Cover

hr2 Doppelkopf

Interessante Zeitgenossen - Menschen, die etwas zu sagen haben, unterhalten sich 50 Minuten lang mit einem Gastgeber über ihre Arbeit und ihr Leben.

Alle Folgen

  • 24.01.2022
    0 MB
    53:11
    Cover

    "Mir war wichtig, Experimente und Theorie zusammenzubringen" | Viola Priesemann spricht u. a. über die Pandemie-Zeit

    Wie steigen die Inzidenzen? Mit welcher Dynamik müssen wir in der Corona Pandemie rechnen? In Pressekonferenzen und in Talk-Runden versucht die Physikerin Viola Priesemann Antworten zu geben, stets fundiert und mit Zahlen argumentierend. Dabei wollte Priesemann ihre Zeit eigentlich dem Blick ins Gehirn widmen, ihrem eigentlichen Forschungsgebiet. Dabei geht es um die Theorie neuronaler Systeme und der Frage, wie die vielen Milliarden Nervenzellen miteinander kommunizieren, wie rasch sich Erregungsmuster ausbreiten, Informationen weitergegeben werden.

    ...mehr
  • 20.01.2022
    0 MB
    50:39
    Cover

    "Was mich fasziniert, sind Momente des Umbruchs" | Historiker Philipp Blom über Geschichte und Geschichten

    "Demokratien sind die historische Ausnahme, nicht das Ziel der Geschichte", meint der Historiker Philipp Blom in seiner Geschichte der Kleinen Eiszeit. Das Klimaphänomen suchte die nördliche Halbkugel während des 17. Jahrhunderts heim und wird verantwortlich gemacht für gesellschaftliche Verwerfungen aller Art, mit dem Dreißigjährigen Krieg als grausamem Höhepunkt. Eine Folie für die Klimakrise der Gegenwart, ihre Folgen und ihre Bewältigung? Zusammenbrüche sind nie das Ende, meint Blom; aus Krisen entsteht immer etwas Neues, auch wenn es unsere Weise zu leben und zu wirtschaften radikal in Frage stellen wird.

    ...mehr
  • 19.01.2022
    0 MB
    51:01
    Cover

    "Wir sind eine Art Hörspiel-Teddybär" | Jens Wawrczeck über die Kunst des Sprechens auf der Bühne und im Film

    Jens Wawrczeck ist Schauspieler, Sänger, Dialogbuchautor und Synchronregisseur, aber viele kennen vor allem seine Stimme in Film, Fernsehen, Werbung, Hörbuch und Hörspiel. Seine bekannteste Rolle: der Zweite Detektiv in Hitchcocks Hörspiel-Serie "Die drei ???".

    ...mehr
  • 18.01.2022
    0 MB
    52:59
    Cover

    "Ich kann eine Wut kriegen, aber hassen kann ich nicht" | Trude Simonsohn über Ihre Lebensgeschichte

    Anfang des Jahres, am 6. Januar, starb die Holocaust-Überlebende und Frankfurter Ehrenbürgerin Trude Simonsohn. "Es ist die Pflicht eines Überlebenden, für alle zu reden, die es nicht mehr können." Trude Simonsohn hatte es sich zur Lebensaufgabe gemacht, jungen Menschen von Theresienstadt und Auschwitz zu erzählen. Generationen von hessischen Schülern haben die Überlebende des Holocaust in den "Zeitzeugen-Gesprächen" erlebt, die sie ins Leben gerufen hatte. (Wdh. vom 04.05.2005)

    ...mehr
  • 17.01.2022
    0 MB
    52:39
    Cover

    "Gott ist nicht explizit männlich" | Rabbinerin Elisa Klapheck spricht u. a. über die jüdische Religion

    Elisa Klapheck ist liberale Rabbinerin in der Jüdischen Gemeinde Frankfurt am Main, promovierte Philosophin und Professorin für Jüdische Studien in Paderborn. Als Netzwerkerin bringt sie gerne Menschen zusammen, um mit ihnen zu lernen und zu leben. In Berlin war sie Mitbegründerin der liberalen Synagoge, in Frankfurt gründete Elisabeth Klapheck den Egalitären Minja, eine Synagogengemeinschaft, in der Männer und Frauen den Gottesdienst gleichberechtigt gestalten.

    ...mehr
  • 17.01.2022
    0 MB
    49:47
    Cover

    "Eine Biene ist eine Ameise, die fliegen kann" | Susanne Foitzik erzählt, wie man Ameisen-Forscherin wird

    Ameisen bringen Susanne Foitziks Augen zum Leuchten. Denn die kleinen Krabbler sind ungeheuer faszinierend! Seit mindestens 100 Millionen Jahren bereichern sie die Erde als Jäger und Sammler, als Pilz- und "Vieh"-Züchter, als Sklavenhalter oder Sozialparasiten - und das gelegentlich mit erstaunlichen Parallelen zu uns Menschen. Über 13.000 Ameisen-Arten gibt es weltweit, rund 200 davon in Europa, und einige von ihnen werden auch an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz gehegt und gepflegt, wo Susanne Foitzik forscht und lehrt. (Wdh. vom 28.07.2021)

    ...mehr
  • 13.01.2022
    0 MB
    51:38
    Cover

    "Offiziell habe ich keine Lieblingstiere" | Tierärztin Christina Geiger über ihre Arbeit im Frankfurter Zoo

    Christina Geiger ist Tierärztin im Frankfurter Zoo. Auch, wenn es manchmal stressig zugeht: es ist ihr Traumjob. Zusammen mit einer Kollegin sowie vielen Tierpflegerinnen und -pflegern kümmert sie sich um rund 4500 Tiere - vom Menschenaffen bis zur Beutelratte. Und das nicht nur, wenn die Tiere krank sind.

    ...mehr
  • 12.01.2022
    0 MB
    52:37
    Cover

    "Es hat immer wieder Stücke gegeben, die Fragen gestellt haben" | Günther Rühle sprach u.a. über Theaterkritik

    Er hat fast sein ganzes Leben im Theater verbracht, als Kritiker, aber auch kurzzeitig als Intendant der Frankfurter Schauspiels. Im vergangenen Dezember ist Günther Rühle im Alter von 97 Jahren gestorben. Mit seinen Kritiken und zahlreichen Publikationen prägte und begleitete der Theaterenthusiast bis ins hohe Alter das Bühnengeschehen der Republik. Als Intendant in Frankfurt und Gründer der "Woche des Jungen Schauspiels" in Bensheim stritt Günther Rühle leidenschaftlich für das Gegenwart und Zukunft des Theaters. (Wdh. vom 05.08.2004)

    ...mehr
  • 11.01.2022
    0 MB
    52:22
    Cover

    "Die Schauspieler finden es gut, wenn ich deutlich und laut bin" | Souffleuse Lisa Passow über ihren Traumberuf

    Lisa Passow ist Souffleuse in Festanstellung am Staatstheater in Mainz. Diesen Beruf hat die studierte Theaterwissenschaftlerin nicht angestrebt. Das geht auch schlecht, denn hinter dem Soufflieren am Theater steht kein Lehrberuf. Aber viel Lernarbeit. (Wdh. vom 07.06.2021)

    ...mehr
  • 11.01.2022
    0 MB
    51:58
    Cover

    "Erzählen kann jeder, jeder hat das in sich" | Schriftstellerin Juli Zeh erzählt u.a. über die Freiheit der Deutschen

    Sie ist Schriftstellerin, Juristin und ehrenamtliche Richterin. 2001 ist ihr erster Roman "Adler und Engel" erschienen, ein Welterfolg. Weitere folgen beinahe jährlich. Ihr Roman und Theaterstück "Corpus Delicti" gehört mittlerweile zur Schullektüre. Juli Zeh wurde für ihr Werk vielfach ausgezeichnet. 2018 bekam sie das Bundesverdienstkreuz. Im selben Jahr wurde sie zur Richterin am Verfassungsgericht des Landes Brandenburg gewählt.

    ...mehr
  • 07.01.2022
    0 MB
    50:33
    Cover

    "Historiker werden nervös, wenn nur von einem Grund die Rede ist" | Historiker Hartmut Leppin im Gespräch

    Das Christentum befindet sich auf dem Rückzug. Jedenfalls in der westlichen Welt, in jenem Kulturkreis, in dem es sich zuerst verbreitet hat. Der Frankfurter Althistoriker Hartmut Leppin hat ein erfolgreiches Buch über "Die frühen Christen" geschrieben. Was war in der Antike an dieser neuen Religion so attraktiv?

    ...mehr
  • 06.01.2022
    0 MB
    50:19
    Cover

    "Ich war das Opfer meiner eigenen Vorurteile" | Dörte Maack hat sie sich ins Leben zurück gekämpft

    Sie ist Moderatorin, Coach, Rednerin, und - sie ist blind. Vor etwa 30 Jahren erfuhr Dörte Maack, dass sie nach und nach erblinden würde. Bei ihr wurde die bislang unheilbare Krankheit Renititis pigmentosa diagnostiziert. Ein Tiefschlag für die damals 25-Jährige, die als Straßenkünstlerin und Zirkusartistin unterwegs war. Sie liebte es auf der Bühne zu stehen und wollte die Welt umreisen. (Wdh. vom 29.04.2021)

    ...mehr
  • 05.01.2022
    0 MB
    52:21
    Cover

    "Die Justiz soll’s immer richten. Das schafft sie oft nicht" | Heike Borufka über Kriminalfällen und Gerichtsurteile

    Heike Borufka ist Gerichtsreporterin des Hessischen Rundfunks. Seit mehr als 20 Jahren berichtet sie im Radio und auch im hr-fernsehen aus den Gerichtssälen über kleinere und größere Prozesse, nicht nur in Hessen. Die Frankfurterin war dabei, als das Gericht die Tat des Kindermörders Magnus Gäfgen zu beurteilen hatte oder die des Neonazis Stephan Ernst, der den Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke auf seiner Terrasse erschossen hat.

    ...mehr
  • 04.01.2022
    0 MB
    52:24
    Cover

    "Menschen mit Demenz wollen sich mitteilen" | Arthur Schall spricht u.a. über die Wirkung von Kunst und Musik bei Demenz

    Arthur Schalls Leidenschaft als Musiker ist natürlich die Musik - wenn er Klavier spielt oder komponiert. Doch ganz zentral steht Musik auch im Mittelpunkt seiner Wissenschaft. Denn er ist Experte für Altersmedizin an der Frankfurter Goethe Universität. (Wdh. vom 19.07.2021)

    ...mehr
  • 03.01.2022
    0 MB
    50:28
    Cover

    "Meiner Erfahrung nach sind die Japaner gar nicht so ordentlich" | Ursula Gräfe über Kunst, Literatur und Ordnung Japans

    Ursula Gräfe hat sich einen Namen vor allem mit den Übertragungen aus dem Japanischen gemacht - ins Deutsche hat sie zum Beispiel die Bücher des japanischen Starautors Haruki Murakami übersetzt- und weil sie dessen Ton so gut trifft, heißt es, sie sei verantwortlich für den Klang, den die Texte von Murakami im Deutschen haben: den Murakami Sound. (Wdh. vom 14.06.2021)

    ...mehr
  • 31.12.2021
    0 MB
    52:03
    Cover

    "Alles war einfach ganz großartig bei meiner ganzen Fliegerei" | Michael Franke hat sie alle geflogen

    Mit 22.000 Flugstunden ist er länger in der Luft gewesen als mancher Vogel oder Schmetterling. Umgerechnet ist er drei Jahre seines Lebens nonstop geflogen: Michael Franke - eine Kultfigur unter den Berufspiloten. Denn er hat sie alle geflogen: Prominente wie Hildegard Knef, Joe Cocker oder Boris Becker, superreiche Scheichs und ärmste Notfälle. (Wdh. vom 10.05.2021)

    ...mehr
  • 30.12.2021
    0 MB
    52:03
    Cover

    "Barbaren waren zunächst einfach nur Blabla-Sprecher" | Historiker Mischa Meier spricht über Völkerwanderung

    Mischa Meiers enzyklopädische "Geschichte der Völkerwanderung" ist 1.500 Seiten dick. Und ist doch schon in der vierten Auflage. Sie entwickelt sich zum Standardwerk über die gemeinhin dunkle Epoche zwischen Antike und Mittalter. Spannend geschrieben eröffnet es einen Blick in eine versunkene Welt, die aus dem großen, die damalige Welt umspannenden römischen Reich hervorging.

    ...mehr
  • 29.12.2021
    0 MB
    56:07
    Cover

    "Mit fünf Jahren hab‘ ich gesagt, ich möchte Sängerin sein" | Julia Hamari spricht über Musikalität und Talent

    Mehr als zwei Millionen wollten auf YouTube sehen und hören, wie Julia Hamari die Arie „"Erbarme Dich, mein Gott" aus der Matthäuspassion von Johann Sebastian Bach singt. Mit dieser Arie beginnt die Mezzosopranistin 1966 eine steile Karriere, die sie schnell als Oratorien-, Lied- und Opernsängerin in alle Welt führt.

    ...mehr
  • 28.12.2021
    0 MB
    51:42
    Cover

    "Die Beschäftigung mit dem Tod bringt viel Freude ins Leben" | Bestatterin Silke Szymura spricht gerne über den Tod

    Silke Szymura ist Bestatterin. Dass sie diesen Beruf einmal ausüben würde, war kein Plan. Auf diese Tätigkeit ist sie durch eine dramatische Lebenserfahrung gekommen. Auf einer Reise nach Asien verlor sie ihren Lebensgefährten. (Wdh. vom 08.03.2021)

    ...mehr
  • 27.12.2021
    0 MB
    50:40
    Cover

    "Kinder sind die besten Lehrer, die man haben kann" | Tillmann Prüfer schreibt über seine vier Töchter

    Er ist 47 Jahre alt, zwischen 25 und 39 hat er vier Töchter in die Welt gesetzt, die heute nicht nur Lebensinhalt sind, sondern auch zum Lebensunterhalt beitragen. Denn der Autor und Redakteur Tillmann Prüfer schreibt unter anderem eine sehr erfolgreiche Kolumne - "Prüfers Töchter" - und immer wieder entstehen aus diesen Texten neue Bücher, die davon handeln, wie man den Alltag nicht nur verantwortungsvoll gestaltet, sondern auch überlebt. (Wdh. vom 17.06.2021)

    ...mehr
  • 24.12.2021
    0 MB
    52:16
    Cover

    "Musik muss berühren" | Evelyn Meining über die Bedeutung von Kunst und Kultur

    Sie war Orchesterdirektorin am Staatstheater Darmstadt und dreizehn Jahre lang erfolgreiche Programmdirektorin des Rheingau Musikfestivals. Der Name Evelyn Meining hat also einen guten Klang in Hessen, auch wenn die ausgebildete Sängerin jetzt jenseits des Spessarts tätig ist.

    ...mehr
  • 23.12.2021
    0 MB
    50:11
    Cover

    "Ich glaube, wir sind alle irgendwo Mischfiguren'" | Irene Dische über ihre verschiedenen schriftstellerischen Arbeiten

    Irene Disches jüngster Roman "Die militante Madonna" ist ein literarisch-bissiger Kommentar zur derzeitigen Transgender-Debatte, denn im Mittelpunkt des Buches steht der französische Diplomat, Spion und Schriftsteller Chevalier d’Éon (1728-1810), der große Teile seines Lebens als Frau verbrachte.

    ...mehr
  • 22.12.2021
    0 MB
    53:12
    Cover

    "Das Gedruckte ist nicht unbedingt das Wahre" | Historiker Stephan Malinowski über die Definition von "erheblich"

    Der Historiker Stephan Malinowski hat unlängst eine umfassende Untersuchung über "Die Hohenzollern und die Nazis" vorgelegt. Die bewegte deutsche Geschichte des 20. Jahrhunderts aus der Perspektive des Adels zu erzählen, findet der seit zehn Jahren in Schottland lebende und lehrende Historiker ungemein faszinierend.

    ...mehr
  • 21.12.2021
    0 MB
    53:04
    Cover

    "Briefträger ist ein schöner Seelsorge-Beruf" | Gregor Schorberger spricht über Seelsorge und sein Coming-out

    Man hat dem Theologen Gregor Schorberger eine 2kämpferische Gelassenheit" attestiert. Seit den 70er Jahren setzt sich der heute 74-Jährige für die Anerkennung und Emanzipation Homosexueller ein, in der Gesellschaft und in der Katholischen Kirche.

    ...mehr
  • 20.12.2021
    0 MB
    53:11
    Cover

    "Es braucht Ermutiger, die das verschüttete Licht anknipsen" | Hermann Vaske spricht über Kreativität

    Hermann Vaske ist Filmemacher - Regisseur, Autor und Produzent. Er fragte Dennis Hopper, warum dieser schreiben muss, erörterte die Kunst des Fußballs mit John Cleese und blickte mit Björk auf die Invasion der Ideen. Vor allem aber begab er sich auf die Suche nach der Kreativität.

    ...mehr
  • 17.12.2021
    0 MB
    49:45
    Cover

    "Es gibt keine Normal-Studierenden mehr" | Sabine Geldsetzer erzählt, wie junge Leute heute studieren und lehren

    Frauen auf Kreuzzügen. Gab es die? Diese ungewöhnliche Frage stellte sich Sabine Geldsetzer schon während ihres Studiums an der Ruhr-Universität Bochum. 2003 erschien ihr Buch und förderte erstaunliche Ergebnisse zutage. Es hätte der jungen Historikerin den Weg in die etablierte Historiker-Zunft ebnen können, wäre dann nicht alles anders gekommen.

    ...mehr
  • 16.12.2021
    0 MB
    51:28
    Cover

    "Die Bettpfanne ist das Gegenteil von Selbstbestimmtheit" | Peter Lüder erzählt, wie er die Regie über sein Leben verlor

    Peter Lüder war Schauspieler, wusste aber schon lange, dass er irgendwann ins Regiefach wechseln wollte. Das tat der Berliner dann auch. Mit seinem Leben war er rundherum zufrieden, war Vater geworden, hatte zusätzlich eine Ausbildung zum Coach gemacht. Dann kam nach wochenlanger Arbeit der Tag der Premiere eines Theaterstücks in Hamburg.

    ...mehr
  • 15.12.2021
    0 MB
    53:07
    Cover

    "Wir waren ja ersehnte Kinder" | Minka Pradelski erzählt von ihrem Aufwachsen im Transit

    Ein Leben wie alle anderen wollte Minka Pradelski führen. Nach der Begegnung mit dem Psychoanalytiker Hillel Klein verstand sie: als Tochter Überlebender der Shoah ist man nicht "wie alle anderen". Minka Pradelski beschritt von da an einen neuen Lebensweg, wurde Vermittlerin, Aufklärerin, Erinnerungsarbeiterin und Erzählerin.

    ...mehr
  • 14.12.2021
    0 MB
    51:39
    Cover

    "Die Aura des Kunstwerks ist durch nichts zu ersetzen" | Ingrid Pfeiffer will vergessene Geschichten wiederfinden

    Ihre Ausstellungen haben für Aufsehen, Besucherrekorde und Diskussionen in der Fachwelt gesorgt: "Impressionistinnen", "Sturmfrauen", "Fantastische Frauen". Und wenn angesichts der üppig präsentierten Werk-Schauen Besucher oder Presse immer noch Vorbehalte gegen das Werk von Künstlerinnen zeigen, kann sie ganz schön fuchsig werden: Ingrid Pfeiffer, Kuratorin an der Frankfurter Kunsthalle Schirn. (Wdh. vom 26.04.2021)

    ...mehr
  • 13.12.2021
    0 MB
    53:12
    Cover

    "Wir haben eine große Klima-Ungerechtigkeit" | Dagmar Pruin spricht über die Arbeit der Hilfswerke

    Dagmar Pruin ist Pfarrerin und leitet seit März 2021 die evangelischen Hilfswerke Brot für die Welt und Diakonie Katastrophenhilfe. Damit gehört sie zu den wichtigen Stimmen im deutschen Protestantismus.

    ...mehr
  • 10.12.2021
    0 MB
    51:32
    Cover

    "Nächste Station: Zukunft" | Frank Dievernich über Historie und Zukunft der Hochschulen

    Eine Mischung aus Tankstelle und Bienenstock. Dieses Bild verbindet Professor Frank Dievernich mit der "Hochschule der Zukunft". Sie ist für ihn ein Ort, den Studierende selbstbestimmt zum "Wissen tanken" nutzen können. Zumindest, was die Hochschule angeht, die er leitet: die Frankfurt University of Applied Sciences, die frühere Fachhochschule Frankfurt am Main. In diesem Jahr feiert sie ihren 50. Geburtstag, gemeinsam mit vier weiteren hessischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften.

    ...mehr
  • 09.12.2021
    0 MB
    51:13
    Cover

    "Der NS ist eine gigantische Umverteilungsmaschinerie gewesen" | Jutta Zwilling über die NS-Geschichte Frankfurts

    Heute, am 9. Dezember, werden in Frankfurt gleich drei Ausstellungen für das Publikum eröffnet, die sich alle um das Thema "Frankfurt und der NS" drehen. Die Hauptausstellung „Eine Stadt macht mit“ ist im Historischen Museum Frankfurt zu sehen, die von unserem heutigen Gast im Studio als freie Kuratorin miterarbeitet wurde.

    ...mehr
  • 08.12.2021
    0 MB
    50:37
    Cover

    "Die Vögel sind ganz wichtige ‚Dienstleister‘ des Ökosystems" | Katrin Böhning-Gaese im Gespräch

    Katrin Böhning-Gaese sammelt Wissen, mit dessen Hilfe wir den fatalen Schwund an Vielfalt, an Biodiversität bremsen können. Die Biologin ist Direktorin des Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrums in Frankfurt und Mitglied der Leopoldina, der Nationalen Akademie der Wissenschaften. Gerade erst ist sie für ihr Engagement mit dem Deutschen Umweltpreis 2021 ausgezeichnet worden. (Wdh vom 11.05.2017)

    ...mehr
  • 07.12.2021
    0 MB
    52:32
    Cover

    "Ich höre ein Stück akustisches Paradies" | Stefan Klöckner erzählt von der besonderen Form der Gregorianik

    "Gregorianik" ist der Name für die Liturgiegesänge der westlichen Kirche. Kurz und bündig bringt es Stefan Klöckner auf den Punkt. Er ist Professor für Musik des Mittelalters und Musikwissenschaft an der Folkwang-Hochschule in Essen. Die Gesänge sind rund 1.200 Jahre alt - da ist das Verständnis von Tradition gefragt. Ist 1200 Jahre alte Musik traditionell, also Teil des musikhistorischen Museums, oder ist sie modern?

    ...mehr
  • 06.12.2021
    0 MB
    50:16
    Cover

    "Ich bin als Kind ein wahnsinnig guter Zuhörer gewesen" | Schriftsteller Rafik Schami erzählt alles andere als Märchen

    Er ist ein großartiger Erzähler, ein genauer Beobachter, ein humorvoller Beschreiber und Erfinder. Er ist einer der bekanntesten, beliebtesten und erfolgreichsten Schriftsteller in Deutschland und er kommt - aus Damaskus. Den Namen Rafik Schami - Freund aus Damaskus hatte er sich schon Ende der 1960er Jahre gegeben, als er im syrischen Untergrund schrieb.

    ...mehr
  • 03.12.2021
    0 MB
    52:16
    Cover

    "Zum Komponieren fehlt mir die innere Ruhe" | Andreas Reize erläutert seine Sicht auf das Amt

    Das Amt des Leipziger Thomaskantors gehört zu den prestigeträchtigsten Positionen im deutschen Musikbetrieb. Jeder Inhaber darf sich "Nachfolger von Johann Sebastian Bach" nennen. Das Aufsehen war groß, als Ende 2020 Andreas Reize in das Amt gewählt wurde. Denn Reize ist der erste Schweizer, der erste Katholik auf diesem Posten, und er hatte bislang mit dem Leipziger Musikleben herzlich wenig zu tun.

    ...mehr
  • 08.12.2021
    0 MB
    53:11
    Cover

    "Glockengeläut signalisiert, dass da noch etwas über uns ist" | Michael Plitzner über Kirchenglocken

    Es heißt, sie seien für die Ewigkeit gegossen. Doch viele Kirchenglocken machen deutlich früher schlapp, fangen mit der Zeit an zu scheppern, entwickeln Risse und Brüche. Woher kommen diese Glockenkrankheiten? Michael Plitzner vom Europäischen Kompetenzzentrum für Glocken forscht nach "Heilmitteln". (Wdh. vom 23.12.2020)

    ...mehr
  • 01.12.2021
    0 MB
    50:27
    Cover

    "Frauen, beansprucht Aufmerksamkeit" | Friederike Emmerling über den Stellenwert der Rede

    "Wenn du geredet hättest, Desdemona", unter diesem Titel erschien 1983 ein Buch von Christine Brückner, das es heute noch in sich hat. Die ungehaltenen Reden ungehaltener Frauen dienten 2021 als Aufruf, sich zu äußern. Am 10. Dezember, dem 100. Geburtstag von Christine Brückner und dem internationalen Tag der Menschenrechte, werden einige dieser ungehaltenen Reden gehalten. Friederike Emmerling ist Mit-Initiatorin dieses Projekts.

    ...mehr
  • 30.11.2021
    0 MB
    51:20
    Cover

    "Man bekommt immer eine zweite Chance" | Trainerin Sabine Asgodom u. a. darüber, wie man Brüche im Leben überwindet

    "Das Leben ist zu kurz für ein Knäckebrot. Lebe wild und unersättlich! Der süße Duft des Erfolgs!" Das alles schreibt und sagt Sabine Asgodom, ein Vorbild für Trainer und Trainerinnen, Coaches und Redner, außerdem Bestsellerautorin, geehrt mit dem Bundesverdienstkreuz für ihr ehrenamtliches Engagement.

    ...mehr
  • 29.11.2021
    0 MB
    49:47
    Cover

    "Das Alien-Kostüm haben wir aus den Krallen der Katze gerettet" | Hans-Peter Reichmann erzählt aus seinem Berufsleben

    Schätze der Filmgeschichte zu ergattern, zu ordnen und zu kuratieren: Hans-Peter Reichmann hat das über 30 Jahre als Archivleiter des Deutschen Filminstituts und Filmmuseums (DFF) in Frankfurt kultiviert.

    ...mehr
  • 26.11.2021
    0 MB
    50:57
    Cover

    "Ich bin ein Unterwasser-Detektiv" | Florian Huber lüftet Geheimnisse unter Wasser

    Wenn man von Archäologen spricht, denkt man in aller Regel an Menschen, die mit Sonnenhut, Schaufel, Pinsel und Pinzette arbeiten. Florian Huber ist ein Mann, der unter Wasser sucht, dokumentiert und untersucht: Reste von Fischernetzen, Schiffswracks und Spuren menschlicher Siedlungen. Dabei entdeckte er vor kurzem eine "Enigma" - eine Verschlüsselungsmaschine aus dem Zweiten Weltkrieg. (Wdh. vom 24.02.2021)

    ...mehr
  • 25.11.2021
    0 MB
    53:12
    Cover

    "Ich bin die mit den Taschen und Schuhen" | Inez Florschütz beschäftigt sich auch mit der Problematik des Leders

    Seit 2014 ist Inez Florschütz Direktorin des Deutschen Ledermuseums in Offenbach, das über eine weltweit einzigartige Sammlung an Lederobjekten verfügt. Sie kann viele Geschichten zu ihren über 30.000 Objekten im Museum erzählen und weiß natürlich auch, wieso das Leder überhaupt nach Offenbach kam.

    ...mehr
  • 24.11.2021
    0 MB
    52:57
    Cover

    "Die Intriganz-Quote in der Politik ist mir zu hoch" | Mathias Richling u. a. über sein neues Buch

    Mathias Richling nimmt kein Blatt vor den Mund, seine Spitzen stecken zwischen Zwerch und Fell, er ist ein satirischer Giftmischer, ein Provokateur, ein Treffsicherer seit über 40 Jahren. Bühnensüchtig ist er auch, kein Raum ist zu klein oder zu groß, als dass er ihn nicht aufmischen möchte. Und die Besucherinnen und Besucher natürlich auch.

    ...mehr
  • 23.11.2021
    0 MB
    50:49
    Cover

    "Lotte Laserstein war eine richtige Institution in Berlin" | Anne Stern beschreibt das Leben der großen Künstlerin

    Die Berliner Schriftstellerin Anne Stern ist fasziniert von den 1920er und 1930er Jahren. Ihre Heldinnen müssen sich in dieser gar nicht so goldenen Zeit durchschlagen. Mit ihren Büchern rund um die Protagonistin Hulda Gold, einer jungen, talentierten Hebamme, landet sie regelmäßig auf den Bestsellerlisten.

    ...mehr
  • 22.11.2021
    0 MB
    53:50
    Cover

    "Menschen wollen schöne Tiere als Marken, die emotional wirken" | Vinzenz Hediger spricht u. a. über den Tierfilm

    Ohne Miss Piggy wäre alles nichts geworden. Denn das berühmte Plüschpuppenschwein und seine Genossinnen und Kumpanen aus der „Muppet-Show“ faszinierten den jungen Vinzenz Hediger übermäßig. Genauer gesagt so sehr, dass er sich am Ende dazu entschloss, sein Leben dem Film und dem Fernsehen widmen - und hier speziell auch der amerikanischen Unterhaltungskultur und der Darstellung von Tieren im bewegten Bild.

    ...mehr
  • 19.11.2021
    0 MB
    53:17
    Cover

    "Mein Humor war für die Augsburger Puppenkiste sehr gut geeignet" | Max Kruse erzählte u. a., wie er das Urmel erfand

    Wer kennt nicht das Urmel, Don Blech, Lord Schmetterhemd und die Löwe-Bücher? Ihr Autor, Max Kruse, hat wie kein anderer die deutsche Kinderliteratur geprägt. Heute vor 100 Jahren wurde er geboren.(Wdh. vo 02.09.2003)

    ...mehr
  • 18.11.2021
    0 MB
    50:02
    Cover

    "Mit jeder neuen Sprache wird man ein neuer Mensch" | Irena Brežná erhält den Hermann Kesten-Preis

    Sie ist Journalistin, Kriegsreporterin und eine erfolgreiche Schriftstellerin, ihre zehn Bücher wurden in mehrere Sprachen übersetzt. Irena Brežná ist in der Slowakei gebo­ren. Gleichwohl gewann sie ihre Identität als Schriftstellerin in der deutschen Sprache und Kultur. (Wdh. vom 20.05.2011)

    ...mehr
  • 17.11.2021
    0 MB
    50:17
    Cover

    "Ich bin ein lebenslanger Zaungast" | Thomas C. Breuer kann nicht aufhören zu schreiben

    Viele Jahrzehnte stand er auf großen und kleinen Kleinkunstbühnen in Deutschland, der Schweiz und Nordamerika und tobte sich aus, vor allem sprachlich. Thomas C. Breuer ist ein Sprachakrobat mit spitzer Zunge und noch spitzerer Feder, ein Satiriker mit genauem Blick in die Gegenwart, manchmal auch ein bisschen nostalgisch verklärt mit gezieltem Wortwitz.

    ...mehr
  • 16.11.2021
    0 MB
    51:13
    Cover

    "Reklamebuchstaben lächeln mich an und sagen: Rette mich" | Fabian Thiele erzählt von der Geschichte der Leuchtreklame

    Fabian Thiele ist studierter Produktdesigner, aber bevor er sich seinem Beruf so richtig widmen konnte, hatte er schon Leuchtbuchstaben als seine eigentliche Passion entdeckt. Nicht mehr gebrauchte Neon-Großbuchstaben von öffentlichen Gebäuden als Teil der Firmen-Außenreklame. Diese erwirbt er, reinigt sie, rüstet sie technisch neu auf und bringt sie wieder in Umlauf.

    ...mehr
  • 15.11.2021
    0 MB
    51:49
    Cover

    "Wir kämpfen um jeden Arbeitsplatz für Berufsmusiker" | Gerald Mertens über neue Projekte der Orchester

    Am 3. Oktober 1990 trat die ehemalige DDR der Bundesrepublik Deutschland bei. Für viele Menschen begann eine Zeit der Unsicherheit, unter ihnen auch diejenigen, die in einem der rund fünfzig Kulturorchester an Opern- und Konzerthäusern spielten. Am 4. Oktober 1990 trat der junge, musikbegeisterte Jurist Gerald Mertens seine Stelle bei der Deutschen Orchestervereinigung an. Seine Aufgabe: so viele Berufschöre und -orchester wie möglich in den neuen Bundesländern zu erhalten.

    ...mehr