Cover

SWR2 Zeitgenossen

Wir sprechen jede Woche mit Zeitgenossen, die auf einen besonderen Lebensweg zurückblicken: Sie sind Aktivist*innen, Künstler*innen oder Forscher*innen. Sie haben Zeitgeschichte erlebt und geprägt – und sie haben viel zu erzählen.

Alle Folgen

  • 26.05.2021
    42 MB
    44:07
    Cover

    Vera Regitz-Zagrosek: „Frauen sind keine kleinen Männer“

    Frauen werden anders krank als Männer. Und sie brauchen eine andere Therapie. Das hat Vera Regitz-Zagrosek als eine der ersten Medizinerinnen in Deutschland erkannt. Und das Institut für Geschlechterforschung an der Charité Berlin gegründet. Für ihren Einsatz rund um die Gendermedizin ist die Kardiologin mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet worden.

    ...mehr
  • 26.05.2021
    43 MB
    44:27
    Cover

    Claudia Neumann: „Frauen können Fußball kommentieren!“

    Sie will weder eine „Ikone der Frauenbewegung“ sein, noch ein „Opfer“. Die ZDF-Sportjournalistin Claudia Neumann will einfach nur den Job machen, den sie mag und gut kann. Der Shitstorm in den sozialen Medien begann, als sie wichtige Spiele der Nationalmannschaft live kommentierte, als erste Frau in Deutschland. Mit diesem Einbruch in eine Männerdomäne gilt sie anderen jungen Reporterinnen als Vorbild.

    ...mehr
  • 26.05.2021
    43 MB
    44:24
    Cover

    Hans Peter Riegel: „Ich verdanke Beuys den unabdingbaren Willen, etwas zu bewirken.“

    Er ist der Stachel im Fleisch der Beuys-Gemeinde. Zum 100. Geburtstag von Joseph Beuys hat Hans Peter Riegel nun ein vierbändiges Opus Magnum vorgelegt: eine Biografie mit unzähligen neuen Dokumenten. Sein Vorwurf: „Die kritische Kunstwissenschaft kann nicht zu Beuys forschen, weil die Erben das verhindern“. Riegel wuchs in einer kunstinteressierten Düsseldorfer Familie auf. Der erste Mal begegnete er Joseph Beuys, als er 13 war.

    ...mehr
  • 26.05.2021
    45 MB
    44:14
    Cover

    Michael Blume: „Antisemitismus ist nicht unbesiegbar!“

    Michael Blume ist seit 2018 Antisemitismusbeauftragter des Landes Baden-Württemberg. Der gläubige Christ ist mit einer Muslimin verheiratet, sein Einsatz gegen Judenhass und für den Dialog der Religionen macht ihn immer wieder zur Zielscheibe von Hassattacken im Internet. Seit 2020 betreibt er einen eigenen Podcast „Verschwörungsfragen“.

    ...mehr
  • 26.05.2021
    43 MB
    44:27
    Cover

    Anja Rützel: „Ich fühle mich bei meinen Texten in einer Verantwortung”

    Egal ob sie über einen Kuraufenthalt, die Queen oder ein fragwürdiges Format im Privatfernsehen schreibt - die Zeitungs-Texte von Anja Rützel sind legendär und werden selbst von denen gelesen, die sich weder für den Adel noch für Trash-TV interessieren.

    ...mehr
  • 26.05.2021
    43 MB
    44:25
    Cover

    John Neumeier: „Ballett, das bin ich.”

    Seit fast 50 Jahren schreibt der gebürtige Amerikaner Tanzgeschichte. In den 1960er-Jahren kam Neumeier nach Deutschland und ist seit 1973 Ballettdirektor und Chefchoreograf des Hamburg Balletts und seit 1996 auch Ballettintendant an der Staatsoper in Hamburg.

    ...mehr
  • 26.05.2021
    43 MB
    44:27
    Cover

    Anna Bergmann: „Als Regisseurin mache ich die Ansagen“

    Anna Bergmann ist 2018 mit dem Ziel angetreten, die patriarchalen Strukturen am Theater aufzubrechen. Die 43-Jährige hat als erste Schauspieldirektorin am Badischen Staatstheater bundesweit für Aufsehen gesorgt, als sie für eine komplette Spielzeit ausschließlich Regisseurinnen verpflichtet hat.

    ...mehr
  • 14.04.2021
    43 MB
    44:27
    Cover

    Wolfgang Engler: „1989 gab es eine Stunde des historischen Glücks“.

    „Es war die beste Zeit“: Das sagt Wolfgang Engler über den Sommer 89', als das Volk sich erhob, die DDR zerfiel und auf einmal so vieles möglich schien. Die Erfahrung des Umbruchs, der radikalen Neugestaltung einer Gesellschaft, sie lässt den in Dresden geborenen Soziologen Engler bis heute nicht los.

    ...mehr
  • 06.04.2021
    42 MB
    43:43
    Cover

    Klaus-Jürgen „Knacki“ Deuser: „Ich will der schnellste Pate Deutschlands werden.“

    Waren Latein-Vokabeln der Anfang? Ist er der schnellste Comedian der Welt? Fragen, denen Klaus-Jürgen „Knacki“ Deuser nicht ausweichen kann. Denn Moderator Rainer Volk kennt den Ex-Macher von „Night Wash“ und anderen Comedy-Formaten seit der Koblenzer Schulzeit. Deuser studierte BWL und ist heute eine Art „Pate“ der deutschen Comedy-Szene.

    ...mehr
  • 30.03.2021
    47 MB
    49:26
    Cover

    Alena Buyx: „Wir müssen es so gerecht wie möglich machen“

    „Argumente zu hören hat für mich höchste Priorität“, sagt Alena Buyx. Als Vorsitzende des Deutschen Ethikrates habe sie die Aufgabe, die Pluralität der Meinungen zu moderieren und nach außen zu repräsentieren. In Corona-Zeiten kein leichter Job. Seit 2020 stellt sich die 43-jährige Medizinerin der Herausforderung.

    ...mehr
  • 31.03.2021
    48 MB
    49:24
    Cover

    Margot Käßmann: „Die Hoffnung ist größer als die Angst“

    Sie ist eine streitbare Theologin: die ehemalige Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland Margot Käßmann. Mit ihrem Satz „Nichts ist gut in Afghanistan“ löste die überzeugte Pazifistin 2010 eine bundesweite Debatte über den Einsatz von Bundeswehrsoldaten in Krisengebieten aus. Entschieden stellt sie sich antisemitischen und rechtspopulistischen Provokationen entgegen.

    ...mehr
  • 23.03.2021
    44 MB
    00:19
    Cover

    Stefan Gemmel: „Für Kinder bin ich manchmal wie ein Prellbock“

    Bücherschreiben ist für Stefan Gemmel das eine - mindestens genauso wichtig ist ihm aber der Austausch mit Kindern und Jugendlichen. Stefan Gemmel lässt sich immer wieder spektakuläre Aktionen einfallen, mit denen er es auch schon ins Guinessbuch der Rekorde geschafft hat. Da ist seine Lesung dokumentiert mit den weltweit meisten Zuhörern, nämlich 5.400 Kindern und Jugendlichen auf der Festung Ehrenbreitstein in Koblenz.

    ...mehr
  • 18.03.2021
    43 MB
    44:15
    Cover

    Hans Christoph Buch: „Ich würde gerne mit einer Hilfsorganisation in den Jemen reisen.“

    Hans Christoph Buch ist als Schriftsteller die große Ausnahmeerscheinung der deutschen Literaturszene. In den 90er-Jahren hat er sich als Reporter in vielen Kriegs- und Krisengebiete herumgetrieben. Südsudan, Liberia, Tschetschenien - die dunkle Seite der Welt ist im vertraut. In den vergangenen Jahren hat er Neuland entdeckt, Essays und Romane geschrieben.

    ...mehr
  • 10.03.2021
    42 MB
    44:27
    Cover

    Lisa Federle: „Ich kann keine Bremser brauchen.“

    „Deutschlands bekannteste Notärztin“ - so nannte vor vielen Jahren eine Tageszeitung Lisa Federle, lange bevor sie mit Christian Drosten für ihre Verdienste bei der Bekämpfung des Corona-Virus' ausgezeichnet wurde. Die Erfinderin der „Tübinger Test-Strategie“, bundesweit ein Modell, steht überhaupt für originelle Problemlösungen.

    ...mehr
  • 08.03.2021
    42 MB
    44:28
    Cover

    Gerhard Steidl: „Ich lebe in Göttingen. Mein Arbeitsplatz ist die Welt.“

    Angefangen hat er als Drucker. Doch irgendwann kam Gerhard Steidl in Kontakt mit dem späteren Nobelpreisträger Günter Grass. Später wurde sogar Modezar Karl Lagerfeld zum Stammautor. So sorgfältig und liebevoll ausgestattete Bücher macht kaum ein anderer Verlag - bei ihm zu veröffentlichen gilt als Ritterschlag. 2020 bekam der Verleger den renommierten Gutenberg Preis.

    ...mehr
  • 25.02.2021
    43 MB
    44:15
    Cover

    Hedwig Richter: „Diese Demokratie ist stabil“

    Ihr Buch „Demokratie. Eine deutsche Affäre“ war eines der am meisten diskutierten Sachbücher des Jahres 2020. Darin verteidigt Hedwig Richter die Demokratie als gesellschaftliches Erfolgsmodell. Viel Kritik musste sie jedoch einstecken für eine ihrer Kernthesen, der zufolge sich demokratischer Wandel vor allem durch politische Reformen von oben durchsetzen ließe und weniger durch Revolutionen der Massen.

    ...mehr
  • 19.02.2021
    43 MB
    44:24
    Cover

    Götz Adriani: „Ich bin kein Verwaltungs- und Gesellschaftsmensch“

    Götz Adriani zählt zu den Menschen, die die deutsche Museumslandschaft im 20. Jahrhundert ganz entscheidend prägten. Sein Name ist untrennbar verbunden mit der Kunsthalle Tübingen, aber er leitete auch das Museum für Neue Kunst am Karlsruher ZKM. Kurz bevor er 2005 das offizielle Rentenalter erreichte, sagte eine Mitarbeiterin über ihn: „In Karlsruhe ist er so präsent, dass wir von ewigem Leben ausgehen.“

    ...mehr
  • 09.02.2021
    43 MB
    44:29
    Cover

    Fantasy-Autor Markus Heitz: „Natürlich gewinnt öfter mal das Gute.“

    Mit mehr als 5 Millionen verkaufter Bücher gehört Markus Heitz zu den erfolgreichsten Fantasy-Autoren Deutschlands. Einer großen Leserschaft bekannt wurde er 2003 durch seinen Roman „Zwerge“.

    ...mehr
  • 04.02.2021
    43 MB
    44:18
    Cover

    Alice Hasters: Alltagsrassismus besteht aus Mikro-Aggressionen

    „Rassismus wird man nicht los, nur weil man behauptet, nicht rassistisch zu sein“, sagt die Journalistin und Podcasterin Alice Hasters. Als Schwarze Frau in Deutschland hat die gebürtige Kölnerin diverse Erfahrungen mit Alltagsrassismus gemacht - und darüber geschrieben und gesprochen.

    ...mehr
  • 29.01.2021
    43 MB
    44:27
    Cover

    Luisa Neubauer: „Regierungen sind schlecht darin, multiple Krisen ernst zu nehmen.“

    Luisa Neubauer wird oft als das Gesicht der Fridays for Future-Bewegung in Deutschland oder als deutsche Greta Thunberg beschrieben. Wer aber ist die junge Frau, die Siemens-Chef Joe Kaeser in sein Aufsichtsgremium für Umweltfragen berufen wollte? Wie fühlt es sich an, auf einmal jede zweite Woche in TV-Talkshows mit Spitzenpolitikern die weltweite Klimapolitik zu diskutieren?

    ...mehr
  • 15.01.2021
    43 MB
    44:21
    Cover

    Nora Gomringer: „In den USA lernt man tolerant zu lieben“

    Nora-Eugenie Gomringer, Deutsche und Schweizerin zu gleichen Teilen, Lyrikerin, Performancerin, Musikerin. Mit nur 30 Jahren übernahm sie 2010 die Leitung der renommierten Villa Concordia in Bamberg. Mit ihrer Sprachgewalt hat sie zahlreiche Auszeichnungen gewonnen, ihre Gedichte sind heute bereits Schullektüre. Am 18. Januar 2021 erhält Nora Gomringer die Carl-Zuckmayer-Medaille des Landes Rheinland-Pfalz.

    ...mehr
  • 11.01.2021
    43 MB
    43:55
    Cover

    Renate Lasker-Harpprecht: „Ich will mir nicht den Rest meines Lebens von Hitler diktieren lassen“

    Renate Lasker-Harpprecht war Holocaust-Überlebende, die nach ihrer Maxime lebte: „Ich will mir nicht den Rest meines Lebens von Hitler diktieren lassen“. Die Journalistin und aufmerksame Beobachterin des Zeitgeschehens starb am 3. Januar 2021 in Süd-Frankreich im Alter von 96 Jahren.

    ...mehr
  • 29.12.2020
    42 MB
    44:12
    Cover

    Anne Weber: „Eine Sprache kann nicht beherrscht werden.“

    Deutsch und Französisch sind die beiden Sprachen, in denen Anne Weber zu Hause ist. Geboren 1964 in Offenbach, lebt sie seit Jahrzehnten in Paris. Ihre ersten Romane schrieb sie auf Französisch und übersetzte sie danach ins Deutsche. Auch als literarische Übersetzerin arbeitet sie in beide Richtungen.

    ...mehr
  • 31.12.2020
    110 MB
    01:52:39
    Cover

    Best of 2020

    Viele spannende, anregende Persönlichkeiten waren in 2020 zu Gast in „SWR2 Zeitgenossen“. Menschen, die Überraschendes, Nachdenkliches zu sagen hatten: von Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble über den Schauspieler Ulrich Matthes bis zur Gerichtsreporterin Gisela Friedrichsen. Zwei Stunden ein kleiner Querschnitt aus den Sendungen der vergangenen 12 Monate.

    ...mehr
  • 22.12.2020
    47 MB
    49:18
    Cover

    Julian Nida-Rümelin: „Politik ist kein Beruf“

    Was macht ein Philosoph, der sich mit praktischer Vernunft und Entscheidungstheorie beschäftigt? Er geht in die Politik. Julian Nida-Rümelin war vor seiner Professur an der Ludwig-Maximilians-Universität Kulturreferent in München und Kulturstaatsminister in der Regierung Schröder. Und mischt sich auch als Hochschullehrer immer wieder in aktuelle Debatten ein.

    ...mehr
  • 18.12.2020
    43 MB
    44:17
    Cover

    Gerhart Baum: „Wir brauchen einen liberalen Aufbruch“

    Gerhart Baum zählt zu den prominentesten Vertretern des linksliberalen Flügels in der FDP. Eines seiner Hauptthemen ist der Schutz der Bürgerrechte und deren Einschränkung, etwa durch staatliche Überwachung. Gerhart Baum, 1932 in Dresden geboren, wurde Jurist und war in der Bonner Republik Bundesinnenminister im Kabinett von Kanzler Helmut Schmidt.

    ...mehr
  • 11.12.2020
    43 MB
    44:20
    Cover

    VALIE EXPORT: „Ich kann erst seit wenigen Jahren von meiner Kunst leben“

    „Wir waren gefährliche Frauen“, sagt die Künstlerin VALIE EXPORT von sich und ihren Künstlerkolleginnen, die die Wiener Kunstszene der 1960er Jahre aufmischten. VALIE EXPORT führte ihren künstlerischen Partner Peter Weibel auf allen Vieren an einer Hundeleine durch die Stadt und lief mit einer im Schritt ausgeschnittenen Jeans durch Kino-Sitzreihen. Bis heute gilt sie als Ikone der feministischen Kunst.

    ...mehr
  • 02.12.2020
    44 MB
    44:02
    Cover

    Tilman Allert: „Man verliebt sich nicht in eine Unvollkommenheit.“

    Was macht der „Mexit“ mit dem britischen Königshaus? Weshalb trinken plötzlich alle Latte Macchiato? Wie lässt sich die Mode von Jil Sander erklären? Der Frankfurter Soziologie und Senior-Professor Tilman Allert schöpft seine wissenschaftliche Anschauung mitten aus dem Leben. Natürlich beobachtet Tilman Allert auch unseren Alltag in Corona-Zeiten

    ...mehr
  • 27.11.2020
    43 MB
    44:21
    Cover

    Friedhelm Brebeck: „Man kann nicht jeden Tag mitleiden.“

    1425 Tage lang war Sarajevo belagert, eingekesselt und ausgehungert von den bosnischen Serben. Die meiste Zeit war der ARD-Korrespondent Friedhelm Brebeck vor Ort. Brebeck war der bekannteste Kriegsreporter im deutschen Fernsehen. Seine Berichte und seine Stimme ließen nicht zu, dass die Zuschauer in ihren Wohnzimmern den Krieg in Bosnien verdrängten.

    ...mehr
  • 27.11.2020
    42 MB
    44:13
    Cover

    Matthias Horx: „Das alte „Normal“ kommt nie wieder”

    Matthias Horx hat sich bereits als kleiner Junge für das interessiert, was nach dem Heute folgt. 1993 gründete er in Hamburg das Trendbüro, nur fünf Jahre später das Zukunftsinstitut. Heute ist der gebürtige Düsseldorfer der bekannteste Trendforscher Deutschlands. In seinem neuesten Buch beschäftigt er sich mit „Der Zukunft nach Corona“.

    ...mehr
  • 12.11.2020
    43 MB
    44:20
    Cover

    Carola Lentz: „Wir wollen ein zeitgemäßes Deutschlandbild vermitteln“

    Mit der Wahl einer Afrika-Spezialistin setze man einen „Schwerpunkt, der der Bundesregierung besonders am Herzen liege“, so Außenminister Heiko Maas zur Ernennung von Prof. Carola Lentz zur Präsidentin des Goethe-Instituts. Seit 2002 arbeitet Carola Lentz als Ethnologie-Professorin an der Uni Mainz. Carola Lentz ist nach Jutta Limbach die zweite Frau an der Spitze des Goethe-Instituts.

    ...mehr
  • 12.11.2020
    40 MB
    44:20
    Cover

    Remo H. Largo: „Jeder Mensch ist ein Unikat”

    Remo H. Largo war einer der wichtigsten Erziehungsexperten im deutschsprachigen Raum. Unter seiner Leitung sind die berühmten Zürcher Longitudinalstudien entstanden, die die Entwicklung von mehr als 900 Kindern von der Geburt bis ins Erwachsenenalter dokumentieren. Sein lebenslanges Interesse galt der Frage, wie der Mensch am besten seine Individualität leben kann. Der Schweizer starb am 13. November 2020. Am Jahresanfang war er bei Doris Maull im Zeitgenossen-Gespräch zu Gast.

    ...mehr
  • 12.11.2020
    42 MB
    44:10
    Cover

    Helga Schubert: „Ich habe auch Diktaturfolgen“

    Die meiste Zeit war Helga Schubert nur Literatur-Experten ein Begriff: In der DDR gehörte sie zu den unbequemen Literaten, musste beispielsweise 1980 eine Einladung zum Bachmann-Wettbewerb in Klagenfurt ablehnen. Diesen Sommer wurde ihre Kurzgeschichte „Vom Aufstehen“ dort preisgekrönt. Späte Genugtuung?

    ...mehr
  • 12.11.2020
    43 MB
    44:19
    Cover

    Regionalbischöfin Petra Bahr: „Jugendliche haben keine Stimme in dieser Pandemie!“

    In Zeiten von Corona setzt Regionalbischöfin Petra Bahr auf Eigenverantwortung. Das mache stark, nicht Verbote. Im Mai wurde die ehemalige Kulturbeauftragte der Evangelischen Kirche in Deutschland von Bundestagspräsident Schäuble in den Ethikrat berufen. Die Beschäftigung mit heiklen, umstrittenen Themen wie Sterbehilfe oder Maskenpflicht gehört zum Selbstverständnis der promovierten Theologin.

    ...mehr
  • 12.11.2020
    40 MB
    44:15
    Cover

    David-Emil Wickström: „Die russische Seele ist eher ein westliches Klischee“

    Als Professor an der Popakademie Baden-Württemberg in Mannheim forscht David-Emil Wickström auf musikethnologischem Gebiet. Wickströms Interesse gilt dabei traditioneller norwegischer Vokalmusik genauso wie der Popmusik in den Staaten der früheren UdSSR. Feldstudien führten ihn u. a. nach St. Petersburg, wo er in einer Ska-Punk-Band Trompete spielte.

    ...mehr
  • 12.11.2020
    39 MB
    44:10
    Cover

    Alexa Hennig von Lange: „Mich beschäftigt die Frage, warum Menschen, die sich lieben, nicht zueinander finden.“

    Seitdem Alexa Hennig von Lange mit ihrem furiosen Drogen- und Liebesroman „Relax“ debütierte und die deutsche Popliteratur in den Neunzigern um eine dezidiert weibliche Perspektive ergänzte, veröffentlicht die 1973 geborene Schriftstellerin im Jahresrhythmus sehr unterschiedliche Bücher. Auch im Hier und Jetzt hat die Autorin viel zu tun, lebt sie doch mit fünf Kindern und Mann in Berlin.

    ...mehr
  • 12.11.2020
    39 MB
    43:50
    Cover

    Marius Jung: „Schwierige Fragen muss man leichtnehmen.“

    Marius Jung kommt aus Trier - aber das wollen die wenigsten wissen, wenn sie ihn sehen. Als Farbiger bekommt er Fragen nach einer afrikanischen Herkunft gestellt. Mit dem "Handbuch für Negerfreunde" wurde er vor einigen Jahren bekannt. Natürlich gab es erhebliche Diskussionen, ob das N*-Wort in den Titel darf.

    ...mehr
  • 12.11.2020
    39 MB
    44:15
    Cover

    Wolfgang Schäuble: „Wenn man auf die letzten 30 Jahre zurückblickt, da findet man doch viel Ermutigung!“

    Seit 30 Jahren ist Deutschland wiedervereinigt. Am 3. Oktober 1990 ist die DDR der Bundesrepublik "beigetreten". Die Wiedervereinigung musste politisch und juristisch ausgehandelt werden. Getan hat das maßgeblich der damalige Innenminister und heute Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble.

    ...mehr
  • 12.11.2020
    40 MB
    43:53
    Cover

    Ijoma Mangold: „Ich habe Deutschland nie als rassistisches Land empfunden“

    Er und sein nigerianischer Vater stehen in Häuptlingsgewändern in einem Bochumer Krankenhaus. Ijoma Mangold erzählt Anja Höfer, wie es dazu kam. Außerdem über sein Buch „Der innere Stammtisch“, die Coronakrise und mehr.

    ...mehr
  • 12.11.2020
    40 MB
    44:20
    Cover

    Harald Martenstein: „Man muss sich klein machen als Kolumnist“

    In Berlin ist Chaos die politische Konstante, lautet das Fazit von Harald Martenstein. Er hat gemeinsam mit Lorenz Maroldt seiner Wahlheimatstadt kürzlich ein Buch gewidmet, das den Titel trägt: „Berlin in 100 Kapiteln, von denen leider nur 13 fertig wurden“. Der Autor lebt seit den 80er-Jahren in Berlin. Hier schöpft er seine Ideen für seine wöchentlichen Kolumnen.

    ...mehr
  • 12.11.2020
    39 MB
    44:20
    Cover

    Lois Hechenblaikner: „Ich lichte ab, was ist“

    Der Tiroler Fotograf Lois Hechenblaikner befasst sich seit 25 Jahren mit nur einem Thema: den Auswüchsen des Massentourismus in den Alpen. Das analysiert er leidenschaftlich und kompetent, denn Hechenblaikner ist selbst auch Gastronom. Seine Bilder eines Irrsinns, an dem Viele verdienen und noch mehr ihren wirren Spaß haben, tragen ihm international Respekt und große Bekanntheit als "Ischgl-Fotograf" ein, daheim aber auch bittere Feindschaft.

    ...mehr
  • 12.11.2020
    39 MB
    44:11
    Cover

    Wolfgang Schäuble: „Die Grundidee zum Einheitsvertrag stammt von mir“

    Wolfgang Schäuble gilt als „Vater des Einheitsvertrags“. Im Jahr 1990 hat er das Dokument für die Bundesrepublik ausgehandelt und am 31. August 1990 unterschrieben. Damit feiert der Vertrag, genau wie die Wiedervereinigung, in diesem Jahr 30. Geburtstag

    ...mehr
  • 12.11.2020
    40 MB
    44:15
    Cover

    Josef H. Reichholf: „Umwelt- und Naturschutz sind teilweise gescheitert“

    Prof. Dr. Josef Helmut Reichholf ist einer der bekanntesten, aber auch streitbarsten Zoologen in Deutschland. Zusammen mit Bernhard Grzimek und Horst Stern gehört er zu den Gründungsvätern des heutigen Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND). Für seine allgemeinverständlichen Beiträge zur Ökologie hat Reichholf den Sigmund-Freud-Preis für wissenschaftliche Prosa erhalten.

    ...mehr
  • 12.11.2020
    42 MB
    44:21
    Cover

    Dominik Eulberg: „Für mich ist die Natur der größte Künstler von allen“

    „Eintagsfliege“, „Siebenschläfer“ und „Neuntöter“ – so heißen Titel auf dem neuen Album von Dominik Eulberg. Und sie machen die beiden Leidenschaften des Westerwälder Künstlers deutlich: die Natur und die Techno-Musik.

    ...mehr
  • 12.11.2020
    41 MB
    44:20
    Cover

    Eric Gauthier: „Ich zeige die ‚sunny side‘ of modern dance”

    Er ist Tänzer, Choreograf, Compagnieleiter, Entertainer, Geschäftsmann und Familienvater: Eric Gauthier. Mit scheinbarer Leichtigkeit gelingt ihm 2007 der Sprung vom Solisten des Stuttgarter Balletts zum Leiter der „Gauthier Dance Compagnie.” Seitdem setzt er seine Talente erfolgreich für die Compagnie ein. Martina Klein hat für SWR2 Zeitgenossen mit Eric Gauthier gesprochen.

    ...mehr
  • 12.11.2020
    40 MB
    44:22
    Cover

    Sabine Andresen: „Mehr Leitern aus der Armut schaffen, das ist zentral”

    Professor Dr. Sabine Andresen hat sich in ihrem Fachgebiet Pädagogik schon früh auf die Seite der Schwachen gestellt. Zu ihren Arbeitsschwerpunkten zählt die Armutsforschung. In Zeiten von Corona sorgt sie sich vor allem um jene Kinder und Jugendlichen, die in benachteiligten Milieus aufwachsen, denn sie trifft die Krise besonders hart.

    ...mehr
  • 12.11.2020
    39 MB
    44:20
    Cover

    Sabine Asgodom: „Ich plädiere mehr und mehr für das kleine Glück!”

    Sabine Asgodom ist eine der erfolgreichsten Trainerinnen Deutschlands. Sie füllt große Publikums-Hallen, berät aber auch Großunternehmen oder Mittelständler. Seit mehr als 40 Jahren arbeitet sie als Journalistin, Autorin, Coach und Unternehmerin.

    ...mehr
  • 12.11.2020
    41 MB
    44:22
    Cover

    Joachim Zelter: „Mein ganzes Schreiben ist von Ironie geprägt“

    Die Berge rauf und runter, mal eben von Tübingen nach Freiburg - für den routinierten Rennradfahrer Joachim Zelter kein Problem. „Das Wichtigste ist eine gewisse Hartnäckigkeit, die man im Sattel ebenso braucht wie am Schreibtisch“, meint der Tübinger Schriftsteller. Fast 10 Jahre lang hat er an seinem neuen Roman „Imperia“ gearbeitet.

    ...mehr
  • 27.11.2020
    40 MB
    44:07
    Cover

    Der Literaturwissenschaftler Karl Otto Conrady im Gespräch (2008)

    Der Germanist Karl Otto Conrady (21.2.1926 bis 1.7.2020) zählt zu den Großen seines Fachs. Bekannt wurde durch seine Goethe-Biografie, berühmt machte ihn seine Sammlung deutschsprachiger Gedichte von den Anfängen bis zur Gegenwart: Der "Conrady" wurde zum Standardwerk der deutschen Lyrik.

    ...mehr
  • 12.11.2020
    40 MB
    44:19
    Cover

    Daniel Cohn-Bendit „Ich bin ein Kind der Freiheit“

    Daniel Cohn-Bendit gehört zu den bekanntesten Europapolitikern. Wortgewandt und streitlustig scheute der Grünen-Politiker kaum einen Konflikt, sei es als Multi-Kulti-Beauftragter in Frankfurt oder bis 2014 als Abgeordneter im Europaparlament. Ob seiner jüdischen Herkunft fremdelte Daniel Cohn-Bendit lange mit der deutschen Heimat. In Frankreich war er 1968 eine der prägenden Figuren der Pariser Studenten-Bewegung.

    ...mehr