Cover

Sigmund Freud Privatuniversität (SFU) official

Die Sigmund Freud Privat Universität mit ihren derzeit fünf Niederlassungen in Paris, Mailand, Ljubljana, Linz und Berlin und dem Hauptsitz in Wien spricht im Podcast mit Professoren und Lehrenden über Forschung und Entwicklung im Bereich der verschiedenen Studiengänge an der Universität. Aber auch die Studierenden mit mittlerweile über 5 000 an der Zahl, dürfen zu Wort kommen. Kommunikation ist alles besonders an einer Hochschule. Deswegen wollen wir unser Wissen gerne mit Ihnen teilen.www.podcast-eins.de

Alle Folgen

  • 09.04.2021
    83 MB
    34:35
    Cover

    Episode 17: Psychische Belastungen der Corona Krise TEIL 2, im Gespräch mit Univ.-Prof. Dr. Christiane Eichenberg

    Inzwischen leben wir seit über einem Jahr in und mit der Covid-19-Pandemie. Univ.-Prof. Dr. Christiane Eichenberg, Leiterin des Instituts für Psychosomatik an der Medizinischen Fakultät der Sigmund Freud PrivatUniversität in Wien, hat gemeinsam mit Prof. Dr. Robert Bering, Universität zu Köln, inzwischen die 3. Auflage ihre Herausgeberwerks „Die Psyche in Zeiten der Corona-Krise“, erschienen im Verlag Klett-Cotta, verfasst. In diesem Podcast erklärt sie uns, was wir heute über die psychischen Auswirkungen der Pandemie wissen. Anhand aktueller und auch eigener Studien beantwortet sie Fragen wie: Wie erlebte die Bevölkerung den zweiten Lockdown im Vergleich zum ersten? Haben sich Sorgen, Ängste aber auch Bewältigungsmöglichkeiten verändert? Wie steht es heute um die Akzeptanz und Umsetzung der gesetzlich angeordneten Präventionsmaßnahmen? In welchem Ausmaß wird durch die Kontaktbeschränkungen Einsamkeit erlebt, welche Bevölkerungsgruppen sind davon besonders betroffen? Wie geht es Kindern und Jugendlichen, wie erlebten bestimmte Berufsgruppen die Arbeit im Homeoffice, wie gelang es Psychotherapeuten und Patienten im Videosetting zu arbeiten? Und wie wird es weitergehen? Wird der Trend zu Digitalisierung verschiedener Lebensbereiche anhalten? Wissenschaftlich fundiert, aber allgemeinverständlich werden die Zuhörer auf den aktuellen Stand der Forschung zu Bereichen von „Psyche und Covid-19“ gebracht. See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.

    ...mehr
  • 23.03.2021
    46 MB
    19:11
    Cover

    Episode 16: Im Gespräch mit Prof. Dr. Oliver Decker, Professor für Sozialpsychologie und interkulturelle Praxis an der SFU Berlin

    Seit dem Wintersemester 2020/21 ist der renommierte Leipziger Soziologe und Psychologe Oliver Decker Professor für Sozialpsychologie und interkulturelle Praxis an der SFU Berlin. Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Kritischen Theorie und psychoanalytischen Sozialpsychologie, insbesondere zu Transformationsprozessen und Subjektivierung in modernen Gesellschaften. Oliver Decker spricht in der aktuellen Podcastfolge über die autoritären Herausforderungen der demokratischen Gesellschaft, Antisemitismus, Antifeminismus und Verschwörungsmythen. Dabei steht zum einen Grundlagenforschung im Vordergrund, wenn mit bevölkerungsrepräsentativen Erhebungen die politische Einstellung in Deutschland gemessen wird, aber auch angewandte Sozialpsychologie, wenn es um die Fragen politischer Handlungsfähigkeit für progressive Ziele geht. See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.

    ...mehr
  • 18.03.2021
    37 MB
    15:49
    Cover

    Episode 7: Heidnische Strategien, Im Gespräch mit Prof. Dr. José Brunner

    Freuds Versuche, die Glaubwürdigkeit einer Wissenschaft des Unbewussten zu etablieren. Freuds Ziel war es eine neue Wissenschaft zu etablieren, deren Objekte nicht durch die üblichen Wissenspraxen erfasst werden konnten. Diese Wissenschaft zeichnet sich durch eine Vielzahl wechselnder Modelle und inkommensurabler Sprachen aus, von denen keine als definitiver Rahmen zur Beschreibung des Unbewussten gelten kann. Heidnische Wissenschaft Epistemische Pluralität diente Freud nicht nur dazu, die Vielfalt seelischer Konflikte zu erfassen, sondern diese auch performativ vorzuführen. Das Resultat ist eine heidnische Wissenschaft, deren Glaubwürdigkeit darauf beruht, dass sie Überschüsse und Widersprüche einbinden kann, ohne diese in einen übergeordneten Rahmen einzufügen. See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.

    ...mehr
  • 18.03.2021
    28 MB
    11:59
    Cover

    Episode 13: Vollstudium Psychotherapiewissenschaften, im Gespräch mit Prof. Dr. Franzen

    Die Sigmund Freud PrivatUniversität bietet als erste Einrichtung in Kontinentaleuropa ein Vollstudium der Psychotherapiewissenschaft an, ein Studium, das Forschung und Lehre miteinander verbindet, theoretische Kenntnisse und praktische Fertigkeiten vermittelt. Univ.-Prof. Dr. Georg Franzen, Departmentleiter PTW an der SFU Berlin in dieser Podcast Folge zum Direktstudium Psychotherapie und der deutschen Gesetztesreform für Psychotherapeut*innen in Deutschland. Auf dem direkten Weg zum*zur Psychotherapeut*in See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.

    ...mehr
  • 18.03.2021
    33 MB
    13:47
    Cover

    Episode 12: Der Medien & Digital Journalismus Studiengang in Zeiten von Corona, im Gespräch mit Prof. Dr. Detlef Gwosc

    Fabian Maier im Gespräch mit Prof. Dr. Detlef Gwosc, Studiengangsleiter Medien & Digitaljournalismus an der SFU Berlin. Was hat sich in Zeiten von Corona in der Lehre verändert? Wie laufen jetzt Info Veranstaltungen oder Aufnahmegespräche ab? Was sind die besten neuen Tools ? Antworten in dieser Episode des SFU Berlin Podcast. www.sfu-journalismus.de See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.

    ...mehr
  • 18.03.2021
    59 MB
    24:39
    Cover

    Episode 11: Das SFU Corona Update, im Gespräch mit Prof. Dr. Katharina Reboly, Direktorin der SFU Berlin

    … mit dem Corona Update: was verändert sich in der Lehre im SoSe, was ist bei Prüfungen und Abschlussarbeiten zu beachten, wie kann ich mich für das Wintersemester bewerben? See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.

    ...mehr
  • 18.03.2021
    18 MB
    07:41
    Cover

    Episode 10: Die Sozialästhetik, im Gespräch mit Univ.-Prof. Dr. Michael Musalek

    Vorbereitend auf das Sozialästhetik Symposium spricht Fabian Maier mit Univ.-Prof. Dr. Michael Musalek. See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.

    ...mehr
  • 18.03.2021
    37 MB
    15:46
    Cover

    Episode 9: Mit Freud über Freud hinaus, im Gespräch mit Dr. Markus Fäh

    Mit Freud über Freud hinaus …Sein Erbe bewahren heißt, es weiterentwickeln! Fabian Maier im Gespräch mit dem Schweizer Psychoanalytiker und Freudianer, Dr. Markus Fäh See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.

    ...mehr
  • 18.03.2021
    34 MB
    14:19
    Cover

    Episode 8: Freud und Religion, Im Gespräch mit Dipl.-Psych. Michael Terneß

    Freud und Religion – Die Vergangenheit einer Illusion See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.

    ...mehr
  • 18.03.2021
    30 MB
    12:39
    Cover

    Episode 5: Freud als Neurowissenschaftler, im Gespräch mit Univ.-Prof. Mag. Dr. Gerhard Benetka (Dekan Psychologie)

    Dekan für Psychologie an der Sigmund Freud PrivatUniversität. SeineForschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Geschichte der Psychologie und Psychoanalyse sowie der theoretischen Grundlagen der Psychologie. Benetka spricht über Freud als Forscher und Neurowissenschaftler. See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.

    ...mehr
  • 18.03.2021
    53 MB
    22:27
    Cover

    Episode 4: Vom Aal zum Ich – Spuren von Freuds frühen physiologischen Arbeiten in der Methodik der Psychoanalyse, im Gespräch mit Ass.-Prof. Dr. Martin Wieser

    Fast zwanzig Jahre lang verfolgte Sigmund Freud die Ambition, Karriere als Forscher im Feld der Physiologie und Neurologie zu machen. Seit den biographischen Texten Siegfried Bernfelds aus den 1940er Jahren sind Freuds früheste wissenschaftliche Arbeiten am Physiologischen Institut der Universität Wien unter Ernst Brücke und am gehirnanatomischen Labor Theodor Meynerts am Wiener AKH bekannt, der Einfluss der Physiologie und Neurologie auf Freuds spätere Arbeiten als Nervenarzt und Psychotherapeut sind jedoch bis heute umstritten. In diesem Vortrag wird die These vertreten, dass sich eine methodologische Kontinuität zwischen der Physiologie des 19. Jahrhunderts, in der Freud akademisch sozialisiert wurde, und der Technik der Psychoanalyse als Forschungs- und Behandlungsinstrument rekonstruieren lässt: Hier wie dort wurde das methodische Leitbild verfolgt, unsichtbare Strukturen durch eine lehrbare Methode stabil und dauerhaft zum Vorschein zu bringen. Im Anschluss an den Literaturwissenschaftler Carlo Ginzburg wird diese Technik des „Spurenlesens“ als disziplinübergreifendes, epistemologisches Schema begriffen, welches sich um die Jahrhundertwende besonders in den Humanwissenschaften großer Beliebtheit erfreute und einen Gegenpol zur Methodologie der Experimentalpsychologie darstellte. See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.

    ...mehr
  • 18.03.2021
    21 MB
    08:59
    Cover

    Episode 3: Zur Frage der Laienanalyse 1926 und das geplante deutsche Psychotherapeutengesetz, im Gespräch mit Rektor Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Alfred Pritz

    Das deutsche Parlament plant einen neuen Gesundheitsberuf für Psychotherapie. Sigmund Freud hat in seinem Artikel „Zur Frage der Laienanalyse“ für die Entstehung eines solchen Berufes plädiert. Es werden Parallelen gezogen zur Situation der psychischen Versorgung vor fast 100 Jahren und heute. Dabei wird deutlich, dass die Arbeit an psychotherapeutischen Verbesserungen von Generationen von Psychoanalytiker*innen und anderen Psychotherapeut*innen Früchte getragen hat und zu einer deutlichen Verbesserung der qualitativen wie der quantitativen Angebotsstruktur geführt hat, die schließlich in ein eigenes akademisches Berufsbild mündet. Rektor Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Alfred Pritz gilt als einer der größten Wegbereiter für die Belange der Psychotherapie und den Psychotherapeut*innen. Ausgehend von den Entwicklungen in Österreich zur Professionalisierung bis hin zur Akademisierung der Psychotherapie, sein Leben und Wirken spiegelt ein großes Stück Professionsgeschichte und Zeitgeschehen wider. Alfred Pritz arbeitete als Psychotherapeut in Wien und New York und lehrte unter anderem an den Universität Wien, Klagenfurt und Lemberg (Ukraine). Er ist Rektor und Professor an der Sigmund Freud PrivatUniversität SFU Wien, Berlin, Paris, Mailand, Linz, Laibach und Präsident des World Council for Psychotherapy. See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.

    ...mehr
  • 18.03.2021
    56 MB
    23:32
    Cover

    Episode 2: Sigmund Freud und seine Rezeption in den USA, im Gespräch mit Prof. Dr. Norbert Finzsch

    Sigmund Freud besuchte 1909 die Vereinigten Staaten auf Einladung von G. Stanley Hall, dem ersten Präsidenten der American Psychological Society und Schüler von Wilhelm Wundt. Freud hielt eine Reihe von Vorträgen auf Deutsch in den USA und wurde dafür mit einer Ehrendoktorwürde und einem Stipendium von 750 Dollar belohnt. Anders als in Europa war Freud in den USA schon so bekannt, dass seine Bücher zum festen Lehrstoff der Psychologiestudierenden an der Clark University in Massachusetts gehörten. Die Rezeption der Ideen Freuds entwickelte sich ab 1909 in eigenen Bahnen, unabhängig vom Begründer der Psychoanalyse. Dies hing mit zwei Faktoren zusammen: Der oft eigensinnigen Übersetzung von Freuds Werken ins Englische durch Abraham A. Brill und der Vorgeschichte der Psychologie in den USA, die sehr stark durch Pragmatismus (William James) und Theologie, vor allem durch die Christian Science, beeinflusst war. Hinzu kam die feministische Kritik an Freuds Ideen, in denUSA vor allem durch Karen Horney. Der Beitrag soll die Rezeptionsgeschichte der Psychoanalyse und ihrer Popularisierung in den USA aufzeigen unter besonderer Berücksichtigung der Adaption von Freuds Ideen in den Hollywood-Tonfilmen nach 1950. See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.

    ...mehr
  • 18.03.2021
    52 MB
    22:01
    Cover

    Episode 1: Freuds `Moses des Michelangelo`im Gespräch mit Prof. Dr. Georg Franzen

    Sigmund Freuds Beitrag zur Analyse von Kunstwerken besteht darin, dass er spezifisch neue Ansätze zum „Sinn-Verstehen“ von Kunstwerken entwickelte. Er unternahm den Versuch, die unbewusste Bedeutung des Kunstwerks zu verstehen und nachzuvollziehen. Dabei dient die Freud-Studie «Der Moses des Michelangelo» als besonderes Beispiel, an dem die «Erlebnisfiguren» psychoanalytischer Kunstanalyse eruiert, im Vergleich mit Daten und Deutungen der kunsthistorischen Forschung nachgezeichnet und in ihrer Dignität überprüft werden können. Die Grundlagen der psychoanalytischen Kunstanalyse und deren Anwendungsmöglichkeiten für die Kunsttherapie und kunstwissenschaftlichen Ikonologie werden skizziert. See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.

    ...mehr
  • 18.03.2021
    8 MB
    03:29
    Cover

    Trailer: Prof. Dr. Kathy Reboly (Direktorin SFU Berlin) zur 1. Staffel, achtzigster Todestag von Sigmund Freud

    Zur Aktualität von Freuds Denken in Psychotherapie, Wissenschaft, Kunst und Gesellschaft. Die Theorien von Sigmund Freud haben unser Selbstbild grundlegend verändert. Seine Konzepte zur Wirksamkeit des Unbewussten nahmen in den vergangenen vielfältigen 80 Jahren Einfluss auf Entwicklungen in Psychotherapie, Wissenschaft, Kunst und Gesellschaft. Obwohl heute nicht mehr alle seiner Aussagen Gültigkeit haben, hat Sigmund Freud grundlegende psychische Gesetzmäßigkeiten formuliert, die durch aktuelle Forschungsbefunde belegt werden. Die Tagung versteht sich als Beitrag zu einem aktuellen Diskurs über die Psychoanalyse und ihren Anwendungsmöglichkeiten in Wissenschaft & Praxis. See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.

    ...mehr
  • 18.03.2021
    44 MB
    18:27
    Cover

    Episode 6: Der Einfluss des Unbewussten auf Salutogenese, Krankenbehandlung und Krankheitsentstehung, im Gespräch mit Dr. med. Dipl.-Psych. Helmut Albrecht

    Ein Abriss über die Themen des Vortrags und die Frage: Was sind die Gemeinsamkeiten, wo geht es auseinander. Zum 80. Todestag erläutert Dr. med. Dipl.-Psych. Helmut Albrecht im Gespräch die Unterschiede des französischen Psychoanalytikers zum Gründer der Psychoanalyse.31 See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.

    ...mehr
  • 24.02.2021
    75 MB
    31:28
    Cover

    Episode 14: Psychische Belastungen der Corona Krise im Gespräch mit Univ.-Prof. Dr. Christiane Eichenberg

    Die Corona-Pandemie bedeutet für die gesamte Bevölkerung einen Ausnahmezustand, mit dem psychische Belastungen einhergehen. Univ.-Prof. Dr. Christiane Eichenberg, Leiterin des Instituts für Psychosomatik an der Medizinischen Fakultät der Sigmund Freud PrivatUniversität in Wien, erklärt auch anhand einer eigenen Studie, welche psychische Belastungen für welche speziellen Bevölkerungsgruppen (Ältere, Kinder, intensivmedizinisch betreute Patienten, Angehörige von an Covid-19 verstorbenen Patienten, medizinisches Personal und Psychotherapeuten sowie ihre Patienten) besonders virulent sind. Sie stellt ihr – gemeinsam mit Prof. Dr. Robert Bering, Chefarzt des Zentrums für Psychotraumatologie am Alexianer Krankenhaus Krefeld – herausgegebenes Buch mit dem Titel „Die Psyche in Zeiten der Corona-Krise“, erschienen im Klett-Cotta Verlag vor, und erklärt, dass wir uns nach dem Lockdown nun in einer Phase des mittel- und langfristigen Prozesses befinden, die die Bevölkerung aber auch besondere Gruppen wiederum vor spezifische Herausforderungen stellt. Wie diese bewältigt werden können, beantwortet sie ganz allgemeinverständlich für die breite Bevölkerung, gibt aber auch für Helfer hilfreiche Hinweise, um weiter die Belastungen in Zeiten von Corona zu bewältigen, da feststeht, dass wir noch eine Zeitlang in dieser besonderen Situation leben und arbeiten werden. See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.

    ...mehr
  • 25.01.2021
    80 MB
    33:23
    Cover

    Episode 15: Im Gespräch mit Univ.-Prof. Dr. Norbert Finzsch zur Gastprofessur an der SFU Berlin und zur Politischen Lage in den U.S.A.

    Seit diesem Semester ist der ehemalige Prorektor der Universität zu Köln, Gastprofessor an der SFU Berlin. Sein Fachgebiet ist die Geschichte Nordamerikas und Australien. Univ.-Prof. Dr. Finzsch liest in diesem Wintersemester departmentübergreifend ein im wöchentlichen Turnus stattfindendes Seminar mit Vorlesungsanteilen zur Geschichte der Psychoanalyse für Psychotherapie- und Psychologiestudierende. „Eine Kulturgeschichte der Psychoanalyse im 20. Jahrhundert“ Die Lehrveranstaltung beschäftigt sich mit der Geschichte der Psychoanalyse aus der Perspektive der Kulturwissenschaften. Auch war in diesem Interview die aktuelle politische Lage in den USA Thema. Kann Donald Trump noch ein zweites Mal Präsident werden? Der Vorwurf des Wahlbetrugs und der Korruption ist angesichts der „sichersten Wahlen der amerikanischen Geschichte“ – so das Department for Homeland Security – zwar absurd, aber nicht neu. Wie ernst die Lage ist, zeigt der Amerikanist Norbert Finzsch mit einem Blick in die Geschichte: Bei den Wahlen von 1824 brachte eine sehr spezielle Bestimmung der amerikanischen Verfassung dem unterlegenen Kandidaten die Präsidentschaft ein. Der Fall könnte sich wiederholen. See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.

    ...mehr