Cover

hr2 Doppelkopf

Interessante Zeitgenossen - Menschen, die etwas zu sagen haben, unterhalten sich 50 Minuten lang mit einem Gastgeber über ihre Arbeit und ihr Leben.

Alle Folgen

  • 25.06.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    "Es ist wichtig für jeden Menschen, dass er sich einfach vorwagt" | Viera Janárčeková hört jede Menge Neue Musik

    Mit Klängen experimentieren, das ist Metier der deutsch slowakischen Komponistin Viera Janárčeková. Der Weg zu einer eigenen Klangsprache führt die Musikerin von Bratislava und Prag über Kanada nach Deutschland. Erst in der Mitte ihres Lebens beginnt die Pianistin zu Komponieren. Autodidaktisch.

    ...mehr
  • 24.06.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    "Eine gute Geschichte braucht als Basis einen guten Konflikt" | Marc Elsberg spricht u. a. über seinen Erfolg als Autor

    Der Österreicher Marc Elsberg arbeitete viele Jahre als Strategieberater und Kreativdirektor in der Werbung, bevor er sich hauptberuflich dem Schreiben widmete. 2012 landete er mit dem Roman "Blackout" seinen ersten Weltbestseller.

    ...mehr
  • 23.06.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    "Mit der Natur kann man keine Kompromisse machen" | Harald Lesch erzählt, warum ihm das Thema Gesundheit so wichtig ist

    Diese Erfahrung kennen wir wahrscheinlich alle: Vom Wissen zum Handeln ist es oft ein erstaunlich langer Weg. Harald Lesch setzt seit Jahren alles daran, uns auf die Sprünge zu helfen. Der vielfach ausgezeichnete Astrophysiker, Autor und Fernsehmoderator erklärt pointiert, wie sich die Klimakrise zuspitzt - und welch Spielräume wir uns mit raschem Umsteuern offenhalten und eröffnen können.

    ...mehr
  • 22.06.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    "Ich spiele ein Blechblasinstrument, an dem kein Blech ist" | Zinkenist Arno Paduch suchte passende Musik

    Als Jugendlicher spielt Arno Paduch im Posaunenchor in Rodheim vor der Höhe, wo er zuhause ist. Auf dem Schulweg entdeckt er in einem Friedberger Laden eine Schallplatte, die er einfach haben musste. Beides hat miteinander zu tun und bestimmt Berufsleben und -leidenschaft des Musikers bis heute. Arno Paduch studiert und spielt nämlich Zink, ein altes, bis ins 18. Jahrhundert verbreitetes Blasinstrument.

    ...mehr
  • 21.06.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    "Es ist ein Weg zum Glück, wenn man Verzeihen lernt" | Susanne Beyer über einen wunderbaren Lebensabschnitt

    Es begann mit einem Blick zurück. Susanne Beyer war per Zufall ein Foto ihrer Mutter vom Abiturtreffen 1983 in die Hände gefallen. Auf dem Bild waren die Damen so um die 40. Warum, fragte sich die "Spiegel"-Autorin, kamen ihr die Frauen auf dem Bild so anders vor als gleichaltrige Frauen heutzutage?

    ...mehr
  • 18.06.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    "Ich bin nur das Mietmaul" | Werner Reinke will Hörerinnen und Hörern Musik nahebringen

    In seinem ganzen Leben ist er noch nie "zur Arbeit gegangen". Werner Reinke empfindet das, was er tut, als Leidenschaft, als "sein Ding“. Seit vielen Jahrzehnten bringt der 75-Jährige Hörerinnen und Hörern Musik nahe. Das macht er mit persönlichen Geschichten, unverwechselbarer Stimme und einem fundierten Wissen.

    ...mehr
  • 17.06.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    "Kinder sind die besten Lehrer, die man haben kann" | Tillmann Prüfer schreibt über seine vier Töchter

    Er ist 47 Jahre alt, zwischen 25 und 39 hat er vier Töchter in die Welt gesetzt, die heute nicht nur Lebensinhalt sind, sondern auch zum Lebensunterhalt beitragen. Denn der Autor und Redakteur Tillmann Prüfer schreibt unter anderem eine sehr erfolgreiche Kolumne - "Prüfers Töchter" - und immer wieder entstehen aus diesen Texten neue Bücher, die davon handeln, wie man den Alltag nicht nur verantwortungsvoll gestaltet, sondern auch überlebt.

    ...mehr
  • 16.06.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    "Gesunde Menschen gibt es nur auf einem gesunden Planeten" | Eckart von Hirschhausen über Klimakrise und Gesundheit

    Was hat die Klimakrise mit unserer Gesundheit zu tun? Inwiefern hängen Artensterben, Corona, die Massentierhaltung, Feinstaub und ein Schaukelstuhl miteinander zusammen? Eckart von Hirschhausen - bekannt als komischer Mediziner - hat ein Buch veröffentlicht, das den Versuch unternimmt, die vielen Krisen-Phänomene unserer Gegenwart in Beziehung zu setzen.

    ...mehr
  • 15.06.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    "Es braucht Ruhe und Besinnung, um gut zu handeln" | Der Arzt Marin Herrmann spricht über die Klimakrise

    Die Klimakrise als einen medizinischen Notfall zu betrachten, hilft weiter, und zwar gleich in mehrfacher Hinsicht. Davon ist Dr. Martin Herrmann, Arzt und Vorsitzender von KLUG e. V., der Deutschen Allianz Klimawandel und Gesundheit, überzeugt.

    ...mehr
  • 14.06.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    "Meiner Erfahrung nach sind die Japaner gar nicht so ordentlich" | Ursula Gräfe über Kunst, Literatur und Ordnung Japans

    Ursula Gräfe hat sich einen Namen vor allem mit den Übertragungen aus dem Japanischen gemacht - ins Deutsche hat sie zum Beispiel die Bücher des japanischen Starautors Haruki Murakami übersetzt- und weil sie dessen Ton so gut trifft, heißt es, sie sei verantwortlich für den Klang, den die Texte von Murakami im Deutschen haben: den Murakami Sound.

    ...mehr
  • 11.06.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    "Ich bin Feministin seit meiner Jugend" | Agnes Schmidt ist Vorsitzende der Luise-Büchner-Gesellschaft

    Sie hat einen genauen Blick auf die Geschichte der Frauenbewegung und auch auf die Frauengeschichte Darmstadts. Denn hier lebt Agnes Schmidt. Schon lange ist sie Vorsitzende der Luise-Büchner-Gesellschaft und tut sehr viel dafür, dass die Darmstädter Schriftstellerin und Frauenrechtlerin nicht vergessen wird.

    ...mehr
  • 10.06.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    "Ich liebe einfach die Musik so sehr!“ | Musiker Jo Ambros komponiert für Hörspiele

    Er findet für Till Eulenspiegel die richtigen Klänge und für die Abenteuer des Huckleberry Finn. Jo Ambros bringt das berühmteste Arbeiterlied "Die Internationale" als Reggae zum Tanzen und liebt den Klang der Hawaii-Gitarre.

    ...mehr
  • 09.06.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    "Sprache schafft Ordnung" | Odile Néri-Kaiser erzählt u. a. für Geflüchtete, in Schulen, auf Festivals, für Kinder

    Sie gilt als "Grande Dame" der mündlichen Erzählkunst und ist für viele ihrer Kollegen ein Vorbild: die Französin Odile Néri-Kaiser. Geboren 1952 in Lyon, hat die studierte Linguistin lange Zeit als Lehrerin gearbeitet, bevor sie durch ihre ungewöhnlich engagierte Arbeit mit Jugendlichen an einer Brennpunktschule den Weg zum mündlichen Erzählen fand.

    ...mehr
  • 08.06.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    "Der Staatsbibliotheksbestand lässt Google alt aussehen" | Barbara Schneider-Kempf über ihren langjährigen Arbeitsplatz

    Siebzehn Jahre lang war Barbara Schneider-Kempfs Arbeitsplatz in der Staatsbibliothek zu Berlin. Seit 2004 war sie, nach Stationen an Universitätsbibliotheken in Hannover, Duisburg und Potsdam, Generaldirektorin der Staatsbibliothek. Ende dieses Monats geht sie in den Ruhestand.

    ...mehr
  • 07.06.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    Am Tisch mit Lisa Passow, "Theater-Stiefkind"

    Lisa Passow ist Souffleuse in Festanstellung am Staatstheater in Mainz. Diesen Beruf hat die studierte Theaterwissenschaftlerin nicht angestrebt. Das geht auch schlecht, denn hinter dem Soufflieren am Theater steht kein Lehrberuf. Aber viel Lernarbeit.

    ...mehr
  • 04.06.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    "Ich habe keine Lust mehr auf Oberfläche" | Reinhold Beckmann erzählt, wie sein Leben jetzt aussieht

    Erst war er prominenter Sportreporter, dann einfühlsamer Talkmaster. Jetzt ist er Musiker: Reinhold Beckmann. Musik hat er allerdings schon immer gemacht, jetzt also wird’s professionell mit CD, möglicher Tour, Interviews und allem Drum und Dran.

    ...mehr
  • 02.06.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    "Meine Lieblingsfarbe? Alle sind schön!" | David Kremer entführt in einem Farbenrausch

    Michelangelo hätte bei ihm gekauft. Picasso auch, und sicher hätte Yves Klein für sein ganz eigenes Blau bei ihm angeklopft. David Kremer, Weltmarktführer in der Herstellung historischer Farbpigmente mit über 100 Distributoren, bringt längst vergessene Farben wieder ans Licht.

    ...mehr
  • 01.06.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    "Wir sind in Freiburg genau am richtigen Platz" | Intendant Hans-Georg Kaiser über das Freiburger Barockorchester

    Hans-Georg Kaiser ist Intendant des Freiburger Barockorchesters. Aus wenig Viel machen - die Devise ähnelt der des ortsansässigen Bundesligaclubs. Tourneen, internationale Produktionen, vielbeachtete CDs, eigene Konzertreihen … Die Arbeitsweise des Orchesters ist speziell, es gibt keinen Chefdirigenten, und jeder Musiker, jede Musikerin ist Gesellschafter des Orchesters, das ihnen damit quasi selbst gehört. Mit allen Chancen und allen Risiken.

    ...mehr
  • 31.05.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    "Männer mögen lieber schwächere Frauen" | Karin Tietze-Ludiwg u. a. über ihre Karriere

    Karin Tietze-Ludwig dreht schon lange nicht mehr die Lostrommel bei der Ziehung der Lottozahlen. Bereits Anfang 1998 hat sie damit aufgehört, nach gut 30 Jahren. Doch bis heute gilt die blonde aparte Dame als Deutschlands Lottofee. Heute wird sie 80 Jahre alt. (Wdh. vom 31.05.2016)

    ...mehr
  • 28.05.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    "Für Büchners Werk gilt: es ist absolut zeitlos" | Peter Brunner ist Leiter des Büchnerhauses

    Am 17. Oktober 1813 wurde Georg Büchner in der Riedgemeinde Goddelau im heutigen Kreis Groß-Gerau geboren. Sein Geburtshaus, das sogenannte "Büchnerhaus", ist seit 1998 Museum und Kulturzentrum, das sich dem Leben, Werk und der Wirkung des Dichters, Naturwissenschaftlers und Revolutionärs widmet. Peter Brunner ist der Leiter des "Büchnerhauses".

    ...mehr
  • 27.05.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    "Das Schönste am Künstler-Sein ist der Reichtum an Möglichkeiten" | Mario Derra gilt als Hansdampf-in-allen-Kunstgassen

    Bei Mario Derra, dem Künstler aus Gernsheim im hessischen Ried, hängt alles mit allem zusammen: Privatwohnung und Atelier, Lebensalltag und Kunstprojekte, Reisen und Werk. Und seine gesamte Kunst hängt auch mit der Literatur zusammen. (Wdh. vom 03.05.2017)

    ...mehr
  • 26.05.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    "Kunst ist einfach meine Lebensentscheidung gewesen" | Claus Netuschil spricht u. a. über seine Ausstellungen

    Hobbies hat er keine. Claus Netuschil arbeitet und lebt für seine Kunst und seine Künstler. Mit einem grüngestrichenen Fahrrad pendelt er zwischen seiner Galerie und dem Kunst Archiv Darmstadt hin und her. Vor über 40 Jahren eröffnet, veranstaltet er in den Räumen seiner Galerie regelmäßig Lesungen und Konzerte. Im Sommer stehen die Türen hier weit offen, Schwellenangst braucht man keine zu haben. (Wdh. vom 15.02.2021)

    ...mehr
  • 25.05.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    "Ganz wichtig im Leben eines Forschers ist Serendipity" | Enrico Schleiff u. a. über sein neues Amt

    Enrico Schleiff hat ein Herz für Tomaten in Not. Zumindest aus wissenschaftlicher Sicht. Denn der neue Präsident der Frankfurter Goethe-Universität hat sich darauf spezialisiert, wie Pflanzen mit Hitzestress umgehen - und das lässt sich, sagt er, an Tomaten besonders gut erforschen. Wie oft er nach seinem Amtsantritt am 1. Januar 2021 überhaupt noch im Labor stand, was ihn während der "ersten 100 Tage" besonders beschäftigt hat und welche Pläne er für Hessens größte Hochschule hat, darüber redet Enrico Schleiff im "hr2-Doppelkopf".

    ...mehr
  • 24.05.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    "Die Sorben sind ein Volk mit einer Hochkultursprache" | Benedikt Dyrlich spricht über seinen Weg

    Worte sind sein Metier. Benedikt Dyrlich gilt als einer der wichtigsten sorbischen Lyriker der Gegenwart. Er stammt aus der Lausitz, wo die Sorben seit Jahrhunderten leben. Eine nationale Minderheit, die in der DDR ihre eigene Kultur und Sprache - trotz Reglementierung - weiter tragen konnte. (Wdh. vom 15.11.2019)

    ...mehr
  • 26.05.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    "Die Dialekte waren das ursprüngliche Deutsch" | Jürgen Schmidt über Sprachentwicklung

    "Es gibt keine hessische Sprache. Es gibt im hessischen Sprachraum 485-einhalb Dialekte." Das sagte Wolf Schmidt alias Babba Hesselbach. Der aus Friedberg stammende Schauspieler musste es ja wissen. Sein Namensvetter Jürgen Schmidt differenziert es etwas feiner. Er unterscheidet im Bundesland Hessen verschiedene Sprachräume und hier wiederum Dialekte und Regiolekte.

    ...mehr
  • 21.05.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    "Fußball und Bob Dylan sind gute Themen für Männer" | Maik Brüggemeyer über Bob Dylan, sein Buch und Lieblingssongs

    Am 24.Mai wird Bob Dylan 80 Jahre alt. Seine Never Ending Tour rund um den Globus wurde von Corona einstweilen gestoppt. Nicht zu stoppen sind dagegen die "Dylanologen" Zum runden Geburtstag des Nobelpreisträgers wird die Dylan-Forschung um jede Menge neue Bücher bereichert. Einer der führenden deutschsprachigen Dylanologen ist der Musikjournalist Maik Brüggemeyer.

    ...mehr
  • 20.05.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    "Ich habe mich immer für die Schwächeren eingesetzt" | Karl Dedecius u. a. über sein Lebensmotto

    Heute vor 100 Jahren wurde Karl Dedecius geboren. Er war der Gründer des Polen-Instituts in Darmstadt und der fünfzigbändigen Polnischen Bibliothek, er bekam den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels (1990) und den Orden des Weißen Adlers in Polen - das höchste Ehrenzeichen der Republik Polen. (Wdh. vom 24.07.2006)

    ...mehr
  • 19.05.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    "Ich bin ein Optimist, obwohl es nicht viel Grund dafür gibt" | Thommie Bayer erzählt von der Liebe und dem Leben

    Als Singer-Songwriter begann er in den 1970er Jahren seine Künstler-Karriere und suchte mit dem letzten "Cowboy aus Gütersloh" die Freiheit irgendwo. Thommie Bayer muss sie gefunden haben, denn auch mit seinen Ölbildern und Aquarellen war er schnell erfolgreich. Das Glück kam dann endgültig, als er Anfang der 1980er Jahre mit dem Schreiben anfing.

    ...mehr
  • 18.05.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    "Ich bin so’n Arbeitstier" | Fränzi Kühne bezeichnet sich selbst als digitale Altenpflegerin

    Fränzi Kühne ist Deutschlands jüngste Aufsichtsrätin bei einem börsennotierten Unternehmen. Die Berlinerin saß zu Schulzeiten lieber mit lila gefärbten Haaren im Park, anstatt zu lernen. Während ihres Jurastudiums lernte sie Christoph Bornschein und Boontham Temaismithi kennen, schmiss die Uni und gründete 2008 mit den beiden die erste Social-Media Agentur Deutschlands.

    ...mehr
  • 17.05.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    "Trauer ist unberechenbar" | Jasmin Schreiber spricht lebensnah und unbedenklich über den Tod

    Die erste Auflage ihres ersten Romans "Marianengraben" war bereits verkauft bevor das Buch ausgeliefert war. Das lag sicherlich daran, dass Jasmin Schreiber mit ihrem Blog "sterben üben" 2018 zur Bloggerin des Jahres gewählt wurde. Darin schrieb sie über ihre ehrenamtliche Arbeit als Sterbe- und Trauerbegleiterin.

    ...mehr
  • 14.05.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    "Meine Welt ist die Musik" | Christian Bruhn komponierte Schlager, Film-Musiken, Musicals und Werbejingles

    Bruhns Melodien sind so etwas wie eine Chronik der BRD: "Winter in Canada"…, "Liebeskummer lohnt sich nicht"…, "Ein bisschen Spaß muss sein"…, "Wickie"…, "Captain Future"…, "Er ist wieder da"… . Und dann gelang ihm einer der größten Party-Kracher: "Marmor, Stein und Eisen bricht". (Wdh. vom 19.05.2020)

    ...mehr
  • 12.05.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    "Beuys bringt uns als Betrachter in eine Druck-Situation" | Gabriele Mackert u.a. über Joseph Beuys

    Joseph Beuys, der Skandalkünstler mit der Fett-Ecke und dem toten Hasen, wäre heute 100 Jahre alt geworden. Was wollte er eigentlich mit dem Fett, warum wurde er in den 60er Jahren so berühmt, und weshalb hat es ihn in die Politik gezogen?

    ...mehr
  • 11.05.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    "Ich wünsche mir, dass die Chöre erblühen" | Anne Kohler über die schwierige Singtradition in Deutschland

    Im September 2020 übernahm sie die Leitung des Bundesjugendchores. Oder besser: hätte sie übernehmen sollen. Denn pandemiebedingt trat dieser Chor aus Deutschlands besten Nachwuchssängerinnen und -sängern seither nicht mehr zusammen. Anne Kohler gehört zu den wenigen Frauen, die in Deutschland Spitzenchöre leiten; die 54-Jährige ist Professorin für Chorleitung an der Musikhochschule Detmold und überdies international vielgefragte Jurorin und Gastdirigentin.

    ...mehr
  • 10.05.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    "Alles war einfach ganz großartig bei meiner ganzen Fliegerei" | Michael Franke hat sie alle geflogen

    Mit 22.000 Flugstunden ist er länger in der Luft gewesen als mancher Vogel oder Schmetterling. Umgerechnet ist er drei Jahre seines Lebens nonstop geflogen: Michael Franke - eine Kultfigur unter den Berufspiloten. Denn er hat sie alle geflogen: Prominente wie Hildegard Knef, Joe Cocker oder Boris Becker, superreiche Scheichs und ärmste Notfälle.

    ...mehr
  • 07.05.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    "Ich zeige Sophie Scholl als junge Frau mit allen Facetten" | Maren Gottschalk orientiert sich streng an Fakten

    Maren Gottschalk ist Autorin, Journalistin und Historikerin. Sie hat gleich zwei Biografien über Sophie Scholl geschrieben. Die erste war für Jugendliche gedacht, beim zweiten Werk hatte die promovierte Rheinländerin eher Erwachsene im Blick. Die Grenzen sind fließend, sie schreibt direkt und schnörkellos. (Wdh. vom 19.01.2021)

    ...mehr
  • 06.05.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    "Menschen haben einen musikalischen Sinn, den man schulen kann" | Ulrike Kienzle kümmert sich um Aspekte der Musik

    Man muss das wollen: im Hinterzimmer einer Bibliothek viele Stunden in verstaubten Kisten und Kartons wühlen, Akten sichten, zuordnen und bewerten. Die Musikwissenschaftlerin Ulrike Kienzle hat das getan, interessante Funde gemacht, und jetzt hat sie den Auftrag, die gesamte Musikgeschichte der Stadt Frankfurt zu erforschen, zu schreiben und zu präsentieren.

    ...mehr
  • 05.05.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    "Wir möchten sichtbar sein in dieser Krise" | Bettina Limperg über den 3. Ökumenischen Kirchentag in Frankfurt

    Als Bettina Limperg 2014 zur Präsidentin des Bundesgerichtshofs (BGH) gewählt wurde, ging ein überraschtes Raunen durchs Land. Limperg war die erste Frau an der Spitze des höchsten deutschen Zivil- und Strafgerichts. Aber dem folgte schnell die breite Anerkennung: Die richtige Frau in der richtigen Position, ernsthaft in der Sache, verbindlich im Ton, standhaft in schwierigen Situationen, hieß es. In diesem Jahr ist die Juristin Bettina Limperg auch in ihrer Freizeit eine Präsidentin. Sie ist die evangelische Präsidentin des 3. Ökumenischen Kirchentags, der Mitte Mai in Frankfurt stattfindet.

    ...mehr
  • 04.05.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    "Ich wollte mein ganzes Leben lang nur Schriftstellerin werden" | Micaela Jary spricht u. a. über ihre späte Berufung

    Micaela Jary ist eine Frau mit vielen Namen. Sie ist die Tochter des bekannten Komponisten Michael Jary. Lange Jahre arbeitete sie als Journalistin für verschiedene Tageszeitungen und Zeitschriften, bevor sie sich entschied, in Vollzeit Romane zu schreiben.

    ...mehr
  • 03.05.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    "Am Schwarzen Meer gehören viele kleine Völker nirgendwo dazu" | Jens Mühling reiste um das Schwarze Meer herum

    Jens Mühling ist Reiseschriftsteller, Journalist und ein Kenner Osteuropas. Über seine Reisen nach Russland und in die Ukraine hat er erfolgreiche Bücher geschrieben. In seinem aktuellen Buch "Schwere See" schildert er eine Reise, die er im Jahr 2018 um das Schwarze Meer herum gemacht hat und zeichnet das Portrait einer multinational und multiethnisch geprägten Landschaft und seiner Menschen, die in Deutschland nicht sehr bekannt sind.

    ...mehr
  • 30.04.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    "Einer allein ist nichts, gemeinsam sind wir alles!" | Chorleiter Martin Lehmann über Aspekte seiner Arbeit

    Chormusikfreunde und Kenner zählen ihn deutschland- und europaweit zu den besten seiner Art: den Windsbacher Knabenchor. Sie machen das am spezifischen Klang, an der makellosen Sprachbehandlung und Intonationssicherheit fest. Martin Lehmann ist Dirigent dieses Chors.

    ...mehr
  • 29.04.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    "Ich war das Opfer meiner eigenen Vorurteile" | Dörte Maack hat sie sich ins Leben zurück gekämpft

    Sie ist Moderatorin, Coach, Rednerin, und - sie ist blind. Vor etwa 30 Jahren erfuhr Dörte Maack, dass sie nach und nach erblinden würde. Bei ihr wurde die bislang unheilbare Krankheit Renititis pigmentosa diagnostiziert. Ein Tiefschlag für die damals 25-Jährige, die als Straßenkünstlerin und Zirkusartistin unterwegs war. Sie liebte es auf der Bühne zu stehen und wollte die Welt umreisen.

    ...mehr
  • 28.04.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    "Händel schafft es immer, die Menschen zu berühren" | Tobias Wolff hat die Händel-Festspiele in Göttingen geleitet

    Es hätte so schön werden können! Alle 42 Opern von Georg Friedrich Händel in Originalform oder Bearbeitung - als besonderes Programm zum 100. Geburtstag der renommierten Händel-Festspiele in Göttingen. Die Pandemie wollte es anders. Nun soll alles im September nachgeholt werden - da ist Tobias Wolff aber schon auf dem Weg nach Leipzig, wo er im Herbst 2022 die Leitung der Oper übernimmt.

    ...mehr
  • 27.04.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    "Elefanten haben einen extrem guten Geruchssinn" | Hanns Hatt erzählt von der faszinierenden Welt der Gerüche

    Hanns im Duft! Wenn der preisgekrönte Geruchsforscher Hanns Hatt von der Ruhr Uni Bochum in Düften schwelgt, ist er kaum zu stoppen. Er konnte beweisen: Liebe geht durch die Nase. Seine spektakulären Entdeckungen zu den menschlichen Pheromonen wären sang- und klanglos untergegangen, wenn der sonst so ruhige Professor nicht zu einer Schlagzeile gegriffen hätte: "Spermien können Maiglöckchen riechen!“

    ...mehr
  • 26.04.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    "Die Aura des Kunstwerks ist durch nichts zu ersetzen" | Ingrid Pfeiffer will vergessene Geschichten wiederfinden

    Ihre Ausstellungen haben für Aufsehen, Besucherrekorde und Diskussionen in der Fachwelt gesorgt: "Impressionistinnen", "Sturmfrauen", "Fantastische Frauen". Und wenn angesichts der üppig präsentierten Werk-Schauen Besucher oder Presse immer noch Vorbehalte gegen das Werk von Künstlerinnen zeigen, kann sie ganz schön fuchsig werden: Ingrid Pfeiffer, Kuratorin an der Frankfurter Kunsthalle Schirn.

    ...mehr
  • 23.04.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    "Was wir sehen können, hat keiner vor uns jemals sehen können" | Heino Falcke über eine Weltsensation

    Es ist eine Weltsensation. Der Astrophysiker Heino Falcke präsentiert das erste Bild eines Schwarzen Lochs, genau genommen den Schatten eines solchen. Das Innere besteht aus verglühenden, ausgebrannten, erlöschenden Sternen, das All füttert es mit Gasnebeln, Planeten und Sternen. Was ihnen zu nahe kommt, geben sie nie wieder frei, nicht einmal Lichtstrahlen können entkommen. Ein Angstort also, dort im Weltall.

    ...mehr
  • 22.04.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    Am Tisch mit Margrit Frölich, "Spurensucherin"

    Margrit Fröhlich arbeitet für die Evangelische Akademie in Frankfurt. Sie hat lange Jahre in Amerika gelebt und jetzt ein erstaunliches Buch übersetzt. "Spurensuche" heißt es, und darin befragt der jüdische Emigrant Walter Jessel unmittelbar nach Kriegsende seine Frankfurter Abiturklasse von 1931. Jessels 1946 abgeschlossener Bericht interessierte sechzig Jahre lang in den USA niemanden; per Zufall kam er ans Tageslicht.

    ...mehr
  • 21.04.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    "Koloniale Amnesie ist keine deutsche Spezialität" | Bénédicte Savoy über geraubte Kunstobjekte aus Afrika

    Die Kunsthistorikerin Bénédicte Savoy beschreibt in ihrem aktuellen Buch "Afrikas Kampf um seine Kunst" die Debatte um die Rückführung afrikanischer Kunstobjekte, die während und nach der Kolonialzeit aus Afrika geraubt und nach Europa bzw. Deutschland gebracht wurden.

    ...mehr
  • 20.04.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    "Museen sind Vertrauensorte" | Klement Tockner erzählt, was er mit dem Senckenberg-Museum vor hat

    Ein "MoMA der Naturkunde" schwebt ihm vor, dem österreichischen Ökologen Prof. Dr. Klement Tockner. Und das sieht er nicht an Donau, Drau oder Inn, sondern am Main. Seit dem 1. Januar 2021 nämlich ist Klement Tockner der neue Generaldirektor der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung - bestens bekannt durch ihr Stammhaus mit Dinosauriern, Walen und Wasserschwein-verschlingender Anakonda in Frankfurt.

    ...mehr
  • 19.04.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    "Ein Bürgerrat ist zur Meinungsbildung da" | Brigitte Geißel über ihre Forschung und ihre Liebe zur Demokratie

    Die Politologieprofessorin Brigitte Geißel leitet die "Forschungsstelle Demokratische Innovationen" an der Frankfurter Goethe-Universität. Sie befasst sich mit Bürgerräten und Volksabstimmungen und auch damit, wie Wahlen für die Bürger attraktiver gemacht werden könnten.

    ...mehr
  • 16.04.2021
    0 MB
    00:00
    Cover

    "Formen von Sprachmanipulation sind bei uns allgegenwärtig" | Gisbert Haefs über den Umgang mit Sprache

    Der Schriftsteller und Übersetzer Gisbert Hanfs hat sich George Orwells Roman "1984" vorgenommen und sich an eine Neuübersetzung gemacht. Gefälschte Nachrichten, allgegenwärtige Bespitzelung, kulturelle Verarmung - warum kommt uns das bekannt vor? In manchen Staaten dieser Welt ist das längst Normalität. George Orwell hat es vorausgesagt.

    ...mehr