Cover

Rice and Shine

Vietnamesische Menschen gelten in Deutschland als still und unsichtbar – vielleicht hört man ihnen aber auch einfach nur nicht zu? Die Journalistinnen Minh Thu Tran und Vanessa Vu sind Kinder vietnamesischer Einwanderer und brechen mit den nervigsten Klischees, erzählen mal selbst, mal mit Gast aus ihrem Leben und vor allem: vom weltbesten Essen.Per Mail erreichen Sie das Team unter [email protected] Informationen zu "Rice and Shine" gibt es- hier bei COSMO: https://www1.wdr.de/radio/cosmo/podcast/rice-and-shine/ - hier auf ZEIT ONLINE: https://www.zeit.de/serie/rice-and-shine - und hier auf Instagram: https://www.instagram.com/riceandshine/?hl=deRedaktionelle Mitarbeit: Linh Tran

Alle Folgen

  • 30.11.2021
    56 MB
    01:06:56
    Cover

    Generation 1991

    Wenn wir von Vietdeutschen sprechen, sprechen wir von Menschen, die zu einem großen Teil erst ab den Neunzigern geboren wurden. Unserer Beobachtung nach sind viele sogar genau im Jahr 1991 geboren und haben in den letzten Monaten ihren 30. Geburtstag gefeiert oder feiern ihn noch. Aber warum ausgerechnet 1991? Warum entschieden sich viele DDR-Vertragsarbeiter:innen nicht schon früher für Kinder? Was sagen die Daten zu der These? Und was bedeutet das für die vielen Menschen, die 1991 und später geboren wurden: Macht uns etwas Besonderes aus, unterscheiden wir uns von späteren Generationen? All dies und mehr besprechen wir mit unserer Gästin Mai Thu Bùi. Sie ist 1991 geboren, versteht sich als antidisziplinäre Künstlerin und arbeitet in einem aktuellen Projekt gerade ihre Familiengeschichte auf.

    ...mehr
  • 26.10.2021
    76 MB
    01:30:20
    Cover

    Shang-Chi, Raya & Wir: Die ultimative Filmfolge

    In den vergangenen Monaten ist ein erfolgreicher Film nach dem nächsten mit mehrheitlich asiatischen Casts und Teams erschienen, auch asiatische Serien überbieten sich. Alles nur ein Hype oder der Start einer diverseren Filmlandschaft? Wir blicken in dieser Folge mit drei Gästen weit zurück zu unseren damaligen Fernsehheld:innen und zu aktuellen Highlights: Vi-Dan Tran war Action Designer im Marvel-Film "Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings" und erklärt, wie eigentlich Martial-Arts-Szenen entstehen. Christina Ann Zalamea synchronisierte die neue Disney-Prinzessin aus "Raya und der letzte Drache" und schwärmt mit uns über die südostasiatische Märchenwelt. Und schließlich berichtet Dieu Hao Do, der gerade an einem Dokumentarfilm über seine Familie arbeitet, von mangelnder Vielfalt im deutschen Film und Fernsehen.

    ...mehr
  • 19.10.2021
    60 MB
    01:11:55
    Cover

    Von der Freiheit, andere zu enttäuschen

    Thi Trang Nhung Schilling ist einer von 49 Menschen, die im Wahljahr von einem ZEIT-ONLINE-Algorithmus ausgewählt wurden, um Deutschland im Miniformat abzubilden. Die 49 entsprechen nämlich in zwanzig Aspekten ungefähr den repräsentativen Bevölkerungsstatistiken. Zu unserer Freude ist auch eine Vietdeutsche dabei, die uns sogar ein Thema mitgebracht hat: Sexismus innerhalb vietnamesischer Familien und vor allem, wie man rauskommt aus einer Spirale aus Gewalt und Unterdrückung. Die 33-jährige Lübeckerin hat als Kind und Jugendliche nämlich so einiges erleben müssen zu Hause. Im Podcast teilt sie mit uns ihre Lebensgeschichte, erzählt von strengen Eltern, von Eskalationen, Kontaktabbruch – und von Versöhnung.Triggerwarnung: Es werden explizite Schilderungen von körperlicher und emotionaler Gewalt vorkommen."Die 49": www.zeit.de/die49 Smart Hero Award: www.smart-hero-award.de/votingAnlaufstellen bei häuslicher Gewalt Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen: 08000 116 016 Hilfetelefon Gewalt an Männern: 0800 123 9900 Familienberatung auf Vietnamesisch: 0176 34670343Onlinedatenbank für Zugewanderte mit Anlaufstellen für verschiedenste Anliegen: www.beratungsnetz-migration.de

    ...mehr
  • 19.10.2021
    37 MB
    43:38
    Cover

    Corona in Vietnam: Vom Musterschüler zum Sorgenkind

    Publikumsvoting Smart Hero Award: www.smart-hero-award.de/voting Aktuelle Corona-Situation in Vietnam: https://www.zeit.de/gesellschaft/2021-08/corona-vietnam-delta-variante-rice-and-shine-podcastPlötzlich hat sich das Verhältnis umgedreht: Während in Deutschland viele Freiheiten zurückkehren, schlittert Vietnam seit April in die erste Corona-Welle, es folgte Lockdown auf Lockdown. Wer konnte, verließ die Städte oder gleich das Land, denn die Todeszahlen steigen rasant an und Impfstoffe sind knapp. Dabei konnte Vietnam trotz unmittelbarer Nachbarschaft zu China das Virus über ein Jahr lang fernhalten, in den ersten sechs Monate der Pandemie gab es keinen einzigen Corona-Toten. Die Bevölkerung war stolz, die Regierung bekam weltweit Anerkennung, die Wirtschaft wuchs. Und jetzt? Wie ist es so weit gekommen? Wie geht es den Leuten vor Ort, und: Gibt es irgendwelche Lichtblicke?

    ...mehr
  • 19.10.2021
    46 MB
    53:35
    Cover

    Asiatische Männlichkeit – zwischen Kampfkünstler und Supernerd?

    Wenn man in Deutschland als (ost-)asiatischer Mann aufwächst, dann wird man schnell mit bestimmten Stereotypen über asiatische Männer konfrontiert. Asiatische Männer seien Nerds, entmännlicht, bestenfalls gut in Kampfkunst. Woher kommen diese Stereotype? Was bedeuten Männlichkeit und Mannsein überhaupt? Und was bedeuten diese Worthülsen insbesondere für vietnamesische Menschen in Deutschland? Das diskutieren Minh Thu und Vanessa in der neuen Folge "Rice and Shine", zusammen mit dem Künstler Minh Duc Pham, dem GQ Gentleman des Jahres Long Nguyen und ihren eigenen Vätern.

    ...mehr
  • 19.10.2021
    55 MB
    01:03:50
    Cover

    Ist das noch Phở oder schon respektlos?

    Sommerrollen, Phở und Bánh Mì: Vietnamesisches Essen wird immer beliebter. Gleichzeitig verdienen erstaunlich viele Menschen am Hype mit, die ansonsten wenig Interesse an asiatischen Menschen und ihren Kulturen zeigen. Heraus kommen häufig Produkte, die kaum noch mit dem zu tun haben, was bestimmte Gerichte per Definition ausmacht. Wir diskutieren mit asiatischen Gastronom:innen aus ganz Deutschland: Wo enden Geschmacksfragen, wo beginnt Respektlosigkeit? Und wie ginge kulinarischer Austausch auf Augenhöhe?Feedback gerne an [email protected] Informationen zu "Rice and Shine" gibt es- hier bei COSMO: https://www1.wdr.de/radio/cosmo/podcast/rice-and-shine/ - hier auf ZEIT ONLINE: https://www.zeit.de/serie/rice-and-shine/ - und auf Instagram: https://www.instagram.com/riceandshine/P.S.: Dies ist die erste Folge, die als Koproduktion zwischen ZEIT ONLINE und WDR erscheint. Aus diesem Anlass laden wir zum gemeinsamen Sommerrollen-Kochen: Live auf unserem Instagram-Kanal (@riceandshine) am Samstag, den 3. Juli, ab 12 Uhr. Keine Anmeldung oder Vorkenntnisse nötig!

    ...mehr
  • 19.10.2021
    28 MB
    33:08
    Cover

    Sonderfolge: Staffelfinale

    Über drei Jahre lang haben wir unabhängig (= in unserer Freizeit) gepodcastet, nun wagen wir den Schritt in die Professionalisierung: Ab Juni wird Rice and Shine eine Koproduktion zwischen ZEIT ONLINE und WDR COSMO. Wir wollten unseren Podcast nämlich immer auf einem hohen Niveau halten, als spendenfinanziertes Hobby ging uns das mit der Zeit aber an die Substanz. Nun wandert er in unsere Arbeitszeit bei unseren jeweiligen Arbeitgebern. In dieser Sonderfolge erklären wir, was die Veränderung für uns und für euch bedeutet. Spoiler: Wir werden uns unter anderem von der #FrageAnAsiaten verabschieden – aber keine Sorge, dafür beantworten wir jetzt nochmal geballt eure Fragen!P.S.: Entschuldigt bitte die Audioqualität bei Minh Thu: Ihr Laptop war bei der Aufnahme überhitzt und hat laut gerauscht. Wir haben das Rauschen nachträglich rausgefiltert, nun klingt Minh Thu aber auch ein bisschen wie aus der Dose...Wenn ihr uns per PayPal ein letztes Geschenk machen wollt: https://www.paypal.me/riceandshinepodcastVerleihung CIVIS Medienpreis 2021: Livestream am 21. Mai, ab 11.30 Uhr Bei ARD am 24. Mai um 23.35 Uhr

    ...mehr
  • 19.10.2021
    77 MB
    01:31:42
    Cover

    Nach Atlanta: Erschöpft, nicht exotisch

    Am 16. März hatte im US-Bundesstaat Georgia ein christlicher Fundamentalist acht Menschen erschossen. Sechs der Opfer waren ältere, eher prekär lebende Frauen aus Ostasien. In der Folge sprechen wir über die Anschläge, die lange Geschichte der Fetischisierung asiatischer Weiblichkeit, wie hartnäckige Klischees auch heute noch insbesondere asiatische Frauen weltweit sexualisierter Gewalt aussetzen (auch in Deutschland), und welche Wege es heraus gibt, sowohl auf persönlicher wie auch auf politischer Ebene.Triggerwarnung: Wir werden Vorfälle schildern, die belastende Erinnerungen hervorheben können. Es werden auch rassistische und sexistische Sprüche und Schimpfwörter fallen, die wir wiedergeben, um uns kritisch mit ihnen auseinanderzusetzen.Rice and Shine unterstützen - einmalig: www.paypal.me/riceandshinepodcast - monatlich: www.steady.fm/riceandshine - CIVIS Medienpreis (Publikumsvoting 21.-25. April): podcastpreis.civismedia.euShownotes: https://riceandshine.podigee.io/42-atlanta

    ...mehr
  • 19.10.2021
    37 MB
    42:57
    Cover

    Meine Mama, die Blumenfrau

    In dieser Folge erzählt Linh Tran ganz liebevoll die Geschichte ihrer Mutter Dao, die als Vertragsarbeiterin in die DDR kam und seit der Wende in Berlin Blumen verkauft. Es ist eine sehr berührende Geschichte über den Spagat zwischen Familie und Überleben, über Kitsch versus Hipsterästhetik, und Linh räumt auch endlich auf mit Vorurteilen über Lohndumping und Billigarbeit.Mit dieser Meisterleistung verabschiedet sich Linh von unserem Team, um auf eigenen Füßen zu stehen. Wir wünschen ihr von Herzen alles, alles Gute. Auch bei uns steht eine Veränderung an: Wir gönnen uns fast drei Jahren durchgängig Podcasten unsere erste kleine Pause. Aber keine Sorge, wir kommen wieder!

    ...mehr
  • 19.10.2021
    33 MB
    40:11
    Cover

    Klimakatastrophe in Vietnam

    Vietnam ist mit seiner langen Küste eines der am heftigsten vom Klimawandel betroffenen Länder der Welt. In diesem Herbst traf ein Wirbelsturm nach dem nächsten auf die Küsten, vor allem in Zentralvietnam. Dort ist von einer Jahrhundertflut die Rede, zudem gab es zahlreiche Erdrutsche, über hundert Menschen starben. Wir haben zu dem Thema zwei Expertinnen aus Vietnam gesprochen: Nguyễn Thị Tâm Phương war für den Frankfurter Hilfsverein “Chance to grow” aus Saigon ins Krisengebiet gereist und teilte mit uns ihre Eindrücke vor Ort und die Hanoier Klimaexpertin Nguyễn Thị Yến ordnet uns das Geschehen aus einer klimapolitischen Perspektive ein. #FrageAnAsiaten: Warum engagieren sich viele nichtweiße Menschen eher bei Amnesty International als bei grünen Bewegungen?

    ...mehr
  • 19.10.2021
    28 MB
    34:11
    Cover

    "Con Lai" 2: Stimmen aus der Halbviet Community

    Diese Folge ist die Fortsetzung unserer letzten Folge zu bikulturellem Aufwachsen. Wir hatten da Maria Denise Nguyen zu Gast, die in Sachsen mit einer deutschen Mutter und einem vietnamesischen Vater aufgewachsen ist und uns erzählte, wie sie sich identifiziert, wie sie zu ihrer vietnamesischen Seite gefunden hat und wie es für sie in Vietnam war. In dieser Folge geht es um weitere Erfahrungen aus unserer Community: Ganz viele von euch haben uns erzählt, wie es für sie war, mit einem vietnamesischen Elternteil aufzuwachsen. Teilweise ähnlich, teilweise ganz anders. Maria ist auch wieder mit dabei.Wenn ihr unsere Arbeit unterstützen wollt: paypal.me/riceandshinepodcast steady.fm/riceandshineApple Podcast-Empfehlungen (*Werbung/unbezahlte Kooperation) apple.co/VanessaVuMinhThuTran

    ...mehr
  • 19.10.2021
    24 MB
    29:39
    Cover

    "Con Lai" 1: Aufwachsen als Halbviet

    Viele von euch wünschen sich schon lange eine Folge zu bikulturellem Aufwachsen. Diesem Wunsch kommen wir gerne nach und haben Maria Nguyen eingeladen. Sie ist mit einer deutschen Mutter und einem vietnamesischen Vater aufgewachsen und erzählt uns im Podcast, was für sie Vietnamesischsein bedeutet und was ihr dabei geholfen hat, ihre Identität zu finden. Es gibt auch wieder eine #FrageAnAsiaten: Welche Ausdrucksformen haben wir abseits von unserem Podcast?Wenn ihr unsere Arbeit unterstützen wollt: paypal.me/riceandshinepodcast steady.fm/riceandshine

    ...mehr
  • 19.10.2021
    39 MB
    46:58
    Cover

    Hamburg 1980: Als der rechte Terror wieder aufflammte

    Nach einem Brandanschlag auf ihre Flüchtlingsunterkunft in der Hamburger Halskestraße am 22. August 1980 starben zwei junge Männer aus Vietnam, Nguyễn Ngọc Châu (22) und Đỗ Anh Lân (18). Der Fall gilt als der erste rassistische Mord der BRD, die drei Attentäter um Manfred Roeder als Vorgänger des NSU. Zum 40. Jahrestag rekonstruieren wir den Anschlag anhand von Gerichtsakten, alten Zeitungsberichten und Gesprächen mit Zeitzeug*innen. Unter anderem besuchten wir die Mutter eines der Opfer, Đỗ Mùi, die Überlebenden Thị Kim Thoa und Thời Trọng Ngũ, sowie die damaligen Paten der beiden Männer, Gisela und Heribert von Goldammer. Was ist damals geschehen, wie haben die Geschehnisse die Angehörigen und Überlebenden verändert und wie geht es weiter?Podcast unterstützen: Monatlich: steady.fm/riceandshine Einmalig: paypal.me/riceandshinepodcast

    ...mehr
  • 19.10.2021
    26 MB
    31:41
    Cover

    Stargastronom The Duc Ngo

    Ihm gehören insgesamt 14 Lokale in Berlin und Frankurt, unter anderem die Kuchi-Restaurants, das Sushi-Restaurant 893 Ryotei, die Cocolo-Ramenbars und das Phở-Restaurant Madame Ngo: Die Rede ist von Stargastronom The Duc Ngo.Wir haben Duc im Madame Ngo getroffen, seinem wohl persönlichsten Gastro-Projekt. Dort erzählt er, warum er das Studium für eine Koch-Karriere abgebrochen hat und was ihm die vietnamesische Küche bedeutet. Wir diskutieren außerdem mit ihm, ob die Deutschen bald nicht mehr nur auf Phở und Sommerrollen abfahren, sondern vielleicht auch mal auf Mắm tôm, also fermentierte Shrimppaste.Wenn ihr unsere Arbeit unterstützen wollt: https://www.paypal.me/riceandshinepodcast oder https://steady.fm/riceandshine

    ...mehr
  • 19.10.2021
    32 MB
    37:57
    Cover

    Black Lives Matter

    In dieser Folge hört ihr nicht wie gewohnt Minh Thu und Vanessa, sondern drei unglaublich coole Schwarze Frauen: Azeret, Sandrine und Natasha. Denn nach dem Tod von George Floyd und den Black Lives Matter Protesten kann und soll es nicht um uns gehen. Wir wollen selbst zuhören und dazulernen: Wie geht es Schwarzen Menschen in Deutschland gerade, was wünschen sie sich von uns anderen PoC? Wir wollten das nicht in kurzen, knackigen Zitaten wissen, sondern sie ohne lenkende Fragen frei sprechen lassen. Deswegen haben wir das Mikro wieder einmal komplett aus der Hand gegeben und sind sehr dankbar für den Austausch über Community-Grenzen hinweg.Unsere Arbeit unterstützen: - Monatlich: steady.fm/riceandshine - Einmalig: paypal.me/riceandshinepodcastSpendenempfehlungen: - Initiative Schwarze Menschen in Deutschland e.V. (ISD) - Each One Teach One e.V. (EOTO) - Center for Intersectional Justice e.V. (CIJ)

    ...mehr
  • 19.10.2021
    26 MB
    31:04
    Cover

    Wie Viets Masken nähen

    Viele Vietnames*innen sind in den Achtzigern als Vertragsarbeiter*innen in die DDR gekommen und haben dort in der Textilindustrie gearbeitet. Als 2020 Corona nach Deutschland kam, haben sie die Not an Schutzausrüstung gesehen und sind an ihre Nähmaschinen zurückgekehrt. Wir haben mit drei Vietnames*innen aus ganz Deutschland gesprochen, die während der Pandemie Stoffmasken nähen und verschenken oder verkaufen: Phạm Thu Khuê aus Köln, Hương aus Werdau und Phúc Hải aus Berlin. Außerdem erklärt uns Dr. Nguyễn Thanh Phương, leitender Oberarzt im Klinikum St. Georg in Leipzig, wie wirksam selbstgenähte Stoffmasken sein können.In unserer Rubrik #FrageAnAsiaten diskutieren wir, welche Phở die bessere ist: Phở Hà Nội oder Phở Sài Gòn.Unsere Arbeit könnt ihr auf Steady unterstützen: www.steady.fm/riceandshine

    ...mehr
  • 19.10.2021
    6 MB
    07:15
    Cover

    Meditieren mit Main Huong 5: Lächel-Meditation

    In dieser fünften und letzten buddhistischen Achtsamkeitsübung begleitet euch die Psychologin Main Huong Nguyen durch eine Lächel-Meditation. Die Übung kann euch helfen, negative Emotionen zu umarmen und zu transformieren. Die Idee ist, durch das Lächeln eine Verbindung zwischen Körper und Geist zu schaffen: Lächelt der Körper, kann auch der Geist dazu gebracht werden, in einen heilsamen, wohlwollenden Zustand zu kommen. Sucht euch dafür einen ruhigen Ort, macht es euch bequem und lasst Main Huongs Stimme euren Atem begleiten. Eine detaillierte Einführung in alle Übungen hört ihr in der Folge "Gefühlschaos" ab Minute 32:15. ______ 1. Einatmend, bin ich mir meines Körpers bewusst. Ausatmend, lächle ich meinem Körper zu. Körper – Zulächeln2. Einatmend, bin ich mir des Schmerzes in meinem Körper bewusst. Ausatmend, lächle ich dem Schmerz in meinem Körper zu. Schmerzen im Körper – Zulächeln3. Einatmend, bin ich mir des Schmerzes in meinem Geist bewusst. Ausatmend, lächle ich dem Schmerz in meinem Geist zu. Schmerzen im Geist – Zulächeln4. Einatmend, bin ich mir des Gefühls der Angst in mir bewusst. Ausatmend, lächle ich dem Gefühl der Angst in mir zu. Angst – Zulächeln5. Einatmend, bin ich mir des Gefühls der Unsicherheit in mir bewusst. Ausatmend, lächle ich dem Gefühl der Unsicherheit in mir zu. Unsicherheit – Zulächeln6. Einatmend, bin ich mir des Gefühls der Traurigkeit in mir bewusst. Ausatmend, lächle ich dem Gefühl der Traurigkeit in mir zu. Traurigkeit – Zulächeln7. Einatmend, bin ich mir des Gefühls der Wut in mir bewusst. Ausatmend, lächle ich dem Gefühl der Wut in mir zu. Wut – Zulächeln8. Einatmend, bin ich mir des Gefühls der Eifersucht in mir bewusst. Ausatmend, lächle ich dem Gefühl der Eifersucht in mir zu. Eifersucht – Zulächeln9. Einatmend, bin ich mir meines Körpers bewusst. Ausatmend, lächle ich meinem Körper zu. Körper – Zulächeln ______ Die Übung stammt aus dem Buch "Creating True Peace" von dem vietnamesischen Zen-Buddhisten Thích Nhất Hạnh. Main Huong hat sie aus dem Englischen ins Deutsche übersetzt.Disclaimer: Bei schweren Krisen können Achtsamkeitsübungen nur bedingt helfen. Lasst euch da bitte professionell helfen. Für akute Krisensituationen gibt es lokale, psychiatrische Notdienste, ansonsten müssten sich auch jetzt noch Therapeut*innen finden lassen.

    ...mehr
  • 19.10.2021
    36 MB
    43:04
    Cover

    Vietdeutsche Comedy feat. Mai My

    Ha: Eine Nicht-Corona-Folge (denn wir haben sie schon vorher aufgenommen)! Wenige Menschen können ihre vietnamesische Mutter so gut nachahmen wie Stand-Up-Comedian Mai My. Wir sprechen mit ihr über starke Mütter, über Humor jenseits kultureller Grenzen, über US-amerikanische Vorbilder und wie sie es schafft, ihre kleine Tochter auf Vietnamesisch zu erziehen.Bei #FrageAnAsiaten geht es um Unterschiede zwischen asiatischen Menschen in den USA und in Deutschland.Folgt Mai My auf Instagram @mother.lord oder auf facebook.com/Mother.lordWenn ihr unsere Arbeit finanziell unterstützen wollt, könnt ihr das bei Steady tun: steady.fm/riceandshineErwähnte (asiatische) Comedians: - Bobby Lee - Fung Bros - Wong Fu Films - Ryan Higa aka Nigahiga - Ali Wong - Ronny Chieng - Ken Jeong - Tutty Tran - Erika RatcliffeWeitere Tipps - Bei "Horami Radio" gibt es Kindergeschichten auf Vietnamesisch - Bei "Hãy ở nhà" gibt es Corona-Infos auf Vietnamesisch, auch Tipps für Selbstständige - Auf InstaTV veröffentlichen wir ab dem 26. April jeden Sonntag Yoga mit Lina Tran. Zu finden auf unserem Insta-Profil: @riceandshine.podcast

    ...mehr
  • 19.10.2021
    7 MB
    08:18
    Cover

    Meditieren mit Main Huong 4: Bauchatmung

    Im vierten Teil unserer kleinen Achtsamkeits-Serie begleitet euch Main Huong durch eine Übung, mit der ihr euch mithilfe der Bauchatmung um starken Emotionen kümmern könnt. Sucht euch dafür einen ruhigen Ort, macht es euch bequem und lasst Main Huongs Stimme euren Atem begleiten. Eine detaillierte Einführung in alle Übungen hört ihr in der Folge "Gefühlschaos" ab Minute 32:15._____1. Einatmend, bringe ich meine ganze Aufmerksamkeit runter zu meinem Bauch. Ausatmend, bringe ich meine ganze Aufmerksamkeit runter zu meinem Bauch. Bauch – Bauch2. Einatmend, verbleibe ich auf der Höhe meines Bauches. Ausatmend, verbleibe ich auf der Höhe meines Bauches. Höhe des Bauches – Verbleiben3. Einatmend, bin ich mir bewusst, wie sich mein Bauch hebt. Ausatmend, bin ich mir bewusst, wie sich mein Bauch senkt. Bauch hebt sich – Bauch senkt sich4. Einatmend, bin ich mir bewusst, dass meine Einatmung, schnell, flach und ungleichmäßig ist. Ausatmend, bin ich mir bewusst, dass meine Ausatmung, schnell, flach und ungleichmäßig ist. Einatmen – Ausatmen5. Einatmend, bin ich mir bewusst, dass meine Einatmung, sich beruhigt. Ausatmend, bin ich mir bewusst, dass meine Ausatmung sich verlangsamt Beruhigen – Verlangsamen6. Einatmend, bin ich mir bewusst, dass mein Ärger, meine Verzweiflung, mein Leid nachlassen. Ausatmend, bin ich mir bewusst, dass mein Ärger, meine Verzweiflung, mein Leid nachlassen. Starke Emotionen – Nachlassen7. Einatmend, bin ich mir bewusst, dass mein Ärger, meine Verzweiflung, mein Leid vergangen sind. Ausatmend, bin ich mir bewusst, dass mein Ärger, meine Verzweiflung, mein Leid vergangen sind. Starke Emotionen – Vergangen8. Einatmend, bin ich mir meiner Stabilität bewusst. Ausatmend, lächle ich meiner Stabilität zu. Stabilität – Lächeln_____Die Übung stammt aus dem Buch "Creating True Peace" von dem vietnamesischen Zen-Buddhisten Thích Nhất Hạnh. Main Huong hat sie aus dem Englischen ins Deutsche übersetzt.Disclaimer: Bei schweren Krisen können Achtsamkeitsübungen nur bedingt helfen. Lasst euch da bitte professionell helfen. Für akute Krisensituationen gibt es lokale, psychiatrische Notdienste, ansonsten müssten sich auch jetzt noch Therapeut*innen finden lassen.

    ...mehr
  • 19.10.2021
    10 MB
    11:55
    Cover

    Meditieren mit Main Huong 3: Umarmen und Nähren von positiven Emotionen

    Wir veröffentlichen jede Achtsamkeitsübung mit der Psychologin Main Huong Nguyen. Diese Woche begleitet sie euch durch eine Übung, um positive Emotionen zu umarmen und zu nähren. Sucht euch dafür einen ruhigen Ort, macht es euch bequem und lasst Main Huongs Stimme euren Atem begleiten. Eine detaillierte Einführung in alle Übungen hört ihr in der Folge "Gefühlschaos" ab Minute 32:15. ___Einatmend, bin ich mir meiner Einatmung bewusst. Ausatmend, bin ich mir meiner Ausatmung bewusst. Ein – Aus.Einatmend, erfahre ich Ruhe. Ausatmend, lächle ich der Ruhe in mir zu. Ein – Ruhe Aus – meiner Ruhe zulächeln.Einatmend, erfahre ich Freude. Ausatmend, lächle ich der Freude in mir zu. Ein – Freude Aus – meiner Freude zulächeln.Einatmend, erfahre ich Gleichmut. Ausatmend, lächle ich der Gleichmut in mir zu. Ein – Gleichmut Aus – meinem Gleichmut zulächeln.Einatmend, erfahre ich Glück. Ausatmend, lächle ich dem Glück in mir zu. Ein – Glück Aus – meinem Glück zulächeln. ____Die Übung stammt aus dem Buch "Creating True Peace" von dem vietnamesischen Zen-Buddhisten Thích Nhất Hạnh. Main Huong hat sie aus dem Englischen ins Deutsche übersetzt.Disclaimer: Bei schweren Krisen können Achtsamkeitsübungen nur bedingt helfen. Lasst euch da bitte professionell helfen. Für akute Krisensituationen gibt es lokale, psychiatrische Notdienste, ansonsten müssten sich auch jetzt noch Therapeut*innen finden lassen.

    ...mehr
  • 19.10.2021
    11 MB
    13:34
    Cover

    Meditieren mit Main Huong 2: Bodyscan

    Im zweiten Teil unserer kleinen Serie mit Achtsamkeitsübungen macht die Psychologin Main Huong Nguyen mit euch einen Bodyscan. Sie kann euch helfen, in den gegenwärtigen Moment zu kommen und eure Körper bewusst zu spüren. Sucht euch dafür einen ruhigen Ort, macht es euch bequem und lasst Main Huongs Stimme euren Atem begleiten. Eine detaillierte Einführung in die Übungen hört ihr in der Folge "Gefühlschaos" ab Minute 32:15.___Leg dich auf den Rücken. Die Arme seitlich am Körper. Mach es dir bequem. Sei dir des Bodens unter der gewahr, und des Kontaktes zwischen Körper und Boden.Werde dir deines Atems bewusst. Wie du ein- und ausatmest. Nimm deine Bauchdecke war. Die sich beim Ein- und Ausatmen hebt und senkt. Einatmend wendest du deine Aufmerksamkeit den Augen zu. Ausatmend entspannst du deine Augen. Lass die Augen zurück in den Kopf sinken. Lasse die Spannungen in allen kleinen Muskeln im Augenbereich los. Unsere Augen erlauben uns, ein Paradies an Farben und Formen zu sehen. Lasse die Augen zur Ruhe kommen. Sende deinen Augen Liebe und Dankbarkeit.Einatmend bringe deine Aufmerksamkeit zu deinem Mund. Ausatmend entspannst du deinen Mund. Lasse die Spannungen um deinen Mund los. Die Lippen sind die Blüten einer Blume. Lass ein sanftes Lächeln auf deinen Lippen erblühen. Das Lächeln löst die Spannung in den hunderten von Gesichtsmuskeln auf. Spüre, wie sich die Spannung in deinen Wangen auflöst. Im Kiefer, in deiner Kehle.Einatmend bringt du deine Aufmerksamkeit zu deinen Schultern. Ausatmend entspannst du deine Schultern. Lass sie in den Boden sinken. Und lass all die angesammelten Spannungen in den Boden abfließen. Wir laden uns so viel auf unsere Schultern. Sorg für deine Schultern und entspanne sie.Einatmend werd dir deiner Arme gewahr. 
Ausatmend entspanne deine Arme. Lasse deine Arme in den Boden sinken. Die Oberarme, die Ellbogen, die Unterarme, die Handgelenke, die Hände, Finger. Die winzigen Muskeln. Beweg deine Finger ein wenig, wenn du magst, um die Muskeln zu entspannen.Einatmend bringst du deine Aufmerksamkeit zu deinem Herzen. Ausatmend lässt du dein Herz sich entspannen. Wir haben unser Herz lange Zeit vernachlässigt: Durch die Art wie wir arbeiten, essen, und mit Angst und Stress umgehen. Doch unser Herz schlägt für uns Tag und Nacht. Umarme dein Herz mit Achtsamkeit und Sanftheit. Versöhne dich mit deinem Herzen, und trage Sorge für dein Herz.Einatmend bringe deine Aufmerksamkeit zu deinen Beinen. Ausatmend lässt du deine Beine entspannen. Löse alle Spannungen in deinem Bein auf. Die Oberschenkel, die Knie, die Unterschenkel, die Waden, die Knöchel, die Füße, die Zehen. All die winzigen Muskeln in den Zehen. Vielleicht mögen sich die Zehen ein wenig bewegen, um ihnen zu helfen, sich zu entspannen. Sende deinen Zehen eine Liebe und Fürsorge.Einatmend, ausatmend, fühlt sich der ganze Körper leicht. Wie Seegras auf Wasser. Du musst nirgends hingehen und nichts tun. 
Du bist frei wie die Wolke am Himmel.Bringe deine Aufmerksamkeit zurück zu deinem Atem. 
Zu deiner Bauchdecke, die sich hebt und senkt. Dem Atem folgend wirst du dir deiner Arme und Beine bewusst. Vielleicht magst du dich ein wenig bewegen und strecken. Steh auf, wenn du bereit dazu bist und wenn du magst, kannst du deine Hand aufs Herz legen und dich bei deinem Körper bedanken._____Die Übung stammt aus dem Buch "Die Heilkraft buddhistischer Psychologie" von dem vietnamesischen Zen-Buddhisten Thích Nhất Hạnh.Disclaimer: Bei schweren Krisen können Achtsamkeitsübungen nur bedingt helfen. Lasst euch da bitte professionell helfen. Für akute Krisensituationen gibt es psychiatrische Notdienste, ansonsten müssten sich auch jetzt noch Therapeut*innen finden lassen.

    ...mehr
  • 19.10.2021
    5 MB
    06:59
    Cover

    Meditieren mit Main Huong 1: Achtsames Atmen

    Wie umgehen mit starken Gefühlen? Die Psychologin und Buddhistin Main Huong glaubt, dass wir in den meisten Fällen schon alles in uns haben, um uns selbst zu helfen. Ab sofort veröffentlichen wir wöchentlich von ihr geleitete Meditationen, den Beginn macht das Achtsame Atmen. Sucht euch dafür einen ruhigen Ort, macht es euch bequem und lasst Main Huongs Stimme euren Atem begleiten. Ein ausführliches Intro zu den Übungen hört ihr in der Folge "Gefühlschaos" ab Minute 32:15. _____ Einatmend bin ich mir nur meiner Einatmung bewusst. Ausatmend bin ich mir nur meiner Ausatmung bewusst. Ein – Aus.Einatmend bin ich mir bewusst, dass meine Einatmung tiefer wird. Ausatmend bin ich mir bewusst, dass meine Ausatmung tiefer wird. Tief – Tief.Einatmend bin ich mir bewusst, dass meine Einatmung langsamer wird. Ausatmend bin ich mir bewusst, dass meine Ausatmung langsamer wird. Langsam – Langsam. _____ Die Übung stammt aus dem Buch "Creating True Peace" von dem vietnamesischen Zen-Buddhisten Thích Nhất Hạnh, Main Huong hat sie übersetzt.Disclaimer: Bei schweren Krisen können Achtsamkeitsübungen nur bedingt helfen. Lasst euch da bitte professionell helfen. Für akute Krisensituationen gibt es psychiatrische Notdienste, ansonsten müssten sich auch jetzt noch Therapeut*innen finden lassen.

    ...mehr
  • 19.10.2021
    31 MB
    36:52
    Cover

    Gefühlschaos

    Es war alles ein bisschen viel die letzten Wochen: Der antiasiatische Rassismus seit dem Corona-Ausbruch, der rechtsextreme Terroranschlag in Hanau, und jetzt diese Pandemie. Nun wollen wir darüber reden, wie wir persönlich mit starken Gefühlen wie Angst oder Überforderung umgehen. Wir bekommen dabei Hilfe von einem ehemaligen Gast: Die Psychologin Main Huong Nguyen hat fünf Übungen für uns, die wir unter ihrer Anleitung machen können. Die Einführung hört ihr ab 32:15 min, die Übungen veröffentlichen wir im Wochentakt, damit ihr gut durch die nächste Zeit kommt. Bleibt gesund & achtet aufeinander!

    ...mehr
  • 19.10.2021
    39 MB
    44:50
    Cover

    Geburtstagsfolge

    Wie schnell die Zeit vergeht: Vor genau zwei Jahren hatten wir unsere erste Folge veröffentlicht. Zum Geburtstag haben wir uns Voicemails von euch gewünscht, und diesmal habt IHR uns zum Lachen und Weinen gebracht. Danke! Hört rein, um zu erfahren, was wir in den zwei Jahren gelernt haben, was uns heute peinlich ist und wohin wir in Zukunft mit dem Podcast wollen.Bei #FrageAnAsiaten geben wir Erste-Hilfe-Tipps gegen rassistische Anfeindungen durch Corona-Panik.

    ...mehr
  • 19.10.2021
    22 MB
    27:10
    Cover

    Tuimi

    Hallo aus Saigon! Dort lebt Phạm Thùy My aka Tuimi, eine vietdeutsche Songwriterin und Sängerin, die mit ihren Hip Hop & RnB-Songs gerade vietnamesische (und unsere) Herzen erobert. Wir haben sie zum Interview getroffen und mit ihr übers Auswandern, ihren sächsischen Dialekt und Selbstzweifel gesprochen.Bei #FrageAnAsiaten diskutieren die beiden, wie Eltern vor ihren Kindern Rassismus thematisieren können.Foto: Ky Anh Tran

    ...mehr
  • 19.10.2021
    29 MB
    35:09
    Cover

    Thuyền Nhân Cap Anamur

    +++++ BONUSFOLGE AUF VIETNAMESISCH / TẬP ĐẶC BIỆT TIẾNG VIỆT +++++Cha mẹ chúng mình đã đến châu Âu với tư cách là công nhân hợp tác lao động. Tuy nhiên, dòng di cư lớn đầu tiên từ Việt Nam là những người được gọi là thuyền nhân - chủ yếu là người miền Nam vượt biên qua đường biển sau cuộc chiến năm 1975. Trong tập này chúng ta có ba người sống sót kể lại câu chuyện của họ, đó là Nguyễn Anh Tuấn, Trần Văn Huyền và vợ Trần Thị Lệ Hương. Chúng tôi đã có cuộc nói chuyện với bà Christel Neudeck, người đồng sáng lập Cap-Anamur và ngoài ra chúng tôi sẽ kể lại về buổi gặp gỡ với thân nhân của người bị hại trong cuộc tấn công tàn khốc năm 1980 - Nguyễn Ngọc Châu và Đỗ Anh Lân.++++++++Triggerwarnung: In dieser Folge kommen explizit physische Gewalt, sexualisierte Gewalt vor, auch Traumata werden thematisiert.Unsere Storytelling-Episode über die vietnamesischen Boatpeople hat viele Hörer*innen sehr berührt. Aber: Viele viele Betroffene und ältere Vietnames*innen konnten sie sich nicht anhören, weil die Folge auf Deutsch war. Deshalb haben wir sie jetzt auf Vietnamesisch eingesprochen und produziert.Unsere reguläre Januarfolge kommt wie gewohnt Mitte des Monats. Zur deutschen Folge: https://riceandshine.podigee.io/21-boatpeopleẢnh bìa/Fotos: Jürgen Escher / Cap Anamur

    ...mehr
  • 19.10.2021
    30 MB
    36:26
    Cover

    Gầy & Mập

    Bald beginnen die Feiertage – das ist traditionell die Zeit, in der viele vietnamesische Eltern erstmal die Körper ihrer Kinder beleidigen: zu dünn, zu dick, also gây oder mập, zu viele Pickel. Man kann es einfach nicht richtig machen. Im Podcast sprechen wir darüber, wie man damit umgehen kann und was wir selbst getan haben, um Selbstwertgefühl aufzubauen. Bei #FrageAnAsiaten diskutieren wir das Verhältnis von Individualismus und Kollektivismus.

    ...mehr
  • 19.10.2021
    26 MB
    31:19
    Cover

    39 Tote

    Wir trauern. Am 23. Oktober sind 39 Menschen tot in einem Lastwagen im englischen Ort Grays entdeckt worden. Zuerst hieß es, die Opfer seien Chinesen. Inzwischen ist klar: Sie waren alle vietnamesische Staatsangehörige. Gestorben bei dem Versuch, in Großbritannien arbeiten zu können und Geld für ihre Familien zu verdienen.Vietnams Wirtschaft hat zwar eine der schnellsten Wachstumsraten weltweit - letztes Jahr waren es 7,1%. Die Alphabetisierungsrate liegt bei knapp 95%. Doch vom Aufschwung merken die Menschen in den ärmeren Provinzen wenig. Viele verlassen deshalb das Land unter prekären Umständen und riskieren, Opfer von Menschenhandel zu werden - oder auf ihren gefährlichen Fluchtwegen zu sterben.In dieser Folge versuchen wir, einen Raum dafür zu schaffen, um uns auszutauschen: Wie geht es uns mit solchen Nachrichten? Wie können wir zu Armutsmigration und Schlepperei stehen, und was können oder sollen wir tun?Mitarbeit: Linh Tran

    ...mehr
  • 19.10.2021
    36 MB
    43:46
    Cover

    Boat People

    Unsere Eltern waren als Vertragsarbeiter*innen nach Europa gekommen. Die erste größere Migrationsbewegung aus Vietnam waren aber die sogenannten Boat People - also vor allem Menschen aus Südvietnam, die nach dem Krieg 1975 mit Booten aufs offene Meer geflüchtet sind. Wir lassen in dieser Folge drei Überlebende erzählen: Nguyễn Anh Tuấn, Trần Văn Huyền und seine Frau Trần Thị Lệ Hương. Außerdem sprechen wir mit der Cap-Anamur-Mitbegründerin Christel Neudeck und erzählen von unseren Begegnungen mit den Hinterbliebenen des Brandanschlags von 1980, bei dem die ehemaligen Boat People Nguyễn Ngọc Châu und Đỗ Anh Lân starben.Die Folge ist auch auf Vietnamesisch verfügbar: https://riceandshine.podigee.io/24-thuyen-nhan-cap-anamurCoverfoto: Jürgen Escher/Cap Anamur

    ...mehr
  • 19.10.2021
    29 MB
    35:14
    Cover

    Gaysian

    Vorhang auf für Nguyen Thi Hong Anh und Dang Chan Vinh! Die beiden sind badass Vietdeutsche und leben offen lesbisch bzw. schwul. In der Folge sprechen sie über ihr Coming Out, komplizierte Gespräche mit der Familie und unterschiedliche Erfahrungen in Deutschland und Vietnam. Außerdem verraten sie uns, welche Wörter sie damals gern gekannt hätten und wer ihre liebsten LGBTI* in der vietnamesischen Popkultur sind.

    ...mehr
  • 19.10.2021
    28 MB
    33:23
    Cover

    Mental Health II

    In Folge 16 hatten wir mit der Psychologin Main Huong Nguyen über psychische Belastungen in der ersten Generation gesprochen, also unserer Elterngeneration. Nun widmen wir uns der zweiten Generation: Was hilft gegen Leistungsdruck und Minderwertigkeitskomplexe, wie können Freund*innen unterstützen, wie kann man mit den Eltern über Depressionen reden? Und: Kann man Leid und Traumata auch über Generationen hinweg weitergeben – falls ja, wie käme man da raus?Redaktionelle Mitarbeit: Linh TranGlossar:bị điên = verrückt werden/verrückt sein đời khổ = ein hartes/entbehrungsreiches Leben nghiện rượu = Alkoholsucht tâm lý = psychologisch tâm thần = psychiatrisch trầm cảm = Depression bị stress = gestresst sein kiệt sức = Burnout nhức đầu = Kopfschmerzen cảm xúc = Gefühle thuốc bắc/ thuốc nam = Traditionelle vietnamesische Medizin con rất là lo về ba, mẹ = ich mache mir große Sorgen um euch, Mama und Papa bệnh này có thể điều trị được = Für diese Erkrankung kann man in Behandlung gehenLinksMehr Informationen auf Deutsch und Vietnamesisch: http://www.netzwerk-vietpsygesundheit.de/de/Die vietnamesischsprachige Spezialambulanz in Berlin: https://psychiatrie.charite.de/leistungen/ambulanzbereich/vietnamesischsprachige_spezialambulanz/Die Vietnam-Ambulanz des KEH in Berlin: https://www.keh-berlin.de/de/tuvan-vietnam-vietnam-ambulanzMehr zu Plum Village: https://plumvillage.org/ www.eiab.eu

    ...mehr
  • 19.10.2021
    30 MB
    35:48
    Cover

    "Vossis" - Viets im Osten - Live vom Kosmonaut in Chemnitz

    Unsere zweite Livefolge ist da! Diesmal waren wir auf dem Kosmonaut-Festival in Chemnitz. Unser Gast: Die freie Journalistin, Speakerin und Moderatorin Nhi Le. Nhi ist in Thüringen aufgewachsen und lebt heute in Leipzig. Mit ihr haben wir über Viets in Ostdeutschland gesprochen, oder wie wir sie liebevoll getauft haben: Vossis.Denn Viets sind vor allem eine ostdeutsche Minderheit: Von den insgesamt 168.000 Menschen mit vietnamesischem Migrationshintergrund leben heute (anteilig an der Bevölkerungszahl) deutlich mehr in den Neuen Bundesländern. Wie ist es, als Viet im Osten aufzuwachsen, wie gehen Vossis mit dem zunehmend offenen Rassismus um? Wir blicken auch auf die anstehenden Landtagswahlen in Sachsen, Thüringen und Brandenburg.Disclaimer: Die Soundqualität ist vor allem am Anfang nicht gut. Wir schreien gegen Livemusik an und unsere Mikros sind leider übersteuert. Aber in der Mitte wird es deutlich besser.PS: Vanessa hat sich auch in ihrer Arbeit bei ZEIT ONLINE mit Viets im Osten beschäftigt. Den Artikel könnt ihr hier nachlesen: https://www.zeit.de/gesellschaft/2019-05/vietnamesen-ostdeutschland-ddr-vertragsarbeiter-cottbus

    ...mehr
  • 19.10.2021
    47 MB
    55:45
    Cover

    "Zum Mitnehmen, bitte" – Live-Podcast auf dem PULS Open Air 2019

    Wir haben das erste Mal vor Publikum eine Folge aufgenommen, und zwar auf dem Musikfestival "PULS Open Air", in der Nähe unserer alten Heimatstadt München. Dafür haben wir einen Satz uminterpretiert, der uns schon unser Leben lang begleitet: "Zum Mitnehmen, bitte!" Statt Essen gibt es zehn Wünsche an Nicht-Asiat*innen. Sie reichen von respektvoller Namens-Aussprache über gute Komplimente bis hin zu Erste-Hilfe-Tipps bei rassistischen Vorfällen.Zum Nachlesen:1. Zum Kennenlernen reicht ein nettes Hallo, bitte kein Nihao/Konichiwa und keine Frage nach der wirklichen Herkunft. Wenn wir dich mögen, erzählen wir von selbst. 2. Schreib unsere Namen richtig und akzeptiere die Aussprache, die wir dir anbieten. 3. Der Weg in unser Herz ist unser Essen! Frag uns gern nach unserem Lieblingsessen! Und plane gern auch nette Getränke/Aktivitäten ohne Alkohol ein. Manche trinken nicht, Asian Flush und so. 4. Mach auch mal ein Kompliment, das nicht mit Leistung zu tun hat – das verschärft unseren anerzogenen Leistungsdruck. Wie wär's mit lieben Kommentaren zu unseren Träumen, Gefühlen und Zielen? 5. Sprich so nett du kannst mit unseren Eltern, sie freuen sich. 6. Witze zu Schlitzaugen und Fake-Akzente finden wir eher verletzend als lustig. Alles andere sehr gern. 7. Wenn du Rassismus beobachtest: Konfrontiere die Aggressoren. Frage, was du für uns tun kannst. Schaffe einen Raum, in dem wir uns sicher fühlen, über unsere Verletzungen zu sprechen. 8. Wir rechnen es dir sehr hoch an, wenn du dich selbstkritisch mit Rassismus und mit Rassismus gegen asiatische Deutsche beschäftigst. 9. Spiele keine Minderheiten gegeneinander aus. 10. Bedenke unsere Vielfalt, allein Vietnam hat sehr unterschiedliche Regionen, Kulturen und Migrationswellen. Asien ist noch größer und diverser!

    ...mehr
  • 19.10.2021
    26 MB
    30:07
    Cover

    Mental Health I

    Über psychische Belastungen zu reden fällt vielen Vietdeutschen nicht leicht: Erkrankte werden schnell als Verrückte abgestempelt, und viele haben nie gelernt, ihre eigenen Bedürfnisse in den Mittelpunkt zu stellen. Wir sprechen in dieser Folge mit der Psychologin Main Huong Nguyen. Sie arbeitet seit über drei Jahren in einer Spezialambulanz für vietnamesische Menschen an der Charité in Berlin. Wir hatten euch gebeten, Fragen an Main Huong zu schicken – und es kamen so viele zurück, dass wir gleich zwei Folgen mit ihr aufgenommen haben. Im ersten Teil befassen wir uns vor allem mit der Elterngeneration: Was belastet sie, wie äußert sich das, ab wann ist eine Therapie sinnvoll und wie können wir das liebevoll ansprechen?Redaktionelle Mitarbeit: Linh Tran

    ...mehr
  • 19.10.2021
    28 MB
    32:19
    Cover

    Bubble Tea

    Ab 2011 eröffnete in Deutschland ein Bubble-Tea-Laden nach dem anderen, vor allem in großen Städten entstanden damit lauter Hotspots ostasiatischer Popkultur. Sogar McDonald’s verkaufte zeitweise Bubble Tea. 2012 war der Hype aber wieder vorbei, die Läden verschwanden so schnell wie sie gekommen waren. Wir rekonstruieren den Niedergang und lassen Thuy erzählen, wie es war, ihren Bubble-Tea-Laden in Ulm schließen zu müssen. Außerdem haben wir ein neues Team-Mitglied: Linh Tran. Für die Folge haben wir sie zu einem Bubble-Tea-Laden geschickt, um dort mit Fans des Getränks zu sprechen. #FrageAnAsiaten: Ist es in Asien verpönt, Nein zu sagen?

    ...mehr
  • 19.10.2021
    33 MB
    37:57
    Cover

    Yellowfacing

    Weißen Menschen scheint es besonders viel Spaß zu machen, sich gelb anzumalen und als "Chinesen" zu verkleiden: An Fasching bzw. Karneval, im Theater und im Film. Warum bloß? In Folge 14 gehen wir der Frage nach, ergründen unsere Haltung zum sogenannten Yellowfacing und diskutieren Strategien im Umgang damit. Mit dabei: der Hamburger Theatermacher Dan Thy Nguyen ("Sonnenblumenhaus"). Zum Thema passende #FrageAnAsiaten: Wie finden wir Mulan-Kostüme?

    ...mehr
  • 19.10.2021
    25 MB
    29:37
    Cover

    Tết in Vietnam

    Für das Mondneujahrsfest, auf Vietnamesisch Tết Nguyên Đán, ist Minh Thu zu ihrer Familie nach Ho Chi Minh City geflogen. Was ist ähnlich, was ganz anders? In der Stadt trifft sie auch ihre Sandkastenfreundin Thao Nhi Le. Nhi ist vor einem halben Jahr nach Vietnam ausgewandert und als Modebloggerin begeistert von dem dynamischen Land. In #FrageAnAsiaten erzählen wir drei, wie uns Menschen in Vietnam wahrnehmen.

    ...mehr
  • 19.10.2021
    27 MB
    32:47
    Cover

    Deutsche Ersatzverwandte

    Eigentlich dachten wir, wir wären ein Sonderfall: Wir hatten deutsche Ersatzverwandte. Also deutsche Nachbarn und Freunde, die wir Oma und Opa, Tante und Onkel nannten. Sie brachten uns Geburtstagsgeschenke, holten uns vom Kindergarten ab und luden uns sonntags zu Kaffee und Kuchen ein. Nun haben uns immer mehr Hörer*innen von ihren Ersatzomas und -opas berichtet. Deutsche Ersatzverwandte scheinen also ein unter Vietdeutschen verbreitetes Phänomen zu sein. In der Folge sprechen wir darüber, was unsere deutschen Ersatzverwandten für uns bedeuten, wie wichtig sie für die Integration unserer Familien waren, und warum wir ihre Rolle inzwischen auch kritisch sehen.In der #FrageAnAsiaten versuchen wir zu beantworten, ob Asiat*innen sich auch "weiß" schminken und wie.

    ...mehr
  • 19.10.2021
    29 MB
    34:06
    Cover

    Another Nguyen

    Warum heißen eigentlich so viele Vietnames*innen Nguyễn mit Nachnamen – und was sind akzeptable Weisen, das auszusprechen? Darüber sprechen wir mit der Singer-Songwriterin Ngọc Anh Nguyễn, die erst Ende November ihre erste EP rausgebracht hat. Außerdem erzählt uns Ngọc Anh von ihrem ganz anderen Job: Sie hatte Soziale Arbeit studiert und ist Familienhelferin für vietnamesische Familien in Berlin. Oft geht es dabei um häusliche Gewalt, Vernachlässigung und Leistungsdruck. Bei #FrageAnAsiaten sprechen wir in aller Kürze über den Nord-Süd-Konflikt.

    ...mehr
  • 19.10.2021
    25 MB
    30:00
    Cover

    Sind wir rassistisch?

    Wir schämen uns: Neun Folgen lang hatten wir, ohne es zu merken, das N-Wort im Intro. Kaum hörbar, im Übergang zu unserer Moderation, und dennoch – es hätte uns nicht passieren dürfen. Im Podcast fragen wir uns: Wo sind wir selbst rassistisch? Malcolm Ohanwe (“Kanackische Welle”) erklärt aus Schwarzer Perspektive, unter welchen Umständen man als Minderheit Begriffe und Codes anderer Minderheiten benutzen kann. Huyen erzählt, wie es ist, wenn die eigene Mutter den Schwarzen Freund ablehnt. Und Saboura M. Naqshband merkt an, dass südasiatische Perspektiven oft vergessen werden, wenn es um Asien oder die asiatische(n) Diaspora(s) geht. #FrageAnAsiaten diesmal passend zum Thema: Wie stehen unsere Eltern zu gemischten Partnerschaften?

    ...mehr
  • 19.10.2021
    27 MB
    32:24
    Cover

    Badass Mai

    Mai Duong Kieu ist Kung-Fu-Trainerin und Schauspielerin, unter anderem zu sehen in der Serie "Bad Banks". Im Podcast erzählt sie, warum ihr Vater sie immer als seinen Sohn vorgestellt hatte, wie es sich anfühlt, vor der Kamera einen asiatischen Akzent zu faken, und wie schwer es für Asiat*innen ist, ins Fernsehen zu kommen. Außerdem besprechen wir den Film "Crazy Rich Asians" und verraten euch, an welchen Stellen wir geheult haben.Bei #FrageAnAsiaten geht es um Unterschiede in der Wahrnehmung von Viets im Osten und im Westen: Mai ist nämlich in Chemnitz aufgewachsen und lebt jetzt in Leipzig.

    ...mehr
  • 19.10.2021
    29 MB
    34:57
    Cover

    Schweinebauch

    In fast jeder Folge haben wir bisher zumindest ein bisschen über Essen geschwärmt. Nun ist es endlich so weit: Folge 08 widmen wir unserer Lieblingsbeschäftigung, und zwar zusammen mit Lifestyle- und Reisebloggerin Alice M. Huynh (www.iheartalice.com), die eigentlich Mai Linh heißt und in ihrer Familie liebevoll Schweinebauch genannt wird – und die den Vergleich liebt. Mit ihr sprechen wir über die besten vietnamesischen Restaurants in Berlin, über Essen als Verbindung zur Familie und Diaspora, über die westliche Glutamat- und Bubble-Tea-Phobie und warum Phở überbewertet ist.Außerdem beantworten wir die #FrageAnAsiaten, ob wir in einem vietnamesischen Restaurant auf Deutsch oder auf Vietnamesisch bestellen.

    ...mehr
  • 19.10.2021
    32 MB
    38:23
    Cover

    Philipp Rösler

    Als Politiker wurde Philipp Rösler zur Kultfigur für viele Vietnames*innen in Vietnam und Deutschland. Er lässt sich aber genausowenig auf seine Herkunft reduzieren wie wir. Wie ist es, wenn man zwar "deutsch" aufgewachsen ist, die Öffentlichkeit aber ständig auf der vietnamesischen Herkunft herumhackt, was macht ihn sonst so aus, und wie hat sich sein Verhältnis zu Vietnam verändert? Über das und mehr sprechen wir mit dem ehemaligen Vizebundeskanzler. Bei #FrageAnAsiaten verrät der Fast-Augenarzt, ob er je Probleme hatte, eine passende Brille zu finden.Und: Wir wollen uns für ein halbes Jahr Rice and Shine bedanken: Mit einem Picknick am 2. September! Wir treffen uns unten am Wasserfall vom Viktoriapark in Berlin. Bringt eine Picknickdecke und was zum Teilen mit, Anmeldung nicht nötig. Wir freuen uns auf euch!

    ...mehr
  • 19.10.2021
    25 MB
    30:07
    Cover

    Armut und Aufstieg

    Meistens sprechen wir im Podcast über unsere vietnamesische Herkunft. Was uns aber mindestens genauso prägt (und mit vielen anderen Kanax und einigen Weißen verbindet): unsere soziale Herkunft. In Folge 06 sprechen wir darüber, was es für uns hieß, arm zu sein, und wie wir heute damit umgehen. Wir liefern außerdem verspätet die beste Antwort darauf, warum viele Viets auf Fotos ein Victory-Zeichen machen und beantworten in der neuen #FrageAnAsiaten, wie absurd sich die ständigen Fragen nach Vietnam-Reisetipps anfühlen.

    ...mehr
  • 19.10.2021
    25 MB
    30:28
    Cover

    Queerasian

    Für die letzte Folge haben wir zurecht Schelte bekommen - die #FrageAnAsiaten haben wir sehr hetero beantwortet. Das tut uns Leid. Kleine Wiedergutmachung: In Folge fünf geht es explizit um eine queere asiatische Erfahrung. Dazu haben wir Dan (aka @vertigoxoxo auf Instagram) eingeladen. Dan versteht sich als genderfluide, bisexuelle Person und erzählt uns, wie sie sich gegenüber ihrer Familie geoutet hat und welche Erfahrungen sie beim Dating macht.Diesmal #FrageAnAsiaten: Warum machen so viele auf Selfies das Victory-Zeichen?

    ...mehr
  • 19.10.2021
    26 MB
    30:54
    Cover

    Muốn cãi à? Keine Widerrede

    Immer wieder äußern wir beide uns politisch – und fühlen uns unter Vietdeutschen ziemlich allein damit. Sind Vietdeutsche apolitischer als andere Gruppen? Wir diskutieren mit der antifaschistischen Aktivistin My Linh aus Köln über politischen Aktivismus und Aufmucken in einem Umfeld, in dem einem schon als Kind jeder Widerspruch aberzogen wird.Und: Wir beantworten die #FrageAnAsiaten, ob asiatische Frauen wirklich mehr auf weiße Männer stehen, und wie das bei uns ist.

    ...mehr
  • 19.10.2021
    25 MB
    30:20
    Cover

    Wir Bananen: Außen gelb, innen weiß

    Vorhang auf für Yenhan alias Naekubi! Sie bloggt seit fast zehn Jahren unter "Danger Bananas" über Asiatischsein in Deutschland – und ist uns damit weit voraus. Wir wollen von Mama Banana lernen und haben sie zu uns ins Studio eingeladen. In der dritten Folge Rice and Shine erzählt sie uns von ihren Anfängen, wütenden weißen Männern und warum sie zwischenzeitlich ihren Humor verloren hat.Außerdem beantworten wir die Frage, wie wir auf rassistische Witze aus dem Freundeskreis reagieren.

    ...mehr
  • 19.10.2021
    25 MB
    29:43
    Cover

    Warum sind wir so K.L.U.K.?

    Man kann schon fast die Uhr danach stellen: Jedes Jahr gibt es einen großen Medienbericht, warum Vietdeutsche so toll integriert sind und so überdurchschnittlich in der Schule abschneiden. Das nervt! Im Podcast erklären wir, warum.Außerdem beantworten wir die Frage, wie oft wir auf der Straße mit "Ni Hao" oder mit "Ching Chang Chong" angesprochen werden.

    ...mehr
  • 19.10.2021
    27 MB
    32:49
    Cover

    Frohes Hundejahr!

    Chúc mừng năm mới !Neues Jahr, neuer Podcast: Minh Thu und Vanessa sprechen über Neujahrs-Bräuche in ihren Familien, wie sie sie mit den deutschen Feiertagen vereinbaren und wie sie Bánh chưng machen.Außerdem beantworten wir die Frage, wann wir gelernt haben, mit Stäbchen zu essen und wie wir uns mit Messer und Gabel fühlen.

    ...mehr