Cover

Klimabericht

Wir fragen, ob die ökologische Wende gelingt. Welche politischen Ideen und wirtschaftlichen Innovationen überzeugen. Und: Wie es den Menschen, geht, die davon betroffen sind. Mit Gästen und den Expertinnen und Experten aus der SPIEGEL-Redaktion zeigen wir jede Woche, welchen Einfluss die Klimakrise auf unseren Planeten hat, wer die Bremser und Blockierer von echtem Klimaschutz sind – und warum wir im spannendsten Jahrzehnt dieses Jahrhunderts leben.Neue Folgen gibt es jeden Dienstag. Überall kostenlos da, wo es Podcasts gibt, und auf SPIEGEL.de.

Alle Folgen

  • 02.08.2022
    16 MB
    33:46
    Cover

    Wie können Sie beim Klima optimistisch sein, Mojib Latif?

    Die Klimakrise ist bei uns angekommen. Wir erleben nun Extremwetter, die lange als undenkbar galten. Und noch immer steigt die Konzentration der Treibhausgase in der Atmosphäre. Das 1,5 Grad Ziel ist mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht mehr zu halten, darin sind sich Klimaforscher einig. Wie lässt sich bei diesen düsteren Prognosen nicht der Mut verlieren? Mojib Latif ist Professor am Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung in Kiel und Präsident der Akademie der Wissenschaften in Hamburg. Im Podcast warnt er davor, in Pessimismus zu verfallen. Um uns an die Erhitzung des Planeten anzupassen, brauche es vor allem eine kulturelle Revolution. Der Klimaforscher schreibt in seinem neuen Buch »Countdown: Unsere Zeit läuft ab – was wir der Klimakatastrophe noch entgegensetzen können«, die ganze Welt müsse sich jetzt zusammenraufen und alle Bereiche von der Finanzindustrie bis zum Privathaushalt bräuchten einen neuen moralischen Kompass. Doch wie kann das funktionieren? Nach dieser Folge Klimabericht - der SPIEGEL-Podcast zur Lage des Planeten machen wir eine Pause. Ab Herbst soll es weitergehen. Daher weiten wir in dieser Episode den Blick und sprechen mit Mojib Latif darüber, wie wir die Folgen der Klimaerwärmung noch eindämmen können, und wie er es schafft, noch immer optimistisch in die Zukunft zu blicken. Informationen zu unserer Datenschutzerklärung

    ...mehr
  • 26.07.2022
    14 MB
    29:22
    Cover

    Ist die Arktis noch zu retten, Markus Rex?

    Im Zeichen der Klimaerwärmung erhitzt sich keine Region der Erde so schnell wie die Arktis. An der nördlichen Polkappe steigen die Durchschnittstemperaturen schon länger dramatisch an, zudem schwindet das Meereis. Dabei spielt dieses eine zentrale Rolle im weltweiten Klimasystem. Welche das ist, kann der Polarforscher Markus Rex erklären. Unter seiner Leitung fand die größte jemals durchgeführte Forschungsreise an die nördliche Polkappe statt. Bei der MOSAiC-Expedition drifteten er und sein Team ein Jahr lang mit dem im Eis eingeschlossenen Forschungsschiff »Polarstern« mehr als 3000 Kilometer weit durch die Arktis. In dieser Folge von Klimabericht – dem SPIEGEL-Podcast zur Lage des Planeten erzählt Markus Rex, was passiert, wenn das Eis noch weiter abschmilzt. Und warum man die Hoffnung, die Arktis zu retten, noch lange nicht aufgeben sollte. Informationen zu unserer Datenschutzerklärung

    ...mehr
  • 19.07.2022
    17 MB
    35:21
    Cover

    Geht uns das Wasser aus?

    In vielen Regionen Deutschlands wird das Wasser knapp. Die Auswirkungen sehen wir bereits jetzt. Verdorrte Felder, Waldbrände und mancherorts werden Bürgerinnen und Bürger sogar schon dazu angehalten Wasser zu sparen. Durch die Klimaerwärmung sind die Niederschlagswerte auf einem Rekordtief, der Grundwasserpegel sinkt immer weiter ab. Und mit aller Wahrscheinlichkeit wird der Wasserverbrauch in den kommenden Jahren, auch durch Hitzewellen, noch steigen. Gleichzeitig zieht die Industrie noch immer viele Milliarden Kubikmeter Wasser für ihre Produktion aus dem Boden – und das teils ohne Regulierungen. In manchen Bundesländern ist die Wassernutzung sogar kostenlos. Die Bundesregierung hat es versäumt, große Konzerne zum Wassersparen zu verpflichten – wie lässt sich das lösen? In dieser Folge von Klimabericht – dem SPIEGEL-Podcast zur Lage der Planeten geht es um das deutsche Wassermanagement. Und um die Frage: Wie können wir das Wasser gerechter verteilen? Zu Gast ist diesmal Gesa Steeger von CORRECTIV, die in einer großen Recherche dem System Wasser genau nachgespürt hat. INFO: Die ersten zwei Teile der Recherche-Reihe zum Thema Wasserknappheit in Deutschland können Sie unter den folgenden Links lesen: https://correctiv.org/aktuelles/klimawandel/2022/06/14/klimawandel-konflikt-um-wasser-in-deutschland/ https://correctiv.org/aktuelles/klimawandel/2022/06/24/wasser-verbrauch-unternehmen-private-haushalte/ Informationen zu unserer Datenschutzerklärung

    ...mehr
  • 12.07.2022
    15 MB
    33:10
    Cover

    Ist klimafreundliches Investieren möglich?

    Wer sein Geld auf einem Girokonto parkt, macht sich oft nur wenig Gedanken darüber, was mit dem Ersparten passiert. Tatsächlich kann es aber sein, dass Banken das Geld an Unternehmen verleihen, die der Umwelt schaden. Oft weiß ein Anleger nicht, wohin genau sein Geld fließt, wie etwa in die Auto- oder Waffenindustrie. Banken finanzieren die fossile Wirtschaft noch immer in gigantischem Ausmaß. Allein seit dem Pariser Klimaabkommen, wurden mehrere Billionen US-Dollar in Fossile Energieträger gepumpt. Und das, obwohl der Ausstieg aus den klimaschädlichen Energien längst beschlossen ist. Wie geht das zusammen und wie lässt sich das ändern? In dieser Folge von Klimabericht – dem SPIEGEL-Podcast zur Lage der Planeten geht es um den Finanzsektor und dessen Einfluss auf die Klimakrise. Warum lohnen sich klimaschädliche Investitionen noch immer? Und wie können private Anleger ihr Geld klimafreundlich anlegen? Das fragen wir uns in dieser Folge. Zu Gast ist diesmal Tim Bartz aus dem SPIEGEL-Wissenschaftsressort. Informationen zu unserer Datenschutzerklärung

    ...mehr
  • 05.07.2022
    17 MB
    36:39
    Cover

    Unsere Erde verliert fruchtbaren Boden – und bringt damit das Klima ins Wanken

    Erdböden haben enormen Einfluss aufs Klima, denn sie speichern Kohlenstoff in gigantischen Mengen. Viele Milliarden Tonnen des Elements lagern im Untergrund. Und in jedem Klimamodell für die kommenden Jahre vertrauen wir darauf, dass unsere Böden weiterhin Treibhausgase aufnehmen wie bisher. Das ist keine Selbstverständlichkeit: Weltweit ist der Boden einer Vielzahl von Stressfaktoren ausgesetzt. Er wird versiegelt, überdüngt oder versalzen. Besonders die Landwirtschaft, die von fruchtbarer Erde abhängig ist, zerstört diese. Schätzungen zufolge sind bereits 20 bis 40 Prozent aller Landflächen weltweit geschädigt – wie lässt sich eine weitere Zunahme noch aufhalten? In dieser Folge von Klimabericht – dem SPIEGEL-Podcast zur Lage der Planeten geht es um den Erdboden. Was steckt alles in diesem hochkomplexen System und wie kann man kranke Böden wieder herstellen? Zu Gast im Podcast ist diesmal der Bodenökologe Matthias Rillig und Johann Grolle aus dem SPIEGEL-Wissenschaftsressort. Informationen zu unserer Datenschutzerklärung

    ...mehr
  • 28.06.2022
    16 MB
    33:45
    Cover

    Wie Ölkonzerne die Klimakrise ignorieren

    Fossile Unternehmen, etwa Ölkonzerne, profitieren vom russischen Angriffskrieg auf die Ukraine. Da sich der Ölpreis seit Monaten rasant verteuert, herrscht bei den Konzernen Goldgräberstimmung – sie expandieren, neue Projekte sind bereits in Planung und selbst in Deutschland wird nach Rohöl gebohrt. Viele Millionen Barrel Öl werden pro Tag benötigt, um das weltweite Verlangen danach zu stillen – ein klimatisches Desaster. Wie kann das sein, auf dem Weg in eine eigentlich klimaneutrale Zukunft? Um das 1,5-Grad-Limit des Pariser Klimavertrags noch zu halten, braucht es eine dramatische Treibhausgasreduktion auf allen Ebenen – die fossile Wirtschaft muss eine Vollbremsung einlegen, und zwar jetzt. In dieser Folge von »Klimabericht«, dem SPIEGEL-Podcast zur Klimakrise, geht es um Öl-Konzerne. Wie kann es sein, dass diese neue Projekte planen und Rekordgewinne verbuchen, obwohl wir schon bald CO2-neutral sein wollen? Zu Gast ist diesmal Susanne Götze aus dem SPIEGEL-Wissenschaftsressort. Informationen zu unserer Datenschutzerklärung

    ...mehr
  • 07.06.2022
    360 MB
    00:39
    Cover

    Der Klimabericht macht bis zum 28. Juni Sommerpause

    »Klimabericht – der SPIEGEL-Podcast zur Lage des Planeten« macht Sommerpause – am 28. Juni kommt die nächste Folge. Allen Hörerinnen und Hörern einen schönen Sommer! Informationen zu unserer Datenschutzerklärung

    ...mehr
  • 31.05.2022
    19 MB
    41:04
    Cover

    Klimaschutz aus dem All – wie uns Satelliten helfen könnten

    Die Zahl der Flüge ins All wird massiv zunehmen – auch weil der Weltraumtourismus boomt. Einige Milliardäre haben sich schon zu den Sternen aufgemacht. Für das Klima ist das ein Problem: Die Raumfahrt verbraucht Unmengen an fossilen Ressourcen. Beim Start werden massenhaft klimaschädliche Treibhausgase ausgestoßen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler forschen schon länger an Ideen, die Raketen nachhaltiger und klimafreundlicher zu gestalten. Auch, weil uns die Forschungsarbeit im All mit unserem Klimaproblem auf der Erde helfen kann – besonders die Satelliten im Orbit liefern uns immer neue Erkenntnisse. In dieser Folge von »Klimabericht«, dem SPIEGEL-Podcast zur Lage des Planeten, dreht sich alles um die Raumfahrt. Wie können wir Raketenstarts grüner machen und wie hilft die Forschung im Weltraum unserem Klima? Zu Gast ist diesmal die Koordinatorin der Bundesregierung für die Deutsche Luft- und Raumfahrt Anna Christmann und Enrico Stoll vom Institut für Luft- und Raumfahrttechnik der TU Berlin. Sowie Christoph Seidler aus dem SPIEGEL-Wissenschaftsressort. Informationen zu unserer Datenschutzerklärung

    ...mehr
  • 24.05.2022
    18 MB
    38:50
    Cover

    Waldbrände in der Klimakrise: Warum wir Feuer mit Feuer bekämpfen müssen

    Größer, heißer, extremer: Waldbrände nehmen zu und brennen große Flächen nieder. Der Kampf gegen die Riesenbrände scheint oft aussichtslos. Ein Bericht der Uno warnt, dass die extremen Feuer sogar noch zunehmen könnten. Die Brände sind eine Begleiterscheinung des Klimawandels. Besonders die damit einhergehenden Dürrephasen machen Landstriche anfällig für Brände. Umgekehrt werden Rekordmengen an Kohlendioxid ausgestoßen, da das in Bäumen und Pflanzen gebundene Treibhausgas wieder freigesetzt wird. Lässt sich dieser Teufelskreis durchbrechen? Mit dieser Frage befassen sich sogenannte Brandökonomen. Sie sind der Meinung: Es bräuchte regelmäßig kontrollierte Feuer, um keine großen Brände mehr entstehen zu lassen. Feuer mit Feuer bekämpfen klingt auf den ersten Blick nicht selbstverständlich. Belastet das nicht wiederum das Klima? In dieser Folge von Klimabericht, dem SPIEGEL-Podcast zur Lage des Planeten, geht es um Waldbrände, deren Einfluss auf die Klimaerwärmung und wie wir den Wäldern helfen können. Zu Gast ist diesmal Hilmar Schmundt aus dem SPIEGEL-Wissenschaftsressort. Informationen zu unserer Datenschutzerklärung

    ...mehr
  • 17.05.2022
    17 MB
    35:48
    Cover

    Warum stockt die deutsche Energiewende?

    Deutschland wird klimaneutral bis zum Jahr 2045 – verspricht die Bundesregierung mit ihrem Klimaschutzgesetz. Das ist eine gigantische Aufgabe. Politik, Behörden und die Industrie müssen dieses Versprechen nun einhalten. Das Problem: Noch fehlt es an Konzepten und sinnvollen Plänen. Auch, weil die Bundesländer und Kommunen bei der Durchsetzung gefragt sind, die sich zudem in bürokratische Formalitäten verstricken. In dieser Folge von »Klimabericht«, unserem Podcast zur Klimakrise, beschäftigen wir uns mit der Energiewende. Wir fragen uns, wie Deutschland die Klimaneutralität in den nächsten 23 Jahren noch hinbekommen will, und was die Bundesregierung tun kann, um die Energiewende schnell auf Trab zu bringen. Zu Gast ist diesmal der Klimaautor und -journalist Bernhard Pötter. SPIEGEL-Artikel: https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/stockende-energiewende-so-grosse-versprechen-so-kleine-erfolge-a-12b94b26-26d4-4023-a092-ac34c725bc0e Informationen zu unserer Datenschutzerklärung

    ...mehr
  • 10.05.2022
    12 MB
    26:08
    Cover

    Journalismus in der Klimakrise

    Die Klimakrise trifft Politik, Wirtschaft, sogar den Sport. Die grüne Transformation wird unsere Art zu leben umkrempeln. Viele Redaktionen fragen sich: Wie kann man diesem großen Thema in den Medien gerecht werden. Nachdem die Klimakrise im Journalismus viele Jahre nicht ernst genommen wurde, gibt es mehr Angebote, mehr Artikel und auch mehr Podcasts zum Thema. Journalistinnen und Journalisten überlegen, wie und in welchem Umfang sie über die Klimaerwärmung berichten sollen. In dieser Folge von Klimabericht, dem SPIEGEL-Podcast zur Lage des Planeten, geht es um die Medien in der Klimakrise. Wie lässt sich angemessen über das Klima berichten? Zu Gast ist diesmal der Klimaforscher Stefan Rahmstorf. Informationen zu unserer Datenschutzerklärung

    ...mehr
  • 03.05.2022
    13 MB
    28:24
    Cover

    Klimakatastrophe Fischfang - welche Lösungen gibt es?

    Die kommerzielle Fischerei ist dabei, unsere Ozeane zu leeren. Denn das Verlangen nach Fisch wächst – riesige Schiffe holen weltweit über 90 Millionen Tonnen Fisch pro Jahr aus dem Wasser. Die globalen Bestände sinken. Dabei schädigt der Fischfang die Umwelt, denn auch Meerestiere schützen das Klima. Das hat mit der Bewegung der Fische zu tun, mit dem, was sie fressen, und dem, was sie ausscheiden. In dieser Folge vom Klimabericht, dem SPIEGEL-Podcast zur Lage des Planeten, fragen wir uns: Gibt es Alternativen zur Überfischung? Zu Gast ist Viola Kiel aus unserem Wissenschaftsressort. Informationen zu unserer Datenschutzerklärung

    ...mehr
  • 26.04.2022
    13 MB
    28:35
    Cover

    Wie Lobbyismus den Klimaschutz ausbremst

    Steuergelder in Form von Subventionen werden noch immer in umweltschädliche Projekte gesteckt. Dieselautos werden gefördert, der Flugverkehr oder Braunkohle. Dabei ist der Klimaschutz ein Schlüsselprojekt der Ampelkoalition. Ein Grund: Interessenvertreter aus der fossilen Wirtschaft mischen sich bei der Vergabe der Subventionen mit ein. Mit ihren engen Kontakten zu Politikerinnen und Politikern schaffen es die Lobbyisten ihre Ziele durchzubringen – doch, ist das wirklich so einfach? Wie mächtig sind Lobbyverbände und wie nehmen sie Einfluss? In dieser Folge von Klimabericht beschäftigen wir uns mit staatlichen Subventionen und die Rolle wirtschaftlicher Interessen. Zu Gast ist Christina Deckwirth vom Verein Lobbycontrol. Informationen zu unserer Datenschutzerklärung

    ...mehr
  • 19.04.2022
    12 MB
    26:36
    Cover

    Klimakiller Wegwerfmode – so belastet die Textilindustrie unsere Umwelt

    Deponiert, zerhäckselt, verbrannt: Unverkaufte Kleidungsstücke werden kaum recycelt. Aus alten Materialien neue Kleidung herzustellen, ist technisch aufwendig. Nur etwa ein Prozent wird wiederverwertet. Dabei belastet die Herstellung von Textilien Umwelt und Klima: Treibhausgase werden ausgestoßen, giftige Chemikalien kommen zum Einsatz, der Wasserverbrauch ist massiv. Statt Fast Fashion und Wegwerfmode brauchen wir eigentlich eine Kreislaufwirtschaft. Hat die globale Industrie verstanden, was auf dem Spiel steht? In dieser Folge von Klimabericht, unserem Podcast zur Klimakrise, beschäftigen wir uns mit der Textil- und Modeindustrie. Wir sprechen darüber, wie Mode nachhaltiger werden kann. Zu Gast ist Philip Bethge aus unserem Wissenschaftsressort. SPIEGEL-Artikel: https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/endlager-der-schnellen-mode-warum-sogar-neue-klamotten-in-der-wueste-landen-a-65de5a4c-b9bc-4186-b048-c67035bcc10c Informationen zu unserer Datenschutzerklärung

    ...mehr
  • 12.04.2022
    16 MB
    34:58
    Cover

    Schafft die Stahlindustrie den Kohle-Ausstieg?

    In Deutschland werden jedes Jahr viele Millionen Tonnen Stahl produziert. Jede Menge Kohle wird dafür zu Koks gemacht, damit in Öfen bei riesigen Temperaturen Eisenerz reduziert werden kann. Bei der Herstellung von Stahl werden erhebliche Mengen klimaschädlicher Treibhausgase ausgestoßen. Die Stahlindustrie sucht daher nach Wegen, die Herstellung sauberer zu gestalten. Eine Idee: Wasserstoff statt Koks. Was dann ausgestoßen wird, ist nicht CO₂, sondern Wasserdampf. Klingt zu gut, um wahr zu sein? Kann die grüne Transformation einer ganzen Industrie gelingen? In dieser Episode von »Klimabericht«, unserem Podcast zur Klimakrise , sprechen wir mit Jörg Römer aus dem SPIEGEL-Wissenschaftsressort über die klimaverträgliche Produktion von Stahl. Wir fragen uns: Wie weit ist die Technik bereits? Und gibt es vielleicht sogar Alternativen zu Stahl? SPIEGEL-Artikel: https://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/weniger-co-bei-der-herstellung-wie-die-stahlindustrie-klimafreundlich-werden-will-a-f8c8d911-1895-4fb2-ad64-c3eee79742cd Informationen zu unserer Datenschutzerklärung

    ...mehr
  • 05.04.2022
    10 MB
    21:33
    Cover

    Biogasanlagen: Grüne Alternative zu Putins Gas?

    Russlands Angriff auf die Ukraine wirft sämtliche Pläne über den Haufen, wie wir die Energiewende stemmen – denn russisches Erdgas war fest als Brückentechnologie eingeplant. Auf den drohenden Stopp der Gaslieferungen ist Deutschland kaum vorbereitet. Können Biogasanlagen den begehrten Brennstoff liefern? Rund 9500 Stück davon gibt es in Deutschland, sie laufen längst nicht auf Vollast. Können diese Anlagen dabei helfen, die Versorgungslücke zu schließen? Und wie klimafreundlich ist das Biogas? Antworten darauf gibt es in dieser Episode von »Klimabericht«, unserem Podcast zur Klimakrise . Unser Gast ist diesmal der Landwirt Heiko Götz. Informationen zu unserer Datenschutzerklärung

    ...mehr
  • 29.03.2022
    11 MB
    22:59
    Cover

    So will die Luftfahrt klimafreundlich werden

    Weite Strecken in möglichst kurzer Zeit zurücklegen, und das verhältnismäßig billig: Flugzeuge galten lange als der Inbegriff des Fortschritts. Mittlerweile ist die Fliegerei in Verruf geraten – der hohe CO2-Ausstoß pro Person und Flugkilometer passt nicht mehr in die Zeit. Sogar von Flugscham ist die Rede. Die Luftfahrt braucht eine grüne Wende – wie kann die gelingen? Darum geht es in dieser Folge von »Klimabericht«. Wir schauen wir uns an, wie eine grüne Luftfahrt funktionieren kann und fragen uns: Wird Fliegen bald wieder modern? Informationen zu unserer Datenschutzerklärung

    ...mehr
  • 22.03.2022
    17 MB
    36:12
    Cover

    Wo die Klimafolgen jetzt schon extrem sind

    Hitzewellen, Dürren und Überschwemmungen: Länder im Südosten Afrikas sind davon betroffen. Seit Jahrzehnten kämpft man dort mit den Folgen der Klimaerwärmung und muss sich anpassen – was den meisten europäischen Ländern erst noch bevorsteht. Auch Kalifornien an der Westküste der USA steht vor gewaltigen Herausforderungen. Wie reagieren diese Länder auf die Klimakrise? Darum geht es in dieser Folge von »Klimabericht«. Wir schauen uns an, wie andere Länder den Klimafolgen trotzen und fragen uns: Was können wir in Deutschland daraus lernen? Die Gäste sind diesmal die SPIEGEL-Korrespondenten Heiner Hoffmann und Alexander Demling. Informationen zu unserer Datenschutzerklärung

    ...mehr
  • 15.03.2022
    12 MB
    26:50
    Cover

    Wie klappt Klimapolitik in Krisenzeiten?

    Der Ukraine-Krieg zeigt: Deutschland hat sich von fossilen Energien aus Russland abhängig gemacht. Wir importieren Rohstoffe, füllen damit Putins Kriegskasse und merken, wie wichtig klimaschädliche Brennstoffe noch immer für unseren Alltag sind: beim Heizen, zur Stromproduktion oder beim Autofahren. Alternativen müssen her, doch noch ist die Bundesregierung ratlos: Soll man etwa die Atommeiler noch einige Jahre laufen lassen? Oder vielleicht noch länger auf Steinkohle setzen? Was man in dieser Gemengelage beinahe vergessen kann: Die Ampelkoalition, das Bündnis aus SPD, Grünen und FDP, ist in diesen Tagen erst 100 Tage alt. Das Klima war ein Schlüsselprojekt der Legislatur. Sind die Pläne nun in Gefahr? In dieser Folge von »Klimabericht«, unserem Podcast zur Klimakrise , schauen wir uns an, welchen Einfluss der Ukraine-Krieg auf die Klimapolitik der Bundesregierung hat. Und stellen uns die Frage: Ist gute Umweltpolitik in einer solch kritischen Weltlage überhaupt möglich? Stimmenfang-Podcast: https://www.spiegel.de/politik/deutschland/wladimir-putins-krieg-gegen-die-ukraine-und-wie-wir-ihn-mitfinanzieren-a-91dba2f1-89df-4b87-954f-a84005f68fc4 Informationen zu unserer Datenschutzerklärung

    ...mehr
  • 08.03.2022
    19 MB
    41:10
    Cover

    Verdreckte Welt - Wege aus der Plastik-Krise

    Wir leben im Plastik-Zeitalter: Noch nie wurde so viel Kunststoff produziert wie jetzt. In beinahe jedem Erzeugnis befindet sich auf die eine oder andere Weise Plastik. Und die Millionen Tonnen an Verpackungsmüll stellen uns vor ein Problem: Unser Ökosystem erstickt an dem, was wir wegwerfen. Bis in die entlegensten Winkel der Erde sind Kunststoffe bereits vorgedrungen – vor allem die Meere sind bedroht; wir alle kennen die Bilder von großen Plastikstrudeln, die in den Ozeanen zirkulieren. Die Uno-Umweltversammlung hat sich vor Kurzem darauf geeinigt, die Plastikvermüllung der Erde zu stoppen, aber, wie soll das gelingen? In dieser Folge von Klimabericht beschäftigen wir uns mit unserem Plastik-Problem. Was sind die richtigen Ansätze und Lösungen, um unsere Verschwendung von Plastik zu bremsen? Zu Gast ist diesmal Johann Grolle aus dem SPIEGEL-Wissenschaftsressort. Informationen zu unserer Datenschutzerklärung

    ...mehr
  • 01.03.2022
    13 MB
    28:09
    Cover

    Wie löst die Welt ihr Containerschiff-Problem?

    Die internationale Schifffahrt wickelt den Großteil des globalen Warenverkehrs ab, stößt aber auch tonnenweise Treibhausgase aus. Der Weltreederverband hat darauf reagiert und will den Schiffsverkehr bis 2050 klimaneutral machen – ein ambitioniertes Ziel, das nur mit innovativen Antriebsmethoden zu erreichen ist. Wir fragen uns: Kommen jetzt Elektro-Schiffe und Container-Segler? In dieser Folge von »Klimabericht«, unserem Podcast zur Klimakrise, beschäftigen wir uns mit der ökologischen Wende im Schiffsverkehr. Wir stellen Innovationen und Wege vor, wie eine klimaneutrale Schifffahrt funktionieren könnten. Und fragen uns, wie die Schiffe der Zukunft aussehen werden. Dazu haben wir die Reederei Scandlines besucht und sprechen mit Broder Hinrichsen, dem Schiffbau-Professor an der Hochschule Bremen. Podcastempfehlung: Hilft es dem Klima, Straßen zu blockieren? Das fragt sich mein Kollege Marius Mestermann in unserem SPIEGEL-Politikpodcast Stimmenfang: https://www.spiegel.de/politik/deutschland/aufstand-der-letzten-generation-hilft-es-dem-klima-strassen-zu-blockieren-podcast-a-41a0ad6d-5921-40a7-8127-4c204576f9a3 Informationen zu unserer Datenschutzerklärung

    ...mehr
  • 22.02.2022
    13 MB
    27:46
    Cover

    Energiewende in Deutschland – drohen uns Stromausfälle?

    Das deutsche Stromnetz wird gerade im großen Stil umgebaut. Um die Klimaerwärmung zu bremsen, muss grüner Strom, etwa aus Windkraft oder Solaranlagen, schon bald den Großteil unseres Energieverbrauchs decken. In den nächsten acht Jahren will die Bundesregierung dafür den Energiegewinn aus erneuerbarem Strom verdoppeln – ein ambitioniertes Ziel. Packt unser Stromnetz das? In dieser Folge von »Klimabericht«, unserem Podcast zur Klimakrise, beschäftigen wir uns damit, wie belastbar unser Stromnetz ist. Und mit den Fragen: Wie wird unsere Energieversorgung in Zukunft aussehen? Und ist eine sichere und zuverlässige Stromversorgung auch nach der Energiewende noch garantiert? Unser Gast sind diesmal: Dirk Sattur, der technische Geschäftsführer der Mitteldeutschen Netzgesellschaft Strom. Informationen zu unserer Datenschutzerklärung

    ...mehr
  • 15.02.2022
    10 MB
    22:23
    Cover

    Hat Skifahren noch eine Zukunft?

    Die Erderwärmung lässt Gletscher schmelzen und auch Berge mit dicken Schneeschichten werden immer seltener. Wintersportbetreiber müssen sich daher immer mehr einfallen lassen, um den Skisport noch am laufen zu halten – viele Gebiete währen ohne den Einsatz von Schneekanonen schon jetzt nicht mehr befahrbar. Das Problem: Solche Schneekanonen sind enorm energie- und damit klimaintensiv. Ebenso kritisch sind die kilometerlangen Liftanlagen und Millionen Autos, die in abgelegene Täler fahren – Skisport wirkt mit seiner Klimabilanz ehrlicherweise ziemlich aus der Zeit gefallen. Urlaube in Skigebieten feuern die Erderwärmung an und diese wiederum bringt den Schnee zum Schmelzen – kann man dieses Dilemma lösen? In dieser Folge von »Klimabericht«, unserem Podcast zur Klimakrise, beschäftigen wir uns mit der Zukunft des Wintersports. Wir wollen herausfinden: Wie werden wir künftig überhaupt noch Skifahren, mit weniger Schnee und schmelzenden Gletschern? Und wie sieht das mit der Klimabilanz aus, kann es so etwas wie Nachhaltigkeit oder eine ausgeglichene Ökobilanz beim Skifahren geben? Unsere Gäste sind diesmal: Hansjörg Kogler und Rudi Köck, die Geschäftsführer der SkiWelt Wilder Kaiser. Informationen zu unserer Datenschutzerklärung

    ...mehr
  • 18.01.2022
    581 MB
    01:06
    Cover

    Der Klimabericht kommt zurück!

    Danke für Ihr Interesse an unseren Best-of-Folgen zum Jahreswechsel. Wir arbeiten bereits an neuen Episoden für den Klimabericht. Weiter geht’s in wenigen Wochen. Bei Anregungen oder Themenvorschlägen: Schreiben Sie uns! Gibt es Ideen, von denen mehr Menschen wissen sollten? Projekte, die mit denen wir uns näher befassen sollen? Sie erreichen uns unter [email protected] . Vielen Dank! Informationen zu unserer Datenschutzerklärung

    ...mehr
  • 11.01.2022
    13 MB
    27:39
    Cover

    Best of: Kipppunkte – was passiert, wenn das Klima »kippt«?

    Klimabericht – der SPIEGEL-Podcast zur Lage des Planeten – ist derzeit in der Winterpause. Neue Episoden kommen im Jahr 2022. Bis dahin: Hören Sie doch in diese Best-Of-Folge aus unserer jüngsten Staffel rein. Viel Spaß! Eisschilde schmelzen, Wälder vertrocknen, Korallenriffe sterben ab – die Klimaerwärmung bringt die Natur aus ihrer natürlichen Balance. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler warnen davor, dass die Erderhitzung nicht mehr kontrolliert werden kann, wenn bestimmte Punkte erreicht sind und diese Balance regelrecht kippt. Dann könnte unser Klima umschlagen, so wie ein Kartenhaus kollabiert, aus dem man eine Karte zieht. Doch kann unser Klima wirklich einfach so »kippen«? Wie entscheidend sind die »Kipppunkte« und wie nah sind sie? Was wären die Folgen und könnte man sie verhindern? Das fragen wir uns in dieser Folge. Unser Gast ist diesmal: der Klimaphysiker Torsten Albrecht vom Institut für Klimafolgenforschung in Potsdam. Informationen zu unserer Datenschutzerklärung

    ...mehr
  • 04.01.2022
    15 MB
    32:44
    Cover

    Best of: Können wir die Sonne verdunkeln, um das Klima zu retten?

    Klimabericht – der SPIEGEL-Podcast zur Lage des Planeten – ist derzeit in der Winterpause. Neue Episoden kommen im Jahr 2022. Bis dahin: Hören Sie doch in diese Best-Of-Folge aus unserer jüngsten Staffel rein. Viel Spaß! Wenn die Sonne weniger scheinen würde, könnten wir den Klimawandel aufhalten. Forscherinnen und Forscher denken darüber schon länger nach – Solar Geoengineering heißt das Fachgebiet. Eine der Idee: Einen Vulkanausbruch imitieren, der die Sonne verdunkelt und so den Planeten kühlt. Eine Andere: Spiegel im All aufstellen und mit ihnen die Sonneneinstrahlung reflektieren. Sollen wir solche tiefgreifenden Eingriffe in die Natur wagen? Das diskutieren wir in dieser Woche im »Klimabericht«, unserem Podcast zur Klimakrise. Unsere Gäste sind Ulrike Niemeier vom Max-Planck-Institut für Meteorologie und Johannes Quaas, Professor für theoretische Meteorologie an der Uni Leipzig. Informationen zu unserer Datenschutzerklärung

    ...mehr
  • 28.12.2021
    17 MB
    36:59
    Cover

    Best of: Wie klimafreundlich sind Tesla und andere E-Autos?

    Klimabericht – der SPIEGEL-Podcast zur Lage des Planeten – ist derzeit in der Winterpause. Neue Episoden kommen im Jahr 2022. Bis dahin: Hören Sie doch in diese Best-Of-Folge aus unserer jüngsten Staffel rein. Viel Spaß! Im letzten Jahr kam es zu einem regelrechten Elektroauto-Boom: Bald schon fahren eine halbe Million E-Autos auf deutschen Straßen. Ein Problem: Die Infrastruktur für Ladesäulen; in den Metropolen gibt es immer noch viel zu wenige. Eine freie Säule zu finden wird so zum Glücks- und Geduldsspiel. Hinzu kommt: Strom als Kraftstoff ist nicht unumstritten und die Herstellung von E-Fahrzeugen ist mit einem enormen Energieaufwand verbunden. Sollten wir nicht besser auf Verbrenner setzen, die mit alternativen Kraftstoffen, sogenannten E-Fuels, fahren? Wie klimafreundlich sind E-Autos wirklich? Warum ist das Ladesäulennetz so schlecht ausgebaut? Wie uns die Mobilitätswende gelingen wird, darüber sprechen Sebastian Spallek und Kurt Stukenberg in dieser Folge von »Klimabericht« mit Ulf Schulte vom E-Ladehersteller allego und Manfred Aigner vom Deutschen Zentrum für Luft und Raumfahrt. Informationen zu unserer Datenschutzerklärung

    ...mehr
  • 21.12.2021
    14 MB
    29:36
    Cover

    Best of: Brauchen wir bald Endlager für CO₂?

    Klimabericht – der SPIEGEL-Podcast zur Lage des Planeten – ist derzeit in der Winterpause. Neue Episoden kommen im Jahr 2022. Bis dahin: Hören Sie doch in diese Best-Of-Folge aus unserer jüngsten Staffel rein. Viel Spaß! CCS – das steht für Carbon Capture and Storage. Die Idee dahinter: Klimaschädliches CO₂ soll unter die Erde gepumpt werden, damit es in der Atmosphäre keinen Schaden mehr anrichten kann – ein Endlager für Kohlenstoffdioxid sozusagen. Zugegeben: Das klingt im ersten Moment wenig umweltfreundlich. Vor allem beim Begriff »Endlager« denkt man unweigerlich an Atommüll; an giftiges Material unter der Erde. Und ja, die Praxis ist umstritten; keine politische Partei will sich dem Thema annehmen. Dabei sagen nicht wenige Forscherinnen und Forscher, CCS könnte eine Überganglösung sein für unser derzeitiges Emissions-Problem. In dieser Folge von »Klimabericht«, unserem Podcast zur Klimakrise, stellen wir uns die Frage: Wie sicher ist CCS? Wir erörtern, wie die Technik funktioniert und wie realistisch die Pläne sind, Kohlenstoffdioxid schon bald weit unter der Erde einzulagern. Informationen zu unserer Datenschutzerklärung

    ...mehr
  • 14.12.2021
    14 MB
    30:00
    Cover

    Best of: Das neue Waldsterben - Retten uns Bäume oder Ingenieure?

    Klimabericht – der SPIEGEL-Podcast zur Lage des Planeten – ist derzeit in der Winterpause. Neue Episoden kommen im Jahr 2022. Bis dahin: Hören Sie doch in diese Best-Of-Folge aus unserer jüngsten Staffel rein. Viel Spaß! Der alljährliche Waldzustandsbericht warnt seit Jahrzehnten vor einem Verfall des Waldes. Und tatsächlich geht es dem deutschen Wald gleichbleibend schlecht. Grund: Der Klimawandel und die Dürren der letzten Jahre, die den Bäumen zusetzen – ein globales Problem. Doch Wälder sind nicht das einzige Mittel, um CO₂ in unserer Atmosphäre zu senken. Moore und Ozeane können helfen. Und auch an technischen Hilfsmitteln – bisher teure und aufwendige Unterfangen – wird geforscht. Wie steht es um den Wald? Wie können wir ihn retten? Welche Auswirkungen hat das Waldsterben auf das Klima und welche klimaschützenden Alternativen zum Wald können wir nutzen? Darum geht es in dieser Folge von »Klimabericht«. Informationen zu unserer Datenschutzerklärung

    ...mehr
  • 07.12.2021
    2 MB
    04:54
    Cover

    Der Klimabericht geht in die Winterpause – wir hören uns 2022 wieder

    Klimabericht – der SPIEGEL-Podcast zur Lage des Planeten – geht in die Winterpause. Weiter geht’s bei uns im neuen Jahr. Bis dahin: Hören Sie doch gerne nochmal in unsere bisherigen Folgen rein! Geoengineering: Können wir die Sonne verdunkeln, um das Klima zu retten? https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/geoengineering-in-der-klima-krise-sollen-wir-die-sonne-verdunkeln-podcast-a-cbdecb24-0f79-440c-837d-fee6f921fe3f Das neue Waldsterben – Retten uns Bäume oder Ingenieure? https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/klima-das-neue-waldsterben-retten-uns-baeume-oder-ingenieure-a-a4188982-9eb6-4b3d-9789-1cebcafd1a14 Warum müssen wir unser Denken ändern, Herr Welzer? https://www.spiegel.de/wissenschaft/klimawandel-warum-muessen-wir-unser-denken-aendern-herr-welzer-a-eb51ec57-5518-450e-9bed-68bdda70a57f Christian Stöcker: Warum wir die Erderwärmung nicht wahrhaben wollen https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/klima-warum-wir-die-klimakatastrophe-nicht-wahrhaben-wollen-a-c76afd32-9dfd-417e-b710-5959c84c241f Nach der Flutkatastrophe: Kümmert sich die Politik jetzt endlich ums Klima? https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/bundestagswahl-2021-wo-bleibt-der-klima-wahlkampf-podcast-a-44dd120d-e893-4fd0-8d36-4fda15fd5455 Das Fazit zur Uno-Klimakonferenz 2021: Kann das der Grundstein für ein Klimajahrzehnt sein? https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/cop26-grundstein-fuer-ein-klimajahrzehnt-der-klimabericht-podcast-a-dc3c5fde-bed9-4163-962c-d65da5a4d862 Haben Sie Anregungen oder Themenvorschläge, dann schreiben Sie uns doch gerne eine Mail an [email protected] . Bei allen unseren Zuhörerinnen und Zuhörern möchten wir uns recht herzlich bedanken. Informationen zu unserer Datenschutzerklärung

    ...mehr
  • 30.11.2021
    14 MB
    29:06
    Cover

    Kipppunkte – was passiert, wenn das Klima »kippt«?

    Eisschilde schmelzen, Wälder vertrocknen, Korallenriffe sterben ab – die Klimaerwärmung bringt die Natur aus ihrer natürlichen Balance. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler warnen davor, dass die Erderhitzung nicht mehr kontrolliert werden kann, wenn bestimmte Punkte erreicht sind und diese Balance regelrecht kippt. Dann könnte unser Klima umschlagen, so wie ein Kartenhaus kollabiert, aus dem man eine Karte zieht. Doch kann unser Klima wirklich einfach so »kippen«? Wie entscheidend sind die »Kipppunkte« und wie nah sind sie? Was wären die Folgen und könnte man sie verhindern? Das fragen wir uns in dieser Folge. Unser Gast ist diesmal: der Klimaphysiker Torsten Albrecht vom Institut für Klimafolgenforschung in Potsdam. Wir möchten wissen wie Ihnen dieser Podcast gefällt und freuen uns über ihre Teilnahme an unserer Umfrage. Link: podcastumfrage.spiegel.de Informationen zu unserer Datenschutzerklärung

    ...mehr
  • 23.11.2021
    10 MB
    22:48
    Cover

    Mit moderner Gentechnik das Klima retten?

    Die Landwirtschaft hat ein Problem: Schon heute ist sie stark von der Klimakrise betroffen, vor allem aufgrund der Hitze. Die trockenen Sommer der letzten Jahre mindern die Ernten. Dürren, Schädlinge oder Pilzbefall – das alles sind Folgen der Klimaerwärmung. Viele Nutzpflanzen schaffen die Anpassung an gestiegene Temperaturen nicht. Eine Idee: Gerste, Weizen und andere Kulturpflanzen durch moderne Gentechnik – mit sogenannter Genomeditierung – so verändern, dass sie die Folgen der Klimakrise besser vertragen. Obwohl das Verfahren nicht unumstritten ist, könnte moderne Gentechnik ein Teil des Puzzles sein, um sich für veränderte Klimabedingungen zu wappnen – und möglicherweise gar die Erderwärmung ein Stück weit zu bekämpfen. In dieser Podcast-Reportage sehen wir uns an, wie die Genomeditierung funktioniert, ob die Anpassung an das zukünftige Klima mit dieser Technik gelingt könnte und wie gefährlich die moderne Gentechnik ist. Wir möchten wissen wie Ihnen dieser Podcast gefällt und freuen uns über ihre Teilnahme an unserer Umfrage. Link: podcastumfrage.spiegel.de Informationen zu unserer Datenschutzerklärung

    ...mehr
  • 16.11.2021
    15 MB
    31:28
    Cover

    Das Fazit zur Uno-Klimakonferenz 2021: Kann das der Grundstein für ein Klimajahrzehnt sein?

    Der Weltklimagipfel in Glasgow startete mit hohen Erwartungen. Schließlich sollte mit der Konferenz im besten Fall eine Dekade des Klimaschutzes eingeläutet werden. Die schlechte Nachricht: Für Klimaaktivistinnen und -aktivisten war die diesjährige COP ein weiterer Reinfall. Aber war der Gipfel vielleicht dennoch ein Erfolg, weil entscheidende Verabredungen für die Zukunft getroffen wurden? Oder waren die Beschlüsse erneut nur grüngewaschene Versprechungen ohne Verpflichtung? In dieser dritten Podcastfolge zur COP26 wollen wir ein Fazit ziehen. Wir sprechen über die Geschehnisse vor Ort, analysieren die Ergebnisse und bewerten die Tragkraft der finalen Beschlüsse. Mit dabei ist diesmal Susanne Götze aus dem SPIEGEL-Wissenschaftsressort. Sie hat den Gipfel in Glasgow vor Ort begleitet. Informationen zu unserer Datenschutzerklärung

    ...mehr
  • 09.11.2021
    16 MB
    33:40
    Cover

    Uno-Klimakonferenz 2021: Retten die USA den Klimagipfel?

    Diplomatinnen und Diplomaten aus knapp 200 Ländern verhandeln derzeit auf der Uno-Klimakonferenz über die Zukunft des Planeten. Angereist sind auch dutzende Vertreter der US-Regierung; Präsident Joe Biden will mit diesem Auftritt die USA als Klimaretter-Nation inszenieren. Das Problem: Im eigenen Land kann der Präsident bisher keinen wirksamen Klimaschutz etablieren, der Kongress blockiert. In dieser Folge von »Klimabericht« gehen wir den Fragen nach: Welche Rolle spielt die USA beim Klimaschutz? Und ist globaler Klimaschutz ohne die Vereinigten Staaten überhaupt machbar? Außerdem ziehen wir ein Zwischenfazit, analysieren die bisherigen Ergebnisse des Klimagipfels und fragen uns, was noch passieren muss. Informationen zu unserer Datenschutzerklärung

    ...mehr
  • 31.10.2021
    13 MB
    28:14
    Cover

    Uno-Klimakonferenz 2021: Was man wissen muss und was man erwarten kann

    Die COP26 ist das wichtigste Klimaschutzevent des Jahres: Vertreterinnen und Vertreter aus knapp 200 Staaten verhandeln in den kommenden zwei Wochen über die Zukunft des Planeten. Vor allem wird darüber debattiert, wie das Ziel erreicht werden kann, die Erderwärmung möglichst auf 1,5 Grad zu begrenzen. Der »Klimabericht« begleitet den Gipfel in den nächsten Folgen; wir sprechen über die wichtigsten Debatten und Beschlüsse und analysieren die Ergebnisse. In dieser Folge fragen wir uns: Wie wird China, das Land mit dem größten CO2-Ausstoß weltweit, in die Verhandlungen mit den anderen Uno-Staaten gehen? Und wie ernst nimmt die Volksrepublik den Klimaschutz wirklich? Wir besprechen, warum die Uno-Klimakonferenz gerade jetzt so wichtig ist, was wir von der COP26 erwarten können und worüber in den nächsten Wochen diskutiert wird. Informationen zu unserer Datenschutzerklärung

    ...mehr
  • 26.10.2021
    14 MB
    30:39
    Cover

    Brauchen wir bald Endlager für CO₂?

    CCS – das steht für Carbon Capture and Storage. Die Idee dahinter: Klimaschädliches CO₂ soll unter die Erde gepumpt werden, damit es in der Atmosphäre keinen Schaden mehr anrichten kann – ein Endlager für Kohlenstoffdioxid sozusagen. Zugegeben: Das klingt im ersten Moment wenig umweltfreundlich. Vor allem beim Begriff »Endlager« denkt man unweigerlich an Atommüll; an giftiges Material unter der Erde. Und ja, die Praxis ist umstritten; keine politische Partei will sich dem Thema annehmen. Dabei sagen nicht wenige Forscherinnen und Forscher, CCS könnte eine Überganglösung sein für unser derzeitiges Emissions-Problem. In dieser Folge von »Klimabericht«, unserem Podcast zur Klimakrise, stellen wir uns die Frage: Wie sicher ist CCS? Wir erörtern, wie die Technik funktioniert und wie realistisch die Pläne sind, Kohlenstoffdioxid schon bald weit unter der Erde einzulagern. Informationen zu unserer Datenschutzerklärung

    ...mehr
  • 19.10.2021
    20 MB
    42:31
    Cover

    Warum müssen wir unser Denken ändern, um das Klima zu retten, Harald Welzer?

    Die Klimakrise ist da, und wir müssen jetzt versuchen, die Erhitzung des Planeten schnellstmöglich zu bremsen. Doch gleichzeitig ist der Wille zum ständigen Wachstum stark in unserer Kultur verankert. Ein Beispiel: Weshalb baut man neue Autobahnen und Flughäfen, für eine Zukunft, in der es weniger Autos und Flugverkehr geben sollte? Diesen Widerspruch spricht der Soziologe Harald Welzer in seinem neuen Buch an. Seine These: Wir haben verlernt aufzuhören und wollen stattdessen auch veraltete Technologien einfach immer weiter optimieren. Nur wenn wir aufhören, immer nur nach weiterem Wachstum zu streben, können wir die Klimakrise bewältigen. Aber, stimmt das – haben wir wirklich einen Weg eingeschlagen, in dem Stillstand keine Option ist? Und kann Aufhören der entscheidende Impuls sein, um unser Klima zu beruhigen? Darum geht es in dieser Folge »Klimabericht« – dem SPIEGEL-Podcast zur Lage des Planeten. Zu Gast diesmal: der Soziologe Harald Welzer. Informationen zu unserer Datenschutzerklärung

    ...mehr
  • 12.10.2021
    16 MB
    33:46
    Cover

    Können wir die Sonne verdunkeln, um das Klima zu retten?

    Wenn die Sonne weniger scheinen würde, könnten wir den Klimawandel aufhalten. Forscherinnen und Forscher denken darüber schon länger nach – Solar Geoengineering heißt das Fachgebiet. Eine der Idee: Einen Vulkanausbruch imitieren, der die Sonne verdunkelt und so den Planeten kühlt. Eine Andere: Spiegel im All aufstellen und mit ihnen die Sonneneinstrahlung reflektieren. Sollen wir solche tiefgreifenden Eingriffe in die Natur wagen? Das diskutieren wir in dieser Woche im »Klimabericht«, unserem Podcast zur Klimakrise. Unsere Gäste sind Ulrike Niemeier vom Max-Planck-Institut für Meteorologie und Johannes Quaas, Professor für theoretische Meteorologie an der Uni Leipzig. Informationen zu unserer Datenschutzerklärung

    ...mehr
  • 05.10.2021
    12 MB
    25:06
    Cover

    Der (zu schöne) Traum vom grünen Wasserstoff

    Wasserstoff ist nicht nur ein geruchloses Gas, sondern vor allem ein Versprechen. Ein Versprechen, dass die Energiewende durch Innovationen machbar ist. Die Industrie muss sich nicht radikal umstellen, sondern kann umrüsten und weitermachen wie bisher, ganz ohne dreckige Abgase, ohne CO₂ und ohne Klimaschäden. Auch im Bundestagswahlkampf war man sich parteiübergreifend einig – Wasserstoff ist die Wunderwaffe für eine klimaneutrale Zukunft. Aber: Wie realistisch ist das? Ist das Gas wirklich der lange herbeigesehnte Klimaretter, oder doch eher ein Schlagwort von Politik und Industrie, das fragen wir uns in dieser Folge »Klimabericht« – dem SPIEGEL-Podcast zur Lage des Planeten. Zu Gast ist diesmal der Materialwissenschaftler Roel van de Krol, vom Helmholtz-Zentrum für Materialien und Energie. Informationen zu unserer Datenschutzerklärung

    ...mehr
  • 28.09.2021
    14 MB
    30:03
    Cover

    Koalitionspoker – was ist drin fürs Klima?

    War sie das jetzt, die Klimawahl? Viele, die sich für ein starkes Klima-Bündnis eingesetzt hatten, sind erstmal ernüchtert. Nun werden Koalitionen ausgelotet – sowohl FDP als auch Grüne könnten als kleine Partner an einer neuen Regierung beteiligt sein. Warum die neuen Koalitionen sogar gut fürs Klima sein könnten, darum geht es in dieser Folge. Wie wichtig war der Klimaschutz für diese Bundestagswahl? Und was wäre drin fürs Klima bei einem Jamaika- oder Ampel-Bündnis? Darum geht es diese Woche im »Klimabericht« – dem SPIEGEL-Podcast zur Lage des Planeten. Informationen zu unserer Datenschutzerklärung

    ...mehr
  • 21.09.2021
    14 MB
    30:35
    Cover

    Löst Erdgas unser Kohle-Problem?

    Im ersten Halbjahr 2021 war Erdgas der drittwichtigste Energieträger Deutschlands. Direkt hinter Kohle und Windkraft. Deutsche Unternehmen geben immer noch riesige Summen in der Gasindustrie aus. Erst vor kurzem ist die hoch umstrittene Pipeline Nord Stream 2 fertiggestellt worden und in Kiel wurde vor erst zwei Jahren eines der modernsten Gaskraftwerke Europas in Betrieb genommen. Für viele Ingenieure ist Erdgas eine Brückentechnologie hin zu den Erneuerbaren. Aber stimmt das überhaupt? Lohnt es sich, weiter in Erdgas zu investieren, obwohl Deutschland schon bald klimaneutral sein will – und handelt es sich bei Gas wirklich um eine nützliche Brückentechnologie? Darum geht es in dieser Woche im »Klimabericht« – dem SPIEGEL-Podcast zur Lage des Planeten. Zu Gast ist Jörg Teupen, der Personal- und Technikvorstand des Kieler »Küstenkraftwerks«. Informationen zu unserer Datenschutzerklärung

    ...mehr
  • 14.09.2021
    15 MB
    32:41
    Cover

    Braucht es Klima-Aufklärung im Wetterbericht?

    Die gewaltigen Überschwemmungen der letzten Wochen haben gezeigt: Unser Wetter verändert sich; extreme Ereignisse wie Hitzewellen oder Starkregen kommen immer häufiger vor. Schuld daran ist die Klimakrise, da sind sich Meteorologinnen und Meteorologen weitgehend einig. Und doch sprechen nur die wenigsten das Klima in den Wettervorhersagen an. Anders Özden Terli, der ZDF-Wettermoderator thematisiert die Klimaerwärmung und deren Auswirkung auf unser Wetter. Er findet: Wir müssen konfrontiert werden, mit dem was auf uns zukommt. Muss die Klimakrise im Wetterbericht behandelt werden? Und an welchen Phänomenen lässt sich schon heute die Klimaerwärmung der Zukunft ablesen? Darum geht es in dieser Folge »Klimabericht« – dem SPIEGEL-Podcast zur Lage des Planeten. Zu Gast diesmal: der Meteorologe Özden Terli. Informationen zu unserer Datenschutzerklärung

    ...mehr
  • 07.09.2021
    17 MB
    35:19
    Cover

    Hilft Atomkraft beim Klimaschutz?

    Im Jahr 2022 sollen in Deutschland die letzten Atomkraftwerke vom Netz gehen: Die Risiken der Kernenergie sind hoch, nicht zuletzt wegen des atomaren Mülls. Es gibt deswegen Klimaschützerinnen und Klimaschützer, die das hinterfragen. Atomstrom sei weitgehend klimaneutral, sagen sie, neue geplante Mini-Atomkraftwerke sogar noch effizienter als herkömmliche Reaktoren. Müssen wir zurück zur Atomkraft? Ist Deutschland zu früh aus der Kernenergie ausgestiegen? Darum geht es in dieser Folge »Klimabericht« – dem SPIEGEL-Podcast zur Lage des Planeten. Unsere Gäste sind diesmal: Heila Beyme von Anti Atom Berlin, Rainer Klute von Verein Nuclearia; und Philip Bethge, Redakteur im Wissenschaftsressort des SPIEGEL. Informationen zu unserer Datenschutzerklärung

    ...mehr
  • 31.08.2021
    18 MB
    38:00
    Cover

    Wie klimafreundlich sind Tesla und andere E-Autos?

    Im letzten Jahr kam es zu einem regelrechten Elektroauto-Boom: Bald schon fahren eine halbe Millionen E-Autos auf deutschen Straßen. Ein Problem: Die Infrastruktur für Ladesäulen; in den Metropolen gibt es immer noch viel zu wenige. Eine freie Säule zu finden wird so zum Glücks- und Geduldsspiel. Hinzu kommt: Strom als Kraftstoff ist nicht unumstritten und die Herstellung von E-Fahrzeugen ist mit einem enormen Energieaufwand verbunden. Sollten wir nicht besser auf Verbrenner setzen, die mit alternativen Kraftstoffen, sogenannten E-Fuels, fahren? Wie klimafreundlich sind E-Autos wirklich? Warum ist das Ladesäulennetz so schlecht ausgebaut? Wie uns die Mobilitätswende gelingen wird, darüber sprechen Sebastian Spallek und Kurt Stukenberg in dieser Folge von »Klimabericht« mit Ulf Schulte vom E-Ladehersteller allego und Manfred Aigner vom Deutschen Zentrum für Luft und Raumfahrt. Informationen zu unserer Datenschutzerklärung

    ...mehr
  • 24.08.2021
    17 MB
    36:23
    Cover

    Warum niemand ganz auf Fleisch verzichten muss

    Fleischkonsum ist ein gewaltiger Klimafaktor – das liegt vor allem an der Herstellung, aber auch an unserem persönlichen Konsum. Dazu ist Fleischverzehr für viele ein sehr emotionales Thema; denn sobald das Schnitzel auf dem Teller liegt, entscheidet nicht mehr der Verstand, sondern der Gaumen. Warum reagieren wir so? Warum schadet gerade die Fleischindustrie dem Klima? Und wie kann eine Zukunft aussehen, die Fleischliebhaber zufriedenstellt und trotzdem das Klima schützt? Das alles besprechen die Gastgeber Sebastian Spallek und Kurt Stukenberg mit ihren Gästen in dieser Folge von »Klimabericht«:Christine Chemnitz von der Heinrich Böll-Stiftung und Jens Tuider von ProVeg. Weitere Infos: https://www.klimatarier.com/de/CO2_Rechner Informationen zu unserer Datenschutzerklärung

    ...mehr
  • 17.08.2021
    17 MB
    36:15
    Cover

    Wie uns die Erderwärmung krank macht

    Hitzschläge, Asthma, Dengue-Fieber: Das alles kommt auf uns zu, wenn die Temperaturen aufgrund der Erderwärmung immer weiter steigen. Der Klimawandel wirkt sich schon jetzt ganz unmittelbar auf unsere Gesundheit aus, etwa durch Hitzewellen. Krankheiten, die es bisher nur in tropischen Regionen gab, dringen in unsere Breitengrade vor; selbst der Pollenflug wird durch die Klimakatastrophe verstärkt. Die Folge: Mehr Allergien, mehr Atembeschwerden und Asthma auch bei gesunden Menschen. Wie schadet die Klimakrise unserer Gesundheit, wie können wir gegensteuern und welche Vorbereitungen sind jetzt nötig, um uns dagegen zu wappnen? Darüber sprechen wir in dieser Folge des Podcasts »Klimabericht« mit Claudia Traidl-Hoffmann, der Direktorin für Umweltmedizin am Universitätsklinikum Augsburg und mit Tomas Jelinek vom Berliner Centrum für Reise- und Tropenmedizin. Informationen zu unserer Datenschutzerklärung

    ...mehr
  • 10.08.2021
    15 MB
    31:16
    Cover

    Klima und Psychologie - Warum wir zwar wissen, aber nicht handeln

    Fluten in Deutschland, Tauwetter in Sibirien und brennende Wälder weltweit: Obwohl Naturkatastrophen immer häufiger auftreten, wird noch immer viel zu wenig für wirksamen Klimaschutz getan. Es wirkt wie eine kollektive Verdrängung: Die Angst vor Veränderungen besiegt den rationalen Gedanken, jetzt und schnell zu handeln. Warum können wir die Klimakrise so leicht beiseiteschieben? Woran liegt das? Und wer muss denn jetzt handeln – jeder Einzelne oder ist Klimaschutz nicht viel mehr Aufgabe der Politik und der Gesamtgesellschaft? Warum wir die realen Gefahren des Klimawandels lieber kleinreden, anstatt schnell zu handeln – darüber sprechen wir mit unserem Gast, dem Kognitionspsychologen und SPIEGEL-Kolumnisten Christian Stöcker in dieser Folge von »Klimabericht«. Informationen zu unserer Datenschutzerklärung

    ...mehr
  • 03.08.2021
    15 MB
    33:12
    Cover

    Nach der Flutkatastrophe: Kümmert sich die Politik jetzt endlich ums Klima?

    Läutet die Flutkatastrophe im Westen Deutschlands einen Richtungswechsel in der Klimapolitik der Parteien ein? Das Hochwasser wurde schnell zu einem der wichtigsten Wahlkampfthemen. Kaum waren die ersten Trümmer begehbar, holten Politiker ihre Funktionskleidung hervor und leisteten Anteilnahme. Betroffenheit und Soforthilfen für Geschädigte standen auf der Agenda. Durch Naturkatastrophen wurden schließlich schon so manchen Wahlen gewonnen. Es stellt sich jedoch noch die Frage: Wie wichtig ist manchen Politikerinnen und Politikern das Thema Klima wirklich? Wie gut ist Deutschland auf extremeres Wetter vorbereitet? Und kommt nach der Jahrhundertflut jetzt ein Klima-Wahlkampf? Das fragen wir uns und unseren Gast, Melanie Amann, die Leiterin des SPIEGEL-Hauptstadtbüros und Mitglied der Chefredaktion in dieser Folge von »Klimabericht«. Informationen zu unserer Datenschutzerklärung

    ...mehr
  • 27.07.2021
    12 MB
    25:33
    Cover

    Wie der Klimawandel unsere Städte verändert

    Wegen der immer heißer werdenden Jahre heizen sich unsere Städte auf. Urbane Lebensräume sind schlicht nicht auf die Auswirkungen der Klimakrise vorbereitet. Und erst recht nicht darauf, was kommen könnte, wenn wir das 1,5°-Ziel verfehlen. Fest steht: Unsere Städte müssen sich verändern, und es gibt bereits Ansätze, wie das aussehen könnte. Wie können sich Städte in Zukunft an den Klimawandel anpassen und wie können wir uns vor den Auswirkungen des Klimawandels schützen – das fragen wir uns in dieser Folge von »Klimabericht«. Informationen zu unserer Datenschutzerklärung

    ...mehr
  • 20.07.2021
    14 MB
    31:04
    Cover

    Das neue Waldsterben - Retten uns Bäume oder Ingenieure?

    Der alljährliche Waldzustandsbericht warnt seit Jahrzehnten vor einem Verfall des Waldes. Und tatsächlich geht es dem deutschen Wald gleichbleibend schlecht. Grund: Der Klimawandel und die Dürren der letzten Jahre, die den Bäumen zusetzen – ein globales Problem. Doch Wälder sind nicht das einzige Mittel, um CO₂ in unserer Atmosphäre zu senken. Moore und Ozeane können helfen. Und auch an technischen Hilfsmitteln – bisher teure und aufwendige Unterfangen – wird geforscht. Wie steht es um den Wald? Wie können wir ihn retten? Welche Auswirkungen hat das Waldsterben auf das Klima und welche klimaschützenden Alternativen zum Wald können wir nutzen? Darum geht es in dieser Folge von »Klimabericht«. Informationen zu unserer Datenschutzerklärung

    ...mehr