Cover

radioWissen

radioWissen, ein sinnliches Hörerlebnis mit Anspruch. Die ganze Welt des Wissens, gut recherchiert, spannend erzählt. Interessantes aus Geschichte, Literatur und Musik, Faszinierendes über Mythen, Menschen und Religionen, Erhellendes aus Philosophie und Psychologie. Wissenswertes über Natur, Biologie und Umwelt, Hintergründe zu Wirtschaft und Politik.

Alle Folgen

  • 30.09.2022
    20 MB
    21:48
    Cover

    Der Geschmacksinn - Wie das Schmecken funktioniert

    Schmecken ist ein komplexer Vorgang. Neben der Zunge spielt auch die Nase eine wichtige Rolle. Wissenschaftler versuchen herauszufinden, warum jeder Mensch anders schmeckt. (BR 2017)

    ...mehr
  • 30.09.2022
    21 MB
    21:56
    Cover

    Die Wirkung der Farben - Von der Evolution bis zur Inneneinrichtung

    Wir sehen Farben, sobald wir die Augen öffnen: Die Farbe des Himmels, der Wände in unserer Wohnung oder die Farben in einem Blumenstrauß. All die Millionen von Farbnuancen auf unserem Planeten sind nicht nur ein Produkt der Evolution, Farben nehmen auch tagtäglich Kontakt mit uns auf: Mit uns und unserem Empfinden.

    ...mehr
  • 30.09.2022
    21 MB
    22:28
    Cover

    Der Eiffelturm - Ikone der Moderne

    Der Eiffelturm ist heute das Wahrzeichen von Paris, Nationalsymbol und eines der meist besuchten Denkmäler. Der eiserne Turm setzte neue Maßstäbe, in der Kunst ebenso wie in Wirtschaft und Industrie. (BR 2016)

    ...mehr
  • 30.09.2022
    22 MB
    23:09
    Cover

    Die Brooklyn Bridge - Die unglaubliche Geschichte ihrer Entstehung

    Die Brooklyn Bridge: Berühmtes Symbol von New York City, aber beim Bau vor 150 Jahren hoch umstritten. Sie war mit Skandalen und unendlichen Strapazen verbunden - und ihr Bau forderte zahlreiche Opfer. (BR 2019)

    ...mehr
  • 29.09.2022
    20 MB
    21:26
    Cover

    Die Welt ertasten - Ein ganz besonderer Sinn

    Über die Haut und die darin enthaltenen Sinneszellen verarbeiten Menschen und Tiere Umweltreize. Ein lange zu Unrecht vernachlässigter Sinn mit großer Bedeutung. (BR 2016)

    ...mehr
  • 12.11.2020
    20 MB
    21:40
    Cover

    Bayerischer Volkstanz - Das bewegte Brauchtum

    Der Volkstanz ist nach einer jahrzehntelangen Durststrecke wieder voll im Trend: traditionell tanzen und modern leben, das geht (wieder) zusammen. (BR 2019)

    ...mehr
  • 29.09.2022
    22 MB
    23:02
    Cover

    Der Axolotl - Ein Leben im Larvenstadium

    Der Axolotl ist nicht nur ein faszinierendes Heimtier, auch die Wissenschaft hat ihn für sich entdeckt. Der mexikanische Schwanzlurch kann verletztes oder abhanden gekommenes Körpergewebe nachbilden - aber wie macht er das? (BR 2019)

    ...mehr
  • 29.09.2022
    27 MB
    22:27
    Cover

    Der Nacktmull - Wenn es auf die inneren Werte ankommt

    Sie sind nackt und unglaublich hässlich. Und dennoch sind sie für die Forschung hochinteressant. Denn Nacktmulle leben straff organisiert wie Insekten mit einer Königin und sind immun gegen viele Krankheiten. (BR 2017)

    ...mehr
  • 28.09.2022
    22 MB
    23:04
    Cover

    Malz - Rohstoff zum Brauen, Brennen und Backen

    Bier-und Whiskeyliebhaber kennen zwar den Begrifft , aber nur wenige können sagen: Was genau ist Malz? Die Antwort: Künstlich zum Keimen gebrachtes und dann wieder getrocknetes Getreide. (BR 2016)

    ...mehr
  • 28.09.2022
    22 MB
    22:58
    Cover

    Soziale Folgen der Klimakrise - Die unsichtbaren Opfer

    Die Folgen des Klimawandels sind nicht nur in den Entwicklungsländern, sondern auch in den wohlhabenden Industriestaaten Europas bereits heute spürbar: Ob Ernteeinbußen, Hitzetode oder Überflutung. Aber der Klimawandel trifft nicht alle Menschen gleichermaßen, er wird soziale Ungerechtigkeiten verschärfen.

    ...mehr
  • 28.09.2022
    22 MB
    23:25
    Cover

    Enge in der Stadt - Alltag und Gesundheit

    Machen Städte krank? Tatsächlich ist der Mensch evolutionsbedingt nicht für ein dauerhaftes Zusammenleben auf engem Raum geschaffen. Die Wissenschaft sucht nach (Aus)Wegen für ein gutes Leben in der Stadt. (BR 2021)

    ...mehr
  • 27.09.2022
    20 MB
    21:49
    Cover

    Die Kunst des Bierbrauens - Mehr als 5.000 Jahre Geschichte

    Bier ist in zahlreiche Mythen eingegangen. Doch wie genau wird aus Wasser, Gerste, Hopfen und Hefe - Bier? Und warum gibt es so viele Sorten und unterschiedliche Qualitäten? (BR 2007)

    ...mehr
  • 27.09.2022
    22 MB
    23:02
    Cover

    Sita - Indiens mythologische Traumfrau

    Millionen Frauen in Indien wollen sein wie Sita: schön und sanft wie die Heldin des alten hinduistischen Epos Ramayana. Besser gesagt, sie sollen sein wie Sita: unterwürfig, bescheiden, selbstaufopfernd. (BR 2014)

    ...mehr
  • 27.09.2022
    22 MB
    23:12
    Cover

    Das Kamasutra - Leitfaden für Liebe, Erotik und Lebensweise

    Das Kamasutra: In Europa ein aufsehenerregender Skandalerfolg, in dem es um akrobatische Sexstellungen geht. In Indien hingegen war es ursprünglich ein Lehrbuch für Liebende und ein bedeutsamer Ratgeber für zentrale Lebensziele des Menschen: die Befriedigung des Verlangens, von Lust und Genuss.

    ...mehr
  • 26.09.2022
    22 MB
    23:39
    Cover

    Der Deutsche Herbst - Zwischen RAF und Rasterfahndung

    Mit dem sogenannten "Deutschen Herbst" sollte die terroristische RAF im Jahr 1977 eine der schwersten Krisen der Bundesrepublik Deutschland auslösen. Das Drama endete blutig. (BR 2017)

    ...mehr
  • 28.09.2022
    22 MB
    23:07
    Cover

    Nofretete - Politikerin, Religionsstifterin, Schönheitsideal

    Rätselhaft, geheimnisvoll, ikonisch. Um Nofretete wird gestritten, zumindest um ihren Kopf. Die berühmte Büste der Herrscherin vom Nil steht nämlich in einem Museum in Berlin, nicht in ihrer ägyptischen Heimat. Zufall - oder gar Betrug? Doch wer war diese Pharaonin, die ebenbürtig mit ihrem Gemahl auf dem Thron saß? (BR 2013)

    ...mehr
  • 26.09.2022
    22 MB
    23:16
    Cover

    Exilliteratur - Deutsche Texte aus der Fremde

    Mehr als 2000 deutsche Autorinnen und Autoren verließen nach 1933 Deutschland. Sie schrieben in unterschiedlichen Stilen und vertraten unterschiedliche politische Haltungen. (BR 2021)

    ...mehr
  • 26.09.2022
    22 MB
    23:00
    Cover

    Sinti und Roma - Literatur in Deutschland

    Jahrhundertelang wurden die Erzählungen der Sinti und Roma mündlich überliefert, doch seit dem 20. Jahrhundert blüht überall in Europa auch eine schriftliche literarische Tradition auf: in Deutschland vor allem nach dem 2. Weltkrieg, als die Überlebenden der Konzentrationslager zur Feder greifen, um sich Gehör zu verschaffen in einer Gesellschaft, die sie bis heute an den Rand drängt.

    ...mehr
  • 25.09.2022
    20 MB
    20:51
    Cover

    Thomas Cook - Pionier des Pauschaltourismus

    Am 5. Juli 1841 reisten 570 engagierte Gegner des Alkoholkonsums mit der Eisenbahn aus der englischen Stadt Leicester in das 18 Kilometer entfernte Loughborough. Dort nahmen sie an einer Versammlung von Gesinnungsgenossen teil, am Abend kehrten sie nach Haus zurück. Die Fahrkarten hatte der Baptisten-Geistliche Thomas Cook besorgt, und in dem Shilling, den jeder der Mitreisenden bezahlte, war auch noch die Verpflegung für den Tag inbegriffen. Der Anklang, den der Ausflug fand, veranlasste Cook, weitere Reisen für Gruppen von Gemeindemitgliedern und Sonntagschülern zu organisieren. Die Pauschalreise war geboren - und sie blieb nicht lange auf England beschränkt. 1872 unternahm Cook die erste Gruppenreise rund um die Welt, und um es seinen Gästen leichter zu machen, erfand er auch noch den Hotel-Coupon, den Traveller Cheque und zumindest den Vorläufer des Reisekatalogs. (BR 2010)

    ...mehr
  • 25.09.2022
    20 MB
    21:25
    Cover

    Das Vergangene ist nicht tot - William Faulkner

    In seinen Sätzen scheint die Luft zu flirren: Mit nur wenigen Worten konnte der amerikanische Schriftsteller William Faulkner (1897-1962) eine atmosphärische Dichte schaffen, die den Leser wie einen Strudel erfasst. Die meisten seiner Geschichten spielen im Süden der Vereinigten Staaten. Mit sezierender Genauigkeit schilderte er das allzu menschliche Scheitern von Schuften und Kavalieren, von Suchenden und Rebellierenden, und immer wieder stellte er den Menschen als Summe seiner historischen und seiner persönlichen Vergangenheit dar, die er trotz besseren Wissens nicht abzuschütteln vermag. Einer der berühmtesten Sätze lautet: "Das Vergangene ist nicht tot; es ist nicht einmal vergangen". Dies könnte das Motto für vieles sein, das William Faulkner schrieb. 1950 erhielt er den Nobelpreis für Literatur. (BR 2009)

    ...mehr
  • 22.09.2022
    21 MB
    22:24
    Cover

    Flechten - Phänomenale Überlebenskünstler

    Flechten sind Überlebenskünstlerinnen: Sie gedeihen in Wüsten, in Dschungeln, als erste Wesen nach Vulkanausbrüchen und sogar in der Arktis. Aber auch in Bayern sind sie verbreitet. Dahinter steckt ein verblüffendes Erfolgsrezept. (BR 2020)

    ...mehr
  • 22.09.2022
    21 MB
    22:31
    Cover

    Mangroven - Küstenschützer in Gefahr

    Mangroven bilden einen natürlichen Schutzwall an Küsten gegen Überschwemmungen und Bodenerosion. Sie produzieren Sauerstoff und bieten zahlreichen Lebewesen einen Lebensraum. Mangroven sind wertvolle und anpassungsfähige Alleskönner, die aber durch Umweltverschmutzung massiv in Gefahr sind.

    ...mehr
  • 21.09.2022
    21 MB
    22:13
    Cover

    Stephen King - Der König des Schreckens

    "Unterhalten wir uns, Sie und ich. Unterhalten wir uns über Angst," hat Stephen King geschrieben. Und seine Leser lauschen begierig dieser Unterhaltung. In Millionenauflage lehrt Stephen King, der "Meister des Horrors", der Welt das Fürchten. King erzeugt die Angst in seinen Geschichten selten durch direkte Auslöser wie Ungeheuer, sondern er geht tiefer, beschwört eigene Kindheitsängste, die in vielen Lesern widerhallen. Die dunkle Seite des Menschen tritt bei King zutage, innere Dämonen wie Neid, Ausgrenzung und die ewige Furcht vor dem Tod. Einst von der Literaturkritik verschmäht, hat King mit seinem wuchtigen Werk mittlerweile Eingang in den Kanon der zeitgenössischen Literatur gefunden. (BR 2014)

    ...mehr
  • 21.09.2022
    21 MB
    22:20
    Cover

    Biomasse - Kontroverse Energiequelle

    Biomasse ist gespeicherte Sonnenenergie - und als solche gilt ihr im Rahmen der Energiewende große Aufmerksamkeit. Doch wo Zuckerrohr, Raps und Co. als Energiepflanze angebaut werden, entstehen keine Nahrungsmittel. Wie nachhaltig ist Biomasse also wirklich? Und wo liegen ihre Chancen und Risiken?

    ...mehr
  • 21.09.2022
    21 MB
    22:17
    Cover

    Wie Strom speichern? Die große Zukunftsfrage

    Stromspeicher im Großformat sind nötig, um die Energiewende zu meistern. Pumpspeicherkraftwerke oder Druckluftspeicher sind eine Möglichkeit. Doch es gibt viele Hürden. Ingenieure und Wissenschaftler suchen nach der besten Variante. (BR 2020)

    ...mehr
  • 11.11.2021
    22 MB
    23:02
    Cover

    Holz - Die Mär von der sauberen Energie

    Immer häufiger nutzen Menschen Holz als Energielieferanten. Klimafreundilch und erneuerbar soll diese Ressource sein. Aber stimmt das? Wächst überhaupt so viel Wald nach, dass wir die Bäume verheizen können? (BR 2019)

    ...mehr
  • 20.09.2022
    22 MB
    23:13
    Cover

    Mäßigung - Heilmittel für eine zügellose Zeit?

    Raubbau an den natürlichen Ressourcen der Erde, massive Klimaveränderungen, eine Kultur, die nur noch am Konsum ausgerichtet zu sein scheint: Unser Lebensstil birgt auf Dauer mehr Gefahren als Vorteile. Mäßigung ist daher keine Forderung, sondern eine Notwendigkeit für unsere Zeit.

    ...mehr
  • 20.09.2022
    21 MB
    22:18
    Cover

    Frieden - Persönliche Sehnsucht - Politische Utopie

    Frieden ist ein großes Ideal, ein alter Menschheitstraum - und mehr als die Abwesenheit von Krieg. Er schafft die Konflikte nicht aus der Welt, sondern hegt sie ein. Und vielleicht bedeutet nicht einmal der innere Frieden die absolute Stille aller Wünsche. Was macht Frieden aus?

    ...mehr
  • 19.09.2022
    22 MB
    22:56
    Cover

    Thomas Mann und die Seinen - Im Hofstaat des Zauberers

    Es war ein Privileg, dieser Familie zu entstammen. Die sechs Kinder des berühmten Schriftstellers Thomas Mann und seine Frau Katja waren sich ihrer herausgehobenen Stellung wohl bewusst. Für die vier Jüngeren - Golo und Monika, Elisabeth und Michael - wurde das schon früh zur Belastung, während die beiden Ältesten, Erika und Klaus, bereits als Jugendliche versuchten, daraus Kapital zu schlagen. Sie präsentierten sich der Öffentlichkeit als "geniale Kinder eines genialen Vaters". Ihre Erfolge auf der Bühne und als Autoren täuschten allerdings nicht darüber hinweg, dass es letztendlich immer nur der Glanz des "Großschriftstellers" Thomas Mann blieb, in dem sie sich sonnen konnten. Die Eltern ihrerseits banden nach der Emigration aus Deutschland ihre Kinder nach Möglichkeit in den "Hofstaat des Zauberers" ein, um das Fortbestehen von Thomas Manns Karriere zu sichern. (BR 2015)

    ...mehr
  • 19.09.2022
    20 MB
    21:37
    Cover

    Schreibblockaden - Der Kampf um den ersten Satz

    Heute geht es um ein Problem, das fast alle Leute kennen, die längere Texte verfassen müssen oder wollen: die Schreibblockade. Was steckt hinter der Angst vor dem leeren Blatt, dem Bibbern vor dem ersten oder nächsten Satz? Und wie kommen Schriftstellerinnen und Autoren über diese Hürden hinweg?

    ...mehr
  • 19.09.2022
    20 MB
    20:56
    Cover

    Das Münchener Oktoberfest - Brotzeit, Bier und Belustigung

    Bier, Brathendl und Blasmusik - nur ein paar Facetten eines Spektakels, das als das größte Volksfest der Welt gilt. Im Verlauf seiner fast 200-jährigen Geschichte hat sich das Oktoberfest oft gewandelt. (BR 2006)

    ...mehr
  • 16.09.2022
    21 MB
    22:34
    Cover

    Das frühe Radio - Zwischen Aufklärung und Propaganda

    Ein Wettlauf um Reichweite und Sendemasten: Das frühe Radio erreicht Millionen. Ein modernes Massenmedium, das verzaubert und verführt. Hoffnung und Krise, Aufklärung, Utopie und Propaganda - nirgends durchdingen sie sich so intim, wie in den Anfängen des Rundfunks.

    ...mehr
  • 16.09.2022
    21 MB
    22:13
    Cover

    Propaganda im Ersten Weltkrieg - Der Franzmann, die Hunnen

    Der Erste Weltkrieg war auch der erste totale Propagandakrieg, es galt, den Feind zum Unmenschen zu stempeln. Seine Waffen: Parolen, Lügen, Symbole. Die Schlachtfelder: Zeitungen, Plakate, das Kino. (BR 2014)

    ...mehr
  • 15.09.2022
    21 MB
    22:19
    Cover

    Parkinson - Wenn Nervenzellen im Gehirn sterben

    Verlangsamte Bewegungen, starrer Gesichtsausdruck, Zittern: Parkinson ist eine Erkrankung des zentralen Nervensystems. Dabei sterben spezielle Zellen im Gehirn ab. Medikamente können die Symptome lindern, heilbar ist die Krankheit nicht.

    ...mehr
  • 15.09.2022
    22 MB
    23:00
    Cover

    ADHS - Eine Diagnose fürs Leben

    Was früher Zappelphilipp hieß, nennt sich heute ADHS. Mädchen leiden eher an der verträumten Form der Krankheit: ADS. Auch Erwachsene sind betroffen - oft ohne es zu wissen.

    ...mehr
  • 14.09.2022
    21 MB
    22:37
    Cover

    Johann Heinrich Pestalozzi - Vom Erzieher der Armen zum Vater der Pädagogik

    Johann Heinrich Pestalozzi gilt als einer der Väter der modernen Pädagogik. Mit seinem Konzept einer umfassenden Bildung für Geist, Körper und "Herz" sind seine Ideen bis heute aktuell. (BR 2019)

    ...mehr
  • 14.09.2022
    22 MB
    23:29
    Cover

    Der Pygmalion-Effekt - Meinungen und ihre Wirkung

    Lass die anderen mal reden - leichter gesagt als getan. Die Meinung anderer, ihre Erwartungen, genauso ihre Vorurteile zeigen Wirkung auf die Betroffenen, psychisch und auch körperlich. Die Sozialpsychologie untersucht bis heute, was der so genannte Pygmalion-Effekt mit uns macht.

    ...mehr
  • 13.09.2022
    22 MB
    23:05
    Cover

    Die frühen Christen - Hoffnung auf den Erlöser

    Die drei Jahrhunderte von Jesu Tod bis zur konstantinischen Wende hat den frühen Christen viel abverlangt: Sie mussten zu einer verständlichen Lehre finden - und nicht zuletzt ihren Platz in der Welt. (BR 2013)

    ...mehr
  • 13.09.2022
    22 MB
    23:06
    Cover

    Die Mandäer - Die Erben von Johannes dem Täufer

    Wenn an bayerischen Seen oder Flüssen Gläubige in weißen Gewändern ihr Tauf-Ritual zelebrieren, sind es möglicherweise Mitglieder der alten Glaubensgemeinschaft der Mandäer. Sie beten auf Aramäisch, der Sprache von Jesus, ihr Messias ist aber Johannes der Täufer. Seit ihrer Flucht aus dem Irak haben sich kleine Gemeinden in Bayern gebildet.

    ...mehr
  • 12.09.2022
    22 MB
    23:45
    Cover

    Das Hörspiel der 50er Jahre - Themen, Machart, Klang

    Die Fünfziger Jahre gelten als Blütezeit des Hörspiels in Deutschland. Hochliterarische Produktionen von Günter Eich, Alfred Andersch, Wolfgang Weyrauch oder Ingeborg Bachmann entstehen, aber auch zahlreiche Unterhaltungs- und Mundartstücke. Die Krimireihen jener Jahre werden zu Straßenfegern.

    ...mehr
  • 12.09.2022
    21 MB
    22:47
    Cover

    Josef Guggenmos - Der "Poet für kleine Leute"

    Schreiben für die kleinen Leute, das versprach Mitte des 20. Jahrhunderts wenig Renommee. Josef Guggenmos hat das geändert. Mit sprachspielerischem Witz, naturkundlichem Wissen und Liebe zur Beobachtung hat er Meisterwerke der Kinderlyrik geschaffen, die Generationen von Schülern prägen.

    ...mehr
  • 12.09.2022
    22 MB
    23:45
    Cover

    Der 11. September - die Folgen von 9/11

    Der 11. September 2001 gilt als der folgenreichste Terroranschlag der Weltgeschichte, mit fast 3000 Todesopfern. Die Anschläge stufte die US-Regierung als Kriegsakt ein und reagierte in den Folgejahren selbst mit mehreren Kriegen, die dem Ansehen der USA in der Welt schadeten und der Beziehung zu den Bündnispartnern einen gehörigen Stresstest unterzogen. (BR 2021)

    ...mehr
  • 12.09.2022
    22 MB
    23:12
    Cover

    Geschichte der Schule - Elitenbildung - Volksbildung

    Die Geschichte der Schule beginnt mit der Erfindung der Schrift. Seitdem spiegelt sie alle gesellschaftlichen Veränderungen und ihre Auswirkungen auf die Bildungsvorstellungen in einer sich schnell verändernden Welt. (BR 2019)

    ...mehr
  • 09.09.2022
    22 MB
    22:57
    Cover

    Mahatma Gandhi - Revolution ohne Gewalt

    Ohne einen einzigen Schuss abzugeben, brachte er das britische Weltreich ins Wanken. Mahatma Gandhi ist die Leitfigur der gewaltfreien Revolte. (BR 2018)

    ...mehr
  • 09.09.2022
    21 MB
    22:16
    Cover

    Versklavt im Mittelmeer - Als Christen und Moslems sich jagten

    In der frühen Neuzeit gab es rund ums Mittelmeer viel Sklaverei. Christen und Moslems gleichermaßen kaperten Handels- und Pilgerschiffe und verkauften Menschen auf riesigen Sklavenmärkten in Europa und Nordafrika. Deren Berichte wurden ein beliebtes literarisches Genre.

    ...mehr
  • 08.09.2022
    21 MB
    22:45
    Cover

    Als das Tier zum Freund wurde - Geschichte des Haustieres

    Im Laufe der Zeit und unter dem Einfluss gesellschaftlicher Veränderung gewinnt das Haustier für den Menschen große emotionale Bedeutung bis hin zum ebenbürtigen Familienmitglied. (BR 2019)

    ...mehr
  • 08.09.2022
    22 MB
    23:36
    Cover

    Qualzucht - Tierleid für menschliche Bedürfnisse

    Qualzucht, also züchterisch bedingte Deformation, betrifft die unterschiedlichsten Tierarten. Die Liste ist erschreckend lang, sie reicht vom Goldfisch bis zum arabischen Vollblut. Wozu brauchen Menschen Tiere, die nur unter körperlichen Beeinträchtigungen leben können?

    ...mehr
  • 07.09.2022
    23 MB
    23:37
    Cover

    Typisch Bayerisch?! Die Erfindung eines Klischees

    Der Baier, sagt man, sei mitunter sau-grob, trunksüchtig, aber gut katholisch. Solche (Vor-)Urteile sind uralt und zwar als Beschreibungen von außen wie als Selbstwahrnehmung der Bayern. Woher kommen solche Stereotype? (BR 2018)

    ...mehr
  • 07.09.2022
    22 MB
    23:15
    Cover

    Damnatio Memoriae - Die Auslöschung des Andenkens

    Schon im alten Rom wurde das Andenken mancher Kaiser "gelöscht", ihre Statuen gestürzt, Plätze umbenannt. Die "damnatio memoriae": Das Auslöschen des Andenkens. Eine Praxis, die heute Anwendung findet. (BR 2020)

    ...mehr
  • 06.09.2022
    21 MB
    22:09
    Cover

    Mutter Teresa - Ein Porträt

    "Die Heilige von Kalkutta", "Mutter ohne Furcht und Tadel", "Der Engel der Ärmsten der Armen" wurde die weltweit bekannte katholische Ordensschwester und Trägerin des Friedensnobelpreises von 1979 genannt. Die Albanerin Agnes Gonxhe Bojaxhiu, alias Mutter Teresa, gründete 1948 in Indien den Orden der "Missionarinnen der Nächstenliebe" und pflegte in Sterbehäusern und Leprakliniken die Ärmsten aus den Elendsvierteln Kalkuttas. Im Laufe ihres Lebens schuf die kleine katholische Nonne im weißen Sari mit den blauen Streifen für ihre Kirche ein weltweites Netzwerk humanitärer Hilfsprojekte. Mithilfe westlicher Medien avancierte sie zur Ikone der Wohltätigkeit. Und zum Medienstar. (BR 2011)

    ...mehr