paartherapie-sexpodcastAlle Sexpodcast-Folgen plus Hintergrundinfos auf www.zeit.de/sexpodcast.Mehr gibt es auch in unserem Buch: “Ist das normal? Sprechen wir über Sex, wie du ihn willst?” Hier kannst du reinlesen: https://bit.ly/30VmsBl.Folgt den Sexpodcast-Hosts, der Ärztin und Sexualtherapeutin Melanie Büttner und dem ZEIT-ONLINE-Vizeressortleiter Wissen und Digital, Sven Stockrahm, auf Instagram und Twitter: https://www.instagram.com/melaniebuettner1/ https://www.instagram.com/svensonst/ https://twitter.com/svensonst

    ...mehr
  • 23.01.2021
    44 MB
    52:26
    Cover

    Sag' Nein zu Sex, auf den du keine Lust hast

    Was hält dich davon ab, beim Sex Nein zu sagen? Willst du den oder die andere nicht enttäuschen, kriegst es einfach nicht raus oder merkst du erst hinterher, dass dir etwas nicht gutgetan hat? So geht es vielen Menschen beim Sex, der einvernehmlich, aber nicht wirklich gewollt ist. Wieso es nicht immer so leicht ist, sich selbst so ernst zu nehmen, wie wir es verdienen – darüber sprechen Melanie und Sven in dieser Folge ihres Sexpodcasts.Wir analysieren die Antworten einiger unserer Hörerinnen und Hörer und schauen auf das, was uns schon als Kinder prägt: Habe ich gelernt, zu erkennen, was ich wirklich brauche? Und natürlich sprechen wir darüber, wie es gelingt, besser oder überhaupt erst einmal zu sagen: “Danke, aber nein danke!”Weiterführende Links zum Thema gibt es am Abend der Veröffentlichung unter: https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2020-09/kommunikation-sex-nein-sagen-grenzen-setzen-partnerschaft-date.Alle Sexpodcast-Folgen plus Hintergrundinfos auf www.zeit.de/sexpodcast.Das Buch zum Sexpodcast: “Ist das normal? Sprechen wir über Sex, wie du ihn willst?”. Hier kannst du reinlesen: https://bit.ly/30VmsBl.Folgt der Ärztin und Sexualtherapeutin Melanie Büttner und dem ZEIT-ONLINE-Vizeressortleiter Wissen und Digital, Sven Stockrahm, auf Instagram und Twitter: https://www.instagram.com/melaniebuettner1/ https://www.instagram.com/svensonst/ https://twitter.com/svensonst

    ...mehr
  • 23.01.2021
    27 MB
    32:14
    Cover

    Fragt mehr: Möchtest du Sex mit mir?

    Das Nein sollte beim Sex zum festen Wortschatz gehören. Denn wie einvernehmlich ist Sex, wenn wir nicht sagen können, was sich gut anfühlt und wann es unangenehm wird? In dieser Folge ihres Sexpodcasts sprechen Melanie und Sven darüber, warum es so wichtig ist, die eigenen Grenzen beim Date, in der Partnerschaft und vor allem beim Sex zu kennen und zu verteidigen.Dabei wird schnell klar, dass das Gebot “Nein heißt Nein” allein ziemlich problematisch ist: Denn eigentlich lehrt es uns, dass es in Ordnung ist, erst mal auszuprobieren, zu baggern und zu berühren, statt um Erlaubnis zu fragen. Warum eine “Ja-heißt-Ja”-Kultur wie in Schweden besser hilft, sexuelle Übergriffe zu verhindern und wieso es sich lohnt, den eigenen Sperrigkeitsmuskel zu trainieren.Alle Sexpodcast-Folgen plus Hintergrundinfos auf www.zeit.de/sexpodcastMehr gibt es auch in unserem Buch: “Ist das normal? Sprechen wir über Sex, wie du ihn willst”. Hier kannst du reinlesen: https://bit.ly/30VmsBl.Folgt der Ärztin und Sexualtherapeutin Melanie Büttner und dem ZEIT-ONLINE-Vizeressortleiter Wissen und Digital, Sven Stockrahm, auf Instagram und Twitter: https://www.instagram.com/melaniebuettner1/ https://www.instagram.com/svensonst/ https://twitter.com/svensonst

    ...mehr
  • 23.01.2021
    52 MB
    01:02:40
    Cover

    "Nach einer Trennung ist unser Hirn ein kleines, mieses ..."

    "I got 99 problems but a bitch ain't one", rappte schon Jay-Z 2003. Das passt auch super zum Buch der Journalistin und Autorin Michèle Loetzner. Die "bitch" in ihrem Buch? Der Liebeskummer und die Frage, wie er wirkt, was ihn antreibt und wie man ihn wieder loswird. In "Liebeskummer bewältigen in 99 Tagen", beschreibt Michèle nicht nur, warum Menschen mit gebrochenem Herzen ähnliche Symptome haben wie Traumapatienten, sondern warum wir erst loslassen können, wenn wir verstanden haben, was los ist.Und genau das hat sie uns erzählt, der Ärztin und Sexualtherapeutin Melanie Büttner und dem Vize-Chef der ZEIT-ONLINE-Ressorts Wissen und Digital, Sven Stockrahm. In dieser Sexpodcastfolge geht es um einen Zustand, den viele oft bagatellisieren, der Männer und Frauen (dem Patriarchat sei Dank) anders trifft und den man nicht lösungsorientiert angehen kann. Mit dem Versprechen, dass hier jede und jeder noch was lernt. Auch wer gerade keinen Liebeskummer hat.Weitere Infos zum Thema gibt es am Abend der Veröffentlichung unter https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2020-08/liebeskummer-michele-loetzner-trennung-beziehung-sexpodcastAlle Sexpodcast-Folgen plus Hintergrundinfos auf www.zeit.de/sexpodcast.Kennst du unser Buch zum Sexpodcast? "Ist das normal? Sprechen wir über Sex, wie du ihn willst". Hier kannst du reinlesen: https://bit.ly/30VmsBlFolgt uns auf Instagram und Twitter: https://www.instagram.com/melaniebuettner1/ https://www.instagram.com/svensonst/ https://twitter.com/svensonst

    ...mehr
  • 23.01.2021
    56 MB
    01:06:35
    Cover

    "Frauen beschimpft man mit zu viel Sex, Männer mit zu wenig"

    "Den Ruf eine Schlampe zu sein, wirst du nicht mehr los", sagt Katja Lewina. Die Journalistin und Autorin des Buchs "Sie hat Bock" weiß wovon sie spricht. Seit Jahren schreibt sie offen über ihren Sex, ihre Sexualität und was ihr Männer schon alles an Hass und Schimpfwörtern hinterhergeschrien haben. Sie hat sich davon befreit, sich unterzuordnen und findet, wer wirklich über Sex reden will, muss zuallererst die eigenen Hosen herunterlassen.Hört darauf, was Katja zu sagen hat. Das finden wir, die Ärztin und Sexualtherapeutin Melanie Büttner und der Vizechef der ZEIT-ONLINE-Ressorts Wissen und Digital, Sven Stockrahm. Wir sprechen mit ihr über sexualisierte Gewalt, und warum sie so normal ist. Über Scham und was wir unbewusst schon unseren Kindern Falsches beibringen. Über richtig guten Sex und das Recht, empfindlich zu sein.Weitere Infos zum Thema gibt es am Abend der Veröffentlichung unter https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2020-08/katja-lewina-beschimpfungen-sexismus-selbstbestimmung-sexpodcastAlle Sexpodcast-Folgen plus Hintergrundinfos auf www.zeit.de/sexpodcast.Das Buch zum Sexpodcast? “Ist das normal? Sprechen wir über Sex, wie du ihn willst”: Hier kannst du reinlesen: https://bit.ly/30VmsBl.Folgt uns auf Instagram und Twitter: https://www.instagram.com/melaniebuettner1/ https://www.instagram.com/svensonst/ https://twitter.com/svensonst

    ...mehr
  • 23.01.2021
    45 MB
    54:20
    Cover

    "Man kann auch feiern, wie man sich anfühlt"

    Erst der größte deutschsprachige Sexblog, dann ein Sexbuch, nun ein eigener Sexpodcast: Theresa Lachner ist unser Gast. Sie spricht seit fast 11 Jahren mit dem Sex statt über ihn. Lvstprinzip nennt sie ihre Projekte, das Blog sowie ihr autobiografisches Buch, in dem sie der Frage nachgeht: "Was ist das heute, eine freie Frau – und was hat das mit Sex zu tun?" (so fasste es die Journalistin und Autorin Meredith Haaf treffend zusammen). Und seit Kurzem hat Theresa auch einen Podcast bei Oh Wow, der natürlich auch Lvstprinzip heißt.Was bewegt diese Frau? Lernt Theresa kennen, mit uns, der Ärztin und Sexualtherapeutin Melanie Büttner und mit Sven Stockrahm, dem Vizeressortleiter Wissen und Digital bei ZEIT ONLINE. Mit uns spricht Theresa über Sisterhood, Empowerment und Body Neutrality. Sie erzählt von toxischen Beziehungen, ihren persönlichen Weg dort heraus und das, was sie berührt, immer wieder neugierig über Sex und Sexualität aufzuklären.Weitere Infos zum Thema gibt es am Abend der Veröffentlichung unter https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2020-08/theresa-lachner-lvstprinzip-empowerment-partnerschaft-body-neutrality-sexpodcastHier geht es zu Theresa Lachners Podcast Lvstprinzip: https://www.ohwow.eu/lvstprinzipAlle Sexpodcast-Folgen plus Hintergrundinfos auf www.zeit.de/sexpodcastDas Buch zum Sexpodcast? “Ist das normal? Sprechen wir über Sex, wie du ihn willst?” Hier kannst du reinlesen: https://bit.ly/30VmsBl.Folgt uns auf Instagram und Twitter: https://www.instagram.com/melaniebuettner1/ https://www.instagram.com/svensonst/ https://twitter.com/svensonst

    ...mehr
  • 23.01.2021
    30 MB
    36:02
    Cover

    Empowerment – Du hast ein Recht auf deinen Sex

    Für sich einstehen, sich von dem befreien, was andere vorgeben: Kaum etwas fühlt sich besser und authentischer an. Warum sollte das beim Sex und in der Sexualität anders sein? Was du dir wünschst, hat immer eine Berechtigung. Das wissen oft Menschen, die für solche Rechte schon immer kämpfen mussten: Frauen, Trans*personen, Schwule, Lesben, intergeschlechtliche und queere Menschen und all jene, die innerhalb wie außerhalb von männlich und weiblich stehen.Was heißt Empowerment beim Sex? Darüber sprechen die Ärztin und Sexualtherapeutin Melanie Büttner und der Vizeressortleiter für Wissen und Digital bei ZEIT ONLINE, Sven Stockrahm. Was heute unfrei macht, wie falsche Vorstellungen das prägen, was wir als Sex verstehen und warum es sich lohnt, sein eigenes Drehbuch zu schreiben.Weitere Infos zum Thema gibt es am Abend der Veröffentlichung unter https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2020-07/empowerment-sexualitaet-selbstbestimmung-selbstliebe-frauen-lgbtqia.Alle Sexpodcast-Folgen plus Hintergrundinfos auf www.zeit.de/sexpodcastDas Buch zum Sexpodcast: “Ist das normal? Sprechen wir über Sex, wie du ihn willst?” Hier kannst du reinlesen: https://bit.ly/30VmsBl.Folgt uns auf Instagram und Twitter: https://www.instagram.com/melaniebuettner1/ https://www.instagram.com/svensonst/ https://twitter.com/svensonst

    ...mehr
  • 23.01.2021
    45 MB
    53:30
    Cover

    "Nicht jeder mit einer Pädophilie begeht sexuellen Kindesmissbrauch"

    Wie behandelt man eine pädophile Präferenzstörung? Das fragen wir die Psychologin und Sexualtherapeutin Laura Kuhle. Sie arbeitet mit Menschen, die auf Kinder stehen, aber ihnen keine Gewalt antun wollen. Und darunter leiden. Kuhle erzählt, wie sie diese Menschen im Präventionsnetzwerk Kein Täter werden therapiert, warum das Kinderschutz ist und gegen welche falschen Vorstellungen sie ankämpft.Sie berichtet aus der Praxis und ihrer Erfahrung – natürlich im Gespräch mit der Ärztin und Sexualtherapeutin Melanie Büttner und dem Vizeressortleiter für Wissen und Digital bei ZEIT ONLINE, Sven Stockrahm.Weitere Infos zum Thema gibt es am Abend der Veröffentlichung unter https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2020-07/paedophilie-therapie-kindesmissbrauch-praevention-sexpodcastVor allem diese kostenlosen und anonymen Angebote zum Thema Pädophilie und Hebephilie gibt es in Deutschland: das Präventionsnetzwerk Kein Täter werden: https://www.kein-taeter-werden.de/ (mit einem Fernbehandlungsangebot in Sachsen-Anhalt: https://www.kein-taeter-werden.de/sachsen-anhalt/), das Präventionsprojekt für Jugendliche Du träumst von ihnen: https://www.du-traeumst-von-ihnen.de und das weltweite Onlineselbsthilfe-Programm Troubled Desire: https://troubled-desire.com/Ausführliches zu Pädophilie und Prävention gibt es auch im Sexpodcast in den Folgen "Eine sexuelle Neigung, die sich niemand aussucht" und "Die Verantwortung, keinem Kind zu schaden".Alle Sexpodcast-Folgen plus Hintergrundinfos auf www.zeit.de/sexpodcast Das Buch zum Sexpodcast? “Ist das normal? Sprechen wir über Sex, wie du ihn willst”. Hier kannst du reinlesen: https://bit.ly/30VmsBlFolgt uns auf Instagram und Twitter: https://www.instagram.com/melaniebuettner1/ https://www.instagram.com/svensonst/ https://twitter.com/svensonst

    ...mehr
  • 23.01.2021
    48 MB
    57:22
    Cover

    “Wer sich wirklich liebt, ist von selbst treu – ein schöner Irrtum”

    "Wenn Liebe fremdgeht: Vom richtigen Umgang mit Affären" – das ist der Titel eins der Bücher von Ulrich Clement. Der Psychologe und vielleicht Deutschlands einflussreichster Sexual- und Paartherapeut ist ein zweites Mal unser Gast. Und teilt seine Gedanken zu Affären, Ansprüche an Partnerschaften und was Liebe wirklich stärkt. Clement erzählt, was es einfacher macht, mit jemand Fremdes Sex zu haben, was Vertrauen bedeutet und warum es eine gute wie schlechte Nachricht sein kann, dass sich Sex ein Leben lang verändert.Die Fragen – auch unserer Hörerinnen und Hörer – stellen ihm die Ärztin und Sexualtherapeutin Melanie Büttner und der Vizeressortleiter für Wissen und Digital bei ZEIT ONLINE, Sven Stockrahm.Links und Lesetipps zu dieser Folge gibt es am Abend der Veröffentlichung unter https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2020-06/fremdgehen-liebe-affaere-partnerschaft-vertrauen-ulrich-clement-sexpodcastKennst du unser Buch zum Sexpodcast? "Ist das normal? Sprechen wir über Sex, wie du ihn willst?" Hier kannst du reinlesen: https://bit.ly/30VmsBl Und auf YouTube gibt es eine Onlinelesung zum Nachschauen: https://youtu.be/iYQRG5bCSSE"Ist das normal?" gibt es auch als Logo auf T-Shirt, Becher, Turnbeutel und mehr: https://bit.ly/3hFbjL1Alle Sexpodcast-Folgen plus Hintergrundinfos auf www.zeit.de/sexpodcastFolgt uns auf Instagram und Twitter: https://www.instagram.com/melaniebuettner1/ https://www.instagram.com/svensonst/ https://twitter.com/svensonst

    ...mehr
  • 23.01.2021
    33 MB
    39:10
    Cover

    "Der Killer beim Sex? Der Anspruch, Leidenschaft hält ewig"

    Wenn der Mensch, den man liebt, keine Lust mehr hat – darum geht es jetzt mit Starbesetzung. Wir haben den Mick Jagger der Sexualtherapie zu Gast: Ulrich Clement. Niemand hat wohl mehr Sexualtherapeutinnen und -therapeuten in Deutschland ausgebildet als er. Und hat dabei die Art, wie wir über Sex und Beziehung denken, nachhaltig verändert. Wir stellen dem Psychologen und Buchautor die ganz großen Fragen unserer Hörerinnen und Hörer. Dieses Mal zu Lustlosigkeit und in zwei Wochen zum Fremdgehen.Warum sagen viele Menschen, sie wüssten nicht, was sie beim Sex wollen sollen? Und weshalb fällt es so schwer, zu verstehen, dass Sex und Lust sich verändern – wie vieles andere im Leben auch. Eine Folge zum Nachdenken, Hinterfragen und neu entdecken. Wie immer mit der Ärztin und Sexualtherapeutin Melanie Büttner und dem Vizeressortleiter für Wissen und Digital bei ZEIT ONLINE, Sven Stockrahm.Links und Lesetipps zu dieser Folge gibt es am Abend der Veröffentlichung unter https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2020-06/lustlosigkeit-sex-partnerschaft-ulrich-clement-sexpodcast.Kennt ihr schon das Buch zum Sexpodcast: “Ist das normal? Sprechen wir über Sex, wie du ihn willst”? Wir haben daraus vorgelesen, mit Zuschauenden gequizzt und unter anderem besondere Pornoseiten vorgestellt. Eine Aufzeichnung findet ihr auf YouTube: https://youtu.be/iYQRG5bCSSE.“Ist das normal?” gibt es auch als Logo auf T-Shirt, Becher, Turnbeutel und mehr: https://shop.spreadshirt.de/zeit-podcasts/ist+das+normal.Alle Sexpodcast-Folgen plus Hintergrundinfos auf www.zeit.de/sexpodcastFolgt uns auf Instagram und Twitter: https://www.instagram.com/melaniebuettner1 https://www.instagram.com/svensonst https://twitter.com/svensonst

    ...mehr
  • 23.01.2021
    26 MB
    31:44
    Cover

    Ich will keinen Penis in mir – Sex geht auch ohne Penetration

    Was ist Sex? Wer über diese Frage nachdenkt, dem fällt vielleicht zunächst einmal Folgendes ein: ein Penis, ein Finger oder ein Sexspielzeug, die in Mund, Anus oder Vagina verschwinden. Es geht um eindringen und eindringen lassen. Nur was, wenn einen das nicht erregt, langweilt oder es einem weh tut?Wir sprechen mit Martin Busse, Redakteur beim queeren Männermagazin "Mannschaft", über Sex ohne Penetration. Und was Menschen alles entgegenschlägt, wenn sie diesen Sex nicht wollen – egal ob sie schwul, lesbisch, queer oder hetero sind. Ein Appell für mehr sexuelle Vielfalt. Natürlich mit der Ärztin und Sexualtherapeutin Melanie Büttner und dem stellvertretenden Ressortleiter für Wissen und Digital bei ZEIT ONLINE Sven Stockrahm.Links und Lesetipps zu dieser Folge gibt es am Abend der Veröffentlichung unter https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2020-05/sex-penetration-intimitaet-sexpodcastIhr wollt bei der Onlinelesung von “Ist das normal? Sprechen wir über Sex, wie du ihn willst” am 29. Mai 2020 mit dabei sein? Schickt uns eine Mail an [email protected] (gerne auch für Feedback zum Podcast).Der Artikel "Rein und Raus – Geht's beim Sex auch ohne Penetration?" unseres Gasts Martin Busse gab den Anstoß für diese Folge. Hier könnt ihr ihn lesen: https://mannschaft.com/2020/04/21/analverkehr-warum-verzichten-einige-auf-die-penetration-beim-sex/Für alle Sexpodcast-Fans: “Ist das normal?” gibt es auch als Logo auf T-Shirt, Becher, Turnbeutel und mehr: https://shop.spreadshirt.de/zeit-podcasts/ist+das+normalAlle Sexpodcast-Folgen plus Hintergrundinfos auf www.zeit.de/sexpodcast

    ...mehr
  • 23.01.2021
    38 MB
    45:55
    Cover

    Wir feiern 100 Folgen! – Frauen brauchen Sex, Männer wollen Liebe – Teil 2/2

    Was kann Ann-Marlene Henning in ihrer Praxis nicht mehr hören? Dass Frauen weniger Lust auf Sex haben, Männer hingegen immer und alles beim Sex sowieso Biologie sei. Bullshit! Deutschlands berühmteste Paarberaterin und Sexologin entlarvt mit uns im zweiten Teil des Sexpodcast-Jubiläums Geschlechterklischees und -stereotype.Wir sprechen über Potenz, Sex wie im Porno und was wir "Fifty Shades" wirklich zu verdanken haben. Wie immer mit der Sexualtherapeutin und Ärztin Melanie Büttner und dem stellvertretenden Ressortleiter Wissen und Digital bei ZEIT ONLINE, Sven Stockrahm. Zu dritt stoßen wir nochmal auf 100 Folgen Sexpodcast an und spielen ein ganz intimes Kartenspiel.Links und Lesetipps zu dieser Folge gibt es am Abend der Veröffentlichung unter https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2020-05/ann-marlene-henning-geschlechterklischees-sex-frauen-maenner-sexpodcast.Für alle Sexpodcast-Fans: “Ist das normal?” gibt es auch als Logo auf T-Shirt, Becher, Turnbeutel und mehr auf https://shop.spreadshirt.de/zeit-podcasts/ist+das+normal.Ihr habt eine Frage oder Feedback? Schreibt uns per E-Mail oder nehmt eine Sprachnachricht auf und schickt sie an [email protected] Sexpodcast-Folgen plus Hintergrundinfos auf www.zeit.de/sexpodcast.

    ...mehr
  • 23.01.2021
    45 MB
    54:26
    Cover

    Wir feiern 100 Folgen! – Vulvawissen mit Ann-Marlene Henning – Teil 1/2

    Leicht verspätet, dafür mit hochkarätigem Gast: Wir stoßen auf 100 Folgen an, zusammen mit Deutschlands bekanntester Sexologin, der Bestsellerautorin und Fernsehmoderatorin Ann-Marlene Henning. Mit ihrer Buch- und Dokureihe "Make Love" wurde sie berühmt, nun podcastet sie auch selbst mit "Corona und die Liebe" vom RedaktionsNetzwerk Deutschland.Mit ihr feiern die Sexpodcastmacher, die Sexualtherapeutin und Ärztin Melanie Büttner und der Vizeressortleiter für Wissen und Digital bei ZEIT ONLINE, Sven Stockrahm.Wir sprechen mit Ann-Marlene Henning darüber, warum Sex schon immer ihr Thema war, über Silikonvulven in Handtaschen und über ihre 2019 erschienene Masterarbeit "Das genitale Selbstbild der Frau". Ein Sexpodcast über Vulven und Aufklärung, Selbstbestimmung und Empowerment – per Videoschalte, mit Sekt und Wein. Prost!PS: In der nächsten Folge sprechen wir mit Ann-Marlene Henning noch einmal – diesmal über Männer.Links und Lesetipps zu dieser Folge gibt es am Abend der Veröffentlichung unter https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2020-04/genitales-selbstbild-selbstbestimmung-empowerment-ann-marlene-henning-sexpodcastUnd jetzt für alle Fans: "Ist das normal?" gibt es nun auch für zu Hause, als Logo auf T-Shirt, Becher oder Turnbeutel: https://shop.spreadshirt.de/zeit-podcasts/ist+das+normalIhr habt auch eine Frage oder Feedback? Schreibt uns per E-Mail oder nehmt eine Sprachnachricht auf und schickt sie an [email protected] Sexpodcastfolgen gibt es auch auf www.zeit.de/sexpodcast.

    ...mehr
  • 23.01.2021
    14 MB
    17:31
    Cover

    Corona und Sex – geht das noch? – Teil 4/4

    Was manchen hilft abzuschalten, ist für andere Tabu: Sex gegen den Pandemie-Stress. Der Sexpodcast zu Ostern spricht über Coronnials, Porno und neue Zeiten im Bett.In vier Folgen über die Feiertage sprechen die Sexualtherapeutin und Ärztin Melanie Büttner und der ZEIT-ONLINE-Vizeressortleiter Wissen und Digital Sven Stockrahm über Liebe, Sex und Social Distancing in Zeiten der Pandemie. In Folge 4 geht es um unser Sexleben und vielleicht neue Möglichkeiten zu sich und dem Partner oder der Partnerin zu finden. Wir geben Rat und sagen, wo es Unterstützung vom Profi gibt.Alle Links zu Anlaufstellen und weitere Tipps gibt es am Abend der Veröffentlichung unter https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2020-04/sexualitaet-coronavirus-sex-coronnials-porno-sexpodcastIhr habt auch eine Frage oder Feedback? Schreibt uns per E-Mail oder nehmt eine Sprachnachricht auf und schickt sie an [email protected] Sexpodcast-Folgen gibt es auch auf www.zeit.de/sexpodcast.

    ...mehr
  • 23.01.2021
    14 MB
    17:37
    Cover

    Corona und Single – wie passe ich auf mich auf? – Teil 3/4

    Auf Tinder ist viel los, doch Dates, während das Virus umgeht, sind schwierig. Im Sexpodcast zu Ostern geht es darum, wie hart es Singles trifft und was etwas helfen kann.In vier Folgen über die Feiertage sprechen die Sexualtherapeutin und Ärztin Melanie Büttner und der ZEIT-ONLINE-Vizeressortleiter Wissen und Digital Sven Stockrahm über Liebe, Sex und Social Distancing in Zeiten der Pandemie. In Folge 3 dreht sich alles um Singles, die nun besonders viel Unterstützung gebrauchen können. Denn Dating ist für viele tabu und was ist die Alternative? Wir geben Rat und sagen, wo man Unterstützung vom Profi findet.Alle Links zu Anlaufstellen und weitere Tipps gibt es am Abend der Veröffentlichung unter https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2020-04/alleinstehende-singles-tinder-dating-coronavirus-sexpodcastIhr habt auch eine Frage oder Feedback? Schreibt uns per E-Mail oder nehmt eine Sprachnachricht auf und schickt sie an [email protected] Sexpodcast-Folgen gibt es auch auf www.zeit.de/sexpodcast.

    ...mehr
  • 23.01.2021
    20 MB
    24:19
    Cover

    Corona und die Beziehung – wie drehen wir nicht durch? – Teil 2/4

    Paare sind zu Hause nun zur Nähe gezwungen. Das gibt Halt, kann aber auch nerven. Wie man Konflikte entschärft und wo es Hilfe gibt, erklärt der Sexpodcast zu Ostern.In vier Folgen über die Feiertage sprechen die Sexualtherapeutin und Ärztin Melanie Büttner und der ZEIT-ONLINE-Vizeressortleiter Wissen und Digital Sven Stockrahm über Liebe, Sex und Social Distancing in Zeiten der Pandemie. In Folge 2 dreht sich alles um Paare und Beziehungen und wie Streitigkeiten nun auch zu Gewalt führen können. Wir geben Rat, was jetzt hilft und wo man Unterstützung vom Profi findet.Alle Links zu Anlaufstellen und weitere Tipps gibt es am Abend der Veröffentlichung unter https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2020-04/beziehungskrisen-paare-naehe-konflikte-coronavirus-sexpodcastIhr habt auch eine Frage oder Feedback? Schreibt uns per E-Mail oder nehmt eine Sprachnachricht auf und schickt sie an [email protected] Sexpodcast-Folgen gibt es auch auf www.zeit.de/sexpodcast.

    ...mehr
  • 23.01.2021
    16 MB
    19:21
    Cover

    Corona und ich – wie kommt man jetzt klar? – Teil 1/4

    Der Sexpodcast kommt zu Ostern täglich: In vier Folgen sprechen wir darüber, wie es Menschen in Zeiten der Pandemie geht und wie wir besser mit dem Corona-Stress umgehen können. Jeder für sich, als Paar und Familie, als Single und natürlich auch beim Sex.In dieser ersten Folge des Osterprogramms ist der psychische Ausnahmezustand unser Thema, in dem wir uns gemeinsam und jeder für sich befindet. Die Sexualtherapeutin und Ärztin Melanie Büttner spricht darüber mit Sven Stockrahm, dem ZEIT-ONLINE-Vizeressortleiter Wissen und Digital. Wir geben Rat, was jetzt hilft und wo man Unterstützung vom Profi findet.Alle Links zu Anlaufstellen und weitere Tipps gibt es am Abend der Veröffentlichung unter https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2020-04/stress-coronavirus-social-distancing-jobangst-kontaktverbot-coronavirus-sexpodcastIhr habt auch eine Frage oder Feedback? Schreibt uns per E-Mail oder nehmt eine Sprachnachricht auf und schickt sie an [email protected] Sexpodcast-Folgen gibt es auch auf www.zeit.de/sexpodcast.

    ...mehr
  • 23.01.2021
    20 MB
    23:51
    Cover

    Warum habe ich Sex? – Du bestimmst, welcher Sex dir gut tut – Teil 2/2

    Menschen haben aus den unterschiedlichsten Gründen Sex: weil er ihnen gut tut, weil sie ihrem Partner nah sein wollen oder auch weil sie das Gefühl haben, Sex gehört einfach dazu oder sie sich sogar verpflichtet fühlen. Warum habe ich Sex? Darüber spricht die Sexualtherapeutin und Ärztin Melanie Büttner erneut mit dem ZEIT-ONLINE-Vizeressortleiter Wissen und Digital Sven Stockrahm.In dieser zweiten Folge zum Thema, geht es auch um die Gründe für Sex, die mit Druck, Stress und auch Macht zu tun haben und weniger mit dem eigenen Wohlbefinden. Wie man diese erkennt und verändert, darum geht es. Damit jede und jeder selbstbewusst und selbstbestimmt den eigenen Wünschen folgen kann – ohne andere Menschen dabei zu überrumpeln oder zu überfordern.Hinweis: Diese Folge wurde vor dem Ausbruch des neuen Coronavirus in Deutschland aufgenommen.Links, Studien und weitere Infos zu dieser Folge gibt es am Abend der Veröffentlichung unter https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2020-03/selbstbestimmung-sex-druck-stress-macht-wuensche-sexpodcast.Ihr habt auch eine Frage oder Feedback? Schreibt uns per E-Mail oder nehmt eine Sprachnachricht auf und schickt sie an [email protected] Alle Folgen gibt es auch auf www.zeit.de/sexpodcast.

    ...mehr
  • 23.01.2021
    23 MB
    27:42
    Cover

    Warum habe ich Sex? – Finde den Sex, der dich glücklich macht – Teil 1/2

    Entweder man hat ihn oder man hat ihn nicht: Sex. Nur wieso wir ihn wollen, uns dafür oder dagegen entscheiden, ist vielen Menschen oft gar nicht so klar, wie sie vielleicht denken. Auch wenn die Antwort auf die Frage “Warum habe ich Sex?” manchmal auch erst mal frusten kann: Wer über sich und seine Gründe Bescheid weiß, hat die Chance den eigenen Sex erfüllender zu gestalten und bewusst zu verändern. Höchste Zeit also, sich der Antwort zu nähern und herauszufinden, was einen motiviert beim Sex und was nicht.Die Sexualtherapeutin und Ärztin Melanie Büttner und der ZEIT-ONLINE-Vizeressortleiter Wissen und Digital Sven Stockrahm geben Tipps, wie jeder einem glücklichen Sexleben näherkommen kann. Und sie haben eine Überraschung für alle Hörerinnen und Hörer.Links, Studien und weitere Infos zu dieser Folge gibt es am Abend der Veröffentlichung unter https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2020-03/sexuelle-selbstbestimmung-sex-partnerschaft-entscheidungen-wohlbefinden-sexpodcastHinweis: Diese Folge wurde vor den Maßnahmen zum Ausbruch des neuen Coronavirus in Deutschland aufgenommen.Ihr habt auch eine Frage oder Feedback? Schreibt uns per E-Mail oder nehmt eine Sprachnachricht auf und schickt sie an [email protected] Alle Folgen gibt es auch auf www.zeit.de/sexpodcast.

    ...mehr
  • 23.01.2021
    25 MB
    30:28
    Cover

    Warum Menschen zu Hause zuschlagen – Gewalt in Beziehungen – Teil 2/2

    Drohungen, Beschimpfungen bis hin zu körperlichen Attacken sind in manchen Beziehungen und Familien Alltag. In Deutschland registrierten die Behörden zuletzt rund 140.000 Fälle im Jahr, in denen Menschen geschlagen, verprügelt, vergewaltigt oder getötet wurden – von ihren Partnern, Partnerinnen oder Ex-Partnern. 80 Prozent davon waren Frauen.Gestresst, ausgerastet und zugeschlagen: In der zweiten Folge zu Gewalt in Beziehungen erklärt die Ärztin, Sexual- und Traumatherapeutin Melanie Büttner Muster, Ursachen und gesundheitliche Auswirkungen von verbaler und psychischer Gewalt. Im Gespräch mit Sven Stockrahm, Vizeressortleiter für Wissen und Digital bei ZEIT ONLINE, geht es auch darum, wie Kinder in Familien unter Gewalt leiden, welche Hilfsangebote es gibt und warum es vielen Menschen schwer fällt, Anzeige zu erstatten oder den Partner oder die Partnerin zu verlassen.Alle Infos, Studien und Links zu Beratungsangeboten findet ihr am Montagabend der Veröffentlichung unter: https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2020-03/haeusliche-gewalt-ehe-familienleben-traumatherapie-sexpodcastIhr habt auch eine Frage oder Feedback? Schreibt uns per E-Mail oder nehmt eine Sprachnachricht auf und schickt sie an [email protected] Alle Folgen gibt es auch auf www.zeit.de/sexpodcast

    ...mehr
  • 23.01.2021
    20 MB
    24:15
    Cover

    Angebrüllt, verprügelt, zum Sex gezwungen – Gewalt in Beziehungen – Teil 1/2

    Es passiert oft versteckt, hinter geschlossenen Türen, in der gemeinsamen Wohnung, zu Hause. Menschen schreien sich an, setzten einander unter Druck, schlagen zu, vergewaltigen und im extremsten Fall töten den anderen. Es sind mehr Männer, die schwerste körperliche Gewalt gegen Freundinnen, Ehefrauen und Partnerinnen ausüben. Doch Gewalt in Beziehungen hat nicht nur viele Gesichter, sie kennt auch alle Geschlechter und oft nicht nur einen Täter und ein Opfer. Und sie ist nicht selten: Jede vierte Frau in heterosexuellen Partnerschaften hat bereits körperliche und sexuelle Übergriffe erlebt. Auch ähnlich viele Männer berichten von Gewalt durch ihre Partnerinnen.Wo beginnt ein Übergriff, welche Folgen hat Gewalt und wer ist betroffen? Darüber spricht Sven Stockrahm, Vizeressortleiter für Wissen und Digital bei ZEIT ONLINE, mit der Sexualtherapeutin, Ärztin und Traumaexpertin Melanie Büttner.Links, Studien und weitere Infos zu dieser Folge gibt es am Abend der Veröffentlichung unter https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2020-02/gewalt-in-beziehungen-vergewaltigung-missbrauch-sexpodcastIhr habt auch eine Frage oder Feedback? Schreibt uns per E-Mail oder nehmt eine Sprachnachricht auf und schickt sie an [email protected] Alle Folgen gibt es auch auf www.zeit.de/sexpodcast.

    ...mehr
  • 23.01.2021
    49 MB
    58:20
    Cover

    "Sexualität, Nähe, Menschsein – das können wir nicht digitalisieren"

    Sei es Sex, Pornos, Shopping, Games oder Social Media: Wir sind es gewohnt, dass sich Wünsche scheinbar sofort befriedigen lassen – dem Internet sei dank. Manchmal verlieren sich Menschen aber auch in Posts und Likes oder dem Verlangen nach immer neuen Sexclips. Die Frage sei nicht: Wie schädlich manche Inhalte seien, sondern eher: Was verpasst jemand, der süchtig ist, vom Leben? Das sagt Bert te Wildt, Deutschlands führender Experte auf dem Gebiet der Internetabhängigkeit. Wie bereiten wir schon Kinder und Jugendliche besser auf Sex und Gewaltinhalte vor, die heute schneller, umfangreicher und jederzeit auf dem Smartphone abrufbar sind?Darüber diskutieren die Sexualtherapeutin und Ärztin Melanie Büttner und der Vizeleiter des Ressorts Wissen und Digital bei ZEIT ONLINE, Sven Stockrahm, mit ihrem Gast Bert te Wildt. In dieser zweiten Folge mit dem Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie sprechen die drei über Aufklärung, Jugendschutz und warum Nähe und Beziehungen zu Freunden und Familie so wichtig sind, um selbstbestimmt über den eigenen Körper und seine Bedürfnisse entscheiden zu können.Links, Studien und weitere Infos zu dieser Folge gibt es am Abend der Veröffentlichung unter www.zeit.de/wissen/gesundheit/2020-02/bert-te-wildt-onlinesucht-porno-games-jugendschutz-sexpodcastIhr habt auch eine Frage oder Feedback? Schreibt uns per E-Mail oder nehmt eine Sprachnachricht auf und schickt sie an [email protected] Alle Folgen gibt es auch auf www.zeit.de/sexpodcast.

    ...mehr
  • 23.01.2021
    37 MB
    44:52
    Cover

    "Hardcoresex und Gewalt schlägt, was wir uns wünschen würden"

    Mit 11 Jahren den ersten Porno im Stream geschaut? Schon sehr früh und nach kurzem Googlen kommen Kinder und Jugendliche immer häufiger mit Darstellungen von Sex in Kontakt. Und nicht wenige lernen: Würgen, Anspucken oder Analsex gehören heute ganz normal zum Sex dazu. Ist das normal? Gewalt und Sex spielen aber nicht nur in Mainstreampornos, sondern oft auch in Games eine Rolle. Was macht das alles mit Menschen? Darüber spricht Deutschlands führender Onlinesuchtexperte Bert te Wildt mit den Machern des Sexpodcasts, der Sexualtherapeutin Melanie Bütter und dem Wissenschaftsjournalisten Sven Stockrahm.Sex und Sexualität in Zeiten, in denen schon Kinder mit wenigen Klicks auf die härtesten Pornos stoßen – das ist das Thema in zwei Folgen Sexpodcast. Erstmals mit einem Gast: Bert te Wildt, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, erzählt aus seiner Praxis mit Menschen, die er behandelt, wenn es um Online- oder Videospielabhängigkeit geht.Ihr habt auch eine Frage? Irgendetwas, was Ihr schon immer über Sex wissen wolltet? Schreibt uns per E-Mail oder nehmt eine Sprachnachricht auf und schickt sie an [email protected] Alle Folgen und Quellen von “Ist das normal?” finden sich auf www.zeit.de/sexpodcast.

    ...mehr
  • 23.01.2021
    27 MB
    32:06
    Cover

    Die Zutaten für eine glückliche Beziehung – Teil 2/2

    Zusammen lange glücklich sein – viele unsere Hörerinnen und Hörer fragen sich, wie das geht. Das Rezept für eine Partnerschaft auf Augenhöhe und mit Humor, der gewissen Vertrautheit und dem Verständnis für den anderen ist nicht unbedingt sehr kompliziert. Es zu leben, ist da schon schwieriger. Wie achte ich in einer Beziehung auf mich selbst und meine Partnerin oder meinen Partner? Wie tragen wir Konflikte aus und wie sprechen wir eigentlich miteinander?Alles Fragen, über die sich die Wissenschaftsjournalisten Alina Schadwinkel und Sven Stockrahm mit der Sexualtherapeutin und Ärztin Melanie Büttner unterhalten. Und am Ende dieser Folge haben die drei Sexpodcastmacher noch wichtige Neuigkeiten zu verkünden.Ihr habt auch eine Frage? Irgendetwas, was ihr schon immer über Sex wissen wolltet? Schreibt uns per E-Mail oder nehmt eine Sprachnachricht auf und schickt sie an [email protected] Alle Folgen und Quellen von “Ist das normal?” finden sich auf www.zeit.de/sexpodcast.

    ...mehr
  • 23.01.2021
    31 MB
    37:10
    Cover

    Was jeder selbst für eine glückliche Beziehung tun kann – Teil 1/2

    Worin liegt das Geheimnis einer Partnerschaft, die alle Beteiligten erfüllt und zufrieden macht? Diese Frage wollen wir noch mal ganz genau beantworten. Viele Hörerinnen und Hörer haben sich mehr dazu gewünscht, was es braucht, um glücklich in Beziehung zu leben. Was heißt das eigentlich genau? Wie sehen Forscherinnen und Therapeuten das? Und was kann ich selbst tun, um meine Partnerschaft so zu gestalten, dass es mir und meiner Partnerin oder meinem Partner gut geht?Darüber sprechen dieses Mal die Wissenschaftsjournalisten Alina Schadwinkel und Sven Stockrahm gemeinsam mit der Sexualtherapeutin und Ärztin Melanie Büttner. Denn die drei Sexpodcast-Erfinder führen selbst eine ziemlich gute freundschaftliche Beziehung und gehen dem Thema gewohnt fundiert auf den Grund.Ihr habt auch eine Frage? Irgendetwas, was ihr schon immer über Sex wissen wolltet? Schreibt uns per E-Mail oder nehmt eine Sprachnachricht auf und schickt sie an [email protected] Alle Folgen und Quellen von “Ist das normal?” finden sich auf www.zeit.de/sexpodcast.

    ...mehr
  • 23.01.2021
    13 MB
    16:11
    Cover

    Sober Sex – Sex ganz pur und achtsam

    Was tun, wenn der Sex nur noch kickt, wenn wir im Kopf Pornofantasien durchspielen? Oder wir nur etwas spüren, wenn es fest, kräftig und schnell läuft? Nicht wenigen Menschen geht das so. Sie spüren etwa bei sanften Berührungen keine Erregung mehr und spontan rührt sich nur noch selten etwas. Auch die Selbstbefriedigung oder der Sex mit dem Partner oder der Partnerin kann sich eher nach Gewohnheit und nicht mehr so nah anfühlen.Da kann es helfen, sich viel stärker auf den eigenen Körper zu konzentrieren und auf den Partner, bewusst auf Hilfsmittel wie Sextoys, Fantasien oder auch Drogen zu verzichten. Nüchtern Sex zu haben, Sober Sex eben. Was das genau meint und wie es gelingt, sich selbst und den Sex mit dem Partner mehr zu genießen oder ganz neu zu erleben – darüber spricht ZEIT-ONLINE-Wissen-Redakteurin Alina Schadwinkel in dieser Folge mit der Sexualtherapeutin und Ärztin Melanie Büttner.Ihr habt auch eine Frage? Irgendetwas, was Ihr schon immer über Sex wissen wolltet? Schreibt uns per E-Mail oder nehmt eine Sprachnachricht auf und schickt sie an [email protected] Alle Folgen und Quellen von “Ist das normal?” finden sich auf www.zeit.de/sexpodcast.

    ...mehr
  • 23.01.2021
    20 MB
    24:16
    Cover

    Chemsex – das riskante High aus der schwulen Community

    Nur die Lust auf den intensiven Kick oder auch die Suche nach Nähe und Liebe? Sex im Rausch ganz bestimmter psychoaktiver Substanzen – wie Liquid Ecstasy, Crystal Meth oder Poppers: Das gilt als Chemsex. Aber nicht nur: Seinen Ursprung hat er in der queeren Community. Tief verwoben ist Chemsex eben auch mit den kulturellen Vorstellungen, die Schwulen und vor allem Männern, die mit Männern Sex haben, begegnen. Es geht dabei unter anderem um Ausgrenzung und Stigma. Was wird von einem schwulen Mann erwartet, gerade auch in Zeiten von Dating und Hook-up-Apps? Und wie geht Mann damit um?Über den Reiz von Chemsex, die Risiken und Bedürfnisse, die sich darin finden – darüber spricht Sven Stockrahm, Vizeressortleiter Wissen und Digital bei ZEIT ONLINE, mit der Sexualtherapeutin und Ärztin Melanie Büttner. Ihr habt auch eine Frage? Irgendetwas, was ihr schon immer über Sex wissen wolltet? Schreibt uns per E-Mail oder nehmt eine Sprachnachricht auf und schickt sie an [email protected] Alle Folgen und Quellen von "Ist das normal?" finden sich auf www.zeit.de/sexpodcast.

    ...mehr