Sie sind zwar ganz klein, aber der Trend um sie wird immer größer: die Tiny Homes. Katarina Ivankovic und Peter Hettenbach widmen sich in der zweiten Folge diesen Häuschen, die bis zu 50 Quadratmeter groß und auch mobil sein können. Besonders beliebt sind sie bei den Anhängern eines minimalistischen Lebensstils. Sind Tiny Houses nur ein vorübergehender Trend oder werden sie unsere Art des Wohnens langfristig verändern? Für wen lohnt sich eine solche Wohnung? Braucht man dafür eine Baugenehmigung oder gelten die gleichen rechtlichen Vorgaben wie bei einem Wohnmobil? Diese Frage und viele andere beantworten die zwei Immobilienprofis.

Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.


See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.

Tiny Houses: nur ein Trend oder langfristig sinnvoll?

Lagebericht – der Immobilienpodcast von Capital in Kooperation mit dem IIB Institut

Abonnieren
00:27:08
Hoppla! Dieses Audio ist gerade nicht verfügbar. Bitte versuche es später noch einmal. Erneut vom Server laden