Cover

I went to films

It's not a film school

Alle Folgen

  • 01.10.2022
    97 MB
    01:54:40
    Cover

    Scream – Schrei!

    Wir sehen uns Wes Cravens – nach „Nightmare – Mörderische Träume“ zweiten – gelungenen Versuch, das 1996 erneut ausgelaugte Genre des Teenie-Slashers neu zu beleben an. Craven und Drehbuchautor Kevin Williamson erkannten, dass die ausgetretenen Pfade nicht mehr funktionierten und gingen den Weg in den Metahorrorfilm (den Craven bereits zuvor mit „New Nightmare“ geübt hatte). Wir besprechen dabei die Meta-Aspekte, die Stärken des Drehbuchs, das bis auf ein paar Kleinigkeiten auch heute noch clever ist, aber auch Kamera. Story und Synchro. Zwei weitere wichtige Themen sind die Behandlung des Films seitens des deutschen Verleihs und der FSK und die Frage nach dem Genre des Films. "I went to films" erscheint einmal pro Monat mit einem neuen Audiokommentar zu einem Film. Schaltet exklusive Inhalte frei: https://steadyhq.com/iwenttofilms/> Den Film gibt es hier: https://tidd.ly/3y674Tq In der kommenden Ausgabe besprechen wir "Freeze - Alptraum Nachtwache": https://tidd.ly/3TD3d8A Hinweis: Die Affiliate-Links entsprechen nicht automatisch der Version, die wir im Podcast besprechen. Mit den Kauf könnt ihr uns aber unterstützen!

    ...mehr
  • 03.09.2022
    130 MB
    02:33:22
    Cover

    Departed – Unter Feinden

    Wir sehen uns auf Martins Wunsch hin Martin Scorseses „Departed – Unter Feinden“ an. Das Original aus Hong Kong haben wir zwar nicht gesehen, aber dennoch haben wir beide Spaß an Scorseses stargespicktem Meisterwerk. Wir beobachten dabei das Hauptfigurentrio um Leonardo Di Caprio und Matt Damon, die sich beide um Jack Nicholson spiegeln. Inhaltlich befassen wir uns mit moralischen Fragen der Handlung und der Aktionen der Figuren. Der Korpsgeist der Polizei, die Machtverhältnisse innerhalb der Mafia, das Kompetenzgerangel verschiedener Behörden und die Macht des Zufalls sind ebenfalls Themen mit denen wir uns beschäftigen. "I went to films" erscheint einmal pro Monat mit einem neuen Audiokommentar zu einem Film. Unterstützt uns mit einem kleinen Beitrag: https://steadyhq.com/iwenttofilms/> Den Film gibt es hier: https://tidd.ly/38HFJwm In der kommenden Ausgabe besprechen wir "Scream - Schrei": https://tidd.ly/3y674Tq Hinweis: Die Affiliate-Links entsprechen nicht automatisch der Version, die wir im Podcast besprechen. Mit den Kauf könnt ihr uns aber unterstützen!

    ...mehr
  • 06.08.2022
    115 MB
    02:15:38
    Cover

    Star Wars: Das Erwachen der Macht

    Wir beenden unsere sommerliche Star-Wars-Retrospektive mit J. J. Abrams‘ siebter Episode, die dem Franchise nach der Disney-Übernahme einen riesigen Hype und neues Leben einbrachte. Dabei besprechen wir nicht nur, wie dieser Film mit enormen Mengen an Fanservice aufwartet – mal zu seinem Vorteil, mal zu seinem Nachteil – sondern auch, wie dieser Film die Marke neu belebt hat. Probleme des Drehbuchs werden dabei ebenso behandelt, wie der Blick auf die gesamte Sequel-Trilogie und dabei eventuell entstehende Ungereimtheiten. Einen besonderen Fokus legen wir zudem auf das Ensemble, die die alten Figuren aus der Originaltrilogie mit den neuen Helden für eine neue Generation zusammenbringt. "I went to films" erscheint einmal pro Monat mit einem neuen Audiokommentar zu einem Film. Unterstützt uns mit einem kleinen Beitrag: https://steadyhq.com/iwenttofilms/> Den Film gibt es hier: https://tidd.ly/3rgyeTu In der kommenden Ausgabe besprechen wir "Departed - Unter Feinden": https://tidd.ly/38HFJwm Hinweis: Die Affiliate-Links entsprechen nicht automatisch der Version, die wir im Podcast besprechen. Mit den Kauf könnt ihr uns aber unterstützen!

    ...mehr
  • 02.07.2022
    106 MB
    02:04:34
    Cover

    Star Wars: Episode IV – Eine neue Hoffnung / Krieg der Sterne

    Im zweiten Teil unserer Star-Wars-Retrospektive gehen wir ganz den Anfang und besprechen „Krieg der Sterne“, bzw. „Episode IV – Eine neue Hoffnung“. Zentrales Thema ist diesmal, wie der Film nicht nur als Auftakt der ersten Trilogie funktioniert, sondern auch, wie er als Beginn der Gesamtreihe funktioniert und wie er mit den Prequels verbunden ist. Daneben besprechen wir auch intensiv, welche Einflüsse George Lucas in seine Weltraum-Oper integriert hat und wie diese hier zusammenwirken. Die Frage, ob dieser Film wirklich von Beginn an als Auftakt einer Reihe gedacht war und wie weit die späteren Episoden zu diesem Zeitpunkt eigentlich ausgearbeitet haben, wird ebenfalls ein Thema sein. "I went to films" erscheint einmal pro Monat mit einem neuen Audiokommentar zu einem Film. Unterstützt uns mit einem kleinen Beitrag: https://steadyhq.com/iwenttofilms/> Den Film gibt es hier: https://tidd.ly/3LWH9Bq In der kommenden Ausgabe besprechen wir "Star Wars Episode VII - Das Erwachen der Macht": https://tidd.ly/3rgyeTu Hinweis: Die Affiliate-Links entsprechen nicht automatisch der Version, die wir im Podcast besprechen. Mit den Kauf könnt ihr uns aber unterstützen!

    ...mehr
  • 04.06.2022
    115 MB
    02:15:19
    Cover

    Star Wars: Episode I – Die dunkle Bedrohung

    Dieser Sommer steht bei uns ganz im Zeichen von Star Wars. Wir werden in den kommenden Monaten jeweils den Auftaktfilm der drei Trilogien besprechen. Den Anfang macht hier Episode I. Wir befassen uns mit dem vielgescholtenen Werk von George Lucas und heben eigene Kritikpunkte hervor (Markus) oder schwelgen in Nostalgie (Martin). Neben dem ungewöhnlichen Status, den der Film selbst innerhalb seiner eigenen Trilogie hat, reden wir über die Technik insbesondere des CGI und die Zeit, in der der Film spielt. Dabei entsteht eine lebhafte Diskussion, in der wir uns zwar nicht immer einig werden, uns aber schon auf eine neue Hoffnung freuen. "I went to films" erscheint einmal pro Monat mit einem neuen Audiokommentar zu einem Film. Unterstützt uns mit einem kleinen Beitrag: https://steadyhq.com/iwenttofilms/> Den Film gibt es hier: https://tidd.ly/3uuEY27 In der kommenden Ausgabe besprechen wir "Star Wars Episode IV: Eine neue Hoffnung": https://tidd.ly/3LWH9Bq Hinweis: Die Affiliate-Links entsprechen nicht automatisch der Version, die wir im Podcast besprechen. Mit den Kauf könnt ihr uns aber unterstützen!

    ...mehr
  • 10.05.2022
    166 MB
    03:16:24
    Cover

    Der Pate – Teil II

    Wir besuchen erneut die Corleone-Familie und sehen uns den zweiten Teil von Francis Ford Coppolas und Mario Puzos Gangster-Epos an. Das Besondere: Dieser Film ist nicht nur ein Sequel, er ist auch Prequel. Wir befassen uns nicht nur mit dieser speziellen Erzählstruktur des Films, sondern auch damit, wie der in der Haupthandlung eigentlich verstorbene Vito Corleone weiterhin in der Familie präsent ist. Außerdem sprechen wir darüber, wie die realen Ereignisse auf Kuba in die Handlung des Films integriert werden und wie Michael zur tragischen Figur wird, in dem er alle – inklusive sich selbst – zu verlieren droht und was den Film zu einer der stärksten Fortsetzungen aller Zeiten macht. "I went to films" erscheint einmal pro Monat mit einem neuen Audiokommentar zu einem Film. Unterstützt uns mit einem kleinen Beitrag: https://steadyhq.com/iwenttofilms/> Den Film gibt es hier: https://tidd.ly/3jrE1kE In der kommenden Ausgabe besprechen wir "Star Wars Episode I: Die Dunkle Bedrohung": https://tidd.ly/3uuEY27 Hinweis: Die Affiliate-Links entsprechen nicht automatisch der Version, die wir im Podcast besprechen. Mit den Kauf könnt ihr uns aber unterstützen!

    ...mehr
  • 04.05.2022
    104 MB
    02:02:14
    Cover

    Gran Torino

    Auf Martins Wunsch sehen wir uns Clint Eastwoods „Gran Torino“ von 2008 an. In einer von sehr unterschiedlichen Ansichten geprägten Diskussion sprechen wir über die Themen des Films: Trauer, Generationenkonflikte, Kriegstraumata, Rassismus und Verständnislosigkeit. Auch technische Aspekte, wie der sehr zurückgenommene Umgang Farben gehören zu unserem Gespräch. Einen Hauptaspekt unserer Diskussion machen zudem die Schwächen in der Zeichnung und Tiefe der Figuren aus, deren Problematik wir ganz unterschiedlich einschätzen. Den nicht ganz unproblematischen Umgang mit den Hmong im Film verschweigen wir auch nicht. "I went to films" erscheint einmal pro Monat mit einem neuen Audiokommentar zu einem Film. Unterstützt uns mit einem kleinen Beitrag: https://steadyhq.com/iwenttofilms/

    ...mehr
  • 04.05.2022
    157 MB
    03:05:44
    Cover

    Zwei Glorreiche Halunken

    Wir schließen die Dollartrilogie von Sergio Leone mit „Zwei glorreiche Halunken“ ab. Neben den Rückkehrern Clint Eastwood und Lee van Cleef erweitert nun noch Eli Wallach den Hauptcast. Doch nicht nur vom Hauptcast her ist dies der größte Film der Reihe: Wir betrachten und besprechen wie der Film eine Schatzsuchergeschichte vor den großen Themen Krieg, Hass, Zufall und der Absurdität des Lebens aufbereitet. Dabei streifen die Protagonisten durch die Schrecken des amerikanischen Bürgerkriegs und werden vom Krieg beeinflusst ohne sich jemals für ihn zu interessieren. Wechselnde Allianzen und gegenseitiger Betrug und Misstrauen runden das Verhältnis zwischen den Figuren ab. "I went to films" erscheint einmal pro Monat mit einem neuen Audiokommentar zu einem Film. Unterstützt uns mit einem kleinen Beitrag: https://steadyhq.com/iwenttofilms/

    ...mehr
  • 04.05.2022
    89 MB
    01:45:08
    Cover

    The Artist

    In dieser Episode begeben wir uns auf Martins Wunsch zu Michel Hazanavicius‘ „The Artist“ aus dem Jahr 2011. Die französische Produktion ist nicht nur eine Hommage an die Ära des Stummfilms und das Hollywood der 1920er-Jahre, sondern auch eine interessante Beobachtung zum Thema „Medienwandel“. In unserem Audiokommentar befassen wir uns mit Fragen von Stil und Authentizität der Hommagen. Aber auch Anspielungen auf reale Personen und Klassiker der Filmgeschichte, die Frage nach Sein und Schein – und dabei auch den Spiegelungen – oder der Frage, in welche Schublade dieser Film eigentlich gehört sind Themen unseres Gesprächs. "I went to films" erscheint einmal pro Monat mit einem neuen Audiokommentar zu einem Film. Unterstützt uns mit einem kleinen Beitrag: https://steadyhq.com/iwenttofilms/

    ...mehr
  • 04.05.2022
    95 MB
    01:51:32
    Cover

    Das Ding aus einer anderen Welt

    Zum Beginn des neuen Jahres begeben wir uns zum ersten Mal mit John Carpenter auf eine Reise, in diesem Fall an den Südpol. Hier erleben wir in seinem Remake von „Das Ding aus einer anderen Welt“, wie die Titelfigur eine Forschungsstation infiltriert und dort einen Albtraum aus Angst und Misstrauen auslöst. In dieser kontroversen Diskussion (nur einem von uns beiden sagte der Film überhaupt zu) greifen wir neben der Handlungsebene auch die Fragen auf, welche – und ob zu viele – Einflüsse den Film und sein Monster geprägt haben, wie beeindruckend die technische Umsetzung der Effekte ist und welche damals aktuellen Themen eventuell unbewusst aufgegriffen wurden. "I went to films" erscheint einmal pro Monat mit einem neuen Audiokommentar zu einem Film. Unterstützt uns mit einem kleinen Beitrag: https://steadyhq.com/iwenttofilms/

    ...mehr
  • 04.05.2022
    107 MB
    02:06:07
    Cover

    Sin City

    Zum diesjährigen Fest begeben wir uns ganz unbesinnlich aber grade noch so zum 30-Jährigen Jubiläum der Erstausgabe nach Sin City. Dabei treffen wir nicht nur auf allerlei schräge Charaktere bei denen die besten noch ziemlich halbseiden sind, sondern beschäftigen uns auch mit den künstlerischen Aspekten des Films. Themen sind unter anderen die Fragen, ob es sich wirklich um einen Schwarz-Weiß-Film handelt, ob die die Gewalt durch die Ästhetik nur entschärft oder überhöht wird und in welcher Zeit die Geschichten eigentlich spielen. Folgt uns in diesen Kosmos einer Welt, in der das Verbrechen die einzigen erzählenswerten Geschichten liefert und in der die Ordnungshüter entweder bis zur Selbstaufgabe kämpfen oder korrumpierte Zyniker sind. "I went to films" erscheint einmal pro Monat mit einem neuen Audiokommentar zu einem Film. Unterstützt uns mit einem kleinen Beitrag: https://steadyhq.com/iwenttofilms/

    ...mehr
  • 04.05.2022
    108 MB
    02:07:06
    Cover

    Basic Instinct

    In dieser Folge sehen wir uns Paul Verhoevens „Basic Instinct“ an. Der Film belebte das Genre des Erotikthrillers für die „Anything Goes“-90er neu und machte die damals noch unbekannte Sharon Stone zum absoluten Topstar. Wir beschäftigen uns in einer – gerade zum Ende hin – lebhaften Diskussion mit der Zeitlosigkeit des Films, den Hitchcock-Einflüssen und versuchen zu ergründen, wer eigentlich welchen Mord im Film begangen hat. Ebenfalls diskutieren wir, wie sich der Film in seinem zeithistorischen Umfeld – AIDS/HIV, Frauen- und LGBT+-Rechte – bewegt und welche Auswirkungen das auf die mehrfach überarbeitete Story hat. "I went to films" erscheint einmal pro Monat mit einem neuen Audiokommentar zu einem Film. Unterstützt uns mit einem kleinen Beitrag: https://steadyhq.com/iwenttofilms/

    ...mehr
  • 04.05.2022
    22 MB
    26:25
    Cover

    Die Simpsons – Horror frei Haus

    Als kleine Sonderfolge sehen wir uns dieses Jahr Halloween die erste Treehouse of Horror-Episode der Simpsons an. Dabei erfreuen wir uns nicht nur an den nach über dreißig Jahren (!) immer noch guten Gags, sondern betrachten, welche Versatzstücke die Simpsons zu ihrem Special zusammengefügt haben. "I went to films" erscheint einmal pro Monat mit einem neuen Audiokommentar zu einem Film. Unterstützt uns mit einem kleinen Beitrag: https://steadyhq.com/iwenttofilms/

    ...mehr
  • 04.05.2022
    76 MB
    01:29:25
    Cover

    Nine Miles Down / In der Tiefe wartet der Tod

    In unserer heutigen Folge sehen wir uns auf Martins Wunsch hin den eher wenig bekannten Horrorfilm „Nine Miles Down“ – hierzulande auch als „In der Tiefe wartet der Tod“ bekannt – an. In diesem Kammerspiel begeben mit uns in die Wüste und erkunden mit Adrian Pauls „Jack“ eine verlassene Bohrstation und versuchen dabei mit ihm die Geheimnisse des Orts – und das Schicksal der verschwundenen Crew – zu erfahren. Dabei beschäftigen wir uns mit Fragen der Wahrnehmung und der Angst. Außerdem steht die Frage, wie eigentlich die Hölle interpretiert werden und was diese für einen konkret bedeuten kann, im Vordergrund. "I went to films" erscheint einmal pro Monat mit einem neuen Audiokommentar zu einem Film. Unterstützt uns mit einem kleinen Beitrag: https://steadyhq.com/iwenttofilms/

    ...mehr
  • 04.05.2022
    148 MB
    02:55:18
    Cover

    Der Pate

    In dieser Folge wagen wir uns mit dem Paten von Francis Ford Coppola an einen Film, den man guten Gewissens als „Epos“ bezeichnen kann, heran. Mit der Verfilmung von Mario Puzos Roman hat Coppola die Art, wie das Publikum einen Mafia-, bzw. Gangsterfilm erwartet von Grund auf revolutioniert. In dessen Mittelpunkt stehen weniger die Aktivitäten des kriminellen Corleone-Konglomerats, sondern die Familie der Corleones und ihre Beziehungen untereinander. Wir beschäftigen uns daher besonders mit den Dynamiken der Corleones untereinander, genauso wie mit Coppolas enormen Leistungen beim Dreh des Films. Nicht untergehen sollen dabei auch unsere Beobachtungen, wie der Film eigentlich das Thema „Mafia“ behandelt und inwiefern der Film Mythen zu ihr schafft und eventuell auch bestimmte Dinge verharmlost oder glorifiziert. "I went to films" erscheint einmal pro Monat mit einem neuen Audiokommentar zu einem Film. Unterstützt uns mit einem kleinen Beitrag: https://steadyhq.com/iwenttofilms/

    ...mehr
  • 04.05.2022
    144 MB
    02:50:55
    Cover

    Interstellar

    In dieser Folge begeben wir uns angeleitet von Christopher Nolan auf eine weite Reise mit „Interstellar“. Dabei begeben wir uns nicht nur viel weiter, als die Unendlichkeit, sondern sehen uns auch, unterstützt durch den späteren Nobelpreisträger Dr. Kipp Thorne, an, wie das Leben auf anderen Planeten (un)möglich sein könnte. Neben den technischen Details des Films und der historischen Vorlage der „Dust Bowl“ für das Leben auf der Erde beschäftigen wir uns noch mit allerlei spannenden Themen, wie dem Vergleich zu Kubricks „2001“, den menschlichen Beziehungen innerhalb des Films, oder der Frage, wie man die Menschheit retten kann, ohne dabei die Menschlichkeit aufgeben zu müssen. Unser Versuch, die Ereignisse im Tesserakt zu verstehen, führt schließlich wohl zu unserem größten Disput innerhalb einer Folge.

    ...mehr
  • 04.05.2022
    22 MB
    26:35
    Cover

    Die Simpsons - Am Kap der Angst

    Zum zweijährigen Jubiläum von „I went to films“ hauen wir eine Sonderepisode heraus und gleichzeitig setzen wir unsere Retrospektive von filmischen Adaptionen des „Cape Fear“-Stoffs weiter: Wir sehen uns die Simpsons-Episode „Am Kap der Angst“ aus dem Jahr 1993 an. Diese parodiert nicht nur über weite Strecken den Film von Scorsese, sondern ist zusätzlich noch mit zahlreichen anderen Gags und Anspielungen vollgepackt, sodass wir beim Jubiläum-Feiern einfach entspannt mitgucken können. Viel Spaß!

    ...mehr
  • 04.05.2022
    109 MB
    02:08:28
    Cover

    Kap der Angst

    In dieser Folge fahren wir erneut hinaus zum Kap der Angst. Diesmal unter der Regie von Scorsese mit Nick Nolte und Robert de Niro in den Rollen, die zuvor Gregory Peck und Robert Mitchum innehatten. Auch diesmal besprechen wir die – aus unserer Sicht – rechtlichen und moralischen Konsequenzen von Cady und Bowden. Natürlich betrachten wir auch die inhaltlichen und stilistischen Unterschiede zwischen dem Film aus den Sechzigern und dem Film aus den Neunzigern, insbesondere die Veränderung bei der Figur von Sam Bowden. Ebenfalls kritisch sehen wir auf ein paar stilistische Entscheidungen, die uns mal mehr, mal weniger zusagen.

    ...mehr
  • 04.05.2022
    92 MB
    01:48:27
    Cover

    Ein Köder für die Bestie

    Diese Folge bildet den Auftakt eines kleinen Versuchs, ein Remake mit seinem Original zu vergleichen. Dazu bieten sich die Interpretationen von John D. MacDonalds „The Executioners“ an, das zweimal hervorragend verfilmt wurde. In dieser Folge sichten wir J. Lee Thompsons Version mit Gregory Peck und Robert Mitchum in den Hauptrollen. Dabei befassen wir uns mit verschiedenen Aspekten der Inszenierung – insbesondere der Licht- und Farbgestaltung – dem herausragenden Soundtrack von Bernhard Herrmann, eventuellen Ähnlichkeiten zu Alfred Hitchcock und den rechtlichen und moralischen Fragen, die die Geschichte aufwirft. Insbesondere in letzterem Bereich glänzen wir mit unserem Halbwissen zur Rechtssituation in den USA.

    ...mehr
  • 04.05.2022
    66 MB
    01:18:07
    Cover

    FSK und Altersfreigaben

    In der heutigen Folge sehen wir uns keinen Film an, sondern versuchen, uns mit einem Thema, das wir bei mehreren Filmen bereits gestreift hatten, zu befassen: Die FSK und ihre Altersfreigaben. Dabei befassen wir uns in mehreren Themenblöcken mit den Aufgaben von FSK und BPJM, den einzelnen Freigabestufen, die die FSK und die Juristenkommission der SPIO an Filme vergeben. Besonders blicken wir danach – als juristische Laien versteht sich – auf den Paragrafen 131 des StGB. Schließlich vergleichen wir grob die deutsche Situation mit der in einigen anderen Ländern, ehe wir einen kleinen Ausblick mit Zukunftsprognosen wagen.

    ...mehr
  • 04.05.2022
    117 MB
    02:17:56
    Cover

    Für ein paar Dollar mehr

    Endlich machen wir unser Versprechen aus Folge drei wahr, besuchen Leone und Eastwood erneut und sehen uns „Für ein paar Dollar mehr“ an. Dabei beschäftigen wir uns mit der Frage, wie sich der Film vom ersten Teil der Reihe unterscheidet, wie Eastwoods Figur auf van Cleefs Colonel Mortimer reagiert und welche Rolle das Rauchen in diesem Film spielt. Dabei soll auch der Blick auf die Verbeugung vor klassischen Westernmythen, die das Drehbuch zeigt, und vor der bildgestalterischen Klasse von Sergio Leone nicht fehlen. Schließlich stellen wir uns auch die Frage, ob der Film optimistischer oder pessimistischer auf das Verhältnis zwischen Staat, Verbrechen, Vigilanten und Bürgern blickt, als der erste Teil.

    ...mehr
  • 04.05.2022
    105 MB
    02:04:28
    Cover

    Der Kongress

    In dieser Folge befassen wir uns auf Martins Wunsch hin mit Ari Folmans „Der Kongress“, der wiederum auf Stanisław Lems Roman „Der futurologische Kongreß“, der passenderweise dieses Jahr 50 Jahre alt wird, basiert. Dabei befassen wir uns mit den verschiedenen Fragen von „Realität“, die Folman in diesem Film aufwirft: Was ist innerhalb der Filmwelt real? Was passiert in der „Cartoonwelt“? Wie können die Leute unsterblich werden? Wieso heißt eigentlich die Hauptfigur genau wie die Schauspielerin, die sie spielt? Und warum sieht Berlin-Tegel aus, wie in einer Dystopie? Das alles und noch viel mehr besprechen wir in einem Kontroversen Gespräch in dieser Folge.

    ...mehr
  • 04.05.2022
    89 MB
    01:46:03
    Cover

    Casablanca

    Ein absoluter Klassiker zwischen Resistance und Nazis in einem Mikrokosmos, in dem die ganze Welt vertreten ist: Auf Markus‘ Wunsch hin sehen wir uns diesmal Michael Curtiz‘ „Casablanca“ an. Dabei begleiten wir nicht nur die tragische Liebesgeschichte zwischen Ilsa Lund, Victor Laszlo und Rick Blaine, sondern auch damit, wie es Letzterer gemeinsam mit Capitaine Renault schaffen, fast die ganze Filmhandlung zwischen Zynismus und Opportunismus zu verbringen, um dann am Ende hoch moralisch zu handeln. Die fantastische Lichtgebung und das größtenteils hervorragende Drehbuch machen den Ausflug nach Nordafrika schließlich perfekt.

    ...mehr
  • 04.05.2022
    110 MB
    02:09:30
    Cover

    Sucker Punch

    Zum Start ins neue Jahr sehen wir uns auf Martins Wunsch Zack Snyders nun zehn Jahre zurückliegendes opulentes Spektakel namens „Sucker Punch“ an. Dabei folgen wir Emily Brownings Babydoll auf ihrer Reise durch die verschiedenen Realitäts- und Fantasieebenen und versuchen herauszufinden, welcher Inspirationsquellen sich Snyder für seinen Rausch bedient. Auch wenn wir die Kritikpunkte am Film nicht verschweigen wollen, so wollen wir uns auch den vorhandenen Vorzügen widmen, wie etwa die bewusste Unklarheit beim Spiel mit den Realitätsebenen, die Videospielästhetik oder die regelmäßigen Anspielungen an Alice im Wunderland.

    ...mehr
  • 04.05.2022
    89 MB
    01:44:58
    Cover

    Gremlins – Kleine Monster

    Pünktlich zum Fest warten wir mit einem etwas anderen Weihnachtsklassiker auf: Gremlins – Kleine Monster. Dabei sehen wir, wie sich die sozialkritische Spannung in der ersten Hälfte immer wieder mit Albernheiten abwechselt, ehe in der zweiten Hälfte die Titelhelden sich auf machen dürfen, zur Weihnachtszeit eine anarchistische Zerstörungsorgie zu bescheren. Wir bestaunen dabei nicht nur die auch heute noch gute Tricktechnik, sondern auch, wie sich das Drehbuch irgendwann nicht mehr um die Konsequenzen des Handelns seiner Figuren und der Nachvollziehbarkeit des Settings schert. Wir wünschen euch schonmal Frohe Weihnachten!

    ...mehr
  • 04.05.2022
    123 MB
    02:25:54
    Cover

    James Bond 007: Casino Royale

    Wir reisen mit Bond zwischen Madagaskar und Miami und zwischen den Bahamas und dem Balkan zu einer neuen actionreicheren und gleichzeitig geerdeteren Interpretation der Bond-Figur. Dabei befassen wir uns mit der Frage, welche Ansätze – und Vorbilder – man für diesen Neustart gewählt hat und wie sich dieser Bond von seinen Vorgängern unterscheidet und dabei trotzdem in die Reihe passt. Dabei mag zwar nicht jeder Griff sitzen, aber am Ende kommen wir beide zu der Feststellung, dass uns die Wege, die die Reihe mit Craig und seinem Bond geht, gefallen.

    ...mehr
  • 04.05.2022
    83 MB
    01:39:16
    Cover

    Nightmare

    Auf Markus‘ Wunsch hin sehen wir uns heute „Nightmare – Mörderische Träume“ auf Bluray an. Bei Robert Englunds Debüt als Freddy Krueger befassen wir uns mit den Themen der Konflikte zwischen Eltern und Kindern, Teenage Angst, Sexualität und der Abwesenheit von Vätern, die sich in den Albträumen der Teenager manifestieren. Daneben gehen wir aber auch auf die bis heute oft großartigen Horroreffekte und ihre zeitlose Wirkung ein. Folgt uns dabei, wie wir zwischen der nur an der Oberfläche idyllischen Kleinstadtwelt und den realen wie übernatürlichen Grauen des Erwachsenwerdens und zwischen (Film)realität und Traum wechseln.

    ...mehr
  • 04.05.2022
    97 MB
    01:55:49
    Cover

    Full Metal Jacket

    Zum zweiten Mal beschäftigen wir uns auf Martins Wunsch mit einem Film von Stanley Kubrick. Dabei werfen wir diesmal einen Blick auf seinen vorletzten Film, Full Metal Jacket. Dabei beschäftigen wir uns mit der Zweiteilung des Films, der Brutalität der Grundausbildung und den Grauen des Krieges, bei denen man entweder wahnsinnig wird oder sie mit eiskaltem Zynismus von sich fernhalten muss. Außerdem fragen wir uns, wie weit der Krieg in Fernost eigentlich auf Distanz zur Gesellschaft in den Vereinigte Staaten war, bzw. wie nah der scheinbar so ferne Krieg letztendlich auch in die Heimat gebracht wurde.

    ...mehr
  • 04.05.2022
    87 MB
    01:43:59
    Cover

    Die schrillen Vier auf Achse

    In unserer neuesten Folge machen wir auf Markus‘ Wunsch hin einen kleinen Ausflug und begleiten die Familie Griswold auf ihrer Reise von Chicago nach Walleyworld. Dabei kommen wir auf die Frage, ob und welche Gags heute noch funktionieren und welche Nebenfiguren von Schauspielern, die später größere Bekanntheit erlangten, gespielt wurden zu sprechen. Zudem fragen wir uns, ob die all die kleinen und größeren Pannen, welche die Griswolds während ihrer Reise erdulden müssen in Zeiten von Smartphones und Internet noch so passieren könnten. Also schnallt euch an und folgt uns, wie wir auf der „Holiday Road“ durch die USA reisen.

    ...mehr
  • 04.05.2022
    127 MB
    02:30:40
    Cover

    Pulp Fiction

    Nachdem unser Projekt nun ein Jahr alt geworden ist, haben wir uns auf Martins Wunsch an etwas ganz, ganz großes herangetraut: Quentin Tarantinos stilbildendes oft kopiertes aber nie erreichtes Meisterwerk Pulp Fiction. Dabei befassen wir mit den Vorteilen, die sich für den Film aus der non-linearen Erzählweise ergeben, der Theorie, was eigentlich im Koffer ist und der Absurdität, die den ganzen Film durchzieht. Gleichzeitig fragen wir uns aber auch, ob Tarantino den Film heute nochmal genau so drehen, oder Veränderungen vornehmen würde und nach der Bedeutung bestimmter Szenen, die spürbar aus dem Rest des Films herausfallen.

    ...mehr
  • 04.05.2022
    121 MB
    02:23:43
    Cover

    The Tree of Life

    Auf Martins Wunsch hin sehen wir uns in dieser Folge Terrence Mallicks „The Tree of Life“ an. Dabei gehen unsere Meinungen stark auseinander und decken das Spektrum von einem berührenden philosophischen Meisterwerk (Martin) bis zu gepflegter Langeweile (Markus) ab. Ob wir uns in unserer Diskussion über das Schicksal der drei Brüder, der Frage welche Rolle die Eltern für die Entwicklung spielen, und weshalb Mallick eine bestimmte Bildsprache wählt, annähern, könnt ihr parallel zur Blu-ray hören.

    ...mehr
  • 04.05.2022
    94 MB
    01:51:30
    Cover

    Opera

    Nach „Für eine Handvoll Dollar“ begeben wir uns auf Markus‘ Geheiß wieder ins italienische Genrekino, diesmal mit einem Werk eines seiner Lieblingsregisseure: „Opera“ von Dario Argento. Der vielleicht am besten zugänglichste der guten Filme des Giallo-Meisters wird von Markus und Martin auf Herz und Nieren geprüft. Dabei werden eindeutige Schwächen Argentos, die auch in diesem Film auftreten, nicht hinter dem Bühnenvorhang versteckt, sondern schonungslos benannt. Viel lieber beschäftigen wir uns aber mit den audiovisuellen Höhepunkten des Films, seinem Kernthema – dem Sehen – der brillanten Kameraarbeit von Ronnie Taylor und den eigenen Referenzen Argentos.

    ...mehr
  • 04.05.2022
    83 MB
    01:38:57
    Cover

    Grand Budapest Hotel

    Auf Martins Wunsch begeben wir uns diesmal auf eine Zeitreise in die Republik Zubrowka und genießen in Wes Andersons Grand Budapest Hotel sowohl den Charme als auch den Schrecken einer längst vergangenen Zeit. Dabei genießen wir nicht nur den sowohl lakonisch-trockenen wie auch vollkommen absurden Humor und die opulente Optik Andersons, sondern auch sein Händchen für den Einsatz von Topschauspielern in seinem mit Stars gespickten und – wie wir finden – zu Recht mehrfach prämierten melancholischen Historienstück irgendwo aus Mittel- und Osteuropa.

    ...mehr
  • 04.05.2022
    111 MB
    02:12:28
    Cover

    Vertigo

    Wir folgen mit James Stewart auf den Spuren von Kim Novak in einen opulenten Farbrausch, bei dem wir uns nicht nur mit überbordender Visualität befassen, sondern auch mit der Frage, was real ist und was nur Schau. Alfred Hitcock schafft es in einem seiner besten Filme eine tragische Geschichte zwischen Wahn, Liebe, (Alb)traum und Verschwörung. Stewart als verhinderter Held, der nie jemanden retten kann und Kim Novak als dreifache Femme Fatale begeben wir uns auf eine Reise durch eine Tragödie griechischen Ausmaßes und sehen uns die DVD von Vertigo an.

    ...mehr
  • 04.05.2022
    111 MB
    02:12:26
    Cover

    Matrix

    Wir begeben uns in die Matrix. Dabei beschäftigen wir uns nicht nur mit den wegweisenden visuellen Ideen der Wachowskis, sondern versuchen auch, die wichtigsten Elemente und Inspirationen des intellektuellen Überbaus der Geschichte zu identifizieren und zuzuordnen. Folgt uns dabei, wenn wir versuchen, die Geheimnisse der Matrix, der Realität und der Telefone zu ergründen.

    ...mehr
  • 04.05.2022
    102 MB
    02:01:36
    Cover

    Filmjahr 1999

    Wir starten mit einem etwas anderen Format ins neue Jahr und geben in dieser Folge keinen Audiokommentar zum Besten. Stattdessen widmen wir uns ausführlich dem Filmjahr 1999, indem wir die deutschen Besuchercharts der Kinofilme des Jahres 1999 unter die Lupe nehmen. Dabei stoßen wir auf Kultfilme, die aus heutiger Sicht überraschend weit hinten liegen und hoch platzierten Werken, an die wir uns heute kaum noch erinnern können. Wir versuchen, bestimmte Filmtrends des Jahres ausfindig zu machen und für welche Filmschaffenden 1999 ein besonders erfolgreiches Jahr war. Wer möchte, kann die Liste parallel unter http://www.insidekino.com/DJahr/D1999.htm mitlesen. Viel Spaß!

    ...mehr
  • 04.05.2022
    87 MB
    01:43:18
    Cover

    Dunkirk

    In dieser Folge sehen wir uns zum ersten Mal einen Kriegsfilm an und begeben wir uns mit Christopher Nolan in den zweiten Weltkrieg. Wir beobachten die zum damaligen Zeitpunkt schlimmste Niederlage der britischen Armee in Dünkirchen. Dabei gehen wir vor allem auf die besondere Erzählstruktur des Films ein, die die Gleichzeitigkeit des Ungleichzeitigen suggeriert. Neben diesem besonderen Kniff beschäftigen wir uns aber auch mit der Frage, wie Nolan das Leiden der Soldaten darstellt und auf welche Weise man mitleiden kann. Darüber hinaus stehen auch die Themen militärischer Ehre und Pathos auf dem Programm.

    ...mehr
  • 04.05.2022
    101 MB
    01:59:46
    Cover

    Blade Runner

    Ein trauriges Zukunftsszenario, in dem es fast keine Tiere mehr gibt. Das Bild von Los Angeles im November 2019 besteht aus knallig bunter Leuchtreklame in einer düsteren Umgebung. Unter die natürlich geborenen Menschen mischen sich künstlich erschaffene Replikanten, die als perfektes Ebenbild des Menschen nicht einmal selbst über ihre ablaufende Lebenszeit Bescheid wissen. Der Film von Ridley Scott überzeugt durch die Bilder von Kameramann Jordan Cronenweth anstelle einer spannenden Handlung.

    ...mehr
  • 04.05.2022
    119 MB
    02:21:34
    Cover

    2001: Odyssee im Weltraum

    In der Begegnung der Affen mit dem Monolithen beginnt auch der bewaffnete Konflikt der Menschheit. Mit einem geschickten Schnitt, der in die Filmgeschichte eingegangen ist, katapultiert Stanley Kubrick den Zuschauer in die Zukunft. An die Entdeckung des Monolithen auf dem Mond schließt sich eine Reise zum Jupiter an. Aber der Supercomputer HAL 9000 an Board des Raumschiffes sieht das Ziel der Mission in Gefahr. Neben den starken Bildern und den Oscar prämierten Spezialeffekten glänzt dieser Meilenstein des Kinos mit unfassbarer Aktualität. Fortschritt, künstliche Intelligenz und die Frage nach Religion drängen den Zuschauer nach Versöhnung mit dem Kreislauf des Lebens.

    ...mehr
  • 04.05.2022
    87 MB
    01:44:02
    Cover

    Für eine Handvoll Dollar

    Ein echter Cowboy reitet auf einem Pferd. Der Reiter in diesem Film kommt auf einem Maulesel in den Ort, den er aufmischen wird. Markus und Martin besprechen den vermutlich ersten echten Italowestern, der den Schauspieler Clint Eastwood und den Regisseur Sergio Leone berühmt machten. Brutalität, James Bond und die unverwechselbare Handschrift Leones bei Komposition von Bild und Musik zeigen die Merkmale des Italowesterns gegenüber dem klassischen Western. Neben lang stehenden Bildern überraschen die Shots von Kameramann Massimo Dallamano mit sehr bewegten Einstellungen. Wie im Film ging es auch bei der Produktion oftmals um eine Handvoll Dollar.

    ...mehr
  • 04.05.2022
    97 MB
    01:55:39
    Cover

    Jäger des verlorenen Schatzes

    Wir begeben uns auf Martins Wunsch mit Harrison Ford und Steven Spielberg auf eine Reise von Südamerika über den Himalaya nach Ägypten und sehen, wie die beiden nicht nur eine der ikonischsten Filmfiguren überhaupt erfinden, sondern auch dem klassischen Abenteuerfilm neues Leben einhauchen. Dabei gehen wir nicht nur den Vorbildern aus den 30er und 40er Jahren auf den Grund,* sondern versuchen auch zu ergründen, worin die Magie von Indy für uns liegt. *Markus entschuldigt sich an dieser Stelle schon mal für den Faux-Pas mit „Nevada Smith“ und „Das Geheimnis der Inkas“. Letzterer ist der Film von Charlton Heston, auf den sich mehrfach bezogen wird.

    ...mehr
  • 04.05.2022
    108 MB
    02:08:23
    Cover

    La La Land

    Wir gehen mit der ersten Folge von „I went to films“ auf Sendung. Die Folge stand soweit am Anfang unseres Podcasts, dass wir zu dem Zeitpunkt noch keinen Namen hatten. Die Auswahl lag bei Markus, der sich für den Film, der 2018 eigentlich den Oscar als „Bester Film“ hätte gewinnen sollen, entschieden hat: „La La Land“. Wir schwärmen über die schönen Bilder, die großartige Musik, die schöne Geschichte und die Chemie zwischen Emma Stone und Ryan Gosling. Zudem versuchen wir zu sehen, wie Damien Chazelle mit seinem zweiten großen Film das Beste aus der Ära der klassischen Hollywood-Musicals in unsere heutige Zeit und Sehgewohnheiten überträgt.

    ...mehr