Cover

hr-iNFO Das Interview

Gespräche mit interessanten Menschen aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport und Gesellschaft

Alle Folgen

  • 04.08.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    Dörthe Eickelberg über surfende Frauen

    Die arte-Moderatorin und Regisseurin Dörthe Eickelberg ist eine begeisterte Surferin. Für ihren Doku-Film "Chicks on Boards" ist sie um die ganze Welt gereist und hat Frauen getroffen, die mit ihren Brettern Wellen surfen. Denn in vielen Kulturen werden surfende Frauen als Provokation gesehen. Darüber hat Dörthe Eickelberg nun auch ein Buch geschrieben: "Die nächste Welle ist für dich". Corinna Tertel hat mit ihr darüber gesprochen, was das Surfen für sie selbst bedeutet und wie sie von surfenden Frauen in der ganzen Welt gelernt hat, was es heißt, frei und stark zu sein.

    ...mehr
  • 31.07.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    Das hr-Sommerinterview mit René Rock (FDP)

    Der hessische FDP-Fraktionsvorsitzende René Rock fordert, die Maskenpflicht für Geimpfte sofort aufzuheben. Vollständig Geimpfte müssten ihre Rechte wiederhaben, sagt er im hr-Sommerinterview. Mit Ute Wellstein und Sandra Müller spricht er außerdem über eine Impfpflicht, Schulen nach den Ferien und die Frage, wie viel Staat es in Zeiten von Corona braucht.

    ...mehr
  • 28.07.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    Raul Krauthausen: "Davon auszugehen, dass Behinderung Unglück bedeutet, ist grundfalsch!"

    Deutschland ist Weltmeister im Aussortieren von behinderten Menschen in sogenannte Fördereinrichtungen, sagt der Medienmacher, Autor, Aktivist und Rollstuhlfahrer Raul Krauthausen. Aktuell beschäftigt ihn die Frage, warum so viele behinderte Menschen in Einrichtungen sterben, wie zuletzt auf tragische Weise bei der Flutkatastrophe im Westen Deutschlands.

    ...mehr
  • 24.07.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    Das hr-Sommerinterview mit Janine Wissler (Linke)

    Seit Anfang des Jahres ist Janine Wissler nicht mehr nur Vorsitzende ihrer Linken-Fraktion im hessischen Landtag, sondern auch Bundesvorsitzende ihrer Partei. Ihr Plan: nach den Wahlen im September in den Bundestag einziehen. Beim hr-Sommerinterview in ihrer ehemaligen Grundschule, der Wingertschule in Dreieich-Offenthal, spricht Wissler gemeinsam mit Ute Wellstein und Sandra Müller über das Ansehen der Linken bei den Wählern, den internen Parteistreit um Sahra Wagenkecht und einen möglichen vierten Corona-Lockdown.

    ...mehr
  • 20.07.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    Krimi-Autor Karsten Dusse - über den Erfolg von "Achtsam Morden"

    Ein packender Krimi, der zugleich Lebenshilfe bietet - das ist das Erfolgsrezept der „Achtsam Morden“-Reihe von Karsten Dusse. Im dritten Band begibt sich Held Björn Diemel auf Pilgerreise, um sich selbst zu finden. Doch der Jakobsweg des „achtsam mordenden“ Rechtsanwalts ist mit Leichen gepflastert. „Ich glaube das funktioniert ganz gut, der Kontrast zwischen auf der einen Seite Brutalität und Gewalt und auf der anderen Seite diese Achtsamkeit“, sagt der Bestseller-Autor und Jurist. Mariela Milkowa hat mit Karsten Dusse gesprochen.

    ...mehr
  • 14.07.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    Stefan Forster: "Würdiges Wohnen hinter Klinkerfassaden"

    Der Frankfurter Architekt Stefan Forster hat schon für Tausende Menschen ein neues Zuhause gebaut, sein Büro gilt als eines der führenden in Sachen Wohnungsbau in Deutschland. Markenzeichen seiner Wohnhäuser sind Klinkerfassaden in warmen Tönen, tief eingeschnittene Loggien und abgerundete Ecken. Qualität ist ihm wichtig, aber auch, dass Wohnen bezahlbar und die Stadt lebenswert bleibt. Christoph Scheffer hat mit Stefan Forster gesprochen. (Foto: Lisa Farkas)

    ...mehr
  • 07.07.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    Julia Becker und Roland Rödermund: weniger One-Night-Stands, mehr Tiefgang - wie verändert Corona Dating und Liebe?

    Julia Becker und Roland Rödermund (zusammen das Autoren-Duo Juli Rothmund) sind beste Freunde und haben vor kurzem den ersten Corona-Liebesroman veröffentlicht: “Mit Abstand verliebt”. Der Roman erzählt die Geschichte von Jella und Lennard, die sich im ersten Lockdown kennenlernen und einige Hindernisse überwinden müssen, um sich in der Pandemie „näher zu kommen“. Persönliche Kontakte sind jetzt zwar wieder möglich, aber wie hat Corona Dating und Liebe verändert? Diese Frage treibt die beiden Autoren um (sie in einer Beziehung, er Single). Sie haben beobachtet: durch die Erfahrungen in der Pandemie gehe es vielen jetzt mehr ums Wesentliche. Online-Dating in diesen Zeiten könne auch Vorteile haben, weil die Kontakte eine neue Qualität und mehr Tiefgang haben. Mariela Milkowa hat mit dem Autoren-Duo Julia Becker und Roland Rödermund darüber gesprochen.

    ...mehr
  • 02.07.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    Peter Tauber: "Da stand mein Leben auf des Messers Schneide"

    In der Berliner Politik stand Peter Tauber als CDU-Generalsekretär jahrelang in der allerersten Reihe. Bis eine schwere Erkrankung alles änderte. Er kämpfte sich zurück, wurde als Staatssekretär Teil der Bundesregierung. Doch die Erlebnisse hatten ihn nachdenklich werden lassen. Und so zog er sich in diesem Frühjahr zurück aus Bundestag und Bundesregierung. Jetzt ist Peter Tauber zurück an seinen hessischen Wurzeln im Kinzigtal. Und hat Buch geschrieben über die deutsche Einwanderungsgesellschaft: „Was hält uns zusammen?“

    ...mehr
  • 29.06.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    "Ich lasse mich nicht einschüchtern" - die Frankfurter Anwältin Seda Basay-Yildiz und die rechte NSU 2.0 - Drohserie

    Seit knapp drei Jahren wird die Frankfurter Rechtsanwältin Seda Basay-Yildiz vom rechtsextremistischen NSU 2.0 bedroht. Und obwohl der mutmaßliche Täter festgenommen wurde - die Bedrohung besteht weiter. Zumal nach wie vor unklar ist, ob es - und falls ja, welche - Verbindungen in die hessische Polizei gibt.

    ...mehr
  • 29.06.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    Franziska von Hardenberg: Goldene Zeiten für ein Start-up trotz Pandemie – geht das?

    Franziska „Sissi“ von Hardenberg hat es geschafft, während Corona ein erfolgreiches Unternehmen aufzubauen - und das nur mit der Hilfe der Sozialen Medien. Mit ihrer Schmuckmarke macht sie Umsatz im Millionenbereich und hat mittlerweile acht Mitarbeiter. Den Mut, während eine Pandemie ein Unternehmen aufzubauen, hat sie aus ihrer Erfahrung mit dem Scheitern ihres ersten Start-ups gezogen. Im Interview spricht sie darüber, wie es trotz Corona gelingt, mit viel Kreativität das Überleben eines jungen Unternehmens zu sichern.

    ...mehr
  • 25.06.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    Claus Ruhe Madsen: Menschen sollen Menschen bleiben

    Claus Ruhe Madsen möchte ein Politiker zum Anfassen sein. Damit eckt der Oberbürgermeister von Rostock aber auch hin und wieder an. Ein Gespräch über Corona, die Seefahrt und Hansa Rostock.

    ...mehr
  • 24.06.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    Klimafreundlicher Kaffee: Kapitän Cornelius Bockermann und sein Frachtensegelschiff „Avontuur“

    90 Prozent des Welthandels läuft über riesige Schiffe auf den Weltmeeren. Die verbrennen giftiges Schweröl und stoßen jede Menge klimaschädliches CO2 aus. Kapitän Cornelius Bockermann will zeigen, dass es auch anders geht. Er setzt auf Wind statt Schweröl: Mit seinem Zweimaster „Avontuur“ segelt er regelmäßig nach Mittelamerika und bringt, Kaffee, Rum und Tee nach Hamburg.

    ...mehr
  • 23.06.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    Moritz Tschermak: "Ich will zeigen, wie Bild die Gesellschaft spaltet."

    Millionen Menschen lesen jeden Tag die Bild-Zeitung. Was hier in großen Buchstaben auf Papier oder im Netz steht, bestimmt die Debatten in Deutschland. Dabei sind viele Berichte falsch, einseitig oder Teil einer politischen Kampagne. Mit seinem Bildblog versucht Tschermak genau das nachzuweisen - Tag für Tag. Zusammen mit Mats Schönauer hat Moritz Tschermak jetzt ein Buch geschrieben, in dem er zeigen will, wie Bild mit Angst und Hass die Gesellschaft spaltet. Christoph Scheffer hat mit ihm gesprochen. (Foto: Urban Zintel)

    ...mehr
  • 17.06.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    Sherif Rizkallah: Mit den logo-Nachrichten wollen wir Kindern eine Stimme geben

    Krieg und Terror, Neonazis und sexueller Missbrauch, Vulkanausbrüche und Corona. Wie erklären wir Kindern die dunklen Seiten unserer Gegenwart, die das aktuelle Nachrichtengeschehen prägen? Vor dieser Aufgabe steht jeden Tag die Redaktion der logo-Kindernachrichten beim ZDF. Sherif Rizkallah - 1995 in Kairo geboren - ist seit zwei Jahren Moderator und Reporter bei logo. Wie er Kindern die Welt erklärt ohne belehrend zu sein und was er selbst beim Nachrichtenmachen über die Welt der Kinder lernt, das erzählt Sherif Rizkallah (Foto: ZDF) im Gespräch mit Christoph Scheffer.

    ...mehr
  • 16.06.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    Sophia Thiel: wie ich meine Essstörungen überwand

    Für Millionen Follower*innen lächelte Sophia Thiel fröhlich in die Kameras, doch wie es wirklich in ihr aussah, hielt die Fitness-Influencerin und Bodybuilderin geheim. 2019 zog sie sich aus der Öffentlichkeit zurück und gab vor kurzem bekannt, dass sie seit Jahren eine Essstörung hat: Diagnose Bulimia nervosa. In ihrem Buch „Come back stronger“ (ZS Verlag) beschreibt sie den inneren Kampf, der zu einer Essstörung wurde, und die Schattenseiten als Social Media Star. Die Pandemie verschärfte ihr problematisches Essverhalten und den Umgang mit ihrem Körper einmal mehr. Heute will Sophia Thiel über das Thema aufklären und sieht darin ihre neue Rolle als Influencerin. Mariela Milkowa hat mit ihr gesprochen.

    ...mehr
  • 11.06.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    Manfred Lütz: Raus aus dem Corona-Loch - sollten wir wieder feiern?

    Wenn die Pandemie vorbei ist, werde er als erstes „feiern“ sagt Manfred Lütz. Der Psychiater, Theologe, Bestseller-Autor („Neue Irre - Wir behandeln die Falschen“, Kösel Verlag) und Kabarettist findet, wir dürfen uns nicht die Freude am (vorsichtigen) Feiern nehmen lassen, wenn das wieder verantwortbar ist. Jetzt wo die Inzidenzen sinken, überall gelockert wird und wir uns gefühlt auf ein mögliches „Ende“ der Pandemie zubewegen, stellt sich für viele die Frage: Wie komme ich aus dem Corona-Loch wieder raus? Und wie gelingt der Neustart? Es sei wichtig, „wieder das Positive im Leben zu sehen“, sagt Manfred Lütz, auch wenn die psychischen Probleme in der Pandemie zugenommen haben, vor allem auch bei Kindern und Jugendlichen.

    ...mehr
  • 11.06.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    Fanforscher Lange: Ohne Euphorie in die Europameisterschaft

    Die Liebe der Deutschen zu ihrer Nationalmannschaft ist deutlich abgekühlt. Der Sportwissenschaftler Harald Lange glaubt, dass zu viel Marketing und Kommerz um "Die Mannschaft" die Fans abstößt. Mit Blick auf die Geisterspiele in der Bundesliga sagt er: "Corona hat den Fußball endgültig entmystifiziert."

    ...mehr
  • 28.05.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    Anna Scheuermann: Nachhaltige Stadtentwicklung verlangt eine neue Rolle von Architekten

    Unsere Städte sind in der Krise: Viele Läden und Restaurants haben die Pandemie nicht überlebt. Wohnraum ist knapp und teuer. Und das Bauen belastet wie kaum eine andere Branche das Klima. Die Architects for future suchen nach Auswegen. Christoph Scheffer hat eine von ihnen zum Stadtspaziergang getroffen: Die Architektin, Autorin und Kuratorin Anna Scheuermann.

    ...mehr
  • 21.05.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    Brigitte Franzen - Neue Direktorin des Senckenberg Naturmuseums Frankfurt

    Die Dinos sind die Stars im Senckenberg Naturmuseum in Frankfurt. In diesem Jahr feiert es seinen 200. Geburtstag und es gibt große Pläne für Um- und Ausbau in den nächsten Jahren. Mitten im Lockdown hat das Senckenbergmuseum eine neue Direktorin bekommen: Brigitte Franzen, die sich als Kuratorin und Museumsdirektorin bisher vor allem mit Kunst beschäftigt hat. Warum ihr Wechsel ans Senckenbergmuseum für sie eine Art Heimkehr ist, erzählt sie im Gespräch mit Christoph Scheffer.

    ...mehr
  • 21.05.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    Konrad Greilich - verliebt in Tel Aviv und mitten im Nahost-Konflikt: "Wir müssen mehr über Israel lernen"

    Konrad Greilich ist ein junger Hesse, der vor 2 Jahren der Liebe wegen nach Tel Aviv gezogen ist. Nun findet er sich plötzlich inmitten eines eskalierenden Nahost-Konflikts wieder. Wie hat er in den vergangenen Tagen den Alltag zwischen Sirenenalarm und Debatten mit seinen israelischen und arabischen Freunden erlebt? Wie schaut er auf Anti-Israel-Demos und antisemitische Ausschreitungen in Deutschland? Und was vermisst der gebürtige Gießener am meisten aus seiner Heimat? Darüber hat Mariela Milkowa mit Konrad Greilich gesprochen - kurz bevor sich Israelis und Palästinenser auf eine Waffenruhe geeinigt haben.

    ...mehr
  • 18.05.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    Tijen Onaran - Gründerinnen: springt ins kalte Wasser, es wird schon warm, wenn ihr schwimmt!

    Tijen Onaran ist Unternehmerin und Netzwerkerin. Wir haben hier in Deutschland viel zu wenig Gründerinnen, sagt sie. Dabei kann das Selbständig-Sein eine große Unabhängigkeit für Frauen bedeuten. Onaran berät Firmen in Sachen Diversität und Digitalisierung und hat es sich zum Ziel gemacht, die Digitalszene weiblicher zu machen.

    ...mehr
  • 14.05.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    Lorenz Wagner - glücklicher und gesünder mit vier Generationen unter einem Dach!

    Die Jüngste ist vier, der Älteste fünfundneunzig: vier Generationen unter einem Dach - so lebt Lorenz Wagner, Autor des Süddeutsche Zeitung Magazins mit seiner Familie und sagt: „Wenn du das vernünftig organisierst, dann lebst du glücklicher, gesunder und hast viel zu lachen.“ Welche Erfahrungen er dabei gemacht hat, beschreibt er in seinem Buch „Zusammen ist man weniger alt“. Jung und Alt im Mehrgenerationenhaus - das ist ein Modell der Zukunft, sagt auch die Forschung, mit der sich Lorenz Wagner intensiv beschäftigt hat. Mariela Milkowa hat mit dem Autor über Glücksmomente, Wundermoleküle und die Zauberformel für ein langes und gesundes Leben gesprochen.

    ...mehr
  • 12.05.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    Pfarrerin Miriam Küllmer-Vogt - Kirchentag geht auch digital

    An diesem langen Feiertagswochenende ist Frankfurt Gastgeber-Stadt einer Großveranstaltung: der 3. Ökumenische Kirchtag wird gefeiert. Im Stadtbild wird man davon nur wenig sehen. Na klar, die Veranstaltung ist digital und dezentral. Miriam Küllmer-Vogt ist evangelische Pfarrerin und hat diesen Kirchtag mitgestaltet. Wie ist es um die Ökumene bestellt, also die Zusammenarbeit von evangelischer und katholischer Kirche in Deutschland? Lässt sich Glaube besser vermitteln, wenn man - wie Miriam Küllmer-Vogt - auch Theater spielen und singen kann.

    ...mehr
  • 07.05.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    Theresa Breuer: "Als Winzerin tanze ich für jeden Tropfen Regen!"

    Als ihr Vater überraschend starb, wurde sie als junge Frau Chefin eines Spitzen-Weinguts im Rheingau. Für sie ist es wichtig zu bewahren, was Vater und Großvater in Rüdesheim aufgebaut haben. Keine leichte Aufgabe in Zeiten, in denen der Klimawandel den Rhythmus in den Weinbergen schon verändert.

    ...mehr
  • 05.05.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    Tobias Richter - Wir Hebammen wollen mehr anerkannt und besser bezahlt werden!

    Tobias Richter ist einer der wenigen Männer in Deutschland, die als Hebamme arbeiten, und er möchte auch so angesprochen werden. Der 22jährige ist auf der Entbindungsstation einer Berliner Klinik angestellt und liebt seinen Beruf. Allerdings wünscht er sich für seine Zunft bessere Arbeitsbedingungen, mehr Anerkennung und eine bessere Bezahlung. Im Interview mit Mariela Milkowa spricht er über Kinder kriegen in Zeiten von Corona, Diskriminierung als männliche Hebamme und Forderungen an die Politik.

    ...mehr
  • 30.04.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    Das Interview mit Simon Schmidt, hessischer Erfinder

    Er ist der Daniel Düsentrieb Hessens: Simon Schmidt aus dem Main-Kinzig-Kreis ist Wirtschaftsingenieur und Erfinder. Zuletzt hat er einen Ersatz für den Teebeutel erfunden – und dafür den hessischen Gründerpreis erhalten.

    ...mehr
  • 28.04.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    Oliver Mayer, Augenzeuge der indischen Corona-Katastrophe

    Es ist dieses Bild, das er nicht mehr aus dem Kopf bekommt: Eine lange Schlange von verzweifelten Menschen, die vor dem Krankenhaus in Neu-Delhi warten. Sie rufen um Hilfe und werden doch nicht aufgenommen, weil einfach kein Platz mehr ist und Medizin und Sauerstoff fehlen. Oliver Mayer hat seine neue Stelle als ARD-Auslandskorrespondent in Indien erst im Februar angetreten. In dieser Zeit dachten viele dort, das Schlimmste sei überstanden. Doch dann kam das Coronavirus mit tödlicher Wucht zurück.

    ...mehr
  • 22.04.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    Julia Schnetzer - leuchtende Haie und pupsende Bakterien: Meeresforschung ist cool!

    Ihre Leidenschaft ist das Meer und vor allem die Mikroorganismen darin, wie Bakterien und Viren. Julia Schnetzer ist Meeresbiologin und Wissenschaftskommunikatorin und gehört zur Generation der jungen Forscher und Forscherinnen, die andere für ihre Arbeit begeistern wollen - mit Science Slams, Podcasts oder Guerilla-Wissenschaftsprojekten. Im Interview mit Mariela Milkowa erzählt Julia Schnetzer, warum Haie leuchten und Meeres-Bakterien pupsen und was jeder von uns gegen die Meeresverschmutzung tun kann.

    ...mehr
  • 18.04.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    Janina Kugel - Veränderung macht Spaß!

    Als Siemens-Personalchefin war Janina Kugel verantwortlich für bis zu 380.000 Beschäftigte. Arbeitsdirektorin in einem Weltkonzern. Und sie hat dort viel verändert. Jetzt ist sie Aufsichtsrätin, berät Unternehmen und sie schreibt: über Wandel und Veränderung - nicht nur in der Arbeitswelt. Was muss sich in Deutschland ändern? Ist die Chance dazu durch die Pandemie größer geworden? Und warum haben so viele Menschen Angst vor Veränderung?

    ...mehr
  • 16.04.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    Winfried Wanjek - Die Pandemie macht auch das Trauern schwerer

    „Dass wir in der Zeit der Pandemie vieles nicht tun können, zerreißt uns das Herz“ - Es sind Gedanken an den einsamen Tod oder das Trauern ohne Beistand, die Wilfried Wanjek gerade quälen. Er ist Leiter des Hospizzentrums der Malteser in Fulda. Wilfried Wanjek erzählt von seiner Arbeit und er freut sich, dass es jetzt einen Gedenktag für die Corona-Opfer gibt.

    ...mehr
  • 16.04.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    Felix Holtermann - Wirecard hat Politik und Finanzsystem bloßgestellt

    Der Fall Wirecard gilt als einer der größte Wirtschaftsskandale der Nachkriegsgeschichte. Vor knapp einem Jahr musste der damalige DAX-Konzern melden: "Zahlungsunfähig". 1,9 Milliarden Euro hatten sich in Luft aufgelöst. Felix Holtermann, Journalist beim Handelsblatt, hat sich schon früh mit dem Fall beschäftigt. Nun erscheint sein Buch "Geniale Betrüger. Wie Wirecard Politik und Finanzsystem bloßstellt." Ein Wirtschaftskrimi, der tief blicken lässt und die Defekte der deutschen Finanzwelt gnadenlos offenlegt.

    ...mehr
  • 01.04.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    Axel Wintermeyer – Chef der hessischen Staatskanzlei und Corona-Koordinator

    Er macht Musik, er fördert sie - zuhause spielt er Klavier, in der hessischen Staatskanzlei spielt er die erste Geige und in den Corona-Konferenzen der Länderchefinnen und Chefs mit der Kanzlerin versucht er sich schon mal als Dirigent im Hintergrund: Staatsminister Axel Wintermeyer (CDU). Und er ist Koordinator in Hessen für alles, was mit Corona zu tun hat. Er erzählt im Interview, was wirklich in den Bund-Länder-Schalten passiert. Warum Armin Laschet mit seiner Kritik an Digital-Konferenzen recht hat - und er erklärt auch, wann wir alle in Hessen geimpft sein können. Über allem steht die Musik - als "Lebenselixier der Gesellschaft".

    ...mehr
  • 31.03.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    Mirna Funk - Schriftstellerin zwischen Berlin und Tel Aviv

    1700 Jahre Jüdisches Leben in Deutschland - das ist ein Jubiläum, das in diesem Jahr gefeiert werden soll. Was sich nach grauer Vorzeit und viel Geschichte anhört, hat aber vor allem mit Jüdischem Leben in Deutschland heute zu tun, mit der Vielfalt und Lebendigkeit des Jüdischen Lebens. Das meint zumindest Mirna Funk. Die Schriftstellerin und Journalistin macht mit beim Jubiläumsprogramm als Podcasterin. 1981 in Ost-Berlin geboren, pendelt Mirna Funk zwischen Berlin und Tel Aviv. Und sie schreibt Romane über junge jüdische Frauen aus Berlin, die auf der Suche nach sich selbst in Tel Aviv landen. "Zwischen Du und Ich" - so heißt der aktuelle Roman von Mirna Funk (Foto: Amira Fritz).

    ...mehr
  • 30.03.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    Kathrin Kunkel-Razum - Chefredakteurin des Dudens über gendergerechte Sprache

    Sternchen oder kein Sternchen, gendern oder nicht gendern? Das ist ein Thema, das die Gesellschaft immer mehr zu spalten scheint. Das geht schon damit los, dass die einen die ganze Frage für vollkommen überflüssig und unwichtig halten und die anderen aber genau daran ein großes Ungleichgewicht in unserer Gesellschaft fest machen. Kathrin Kunkel-Razum ist eine der größten Hüterinnen der deutschen Sprache, denn sie ist die Chefredakteurin des Dudens.

    ...mehr
  • 26.03.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    Jonas Geißler – Zeitberater

    Wer hat an der Uhr gedreht? Jetzt am Wochenende wird wieder auf Sommerzeit umgestellt und uns wird eine Stunde Schlaf geklaut. Aber was wird da tatsächlich umgestellt: Die Zeit oder nur die Uhr? Höchste Zeit sich mal Gedanken darüber zu machen, wie wir mit der Zeit umgehen, wie sehr wir uns treiben und messen lassen. Lassen wir uns von der „Zeit-ist-Geld-Logik“ bestimmen oder wäre eine ganz andere Einstellung viel besser für uns und die Welt, in der wir leben? Brauchen wir eine Zeitumstellung der anderen Art? Der Zeitberater Jonas Geißler hat zusammen mit seinem Vater Karlheinz Geißler und Harald Lesch das passende Buch dazu veröffentlicht hat: "Alles eine Frage der Zeit".

    ...mehr
  • 24.03.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    Byung Jin Park – Rechtsanwalt, über seinen Weg aus der Depression

    "Es ist wichtig, offen über Depressionen zu reden," sagt Byung Jin Park, "und dass es ohne Tabus und Vorurteile geschehen kann." Der 36jährige Rechtsanwalt aus Hanau mit koreanischen Wurzeln hat unter dem Namen @herrpandabaer auf Twitter und in einem Blog über seine psychische Erkrankung berichtet und erzählt nun in seinem Buch "Ins Leere gelaufen", wie er sich nach einer Therapie im vergangenen Jahr trotz Corona ins Leben zurück gekämpft hat.

    ...mehr
  • 24.03.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    Martin Moder – Österreichischer Molekularbiologe und Wissenschaftskabarettist

    "Make Europa Gscheit Again": Der österreichische Molekularbiologe und Wissenschaftskabarettist Martin Moder, 33, packt wissenschaftliche Fakten verständlich in Videos, Kabarettprogramme und Bücher. Zurzeit brennt er besonders für Fakten rund um das Coronavirus - seine Erklärvideos dazu übernimmt auch das Robert-Koch-Institut, teils mit über einer Million Klicks. Martin Moder gehört zu den Wissenschaftskabarettisten „Science Busters“ und war 2014 Europameister im Science Slam.

    ...mehr
  • 24.03.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    Julia Leeb – Fotojournalistin in Kriegs- und Krisengebieten

    Julia Leeb ist eine renommierte Fotojournalistin, die von den gefährlichsten Orten der Welt berichtet und zeigt, wie Menschen dort in Extremsituationen leben - im Sudan, in Libyen oder im Kongo zum Beispiel. Sie versucht, mit ihren Bildern eine Lücke zu schließen, uns die toten Winkel der Welt zu zeigen. In den Kriegs- und Krisenregionen dokumentiert sie Gewalt, Leid und Zerstörung, aber sie will vor allem auch die Hoffnungsträger und stillen Helden zeigen, die den Glauben an das Gute nicht verloren haben. Im Interview erzählt Julia Leeb, was sie antreibt, warum sie sich für Ihre Arbeit in Lebensgefahr begibt und was Bilder bewirken können.

    ...mehr
  • 24.03.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    Hendrik Streeck – Virologe

    Vorsichtige Schritte zur Öffnung - mit Notbremse - und kostenlose Tests für alle. Das ist der Weg, auf dem Bund und Länder nach dem letzten Corona-Gipfel, etwas mehr Normalität im Corona-Alltag möglich machen wollen. Wie nie zuvor ist die Politik bei solchen Entscheidungen auf den Rat der Wissenschaft angewiesen. Einer der bekanntesten Virologen des Landes ist Prof. Hendrik Streeck, 43 Jahre alt und Direktor des Instituts für Virologie an der Uniklinik Bonn. Früh erforschte Streeck die Übertragungswege des Virus bei einer Karnevalssitzung, schnell wurde er zum Berater von NRW-Ministerpräsident Armin Laschet und genauso schnell geriet er bei manchen Kritikern in Verdacht, die Corona-Pandemie auf die leichte Schulter zu nehmen. Wie er selbst das sieht, wie er das erste Jahr mit dem neuen Corona-Virus erlebt hat und warum er erst auf Umwegen zur Medizin gekommen ist, das erzählt Hendrik Streeck im Interview.

    ...mehr
  • 24.03.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    Michael Blume – Antisemitismus-Beauftrager des Landes Baden-Württemberg

    Wenn in diesen Zeiten gegen die Anti-Corona-Maßnahmen von Bund und Ländern demonstriert wird, sind immer wieder auch Protestierende dabei, die sich gelbe Sterne anheften: Impfgegner und so genannte Querdenker, die sich verfolgt fühlen wie Juden in der Zeit des Nationalsozialismus und die damit den Holocaust verharmlosen. Andere sehen hinter der Corona-Pandemie sogar finstere Mächte am Werk - eine angebliche jüdische Weltverschwörung. Der Antisemitismus - so scheint es - breitet sich gerade in ungeahnter Form aus. Einer, der antisemitische Vorurteile und Hass gegen Juden auch wissenschaftlich untersucht, ist Michael Blume, der Antisemitismus-Beauftragte von Baden-Württemberg. Wie sein ungewöhnlicher Lebensweg ihn auf diese Aufgabe vorbereitet hat und wo er die größten Gefahren des neuen Antisemitismus in Deutschland sieht, darüber hat er im Interview gesprochen.

    ...mehr
  • 24.03.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    Michelle Sundermann - Forstwissenschaftlerin

    Die kahlen Stämme der abgestorbenen Fichten sind ein seltsamer Kontrast zu dem grünen Moos am Boden und den anderen Pflanzen im Wald, die gerade vorsichtig die ersten Blätter und Knospen kommen lassen. Die Bäume, denen der Borkenkäfer die Rinde zerfressen hat, sind ein Sinnbild für den Zustand des Waldes: Es geht ihm schlecht, noch nie sind so viele Bäume abgestorben wie im vergangenen Jahr. Vor allem Trockenheit und Hitze schwächen die Bäume und machen sie zu einem leichten Opfer für Schädlinge. Klar ist: Der Wald der Zukunft wird ein anderer sein, als der, den wir kennen. Aber wie wird er aussehen? Was soll da wachsen? Die Forstwissenschaftlerin Michelle Sundermann vom Landesbetrieb Hessenforst beschäftigt sich mit solchen Fragen - professionell aber auch als ein Mensch, der den Wald liebt und mit ihm leidet.

    ...mehr
  • 24.03.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    Katharina Nocun – Bloggerin und Politikwissenschaftlerin zum Thema Verschwörungstheorien

    Verschwörungstheorien sind wie ein Eintopf, sie köcheln lange vor sich hin, sagt Katharina Nocun. Sie kennt sich gut aus in den sozialen Netzwerken. In ihrem Blog „Kattascha“ schreibt die 34jährige Politikwissenschaftlerin und frühere Piratenpolitikerin über Datenschutz, Privatsphäre im Netz und über Politik in einer vernetzten Welt. Im vergangenen Jahr hat sie als Co-Autorin ein Buch herausgebracht: "Fake Facts - Wie Verschwörungstheorien unser Denken bestimmen" - beispielsweise beim Thema Impfen.

    ...mehr
  • 24.03.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    Brenda Lien – Junge Filmemacherin aus Hessen

    Brenda Lien ist erst 25 und bereits eine gefragte Filmemacherin und Filmmusik-Komponistin. Im vergangenen Jahr hat sie den Newcomer-Preis beim Hessischen Film- und Kinopreis erhalten. Ihre Kurzfilme wurden bei vielen renommierten Festivals weltweit mit Preisen ausgezeichnet. Brenda Lien, die in Dietzenbach aufgewachsen ist, versteht sich als feministische Filmemacherin und setzt sich in der Branche für Gendergleichheit und Diversität vor und hinter der Kamera ein. In ihrem Abschlussfilm an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach hat sie sich mit dem Thema „Hustle Culture“ beschäftigt - es geht um eine junge Generation von Workaholics am Rande des Burnouts.

    ...mehr
  • 24.03.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    Susanne Haus - Präsidentin der Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main

    Seit knapp drei Monaten ist sie die erste Frau an der Spitze der Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main: Susanne Haus, die neue Präsidentin. Ein Ehrenamt, dass die Maler- und Lackierermeisterin mit eigenem Betrieb in Bischofsheim in Atem hält. Nicht nur weil sie die Interessen vieler verschiedener Handwerksbranchen vertritt, sondern auch weil viele Betriebe unter dem Corona-Lockdown leiden. Susanne Haus sagt: Ohne Handwerk geht nichts in unserer Gesellschaft und Handwerker und Handwerkerinnen brauchen mehr Wertschätzung. Auch für mehr weiblichen Nachwuchs in den Betrieben will sich Susanne Haus als neue Präsidentin der Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main einsetzen.

    ...mehr
  • 24.03.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    Amelie von Ditfurth - Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie

    Wir fordern Solidarität für unsere Kinder! Das steht über dem offenen Brief, den Amelie von Ditfurth zusammen mit ihren Kolleg*innen geschrieben hat. Die Ärztin arbeitet in einer psychiatrischen Klinik in Offenburg und betreut dort Kinder und Jugendliche. Seit Beginn der Corona-Pandemie gibt es deutlich mehr psychiatrische Notfälle: Immer mehr Kinder und Jugendliche leiden unter Essstörungen, Angststörungen, Depressionen oder sie verletzen sich selbst. Sie erkranken nicht an Covid19 und trotzdem macht die Krise sie krank. Darauf will Amelie von Ditfurth aufmerksam machen.

    ...mehr
  • 24.03.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    Lothar Koenigs – Vom Dirigenten zum Essensausfahrer

    Lothar Koenigs ist ein international gefragter Dirigent, sogar an der Metropolitan Opera in New York hat er schon gearbeitet. Doch wegen Corona wurden die meisten Engagements abgesagt. Der in Frankfurt lebende und freischaffende Dirigent wollte etwas Sinnvolles tun im Lockdown und ist einen ungewöhnlichen Schritt gegangen: Er hat für eine soziale Einrichtung „Essen auf Rädern“ ausgefahren. Vom renommierten Dirigenten zum Essensausfahrer - wie sehr ihn die Begegnungen mit einsamen Menschen berührt und ihm selbst aus der Krise geholfen haben, erzählt Lothar Koenigs im Interview.

    ...mehr
  • 24.03.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    Torsten Schäfer über Nature Writing an der hessischen Modau

    Der Umweltjournalist hat schon früher gemacht, was viele von uns erst jetzt in Corona-Zeiten wieder entdeckt haben: Er ist hinaus gegangen in seine südhessische Heimat, in den Wald, zu den Quellen und zu “seinem“ Fluss: der Modau.Was Schäfer dabei seit 2018 beobachtet, hat er in seinem Buch „Wasserpfade“ aufgeschrieben. Er beschreibt die Schönheit, die Verletztheit und ganz klar: die sichtbaren und spürbaren Folgen des Klimawandels hier direkt bei uns. Torsten Schäfers Buch ist dabei viel mehr als ein Sachbuch. Es ist auch eine Liebeserklärung an unsere Natur.

    ...mehr
  • 24.03.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    Dirk Laabs – Autor und Filmemacher

    Sie haben geheime Waffenlager und Todeslisten mit den Namen ihrer politischen Gegner. Sie haben genaue Pläne mit Treffpunkten und Transportwegen. Rechtsextreme, die sich auf die Übernahme der Macht in Deutschland vorbereiten - am Tag X. Viele von ihnen stammen aus Spezialeinheiten von Bundeswehr und Polizei, wo sie Zugang haben zu Waffen und Munition, wo sie das Kämpfen gelernt haben. Das zeigen Recherchen des Journalisten Dirk Laabs.

    ...mehr
  • 24.03.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    Matthias Bollinger - DRK Frankfurt, arbeitet als Arzt im Impfzentrum in der Festhalle

    Seit dem 19. Januar können sich Menschen über 80 in sechs regionalen Zentren in Hessen gegen Corona impfen lassen. Der Arzt Matthias Bollinger arbeitet im Frankfurter Impfzentrum in der Festhalle, das vom DRK betrieben wird. Die Hochbetagten sind „dankbar und froh“, sagt er. Aber es ärgert ihn, dass zu wenig Impfstoff da ist und man dort noch nicht wie geplant 4000 Menschen am Tag impfen kann. „Im Moment sehen wir leider nicht, dass wir an diese Kapazität herankommen“, sagt Matthias Bollinger im Interview.

    ...mehr
  • 24.03.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    Melodie Michelberger - Aktivistin gegen "Fat-Shaming"

    Melodie Michelberger war als Teenager magersüchtig - immer auf der Suche nach Akzeptanz für ihren Körper. Heute versucht sie ein Zeichen gegen das sogenannte „Fat-Shaming“ zu setzen. Sie möchte, dass „dick“ und „fett“ keine Schimpfworte mehr sind, sondern normale Worte, um Körperformen zu beschreiben. Dafür stellt sie sich auch selbst leichtbekleidet vor die Kamera.

    ...mehr