Cover

Dicht dran – Der Reportage-Podcast

Im Podcast "Dicht dran" sind WELT-Reporter und die Hörer ganz nah dran. Kommt mit auf Recherche! Die Journalisten erzählen ihre spannendsten Geschichten, bringen ungewöhnliche Menschen selbst vor das Mikrofon und lassen reinhören in ganz besondere Momente. Die Hörer sind dabei, wenn sie an ungewöhnlichen Orten recherchieren, wenn sich verschlossenen Türen öffnen und unerwartete Geschichten auftun.Feedback oder Themenhinweise gern an [email protected]

Alle Folgen

  • 23.04.2021
    12 MB
    14:35
    Cover

    Gangkriminalität: "Gott, warum lebe ich noch?"

    Die Cape Flats sind eine der brutalsten Gegenden Südafrikas. Jeden Tag werden dort acht Menschen getötet. Das ist mehr als in ganz Deutschland zusammen. Der WELT-Korrespondent Christian Putsch recherchiert häufig in den Vororten Kapstadts. Mit einem Freund aus den Cape Flats macht er sich auf die Suche nach Antworten: Warum schließen sich Jugendliche den Gangs an – warum riskieren sie dafür ihr Leben? Und was kann die Gewalt stoppen? Sie treffen Gangmitglieder, Aussteiger und Menschen, die versuchen zwischen den Banden zu vermitteln.Wir freuen uns über Feedback unter [email protected] und Recherche: Christian Putsch Redaktion: Sonja Gillert und Matthias Giordano Aufnahmen und Töne: Rob Schermbrucker und Freddie Reed Sprecher: Christian Putsch, Oliver Rasche, Serdar Deniz, Sonja Gillert, Pedram Sadough und Max Boenke. Schnitt und Audio-Produktion: Serdar Deniz und Sonja Gillert

    ...mehr
  • 23.04.2021
    1 MB
    00:53
    Cover

    Trailer: An einem der gefährlichsten Orte der Welt

    Die Cape Flats sind eine der brutalsten Gegenden Südafrikas. Jeden Tag werden dort acht Menschen getötet. Das ist mehr als in ganz Deutschland zusammen. Der WELT-Korrespondent Christian Putsch recherchiert häufig in den Vororten Kapstadts. Mit einem Freund aus den Cape Flats macht er sich auf die Suche nach Antworten: Warum schließen sich Jugendliche den Gangs an – warum riskieren sie dafür ihr Leben? Und was kann die Gewalt stoppen? Die neue Folge "Dicht dran" erscheint am 5. März 2021.

    ...mehr
  • 23.04.2021
    17 MB
    20:08
    Cover

    Teherans langer Arm nach Deutschland

    Der Verfassungsschutz warnt vor zunehmendem Einfluss des Iran in Deutschland. Immer wieder werden dabei die sogenannte Blaue Moschee in Hamburg und ihr Trägerverein Islamisches Zentrum Hamburg erwähnt. Die Einrichtung gilt als verlängerter Arm Teherans nach Deutschland. Oppositionelle berichten von Bedrohung und EInschüchterung. WELT-Reporter Ibrahim Naber wollte wissen, was hinter den Vorwürfen steckt. Die neue Folge von "Dicht dran" erzählt seine Recherche.Mehr zum Thema: https://www.welt.de/politik/deutschland/plus216125896/Blaue-Moschee-Wie-der-Hamburger-Senat-Islamisten-hofiert.html

    ...mehr
  • 23.04.2021
    1 MB
    00:51
    Cover

    Trailer: Teherans langer Arm nach Deutschland

    Der Verfassungsschutz warnt vor zunehmendem Einfluss des Iran in Deutschland. Immer wieder werden dabei Hamburgs Blaue Moschee und ihr Trägerverein Islamisches Zentrum Hamburg erwähnt. Die Einrichtung gilt als verlängerter Arm Teherans nach Deutschland. Oppositionelle berichten von Bedrohung. WELT-Reporter Ibrahim Naber wollte wissen, was hinter den Vorwürfen steckt. Die neue Folge von "Dicht dran" erzählt seine Recherche. Ab 8. Dezember.

    ...mehr
  • 23.04.2021
    30 MB
    36:12
    Cover

    "Und du denkst dir: Gewalt wollt ihr also?!"

    Alle reden über arabische Familien-Clans – doch die Familien selbst schweigen. WELT-Reporterin Christine Kensche hat jemanden gefunden, der reden wollte: Khalil O. Ein ehemaliger Intensivstraftäter und Mitglied einer der berüchtigtsten Großfamilien Deutschlands. Im Podcast-Feature erzählt sie von einer ungewöhnlichen Begegnung und Khalil seine Geschichte: Wie er in die Kriminalität geriet, von Diebstählen bis zur Gründung eines Koks-Taxis mit 24-Stunden-Lieferservice. Es geht darum, welche Rolle die Familie dabei wirklich spielt – und wie er es geschafft hat, aus dem Drogengeschäft auszusteigen. Heute arbeitet Khalil selbst als Sozialarbeiter mit jugendlichen Intensivstraftätern. Zwei Jahre lang hat die Journalistin Christine Kensche ihn immer wieder getroffen. Als Gerichtsreporterin kennt sie viele Biografien von Intensivstraftätern, aber die Geschichte von Khalil hat sie überrascht. Eine Gangster-Geschichte mit Happy End – und eine Biografie aus der man einige Lehren für die Bekämpfung von organisierter Kriminalität ziehen kann.Khalil O. und Christine Kensche haben die Geschichte des Clan-Aussteigers auch aufgeschrieben: „Auf der Straße gilt unser Gesetz“, Heyne, erhältlich ab 14. September.

    ...mehr