Cover

wach & wichtig

Der radioeins-Morgenpodcast "wach & wichtig" ist nach der Winterpause am 10. Januar 2022 mit dem neuen Host Florian Schroeder gestartet! Montags bis freitags steht Florian Schroeder parat, um am frühen Morgen alles Relevante aus Politik, Kultur und Gesellschaft zu besprechen, zu analysieren und zu kommentieren – und das à la Schroeder immer scharf und pointiert.Wie kein anderer führt Schroeder Interviews, immer auf der Höhe des Geschehens, bestens recherchiert und mit einem Gefühl für das Wichtige. Täglich hat Schroeder einen prominenten Gast im Talk: er schaut hinter die Fassade, mischt sich ein, bohrt nach und schafft es immer, etwas mehr zu erfahren als gedacht. Das bietet der radioeins-Podcast "wach & wichtig mit Florian Schroeder" um Punkt 7 Uhr morgens.

Alle Folgen

  • 19.05.2022
    26 MB
    22:19
    Cover

    Dimitry Bär aus Kiew - Es ist alles andere als sicher hier

    Vor exakt 12 Wochen, am Donnerstag, dem 24. Februar kehrte mit Putins Überfall auf die Ukraine der Krieg zurück nach Europa. 85 Tage tobt der nun, hat uns eine Zeitenwende und die Abkehr von deutschen Überzeugungen und Traditionen beschert - und bestimmt die politische Diskussion in Deutschland. - Vor allem aber hat der Krieg das Leben der Menschen in der Ukraine von heute auf morgen verändert. EIner, der das mehr oder weniger durch Zufall, von Anfang an in der Ukraine miterlebt hat, ist der Sprachlehrer Dimitry Bär. Eigentlich war er in die Ukraine gereist, um seine Freundin zu heiraten. Doch dann wurde er von Tag eins an Augenzeuge - und für uns auf Radioeins ein regelmäßiger Gesprächspartner. Nach nun drei Monaten zieht Dimitry Bär im Gespräch mit Florian Schroeder eine ausführliche Bilanz dieser Zeit.

    ...mehr
  • 18.05.2022
    33 MB
    27:51
    Cover

    Perfekter Sturm: Mehr Hungernde durch Klimakrise und Ukrainekrieg

    Wegen des Ukraine-Kriegs steigen weltweit die Getreidepreise. Das bedroht insbesondere arme Länder. Dazu kommt: momentan leiden weltweit 800 Millionen Menschen unter Hunger und die Welthungerhilfe befürchtet, dass die Zahl der betroffenen Menschen durch den russischen Angriff nochmal drastisch steigen könne. Ab heute treffen sich die G7-Entwicklungsminister, dabei stehen auch die Folgen für die weltweite Ernährung auf der Agenda. Heute zu Gast: Dr. Martin Frick, Direktor des World Food Programme-Büros für Deutschland, Österreich und Liechtenstein.

    ...mehr
  • 17.05.2022
    27 MB
    22:41
    Cover

    Kein Kanzlerbonus bei der NRW-Wahl - Peer Steinbrück weiß, warum

    Bei der Landtagswahl in NRW gab es einen ersten und einen zweiten Sieger. Die CDU wurde mit knapp 36 Prozent der Stimmen stärkste politische Kraft, die Grünen verdreifachten ihren Stimmenanteil auf 18 Prozent. Alle anderen Parteien gingen als Verlierer vom Platz, die FDP schaffte mit 5,3 Prozent gerade noch den Einzug in den Landtag, aber die bitterste Niederlage erlebte die SPD. Sie fuhr in ihrem Stammland das schlechteste Ergebnis in der NRW-Geschichte ein. Peer Steinbrück, von 2002 bis 2005 selbst Ministerpräsident von NRW, heute mit einer klaren Analyse!

    ...mehr
  • 16.05.2022
    37 MB
    30:52
    Cover

    Tanz mit dem Mikrofon - die Band “Die Ärzte” als Podcast

    Die beste Band der Welt feiert ihren 40 Geburtstag. Fans wissen, welche Combo gemeint ist, allen anderen sei gesagt, die beste Band der Welt, das sind natürlich “Die Ärzte”. Radioeins-Moderator Marco Seiffert selbst ausgewiesener "Ärzte"-Fan, gibt sich gerade die volle Packung: Innerhalb von 15 Tagen besucht er hintereinander neun Konzerte der "Berlin Tour MMXXII". Er darf jedes einzelne Konzert der Tour vor und hinter den Kulissen begleiten und produziert im Anschluss eine neue Folge mit Eindrücken, Erlebnissen, Interviews, mit Fans und Crew und allem, was man über 40 Jahre “Die Ärzte” wissen muss.

    ...mehr
  • 13.05.2022
    27 MB
    22:55
    Cover

    Politikwissenschaftler: In NRW steht einiges auf dem Spiel

    Übermorgen, am Sonntag – da wird in Nordrhein-Westfalen gewählt. Es ist die dritte von vier Landtagswahlen, die in diesem Jahr stattfinden. Bisher steht es nach den Urnengängen im Saarland im März und vergangenen Sonntag in Schleswig-Holstein zwischen CDU und SPD nach Wahlsiegen eins zu eins. Im Herbst folgt dann noch Niedersachsen. Jetzt aber erstmal NRW. Über die Bedeutung der Wahl für NRW und den Bund spricht Florian Schröder mit dem Politikwissenschaftler Thorsten Faas von der FU-Berlin.

    ...mehr
  • 12.05.2022
    33 MB
    27:59
    Cover

    Radioeins-ESC-Expertin: Der ESC ist oft politisch, diesmal besonders

    Radioeins wird ja in diesem Jahr ein viertel Jahrundert alt – 25 Jahre. Und die Älteren werden sich vielleicht noch an einen alten Claim erinnern: „EINS – mit guter Musik!“ – Und von der gibt es ausnahmsweise auch mal viel in diesem Podcast: Ob sie gut ist, das werden wir dann noch hören. Denn: Der EUROVISION SONG CONTEST ist unser Thema – früher mal der „Grandprix Eurovision de la Chanson“. Am Samstag ist es wieder soweit: ESC-Finale in Turin, weil ITALIEN 2021 den ESC gewonnen hat und wer gewinnt ausreichten darf. Und die große Frage lautet diesmal: Wie politisch wird der ESC in Zeiten des Krieges? Darüber spricht Florian Schröder mit der Radioeins-Kollegin und absoluten ESC-Expertin Amelie Ernst, die derzeit in Turin den ESC begleitet.

    ...mehr
  • 11.05.2022
    30 MB
    25:47
    Cover

    Klimaforscher: Die Hitze-Extreme haben um das 90-fache zugenommen

    Es wird warm – ja sogar heiß: im Jahr 2026. Das jedenfalls sagt die UN-Weltwetterorganisation WMO. Gestern morgen beherrschte deren Prognose die Nachrichten. Denn da heißt es: Schon 2026, also in vier Jahren wird die weltweite Erderwärmung über der kritischen Schwelle von plus 1,5 Grad gegenüber dem vorindustriellen Zeitalter liegen. Dabei hatten die Weltgemeinschaft doch auf der Klimakonferenz 2015 in Paris beschlossen, dass das nicht passieren soll! Warum hält sich die Natur nicht daran, was die Politiker beschlossen haben? Das bespericht Florian Schröder mit dem Klimaforscher Stefan Rahmstorf vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung und dem Fachgebiet „Erderwärmung“ …

    ...mehr
  • 10.05.2022
    26 MB
    22:11
    Cover

    Jürgen Trittin: Die USA haben Putins Erzählung ein Argument geliefert

    Gestern hat der russische Präsident und Kriegsherr Wladimir Putin zum 77. Jahrestag des Sieges der damaligen Sowjetunion über Hitler-Deutschland die traditionelle Militärparade zu diesem Gedenktag genutzt, um ein paar – aus seiner Sicht – wohl „klärende“ Worte an die Welt zu richten. In Sachen „Spezialoperation“ in der Ukraine, wie er den brutalen Überfall seiner Armee auf das Brudervolk im Nachbarland nennt. Wir haben zugehört. Und das hat auch Jürgen Trittin getan. Einst Bundesminister im Kabinett von Kanzler Schröder und mittlerweile außenpolitischer Sprecher seiner Grünen-Bundestagsfraktion und Obmann derselben im Auswärtigen Ausschuss, also quasi der ranghöchste Grüne dort. Heute ist er zu Gast bei Wach und Wichtig.

    ...mehr
  • 09.05.2022
    27 MB
    22:32
    Cover

    Kriegsforscher: Debatte um Atombomben wird bei uns hysterisch geführt

    Heute ist der 9. Mai! Der Tag nach dem “Tag der Befreiung” für uns Deutsche. Und an diesem 9. Mai feiert traditionell Russland den Sieg im “großen vaterländischen Krieg”, wie der zweite Weltkrieg dort auch heißt, über Hitler-Deutschland. Und nicht wenige Experten erwarten für diesen heutigen 9. Mai mit der üblichen Militärparade in Moskau auch eine Ankündigung Putins im Ukraine-Krieg. Einer, der sich ganz lange mit einem Thema beschäftigt hat, Hintergründe analysiert und Fakten zusammenführt ist Georg Löfflmann – Assistenz-Professor am Lehrstuhl für Politik und Internationale Studien der Universität Warwick in England, spezialisiert auf Studien zum Krieg - und heute zu Gast bei Wach und Wichtig.

    ...mehr
  • 06.05.2022
    33 MB
    27:30
    Cover

    Ursula Münch: Daniel Günther ist potenzieller Lieblingsschwiegersohn

    “Kontroverse im fairen Ton” bezeichnete der NDR das TV-Triell, bei dem die Spitzenkandidaten von CDU, Grünen und SPD aufeinander trafen. Das klingt doch eher langweilig und trocken. Dort regiert seit fünf Jahren eine Jamaika-Koalition aus CDU, Grünen und FDP. Diese exotische Koalition würde CDU-Ministerpräsident Daniel Günther auch gerne fortsetzen. Sagt er zumindest. Ob das realistisch ist und warum diese Wahl vor allem auch für die Union wichtig sein könnte, bespricht Florian Schroeder mit Ursula Münch, Politikwissenschaftlerin und Direktorin der Akademie für Politische Bildung in Tutzing.

    ...mehr
  • 05.05.2022
    30 MB
    25:05
    Cover

    Tom Bschor: Die Bürokratisierung frustriert Mediziner

    Zu wenig Geld und zu wenig Personal, dafür aber jede Menge Bürokratie – nicht erst seit der Pandemie haben die Krankenhäuser in Deutschland mit einer ganzen Reihe an Problemen zu kämpfen. Abhilfe schaffen soll da eine Krankenhausreform, die Gesundheitsminister Karl Lauterbach ab dem nächsten Jahr umsetzen will. Und dafür hat er diese Woche eine Experten-Kommission eingesetzt: 16 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Medizin, Pflege, Ökonomie und Recht sind dabei. Florian Schroeder spricht mit Tom Bschor, dem Leiter der Kommission.

    ...mehr
  • 04.05.2022
    32 MB
    27:07
    Cover

    Jens Südekum: Es könnte rumpelig werden

    Vielleicht hatte die Bundesregierung einfach keine Lust mehr, in Brüssel immer als Bremser zu gelten. Wochenlang hieß es nämlich, ein Importstopp von russischem Öl sei für Deutschland einfach noch nicht zu machen. Jetzt sieht das auf einmal anders aus und Deutschland wirbt in der EU für ein Öl-Embargo. Ob Deutschland das hinkriegen kann und welche Folgen ein solches Embargo hätte, bespricht Florian Schroeder mit Jens Südekum, Professor für Internationale Volkswirtschaftslehre an der Uni Düsseldorf.

    ...mehr
  • 03.05.2022
    27 MB
    22:30
    Cover

    Christian Mihr zur Pressefreiheit: Regierung muss Haltung beziehen

    Es geht bergab. So lässt sich der Zustand der Pressefreiheit in vielen Gegenden der Welt beschreiben. In Diktaturen und autoritären Staaten wird es für Menschen und vor allem auch für Journalistinnen und Journalisten immer schwieriger, frei zu berichten. Aber auch in Demokratien wie Deutschland gibt es Anlass zur Sorge. Jedes Jahr schlüsselt “Reporter ohne Grenzen” die Entwicklung der Pressefreiheit in einem Ranking auf. Heute zum Welttag der Pressefreiheit wurde die Rangliste für 2022 veröffentlicht. Wie es um die Pressefreiheit steht, darüber spricht Florian Schroeder mit Christian Mihr von Reporter ohne Grenzen.

    ...mehr
  • 02.05.2022
    26 MB
    21:56
    Cover

    Jan Behrends zur SPD: Noch an Verhandlungen zu glauben, das ist naiv

    Seit Putins Überfall auf die Ukraine am 24. Februar hat die SPD ein massives Problem: Ihre Russland-Politik der vergangenen Jahre und Jahrzehnte ist heftiger Kritik ausgesetzt. - Vom Spitzenpersonal der Partei haben bisher der aktuelle Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier sowie Kurzzeit-Parteichef Matthias Platzeck offen eingestanden, dass ihre Einschätzungen zu Russland falsch waren. Andere Parteigrößen aber nicht: Allen voran Ex-Kanzler und Putin-Freund Gerhard Schröder, oder auch Ex-Parteichef und Vize-Kanzler Sigmar Gabriel – oder auch die noch in Mecklenburg-Vorpommern regierende SPD-Ministerpräsidentin Manuela Schwesig. – Im Radioeins-Morgen-Podcast Wach und Wichtig ist heute mit Professor Jan. C. Behrends ein Mann bei Florian Schroeder zu Gast, der selber SPD-Mitglied ist. Aber sehr kritisch: Der Historiker vom Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung in Potsdam plädiert für eine Aufarbeitung der Politik der SPD gegenüber Russland!

    ...mehr
  • 29.04.2022
    31 MB
    26:08
    Cover

    Reiner Hoffmann - Schuldenbremse macht in diesen Zeiten keinen Sinn

    Das Wochenende steht vor der Tür! Und es ist ein besonderes. Am Sonntag ist 1. Mai. Der Tag der Arbeit. Und das heißt aus guter alter Tradition: Beschäftigte aus allen möglichen Branchen gehen auf die Straße, um für mehr Gerechtigkeit und Wertschätzung zu demonstrieren. In den vergangenen Jahren gab es da auch wegen Corona etwas weniger Zulauf. Aber WANN, wenn nicht JETZT gilt es aus Arbeitnehmer-Sicht ein Zeichen zu setzen: Da ist die enorme Inflation. Da sind die geradezu explodierenden Preise für Energie und Lebensmittel. Und dann ist da auch noch ein Krieg. Viel zu tun also für jene, die die Rechte der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer vertreten: Die Gewerkschaften nämlich. GANZ OBEN steht der Deutscher Gewerkschaftsbund DGB – und dessen Chef Reiner Hoffmann ist heute zu Gast bei Florian Schröder zum Thema: “Der DGB und der 1. Mai in Zeiten von Krisen und Krieg”

    ...mehr
  • 28.04.2022
    30 MB
    25:10
    Cover

    Thorsten Faas – Kanzler Scholz hat kurz die Contenance verloren

    Die Sozialdemokratische Partei Deutschlands - SPD - ist die älteste Partei in Deutschland. Mit Willy Brandt, Helmut Schmidt, Gerhard Schröder und aktuell Olaf Scholz hat sie in der Geschichte der Bundesrepublik vier Kanzler gestellt. Es gab Krisen und Sternstunden - ein Abrutschen bis fast in die Bedeutungslosigkeit. Aber auch eine Art Wiederauferstehung, wenn auch nicht zu ganz alter Größe. - Nun denn: Aber nun kommen zu den vielen Wendungen aktuell offenbar sehr schmerzhafte WINDUNGEN. Ja, die Partei windet sich - seit Olaf Scholz die Zeitenwende ausgerufen hat und es um Waffenlieferungen in ein Kriegsgebiet geht, stößt mancher Sozialdemokrat offenbar an die Grenzen seiner Fähigkeiten zum Umdenken. - Darüber spricht Florian Schroeder in Wach und Wichtig mit dem Politikwissenschaftler Thorsten Faas, Professor am Otto-Suhr-Institut der Freien Universität Berlin.

    ...mehr
  • 27.04.2022
    30 MB
    25:41
    Cover

    Claudia Kemfert - Mit erneuerbaren Energien schaffen wir Frieden

    Heute vor 20 Jahren trat am 27. April 2002 eine Änderung des Atomgesetzes in Deutschland in Kraft, dass den Anfang vom Ende der Atomenergie einleitete. Beschlossen hatte es Rot-Grün unter Kanzler Schröder. 2010 machte dann die mittlerweile schwarz-gelbe Bundesregierung unter Kanzlerin Merkel einen Rückzieher und beschloss eine Verlängerung der 2002 vereinbarten Laufzeiten. – Allerding hielt das nur bis zur Katastrophe von Fukushima 2011. Denn dann entschied sich Deutschland für den Atomausstieg – bis Ende dieses jetzt laufenden Jahres. 2022. Drei Meiler sind in Deutschland noch am Netz. – Eigentlich nur noch bis zum 31. Dezember. ABER !!!! – Jetzt hat ja Putin die Ukraine überfallen und Deutschland ein Energie-Problem. Und prompt wird nicht nur überlegt, den beschlossenen Ausstieg zu verschieben, sondern sogar bereits abgeschaltete Meiler wieder hochzufahren. - Über diese Debatte spricht Florian Schröder mit Energie-Ökonomin Claudia Kemfert, die die Abteilung Energie, Verkehr und Umwelt am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) leitet

    ...mehr
  • 26.04.2022
    32 MB
    27:00
    Cover

    Ulrich Wickert – Frankreich hat vor allem gewählt, wen es NICHT will

    Nix war es mit „Le Jour de Gloire est arrivé!“ für Emmanuel Macron am Sonntag. Zwar hat er erneut die Präsidentschaftswahl in Frankreich gegen die rechtspopulistische Marine Le Pen gewonnen. Aber im Vergleich zur Wahl vor fünf Jahren hat Le Pen ganz schön aufgeholt. Und: Macron hat wohl auch gewonnen, weil manche Wählende ihn schlicht als das kleinere Übel angesehen haben. Und fast jeder dritte Wahlberechtigte ist erst gar nicht zur Wahl gegangen. Die Beteiligung war so niedrig wie seit mehr als 50 Jahren nicht. Was ist da los in Frankreich? Das hat Florian Schröder mit dem ausgewiesenen Frankreich-Kenner Ulrich Wickert besprochen. Der frühere „Mr. Tagesthemen“ war jahrelang Korrespondent in Paris und hat mehrere Bücher über die Grand Nation und französische Politik geschrieben.

    ...mehr
  • 25.04.2022
    30 MB
    25:28
    Cover

    ARD-Korrespondentin - Journalisten müssen im Krieg Zeugnis ablegen

    Seit der Mensch auf Erden wandelt, führt er Krieg. Und es gehört zu den bitteren Erkenntnissen, dass eines der ersten Opfer die Wahrheit ist. Das war auch so, als Putin den Russen weiß machte, der Einmarsch in die Ukraine sei vom Volk dort gewollt: Die Russen seien Befreier! – Alles Quatsch und tödlicher Mumpitz. - Aber wie ist dieser Krieg für die, die sich auch beruflich der Wahrheit verpflichtet haben? Journalistinnen und Journalisten in der Ukraine – was bedeutet der Krieg für sie und ihre Arbeit. Das bespricht Florian Schröder mit Rebecca Barth. Sie ist derzeit für die ARD als Hörfunk-Korrespondentin im Studio Warschau – denn sie recherchiert seit der Krim-Annexion 2014 intensiv in und zur Ukraine und pflegt ein sehr breit aufgestelltes Netzwerk mit vielen Kontakten zu Medienschaffenden in der Ukraine.

    ...mehr
  • 15.04.2022
    977 MB
    00:49
    Cover

    Wach & Wichtig geht in die Osterpause

    Liebe Leute, ich bin Heide. Darum hat mir der durch und durch christlich-versiffte Sender radioeins eine „wach und wichtig“ - Osterpause verordnet. Ich darf erst am 25. April wieder senden. In der Zwischenzeit werde ich die Gleichstellungsbeauftragte wegen Diskriminierung eines Atheisten einschalten. Ich freue mich auf Euch am 25.04.2022. Wenn alles gutgeht. Frohe Ostern!

    ...mehr
  • 14.04.2022
    26 MB
    21:48
    Cover

    Pröpstin – Wir machen uns schuldig: Aber die Ukraine braucht Waffen

    Das Osterfest steht an. Für die einen heißt das: Vier freie Tage am Stück. Party on! Für andere sind es die höchsten religiösen Feiertage überhaupt - für Christen nämlich. Jesus, der für die Sünden der Menschen am Kreuz gestorben ist, ersteht von den Toten auf - und sendet die Botschaft: Ein barmherziger Gott ist euch immer gnädig - und vergibt. Welche Bedeutung hat Ostern in Zeiten der Krisen und des Krieges? Und darf man in diesem Jahr eigentlich noch mit reiner Seele auf friedensbewegte Ostermärsche gehen? Wo doch der Verstand sagt: Wir müssen der Ukraine Waffen schicken. Das bespricht Florian Schröder mit der Pröpstin der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz: Christina-Maria Bammel

    ...mehr
  • 13.04.2022
    27 MB
    22:42
    Cover

    Abgeordnete mit Kriegserfahrung - Parallelen zu Sarajevo sind enorm

    Der Krieg in der Ukraine, er zeigt zum Teil erschreckende Parallelen zum bisher letzten Krieg mitten in Europa. Vor genau 30 Jahren begann in diesen April-Tagen der Bosnien-Krieg. Drei Jahre tobten die Kämpfe zwischen bosnischen, kroatischen und serbischen Streitkräften. In Srebrenica kam es zu einem furchtbaren Massaker an Zivilisten. Und ähnlich wie nun zum Beispiel die Belagerung der Stadt Mariupol durch die Russen, wurde damals die Stadt Sarajewo von serbischen Truppen eingekesselt und beschossen. – Im Oktober 1992 wurde die damals neunjährige Jasmina Hostert in Sarajewo von einer Granate schwer verletzt, verlor einen Arm – und schaffte es mit ihrem Vater, nach Deutschland zu kommen. Sie blieb. Heute ist Jasmina Hostert 39 Jahre alt, sitzt für die SPD im Bundestag – und ist jetzt bei Wach & Wichtig.

    ...mehr
  • 12.04.2022
    28 MB
    23:25
    Cover

    Psychologe: Fall Spiegel bricht gängige Selbstdarstellung von Politik

    Am Anfang stand erst eine bisher nicht gekannte Flutkatastrophe mit allein 134 Toten im Ahrtal - und dann zehn Tage später ein vierwöchiger Frankreich-Urlaub der zuständigen Umweltministerin von Rheinland-Pfalz. - Und am ENDE stand gestern der Rücktritt dieser Ministerin, mittlerweile als Bundesfamilienministerin. Und einen Tag zuvor gab es eine Pressekonferenz, mit so viel privater Transparenz und Offenheit, wie wir das bisher noch nicht erlebt hatten in der Politik. - Aber WIE kam er an - und was sagt er über Emotionen und Kommunikation in der Politik aus. Das hat Florian Schröder in Wach und Wichtig mit dem Diplom Psychologen Heiko Sill besprochen.

    ...mehr
  • 11.04.2022
    30 MB
    25:16
    Cover

    Ralf Fücks - Kanzler Scholz droht der "Mr. No" des Krieges zu werden

    Vor sechs Wochen und vier Tagen überfiel der Russland die Ukraine. Seither tobt dort nun der russische Angriffskrieg. - Der Westen hat sich erstaunlich schnell recht geschlossen gezeigt. Allerdings zunächst vor allem verbal. Auch die deutsche Politik brauchte etwas, um die viel zitierte ZEITENWENDE zu realisieren. – Nicht so der Grüne Ralf Fücks. Als in Berlin noch debattiert wurde, was denn nun zu tun sei, reiste er bereits im März gemeinsam mit seiner ebenfalls als Grünen-Politikerin bekannten Frau Marieluise Beck mit als erste deutsche Politiker nach Kiew. Ohne Absprache, Auftrag und Mandat. Aber mit dem Wissen, der Westen hätte Putins Handeln vorhersehen können. Denn gemeinsam betreiben die Ex-Bundestagsabgeordnete und Osteuropa-Expertin und der ehemalige Vorstand der Böll-Stiftung seit 2017 die Denkfabrik "Zentrum liberale Moderne". In Wach & Wichtig spricht Florian Schröder mit Ralf Fücks über zögerliche deutsche Politik.

    ...mehr
  • 08.04.2022
    30 MB
    25:20
    Cover

    Frankreich-Expertin - Mancher glaubt, Marine Le Pen kann gewinnen

    Acht Männer und vier Frauen bewerben sich ab Sonntag bei der französischen Präsidentschaftswahl um das höchste Staatsamt bei unseren Nachbarn. ZWEI von Ihnen werden dann am 24. April in einer Stichwahl unter sich ausmachen, wer die nächsten Jahre vom Elysée-Palast aus die Grand Nation führt. Und wie es aussieht wird das entweder der liberale Amtsinhaber Emmanuel Macron weiter tun. Oder: die Rechtspopulistin Marine Le Pen. Ihr Partei heißt mittlerweile Rassemblement National. Und in den Umfragen liegt Le Pen nur zwei, drei Punkte hinter Wahlfavorit Macron. Darüber spricht Florian Schröder mit der Frankreich-Expertin und exzellenten Le-Pen-Kennerin Tanja Kuchenbecker: Sie lebt und arbeitet seit mehr 30 Jahren als Journalistin in Paris und hat 2017 das Buch "Die Tochter des Teufels" zu Marine Le Pen geschrieben.

    ...mehr
  • 07.04.2022
    22 MB
    18:40
    Cover

    Wolfgang Kubicki - Die Impfpflicht wäre verfassungswidrig

    Mehr als 60 Millionen Menschen in Deutschland haben einen Stich! Die meisten davon sogar zwei. Und fast 50 Millionen sogar drei! – Drei Viertel der Menschen in Deutschland geimpft. Also: Drei von vier Deutschen! – Aber 19 Millionen Deutsche eben noch NICHT. Gar nicht. Vier Millionen, weil es für sie gar keinen Impfstoff gibt – Kinder unter fünf etwa. Aber bis zu 15 Millionen, weil sie es nicht wollen. – Und deshalb stimmt der Bundestag heute über eine Impf-Pflicht ab. Einer der davon gar nix hält, ist Bundestagsvizepräsident Wolfgang Kubicki von der FDP. Und mit ihm spricht Florian Schröder ausführlich bei Wach & Wichtig.

    ...mehr
  • 06.04.2022
    27 MB
    22:45
    Cover

    Johann Wadephul: Wir müssen unsere Russland-Politik aufarbeiten

    Während wir hier in Deutschland uns immer noch ein ums andere Mal die Augen reiben und verwundert bis verunsichert überlegen, wie wir nun auf die Entwicklung des Krieges in der Ukraine reagieren, bekommen wir von außen durchaus heftige Breitseiten. Und zwar nicht nur dafür, dass wir erst mit Waffenlieferungen gezögert haben – oder uns trotz aller Sanktionen und Ausweisungen von Diplomaten immer noch schwer tun, auf Öl- und Gas aus Russland zur verzichten. Nein: Auch für unsere Russland-Politik der vergangenen 20 Jahre gibt es Dresche. Und zwar nicht zu knapp. Im Fokus der Kritik stehen Ex-Kanzlerin Merkel und der heutige Bundespräsident Steinmeier. Es scheint: Die deutsche Politik muss gehörig was aufarbeiten – und genau das fordert Johann Wadephul, stellvertretender Vorsitzender der CDU-Fraktion im Bundestag, bei Wach und Wichtig.

    ...mehr
  • 05.04.2022
    25 MB
    21:19
    Cover

    Militärexperte Richter - Man muss aufpassen mit dem Wort ‘Rückzug’

    Das mit hoher Wahrscheinlichkeit von russischen Soldaten verübte Massaker von Butscha am Wochenende markiert einen neuerlichen Wendepunkt im Krieg in der Ukraine. In einer Zeit, die schnelles Umdenken und Handeln erfordert, sind Politik und wir alle damit konfrontiert, nahezu täglich neue Lagen zu analysieren, zu bewerten – und konkrete Handlungen daraus abzuleiten. Das tut Wach und Wichtig heute mit Wolfgang Richter. Er ist ehemaliger Berufssoldat der Bundeswehr im Range eines Oberst, hat das Verteidigungsministerium und die NATO beraten und Deutschlands militärische Einschätzung bei der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa sowie den Vereinten Nationen vertreten. Mittlerweile arbeitet er bereits seit mehr als zehn Jahren Militärexperte bei der Stiftung Wissenschaft und Politik.

    ...mehr
  • 04.04.2022
    27 MB
    22:40
    Cover

    Sergej Sumlenny - Ich erwarte jetzt einen Kniefall von Deutschland

    Schon jetzt ist der Begriff „Zeitenwende“ wahrscheinlich eines DER Worte dieses Jahres: Putins Überfall auf die Ukraine hat in der Tat von heute auf morgen bisherige Gewissheiten pulverisiert, Jahrzehnte geltende Standpunkte erst ins Wanken und schließlich zum Einstürzen gebracht – und nicht weniger als ein neues gesellschaftliches und politisches Denken erfordert. Mehr oder weniger: über Nacht. – Für viele in Deutschland ist das Tempo dieser neuen Sichtweise beeindruckend. Aber es gibt auch Menschen, die das anders sehen: Sergey Sumlenny etzwa, war bis vergangenes Jahr Leiter des Büros der den Grünen nahe stehenden Heinrich-Böll-Stiftung in Kiew – und selbst Mitglied der Grünen. Aber als der Bundestag Mitte März nach der Schalte mit dem ukrainischen Präsidenten Selensky im Bundestag – im Wortsinn - einfach zur Tagesordnung überging: Da trat Sergey Sumlenny bei Grünen aus – und rechnet nun mit deren und der bundesdeutschen Russland- und Putin-Politk ab. Und spricht über aktuelle Kriegsverbrechen russischer Soldaten.

    ...mehr
  • 01.04.2022
    28 MB
    23:28
    Cover

    Das Ende aller Corona-Maßnahmen?

    Eigentlich sollen sehr viele Corona-Regeln wegfallen. Eigentlich. Denn es regt sich Widerstand. In Berlin fordern die Grünen beispielsweise, die Corona-Regeln einfach zu verlängern, Die Stadt gleich zum Hotspot zu erklären. Denn laut aktuellem Infektionsschutzgesetz des Bundes gelten die Maßnahmen dann nur noch in Hotspot-Gebieten, die die Kommunen in Zusammenarbeit mit der Landesregierung festlegen müssen. Auch andere Bundesländer denken inzwischen über eine Verlängerung der Maßnahmen um mindestens einen Monat nach. Florian Schroeder im Gespräch mit dem Virologen Prof. Dr. med. Jonas Schmidt-Chanasit über die Sinnhaftigkeit von Lockerungen.

    ...mehr
  • 31.03.2022
    26 MB
    21:47
    Cover

    König Fußball und die moderne Sklaverei

    Fußball regiert die Welt. Findet zumindest FIFA-Boss Gianni Infantino. Ganz staatsmännisch schwärmt er davon, das die Fußball-WM in Katar im kommenden Winter die Macht habe, die Welt zu einen. Kein Wort von den massiven Menschenrechtsverletzungen, der Unterdrückung der Frauen, der Homophobie in dem Emirat. Hauptsache der Ball rollt, the show must go on. Heute beginnt der FIFA-Kongress 2022 in Doha, morgen werden dann die Gruppen für die am 21. November beginnende WM in Katar ausgelost. Florian Schroeder im Gespräch mit dem Investigativ-Reporter Benjamin Best, der bereits fünf Mal Katar bereist und auf eklatante Missstände aufmerksam gemacht hat.

    ...mehr
  • 30.03.2022
    24 MB
    20:13
    Cover

    Kein Brot für die Welt

    Die Ukraine gilt als Kornkammer Europas, belieferte die Welt mit Weizen, Mais und Sonnenblumenöl. Zusammen mit Russland war die Ukraine für 30 Prozent der weltweiten Weizenlieferungen zuständig. Putins Angriffskrieg ändert alles. Ernteausfälle sind zwangsläufig, aber schon jetzt brechen ganze Lieferketten zusammen. Heute beraten die Agrarminister von Bund und Ländern, wie die Landwirtschaft diese Herausforderungen bewältigen kann. Florian Schroeder im Gespräch mit Prof. Dr. Matin Qaim, Agrarwissenschaftler und Leiter des Zentrums für Entwicklungsforschung in Bonn.

    ...mehr
  • 29.03.2022
    30 MB
    25:27
    Cover

    Menschenrechte nicht hoch im Kurs

    Amnesty International veröffentlicht heute weltweit den Amnesty International Report 2021/22 zur Lage der Menschenrechte in 154 Ländern. Symbolträchtig in Südafrika, also auf dem Kontinent, den die Pandemie mit am schlimmsten getroffen hat. Weltweit sind gewaltsame Konflikte zu beobachten und zu allem Überfluss sieht sich Europa auch noch mit einem Angriffskrieg konfrontiert. Über den Bericht, der mit den Regierungen dieser Welt hart ins Gericht geht, spricht Florian Schroeder mit Markus N. Beeko, Vorsitzender von Amnesty International Deutschland.

    ...mehr
  • 28.03.2022
    31 MB
    26:03
    Cover

    2015 ist nicht mit der heutigen Situation vergleichbar

    Vier Wochen tobt der russische Angriffskrieg bereits in der Ukraine und er hat die massivste Fluchtbewegung auf dem europäischen Kontinent seit dem Zweiten Weltkrieg ausgelöst. Die Hilfsbereitschaft ist groß, alleine Polen hat über zwei Millionen Menschen aus der Ukraine aufgenommen, in Deutschland sind bisher mehr als 150.000 Flüchtlinge angekommen. In Brüssel werden jetzt die Weichen dafür gestellt, eine länderübergreifende Verteilung der Menschen aus dem Kriegsgebiet zu gewährleisten. Wie das gelingen kann, darüber spricht Florian Schroeder mit Lena Düpont, migrationspolitische Sprecherin der CDU/CSU-Gruppe im EU-Parlament.

    ...mehr
  • 25.03.2022
    25 MB
    21:07
    Cover

    Bald 3-Parteien System? Landtagswahl an der Saar

    Am Sonntag sind Landtagswahlen im Saarland. Es ist der erste Urnengang, nachdem die Ampelkoalition in Berlin die Regierungsgeschäfte übernommen hat. Bisher regierte in Saarbrücken eine große Koalition von CDU und SPD, die CDU stellte 22 Jahre lang den Ministerpräsidenten. Und die kleineren Parteien haben mit Blick auf die 5-Prozenthürde alle Schweißperlen auf der Stirn. Wer jubelt am Sonntag um 18 Uhr mit der ersten Hochrechnung? Ein Gespräch mit Prof. Dr. Andrea Römmele, Politikwissenschaftlerin an der Hertie School of Governance.

    ...mehr
  • 24.03.2022
    27 MB
    23:13
    Cover

    Krieg ist keine reine Männersache

    Genau einen Monat nach dem Einmarsch russischer Truppen in der Ukraine erscheint heute der radioeins-Podcast "Women in War". In der ersten Folge geht es um die Ukraine. Die Kriegs- und Auslandsreporterinnen Julia Leeb und Cosima Gill erzählen darin den bisherigen Verlauf des Krieges konsequent aus der Sicht von drei Frauen. Zum ersten Mal in einem Podcast berichten damit Reporterinnen über Kriege und Konflikte ganz konsequent aus weiblicher Perspektive. Florian Schroeder im Gespräch mit der Journalistin, Fotografin, Filmemacherin und Anti-Kriegs-Reporterin Julia Leeb.

    ...mehr
  • 23.03.2022
    28 MB
    23:29
    Cover

    Was Politiker nicht sagen

    Beziehungsgespräch. Das klingt gefährlich und ist es auch. Wer zuviel ausplaudert, macht sich angreifbar. Zu wenig sagen führt aber auch zu Ärger. Und das ist auch die perfekte Beschreibung für das Dilemma, in dem sich Politiker befinden. Einerseits darf man dem Wähler nicht alles auf die Nase binden, aber der große Schweiger wird schlicht nicht wiedergewählt. Der Linken-Politiker Gregor Gysi hat das Buch „Was Politiker nicht sagen …“ geschrieben und damit dem Politikbetrieb auf den Zahn gefühlt.

    ...mehr
  • 22.03.2022
    29 MB
    24:31
    Cover

    Sind alle Impfgegner Putinversteher?

    Monatelang beherrschte Corona monothematisch die Medien, dann kam der Ukraine-Krieg und Putin. Auch wieder monothematisch. Genauso elegant scheint auch die Querdenkerszene die Verschiebung des Fokus hinbekommen zu haben. Die geheimen Pläne für ein Impfterror-Regime wurden zu den Akten gelegt, jetzt galt der Kampf der perfiden Putin-Desinformationsstrategie des Westens. Die Politikwissenschaftlerin Katharina Nocun ist Autorin der Bücher: „Fake Facts – wie Verschwörungstheorien unser Denken bestimmen“ und „True Facts, was gegen Verschwörungserzählungen wirklich hilft“.

    ...mehr
  • 21.03.2022
    29 MB
    24:22
    Cover

    Rassismus gehört verboten!

    Antisemitismus, Rassismus und Islamfeindlichkeit. Menschen mit Kippa werden auf offener Straße angegriffen, andere kriegen wegen ihres Namens keinen Job, keine Wohnung oder werden wegen ihres Aussehens diskriminiert. Und wer inzwischen russisch redet, muss auch vorsichtig sein. Heute ist Internationaler Tag gegen den Rassismus. Ein Gespräch mit mit Reem Alabali-Radovan von der SPD, erste Antirassismus-Beauftragte der Bundesregierung.

    ...mehr
  • 18.03.2022
    27 MB
    22:33
    Cover

    Hirschhausen - lachen für den Weltfrieden

    “Comedy for Future”, das klingt wie “Fridays for Future”, und zwar mit Absicht. Das Comedy for Future Festival, das sind vier Festivaltage mit über 50 Comedians, alle rund um Christi Himmelfahrt. Das weltweit erste Comedy-Festival im Zeichen nachhaltiger Entwicklung will Unterhaltung mit Haltung liefern. Comedy muss auch im Zeichen des Klimaschutzes liefern, Mission: Mit einem Klimawandel in der Gesellschaft gegen den Klimawandel der Erde! Dr. Eckart von Hirschhausen ist Schirmherr des Comedy for Future Festivals und erklärt, wie lachen die Welt retten kann.

    ...mehr
  • 17.03.2022
    31 MB
    26:24
    Cover

    Schonzeit für die Ampel vorbei

    100 Tage. Das ist die Schonzeit, die im Berliner Reichstagsrevier in guter alter Tradition für eine neue Regierung gilt. 100 Tage gibt die Opposition einer neu gewählten Regierung Zeit , um sich in die neuen Aufgaben einzuarbeiten. Diese 100 Tage laufen für die Ampel-Koalition aus SPD, Grünen und FDP heute ab. Thorsten Faas, Professor für Politische Soziologie an der FU Berlin, erklärt uns, wie da bald von der Opposition zum großen Halali geblasen wird.

    ...mehr
  • 16.03.2022
    26 MB
    21:47
    Cover

    Lockern bei steigenden Infektionszahlen?

    Der Countdown läuft. Die geplanten Lockerungen bei den Corona-Maßnahmen sollen am Sonntag in Kraft treten. Im Kern sollen von da an die Länder entscheiden, ob und wo dann doch schärfere Regeln aktiviert werden müssen, um Corona-Ausbrüche eindämmen zu können. Bundesweit gelten dann eigentlich nur noch Basisschutzmaßnahmen wie die Maskenpflicht im Flug- und Fernverkehr sowie Masken- und Testvorschriften für Altenheime, Krankenhäuser und ähnliche Einrichtungen. Heute soll der Bundestag erstmals über den Entwurf für die neue Rechtsgrundlage beraten.

    ...mehr
  • 15.03.2022
    26 MB
    21:49
    Cover

    Marcel Fratzscher - Schulden sind gut!

    Der Ukraine-Krieg ist in Deutschland angekommen. An der Zapfsäule, im Supermarktregal, bei den Heizkosten und mit der Inflationsrate. Ampel-Vorhaben wie der Klimaschutz oder der Atomausstieg müssen warten, jetzt muss die Wirtschaft am Laufen gehalten werden und die Bürger entlastet. Aber wie, welche Maßnahmen sind die richtigen? Marcel Fratzscher, Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung findet: in den letzten Jahren haben wir uns kaputt gespart.

    ...mehr
  • 14.03.2022
    21 MB
    18:05
    Cover

    Kann Den Haag Putin stoppen?

    Was tun gegen den Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine? Moskau werden schwere Kriegsverbrechen vorgeworfen. Der Chefankläger des Internationalen Strafgerichtshofs in Den Haag untersucht bereits seit 2014, ob es in der Ukraine zu Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit gekommen ist. Jetzt zielen die Ermittlungen auch auf die aktuellen Verstöße auf dem Gebiet der Ukraine. Sitzt Staatschef Wladimir Putin in absehbarer Zeit in Den Haag auf der Anklagebank? Ein Gespräch mit Anne Fock, Expertin für Friedenssicherungsrecht an der Europa-Universität Viadrina.

    ...mehr
  • 11.03.2022
    29 MB
    24:19
    Cover

    Das jähe Ende der Traumstadt Moskau

    Der Angriffs-Krieg Russlands gegen die Ukraine ist auch ein Krieg um die Deutungshoheit. Und da gibt es aus der Sicht des Kreml rote Linien, die nicht überschritten werden dürfen. Ein verschärftes Mediengesetz droht drakonische Strafen an, wenn der Krieg in der Ukraine nicht gemäß der offiziellen neuen Sprachregelung als “militärische Spezialaktion” bezeichnet wird. Der Journalist Niko Karasek lebte fünf Jahre in Russland, hat eine russische Ehefrau und Moskau immer als seine Traumstadt bezeichnet. Mit drei Koffern hat er diese letzte Woche fluchtartig verlassen müssen.

    ...mehr
  • 10.03.2022
    32 MB
    27:22
    Cover

    Sauerstoffzelt für die Bundeswehr

    100 Milliarden Euro. Mit dieser Summe soll die Bundeswehr fit gemacht werden. Jahrelanges kaputtverwalten und -sparen sollen kompensiert werden, damit der aggressiven, expansiven Politik Putins etwas substantielles entgegensetzt werden kann. Aber wo hat die Bundeswehr ihre größte Defizite und können die überhaupt schnell behoben werden? Andre Wüstner, Oberst des Heeres und seit 2013 Vorsitzender des Deutschen Bundeswehrverbandes im Gespräch mit Florian Schroeder.

    ...mehr
  • 09.03.2022
    27 MB
    22:47
    Cover

    Robin Alexander - Putin macht den Westen stark

    Der Ukraine-Krieg stellt die Ampelkoalition in Berlin vor enorme Herausforderungen. Kann Deutschland sicher mit Energie versorgt werden ohne russisches Gas? Wie muss sich das Land sicherheits-politisch neu aufstellen? Kann eine weitere Eskalation mit Putin vermieden werden? Und wie geht es weiter mit dem ganz normalen Corona-Wahnsinn? Robin Alexander ist stellvertretender Chefredakteur der "Welt", hat das Buch “Die Getriebenen - Merkel und die Flüchtlingspolitik” geschrieben und beobachtet den Berliner Polit-Betrieb sehr genau.

    ...mehr
  • 08.03.2022
    23 MB
    19:20
    Cover

    Infokrieg in Russland

    Moskau geht weiter mit unverminderter Härte in der Ukraine vor, gleichzeitig aber auch gegen jegliche Opposition im eigenen Land. Eine riesige Propaganda-Maschinerie soll die eigenen Bürger von der Richtigkeit des Krieges überzeugen. Alice Bota ist 1988 mit ihren polnischen Eltern nach Deutschland ausgewandert, preisgekrönte deutsche Journalistin, hat das Büro der ZEIT in Moskau geleitet und hat immer noch viele Kontakte zu Kollegen überall in Osteuropa.

    ...mehr
  • 07.03.2022
    22 MB
    18:45
    Cover

    Ukraine - Krieg gegen die Zivilbevölkerung

    Vor 12 Tagen hat Russland die Ukraine angegriffen, steht vor den Toren der Hauptstadt Kiew. Mit brutaler Militärgewalt setzt der russische Militärapparat seinen Vormarsch fort, Städte wie Mariupol sind von der Außenwelt abgeschnitten. Auf die Zivilbevölkerung wird an vielen Stellen keinerlei Rücksicht genommen. Kann man Putin mäßigen? Fragen an den Grünen-Politiker Max Lucks, Obmann im Menschenrechtsausschuss des Bundestages und Mitglied im Auswärtigen Ausschusses

    ...mehr
  • 04.03.2022
    27 MB
    23:10
    Cover

    Stillgestanden - warum sich bei der Bundeswehr nichts bewegt

    Die deutsche Außenpolitik vollzieht vor dem Hintergrund des Ukraine-Krieges gerade einen kompletten Paradigmenwechsel. Neben Kooperation und Friedenssicherung spielen verteidigungspolitische Aspekte plötzlich eine wichtige Rolle. Für diese Neuausrichtung ist eine einsatzfähige, diesen neuen Aufgaben gewachsene Bundeswehr von zentraler Bedeutung. 100 Mrd. Sondervermögen sollen es jetzt auf die Schnelle richten. Dr. phil. Frank Sauer lehrt an der Universität der Bundeswehr in München, berät auch die Politik in Sicherheitsfragen und zeigt hier schonungslos die Schwächen des deutschen Militärapparates auf.

    ...mehr