Cover

SWR Aktuell Im Gespräch

Topthemen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Sport: Wir ordnen ein, wir klären auf, wir bohren nach. "SWR Aktuell Im Gespräch" - das sind Interviews mit Menschen, die etwas zu sagen haben.

Alle Folgen

  • 27.05.2021
    10 MB
    10:36
    Cover

    Info-Date am Mittag: Impfgipfel zu Kindern und Jugendlichen, Maas kritisiert Russland

    Wann werden auch Kinder und Jugendliche gegen Corona geimpft? Das ist eines der Themen beim Impfgipfel von Bund und Ländern. Einige Länder klagen, sie bekämen jetzt schon zu wenig Impfstoff. Stuttgart lockert die Corona-Regeln. Kulturveranstaltungen im Freien sind mit 100 Besuchern möglich und die Gastronomie darf zwischen 6 und 21 Uhr öffnen. Innen gilt eine Personenbegrenzung, außen nicht. Außenminister Maas kritisiert Russland, weil dessen Regierung die Arbeit von Nichtregierungsorganisationen einschränkt. Drei davon haben ihren Hauptsitz in Deutschland.

    ...mehr
  • 27.05.2021
    5 MB
    05:47
    Cover

    Autor der "Raupe Nimmersatt" gestorben - wie wichtig sind Kinderbücher noch?

    Seit 1969 haben Millionen Kinder weltweit das Buch von der "Kleinen Raupe Nimmersatt" gelesen oder sich vorlesen lassen. Jetzt ist der Autor Eric Carle im Alter von 91 Jahren gestorben. Welche Bedeutung haben Kinderbücher im Internet- und Tablet-Zeitalter noch? Und was macht ein gutes Kinderbuch mit "Ewigkeitswert" aus? Einschätzung dazu im Gespräch von SWR-Aktuell-Moderator Arne Wiechern mit Tanja Eger von der Baden-Badener Kinderbuchhandlung "Mäx + Moritz".

    ...mehr
  • 27.05.2021
    3 MB
    03:42
    Cover

    Mainzerinnen bei "Jugend forscht": Pflaumenkerne und Laub statt Grillkohle

    Tropische Wälder und wertvolle Bäume in Europa werden abgeholzt, damit wir uns ein Würstchen oder ein Pulled Pork grillen können. Gerade billige Grillkohle wird oft umweltschädlich hergestellt. Das wollen zwei Schülerinnen aus Mainz ändern. Sie haben ein Verfahren entwickelt, aus Pflaumenkernen und Laub Treibstoff für den Kohlegrill zu machen. Wie sie damit beim Bundesfinale von "Jugend forscht" gewinnen wollen, haben Helena Dillmann und Pauline Fesser im Gespräch mit SWR-Aktuell-Moderatorin Astrid Meisoll erklärt.

    ...mehr
  • 27.05.2021
    4 MB
    04:06
    Cover

    Digitaler Impfnachweis: Zollernalbkreis Pionier-Region

    Bund und Länder beraten auf dem Impfgipfel, wie es mit der Corona-Politik weitergehen soll. Eines der Themen ist der sogenannte "Digitale Impfausweis" - also zum Beispiel ein Nachweis per Handy, dass man vollständig geimpft ist. Im Zollernalbkreis gibt es diesen digitalen Impfpass seit Mitte Februar im Scheckkartenformat. Darauf sind alle Infos zur Impfung digital abgespeichert und per QR-Code abrufbar. Im Gespräch mit SWR-Aktuell-Moderatorin Astrid Meisoll erklärt Günther-Martin Pauli, Landrat des Zollernalbkreises, wie das Projekt funktioniert.

    ...mehr
  • 27.05.2021
    4 MB
    04:02
    Cover

    Corona und Psyche: "Erfreuliche Kleinigkeiten zu planen, hilft"

    Die Corona-Zahlen sinken, die Impfungen kommen voran, mal mehr mal weniger zügig. Viele Menschen, die während der Pandemie die Grenzen ihrer psychischen Belastbarkeit erreicht haben, schöpfen wieder Hoffnung und Optimismus. Was stellt Corona und mit unserer Psyche an - und wie wirken sich die neuen, guten Nachrichten aus? Darüber hat SWR-Akuell-Moderatorin Astrid Meisoll mit der Kölner Neurowissenschaftlerin und Medienpsychologin Prof. Maren Urner gesprochen.

    ...mehr
  • 27.05.2021
    3 MB
    03:05
    Cover

    Kopfschmerzen: Was hilft, was schadet?

    Viele Menschen schlucken reflexartig eine Tablette, sobald die ersten Zeichen von Kopfschmerzen zu spüren sind. Das kann problematisch werden, vor allem, wenn die Ursache der Schmerzen nicht sicher geklärt sind. Wie die Suche nach dem Auslöser von Kopfschmerzen funktioniert und welche Therapien möglich sind, erklärt der Arzt und Journalist Lothar Zimmermann im Gespräch mit SWR-Aktuell-Moderatorin Astrid Meisoll.

    ...mehr
  • 27.05.2021
    11 MB
    11:29
    Cover

    Info-Date am Morgen: Corona-Inzidenz nur noch bei 41, Impfgipfel berät über Konsequenzen

    Die Zahl der bestätigten Corona-Neuinfektionen ist weiter gesunken - heute liegt die Sieben-Tage-Inzidenz bei 41. Es gibt 269 weitere Corona-Todesfälle. Bund und Länder beraten am Mittag bei einem weiteren Impfgipfel darüber, wann Impfungen für Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren beginnen könnten. Das ist aber nur möglich, wenn die EU-Arzneimittelbehörde EMA den Biontech-Impfstoff dafür zulässt. Die Entscheidung könnte schon am Freitag fallen.

    ...mehr
  • 26.05.2021
    10 MB
    10:15
    Cover

    Info-Date am Abend: Mehr sexuelle Gewalt gegen Kinder, Geld für Kultur

    Im vergangenen Jahr hat die sexuelle Gewalt gegen Kinder zugenommen. Das belegt die Polizeiliche Kriminalstatistik. Registriert wurden fast 17.000 solcher Straftaten, etwa tausend mehr als Jahr davor. Besonders stark gestiegen ist die Zahl der Fälle von Kinder-Pornografie – nämlich um 53 Prozent. Eine gute Nachricht gibt es für die Kultur-Branche: Die Bundesregierung hat den angekündigten Corona-Kulturfonds beschlossen. Er soll Veranstalter mit bis zu 2,5 Milliarden Euro unterstützen.

    ...mehr
  • 26.05.2021
    3 MB
    03:44
    Cover

    Seilbahn-Unglück: Notbrems-System manipuliert

    Nach dem Seilbahn-Unglück mit 14 Toten am Lago Maggiore in Italien haben Mitarbeiter des Betreibers gestanden, das Notbrems-System außer Kraft gesetzt zu haben. Der Grund dafür: Eine vorangegangene technische Störung konnte nicht oder nur teilweise behoben werden und der Betrieb sollte weitergehen. Dem einzigen Überlebenden der Katastrophe, einem schwer verletzten fünfjährigen Jungen, gehe es unterdessen etwas besser, sagte Italien-Korrespondent Jörg Seisselberg im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderator Christian Rönspies.

    ...mehr
  • 26.05.2021
    6 MB
    06:18
    Cover

    Omid Nouripour: "Syrien-Wahl ist eine "Nicht-Wahl"

    Im Bürgerkriegsland Syrien ist heute Präsidentschaftswahl. Der autoritäre Amtsinhaber Baschar al-Assad hat zwei weitere Kandidaten aufstellen lassen, denen allerdings keine Chancen eingeräumt werden. Die syrische Opposition hat den Urnengang als "Inszenierung" bezeichnet. Auch westliche Staaten protestieren. Der außenpolitische Sprecher der Grünen, Omid Nouripour, spricht im SWR2 Tagesgespräch von einer "Nicht-Wahl".

    ...mehr
  • 26.05.2021
    3 MB
    03:15
    Cover

    Corona: Wann werden Kinder und Jugendliche geimpft?

    Noch ist in Deutschland kein Impfstoff für Menschen unter 16 freigegeben. Einige Hersteller sind zuversichtlich, dass ihr jeweiliges Mittel auch für Kinder und Jugendliche geeignet ist – doch das wird noch geprüft. Wie das funktioniert und wie lange es dauern könnte, erklärt Wissenschaftsredakteurin Veronika Simon im Gespräch mit SWR-Aktuell-Moderator Christian Rönspies.

    ...mehr
  • 26.05.2021
    10 MB
    10:18
    Cover

    Info-Date am Mittag: 7-Tage-Inzidenz unter 50, Festnahmen nach Seilbahn-Unglück

    In Deutschland werden weniger Corona-Neuinfektionen registriert als noch vor einer Woche. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt erstmals seit Oktober wieder unter 50. Beim RKI wurden seit gestern rund 2.600 Corona-Neuinfektionen gemeldet, vor einer Woche waren es noch über 11.000. Auslöser für die Seilbahn-Katastrophe in Italien war offenbar eine Metallklammer, mit der die Notbremse abgeschaltet wurde. Die Bremse hätte, als das Zugseil der Bahn gerissen ist, die Kabine stoppen sollen. Die Staatsanwaltschaft vermutet, dass die Betreiber die Bremse absichtlich außer Betrieb gesetzt haben, um Unterbrechungen im Betrieb zu verhindern. Drei Mitarbeiter der Bahn wurden festgenommen.

    ...mehr
  • 26.05.2021
    3 MB
    03:41
    Cover

    Homeoffice: "Keiner redet mehr darüber, dass das nicht geht"

    Corona hat die Arbeitswelt verändert. Viel mehr Menschen als früher arbeiten von zuhause aus – auch für Betriebe, die noch vor der Pandemie das Modell "Homeoffice" als unbrauchbar betrachtet haben. Wie wird das aussehen, wenn die Pandemie vorbei ist? Einschätzungen dazu von Prof. Jutta Rump, Direktorin des Instituts für Beschäftigung und Employability in Ludwigshafen, im Gespräch mit SWR-Aktuell-Moderatorin Astrid Meisoll.

    ...mehr
  • 26.05.2021
    3 MB
    03:56
    Cover

    Beißen statt blechen: Zahn-Zusatz-Versicherungen

    Zähne können richtig teuer werden. Die ersten zwei "Auflagen" wachsen natürlich und kostenlos – wenn an denen allerdings etwas kaputtgeht, zahlt die Krankenkasse allenfalls einen Teil der Kosten. Viele Menschen schließen deswegen Zusatzversicherungen für Zahnbehandlung und Zahnersatz ab. Wann sich welche Versicherung lohnt und für wen sie verzichtbar sein kann, erklärt der Youtuber Saidi vom Geldratgeber „Finanztip“ im Gespräch mit SWR-Aktuell-Moderatorin Astrid Meisoll.

    ...mehr
  • 26.05.2021
    3 MB
    03:57
    Cover

    Grüne zu Belarus: "Nicht auf den 'guten Putin' setzen"

    Die Kritik an Belarus und dessen Diktator Lukaschenko dauert an. Politiker aus Deutschland und der übrigen EU fordern, dass der Regimekritiker Protasewitsch sofort freikommt. Ihn hatte die belarussische Polizei aus einem Flugzeug geholt, das während eines Überflugs über Belarus zur Landung gezwungen worden war. Bundesaußenminister Maas hat gesagt, was Lukaschenko getan habe, sei "an Niedertracht kaum zu überbieten". Jedem Diktator, der mit derlei Gedanken spielt, müsse klar gemacht werden, dass es dafür einen bitteren Preis zu zahlen gebe. Manuel Sarazzin, Sprecher für Osteuropa-Politik der Grünen-Bundestagsfraktion, erklärt im Gespräch mit SWR-Aktuell-Moderatorin Astrid Meisoll, dass der Westen nicht zu sehr auf Lukaschenkos Verbündeten Putin setzen sollte.

    ...mehr
  • 26.05.2021
    13 MB
    13:50
    Cover

    Info-Date am Morgen: Wartungs-Panne Grund für Seilbahn-Unglück? Tipps zu Zahn-Zusatz-Versicherungen

    Drei Tage nach dem Seilbahnunglück in Italien haben Ermittler eine Theorie, was zum Tod von 14 Passagieren geführt hat. Nach dem Riss des Zugseils hatten die Notbremsen versagt. Das liegt vermutlich an einer speziellen Metallklammer, mit der Techniker die Bremsen bei Wartungsarbeiten außer Betrieb nehmen. Solch eine Klammer ist auf Fotos der abgestürzten Gondel zu sehen. Für wen sind Zahn-Zusatzversicherungen sinnvoll? Auf welche Punkte sollte ich besonders achten? Und wann kann es sinnvoller sein, einfach nur Geld anzusparen, anstatt es für Versicherungsbeiträge auszugeben? Tipps dazu vom Youtuber Saidi vom Geldratgeber „Finanztip“.

    ...mehr
  • 26.05.2021
    10 MB
    10:22
    Cover

    Info-Date am Abend: Schmutz-Kampagne gegen Biontech, Warnung vor Cyberangriffen

    Der Mainzer Corona-Impfstoff-Hersteller Biontech sollte offenbar in den sozialen Netzwerken gezielt schlechtgemacht werden. Französische Influencer berichten, eine dubiose Agentur sei dafür bezahlt worden, dass sie Falschmeldungen verbreitete – zum Beispiel, dass das Vakzin von Biontech/Pfizer dreimal tödlicher sei als das von AstraZeneca. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik - kurz: BSI - warnt vor Cyberangriffen im Zusammenhang mit der Bundestags-Wahl. Amts-Präsident Arne Schönbohm sieht die Gefahr von Desinformations-Kampagnen, wie es sie schon im Ausland gegeben hat.

    ...mehr
  • 26.05.2021
    2 MB
    03:00
    Cover

    Mannheim: Sackhüpfen gegen Party-Exzesse

    Nach der Randale an Pfingsten auf der Heidelberger Neckarwiese sind auch andere Städte sensibilisiert. In Mannheim versucht man mit dem Projekt "Nachtschicht", Party-Exzesse und Schlägereien zu vermeiden. Dazu sind drei speziell geschulte Streetworker im Szeneviertel Jungbusch unterwegs. Wie es ihnen gelingt, besonders übermütige Nachtschwärmer unter anderem mit Sackhüpfen "herunterzuholen", sagt Nacht-Bürgermeister Robert Gaa im Gespräch mit SWR2-Aktuell-Moderator Christian Rönspies.

    ...mehr
  • 26.05.2021
    5 MB
    05:44
    Cover

    Belarus-Konflikt: "Die diplomatischen Mittel sind sehr begrenzt"

    Nach der erzwungenen Landung einer Ryanair-Maschine in Minsk hat die EU ihre Sanktionen verschärft. Im Hintergrund laufen aber auch Bemühungen, die Krise um die Festsetzung des belarussischen Bloggers Protassewitsch auf diplomatischem Weg zu lösen. Diskutiert wird unter anderem über einen Besuch des EU-Botschafters bei dem inhaftierten Regierungskritiker. Beate Appelt von der Friedrich-Naumann-Stiftung in Kiew hat Zweifel, ob Diplomatie hier noch Erfolg haben kann. Warum, erläutert sie im Gespräch mit SWR2-Aktuell-Moderator Christian Rönspies.

    ...mehr
  • 26.05.2021
    10 MB
    10:47
    Cover

    Info-Date am Mittag: Sanktionen gegen Belarus, Spekulation über Corona-Herkunft

    Weil Belarus ein Passagierflugzeug zur Landung gezwungen und den Regimekritiker Roman Protasewitsch festgenommen hat, verhängt die EU verschärfte Sanktionen gegen das Land. Deutsche Spitzenpolitiker fordern die sofortige Freilassung des Bloggers. Ist das Corona-Virus SARS-COV2 doch aus einem chinesischen Labor entwichen? Hinweise darauf will das „Wall Street Journal“ in einem US-Geheimdienstbericht gelesen haben. China weist das zurück.

    ...mehr
  • 26.05.2021
    3 MB
    03:20
    Cover

    Vonovia schluckt Deutsche Wohnen - Was bedeutet das für Mieter?

    Es ist eine Mega-Fusion auf dem Immobilienmarkt: Die Konzerne Vonovia und Deutsche Wohnen schließen sich zusammen. Beide stehen schon lange in der Kritik – wegen ihres Umgangs mit den Mietern mancher konzerneigener Häuser. Was der geplante Zusammenschluss für die Mieter bedeuten könnte, erklärt Lukas Siebenkotten, Präsident des Deutschen Mieterbundes, im Gespräch mit SWR2-Aktuell-Moderator Christian Rönspies.

    ...mehr
  • 26.05.2021
    3 MB
    03:46
    Cover

    Nach Randale in Heidelberg: Polizei-Gewerkschaft für Alkohol-Verkaufsverbot

    Am Pfingstwochenende haben sich trotz Corona Hunderte Jugendliche auf den Neckarwiesen in Heidelberg versammelt. Dabei kam es nach Polizeiangaben zu schweren Krawallen. Feierende bewarfen die Polizisten mit Flaschen und zerstörten Parkbänke, Tische und ein Corona-Testzelt. Die Neckarwiesen seien ein „Dauerproblem“, sagt Ralf Kusterer, der Landesvorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG) Baden-Württemberg. Ein Verkaufsverbot für Alkohol könne da helfen. Warum er es für wenig aussichtsreich hält, auch den Konsum von Alkohol zu verbieten, erklärt Kusterer im Gespräch mit SWR-Aktuell-Moderatorin Astrid Meisoll.

    ...mehr
  • 26.05.2021
    3 MB
    03:30
    Cover

    Belarus: Grünen-Politikerin Paulus fordert mehr Einsatz der EU für Regimegegner

    Ein MiG-29-Kampfjet der Luftwaffe von Belarus hat ein Flugzeug von Ryanair zur außerplanmäßigen Landung in Minsk gezwungen. Danach wurde einer der Passagiere, der im Exil lebende Regimegegner Roman Protasewitsch, festgenommen, ebenso seine Begleiterin Sophia Sapgea. Kanzlerin Merkel und die übrigen Staats- und Regierungschefs der EU protestieren, fordern die Freilassung der beiden und haben Sanktionen gegen Belarus verhängt. Die Grünen-Europaabgeordnete Jutta Paulus erklärt im Gespräch mit SWR-Aktuell-Moderatorin Astrid Meisoll, warum die EU aus ihrer Sicht unbedingt versuchen müsste, Protasewitsch im Gefängnis zu besuchen.

    ...mehr
  • 26.05.2021
    3 MB
    03:31
    Cover

    Vier-Tage-Woche: Mehr Motivation durch "geschenkten Tag"

    Wenn die Arbeitswoche – wie nach Pfingsten - erst am Dienstag beginnt, fühlt sich das für die meisten richtig gut an. Auch Gesundheits- und Arbeitsforscher sagen: Eine kurze Vier-Tage-Woche tut Menschen tatsächlich auch gut: Sie sind dann produktiver und motivierter. Einige Unternehmen bieten die Vier-Tage-Woche an, meistens als Experiment - noch. Was die Vor- und Nachteile sind und wie so eine Vier-Tage-Woche organisiert werden sollte, das erklärt die Zeitmanagement-Trainerin Cordula Nussbaum im Gespräch mit SWR-Aktuell-Moderatorin Astrid Meisoll.

    ...mehr
  • 26.05.2021
    13 MB
    14:05
    Cover

    Info-Date am Morgen: EU sperrt belarussische Flugzeuge aus, Pfingstrandale auf Heidelberger Neckarwiesen

    Nachdem ein Kampfjet aus Belarus ein Ryanair-Flugzeug mit dem Regimegegner Protasewitsch an Bord zur Landung gezwungen hat, verhängt die EU Sanktionen gegen das Land. Flugzeuge aus Belarus dürfen nicht mehr im Luftraum der EU fliegen. Kanzlerin Merkel spricht von einer „Zwangslandung“ und fordert, Protasewitsch müsse freigelassen werden. Am Pfingstwochenende haben sich trotz Corona Hunderte Jugendliche Auf den Neckarwiesen in Heidelberg versammelt. Dabei kam es nach Polizeiangaben zu schweren Krawallen. Feierende bewarfen die Polizisten mit Flaschen und zerstörten Parkbänke, Tische und ein Corona-Testzelt.

    ...mehr
  • 26.05.2021
    2 MB
    02:43
    Cover

    Asiatische Tigermücke: Klein, fies, sticht auch tagsüber

    Die KABS, die Kommunale Aktionsgemeinschaft zur Bekämpfung der Schnakenplage, hat sich die Tigermücke vorgenommen. Sie wird derzeit unter anderem in Baden und der Pfalz mit einem biologischen Wirkstoff bekämpft. Bei der Tigermücke handelt es sich um ein aggressives Insekt, das relativ klein ist und theoretisch eine Reihe von gefährlichen Krankheiten übertragen kann. Die Wahrscheinlichkeit, dass das passiere, sei aber gering - bisher wurden in Deutschland keine tropischen Erreger in einer Stechmücke nachgewiesen, erklärt Umweltredakteurin Stefanie Peyk im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderator Arne Wiechern.

    ...mehr
  • 26.05.2021
    2 MB
    02:08
    Cover

    Eine Frau, ein Wort: Promotion

    Familienministerin Franzsika Giffey (SPD) ist zurückgetreten. Offenbar will die FU Berlin ihr den Doktortitel nun doch entziehen. Es ist nicht das erste Mal, dass ein Regierungsmitglied in einer Plagiatsaffäre zurücktritt. Und wer sich mit einer Promotion schmückt, sollte auf so etwas vorbereitet sein, findet unsere Kolumnistin Katharina Krüger.

    ...mehr
  • 26.05.2021
    2 MB
    02:18
    Cover

    Kolumne: Die Qual der Zahl

    Wir leben in einer Zeit, in der Zahlen eine bedeutende Rolle spielen. Auch die Pandemie-Politik vertraut dabei auf ein Vorbild, das wir seit Kindertagen kennen, meint Josef Karcher in unserer Kolumne "Zwei Minuten".

    ...mehr
  • 26.05.2021
    5 MB
    05:10
    Cover

    Frühstücks-Quarch: Wie uns der Heilige Geist zu Pfingsten die Begeisterung zurückbringen kann

    Am Sonntag ist Pfingsten. Die meisten freuen sich über ein langes Wochenende, da auch der Montag arbeitsfrei ist. Die Christen feiern das Fest des Heiligen Geistes. Christoph Quarch, Philosoph und Buchautor, ist vom Thema "Geist" fasziniert, weil eine "geistige Dimension" für ein erfülltes Leben notwendig sei. Man könne den Geist zwar nicht sehen, aber fühlen, wenn er seine Kraft entfalte. Deshalb sei der Geist in der Geschichte immer wieder mit Luft oder Wind verglichen worden. "Denken wir an ein Segelschiff. Niemand sieht den Wind. Aber wenn der Wind in die Segel fährt, zeigt er uns seine ganze Energie." Mit dem Geist verhalte es sich genauso. "Man erkennt ihn an seiner Wirkung und diese Wirkung des Geistes ist es, was man Begeisterung nennt." Wann Begeisterung für den Philosophen in das Gegenteil umschlägt, erklärt er im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderator Arne Wiechern.

    ...mehr
  • 26.05.2021
    10 MB
    10:18
    Cover

    Info-Date am Abend: Digitales Impfzertifikat kommt – schärfere Strafen für Impf-Fälscher

    Bundesgesundheitsminister Spahn geht davon aus, dass es bis Ende nächsten Monats digitale Impfzertifikate geben wird. Sie sollen das Reisen erleichtern – oder dort zum Einsatz kommen, wo man sonst eine Impfung oder einen negativen Corona-Test nachweisen muss. Im Moment wächst die Sorge vor Betrügereien mit dem klassischen Impfpass. In Reutlingen beispielsweise hat die Polizei gefälschte Impfpässe gefunden. Der Bundestag hat nun beschlossen, die Strafen für Impf-Betrüger zu verschärfen. Im Freizeitbereich ist demnächst wieder mehr geboten: So soll der rheinland-pfälzische Kultursommer nächsten Monat wie gewohnt starten. In Rust hat heute schon der Europa-Park wieder aufgemacht.

    ...mehr
  • 26.05.2021
    4 MB
    04:31
    Cover

    "Protest gehört zur lebendigen Demokratie"

    In Deutschland darf jeder seinen Protest ausdrücken, das sei das Recht wie auch die Chance der Demokratie, meint der Protestforscher und Politikwissenschaftler Sebastian Haunss. Allerdings müsse derjenige, der mit seinem Unmut an die Öffentlichkeit gehe, gewillt sein zu akzeptieren, dass andere Menschen mit dem, was er sage und tue, nicht einverstanden seien. Kritik an der Politik Israels sei selbstverständlich legitim und legal. Dagegen sei es verboten, Flaggen zu verbrennen, so Haunss im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderatorin Katja Burck.

    ...mehr
  • 26.05.2021
    9 MB
    09:58
    Cover

    Info-Date am Mittag: Corona-Impf-Quote steigt und Hausarzt-Praxen wollen Impfzertifikat nicht ausstellen

    In Deutschland sind inzwischen fast elf Millionen Menschen vollständig gegen das Coronavirus geimpft worden. Das sind 13 Prozent der Bevölkerung. 39 Prozent haben die erste Dosis erhalten. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) bat die Bürger um Geduld beim Warten auf einen Corona-Impftermin. Voraussichtlich noch weit vor Ende September könne jedem ein Angebot gemacht werden, sagte Spahn in Berlin. "Es geht jetzt um Wochen, nicht um Monate", ergänzte er. Nicht jeder könne sofort drankommen. Der Hausärzteverband Baden-Württemberg kritisiert den Beschluss aus dem Bundesgesundheitsministerium, dass Hausärzte die digitalen Impfzertifikate ausstellen sollen. Vize-Vorsitzender Frank-Dieter Braun sagte in SWR Aktuell, er halte das nicht für eine Aufgabe, die in den Praxen geleistet werden müsse: "Wir haben Bürgermeisterämter und Behörden, die Pässe ausstellen. Die können das doch machen. Die Krankenkassen wären sicherlich auch in der Lage."

    ...mehr
  • 26.05.2021
    23 MB
    24:15
    Cover

    Die 25jährige Präses der EKD Synode will ‚einfach mal machen‘. Im SWR Interview der Woche spricht sie, über Digitalisierung, Ökumene und Nudelsalat.

    Das evangelische Kirchenparlament, die Synode, hat ein Zeichen gesetzt: Für die nächsten sechs Jahre steht eine 25-jährige Studentin an seiner Spitze. Die Kirche soll kommunizieren, erklären, sagt Anna-Nicole Heinrich im SWR Interview der Woche. Sie spricht über Ideen gegen sinkende Mitgliederzahlen und die bevorstehende Aufarbeitung von Missbrauch in der evangelischen Kirche. Und sie antwortet auf den Vorwurf, die Kirche sei in der Pandemie nicht für die Menschen dagewesen.

    ...mehr
  • 26.05.2021
    4 MB
    03:58
    Cover

    Autonomes Fahren in Deutschland: Wenn der Bus ohne Fahrer kommt

    Deutschland soll internationaler Vorreiter beim autonomen Fahren werden. Ein vom Bundestag verabschiedetes Gesetz sieht vor, dass bestimmte Fahrzeuge ab dem kommenden Jahr auf festgelegten Strecken im Regelbetrieb am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen dürfen. Die Technologie soll dann nach Angaben des Verkehrsministeriums für Shuttleverbindungen oder bei der Güterbeförderung möglich sein. Siegfried Brockmann, Leiter der Unfallforschung der Versicherer, hält autonomes Fahren von kleinen Shuttlebussen im Regelbetrieb für beherrschbar. Das hätten Versuche gezeigt. "Die fahren maximal 20 km/h und bremsen auch sofort, wenn sie irgendetwas nicht verstehen." Warum alle anderen Anwendungen für autonomes Fahren sehr viel komplexer sind, erläutert er im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderator Arne Wiechern.

    ...mehr
  • 26.05.2021
    3 MB
    03:50
    Cover

    Aufhebung der Corona-Impfreihenfolge: "Die Jüngeren wollen jetzt auch mal einen Sommer haben"

    Seit Beginn der Woche gibt es bei den Hausärzten in Baden-Württemberg keine Impfreihenfolge zum Schutz gegen das Coronavirus mehr. Obwohl der Impfstoff noch immer knapp ist, können alle Patientinnen und Patienten einen Termin machen. Dr. Frank-Dieter Braun, Hausarzt aus Biberach und 2. Vorsitzender des Hausärzteverbands Baden-Württemberg hält diese Entscheidung für richtig. "Die jungen Leute haben lange genug gewartet und Rücksicht genommen. Die wollen jetzt auch mal einen Sommer haben." Außerdem seien die Älteren zu einem Großteil bereits gegen das Coronavirus geimpft worden, soweit er das beurteilen könne. Warum der Hausarzt aus Biberach es ablehnt, dass in den Praxen das digitale EU-weite Impfzertifikat ausgestellt wird, sagt er im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderator Arne Wiechern.

    ...mehr
  • 26.05.2021
    12 MB
    12:33
    Cover

    Info-Date am Morgen: Waffenruhe im Nahost-Konflikt und Impf-Zertifikat in der EU

    Im Nahost-Konflikt ist um 2:00 Uhr Ortszeit eine Waffenruhe in Kraft getreten. Nach ersten Angaben halten sich Israel und die militanten Palästinenser bislang an die Vereinbarung. Es wurden keine neuen Raketenangriffe aus dem Gazastreifen gemeldet. Auch die israelische Armee stellte ihre Angriffe ein. Ägypten hatte zwischen beiden Seiten vermittelt. In einer ersten Reaktion begrüßte US-Präsident Joe Biden die Waffenruhe in Nahost als echte Chance für Fortschritte in dem Konflikt. Das kostenlose Impfzertifikat für die EU kommt. Das Europäische Parlament und die Mitgliedstaaten haben sich darauf verständigt, dass das Zertifikat zum 1. Juli eingeführt werden soll. Es wird ein digitaler Nachweis über Corona-Impfungen, Corona-Tests und überstandene Covid-19-Erkrankungen sein. Das Impfzertifikat soll EU-weite Reisen im Sommer erleichtern. Die Einigung sieht unter anderem vor, dass die EU-Länder Geimpfte, Getestete oder Genesene nur noch dann zu einer Quarantäne verpflichten dürfen, wenn es die Infektionslage erfordert. Die Maßnahmen müssen mindestens 48 Stunden vorher angekündigt werden. EU-weit kostenlose Corona-Tests sind allerdings nicht mit der Einführung des Impfzertifikats verbunden.

    ...mehr
  • 26.05.2021
    3 MB
    03:46
    Cover

    Rechte für Geimpfte bei der Arbeit: "Homeoffice nur Ausnahmesituation"

    Wer geimpft ist, muss auf Weisung des Arbeitgebers zurück ins Büro und darf nicht weiter von zuhause aus arbeiten. Das sei die "Normalsituation", meint die Fachanwältin für Arbeitsrecht, Martina Hidalgo. Es handele sich beim Wechsel ins Homeoffice nicht um eine "Versetzung" im rechtlichen Sinne, sondern um eine "Ausnahmesituation", die durch die Corona-Pandemie hervorgerufen wurde. Deshalb könnten daraus keine Rechte und Pflichten abgeleitet werden, die dauerhaft gelten. Möglicherweise werde diese Problematik aber noch vor Gericht geklärt werden müssen, erklärte Hidalgo im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderator Arne Wiechern.

    ...mehr
  • 26.05.2021
    9 MB
    10:12
    Cover

    Info-Date am Abend: Deutschland vermittelt in Nahost und Bundeswehr-Soldat Franco A. vor Gericht

    Bundesaußenminister Maas hält sich in Israel auf. Er hat heute dort mit israelischen Spitzenpolitikern gesprochen und will später noch Palästinenserpräsident Abbas treffen. In Frankfurt hat der Prozess gegen den mutmaßlichen Rechtsterroristen und Bundeswehr-Soldaten Franco A. begonnen. Er soll sich als syrischer Flüchtling ausgegeben und einen Anschlag geplant haben. Heute kamen seine Verteidiger zu Wort, er selbst will nächste Woche aussagen. Zwischen Worms und Ludwigshafen soll eine Trasse für Fahrradpendler gebaut werden. Dafür sind 8 Millionen Euro vorgesehen.

    ...mehr
  • 26.05.2021
    4 MB
    04:24
    Cover

    Home-Office: So schonen wir unsere Augen am Bildschirm

    Im Home-Office arbeiten viele von uns an eher provisorischen Arbeitsplätzen, oft mit Laptops oder anderen kleinen Bildschirmen. Was macht das mit unseren Augen? Manche Ärzte warnen bereits vor Augenschäden. Der Medizinphysiker Dr. Christian Lappe glaubt, dass das in den meisten Fällen nicht so dramatisch ist. Im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderatorin Katja Burck sagt er, es könne zwar Ermüdungserscheinungen geben, gereizte Augen und Kopfschmerzen – aber langfristige Schäden eher nicht. Seine Tipps, um einen klaren Blick zu behalten: Der richtige Abstand zum Bildschirm, eine gute Auflösung auf einem möglichst großen Monitor, vernünftige Beleuchtung ohne starke Kontraste und: "Nicht stundenlang auf die Geräte schauen. Eine Pause für das Sehen zu machen, ist immer sinnvol".

    ...mehr
  • 26.05.2021
    4 MB
    03:59
    Cover

    Töten männlicher Küken: Warum ein Geflügelhalter aus Gengenbach nicht mitmacht

    In Deutschland werden jedes Jahr immer noch Millionen männlicher Küken getötet, weil sich deren Aufzucht wirtschaftlich nicht rechnet. Der Bundestag will das verbieten. Das Gesetz soll am Abend beschlossen werden. Der "Zapf-Hof" in Gengenbach im Ortenaukreis hat sich schon vor fünf Jahren von dieser Praxis verabschiedet. "Bei uns wird kein männliches Küken oder kein Hahn in Verbindung mit der Haltung von Legehennen getötet", sagt Geschäftsführer Martin Zapf. "Wir denken, dass das der richtige Weg ist, weil wir mit der Natur arbeiten möchten." Die Eier würden im regionalen Lebensmittel-Einzelhandel vermarktet. Warum die Verbraucher bereit sind, den etwas höheren Preis zu zahlen, erläutert der Geflügelhalter im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderator Arne Wiechern.

    ...mehr
  • 26.05.2021
    9 MB
    09:39
    Cover

    Info-Date am Mittag: Corona-Impfung im Betrieb und GEW gegen Impf-Pflicht für Lehrer und Schüler

    Die Betriebsärzte sollen ab 7. Juni gegen das Coronavirus mitimpfen - bis morgen, Freitag, den 21. Mai, müssen sie den Wirkstoff bei Apotheken bestellen. Für die erste Woche ist pro Unternehmen maximal eine Anzahl von 804 Dosen vorgesehen. Geliefert wird das Präparat von Biontech/Pfizer. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) ist vom Erfolg dieses Vorgehens überzeugt: "Je mehr Ärzte impfen, desto schneller läuft die Impfkampagne", sagte er der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Die Forderung, ob bestimmte Gruppen dazu gezwungen werden sollten, sich per Spritze vor einer Covid-19-Erkrankung zu schützen, wird wieder diskutiert. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) ist gegen eine Impfpflicht für Lehrer und Schüler. Ähnlich sieht es Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD). Sie setze darauf, dass sich ausreichend Kinder und Jugendliche freiwillig impfen ließen, sobald das möglich sei.

    ...mehr
  • 26.05.2021
    3 MB
    03:54
    Cover

    "Ein Titel ist mit Achtung und Ansehen verbunden"

    Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) ist über Plagiatsvorwürfe in ihrer Doktorarbeit gestolpert – wie vor ihr schon andere prominente Politiker, etwa von CDU und CSU. Aber wie wichtig sind Doktortitel heute überhaupt noch? "Titel sind immer noch mit Achtung, Renommee und Ansehen verbunden", sagt der Karriere-Spezialist Dr. Kolja Briedis. Um besonders in Deutschland Führungspositionen zu erreichen, seien Titel wichtig. Promovierte Menschen gelten laut Briedis als besonders leistungsstark, durchsetzungsfähig und engagiert. Im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderatorin Katja Burck warnt er aber auch vor zu großer Titel-Gläubigkeit.

    ...mehr
  • 26.05.2021
    2 MB
    02:18
    Cover

    Corona-Impfung in der Firma: "Die großen Betriebe können loslegen"

    Ab dem 7. Juni werden auch die Betriebsärzte in die Impfkampagne mit eingebunden. Die großen Unternehmen mit festangestellten Betriebsärzten seien vorbereitet und könnten sofort mit Impfungen beginnen, sagt Vera Stich-Kreitner, Präsidiumsmitglied im Verband Deutscher Betriebs- und Werksärzte. Bei den kleineren Firmen werde es allerdings "ruckelig losgehen". In allen Fällen würden zuerst diejenigen Mitarbeiter geimpft werden, bei denen die Infektionsgefahr hoch sei, weil sie beispielsweise Kundenkontakt haben, so Stich-Kreitner im Gespräch mit SWR2-Moderator Christian Rönspies.

    ...mehr
  • 26.05.2021
    3 MB
    03:34
    Cover

    Nachtsitzungen im Bundestag: Unvermeidbar?

    Der Bundestag berät immer wieder mal bis in die Nacht oder sogar bis zum frühen Morgen. Eine extreme Belastung für Abgeordnete und Parlamentsmitarbeiter. Politiker fast aller Parteien fordern seit langem, dass Nachtsitzungen möglichst abgeschafft werden. Warum das kaum möglich ist, erklärt Michael Grosse-Brömer, Parlamentarischer Geschäftsführer der Unionsfraktion, im Gespräch mit SWR-Aktuell-Moderator Arne Wiechern.

    ...mehr
  • 26.05.2021
    4 MB
    04:22
    Cover

    Trotz Corona: "Zahl der Insolvenzen rauscht in den Keller"

    Obwohl die Corona-Krise Menschen und Unternehmen stark belastet, gibt es derzeit weniger Firmenpleiten als befürchtet. Das hat Patrik-Ludwig Hantzsch von der Wirtschaftsauskunftei Creditreform in SWR Aktuell gesagt. Im Jahr 2020 sei die Zahl der Insolvenzen in der EU - verglichen mit 2019 - um ein Drittel gesunken. Als Grund sieht Hantzsch die massiven Eingriffe der Staaten, also die Corona-Hilfen aus Steuergeld. Warum der Experte das überhaupt nicht beruhigend findet, erklärt er im Interview mit SWR-Aktuell-Moderator Arne Wiechern.

    ...mehr
  • 26.05.2021
    12 MB
    12:24
    Cover

    Info-Date am Morgen: Nahost-Konflikt vor Waffenruhe und Justizministerin gegen Impf-Pflicht für Kinder

    Die militärischen Auseinandersetzungen zwischen Israel und militanten Palästinensern haben in der vergangenen Nacht etwas nachgelassen. Israelische Medien berichten, dass ab morgen Mittag eine Waffenruhe gelten soll. In den bewaffneten Konflikt schaltet sich heute auch Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) ein. Er besucht Israel und die palästinensischen Gebiete im Westjordanland. Maas will ausloten, was die internationale Gemeinschaft zu einer Waffenruhe im Gaza-Konflikt beitragen kann. Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) lehnt eine gesetzliche Verpflichtung zur Impfung von Kindern gegen das Coronavirus ab. "Wir setzen darauf, dass sich ausreichend Kinder und Jugendliche freiwillig impfen lassen, sobald dies möglich ist." Sie gehe davon aus, dass das noch im Sommer der Fall sein wird, sagte Lambrecht dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. Die Corona-Infektion könne man nicht mit Masern vergleichen. Im Gegensatz zu Covid-19 sei bei Masern das Risiko von schweren Komplikationen und Langzeitfolgen bei kleinen Kindern besonders hoch. Die Masern-Impfpflicht für Kinder gilt seit vergangenem Jahr.

    ...mehr
  • 26.05.2021
    9 MB
    09:52
    Cover

    Info-Date am Abend: Maas verurteilt "Raketenterror" und Merkel dankt Giffey

    Die neue Gewaltspirale zwischen Israel und Gaza war Debattenthema im Bundestag. Außenminister Maas verurteilte die Raketenangriffe der Palästinenserorganisation Hamas scharf. Israels Angriffe werten er und viele Abgeordnete als "Recht, sich zu verteidigen". Bundeskanzlerin Merkel hat sich bei ihrer zurückgetretenen Familienministerin bedankt. Kann Giffey trotz Plagiatsaffäre Spitzenkandidatin der Berliner SPD bleiben? Darüber wird heftig gestritten, während die Queen um ein Hundewelpen trauert.

    ...mehr
  • 26.05.2021
    3 MB
    04:02
    Cover

    Weiter im Homeoffice? Das braucht jeder Arbeitsplatz zu Hause

    Der Bildschirm winzig, der Holzstuhl hart, das Mikro mies - was für eine Übergangszeit im Homeoffice okay ist, macht als Dauerzustand mindestens schlechte Laune, wenn nicht sogar Augen und Rücken kaputt. Trotzdem scheuen viele, sich eine hochwertige Homeoffice-Ausstattung zuzulegen - wer weiß, wie lange man die noch braucht und ob sich das überhaupt lohnt. Aber wie kostspielig ist das Ganze wirklich? Weniger als man meint, sagt Technik-Redakteurin Ulrike Kuhlmann vom Computermagazin c't. Was aus ihrer Sicht im Homeoffice unverzichtbar ist, aber keineswegs unerschwinglich, erklärt sie im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderatorin Katja Burck.

    ...mehr
  • 26.05.2021
    4 MB
    04:08
    Cover

    Pfingsturlaub in der Corona-Pandemie: Worauf Gäste im Hochschwarzwald achten müssen

    Pfingsten steht vor der Tür und viele freuen sich auf ein paar freie Tage, an denen man endlich mal wieder etwas unternehmen kann. Im Hochschwarzwald haben etliche Hotels und Restaurants wieder geöffnet. Die Branche rechnet mit einem guten Geschäft, da in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz auch die Schulferien beginnen. Urlauberinnen und Urlauber müssten allerdings einige Corona-Einschränkungen in Kauf nehmen, sagt Thorsten Rudolph, Geschäftsführer Hochschwarzwald Tourismusgesellschaft. Für das Einchecken in Hotels und Pensionen sei ein Corona-Schnelltest erforderlich. Das Ergebnis habe dann eine Gültigkeit von 72 Stunden. Weitere Tests seien vor jedem Restaurantbesuch oder Aufenthalt in Freizeiteinrichtungen vorgeschrieben. Warum der Tourismusmanager nicht mit überfüllten Ausflugsorten wie im Winter rechnet, sagt er im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderator Arne Wiechern.

    ...mehr
  • 26.05.2021
    3 MB
    03:44
    Cover

    Doppelt besteuerte Renten? Für den Staat könnte es teuer werden

    Niemand zahlt wirklich gern Steuern und schon gar nicht mehr als nötig. Darum wird das Urteil vom Bundesfinanzhof zur möglichen Doppelbesteuerung von Renten mit großer Spannung erwartet. Das Urteil kommt erst Ende Mai, aber heute ging die Verhandlung los. Sie soll klären, ob es rechtmäßig ist, dass die Rentenbeiträge vom schon versteuerten Nettolohn abgezogen werden, die Rentenzahlung selbst dann aber nochmal versteuert wird. Wenn der Finanzhof diese Regelung kippt, müsste der Staat Milliarden zurückzahlen. Dafür allerdings müssten alle Betroffenen selbst nachweisen, dass sie tatsächlich doppelt besteuert wurden. "Bürgerfeindlich" findet das der FDP-Abgeordnete und Obmann im Bundestags-Finanzausschuss, Markus Herbrand. Wie es seiner Meinung nach besser gehen könnte, erklärt er im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderatorin Katja Burck.

    ...mehr