Cover

Leise, bitte!

Was du hier findest? Ganz viele sofort anwendbare Coachingtipps und eindrucksvolle Mutmachgeschichten von feinfühligen Frauen, die ihre Ängste überwunden haben, ohne ein anderer Mensch zu werden. Ja, ganz richtig gehört: Es braucht keine Umkehr ins Gegenteil. Auch ein leiser Auftritt kann ein sehr starker Auftritt sein. Lampenfieber ist dabei nur menschlich und völlig ok. Niemand muss laut werden, um von anderen gehört zu werden. Caroline Sommer, Expertin für authentisches Auftreten, möchte Frauen helfen, ihre charakteristischen Besonderheiten zu lieben und gekonnt in Szene zu setzen. Ihr Motto: Die Welt braucht mehr Frauen, die mit geistreichem Charme überzeugen statt sich gekünstelt ins beste Licht setzen. Angsthäsinnen und Leisetreterinnen liegen ihr besonders am Herzen, denn: „Hinter der stillen Fassade verbirgt sich oftmals eine beeindruckende, sehr lebendige Frau, die sich einfach nur nicht traut, für sich und ihre Sache einzustehen.“ Mehr dazu unter: www.caroline-sommer.de

Alle Folgen

  • 21.09.2021
    13 MB
    14:21
    Cover

    Die Sache mit dem Sichtbar werden

    Das Sichtbar werden ist für viele eine große Sache. Einige tun sich schwer, ein Video von sich aufzunehmen, andere trauen sich nicht, vor einer größeren Menschenmenge zu sprechen. Interessant finde ich die Tatsache, dass Frauen, die - nach viel Persönlichkeitsarbeit, Coaching und Therapie - rundum fein mit sich sind und sich total ok finden, so wie sie sind, vor der Kamera oder dem Mikrofon plötzlich Hemmungen haben, für sich einzustehen und für ihre Sache zu sprechen. Also, Authentisch-Sein ist scheinbar die eine Sache und Auftreten ist nochmal was Anderes und irgendwie "noch 'ne Schippe drauf". Ist Auftreten - im Vergleich zur Authentizität - tatsächlich die größere Herausforderung? Es bleibt spannend!

    ...mehr
  • 14.09.2021
    12 MB
    13:24
    Cover

    Dein authentischer Auftritt

    Authentizität ist eine große Herausforderung. Deshalb greifen wir gerne - gerade auch im Beruf - auf eine anerkannte Rolle zurück, in der wir uns sicher fühlen: Die Rolle der Moderatorin, die Rolle der Erzieherin, die Rolle der IT-Spezialistin. Authentizität würde tatsächlich weit über diese Rolle hinausgehen - ohne ihr dabei zu widersprechen. Vielmehr würde sich die Rolle unterordnen, einsortieren, integrieren in dein So-Sein. Am Ende bist du dann als Moderatorin (oder was auch immer) in deiner Rolle authentisch. Wenn du hingegen nicht richtig in dir selbst verankert bist oder aus irgendwelchen Gründen nicht ganz mit dir im Reinen bist, dann wird es schwierig mit dem authentischen Auftritt.

    ...mehr
  • 07.09.2021
    30 MB
    32:17
    Cover

    Laut oder Leise - Emotionen müssen sein!

    Kinder lernen früh, welche Emotionen erwünscht sind und welche weniger gerne gesehen werden. Das prägt uns und hat Folgen für den Rest unseres Lebens. Deshalb ist es so wichtig, Kindern ein gutes Vorbild zu sein und Emotionen nicht zu bewerten, sondern sinnvoll einzuordnen und einen kreativen Umgang damit zu finden. Mehr von Franziska Krüger findet ihr auf Instagram @charlie_und_charlotte

    ...mehr
  • 31.08.2021
    10 MB
    11:03
    Cover

    Gelegenheiten nutzen

    Muss man wirklich jede Möglichkeit nutzen, die einem geboten wird? Nein, muss man nicht. Ich darf als selbstbestimmte Frau entscheiden, mit welchen Leuten ich mich wann und wo treffe, welche Veranstaltungen ich besuche und warum - und ich darf auch einfach zu Hause bleiben, während die Welt da draußen sich ohne mich weiterdreht. Gutgemeinte Ratschläge gehören allzu oft in die Kategorie „gutgemeint - aber nichts für mich.“ Ja, die Welt ist voller Chancen und Gelegenheiten, aber du darfst als feinfühlige, sensible, introvertierte Frau entscheiden, welche dieser Möglichkeiten du tatsächlich ergreifen willst. Das Wichtigste ist: Bleib' dir treu und lass' dich nicht stressen! Dein Wohlbefinden ist das Entscheidende. Nicht mehr und nicht weniger.

    ...mehr
  • 24.08.2021
    12 MB
    12:58
    Cover

    Sei die Königin in deinem Königreich!

    Regeln sind Grenzen. Und solche Grenzen dienen nicht nur dir selbst als Orientierung. Nein zu anderen kann ein klares Ja zu dir selbst bedeuten. Lerne, über deine Zeit zu verfügen, an dich selbst zu denken und dein persönliches Wohlbefinden an erste Stelle zu setzen. Vielleicht fällt es dir schwer, ehrlich für dich einzustehen, aber du darfst unangenehme Situationen ablehnen oder verlassen. Das ist weder egoistisch noch frech. Du bist und bleibst ein liebenswerter Mensch, wenn du Grenzen hast und diese auch nach außen hin kommunizierst. Du sorgst damit lediglich für Klarheit und Sicherheit. Das ist sehr erstrebenswert. Also trau dich bitte, ab sofort die Königin in deinem Königreich zu sein!

    ...mehr
  • 17.08.2021
    24 MB
    25:54
    Cover

    "Ich liebe intensive Gespräche"

    "Stundenlang telefonieren? Kein Problem! Aber drei, vier Leute gleichzeitig und man hört sich gegenseitig nicht mehr wirklich zu? Das gefällt mir wenig", sagt Dr. Yeshi Rösch. Ich spreche in dieser Episode mit Yeshi über ihre angeborene Hochsensibilität - dieses "Anders-Sein" von Geburt an. Sie erzählt mir von ihrem Bedürfnis, auch im Urlaub mit Familie und guten Freunden ausweichen und sich zurückziehen zu können. Und sie offenbart ihre Tendenz, sich ausgesprochen schnell zu langweilen, was nach derzeitigem Wissensstand häufig zu finden ist bei hochsensiblen Menschen. In ihrer beruflichen Tätigkeit hat Langeweile keinen Platz: Yeshi arbeitet als Ahnenforscherin und recherchiert nach Personen im Familiensystem, die unbekannt sind oder wo es offene Fragen gibt. Der Ratgeber, den Yeshi in unserem Gespräch erwähnt, ist 2006 erschienen und heißt: "Hochsensibilität in der Liebe. Wie Ihre Empfindsamkeit die Partnerschaft bereichern kann." Die Autorin Elaine N. Aron ist selbst hochsensibel und hat sich intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt. [keine Werbung, nur Empfehlung]

    ...mehr
  • 10.08.2021
    8 MB
    09:18
    Cover

    Boost yourself! Me Time als Kraftquelle

    Vielleicht fällt es dir anfänglich schwer, dich aufzuraffen und wirklich ganz allein etwas für dich zu tun. Viele Frauen sind es gewohnt, ihre Zeit mit der Familie oder Freund:innen zu verbringen. Kein Wunder also, wenn du dir komisch dabei vorkommst, dich bewusst nur auf dich selbst zu konzentrieren. Doch es lohnt sich allemal. Me Time tut nämlich unglaublich gut und es gibt kaum etwas Besseres, um aufzutanken und neue Kraft zu schöpfen.

    ...mehr
  • 03.08.2021
    11 MB
    11:38
    Cover

    Jenseits von teuer - deine Ausstrahlung!

    Das gewisse Etwas. Menschen mit Ausstrahlung, mit Charisma. Menschen, die andere Menschen anziehen und begeistern. Das äußere Erscheinungsbild ist das Eine - Überzeugen und In-den-Bann-ziehen ist das Andere. Modische Hingucker sorgen für Aufmerksamkeit, na klar, aber viel wichtiger ist es, den eigenen Charakter zu umarmen, zu lieben, zu mögen und stilvoll in Szene zu setzen. Individualität lässt sich nicht kopieren. Hier liegt ein besonderer Fokus: Schaff' dir Platz für dein ICH-Sein! So wächst dein Selbstvertrauen und du wirst automatisch magnetisch anziehend, weil du einfach bist wie du eben bist.

    ...mehr
  • 27.07.2021
    30 MB
    32:03
    Cover

    Das ist keine vergeudete Zeit

    Christina-Maria von Kunst-sinnig will Hobby-Künstler:innen dabei helfen, ihre Kreativität als Kraftquelle zu nutzen und dafür eine alltagstaugliche Mal- und Zeichenroutine zu entwickeln. Sie sieht sich selbst als Wegbegleiterin und Mentorin, die an die Hand nimmt, ermutigt und gerne auch geheime Ecken zeigt fernab vom üblichen Mal-Tourismus. Ob introvertiert oder extrovertiert - Kunst schenkt uns Halt, Stabilität, Orientierung, Freiheit - einfach persönliches Wachstum. "Es macht mich überglücklich zu wissen, wie Vielen ich schon helfen konnte, ihre ganz eigene Kreativität zu entdecken, ihre Hemmungen zu überwinden und eine ganz neue Lebensqualität nun zu genießen", das klingt aus Christinas Mund wie ein großartiges Abenteuer, getreu ihrem Motto: Mal dir ein Lächeln ins Herz.

    ...mehr
  • 22.06.2021
    591 MB
    00:37
    Cover

    Sommerpause

    No description available

    ...mehr
  • 15.06.2021
    32 MB
    33:45
    Cover

    Wir sind als Menschen so schlechte Hunde

    „Hunde sind supercoole, supergute Indikatoren zu dem, was wir an unserem Selbst noch verändern, verbessern, lösen können.“ Sie unterstützt ihre Kund:innen dabei, sich zunächst mal darüber klar werden, was auf persönlicher Ebene gerade ansteht und damit nicht länger im Verhalten des Hundes ein Problem zu sehen. Wir sprechen über die Auswirkungen einer intensiven Coaching-Ausbildung und den damit verbundenen Paradigmen-Wechsel im eigenen Denken, über Glaubenssätze aus der Kindheit („Stell´ dich nicht so an!“) und über das, was als Kind vielleicht besser gewesen wäre. Wir sprechen über Hochsensibilität und das Bedürfnis nach Rückzug - und wir sprechen über neue Erfahrungen, die möglich sind, wenn wir uns selbst reflektieren und uns dadurch nochmal komplett neu kennenlernen.

    ...mehr
  • 08.06.2021
    8 MB
    08:46
    Cover

    Deine Stärken

    Weißt du um dein Talent? Weißt du, wie du das machst, wie du auf der Bühne dein Publikum in den Bann ziehst und begeisterst? Vielen Frauen fällt es schwer, ihre Stärken zu benennen. Gehörst du auch dazu? Magst du deine Stärken vielleicht noch besser kennenlernen? Eine Methode, deine persönlichen Stärken besser kennenzulernen, ist das Ressourcenrad. Das stelle ich dir in dieser Podcast-Folge vor. Du kannst es sofort anwenden! Viel Spaß dabei :-)

    ...mehr
  • 01.06.2021
    8 MB
    09:13
    Cover

    Deine Idealvorstellung

    Welche Visionen hast du und was ist für dich überhaupt relevant? Worauf kommt es dir an, was willst du erreichen? Wenn du dir einen Überblick darüber verschaffst, wo du hin möchtest, wie sich das anfühlen soll und was du dafür brauchst - dann kannst du aktiv Sorge dafür tragen, dass es Wirklichkeit wird. Idealvorstellungen sind in diesem Zusammenhang ganz wunderbare Beförderer und Aktivatoren! In unseren Idealvorstellungen stecken nämlich jede Menge unsichtbare Kraft und verborgene Energie, um festgefahrene Gedanken- und Verhaltensmuster (wieder) in Gang bringen. Damit sind deine Ideale unverzichtbar wertvolle Orientierungshelfer bei deiner Suche nach dem, was wirklich für dich zählt. Nutze also ab sofort deine Idealvorstellungen als kostbare Wegweiser, die dich schon heute mit deiner Zukunft verbinden, mit dem, was vor dir liegt. Werde zur Zukunftsgestalterin in eigener Sache! "Business as usual" war gestern.

    ...mehr
  • 25.05.2021
    7 MB
    07:42
    Cover

    Verbündete finden

    Warum sollten wir uns Verbündete suchen? Ganz einfach: Gute Menschen vermitteln ein gutes Gefühl! Also, schau dich gleich mal um: Wahrscheinlich gibt es auch in deiner Umgebung Menschen, die dich uneingeschränkt unterstützen würden, wenn sie wüssten, wo du stehst, was du brauchst und wovon du träumst. Fällt dir vielleicht sogar spontan jemand ein? Freunde, Bekannte, Kolleg:innen oder jemand aus der Verwandtschaft? Möglicherweise kannst du noch heute Kontakt mit der Person aufnehmen! Besonders gute Gesprächspartner:innen sind natürlich die, die mitempfinden und nachvollziehen können, wie du dich gerade fühlst. Und last but noch least gibt es im Netz in fast jedem Bereich tolle Communitys - die sich online und offline treffen - wo du mit nur einem "Klick!" einen Haufen Verbündete findest für dein Thema. Sich mit Gleichgesinnten austauschen, Erfahrungen teilen und Rat bekommen, der dich weiterbringt - was gibt es Besseres?!

    ...mehr
  • 18.05.2021
    15 MB
    15:40
    Cover

    Wünsche äußern

    Na ja, wenn das so einfach wäre... Wünsche aussprechen, ganz klar sagen, was man will - Wir alle haben zig Strategien auf Lager, mit denen wir erfolgreich vermeiden, unsere Wünsche offen auszusprechen. Es gehört sich nicht, wir haben Angst vor Ablehnung oder es soll nicht egoistisch wirken. Aber so ganz ohnmächtig müssen wir uns den sozial gelernten Verhaltensmustern nicht unterordnen. Wir können schon etwas tun: Erstens: Finde heraus, was du willst! Wenn du in Zukunft deine Wünsche und Bedürfnisse angemessen äußern möchtest, musst du vorab klar haben, was du willst und was dir gut tun würde. Zweitens: Selten kommt jemand, der uns die Wünsche von den Augen abliest. Aber du kannst deine Wünsche an den Himmel richten, das Universum, eine höhere Macht - so wie es die Menschen seit eh und je im Gebet tun.

    ...mehr
  • 16.05.2021
    8 MB
    09:02
    Cover

    Rücken stärken

    Was du für dich tun kannst? Du kannst dir den Rücken stärken, dir Mut machen und deine Erfolge feiern! Es wird wahrscheinlich niemand kommen und dir deine Probleme abnehmen. Es geht vielmehr darum, dass du selbst die für dich optimale Lösung findest. Und vielleicht eine andere oder neue Sicht auf deine Auftrittsmomente entwickelst. So kann sich deine innere Einstellung langsam ändern, der nächste Auftritt läst sich möglicherweise schon viel leichter bewältigen und deine Selbstsicherheit wächst von Mal zu Mal.

    ...mehr
  • 16.05.2021
    12 MB
    12:41
    Cover

    Neue Gewohnheiten

    Gewohnheiten sind grundsätzlich nichts Schlechtes. Es gibt aber auch Gewohnheiten, die uns behindern und uns im Weg rumstehen. Solche weniger hilfreichen Gewohnheiten kannst du bewusst ablegen. Das geht nicht von heute auf morgen, aber mit ein wenig Geduld sorgst du step by step für mehr emotionale Klarheit und damit auch für spürbare Entlastung. Ich erkläre dir, wie ungute Gewohnheiten entstehen und verrate dir, was du machen kannst, um sie loszuwerden.

    ...mehr
  • 16.05.2021
    10 MB
    10:59
    Cover

    Einfach Du

    Niemand ist besser, niemand ist schlechter. Du bist einfach du selbst und machst es auf deine Art und Weise. Wenn du verstanden hast, dass du deine Vergangenheit mit anderen Augen betrachten kannst, dann ergeben sich daraus ganz neue Ansichten und Perspektiven: Du schaust viel weniger auf das, was dir passiert ist - also Verletzungen, Kränkungen, Beschämungen - und dafür viel mehr auf das, was kommen wird. Der jetzige Moment, das Hier und Jetzt, wird zu deiner Stellschraube: Denn das, was du jetzt gerade denkst und fühlst, das beeinflusst ganz unmittelbar deine Zukunft.

    ...mehr
  • 16.05.2021
    8 MB
    08:42
    Cover

    Bist du bereit?

    Du möchtest dir die Bühne zum Freund machen? Dann brauchst du eine klare Ausrichtung: "Ich bin bereit, alles hinter mir zu lassen, das mich daran hindert, bei meinem nächsten Auftritt zu glänzen!" Ausflüchte, negative Denkmuster, Blockaden - das gehört dann alles der Vergangenheit an. Na? Bist du wirklich bereit, dich dieser Herausforderung zu stellen - und dranzubleiben, bis du Erfolg hast?!

    ...mehr